LaCash-Gastronomie Update-Informationen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LaCash-Gastronomie Update-Informationen"

Transkript

1 LaCash-Gastronomie Update-Informationen (Stand ) Die nachfolgende Aufstellung zeigt Ihnen, die in verschiedenen Version neu hinzugekommenen Funktionen. Entsprechend dem Versionslauf zeigt z.b. der Block neu ab alle Änderungen in den Versionen bis (d.h. die komplette Feature-Liste ist erst in bzw enthalten). Bitte beachten Sie, dass auch die Erweiterungen der Zusatzmodule aufgelistet sind. Diese erhalten Sie mit dem Update nur, wenn Sie auch das entsprechende Zusatzmodul besitzen. Ihre aktuelle Programmversion sehen Sie im Startfenster und im Hauptfenster links unten. Preise und einen Bestellschein finden Sie auf der letzten Seite. neu ab 4.9 (05/14) verbesserte Oberfläche - mehr Gruppentasten gleichzeitig sichtbar (zweizeilige Darstellung) - Funktionstasten ausblendbar - 4 Schnellfunktionsbuttons können belegt werden - Rabattspalte in Kassenmaske entfernt 5 weitere Artikelpreislisten (3 bei Kundendatenbank) Happy-Hour-Preis wird nur genommen, wenn ein Preis eingetragen wurde (0-Werte werden ignoriert) Feste Preisliste einem Raum zuweisbar (z.b. für Veranstaltungen) (nur Profi) Kunden: Anzeige des Vornamens in der Stammdaten-Liste Kunden: zu jedem Kunden kann ein individuelles Kreditlimit für Anschreiben festgelegt werden neu ab 4.8 (07/14) Anmeldemaske mit eigenem Logo möglich Verbessertes Touch-Tastenfeld: - 22 Seiten-Direktwahltasten (statt 16) - automatische Tastenfeldbelegung wahlweise mit numerischer oder alphabetischer Sortierung - Artikeltasten ohne eigene Farbzuweisung haben Hintergrundfarbe (statt grau) Anzeige der Bon-Historie aus der Kasse möglich Funktion Tisch Retten (macht automatisch eine Storno-Buchung und übernimmt Positionen wieder auf den Tisch) Erweiterter Kontenrahmen Programmstart beschleunigt Maske der Einzelgast-Abrechnung verbessert Funktion ARTIKELINFO bei mehrseitigen A4/A5-Rechnungen Seitenzahlen eingefügt

2 Zahlung per Handy-App (Paycash-Option) Lager: neuer Bestelleingang für Stückartikel Kunden: 5 Artikel-Preislisten pflegbar und zuordbar Kunden: Verwaltung von Kundengruppen KdKto: DTA entfernt, SEPA-Abrechnungslauf mit Erst- und Folgelastschriften neu ab 4.7 (10/13) Bondruck erweitert - bis zu 10 Bon-Kopfzeilen - bis zu 10 Bon-Fusszeilen Layout im Backoffice verbessert (größere Schriften) erweiterte Tastenfeld-Konfiguration: Einfügen und Löschen von kompletten Ebenen möglich Gutschein-Nummer wird erst beim Speichern vergeben Kunden: übersichtlichere Stammdatenmaske Kunden: DGV-Karte als Kundenkarte verwendbar Kundenkonto: SEPA-Lastschrift für Kundenkonto-Abrechnung Kundenkonto: Kommandoworte zum Aufladen und Entladen des Kundenkontos (KDKTOENTLADEN / KDKTOLADEN) Hinweise: Nach Installation des Updates müssen die Kopf- und Fusszeilen des Bons neu erfasst werden. neu ab 4.6 (07/13) GOB/GDPdU-Zertifizierung Kontenrahmen für FiBu-Export (nicht in Lite) Optional automatisches Daten-Backup bei Programmende 15 vordefinierte Kücheninfos (statt 10) bei Direktmeldung an die Küche wird automatisch die Tisch-Nr gedruckt Touch: Küchen-Fax: handschriftliche Notiz an den Küchendrucker senden Lager: Rezeptur kann optional auf Küchenbon gedruckt werden Lager: spezielle Verwaltung für Getränke aus Flaschen Kunden: Datenfelder für IBAN und BIC neues Modul Reservierungsbuch verfügbar Hinweise: Client/Server-Modul: Der MS-SQL-Server 2000 und MSDE werden nicht mehr unterstützt. Es ist mindestens ein MS-SQL-Server 2005 (Express) erforderlich. Bildschirme mit 800x600 werden nicht mehr unterstützt. Mindest-Bildschirmauflösung 1024x768 erforderlich.

