STL GmbH Rainer Schmidberger Karsten Staatz Trainingmanagement und Bildungsportal

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STL GmbH Rainer Schmidberger Karsten Staatz Trainingmanagement und Bildungsportal"

Transkript

1 Präsentation STL GmbH Rainer Schmidberger Karsten Staatz Trainingmanagement und Bildungsportal Folie 1 Übersicht Gesamtübersicht 3 Trainingmanagement 17 Bildungsportal 36 Administration und Customizing 41 Kompetenzmanagement 51 efeedback 56 Hotelmanager 66 Campus: Lehrgänge 72 Modulzusammenfassung 77 Folie 2 1

2 auf einen Blick ist ein vollständig webbasiertes Bildungsportal und Trainingmanagementsystem STL leistet mit Partnerunternehmen vielfältige Serviceleistungen von der Spezifikation, dem Customizing bis zum Betrieb basiert auf leistungsstarker Java-Application- Server- und Oracle- Datenbank-Technologie ist seit 2004 bei namhaften Unternehmen und Akademien im Einsatz ist mehrsprachig und mandantenfähig bietet ein rollenbasiertes Nutzungsprofil ist stark konfigurierbar und praktisch beliebig durch PlugIn-Technologie erweiterbar Folie 3 Skalierbarkeit Surfer Berechtigungen Funktionsumfang Veranstalter Kunden, Mitarbeiter Manager Dozenten Personalbetreuer Dezentrales Trainingmanagement Vollzeit- Trainingmanagement Folie 4 2

3 Systemarchitektur Beispielarchitektur ohne Load-Balancing HTTP / HTTPS JEE Applicationserver z. B. Tomcat JDBC Oracle / MS-SQL -DB - Applikation IMAP/SMPT Datei- Zugriffe -Server z.b. Logging -Server Beispielarchitektur für Load-Balancing Apache Webserver AJP Connector Tomcat Cluster Tomcat 1 Tomcat 2 JDBC Oracle / MS-SQL HTTP / HTTPS mod_jk Modul Tomcat n -DB Physischer Rechner Folie 5 -LMS Vollintegriert in Unterstützung von SCORM 1.2 Einfaches Deployment über Multi-Deployment Folie 6 3

4 STL GmbH Gründung Mitarbeiter, dynamisch wachsend Über 15-jährige Erfahrung in der Softwareentwicklung im Trainingmanagement Langjährige Kundenbindung namhafter Unternehmen und Akademien Sitz in Stuttgart-Bad Canstatt Tätigkeitsschwerpunkt: Software im Trainingmanagement Folie 7 Auszug aus unserer Referenzliste Bonner Akademie, Bonn Zurich AG, Bonn Integrata AG, Stuttgart Sparkassenakademie Baden-Württemberg Sparkassenakademie Bayern Sparkassenakademie Schleswig-Holstein Sparkassenakademie Hessen-Thüringen Lufthansa Passage, Frankfurt Lufthansa Cargo, Frankfurt Lufthansa Technik Logistik, Hamburg DATEV eg, Nürnberg Folie 8 4

5 - Anwendertreffen Das Anwendertreffen ist eine feste Größe im Kalender der -Anwender Fachvorträge, Diskussion, Networking Folie 9 Folie 10 5

6 Beispiel: als Homepage Folie 11 - Mandantenfähigkeit Strenge Mandantenfähigkeit Vollständig getrennte Systeme; Daten müssen z. T. repliziert werden (z. B. ein eigener Tln besucht einer Veranstaltung eines anderen Mandanten) Zentrale Mandantenfähigkeit Sogenannte übergreifende Daten werden von allen Mandanten geteilt Liberale Mandantenfähigkeit Mandanten können beliebig Daten an andere Mandanten freigaben Folie 12 6

7 Präsentation Trainingmanagement Folie 13 Trainingmanagement Funktionen Bildungsbedarf ermitteln Veranstaltung abrechnen Bildungsprogramm anlegen und organisieren Evaluationen durchführen und auswerten Schulungsmaterial online bereitstellen Veranstaltungsplanung mit Terminen, Trainern und Seminarräumen, ggf. Stundenplan,... Ressourcenverwaltung Korrespondenz per (oder Papier) mit den Teilnehmern und Dozenten abwickeln Teilnehmer einladen, stornieren,... Standorte mit Raumübersicht und Anfahrtsbeschreibung Folie 14 7

8 Maskenaufbau Typ A Folie 15 Maskenaufbau Typ B Folie 16 8

9 Partner sind Personen oder Organisationen, haben Adressen, Telefon, usw. und haben ein oder mehrere Rollen: Seminarteilnehmer Meldet sich für ein Training an Mitarbeiter oder extern Trainer kann ein externer Provider sein kann Mitarbeiter sein Ressourcenmanagement Veranstaltungsort Schulungsräume Anfahrtsskizze und Wegbeschreibung Z. B. Schulungszentrum oder ein Gebäude mit Schulungsräumen Hotel entspricht dem Veranstaltungsort, hat aber zusätzlich die Möglichkeit der Zimmerbuchung kann ein Fortbildungszentrum mit angeschlossenem Hotel oder nur ein Hotel sein Manager Vorgesetzter Personalverantwortlicher Frei definierbare Rollen Rechnungsempfänger Lieferant Vertragspartner Kostenstellenverantwortlicher Ausbildungsbeauftragter... Folie 17 Bildungsprodukte legen den Typ der Veranstaltungen fest gruppieren inhaltsgleiche Veranstaltungen geben Standardwerte für Veranstaltungen vor Fachtagung Begrüßung Workshop 3 Workshop 2 Lehrgang Mehrere Mo. Di. Mi. Do. Fr. Fächer 1. Fach A Fach B Fach A Fach C Stundenplan mehrere 2. Fach B Fach A Fach C Fach B Fach A Dozenten Prüfungen 3. Fach C Fach B Fach C Fach B 4. Workshop 3 Fach C Abschluss Workshop 4 Fach C Konferenz Optionale oder alternative Workshops Mehrere März Dozenten April Mai Seminar Excel Grundkurs Wochenkurse Mo. 1. Termin Di. Ausbildungsgang Excel Grundkurs Mo. Di. 2. Termin Modul 1 Modul 2 Modul 3 Wenige Tage Ein oder mehrere Trainer Ein Raum Inhouse oder extern Abendkurse Einzelstunden, oft wöchentlich über einen längeren Zeitraum Bestehen aus mehreren Modulen Kombinationen der verschiedenen Lernformen wie z.b. Präsenz, elearning, Coaching 9

