Zertifikat für die Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zertifikat für die Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds"

Transkript

1 Dezember 2014 Zertifikat für die Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds von Fidelity Worldwide Investment institut für vermögensaufbau Geprüfte Qualitäts Fonds Rating Q4/14 Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis

2 Risiko/Renditeerwartung der zwei Strategien im Vergleich Analyse Risiko/Renditeerwartung annualisiert Renditeerwartung 4 in % Aktien 2 5 Ausgewogen Konservativ Anleihen Risiko 3 in % 1 Anleihen = iboxx Euro Germany Total Return Index, 2 Aktien = EURO STOXX 50 3 Risiko = Historische Volatilität p.a. 4 Renditeerwartung p.a. auf Basis historischer Renditen und aktueller Prognose Erläuterung Diese Grafik stellt die Risiko-Rendite- Profile der strategischen Vermögensaufteilung dar, die für die beiden Strategien der Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds repräsentativ sind. Zum Vergleich sind die Risiko-Rendite-Profile eines reinen Rentenindex (iboxx Euro Germany Total Return Index) und eines reinen Aktienindex (EURO STOXX 50 ) angegeben. Das Institut für Vermögensaufbau bestätigt, dass es diese Risiko-Rendite-Profile im Rahmen der Zertifizierung dieser zwei Anlagestrategien quartalsweise neu ermittelt und überprüft. Seite 2 von 13

3 Entwicklung des Verlustrisikos der zwei Strategien im Vergleich Analyse Verlustrisiko in Abhängigkeit von der Haltedauer Risiko für Verlust von investiertem Kapital Ausgewogen Konservativ hoch niedrig bis 3 3 bis 10 ab 10 Erläuterung Diese Grafik stellt die zeitabhängigen Verlustrisiko-Profile der beiden Strategien der Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds dar. Die Profile zeigen, dass das aus dem Aktienanteil resultierende Risiko, einen realen Verlust zu erleiden, mit steigendem Anlagehorizont sinkt. Das Institut für Vermögensaufbau bestätigt, dass es diese Verlustrisiko-Profile im Rahmen der Zertifizierung dieser zwei Anlagestrategien quartalsweise neu ermittelt und überprüft. Seite 3 von 13

4 Die Strategien im Einzelnen Seite 4 von 13

5 Fidelity Demografiefonds Konservativ Analyse Risiko/Renditeerwartung annualisiert 1 Erwartungswert der Rendite über 3 2 Sensitivitätsanalyse Anfälligkeit des Portfolios gegenüber externen Risiken sehr niedrig Aktienmarktrisiken Zinsrisiken sehr hoch Renditeerwartung in % Bedingtes Verlustrisiko (CVaR) über 3 3 CVaR in % Konservativ Anleihen Aktien Risiko in % Wertentwicklung in % Streuung um den Erwartungswert (3 ) Wahrscheinlichkeit in % im Mittel bei ungünstigem Verlauf Portfoliovolumen in Tausend Währungsrisiken Liquiditätsrisiken Ausfallrisiken Managementrisiken Gesamturteil Der geprüfte Fonds ist langfristig exzellent für den Vermögenserhalt geeignet. Langfristig stufen wir das Risiko des Fonds in die Ratingkategorie A(5) ein. Das bedeutet, dass der Fonds aufgrund seiner strategischen Ausrichtung auf Marktveränderungen äußerst robust reagieren wird. Damit bietet er äußerst starken Schutz für investiertes Kapital, birgt dadurch aber nur begrenztes Potenzial für darüber hinaus gehendes Vermögenswachstum. Um die Ertragschancen zu erhöhen, kann das Management die Investitionsstruktur des Fonds kurzfristig risikoreicher ausrichten, als es der langfristigen strategischen Ausrichtung entspricht. Auch kurzfristig stufen wir das Risiko des Fonds in die Ratingkategorie A(5) ein. Das bedeutet, dass die derzeitige Investitionsstruktur des Fonds nicht wesentlich von der langfristigen strategischen Ausrichtung abweicht. institut für vermögensaufbau Geprüfter Qualitäts Fonds Sicherheit Rating Q4/14 Chance Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis Die Ergebnisse zeigen, dass die Risiken dieses Portfolios in einem ausgewogenen Verhältnis zu seinen Renditechancen stehen. Das bedeutet, dass mit diesem Portfolio nicht mehr Risiko eingegangen wird, als zur Erreichung der angestrebten Renditechance angemessen ist. Seite 5 von 13 1 Anleihen = iboxx Euro Germany Total Return Index, Aktien = EURO STOXX 50 2 Im Mittel (schwarze Linie) bzw. in einem ungünstigen Fall (graue Linie = Value-at-Risk 95%) erwartete Wertentwicklung, bezogen auf eine Investition von 100 Geldeinheiten. 3 Bedingter Verlust für den Fall, dass der Value-at-Risk (95%) unterschritten wird.