3 neu ab 4.5 (3/2013) Optische Verbesserungen (u.a. übersichtlichere Maske, größere Objekte und Buttons, ab 1024x768) Gutschein-Verwaltung Erweiterte Protokollierung (Artikel-Neuanlagen und Löschungen, Datenrücksicherung) Kassenabschluss-Assisstent mit Zählhilfe Erweiterter Kassenbericht - Kassenbericht kann direkt aus der Kasse heraus aufgerufen werden - Anzeige der Versionsnummer sowie FilNr/KassNr - Abschnitt Zahlungsarten wird immer gedruckt verbesserter Küchenbon - optionaler Papiervorlauf (zum Heften ans Klemmbrett) - optional Anzeige der Gastnummer - mehr Gestaltungsoptionen (Schriftgröße wählbar für Kellner, Preis, ArtNr, Gast) - Kücheninfo wird deutlicher hervorgehoben Anzeige des Kassierer-Namens in der Bon-Historie Kunden: verbesserte Kunden-Information an der Kasse mit übersichtlicher Anzeige der Besuche Touch: einfachere Bedienung durch Vergrößerung vieler Buttons Hinweise: Ab Version 4.5 benötigt der Kassenmodus eine Bildschirm-Mindestauflösung von 1024x768 Pixeln. Alte Systeme mit 800x600 Pixeln werden nur noch eingeschränkt unterstützt. Die Küchenbon-Einstellungen müssen neu gespeichert werden, um die neuen Konfigurationsmöglichkeiten zu berücksichtigen. neu ab 4.4 (10/2012) Hauptwarengruppen-Auswertung Optional vollautomatische Tastenfeld-Belegung Umfangreiche Protokollfunktionen (ab 4.4.4) - Änderungen an der Konfiguration - Änderungen der Kassierer-Rechte - Ereignisprotokoll bei Sonderartikel kann eine Warengruppe zugeordnet werden Kunde: nachträgliche Kunden-Zuweisung in der Bon-Historie möglich Bonus: Bonus und Bonusstand werden auf dem Kundenbon angezeigt

4 neu ab 4.3 (01/2012) gesonderte Protokollierung von Änderungen der Artikel-Preise in den Stammdaten (bitte beachten Sie die neuen gesetzlichen Anforderung ab ) Unterstützung Toshiba C-10 Kundendisplay arbeitsplatzbezogene Hardware-Einstellungen bei Bonkopie aus Bon-Historie wird automatisch der Bewirtungsbeleg mit gedruckt Druck von Abholbons möglich Importfunktion für Rohstoffen Anzeige der Mwst0-Summe auf dem Kassenbericht Zwischenbon optisch aufgewertet mit Logo und Bonkopf Anzeige von FilNr+Kassen-Nr auf dem Bon (Österreich: gem. Kassenrichtlinie 2012 erforderlich) Modul Speisekarte: optional Druck von Barcodes in der Speisekarte Modul Speisekarte: Speisekarte mit Heftrand für Papierausdruck neu ab 4.2 (05/2011) längere Bezeichnungen: - Artikelbezeichnung bis 40 Zeichen (vorher 30) - Artikelbeschreibung bis 100 Zeichen (vorher 60) - Warengruppenbezeichnung bis 50 Stellen neue größere Stammdatenmaske für Artikel (Mindestauflösung 1024x768) erforderlich) Schnellerfassung und änderung neuer Artikel direkt in der Kassenmaske Storno-Log kann gedruckt werden Löschung offener Tische in der Verwaltung wird protokolliert Daten für externe Auswertung können jahresweise bereitgestellt werden Logo/Grafikdruck am Bonende möglich CrossSelling-Auswertung zeigt zusätzlich den Umsatz an Neues Modul Speisekarte integrierbar

5 neu ab 4.1 (05/2010) Rechteverwaltung für Verwaltungsoberfläche neue Anmeldeoption für Kasse mit Button+Zugangscode Sortierung der Beläge in den Stammdaten alternativ nach Nummer oder Bez neues Feld "Zusatztext" im Artikelstamm (Artikel-Langtext für Speisekartendruck (opt. Erweiterungsmodul)) Verbesserte Suchfunktion - Artikelvolltextsuche im Kassenbetrieb beginnt bereits ab 2. Zeichen Erweiterte Hardware-Unterstützung - Kassenschubladen-Anschluss PT Kundendisplay HP a5000 Nachträgliche Änderung der Warengruppen-Nummer möglich Verbesserter Tisch-Split: - automatische Sortierung der Positionen nach ArtGrp+Artikelnummer - jede Position mit Menge > 1 wird automatisch gesplittet beim Löschen eines Artikel wird automatisch auch die Zuordnung zum Tastenfeld in der Kasse gelöscht bei Artikelneuanlage sucht das Programm automatisch eine freie Nummer, wenn die eingegebene Nummer schon vergeben ist Druck einer Artikel-Übersichtsliste in den Stammdaten Profi: im Stornolog wird auch der Kellnername angezeigt Touch: Button-Größe der virtuellen Tastatur vergrößert Kunden: Kundensuche im Kassenbetrieb funktioniert als Volltextsuche (ab 4 Zeichen) Kunden: Kunden können aus Suchliste an der Kasse ausgeblendet werden Kunden: Anzeige im Kundendisplay bei Zahlungsvorgang KdKto: Aufforderung zur Pin-Eingabe im Kundendisplay

6 neu ab (06/2009) Verbessertes Design der Kassenmaske - Schriftgröße der Artikelbuttons kann verändert werden - Artikelbuttons ebenfalls wahlweise in Flat- oder 3D-Design - Anzahl der sichtbaren Warengruppen-Buttons einstellbar - neue Farbauswahlen Erweiterte Optionen für automatischen Belegdruck (immer, nie, nachfragen) erweiterter A4-Kassenbericht Kaufzeiten-Auswertung auch für Einzelartikel möglich Suchlisten über Kommandowort (ARTBEZ=xxx, ARTNR=xxx, ARTGRP=x) Buchungsbemerkung (optional mit Druck auf Bon) Unterstützung für Addimat-Kellnerschloss Profi: Storno-Log kann zeitlich eingeschränkt werden Profi: Cross-Selling-Auswertung KdKto: Einzahlungen aufs Kundenkonto auch per Karte möglich KdKto: manuelle Leereinträge abgefangen EK-Preise: Gewinn-Anzeige in Umsatzverlauf und Artikel-Hitliste Orderman: Zuweisung einer Artikelgruppe zu einer Taste möglich (Modell MAX/DON) Touch: Beilagen-Auswahl verbessert neu ab (12/2008) Kaufzeiten-Auswertung verbessert: Bezugsgröße Umsatz oder Bons wählbar neue Auswertung Verkaufslisten (Einzelbuchungen nach Artikel, Warengruppen, Hauptwarengruppen) Zeitraum für Bon-Historie frei wählbar optional Wechselgeldanzeige auf Bon optional Sperrung der Abbruch-Taste nach Schubladenöffnung Touch: Begründung bei Buchungsstorno auch per Touchscreen erfassbar KdKto: PIN und Limit auch bei Kunden-Neuerfassung an Kasse erfassbar Kombimenü: 14 Optionen möglich (vorher 10)

