martin wallace mit Volldampf zum reichtum SpielanleiTunG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "martin wallace mit Volldampf zum reichtum SpielanleiTunG"

Transkript

1 martin wallace mit Volldampf zum reichtum SpielanleiTunG

2 mit Volldampf zum reichtum Ein Spiel für 3-4 industrielle Revolutionäre ab 12 Jahren von Martin Wallace Willkommen im Lancashire des achtzehnten Jahrhunderts. Die Welt ändert sich gerade von einem fast noch mittelalterlich zu nennenden Zustand zu dem, was als Moderne Welt bekannt ist. Dieser Wandel wird als Industrielle Revolution in die Geschichtsbücher eingehen, aber es dauert noch ein Weilchen, bis die Historiker diesen Begriff einführen. Das englische Lancashire war das Zentrum der Baumwollindustrie dieser Zeit, dank des Einfallsreichtums von Crompton, Arkwright, Watt und anderen Erfindern. Dampfkraft wurde mit neuen Maschinen kombiniert, Baumwollspinnereien wurden gebaut und die Bergwerke in immer größere Tiefen vorgetrieben, um den Nachschub an Kohle für diese energiehungrigen Technologien zu sichern. Der Kohletransport erforderte erst Kanäle, dann Schienenwege, und so drehte sich das Innovationskarussell immer schneller. SpielÜberblicK Kohle versucht, einen kleinen Teil dieser Geschichte in Spielform nachzuerzählen. Das Spiel ist in zwei Abschnitte unterteilt: die Kanalperiode und die Eisenbahnperiode. Bauen Sie mit Ihren Handkarten verschiedene Industrien auf, und verbinden Sie sie durch Transportwege. Entwickeln Sie ihre Technologien weiter, verkaufen Sie Baumwolle, und nehmen Sie Kredite für zukünftige Investitionen auf. Versuchen Sie, durch diese Aktionen Ihre Industriemarker auf die Rückseite zu drehen. Dadurch erhöhen Sie sofort Ihr Einkommen und erhalten am Ende jeder Periode Siegpunkte. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt das Spiel. Die Spielanleitung ist so aufgebaut, dass der Einstieg möglichst schnell und einfach ist. Die Grundregeln sind so kurz wie möglich gehalten, während weitere Details am Ende der Anleitung folgen. inhalt Seite 2 Spielüberblick 3-4 Spielmaterial 5 Spielvorbereitung 6-8 Spielablauf 8 Spielende 8-13 Kartenaktionen Industrie bauen Transportverbindung bauen Entwickeln Baumwolle verkaufen Kredit aufnehmen 14 Industriemarker 15 Taktische Hinweise 15 Impressum 16 Kurzübersicht SpielmaTerial 1 Spielplan 12 Plättchen Ferner Markt 148 Industriemarker (je 37 in 4 Farben) 56 Transportverbindungsmarker (je 14 in 4 Farben) 8 Siegpunktmarker (je 2 in 4 Farben) 8 runde Spielermarker (je 2 in 4 Farben) 1 schwarzer Baumwollmarker 30 schwarze Kohlequader 25 orangefarbene Eisenquader 100 Plastikmünzen 66 Spielkarten 4 Übersichtskarten 2

3 Spielmaterial SpielmaTerial Die einzelnen Komponenten des Spielmaterials stellen wir Ihnen nun etwas ausführlicher vor: Industriemarker Alle Industriemarker sind beidseitig bedruckt. Sie werden zunächst mit ihrer Vorderseite nach oben eingesetzt und erst später im Spiel umgedreht, wenn bestimmte Bedingungen zutreffen. Es gibt fünf verschiedene Typen von Industriemarkern: Baumwollspinnerei Hafen Kohlebergwerk Eisenhütte Schiffswerft Vorderseite Rückseite Baukosten Kann nur in der Eisenbahnperiode gebaut werden Erfordert Kohle Kann nur in der Kanalperiode gebaut werden Einkommen Siegpunkte Technologiestufe Erfordert Eisen Industriemarker, die weder Kanal- noch Eisenbahnsymbol aufweisen, können in beiden Perioden gebaut werden. Anzahl der Kohlequader, die beim Bau auf den Marker gelegt werden Anzahl der Eisenquader, die beim Bau auf den Marker gelegt werden Transportverbindungsmarker Plättchen Ferner Markt Alle Transportverbindungsmarker sind beidseitig bedruckt. Die Vorderseite dient als Kanalmarker, die Rückseite als Eisenbahnmarker. Vorderseite Rückseite Kanal Eisenbahn Erfordert Kohle 3

4 Spielmaterial Karten Sonstiges Material Es gibt zwei verschiedene Kartenarten, Ortskarten und Industriekarten. Ortskarten geben einen Ort auf dem Spielplan an, Industriekarten zeigen einen der fünf Industrietypen. Spielermarker Kohlequader Eisenquader Ortskarte Industriekarte Baumwollmarker Siegpunktmarker Spielplan Auswärtiger Ort Ausgabenfelder Zugstapel Leiste für Kohle- und Eisennachfrage Kosten für Kanäle und Eisenbahnen Leiste für die Spielerreihenfolge Orte mit Goldkreisen erhöhen den Wert der damit verbundenen Kanäle/Eisenbahnen Virtuelle Transportverbindung zwischen Liverpool und Birkenhead Auswärtiger Ort Ort, in diesem Fall aus drei Feldern bestehend Mögliche Eisenbahnverbindung Mögliche Kanalverbindung Leiste für Einkommen und Siegpunkte Auswärtiger Ort Leiste für Baumwollnachfrage Das Symbol eines Feldes gibt an, was hier gebaut werden kann Feld für die Plättchen Ferner Markt 4

5 Spielvorbereitung SpielVOrbereiTunG Nehmen Sie sich alle Industriemarker und Transportverbindungsmarker einer Farbe. Sortieren Sie Ihre Industriemarker nach den fünf Typen, wobei immer die Vorderseite nach oben zeigen muss (erkennbar an den Baukosten oben rechts). Stapeln Sie jeweils alle Marker eines Typs sortiert nach ihrer Technologiestufe, so dass die niedrigste Stufe oben und die höchste Stufe unten liegt. Platzieren Sie auf jedem Feld der Leiste für Kohlenachfrage einen schwarzen Kohlequader; ebenso auf jedem Feld der Leiste für Eisennachfrage einen orangefarbenen Eisenquader. Die übrigen Kohle- und Eisenquader legen Sie als Vorrat neben den Spielplan. Beispiel: Die Baumwollspinnereien sind so zu stapeln, dass die Technologiestufe 4 unten liegt, darüber Stufe 3, dann Stufe 2 und ganz oben schließlich Stufe 1. So sollten die Stapel zu Spielbeginn aussehen: Legen Sie den schwarzen Baumwollmarker auf das oberste Feld der Leiste für Baumwollnachfrage. Legen Sie einen Ihrer Spielermarker auf das Feld 0 der Leiste für Einkommen. Bestimmen Sie für die erste Runde einen beliebigen Spieler zum Startspieler, die anderen Spieler folgen reihum im Uhrzeigersinn. Markieren Sie diese Reihenfolge mit den übrigen Spielermarkern auf der Leiste für Spielerreihenfolge. Mischen Sie alle Plättchen Ferner Markt, und platzieren Sie diese als verdeckten Stapel auf dem gleichnamigen Feld. Die Siegpunktmarker können Sie zunächst beiseite legen, da sie nicht vor dem Ende der ersten Periode gebraucht werden. Die Silbermünzen sind jeweils 5 wert, die Kupfermünzen 1. Das Startkapital für jeden Spieler beträgt 30. Halten Sie die übrigen Geldmünzen als Bank neben dem Spielplan bereit. 5 1 Alle Vorbereitungen sind nun getroffen. Das Spiel kann beginnen. 5

6 Spielablauf Spielablauf Das Spiel ist unterteilt in zwei Abschnitte: die Kanalperiode und die Eisenbahnperiode. Jede Periode besteht aus den folgenden 4 Phasen, wobei die meisten Dinge in Phase II geschehen: I. Kartenverteilung II. Spieleraktionen A. Einkommen kassieren B. Karten in Spielerreihenfolge spielen C. Spielerreihenfolge für die nächste Spielrunde bestimmen D. Handkarten auffüllen Wiederholung von A-D, bis der Zugstapel leer ist und alle Handkarten ausgespielt wurden. III. Siegpunkte IV. Ende der Periode Das Spiel endet nach der Eisenbahnperiode. Phase I: Kartenverteilung Mischen Sie alle Orts- und Industriekarten in einen Stapel zusammen. Teilen Sie an jeden Spieler 8 Karten aus. Von den übrigen Karten entfernen Sie einige wie folgt aus dem Spiel: 4 Spieler: Kanalperiode 6 Karten Eisenbahnperiode 2 Karten 3 Spieler: Kanalperiode 9 Karten Eisenbahnperiode 6 Karten Legen Sie die entfernten Karten beiseite, ohne sie aufzudecken. Platzieren Sie alle verbliebenen Karten als verdeckten Zugstapel auf das dafür vorgesehene Feld des Spielplans. Hinweis: Vergessen Sie beim erneuten Mischen in der Eisenbahnperiode nicht die Karten, die Sie in der Kanalperiode aussortiert hatten. Phase II: Spieleraktionen Diese Phase setzt sich aus mehreren Spielrunden zusammen. Jede Spielrunde besteht aus den folgenden Schritten: A. Einkommen kassieren B. Karten in Spielerreihenfolge spielen C. Spielerreihenfolge für die nächste Spielrunde bestimmen D. Handkarten auffüllen Innerhalb eines Schritts kommt immer erst jeder Spieler an die Reihe, bevor der nächste Schritt folgt. Wiederholen Sie diese Schritte in beiden Perioden so oft, bis der Zugstapel leer ist und alle Spieler alle ihre Handkarten gespielt haben. Erst danach wechseln Sie zu Phase III: Siegpunkte. Hinweis: Daraus ergibt sich je nach Spielerzahl eine unterschiedliche Anzahl von Spielrunden. Mit 4 Spielern spielen Sie 8 Spielrunden pro Periode, mit 3 Spielern dagegen 10 Runden. Schritt A: Einkommen kassieren Jeder Spieler erhält Geld von der Bank. Die Höhe des Betrages erkennen Sie anhand der Position Ihres Spielermarkers auf der Leiste für Einkommen. (Zu Beginn des Spiels hat Ihr Einkommen den Wert 0.) Falls sich Ihr Marker im negativen Bereich befindet, erhalten Sie kein Geld, sondern müssen den angezeigten Betrag an die Bank zahlen. Sollten Sie nicht genügend Bargeld dafür besitzen, müssen Sie einen Industriemarker Ihrer Wahl vom Spielplan entfernen; Sie erhalten dafür die Hälfte der Baukosten (abgerundet) aus der Bank, um Ihre Bankschulden damit zu begleichen. Unter Umständen müssen Sie sogar mehrere Industriemarker auf diese Weise entfernen. Sie dürfen jedoch nicht mehr Marker entfernen, als nötig, um die Schulden zu begleichen. Auch zu anderen Zeitpunkten dürfen Sie niemals freiwillig Marker entfernen, um an Geld zu gelangen. Hinweis: Dieses ist der einzige Spielvorgang, bei dem Sie Geld direkt in die Bank zahlen, statt es auf die Ausgabenfelder zu legen. Ihr Einkommen erhöht sich immer dann, wenn einer Ihrer Industriemarker auf die Rückseite gedreht wird (siehe Industriemarker, Seite 14). Jedes Mal, wenn Sie einen Kredit aufnehmen, sinkt Ihr Einkommen, (siehe Kredit aufnehmen, Seite 13). Das Einkommen eines Spielers kann nie mehr als 30 betragen. Schritt B: Karten in Spielerreihenfolge spielen Hinweis: An dieser Stelle erfolgt nur eine kurze Übersicht über diesen Schritt. Eine genauere Beschreibung erfolgt später (siehe Kartenaktionen, Seite 8). In Spielerreihenfolge spielt jeder Spieler 2 Karten aus und führt zu jeder Karte eine Kartenaktion durch. Erst nach der Ausführung beider Aktionen ist der nächste Spieler an der Reihe. Sobald jeder Spieler seine Aktionen ausgeführt hat, endet der Schritt. Ausnahme: In der ersten Runde der Kanalperiode spielt jeder Spieler nur eine Karte aus! Sie haben bei jeder ausgespielten Karte die Wahl zwischen 5 verschiedenen Kartenaktionen. Die Art der gespielten Karte ist nur für die Aktion Industrie bauen von Bedeutung. In allen anderen Fällen repräsentiert die Karte nur die Tatsache, dass ein Spieler eine Aktion durchführt. Wenn Sie lieber passen möchten, müssen Sie trotzdem eine Karte abwerfen. 1. Industrie bauen: Zum Bau einer Industrie an einem bestimmten Ort müssen Sie eine Karte ausspielen, die diesen Bau erlaubt. Oft müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt sein. Außerdem müssen Sie die Baukosten der Industrie bezahlen und das ausgegebene Geld in Ihr Ausgabenfeld auf dem Spielplan legen. Der Industriemarker wird mit der Vorderseite nach oben auf das entsprechende Feld des Ortes gelegt. 2. Transportverbindung bauen: Sie dürfen eine Kanal- oder Eisenbahnverbindung von jeder Stadt ausgehend bauen, in der entweder einer Ihrer Industriemarker liegt oder zu der bereits 6