6 Fidelity Demografiefonds Ausgewogen Analyse Risiko/Renditeerwartung annualisiert 1 Erwartungswert der Rendite über 3 2 Sensitivitätsanalyse Anfälligkeit des Portfolios gegenüber externen Risiken sehr niedrig Aktienmarktrisiken Zinsrisiken sehr hoch Renditeerwartung in % Bedingtes Verlustrisiko (CVaR) über 3 3 CVaR in % Anleihen Ausgewogen Aktien Risiko in % Wertentwicklung in % Streuung um den Erwartungswert (3 ) Wahrscheinlichkeit in % im Mittel bei ungünstigem Verlauf Portfoliovolumen in Tausend Währungsrisiken Liquiditätsrisiken Ausfallrisiken Managementrisiken Gesamturteil Der geprüfte Fonds ist langfristig exzellent für den Vermögensaufbau geeignet. Langfristig stufen wir das Risiko des Fonds in die Ratingkategorie A(3) ein. Das bedeutet, dass der Fonds aufgrund seiner strategischen Ausrichtung auf Marktveränderungen robust reagieren wird. Damit besitzt er das Potenzial, langfristig aussichtsreiche Erträge zu erwirtschaften, birgt dadurch aber auch relevante Verlustrisiken. Um diese Verlustrisiken zu begrenzen oder die Ertragschancen zu erhöhen, kann das Management die Investitionsstruktur des Fonds kurzfristig risikoärmer oder risikoreicher ausrichten, als es der langfristigen strategischen Ausrichtung entspricht. Auch kurzfristig stufen wir das Risiko des Fonds in die Ratingkategorie A(3) ein. Das bedeutet, dass die derzeitige Investitionsstruktur des Fonds nicht wesentlich von der langfristigen strategischen Ausrichtung abweicht. institut für vermögensaufbau Geprüfter Qualitäts Fonds Sicherheit Rating Q4/14 Chance Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis Die Ergebnisse zeigen, dass die Risiken dieses Portfolios in einem ausgewogenen Verhältnis zu seinen Renditechancen stehen. Das bedeutet, dass mit diesem Portfolio nicht mehr Risiko eingegangen wird, als zur Erreichung der angestrebten Renditechance angemessen ist. Seite 6 von 13 1 Anleihen = iboxx Euro Germany Total Return Index, Aktien = EURO STOXX 50 2 Im Mittel (schwarze Linie) bzw. in einem ungünstigen Fall (graue Linie = Value-at-Risk 95%) erwartete Wertentwicklung, bezogen auf eine Investition von 100 Geldeinheiten. 3 Bedingter Verlust für den Fall, dass der Value-at-Risk (95%) unterschritten wird.