7 Preise und Bestellformular Um eine aktuelle Programmversion anzufordern, faxen Sie einfach dieses Bestellformular an: Fax 040 / Sie erhalten das neue Programm zum vergünstigten Upgrade-Preis. Dieser setzt sich zusammen aus einem versionsabhängigen Teil für die Basisversion und einem pauschalen Aufpreis für vorhandene Erweiterungsmodule (siehe Tabelle). BESTELLUNG Name: Unsere Lizenz-Nr. ist: Bitte senden Sie uns die aktuelle Programmversion 4.9 Bitte ankreuzen Unsere vorhandene Version: Upgrade-Preis EUR (netto) Lite Standard Profi 4.8.x 50,- 50,- 75,- 4.7.x 100,- 100,- 150,- 4.6.x 150,- 150,- 225,- 4.5.x 200,- 200,- 300,- 4.4.x 230,- 250,- 375,- 4.3.x 230,- 300,- 450,- 4.2.x und älter 230,- 320,- 470,- Vorhandene Zusatzmodule Pro Modul (außer u.g.) jeweils zzgl. 50,- Elpay/ZVT-Schnittstelle jeweils zzgl. 100,- Orderman-Server / PDA-Server jeweils zzgl. 200,- Client/Server zzgl. 200,- SUMME Netto zzgl. 19% MwSt. Endbetrag Alle Preise in EUR zzgl. 19% MwSt. Zahlungsart: Vorkasse BLZ (Hamburger Sparkasse) Kto (Diesselhorst) Bitte Lizenznummer im Verwendungszweck angeben. Lieferung nach Zahlungseingang per (Update-Datei) Datum, Ort, Unterschrift

8 Lizenz-Nr Name / Firma Straße PLZ, Ort Bitte im Original per Post senden an: (vorab per Fax an 040 / ) DIESSELHORST SOFTWARE & CONSULTING Am Sandtorkai Hamburg BESTELLUNG (Servicepaket) Hiermit bestellen wir gemäß Ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen (Anlage) folgende Leistungen: LaCash-Kassensoftware Service-Paket für Updates & Support 39,- Updates: zzgl. MwSt. - kostenlose Zusendung aktueller neuer Programmversionen per Mail (1-2x jährl.) monatlich - kostenlose Teststellung von Erweiterungsmodulen Support *: - Telefonischer Support mit Rückruf ** - Mail-Support mit bevorzugter Bearbeitung - Unterstützung per Fernwartung *** Abrechnung per Lastschrift quartalsweise am Quartalsbeginn (alternativ Jahresrechnung) Mindestlaufzeit 12 Monate, danach jeweils 4 Wochen zum Quartalsende kündbar * Maximaler Supportaufwand ohne Berechnung: 4 Arbeitsstunden/Quartal. Mehraufwand wird zum ermäßigten Stundensatz ( 75,-) abgerechnet. / ** Der kostenfreie Rückrufservice gilt nicht für ausländische Mobilfunk-Nummern. *** Für die Fernwartung benötigt der zu wartende PC einen Internet-Zugang und muss die Fernwartungs-Software ausführen können, die auf der Diesselhorst/LaCash-Webseite kostenlos zum Download verfügbar ist. SEPA-Lastschriftmandat für SEPA-Basislastschriftverfahren / Wiederkehrende Zahlungen Zahlungsempfänger: DIESSELHORST SOFTWARE, Stephan Diesselhorst, Am Sandtorkai 56, Hamburg, im Folgenden DIESSELHORST- Gläubiger-Identifikationsnummer: DE30ZZZ / Mandatsreferenz: Erste 4 Stellen der Lizenz-Nr. (s.o.) Ich/Wir ermächtige(n) -DIESSELHORST- Zahlungen von meinem/unserem Konto per Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise(n) ich/wir mein/unser Kreditinstitut an, die von -DIESSELHORST- auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Ich kann/wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Kontoinhaber Kreditinstitut BIC IBAN Ort, Datum Stempel u. rechtsverbindliche Unterschrift