10 Beispiel: Ausbildungsgang Alternativ-Veranstaltungen Ein Modul wird z. B. zu verschiedenen Terminen angeboten Optional-Module Alternativ-Module Folie 19 Veranstaltungen Veranstaltungen mit Termin anlegen Trainer zuordnen Standort und Räume zuordnen Teilnehmerliste Schulungsmaterial ToDo-Liste Seminarbeurteilung (efeedback) zuordnen und auswerten Folie 20 10

11 Event-Planner Folie 21 Event-Planner - Funktionen Trainer ist frei und kann gebucht werden Trainer ist zur Veranstaltung gebucht Trainer ist belegt und kann nicht gebucht werden Feiertag Produkt aus dem Eventplaner entfernen Standard-Trainer des Produkts Beide Trainer können gebucht werden Hier kann mit einem Klick eine Veranstaltung angelegt werden Folie 22 11

12 Teilnehmerliste Teilnehmerliste mit und Buchungsinfos Statusanzeige Wechsel in die Bildungshistorie oder Teilnehmerbearbeitung Stornofunktion Korrespondenz per Folie 23 Korrespondenz <<Participant.FormOfAddress%Anrede>> <<VParticipantName2>>, Wir freuen uns, Sie zum <<VProductTitle>> einladen zu können. Zeitraum: <<VEventDateFrom>> - <<VEventDateTo>>... Teilnehmerliste Konfigurierbare -Schablone Sehr geehrter Herr Mustermann, Wir freuen uns, Sie zum Administrations- Seminar einladen zu können. Zeitraum: Folie 24 12

13 Ressourceanfragen Ressourcen wie Hotels, Veranstaltungsorte oder Trainer können für eine Anfrage erfasst werden Funktionen: Mailing, Zu- und Absagen Besonderer Vorteil: nachvollziehbarer Auswahlprozess Folie 25 Ressourcenplanung Trainer, Räume und Sonderausstattungen Individuelle Stundenpläne Folie 26 13

14 Trainerkontingente Je Produkt können für Trainer Kontingente Trainertage vereinbart werden Das Kontingent sowie der Ableistungsgrad wird auf der Trainer-Seite bei der Veranstaltung angezeigt Folie 27 Abrechnungspositionen Abrechnungspositionen Leistungsart: Seminargebühr Betrag: 200 EUR Fälligkeit: MwSt: 19%... Seminargebühr Leistungsart: Trainerhonorar Betrag: 920 EUR Fälligkeit: MwSt: 19%... Leistungsart: Hotelgebühr Betrag: 75 EUR Fälligkeit: MwSt: 19%... Trainerhonorar Hotelgebühr Spezielle Organisationskosten Folie 28 14

15 ToDo-Liste Persönliche ToDo-Liste Jeder Bearbeiter hat seine persönliche ToDo-Liste Ein Navigieren in den zu bearbeitenden Gegenstand ist direkt möglich ToDos können für jedes Objekt (Seminar, Partner, Ressource etc.) frei angelegt werden. ToDos können weitergeleitet und delegiert werden ToDo-Liste einer Veranstaltung Aktivitäten ( ToDos ) können einer Rolle zugewiesen werden (z. B. fachlicher und organisatorischer Bearbeiter, Trainer etc.) ToDos können für vordefinierte Ereignisse erzeugt werden (z. B. Storno, Umbuchung,...) ToDo-Schablonen ToDo-Schablonen können beim Bildungsprodukt angelegt werden. Die Fälligkeit des ToDos kann relativ zum Veranstaltungsbeginn festgelegt werden. Folie 29 Vertragsverwaltung Verträge können mit Vertragspartner, Dokumenten und dem Bezug zu Veranstaltungen oder anderen Objekten hinterlegt werden ToDo-Listeneinträge bei Erreichen von Fristen Suchfunktion mit Freitextsuche in den pdf-dokumenten Folie 30 15

16 Präsentation Bildungsportal Folie 31 Bildungsportal Funktionen Umfangreiche Katalogfunktionen: Freitextsuche, Termineingrenzungen, Zielgruppeneingrenzung, hierarchische Suche Seminarbuchung und Stornofunktion (Selbstbucher, Vorgesetzte und Personalentwicklung) Kommunikationsmöglichkeit mit Kommilitonen Individueller Stundenplan Persönliche Datenpflege Lernmaterial abrufen Transparente Kostenübersicht (Ist- und Plankosten) Übersichtliche Bildungshistorie Nachweismöglichkeit (gesetzlich) vorgeschriebener Weiterbildungen Folie 32 16

17 Bildungskatalog - Beispiele Folie 33 Beispiel: Produktkatalog Folie 34 17

18 Kalendarium Je Kalendermonat werden alle Veranstaltungen angezeigt Direkter Wechsel in die Detailmaske und die Buchung Anzeige der Feiertage Folie 35 Produktdetails Inhaltsbeschreibung Text, Tabellen und Bilddarstellung Veranstaltungsübersicht mit Buchungsfunktion Folie 36 18

19 Anmelden Optional, z.b. bei offenen Internet-Auftritten Self- Service zur Passwort- Abfrage Zentrale Freischaltung einzelner/aller Mitarbeiter Anmeldemöglichkeit über oder frei definierbares Schlüsselfeld wie z. B. die Personalnr. Optionale Online Selbst-Registrierung; das Kennwort wird per Mail zugestellt Folie 37 Seminarbuchung Folie 38 19

20 -Foren Jeder Mitarbeiter sieht seine Foren und kann öffentlichen Foren beitreten Veranstaltungsforen haben automatisch die Veranstaltungsteilnehmer als Forum- Mitglieder bietet ansonsten die übliche Forum-Funktionalität: Beiträge schreiben Beiträge zitieren Dateien anhängen Zensieren durch den Moderator -Benachrichtigung Folie 39 Mein Pflege persönlicher Daten Anzeige der Bildungshistorie Anzeige freigeschalteter etrainings Stundenplan Folie 40 20

21 Präsentation Administration und Customizing Folie 41 Berechtigungen für Tab-Seiten Tab-Seiten-Zuordnungen zur Rolle Redaktion Benutzer-Sicht Administration Folie 42 21