7 Stresstest gemäß BaFin-Methode* der zwei Strategien im Vergleich * Abweichungen von dem Vorgehen der BaFin nur insoweit, als dies im Zuge der Anwendung auf ein privates Wertpapierdepot notwendig ist. Erwarteter Verlust über 12 Monate (nähere Erläuterungen im unteren Text) Demografiefonds Konservativ Erwarteter Verlust in % Renten einzeln Aktien einzeln Renten und Aktien Aktien und Immobilien Demografiefonds Ausgewogen Erwarteter Verlust in % Renten einzeln Aktien einzeln Renten und Aktien Aktien und Immobilien Szenario (BaFin) Szenario (BaFin) Diese Abbildungen zeigen die möglichen Verluste der Portfolios im Falle des Eintretens der vier BaFin-Szenarien zum Test der Krisenanfälligkeit institutioneller Portfolios. Dabei wird der Begriff Stress an quantitativen Verlusten einer bestimmten Größenordnung festgemacht. Im einzelnen gelten dabei die folgenden Definitionen. Rentenstress (einzeln): Kursrückgang von Rentenpapieren hoher Bonität um 10% (entsprechend höhere Rückgänge bei Rentenpapieren schwächerer Bonität) Aktienstress (einzeln): Kursrückgang von Aktien in Abhängigkeit vom aktuellen Stand des EURO STOXX 50 (von 10% bei sehr niedrigem Indexstand bis zu 45% bei sehr hohem Indexstand) Renten- u. Aktienstress (kombiniert): Kursrückgang von Rentenpapieren hoher Bonität um 5% und gleichzeitig Kursrückgang von Aktien in Abhängigkeit vom aktuellen Stand des EURO STOXX 50 (von 10% bei sehr niedrigem Indexstand bis zu 25% bei sehr hohem Indexstand) Aktien- u. Immobilienstress (kombiniert): Marktwertrückgang bei Immobilien um 10% und gleichzeitig Kursrückgang von Aktien in Abhängigkeit vom aktuellen Stand des EURO STOXX 50 (von 10% bei sehr niedrigem Indexstand bis zu 25% bei sehr hohem Indexstand). Dieses Szenario ist ein fester Bestandteil dieses Stresstests und wird deshalb mitbetrachtet, obwohl in dem Fidelity Demografiefonds Konservativ keine Immobilienwerte enthalten sind. Seite 7 von 13

8 Glossar Erwartungswert der Rendite über 3 2 Wertentwicklung in % im Mittel bei ungünstigem Verlauf Diese Grafik zeigt als schwarze Linie die im Mittel zu erwartende Wertentwicklung des analysierten Portfolios, wenn dessen prognostizierte Renditeerwartung über einen Zeitraum von 3 n hochgerechnet wird. Die graue Linie zeigt die zu erwartende Wertentwicklung des analysierten Portfolios unter ungünstigen Bedingungen. Darunter werden solche Bedingungen verstanden, die zu Verlusten im Umfang des 95%-Value-at-Risk (VaR) führen würden, d.h. zu Verlusten, die mit 95%iger Wahrscheinlichkeit nicht überschritten werden. Als Ausgangspunkt wird immer der Punkt 100 gewählt. Der Wertzuwachs nach 3 n kann somit sowohl als Prozentzahl als auch im Sinne von absoluten Geldeinheiten interpretiert werden Im Beispiel links wäre somit bei einer heutigen Investition von EUR in das analysierte Portfolio im Mittel zu erwarten, dass diese Investition in drei n einen Wert von ca EUR (vor Kosten) hätte und somit in dieser Zeit um insgesamt 21% (vor Kosten) angewachsen wäre. Wichtig ist, dass dieser Wert absolut und nicht annualisiert zu verstehen ist. Annualisiert würde dieser Wertzuwachs einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von ca. 6,6% (vor Kosten) entsprechen. Seite 8 von 13

9 Glossar Bedingtes Verlustrisiko (CVaR) über CVaR in % Diese Grafik schließt logisch an die graue Linie in der Erwartungswert-Grafik an: Während dort die Verluste dargestellt werden, die mit 95%iger Wahrscheinlichkeit nicht überschritten werden, ist hier dargestellt, welche Verluste unter der Bedingung zu erwarten sind, dass diese Verlustschwelle überschritten wird. Insofern lässt sich diese Grafik als das Ausmaß von Verlusten interpretieren, die von dem analysierten Portfolio unter extrem ungünstigen Bedingungen zu erwarten wären. Entsprechend ist die Grafik im Beispiel links so zu interpretieren, dass unter extrem ungünstigen Bedinungen denkbar wäre, mit diesem Portfolio nach 1 Jahr einen Verlust von -18% erlitten zu haben, nach 2 n einen Verlust von -21% und nach 3 n einen Verlust von -22% (jeweils vor Kosten). -45 Seite 9 von 13