7 Spielablauf eine andere Ihrer Transportverbindungen hinführt. Sie müssen die erforderlichen Kosten für den Bau bezahlen. Für den Bau einer Eisenbahn benötigen Sie zudem einen Kohlequader. Auf einer möglichen Verbindung zwischen zwei Orten kann in jeder Periode maximal ein Transportverbindungsmarker platziert werden. Während der Kanalperiode dürfen Sie nur Kanäle bauen, während der Eisenbahnperiode nur Eisenbahnen. 3. Entwickeln: Sie dürfen einen oder zwei oben liegende Industriemarker von Ihren Stapeln entfernen. Dazu benötigen Sie einen Eisenquader pro zu entfernendem Marker. So gelangen Sie an Industrien mit höherer Technologiestufe. 4. Baumwolle verkaufen: Verkaufen Sie Baumwolle aus einer oder mehrerer Ihrer Baumwollspinnereien, deren Vorderseite nach oben zeigt. Drehen Sie die Baumwollspinnerei nun auf ihre Rückseite. Sie können entweder an einen Hafen verkaufen, dessen Vorderseite nach oben zeigt, oder an den Fernen Markt, sofern dort noch genügend Nachfrage besteht. 5. Kredit aufnehmen: Nehmen Sie 10, 20 oder 30 aus der Bank. Dadurch reduziert sich ihr Einkommen um 1, 2 bzw. 3. Schritt C: Spielerreihenfolge für die nächste Spielrunde bestimmen Legen Sie die Spielerreihenfolge für die nächste Runde entsprechend des Betrages fest, den jeder Spieler in dieser Runde ausgegeben hat. Der Spieler, der den geringsten Betrag ausgegeben hat, wird Startspieler der nächsten Runde. Setzen Sie den Spieler an die zweite Stelle, der den zweitgeringsten Betrag ausgegeben hat usw. bis zum letzten Spieler, nämlich demjenigen, der den höchsten Betrag ausgegeben hat. Die Höhe der Ausgaben jedes Spielers ist durch den Betrag in seinem Ausgabenfeld leicht überschaubar. Im Falle eines Gleichstandes behalten Sie die Reihenfolge der daran beteiligten Spieler zueinander aus der aktuellen Runde bei. Karten mehr nachgezogen werden. Trotzdem finden noch weitere Spielrunden statt, in denen Sie Ihre Karten ausspielen, die sie noch auf der Hand haben. Erst wenn alle Spieler keine Handkarten mehr besitzen, endet diese Phase. Phase III: Siegpunkte Jeder Spieler erhält Siegpunkte für seine Industriemarker, die auf die Rückseite gedreht wurden, und für seine Transportverbindungsmarker. Am Ende der Eisenbahnperiode bekommt jeder Spieler außerdem noch je 1 Siegpunkt pro 10 Bargeld in seinem Besitz. Für jeden Transportverbindungsmarker erhalten Sie so viele Siegpunkte wie die Anzahl der Goldkreise in den beiden Orten, die er miteinander verbindet. Zählen Sie je einen Goldkreis für jede Rückseite eines Industriemarkers, egal ob der Marker Ihnen gehört oder einem Mitspieler. (Die Zahlen in den Kreisen haben hier keine Bedeutung.) Zählen Sie je zwei Goldkreise in den Auswärtigen Orten (Schottland, Yorkshire, Midlands) sowie in Blackpool, Southport und Northwich. Für jeden Industriemarker erhalten Sie so viele Siegpunkte, wie die Zahl in dem sechseckigen Feld auf seiner Rückseite angibt. Industriemarker, die nicht auf die Rückseite gedreht wurden, bringen keine Siegpunkte. H i nw e i s : Werten Sie zunächst die Transportverbindungsmarker Stück für Stück und entfernen diese zugleich vom Spielplan. Das erleichtert Ihnen die anschließende Wertung der Industriemarker, da der Plan übersichtlicher wird. Markieren Sie Ihre Siegpunkte mit einem Ihrer Siegpunktmarker auf der Leiste für Siegpunkte. Falls Sie mehr als 99 Punkte erreichen, legen Sie den Marker auf das Feld 100 und markieren die weiteren Punkte mit Ihrem zweiten Siegpunktmarker. 3 SP Anschließend legen Sie alles Geld von den Ausgabenfeldern in die Bank. 2 SP 3 SP 1 SP* 3 SP Beispiel: Rot hat 23 ausgegeben, Lila 6, Grün 6 und Gelb 12. Die Spielerreihenfolge ändert sich wie unten gezeigt. Da die Ausgaben von Lila und Grün gleich waren, ändert sich ihre Reihenfolge zueinander nicht. Schritt D: Handkarten auffüllen Jeder Spieler zieht so viele Karten nach, dass er wieder 8 Handkarten hat. Danach beginnt die nächste Spielrunde mit Schritt A. Falls der Zugstapel aufgebraucht ist, können natürlich keine * kein Goldkreis auf der roten Baumwollspinnerei in Rochdale, daher nur 1 SP Beispiel: Gelb erhält 9 Siegpunkte (SP) für seine Kanäle (jeder einzelne Wert ist daneben angegeben) und weitere 15 Siegpunkte für zwei Baumwollspinnereien, ein Kohlebergwerk und eine Eisenhütte. Rot bekommt 3 Siegpunkte für den Kanal und 2 Siegpunkte für sein Kohlebergwerk. Die Baumwollspinnerei bringt keine Punkte, da sie noch nicht umgedreht ist. 7

8 Spielablauf, Spielende, Kartenaktionen Phase IV: Ende der Periode Falls die Kanalperiode endet, führen Sie folgende Handlungen durch: Entfernen Sie alle Kanalmarker vom Spielplan, drehen Sie sie um und geben Sie sie den Spielern zurück. Sie dienen den Spielern während der Eisenbahnperiode als Eisenbahnmarker. Entfernen Sie alle Industriemarker mit Technologiestufe 1 vom Plan und nehmen Sie sie ganz aus dem Spiel. Diese Marker bringen keine Siegpunkte in der Eisenbahnperiode. Darauf befindliche Rohstoffquader legen Sie zurück in den Vorrat. Achtung: Entfernen Sie keine Industriemarker von den Stapeln der Spieler! Mischen Sie alle Plättchen Ferner Markt und legen diese als neuen Stapel auf das gleichnamige Feld. Legen Sie den Baumwollmarker auf das oberste Feld der Leiste für Baumwollnachfrage. Setzen Sie das Spiel mit der Eisenbahnperiode fort. H i nw e i s : Das Entfernen der Marker vom Plan bedeutet nicht, dass Kanäle und Industrien mit Technologiestufe 1 zerstört werden. Vielmehr sind deren Kapazitäten voll ausgelastet, weshalb nun neuere Industrien und Eisenbahnverbindungen erforderlich werden. Deshalb hat dieses Entfernen auch keinen Einfluss auf das Einkommen der Spieler. Falls die Eisenbahnperiode endet, endet das gesamte Spiel. SpielenDe Das Spiel endet nach der Eisenbahnperiode. Der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt das Spiel. Bei Gleichstand gewinnt derjenige der daran beteiligten Spieler, der das höhere Einkommen erzielt. Falls dann immer noch Gleichstand besteht, gewinnt derjenige der daran beteiligten Spieler, der über mehr Bargeld verfügt. Sollte selbst dann noch Gleichstand bestehen, wird die Spielerreihenfolge für die nächste (gedachte) Runde bestimmt, und es gewinnt schließlich derjenige der am Gleichstand beteiligten Spieler, der früher an der Reihe wäre. KarTenaKTiOnen Hier erhalten Sie eine ausführliche Erklärung sämtlicher Aktionen, die Sie während Phase II, Schritt B, durch das Ausspielen von Karten durchführen können. In Spielerreihenfolge spielt jeder 2 Karten aus und führt zu jeder Karte eine Kartenaktion durch. Erst nach der Ausführung beider Aktionen ist der nächste Spieler an der Reihe. Sobald jeder Spieler seine Aktionen ausgeführt hat, endet Schritt B. Ausnahme: In der ersten Runde der Kanalperiode spielt jeder Spieler nur eine Karte aus und führt entsprechend nur eine Aktion durch! Sie haben bei jeder ausgespielten Karte die Wahl zwischen den folgenden 5 verschiedenen Kartenaktionen: 1. Industrie bauen 2. Transportverbindung bauen 3. Entwickeln 4. Baumwolle verkaufen 5. Kredit aufnehmen Sie dürfen passen, also auf eine Aktion verzichten, müssen dafür aber trotzdem eine Karte ausspielen. So dürfen Sie auch auf beide Aktionen verzichten oder mit beiden Karten dieselbe Aktion wählen. Alle ausgespielten Karten werden auf einen Ablagestapel gelegt. Hinweis: Die Art der gespielten Karte ist nur für die Aktion Industrie bauen von Bedeutung. In allen anderen Fällen repräsentiert die Karte nur die Tatsache, dass Sie eine Aktion durchführen. Wichtig: Sämtliches Geld, das Sie während Ihrer Aktionen ausgeben, wird nicht in die Bank gelegt, sondern auf das Ausgabenfeld Ihrer Farbe. Das gilt auch für den Kauf von Kohle und Eisen von der Nachfrageleiste. Aktion 1: Industrie bauen Auf dem Plan gibt es 19 namentlich bezeichnete Orte, in denen man Industrien bauen kann. Jeder Ort besteht aus ein bis vier Feldern, welche je ein oder zwei Industriesymbole enthalten. Diese Symbole zeigen an, welchen Industrietyp Sie dort bauen dürfen. Beispiel: Die Abbildung rechts zeigt Manchester. Auf drei Feldern können Sie jeweils entweder eine Baumwollspinnerei oder ein Kohlebergwerk bauen. Auf dem vierten Feld dürfen Sie nichts anderes als eine Eisenhütte bauen. Sie müssen immer den obersten Industriemarker von einem Ihrer 5 Stapel bauen. Sie dürfen keine Industriemarker mit 8

9 Kartenaktionen Technologiestufe 0 (Schiffswerften) bauen. Industriemarker mit dem Kanalsymbol dürfen Sie nur in der Kanalperiode bauen; Sie können also in der Eisenbahnperiode keine Marker mehr mit Technologiestufe 1 bauen. Marker mit dem Eisenbahnsymbol (Schiffswerften mit Technologiestufe 2) dürfen Sie entsprechend nur in der Eisenbahnperiode bauen. Hinweis: Mit der Aktion Entwickeln können Sie Marker mit veralteter Technologiestufe von Ihren Stapeln entfernen. Auf jedem Feld eines Ortes kann maximal ein Marker liegen. In der Kanalperiode dürfen Sie an keinem Ort mehr als eine Industrie bauen. In der Eisenbahnperiode dürfen Sie mehrere Industrien an einem Ort bauen. Die Anzahl Ihrer Marker an einem Ort ist dann nur durch die Anzahl geeigneter Felder begrenzt. Bauen Sie Industriemarker immer mit der Vorderseite nach oben. Eine Ausnahme bilden die Schiffswerften (siehe Industriemarker, Seite 14). Um eine Industrie an einem bestimmten Ort bauen zu können, müssen Sie: a) eine passende Karte spielen, die Ihnen den Bau dort erlaubt; b) das Industriesymbol des geplanten Baufeldes überprüfen; c) Kohle an diesen Ort bringen, falls erforderlich; d) Eisen vom Plan entfernen, falls erforderlich; e) die vollen Baukosten für den Marker zahlen, einschließlich eventueller Zusatzkosten für Rohstoffquader von der Nachfrageleiste. a) Passende Karte spielen Es gibt zwei Arten von Karten, Industriekarten und Ortskarten. Eine Industriekarte erlaubt Ihnen, genau diese Industrie zu bauen. Sie dürfen jedoch nur in einem Ort bauen, zu dem Sie schon eine Transportverbindung haben. In der Eisenbahnperiode können Sie zusätzlich auch in einem Ort bauen, in dem Sie bereits einen Industriemarker besitzen. Ausnahme: Sollten Sie weder Industriemarker noch Transportverbindungsmarker auf dem Plan besitzen (wie zu Spielbeginn), dürfen Sie in einem beliebigen Ort mit dem entsprechenden Symbol bauen. Eine Ortskarte erlaubt Ihnen, genau an diesem Ort zu bauen. Im Gegensatz zu den Industriekarten müssen Sie dabei keine Transportverbindung zu diesem Ort besitzen. b) Industriesymbol überprüfen Sie dürfen einen Industriemarker nur dann bauen, wenn das geplante Feld das entsprechende Industriesymbol enthält. c) Kohle bringen Falls der Industriemarker, den Sie bauen möchten, in der rechten unteren Ecke ein kleines schwarzes Quadrat zeigt, müssen Sie in der Lage sein, Kohle zum geplanten Bauort zu transportieren. Es gibt zwei mögliche Kohlequellen: Kohlebergwerke und die Leiste für Kohlenachfrage. Falls möglich, müssen Sie immer einen Kohlequader von einem Kohlebergwerk nehmen, bevor Sie Kohle von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen dürfen. Dabei müssen Sie einen Quader aus dem nächstgelegenen Bergwerk nehmen, das Kohle enthält. Das kann auch das Bergwerk eines Mitspielers sein. Die Entfernung wird durch die Anzahl der bereits gebauten Transportverbindungen zu jedem möglichen Kohlebergwerk gemessen. Bei mehreren gleich kurzen Verbindungen dürfen Sie wählen, von welchem Kohlebergwerk Sie den Kohlequader nehmen. Befindet sich Kohle im geplanten Bauort, ist dort das nächstgelegene Kohlebergwerk. Anderenfalls müssen Sie die Kohle über bereits gebaute Transportverbindungen zu dem Ort bringen, an dem Sie bauen möchten. Nutzen Sie dazu auch die Transportverbindungen Ihrer Mitspieler. Sie dürfen die Kohle auch über einen Auswärtigen Ort transportieren. Nachdem die Kohle ihren Bestimmungsort erreicht hat, wird der Kohlequader entfernt und in den Vorrat gelegt. Falls Sie den letzten Kohlequader aus einem Kohlebergwerk nehmen, drehen Sie den Kohlebergwerksmarker sofort auf die Rückseite. Dessen Besitzer zieht seinen Spielermarker auf der Leiste für Einkommen sofort um so viele Felder vorwärts, wie der Wert im goldfarbenen Kreis angibt. Niemals bezahlen Sie einen anderen Spieler dafür, dass Sie Kohle aus seinem Kohlebergwerk nehmen. Auch das Bewegen von Kohle über bereits gebaute Transportverbindungen ist kostenlos, egal wem diese gehören. Möglicherweise können Sie keinen Kohlequader aus einem Kohlebergwerk zum geplanten Bauort bringen, weil entweder alle Bergwerke keine Kohle enthalten, oder weil alle Kohle enthaltenden Bergwerke nicht durch existierende Transportverbindungen mit dem geplanten Bauort verbunden sind. In diesem Fall nehmen Sie den obersten Kohlequader von der Leiste für Kohlenachfrage. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass im geplanten Bauort ein Hafen existiert oder eine durchgehende Transportverbindung zu einem existierenden Hafen besteht, egal wem der Hafen gehört. (Als existierender Hafen zählt jeder Hafenmarker auf dem Plan, egal welche Seite oben liegt. Auch die drei Auswärtigen Orte zählen als existierende Häfen, was durch die dortigen Hafensymbole angezeigt wird.) Hinweis: Das Hafensymbol über der Leiste für Kohlenachfrage dient als Erinnerung, dass Sie eine Verbindung zu einem existierenden Hafen benötigen, um Kohle von dort zu nehmen. Falls Sie einen Kohlequader von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen, so erhöhen sich Ihre Baukosten für den Industriemarker (siehe e) Baukosten zahlen, Seite 10) um den entsprechenden Betrag, der links neben dem genommenen Kohlequader auf der Leiste angegeben ist. Falls sich dort keine Kohle mehr befindet, nehmen Sie stattdessen einen Kohlequader aus dem Vorrat zum Preis von 5. (Auch hierzu ist eine Transportverbindung zu einem existierenden Hafen erforderlich.) Transportieren Sie die Kohle zum Bauort und legen Sie sie danach in den Vorrat. 9

10 Kartenaktionen Wichtig: Sie dürfen den Kohlequader nicht von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen, wenn Sie die Kohle aus einem Kohlebergwerk zum Bauort bringen können. Sollte es Ihnen nicht gelingen, erforderliche Kohle zum Bauort zu bringen, dann dürfen Sie den Industriemarker dort nicht bauen. d) Eisen entfernen Falls der Industriemarker, den Sie bauen möchten, in der rechten unteren Ecke ein kleines orangefarbenes Quadrat zeigt, müssen Sie einen Eisenquader vom Plan entfernen. Es gibt zwei mögliche Eisenquellen: Eisenhütten und die Leiste für Eisennachfrage. Falls möglich, müssen Sie immer einen Eisenquader von einer Eisenhütte nehmen, bevor Sie Eisen von der Leiste für Eisennachfrage nehmen dürfen. Das kann auch die Eisenhütte eines Mitspielers sein. Anders als bei Kohle müssen Sie das Eisen nicht zum Bauort bringen, das heißt die Eisenhütte muss nicht mit dem Bauort verbunden sein. Sie müssen auch nicht die nächstgelegene Eisenhütte wählen. Falls Sie den letzten Eisenquader aus einer Eisenhütte genommen haben, drehen Sie den Eisenhüttenmarker sofort auf die Rückseite. Dessen Besitzer zieht seinen Spielermarker auf der Leiste für Einkommen sofort um so viele Felder vorwärts, wie der Wert im goldfarbenen Kreis angibt. Niemals bezahlen Sie einen anderen Spieler dafür, dass Sie Eisen aus seiner Eisenhütte nehmen. Sollte keine Eisenhütte auf dem Spielplan Eisen enthalten, nehmen Sie einen Eisenquader von der Leiste für Eisennachfrage. Anders als bei Kohle benötigen Sie dazu keine Transportverbindung zu einem Hafen. Ihre Baukosten für den Industriemarker (siehe e) Baukosten zahlen, Seite 10) erhöhen sich um den entsprechenden Betrag, der links neben dem Quader auf der Leiste angegeben ist. Falls sich dort kein Eisen mehr befindet, nehmen Sie stattdessen einen Eisenquader aus dem Vorrat zum Preis von 5. Legen Sie den Eisenquader in den Vorrat. e) Baukosten zahlen Zahlen Sie den Preis, der oben rechts auf Ihrem Industriemarker angegeben ist, zuzüglich eventueller Kosten für Kohle und Eisen, die Sie von den Nachfrageleisten (oder aus dem Vorrat) genommen haben. Legen Sie das Geld nicht in die Bank, sondern auf das Ausgabenfeld Ihrer Farbe. Beispiel: Sie spielen mit Gelb und möchten eine Baumwollspinnerei bauen. Dazu spielen Sie eine Ortskarte für Oldham. Der Bau der Spinnerei erfordert einen Kohlequader. Sie können Ihre Baumwollspinnerei in Oldham bauen, weil Ihre gespielte Karte zum Ort passt und Sie einen Kohlequader aus dem roten Kohlebergwerk dorthin transportieren können. Sie dürfen die Kohle nicht aus Ihrem eigenen Kohlebergwerk nehmen, weil dieses weiter entfernt ist. Es spielt keine Rolle, wem die Transportverbindungen gehören. Der Bau der Spinnerei kostet Sie 14. Hätten Sie keine Ortskarte Oldham, sondern nur eine Industriekarte Baumwollspinnerei, dann könnten Sie nur in Manchester bauen, da Sie nur dorthin eine eigene Kanalverbindung haben. In Bury dürften Sie nicht bauen, da wir in der Kanalperiode sind und jeder Spieler an jedem Ort höchstens eine Industrie haben darf. Sie könnten damit auch nicht in Oldham bauen, da kein eigener Kanal dorthin führt. Falls Sie eine Ortskarte Colne hätten, könnten Sie auch dort nicht bauen, da Sie keine Kohle dorthin transportieren können. Bauen von Kohlebergwerken und Eisenhütten Kohlebergwerke sind Quellen für Kohlequader. Wenn Sie ein Kohlebergwerk bauen, legen Sie so viele Kohlequader darauf, wie links oben auf dem Marker angegeben ist. Dasselbe gilt für Eisenhütten und Eisenquader. Hinweis: Betrachten Sie die Anzahl der Quader im Spiel als unbegrenzt. Sollten beim Bau eines Kohlebergwerks oder einer Eisenhütte nicht genug Quader im Vorrat sein (was äußerst selten vorkommen sollte), dann nehmen Sie ersatzweise Münzen oder andere geeignete Gegenstände. Sobald der letzte Quader von einem Kohlebergwerk oder einer Eisenhütte genommen wird, drehen Sie den Marker auf die Rückseite. Dessen Besitzer zieht seinen Spielermarker auf der Leiste für Einkommen sofort um so viele Felder vorwärts, wie der Wert im goldfarbenen Kreis angibt. Falls zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie ein Kohlebergwerk bauen, eine Transportverbindung zu einem existierenden Hafen (Hafenmarker oder Auswärtiger Ort) besteht, müssen Sie sofort leere Felder 10

11 Kartenaktionen auf der Leiste für Kohlenachfrage mit Kohlequadern Ihres neuen Kohlebergwerks auffüllen. Füllen Sie die Leiste von unten nach oben auf. Für jedes so aufgefüllte Feld auf der Leiste erhalten Sie so viel Geld aus der Bank, wie an der Leiste jeweils links neben dem Feld angegeben ist. Das Geld bekommen Sie aber erst, nachdem Sie alle Baukosten für das Kohlebergwerk bezahlt haben. Sie können den Erlös also nicht als Vorschuss für den Bau benutzen. Falls zum Zeitpunkt des Baus eines Kohlebergwerks keine Verbindung zu einem Hafen besteht und diese erst später geschaffen wird, dürfen Sie die Nachfrageleiste nicht mehr auffüllen. Dasselbe gilt, falls es beim Bau einer Eisenhütte leere Felder auf der Leiste für Eisennachfrage gibt. Anders als bei Kohle muss dazu aber keine Verbindung zu einem Hafen bestehen. Füllen Sie die Leiste auf, wie soeben für Kohle beschrieben. Besondere Orte Barrow-in-Furness Hier können Sie nur in der Eisenbahnperiode bauen. Für den Bau einer Schiffswerft oder Eisenhütte müssen Sie Kohle dorthin transportieren. Das ist jedoch ohne eine Eisenbahnverbindung nicht möglich. Birkenhead Hier können Sie nur in der Eisenbahnperiode bauen. Zwischen Birkenhead und Liverpool besteht eine virtuelle Verbindung, die einzig für den Zweck gilt, beide Orte als miteinander verbunden zu betrachten, falls Sie mit einer Industriekarte bauen wollen. Jeder Spieler darf diese Verbindung nutzen. Sie dürfen darüber niemals Kohle transportieren, Baumwolle verkaufen oder Siegpunkte sammeln. Falls Sie bereits einen Industriemarker in Liverpool haben oder eine eigene Transportverbindung dorthin, dürfen Sie mit einer Industriekarte eine Schiffswerft in Birkenhead bauen. Da Sie über die virtuelle Verbindung keine Kohle transportieren dürfen, müssen Sie den erforderlichen Kohlequader über gebaute Eisenbahnverbindungen nach Birkenhead bringen. Dazu benötigen Sie auf jeden Fall die Strecke zwischen Birkenhead und Ellesmere Port. Umgekehrt erlaubt Ihnen die virtuelle Verbindung auch den Bau einer Industrie in Liverpool mit einer Industriekarte, sofern Sie bereits in Birkenhead gebaut haben oder eine eigene Transportverbindung dorthin besitzen. Auch hier dürfen Sie benötigte Kohle nicht über die virtuelle Verbindung transportieren. Diese Verbindung erlaubt einem Spieler in Liverpool nicht, über Birkenhead hinauszubauen. Ebenso kann ein Spieler in Birkenhead nicht über Liverpool hinausbauen. Beispiel: Es existieren bereits gebaute Eisenbahnverbindungen (nicht abgebildet), die Kohle aus dem Südosten nach Birkenhead bringen können. Sie spielen eine Industrie- karte Schiffswerft. Da Sie bereits einen triemarker in Liverpool besitzen, dürfen Sie Indusin Birkenhead bauen, obwohl Ihnen keine Eisenbahn gehört, die dorthin führt. Ihre Anwesenheit in Liverpool erlaubt Ihnen diesen Bau über die gedachte Verbindung. Lancaster Wenn Sie in Lancaster einen Hafen bauen, müssen Sie diesen zuerst im linken Feld bauen, falls dieses noch frei ist. Sie dürfen nicht im rechten Feld bauen, nur um jemandem die Möglichkeit zu verbauen, dort eine Baumwollspinnerei zu errichten. Preston Wenn Sie in Preston einen Hafen bauen, müssen Sie diesen zuerst im oberen Feld bauen, falls dieses noch frei ist. Sie dürfen nicht im unteren linken Feld bauen, nur um jemandem die Möglichkeit zu verbauen, dort eine Baumwollspinnerei zu errichten. Überbauen von Industriemarkern Sie dürfen einen Industriemarker auf einem Feld bauen, auf dem bereits ein eigener Industriemarker liegt. Voraussetzung dafür ist, dass der neue Marker vom selben Typ ist und eine höhere Technologiestufe aufweist. Sie müssen dieselben fünf Vorgänge für den Bau durchlaufen wie oben beschrieben. Allerdings benötigen Sie in diesem Fall beim Spielen einer Industriekarte keine eigene Transportverbindung dorthin. Weiterhin dürfen Sie ein Kohlebergwerk eines anderen Spielers mit einem eigenen Kohlebergwerk überbauen, falls sowohl sämtliche Kohlebergwerke auf dem Spielplan als auch die Leiste für Kohlenachfrage keine Kohle mehr enthalten. Das neue Kohlebergwerk muss eine höhere Technologiestufe haben. Dasselbe gilt auch für Eisenhütten, falls sowohl die Leiste für Eisennachfrage als auch sämtliche Eisenhütten auf dem Plan kein Eisen mehr enthalten. Falls Sie auf eine dieser Weisen einen Marker überbauen, entfernen Sie den alten Marker aus dem Spiel und legen eventuell darauf befindliche Rohstoffquader zurück in den Vorrat. Diese Marker bringen keine Siegpunkte mehr ein. Die Einkommen der Spieler werden durch das Entfernen nicht verändert. Kombinieren von zwei Aktionen Sie können beide Aktionen Ihres Zuges zu einer Aktion kombinieren. Auf diese Weise können Sie auf jedem möglichen Feld in einem beliebigen Ort Ihrer Wahl eine Industrie bauen, d. h. Sie sind durch Ihre Karten weder an einen Ort noch einen Industrietyp gebunden. Spielen Sie dazu zwei beliebige Karten aus und betrachten diese so, als hätten Sie eine Ortskarte für den Ort Ihrer Wahl gespielt. Natürlich müssen Sie trotzdem alle sonstigen Regeln für den Bau einer Industrie befolgen. Da Sie für diese Kombiaktion 2 Karten ausspielen müssen, können Sie in diesem Zug keine weitere Aktion durchführen. Achtung: In der ersten Runde der Kanalperiode können Sie keine Kombiaktion durchführen, da Sie in diesem Zug keine zwei Karten ausspielen dürfen. 11

12 Kartenaktionen Aktion 2: Transportverbindung bauen Eine Transportverbindung können Sie mit jeder beliebigen Karte bauen. Die dafür gespielte Karte hat keinerlei Einfluss darauf, wo Sie die Transportverbindung bauen dürfen. Sie dürfen eine Transportverbindung auf jeder möglichen Strecke zwischen zwei Orten bauen, sofern für mindestens einen dieser Orte eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist: Dort liegt einer Ihrer Industriemarker; oder dorthin führt eine Ihrer Transportverbindungen. Auf jeder vorgegebenen Strecke darf maximal eine Transportverbindung gebaut werden. Sie können eine Verbindung von einem Auswärtigen Ort aus bauen, zu dem Sie bereits eine Verbindung haben. Das erforderliche Geld zum Bau einer Transportverbindung legen Sie nicht in die Bank, sondern auf das Ausgabenfeld Ihrer Farbe. H i nw e i s : Die Anzahl Ihrer Transportverbindungsmarker ist begrenzt auf 14, Sie können während einer Periode also maximal 14 Verbindungen bauen. Es gibt 2 Arten von Transportverbindungen: Kanäle und Eisenbahnen. Kanäle Während der Kanalperiode können Sie nur Kanäle bauen, keine Eisenbahnen. Kanäle dürfen Sie nur dort bauen, wo auf dem Plan vorgegebene Kanalstrecken (dicke blaue Linien) existieren. Der Bau eines Kanals kostet Sie 3. Eisenbahnen Während der Eisenbahnperiode können Sie nur Eisenbahnen bauen, keine Kanäle. Eisenbahnen dürfen Sie nur dort bauen, wo auf dem Plan vorgegebene Eisenbahnstrecken (gestrichelte schwarze Linien) existieren. Für den Bau einer Eisenbahn benötigen Sie einen Kohlequader, den Sie zu einem der beiden Orte transportieren müssen, zwischen denen die Eisenbahn gebaut werden soll. Falls Sie eine Eisenbahn zu einem existierenden Hafen (Hafenmarker oder Auswärtiger Ort) bauen, können Sie den Kohlequader auch von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen. Allerdings müssen Sie die Kohle genau wie beim Bau eines Industriemarkers über bereits gebaute Eisenbahnen vom nächstgelegenen Kohlebergwerk zu einem der beiden Orte bringen, sofern möglich. (Bestimmen Sie die Entfernung eines Kohlebergwerks, indem Sie die kürzeste Strecke zum näherliegenden der beiden Orte ermitteln. Falls in einem der beiden Orte bereits Kohle liegt, ist dort das nächstgelegene Kohlebergwerk.) Nur wenn Sie den Kohlequader nicht aus einem Kohlebergwerk herbeischaffen können, dürfen Sie ihn von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen. Der Bau einer einzelnen Eisenbahn kostet Sie 5. Alternativ dürfen Sie auch mit einer Aktion zwei Eisenbahnverbindungen bauen. Das kostet 15. Diese beiden Eisenbahnen müssen nicht so gebaut werden, dass sie miteinander verbunden sind. Natürlich benötigen Sie für jeden der beiden Marker einen Kohlequader. Bauen Sie die Marker nacheinander, nicht gleichzeitig! Beispiel: Sie können nicht von Stockport zwei Eisenbahnen gleichzeitig zu den Midlands bauen und Kohle von der Leiste für Kohlenachfrage nehmen, sondern Sie müssen zuerst die Eisenbahn von Stockport nach Macclesfield bauen und Kohle zu einem dieser beiden Orte bringen, bevor Sie die Eisenbahn von Macclesfield zu The Midlands bauen können. Hinweis: Es ist nicht möglich, zwei Kanäle mit einer Aktion zu bauen. Aktion 3: Entwickeln Eine Entwicklung können Sie mit jeder beliebigen Karte durchführen. Die dafür gespielte Karte hat keinerlei Einfluss darauf, welche Entwicklung Sie vornehmen. Entwickeln erlaubt Ihnen, schneller Industrien mit höherer Technologiestufe bauen zu können. Dazu dürfen Sie mit einer Aktion wahlweise einen oder zwei oberste Industriemarker von Ihren Stapeln entfernen, entweder von demselben oder verschiedenen Stapeln. Für jeden so entfernten Marker müssen Sie einen Eisenquader entfernen. Die Regeln dazu sind dieselben wie beim Bau eines Industriemarkers (siehe d) Eisen entfernen, Seite 10). So entfernte Marker nehmen Sie aus dem Spiel. Sie können diese später nicht mehr einsetzen. Es ist nie möglich, Marker zu den Stapeln hinzuzufügen. Beispiel: Angenommen, Sie haben bereits zwei Baumwollspinnereien gebaut. Nun nutzen Sie eine Aktion zum Entwickeln und entfernen die oberste Baumwollspinnerei und das oberste Kohlebergwerk Ihrer Stapel aus dem Spiel. Diese können Sie in dieser Partie nicht mehr verwenden. Dazu entfernen Sie zwei Eisenquader vom Spielplan. Die Abbildung zeigt Ihre Stapel vor und nach der Entwicklung. Aktion 4: Baumwolle verkaufen Den Verkauf von Baumwolle können Sie mit jeder beliebigen Karte durchführen. Die dafür gespielte Karte hat keinerlei Einfluss auf Ihren Baumwollverkauf. Sie dürfen mit einer Aktion Baumwolle aus beliebig vielen Ihrer eigenen Baumwollspinnereien verkaufen, sofern diese noch nicht auf die Rückseite gedreht wurden. Handeln Sie jede Spinnerei einzeln und nacheinander in der Reihenfolge Ihrer Wahl ab. Jede Spinnerei verkauft entweder an einen Hafen, der noch nicht auf die Rückseite gedreht wurde, oder an den Fernen Markt. 12

13 Kartenaktionen Verkauf an einen Hafen Wenn Sie Baumwolle an einen noch nicht umgedrehten Hafen verkaufen möchten, muss eine durchgehende Transportverbindung von der Spinnerei zu diesem Hafen existieren. Es spielt keine Rolle, wem der Hafen gehört; dessen Besitzer kann die Benutzung nicht verweigern. Drehen Sie sowohl Ihre Baumwollspinnerei als auch den Hafen auf die Rückseite. Ziehen Sie Ihren Spielermarker auf der Leiste für Einkommen sofort um so viele Felder vorwärts, wie der Wert im goldfarbenen Kreis der Spinnerei angibt. Verfahren Sie analog mit dem Einkommensmarker des Spielers, dem der Hafen gehört. Sie müssen nicht an den nächstgelegenen Hafen verkaufen. Der Weg von Ihrer Baumwollspinnerei zum geplanten Hafen darf über einen anderen Hafen führen, der noch nicht auf die Rückseite gedreht wurde, oder auch über einen Auswärtigen Ort. Verkauf an den Fernen Markt Wenn Sie Baumwolle an den Fernen Markt verkaufen möchten, muss eine durchgehende Transportverbindung von der Spinnerei zu irgendeinem existierenden Hafen bestehen. (Als existierender Hafen zählt jeder Hafenmarker auf dem Plan, egal welche Seite oben liegt. Auch die drei Auswärtigen Orte zählen als existierende Häfen, was durch die dortigen Hafensymbole angezeigt wird.) Für jeden einzelnen Verkauf müssen Sie zunächst feststellen, ob auf dem Fernen Markt noch genug Nachfrage besteht. Decken Sie das oberste Plättchen des Stapels Ferner Markt auf und bewegen Sie dann den Baumwollmarker um so viele Felder auf der Leiste für Baumwollnachfrage nach unten, wie auf dem Plättchen angegeben. Falls der Marker das unterste Feld der Leiste noch nicht erreicht hat, ist Ihr Verkauf erfolgreich. Drehen Sie Ihre Spinnerei auf die Rückseite und erhöhen Sie Ihr Einkommen sofort um so viele Felder, wie der Wert im goldfarbenen Kreis der Spinnerei angibt. Erhöhen Sie Ihr Einkommen zusätzlich noch um die Anzahl der Felder, die links neben dem Baumwollmarker angegeben ist. Legen Sie das aufgedeckte Plättchen Ferner Markt anschließend verdeckt unter den Stapel. Falls der Baumwollmarker das unterste Feld der Leiste erreicht, ist die Nachfrage bereits gestillt, Sie können nichts mehr an den Fernen Markt verkaufen. In diesem Fall dürfen Sie Ihre Spinnerei nicht auf die Rückseite drehen. Entfernen Sie alle Plättchen Ferner Markt aus dem Spiel. Ihre Aktion endet sofort, Sie können keine weiteren Verkäufe mehr durchführen. An den Fernen Markt darf für den Rest der gesamten Periode niemand mehr Baumwolle verkaufen. In späteren Aktionen dürfen Sie aber immer noch Baumwolle an Häfen verkaufen, die noch nicht umgedreht wurden. Sie dürfen innerhalb einer Aktion mehrmals Baumwolle an den Fernen Markt verkaufen. Wenn Sie mehrere noch nicht umgedrehte Baumwollspinnereien besitzen, können Sie beispielsweise zunächst mehrmals über einen noch offenen Hafen an den Fernen Markt verkaufen. Dann verkaufen Sie einmal an den Hafen und drehen diesen auf die Rückseite. Und danach verkaufen Sie erneut über diesen Hafen an den Fernen Markt, bis die Nachfrage für Baumwolle erschöpft ist. Aktion 5: Kredit aufnehmen Eine Kreditaufnahme können Sie mit jeder beliebigen Karte durchführen. Die dafür gespielte Karte hat keinerlei Einfluss auf die Höhe Ihres Kredits. Sie können wahlweise 10, 20 oder 30 als Kredit von der Bank nehmen. Dafür müssen Sie pro 10 Kredit ihren Spielermarker auf der Leiste für Einkommen um eine Einkommensgruppe zurücksetzen. Eine Einkommensgruppe besteht aus mehreren Feldern gleicher Farbe. Ihr Einkommen verringert sich also um 1 für je 10, die Sie nehmen. Dafür müssen Sie diesen Kredit aber nie zurückzahlen. Ein Einkommensmarker kann niemals tiefer als - 10 sinken. Achtung: Es ist nicht mehr möglich, einen Kredit aufzunehmen, nachdem der Zugstapel in der Eisenbahnperiode aufgebraucht ist. Beispiel: Sie nehmen einen Kredit über 30 auf. Dafür müssen Sie ihren Einkommensmarker um drei Einkommensgruppen nach hinten setzen. 13

