Bayerisches Rotes Kreuz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bayerisches Rotes Kreuz"

Transkript

1 Die Ausbildung in der Zeit vom bis Vorsprung Können durch Training Wissen Vorabversion unsere AHA-Provider- Kurse finden Sie auf Seite 56 Anschrift Telefon 089 / Körperschaft des Seitzstraße 8 Telefax 089 / öffentlichen Rechts München

2 Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes Unparteilichkeit Neutralität Freiwilligkeit Menschlichkeit Unabhängigkeit Einheit Universalität Näheres zu den Grundsätzen und der Arbeit des Roten Kreuzes erfahren Sie im Rotkreuz - Einführungsseminar s. Seite

3 Inhaltsübersicht Hinweise, Übersichten und Erläuterungen Inhaltsübersicht Seite 03 Die Fachausbildung stellt sich vor Seite 05 Die Fachausbildung online Seite 06 Hinweise zu Lehrgangsanmeldungen Seite 07 Übersicht Helfergrundausbildung für Einsatzkräfte im BRK - KV München Seite 09 Erläuterungen SAN - AED Seite 29 Übersicht SAN - AED / RD - FD Seite 30 Erläuterungen RD - FD Seite 44 Übersicht Ausbildung zum Rettungssanitäter im BRK Seite 21 Übersicht Fortbildung im Rettungsdienst Seite 42 Ausbildungen für Einsatzkräfte im Sanitätsdienst Rotkreuz - Einführungsseminar Seite 10 Grundlehrgang Betreuungsdienst Helfergrundausbildung Seite 11 Sanitätsdienstausbildung - SAN A+B Seite 12 Sprechfunkausbildung (BOS) Seite 14 Weiterführende Ausbildung für Einsatzkräfte Grundlehrgang Technik und Sicherheit Seite 16 Grundlehrgang Basisnotfallnachsorge Seite 17 Führen im Einsatz I Seite 18 Führen im Einsatz II Seite 18 Führen im Einsatz III Seite 19 Führen im Einsatz IV Seite 19 Fachausbildungen für Einsatzkräfte Fachlehrgang Rettungsdienst Seite 22 Praktika im Rahmen der RS-Ausbildung Seite 25 Abschlusslehrgang und Prüfung RS Seite 26 Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Sanitätsdiensthelfer/in oder höher Erläuterung SAN - AED Seite 29 SAN - AED / RD - FD Praxistraining / Übung Seite 31 SAN - AED / RD - FD Qualifikationsnachweis Seite 33 SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Seite 36 Einweisung SAN - MPG Seite 40 Notfallmedizin aktuell (Teilnahmevoraussetzung beachten) Seite 46 Fortsetzung nächste Seite - 3 -

4 Inhaltsübersicht Rettungsdiensthelfer/in oder höher Einweisung MPG / MPBetreibV RTW Seite 43 RD - FD Grundschulung Seite 44 Notfallmedizin aktuell Seite 46 Rettungssanitäter/in oder höher ACLS - Grundschulung Seite 56 ACLS - Qualifikationsnachweis Seite 59 Notfalltraining Pädiatrie Seite 60 Rettungsassistent/in Klinisches Fortbildungspraktikum Seite 54 Grundschulung Medikamentenkompetenz Seite 62 Rezertifizierung Medikamentenkompetenz Seite 63 Spezielle Fortbildungen im Sanitäts- und Rettungsdienst Rettungsdienstfortbildung für Mitarbeiter im Rettungsdienst Seite 65 RettAss - Praktikantenunterricht Seite 68 Bergwachtfortbildungen Seite 69 Wasserwachtfortbildungen Seite Münchner Fachtagung Führen von Einsatzkräften Seite 71 Aus- und Fortbildungen für Ausbilder/innen Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung (ehem. Grundlagen Methodik / Didaktik) Seite 73 Fortbildung für Ausbilder / -innen SAN Seite 74 RD - FD - Trainer Rezertifizierung Seite 75 AED - Trainer Rezertifizierung Seite 76 Fortbildung Praxisanleiter Rettungsdienst Seite 77 Weitere Lehrgangsangebote Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Seite 79 Seminar Öffentlichkeitsarbeit Seite 80 Newsredakteure für die Webseite Seite 81 Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Seite 82 Informationen, Anlagen und Vordrucke Informationen zur Hepatitisimpfung Seite 85 Informationen und Preise für externe Teilnehmer Seite 86 Rücktrittsklausel Seite 87 Anfahrtsbeschreibung BRK KV München Seite

5 Die Fachausbildung im Die Fachausbildung stellt sich vor: - Gabriel Pollak; Referatsleiter Rettungsdienst Entwicklung und Unterstützung Bereich Einsatz, Ehrenamt und Ausbildung - Dr. med. Kurt Schneider; Leitender Arzt für Ausbildung und Rettungsdienst sowie Programmleiter Frühdefibrillation RD und SAN-AED - Ursula Hengl; Sachbearbeiterin - Jo Tächl-Rieck; Dozent im Rettungsdienst, nichtärztlicher Programmleiter RD-FD - Christian Buchholz; Dozent im Rettungsdienst, nichtärztlicher Programmleiter SAN-AED - Oliver Gebhard; Dozent im Rettungsdienst - Oliver Schütz; Dozent im Rettungsdienst, nichtärztlicher Programmleiter SAN-AED - Claudia Schmucker; Instruktorin SAN - Jürgen Terstappen; Instruktor SAN - Wolfgang Lau; Instruktor SAN - Allgemeine Erreichbarkeit der Fachausbildung: Tel. 089 / , Fax. 089 / Erreichbarkeit der Fachausbildung bzgl. dezentraler SAN-AED Schulungen: Tel. 089 / , Fax. 089 / Erreichbarkeit bzgl. Hepatitisimpfungen: Tel. 089 /

6 Die Fachausbildung online Online Informationen und Downloads Informationen zur Fachausbildung unter: Hier können Sie sich über aktuelle Lehrgangsangebote etc. informieren, sowie im Downloadbereich Vordrucke, Formulare und Informationen herunterladen. U. a. finden Sie hier: - Lehrgangsanmeldung - Vordrucke für die ärztliche Untersuchungen für den Fachlehrgang und RS-Abschluss, - Informationen zur Anerkennung von extern erworbenen Ausbildungen (SAN, FD, ACLS etc.), - Aktuelle Regularien zur Fortbildungspflicht im Sanitäts- und Rettungsdienst - Anmeldeformulare für die Hepatitisimpfung Für aktive Einsatzkräfte des BRK Kreisverbands München sind alle aktuellen Dokumente im Qualido-Portal unter abrufbar. Ihre Anregungen und Wünsche zum Internetauftritt der Fachausbildung nehmen wir unter gerne entgegen. Online Dienstpläne für Ausbilder Ausbildereinteilung FD/AED-Übung Ausbildereinteilung Fachlehrgang RD

7 Wichtige allgemeine Hinweise zur Lehrgangsanmeldung Um den allgemeinen Veranstaltungs- und Lehrbetrieb wirtschaftlich und für Sie angenehm und erfolgreich durchzuführen, benötigen wir von Ihnen im Rahmen einer Anmeldung immer folgende Angaben: Bitte füllen Sie das aktuelle Formular Lehrgangsanmeldung lesbar und vollständig aus. Das Formular muss zwei Unterschriften des Lehrgangsteilnehmers / der Lehrgangsteilnehmerin und des jeweiligen Vorgesetzten tragen. Nicht unterzeichnete, unvollständige und nicht lesbar ausgefüllte Lehrgangsanmeldungen können nicht berücksichtigt werden. Fügen Sie zusätzliche Unterlagen gemäß Lehrgangsausschreibung (z.b. bei RS-Abschlusslehrgang / Prüfung) bei. Bei vielen Veranstaltungen sind ggf. Zugangsvoraussetzungen zu erfüllen. Wir bitten Sie bzw. die entsendende Stelle zu prüfen, ob diese erfüllt sind. Wir bitten Sie Ihre Lehrgangsanmeldung rechtzeitig vor der Veranstaltung an uns zu senden. Die Fristen finden Sie jeweils bei den Kursen. Telefonische Anmeldungen können nur (und nur hier) beim Qualifikationsnachweis für die Bereiche SAN-AED und RD-FD / Prüfung, sowie für die ACLS - Prüfung angenommen werden. Eine schriftliche Einladung erfolgt hierbei nicht mehr! Personen, die nicht auf der Teilnehmerliste stehen, können nicht am Kurs teilnehmen!! Im Regelfall werden ca. zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn Einladungen, bzw., bei Über - oder Unterbelegung, Absagen verschickt. Ist eine adresse in der Anmeldung angegeben, erfolgt die Einladung über . Nur der Erhalt der Einladung berechtigt zur Teilnahme. Absagen von Teilnehmern müssen mindestens 2 Wochen vor Kursbeginn schriftlich eingegangen sein. Danach sind Abmeldungen nur noch über den Gemeinschafts- / Abteilungsleiter unter Angabe wichtiger Gründe möglich. Für aktive Mitglieder das BRK KV München gilt: Bei Nichterscheinen ohne vorherige Absage müssen wir den erhöhten Verwaltungsaufwand mit 20,- Euro berechnen. Bei externen Teilnehmern verweisen wir auf die Rücktrittsklausel in der Lehrgangsanmeldung! Bei einer Überbelegung eines Lehrganges wird nach erfolgter Anmeldung eine entsprechende Mitteilung an die Interessenten verschickt. Die Teilnahme an dieser Ausbildung ist dann leider nicht möglich. Melden sich zu einem Lehrgang mehr Teilnehmer / Teilnehmerinnen als möglich an, entscheidet das Datum des Eingangs der Anmeldung bzw. bei Speziallehrgängen (z. B: Traumamanagement, Notfall-Training Pädiatrie etc.) der jeweilige Ausbildungsstand und / oder die Summe der erfüllten Teilnahmevoraussetzungen. Gleiches gilt für das Nachrückerverfahren. Bei zu geringer Teilnehmerzahl ist es aus wirtschaftlichen Gründen erforderlich, einen Lehrgang abzusagen. Wir bitten Sie in diesem Fall um Verständnis. Aktuelle Informationen über freie Kursplätze als auch allgemein über die Fachausbildung bekommen Sie über unseren Newsletter. Sie sind aktives RK-Mitglied und bekommen unseren Newsletter noch nicht? Dann melden Sie einfach Ihre -Adresse an: und Sie werden in unseren Verteiler aufgenommen. Aktuelle Änderungen und Ergänzungen des vorliegenden Lehrgangsplanes werden mittels Newsletter, über die Dienstanweisung bzw. über Aushänge veröffentlicht (Schaukasten im Foyer des Rückgebäudes). Wo immer Sie dieses Zeichen sehen bieten wir Ihnen diese Schulung auch innerhalb Ihrer Gemeinschaft / Einheit / Ortsgruppe als geschlossene Maßnahme an. Ggf. bitten wir um Beachtung, dass aus technischen Gründen (z. B. wenn extern kein für Unterrichtszwecke geeigneter Raum zur Verfügung steht) diese Ausbildung als geschlossener Kurs in der Geschäftsstelle stattfinden muss. Hinweis: Zur Verbesserung der Lesbarkeit wird auf die weibliche Form der Anrede bzw. Personenbezeichnung verzichtet. Es sind grundsätzlich beide Geschlechter gemeint

8 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Ausbildungen für Einsatzkräfte im Sanitätsdienst Helfergrundausbildung Rotkreuz - Einführungsseminar Grundlehrgang Betreuungsdienst Sanitätsdienstausbildung - SAN A+B Sprechfunkausbildung - 8 -

9 - Übersicht - Helfergrundausbildung für Einsatzkräfte im BRK KV-München H E L F E R G R U N D A U S B I L D U N G Erste - Hilfe - Kurs 16 Stunden Rotkreuz Einführungsseminar Grundlehrgang Betreuungsdienst SAN - Ausbildung A+B SAN - AED Grundschulung Sprechfunklehrgang FMD / BOS / I&K Übungsveranstaltungen und Prüfungen SAN - AED Fortbildungen im Sanitätsdienst F A C H D I E N S T A U S B I L D U N G E N Grundlehrgang Technik & Sicherheit Führen im Einsatz I Fachlehrgang Rettungsdienst Basis Notfallnachsorge weiterführende Aus- und Fortbildungen Methodik / Didaktik Lehrgang - 9 -

10 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Rotkreuz - Einführungsseminar Zielgruppe Alle Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen des BRK Kreisverbandes München. Inhalte Entstehung des Roten Kreuzes Entstehung des BRK KV-München Aufgaben des Roten Kreuzes, gestern und heute Grundlagen der Arbeit im BRK Internationale und nationale Strukturen Aufgaben als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege Aufgaben als nationale Hilfsorganisation Termine RKE 01 / 11-M :00-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Harlaching Referent: G. Fuggis Rotbuchenstr. 32, München RKE 02 / 11-M :00-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Solln Referent: B. Bores Drygalski Allee 117, München RKE 03 / 11-M :00-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Schulstraße Referent: A. Bergtold Schulstraße 5, München RKE 04 / 11-M :00-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Aubing Referent: R. Ahl Altostraße 16, München RKE 05 / 11-M :00-17:00 Uhr Bereitschaftsheim Deisenhofen Referent: G. Bücherl Kybergstraße 24, Deisenhofen RKE 06 / 11-M :00-17:00 Uhr Bereitschaftsheim Solln Referent: B. Bores Drygalski Allee 117, München RKE 07 / 11-M :00-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Aubing Referent: R. Ahl Altostraße 16, München Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn

11 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Grundlehrgang Betreuungsdienst Zielgruppe Grundlagenausbildung für jeden Helfer im Einsatzdienst. Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Erste Hilfe Ausbildung Rotkreuz - Einführungsseminar Inhalte Bedeutung des Betreuungsdienstes Verpflegungsausgabe Gegenstände des täglichen Bedarfs Durchführung von Betreuungsmaßnahmen Mitwirkung bei Unterbringungsmaßnahmen Suchdienst und Registrierung Termine GL-BTD 01 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr K-Zentrum Süd GL-BTD 02 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Deisenhofen GL-BTD 03 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr K-Zentrum Süd GL-BTD 04 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Deisenhofen GL-BTD 05 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr Rotkreuzhaus Deisenhofen GL-BTD 06 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr K-Zentrum Süd Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsorte K-Zentrum Süd 089 / Rotkreuzhaus Deisenhofen Boschetsriederstraße München Kybergstr Deisenhofen Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

12 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Sanitätsausbildung SAN A + B Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aller Gemeinschaften im BRK und externe Interessenten an erweiterten Maßnahmen der Ersten - Hilfe. Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Ausbildung in der Ersten - Hilfe (16 US) nicht länger als ein Jahr zurückliegend; Stichtag ist der Beginn der Sanitätsdienstausbildung. Der Teilnahmenachweis Erste - Hilfe (Kopie) muss zusammen mit der Lehrgangsanmeldung abgegeben werden. Das Rotkreuz - Einführungsseminar und der Grundlehrgang Betreuungsdienst (gilt nur Mitglieder der Sanitätsbereitschaften) sollten möglichst im Vorfeld besucht werden. Vollendetes 16. Lebensjahr. Inhalte Die Lehrgangsinhalte entsprechen den Vorgaben durch die Ausbildungsordnung des DRK und des BRK (Version Bayern), sowie der RSanV. Die Grundschulung zur Anwendung von AEDs ist enthalten! Information Die Berücksichtigung der Anmeldung erfolgt nach Eingang der vollständigen Anmeldung incl. EH Bescheinigung! Bitte unbedingt auf dem Dienstweg per Lehrgangsanmeldung zu einem ausgewählten Termin anmelden! Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fachausbildung unter: Termine SAN 01 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr SAN 02 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Anmeldeschluss jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

13 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Sanitätsausbildung SAN A + B Termine SAN 03 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr SAN 04 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr SAN 05 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr SAN 06 / 11-M Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Anmeldeschluss jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

14 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Sprechfunkausbildung (BOS) Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aller Gemeinschaften im BRK. Teilnahmevoraussetzung erfolgreich abgeschlossene Fachdienstausbildung oder Sanitätsdienstausbildung Mindestalter 16 Jahre Inhalt Die Lehrgangsinhalte entsprechen den Vorgaben der Ausbildungsordnung (AO) des BRK - Leitfaden Nr. 3 Sprechfunk-Ausbildung und beinhalten die Einweisung in alle gebräuchlichen Sprechfunkgeräte und Meldeempfänger des Kreisverbandes. Im Rahmen dieser Ausbildung ist die förmliche Verpflichtung nach 1 Abs. 1 bis 3 Verpflichtungsgesetz gem. Richtlinie für BOS zu unterzeichnen. Achtung: Geändertes Konzept! Bitte beachten Sie dass der Lehrgang nun an 3 statt wie gewohnt an 2 Montag Abenden statt finden wird! Termine FMD 01 / 11-M jeweils Uhr FMD 02 / 11-M jeweils Uhr FMD 03 / 11-M jeweils Uhr FMD 04 / 11-M jeweils Uhr Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