9 D I E S S E L H O R S T SOFTWARE & CONSULTING Bedingungen für Softwarepflegeverträge 1 Gegenstand der Bedingungen Gegenstand dieser Bedingungen ist die Pflege von Softwareprogrammen, sowie die Betreuung des Anwenders bei der Nutzung dieser Software, die dem Anwender durch DIESSELHORST SOFTWARE & CONSULTING, nachstehend DSC genannt, zur Verfügung gestellt wurde. Pflege und Betreuung beziehen sich jeweils auf ein bestimmtes Programm oder Programmpaket, das vom Anwender auf einer bestimmten Datenverarbeitungsanlage genutzt wird. 2 Leistungsumfang Die Pflege umfaßt, nach Entscheidung von DSC, die laufende Verbesserung der Programme in ihrem organisatorischen Ablauf, im Programmablauf, die Berücksichtigung neuer oder geänderter gesetzlicher Vorschriften, soweit letztere bei Vertragsabschluß für DSC vorhersehbar waren und für DSC nicht zu einem Aufwand führen, der einer Neuerstellung des zu ändernden Programmteils nahekommt sowie das Bereithalten einer verbalen Programmbeschreibung und Bedienungsanleitung. DSC beseitigt Programmängel in Softwareprogrammen, hinsichtlich derer Gewährleistungsansprüche des Anwenders nicht mehr bestehen oder stellt dem Anwender nach Wahl von DSC eine neuere Programmversion zur Verfügung. Programmängel sind DSC zusammen mit für die Feststellung der Fehlerursache zweckdienlichen Informationen umgehend mitzuteilen. Neue oder berichtigte Programmversionen werden dem Anwender auf einem entsprechenden Datenträger einschließlich der zugehörigen Dokumentation überlassen. Der Anwender stellt die ordnungsgemäße Installation aller neuen Programmversionen auf seine Datenverarbeitungsanlage sicher. Die Konfiguration einzelner Programmeinstellungen wird dem Anwender mündlich oder schriftlich mitgeteilt, sofern der Anwender in der Lage ist, entsprechende Änderungen, die keine besonderen Fachkenntnisse erfordern, selbst durchzuführen. Im letzteren Fall wird der Anwender die im überlassene Dokumentation entsprechend berichtigen. DSC wird in ausreichendem Maß für telefonische Auskünfte oder per zur Verfügung stehen, unabhängig davon, ob Gegenstand der Anfrage Programmfehler, Bedienungsfehler oder Störungen von dritter Seite sind. Falls nicht gegenteilig vereinbart, stellt der Anwender DSC die Möglichkeit, das Softwareprogramm auf dem Wege der Fernwartung zu betreuen, zur Verfügung, um eine schnelle und reibungslose Softwarepflege zu ermöglichen. 3 Leistungen gegen gesonderte Berechnung Die Fahrt-, Installations- und Einarbeitungskosten sind in der pauschalen Vergütung nicht enthalten und werden gesondert berechnet. Bestellt der Anwender Leistungen bei DSC, die über die Pflege und Betreuung im Sinne von Nr. 2 dieser Bedingungen hinausgehen, so wird DSC solche Leistungen zu den jeweils gültigen Bedingungen und Stundensätzen erbringen. 4 Durchführung Die Arbeiten von DSC erfolgen in der Regel in der Zeit von Mo. - Fr. 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr in den Räumen von DSC oder in Ausnahmefällen nach Absprache in den Räumen des Anwenders. Im letzteren Fall werden die Wegzeiten für Hin- und Rückfahrt gemäß Preisliste gesondert berechnet. DSC ist berechtigt, Subunternehmer mit der Durchführung zu beauftragen. Der Anwender stellt sicher, dass während der Vertragslaufzeit fachkundiges, in der Bedienung des Systems und der Programme geschultes Personal zur Verfügung steht. Bleiben wiederholte Nachbesserungsversuche von DSC erfolglos oder bietet DSC keine neuere Programmversion, kann der Anwender den Softwarepflegevertrag kündigen. Macht der Anwender Gewährleistungsrechte geltend oder kündigt er, hat dies keinen Einfluß auf weitere zwischen ihm und DSC geschlossene Verträge. 7 Haftung DSC übernimmt eine Haftung nur, soweit eine solche in diesen Bedingungen ausdrücklich geregelt ist. Ausgeschlossen sind insbesondere Ansprüche aus Verschulden bei Abschluß des Vertrages, aus positiver Forderungsverletzung oder außervertraglicher Haftung, es sei denn, in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Der Anwender stellt DSC von allen Ansprüchen Dritter frei, die über die Haftung nach diesen Bedingungen hinausgehen. Weitergehende oder andere Ansprüche des Anwenders gegen DSC sind ausgeschlossen, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von Schäden, die nicht an dem Vertragsgegenstand selbst entstanden sind, z. B. bei Verlust oder fehlerhafter Verarbeitung von Daten. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit gehaftet wird. 8 Vertragsdauer Der Softwarepflegevertrag beginnt mit dem im Vertrag genannten Datum und wird auf unbegrenzte Zeit abgeschlossen. Er ist beiderseits kündbar mit einer Frist von 3 Monaten jeweils zum Jahresende, frühestens jedoch zum Ablauf von 2 Jahren seit Vertragsbeginn. Das Recht zur fristlosen Kündigung aus einem wichtigen Grund bleibt hiervon unberührt. Darüber hinaus hat der Anwender das Recht zur vorzeitigen Kündigung des Vertrages in den Fällen, in denen DSC Programmänderungen, die durch neue oder geänderte Gesetze zweckmäßigerweise durchzuführen sind, wegen des damit verbundenen hohen Aufwands nicht oder nur gegen Zahlung einer gesonderten Vergütung durchführt. Die Kündigungsfrist beträgt in diesen Fällen 3 Monate zum Monatsende, beginnend mit dem Datum des Inkrafttretens des Gesetzes bzw. der Gesetzesänderung. 9 Schlussbestimmungen Von diesen Bedingungen abweichende oder zusätzliche Vereinbarungen sind nur wirksam in Form einer schriftlichen Zusatzvereinbarung, in der auf die abgeänderten Bedingungen Bezug genommen wird. Für den Fall, dass der Vertrag eine Lücke enthält, oder eine Vertragsbestimmung ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Soweit der Vertrag eine Lücke enthält oder ganz oder teilweise unwirksam ist oder wird, so richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften. Anstelle der fehlenden oder unwirksamen Bestimmungen gilt eine Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien ursprünglich beabsichtigten, wirtschaftlichen Zweck der fehlenden oder unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Als Gerichtsstand wird Hamburg vereinbart. Stand: November Vergütung und Zahlungsbedingungen Die monatliche Gebühr wird im Jahr der Lieferung bis zum Jahresende im voraus berechnet. In den folgenden Jahren wird die Rechnung zu Beginn des Jahres jeweils für 12 Monate im voraus berechnet und ist mit Zugang der Rechnung fällig. Wenn das zugrunde liegende Programm durch Programmerweiterungen um neue Funktionen ergänzt wird, werden diese automatisch in den Softwarepflegevertrag übernommen. Die Pflegegebühr erhöht sich dadurch um 1,6% des Kaufbetrages der jeweiligen Programmerweiterung. Erfolgen Pflege oder Betreuung ausnahmsweise beim Anwender, so wird DSC hierdurch entstehende Kosten gemäß jeweils gültiger Preisliste gesondert in Rechnung stellen. DSC behält sich vor, die monatliche Vergütung mit einer Ankündigungsfrist von 3 Monaten bei Veränderung der Kostenfaktoren anzupassen. Bei einer Erhöhung der Pflegegebühr um mehr als 10% innerhalb von 12 Monaten seit der letzten Festsetzung ist der Anwender berechtigt, den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einem Monat zum Ende des Monats vor Inkrafttreten der Gebührenerhöhung zu kündigen. Die Erhöhung der Pflegegebühr aufgrund von Programmerweiterungen ist hiervon ausgenommen. 6 Gewährleistung DSC behebt binnen angemessener Frist kostenlos Programmängel an von DSC gewarteten Softwareprogrammen, die der Anwender DSC schriftlich in nachvollziehbarer Form mitteilt. Kann bei einer Überprüfung durch DSC der Mangel nicht festgestellt werden, so trägt die Kosten der Prüfung der Anwender, insbesondere bei fehlerhaftem Gebrauch des Programms oder bei Vorliegen sonstiger von DSC nicht zu vertretender Störungen. Die Gewährleistung entfällt hinsichtlich solcher Programme oder Programmteile, die vom Anwender nach Zurverfügungstellung durch DSC selbst geändert oder erweitert wurden, es sei denn, der Anwender weist nach, daß solche Änderungen oder Erweiterungen für den Mangel nicht ursächlich sind.