10 Glossar Streuung der Rendite um den Erwartungswert (3 ) Wahrscheinlichkeit in % Diese Grafik schließt logisch an die beiden Linien in der Erwartungswert-Grafik an: Mit Hilfe der dort dargestellten schwarzen und grauen Linien wird bereits angedeutet, dass eine Wertentwicklungsprognose nicht punktgenau sein kann, sondern nur ein Spektrum möglicher Entwicklungen aufzeigt, deren Mittelwert sowohl über- als auch untertroffen werden kann. In dieser Grafik wird dieses Spektrum anschaulich gemacht, indem verschiedene mögliche Werte des Portfolios in drei n dargestellt werden, sowie die Wahrscheinlichkeit für deren Eintreten. Dabei wird wie in der Erwartungswert-Grafik von einer heutigen Investition im Wert von 100 Geldeinheiten ausgegangen. Entsprechend ist die Grafik im Beispiel links so zu interpretieren, dass ein heutiger Wert des Portfolios von 100 in drei n mit einer Wahrscheinlichkeit von 20% auf 118 gestiegen sein wird, mit einer Wahrscheinlichkeit von 5% auf 157, und dass es mit einer Wahrscheinlichkeit von 3% auf 86 gefallen sein wird Portfoliovolumen in Tausend Den unmittelbaren Zusammenhang zwischen dieser Grafik und der Erwartungswert-Grafik erkennt man auch daran, dass man diese Grafik theoretisch um 90 nach rechts gedreht an die Endpunkte der Erwartungswert-Grafik ansetzen könnte. Seite 10 von 13

11 Glossar Anfälligkeit des Portfolios gegenüber externen Risiken sehr niedrig Aktienmarktrisiken Zinsrisiken sehr hoch Die ersten drei Zeilen zeigen an, in welchem Ausmaß der Fonds gegenüber Kursschwankungen am Aktienmarkt (Aktienmarktrisiken), bzw. gegenüber Zinsänderungen (Zinsrisiken), bzw. gegenüber Wechselkursschwankungen (Währungsrisiken) exponiert ist. Währungsrisiken Liquiditätsrisiken Ausfallrisiken Managementrisiken Diese Grafik verdeutlicht, wie stark der analysierte Fonds gegenüber unterschiedlichen Risiken des Kapitalmarktes exponiert ist. Damit wird die Sensitivität des Fonds gegenüber externen Risiken als drittes Risikomaß neben den zuvor bereits eingeführten Streuungs- (Volatilität) und Verlustmaßen (VaR/CVaR) eingeführt. Die Einordnung des Fonds in vier Sensitivitätskategorien für jedes der sechs angezeigten Risiken erfolgt durch eine kombinierte Analyse von assetklassenspezifischen Sensitivitätskennzahlen, Produkteigenschaften, Anlagerichtlinien und aktuellen Marktdaten. Bezüglich des Liquiditätsrisikos wird dargestellt, in welchem Ausmaß der Fonds Positionen enthält, die nicht oder nur mit deutlichem Abschlag zu ihrem Substanzwert kurzfristig am Markt liquidierbar sind. Bezüglich des Ausfallrisikos wird dargestellt, in welchem Ausmaß der Fonds Positionen enthält, die aufgrund ihres rechtlichen Status bzw. aufgrund der Bonität von Schuldnern oder anderen Kontrahenten ein erhöhtes Ausfallrisiko aufweisen. Bezüglich des Managementrisikos wird dargestellt, in welchem Ausmaß die Performance des Fonds von aktiven Managemententscheidungen abhängt. Das Ausmaß dieser Abhängigkeit wird an zwei Faktoren bemessen: Zum einen an der Frage, wie frei das Management in seinen Entscheidungen ist, d.h. ob es an eine strategische Ausrichtung gebunden ist bzw. wie weit es sich von dieser entfernen darf. Zum anderen an der Frage, wie hoch die Kosten für das Management des Portfolios sind, da die Anforderungen an die Güte der Managemententscheidungen gemeinsam mit den Kosten ansteigen. Seite 11 von 13

