Hier reicht im allgemeinen der Lagerstättendruck aus, so dass Gas/Öl frei zum Bohrloch fließen können.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hier reicht im allgemeinen der Lagerstättendruck aus, so dass Gas/Öl frei zum Bohrloch fließen können."

Transkript

1 Unkonventionelle Erdgasvorkommen Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klima und Verkehr Dipl.-Geol. Sigrid Brüggen, Ennepe-Ruhr-Kreis Herdecke,

2 Konventionelle Lagerstätten: (Begriffsdefinition) Erdgas und Öl sind nicht in Blasen gespeichert, sondern in verbundenen Gesteinsporen! Hier reicht im allgemeinen der Lagerstättendruck aus, so dass Gas/Öl frei zum Bohrloch fließen können. Quelle: Wintershall Deutschland

3 Unkonventionelle Gaslagerstätten: Gaslagerstätten: (Begriffsdefinition) Sind zwischen den Porenräumen keine natürlichen Verbindungen vorhanden, spricht man von unkonventionellen Gasvorkommen. Das Gas kann nicht von allein zum Bohrloch fließen.

4 Konventionell # Unkonventionell: Konventionelle Lagerstätten: Gute Durchlässigkeit zw. Porenräumen Gas kann durch Lagerstättendruck von allein zum Bohrloch fließen Quelle: Exxon Mobil Deutschland Unkonventionelle Lagerstätten: Sehr kleine Porenräume Geringe bis keine Durchlässigkeit Gas kann nicht von allein zum Bohrloch fließen

5 Unkonventionelles Gas: In NRW kommen i.w. 2 Typen vor: Coal bedded methane (cbm): Flözgas; hierauf beziehen sich in Deutschland die meisten Erfahrungen, Münsterland, Ruhrgebiet (Grubengas); Shale gas: In Tonsteinen enthalten; Im EN-Kreis wäre einzig das shale gas von Relevanz;

6 Unkonventionelles Gas: Zur Gewinnung des Gases muß technischer Zwang ausgeübt werden, um (künstliche) Fließwege zu schaffen: Dies geschieht durch Einpressen von Fluiden über Horizontalbohrungen in Tiefen von m mit einem hydraulischen Druck von rd bar. Die erzeugten bis zu mehrere 100 Meter langen Risse müssen mit Stützmitteln (z.b. Quarzsande) offengehalten werden:

7 Unkonventionelles Gas: Quelle: kahfan.blogspot.com/p/what-is-hydraulic-fract...

8 Hydraulic Fracturing 1: Die Ursprünge Vermindert sich bei konventionellen Lagerstätten mit fortschreitender Förderung und abnehmendem Lagerstättendruck die Produktionsrate, so kommen schon seit Jahrzehnten Methoden der Reservoir- Stimulation zur Anwendung. Hierzu wird das aus der Lagerstätte mitgeförderte sog. Formations- oder Haftwasser nach Aufbereitung/Erhitzung unter hohem Druck wieder zurückverpresst und das leichtere Öl bzw. Gas dabei nach oben verdrängt.

9 Hydraulic Fracturing 2: Die Ursprünge Auch Bohrspülungen (Brunnenbau), etwa zum Austrag von Bohrklein, zur Kühlung und Schmierung von Bohrwerkzeug und Bohrstrang, zum hydraulischen Antrieb, etwa von Turbinen bei Ablenkbohrungen, zur Stabilisierung der Bohrlochwand, erfolgen nicht nur durch reines Wasser, sondern erhalten additiv Ton-/Bentonitoder Salzzusätze.

10 Hydraulic Fracturing 3: Additive oder sog. Spülzusätze im wässrigen Fluid übertragen den Druck, lösen Verkrustungen, verhindern Biofilme + bakter.prozesse, werden je nach Bedarf zur Minderung/Erhöhung der Viskosität des Fluides eingesetzt... Die konkrete Zusammensetzung des Gemisches ist von den jeweiligen Eigenschaften der Lagerstätte abhängig; Fazit: Ohne Zusätze gehts definitiv nicht.

11 Hydraulic Fracturing 4: Quelle: propublica.org/special/hydraulic-fracturing

12 Hydraulic Fracturing: Der Geologische Dienst NRW ist für die Bergbehörde (vgl.im folgenden) neutral beratend tätig und ist obligatorisch verfahrensbeteiligt, er prüft z.b. Explorationsergebnisse darauf, inwieweit es über Wegsamkeiten nach oben zu Beeinträchtigungen des Grundwassers kommen kann, inwieweit seismische Risiken (Mikro-Erdbeben) ausgelöst werden können, wie gefährlich die chem. Frac-Zusätze sind...

13 Bergrecht: Erdgas i.s. des Bundesberggesetzes (BBergG) ist ein sog. bergfreier Bodenschatz (# grundeigen, z.b. Steine und Erden) und ist daher nicht Bestandteil des Grundeigentums. Zuständige Genehmigungsbehörde für alle Bergrechtlichen Genehmigungsverfahren ist in NRW die Bezirksregierung Arnsberg, Abtlg. 6 - Bergbau und Energie - (vorm. LOBA).

14 Bergrecht, Bergbauberechtigungen: Grundsatz: Wer Bodenschätze wie Erdgas aufsuchen will, benötigt eine Erlaubnis. Wer Erdgas gewinnen will, benötigt eine Bewilligung oder Bergwerkseigentum. Erlaubnis verschafft befristet (max. 5a) Konkurrenzschutz, bietet Zeit zur Erstellung eines Arbeitsprogramms und beinhaltet jährl. Tätigkeitsnachweis.

15 Bergrecht,, Erlaubnis: Der EN-Kreis gehört zum Feld Ruhr. Konzessionsinhaber ist die Wintershall Deutschland, Kassel. Hierüber wurde der EN-Kreis in einem Anschreiben der Wintershall vom erstmals informiert. Die Konzession ist auf 3 Jahre (bis August 2013) befristet.