15 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Weiterführende Ausbildungen für Einsatzkräfte Grundlehrgang Technik und Sicherheit Grundlehrgang Basisnotfallnachsorge Führen im Einsatz I

16 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Grundlehrgang Technik und Sicherheit Zielgruppe: Einsatzkräfte aller Einheiten im BRK- Teilnahmevoraussetzung: Die Teilnahme muss wegen der praktischen Übungen in Einsatzbekleidung incl. Helm und Handschuhe erfolgen. Sollten Sie nicht im Besitz der erforderlichen Einsatzbekleidung sein, wenden Sie sich bitte an Ihre Leitungskraft. Inhalte: Sicherheit im Einsatz Grundlagen der Stromversorgung Umgang mit dem Aggregat Zeltbau SEZ und SG 30 Umgang mit der Warmluftheizung Vorbeugender Brandschutz Abschluss 16 US Termine: GL T+S 01 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: jeweils Uhr GL T+S 02 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: jeweils Uhr Anmeldeschluss: Jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Lehrgangsleitung Herr Walter Mungel Veranstaltungsort: Bereitschaftsheim Planegg Germeringer Str. 8 a, Planegg Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

17 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Grundlehrgang Basisnotfallnachsorge Zielgruppe Alle Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter in den Gemeinschaften, die mit potentiell psychisch belastenden Situationen konfrontiert werden können. Besonders empfehlenswert auch für Führungskräfte mit Personalverantwortung im Einsatzfall. Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung aktive Tätigkeit im Sanitätsdienst, Rettungsdienst, First-Responder-Gruppen oder Betreuungsdienst vollendetes 18. Lebensjahr Inhalte Grundlagen der Psychotraumatologie Ablauf einer strukturierten Betreuung Rechtsgrundlagen Videogestützte Rollenspiele Termine BNN 01 / 11-M jeweils 08:30-17:30 Uhr BNN 02 / 11-M jeweils 08:30-17:30 Uhr Anmeldeschluss jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort K-Zentrum Süd 089 / Boschetsriederstraße 33, München

18 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht Führen im Einsatz I - II TRUPPFÜHRERANWÄRTER (ehem. Führen im Einsatz I) Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die im Sanitätsdienst eingesetzt sind und eine Führungsaufgabe als Truppführer (Tragenführer, Leiter San-Station etc.) übernehmen sollen. Teilnahmevoraussetzung Helfergrundausbildung (SAN, RKE, GL BTD) Inhalt siehe aktuelles Curriculum. GRUPPENFÜHRERANWÄRTER (Sanitätsdienst / SEG San) ehem. FiE II Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die aktiv in einer SEG eingesetzt sind und Führungsaufgaben als Gruppenführer in einer Sanitätseinheit bzw. als SEG-Führer San übernehmen sollen. Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Helfergrundausbildung abgeschlossene Ausbildung zum Truppführer Auswahl der TN durch die KBL Inhalt siehe aktuelles Curriculum. Diese Fortbildungen werden von den Bezirksverbänden des BRK durchgeführt. Die Termine und die Lehrgangsorte entnehmen Sie bitte der Website: Anmeldungen auf dem gewohnten Dienstweg über den KV München

19 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht Führen im Einsatz III - IV ZUGFÜHRERANWÄRTER ehem. Führen im Einsatz IV Diese Fortbildungen werden von den Bezirksverbänden des BRK durchgeführt. Die Termine und die Lehrgangsorte entnehmen Sie bitte der Website: Anmeldungen auf dem gewohnten Dienstweg über den KV München

20 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Fachausbildungen für Einsatzkräfte Fachlehrgang Rettungsdienst Praktika im Rahmen der RS-Ausbildung Abschlusslehrgang und Prüfung RS

21 Allgemein / Rettungsdienst - Übersicht - Ausbildung zum Rettungssanitäter im BRK Erste-Hilfe-Ausbildung 16 UE (2 Unterrichtstage) RK-Einführungsseminar 7 UE (1 Unterrichtstag) Grundlehrgang Betreuung 16 UE (2 Unterrichtstage) Sprechfunk-Ausbildung 8 UE (2 Seminarabende) Sanitätsdienstausbildung A + B 80 UE (8 Unterrichtstage) inkl. Grundschulung SAN-AED Prüfung Rettungswachen-Praktikum 160 Stunden Lehrrettungswache Fachlehrgang Rettungsdienst 220 UE / 22 Tage Ausbildungsinhalte gem. RSanV u.a. Vertiefung der Kenntnisse in Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie, Traumatologie, Algorithmen im Rettungsdienst Einsatztaktik, MPG-Einweisungen RD-FD Grundschulung Praxistraining Exkursionen Rettungshubschrauber Feuerlöschübung Prüfung Klinisches-Praktikum 160 Stunden anerkannte Ausbildungskliniken Qualitätsmanagement im RD nach DIN EN ISO 9001:2000 Einweisung Abschlusslehrgang / Prüfung 40 UE in Kooperation mit dem BV Obb Prüfung Basisfortbildung RD-FD Qualifikationsnachweis halbjährlich mit ACLS - Qualifikationsnachweis jährlich Fortbildung Rettungsdienst BRK - Jahresfortbildung RD und andere interne Angebote Allgemein 30 UE für Mitarbeiter im RD verpflichtend ACLS-Zertifikat Qualifikationsnachweis für erweiterte Maßnahmen

22 Fachlehrgang Rettungsdienst nach RSanV Zielgruppe Geeignete (nach RSanV und entsprechend dem festgestellten Bedarf einer Gemeinschaft) Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aller Gemeinschaften im BRK, die eine regelmäßige Tätigkeit im Rettungsdienst / Krankentransport des BRK - Kreisverbandes München anstreben, sowie externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung erfolgreich abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung innerhalb der vergangenen zwei Jahre abgeschlossene Sprechfunk - Ausbildung gesundheitliche Eignung gem. RSanV; ärztliches Attest nicht älter als 3 Monate zum Beginn des Fachlehrgangs gültiger SAN-AED Qualifikationsnachweis vollendetes 18. Lebensjahr Inhalte Die Ausbildungsinhalte sind gemäß RSanV / BayRDG und DRK / AO definiert und um besondere Themenbereiche erweitert. Es wird empfohlen, für den Lehrgang einschlägige Fachliteratur zu beschaffen. Hilfreich sind u. a.: Mensch, Körper, Krankheit - Schäffler, Fischer Verlag Rettungssanitäter / Rettungsassistent - Gorgaß / Ahnefeld Termine FachRD 01 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr Anmeldeschluss 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

23 Allgemein Fernlehrgang FachRD nach RSanV Inhalte Die Ausbildungsinhalte sind gemäß RSanV / BayRDG definiert und der neuesten Ausbildungsordnung angepasst. Der Kurs ist aufgeteilt in 80 Stunden Präsenzpflicht, die durch die u.g. Termine abgedeckt werden, und der Bearbeitung von Lehrbriefen, die zu Lehrgangsbeginn ausgeteilt werden und zu den angegebenen Präsenzblöcken bearbeitet abgegeben werden müssen. Zusätzlich zum kostenfreien Kursbuch LPN-SAN wird empfohlen, für den Lehrgang eines der genannten Fachbücher zu beschaffen. Das ist natürlich nicht zwingend und auch nicht prüfungsentscheidend. Hilfreich sind z.b..: Mensch, Körper, Krankheit - Schäffler, Fischer Verlag Rettungssanitäter / Rettungsassistent - Gorgaß / Ahnefeld Aufgrund der reduzierten Anwesenheitspflicht ist nur 1 möglicher Fehltag vorgesehen. Weitere Fehlzeiten führen zum Ausschluss aus dem Kurs. Termine FachRD 02 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr Anmeldeschluss 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

24 Allgemein Fachlehrgang Rettungsdienst nach RSanV Inhalte Die Ausbildungsinhalte sind gemäß RSanV / BayRDG und DRK / AO definiert und um besondere Themenbereiche erweitert. Es wird empfohlen, für den Lehrgang einschlägige Fachliteratur zu beschaffen. Hilfreich sind u. a.: Mensch, Körper, Krankheit - Schäffler, Fischer Verlag Rettungssanitäter / Rettungsassistent - Gorgaß / Ahnefeld Termine FachRD 03 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr :30-17:30 Uhr TIPP! Die Fachausbildung empfiehlt allen Interessenten am Fachlehrgang Rettungsdienst die Teilnahme am Lehrgang Basisnotfallnachsorge (BNN). Anmeldeschluss 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

25 Allgemein Praktika Rettungswache und Klinik (RSanV) Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aller Gemeinschaften im BRK, die eine regelmäßige Tätigkeit im Rettungsdienst / Krankentransport des BRK - Kreisverbandes München anstreben, sowie externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Voraussetzung PRAKTIKUM 1 - RETTUNGSWACHE Mitarbeit im Rettungsdienst abgeschlossener Fachlehrgang Rettungsdienst PRAKTIKUM 2 - KLINIK abgeschlossener Fachlehrgang Rettungsdienst Inhalt Die Ausbildungsinhalte sind gemäß RSanV und DRK / AO definiert. Einteilung PRAKTIKUM RETTUNGSWACHE (160 Std.) Anmeldung über A- I /RD laufend möglich 089/ Fordern Sie das Infoblatt über die aktuellen Voraussetzungen zur Durchführung des RW- Praktikums bei uns an Anmeldung zur Einteilung für den Ausbildungs - Rettungswagen (A-RTW) möglich über Ansprechpartner Herr Oliver Gebhard, Lehrrettungswache Rettungswache 02 (Seitzstraße 8) oder andere RW Schichtdienst A-RTW z. Zt. jew. Sa h Uhr in der Rettungswache Unterhaching PRAKTIKUM IN DER KLINIK (160 Std.) Anmeldung mittels Formblatt Lehrgangsanmeldung über A-II / RKG -Ausbildung laufend möglich. der Praktikumsplatz wird in einem geeigneten Krankenhaus vermittelt. Das Praktikum besteht aus folgenden Teilen 60 Std. Anaesthesie 40 Std. Notaufnahme 60 Std. Intensivstation / OP Ansprechpartner Herr Joachim Tächl-Rieck, Ausbildungskliniken Städtisches Krankenhaus München Harlaching / Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München Chirurgische Klinik Dr. Rinecker / Kreiskrankenhaus München - Perlach Krankenhaus des Dritten Ordens München / Kreiskrankenhaus Freising Kreiskliniken Dachau (bedingt) Anmeldungen zum Praktikum in der Klinik sollten so früh wie möglich erfolgen - mind. jedoch 8 Wochen vor dem gewünschten Praktikumsbeginn!

26 Allgemein Abschlusslehrgang & Prüfung Rettungssanitäter Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aller Gemeinschaften im BRK, die eine regelmäßige Tätigkeit im Rettungsdienst / Krankentransport des BRK - Kreisverbandes München anstreben, sowie externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Beginn der Ausbildung Fachlehrgang RD nicht älter als 3 Jahre abgeschlossener Fachlehrgang Rettungsdienst Nachweis der Teilnahme an den Praktika Rettungswache und Klinik Nachweis der Einweisung gem. MPG / MPBetreibV Nachweis der Sprechfunk-Ausbildung vollständig geführtes Ausbildungsnachweisheft (ANH) inkl. der 10 vorgeschriebenen Einsatzberichte gesundheitliche Eignung (aktuelles ärztl. Attest) nicht älter als drei Monate gültiger RD-FD Qualifikationsnachweises zum Beginn des Lehrgangs Termingerechte Abgabe folgender Unterlagen (gem. RSanV): beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde beglaubigte Kopie des Schulzeugnis (Berufszeugnis) polizeiliches Führungszeugnis nicht älter als drei Monate bzw. die Quittung des Amtes Ausbildungsnachweisheft Gesundheitszeugnis Die Anmeldung kann erst erfolgen, wenn die Ausbildung komplett abgeschlossen ist und die Unterlagen mindestens 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn vollständig vorliegen! Inhalt Die Ausbildungsinhalte sind gemäß RSanV und DRK / AO definiert. Die Ausbildung / Prüfung wird in Zusammenarbeit mit dem BRK - Bezirksverband durchgeführt Termine RS-P 01 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:30 Uhr :30-17:00 Uhr :30-17:00 Uhr :30-17:00 Uhr :30-17:00 Uhr FREI :30-17:00 Uhr (Prüfung) Anmeldeschluss Jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

27 Allgemein Abschlusslehrgang / Prüfung Rettungssanitäter Termine RS-P 02 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr (Prüfung) RS-P 03 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr Uhr Uhr Uhr FREI Uhr Uhr (Prüfung) Anmeldeschluss Jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

28 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Sanitätsdiensthelfer/in oder höher Erläuterung SAN - AED SAN - AED / RD - FD Praxistraining / Übung SAN - AED / RD - FD Qualifikationsnachweis SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Fortbildung SAN Einweisung SAN - MPG Psychosoziale Notfallversorgung in Bayern Notfallmedizin aktuell (Teilnahmevoraussetzung beachten)

29 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Erläuterungen SAN - AED Die Grundschulung zum fachgerechten Einsatz automatischer externer Defibrillatoren im Sanitätsdienst (SAN-AED) ist Bestandteil der Sanitätsausbildung. Ein erfolgreicher Abschluß des SAN-Kurses in allen Teilen schließt somit auch die Berechtigung zur Verwendung eines AED im Einsatz ein. Dieser Qualifikationsnachweis gilt nur für den Bereich Sanitätsdienst bzw. Wasserwacht und nicht für den Bereich Rettungsdienst. Bei Nicht - Bestehen dieser Prüfung kann die Prüfung wiederholt werden. Sollten Sie bereits eine Sanitätsausbildung abgeschlossen haben aber keine Grundausbildung SAN-AED so können Sie dies im Rahmen der SAN-Kurse nachholen. Wenden Sie sich an Der Qualifikationsnachweis SAN AED muß halbjährlich erneuert werden. Sie haben die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen des SAN-AED / RD-FD Praxistraining (keine Voranmeldung) aufzufrischen. Für die halbjährlich Rezertifizierung des Qualifikationsnachweises SAN - AED - Prüfung (Termine in diesem Plan) ist eine Anmeldung ist ausschließlich unter der Rufnummer 089 / oder per E- Mail möglich! Machen Sie Gebrauch von unserem besonderen Angebot: SAN - AED - Grundschulungen und - Prüfungen können als geschlossene Veranstaltungen für einzelne Einheiten, Gemeinschaften, Ortsgruppen - ggf. auch dezentral - gebucht werden. Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem gewünschten Termin an: Die regelmäßigen Qualifikationsnachweise mit SAN - AED - Prüfungen überprüfen nicht alleine den korrekten Umgang mit den automatisierten, externen Defibrillatoren sowie den Handlungsablauf bei einem Reanimationseinsatz im Sanitätsdienst, sondern gelten insbesondere als dokumentierte, kontinuierliche Maßnahme zur Qualitätssicherung im Sanitätsdienst. Alle Schulungsmaßnahmen im Bereich SAN - AED werden ausschließlich von entsprechend geschultem und vom KV zugelassenem Trainings- / Ausbildungspersonal durchgeführt. Bei einem Reanimationseinsatz mit Anwendung des AED durch Sanitätspersonal muss neben dem üblichen Notfallprotokoll auch ein AED / FD - Einsatzprotokoll geführt werden. Die gesamte Dokumentation zu einem Reanimationseinsatz muss dem nichtärztlichen Programmleiter SAN- AED, Christian Buchholz, zugeleitet werden (Briefkasten vor dem Raum 122 / Seitzstraße 8). Einsicht in diese Dokumentation haben ausschließlich der ärztl. und nichtärztl. Programmleiter. Über Auswertungsergebnisse und Besonderheiten wird Sie der SAN-AED- Programmleiter informieren