12 Glossar Ein zentrales Ergebnis einer Zertifizierung ist die Vergabe eines Risikoratings für das analysierte Portfolio. Dabei wird ähnlich wie beim Bonitätsrating von Anleihen oder Schuldnern zunächst grundsätzlich zwischen einem Investmentgrade und einem Speculationgrade unterschieden. Portfolios innerhalb des Investmentgrade erhalten ein A-Rating. Das bedeutet, dass das Portfolio als geeignet für den langfristigen Vermögensaufbau bzw. -erhalt angesehen wird. Bei Portfolios außerhalb dieses Investmentgrade ist dies nicht der Fall für solche Portfolios wird entsprechend auch kein Zertifikat vergeben. Das Risikorating von allen Portfolios innerhalb des Investmentgrade beginnt mit dem Buchstaben A, gefolgt von einer in Klammer gesetzten Zahl von (5) bis (1), durch die Risikounterschiede innerhalb des Investmentgrade angezeigt werden. Dabei ist A(5) die risikoärmste Ratingkategorie und A(1) entsprechend die risikoreichste. Portfolios außerhalb des Investmentgrade liegen in den Ratingkategorien B bis D. Ratingkategorie Langfristiges Anlageziel Verlustrisiko (VaR) (1 Jahr, 95%) A (5) Vermögenserhalt < 3% A (4) defensiver Vermögensaufbau < 6% A (3) Vermögensaufbau < 12% A (2) eher offensiver Vermögensaufbau < 18% Mindestrenditeerwartung langlaufende festverzinsliche Anleihen höchster Bonität > langlaufende festverzinsliche Anleihen höchster Bonität >> langlaufende festverzinsliche Anleihen höchster Bonität, << Aktien (Europa, Welt, Schwellenländer) < Aktien (Europa, Welt, Schwellenländer) Lesebeispiel: Ein Portfolio der Ratinkategorie A(3) wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% innerhalb eines s keinen Wertverlust von 12% oder mehr erleiden. Gleichzeitig kann man von diesem Portfolio langfristig eine Rendite erwarten, die deutlich oberhalb der von langlaufenden Anleihen höchster Bonität liegt, gleichzeitig aber auch noch deutlich unterhalb von der eines reinen Depots aus Aktien (Europa, Welt, Schwellenländer). A (1) offensiver Vermögensaufbau < 25% Aktien (Europa, Welt, Schwellenländer) Seite 12 von 13