16 Bergrecht,, Inhalt der Erlaubnis: Die Erlaubnis berechtigt keinesfalls zur Durchführung von Bohrungen, zu Sprengungen, frac-tests etc. oder gar zur Gewinnung (eig. Betriebspläne!!!). Wintershall beschränkt Aktivität derzeit auf geologische Erkundungen und eine oberflächennahe Probennahme für rein deskriptive Maßnahmen, zur Erfassung von Gesteinsparametern und Anfertigung von Übersichtsanalysen (Gasinhalt).

17 Bergrecht, aktueller Verfahrensstand: Nach aktueller Aussage seitens Wintershall werden die Auswertungen vorhandener Daten und Proben noch mindestens bis zum Spätsommer diesen Jahres dauern, bis dort über weitere bergrechtliche Anträge entschieden werden kann. Und danach?

18 Bergrecht, Bohrungen i.r. Erlaubnis: Zur detaillierteren Erkundung wären zunächst Kernbohrungen bis in m Teufe/Tiefe denkbar. Kernbohrungen dienen nur der Erkundung, Beprobung (Exploration), nicht der Gewinnung! Explorationsbohrungen können auch nicht zu Gewinnungsbohrungen ausgebaut werden (versch. techn. Ansätze);

19 Kernbohrung, Bohrkerne: Quelle: geotechnik-platzer.de/images/bohrkern_horizontal.jpg

20 Bergrecht, Erkundung # Gewinnung: Bohrungen: Hierbei ist nicht nur technisch wie verfahrensrechtlich zu unterscheiden zwischen solchen zur Erkundung (i.r. der Erlaubnis) und solchen zur Gewinnung (Bewilligung)!!!! Jede einzelne Bohrung bedürfte auch einer eigenen Betriebsplanzulassung. Hierzu müsste der Bergbauunternehmer jeweils erst einen Antrag bei der Bergbehörde einreichen...

21 Bergrecht,, Antrag auf Zulassung: Zur Exploration ist ein Betriebsplan zu erarbeiten; UVP-Pflicht besteht zwar nicht; aber Bezirksregierung hat zugesagt, betroffene Behörden und Gemeinden, Dritte wie z.b. Wasserwerke zu beteiligen (Abwägung mit entgegenstehenden öff. Interessen); Bürgerinformationstermine werden durch die Bez.-Reg. von Bergbauunternehmen eingefordert;

22 Bergrecht,, Antrag auf Zulassung: Wenn wasserrechtl. Erlaubnis notwendig (Einzelfallentscheidung Bez.-Reg.), z.b. für frac-test, ist Einvernehmen mit örtl. Wasserbehörde (EN-Kreis) herzustellen. Einvernehmen = Einverständnis! Dadurch starke Rechtsposition für EN! Zur Verdeutlichung: Benehmen herstellen bedeutet nur zur Kenntnis nehmen, in Überlegungen miteinziehen.

23 Bergrecht,, Wasserrechtliche Erlaubnis: Liegen Fakten vor, die bei der Abwägung aller Belange eine sach- und fachgerechte Entscheidung ermessensfehlerfrei gegen die Erteilung einer wasserrechtlichen Erlaubnis ermöglichen, wird das Einvernehmen von hier versagt (Zitat EN zu polit. Anfragen). Nachteilige Einträge ins Grundwasser sind grundsätzlich nicht akzeptabel (Vorsorge!!!!)

24 Bergrecht,, Bergrechtliche Erlaubnis: Wären die Zulassungsvoraussetzungen allerdings erfüllt, stünde Wintershall die Betriebsplanzulassung zu (gebundene Entscheidung, kein behördliches Ermessen). Rechtsmittel: Klage vor den Verwaltungsgerichten;

25 Ausblick, Bewilligung der Gewinnung: Sollte eine Gewinnung beabsichtigt sein, ist in neuem Verfahren Bewilligung als Berechtigung zu beantragen; Betriebsplan auf Basis Explorationsergebnisse; UVP-Pflicht ( m³ Gas/d): Bez.- Reg. ist bemüht, veraltetes Bergrecht zu ändern; Je nach Art der Gewinnung u.u. neue wasserrechtl. Erlaubnis erforderlich!!!!

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Quelle: Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung WEG e.v.

FAQ zu bergrechtlichen Erlaubnissen für die Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen

FAQ zu bergrechtlichen Erlaubnissen für die Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen FAQ zu bergrechtlichen Erlaubnissen für die Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen Einleitung: Im Zusammenhang mit den erteilten bergrechtlichen Erlaubnissen für die Aufsuchung konventioneller und unkonventioneller

Mehr

Aufsuchung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten

Aufsuchung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten Aufsuchung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten 1 Dialog mit Wasserversorgern und Wasserverbänden Abteilungsdirektor Volker Milk, Bezirksregierung Arnsberg Dortmund, 26.09.2011 Terminologie im

Mehr

Nutzung unkonventioneller Gasvorkommen zur Sicherung der Energieversorgung

Nutzung unkonventioneller Gasvorkommen zur Sicherung der Energieversorgung Nutzung unkonventioneller Gasvorkommen zur Sicherung der Energieversorgung Chance für die Energieversorgung oder Risiko für die Umwelt? Werner GRIGO Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung Bergbau und Energie

Mehr

ORGANISATION UND ZUSTÄNDIGKEITEN DES LGB

ORGANISATION UND ZUSTÄNDIGKEITEN DES LGB Bergrechtliche Verfahren zur Gewinnung von Kies und Sand Landesamt für Geologie und Bergbau Andreas Tschauder - Abteilungsleiter Kiesabbau unter Bergrecht 30.06.2010 Folie 1 ORGANISATION UND ZUSTÄNDIGKEITEN

Mehr

Erdgasgewinnung mittels Fracking in Norddeutschland

Erdgasgewinnung mittels Fracking in Norddeutschland Erdgasgewinnung mittels Fracking in Norddeutschland Erdgasgewinnung mittels Fracking in Norddeutschland Referent Hanjo Hamer Erdgasgewinnung mittels Fracking in Norddeutschland Was ist Fracking und wozu

Mehr

Der Minister. Aktueller Stand der Förderung von unkonventionellem Erdgas in Nordrhein-Westfalen

Der Minister. Aktueller Stand der Förderung von unkonventionellem Erdgas in Nordrhein-Westfalen Ministerlum for Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein Westfalen Der Minister Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Herausforderung Energie: Packen wir s an. Hydraulic Fracturing

Herausforderung Energie: Packen wir s an. Hydraulic Fracturing Herausforderung Energie: Packen wir s an Hydraulic Fracturing Wussten Sie schon? Hydraulic Fracturing (hydraulische Behandlung) ist eine seit langem erprobte und bewährte Technologie, die seit 1940 weltweit

Mehr

Öffentliche Informationsveranstaltung. Kreises Plön zur Aufsuchung von. Fracking. Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Schönberg, 29.01.

Öffentliche Informationsveranstaltung. Kreises Plön zur Aufsuchung von. Fracking. Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie. Schönberg, 29.01. Öffentliche Informationsveranstaltung des Kreises Plön zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen/ Fracking Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Schönberg, 29.01.2015 Ca. 300 Mitarbeiter/Innen Bergbehörde

Mehr

Umweltrisiko Fracking

Umweltrisiko Fracking Dirk Jansen, Geschäftsleiter BUND NRW e.v. Umweltrisiko Fracking Unkonventionelle Erdgasvorkommen in Deutschland Hamburg, 8. November 2014 Foto: Dirk Jansen Umweltrisiko Fracking Unkonventionelle Erdgasvorkommen

Mehr

Vorstellung der PRD Energy GmbH. Kiel, 07. August 2013

Vorstellung der PRD Energy GmbH. Kiel, 07. August 2013 Anhörung des Wirtschaftsausschusses und des Umwelt- und Argrarausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtags Vorstellung der PRD Energy GmbH www.prdenergy.ca Kiel, 07. August 2013 PRD Energy die Entwicklung

Mehr

15/360. ~ILe'Abi. 280-fach. Sehr geehrter Herr landtagspräsidenl, l..<.'v~.w ~(L'~I

15/360. ~ILe'Abi. 280-fach. Sehr geehrter Herr landtagspräsidenl, l..<.'v~.w ~(L'~I Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Der Minister Ministartum für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz

Mehr

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Öl- und Gasgewinnung in Deutschland und Baden-Württemberg

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Öl- und Gasgewinnung in Deutschland und Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5583 01. 08. 2014 Antrag der Abg. Rosa Grünstein u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Öl- und

Mehr

Brunnenbauertage 2014 - Erdwärme Tiefbohrungen

Brunnenbauertage 2014 - Erdwärme Tiefbohrungen Thema Erdwärme-Bohrungen bis 800 m Tiefe 19.05.2014 Dipl.-Ing. / Dipl.-Kfm. Rolf Schröder 2 1 Unsere Philosophie Je tiefer, je wärmer, je effizienter Nur eine Bohrung pro Haus Einfache Systeme 19.05.2014

Mehr

RAe Dr. Reip & Köhler Jena - Hildburghausen. Rechtsanwälte für Recht der Erneuerbaren Energien

RAe Dr. Reip & Köhler Jena - Hildburghausen. Rechtsanwälte für Recht der Erneuerbaren Energien RAe Dr. Reip & Köhler Jena - Hildburghausen Rechtsanwälte für Recht der Rechtliche Aspekte beim Bau und Betrieb von Geothermie-Anlagen 2. Geothermietagung IHK Gera und Erdwärme Thüringen e.v. 18.-19. März

Mehr

Vorlage Nr /2012

Vorlage Nr /2012 Vorlage Nr. 47-4 /2012 - FB 6/Strede - Rees, den 14.08.2012 Öffentliche Sitzung Beratungsplan: Gremium: Status: voraussichtlich Sitzung am: Ausschuss für Umwelt, Planung, Bau und Vergabe Rat der Stadt

Mehr

Einsatz der Fracking-Technologie bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas verhindern Wasser- und Umweltschutz vor Wirtschaftsinteressen stellen

Einsatz der Fracking-Technologie bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas verhindern Wasser- und Umweltschutz vor Wirtschaftsinteressen stellen Positionspapier Einsatz der Fracking-Technologie bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas verhindern Wasser- und Umweltschutz vor Wirtschaftsinteressen stellen Beschluss der GRÜNEN im Landtag NRW,

Mehr

Rede des Ministers für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein Dr. Robert Habeck zu TOP 36 a+b

Rede des Ministers für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein Dr. Robert Habeck zu TOP 36 a+b Rede des Ministers für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein Dr. Robert Habeck zu TOP 36 a+b TOP 36a) Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher

Mehr

Erdgasförderung in Deutschland

Erdgasförderung in Deutschland Erdgasförderung in Deutschland 1 Gliederung 1. Erdgasvorkommen 2. Erdgasförderung 3. Erdgasindustrie 4. staatliche Rahmenbedingungen 5. Fazit 2 1.Erdgasförderung Geförderte Erdgasmenge in Deutschland:

Mehr

Vorschläge zur Neuordnung des deutschen Bergrechts

Vorschläge zur Neuordnung des deutschen Bergrechts Vorschläge zur Neuordnung des deutschen Bergrechts Erarbeitet im Auftrag der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN - Rechtsanwalt Dirk Teßmer - Rechtsanwälte Philipp-Gerlach & Teßmer Niddastraße

Mehr

AG Risiken im geologischen System

AG Risiken im geologischen System 1 Fachkonferenz 27. Mai 2011 AG Risiken im geologischen System Informations- und Dialogprozess zum Aufsuchen und Fördern von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten Dr.-Ing. Anozie Ebigbo Münster, 27.

Mehr

Umweltschutz und Öffentlichkeitsbeteiligung im Bergrecht. Prof. Dr. Martin Beckmann

Umweltschutz und Öffentlichkeitsbeteiligung im Bergrecht. Prof. Dr. Martin Beckmann Umweltschutz und Öffentlichkeitsbeteiligung im Bergrecht Fachtagung Umweltverträgliche Nutzung des Untergrunds und Ressourcenschonung Anforderungen an die untertägige Raumordnung Kassel 25.11.2014 Prof.