22 Systemparameter Parameter können generell oder gültig für einzelne Rollen definiert werden. Die Variablennamen werden systemseitig vorgegeben Folie 43 Administration Auswahllisten Die - Auswahllisten können konfiguriert werden Mehrsprachigkeit wird unterstützt Folie 44 22

23 Erweiterbarkeit: Java Zur Anpassung von Standard- Festgelegte Einsprungspunkte ( Extension-Points, wie z.b. beim Speichern eines Objektes, Seitenaufbau, Beginn und Ende eines Prozesses,...) Quelltext kann in der Datenbank abgelegt werden Vielfältige Eingriffsmöglichkeit in die Seitenabfolge, Request- Auswertung, Geschäftslogik (z.b. Buchungsvorgang) Extension-Point public class OnFinalizeRegisterSubstitute implements... { public Object execute(object[] params, HashMap results) { UseCaseRegisterSubstitute usecaseregistersubstitute =... CorrespondenceTemplate correspondencetemplate =... Enroll enroll = usecaseregistersubstitute.getenroll();... Folie 45 Präsentation Kompetenzmanagement Folie 46 23

24 Rollen und Aktivitäten im Kompetenzmanagement Kompetenzmanagement- Team Vorgesetzter, Personalverantwortlicher Mitarbeiter Trainingmanagement, Produktredaktion Ausgangsbasis bilden die Unternehmensziele Definition atomarer Kompetenzen Kompetenzprofile Entwicklungsplanung der Mitarbeiter Festlegung der Soll- und Ist- Kompetenzen Controlling der Zielerreichung Selbstauskunft Buchen der Buchungsvorschläge auf Basis Soll-Ist- Differenzen Bedarfsplanung auf Basis kumuliertern Soll-Ist- Auswertungen Bereitstellung der geeigneten Produkte Folie 47 Schulungsplan Software-Architekt Folie 48 24

25 Competences Employee Competence Competence debit Competence credit + = Competence gap An employee receives a competence debit, when he/she is assigned to an trainig schedule, which is a set of debit competences his/her manager decides An employee receives a competence credit, when he/she attends a training course (that leads to that competence) He/she completes a WBT His/her manager decides An employee needs a specific competence An employee has a specific competence An employee loses a competence credit, when The competence valitity expires 49 Schulungsplan anlegen Schulungsplan Software-Architekt Enthaltene (atomare) Kompetenzen Je Bildungsprodukt werden die vermittelten Kompetenzen (=Qualifikationen) festgelegt. Folie 50 25

26 Competence-Gap und Buchungssvorschläge Ausgangspunkt: Dem Mitarbeiter ist der Schulungsplan Softwae- Architekt zugewiesen worden Fehlende Kompetenzen Buchungsvorschläge, die die fehlenden Kompetenzen liefern Kompetenzen, die die durch die Produkte vermittelt werden Folie 51 Beeispiel: Soll-Ist-Differenzanalyse Folie 52 26

27 Präsentation efeedback Folie 53 efeedback- Übersicht Trainer Füllt Fragebogen aus Erhält Resultate Teilnehmer Erhält Info- Füllt Fragebogen aus Veranstalter, Produktverantwortlicher Verwaltet Fragebögen Reporting, Diagramme Folie 54 27

28 efeedback Frei definierbare Feedbackbögen mit Fragenkatalog. Anonyme, teilanonyme oder nicht anonyme Erfassung. Integriertes Reporting. Fragen je Trainer. Seitenwechsel für umfangreiche Fragebögen. Automatisierter Versand von s zur Erfassung der Feedbackbögen. Folie 55 Fragebogen-Editor Erstellung und Verwaltung der Fragebögen Fragebögen bestehen aus vordefinierten Fragetypen Kein Browser-Plugin oder Java etc. nötig Folie 56 28

29 Folie 57 Folie 58 29

30 Folie 59 Auswertung / Reporting Übersicht pro Veranstaltung Export nach Excel Zusätzliches SQL-Basiertes Reporting Folie 60 30

31 Folie 61 efeedback Vollständig web-basiert Mehrsprachig Fragebogen können leicht erstellt und auch geändert werden Unbegrenzte Anzahl an verschiedenen Fragebögen möglich Fragebögen bestehen aus Text Eingabe Einfach/Mehrfach-Selektion Skalen-Elemente mit Symbolen als Überschrift (z.b. Smily ) Frei definierbare HTML Elemente Reporting und Diagramme Teilnehmer und Trainer Anonyme Abgaben möglich Folie 62 31

32 Präsentation Hotelmanager Folie 63 Hotelmanager Funktionsumfang Zimmererfassung zum Hotel Zimmerausstattungen, Raucher/Nichtraucher Regionenzuordnung (Alle Tln einer Veranstaltung ungefähr im gleichen Gebäudebereich unterbringen) Grafische Übersichten der Zimmerbelegung Abfrage nach freien Zimmern Buchungssplitting Automatische Buchungsverfahren Mehrbettzimmer Folie 64 32

33 Hotelmanager - Prozess Veranstaltung Legt das Übernachtungshotel fest Legt den Standard- Übernachtungswunsch fest 1 Seminarbuchung Zu jeder Seminarbuchung wird der Übernachtungswunsch festgelegt 2 Hotelbuchung Zu den Buchungen der Veranstaltung mit Übernachtungswunsch werden Hotelbuchungen generiert 3 Zimmerbuchung Zu den Hotelbuchungen wird das Zimmer festgelegt 4 Folie 65 Integration in -übliche Bedienung Verschiebung der Hotelbuchung bei Terminverschiebung Referent wird teilnehmergleich behandelt Storno der Veranstaltung führt zum Storno der Hotelbuchungen Kostenverrechnung im -üblichen Stil (Abrechnungspositionen) Kann -üblich gecustomized werden Buchungswunsch (ohne Hotel, Seminartag, Vorabend) wird bei der Veranstaltung hinterlegt und kann über die Web-Buchung geändert werden Folie 66 33

34 Übersicht zur Veranstaltung Anlage der Hotelbuchung bereits bei der Registrierung Seminartag- und Vorabendanreise Automatische Zimmerzuordnung Übersicht zur einzelnen Seminarmeldung Bearbeitungsmöglichkeit der Hotelbuchungsdaten Splitting Abrechnungsdetails Folie 67 Kalender-Übersicht Wochen- und Monatsanzeige Direktes Navigieren zu den Detail-Daten Drag & Drop von einem Zimmer in ein anderes Übersicht der Hotelbuchungen Wer kommt heute? Wer reist morgen ab? Direktes Anstarten der Aktionen Folie 68 34

35 Präsentation Campus: Lehrgänge Folie 69 Stundenplan - Lehrgangssicht Folie 70 35

36 Trainer-Sicht Folie 71 Raum-Sicht Folie 72 36

37 Raumübersicht Folie 73 Präsentation Modulzusammenfassung Folie 74 37

38 Training Management Kernkomponente: Produkte, Veranstaltungen, Partner, Buchungen, Storno, Trainer, Hotel, Räume, ing, Schriftverkehr Training-Portal User-Login, Produkt- und Veranstaltungssuche, Kalendarium, MyEcadia, Bildungshistorie, Dokument- Download, Mail-Briefkasten, Zertifikate Ressourcen-Management Training-Center verwalten: Monats- und Wochenübersichten für Räume und Trainer mit Drag&Drop-Unterstützung, Management von Ausstattungen und Catering, verbundene Räume, Trainereinsatzplanung Folie 75 Kompetenz-Management Kompetenzprofile, Soll/Ist-Abgleich, umfangreiche Excel- Auswertungen für Vorgesetzte, komfortable Training- Vorschläge Vertragsmanagement Verträge mit Partnern, Terminüberwachung, pdf-ablage mit Freitext-Suchfunktion Bewerber-Tool Flexible Formulargestaltung, Deadline, Rücknahme einer Bewerbung, Upload von Dokumenten wie z.b. Zeugnissen, Workflow mit Vorgesetztem und Personalwesen, umfangreiche Auswertungsmöglichkeit Folie 76 38

39 Provider-Management Trainer-Kontingente, frei definierbare Felder mit umfangreicher Suchfunktion, Ressourcen-Anfragen efeedback Frei konfigurierbare Beurteilungsbögen für Trainer und Teilnehmer, umfangreiche Auswertungen Hotel-Manager Zimmerverwaltung, Reinigungslisten, Ein- und Mehrbettzimmer, Veranstaltungsbelegung und Walk-In Gäste, Telefonabrechnung, Schnellrechnung Campus Lehrgänge, Stundenplan, Noten Folie 77 Faktura Rechnungswesen, Generierung der Rechnungsnummer, DTAUS, Datenaustausch mit Buchhaltungssystemen pdf-katalog Felxibel gestaltbares pdf-dokument Generierung mit Inhaltsverzeichnis, Deckblättern usw. Newsletter Zielgruppenspezifisches mit abonnier- /stornier-funktion elearning WBTs im aktuellen Scorm-Standard abspielen, WBT- Start aus MyEcadia, Ausführungs- und ggf. Lernerfolgsprotokollierung in der Bildungshistorie Folie 78 39

40 Infoscreen Infotafel für Training-Center, Anzeige der Raumbelegung, Lauftext Manager-Services, Bildungsplaner Personalmanagement für Führungskräfte, kalendarische Unterstützung der MA-Belegung, Pflichttrainings Admin Rollen- und Rechteverwaltung, Systemparameter, Auswahllisten pflegen, Mandanten pflegen Developer Java Entwicklungsumgebung Folie 79 Präsentation Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Folie 80 40

Online Veranstaltungs-Verwaltung

Online Veranstaltungs-Verwaltung Online Veranstaltungs-Verwaltung Selbstbucher Funktions-Umfang Mitglieder können sich online zu Veranstaltungen einbuchen Selbstbucher können sich über Ihre Anmeldungen informieren Selbstbucher können

Mehr

Objekt- und Vertragsverwaltung

Objekt- und Vertragsverwaltung Objekt- und Vertragsverwaltung wwwberatungslandschaftcom Tel (02 31) 900 384-30 Objekt- und Vertragsmanagement 1 Anmeldung an der Anwendung Der Benutzername und der Mandant der letzten erfolgreichen Anmeldung

Mehr

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle. weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle. weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle weburi.com GmbH Zürich Stuttgart Software & Consulting Was bietet mir TimeTrack? TimeTrack ist ein Zeiterfassungssystem

Mehr

kurz und knapp eventry eventry

kurz und knapp eventry eventry kurz und knapp eventry ist ein webbasiertes Multi-Event-Tool für das Teilnehmermanagement im Rahmen von Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen, Incentives und Seminaren. Vom Einladungsversand, über die

Mehr

Intelligente Software für effiziente Events.

Intelligente Software für effiziente Events. NEU Intelligente Software für effiziente Events. Mit der leistungsstarken Lösung der i-fabrik steuern Sie alle Prozesse Ihres Veranstaltungsmanagements einfach und komfortabel online in einem einzigen

Mehr

Integrative Software für effiziente Fortbildung.

Integrative Software für effiziente Fortbildung. NEU Integrative Software für effiziente Fortbildung. Mit dem webbasierten Fortbildungsmanagement der i-fabrik heben Sie die Effizienz Ihrer Personalentwicklung im Handumdrehen auf ein neues Niveau. www.fortbildungsmanagement.de

Mehr

Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling

Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling OBSERVAR Suite: The Next Generation 2013 Dokumentation Vertragsmanagement und Vertragscontrolling Peter Nauer Zug, April 2013 Observar AG, Lindenstrasse 10, CH-6340 Baar/Zug, www.observar.ch 1 Web-basierte

Mehr

GDI - Gesellschaft für Datentechnik und Informationssysteme mbh. Installation und Konfiguration des GDI App Servers für die Verwendung der GDI Apps

GDI - Gesellschaft für Datentechnik und Informationssysteme mbh. Installation und Konfiguration des GDI App Servers für die Verwendung der GDI Apps GDI - Gesellschaft für Datentechnik und Informationssysteme mbh Installation und Konfiguration des GDI App Servers für die Verwendung der GDI Apps Inhaltsverzeichnis 1. Inhalt... 2 a. GDI Zeit-App... 2

Mehr

Teilnehmermanagement.... macht neugierig auf mehr! powered by

Teilnehmermanagement.... macht neugierig auf mehr! powered by Teilnehmermanagement... macht neugierig auf mehr! powered by eventanizer ist eine Anwendung für professionelles Teilnehmermanagement. Veranstaltungen jeder Art können einfach, schnell und individuell geplant,

Mehr

VERSION 3.0. astendo EventManager. Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach.

VERSION 3.0. astendo EventManager. Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach. VERSION 3.0 astendo EventManager Verwalten und analysieren Sie Veranstaltungen professionell und einfach. astendo EventManager - Transparentes Veranstaltungsmanagement Einfaches Handling: Der EventManager

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote

1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote 1. Stammdatenpflege Erlebnisangebote Hinweis: Um einen separaten TPortal Link für das Modul Erlebnisangebote zu erhalten, wenden Sie sich bitte an support@irs18.de. Ebenso wenn Sie direkte Links auf einzelne

Mehr

ecaros2 - Accountmanager

ecaros2 - Accountmanager ecaros2 - Accountmanager procar informatik AG 1 Stand: FS 09/2012 Inhaltsverzeichnis 1 Aufruf des ecaros2-accountmanager...3 2 Bedienung Accountmanager...4 procar informatik AG 2 Stand: FS 09/2012 1 Aufruf

Mehr

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle

TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle TimeTrack Zeiterfassung, Projektabrechnung, Ressourcenverwaltung und Budgetkontrolle weburi.com GmbH Software & Consulting Was ist TimeTrack? TimeTrack ist ein Zeiterfassungssystem für Projektabrechnung

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job Integrata AG Unternehmensprofil Integrata ein führender Full-Service-Anbieter von Qualifizierungsleistungen Über 45 Jahre Erfahrung Umsatz 2009: 34,0 Mio. EUR/ 146 Mitarbeiter 1.300 erfahrene Referenten

Mehr

Arbeiten mit Fragebögen in CLIX Campus - Feedback - 1. Einleitung

Arbeiten mit Fragebögen in CLIX Campus - Feedback - 1. Einleitung 1 Arbeiten mit Fragebögen in CLIX Campus - Feedback - 1. Einleitung CLIX steht für Corporate Learning & Information exchange und ist ein vom Präsidium für alle Studiengänge, Lehrveranstaltungen und Weiterbildungsangebote

Mehr

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007

Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007. Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 1 Groupware-Funktionen von MS-Exchange mit Outlook 2007 Name: Matthias Wagner Datum: 09.11.2007 Übersicht 1. Allgemeines über das Exchangekonto 1.1. Wo liegen meine Daten? 1.2. Die Berechtigungsstufen

Mehr

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme

Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme Prozessunterstützung durch BPR-, BPM- und Workflow-Systeme 27. April 2004 München Brigitte Stuckenberger Business Process Management verbindet technische und fachliche Sicht auf Geschäftsprozesse Unternehmensberatungen,

Mehr

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0

Kurzeinführung Excel2App. Version 1.0.0 Kurzeinführung Excel2App Version 1.0.0 Inhalt Einleitung Das Ausgangs-Excel Excel-Datei hochladen Excel-Datei konvertieren und importieren Ergebnis des Imports Spalten einfügen Fehleranalyse Import rückgängig

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version)

Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Seite 1 Schnelleinstieg KASSENBUCH ONLINE (Mandanten-Version) Bereich: Online-Services Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Voraussetzungen 2.1. Voraussetzung für die Nutzung 2.2. Organisationsanweisung

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter. Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1

Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter. Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1 Benutzung SPORTdb Anleitung für Kursleiter Created by Bruno Fuchs for FC Altstetten 23. August 2008 V1.0 Seite 1 Uebersicht SPORTdb die ganze J+S Administration für J+S Kurse läuft nun über die SPORTdb

Mehr

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server

WebRoster. Modulbeschreibung. Modul Basis & SP-Expert Soap Server WebRoster WebRoster integriert und vereinheitlicht unternehmensweite Prozesse an der Schnittstelle zwischen HR, Personaleinsatzplanung, Vorgesetzten und Mitarbeitern. Verschiedene Workflows werden über

Mehr

Online-Anmeldesystem für Seminare

Online-Anmeldesystem für Seminare Online-Anmeldesystem für Seminare Die Kammer hat ihr Seminar-Anmeldesystem modernisiert. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, mit welchen Schritten Sie sich online zu den Seminaren anmelden können. Schritt

Mehr

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3 Kurzanleitung Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender Version 1.3 Stand 12.08.2014 1 INHALT 1. GRUNDLAGEN 3 1.1 STARTSEITE 3 1.2 AUFBAU 4 1.3 KOPFLEISTE 5 1.3.1 SCANVIEW 5 1.3.2 EXTRAS

Mehr

Advanced Business: Anleitung

Advanced Business: Anleitung Aktions-Tool Bei Fragen kontaktieren Sie bitte die Simple SMS Service- Hotline: Telefon: 0800 20 20 49 (aus Österreich) Telefon: 00800 20 20 49 00 (aus DE, CH, FR, GB, SK) Telefon: +43 (0) 7242 252 080

Mehr

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector ELO ELO Vollständige Integration 1. ERP Output Management 2. Eingehende belege 3. Schriftverkehr, sonstige Dokumente 4. Effektive Suche nach Dokumenten 5. Integration Belege 6. Vertragsverwaltung mit Fristenkontrolle

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Bowline Trainings- und Ressourcenmanagement

Bowline Trainings- und Ressourcenmanagement Bowline Trainings- und Ressourcenmanagement Bowline ergänzt die SAP LSO um eine grafische Plantafel für die Trainings- und Ressourcenplanung, erweitert die Anwendung um eine Stundenplanung und detailgenaue

Mehr

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1

ID VisitControl. Dokumentation Administration. 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 ID VisitControl Dokumentation Administration 2015 Equitania Software GmbH cmc Gruppe Seite 1 Inhalt 1. Anmeldung... 3 2. Benutzer anlegen oder bearbeiten... 4 2.1. Benutzer aus LDAP Anbindung importieren/updaten...

Mehr

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher.

Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt. Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Delegieren Sie Ihre Personalarbeit an die Software, die alle Routineaufgaben im Personalwesen erledigt Flexibel. Zuverlässig. Sicher. Endlich Zeit... Besondere Basisfunktionen aller Module...... und ihre

Mehr

WebsitePanel. Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der centron GmbH.

WebsitePanel. Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der centron GmbH. WebsitePanel Allgemeine Funktionen des WebsitePanels Das WebsitePanel ist die zentrale Hosting-Verwaltungsoberfläche der. Mit dem WebsitePanel haben Sie die volle Kontrolle über Ihr Hosting. Sie können

Mehr

Digitaler Semesterapparat

Digitaler Semesterapparat Inhaltsverzeichnis - Was enthält dieses Dokument? 1. Allgemeine Informationen Seite 2 2. Verwendung des digitalen Semesterapparates für Studenten Seite 3 3. Anleitung für Lehrende: Bereitstellen von Daten

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Perfekt für Homeoffice und Außendienst

Perfekt für Homeoffice und Außendienst Perfekt für Homeoffice und Außendienst Dieses Dokument gibt einen Ausblick auf das Produkt cobra Mobile CRM Web Edition. Weitere Informationen sind mit dem cobra GmbH Konstanz. Stand 03/2015 Verkaufsstart

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Düsseldorf, 27. September 2010

Düsseldorf, 27. September 2010 Düsseldorf, 27. September 2010 Grundlagen: Das Open Text Newsletter Modul Kontaktmanagement // E-CRM - Beispiele Zusammenfassung 2 3 Webapplikationen in Kombination mit dem Open Text Newsletter Modul Basisfunktionen

Mehr

Anleitung zu htp Mail Business htp WebMail Teamfunktionen

Anleitung zu htp Mail Business htp WebMail Teamfunktionen Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin, mit dem E-Mail Produkt htp Mail Business stehen Ihnen eine Vielzahl von Funktionen für eine professionelle Kommunikation innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Schnelleinstieg BENUTZER

Schnelleinstieg BENUTZER Schnelleinstieg BENUTZER Bereich: BENUTZER - Info für Anwender Nr. 0600 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichten zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 5. Weitere Funktionen 6. Hilfe 2

Mehr

BayLern Hilfe Inhalt:

BayLern Hilfe Inhalt: BayLern Hilfe Inhalt: 1. Anmeldung... 2 2. Übersicht Startseite, Gebuchte Kurse starten... 3 3. Kurs buchen und stornieren... 6 3.1. Kurs buchen... 6 3.2. Kurs mit Genehmigung buchen... 8 3.3. Weitere

Mehr

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang

CRM BAU+OBJEKT Beschreibung Lösungsumfang Geschäftspartner / Kunden / Interessenten Erfassen und Bearbeiten von Firmen Internationales Adressformat Vordefinierte Rollen im Bauumfeld Vorkonfiguriertes Kundenstammblatt Klassifizierung von Branche,

Mehr

Mitarbeiterverwaltung:

Mitarbeiterverwaltung: Mitarbeiterverwaltung: In der Mitarbeiterverwaltung werden sämtliche Daten der bestehenden Mitarbeiter erfaßt und verwaltet. Die Mitarbeiterverwaltung ist eine leistungsfähige Adreßverwaltung mit Einzelbriefschreibung

Mehr

open to your business

open to your business open to your business oss dac (document and appoval center) der fahrtenschreiber zu ihrer produktplatzierung oss dac einführung inhalte (stand januar 2014) aktuelle gegebenheiten und oss dac S. 2 grundsätzliches

Mehr

ADNOVA+ - So geht Zukunft: Aktueller Stand und nächste Schritte Referenten: Torsten Rielich, Christian Urban, LAND-DATA GmbH

ADNOVA+ - So geht Zukunft: Aktueller Stand und nächste Schritte Referenten: Torsten Rielich, Christian Urban, LAND-DATA GmbH Konferenz 2014 ADNOVA+ - So geht Zukunft: Aktueller Stand und nächste Schritte Referenten: Torsten Rielich, Christian Urban, LAND-DATA GmbH 18. März 2014 LAND-DATA Konferenz 2014 Folie 79 Die digitale

Mehr

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben)

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben) Bundesverband Mediation e.v., Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel Alle Mitglieder im Bundesverband Mediation e.v. Christian Bähner Webmaster Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel

Mehr

Reklamations- und Beschwerde-Management. Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah.

Reklamations- und Beschwerde-Management. Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah. Reklamations- und Beschwerde-Management Web-basiert. Workflow-orientiert. Mobil. Praxisnah. jellycon - Immer am Kunden! jellycon Das neue Reklamations- und Beschwerde-Management-System! Auf Grundlage neuester

Mehr

WeMaD. Präsentation von. Thomas Hühn. 07.12.2004 WeMaD 1

WeMaD. Präsentation von. Thomas Hühn. 07.12.2004 WeMaD 1 WeMaD Präsentation von Thomas Hühn 07.12.2004 WeMaD 1 Inhaltsverzeichnis Allgemein Seite 3-16 Provider Seite 18-22 Kunde Seite 23-27 Spezifikationen Vielen Dank Seite 28-30 Seite 31 07.12.2004 WeMaD 2

Mehr

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende

BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende BILDUNG 21 Nutzerleitfaden für Lernende Version 0.3 Michael Seidel und Dr. Siegfried Mauch Februar 2007 Führungsakademie Baden-Württemberg Hans-Thoma-Str. 1 76133 Karlsruhe Telefon: (07 21) 926-6605 E-Mail:

Mehr

Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12

Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12 Freigabemitteilung: Nr. 11 System: DFBnet Lizenzverwaltung - Version 2.15.12 Autor: Eva Rasinski Version: V1.0 Erstellungsdatum: 09.02.2007 Datum der letzen Änderung: 09.02.2007 Inhaltsverzeichnis 1. Terminserien

Mehr

Willkommen zu MineralPro Version 7

Willkommen zu MineralPro Version 7 MineralPro 7 Installation 1 1 Willkommen zu MineralPro Version 7 Mit MineralPro verwalten und organisieren Sie komfortabel Ihre Mineralien- und Fossiliensammlung. MineralPro wurde von Mineraliensammlern

Mehr

CAS Alumni Basisfunktionen. Schritt für Schritt erklärt

CAS Alumni Basisfunktionen. Schritt für Schritt erklärt CAS Alumni Basisfunktionen Schritt für Schritt erklärt Vorwort Erfolgreiche Alumi-Arbeit wird durch eine einfache Kommunikation und Vernetzung der Alumni optimal unterstützt. Mit diesem Dokument möchten

Mehr

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3

Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Wie man als Redakteur Effektiv arbeitet. Einführung in TYPO3 Inhalt Wieso ein CMS? - Was macht ein CMS? Wieso TYPO3? Workflow für Redakteure Das Frontend Bearbeiten von Inhalten Aufgaben Wieso ein CMS?

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Projektteam Führungskraft Portfolio Management

Mehr

Die einzige Software, die ALLES bietet!

Die einzige Software, die ALLES bietet! www. fussballsoftware.info Die einzige Software, die ALLES bietet! Mannschaftsverwaltung ü Trainingssteuerung ü Scouting-Datenbank ü Smartphone-APPü Top-Clubs nutzen SoccerWEB! Mannschaftsverwaltung SoccerWEB

Mehr

Freigabemitteilung Nr. 7. System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.9. Erstellt: Datum: 12.06.06 Version: V 1.0 Name: Letzte Änderung: Eva Rasinski

Freigabemitteilung Nr. 7. System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.9. Erstellt: Datum: 12.06.06 Version: V 1.0 Name: Letzte Änderung: Eva Rasinski Freigabemitteilung Nr. 7 System: DFBnet Lizenzverwaltung Version 2.9 Erstellt: Datum: 12.06.06 Version: V 1.0 Name: Eva Rasinski Letzte Änderung: Inhaltsverzeichnis 1 Faktura-Anbindung 3 2 Umstellung der

Mehr

Amadeus Bildungszentrum

Amadeus Bildungszentrum ABZ Amadeus Bildungszentrum Hier dreht sich alles um Ihre Weiterbildung Amadeus Hotel Front Office Amadeus Conference Management System Amadeus Hotel Sales & Marketing InfoGenesis Check EAM Amadeus Restaurant

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM

Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM Hamburg, September 2010 HANSACREW CREW MANAGEMENTSYSTEM Hansacrew Crew Management als durchgängig geplanter Prozess Prominente Übersichten zu Planung und Besetzung Kontrolle der Dokumente in Abhängigkeit

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

T3 Rooms & Rates. Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung. TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung

T3 Rooms & Rates. Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung. TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung T3 Rooms & Rates TYPO3 Modul für die Zimmer- und Preisverwaltung Einfache und übersichtliche Zimmer- und Preisverwaltung System-Voraussetzungen: WebSite mit TYPO3 ab Version 4.2 BlueChip Software GmbH

Mehr

DFP Kalender. Einstiegshilfe Punkte Buchung für Fortbildungsanbieter 1. SCHNELLBUCHUNG 2 2. EXCEL BUCHUNGSMODUS 6 3. STORNIERUNG VON BUCHUNGEN 8

DFP Kalender. Einstiegshilfe Punkte Buchung für Fortbildungsanbieter 1. SCHNELLBUCHUNG 2 2. EXCEL BUCHUNGSMODUS 6 3. STORNIERUNG VON BUCHUNGEN 8 DFP Kalender Einstiegshilfe Punkte Buchung für Fortbildungsanbieter 1. SCHNELLBUCHUNG 2 2. EXCEL BUCHUNGSMODUS 6 3. STORNIERUNG VON BUCHUNGEN 8 GRUNDSÄTZLICHES/VORAUSSETZUNGEN Die Buchung kann erst nach

Mehr

info@personio.de www.personio.de +49 (89) 1250 1003 Leistungskatalog

info@personio.de www.personio.de +49 (89) 1250 1003 Leistungskatalog info@personio.de www.personio.de +49 (89) 1250 1003 Leistungskatalog März 2016 Allgemeine Informationen zur Software Jeder Mitarbeiter erhält einen eigenen Personio-Account Employee Self-Service Beliebig

Mehr

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die Verwaltung für Endkunden über das Hosting Portal. Auftraggeber/in Autor/in Markus Schütze / Daniel

Mehr

www.tiggs.de Effektive Ressourcenverwaltung: Durch prozessgesteuerte

www.tiggs.de Effektive Ressourcenverwaltung: Durch prozessgesteuerte Ein Event ist heute mehr denn je ein herausforderndes und komplexes Projekt. Ob es nun ein Workshop oder ein Seminar ist, die Planung und Organisation eines Events kann sich kompliziert, kostspielig und

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Subdomain anlegen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Subdomain anlegen. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Subdomain anlegen Getrackte Links in Ihren E- Mails haben keinen Bezug zu Ihrer Domain und werden deswegen häufig von Ihren Empfängern als nicht vertrauenswürdig eingestuft.

Mehr

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29

Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 dante cms v. 4.6 Funktionsüberblick August 2010.:a3 systems GmbH Saarbrücker Straße 51. D- 66130 Saarbrücken Tel.: +49 (0) 681 988 18-0. Fax: +49 (0) 681 988 18-29 Web: www.a3systems.com E-Mail: info@a3systems.com

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen

I. Allgemeine Bestimmungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Kongressen, Tagungen, Seminaren und Lehrgängen sowie weiteren Angeboten z.b Inhouse, e-learnings, Online Forum u.a.

Mehr

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und

Content Management. mit RedDot CMS. Erstellung von komplexen, dynamischen. Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Erstellung von komplexen, dynamischen Internetauftritten ohne HTML-Kenntnisse und Kosteneinsparungen durch benutzerfreundliche und webbasierte redaktionelle Bearbeitung Unsere Lösung für Ihre Problemstellung

Mehr

Webbasiertes Compliance Management

Webbasiertes Compliance Management Webbasiertes Compliance Management Anwendungsbeispiele 02 Maschinenbau- Konzern: Externe Revision Eine multinationale Industriegruppe mit Niederlassungen in 12 Ländern muss der Generalversammlung jedes

Mehr

Conigma CCM (3G) - Überblick -

Conigma CCM (3G) - Überblick - Conigma CCM (3G) - Überblick - Evolutionsstufen des Software Entwicklungsprozesses Evolutionsstufen Software Factory Software Factory Release Entwicklung in Verbindung mit einer Taktung der Aktivitäten

Mehr

Herzlich Willkommen! eine praxisnahe Übersicht. Mit Java ins Web - mb@bebox.franken.de. 26.11.2000 (c) Michael Behrendt -

Herzlich Willkommen! eine praxisnahe Übersicht. Mit Java ins Web - mb@bebox.franken.de. 26.11.2000 (c) Michael Behrendt - Herzlich Willkommen! Mit Java ins Web - eine praxisnahe Übersicht 1 Wer bin ich? Michael Behrendt, 21, Nürnberg kurzer Lebenslauf: 1991 Erster Rechner: Commodore C128 1995 Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann

Mehr

Hochschule Ravensburg-Weingarten. Technik Wirtschaft Sozialwesen. Projektarbeit

Hochschule Ravensburg-Weingarten. Technik Wirtschaft Sozialwesen. Projektarbeit Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik Wirtschaft Sozialwesen Projektarbeit Entwicklung eines Reitmoduls mit Reitstundenverwaltung für eine existierende Homepage eines Reitvereins vorgelegt von: Tobias

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

MyBAQ. Webbasierte Prüfungssoftware. Tim Schäfer Abschlusspräsentation Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung

MyBAQ. Webbasierte Prüfungssoftware. Tim Schäfer Abschlusspräsentation Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung MyBAQ Webbasierte Prüfungssoftware Tim Schäfer Abschlusspräsentation Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung Ablauf dieser Präsentation MyBAQ - Webbasierte Prüfungssoftware 2 New Horizons IT Schulungen

Mehr

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt

Virtueller Campus. Sonja Orth, Rebekka Schmidt. Sonja Orth, Rebekka Schmidt Dieser freundliche Ratgeber Virtueller Campus macht für Dummies Sie schlau zum Thema: Virtueller Didaktik der Campus Kunst Virtueller Campus 1 Sonja Orth, Rebekka Schmidt Inhaltsverzeichnis 1. NEUREGISTRIERUNG

Mehr

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten

Projektmanagement. Auswertungsmöglichkeiten Projektmanagement Auswertungsmöglichkeiten 1. Vorbereitung - Hinterlegen Sie die Dimension für Projekte... 3 2. Anlage des neuen Projekts und der Projektkostennummer... 4 2.1 Ausgangsrechnungen der Projektkostennummer

Mehr

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4.

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4. Neu in Version 3.0 Verfügbar ab Dezember 2013 Der CargoServer in der Version 3.0 hat zahlreiche neue Funktionen erhalten macht die Arbeit für den Benutzer und auch den Administrator einfacher und intuitiver.

Mehr

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard

Anleitung zum Importieren, Durchführen und Auswerten von Umfragen in Blackboard Center für Digitale Systeme Kompetenzzentrum e-learning / Multimedia Arbeitsbereich e-learning: Qualitätsförderung und Schulung evaluation@cedis.fu-berlin.de April 2010 Anleitung zum Importieren, Durchführen

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Service-, Reklamations- und Beschwerdemanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie Definition

Mehr

Softwaretool Data Delivery Designer

Softwaretool Data Delivery Designer Softwaretool Data Delivery Designer 1. Einführung 1.1 Ausgangslage In Unternehmen existieren verschiedene und häufig sehr heterogene Informationssysteme die durch unterschiedliche Softwarelösungen verwaltet

Mehr

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1

AxCMS.net ENTERPRISE CONTENT MANAGEMENT SYSTEM. Module. AxCMS.net. Module. Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Copyright 2001-2006 Axinom GmbH AxCMS.net Seite 1 AxCMS.net Das AxCMS.net steht mit einem umfangreichen Template-Projekt als Visual Studio Projekt im Quellcode zum Download. Darin enthalten sind

Mehr

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint

Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Ordnung im Qualitätsmanagement mit Microsoft SharePoint Bei pscquality handelt es sich um ein vollständiges Produkt, das die QM-Abläufe in Ihrem Unternehmen nach Ihren Anforderungen und basierend auf den

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job

Integrata AG Unternehmensprofil. Qualified for the Job Integrata AG Unternehmensprofil Qualified for the Job Ihr Partner Integrata der führende Full Service Anbieter von Qualifizierungsleistungen Seminare Qualifizierungsprojekte Managed Training Services Über

Mehr

Seminarverwaltung/Teilnehmerregistrierung

Seminarverwaltung/Teilnehmerregistrierung Seminare besser planen, verwalten und auswerten Seite 1 Warum ist sie so wichtig? Mitarbeiter Mitarbeiter müssen müssen zu zu verschiedenen verschiedenen Veranstaltungen Veranstaltungen und und Seminaren

Mehr

Das rainingsmanagement

Das rainingsmanagement Das rainingsmanagement Das Multi-User, Multi-Ort und mandantfähiges Buchungs- und Trainingsplanungssystem. Version 2.6 Übersicht Anwendungsbereiche Merkmale Funktionalitäten Hardware (Mindestanforderungen)

Mehr

Implenia Lieferantenregistrierung. Schritt für Schritt

Implenia Lieferantenregistrierung. Schritt für Schritt Implenia Lieferantenregistrierung Implenia Lieferantenregistrierung Inhalte. Aufruf des initialen Registrierungslinks auf der Implenia Homepage. Eingabe der Unternehmensdaten und Ansprechpartner 3. Prüfung

Mehr

Starten. Ob alleine oder im Team, NewBOS versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen.

Starten. Ob alleine oder im Team, NewBOS versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen. Starten NewBOS ist sowohl als Einplatzlösung, als auch für die Arbeit im Team konzipiert. Alle Mitarbeiter arbeiten mit der gleichen zentralen Datenbank. Gleiche Informationen für alle... oder... alle

Mehr

RPT. Arbeitszeitplanung, Arbeitszeiterfassung, Ferienund Überstundenverwaltung, Überblick der Ressourcenauslastung und Provisionsberechnung

RPT. Arbeitszeitplanung, Arbeitszeiterfassung, Ferienund Überstundenverwaltung, Überblick der Ressourcenauslastung und Provisionsberechnung RPT Arbeitszeitplanung, Arbeitszeiterfassung, Ferienund Überstundenverwaltung, Überblick der Ressourcenauslastung und Provisionsberechnung www.itconcepts.ch Was kann RPT? Erfassen von Projekten und Aufträgen

Mehr

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl

Preis nach den ersten 30 Tagen Kostenlos Kostenpflichtig. Modellierungsnutzer 3 Concurrent Ihre Wahl Schnellübersicht Signavio for SAP Solution Manager Ultimate Edition Preis während der 30-Tage Testphase Kostenlos, enthält alle Funktionen der Corporate Edition Kostenlos Preis nach den ersten 30 Tagen

Mehr

Contrexx WCMS Education

Contrexx WCMS Education Contrexx WCMS Education Mit Contrexx Education erhalten Sie ein Komplettpaket für eine professionelle Informationsplattform von Schulen. **Mit Contrexx Hosting für CHF 19, beziehungsweise EUR 12 monatlich.

Mehr

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung

Orlando-Workflow. Elektronischer Beleglauf. Ausbaustufe der Orlando-Archivierung Beleglenkung papierlos und digital vor der Verbuchung Effektives Management der Belege wird immer mehr zum Muss für jedes Unternehmen, welches effizient und gewinnbringend wirtschaften möchte. Die Steuerung

Mehr