13 Fachliche und rechtliche Hinweise Hiermit bestätigt das Institut für Vermögensaufbau, dass es die Anlagestrategien Konservativ und Ausgewogen der Fondsfamilie Fidelity Demografiefonds von Fidelity Worldwide Investment einer regelmäßigen Prüfung unterzieht. Die Fonds werden Ratingkategorien zugeordnet. Für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet (Investmentgrade) sind Fonds in den Ratingkategorien A(5) bis A(1). Risikoreichere Fonds liegen in den Ratingkategorien B bis D. Eine Zertifizierung wird ausschließlich im Auftrag der Fondsgesellschaft vorgenommen. Grundlage der Berechnungen ist die Zusammensetzung des Fonds zum Analysezeitpunkt. Die Berechnungen werden einmal pro Quartal durchgeführt, so dass Aussagen im Zertifikat zwischen zwei Analysezeitpunkten ihre Gültigkeit verlieren können. Die quantitativen Aussagen basieren auf historischen Kurs-, Volatilitäts- und Korrelationsdaten. Hierdurch sind keine sicheren Schlüsse auf tatsächliche zukünftige Renditen möglich, da die Kursentwicklung von Wertpapieren von vielen Faktoren abhängt, die teilweise in der Zukunft liegen. Die Kosten und Gebühren des Anbieters werden bei den Berechnungen nicht berücksichtigt. Alle Aussagen im Zertifikat betreffen ausschließlich den analysierten Fonds und stellen keine Bewertung des Anbieters dar. Ein Zertifikat dient ausschließlich Informationszwecken und stellt in keinem Fall eine Empfehlung, Aufforderung oder Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder zum Abschluss einer Vermögensverwaltung dar. Das Institut nimmt keinerlei Einfluss darauf, in welcher Weise eine Fondsgesellschaft die Zertifikate fachlich, werblich oder vertrieblich einsetzt. Das Institut und die ihm assoziierten Gesellschaften haften unter keinen Umständen für irgendwelche Verluste sowie direkte oder indirekte Schäden oder Folgeschäden, die aufgrund der Verwendung der Zertifikate entstehen. Sonderhinweise der FIL Finance Services GmbH, Kastanienhöhe 1, Kronberg im Taunus: Dieses Dokument ist für Ihren persönlichen und rein privaten Gebrauch bestimmt. Eine Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung dieses Dokuments ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung durch Fidelity Worldwide Investment gestattet. Diese Analyse dient der allgemeinen Information und stellt keine Anlageberatung dar. Für die Korrektheit, Vollständigkeit, Aktualität der bereitgestellten Informationen und Daten wird keine Gewähr übernommen. Ebenso übernimmt Fidelity Worldwide Investment keine Haftung für Schäden die aus der Verwendung der Daten erfolgen. Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes und können für die Fidelity Demografiefonds kostenlos bei der FIL Investment Management GmbH, Kastanienhöhe 1, Kronberg im Taunus oder über de/fim und für die Fidelity Target Funds bei der FIL Investment Services GmbH, Postfach , Frankfurt/Main oder über angefordert werden. Fidelity, Fidelity Worldwide Investment, das Fidelity Worldwide Investment Logo und das F-Symbol sind Markenzeichen von FIL Limited. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Seite 13 von 13

Ausgewogen. Zertifikat für das Portfolio. der DC Bank. Oktober 2015. Geprüftes Qualitätsdepot. institut für vermögensaufbau. in Kooperation mit

Ausgewogen. Zertifikat für das Portfolio. der DC Bank. Oktober 2015. Geprüftes Qualitätsdepot. institut für vermögensaufbau. in Kooperation mit Oktober 2015 Zertifikat für das Portfolio Ausgewogen der DC Bank institut für vermögensaufbau Geprüftes Qualitätsdepot Sicherheit Chance Rating Q4/15 Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis Ausgewogen

Mehr

Zertifikat für die Vermögensverwaltung der Sutorbank

Zertifikat für die Vermögensverwaltung der Sutorbank November 2015 Zertifikat für die Vermögensverwaltung der Sutorbank institut für vermögensaufbau Geprüftes Qualitäts Depot Sicherheit Chance institut für vermögensaufbau Geprüftes Qualitäts Depot Sicherheit

Mehr

Portfoliozertifizierung. Fachliche Hintergründe und Interpretationshilfen

Portfoliozertifizierung. Fachliche Hintergründe und Interpretationshilfen Portfoliozertifizierung Fachliche Hintergründe und Interpretationshilfen Stand: Mai 2012 1 Wer führt die Zertifizierung durch? Das Institut für Vermögensaufbau Das Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Mehr

Zertifikat für das Portfolio Ertrag. der Fürst Fugger Privatbank

Zertifikat für das Portfolio Ertrag. der Fürst Fugger Privatbank August 2017 Zertifikat für das Portfolio Ertrag der Fürst Fugger Privatbank institut für vermögensaufbau Geprüftes Qualitäts Depot Sicherheit Chance Rating Q3/17 Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis

Mehr

Ausgewogen. Zertifikat für das Portfolio. der DC Bank. Juli Geprüftes Qualitätsdepot. institut für vermögensaufbau. in Kooperation mit