Mehr

Fragen und Antworten zu unkonventionellem Erdgas

Fragen und Antworten zu unkonventionellem Erdgas Fragen und Antworten zu unkonventionellem Erdgas Dipl.-Ing. (FH) Wibke Brems MdL, Dipl.-Kulturw. Katrin Uhlig, Saskia Ellenbeck M.A. Stand: 03. März 2013 1 Allgemeines... 2 1.1 Was ist unkonventionelles

Mehr

BERGRECHTLICHE VERFAHREN IM BOHRLOCHBERGBAU

BERGRECHTLICHE VERFAHREN IM BOHRLOCHBERGBAU BERGRECHTLICHE VERFAHREN IM BOHRLOCHBERGBAU GLIEDERUNG! Einleitung - Bergrecht und Aufgaben des LGB! Allgemeine rechtliche Situation bei Aufsuchungserlaubnissen Erdwärmekraftwerk Krafla, Island (60 MW)!

Mehr

Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen?

Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen? Kolloquium Swisstopo Wabern/Bern, 6. Dezember 2013 Gasexploration in der Schweiz: Wieso die heutigen Anstrengungen? Akteure, Projekte, neue Technologien und Potenzial der unkonventionellen Gasressourcen

Mehr

Umweltrisiko Fracking

Umweltrisiko Fracking Dirk Jansen, Geschäftsleiter BUND NRW e.v. Umweltrisiko Fracking Unkonventionelle Erdgasvorkommen in Nordrhein-Westfalen Haltern, 10. Mai 2014 Umweltrisiko Fracking Unkonventionelle Erdgasvorkommen in

Mehr

RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein

RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein RWE Dea: Wiedererschließung von Altfeldern in Schleswig-Holstein Heiko Oppermann Plön, 23. April 2013 RWE Dea AG RWE Dea Unternehmensprofil Einige Fakten im Überblick RWE Dea Exploration und Produktion

Mehr

Stellungnahme Umweltbundesamt

Stellungnahme Umweltbundesamt Stellungnahme Umweltbundesamt Inhaltlicher Stand: März 2011 Veröffentlichung: August 2011 Projektmanagement H2JO Joachim Oltmann Einführung in die Problematik: Rückgang konventioneller Erdgasförderung

Mehr

Umweltrisiken bei der Gewinnung von unkonventionellem Erdgas

Umweltrisiken bei der Gewinnung von unkonventionellem Erdgas Nachgebohrt! Risiken und Perspektiven der Umweltrisiken bei der Gewinnung von unkonventionellem Erdgas Umweltbundesamt Bernd Kirschbaum Fachgespräch Bündnis 90/ Die Grünen 1 Mögliche Umweltbeeinträchtigungen

Mehr

Unkonventionelle Erdgasförderung in Nordrhein-Westfalen

Unkonventionelle Erdgasförderung in Nordrhein-Westfalen Unkonventionelle Erdgasförderung in Nordrhein-Westfalen Gefahr oder Chance? von Dirk Jansen Gasgräberstimmung in Nordrhein-Westfalen: ExxonMobil und andere wollen in großem Stil Erdgas aus unkonventionellen

Mehr

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Planfeststellungsverfahren Polder Bellenkopf/Rappenwört Bürgereinwendungen im Verfahrensablauf Dr. Hansjörg Melchinger und hier: Gliederung Ausgangssituation Einwendungen/Stellungnahmen

Mehr

BNK Deutschland GmbH Informationsveranstaltung über die geplante Erkundung von Schiefergas in Nordhessen Kassel / Frankenberg, Juni 2012

BNK Deutschland GmbH Informationsveranstaltung über die geplante Erkundung von Schiefergas in Nordhessen Kassel / Frankenberg, Juni 2012 BNK Deutschland GmbH Informationsveranstaltung über die geplante Erkundung von Schiefergas in Nordhessen Kassel / Frankenberg, Juni 2012 Agenda BNK (Generell u. Ziele in Deutschland) Projekt in Hessen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, An die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen Landesplanungsbehörde Fürstenwall 25 40219 Düsseldorf Email: landesplanung@stk.nrw.de 12.1.2016 Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit nimmt der Bundesverband

Mehr

Fracking Mit Hochdruck gegen unsere Umwelt?

Fracking Mit Hochdruck gegen unsere Umwelt? Fracking Mit Hochdruck gegen unsere Umwelt? Informationsveranstaltung Inhaltsverzeichnis: Unterschiede Gasvorkommen Energiemarkt weltweit Flächenaufteilung in NRW Fördernde Unternehmen Umwelt und Folgen:

Mehr

7. Tiefengeothermie-Forum

7. Tiefengeothermie-Forum Fracturing in unkonventionellen Erdgaslagerstätten und in der tiefen Geothermie aus wasserwirtschaftlicher Sicht ein Vergleich Bernd Kirschbaum Umweltbundesamt Inhalt 1. Fracking in unkonventionellen Erdgaslagerstätten

Mehr

Evangelischen Kirche von Westfalen Stellungnahme zur Erschließung unkonventioneller Gasvorkommen durch hydraulic fracturing (Fracking)

Evangelischen Kirche von Westfalen Stellungnahme zur Erschließung unkonventioneller Gasvorkommen durch hydraulic fracturing (Fracking) Evangelischen Kirche von Westfalen Stellungnahme zur Erschließung unkonventioneller Gasvorkommen durch hydraulic fracturing (Fracking) In ganz Nordrhein-Westfalen wollen Energiekonzerne wie ExxonMobil,

Mehr

- Dirk Teßmer - Rechtsanwalt. Vortrag zur Tagung Risikotechnologie Erdgas-Fracking am 29.09.2012 in Dortmund. Rechtsanwälte Philipp-Gerlach Teßmer

- Dirk Teßmer - Rechtsanwalt. Vortrag zur Tagung Risikotechnologie Erdgas-Fracking am 29.09.2012 in Dortmund. Rechtsanwälte Philipp-Gerlach Teßmer Der Rechtsrahmen zur Aufsuchung und Förderung von unkonventionellem Erdgas unter Einsatz der Fracking -Technologie in Deutschland - Handlungsbedarf des Gesetzgebers Vortrag zur Tagung Risikotechnologie

Mehr

Fracking im Kreis Herzogtum Lauenburg

Fracking im Kreis Herzogtum Lauenburg Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis gem. 7 BBergG zur Aufsuchung von Kohlenwasserstoffen im Erlaubnisfeld Schwarzenbek Dr. Carl-Heinz Schulz 7 BBergG Erlaubnis (1) Die Erlaubnis gewährt das ausschließliche

Mehr

Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland

Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland Hintergrundinformationen zum IHK-Jahresthema 2012 IHK-Jahresthema 2012 energie und rohstoffe für morgen Deutscher Industrie- und Handelskammertag 1.

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1629 18. Wahlperiode 2014-03-05

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1629 18. Wahlperiode 2014-03-05 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1629 18. Wahlperiode 2014-03-05 Bericht der Landesregierung zur Prüfung der Einrichtung eines Landesbergamtes Drucksache 18/1334 (neu) Federführend ist das

Mehr

Die Umweltrisiken von Fracking und die rechtliche. Dr. Jörg Rechenberg Umweltbundesamt

Die Umweltrisiken von Fracking und die rechtliche. Dr. Jörg Rechenberg Umweltbundesamt Die Umweltrisiken von Fracking und die rechtliche Steuerung der Risiken Dr. Jörg Rechenberg Umweltbundesamt UPPW Halle/Saale, 04.06.2013 Inhalt 1 Was ist unkonventionelles Erdgas? 2 Potentiale 3 Wie funktioniert

Mehr

Bezirksregierung Arnsberg Postfach Dortmund Datum: 29. Mai 2012 Seite 1 von 3

Bezirksregierung Arnsberg Postfach Dortmund Datum: 29. Mai 2012 Seite 1 von 3 Bezirksregierung Arnsberg Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW Bezirksregierung Arnsberg Postfach 44025 Dortmund Datum: 29. Mai 2012 Seite 1 von 3 Per E-Mail an heinrich.goetzens@bezreg-duesseldorf.nrw.de

Mehr

RECHT AKTUELL. GKS-Rechtsanwalt Florian Hupperts informiert über aktuelle Probleme aus dem Beamten- und Disziplinarrecht

RECHT AKTUELL. GKS-Rechtsanwalt Florian Hupperts informiert über aktuelle Probleme aus dem Beamten- und Disziplinarrecht RECHT AKTUELL GKS-Rechtsanwalt Florian Hupperts informiert über aktuelle Probleme aus dem Beamten- und Disziplinarrecht Rechtsanwalt Florian Hupperts Was muss eigentlich in einer Konkurrentenmitteilung

Mehr

Haftung und Versicherung

Haftung und Versicherung Haftung und Versicherung Ergebnisse aus dem Fachgespräch am 15. Februar 2012 Andreas Polzer, wissenschaftliches Team Prof. Dr. Alexander Roßnagel, Universität Kassel, Vortrag am 24. Februar 2012 in Münster

Mehr

Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland

Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland Faktenpapier unkonventionelles Erdgas in Deutschland IHK-Jahresthema 2012 energie und rohstoffe für morgen Deutscher Industrie- und Handelskammertag Unkonventionelles Erdgas verantwortlich fördern auch

Mehr

Keine Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers: Fracking verbieten!

Keine Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers: Fracking verbieten! Keine Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers: Fracking verbieten! Positionspapier von Johanna Regina Voß, 14. Juni 2011 In Deutschland hat ein Wettlauf um neue Erdgasquellen begonnen. Große Energiekonzerne

Mehr

TOP 4: Methode Risikoanalyse und Wirkungspfade Dr. Denneborg (ahu AG)

TOP 4: Methode Risikoanalyse und Wirkungspfade Dr. Denneborg (ahu AG) Gutachten mit Risikostudie zur Exploration und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten in NRW und deren Auswirkungen auf den Naturhaushalt insbesondere die öffentliche Trinkwasserversorgung

Mehr

Hydraulic Fracturing Prozess und Perspektiven in Deutschland. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e. V.

Hydraulic Fracturing Prozess und Perspektiven in Deutschland. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e. V. Hydraulic Fracturing Prozess und Perspektiven in Deutschland Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e. V. Hydraulic Fracturing Prozess und Perspektiven in Deutschland Deutschland braucht Erdgas

Mehr

Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden

Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko? Hamburg, 25.09.2015, Dr. Nikolai Delling, QHSE, Altlasten und aktuelle Schäden Agenda Fracking bei der Erdgasgewinnung Chance oder Umweltrisiko?

Mehr

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben Bundesrat Drucksache 388/11 29.06.11 Verordnungsantrag des Landes Nordrhein-Westfalen Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben

Mehr

Fracking Ein Bespiel für gute Gesetzgebung?

Fracking Ein Bespiel für gute Gesetzgebung? Fracking Ein Bespiel für gute Gesetzgebung? Aktueller Stand des Gesetzgebungsverfahrens Bohrmängel Süddt. Zt., 16.09.14 Ausgefrackt Süddt. Zt., 20.11.14 Der Streit ums Fracking Freie Presse, 15.08.14 Gliederung:

Mehr

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben

Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben Bundesrat Drucksache 747/12 (Beschluss) 14.12.12 Verordnungsentwurf des Bundesrates Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Umweltverträglichkeitsprüfung bergbaulicher Vorhaben A.

Mehr

Vorrang für Umwelt- und Gesundheitsschutz: Kein Fracking in Deutschland!

Vorrang für Umwelt- und Gesundheitsschutz: Kein Fracking in Deutschland! 6.1.2 Ausschuss: Tagungs-Berichtsausschuss Berichterstattung: Synodaler Breyer Vorlage: Unkonventionelle Erdgasförderung ( Fracking ) BESCHLUSSVORSCHLAG: Vorrang für Umwelt- und Gesundheitsschutz: Kein

Mehr

13. Wahlperiode 19. 05. 2004

13. Wahlperiode 19. 05. 2004 13. Wahlperiode 19. 05. 2004 Antrag der Fraktion der SPD und Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums Entwicklung der Geothermie in Baden-Württemberg und Erdwärmeprojekt in Bad Urach Antrag Der Landtag

Mehr

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/8537 -

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/8537 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/8683 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/8537 - Gibt es Pläne für Fracking in der Gemeinde

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3695 6. Wahlperiode 03.03.2015. des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3695 6. Wahlperiode 03.03.2015. des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/3695 6. Wahlperiode 03.03.2015 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Johann-Georg Jaeger, Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Erdöl- und Erdgasförderung in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

RESERVEN UND RESSOURCEN

RESERVEN UND RESSOURCEN RESERVEN UND RESSOURCEN Potenziale für die zukünftige Erdgas- und Erdölversorung Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.v. 09/2008 Potenziale für die zukünftige Erdgas- und Erdölversorgung Die

Mehr

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 5864 13. 10. 2014 Kleine Anfrage des Abg. Siegfried Lehmann GRÜNE und Antwort des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Auswirkung

Mehr

Umsetzung eines Erdwärmeprojektes - von der Idee zur Realität

Umsetzung eines Erdwärmeprojektes - von der Idee zur Realität Vortrag: Umsetzung eines Erdwärmeprojektes von der Idee zur Realität Einblick in das Genehmigungsverfahren 17. Oktober 2014 1 Umsetzung eines Erdwärmeprojektes - von der Idee zur Realität Einblick in das

Mehr

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe

Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Energierohstoffe im 21. Jahrhundert Reserven, Ressourcen und Verfügbarkeit fossiler Energierohstoffe Expertenforum Ist Erdgas eine umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel? Wien, 17. September

Mehr

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen

Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Auf der Suche nach neuem Erdgas in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen Dr. H. Herm Stapelberg ExxonMobil Central Europe Holding Berlin, 29. Oktober 2010 This presentation includes forward-looking statements.

Mehr

Fracking Segen oder Fluch? GEOTHERMIE.CH Schweizerische Vereinigung für Geothermie Société Suisse pour la Géothermie 8500 Frauenfeld.

Fracking Segen oder Fluch? GEOTHERMIE.CH Schweizerische Vereinigung für Geothermie Société Suisse pour la Géothermie 8500 Frauenfeld. Fracking Segen oder Fluch? GEOTHERMIE.CH Schweizerische Vereinigung für Geothermie Société Suisse pour la Géothermie 8500 Frauenfeld Dr. Roland Wyss Generalsekretär Geologe CHGEOLcert/SIA FWS-Tagung: Wärmpumpen-

Mehr

Trinkwasserschutz und Bürgerbeteiligung bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas

Trinkwasserschutz und Bürgerbeteiligung bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas Trinkwasserschutz und Bürgerbeteiligung bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas BUND-Stellungnahme zur Anhörung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit des Deutschen Bundestages

Mehr

Förderung von unkonventionellem Erdgas Risiken und Chancen des Fracking

Förderung von unkonventionellem Erdgas Risiken und Chancen des Fracking ZUKUNFTSFRAGEN FRACKING Förderung von unkonventionellem Erdgas Risiken und Chancen des Fracking Frank-Rainer Töpfer und Giannina Kreutz Die Bundesregierung hat mit ihren Gesetzen zur Förderung der Stromerzeugung

Mehr

RECHTSGUTACHTEN. Prof. Dr. Monika Böhm Philipps-Universität Marburg. Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

RECHTSGUTACHTEN. Prof. Dr. Monika Böhm Philipps-Universität Marburg. Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz RECHTSGUTACHTEN Voraussetzungen einer bergrechtlichen Erlaubnis nach 7 BBergG unter besonderer Berücksichtigung der Versagungsgründe des 11 Nr. 10 BBergG Prof. Dr. Monika Böhm Philipps-Universität Marburg

Mehr

Hintergrundpapier zu Unkonventionellem Erdgas

Hintergrundpapier zu Unkonventionellem Erdgas Oliver Krischer, MdB Platz der Republik 1 11011 Berlin Telefon: +49 30 227-72059 Fax: +49 30 227-76056 oliver.krischer@bundestag.de Wahlkreisbüro Düren Nideggener Str. 68 52349 Düren Telefon: +49 2421-189286

Mehr

Bürgerinitiative Kein CO 2 -Endlager

Bürgerinitiative Kein CO 2 -Endlager Bürgerinitiative Kein CO 2 -Endlager Dr. Reinhard Knof WWW.KEIN-CO2-ENDLAGER.DE Bürgerinitiative gegen das CO2-Endlager Aktueller Stand juris-abkürzung: Berg-BehAuf-bG SH Gliederungs-Nr: 750-8 Fassung

Mehr

1. Fachtagung. Geothermie Energie für die Zukunft? Genehmigungsverfahren Bundesberggesetz

1. Fachtagung. Geothermie Energie für die Zukunft? Genehmigungsverfahren Bundesberggesetz 1. Fachtagung Geothermie Energie für die Zukunft? Genehmigungsverfahren Bundesberggesetz Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Bergbehörde rde für die Länder Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg

Mehr

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Deutscher Industrie- und Handelskammertag 21.03.2013 Deutscher Industrie- und Handelskammertag 3 Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes, Stand: 07.03.2013 Forderungen des DIHK: Rechtliche Anforderungen an Tiefbohrungen

Mehr

Gibt es umweltverträgliche Methoden zur Förderung von unkonventionellem Erdgas?

Gibt es umweltverträgliche Methoden zur Förderung von unkonventionellem Erdgas? Gibt es umweltverträgliche Methoden zur Förderung von unkonventionellem Erdgas? Alternative Konzepte und Überlegungen der Gaswirtschaft Roland Gaschnitz aix-o-therm GeoEnergien 45770 Marl 1 Zur Person

Mehr

MOBILE ANLAGENINVENTUR: NUR ZEITERSPARNIS?

MOBILE ANLAGENINVENTUR: NUR ZEITERSPARNIS? INFOPUNKT MOBILE ANLAGENINVENTUR: NUR ZEITERSPARNIS? Nach HGB 240 sind Firmen zur Durchführung einer Inventur zum Schluss jedes Geschäftsjahres verpflichtet. Eine körperliche Bestandsaufnahme der Vermögensgegenstände

Mehr

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung

Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Hilfe zur Urlaubsplanung und Zeiterfassung Urlaubs- und Arbeitsplanung: Mit der Urlaubs- und Arbeitsplanung kann jeder Mitarbeiter in Coffee seine Zeiten eintragen. Die Eintragung kann mit dem Status anfragen,

Mehr

Sicher und umweltschonend: Erdgas-produktion in deutschland. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.v.

Sicher und umweltschonend: Erdgas-produktion in deutschland. Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.v. Sicher und umweltschonend: Erdgas-produktion in deutschland Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.v. 02 sicher und umweltschonend erdgas-produktion in deutschland ERDGAS IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN

Mehr

Leitfaden für die SEPA-Umstellung

Leitfaden für die SEPA-Umstellung Leitfaden für die SEPA-Umstellung Gesetzliche Grundlagen Der Zahlungsverkehr in Europa verändert sich. Ab Februar 2014 dürfen Überweisungen und Lastschriften nur noch im neuen SEPA-Format eingereicht werden.

Mehr

Leitlinien für Transparenz und Umweltverträglichkeit bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas

Leitlinien für Transparenz und Umweltverträglichkeit bei der Förderung von unkonventionellem Erdgas Deutscher Bundestag Drucksache 17/7612 17. Wahlperiode 08. 11. 2011 Antrag der Abgeordneten Frank Schwabe, Ingrid Arndt-Brauer, Dirk Becker, Gerd Bollmann, Marco Bülow, Petra Ernstberger, Michael Gerdes,

Mehr

BNK Deutschland GmbH Erkundung von Schiefergas Podiumsdiskussion / Zweckverband Braunschweig Juli 2012

BNK Deutschland GmbH Erkundung von Schiefergas Podiumsdiskussion / Zweckverband Braunschweig Juli 2012 BNK Deutschland GmbH Erkundung von Schiefergas Podiumsdiskussion / Zweckverband Braunschweig Juli 2012 Erdgas Bedeutender Teil unseres Energiemix und wichtig für die Energiewende Sauberster fossiler Energieträger

Mehr

Wasserwirtschaftliche und hydrogeologische Aspekte bei der Nutzung des tiefen Untergrundes

Wasserwirtschaftliche und hydrogeologische Aspekte bei der Nutzung des tiefen Untergrundes Wasserwirtschaftliche und hydrogeologische Aspekte bei der Nutzung des tiefen Untergrundes Rechtliche Rahmenbedingungen zur Erteilung einer bergrechtlichen Konzession Wiesbaden, den 28.06.2016 Gliederung

Mehr

Fracking Chancen und Risiken

Fracking Chancen und Risiken Für Mensch & Umwelt Fortbildungsveranstaltung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst 2014 Fracking Chancen und Risiken Bernd Kirschbaum Fachgebiet II 2.1/ Grundsatzangelegenheiten Wasser und Boden Gliederung

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Bundesberggesetzes

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Bundesberggesetzes Bundesrat Drucksache 285/13 16.04.13 Gesetzesantrag des Landes Schleswig-Holstein A. Problem und Ziel Im Zuge der Rohstoffförderung wird aktuell verstärkt der Einsatz der so genannten Fracking-Technologie

Mehr

Bundesgesetz zum Fracking mögliche Auswirkungen für das Land Brandenburg

Bundesgesetz zum Fracking mögliche Auswirkungen für das Land Brandenburg Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/1518 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 539 der Abgeordneten Sven Schröder, Christina Schade und Andreas Kalbitz der AfD-Fraktion Drucksache

Mehr

Dipl. Ing. Robert Dietrich Hochsauerlandwasser GmbH

Dipl. Ing. Robert Dietrich Hochsauerlandwasser GmbH Herzlich willkommen! Seite 1 Erschließung bzw. Förderung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten mittels Fracking im Hochsauerland (nicht nur) aus Sicht der Wasserwirtschaft bzw. der Wasserversorgung

Mehr

1. Behinderungsbedingter Assistenzbedarf bei der Versorgung der Kinder (Frage 1)

1. Behinderungsbedingter Assistenzbedarf bei der Versorgung der Kinder (Frage 1) Auswertung Online Umfrage Situation bei der Beantragung von Elternassistenz Der Bundesverband behinderter und chronisch kranker Eltern bbe e. V. hat im Februar 2015 eine Online Umfrage zum Thema Elternassistenz

Mehr

Welche Erkenntnisse liegen bereits. heute zu den Umweltauswirkungen. der Fracking-Technologie vor?

Welche Erkenntnisse liegen bereits. heute zu den Umweltauswirkungen. der Fracking-Technologie vor? ? Welche Erkenntnisse liegen bereits heute zu den Umweltauswirkungen? der Fracking-Technologie vor? ? Welche Erkenntnisse liegen bereits heute zu den Umweltauswirkungen? der Fracking-Technologie vor? ?

Mehr

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht

Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Die Änderungskündigung im Arbeitsrecht Was ist eine Änderungskündigung? Die Änderungskündigung ist eine weitere Form der Kündigung. Sie stellt eine echte Kündigung dar! Es handelt sich bei der Änderungskündigung

Mehr

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität Fachforum 5 Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze Herausforderungen aus Sicht einer Universität net 2011, Goslar, 28.03.2011 Ressourcen im norddeutschen Untergrund

Mehr

Schiefergas Irrweg oder Zukunftschance?

Schiefergas Irrweg oder Zukunftschance? Schiefergas Irrweg oder Zukunftschance? DI (FH) René Bolz Forum Wissenschaft & Umwelt St. Pölten, 16.01.2014 Überblick über den Inhalt des Vortrags Grundsätzliches Konventionelles Erdgas Unkonventionelles

Mehr

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden?

3. Was muss ich tun, um Elternzeit in Anspruch zu nehmen? 4. Wie lange kann Elternzeit genommen werden? 1. Was ist eigentlich Elternzeit? Elternzeit ist der Anspruch von Arbeitnehmern auf unbezahlte Freistellung von der Arbeit aus Anlass der Geburt und zum Zweck der Betreuung ihres Kindes. 2. Wer hat Anspruch

Mehr

Vorgesehene Gliederung des Gutachtens: Teil A

Vorgesehene Gliederung des Gutachtens: Teil A Gutachten mit Risikostudie zur Exploration und Gewinnung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten in Nordrhein-Westfalen und deren Auswirkungen auf den Naturhaushalt insbesondere die öffentliche Trinkwasserversorgung

Mehr

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Inhaltsübersicht A. Funktionsprinzip & Arbeitsweise: Wärme aus der Umwelt - Die Physik macht s möglich B. Die Betriebsarten C. Die Wärmequelle

Mehr

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 COFANET Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 1. Was ist TopLiner? TopLiner ist eine Zusatzversicherung, die über eine herkömmliche Kreditversicherung hinausgeht. Ein TopLiner Limit bietet Ihnen die Möglichkeit

Mehr

SONDERBEILAGE. zum AMTSBLATT Nr. 52 für den Regierungsbezirk Köln. Ausgegeben in Köln am 28. Dezember 2015

SONDERBEILAGE. zum AMTSBLATT Nr. 52 für den Regierungsbezirk Köln. Ausgegeben in Köln am 28. Dezember 2015 SONDERBEILAGE zum AMTSBLATT Nr. 52 für den Regierungsbezirk Köln Ausgegeben in Köln am 28. Dezember 2015 Ordnungsbehördliche Verordnung zur vorläufigen Anordnung von Verboten, Beschränkungen sowie Duldungs-

Mehr

Peak Oil Fördermaximum von konventionellem Erdöl

Peak Oil Fördermaximum von konventionellem Erdöl Peak Oil Fördermaximum von konventionellem Erdöl Beispiele für für prognostizierte Förderverläufe mit Peak mit Peak Oil, Produktion Oil, Produktion in Gigatonnen, in Gigatonnen, weltweit weltweit 1950

Mehr

4. Jeder Knoten hat höchstens zwei Kinder, ein linkes und ein rechtes.

4. Jeder Knoten hat höchstens zwei Kinder, ein linkes und ein rechtes. Binäre Bäume Definition: Ein binärer Baum T besteht aus einer Menge von Knoten, die durch eine Vater-Kind-Beziehung wie folgt strukturiert ist: 1. Es gibt genau einen hervorgehobenen Knoten r T, die Wurzel

Mehr

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Presseinformation Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Mario Mehren: Wintershall-Strategie hat sich bewährt 2. Juni 2015 Michael Sasse Tel.

Mehr

BEGRÜNDUNG ZUR 2. ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANS NR. 25 AM WÄLDCHEN GEMEINDE TITZ ORTSLAGE MÜNTZ. Rot = Ergänzungen nach der Offenlage

BEGRÜNDUNG ZUR 2. ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANS NR. 25 AM WÄLDCHEN GEMEINDE TITZ ORTSLAGE MÜNTZ. Rot = Ergänzungen nach der Offenlage Projektmanagement GmbH - Maastrichter Straße 8-41812 Erkelenz - vdh@vdhgmbh.de BEGRÜNDUNG ZUR 2. ÄNDERUNG DES BEBAUUNGSPLANS NR. 25 AM WÄLDCHEN GEMEINDE TITZ ORTSLAGE MÜNTZ Rot = Ergänzungen nach der Offenlage

Mehr

Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich?

Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich? Impfschäden wie schädlich ist Impfen wirklich? Wissenswerte 2014 in Magdeburg Workshop B8 Input J. Leidel (STIKO) Mir für den Input gestellte Fragen Aktuelle Impfraten, warum sind hohe Raten wichtig? Wie

Mehr

- Fracking-Regelungspaket - Ergänzungen / Änderungen durch Bundesratsabstimmung am 08. Mai 2015 (933. Sitzung, Top 36 a und 36 b)

- Fracking-Regelungspaket - Ergänzungen / Änderungen durch Bundesratsabstimmung am 08. Mai 2015 (933. Sitzung, Top 36 a und 36 b) - Fracking-Regelungspaket - Ergänzungen / Änderungen durch Bundesratsabstimmung am 08. Mai 2015 (933. Sitzung, Top 36 a und 36 b) Version mit Kabinettsbeschlussvorschlag der Bundesregierung vom 15.05.15

Mehr

Beeskow, 7. Januar 2013 Rechtsanwältin Dr. Roda Verheyen. Fracking Rechtlicher Rahmen: Genehmigung, Beteiligung und Schutzmöglichkeiten

Beeskow, 7. Januar 2013 Rechtsanwältin Dr. Roda Verheyen. Fracking Rechtlicher Rahmen: Genehmigung, Beteiligung und Schutzmöglichkeiten Beeskow, 7. Januar 2013 Rechtsanwältin Dr. Roda Verheyen Fracking Rechtlicher Rahmen: Genehmigung, Beteiligung und Schutzmöglichkeiten Grundsätzliches Fracking in vielen Regionen und Bundesländern grds.

Mehr

Gewinnung von Erdgas aus konventionellen und unkonventionellen Lagerstätten durch Fracking

Gewinnung von Erdgas aus konventionellen und unkonventionellen Lagerstätten durch Fracking Gewinnung von Erdgas aus konventionellen und unkonventionellen Lagerstätten durch Fracking Die globale Nachfrage nach Energie und die immer begrenztere Verfügbarkeit fossiler Rohstoffe treiben die Erkundung

Mehr

Management von Beschwerden und Einsprüchen

Management von Beschwerden und Einsprüchen Management von Beschwerden und Einsprüchen für die für Wald & Holz-Zertifizierung Bureau Veritas Certification Verfahrensweise - TQR I&F Division V2-0 - Februar 2015 Move Forward with Confidence 1. EINLEITUNG

Mehr

Lösungsstichworte zu den Handelsregister-Fällen. Zu Fall 1: Anspruch des K gegen V auf Lieferung des Safts ( 433 I BGB)

Lösungsstichworte zu den Handelsregister-Fällen. Zu Fall 1: Anspruch des K gegen V auf Lieferung des Safts ( 433 I BGB) 3 Lösungsstichworte zu den Handelsregister-Fällen Zu Fall 1: Anspruch des K gegen V auf Lieferung des Safts ( 433 I BGB) Hierfür müsste zwischen diesen Parteien ein Kaufvertrag geschlossen worden sein.

Mehr