14 industriemarker industriemarker Jeder Industriemarker darf nur auf einem Feld mit dem entsprechenden Symbol gebaut werden. Für einen solchen Bau müssen Sie die Aktion Industrie bauen wählen (siehe Aktion 1: Industrie bauen, Seite 8). Es ist wichtig für Sie, dass Ihre Industriemarker auf die Rückseite umgedreht werden. Dadurch erhöhen Sie sofort Ihr Einkommen, und Sie erhalten am Ende einer Periode Siegpunkte. Sie müssen selbst darauf achten, dass Sie Ihr Einkommen um den im Goldkreis angezeigten Betrag erhöhen, sobald einer Ihrer Marker umgedreht wird. Jeder Industriemarker kann nur einmal umgedreht werden. Beispiel: Sie haben gerade einen Industriemarker umgedreht, auf dessen Rückseite sich ein Goldkreis mit dem Wert 5 befindet. Sie bewegen Ihren Spielermarker auf der Leiste für Einkommen um 5 Felder nach vorne. Hinweis: Industriemarker mit Technologiestufe 2 oder höher, die Sie bereits während der Kanalperiode bauen, bringen Ihnen zweimal Siegpunkte ein; sowohl am Ende der Kanalperiode als auch am Ende der Eisenbahnperiode sofern Sie nicht überbaut werden. Baumwollspinnereien Um eine Baumwollspinnerei auf die Rückseite zu drehen, müssen Sie die Aktion Baumwolle verkaufen wählen. Sie verkaufen entweder an einen Hafen, der noch nicht umgedreht wurde, oder an den Fernen Markt (siehe Aktion 4: Baumwolle verkaufen, Seite 12). Baumwollspinnereien produzieren Baumwolle, und dies wird symbolisiert durch das Umdrehen des Markers beim Verkauf der Baumwolle. Frühe Baumwollspinnereien wurden mit Wasserkraft betrieben, deshalb benötigen Sie für den Bau von Spinnereien mit Technologiestufe 1 keine Kohle. Später wurden Dampfmaschinen eingesetzt, weshalb Sie ab Technologiestufe 2 Kohle benötigen. Und mit zunehmendem Fortschritt wurde auch Eisen eingesetzt. Häfen Ein Hafen wird auf die Rückseite gedreht, wenn ein Spieler Baumwolle dorthin verkauft. Der Hafen muss nicht demselben Spieler gehören wie die Baumwollspinnerei, die dorthin verkauft. Sie können Baumwolle auch über einen Hafen an den Fernen Markt verkaufen. Dadurch wird der Hafen nicht umgedreht (siehe Aktion 4: Baumwolle verkaufen, Seite 12). Kohlebergwerke Kohlebergwerke sind Quellen für Kohlequader. Wenn Sie ein Kohlebergwerk bauen, dann legen Sie so viele Kohlequader darauf, wie links oben auf dem Marker im kleinen schwarzen Kästchen angegeben ist. Sie drehen ein Kohlebergwerk auf die Rückseite, sobald der letzte Kohlequader davon genommen wird. Spätere Kohlebergwerke mit höherer Technologiestufe erfordern Eisen, was den Gebrauch von Dampfpumpen repräsentiert, damit die Kohleschächte tiefer getrieben werden können. Schiffswerften Schiffswerften produzieren Schiffe, und dies wird symbolisiert durch einen sofortigen Verkauf. Wenn Sie eine Schiffswerft bauen, drehen Sie diese sofort auf die Rückseite. Zu Spielbeginn verfügen Sie über Schiffswerften mit Technologiestufe 0, welche Sie nicht bauen dürfen. Sie müssen diese entwickeln, um Schiffswerften mit Technologiestufe 1 bauen zu können (siehe Aktion 3: Entwickeln, Seite 12). In der Kanalperiode können Sie nur eine Schiffswerft mit Technologiestufe 1 bauen, und zwar in Liverpool. (Es gibt während der Kanalperiode keine Möglichkeit, das für den Bau benötigte Eisen nach Barrow-in-Furness oder Birkenhead zu bringen.) In der Eisenbahnperiode können Sie nur Schiffswerften mit Technologiestufe 2 bauen. Außer in Liverpool ist nun auch der Bau in Barrow-in-Furness und Birkenhead möglich. Voraussetzung dafür ist, dass eine Eisenbahn dorthin führt, um die für den Bau nötige Kohle zu liefern. Eisenhütten Eisenhütten sind Quellen für Eisenquader. Wenn Sie eine Eisenhütte bauen, dann legen Sie so viele Eisenquader darauf, wie links oben auf dem Marker im kleinen orangefarbenen Kästchen angegeben ist. Sie drehen eine Eisenhütte auf die Rückseite, sobald der letzte Eisenquader davon genommen wird. Eisenhütten produzieren kein Roheisen, sondern repräsentieren die Produktion von Dampfmaschinen, Werkzeugen, Baumaterial usw. Deshalb wird Eisen auch zur Entwicklung benötigt, denn der Einsatz von eisernen Maschinen ist Grundlage der Technologie in dieser Zeit. 14

15 Taktische Hinweise Taktische Hinweise Ihr Ziel ist es, die meisten Siegpunkte zu bekommen. Siegpunkte erhalten Sie für Industrien, die auf die Rückseite gedreht wurden, und für gebaute Transportverbindungen. Der Schlüssel zum Sieg besteht darin, Industriemarker zu bauen, die im Laufe des Spiels umgedreht werden. Wenn Sie eine Baumwollspinnerei bauen, produziert diese sofort Baumwolle, doch sie hat noch keinen Abnehmer gefunden. Ein Hafen ist ein potenzieller Abnehmer. Sie können eine Baumwollspinnerei umdrehen, wenn Sie zugleich auch einen Hafen umdrehen oder an den Fernen Markt verkaufen können. Dieser Vorgang repräsentiert nicht einen einmaligen Verkauf, sondern sie produzieren nun kontinuierlich und verkaufen immer an diesen Hafen. Aus diesem Grund erhöht sich ihr Einkommen dauerhaft. Kohlebergwerke und Eisenhütten haben Rohstoffe zu verkaufen. Sobald alle Rohstoffquader von einem dieser Marker entfernt wurden, drehen Sie den Marker um und erhöhen dauerhaft Ihr Einkommen. Das repräsentiert, dass Sie kontinuierlich Rohstoffe produzieren und sofort wieder verkaufen. Das Spiel dreht sich um Angebot und Nachfrage. Versuchen Sie, Industrien zu bauen, von denen Sie wissen, dass Nachfrage danach besteht. Andernfalls vergeuden Sie vielleicht Ihr Geld und Ihre Aktionen. Die Nachfrage nach Baumwolle hängt von der Anzahl der gebauten Häfen sowie vom Fernen Markt ab, welcher zwei bis sechs mögliche Verkäufe zulässt. Umgekehrt hängt die Nachfrage nach Häfen von den Baumwollspinnereien ab. Falls viele gebaute Baumwollspinnereien noch nicht auf die Rückseite gedreht wurden, dann bauen Sie Häfen! Der Besitzer der Spinnerei erhält zwar durch den Verkauf mehr Geld als Sie, aber dafür sparen Sie eine Aktion. Die Nachfrage nach Eisen hängt davon ab, wie oft Spieler ihre Technologien entwickeln. Da Sie beim Entwickeln selbst wählen können, woher Sie das benötigte Eisen nehmen, können Sie Ihre eigene Nachfrage für Eisen schaffen. Die Kohlenachfrage ist zu Beginn des Spiels eher gering, steigt aber im Spielverlauf stark an und wird während der Eisenbahnperiode riesig. Es kann sehr sinnvoll sein, am Ende der Kanalperiode ein Kohlebergwerk zu bauen, um zu Beginn der Eisenbahnperiode bereits ein Kohlebergwerk im Spiel zu haben, auf dem sich noch Kohle befindet. (Beachten Sie, dass dieses Kohlebergwerk mindestens Technologiestufe 2 haben muss, da es sonst am Ende der Kanalperiode vom Plan genommen wird.) Achten Sie auch auf die Nachfrageleisten für Kohle und Eisen. Falls dort einige Rohstoffe gekauft wurden und leere Felder existieren, können Sie durch den Bau der entsprechenden Industrie einen zusätzlichen Profit machen. Denn dann füllen Sie die leeren Felder der Nachfrageleiste sofort mit den frischen Rohstoffen auf. (Beachten Sie, dass ein Kohlebergwerk dazu mit einem Hafen verbunden sein muss.) Dafür erhalten Sie Bargeld aus der Bank, keine Einkommenserhöhung. Die Karten sind zu einem gewissen Grad nebensächlich. Im frühen Stadium einer Periode sollten Sie in der Lage sein, annähernd jeden Industrietyp zu bauen. Eventuell haben Sie keine vollständige Kontrolle darüber, an welchem Ort Sie bauen können, aber das ist meist nicht allzu schlimm. Überlegen Sie sich, welche Industrie Sie gerne bauen würden, und dann schauen Sie, ob Sie Karten haben, die Ihnen das ermöglichen. Mitunter müssen Sie ein wenig vorausplanen und einen Bau zurückstellen, bis Sie einige Transportverbindungen gebaut haben. Vergessen Sie nicht, Ihre Technologien zu entwickeln. Spielanfänger machen das oft eher selten. Es kann beispielsweise sinnvoll sein, einige Stufe 2-Industrien schon während der Kanalperiode zu bauen, da es Ihre Position für die Eisenbahnperiode verbessert. (Zur Erinnerung: Am Ende der Kanalperiode werden alle Industrien mit Technologiestufe 1 vom Plan entfernt.) Betrachten Sie es als eine Vergrößerung Ihres verfügbaren Lands, die Ihnen mehr Flexibilität in der Eisenbahnperiode ermöglicht. Wie Sie auf der Tabelle mit den Details der Industriemarker sehen können, erhalten Sie für höhere Technologiestufen mehr Siegpunkte. Geld ist sehr wichtig. Alle Marker kosten Geld, um sie bauen zu können. Sie werden schnell kein Geld mehr haben und gezwungen sein, einen Kredit aufzunehmen. Diese Situationen können Sie vermeiden, indem Sie Ihr Einkommen so schnell wie möglich erhöhen. Eine gute Möglichkeit dazu besteht im Bau von Baumwollspinnereien und Häfen, die Sie anschließend zum Baumwollverkauf verwenden. Mit höherem Einkommen erhalten Sie in jeder Spielrunde mehr Geld. Sollten Sie dann später Kredite aufnehmen, rutschen Sie nicht in den negativen Einkommensbereich. Impressum Spielentwicklung: Martin Wallace Illustrationen: Peter Dennis Titelillustration der deutschen Ausgabe: Eckhard Freytag Grafikdesign: Solid Colour Bearbeitung der deutschen Anleitung: Thygra Spiele-Agentur (www.thygra.de) Satz und Layout der deutschen Ausgabe: Christine Conrad, Hans-Georg Schneider Spieltester: die üblichen Tausende, darunter Simon Bracegirdle, Andy Ogden, Don Oddy, Chris Boote, Martin Hair, James Hamilton, Dave Norman, Jerry Elsmore, Geoff Brown sowie zahlreiche Besucher des StabCon, BayCon, MidCon, der UK Expo und der Konferenz der Kriegsspieler. Spezieller Dank an Julia Bryan, Rik Falch, Torben Sherwood, Jerry Elsmore, Ferdinand Köther und Dave Norman. Pegasus Spiele, Straßheimer Str. 2, Friedberg, unter Lizenz von FRED Distribution, Inc. der deutschen Ausgabe 2008 bei Pegasus Spiele GmbH. Alle Rechte vorbehalten

16 Kurzübersicht Phasen einer Periode I. Kartenverteilung II. Spieleraktionen A. Einkommen kassieren B. Karten spielen - Industrie bauen - Transportverbindung bauen - Entwickeln - Baumwolle verkaufen - Kredit aufnehmen C. Spielerreihenfolge bestimmen D. Handkarten auffüllen III. Siegpunkte IV. Ende der Periode Ablauf der Aktion Industrie bauen a) eine passende Karte spielen, die Ihnen den Bau dort erlaubt b) das Industriesymbol des geplanten Baufeldes überprüfen c) Kohle an diesen Ort bringen, falls erforderlich d) Eisen vom Plan entfernen, falls erforderlich e) die vollen Baukosten für den Marker zahlen Regeln, die man leicht vergisst Entfernen Sie die korrekte Kartenanzahl zu Beginn einer Periode. Spielen Sie in der ersten Runde der Kanalperiode nur eine Karte. Achten Sie beim Bau eines Industriemarkers darauf, ob er in dieser Periode überhaupt gebaut werden darf. Überprüfen Sie beim Bau eines Kohlebergwerks oder einer Eisenhütte, ob Sie Rohstoffquader auf die entsprechende Nachfrageleiste setzen müssen. Für jeden Marker, den Sie beim Entwickeln entfernen, müssen Sie einen Eisenquader vom Plan entfernen. Legen Sie das Geld für alle Ausgaben nicht in die Bank, sondern auf das Ausgabenfeld Ihrer Farbe. Sie dürfen Ihre eigenen Industriemarker überbauen. Unter Umständen dürfen Sie Kohlebergwerke und Eisenhütten Ihrer Mitspieler überbauen, sofern keine Kohle bzw. kein Eisen mehr verfügbar ist. Sie können zwei Aktionen miteinander kombinieren, um an einem beliebigen Ort zu bauen. Sobald der Marker auf der Leiste für Baumwollnachfrage das unterste Feld erreicht, kann in dieser Periode niemand mehr an den Fernen Markt verkaufen. Der finanzielle Bonus für den Verkauf von Baumwolle an den Fernen Markt wird nicht in bar ausgezahlt, sondern erhöht das Einkommen. Die virtuelle Verbindung nach Birkenhead dient nur dazu, einen Industriemarker mit einer Industriekarte bauen zu dürfen. Sie kann nicht für andere Zwecke benutzt werden. Entfernen Sie am Ende der Kanalperiode alle Kanäle und Industriemarker mit Technologiestufe 1 vom Spielplan. Während der Kanalperiode dürfen Sie maximal einen Industriemarker pro Ort besitzen. In der Eisenbahnperiode entfällt diese Beschränkung. Sie dürfen keinen Kredit mehr aufnehmen, sobald in der Eisenbahnperiode der Zugstapel aufgebraucht ist. Am Ende der Eisenbahnperiode erhalten Sie 1 Siegpunkt pro 10 Bargeld in Ihrem Besitz. Details der Industriemarker Baumwollspinnerei wird umgedreht, wenn... Kosten Technologiestufe Einkommen Siegpunkte Kohle? Eisen? Periode Anzahl... sie an einen nicht umgedrehten Hafen oder an den Fernen Markt verkauft nur Kanal ü ü ü ü ü 3 Hafen wird umgedreht, wenn... Kosten Technologiestufe Einkommen Siegpunkte Kohle? Eisen? Periode Anzahl... eine Baumwollspinnerei dorthin verkauft nur Kanal Kohlebergwerk wird umgedreht, wenn... Kosten Technologiestufe Einkommen Siegpunkte Kohle? Eisen? Periode Anzahl Rohstoffquader... der letzte Kohlequader davon entfernt wird nur Kanal ü ü 2 5 Eisenhütte wird umgedreht, wenn... Kosten Technologiestufe Einkommen Siegpunkte Kohle? Eisen? Periode Anzahl Rohstoffquader... der letzte Eisenquader davon entfernt wird ü nur Kanal ü ü ü 1 6 Schiffswerft wird umgedreht, wenn... Kosten Technologiestufe Einkommen Siegpunkte Kohle? Eisen? Periode Anzahl... sie gebaut wird. 0 entfällt entfällt entfällt entfällt entfällt keine ü ü Kanal ü ü Eisenbahn 2 16

Deutsche Regeln. Rückseite. Baukosten. Kann nur in der. Eisenbahnperiode. gebaut werden. Erfordert Kohle

Deutsche Regeln. Rückseite. Baukosten. Kann nur in der. Eisenbahnperiode. gebaut werden. Erfordert Kohle Deutsche Regeln Einleitung Willkommen im Lancashire des achtzehnten Jahrhunderts. Die Welt ändert sich gerade von einem Zustand, den wir fast noch mittelalterlich nennen würden, zu dem, den wir als Moderne

Mehr

Spielmaterial. Spielvorbereitung

Spielmaterial. Spielvorbereitung Caylus Magna Carta - Einsteigerregeln Ein Spiel von William Attia - Illustrationen von Arnaud Demaegd - Graphiken von Cyril Demaegd Übersetzung von Birgit Irgang - FAQ und Forum : http://www.ystari.com

Mehr

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken

Spielvorbereitung. Spielablauf. 2. Neue Kärtchen aufdecken Spielvorbereitung Der Spielplan wird in der Mitte ausgelegt. Der Epochenstein wird auf sein Feld der 1. Epoche gesetzt. Jeder bekommt 4 Taler. Das Geld der Spieler bleibt stets gut sichtbar. Der Rest wird

Mehr

Regeln der zweiten Auflage

Regeln der zweiten Auflage Regeln der zweiten Auflage B Überblick über Age of Industry Denjenigen von euch, die schon das Warfrog-Spiel Brass gespielt haben, werden die meisten Regeln dieses Spiels bekannt vorkommen. Wer noch nicht

Mehr

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese

Freitag Version 42. ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Freitag Version 42 ein Spiel für (2)3-5 SpielerInnen von Friedemann Friese Spielmaterial: 5 Aktiensorten mit je 25 Markern (grün, rot, blau, gelb, lila) 5 andere Marker in den gleichen Farben als Aktienpreise.

Mehr

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte.

Spielmaterial. 16 Trambahnkarten 5x Pferdebahn (Wert: 2), 4x Dampfbahn (Wert: 3) und 7x elektrische Bahn (Wert: 4) Wert Siegpunkte. München zum Ende des 19. Jahrhunderts: Die neu eingeführte Trambahn ist erfolgreich und soll weiter ausgebaut werden. Neue Linien werden errichtet, Haltestellen angelegt und auf den bestehenden Linien

Mehr

Oregon - Der Weg nach Westen war weit... Spielmaterial

Oregon - Der Weg nach Westen war weit... Spielmaterial regel oregon :Layout 1 18.09.2007 16:56 Uhr Seite 1 EIN S PIEL VON Å SE & HENRIK B ERG Wir schreiben das Jahr 1846. Tagelöhner, Revolverhelden, Pioniere und ganze Familien haben sich aufgemacht, ihr Glück

Mehr

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren.

Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Ein Spiel von Louis & Stefan Malz für 2-4 Personen ab 12 Jahren. Japan in der Zeit von 1603 bis 16: Die Position des Kaisers ist schwach. An seiner Stelle herrscht mit strenger Hand ein Shogun der Tokugawa

Mehr

Das Königreich Salomos

Das Königreich Salomos Das Königreich Salomos König Salomo herrschte während eines goldenen Zeitalters des Friedens und des Wohlstands über Israel. In dieser Zeit initiierte er einige legendäre Bauvorhaben. Als einer von Salomos

Mehr

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten.

Michael Schacht. Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. Michael Schacht Ein Spiel für 2-4 Expeditionsleiter ab 8 Jahren, Spieldauer ca. 60 Minuten. SPIELMatErIaL 1 Spielplan mit Afrikakarte 2 Bücher Buch 30 Abenteuerkarten (15x weißer Rahmen, 15x brauner Rahmen)

Mehr

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle

Aktionsfelder. 1 Pfeffermühle Was wäre die weltberühmte indische Küche ohne ihre exotischen Gewürze! In Mumbai aber sind die Gewürzpreise explodiert. Alle Köche sind in heller Aufregung. Da hilft nur noch ein Besuch bei Rajive auf

Mehr

Das Spiel zum Film 1

Das Spiel zum Film 1 Das Spiel zum Film Unserem Ritter Rost stehen drei gefährliche Abenteuer bevor. Er muss ein Turnier erfolgreich bestehen, einen Drachen besiegen und seine Freundin, das Burgfräulein Bö, aus den Fängen

Mehr

Manager. von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen. Spielanleitung

Manager. von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen. Spielanleitung Manager von Peter Pfeifer, Waltraud Pfeifer, Burkhard Münchhagen Spielanleitung Manager Ein rasantes Wirtschaftsspiel für 3 bis 6 Spieler. Das Glück Ihrer Firma liegt in Ihren Händen! Bestehen Sie gegen

Mehr

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE

2-6 12+ 120 Min. Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de. Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG. und FUNKENSCHLAG DELUXE Nur spielbar mit FUNKENSCHLAG und FUNKENSCHLAG DELUXE Art.Nr.: 24.10.02 Made in Germany Copyright 2015 www.2f-spiele.de 4 260300 450356 Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Enthält verschluckbare

Mehr

Spielmaterial und Spielaufbau

Spielmaterial und Spielaufbau Ein Spiel für 2-5 Spieler, ab 8 Jahren, mit ca. 30 Minuten Spieldauer. Spielmaterial und Spielaufbau 1 Spielplan, 15 Bauern aus Holz (je 3 in den Farben blau, gelb, grün, rot, schwarz), 5 Bauernhöfe, 25

Mehr

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben

36 Entdeckerkarten, je 6 von jedem Entdecker. Vorderseiten 63 Geldkarten, je 7 x die Werte 1-9. 36 Schiffe aus Holz, je 6 in 6 Farben Spielregel M A G E L L A N - Ein spannendes, taktisches Versteigerungsspiel für 3-6 Spieler ab 12 Jahren Wir befinden uns in der Zeit der großen Entdecker zur See. Marco Polo, Vasco da Gama, Christoph

Mehr

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter!

Rüdiger Dorn. Das Zocken bis zum letzten Würfel geht weiter! Rüdiger Dorn SPIELMATERIAL 8 gelbe Würfel 8 graue Würfel 10 violette Würfel 2 weiße Würfel 7 größere Würfel 33 Spielkarten: 1 Übersichts- bzw. Ablagekarte 5 100.000 $-Geldkarten 1 Karte Einarmiger Bandit

Mehr

Spielmaterial. Spielidee

Spielmaterial. Spielidee von Thomas Pauli Spieler: 2 6 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten Spielmaterial 150 Zahlenkarten, 15 Joker je 15x mit den Zahlen 1-10 Spielidee Jeder Spieler bekommt einen Stapel mit 20 Karten.

Mehr

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER

8 + Wer hat zuerst ne Million? INHALT ALTER INHALT BRAND Spielvorbereitung.... 4 C Das berühmte Spiel um den großen Deal C Spielfiguren & Spielgeld... 5 Machen Sie eine Million..................................... 6 & 7 LOS-Feld & Spielfigur aufwerten...

Mehr

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2

Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Das geniale Spiel Spaß = Gewinnen x Mitspieler 2 Für 24 Spieler ab 10 Jahren Worum geht s? Runde für Runde bietet ihr mit euren Karten um begehrte Dinge (sogenannte Haben will -Karten) für Sheldon, Leonard,

Mehr

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren

Spielziel. Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Ein Spiel für 2-4 Städteplaner ab 12 Jahren Die Spieler entwickeln eine ländliche Gegend. Sie beginnen zu Zeiten der industriellen Revolution und führen die Entwicklung bis in die Gegenwart fort. Sie lenken

Mehr

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor.

Inhalt. Spielidee. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten. 7 Agentenfiguren. 1 Tresor. von Wolfgang Kramer Spieler: 2-7 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 45 Minuten 7 Agentenfiguren Inhalt 1 Tresor 7 Wertungssteine 7 Agentenkarten 1 Würfel 1 Spielplan 26 Top Secret-Karten Spielidee

Mehr

Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren

Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren Ein pfiffiges Legespiel in traumhafter Inselwelt für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren Südsee klarblaues Wasser umfließt zahlreiche Inseln, die mit einem Netzwerk aus Stegen verbunden sind. Hier tummeln sich

Mehr

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren.

Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Ein Spiel für 2-3 goldhungrige Spieler ab 8 Jahren. Gold! Gold! Nichts als Gold, soweit das Auge reicht. So ein Goldesel ist schon was Praktisches. Doch Vorsicht: Die störrischen Viecher können einem auch

Mehr

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713

von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 von Marsha J. Falco amigo-spiele.de/04713 Das Würfelspiel zum beliebten Klassiker! Spieler: 2 4 Personen Alter: ab 8 Jahren Dauer: ca. 35 Minuten Form 42 SET-Würfel 1 Spielplan 1 Stoffbeutel Inhalt Anzahl

Mehr

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN

FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN FÜR 2 BIS 4 SPIELER AB 8 JAHREN Inhalt 104 Zutatenkarten (11 Sorten: 2, 2, 3, 3, 4, 4, 5, 5, 6, 8, 10) Ziel Ziel des Spieles ist es, drei Zutaten zu komplettieren und so als Erster sein Experiment erfolgreich

Mehr

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren

Spielziel. Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Ein Spiel von Matthias Cramer für 2-5 Personen ab 10 Jahren Anno 1413 Der neue König von England Henry der V. von Lancaster verfolgt ehrgeizige Pläne: Die Einigung Englands und die Eroberung der französischen

Mehr

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar

Spielidee. Spielplan. Tipplinien für Variante Tipps; diese Linien stellen keine eigenen Felder dar Spielanleitung Ein Spiel von Wolfgang Kramer Dampf zieht über den Asphalt. Die Motoren der Boliden dröhnen. Es riecht nach Gummi und verbranntem Benzin. Hitze durchzieht die Cockpits und erschwert den

Mehr

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern

www.wiesl.net SPIELPLAN: weisser Raster mit 36 eingezeichneten Feldern HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat. Schwarz/weiss oder Farbdruck. (Das Spielmaterial sieht in Farbe natürlich schöner aus.) Spielfiguren

Mehr

für 2-4 Spieler, 30 Min.

für 2-4 Spieler, 30 Min. für 2-4 Spieler, 30 Min. Du bist ein Monarch, genau wie deine Eltern zuvor Regent eines netten kleinen Königreiches mit Flüssen und immergrünen Ländereien. Doch anders als deine Vorfahren hast du Hoffnungen

Mehr

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE

SPIELIDEE SPIELMATERIAL. Wilko Manz SPIELIDEE Wilko Manz New York, in den 30-er Jahren. Der Bauboom befindet sich auf seinem Höhepunkt. Vor allem entlang der berühmten Fifth Avenue schießt ein Hochhaus nach dem anderen aus dem Boden. Doch welches

Mehr

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt

Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Wolfgang Kramer & Hartmut Witt Sie sind ein bekannter Baumeister im Mittelalter. Sie beschäftigen Meister, Vorarbeiter, Gesellen und Lehrlinge, erwerben Bauaufträge und errichten mit ihrem Team Gebäude.

Mehr

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron

Zug um Zug zum Eisenbahnbaron. Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Zug um Zug zum Eisenbahnbaron Spieler: 2-6 Alter: ab 12 Jahren Dauer: ca. 90 Min Inhalt: Spielidee und Inhalt...2 Spielvorbereitung...4 Das Schienennetz...6 Die vier Schienenarten...6

Mehr

Spielvorbereitung: Alle Edelsteine kommen in den Beutel. Die Karten werden wie folgt verteilt:

Spielvorbereitung: Alle Edelsteine kommen in den Beutel. Die Karten werden wie folgt verteilt: Die Zwerge machen sich zusammen mit dem frischgebackenen Meisterdieb Bilbo auf zum Berg Erebor, in dem sich Smaugs Drachenhort befindet. Auf dem Weg lauern viele Gefahren und ein Gegner nach dem anderen

Mehr

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften

Einführung. Die Eisenbahnwürfel. Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften Spielmaterial 2 Einführung Die Spieler sind Investoren, die durch den Erwerb von Aktien Direktoren von Eisenbahngesellschaften werden, was Ihnen das Bauen von Bahnhöfen ermöglicht. Alle Investoren können

Mehr

Spielmaterial. Spielziel. Spielvorbereitung. Spielablauf

Spielmaterial. Spielziel. Spielvorbereitung. Spielablauf Ein pfiffiges Legespiel für 2 bis 5 Spieler ab 8 Jahren von Klaus-Jürgen Wrede Die südfranzösische Stadt Carcassonne ist be - rühmt für ihre einzigartige Befestigungskunst aus der Zeit der Römer und der

Mehr

H_XT[\PcTaXP[ von Stefan Dorra. Spieler: 3 5 Personen Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten

H_XT[\PcTaXP[ von Stefan Dorra. Spieler: 3 5 Personen Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten von Stefan Dorra Spieler: 3 5 Personen Alter: ab 10 Jahren Dauer: ca. 30 Minuten H_XT[\PcTaXP[ 75 Spielkarten mit den Werten 1 15 in den Farben Rot, Gelb, Grün, Blau und Violett 27 Siegel (5x rot, 3x gelb,

Mehr

Spielvorbereitung und Übersicht

Spielvorbereitung und Übersicht Spielvorbereitung und Übersicht Spielmaterial: 1 Spielplan 5 Zauberbücher 5 Lesezeichen 87 Abenteuerkarten 28 Schatzkarten 1 Almanach, 40 Geldtaler 5 Reihenfolgemarker 5 Spielfiguren 1 Magie-Level-Marker

Mehr

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER

WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER E I N S P I E L V O N WOLFGANG KRAMER U N D HORST-RAINER RÖSNER Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren. Spieldauer 60-120 Minuten. S I E S I N D E I N A N G E S E H E N E R K AU F M A N N im Mittelmeerraum des 15.

Mehr

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS

SOll1) INHALT ZIEL DES SPIELS INHALT 1 Spielplan Der Spielplan zeigt einen Stadtausschnitt mit dreizehn Vierteln. Davon sind elf mit Zahlen gekennzeichnet, die den Wert der einzelnen Stadtviertel in Mio. $ angeben.... Die zweiubrigenviertel

Mehr

Ein Spiel für 2 4 Spieler

Ein Spiel für 2 4 Spieler Ein Spiel für 2 4 Spieler Inhalt 1.0 Einführung 2.0 Spielmaterial 3.0 Spielziel 4.0 Spielvorbereitungen 5.0 Spielablauf 6.0 Spielende und Wertung 7.0 Glossar der Spielkarten 1.0 Einführung Colonialism

Mehr

S p i e l a n l e i t u ng

S p i e l a n l e i t u ng E N E R G E T I C A S p i e l a n l e i t u ng Vorwort: Die heutigen, großen Stromerzeuger bilden die Atomkraftwerke und Erdöl- bzw. Kohlekraftwerke. Sie erzeugen Strom durch den Einsatz von fossilen Brennstoffen.

Mehr

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren

1. Das Grundspiel Ziel des Spiels. Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Inhalt: 1 Spielplan, 34 Gängekarten, 24 Bildkarten, 4 Spielfiguren Ravensburger Spiele 26 534 3 Ein Spiel für 2-4 Spieler ab 7 Jahren Autor: Max J. Kobbert Illustration: Joachim Krause, illuvision Design:

Mehr

Mit den Börsenregeln werden auch zwei, drei, vier, fünf und sechs Spieler Spaß mit diesen Plänen haben. Steckenbesitzmarker.

Mit den Börsenregeln werden auch zwei, drei, vier, fünf und sechs Spieler Spaß mit diesen Plänen haben. Steckenbesitzmarker. Steam Barons ist eine Erweiterung für das Spiel Steam. Der doppelseitige Spielplan zeigt die Osthälfte der USA und Teile Kanadas auf einer und Nordengland auf der anderen Seite. Diese Pläne können mit

Mehr

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten

EINLEITUNG SPIELIDEE SPIELMATERIAL. 2-5 Spieler ab 10 Jahren Spieldauer 40-60 Minuten EINLEITUNG Geschäftiges Treiben herrscht im Basarviertel von Istanbul. Kaufleute eilen mit ihren Gehilfen durch die engen Gassen und versuchen stets, ihren Konkurrenten eine Nasenlänge voraus zu sein.

Mehr

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden.

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden. LeJardin Inhalt: Spielvorbereitung Versteigerung Beispiel Wertung Geld (leihen) Autor: Günter Cornett Grafik: Sabine Mielke Spielende Taktiktips LeJardin ist ein taktisches Versteigerungsspiel für 2-5

Mehr

In 10 Phasen zum Sieg! Spielmaterial. Spielvorbereitung

In 10 Phasen zum Sieg! Spielmaterial. Spielvorbereitung In 10 Phasen zum Sieg! Alle Phasen - das sind Kombinationen bestimmter Karten - sind verschieden. Und sie werden von Durchgang zu Durchgang schwieriger. Und nur, wer eine Phase erfolgreich auslegen konnte,

Mehr

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial

11. 12. 10. material und Aufbau. material und Aufbau. Spielmaterial material und Aufbau. Der Spielplan wird in die Tischmitte gelegt. Die 50/00er-Punktekarten werden neben die 50 der Zählleiste gelegt. Spielmaterial material und Aufbau Spielplan Startspielermarker (Sanduhr)

Mehr

Sébastien Dujardin. Spielregel

Sébastien Dujardin. Spielregel Sébastien Dujardin Spielregel Als Anführer einer antiken Zivilisation erkundest du unbekannte Länder und baust dir ein Imperium auf. Gründe neue Städte, errichte Gebäude, baue Rohstoffe ab und erschließe

Mehr

SCENARIO UND SPIELZIEL SPIELMATERIAL SPIELVERLAUF SPIELVORBEREITUNG. 55 Waren- und Kamelkarten. 38 Waren-Chips. 3 Exzellenz-Siegel KARTEN ABLEGEN

SCENARIO UND SPIELZIEL SPIELMATERIAL SPIELVERLAUF SPIELVORBEREITUNG. 55 Waren- und Kamelkarten. 38 Waren-Chips. 3 Exzellenz-Siegel KARTEN ABLEGEN SCENARIO UND SPIELZIEL Jaipur... Zu gerne möchtest Du Hoflieferant des Maharadschas werden, ein Privileg, das Du nur erhältst, wenn Du am Ende jeder Woche (Runde) reicher als Dein Konkurrent bist. Um dahin

Mehr

WHO IS LU? KURZBESCHRIEB. Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring SPIELINHALT

WHO IS LU? KURZBESCHRIEB. Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring SPIELINHALT WHO IS LU? Ein Spiel von Simon Stirnemann Illustration: Rahel Nicole Eisenring KURZBESCHRIEB Jemand der Mitspielenden ist Lu. Aber nur eine einzige die eingeweihte Person weiß, wer Lu ist. Die anderen

Mehr

Spielmaterial. - das Tableau der Wabash Eisenbahngesellschaft. Die Landkarte zeigt verschiedene Arten Spielfelder:

Spielmaterial. - das Tableau der Wabash Eisenbahngesellschaft. Die Landkarte zeigt verschiedene Arten Spielfelder: Der industrielle Aufschwung Amerikas ist ohne die Eisenbahn nicht denkbar. Das riesige Land konnte nur erschlossen werden, weil benötigtes Material mit der Eisenbahn über lange Strecken transportiert wurde.

Mehr

Stefan Risthaus. Ein Kartenspiel für 2-6 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 20 Minuten

Stefan Risthaus. Ein Kartenspiel für 2-6 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 20 Minuten Stefan Risthaus Ein Kartenspiel für -6 Spieler ab 0 Jahren, Spieldauer ca. 0 Minuten Spielidee Die reiche Hansestadt Visby sieht sich immer wieder Angriffen der neidischen Landbevölkerung ausgesetzt. Als

Mehr

Übersicht. Kupferpreis für die folgende Spielrunde wird auf zufällige Weise festgelegt. Spieler ihre abgebauten Kupfer- und Zinnerze verkaufen.

Übersicht. Kupferpreis für die folgende Spielrunde wird auf zufällige Weise festgelegt. Spieler ihre abgebauten Kupfer- und Zinnerze verkaufen. Tinners Trail Das Spiel Tinners' Trail ist im Cornwall des frühen neunzehnten Jahrhunderts angesiedelt und dreht sich um die Kupfer- und Zinnbergbauindustrie, durch welche diese Grafschaft berühmt wurde.

Mehr

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel

Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel Die Prinzen von Machu Picchu: Spielregel SPIELMATERIAL Holzteile: 1 Zeitmarker (orange) 8 achteckige Opfersteine (hellgrau) Waren: 38 Lamas, 28 Coca, 28 Keramik, 28 Tuch Material der Spieler (in 5 Farben):

Mehr

Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei

Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei pielmodi Zu Beginn des Spiels wählen die Spieler einen der drei folgenden Spielmodi aus: Ultimate Sortiere die Charakterkarte Archivar aus. Sie wird im Ultimate-Modus nicht verwendet. Mische alle übrigen

Mehr

Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren. GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß.

Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren. GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß. Ein Brettspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahren GLÜCK AUF ist der traditionelle deutsche Bergmannsgruß. ESSEN, Ende des 19. Jahrhunderts: Solarenergie und Ökostrom sind noch reine Zukunftsmusik. Stattdessen

Mehr

Hier zählt nur das Eine!

Hier zählt nur das Eine! Hier zählt nur das Eine! Nämlich Kohle, Kies und Knete. Zaster, Piepen und Mäuse. Ob mit Immobilien, Aktien oder Gold, es gibt viele Möglichkeiten, den Rubel rollen zu lassen. Wer ist der größte Geschäftemacher

Mehr

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler?

FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? FAQ Spielvorbereitung Startspieler: Wer ist Startspieler? In der gedruckten Version der Spielregeln steht: der Startspieler ist der Spieler, dessen Arena unmittelbar links neben dem Kaiser steht [im Uhrzeigersinn].

Mehr

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen

Übersicht. Reiner Knizias. Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Reiner Knizias Übersicht Die Spieler sind Einkäufer für verschiedene Handelshäuser zur Zeit der berühmten florentinischen Familie der Medicis. Es herrscht ein scharfer Konkurrenzkampf, aber gleichzeitig

Mehr

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG

ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG ANLEITUNG! Zum Reichwerden - oder auch nicht! SPIELAUSSTATTUNG Was? So viel für so wenig Geld! l Spielplan mit 31 Feldern; jedes für einen Tag des Monats 6 Spielfiguren 16 Karten "Sonderangebot" 16 Karten

Mehr

Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten

Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten Für 2 5 Spieler Ab 10 Jahre ca. 60 Minuten Diese Erweiterung besteht aus 4 voneinander unabhängigen Modulen, die einzeln oder auch in Kombination verwendet werden können. Modul 1: Neue Bürger Zusätzliche

Mehr

Spielmaterial. von Friedemann Friese Für 3 bis 6 Spieler ab 10 Jahren. 60 Spielkarten: - 36 Zahlenkarten (sechs Sätze mit den Werten von 0 bis 5)

Spielmaterial. von Friedemann Friese Für 3 bis 6 Spieler ab 10 Jahren. 60 Spielkarten: - 36 Zahlenkarten (sechs Sätze mit den Werten von 0 bis 5) Spielmaterial 60 Spielkarten: - 36 Zahlenkarten (sechs Sätze mit den Werten von 0 bis 5) Fundstücke von Friedemann Friese Für 3 bis 6 Spieler ab 10 Jahren - 24 Auftragskarten (mit 1 bis 6 Symbolen) 35

Mehr

Würfelzoo (Dice's Zoo)

Würfelzoo (Dice's Zoo) Würfelzoo (Dice's Zoo) Für 2-4 (5) Spieler ab 6 Jahre, Spielzeit 15 Minuten, Autor: Cang Mucun Diese Regel ist als Download erhältlich bei www.smiling-monster.de. Übersicht Im Würfelzoo gewinnt, wer als

Mehr

FRIEDEMANN FRIESE HALLO,

FRIEDEMANN FRIESE HALLO, FRIEDEMANN FRIESE HALLO, ich bin Friedemann Friese und möchte euch ein wenig über Schwarzer Freitag erzählen. In diesem Spiel versucht ihr, am meisten Gold und Silber beiseite zu schaffen. Ihr müsst alle

Mehr

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht.

Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. Ein cleveres Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 12 Jahren von Michael Schacht. In einer anderen Zeit. an einem fernen Ort versuchen finstere Kobolde auf Rennschweinen das alljährliche große Rennen zu gewinnen.

Mehr

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für

Zahl der Spieler: Alter: Autor: Illustrationen: Inhalt: Vorwort für Spielanleitung Art.-Nr.: 607-6342 Zahl der Spieler: Alter: Autor: 1 bis 4 ab 7 Jahren Michael Rüttinger (unter Verwendung einer Idee von Josef Niebler) Heidemarie Rüttinger Spielplan Vorderseite und Rückseite

Mehr

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel

SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel. spielregel SCHALTEN ABER SCHLAU das GROẞe energieeffizienzspiel spielregel INHALT spielziel 03 Spielvorbereitung 04 Spielregel 06 Fragen und Antworten 09 Varianten 10 spielziel 03 spielziel Jeder Spieler verfolgt

Mehr

Karin Hetling. Das Zahlenmauer-Spiel

Karin Hetling. Das Zahlenmauer-Spiel Karin Hetling Das Zahlenmauer-Spiel 20 14 9 6 5 1 Spielanleitung ZAHLENMAURER Im Zahlenraum bis 20 bauen die Kinder Zahlenmauern mit festgelegten Grundsteinen (Variante 1) nach vorgegebenem Muster oder

Mehr

Spielziel Die Spieler versuchen, möglichst viele Baukarten zu erfüllen und so Punkte zu sammeln.

Spielziel Die Spieler versuchen, möglichst viele Baukarten zu erfüllen und so Punkte zu sammeln. Ravensburger Spiele Nr. 27 157 3 Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren Grundidee Make n Break: Andrew und Jack Lawson Autoren: Maximilian Kirps und Randolf Siew Illustration: Walter Pepperle Design: P. Becker

Mehr

TOM LEHMANN EINLEITUNG SPIELMATERIAL. Die 1. Erweiterung Aufziehender Sturm

TOM LEHMANN EINLEITUNG SPIELMATERIAL. Die 1. Erweiterung Aufziehender Sturm TOM LEHMANN Jetzt, wo sich die Technik des Sprungantriebs verbreitet, regt sich eine uralte Rasse. Ein anderes Volk muss von seiner zum Tode verurteilten Welt fliehen, denn die Sonne stirbt! Und der Widerstand

Mehr

Spielmaterial 6 Rohstoffwürfel 1 beidseitig bedruckter Block

Spielmaterial 6 Rohstoffwürfel 1 beidseitig bedruckter Block Spielmaterial 6 Rohstoffwürfel 1 beidseitig bedruckter Block Vorbereitung Die Spieler entscheiden, ob sie das normale Die Siedler von Catan Das Würfelspiel oder ob sie die Plus-Variante spielen möchten.

Mehr

Friedemann Friese. Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren. Lagerhaus. Markt. Laboratorium. Bank II II Markt Lagerhaus. Lagerhaus.

Friedemann Friese. Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren. Lagerhaus. Markt. Laboratorium. Bank II II Markt Lagerhaus. Lagerhaus. Friedemann Friese Ein Spiel für 2-5 fürstliche Spieler ab 12 Jahren Spielmaterial 1 1. 140 Baukarten (5 Sätze mit je 28 Karten pro Spieler) Lagert bis zu 3 Rohstoffe max. 3 Rohstoffe tauschen (Sorte A

Mehr

Inhalt. Worum geht s? Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. 110 Karten: 104 Zahlenkarten ( je 8x die Zahlen von 1 bis 13) 5 Joker ( X ) 1 Luxx-Karte

Inhalt. Worum geht s? Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. 110 Karten: 104 Zahlenkarten ( je 8x die Zahlen von 1 bis 13) 5 Joker ( X ) 1 Luxx-Karte Für 2 bis 5 Spieler ab 10 Jahren Autoren: Wolfgang Kramer und Michael Kiesling Illustration: Oliver Freudenreich Design: DE Ravensburger, KniffDesign (Spielanleitung) Redaktion: Philipp Sprick Inhalt 110

Mehr

Das starke Spiel zum Einmaleins

Das starke Spiel zum Einmaleins Das starke Spiel zum Einmaleins 8 4 9 1 7 7 4 7 Das starke Spiel zum Einmaleins Autor: Klaus Rödler 2 6 Spieler ab 7 Jahren Inhalt: 100 Karten mit den 100 Aufgaben des Kleinen Einmaleins (Jede Aufgabe

Mehr

CRAZY BLUFF. Gut Geblufft ist Schon gewonnen!

CRAZY BLUFF. Gut Geblufft ist Schon gewonnen! CRAZY BLUFF Gut Geblufft ist Schon gewonnen! Crazy Bluff Gut geblufft ist schon gewonnen! Für 2 bis 6 Spieler ab 7 Jahren Wer ohne eine Miene zu verziehen seinen Mitspielern in die Augen schauen kann und

Mehr

Anleitung Basisspiel (ohne App)

Anleitung Basisspiel (ohne App) Anleitung Basisspiel (ohne App) Autor: Projekt Team III, Michael Schacht Design: Felix Harnickell, KniffDesign, DE Ravensburger Illustration: Franz Vohwinkel, Torsten Wolber Anleitung: DE Ravensburger

Mehr

HALLO UND WILLKOMMEN!

HALLO UND WILLKOMMEN! HALLO UND WILLKOMMEN! DRUCKEN: Am besten weisses Papier verwenden, Papierformat Din A4, Hochformat, Farbdruck. (Bei schwarz/weiss Druck: 4 Spielfiguren und 84 Elementsteine anmalen). Das Spiel ist natürlich

Mehr

Verlauf Material LEK Glossar Lösungen. Limes Kopfrechentraining mithilfe eines Kartenspiels. Jutta Gorschlüter, Münster VORANSICHT

Verlauf Material LEK Glossar Lösungen. Limes Kopfrechentraining mithilfe eines Kartenspiels. Jutta Gorschlüter, Münster VORANSICHT Reihe 19 S 1 Verlauf Material Limes Kopfrechentraining mithilfe eines Kartenspiels Jutta Gorschlüter, Münster Kopfrechnen einmal anders! Dieses Kartenspiel begeistert selbst Mathemuffel. Geeignet für Vertretungsstunden!

Mehr

Fette Beute. Spielziel. Inhalt

Fette Beute. Spielziel. Inhalt 2 Fette Beute Die alljährliche Uhren- und Schmuckmesse hat ihre Tore geöffnet. An unzähligen Ständen werden sündhaft teure Uhren, kostbare Edelsteine und wertvoller Schmuck präsentiert. Viel Geld ist im

Mehr

Michael Kiesling / Wolfgang Kramer. und die Ritter der Tafelrunde

Michael Kiesling / Wolfgang Kramer. und die Ritter der Tafelrunde Michael Kiesling / Wolfgang Kramer und die Ritter der Tafelrunde SPIELIDEE Die Spieler führen eine Schar edler Ritter am Hofe von König Artus. Sie versuchen, deren Rang und Ansehen stetig zu steigern,

Mehr

Spieleinleitung und Spielziel

Spieleinleitung und Spielziel Spieleinleitung und Spielziel Ein Spiel von Richard Garfield für 2-6 Schatzjäger ab 8 Jahren In Schatzjäger sind die Spieler auf der Jagd nach sagenumwobenen Schätzen. Ihre Suche führt sie an drei Orte:

Mehr

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten

Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Für 2-5 Spieler ab 10 Jahren, Spieldauer ca. 75 Minuten Das Zeitalter der Passagier-Luftfahrt ist angebrochen. Mutige Unternehmer gründen die ersten Fluggesellschaften und konkurrieren um die wenigen verfügbaren

Mehr

5 Spielertableaus (beidseitig) 30 Muscheln 1 Entdeckerschiff

5 Spielertableaus (beidseitig) 30 Muscheln 1 Entdeckerschiff Spielidee Wer träumt nicht manchmal davon - Polynesien, die Inselwelt der Südsee. Die Maori leben seit jeher auf diesen Inseln. Vor etwa 3000 Jahren besiedelten sie dann auch Neuseeland. Gehen Sie mit

Mehr

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend).

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend). Swisstrimino Das Swisstrimino ist sehr vielseitig und wird ohne Spielplan gespielt. Schon nach der nachstehenden Spielregel gespielt, kann es auch angestandene Dominospieler fesseln. Zum Spielen benötigen

Mehr

.. Ubersicht. Modul 1: Das Bankett. Sankt Petersburg

.. Ubersicht. Modul 1: Das Bankett. Sankt Petersburg .. Ubersicht Hier werden die einzelnen Module vorgestellt, die zusammen mit dem neuen gespielt werden können. Wir empfehlen mit 1 3 Modulen zu spielen und nicht alle Module zusammen zu verwenden, da sich

Mehr

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen. Schöner Leben?! Großgruppenbrettspiel 3-5 Spieler_innen ab 10 Jahren Wie im richtigen Leben ist das Ziel des Spiels, möglichst zufrieden zu bleiben und dabei die soziale und ökologische Umwelt zu schonen.

Mehr

Tiefe Taschen für 4 bis 8 skrupellose Politiker

Tiefe Taschen für 4 bis 8 skrupellose Politiker Tiefe Taschen für 4 bis 8 skrupellose Politiker Fabian Zimmermann Material Spielanleitung 40 Aktionskarten (pro Spieler die 5 Karten Zustimmen, Ablehnen, In die Staatskasse greifen, Erpressen und Erpressung

Mehr

Manfred Ludwig. Spielmaterial

Manfred Ludwig. Spielmaterial Manfred Ludwig Manfred Ludwig wurde 1936 in München geboren. Er studierte an der Universität in München und arbeitete ab 1964 als Gymnasiallehrer für Französisch und Sport in Regensburg. Zum Spieleerfinden

Mehr

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer.

Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Ein unterhaltsames Familienspiel für 2-6 Spieler von 12-99 Jahren von Wolfgang Kramer. Eine vereinfachte Spielversion, bei der auch schon Kinder ab 8 Jahren mitspielen können, finden Sie ab Seite 8. Brummis,

Mehr

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL

IN 10 PHASEN ZUM SIEG! SPIELMATERIAL IN 10 PHASEN ZUM SIEG! Knifflig, knifflig! Immer schwieriger werden die 10 Phasen das sind Würfelkombinationen bestimmter Zahlen oder Farben, immer spannender das Spiel. Und wer eine Phase nicht schafft

Mehr

Spielregeln. Spielregeln. Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com

Spielregeln. Spielregeln. Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com Spielregeln Spielregeln Knacke den Jackpot mit Mut, Glück und Strategie! www.jackpot62.com Spielregeln Ziel des Spiels Ziel des Spiels Jackpot62 ist es, den über die Setzrunden angehäuften Jackpot zu knacken.

Mehr

Ein Spiel von Leo Colovini. Spielplan. Zählleiste

Ein Spiel von Leo Colovini. Spielplan. Zählleiste Ein Spiel von Leo Colovini Spielmaterial 30 Holz-Türme in 3 Farben Spielplan 60 Holz-Häuser in 5 Farben Zählleiste 15 Holz-Paläste in 5 Farben 33 Holz-Mauern 4 Zählsteine Grenzlinie Turmfeld 2 Haus-Würfel

Mehr

Inhalt. Ziel des Spiels. Vorbereitung

Inhalt. Ziel des Spiels. Vorbereitung Die nachfolgenden Spielregeln des Spiels Ohne Furcht und Adel veröffentlichen wir mit der freundlichen Genehmigung der Hans im Glücks Verlags GmbH OHNE FURCHT UND ADEL von Bruno Faidutti für 3-7 Spieler

Mehr

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren.

Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Ein Spiel von Bruno Cathala und Ludovic Maublanc Für 3 bis 10 Spieler, ab 10 Jahren. Eine Videoanleitung der Spielregel fi ndet ihr auf www.heidelbaer.de, oder scannt einfach diesen QR-Code. Spielmaterial

Mehr

Regelbuch. Game Design by Alan R. Moon. 2002 GMT Games P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com

Regelbuch. Game Design by Alan R. Moon. 2002 GMT Games P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com Regelbuch Game Design by Alan R. Moon P.O. Box 1308, Hanford, CA 93232-1308 www.gmtgames.com Santa Fe Rails ist eine Spiel über die Ausbreitung der Eisenbahnen in den Westen der Vereinigten Staaten. SPIEL

Mehr

Ein Versteigerungsspiel für 3-5 Kunstfreunde ab 10 Jahren von Reiner Knizia

Ein Versteigerungsspiel für 3-5 Kunstfreunde ab 10 Jahren von Reiner Knizia Spi e l a n l e i t u n g Ein Versteigerungsspiel für 3-5 Kunstfreunde ab 10 Jahren von Reiner Knizia 1 Spi e l i d e e Modern Art die Welt der Kunst. Aufstrebende Talente tummeln sich in der Szene. Neue

Mehr

Ravensburger Spiele Nr. 27 143 6 Das beliebte Kartenspiel für 2-6 Cars-Fans ab 6 Jahren. Design: Vitamin_Be

Ravensburger Spiele Nr. 27 143 6 Das beliebte Kartenspiel für 2-6 Cars-Fans ab 6 Jahren. Design: Vitamin_Be Ravensburger Spiele Nr. 27 143 6 Das beliebte Kartenspiel für 2-6 Cars-Fans ab 6 Jahren. Design: Vitamin_Be Inhalt: 80 Spielkarten (je 1x die Zahlen 1-20 in den Farben rot, gelb, grün und blau) Spielvorbereitung

Mehr

Wolfgang Kramer & Michael Kiesling

Wolfgang Kramer & Michael Kiesling Wolfgang Kramer & Michael Kiesling TL 86860 Ein spannendes Strategiespiel für 4 ab 10 Jahren I m Abenteuerland herrscht König Agamis in seinem Schloss. Stattliche Städte, weite Wälder, raue Bergregionen,

Mehr

Das heisse Spiel um Stars und Hits

Das heisse Spiel um Stars und Hits Das heisse Spiel um Stars und Hits Für 2 bis 6 Spieler ab 8 Jahren Idee und Ziel des Spiels Als Manager einer Schallplattenfirma hat man die Aufgabe, weltbekannte Künstler unter Vertrag zu nehmen, mit

Mehr