LaCash-Schnellgastronomie. Neue Programm-Versionen

LaCash-Schnellgastronomie. Neue Programm-Versionen LaCash-Schnellgastronomie Neue Programm-Versionen (Stand 25.01.2015) Die nachfolgende Aufstellung zeigt Ihnen, die in verschiedenen Version neu hinzugekommenen Funktionen. Bitte beachten Sie, dass auch

Mehr

LaCash-Einzelhandel. Neue Programm-Versionen

LaCash-Einzelhandel. Neue Programm-Versionen LaCash-Einzelhandel Neue Programm-Versionen (Stand 07.06.2015) Die nachfolgende Aufstellung zeigt Ihnen, die in verschiedenen Versionen neu hinzugekommenen Funktionen. Bitte beachten Sie, dass auch die

Mehr

LaCash - Mobilfunk. Update-Informationen (Stand 25.01.2015)

LaCash - Mobilfunk. Update-Informationen (Stand 25.01.2015) LaCash - Mobilfunk Update-Informationen (Stand 25.01.2015) Die nachfolgende Aufstellung zeigt Ihnen, die in verschiedenen Version neu hinzugekommenen Funktionen. Dabei zeigt z.b. 2.8.x alle Änderungen

Mehr

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Formular für den Verein Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein Tagesmütter und väter Stormarn e. V. Name. Vorname: Geburtsdatum: Straße: Postleitzahl / Ort:

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

CMS Update-Service-Vertrag

CMS Update-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Ich / wir melde/n mein / unser Kind:

Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0151 55991453 e-mail: grund@gernzeit.de homepage: www.gernzeit.de Ich / wir melde/n mein / unser Kind: Name: Vorname: Geburtstag: Erziehungsberechtigte: Name: Vorname:

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software -

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software - 1/8 Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software - zwischen der Volksbank Südheide eg Herzog-Ernst-Ring 49 29221 Celle - nachstehend Bank" genannt - und Name des Kunden:. Strasse/ Hausnummer:.. PLZ/Ort: E-Mail:

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Wartungs Lizenz Vertrag

Wartungs Lizenz Vertrag Wartungs Lizenz Vertrag Version 8.0 / August 2014 Wartungs Lizenz Vertrag Folgendes Konzept für den HVS32 Software Support bieten wir an: Software Support : Für den Software Support haben wir eine besondere

Mehr

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag

Joomla Einsteiger-Schulungs-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Balingen Web&Phone fiber

Balingen Web&Phone fiber Bestellung/Auftrag für Balingen Web&Phone fiber 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) Frau Herr Vorname / Nachname Straße u. Nr. PLZ / Ort Telefon Handy Geburtsdatum E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T

WARTUNGSVERTRAG. CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T WARTUNGSVERTRAG CAD+T Consulting GmbH Gewerbepark 16 A-4052 Ansfelden im Folgenden CAD+T 1. Gegenstand des Vertrages Gegenstand dieses Wartungsvertrages ist das erworbene Softwarepaket CAD+T Module und

Mehr

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme Rudolf-Breitscheid-Straße 14 Antrag auf Mitgliedschaft in der SG Friedrichsgrün e. V. Hiermit beantrage ich für mein Kind die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft Friedrichsgrün e.v. Ich erkenne die

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag

Webspace-Einrichtungs-Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag

Installations von Erweiterungen und Plugins Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! x x Vertriebspartner: WEMACOM Loft 6000

Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! x x Vertriebspartner: WEMACOM Loft 6000 AUFTRAG WEMACOM Loft-DSL Loft-DSL ist ein Produkt der Auftraggeber/ Rechnungsanschrift Pflichtfelder Bitte leserlich in Druckbuchstaben ausfüllen! WEMACOM Telekommunikation GmbH Postanschrift: Postfach

Mehr

tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit

tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit tops.net Virtual Root Server die neue Bewegungsfreiheit Wussten Sie schon? Virtuelle Root Server haben Hardware-Servern gegenüber klare Vorteile! Sie haben volle Bewegungsfreiheit: Sparen Virtuelle Server

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen

Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente alle Felder bitte vollständig und gut leserlich ausfüllen Care Consult Versicherungsmakler Gesellschaft m.b.h. 1220 Wien, Kratochwjlestraße 4 event@careconsult.at Tel. 01 317 2600 73393 Fax 01 317 2600 73498 Antrag auf Abschluss einer Versicherung für Musikinstrumente

Mehr

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V.

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche junge Menschen miteinander

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

gschwindnet Web&Phone

gschwindnet Web&Phone Bestellung/Auftrag für gschwindnet Web&Phone 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) * Frau Herr Vorname/Nachname Straße/Haus-Nr. PLZ/Ort Telefon Geburtsdatum Handy E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/8 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge

Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge Rahmenvertrag für Softwarepflegeverträge zwischen der Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart nachfolgend Auftraggeber genannt und [Firma] [Adresse] nachfolgend Auftragnehmer genannt

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

DOMAIN-VERTRAG. (Domain-Weiterleitung zu bereits bestehender Domain)

DOMAIN-VERTRAG. (Domain-Weiterleitung zu bereits bestehender Domain) DOMAIN-VERTRAG (Domain-Weiterleitung zu bereits bestehender Domain) DOMAIN-VERTRAG zwischen Telefon: 0221-3559433 Fax: 0221-3559432 E-Mail: kontakt@hostyourweb.info http://www.schattengestalt.de http://www.hostyourweb.info

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE. zwischen der. Raiffeisenbank Kissing-Mering eg Münchener Str. 11 86415 Mering

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE. zwischen der. Raiffeisenbank Kissing-Mering eg Münchener Str. 11 86415 Mering SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE zwischen der Raiffeisenbank Kissing-Mering eg Münchener Str. 11 86415 Mering - nachstehend Bank" genannt - und Kundennummer: Name: Anschrift: - nachstehend

Mehr

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag

Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag Real Consulting GmbH Robert-Koch-Straße 1-9 56751 Polch Telefon: 02654 8838-0 Telefax: 02654 8838-145 www.realconsulting.de Bedingungen für Hotline-Service/Betreuungsvertrag 1. Geltungsbereich 1.1. Beratungs-

Mehr

Berufshaftpflichtversicherung Gruppenvertrag für

Berufshaftpflichtversicherung Gruppenvertrag für Berufshaftpflichtversicherung Gruppenvertrag für - Personalverrechner - Buchhalter Polizzen-Nr. 23322 Die HDI Versicherung AG bietet in Zusammenarbeit mit dem BÖB (Bundesverband der österreichischen Bilanzbuchhalter)

Mehr

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice

1. Allgemeines. Übersicht: Datenservice 1. Allgemeines UNI ELEKTRO bietet über den Online-Shop Artikeldaten im Datanorm 4.0- und CSV (Excel) Format an. Die Datanorm Daten werden in Stammdaten (Datanorm.001 Datanorm.008) und kundenindividuellen

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Website- Wartungsvertrag

Website- Wartungsvertrag Website- Wartungsvertrag Zwischen Beckesch.DE Dirk Beckesch Nösnerland 28 51674 Wiehl Telefon: +49 30 46607331 Telefax: +49 30 46607339 - im Folgenden Anbieter genannt - und - im Folgenden Kunde genannt

Mehr

Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft

Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft Antrag auf Interessenten-Mitgliedschaft Liebe(r) Interessent(in), wir freuen uns über Dein Interesse an den Wirtschaftsjunioren Nürnberg. Um über Deine Aufnahme in die Interessentenmitgliedschaft entscheiden

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software Stand: Juli 2013 SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, eine SEPA-Lastschrift per Beleg, Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Online Banking-Zugang

Mehr

SEPA Checkliste für Firmenkunden

SEPA Checkliste für Firmenkunden SEPA Checkliste für Firmenkunden A) Checkliste allgemein: Geben Sie auf Ihren Rechnungen / Formularen / Briefbögen zusätzlich IBAN und BIC bei Ihrer Bankverbindung an (Ihre IBAN und BIC finden Sie auf

Mehr

Software Miet- und Wartungsvertrag

Software Miet- und Wartungsvertrag Software Miet- und Wartungsvertrag ROSSMANITH Zwischen der Rossmanith GmbH, Göppingen, als Servicegeber und der, als Auftraggeber wird folgender Vertrag geschlossen: 1: Vertragsgegenstand Der Servicegeber

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Juli 2010 Digital Request GmbH Gatower Str. 31a 13595 Berlin 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen

Mehr

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer?

Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? Die SEPA-Überweisung und das SEPA-Lastschriftmandat Was bedeutet das für die Kassiererinnen und Kassierer? SEPA kommt! Ab dem 1. Februar 2014 sollen auch in der SPD nur noch die neuen Zahlungswege verwendet

Mehr

Lizenzvereinbarung. - VR-NetWorld Software -

Lizenzvereinbarung. - VR-NetWorld Software - Seite 1 Lizenzvereinbarung - VR-NetWorld Software - zwischen der Raiffeisenbank Westkreis Fürstenfeldbruck Landsberger Str. 3 82272 Moorenweis - nachstehend Bank" genannt - und Herrn Frau Firma Name /

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de.

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de. Zehnerkarte Anmeldung Hiermit kaufe ich bzw. wir für meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn E-mail-Adresse Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz DE28ZZZ00000322863 10er Karte 1 60,00 Euro Gültig

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1. Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.14 oder höher 1. Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen Für die Beitragseinzüge

Mehr

Hosting-Auftrag UNIX Standard

Hosting-Auftrag UNIX Standard Hosting-Auftrag UNIX Standard ecom webservices Am Hohentorshafen 21a 28197 Bremen fon: 0421 50 91 32 7 fax: 0421 50 91 32 8 email: kontakt@ecom-bremen.de web: www.ecom-webservices.de Bitte senden Sie diesen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Zahlungsverkehr Wie willst du bezahlen?

Zahlungsverkehr Wie willst du bezahlen? Du musst einige Rechnungen begleichen. Wähle zu den folgenden Beispielen das passende nstrument des bargeldlosen s aus und fülle das dazugehörige Formular aus. Vergleiche danach deine Entscheidungen mit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Geltung der Bedingungen Für Kommunikation zwischen der Next Generation Mobility GmbH & Co. KG NGM und dem Unternehmen, die fleetster betrifft, genügt E-Mail

Mehr

Vertrag über die Wartung von Hardware und Software Beschaffungshandbuch Wartungsvertrag

Vertrag über die Wartung von Hardware und Software Beschaffungshandbuch Wartungsvertrag Vertrag über die Wartung von Hardware und Software Beschaffungshandbuch Wartungsvertrag Vertragsparteien Dieser Vertrag über die Wartung von Hardware und/oder Software, nachfolgend auch IT- Komponenten

Mehr

Gulf Tankstelle: Herr Frau Hauptkarte Zusatzkarte Einzelfirma Konzern Tochter. Fakturacycle: 14-tägig Zahlungsart: Firmenlastschrift Basislastschrift

Gulf Tankstelle: Herr Frau Hauptkarte Zusatzkarte Einzelfirma Konzern Tochter. Fakturacycle: 14-tägig Zahlungsart: Firmenlastschrift Basislastschrift KARTENANTRAG für eine GULF Tank- &- Servicekarte Privatkartenantrag Gulf Tankstelle: Firmenkartenantrag Herr Frau Hauptkarte Zusatzkarte Einzelfirma Konzern Tochter Name/Firmenname: Vorname/Adresszusatz:

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand

Wartungs- und Supportvertrag. zwischen der. und. (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand Wartungs- und Supportvertrag zwischen der ionas OHG (nachfolgend: ionas) und (nachfolgend: Kunde) 1. Vertragsgegenstand 1.1 Gegenstand dieses Wartungs- und Supportvertrages sind die Wartung eines ionas-servers

Mehr

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT KUNDEN-INFORMATION Kundentyp: Privat Firma Behörde Organisation Name/Firmenname: Firmenbuchnr. (bei Firmen erforderlich): Adresse: Tel: Fax: Net4You-Kunden-Nr. (wenn bereits Kunde):

Mehr

Web-Site-Wartungsvertrag

Web-Site-Wartungsvertrag Web-Site-Wartungsvertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Pflege

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Domain-Partner-Rahmenvertrag

Domain-Partner-Rahmenvertrag , Postfach1313, Postfach 1313 - Abt. Domaindeligation - Deutschland Domain-Partner-Rahmenvertrag Zwischen der Inh. Marcus Hoffmann & Rüdiger Hoffmann (folgend "Anbieter" genannt) und (bitte online ausfüllen:)

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v.

Flugsportverein 1910 Karlsruhe e.v. Aufnahmeantrag Straße: Foto PLZ / Ort: Geboren am / in: Beruf: Telefon (privat): Telefon (geschäftlich): Mobil oder Fax: email: Luftfahrerscheine: PPL(A) LAPL GPL SPL ausgestellt von: gültig bis: Original

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr.

ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de nachfolgend Vermieter genannt Fax-Nr. Software Mietvertrag zwischen q Änderung eines bestehenden Software-Mietvertrags. Damit entfällt die Gebühr für die Bearbeitungspauschale. ezsoftware e.k. Dr.-Atzinger-Str. 1a DE-94036 Passau E-Mail: info@ezsoftware.de

Mehr

Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham

Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham Tel. 08071/9053-0 Fax 08071/9053-14 E-Mail: info@zeislmeier.de Kundenkartenantrag Name/ : Zusatz/Branche : Straße : PLZ, Ort : Tel.-Nr. : E-Mail : Rechnungsversand

Mehr

LEGA Handels GmbH Unterwanger Str. 3 87439 Kempten Tel. 0831 960677-0 Fax 0831 960677-29 E-Mail: service@mylega.de

LEGA Handels GmbH Unterwanger Str. 3 87439 Kempten Tel. 0831 960677-0 Fax 0831 960677-29 E-Mail: service@mylega.de Dienstleistungsvertrag Zwischen der Firma LEGA Handels GmbH im nachfolgenden LEGA genannt und im nachfolgenden Vertragslandwirt genannt, wird folgender Dienstleistungsvertrag auf Probe geschlossen. Vertragspflichten,

Mehr

Anbietervertrag. für Anbieter mit Unternehmenssitz in Österreich. zwischen. -im Folgenden Anbieter - und. SOFORT AG Fussbergstrasse 1 D-82131 Gauting

Anbietervertrag. für Anbieter mit Unternehmenssitz in Österreich. zwischen. -im Folgenden Anbieter - und. SOFORT AG Fussbergstrasse 1 D-82131 Gauting 1 Anbietervertrag für Anbieter mit Unternehmenssitz in Österreich zwischen A- -im Folgenden Anbieter - und SOFORT AG Fussbergstrasse 1 D-82131 Gauting -im Folgenden SOFORT - 2 Präambel Die SOFORT bietet

Mehr

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software -

Lizenzvertrag. - VR-NetWorld Software - 1/6 Lizenzvertrag - VR-NetWorld Software - zwischen der Raiffeisenbank Biebergrund-Petersberg eg Im Heiligengarten 3 36100 Petersberg Name des Kunden Strasse PLZ, Ort IBAN zur Abrechnung - nachstehend

Mehr

Informationsmappe SEPA-Lastschriften

Informationsmappe SEPA-Lastschriften Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen heute in ganz Europa ohne besondere Hürden erwerben. Rechnungen begleichen und Forderungen einziehen ist mit SEPA, dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum,

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können

Vodafone InfoDok. CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können CallYa KontoServer 22 9 22 und wie Sie Ihr CallYa-Konto sonst noch aufladen können Ihr CallYa-Guthaben schnell und bequem verwalten Prüfen Sie Ihr Guthaben mit Ihrem Handy oder online bei MeinVodafone.

Mehr

Reitverein Sintfeld St. Martin Fürstenberg e.v.

Reitverein Sintfeld St. Martin Fürstenberg e.v. Zwischen dem Reiterverein Sintfeld St. Martin Fürstenberg e.v., Grasweg 3, 33181 Bad Wünnenberg - im Folgenden Verein genannt - und Name, Vorname: Geb.-Datum: Straße: PLZ: Wohnort: Tel (Festnetz): Handy:

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische Format SEPA erleichtern. Nach der Anmeldung zum

Mehr

Domain-Beschaffungs-Vertrag

Domain-Beschaffungs-Vertrag Bitte füllen Sie alle Felder aus und senden Sie den unterschriebenen Vertrag zusammen mit der Einzugsermächtigung entweder per Fax an: 06826 / 524 08 69 oder per Post an: Webdesign Sören Deger Am Gligger

Mehr

Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang -

Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang - Fachassistent Lohn und Gehalt - Samstagslehrgang - www.fachassistentlohnundgehalt.de 2016 Akademie für Steuer- und Wirtschaftsrecht Fachassistent Lohn und Gehalt Einladung zu einem Vorbereitungslehrgang

Mehr

Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham

Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham Z-Tankstellen Zeislmeier Wasserburg Staudham Tel. 08071/9053-0 Fax 08071/9053-14 E-Mail: info@zeislmeier.de Kundenkartenantrag Name/ : Zusatz/Branche : Straße : PLZ, Ort : Tel.-Nr. : E-Mail : Rechnungsversand

Mehr

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages

Web-Pflege-Vertrag. Gegenstand des Vertrages zwischen wilkonzept websolutions Koblenzer Straße 38 54516 Wittlich im Folgenden Anbieter genannt und Name Firma Anschrift im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des

Mehr

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS

ANTRAG AUF GEWÄHRUNG EINES DARLEHENS Studierendenwerk Stuttgart Telefon: +49 711 / 95 74-438 Darlehen & Versicherung Telefax: +49 711 / 95 74-448 Postfach 150151 E-Mail: darlehen@sw-stuttgart.de 70075 Stuttgart www.studierendenwerk-stuttgart.de

Mehr

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax:

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Aufnahmeantrag Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Art der Mitgliedschaft: Aktiv: Passiv: Jugend: Versicherung vorhanden?: Ja: (bitte Nachweis beifügen) Nein:

Mehr

FAX NR.040/35018-199

FAX NR.040/35018-199 FAXBESTELLFORMULAR FAX NR.040/35018-199 An CorinaDunkel AgenturfürAudiovisueleKommunikation Warburgstrasse50 20354Hamburg Kaufpreis:Euro5.740,00 (zzgl.19% MwST) NachEingangIhrerBestelungsowiederrechtsverbindlichunterzeichneten

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche

Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Die Vorbereitung: Ihr aktueller Zahlungsverkehr Erstellen Sie einen Zeit- und Umsetzungsplan für die SEPA-Umstellung Ihres Vereins und benennen Sie zuständige Beteiligte und Verantwortliche Stellen Sie

Mehr

Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware

Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware Kurzdokumentation der EuroNet-Module Registrierkasse OP-Buchhaltung/Mahnwesen Lagerverwaltung Handelsware Stand 14. Januar 2004 EuroNet Software AG - Augustinusstr. 9C - 50226 Frechen - Telefon 02234 4000-0

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software 5.0 Lastschriften oder Dauerlastschriften

Mehr

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten,

Menge Leistung* Preis mtl.* Preis Setup* VarioWeb Saphire 1x de-domain, 200 MB Speicher, 5x Subdomains, 5x POP3/IMAP-Konten, Unternehmen Ansprechpartner Straße PLZ und Ort Telefon/Telefax Umsatz-ID Kunden-Nr. email-adresse (für allgemeines) email-adresse (für Rechnungen) Bestellung VarioWeb Menge Leistung* Preis mtl.* Preis

Mehr