30 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Übersicht SAN-AED und RD-FD Ausbildung SAN-AED Geräte z.b. LP 500 Sanitätsdienstausbildung inkl. SAN-AED Grundschulung und Prüfung RD-FD Fachlehrgang Rettungsdienst inkl. RD-FD Grundschulung Geräte z.b. LP 12 und Prüfung SAN-AED Grundschulung wird nicht als eigenständige Veranstaltung angeboten, wenden Sie sich bei Bedarf an RD-FD Grundschulung wird nicht als eigenständige Veranstaltung angeboten, wenden Sie sich bei Bedarf an SAN-AED / RD-FD PRAXISTRAINING praktisches Üben an unterschiedlichen Trainingsstationen entsprechend dem Qualifikationsgrad SAN-AED und RD-FD Qualifikationsnachweis praktische Prüfung SAN-AED praktische Prüfung RD-FD Qualifikationsnachweis halbjährlich Qualifikationsnachweis halbjährlich mit ACLS- Qualifikationsnachweis jährlich

31 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED und RD - FD Praxistraining / Übung Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften und der Abteilung A- I/RD im BRK - besonders Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die in einer First - Responder - Gruppe (FRG) integriert sind bzw. auf Sonderwachen mit AED - Ausrüstung tätig werden, oder regelmäßig im Rettungsdienst / Krankentransport mit RD - FD - Ausrüstung eingesetzt sind Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen in betriebsmedizinischen Diensten, Pflegepersonal, Sicherheitskräfte und Mitglieder anderer BRK Verbände. Teilnahmevoraussetzung erfolgreicher Abschluss der jeweiligen Grundschulungen SAN-AED bzw. RD-FD Termine AED / FD-Ü 02 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 03 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 06 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 08 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 11 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 14 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 15 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 19 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag Hinweis offene Veranstaltung - keine Voranmeldung erforderlich Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

32 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN-AED und RD-FD Praxistraining / Übung Fortsetzung - Termine AED / FD-Ü 20 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 26 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 30 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 35 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag Findet trotz Ferien statt! AED / FD-Ü 37 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 43 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 47 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag AED / FD-Ü 50 / 11-M non stop Uhr Uhr Dienstag Hinweis offene Veranstaltung - keine Voranmeldung erforderlich Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

33 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED und RD - FD Qualifikationsnachweis Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften und der Abteilung A I / RD im BRK -, die den Qualifikationsnachweis SAN - AED bzw. RD - FD erwerben bzw. verlängern möchten. Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen aus externen Bereichen, die im Besitz eines externen Qualifikationsnachweises sind und diesen auf den Bereich des KV - München ausweiten möchten. Teilnahmevoraussetzung erfolgreicher Abschluss einer Grundschulung SAN - AED bzw. RD - FD und Nachweis der Einweisung gemäß MPG und MPBetreibV auf die verwendeten Geräte. Hinweis zur Verlängerung des Qualifikationsnachweises SAN - AED ist die Teilnahme an der Rezertifizierung alle 6 Monate RD - FD ist die Teilnahme an der Rezertifizierung alle 6 Monate erforderlich mit erfolgreich abgeschlossener ACLS - Ausbildung und ACLS - Qualifikationsnachweis alle 12 Monate erforderlich (inkl. erweiterter Maßnahmen) Den SAN-AED Qualifikationsnachweis (und nur diesen) können wir auch als geschlossene Veranstaltung Gemeinschafts- / OG- intern abnehmen. Hierzu setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Nach Terminabsprache stellen wir Ihnen einen durch den KV anerkannten Lehrrettungsassistenten / AED - Trainer inkl. Material und ggf. Raum zur Verfügung. Die Abnahme wird nur dann anerkannt, wenn die Veranstaltung bei uns gemeldet ist und von einem durch den KV abgestellten Lehrrettungsassistenten / PARD / AED-Trainer begleitet wird. Inhalt Prüfung anhand einer praktischen Fallsimulation getrennt für den Bereich SAN - AED bzw. RD FD Die Prüfungen beginnen um 15:30 Uhr - Gruppe 1; 16:00 Uhr Gruppe 2; 16:30 Uhr Gruppe 3; 17:00 Uhr Gruppe 4 etc. Termine AED - P 01 / 11-M FD - P 01 / 11-M Donnerstag 15:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 02 / 11-M FD - P 02 / 11-M Freitag 15:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 03 / 11-M FD - P 03 / 11-M Donnerstag 15:30 Uhr - 20:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn Die Anmeldung zur Prüfung ist ausschließlich unter Tel. 089/ oder per möglich! Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

34 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED und RD - FD Qualifikationsnachweis Fortsetzung - Termine Die Prüfungen beginnen um 15:30 Uhr - Gruppe 1; 16:00 Uhr Gruppe 2; 16:30 Uhr Gruppe 3; 17:00 Uhr Gruppe 4 etc. AED - P 04 / 11-M FD - P 04 / 11-M Mittwoch 15:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 05 / 11-M FD - P 05 / 11-M Donnerstag 15:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 06 / 11-M FD - P 06 / 11-M Donnerstag 15:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 07 / 11-M FD - P 07 / 11-M Mittwoch 14:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 08 / 11-M FD - P 08 / 11-M Donnerstag 14:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 09 / 11-M FD - P 09 / 11-M Donnerstag 14:30 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 10 / 11-M FD - P 10 / 11-M Mittwoch 17:00 Uhr - 20:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn Die Anmeldung zur Prüfung ist ausschließlich unter Tel. 089/ oder per möglich! Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

35 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED und RD - FD Qualifikationsnachweis Die Prüfungen beginnen um 15:30 Uhr - Gruppe 1; 16:00 Uhr Gruppe 2; 16:30 Uhr Gruppe 3; 17:00 Uhr Gruppe 4 etc. AED - P 11 / 11-M FD - P 11 / 11-M Mittwoch 17:00 Uhr - 20:00 Uhr AED - P 12 / 11-M FD - P 12 / 11-M Mittwoch 15:30 Uhr - 20:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn Die Anmeldung zur Prüfung ist ausschließlich unter Tel. 089/ oder per möglich! Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

36 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften im BRK -, die den Qualifikationsnachweis SAN-AED erwerben bzw. verlängern möchten. Teilnahmevoraussetzung Erfolgreicher Abschluss einer Grundschulung SAN-AED bzw. RD-FD Nachweis der Einweisung gemäß MPG und MPBetreibV auf die verwendeten Geräte. Hinweis Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften haben ab sofort die Möglichkeit sich neben den Prüfungsterminen im Kreisverband und in der eigenen Gemeinschaft auch zu Terminen in anderen Gemeinschaften anzumelden. Für alle AED-Prüfungen ist eine namentliche Meldung in den KV bis spätestens 14 Tage vor dem Termin erforderlich. Die Teilnehmermeldung kann wie bisher mittels Liste durch die Bereitschaftsleitung oder durch jedes Bereitschaftsmitglied selbst per Fax (089 / ) oder Tel. 089 / an die Fachausbildung erfolgen. Inhalt Prüfung anhand einer praktischen Fallsimulation für den Bereich SAN-AED. Zur Verlängerung des Qualifikationsnachweises SAN-AED ist die Teilnahme an der Prüfung alle 6 Monate erforderlich. Termine SAN-AED P 01 / 11-Dez Mittwoch 18:00-20:00 Bereitschaftsheim Höhenkirchen Bahnhofstraße 30, Höhenkirchen-Siegertsbr. SAN-AED P 02 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim Feldmoching Feldmochingerstraße 402, München SAN-AED P 03 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim Zentral 2 Gmunder Straße 32, München SAN-AED P 04 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 05 / 11-Dez Donnerstag 20:00-22:00 Bereitschaftsheim West 4 Zehetstadlweg 1, München SAN-AED P 06 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim Schulstraße 5, München SAN-AED P 07 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim Neuperlach Schumacherring 26, München SAN-AED P 08 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 09 / 11-Dez Freitag 18:30-20:30 Bereitschaftsheim Trudering Truderingerstraße 288, München SAN-AED P 10 / 11-Dez Donnerstag 19:30-22:00 Bereitschaftsheim Planegg Germeringer Straße 8 a, Planegg Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

37 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Termine SAN-AED P 11 / 11-Dez Freitag 18:30-21:00 Bereitschaftsheim Süd 1 / Süd 2 Boschetsriederstraße 33, München SAN-AED P 12 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim Ismaning Reisingerstraße 27 UG, Ismaning SAN-AED P 13 / 11-Dez Mittwoch 19:00-20:00 Bereitschaftsheim Ost 1 / Harl Rotbuchenstraße 12, München SAN-AED P 14 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim Schulstraße 5, München SAN-AED P 15 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 16 / 11-Dez Montag 19:00-21:00 Bereitschaftsheim Sauerlach Wolfratshauserstraße 16, Sauerlach SAN-AED P 17 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:00 Bereitschaftsheim Haar Am See 11, Haar SAN-AED P 18 / 11-Dez Freitag 18:30-21:00 Bereitschaftsheim Pasing Theodor-Storm-Str. 12; München SAN-AED P 19 / 11-Dez Freitag 19:00-22:00 Bereitschaftsheim Perlach Pfanzeltplatz 5, München SAN-AED P 20 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 21 / 11-Dez Freitag 19:30-21:00 Bereitschaftsheim Süd 1 / Süd 2 Boschetsriederstraße 33, München SAN-AED P 22 / 11-Dez Mittwoch 19:30-21:00 Bereitschaft Zentral 1 Seitzstraße 8, LS 2, München SAN-AED P 23 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim Schulstraße 5, München SAN-AED P 24 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 25 / 11-Dez Mittwoch 20:00-22:00 Bereitschaftsheim Höhenkirchen Bahnhofstraße 30, Höhenkirchen-Siegertsbr. Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

38 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Termine SAN-AED P 26 / 11-Dez Mittwoch 20:00-22:00 Bereitschaftsheim Ost 1 / Harl Rotbuchenstraße 12, München SAN-AED P 27 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim Zentral 2 Gmunder Straße 32, München SAN-AED P 28 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim West 4 Zehetstadlweg 1, München SAN-AED P 29 / 11-Dez Donnerstag 19:00-21:00 Bereitschaftsheim Feldmoching Feldmochingerstraße 402, München SAN-AED P 30 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim Schulstraße 5, München SAN-AED P 31 / 11-Dez Freitag 18:30-21:00 Bereitschaftsheim Süd 1 / Süd 2 Boschetsriederstraße 33, München SAN-AED P 32 / 11-Dez Donnerstag 19:30-21:30 Bereitschaftsheim Neuperlach Schumacherring 26, München SAN-AED P 33 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 34 / 11-Dez Freitag 18:30-20:30 Bereitschaftsheim Trudering Truderingerstraße 288, München SAN-AED P 35 / 11-Dez Donnerstag 19:30-22:00 Bereitschaftsheim Planegg Germeringer Straße 8 a, Planegg SAN-AED P 36 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 37 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim Ismaning Reisingerstraße 27 UG, Ismaning SAN-AED P 38 / 11-Dez Freitag 19:00-22:00 Bereitschaftsheim Perlach Pfanzeltplatz 5, München SAN-AED P 39 / 11-Dez Mittwoch 20:00-22:00 Bereitschaftsheim Ost 1 / Harl Rotbuchenstraße 12, München SAN-AED P 40 / 11-Dez Freitag 18:30-21:00 Bereitschaftsheim Pasing Theodor-Storm-Str. 12; München SAN-AED P 41 / 11-Dez Freitag 19:30-21:00 Bereitschaftsheim Haar Am See 11, Haar Anmeldeschluss: jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

39 Sanitätsdienst und Rettungsdienst SAN - AED Qualifikationsnachweis dezentral Termine SAN-AED P 42 / 11-Dez Montag 19:00-21:00 Bereitschaftsheim Sauerlach Wolfratshauserstraße 16, Sauerlach SAN-AED P 43 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim Schulstraße 5, München SAN-AED P 44 / 11-Dez Freitag 18:00-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 44 / 11-Dez Freitag 17:30-20:00 Bereitschaftsheim West 3 Altostraße 16, München SAN-AED P 45 / 11-Dez Freitag 19:00-21:00 Bereitschaftsheim Süd 1 / Süd 2 Boschetsriederstraße 33, München Anmeldeschluss: jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn

40 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Geräteeinweisung SAN nach MPG / MPBetreibV Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die im Sanitätsdienst eingesetzt sind und für die im Sanitätsdienst verwendeten Geräte die Einweisung nach MPG / MPBetreibV benötigen. Teilnahmevoraussetzung abgeschlossene Ausbildung im Sanitätsdienst Inhalt Anwendungsbereich und allgemeine Vorschriften und Handhabung: Einweisung in die derzeit im KV München im Sanitätsdienst vorgehaltenen Geräte, die zu ihrer Bedienung einer Einweisung gemäß MPG / MPBetreibV bedürfen. Die MPG - Einweisungen finden im Rahmen der SAN - Kurse statt, eine separate Einweisung ist nach dem Kurs nicht mehr notwendig. Sollte in Ihrer Bereitschaft / Gemeinschaft Einweisungsbedarf bestehen, wenden Sie sich bitte an die Fachausbildung unter: Anmeldeschluss jeweils 3 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

41 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Rettungsdiensthelfer/in oder höher Einweisung MPG / MPBetreibV RTW RD - FD Grundschulung Notfallmedizin aktuell Technischer Hilfeleistungslehrgang Klinisches Fortbildungspraktikum

42 Rettungsdienst - Übersicht - Fortbildung im Rettungsdienst Ausgangsqualifikation Rettungssanitäter /-in KV-intern ausgebildet mit RD-FD Grundschulung Ausgangsqualifikation Rettungssanitäter /-in KV-intern / extern ausgebildet ohne RD-FD Grundschulung Ausgangsqualifikation Rettungsassistent /-in ohne RD-FD Grundschulung RD-FD Grundschulung findet im Rahmen der Einarbeitungstage für neue Mitarbeiter statt Basisfortbildung SAN-AED und Basisfortbildung RD-FD PRAXISTRAINING praktisches Üben an unterschiedlichen Trainingsstationen entsprechend dem Qualifikationsgrad Basisfortbildung SAN-AED und Basisfortbildung RD-FD Qualifikationsnachweis praktische Prüfung RD-FD im Regelfall halbjährlich - mit abgeschlossenem ACLS-Qualifikationsnachweis jährlich DRK-Jahresfortbildung RD Rettungsdienstfortbildung AI/RD ACLS-Zertifikat Theorie / Praxis erweiterte Maßnahmen Qualitätsmanagement Kundenorientierung ACLS-Qualifikationsnachweis jährliche Rezertifizierung Notfalltraining Medikamentenkompetenz Grundschulung Theorie / Praxis Nur Rettungsassistenten /innen Einzelne aktuelle Themen aus den Bereichen Notfallmedizin, Recht, Algorithmen etc. Medikamentenkompetenz Rezertifizierung jährliche Rezertifizierung

43 Rettungsdienst Einweisung MPG / MPBetreibV für RTW Zielgruppe Mitarbeiter / -innen der Abteilung A I / RD und der im Rettungsdienst eingesetzten Gemeinschaften. Teilnahmevoraussetzung RD - FD - Grundschulung abgeschlossene RDH Ausbildung oder höherwertig Inhalt theoretische und praktische Einweisung in die Gerätehandhabung nach MPG / MPBetreibV Einsatzmöglichkeiten des Gerätes Absaugpumpe Weinmann Accuvac Dräger Oxylog 1000 Medumat Standard Spritzenpumpe Pilot A2 Transportinkubator Lifepak 12 Defibrillator KTW Die Einweisungen auf die o. g. Geräte finden im Rahmen des Fachlehrgangs Rettungsdienst (Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer) bzw. an Einführungstagen für neue Mitarbeiter statt. Sollte bei Ihnen Bedarf oder Interesse an einer Einweisung (oder Auffrischung) bestehen, wenden Sie sich bitte an die Fachausbildung unter: Anmeldeschluss jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

44 Rettungsdienst Frühdefibrillation Grundschulung und Rezertifizierung Das Frühdefibrillationsprogramm (FD) wurde beim BRK - bereits 1989 etabliert. Jeder im Rettungsdienst (Notfallrettung und Krankentransport) eingesetzte Mitarbeiter muss im Besitz eines gültigen Qualifikationsnachweises Frühdefibrillation sein. Dies folgt sowohl aus dem Konzept des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom als auch aus der Dienstvereinbarung zwischen dem Bayerischen Roten Kreuz (Landesverband) und dem Gesamtpersonalrat vom Alle neuen Mitarbeiter im Krankentransport und Rettungsdienst (unabhängig ob ehren-, neben- oder hauptamtlich) nehmen an Einführungstagen für neue Mitarbeiter teil. Im Rahmen dieser Veranstaltungen werden die notwenigen Grundschulungen dúrchgeführt und ein Qualifikationsnachweis erworben. Sollten Sie eine Grundschulung Frühdefibrillation RD wünschen und nicht zum o.g. Personenkreis gehören, wenden Sie sich bitte an Bei bestandener FD - Prüfung gilt der Qualifikationsnachweis für die Dauer von sechs Monaten. Bei erfolgreich abgeschlossener Teilnahme an einem ACLS - Lehrgang und dem Erwerb des ACLS - Zertifikates wird dieser Zeitraum auf 12 Monate ausgedehnt. Für das Ablegen des RD FD oder ACLS Qualifikationsnachweises ist eine Anmeldung unter 089/ oder per Die praktische Prüfung zur Verlängerung des Qualifikationsnachweises kann innerhalb der 6 - Monats - Frist beliebig oft wiederholt werden. Bei bestandener Prüfung wird der Qualifikationsnachweis um weitere sechs Monate (ab Prüfungsdatum) verlängert. Bei Vorliegen des ACLS - Qualifikationsnachweises ist der Qualifikationsnachweis jährlich zu erbringen. Bei Nichtbestehen der praktischen Prüfung muss diese nach Ablauf der 6 - Monats - Frist innerhalb bis zu 4 Wochen nach Ablauf des Qualifikationsnachweises wiederholt werden, da sonst der Nachweis der Qualifikation nicht mehr gegeben ist. Bei dreimaligem Nicht - Bestehen entscheidet der ärztliche Programmleiter über weitere Schulungsmaßnahmen. Die regelmäßigen Qualifikationsnachweise mit FD- Prüfungen kontrollieren nicht alleine den korrekten Umgang mit halbautomatischen Defibrillatoren sowie den Handlungsablauf bei einem Reanimationseinsatz, sondern gelten insbesondere als dokumentierte, kontinuierliche Maßnahme zur Qualitätssicherung im Sanitäts- und Rettungsdienst und sind somit fester Bestandteil des QM - Systems in der Abteilung A-I/RD. Besuchen Sie fakultativ die FD Übungen an, Termine finden Sie in diesem Katalog. Ohne Voranmeldung einfach zum ausgewählten Termin hingehen. Der Qualifikationsnachweis RD-FD ist spätestens alle 6 Monate, für Teilnehmer / -innen mit einem erfolgreich abgeschlossenen ACLS - Qualifikationsnachweis nach 12 Monaten zu wiederholen. Bitte denken Sie rechtzeitig an eine Anmeldung zu einem Prüfungstermin!

45 Rettungsdienst Rettungsdienst Frühdefibrillation Dokumentation und Qualitätssicherung Bei einem Reanimationseinsatz mit Anwendung der Defibrillation durch Krankentransport- und Rettungsdienstpersonal, sowie Sanitätspersonal, muss neben dem üblichen Notfallprotokoll auch ein FD - Einsatzprotokoll geführt werden. Die gesamte Dokumentation zu einem Reanimationseinsatz (Durchschlag des Notfallprotokolls, Reanimationsprotokoll (grün) plus EKG - Ausdruck sowie Tonband bzw. Modul) bzw. LP 12 muss der Einsatzauswertung (Briefkasten in der Rettungswache Seitzstraße 8) zugeleitet werden. Einsicht in diese Dokumentation haben ausschließlich der ärztliche und nichtärztliche Programmleiter FD sowie der Dokumentationsassistent. Über Auswertungsergebnisse und Besonderheiten wird der Anwender informiert

46 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie aller Gemeinschaften im BRK, und externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder höherwertige Ausbildung. (*1) Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Inhalt In der Reihe Notfallmedizin aktuell wird über wichtige oder interessante Neuerungen berichtet. Auch sollen hier weiter bewährte Themen mit Fortbildungsbedarf geschult werden. Termine NMA 01 / 11-M Uhr Fallbeispiele Rhythmusstörungen (*2) Referent: Christian Keller; ASB München Inhalt: Erkennen, Diagnosestellung, Therapie und erweiterte Versorgung von Rhythmusstörungen anhand anschaulicher Fallbeispiele NMA 02 / 11-M : Uhr Strukturen beim MAN V (*1) Referent: Volker Ruland, OrgL Inhalt: Organisationsstruktur bei Massenanfällen und Großschadenslagen in München (beachten Sie bitte auch unsere Fortbildungen zum Sichtungskonzept mstart auf Seite 51f) NMA 03 / 11-M Diese Veranstaltung wird im Herbst noch einmal angeboten! UND ACHTUNG!! 2 Tage Uhr Grundkurs Deeskalation und Selbstverteidigung (*1) Referent: Dr. med. F. Vorderwülbecke Inhalt: Umgang mit aggressiven Patienten, Vermeidung körperlicher Auseinandersetzungen, Selbstverteidigung mit den im SAN- / Rettungsdienst vorhandenen Mitteln, situationsbewusste Einsatztaktiken, Rollenspiele. NMA 04 / 11-M ACHTUNG! Termin hat sich verschoben! Uhr Stoffkunde Drogen (*2) Referent: Max Orlamünder, PP München Inhalt: Erkennen von verbotenen Substanzen, Verhalten bei Auffinden, Rechte und Pflichten etc Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

47 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie aller Gemeinschaften im BRK, und externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder höherwertige Ausbildung. (*1) Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Inhalt In der Reihe Notfallmedizin aktuell wird über wichtige oder interessante Neuerungen berichtet. Auch sollen hier weiter bewährte Themen mit Fortbildungsbedarf geschult werden. Aufgrund der angestrebten Aktualität werden die Termine über den üblichen Dienstweg und den Newsletter bekannt gegeben. Termin NMA 05 / 11-M und ACHTUNG!! 2 Tage!! jeweils: Uhr EKG - Basics (*2) Referent: Christian Keller, ASB München Inhalt: Beinahe schon ein Klassiker in unserem Angebot: Grundlagen EKG: Funktionsweise, Ableitungen, Rhythmusdiagnostik, Fehlerquellen, Tipps und Tricks. NMA 06 / 11-M Uhr Recht und Rettungsdienst (*2) Referent: Werner Heim, Rechtsanwalt Inhalt: Unser Referent wird diesmal neue Blickwinkel vorstellen, Fallbeispiele bearbeiten. Wünschenswert wäre die Teilnahme bei der Veranstaltung im letzten Jahr, aber nicht Vorraussetzung. NMA 07 / 11-M ACHTUNG! Der Termin kann sich ggf. noch mal ändern! UND ACHTUNG!! 2 Tage Uhr Grundkurs Deeskalation und Selbstverteidigung (*1) Referent: Dr. med. F. Vorderwülbecke Inhalt: Umgang mit aggressiven Patienten, Vermeidung körperlicher Auseinandersetzungen, Selbstverteidigung mit den im SAN- / Rettungsdienst vorhandenen Mitteln, situationsbewusste Einsatztaktiken, Rollenspiele. NMA 08 / 11-M Uhr Intoxikationen (*2) Referent: Christian Keller; ASB München Inhalt: Erkennen, Vorgehen, Therapie, organisatorische Maßnahmen bei ausgewählten Intoxikationen Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

48 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie aller Gemeinschaften im BRK, und externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder höherwertige Ausbildung. (*1) Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Inhalt In der Reihe Notfallmedizin aktuell wird über wichtige oder interessante Neuerungen berichtet. Auch sollen hier weiter bewährte Themen mit Fortbildungsbedarf geschult werden. Aufgrund der angestrebten Aktualität werden die Termine über den üblichen Dienstweg und den Newsletter bekannt gegeben. Termin NMA 09 / 11-M Uhr Tragen, Heben und Bewegen im Rettungsdienst (*1) Referent: Christoph Schindler Inhalt: Neben einer theoretischen Auffrischung praxisrelevanter Grundlagen gibt es wichtige Tipps zur ergonomischen Bewältigung vieler rettungsdienstlicher Alltagssituationen. Praktische Übungssituationen, Techniktipps, Optimierungsvorschläge (anhand Videoanalyse) bilden den Schwerpunkt des Abends. Der Referent ist Physiotherapeut. NMA 10 / 11-M Uhr Spurensicherung (*1) Referent: Hr. Geck, KriPo München Inhalt: Wie verhalte ich mich am Schauplatz eines Verbrechens? Wer entscheidet was? Auf was muss ich achten? Wie kann ich die Polizei unterstützen? NMA 11 / 11-M : Uhr Schwangerschaftskomplikationen (*2) Referent: Maria Jacobi, Hebamme Inhalt: Von Fehlgeburt bis Nabelschnurvorfall - welche Komplikationen gibt es und welche Behandlungsmöglichkeiten habe ich im Rettungsdienst? Eine Hebamme gibt Antworten. Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

49 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie aller Gemeinschaften im BRK, und externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder höherwertige Ausbildung. (*1) Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Inhalt In der Reihe Notfallmedizin aktuell wird über wichtige oder interessante Neuerungen berichtet. Auch sollen hier weiter bewährte Themen mit Fortbildungsbedarf geschult werden. Aufgrund der angestrebten Aktualität werden die Termine über den üblichen Dienstweg und den Newsletter bekannt gegeben. Termin NMA 12 / 11-M Uhr Geburt im Rettungsdienst (*2) Referentin: Maria Jacobi, Hebamme Inhalt: Was tun, wenn man s mal nicht mehr in die Klinik schafft? Und wann überhaupt noch losfahren? Praktische Tipps von einer erfahrenen Hebamme. NMA 13 / 11-M Uhr Infarktdiagnostik (*2) Referent: Christian Keller, ASB München Inhalt: Hebung oder Senkung, das ist hier die Frage: Interpretation 12 - Kanal - EKG, Infarktlokalisation und deren Relevanz, aktuelle Therapiealgorithmen, Klinikauswahl Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

50 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie aller Gemeinschaften im BRK, und externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder höherwertige Ausbildung. (*1) Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Inhalt In der Reihe Notfallmedizin aktuell wird über wichtige oder interessante Neuerungen berichtet. Auch sollen hier weiter bewährte Themen mit Fortbildungsbedarf geschult werden. Aufgrund der angestrebten Aktualität werden die Termine über den üblichen Dienstweg und den Newsletter bekannt gegeben. Termin NMA 40 / 11-M :00 21:30 Uhr Wie sind wir? (Außen)Wirkung und Selbstwahrnehmung im KTP und RD (*1) Referent: Team Fachausbildung Inhalt: Anhand von Videobeispielen betrachten und bewerten wir scheinbar alltägliche Situationen.. NMA 41 / 11-M :00 21:30 Uhr Wie sind wir? (Außen)Wirkung und Selbstwahrnehmung im KTP und RD (*1) Referent: Team Fachausbildung Inhalt: Anhand von Videobeispielen betrachten und bewerten wir scheinbar alltägliche Situationen. Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

51 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Sichtungskonzept mstart Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sowie diejenigen Bereitschaftsmitglieder die in Sichtungsteams eingestetzt werden bzw. eingesetzt werden sollen. Bitte beachten Sie die Unterscheidung der Kurse in Grundschulung und Rezertifizierung. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Rettungssanitäterausbildung oder höherwertige Ausbildung. Bitte beachten Sie die Kennzeichnung bzgl. der qualifikationsbezogenen Voraussetzungen. Bitte beachten Sie ebenfalls die Fortbildungen Strukturen beim MANV auf den vorhergehenden Seiten. Bei diesen Veranstaltung ist des Tragen von Einsatzkleidung verpflichtend! Inhalt Vorgehensweise der ersteintreffenden Rettungskräfte bzw. der speziellen Sichtungsteams beim MANV. Erläuterung des Konzeptes und praktische Fallsimulation. Termin NMA 20 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung GRUNDSCHULUNG NMA 21 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung REZERTIFIZIERUNG Für Einsatzkräfte deren Grundschulung länger als 2 Jahre zurückliegt. NMA 22 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung GRUNDSCHULUNG NMA 23 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung REZERTIFIZIERUNG Für Einsatzkräfte deren Grundschulung länger als 2 Jahre zurückliegt. Fortsetzung nächste Seite

52 Fortsetzung Termine: NMA 24 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung GRUNDSCHULUNG NMA 25 / 11-M Uhr Sichtungskonzept München mstart Referent: Team Fachausbildung REZERTIFIZIERUNG Für Einsatzkräfte deren Grundschulung länger als 2 Jahre zurückliegt. Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

53 Rettungsdienst Notfallmedizin aktuell Behandlungsalgorithmen des KV München Zielgruppe Haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD sollen die leitlinenbasierten Vorgaben des BRK KV München zur Behandlung der häufigsten Notfallbilder kennen. Teilnahmevoraussetzung Teilnahme am Fachlehrgang Rettungsdienst oder höherwertige Ausbildung. (*2) Termin NMA 30/11-M Uhr Behandlungsalgorithmen Teil 1 (*2) Referent: Team Fachausbildung Inhalt:: Asthma bronchiale, Hypoglykämie, Akutes - Coronar - Syndrom NMA 31/11-M Uhr Behandlungsalgorithmen Teil 2 (*2) Referent: Team Fachausbildung Inhalt: Apoplex, Krampfanfall, Kindernotfall NMA 32/11-M Uhr Behandlungsalgorithmen Teil 1 (*2) Referent: Team Fachausbildung Inhalt:: Asthma bronchiale, Hypoglykämie, Akutes - Coronar - Syndrom NMA 33/11-M Uhr Behandlungsalgorithmen Teil 2 (*2) Referent: Team Fachausbildung Inhalt: Apoplex, Krampfanfall, Kindernotfall Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

54 Rettungsdienst Klinisches Fortbildungspraktikum Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD und der im Rettungsdienst eingesetzten Gemeinschaften. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Ausbildung / Anerkennung zum / als Rettungsassistent/in Inhalt Praktische Anwendung aller notfallmedizinisch relevanten Tätigkeiten eines RettAss unter Überwachung / Anleitung eines Anästhesisten. Möglichkeit zur Teilnahme am klinikinternen Fortbildungsunterricht. Termin KH-P 01 / 11-M Wöchentlich jew. Montag mit Freitag (nach Absprache) Uhr, maximal zwei Wochen. Ansprechpartner Herr Joachim Tächl-Rieck, Anmeldeschluss Laufende Anmeldungen möglich Veranstaltungsort div. Kliniken

55 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Rettungssanitäter/in oder höher ACLS - Grundschulung ACLS - Qualifikationsnachweis Notfall - Training - Pädiatrie

56 Rettungsdienst Reanimationskurse der AHA Der BRK ist offizieller Anbieter von Kursen der American Heart Association (AHA) Neben den nachfolgend aufgelisteten Kursen in den erweiterten Maßnahmen der cardio-pulmonalen Wiederbelebung (ACLS) bieten wir auch Heartsaver- und BLS-Kurs an. Sollten Sie Interessen an diesen Schulungen haben, wenden Sie sich bitte an Tel.: Wir bieten unsere AHA-Kurse auch als sog. Inhouse-Schulungen an, d.h. wir kommen mit unserem Team und unserem Equipment zu Ihnen. Bei alle AHA-Kursen erhalten Sie nach erfolgreichem Abschluß ein weltweit anerkanntes Zertifikat mit zweijähriger Gültigkeit

57 Rettungsdienst ACLS Provider-Kurs der AHA Zielgruppe Ärztliche und nicht-ärztiche Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen im Rettungsdienst sowie regelmäßig eingesetzten Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Gemeinschaften. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungssanitäter oder Rettungsassistent (RettAss) - inkl. aktuellem RD-FD-Qualifikationsnachweis Geräteeinweisung auf LP 12 erforderlich! Intensives Selbststudium und Selbsttest anhand des Handbuches AHA (wird ca. vier Wochen vor Kursbeginn zugeschickt) Externe Interessenten beraten wir gerne, wenden Sie sich an Inhalt wissenschaftliche Erkenntnisse und aktuelle Richtlinien der Cardiopulmonalen Reanimation BLS, Defibrillation, Notfall - EKG Interpretation Airwaymanagement, peripher - venöser Zugang, Pharmakotherapie, ACLS - Algorithmen Elektrotherapie Erlernen der Rolle des Leiters eines Reanimationsteams rechtliche Aspekte des advanced cardiac live support intensives Training in Kleingruppen an verschiedenen Übungsstationen - insges. 24 US inkl. Prüfung (Theorie / Praxis) zum Qualifikationsnachweis ACLS offizielles ACLS-Provider-Zertifakt der AHA bei erfolgreicher Teilnahme der vorgeschaltete Abendtermin ist verpflichtend für Mitabeiter des KV München und optional für externe Teilnehmer Termine AHA / ACLS - G 01 / 11-M :00-21:30 Uhr und :30-17:00 Uhr und :30-17:00 Uhr AHA / ACLS - G 02 / 11-M :00-21:30 Uhr und :30-17:00 Uhr und :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 8 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

58 Rettungsdienst ACLS Provider-Kurs der AHA Fortsetzung Termine: AHA / ACLS - G 03 / 11-M :00-21:30 Uhr und :30-17:00 Uhr und :30-17:00 Uhr AHA / ACLS - G 04 / 11-M :00-21:30 Uhr und :30-17:00 Uhr und :30-17:00 Uhr AHA / ACLS - G 05 / 11-M :00-21:30 Uhr und :30-17:00 Uhr TERMINÄNDERUNG! und :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 8 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

59 Rettungsdienst ACLS Qualifikationsnachweis Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A I / RD und der im Rettungsdienst regelmäßig eingesetzten Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Gemeinschaften, die bereits eine ACLS - Grundschulung erfolgreich abgeschlossen haben. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungssanitäter, Rettungsassistent (RettAss) - inkl. aktuellem RD - FD - Qualifikationsnachweis. erfolgreicher Abschluss einer ACLS - Grundschulung Inhalt Prüfung (schriftlich / mündlich / praktisch) Frühdefibrillation, Notfall - EKG Airwaymanagement, peripher - venöser Zugang, Pharmakotherapie, ACLS - Algorithmen Elektrotherapie rechtliche Aspekte des advanced cardiac live support Termine ACLS -P 01 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 02 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 03 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 04 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 05 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 06 / 11-M :00 Uhr ACLS -P 07 / 11-M :00 Uhr Die Anmeldung zur Prüfung ist ausschließlich unter Tel. 089/ oder per möglich! Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

60 Rettungsdienst Notfalltraining Pädiatrie Zielgruppe Mitarbeiter im Rettungsdienst und Ärzte. Teilnahmevoraussetzungen für Mitarbeiter im Rettungsdienst abgeschlossene Ausbildung zum Rettungssanitäter oder Rettungsassistent gültiges ACLS-Zertifikat Inhalt Anatomische und physiologische Besonderheiten Reanimation und SID Ursachen der akuten Atemnot - Versorgungsstrategien Zugangswege und Volumentherapie Notfallmedizinische Versorgung von Neugeborenen Praktische Übungen Grundsätzliches beim Kindernotfall - Tipps und Tricks Termin NT PÄD 01 / 11-M :30-17:00 Uhr NT PÄD 02 / 11-M :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

61 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Rettungsassistent/in Grundschulung Medikamentenkompetenz Rezertifizierung Medikamentenkompetenz

62 Rettungsdienst Grundschulung Medikamentenkompetenz Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A I / RD und der im Rettungsdienst regelmäßig eingesetzten Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Gemeinschaften. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungsassistent/in (RettAss) sowie ein gültiger ACLS - Qualifikationsnachweis Inhalt Gemäß der Stellungnahme der Bundesärztekammer (BÄK) können Rettungsassistenten unter bestimmten Umständen im Rahmen der Notkompetenz Analgetika verabreichen. Die Rahmenbedingungen werden durch den beauftragten Arzt festgelegt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit, mit dem Erlangen des Medikamentenscheins einen Qualifikationsnachweis zu erwerben. Wirkungsweisen, Dosierungen, Komplikationsmanagement, rechtliche Aspekte, Prüfung. Termine MED-G 01 / 11-M :30-17:00 Uhr MED-G 02 / 11-M :30-17:00 Uhr MED-G 03 / 11-M :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

63 Rettungsdienst Rezertifizierung Medikamentenkompetenz Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A-I/RD und im Rettungsdienst regelmäßig eingesetzte Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter der Gemeinschaften. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungsassistent/in (RettAss) sowie ein gültiger ACLS Qualifikationsnachweis Grundschulung ACLS Grundschulung Medikamentenkompetenz Inhalt Neuerungen / Organisatorisches / Fallbesprechungen Schriftliche Prüfung ACLS und Medikamentenkompetenz Praktisch / mündliche Prüfung ACLS und Medikamentenkompetenz Der Qualifikationsnachweis Medikamentenkompetenz gilt nur in Verbindung mit einem aktuellen ACLS - Qualifikationsnachweis. Termine MED-Rez 01 / 11-M :30-17:00 Uhr MED-Rez 02 / 11-M :30-17:00 Uhr MED-Rez 03 / 11-M :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

64 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Spezielle Fortbildungen im Sanitäts- und Rettungsdienst Rettungsdienstfortbildung für Mitarbeiter A I / RD RettAss - Praktikantenunterricht Bergwachtfortbildungen Wasserwachtfortbildungen Fortbildung für BRK - Ärztinnen und Ärzte Münchner Fachtagung

65 Rettungsdienst Rettungsdienstfortbildung A I / RD Zielgruppe Alle haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen im KTP und RD Teilnahmepflicht im Rahmen der 30 Std. - Fortbildung Inhalte Notfallmedizinisch relevante Themen nach Vorgabe des BV Qualifikationsnachweis Frühdefibrillation / ACLS oder Med.-Komp. (nur in Staffel I!) Bitte beachten Sie, dass die Medikamentenkompetenz - Rezertifizierung immer auch die ACLS - Rezertifizierung beinhaltet! Aktuelle medizinische Themen Termine Staffel I F-RD - I FD / ACLS 01 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 02 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 03 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 04 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 05 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 06 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 07 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 08 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 09 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 10 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 11 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 12 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I FD / ACLS 13 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung und (Teilnahme an beiden Terminen erforderlich, jeweils von 18 h bis 22 h) F-RD - I FD / ACLS 13 / 11-M Thema: FD / ACLS Rezertifizierung F-RD - I MED - Rez 14 / 11-M Thema: Med.-Komp.-Rezertifizierung Unterrichtszeiten jeweils: 08:20-16:32 Uhr Hinweis Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Wachleitung! Max. Teilnehmerzahl: Med.-Komp.-Rez.: 12 TN Max. Teilnehmerzahl: FD / ACLS-Rez.: 20 TN Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

66 Rettungsdienst Rettungsdienstfortbildung A I / RD Zielgruppe Alle haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen im KTP und RD Teilnahmepflicht im Rahmen der 30 Std. - Fortbildung Inhalte Informationsaustausch mit der Referatsleitung Notfallmedizinisch relevante Themen nach Vorgabe des BV KEIN Qualifikationsnachweis Frühdefibrillation / ACLS in Staffel II und III! Aktuelles zur Aus- und Fortbildung Termine Staffel II F-RD - II 01 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 02 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 03 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 04 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 05 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten Dieser Termin findet in der Boschetsriederstr. 22, K-Zentrum, statt!! F-RD - II 06 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten Auch dieser Termin findet in der Boschetsriederstr. 22, K-Zentrum, statt!! F-RD - II 07 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 08 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 09 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 10 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 11 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 12 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 13 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - II 14 / 11-M Thema: 1 des BVO und Betreiberpflichten Unterrichtszeiten jeweils: 08:20-16:32 Uhr Hinweis Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Wachleitung! Unterstrichene Termine sind ausschließlich für ehren- und nebenamtliches Personal reserviert! Max. Teilnehmerzahl: 24 TN Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

67 Rettungsdienst Rettungsdienstfortbildung A I / RD Zielgruppe Alle haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen im KTP und RD Teilnahmepflicht im Rahmen der 30 Std. - Fortbildung Inhalte Informationsaustausch mit der Referatsleitung Notfallmedizinisch relevante Themen nach Vorgabe des BV KEIN Qualifikationsnachweis Frühdefibrillation / ACLS in Staffel II und III! Aktuelles zur Aus- und Fortbildung Termine Staffel III F-RD - III 01 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 02 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 03 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 04 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 05 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 06 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 07 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 08 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 09 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 10 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 11 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 12 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 13 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten F-RD - III 14 / 11-M Thema: 2 des BVO und Betreiberpflichten Unterrichtszeiten jeweils: 08:20-16:32 Uhr Hinweis Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Wachleitung! Max. Teilnehmerzahl: 24 TN Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

68 Rettungsdienst RettAss - Praktikantenunterricht Zielgruppe Praktikanten, die ihr Jahrespraktikum oder ein berufsbegleitendes Praktikum zum Rettungsassistenten im BRK KV München absolvieren. Entsprechend der RettAssAPrV müssen mind. 50 Stunden Fortbildung nachgewiesen werden. Berufspraktikanten absolvieren im Rahmen ihrer Ausbildung beim BRK KV München die Grundschulungen Frühdefibrillation, ACLS nach AHA, Medikamentenkompetenz. Ferner werden Hospitanzen in der Leitstelle und auf dem Verlegungseinsatzfahrzeug (VEF) durchlaufen. Die Teilnahme an den Fortbildungen für Personal im KTP und RD sind verpflichtend. Weitere Ausbildungstermine werden mitgeteilt. Termine Die Termine werden den betreffenden Praktikanten rechtzeitig mitgeteilt. Ansprechpartner für die Betreuung von RettAss - Praktikanten ist Herr Oliver Gebhard. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

69 Bergwacht Aus- und Fortbildungen für die Bergwacht ACLS - Qualifikationsnachweis Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Bergwacht die bereits in den vergangenen Jahren eine ACLS - Grundschulung erfolgreich abgeschlossen haben. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungssanitäter, Rettungsassistent (RettAss) - inkl. aktuellem RD - FD - Qualifikationsnachweis. erfolgreicher Abschluss einer ACLS - Grundschulung Inhalt Prüfung (schriftlich / mündlich / praktisch) Frühdefibrillation, Notfall - EKG Airwaymanagement, peripher - venöser - Zugang, Pharmakotherapie, ACLS - Algorithmen Elektrotherapie rechtliche Aspekte des advanced cardiac life support Termine ACLS-P BW Theorie 01 / 11-M :00-22:00 Uhr und ACLS-P BW Praxis 01 / 11-M :30-17:00 Uhr Hinweis Ansprechpartner für Fragen: Joachim Daniela Hornsteiner: Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn

70 Wasserwacht Fortbildungen für die Wasserwacht Fortbildungstag Wasserwacht Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Wasserwacht die am regelmäßigen Dienstbetrieb der Wasserwacht teilnehmen. Teilnahmevoraussetzung Abgeschlossene Ausbildung zum Wasserretter (SAN-C) oder höherwertig. Inhalt Neuerungen in der Notfallmedizin Behandlungsalgorithmen Praktisches Training von Notfallsituationen im und am Wasser Hinweis: Ansprechpartner für Aus- und Fortbildungen im Bereich der Wasserrettung sind die Ortsgruppenleiter der jeweiligen Wasserwachten. Anmeldeschluss 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn

71 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst 15. Münchner Fachtagung Führen von Einsatzkräften Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen des BRK - Kreisverbandes München sowie externe Interessenten anderer Kreisverbände und Hilfsorganisationen die mit der Führung von Einsatzkräften beauftragt sind. Teilnahmevoraussetzung Aktive Einsatzkraft mit Führungsaufgabe wie z.b.: OrgL EL-RD UGSanEl SEG-Führer etc. Tagungsthema Kritische Infrastrukturen Termin Hinweis Anmeldung ausschließlich online über die Homepage nach erfolgter Ausschreibung. Nähere Informationen finden Sie unter: Anmeldeschluss Spätestens 3 Wochen vor der Tagung gemäß Ausschreibung

72 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Aus- und Fortbildungen für Ausbilder/innen Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung (ehem. Grundlagen Methodik / Didaktik) Fortbildung für Ausbilder / -innen SAN FD - und AED - Trainer Fortbildung FD - und AED - Trainer Rezertifizierung Fortbildung Praxisanleiter Rettungsdienst

73 Allgemein Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung (ehem. Grundlagen Methodik und Didaktik) Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen des BRK - Kreisverbandes München, die sich auf eine Schulungs- / Ausbildertätigkeit vorbereiten, sowie externe Interessenten anderer Kreisverbände, Hilfsorganisationen und betriebsmedizinischer Dienste. Teilnahmevoraussetzung erfolgreich abgeschlossene Sanitätsdienstausbildung oder vergleichbare Ausbildung bzw. Fachdienstausbildung; bei internen Teilnehmern: Erfüllung der Vorgaben durch die DRK / AO Inhalte Der Lernprozess; Motivation, Lernzielanalyse, Unterrichtsmethoden; Wohlbefinden als Unterrichtsziel Sympathie / Antipathie, Lernbilanz, Umgang mit Kritik, Ihre Akzeptanz - Ihre Glaubwürdigkeit Unterrichtsplanung Praktische Erprobung / Videoschulung und Prüfung Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an der DRK/AO. Termine EgUg 01 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: , jeweils von Uhr Vorbereitungszeit für die Lehrprobe Prüfungstag EgUg 02 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: , jeweils von Uhr Vorbereitungszeit für die Lehrprobe Prüfungstag Lehrgangsort K-Zentrum Süd 089 / Boschetsriederstraße 33 D München Hinweis Ansprechpartner: Harald Gigga, Tel. 089 / Anmeldeschluss jeweils 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

74 Ausbildung Fortbildung für Ausbilder / -innen SAN Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die im Rahmen der SAN - Ausbildung als Ausbilder / innen tätig sind. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als SAN - Ausbilder Regelmäßige aktive Ausbildertätigkeit in SAN - Kursen Inhalte Neuerungen und Aktuelles Organisatorische Fragen Abgleich der Lehraussagen Weitere Inhalte nach Ankündigung Termine AUSB - FOBI 01 / 11-M :00 16:00 Uhr Anmeldeschluss Spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

75 Ausbildung FD - RD - Trainer - Rezertifizierung Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen, die im Rahmen des RD - FD - Programms als Trainer/in tätig sind. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungsassistent Grundschulung zum Trainer Frühdefibrillation im Rettungsdienst Aktueller Qualifikationsnachweis als Anwender Frühdefibrillation im Rettungsdienst Inhalte Erneuerung der Befähigung zur Vorbereitung und Durchführung von Lehrgängen Frühdefibrillation für Rettungsdienstpersonal (Anwenderschulung) in Theorie und Praxis inklusive Abnahme des Qualifikationsnachweises Frühdefibrillation im Rettungsdienst gemäß Konzept des Bayerischen Staatsministeriums des Innern vom August Termine FD - RD - Tr - Rez 01 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: jeweils 08:30-17:30 Uhr Anmeldeschluss Spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

76 Ausbildung AED - Trainer - Rezertifizierung Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Gemeinschaften, die im Rahmen des SAN - AED - Programms als Trainer / in tätig sind und deren Lehrberechtigung erneuert werden muss. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als AED - Trainer Regelmäßige Teilnahme an AED - Schulungen Inhalte Rechtliche und Organisatorische Grundlagen der Frühdefibrillation Die Rolle des Trainers in der Ausbildung Einweisung in die Lehrunterlagen Praktische Übungen incl. Rollenspiele Prüfung Termin AED - Tr - Rez 01 / 11-M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: :30-17:00 Uhr Anmeldeschluss Spätestens 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 / Diese Lehrgänge werden durch den Bezirksverband Obb. koordiniert! Anmeldungen bitte auf gewohntem Dienstweg über den KV München

77 Rettungsdienst Fortbildung Praxisanleiter Rettungsdienst / Dozenten im Rettungsdienst Zielgruppe Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen der Abteilung A I / RD, welche die praktische Aus- / Fortbildung der Berufspraktikanten im Rahmen der RettAss - Ausbildung im Einsatzbetrieb durchführen. Teilnahmevoraussetzung Qualifikation als Rettungsassistent (RettAss) Tätigkeit als Praxisanleiter im Regelmäßige Mitarbeit bei der SAN und RD (FD) Übung Inhalte Festlegung durch den ärztlichen Leiter für Ausbildung und Rettungsdienst Rezertifizierung als PARD / LRA findet im Januar statt! Termine PARD - Rez 01 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr oder PARD - Rez 02 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr und PARD - F 03 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr oder PARD - F 04 / 11 - M Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: Uhr PARD - F 05 / 11 - ER Lehrgangsnummer des BV Oberbayern: : Uhr Hinweis Festgelegt durch Leiter RD und den ärztlichen Leiter Anmeldeschluss Mind. 4 Wochen vor Kursbeginn Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

78 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Weitere Lehrgangsangebote Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Seminar Öffentlichkeitsarbeit Newsredakteure für die Webseite Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

79 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Das Erscheinungsbild des DRK Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in ihren Aufgaben das Erscheinungsbild anwenden müssen sowie alle Interessierten. Inhalte: Stellenwert des Erscheinungsbildes Vorgaben auf Bundesebene Bestandsaufnahme: wie steht es um die Umsetzung des Erscheinungsbildes? Erscheinungsbild konkret: Vorgaben für Logo, Schriftarten und Publikationen Anwendungsbeispiele aus der Praxis Termine: CI DRK 01 / 11-M :00-22:00 Uhr Anmeldeschluss: Jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Lehrgangsleitung Herr Gabriel Bücherl Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