Ausgewogen. Zertifikat für das Portfolio. der DC Bank. Juli Geprüftes Qualitätsdepot. institut für vermögensaufbau. in Kooperation mit Juli 2017 Zertifikat für das Portfolio Ausgewogen der DC Bank institut für vermögensaufbau Geprüftes Qualitätsdepot Sicherheit Chance Rating Q3/17 Ausgezeichnetes Risiko-Rendite-Verhältnis Ausgewogen Gesamturteil

Mehr

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära

Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Privatanleger rechnen mit Fortsetzung der Minizins-Ära Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Anlageumfeld und Konsequenzen für die persönliche Finanzplanung Wien 20. August 2013 Rückfragen an: Christian Kronberger

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Depot-Optimierung nach Markowitz

Depot-Optimierung nach Markowitz Depot-Optimierung nach Markowitz Depot: Mustermann Ziel ist die Optimierung Ihres Depot mit Neuanlage von 25000,00 Portfolio-Wizard ist ein Produkt der EDISoft GmbH wb.portfolio-wizard.de 2004-2005 EDISoft

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele

Risikoprofilierung. für Herrn Bernd Beispiel Beispielweg 1 10000 Beispiele für Ihre Kenntnisse und Erfahrungen 1. Welche Finanzinstrumente kennen und verstehen Sie? keine Geldmarkt(nahe) Fonds Renten/Rentenfonds/Immobilienfonds Aktien/Aktienfonds Hedgefonds/Finanztermingeschäfte/Zertifikate

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Czurda Christian DDI Mag., Hauptstraße 1 - Haus 14, 2391 Kaltenleutgeben Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 1 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Anlageempfehlung Musterdepot-Risikominimiert Czurda

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Fondsüberblick 19. Dezember 2012

Fondsüberblick 19. Dezember 2012 Fondsüberblick 19. Dezember 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Aktien; 98,35% Sonstiges; 11,79% Renten; 11,67% Liquidität; 6,21%

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst.

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. Persönliche Angaben. Ihre Situation. Herr Frau Titel Name Vorname Strasse, Hausnummer PLZ, Ort Wie beurteilen Sie Ihr Wertpapier-Wissen?

Mehr

Eine wichtige Entscheidung!

Eine wichtige Entscheidung! Rendite oder Risiko: Eine wichtige Entscheidung! 1. Ihr Risikoprofil ist der Eckstein einer guten Anlageberatung Die individuelle Anlageberatung der KBC basiert auf Ihrem Risikoprofil. Wir berücksichtigen

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

FondsConsult - Studie

FondsConsult - Studie FondsConsult - Studie Stiftungsfondsstudie 1. Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds vertriebenen Anlageprodukte München, im Mai 2014 www.fondsconsult.de Analyse der unter dem Namen Stiftungsfonds

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

AEK VERMÖGENSVERWALTUNG. Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt. Aus Erfahrung. www.aekbank.

AEK VERMÖGENSVERWALTUNG. Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt. Aus Erfahrung. www.aekbank. AEK VERMÖGENSVERWALTUNG Eine Privatbankdienstleistung der AEK BANK 1826 Wo Vermögen sicher bleibt Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 UNABHÄNGIG und Transparent Ihre Wünsche Unser Angebot Sie möchten Chancen

Mehr

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen, Ihr

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

BIL Wealth Management

BIL Wealth Management BIL Wealth Management DE Wir haben die gleichen Interessen. Ihre. BIL Private Banking BIL Wealth Management BIL Wealth Management ist unter anderem auch als Lebensversicherung erhältlich. EIN MASSGESCHNEIDERTES

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Ihre persönliche Depotanalyse

Ihre persönliche Depotanalyse Ihre persönliche Depotanalyse Wir analysieren Ihre Depots gratis! Das Wertpapierdepot muss zum Anleger passen Analyse der Depotstruktur Chancen und Risikoanalyse Steuertechnische Optimierung Absicherungsstrategien

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Charttechnik: Rückschau und Gegenwart "MET Fonds-Perle" des Monats Entwicklung des MET Fonds VermögensMandat 4 Charttechnischer Marktausblick 2011

Mehr

Das Privatbankenportfolio

Das Privatbankenportfolio Das Privatbankenportfolio Selektion der Qualitätsführer: Unabhängige Privatbanken und Investmentboutiquen Fürst Fugger Privatbank Bankhaus Metzler Ethna Privatbankhaus Julius Bär Carmignac Privatbankhaus

Mehr

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Fidelity Global Strategic Bond Fund Der erste Schritt vom Sparer zum Anleger April 2013 Die Österreicher sind vermögender als je zuvor, aber sie

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung.

Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Ertragreich vorsorgen mit Skandia Active Mix. Die vielen Möglichkeiten der Fondsgebundenen Lebensversicherung. Skandia Active Mix. Das Wichtigste auf einen Blick. Über 100 Investmentfonds international

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

Abacus GmbH Mandanten-Informationen

Abacus GmbH Mandanten-Informationen Abacus GmbH Mandanten-Informationen Wir wünschen schöne Ostern und dass Ihre Geldanlagen schöne Eierchen ins Körbchen legen. Wenn nicht, dann gibt s hier eine Alternative Thema: Neu: vermögensverwaltende

Mehr

Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage. Regelmäßige Erträge

Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage. Regelmäßige Erträge Für ein gutes Gefühl bei der Geldanlage Regelmäßige Erträge Solide regelmäßige Erträge auch in Zeiten niedriger Zinsen Für Anleger war es noch nie so schwer wie heute, ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

VERMÖGENSBERICHT. Sehr geehrter Herr Mustermann!

VERMÖGENSBERICHT. Sehr geehrter Herr Mustermann! SBERICHT Sehr geehrter Herr Mustermann! Die folgende Vermögensanalyse stellt Ihre heutiges Geld- und Wertpapiervermögen im Detail dar. In einer tiefer gehenden Analyse zeigen wir auch Abweichungen von

Mehr

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge

F&C HVB- Langfristiger Schutz des eingezahlten Kapitals Regelmäßige laufende Erträge F&C HVB- Stiftungsfonds Ein bewährtes Konzept wird neu ausgerichtet Am 25. Juli 2001 wurde der Fonds mit einer klaren Zielsetzung aufgelegt (ihre Verwirklichung ist durch den Fonds nicht garantiert)*:

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist Produktinformation, Stand: 31.Dezember2014, Seite 1 von 4 BBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion) InternationalerDachfonds Risikoklasse: 1 geringesrisiko mäßigesrisiko erhöhtesrisiko hohesrisiko

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge

Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge Individuelle Vermögensbildung und Altersvorsorge Mehr Sicherheit für Ihr Vermögen: Die Rolle geschlossener Fonds im Portfolio privater Anleger und Unternehmen Aktuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Der internationale Dachfonds.

Der internationale Dachfonds. Internationale Fonds Der internationale Dachfonds. SÜDWESTBANK-InterSelect-UNION. Breit gestreut. Mit diesem Dachfonds können Sie gleichzeitig an den Entwicklungen internationaler Aktien- und Rentenmärkte

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Wir machen den Weg frei Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Kapital schützen, Ertragschancen nutzen und Gewinne absichern Was auf

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein Ihre Ziele dauerhaft im Blick Die Idee In den letzten zwanzig Jahren haben die Schwankungen an den Märkten stark zugenommen. Krisen wirken sich heftiger aus

Mehr

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds

Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Entscheiden Sie sich für die richtigen Anlagefonds Eine intelligente Anlage entspricht Ihren Zielen und Bedürfnissen. Lernen Sie unsere hochwertigen Anlagefonds für die freie und die gebundene Vorsorge

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

8. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

8. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 8. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen München, im November 2011 Update per 30.09.2011 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Volksbank Depot-Check

Volksbank Depot-Check Volksbank Depot-Check für Herrn Max Muster Ihr IST-Portfolio Analysedatum: 18.02.2015 Diese Zusammensetzung Ihres Ist-Portfolios wurde sorgfältig aufgrund des von Ihnen übermittelten Depotauszuges von

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Das AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN hat ein deutlich geringes Verlustrisiko

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr