Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD BU / Arbeitskraftabsicherung ist erschienen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 - BU / Arbeitskraftabsicherung ist erschienen"

Transkript

1 Pressemitteilung vom Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD BU / Arbeitskraftabsicherung ist erschienen Eltville am Rhein, 2. Juli Die Herausforderungen im Lebensversicherungsmarkt sind heute sowohl aus Produkt- als auch aus Vertriebssicht enorm groß. Eine sinkende Garantieverzinsung, ein schwächelndes Konsumentenvertrauen in Altersvorsorgeprodukte, fehlende neue Fiskalimpulse und insgesamt zurückgehende Prämieneinnahmen sind nur ein paar der herausfordernden Aufgaben der Branche. In diesem Umfeld zählen Vermittler und Produktanbieter gleichermaßen die BU- / Arbeitskraftabsicherung zu denjenigen Vorsorgeprodukten mit weiterhin gutem Wachstumspotenzial, Tendenz weiter steigend, wie auch die AssCompact TRENDS untermalen. Dabei spielt der Vertriebsweg der Makler / Mehrfachvertreter eine ganz entscheidende Rolle für den Erfolg der Versicherer. Dies ist das Ergebnis der Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 BU / Arbeitskraftabsicherung, der von der bbg Betriebsberatungs GmbH in Zusammenarbeit mit der SMARTcompagnie GmbH herausgegeben wird. Alte Leipziger top in der BU / Arbeitskraftabsicherung Der AssCompact AWARD 2013 BU / Arbeitskraftabsicherung wird auf Basis des tatsächlichen Vermittlerverhaltens vergeben. Die zentrale Frage lautet dabei: Welcher BU- / Arbeitskraftabsicherung-Anbieter kann in den Vermittler-Anbieter-Beziehungen die meisten Geschäftsanteile auf sich vereinen, also den größten share of wallet generieren? Der Gewinner in diesem Jahr ist die Alte Leipziger Lebensversicherung, Sie kann ihre Spitzenposition vom Vorjahr verteidigen. Die Plätze zwei Seite 1 von 5

2 und drei belegen die Nürnberger Lebensversicherung und die Swiss Life AG. Beide Gesellschaften konnten sich im Vergleich zum Vorjahr jeweils um eine Position verbessern. Alte Leipziger gewinnt in der Perspektive der Vermittlerzufriedenheit Die über 380 teilnehmenden BU-Expertenvermittler konnten die Produktanbieter anhand von 14 Leistungskriterien in der BU bewerten. Daraus ergibt sich eine detaillierte Zufriedenheitsanalyse für 16 BU- / Arbeitskraftabsicherungsanbieter auf Basis der Schulnotenskala 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend). Das bedeutendste Kriterium aus der Perspektive der unabhängigen Vermittler ist das Preis-/ Leistungsverhältnis. Als zweit- bzw. drittwichtigstes Kriterium werden die Qualität der Tarifpolitik / Produktratings bzw. die Flexibilität der Produkte und Tarife bewertet. Ordnet man die Produktanbieter nach ihren Durchschnittsnoten, so zeigen sich in den 14 gemessenen Leistungskriterien insgesamt vier unterschiedlich topplatzierte Produktanbieter. Die Alte Leipziger kann in sechs, der Volkswohl Bund und die Lebensversicherung 1871 München jeweils in vier und die Continentale in einem Leistungskriterium die Vermittler am zufriedensten stellen. Im Gesamtzufriedenheitsklassement gibt es jedoch deutliche Abweichungen im Vergleich zur tatsächlichen Vermittlungsaktivität. Im Schnitt über alle Leistungskriterien hinweg, kann die Alte Leipziger mit einer Gesamtzufriedenheitsnote von 1,79 die Makler und Mehrfachvertreter am besten zufrieden stellen und liegt damit sowohl bei der Vermittlungsaktivität als auch bei der Zufriedenheit auf Rang 1. Die Nürnberger Lebensversicherung AG, als Zweiter innerhalb der Vermittlungsaktivität, erreicht in der Zufriedenheitsanalyse lediglich Rang Seite 2 von 5

3 13. Die Swiss Life AG, als Dritter in der Vermittlungsaktivität erzielt Rang 10 innerhalb der Zufriedenheitsanalyse. Deutliche Unterschiede in der Vermittler-Loyalität In Ergänzung zu den genannten Untersuchungen wurden die Makler und Mehrfachvertreter gebeten auch ihr zukünftiges Vermittlungsverhalten einzuschätzen. Damit wurde die Vermittler-Loyalität im Rahmen zweier Dimensionen näher bestimmt. Zum einen, wie hoch die Absicht ist, die Geschäftsbeziehung zu den favorisierten BU-Anbieter künftig weiter auszubauen bzw. einzuschränken. Zum anderen ging es um die Weiterempfehlungsabsicht, d. h. um die Absicht der Vermittler ihre favorisierten BU- Anbieter einem befreundeten Kollegen im Kontext der BU weiterzuempfehlen. In der BU / Arbeitskraftabsicherung würden im Schnitt 87,3% der Umfrageteilnehmer ihren favorisierten BU-Anbieter an einen Kollegen/in auch weiterempfehlen. Jedoch haben durchschnittlich nur 48,8% der Makler und Mehrfachvertreter die Absicht das Geschäft mit ihrem präferierten BU-Anbieter entsprechend in der Zukunft auszubauen oder deutlich auszubauen. Produktanbieterbefragung als Spiegelbefragung zur Maklerstudie Die Vermittlersicht wird durch die Perspektive der Produktanbieter ergänzt. In Form einer Spiegelbefragung gibt die Anbieterbefragung Aufschluss über die Meinungen und Erwartungen der Produktanbieter hinsichtlich der interessierenden Fragestellungen der Studie. Seite 3 von 5

4 Über die Studie Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 BU / Arbeitskraftabsicherung umfasst etwa 195 Seiten. Dargestellt werden die Ergebnisse einer bundesweiten Online-Befragung von Makler und Mehrfachvertretern, die im Zeitraum vom bis durchgeführt wurde. Die Auswertung konzentriert sich auf 381 Expertenvermittler, d. h. auf Makler und Mehrfachvertreter die in den letzten 12 Monaten mindestens 9 BU-Verträge vermittelt haben. Die Studie wurde am veröffentlicht und kann im Internet unter bezogen werden. Ansprechpartner zu dieser Studie: Christopher Kahl Studienleiter SMARTcompagnie GmbH Telefon: +49 (0) Über SMARTcompagnie GmbH SMARTcompagnie bietet Management-Beratung, Marktforschung und praxisorientiertes Training in höchster Qualität und mit maximalem Nutzen für die Kunden. Das 2005 gegründete Unternehmen ist in der Finanzdienstleistungsbranche verwurzelt. Im Fokus der Dienstleistung steht das Vertriebs- und Produktmanagement der Assekuranz- und Finanzwirtschaft. Zum Selbstverständnis der Gesellschaft gehört, Mehrwerte für die Kunden durch die erfolgreiche praktische Umsetzung der Strategien zu schaffen. Die Expertise von SMARTcompagnie resultiert aus langjährigen Erfahrungen (seit 1985) im Vertrieb und dem Management in der Assekuranz- und Bankbranche. Seite 4 von 5

5 Ansprechpartner für die Presse: Harry Holzhäuser SMARTcompagnie GmbH Große Hub 7a Eltville-Martinsthal Tel.: Fax: Web: Seite 5 von 5

Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Vorsorge ist erschienen

Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Vorsorge ist erschienen Pressemitteilung vom 05.08.2013 Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Vorsorge ist erschienen Eltville am Rhein, 05. August 2013. Die Talfahrt des Neugeschäftes in der Privaten Altersvorsorge

Mehr

Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Krankenversicherung ist erschienen

Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Krankenversicherung ist erschienen Pressemitteilung vom 27.02.2013 Die Begleitstudie zum AssCompact AWARD 2013 Private Krankenversicherung ist erschienen Eltville am Rhein, 27. Februar 2013. Die Private Krankenversicherung bleibt weiterhin

Mehr

Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen

Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen Pressemitteilung vom 06.05.2013 Die beliebtesten Pools & Dienstleister aus Maklersicht AssCompact Wissen Studie ist erschienen Eltville am Rhein, 6. Mai 2013. Der Versicherungsmarkt in Deutschland hat

Mehr

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren

Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010. Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Pressemitteilung vom 03.03. 2010 Studie: AssCompact TRENDS I / 2010 Beste Vertriebsstimmung seit 2 ½ Jahren Erfreulicher Jahresstart für viele Vermittler Heidenrod, 03.03. 2010. Die vertriebliche Stimmung

Mehr

AssCompact AWARD 2013 Maklerservice Ergebnisse einer Befragung von Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern

AssCompact AWARD 2013 Maklerservice Ergebnisse einer Befragung von Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern AssCompact AWARD 2013 Maklerservice Ergebnisse einer Befragung von Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern bbg Betriebsberatungs GmbH, Bayreuth SMARTcompagnie GmbH, Eltville am Rhein AssCompact Award

Mehr

Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt sich selbstbewusst der Herausforderung

Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt sich selbstbewusst der Herausforderung Pressemitteilung vom 11.09.2009 Studie: AssCompact TRENDS III/2009 Aktuelle Studie: Makler in Deutschland: Die Krise im Visier Der Leistungsdruck steigt zwar durch die Finanzkrise, aber die Branche stellt

Mehr

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014

MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 MARKTSTUDIE Betriebliche Altersversorgung 2014 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Juli 2014 Exemplar der Versicherungs-AG 37 Leistungskriterien Qualität der Tarifpolitik

Mehr

MARKTSTUDIE BU / Arbeitskraftabsicherung 2014

MARKTSTUDIE BU / Arbeitskraftabsicherung 2014 MARKTSTUDIE BU / Arbeitskraftabsicherung 2014 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Mai 2014 Leistungskriterien Qualität der Tarifpolitik und Produktratings Image des Versicherungsunternehmens

Mehr

bav-award 2006 STUDIE ÜBER DIE BAV-AKTIVITÄTEN VON PRODUKTANBIETERN AUS SICHT UNABHÄNGIGER VERMITTLER

bav-award 2006 STUDIE ÜBER DIE BAV-AKTIVITÄTEN VON PRODUKTANBIETERN AUS SICHT UNABHÄNGIGER VERMITTLER bav-award STUDIE ÜBER DIE BAV-AKTIVITÄTEN VON PRODUKTANBIETERN AUS SICHT UNABHÄNGIGER VERMITTLER ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNG VON UNABHÄNGIGEN VERSICHERUNGS- UND FINANZVERMITTLER OKTOBER Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kundenzufriedenheit. SMARTcompagnie GmbH. Messung und Realisierung in der Finanzdienstleistungsbranche

Kundenzufriedenheit. SMARTcompagnie GmbH. Messung und Realisierung in der Finanzdienstleistungsbranche Kundenzufriedenheit Messung und Realisierung in der Finanzdienstleistungsbranche SMARTcompagnie GmbH SMARTcompagnie GmbH Große Hub 7a 65344 Eltville am Rhein info@smartcompagnie.com + 49 (0) 6123 97482-62

Mehr

AssCompact TRENDS I/2010

AssCompact TRENDS I/2010 AssCompact TRENDS I/2010 BERATERBEFRAGUNG Ergebnisse einer Befragung von Assekuranz- und Finanz-Beratern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen 1 STIMMUNGSTACHO I/2010 40% 50% 60%

Mehr

AssCompact TRENDS I/2008

AssCompact TRENDS I/2008 AssCompact TRENDS I/2008 BERATERBEFRAGUNG Ergebnisse einer Befragung von unabhängigen Assekuranz- und Finanz-Beratern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen STIMMUNGSTACHO I/2008

Mehr

Versicherungsvermittler, ein Traumberuf von Hochschulabsolventen Eine anspruchsvolle, aber nicht unrealistische Zukunftsperspektive

Versicherungsvermittler, ein Traumberuf von Hochschulabsolventen Eine anspruchsvolle, aber nicht unrealistische Zukunftsperspektive Pressemitteilung vom 12.01.2012 Versicherungsvermittler, ein Traumberuf von Hochschulabsolventen Eine anspruchsvolle, aber nicht unrealistische Zukunftsperspektive Eltville am Rhein, 12.01.2012. Die Tätigkeiten

Mehr

TRENDS I/2011 BERATERBEFRAGUNG

TRENDS I/2011 BERATERBEFRAGUNG TRENDS I/2011 BERATERBEFRAGUNG Ergebnisse einer Befragung von Assekuranz- und Finanz-Beratern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen 1 STIMMUNGSTACHO I/2011 40% 50% 60% 30% 70% 20%

Mehr

TRENDS I/2014. Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen.

TRENDS I/2014. Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen. TRENDS I/201 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen. Sonderthema: Weiterbildung & Qualifizierung 0.0.201 Exemplar

Mehr

HERAUSGEBER: bbg Betriebsberatungs GmbH, Bayreuth. Wickert Institute, Hildesheim. SMARTcompagnie GmbH, Heidenrod

HERAUSGEBER: bbg Betriebsberatungs GmbH, Bayreuth. Wickert Institute, Hildesheim. SMARTcompagnie GmbH, Heidenrod HERAUSGEBER: bbg Betriebsberatungs GmbH, Bayreuth Wickert Institute, Hildesheim SMARTcompagnie GmbH, Heidenrod ANLAGE DER STUDIEN Zielsetzung: - Erhebung der Einschätzungen von Finanz und Versicherungsmaklern

Mehr

Private Kranken- & Pflegeversicherung 2017

Private Kranken- & Pflegeversicherung 2017 Private Kranken- & Pflegeversicherung 2017 Februar 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen

Mehr

PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen

PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen PKV-Vermittlerprognose: Geringe Vertriebschancen für Telematik-Tarife PKV-AWARDS: HALLESCHE und ARAG überzeugen Bayreuth, 02.02.2016. Die neuen Telematik-Tarife in der Krankenversicherung werden von den

Mehr

Private Kranken- & Pflegeversicherung 2018

Private Kranken- & Pflegeversicherung 2018 Private Kranken- & Pflegeversicherung 2018 Februar 2018 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen

Mehr

Betriebliche Altersversorgung 2017

Betriebliche Altersversorgung 2017 Betriebliche Altersversorgung 2017 Juli 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen Deskriptives

Mehr

Private Vorsorge 2017

Private Vorsorge 2017 Private Vorsorge 2017 Oktober 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen Deskriptives Untersuchungsdesign

Mehr

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden.

Ziele der Studien. Zum anderen verfolgen sie das Ziel, Anbietern aufzuzeigen, wie sie von den unabhängigen Vermittlern wahrgenommen werden. Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum einen das Ziel, einen Überblick über die Angebote am Markt sowie Transparenz zu schaffen. Und dies vor allem aus dem Blickwinkel der wichtigsten Akteure

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht 1 von 6 07.04.2014 12:51 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 31.3.2014 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Helvetia in der Lebensversicherung,

Mehr

Pools & Dienstleister 2017

Pools & Dienstleister 2017 Pools & Dienstleister 2017 April 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen Deskriptives Untersuchungsdesign

Mehr

AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen

AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen AssCompact TRENDS IV/2015: Was Makler unter Digitalisierung verstehen Vertriebsstimmung erholt sich etwas Bayreuth, 03.12.2015. Was sich hinter dem Begriff Digitalisierung verbirgt, ist einem Großteil

Mehr

Betriebliche Altersversorgung 2016

Betriebliche Altersversorgung 2016 Betriebliche Altersversorgung 2016 August 2016 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Betriebliche Altersversorgung 2016 1 Untersuchungsdesign

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 11.3.2013 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Nürnberger in der Kranken- und Schadenversicherung,

Mehr

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum Einen das Ziel, Transparenz über die Angebote (BAV, BU und KFZ) zu schaffen. Und dies vor allem mit dem Blickwinkel der wichtigsten Intermediäre auf dem

Mehr

MARKTSTUDIE Private Krankenversicherung 2015

MARKTSTUDIE Private Krankenversicherung 2015 MARKTSTUDIE Private Krankenversicherung 2015 Untersuchungsdesign und methodisches Vorgehen zur Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern August 2015 Herausgeber bbg Betriebsberatungs GmbH Bindlacher

Mehr

Ratingtransparenz Wie kreditwürdig sind Deutschlands Bundesländer?

Ratingtransparenz Wie kreditwürdig sind Deutschlands Bundesländer? Mehr Konzentration auf s Wesentliche: INFO-SERVICE für Mittelstand & Banken Schulz & Partner Lösungen für Mittelstand und Banken Pressemitteilung zur Studie: Juni 2012 Ratingtransparenz Wie kreditwürdig

Mehr

TRENDS III/2015: Demografie im Maklermarkt spitzt sich zu

TRENDS III/2015: Demografie im Maklermarkt spitzt sich zu TRENDS III/2015: Demografie im Maklermarkt spitzt sich zu Stimmungslage zur Honorarberatung noch zweigeteilt Bayreuth, 02.09.2015. Die soziodemografische Entwicklung ist und bleibt eines der beherrschenden

Mehr

Ergebnisse (Absolutwerte) - medax-kundenzufriedenheitsbefragung 2009 - - November 2009 - www.imig-institut.de IMIG 30.11.2009 / 1

Ergebnisse (Absolutwerte) - medax-kundenzufriedenheitsbefragung 2009 - - November 2009 - www.imig-institut.de IMIG 30.11.2009 / 1 Ergebnisse (Absolutwerte) - medax-kundenzufriedenheitsbefragung 9 - - November 9 - www.-institut.de.11.9 / 1 Studiendesign Zielgruppe Kunden von medax, die in letzter Zeit Übersetzungen in Auftrag gegeben

Mehr

Zertifizierung TÜV Service tested

Zertifizierung TÜV Service tested Zertifizierung TÜV Service tested Marktforschungsergebnisse RaboDirect Deutschland Prüfbericht Nr. 15 TH 1200 Inhalt Ziele der Untersuchung Zertifizierungsrichtlinien Untersuchungsdesign Statistische Daten

Mehr

Mehrwerte für Makler schaffen 2012

Mehrwerte für Makler schaffen 2012 Welche Leistungen Makler heute und in Zukunft an Versicherer binden YouGov Deutschland AG T +49 221-42061-0 www.yougov.de Dr. Michael Kerper, +49 221 42061-365 michael.kerper@yougov.de Sponsoringpartner:

Mehr

Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend

Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend Deutlich mehr Leistungsfälle in der Berufsunfähigkeit Versichererkompetenz ist entscheidend Im Rahmen des aktuellen M&M Ratings Berufsunfähigkeit hat das unabhängige Analysehaus MORGEN & MORGEN auch in

Mehr

Private Krankenversicherung 2016

Private Krankenversicherung 2016 Private Krankenversicherung 2016 Februar 2016 MARKTSTUDIE Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Herausgeber bbg Betriebsberatungs GmbH Bindlacher Straße 4 95448 Bayreuth

Mehr

Ausgabe 2 Private Krankenvollversicherung Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern

Ausgabe 2 Private Krankenvollversicherung Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern Ausgabe 2 Private Krankenvollversicherung Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0

Mehr

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 MARKT- UND SERVICEBERATUNG Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 Verbraucherzentrale NRW e.v. Agenda 1. Informationen zur Befragung 2. Management Summary 3. Ergebnisse der Befragung 4.

Mehr

Indexpolicen aus Maklersicht 2017

Indexpolicen aus Maklersicht 2017 Indexpolicen aus Maklersicht 2017 Februar 2017 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Inhalt: Indexpolicen aus Maklersicht 2017 Welche Softwareanwendungen/APPs

Mehr

Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002

Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002 Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002 1. Grundlagen zum Verständnis der Befragung NOVIBEL führt die Kundenzufriedenheitsanalyse seit dem Jahr 2000 in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl

Mehr

Krankenversicherung: Versicherte zeigen sich etwas weniger enthusiastisch gegenüber 2010

Krankenversicherung: Versicherte zeigen sich etwas weniger enthusiastisch gegenüber 2010 Krankenversicherung: Versicherte zeigen sich etwas weniger enthusiastisch gegenüber 2010 Trotz der erneuten Prämienerhöhung in 2011 zeigen sich die versicherten zufrieden mit ihrer Krankenversicherung.

Mehr

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt

CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt CHARTA-Qualitätsbarometers 2005 Maklererwartungen an Produkte - und wer sie am besten erfüllt Dr. Oliver Gaedeke (Senior Manager, psychonomics AG) psychonomics AG Berrenrather Straße 154-156 50937 Köln

Mehr

Maklerservice November MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern

Maklerservice November MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Maklerservice 2016 November 2016 MARKTSTUDIE - INFORMATIONSFLYER Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern Untersuchungsdesign & methodisches Vorgehen Deskriptives Untersuchungsdesign

Mehr

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4 www.oevm.at Ansprechpartner

Mehr

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

TRENDS II/2014. Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen

TRENDS II/2014. Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen TRENDS II/1 Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen Sonderthema: Digitalisierung Exemplar der Versicherungs-AG

Mehr

Mit Bestnoten ausgezeichnet

Mit Bestnoten ausgezeichnet Mit Bestnoten ausgezeichnet Top-Bewertungen für die PB Lebensversicherung AG Focus-Money untersuchte die Kapitalmarktergebnisse der 50 größten Lebensversicherer aus den Jahren 2009 bis 2011. Trotz Finanzmarktkrise

Mehr

KUNDENZUFRIEDENHEITSSTUDIE HERMESDECKUNGEN 2004 - KURZFASSUNG DER ERGEBNISSE -

KUNDENZUFRIEDENHEITSSTUDIE HERMESDECKUNGEN 2004 - KURZFASSUNG DER ERGEBNISSE - Donnerstag, 06. Januar 2005 KUNDENZUFRIEDENHEITSSTUDIE HERMESDECKUNGEN 2004 - KURZFASSUNG DER ERGEBNISSE - Im Rahmen der Qualitätssicherung hat das Mandatarkonsortium Euler Hermes/PwC in den vergangenen

Mehr

Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) Produktübersicht des Bereichs Research

Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) Produktübersicht des Bereichs Research Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) Produktübersicht des Bereichs Research Produktübersicht Research Research einfach mehr wissen Das Kompetenzteam des Bereichs Research ist spezialisiert in

Mehr

P l o i licen b. ewertung

P l o i licen b. ewertung Policen.bewertung Ausgangssituation im Lebensversicherungsmarkt Versicherungsunternehmen Deutsche Verbraucher Verstärkte Eigenkapitalanforderungen Weiterhin schwierige Finanzmarktlage Häufige Senkung der

Mehr

Zielgruppe Studenten. Die aktuelle Marktstudie für Versicherer. Köln, Juni 2011

Zielgruppe Studenten. Die aktuelle Marktstudie für Versicherer. Köln, Juni 2011 Zielgruppe Studenten Die aktuelle Marktstudie für Versicherer Köln, Juni 2011 Bonner Straße 211 D-50968 Köln Fon +49 221 489 28-0 Fax +49 221 489 28-10 www.msr.de 2 Inhalte Vorgehen und Ergebnisbeispiele

Mehr

Dienstleistungsorientierung im Begutachtungsverfahren Versichertenbefragung Stand 31.10.2014

Dienstleistungsorientierung im Begutachtungsverfahren Versichertenbefragung Stand 31.10.2014 Dienstleistungsorientierung im Begutachtungsverfahren Versichertenbefragung Stand 31.10.2014 Prof. Dr. Armin Töpfer M+M Gute Beratung ist die Umsetzung ergebnisorientierter Marktforschungs- und Beratungskonzepte

Mehr

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler

Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler Assekuranz Award Austria 2013 - Maklerversion Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4

Mehr

BASIS-PRESSETEXT. Testurteil: Exzellenter Versicherungsmakler

BASIS-PRESSETEXT. Testurteil: Exzellenter Versicherungsmakler BASIS-PRESSETEXT Plückthun & Braune Versicherungsmakler GmbH Guerickestraße 25 80805 München Telefon: (089) 27 82 54-0 Fax: (089) 27 82 54-44 www.plueckthun.de Ansprechpartner für die Medien: Dirk Ostheimer

Mehr

Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb

Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb Pressemitteilung Frei zur sofortigen Veröffentlichung. Vertriebswege-Survey zur Krankenversicherung: Ausschließlichkeit behält Spitzenposition im PKV-Vertrieb Unabhängige Vermittler und Direktvertrieb

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

bonus.ch : Kundenzufriedenheitsumfrage 2011 zum Thema Kreditkarten

bonus.ch : Kundenzufriedenheitsumfrage 2011 zum Thema Kreditkarten bonus.ch : Kundenzufriedenheitsumfrage 2011 zum Thema Kreditkarten Die Inhaber der Kreditkarten von Visa Bonus Card, Migros Cumulus und Migros Bank sind am zufriedensten. Dies ist das Ergebnis einer kürzlich

Mehr

TRENDS III/2016 Informationsflyer

TRENDS III/2016 Informationsflyer TRENDS III/2016 Informationsflyer Sonderthema: Insur-/FinTechs & Apps Ergebnisse aus einer Befragung von Assekuranz- und Finanzvermittlern zur aktuellen Stimmung im Vertrieb von Finanzdienstleistungen

Mehr

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Bestnoten bei Mobile Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services

Mehr

Online-Evaluation Fernstudium 2010

Online-Evaluation Fernstudium 2010 Online-Evaluation Fernstudium 2010 Ausgewählte Ergebnisse Seite 1 Inhalt Übersicht Gesamtzufriedenheit mit dem Studium Studienqualität Servicequalität Seite 2 Übersicht Online-Evaluation 2010 für die Fernstudiengänge

Mehr

presseinformation s Finanzgruppe Ostdeutscher Sparkassenverband v i e r L ä n d e r - e i n V e r b a n d

presseinformation s Finanzgruppe Ostdeutscher Sparkassenverband v i e r L ä n d e r - e i n V e r b a n d presseinformation v i e r L ä n d e r - e i n V e r b a n d Sachsen-Anhalts Sparkassen bieten ihren Kunden eine hohe Servicequalität Sparkassen sind beste Filialbanken Gute Beratung der Filialbanken zahlt

Mehr

Wenn bei der Pflege gut nicht genug ist die besten Pflegerenten-Policen

Wenn bei der Pflege gut nicht genug ist die besten Pflegerenten-Policen PRESSEINFORMATION Köln, 29.08.2015 Wenn bei der Pflege gut nicht genug ist die besten Pflegerenten-Policen Die DFSI Deutsches Finanzservice-Institut GmbH untersuchte private Pflegerenten-Policen hinsichtlich

Mehr

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind

MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011. Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind MORGEN & MORGEN PRESSEMITTEILUNG 20. Oktober 2011 Wie stabil und sturmsicher die Lebensversicherer wirklich sind Insgesamt verfügen die deutschen Lebensversicherer über ein wetterfestes Fundament. Wo der

Mehr

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners Die irische Versicherung für Deutschland Portrait eines starken Partners Eagle Star in Irland auf einen Blick 1978 in Irland gegründet Seit 1998 Teil der Zurich Gruppe Viertgrößter Anbieter von Lebensversicherungen

Mehr

Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern

Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern Auswertung der CHECK24-Kundenbefragungen zur Zufriedenheit -nach dem Wechselprozess -nach dem ersten Vertragsjahr Stand: Juli 2014 CHECK24 2014 Agenda 1.

Mehr

Heubeck Anbietervergleich. Den passenden Partner finden

Heubeck Anbietervergleich. Den passenden Partner finden Heubeck Anbietervergleich Den passenden Partner finden Unterstützung bei der Auswahl Ihres Versicherungspartners Betriebliche Altersversorgung (bav) ist mit der Übernahme von Risiken verbunden: Renten

Mehr

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary

Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Social Media Strategie oder taktisches Geplänkel? Management Summary Sind Social Media schon strategisch in den Unternehmen angekommen oder bewegen sie sich noch auf der Ebene taktisches Geplänkel? Wie

Mehr

Bericht zum Zertifikat. für TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: TÜV Service tested ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eg

Bericht zum Zertifikat. für TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: TÜV Service tested ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eg Bericht zum Zertifikat für TÜV geprüfte Kundenzufriedenheit: TÜV Service tested ZEG Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft eg August 2012 Teil 1 Basisdaten und Zertifizierungsbedingungen TÜV Saar NetResearch:

Mehr

Unser Ziel : Ihre Online-Geschäfte auszubauen. Ihr erfahrener Online-Marketing Partner! Mulhouse (F) Basel (CH) Freiburg (D) Suchmaschinen

Unser Ziel : Ihre Online-Geschäfte auszubauen. Ihr erfahrener Online-Marketing Partner! Mulhouse (F) Basel (CH) Freiburg (D) Suchmaschinen Ihr erfahrener Online-Marketing Partner! Unser Ziel : Ihre Online-Geschäfte auszubauen Suchmaschinen Optimierung Suchmaschinen gerechter Aufbau Ihrer Website Sponsored Links Unsere Leistungen Heutzutage

Mehr

Personalnachrichten Q II 2015. Themen PAPE Personalberater-Klima 2015 KarriereberatungPro

Personalnachrichten Q II 2015. Themen PAPE Personalberater-Klima 2015 KarriereberatungPro Personalnachrichten Q II 2015 Themen PAPE Personalberater-Klima 2015 KarriereberatungPro PAPE Consulting Group AG PAPE Personalberater-Klima 2015: Hintergrund der Studie Personalberater gibt es viele,

Mehr

Private Krankenversicherungen 2015

Private Krankenversicherungen 2015 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,12 2,51 1,77 2,14 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51 2,64 3,49 2,12 2,51

Mehr

Kundenzufriedenheit im IT-Outsourcing grundsätzliche Überlegungen und empirische Ergebnisse Prof. Dr. Eberhard Schott

Kundenzufriedenheit im IT-Outsourcing grundsätzliche Überlegungen und empirische Ergebnisse Prof. Dr. Eberhard Schott Kundenzufriedenheit im IT-Outsourcing grundsätzliche Überlegungen und empirische Ergebnisse Prof. Dr. Eberhard Schott 21. November 2007 Agenda 1. Einige grundsätzliche Überlegungen zur Kundenzufriedenheit

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

Brancheninitiative Prozessoptimierung

Brancheninitiative Prozessoptimierung Ziele Schaffung und Weiterentwicklung von offenen fachlichen und technischen Branchen- Konventionen zur elektronischen Prozess- abwicklung Gründung einer neutralen Non-Profit Profit-Organisation, welche

Mehr

Mobilfunkanbieter 2012

Mobilfunkanbieter 2012 Made by 2,21 1,96 3,01 2,23 3,04 1,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,12 2,51 1,77 2,14 2,37 2,37 1,97 2,52 3,01 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05 1,77 3,78 3,22 1,93 2,03 3,52 1,89 3,19 3,16 3,52 3,68 1,81 3,51 2,64 3,49

Mehr

Vertriebsimpulse 2011: SMARTcheck Vermögenszuwachssteuer. Vermögenszuwachssteuer Österreich

Vertriebsimpulse 2011: SMARTcheck Vermögenszuwachssteuer. Vermögenszuwachssteuer Österreich Vertriebsimpulse 2011: SMARTcheck Vermögenszuwachssteuer Vermögenszuwachssteuer Österreich 1. Ausgangssituation Vermögenszuwachssteuer 2011» Ab dem 1. Jänner 2011 unterliegen Einkünfte aus Kapitalvermögen

Mehr

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren

Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Wachstumstreiber Kundenkommunikation Sechs kritische Erfolgsfaktoren Impressum Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jörg Forthmann Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Fondspolicen: Trends Absatzpotenziale - Beratung Garantien Transparenz durchgeführt von April bis Juni 2012 im Auftrag der maklermanagement.ag

Mehr

Social Media Guidelines. Miriam Nanzka, Hohenzollern SIEBEN

Social Media Guidelines. Miriam Nanzka, Hohenzollern SIEBEN Social Media Guidelines 1 Social Media Guidelines: KULTURWANDEL Social Media heißt: many-to-many-kommunikation! Für Organisationen ist das eine ganz neue Herausforderung, denn Kommunikation wird nur noch

Mehr

GRÖSSEREN BÜROS GEHT ES WIRTSCHAFTLICH BESSER

GRÖSSEREN BÜROS GEHT ES WIRTSCHAFTLICH BESSER GRÖSSEREN BÜROS GEHT ES WIRTSCHAFTLICH BESSER Aktuelle Kennzahlen zur wirtschaftlichen Situation der niedersächsischen Architekturbüros In Fortführung der Strukturuntersuchungen 2007 und 2009 hat die Architektenkammer

Mehr

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben

183 Mrd. das einzigartige Vorsorgekonzeptportfolio. Niedrige Verwaltungs- und Kapitalanlagekosten. 5 gute Gründe für Allianz Leben 5 gute Gründe für Allianz Leben Kapitalanlagen in Höhe von 183 Mrd. EUR 1 und leistungsstarkes Sicherungsvermögen Dow Jones Sustainability Indexes zeichnet Allianz 2013 als nachhaltigstes Versicherungsunternehmen

Mehr

Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen.

Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen. Diese Seite wurde absichtlich leer gelassen. Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen in Deutschland Forschungsprojekt der CORESTATE Forschungsstelle

Mehr

Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz

Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz Junge Leute als Zielgruppe in der Assekuranz Wie ticken die 20- bis 35-Jährigen? Studienleitung: Imke Stork Imke.Stork@psychonomics.de Tel. 0221 420 61-347 Junge Leute Phase der Entscheidung Hintergrund

Mehr

Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015

Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015 Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015 Auftraggeber der Studie: VAV Versicherungs-Aktiengesellschaft NÜRNBERGER Versicherung AG Österreich HDI Versicherung AG ARAG SE Direktion für Österreich Befragung

Mehr

Kundenbindung: Vom Forschen zum Finden

Kundenbindung: Vom Forschen zum Finden Kundenbindung: Vom Forschen zum Finden Research & Results 2011 München, Oktober 2011 Inhalt Herausforderungen der Kundenbindungsforschung Vom Forschen Zum Finden Fazit 2 Herausforderung Kundebindungsforschung

Mehr

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus

Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus +++ Pressemitteilung vom 24. Juni 2010 +++ Studie: Kundenmonitor Assekuranz 2010 - Schwerpunktthema Türoffner Kfz-Versicherung Kfz-Versicherer schöpfen Cross- Selling-Potenziale nicht aus Köln, 24. Juni

Mehr

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

Cross-Selling bei Versicherungen. Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Georg Wittmann Christiane Früchtl Silke Weisheit Cross-Selling bei Versicherungen Empirische Analyse zu Status quo, Trends und zukünftigen Management Summary In der Studie Cross-Selling bei Versicherungen

Mehr

Mitarbeiterorientierte Gesundheitsförderung in einem mittelständischen Betrieb. Abteilung Personal, Dietmar Koch

Mitarbeiterorientierte Gesundheitsförderung in einem mittelständischen Betrieb. Abteilung Personal, Dietmar Koch Mitarbeiterorientierte Gesundheitsförderung in einem mittelständischen Betrieb Seite 1 LV 1871 Der Spezialist für Altersvorsorge 1871: Gründung als Christkatholischer Begräbnißverein von Münchner Bürgern

Mehr

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger

Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Vortrag Vertrauen in Medien und politische Kommunikation die Meinung der Bürger Christian Spahr, Leiter Medienprogramm Südosteuropa Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, herzlich

Mehr

Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern

Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern Ausgabe 4 Betriebliche Krankenversicherung (bkv) Klartext Marktperspektiven aus Maklersicht Experteninterviews mit Versicherungsmaklern HEUTE UND MORGEN GmbH Von-Werth-Straße 33-35 50670 Köln Telefon +49

Mehr

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Dr. Stefan Kronschnabl Stephan Weber Christian Dirnberger Elmar Török Isabel Münch IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Studie IT-Sicherheitsstandards

Mehr

Stromanbieter 2015. Trends Benchmarks Strategien

Stromanbieter 2015. Trends Benchmarks Strategien Fullempty/123RF.COM +++ E WIE EINFACH +++ E.ON +++ enercity +++ enviam +++ eprimo +++ LichtBlick +++ RheinEnergie +++ RWE +++ Stadtwerke Essen +++ Yello +++ E WIE EINFACH +++ E.ON +++ enercity +++ enviam

Mehr

Direktversicherungen 2015

Direktversicherungen 2015 +++ AllSecur +++ BIG direkt gesund +++ CosmosDirekt +++ DA direkt +++ DFV Deutsche Familienversicherung +++ Direct Line +++ DKK Deutsche Kautionskasse +++ Ergo Direkt +++ Europa +++ Hannoversche +++ AllSecur

Mehr

We test mobile apps and websites. We call that crowd testing. Mobile Strategie deutscher Unternehmen und Erfolgsfaktoren bei der App-Entwicklung

We test mobile apps and websites. We call that crowd testing. Mobile Strategie deutscher Unternehmen und Erfolgsfaktoren bei der App-Entwicklung We test mobile apps and websites. We call that crowd testing. Mobile Strategie deutscher Unternehmen und Erfolgsfaktoren bei der App-Entwicklung Berlin, 04.03.2015 1 Georg Hansbauer Testbirds GmbH Radlkoferstraße

Mehr

Ihre Versicherungsthemen 2015

Ihre Versicherungsthemen 2015 A N G E B OT Ihre Versicherungsthemen 2015 SEL Selected Media OHG Kattunbleiche 31a 22041 Hamburg 040/284 10 830 1. Inhalt A N G E B OT Relevanz Pfefferminzia.de Seite 3 Relevanz Seite 4 Themenumfeld 1.

Mehr

Gesetzliche Krankenkassen 2015

Gesetzliche Krankenkassen 2015 2,2,96 3,0 2,23 3,04 2,80,93 2,62 2,29 2,64 3,49 2,90 2,2 2,0 2,5,77 2,4 2,70 2,37 2,37,97 2,52 3,0 2,64 3,68 2,54 3,25 2,05,77 3,78 3,22,93 2,03 3,52,89 3,9 3,6 3,52 3,68,8 3,5 2,64 3,49 2,90 2,2 2,0

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Mobile Strategie Deutscher Unternehmen 2014 Zusammenfassung der Studienergebnisse

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Mobile Strategie Deutscher Unternehmen 2014 Zusammenfassung der Studienergebnisse Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Mobile Strategie Deutscher Unternehmen 2014 Zusammenfassung der Studienergebnisse München, Dezember 2014 1 Über die Studie Mobile Strategien

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT PRESSE-INFORMATION BITP-14-12-11 BUSINESS INNOVATION/TRANSFORMATION PARTNER (BITP): AKZEPTANZ DER KUNDENUNTERNEHMEN FÜR GESAMTDIENSTLEISTUNGEN STEIGT Gesamtdienstleister werden häufig für Managementberatungsprojekte

Mehr

Arbeitskraftsicherung: Zeit für einen neuen Qualitätsbegriff

Arbeitskraftsicherung: Zeit für einen neuen Qualitätsbegriff PRESSEMITTEILUNG Arbeitskraftsicherung: Zeit für einen neuen Qualitätsbegriff (Hannover, 22. Juli 2014). Die Absicherung der Arbeitskraft ist ein existenziell wichtiger Versicherungsschutz. In Deutschland

Mehr