80 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Seminar Öffentlichkeitsarbeit Zielgruppe: Neue und alte Bereitschaftsleitungen Teilnahmevoraussetzungen Interesse an der Öffentlichkeitsarbeit im BRK Information: Der Workshop gibt einen Einblick in die technische Infrastruktur, die den Einheitsleitungen die Kommunikationsarbeit mit dem Kreisverband, ihren Mitgliedern und der Öffentlichkeit erleichtert. Im Workshop werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit im Internet aber auch abseits der elektronischen Wege vermittelt. Inhalte: So einfach ist das: Das EDV-Konzept der Bereitschaften Kommunikationsstrategien: Nutzung der bereitgestellten Adressen Unsere Botschaft verkünden: Webseite Typo3 (Allgemeines, interner Bereich, Mandanten) Wie sag ich's?: Grundsätze der Öffentlichkeitsarbeit (allg. Strategien, Web, Druckerzeugnisse, Bilder) Termine: AKÖ-S 01 / 11-M :00 Uhr - 22:00 Uhr :00 Uhr - 22:00 Uhr AKÖ-S 02 / 11-M :00 Uhr - 22:00 Uhr :00 Uhr - 22:00 Uhr Anmeldeschluss: Jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Lehrgangsleitung Herr Björn Bores Veranstaltungsort: Bereitschaftsraum Solln Tel. 089 / Drygalski Allee 117 D München

81 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Newsredakteure für die Webseite Zielgruppe: Interessierte Helfer, die die Webseite der Bereitschaften mit Neuigkeiten versorgen bzw. vorliegende Informationen aufbereiten und veröffentlichen wollen. Teilnahmevoraussetzungen Die Webseite der Bereitschaften erfreut sich wachsender Beliebtheit. Insbesondere werden die Meldungen im Bereich Aktuelles nachgefragt. Aber leider kommunizieren wir nur ein Bruchteil unser Aktivitäten, weil entweder die Infos fehlen oder die Aufbereitung zu zeitintensiv ist. Der AK Öffentlichkeitsarbeit möchte daher einen Pool an Redakteuren aufbauen, die nicht nur Infos liefern, sondern auch aufbereiten und in unsere Content-Management-System einstellen. Bitte bringen Sie, soweit vorhanden, ein eigenes Laptop mit WLan Schnittstelle mit. Inhalte: Warum das Ganze?: Die Newsmeldung als Kommunikationselement Kinderleicht: Unser Content-Management-System Typo3 Wie sag ich's?: Inhalt und Aufbau einer Meldung Blickfang: Fotos und kleinere Bildbearbeitungen Termin: NR WEB 01 / 11-M :00-22:00 Uhr NR WEB 02 / 11-M :00-22:00 Uhr Anmeldeschluss: Jeweils 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn Lehrgangsleitung Herr Björn Bores Veranstaltungsort: Bereitschaftsraum Solln Tel. 089 / Drygalski Allee 117 D München

82 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Workshop Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Zielgruppe: Helfer und Leitungskräfte in den Einheiten, die sich mit Presse- und Medienarbeit beschäftigen oder dafür vorgesehen sind. Teilnahmevoraussetzungen Die Bereitschaft, die Außendarstellung des Münchner Roten Kreuzes zu verbessern Inhalte: - Die Medienlandschaft in Deutschland, Bayern und im speziellen in München - Informationen über die Rahmenbedingungen für die Öffentlichkeitsarbeit in den Bereitschaften des Kreisverbandes München - Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit für Hilfsorganisationen - Erfahrungsaustausch der Teilnehmer - Best-Practise-Beispiele von Teilnehmern - Gemeinsame Erarbeitung und Ergänzung von Checklisten Termin: Jeweils 1 Termin Sa oder So. Anzahl der Workshops 1-2 Mal pro Jahr je nach Bedarf Die konkreten Termine werden mit den angemeldeten Teilnehmern gemeinsam vereinbart Lehrgangsleitung Herr Björn Bores Veranstaltungsort: Bereitschaftsraum Solln Tel. 089 / Drygalski Allee 117 D München

83 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz / Rettungsdienst Informationen, Anlagen, Vordrucke Informationen zur Hepatitsimpfung Informationen und Preise für externe Teilnehmer Anfahrtsbeschreibung BRK - KV München Lehrgangsanmeldung für BRK Mitglieder

84 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Informationen zur Hepatitisimpfung Allgemeines Das BRK München bietet allen z. B. im Sanitätsdienst ehrenamtlich aktiven Helfern der Gemeinschaften, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, die kostenfreie Impfung gegen Hepatitis A/B an, um den Schutz gegen eine Hepatitisinfektion zu gewährleisten. Die Kostenfreiheit dieser durch den KV München durchgeführten, freiwilligen Schutzimpfung ist nur bei Einhaltung der entsprechenden Termine gegeben. Die Kosten für eine extern durchgeführte Impfung (z. B. beim Hausarzt) werden vom Kreisverband nicht übernommen. Haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter werden über den Arbeitsmedizinischen Dienst geimpft. Mitglieder die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben empfehlen wir dringend sich im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei über den Hausarzt impfen zu lassen. Impfverfahren Neue Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens ½ Jahr Mitglied sind haben die Möglichkeit sich zu 4 Terminen unter 089 / anzumelden. Mitglieder, die bereits seit einiger Zeit im Kreisverband aktiv sind und bisher noch nicht zu einem Impftermin eingeladen wurden, melden sich bitte auch dort an. Falls Sie schon Impfungen im Kreisverband erhalten haben, informieren Sie sich bitte über Ihren Impfstatus bei Ihrem Bereitschafts-/ Gemeinschaftsleiter oder unter der u.g. adresse. Die Impfungen und Blutabnahmen erfolgen in den Räumlichkeiten des Kreisverbandes durch erfahrene Ärzte sowie speziell geschultes Personal. In Ausnahmefällen kann vorab eine vertrauliche, ärztliche Beratung erfolgen. Insgesamt erfolgen drei Impfstoffinjektionen zur Grundimmunisierung. 1. Termin 1. Injektion, Beginn der Impfserie - Hepatitis A/B Kombiimpfstoff 2. Termin 2. Injektion, 4-8 Wochen nach der 1. Injektion - Hepatitis A/B Kombiimpfstoff 3. Termin 3. Injektion, 6 Monate nach der 2.Injektion - Hepatitis A/B Kombiimpfstoff 4. Termin Blutentnahme zur Kontrolle des Impftiters mind. 8 Wochen nach der 3. Impfung Der volle Impfschutz ist 4-8 Wochen nach der Grundimmunisierung (3 Injektionen) erreicht. Nach erfolgreicher Impfung (Titer über 100 IE/I) erfolgt eine Auffrischung des Impftiters nach 10 Jahren. Bitte beachten Sie, dass es zur Ausdehnung der oben angegebenen Zeitabstände kommen kann. Dies stellt für den Erfolg der Impfung erfahrungsgemäß jedoch kein Problem dar. Mitglieder die bereits früher eine Hepatitis - Schutzimpfung erhalten haben oder z. B. durch Ihren Arbeitgeber geimpft werden, bitten wir höflich uns hierüber zu informieren und wenn möglich entsprechende Nachweise (Kopie des Impfausweises etc.) zu übersenden. Eine Auffrischung kann bei Bedarf vorgenommen werden ggf. erfolgt zuvor eine Titerbestimmung. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Telefon: 089 / Telefax: 089 / adresse:

85 Bereitschaften / Bergwacht / Wasserwacht / Jugendrotkreuz Termine Hepatitisimpfung Termine 2011: Hepatitisimpfung 01/ :00-21:00 Uhr Lehrsaal 2 Hepatitisimpfung 02/ :00-21:00 Uhr Lehrsaal 1 Hepatitisimpfung 03/ :00-21:00 Uhr Lehrsaal 1 Hepatitisimpfung 04/ :00-21:00 Uhr Lehrsaal 2 ANMELDUNG NUR ÜBER 089 / Voraussetzungen siehe Informationen zur Hepatitisimpfung Veranstaltungsort BRK- Geschäftsstelle Seitzstraße 8 D München 089 /

86 Preise Die vom angebotenen Kurse sind, soweit nicht anders vermerkt, für aktive Mitglieder des KV und im Rettungsdienst des KV angestellte Mitarbeiter/innen kostenfrei. Mitglieder anderer BRK - Kreisverbände können sich bei der Fachausbildung nach den internen BRK - Preisen für die jeweiligen Kurse erkundigen. Nicht - Mitglieder der BRK - Gemeinschaften können gegen Rechnungsstellung an den Kursen teilnehmen. Ausbildungen im Sanitätsdienst Preise in Sanitätsdienstausbildung - SAN A+B 420,- Weiterführende Ausbildung für Einsatzkräfte Grundlehrgang Basisnotfallnachsorge 180,- Fachausbildungen für Einsatzkräfte Fachlehrgang Rettungsdienst 1150,- Abschlusslehrgang und Prüfung RS 520,- Aus- und Fortbildungen für Einsatzkräfte Teilnahme möglich ab Ausbildungsstand: Sanitätsdiensthelfer/in oder höher Basisfortbildung SAN - AED Grundschulung 60,- SAN - AED / RD - FD Praxistraining / Übung kostenlos SAN - AED / RD - FD Qualifikationsnachweis 10,- Fortbildung SAN 15,- Verbandtechniken 20,- Psychosoziale Notfallversorgung in Bayern 20,- Rettungsdiensthelfer/in oder höher Einweisung MPG / MPBetreibV RTW 30,- RD - FD Grundschulung 90,- Notfallmedizin aktuell (1 Abend ) 35,- Notfallmedizin aktuell (2 Abende ) 70,- Technischer Hilfeleistungslehrgang 50,- Rettungssanitäter/in oder höher AHA - ACLS - Grundschulung auf Anfrage ACLS - Qualifikationsnachweis 25,- Fortbildungstag Der bewusstlose Patient 125,- Fortbildungstag Der traumatisierte Patient 125,- Notfall - Training - Pädiatrie 125,- Spezielle Fortbildungen im Rettungsdienst RettAss Praktikantenunterricht 45,- Aus- und Fortbildungen für Ausbilder/innen Grundlagen Methodik / Didaktik 320,

87 Rücktrittsklausel Nach dem jederzeit möglichen schriftlichen Rücktritt (per Fax, Mail oder Brief), von einer in diesem Kalender aufgeführten Veranstaltung, ist der Teilnehmer bzw. die Entsendestelle verpflichtet, pauschal folgende Entschädigung zu zahlen, sofern kein geeigneter Ersatzteilnehmer gemeldet wird: bei Rücktritt bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 30 % der Lehrgangsgebühr danach bis Lehrgangsbeginn: 50 % der Lehrgangsgebühr. Bei fehlender Entschuldigung werden 100 % der Lehrgangsgebühr verrechnet. Ferner kommen Stornokosten ggf. für das Hotel / die Übernachtung sowie die bereits entstandenen Verpflegungskosten hinzu. Bei Erkrankung der Teilnehmerin/ des Teilnehmers (sofern durch ein ärztliches Attest innerhalb von 14 Tagen nach Lehrgangsbeginn nachgewiesen wird, dass eine Lehrgangs-/ Seminarteilnahme nicht möglich ist bzw. war) wird keine Entschädigung verlangt. Fahrtkosten und Verdienstausfall können generell nicht erstattet werden. Je nach Lehrgangsort und Lehrgangsart entstehen unterschiedliche Übernachtungs- und Verpflegungskosten (zusätzlich zu den Lehrgangskosten). Sollten Sie Bedarf an einer Übernachtung haben, sind wir gerne bereit, Sie bei der Buchung zu unterstützen. Vermerken Sie dies bitte an der entsprechenden Stelle Ihres Anmeldeformulars. Bitte beachten Sie, dass eine Lehrgangsteilnahme zur Ableistung der gesamten Unterrichtsdauer verpflichtet. Bei Fehlzeiten von mehr als 10% der Lehrgangsdauer während der Lehrgangszeit können wir kein Teilnahmezertifikat ausstellen. Bei den publizierten Terminen wurden im Hinblick auf die Preisgestaltung ausschließlich Nettopreise genannt. Vorsorglich möchten wir jedoch darauf hinweisen, dass unter Umständen unsere Leistungen (Lehrgang / Unterkunft / Verpflegung) gegenüber externen Kunden steuerrechtlichen Bestimmungen unterliegen und sofern im Rahmen der Rechnungslegung zusätzlich die gesetzliche MwSt. in Ansatz gebracht wird. Soweit nicht anders angegeben, erhält jeder angemeldete Teilnehmer rechtzeitig eine persönliche Einladung zum Lehrgang. Ohne Einladung kann eine Teilnahme nicht erfolgen. Es erfolgt i.d.r keine gesonderte Anmeldebestätigung

88 Anfahrtsbeschreibung Sie erreichen uns mit den U-Bahnlinien U 4 und U 5 Haltestelle Lehel, der BRK - KV München ist ab der Haltestelle ausgeschildert. BRK- Seitzstraße München

in der Zeit vom bis Vorsprung Können durch Training Wissen

in der Zeit vom bis Vorsprung Können durch Training Wissen Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 Vorsprung Können durch Training Wissen Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Seitzstraße 8 Telefax 089 / 2373 44 500 öffentlichen Rechts

Mehr

in der Zeit vom bis Vorsprung Können durch Training Wissen

in der Zeit vom bis Vorsprung Können durch Training Wissen Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2018 bis 31.12.2018 Vorsprung Können durch Training Wissen Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Perchtinger Str. 8 Telefax 089 / 2373-44 - 500 öffentlichen

Mehr

Bayerisches Rotes Kreuz

Bayerisches Rotes Kreuz Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Vorsprung Können durch Training Wissen unsere AHA-Provider- Kurse finden Sie auf Seite 51 Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Seitzstraße

Mehr

in der Zeit vom 01.01.2014 bis 31.12.2014 Vorsprung Können durch Training Wissen

in der Zeit vom 01.01.2014 bis 31.12.2014 Vorsprung Können durch Training Wissen Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2014 bis 31.12.2014 Vorsprung Können durch Training Wissen unsere AHA-Provider- Kurse finden Sie auf Seite 51 Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Seitzstraße

Mehr

in der Zeit vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 Vorsprung Können durch Training Wissen

in der Zeit vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 Vorsprung Können durch Training Wissen Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 Vorsprung Können durch Training Wissen Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Seitzstraße 8 Telefax 089 / 2373 44 500 öffentlichen Rechts

Mehr

in der Zeit vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 Vorsprung Können durch Training Wissen

in der Zeit vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 Vorsprung Können durch Training Wissen Die Ausbildung in der Zeit vom 01.01.2015 bis 31.12.2015 Vorsprung Können durch Training Wissen Anschrift Telefon 089 / 2373-500 Körperschaft des Seitzstraße 8 Telefax 089 / 2373 44 500 öffentlichen Rechts

Mehr

Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK

Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK Ref.: Hans Peter Berr Folie 1 Ausführungsbestimmungen Frühdefi im BRK - Struktur Landeslehrgruppe Frühdefi Landesarzt des BRK Leiter Landeslehrgruppe Leiter/-in

Mehr

Rotkreuzdienste - Fachdienste- Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005

Rotkreuzdienste - Fachdienste- Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Rotkreuzdienste - Fachdienste- Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Besondere Hinweise 2 Sanitätsdienst Ausbilderschulung SAN A 3 Ausbilderschulung SAN B&C 4 Ausbilder Notfalltraining Reanimation 4 Ausbilder

Mehr

Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005

Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Rettungsdienst - Inhaltsverzeichnis 1. Halbjahr 2005 Besondere Hinweise 2 Ausbildungen Fachlehrgang im Rettungsdienst 3 Abschlusslehrgang zum Rettungssanitäter 3 Rettungsassistent 8.2 / 8.3 4 Rettungsassistent

Mehr

I. Qualifikationskriterien

I. Qualifikationskriterien Ziel und Zweck Diese Regularien stellen die einheitliche Qualifikation unserer Ausbilder sicher. Somit ist der Grundstock für eine gesicherte Qualität der Ausbildung gelegt. Mit den ergänzenden Maßnahmen

Mehr

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017 Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2017 Spielregeln & Ausblick Liebe Rotkreuzlerinnen, liebe Rotkreuzler in dieser Broschüre finden Sie die Aus- und Fortbildungsangebote für alle

Mehr

Erste Hilfe und Sanitätsdienst

Erste Hilfe und Sanitätsdienst Terminübersicht Ausbildungen Beginn: Ende: Veranstaltung: Kurs-Nr. Seite: 0.03 04.03 Ausbilder Erste Hilfe Fachdidaktik Teil 1 1-10 6 15.03 NEU! Schulung zum IQ-Beauftragten 1-11 7 13.04 15.04 Ausbilder

Mehr

mebino Ausbildung zum Rettungssanitäter in Hannover 2018 mebino - Rettungsdienstschule Hannover Medizinisches Bildungszentrum Nord

mebino Ausbildung zum Rettungssanitäter in Hannover 2018 mebino - Rettungsdienstschule Hannover Medizinisches Bildungszentrum Nord mebino Rettungsdienstschulen Bremen I Friesland I Hannover mebino - Bildungseinrichtung Das Medizinische Bildungszentrum Nord ist eine Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung, die seit dem Jahr 2001

Mehr

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018

Kreisverband Ravensburg e. V. Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018 Fit im Ehrenamt! Bildungsangebote für aktive DRK-Mitglieder 2018 2 Kreisverband Ravensburg e. V. Spielregeln & Ausblick Liebe Rotkreuzlerinnen, liebe Rotkreuzler in dieser Broschüre finden Sie die Aus-

Mehr

Fachbereich Erste Hilfe & Mehr

Fachbereich Erste Hilfe & Mehr DRK-Kreisverband Mannheim e.v. Fachbereich Erste Hilfe & Mehr Aus- und Weiterbildung für DRK aktive und Ausbilder Helfergrundausbildung Rotkreuzeinführungsseminar Voraussetzungen: keine Dauer: 8 Unterrichtseinheiten

Mehr

bis

bis Fachausbildung und Fortbildung im BRK Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen 01.01.2016 bis 31.12.2016 Bayerisches Rotes Kreuz Anschrift: Telefon: 08041/7655-0 Körperschaft des Schützenstraße 7 Telefax:

Mehr

Programmübersicht 2014 Aus-, Fort und Weiterbildung

Programmübersicht 2014 Aus-, Fort und Weiterbildung Berufsfachschule für den Rettungsdienst Südwestfalen Hauptmanns Garten 9a 57462 Olpe www.rettungsschule-suedwestfalen.de Programmübersicht 2014 Aus-, Fort und Weiterbildung Sie möchten eine Ausbildung

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Sanitätsdienst - Stand 26.05.2003-1. Sanitätsausbildung 1.1. Sanitätsausbildung (A) 1.1.1. Ziel und Zweck Die besonderen Anforderungen in bestimmten Notfällen,

Mehr

Sanitätsdienst Neues aus dem Sanitätsdienst

Sanitätsdienst Neues aus dem Sanitätsdienst Sanitätsdienst Neues aus dem Sanitätsdienst Tag der Leitungskräfte 2010 Bayreuth Ausbildung: Sanitätsdienstausbildung Eckdaten: 48 UE plus Prüfung AED-Ausbildung integriert Larynxtubus als Hilfsmittel

Mehr

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz Konstanzer Str Radolfzell

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz Konstanzer Str Radolfzell Vorbereitungsseminar für zukünftige Lehrkräfte in der Ersten Hilfe 1. Termin: 21. und 22. Februar 2018 Veranstaltungs-Nr.: EHV 2018-01 2. Termin: 23. und 25. Juli 2018 Veranstaltungs-Nr.: EHV 2018-02 Kosten:

Mehr

Foto: O. Poppe / DRK Göhl e.v.

Foto: O. Poppe / DRK Göhl e.v. Foto: O. Poppe / DRK Göhl e.v. Fachdienstausbildung Sanitätsdienst Termin Termine San1/2018 : 03.03.2018, 04.03., 10.03., 11.03., 17.03., 18.03., 24.03., 25.03., 21.04. (Prüfungsvorbereitung), 22.04. (Prüfungsvorbereitung)

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Helfergrundausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften im DRK Nordrhein Gemäß

Mehr

Aus- & Weiterbildung - für DRK aktive und Ausbilder

Aus- & Weiterbildung - für DRK aktive und Ausbilder Aus- & Weiterbildung - für DRK aktive und Ausbilder Helfergrundausbildung Rotkreuzeinführungsseminar Voraussetzungen: keine Dauer: 8 Unterrichtseinheiten Lehrgangstermine 18.02.2017 DRK OV Weinheim Kursleiter:

Mehr

Lehrgangsplan 2015 zur Ausbildung auf Kreisebene

Lehrgangsplan 2015 zur Ausbildung auf Kreisebene Lehrgangsplan 2015 zur Ausbildung auf Kreisebene Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzudecken.

Mehr

Prüfungslehrgang Rettungssanitäter/Rettungssanitäterinnen

Prüfungslehrgang Rettungssanitäter/Rettungssanitäterinnen Bezirksverband Frankfurt a.m. e.v. Staatlich anerkannte Schule für den Rettungsdienst Adelonstr. 31 in 65929 Frankfurt-Höchst Telefon 069 450013205 FAX 069 450013295 Prüfungslehrgang Rettungssanitäter/Rettungssanitäterinnen

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Teil: Gliederung: Seite 1. Grundausbildung 2 2. Fachdienstausbildung 3 3. Zusatzausbildung 4 4. Ausbildung von Ausbildern 5 6 5. Fortbildung

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Helfergrundausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Gemäß Beschluss des Bundesausschuss der Bereitschaften

Mehr

Aus- Fort- und Weiterbildungen im Rettungsdienst Seminarplan Olpe 2016

Aus- Fort- und Weiterbildungen im Rettungsdienst Seminarplan Olpe 2016 Aus- Fort- und Weiterbildungen im Rettungsdienst Seminarplan Olpe 2016 Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.v. Ausbildungszentrum für Notfallmedizin in Südwestfalen DRK-Kreisverband Olpe e.v. Berufsfachschule

Mehr

DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst

DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst DRK Kreisverband Wetzlar e. V. Aus- und Fortbildungskatalog 2016 für den Sanitätsdienst Liebe Bereitschaften, der DRK-Kreisverband Wetzlar möchte mit diesem Angebotsspektrum die Arbeit der Bereitschaften

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Landesverband Saarland e.v. Bereitschaften Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Teil : Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Stand: 29./30.03.2012 Gemäß Beschluss

Mehr

Von Sanitätsausbildung (mindestens 64 Std.) auf Rettungssanitäter Durchlässigkeit und Anerkennung zur Ausbildung Rettungssanitäter möglich

Von Sanitätsausbildung (mindestens 64 Std.) auf Rettungssanitäter Durchlässigkeit und Anerkennung zur Ausbildung Rettungssanitäter möglich Bezirksverband Frankfurt am Main Zentrale AusbildungsStätte staatlich anerkannte Bildungsstätte Adelonstr. 31 in 659292 Frankfurt Telefon 069 450013-205 FAX 069 450013-295 Thea.Penndorf@drkfrankfurt.de

Mehr

Rettungssanitäterprüfung Verlängerung der Ausbildungszeit

Rettungssanitäterprüfung Verlängerung der Ausbildungszeit Rettungssanitäterprüfung Verlängerung der Ausbildungszeit Grundlage: RSanV vom 26.10.1978 zuletzt geändert durch Verordnung vom 4. Dezember 1990; 2 Abs. 5 Bayerisches Staatsministerium des Innern Ausbildungsdauer

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Landesverband Saarland e.v. Bereitschaften Helferausbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Teil: Fachliche Helfergrundausbildung der Bereitschaften Gemäß Beschluss

Mehr

Arbeitshilfe zur Anerkennung von externen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V.

Arbeitshilfe zur Anerkennung von externen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Arbeitshilfe zur Anerkennung von eternen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: 08-2008 Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung Sanitätsdienst Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung Gemäß des Beschlusses des Bundesausschuss der Bereitschaften vom 20./21. Februar 2010, der

Mehr

Ausbildungsplanung 2003

Ausbildungsplanung 2003 Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Einsatzdienste/Katastrophenschutz An die DRK-Kreisverbände im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe Bearbeiter: Zerfas Az.: 1200 Telefon: (02 51) 97 39-163 Telefax: (02 51)

Mehr

Erste Hilfe. Schulung von Ausbildern/-innen für die Erste Hilfe (2 Wochenenden) Datum:

Erste Hilfe. Schulung von Ausbildern/-innen für die Erste Hilfe (2 Wochenenden) Datum: Schulung von Ausbildern/-innen für die Erste Hilfe (2 Wochenenden) 1. Lehrgang: 01.02. 03.02.2013 und 15.02. 17.02.2013 2. Lehrgang: 08.11. 10.11.2013 und 22.11. 24.11.2013 Zukünftige Ausbilder/-innen

Mehr

Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzud

Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzud Lehrgangsplan 2016 zur Ausbildung auf Kreisebene Sehr geehrte Kameradinnenn und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzudecken.

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung Landesverband Saarland e.v. Bereitschaften Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Fachdienstausbildung Teil : Information und Kommunikation - Fernmeldedienst - - Stand: 16.02.2014

Mehr

Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja nein Nur wenn:... (ggf. Einzelprüfung notwendig)

Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: Anerkennung Bezeichnung der Ausbildung ja nein Nur wenn:... (ggf. Einzelprüfung notwendig) Arbeitshilfe zur Anerkennung von eternen Ausbildungen/Qualifikationen im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe e. V. Institut für Bildung und Kommunikation (IBK) Abschnitt 1 Erste-Hilfe-Programm Stand: 03-2015

Mehr

Dienstanweisung Einsatzdienste & Katastrophenschutz. - Ausbildung & Fortbildung -

Dienstanweisung Einsatzdienste & Katastrophenschutz. - Ausbildung & Fortbildung - Dienstanweisung Einsatzdienste & Katastrophenschutz - Ausbildung & Fortbildung - Grundsätzliches Diese Dienstanweisung dient der Qualitätssicherung, der einheitlichen Ausbildung & Fortbildung aller Rotkreuzlerinnen

Mehr

Wichtige Hinweise! Die notwendigen Bescheinigungen müssen der Anmeldung beigefügt werden. Lehrgangsteilnehmer/innen

Wichtige Hinweise! Die notwendigen Bescheinigungen müssen der Anmeldung beigefügt werden. Lehrgangsteilnehmer/innen Wichtige Hinweise! Die notwendigen Bescheinigungen müssen der Anmeldung beigefügt werden. Lehrgangsteilnehmer/innen ohne gültige Bescheinigungen (auch Ersatzteilnehmer) werden nicht zum Lehrgang zugelassen.

Mehr

1 Allgemeines Bei Anmeldungen zu den Aus,- Fort- und Weiterbildungen sind die Geschäftsbedingungen für Seminarbuchungen verbindlich.

1 Allgemeines Bei Anmeldungen zu den Aus,- Fort- und Weiterbildungen sind die Geschäftsbedingungen für Seminarbuchungen verbindlich. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminarbuchungen am szentrum für Notfallmedizin Südwestfalen des DRK Kreisverband Siegen Wittgenstein e.v. 1 Allgemeines Bei Anmeldungen zu den Aus,- Fort- und Weiterbildungen

Mehr

Landesverband Saarland e.v. Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes

Landesverband Saarland e.v. Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Landesverband Saarland e.v. Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Teil : Rettungsdienst (Notfallrettung und Krankentransport) 2006 Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat

Mehr

Aus- und Fortbildungsprogramm

Aus- und Fortbildungsprogramm Aus- und Fortbildungsprogramm 2016 Version 1.1 Stand: 16.12.2015 Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis I. Breitenausbildung... 3 II. Helfergrundausbildung... 4 Modul 1: Rotkreuz-Einführungsseminar... 4 Modul

Mehr

Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der Landesbereitschaftsleitung am 27.03.

Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der Landesbereitschaftsleitung am 27.03. Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der am 27.03.2010 in Karlstadt Verwirrung Folie 2 Historie Bis in die 80er Jahre: Unterführer, Führer I, Führer II

Mehr

Nachweisheft zur Reaktivierung der

Nachweisheft zur Reaktivierung der Nachweisheft zur Reaktivierung der ERSTE HILFE AUSBILDER LIZENZ - Refresher- Name: Vorname: Erstellt / Freigegeben: Andreas Vogel Dozent in der Erwachsenenbildung DLRG Landesverband Niedersachsen e.v.

Mehr

Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen

Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen Landesverband Klaus-Groth-Platz 1 24105 Kiel Wegweiser für Erste Hilfe Ausbilder/-innen Angehende(r) Ausbilder(in) Name Vorname Geburtsdatum Kreisverband Mentoren Name Vorname Unterschrift Hospitationsphase:

Mehr

Helferausbildung in den Einsatz-/ Fachdiensten der BRK-Bereitschaften Harald Erhard, LBLg.

Helferausbildung in den Einsatz-/ Fachdiensten der BRK-Bereitschaften Harald Erhard, LBLg. Helferausbildung in den Einsatz-/ Fachdiensten der BRK-Bereitschaften Harald Erhard, LBLg. Helferausbildung der BRK-Bereitschaften Die nachstehende Darstellung ist eine Zusammenfassung der Helferausbildung

Mehr

Ausbildungsnachweisheft

Ausbildungsnachweisheft Erstellt / Freigegeben: Martin Wittmann Dozent in der Erwachsenenbildung DLRG Landesverband Bayern e.v. Referat Medizin Dr. med. Ludwig Blinzler Landesarzt DLRG Landesverband Bayern e. V. Immo Heinrich

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz

Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat Deutsches Rotes Kreuz Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung des Deutschen Roten Kreuzes Teil: Rettungsdienst (Notfallrettung und Krankentransport) Inhaltsverzeichnis: 0. Präambel...

Mehr

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz MERKBLATT. über die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz MERKBLATT. über die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Freie und Hansestadt Hamburg MERKBLATT über die Erteilung der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Erst die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Rettungsassistentin/Rettungsassistent berechtigt

Mehr

????? ????? 1. DATEN ZUM ANTRAGSTELLER. 1.1 Unternehmen. 1.2 Mitgliedschaft bei Berufsgenossenschaft/Unfallversicherungsträger

????? ????? 1. DATEN ZUM ANTRAGSTELLER. 1.1 Unternehmen. 1.2 Mitgliedschaft bei Berufsgenossenschaft/Unfallversicherungsträger ERHEBUNGSBOGEN zur Beurteilung der Eignung einer mit der Ausbildung von Lehrkräften EH (Multiplikatorenschulung) beauftragten Bildungseinrichtung im Sinne BGG 948 Pkt. 2.2.2 sowie entspr. Anhänge Bitte

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im DRK-Landesverband Hessen Teil: CBRN-E (GABC) Gliederung: Seite 1. Grundausbildung 2 2. Ausbildung von Ausbildern 3 3. Fortbildung von Ausbilder für Lehrscheinverlängerungen

Mehr

Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v.

Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Aus- und Fortbildungsordnung der Notfalldarstellung im Jugendrotkreuz Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Beschlossen auf der 4. JRK-Landeskonferenz am 14.06.2015 in Medebach 1 Inhaltsverzeichnis 1. Präambel

Mehr

Prüfungsordnung Katastrophenschutz. Ergänzungsteil für den Landesverband Hessen

Prüfungsordnung Katastrophenschutz. Ergänzungsteil für den Landesverband Hessen Prüfungsordnung Katastrophenschutz Ergänzungsteil für den Landesverband Hessen PRÜFUNGSORDNUNG KATASTROPHENSCHUTZ Ergänzungsteil für den Landesverband Hessen 1. Auflage 2018 IMPRESSUM Herausgeber: Deutsche

Mehr

Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene

Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene Lehrgangsplan 2017 zur Ausbildung auf Kreisebene Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden, mit dem nachstehenden Lehrgangsprogramm versuchen wir den Bedarf für die Ausbildung im Landkreis Fulda abzudecken.

Mehr

Neue OrgL-Ausbildung in Bayern. Klemens Reindl Leiter Führungs- und Leitungskräfteausbildung

Neue OrgL-Ausbildung in Bayern. Klemens Reindl Leiter Führungs- und Leitungskräfteausbildung Neue OrgL-Ausbildung in Bayern Klemens Reindl Leiter Führungs- und Leitungskräfteausbildung Tag der Leitungs- und Führungskräfte im BV Schwaben 18. Oktober 2008 Der Diskussionsprozess Die Notwendigkeit

Mehr

Ordnung für die. Ausbildung, Prüfung und Fortbildung. der Sanitäter

Ordnung für die. Ausbildung, Prüfung und Fortbildung. der Sanitäter Deutsches Rotes Kreuz Institut für Bildung und Kommunikation Ordnung für die Ausbildung, Prüfung und Fortbildung der Sanitäter des Landesverbandes Westfalen-Lippe e. V. Seite 1 von 6 Stand 28.04.2012 1

Mehr

Bewerberverfahren in der Altenpflegeausbildung im Saarland Leitfaden für Ausbildungsbetriebe - Was ist zu tun?- Stand: Juli 2017

Bewerberverfahren in der Altenpflegeausbildung im Saarland Leitfaden für Ausbildungsbetriebe - Was ist zu tun?- Stand: Juli 2017 Bewerberverfahren in der Altenpflegeausbildung im Saarland Leitfaden für Ausbildungsbetriebe - Was ist zu tun?- Stand: Juli 2017 Um Planungssicherheit für Altenpflegeschulen, Ausbildungsbetriebe und Auszubildende

Mehr

Rettungssanitäterausbildung

Rettungssanitäterausbildung Version: 1.2 Datum: 06.04.2017 Seite 1 von 6 Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Rettungssanitäterausbildung Unsere Rettungssanitäterlehrgänge (RS) werden gemäß den Richtlinien des Bund-Länder- Ausschusses

Mehr

Rotkreuzgemeinschaften Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildung der DRK-Einsatzeinheiten

Rotkreuzgemeinschaften Ausbildungsrahmenplan für die Ausbildung der DRK-Einsatzeinheiten Landesverband Westfalen-Lippe Rotkreuzgemeinschaften srahmenplan für die der DRK-Einsatzeinheiten Stand: 01/2017 Vorwort Der srahmenplan besteht aus drei Teilen. In Teil 1 sind Erläuterungen zum srahmenplan

Mehr

Ausbildungsnachweisheft für Rettungssanitäter/-innen

Ausbildungsnachweisheft für Rettungssanitäter/-innen Ausbildungsnachweisheft für Rettungssanitäter/-innen Name: 1 Personalien Name: Vorname: Geburtsdatum: Anschrift: Dienststelle: Ort, Datum Stempel/Unterschrift 2 Zulassungsvoraussetzungen gemäß BayRettSanV

Mehr

Modul: Führungshilfspersonal Herzlich Willkommen!

Modul: Führungshilfspersonal Herzlich Willkommen! DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e V Modul: Führungshilfspersonal Herzlich Willkommen! Vorstellungsrunde Ortsverein Hobbies Sonstiges Warum bin ich hier? Erwartungen Name / Alter Beruf Funktion Über mich

Mehr

Richtlinie für die Fortbildung und Verlängerung von Ausbildern und Multiplikatoren in der Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung

Richtlinie für die Fortbildung und Verlängerung von Ausbildern und Multiplikatoren in der Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung Richtlinie für die Fortbildung und Verlängerung von Ausbildern und Multiplikatoren in der Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung Abschnitt 1: Ziel der Fortbildung Die Fortbildung der Ausbilder und Multiplikatoren

Mehr

Betriebliche Ersthelferausbildung

Betriebliche Ersthelferausbildung ASB Trainingszentrum Rettungsdienst In der Vahr 61-63 28239 Bremen Telefon: (0421) 41097-19 Fax: (0421) 41097-77 E-Mail: info@asb-trainingszentrum.de Internet: www.asb-trainingszentrum.de Erste-Hilfe-Grundlehrgang

Mehr

Nachweisheft zur Reaktivierung der ERSTE HILFE AUSBILDER LIZENZ. - Refresher-

Nachweisheft zur Reaktivierung der ERSTE HILFE AUSBILDER LIZENZ. - Refresher- Nachweisheft zur Reaktivierung der ERSTE HILFE AUSBILDER LIZENZ - Refresher- Erstellt / Freigegeben: Andreas Vogel Dozent in der Erwachsenenbildung DLRG Landesverband Niedersachsen e.v. Referat Medizin

Mehr

Kreisverband Weilheim - Schongau. Helfer/in werden. Johannes-Damrich-Str Weilheim. Tel /

Kreisverband Weilheim - Schongau. Helfer/in werden. Johannes-Damrich-Str Weilheim. Tel / Kreisverband Weilheim - Schongau Helfer/in werden Kreisverband Weilheim - Schongau Johannes-Damrich-Str. 5-82362 Weilheim Tel. 08 81 / 92 90-0 ALLGEMEIN Der Rotkreuz Kreisverband Weilheim - Schongau vertritt

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung Sanitätsdienst Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Deutschen Roten Kreuz Teil: Sanitätsdienstausbildung DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.v. Gemäß des Beschlusses des Bundesausschuss der Bereitschaften

Mehr

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum Bewerberverfahren der Altenpflegeausbildung im Saarland Ernst Neff, Schulleiter AQZ im Auftrag der: saarländischen Pflegegesellschaft und der vier staatlich anerkannten Altenpflegeschulen im Saarland Empfehlungen

Mehr

Pilotprojekt Betreuer vor Ort (BvO) im DRK-Kreisverband Wolfsburg - städtischer Bereich -

Pilotprojekt Betreuer vor Ort (BvO) im DRK-Kreisverband Wolfsburg - städtischer Bereich - Pilotprojekt Betreuer vor Ort (BvO) im DRK-Kreisverband Wolfsburg - städtischer Bereich - Jürgen Teichmann Einsatzszenarien: Versorgung unverletzt Betroffener nach z.b.: Bränden, Gasaustritt Verkehrsunfällen

Mehr

Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen. 2. Breitensport k.a. 3. Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung

Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen. 2. Breitensport k.a. 3. Erste Hilfe- und Sanitätsausbildung Ärztliche Tätigkeiten in der DLRG einschl. durchzuführende Untersuchungen Verbind- Bereich ggf. Prüfungsteil / Aufgabe Reg.-Nr. lichkeit Quelle Bemerkung 1. Schwimmen und Rettungsschwimmen Deutsches Rettungsschwimmabzeichen

Mehr

Ausbildungsordnung für das Jugendrotkreuz

Ausbildungsordnung für das Jugendrotkreuz www.jrk-bw.de Ausbildungsordnung für das Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.v. Ausbildungsordnung für das Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Baden-Württemberg e.v. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2014 Wichtige Informationen Anmeldung Für die Lehrgangsanmeldungen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung - Online unter www.kfv-kulmbach.eu - Schriftlich

Mehr

Kontakt und Anfahrt. ...und so finden Sie zu uns:

Kontakt und Anfahrt. ...und so finden Sie zu uns: mebino Medizinisches Bildungszentrum Nord Rettungsdienstschulen Bremen I Friesland I Hannover mebino - Bildungseinrichtung Das Medizinische Bildungszentrum Nord ist eine Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung,

Mehr

Freiwillige Feuerwehren

Freiwillige Feuerwehren Freiwillige Feuerwehren Lehrgangskatalog 2015 Liebe Feuerwehrkamerdinnen, Liebe Feuerwehrkameraden, auch für das Jahr 2015 konnten wir durch die gute Zusammenarbeit aller Ausbilder im wieder einen Ausbildungskatalog

Mehr

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Ordnung für Aus-, Fort- und Weiterbildung Teil: Rotkreuz-Einführungsseminar - Stand 26.05.2003-1 Rotkreuz-Einführungsseminar 1.1 Ziel und Zweck Das Rotkreuz-Einführungsseminar ist ein grundlegendes und

Mehr

Deutschen Roten Kreuz

Deutschen Roten Kreuz Arbeitsschutz im DRK Beispiele guter Praxis: Einbindung ehrenamtlich tätiger Menschen in den betrieblichen Arbeitsschutz beim Deutschen Roten Kreuz Peter Maßbeck Team 60, Beauftragter für den gesamtverbandlichen

Mehr

Bildungsprogramm 2016

Bildungsprogramm 2016 BRK-Bildungszentrum Regensburg Akademie für Gesundheit, Pflege und Soziales Bildungsprogramm 2016 Nutzen sie die Online - Anmeldung www.kvregensburg.brk.de/ausbildung/kursprogramm Folgen Sie uns auf Facebook!

Mehr

Rotkreuzdienste - Erste Hilfe - Inhaltsverzeichnis - 1. Halbjahr 2005

Rotkreuzdienste - Erste Hilfe - Inhaltsverzeichnis - 1. Halbjahr 2005 Rotkreuzdienste - Erste Hilfe - Inhaltsverzeichnis - 1. Halbjahr 2005 Besondere e 2 Ausbildungen Vorbereitungsseminar 3 Ausbilderschulung 3 Fortbildungen Erste Hilfe am Kind - Ausbilderschulung 4 Erste

Mehr

R i c h t l i n i e. über die Bildung der Gruppe Organisatorischer Leiter (GOL) im Landkreis Alzey-Worms

R i c h t l i n i e. über die Bildung der Gruppe Organisatorischer Leiter (GOL) im Landkreis Alzey-Worms KREISVERWALTUNG ALZEY-WORMS R i c h t l i n i e über die Bildung der Gruppe Organisatorischer Leiter (GOL) im Landkreis Alzey-Worms Vorbemerkung Soweit in dieser Richtlinie Funktions- und Tätigkeitsbezeichnungen

Mehr

Herzlich Willkommen Fachdienstausbildung Verpflegungsdienst

Herzlich Willkommen Fachdienstausbildung Verpflegungsdienst DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. Nationale Hilfsgesellschaft Mitternachtsgasse 4, 55116 Mainz Herzlich Willkommen Fachdienstausbildung Verpflegungsdienst (1. Wochenende) Vorstellungsrunde Warum

Mehr

Ausbildungsprogramm für die Bereitschaften. Frühjahr/Sommer 2017

Ausbildungsprogramm für die Bereitschaften. Frühjahr/Sommer 2017 Ausbildungsprogramm für die Bereitschaften Frühjahr/Sommer 2017 Stand: 17.03.2017 DRK KV, Freiburger Str. 12, 79312 Emmendingen Inhaltsverzeichnis Bereich Lehrgang/ Veranstaltung Kürzel Terminübersicht

Mehr

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden.

Träger der Lehrscheinausbildung R ist die zuständige Leitung der Wasserwacht in den DRK - Landes- bzw. BRK - Bezirksverbänden. Lehrschein Rettungsschwimmen Ziel und Zweck Lehrscheininhaber Rettungsschwimmen erhalten durch eine zweckdienliche Ausbildung die Befähigung, Rettungsschwimmer auszubilden und Prüfungen zum Deutschen Rettungsschwimmabzeichen,

Mehr

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum

Bewerberverfahren der. Altenpflegeausbildung im Saarland. Altenhilfe- Qualifikations- Zentrum Bewerberverfahren der Altenpflegeausbildung im Saarland Erstmalig vorgestellt vom damaligen Schulleiter des AQZ, Herrn Ernst Neff, am 28. Februar 2012 im Auftrag der: Saarländischen Pflegegesellschaft

Mehr

Verordnung über die Qualifikation des Personals der Integrierten Leitstelle des Saarlandes (ILSQualiVO)

Verordnung über die Qualifikation des Personals der Integrierten Leitstelle des Saarlandes (ILSQualiVO) Verordnung über die Qualifikation des Personals der Integrierten Leitstelle des Saarlandes (ILSQualiVO) Vom 17. Oktober 2007 zuletzt geändert durch die Verordnung vom 28. Mai 2013 (Amtsbl. I S. 170). Auf

Mehr

Ausbilderinformationen Nr. 2/2003 Nr. 14

Ausbilderinformationen Nr. 2/2003 Nr. 14 Ausbilderinformationen Nr. 2/2003 Nr. 14 Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Sie erhalten heute unsere neue Informationsübersicht mit den Neuigkeiten der letzten Wochen und Monate. Zusätzlich stellen wir

Mehr

Lehrrettungsassistentinnen und -assistenten (APR LRA)

Lehrrettungsassistentinnen und -assistenten (APR LRA) AGBF NRW ARBEITSGEMEINSCHAFT DER LEITER DER BERUFSFEUERWEHREN in Nordrhein-Westfalen Arbeitskreis Rettungsdienst LFV NRW LANDESFEUERWEHRVERBAND Nordrhein-Westfalen Arbeitskreis Feuerwehrärztlicher Dienst

Mehr

HÄUFIGE FRAGEN ZUR TRAINERAUSBILDUNG / FAQ

HÄUFIGE FRAGEN ZUR TRAINERAUSBILDUNG / FAQ HÄUFIGE FRAGEN ZUR TRAINERAUSBILDUNG / FAQ WIE KANN ICH MICH ZU EINEM AUSBILDUNGSLEHRGANG ANMELDEN? Die Anmeldung zu einem Lehrgang erfolgt ausschließlich über unsere Online-Anmeldung. Zu unserer Online-Anmeldung

Mehr

Grundlagen der Augenheilkunde I BASIS SEMINAR

Grundlagen der Augenheilkunde I BASIS SEMINAR Grundlagen der Augenheilkunde I BASIS SEMINAR Tagesseminar In Kooperation mit Das Seminar bietet nichtärztlichen Mitarbeitern einen optimalen Einstieg in die Grundlagen der Augenheilkunde. In Vorträgen

Mehr

JRK-Ausbildungsordnung

JRK-Ausbildungsordnung JRK-Ausbildungsordnung beschlossen durch den 31. JRK-Landesdelegiertentag am 20. Mai 2001 in Bönen 1. Erste-Hilfe-Ausbildung JRK-Mitglieder werden befähigt Erste-Hilfe zu leisten. In den Gruppenstunden

Mehr

Diese tritt zum in Kraft. Änderungen im Zuge von Verbesserungen, Ergänzungen, etc. behalten wir uns vor.

Diese tritt zum in Kraft. Änderungen im Zuge von Verbesserungen, Ergänzungen, etc. behalten wir uns vor. Vorwort: Die Modulare Truppausbildung (MTA) bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten bei der Umsetzung. Die Kreisbrandinspektion hat im Sinne der Feuerwehren und vor allem im Sinne der auszubildenden Feuerwehrkameradinnen

Mehr

Durchführungsbestimmungen für die Lehrgänge Allgemeine Multiplikatorenschulung aller Fachbereiche. Version

Durchführungsbestimmungen für die Lehrgänge Allgemeine Multiplikatorenschulung aller Fachbereiche. Version Durchführungsbestimmungen für die Lehrgänge Allgemeine Multiplikatorenschulung aller Fachbereiche Version 2.0 31.12.2014 Inhaltsverzeichnis 1 Präambel... 3 2 Lehrgangskonzept... 3 3 Lehrgangsleitung und

Mehr

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen April Dezember 2015

Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen April Dezember 2015 Rund um die Erste Hilfe Aus- und Fortbildungen April Dezember 2015 Kontakt: Tel.: Mail: Brief: Internet: 02325 969 500 (DRK-Büro Wanne) 02325 969 1554 (DRK-Büro Herne) ausbildung@drk-herne.de DRK- Abteilung

Mehr

Anerkannter Lehrgang Transport gefährlicher Güter per Seefracht

Anerkannter Lehrgang Transport gefährlicher Güter per Seefracht Anerkannter Lehrgang Transport gefährlicher Güter per Seefracht Nach der österreichischen Gesetzgebung auf Basis der Internationalen Bestimmungen und Empfehlungen für die Beförderung gefährlicher Güter

Mehr

GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts. 1. Halbjahr 2017, EY Wien

GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts. 1. Halbjahr 2017, EY Wien GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts 1. Halbjahr 2017, EY Wien GRI-zertifizierte Schulung zur Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts EY ist in Österreich durch GRI

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Offenburg Kreisbereitschaftsleitung Aus- und Fortbildungsprogramm 2011 der Bereitschaften im Ortenaukreis

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Offenburg Kreisbereitschaftsleitung Aus- und Fortbildungsprogramm 2011 der Bereitschaften im Ortenaukreis Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Offenburg Kreisbereitschaftsleitung 1 Aus- und Fortbildungsprogramm 2011 der Bereitschaften im Ortenaukreis Dirk Winter (Fotograf) 2 Impressum Herausgeber: DRK-Kreisverband

Mehr

Anmeldung Ausbildung zum Rettungshelfer / zur Rettungshelferin (NRW)

Anmeldung Ausbildung zum Rettungshelfer / zur Rettungshelferin (NRW) Rettungsdienst-Akademie GmbH Anmeldung Ausbildung zum Rettungshelfer / zur Rettungshelferin (NRW) Lieber Interessent, für Ihre Interesse bzw. Ihre vorläufige Anmeldung danken wir Ihnen. Erfahrungen in

Mehr

Erläuterung zu Antragsunterlagen auf Anerkennung als Leistungserbringen von Rehabilitationssport nach 44 Abs. 3 SGB IX

Erläuterung zu Antragsunterlagen auf Anerkennung als Leistungserbringen von Rehabilitationssport nach 44 Abs. 3 SGB IX Erläuterung zu Antragsunterlagen auf Anerkennung als Leistungserbringen von Rehabilitationssport nach 44 Abs. 3 SGB IX Eine zügige Bearbeitung der Antragsunterlagen kann nur gewährleistet werden, wenn

Mehr