PureMessage für Windows/Exchange Produkttour

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PureMessage für Windows/Exchange Produkttour"

Transkript

1 Reviewer's Guide PureMessage für Windows/Exchange Produkttour

2 Willkommen Willkommen Herzlich Willkommen beim Reviewer s Guide für Sophos PureMessage für Microsoft Exchange, einer Produktkomponente von Sophos Security and Data Protection. Dieser Guide wird Sie mit den Hauptfunktionen von Sophos PureMessage für Microsoft Exchange vertraut machen, Ihnen einen Einblick in die zentrale Management- Konsole der Lösung verschaffen und Aufschluss über die verfügbaren Funktionen zum Enforcement unternehmensweiter -Richtlinien geben. Wie all unsere Lösungen ist Sophos PureMessage für Microsoft Exchange das Ergebnis von mehr als 20 Jahren Erfahrung beim Schutz von Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden. Sophos PureMessage für Microsoft Exchange schützt den -Gateway und Exchange-Informationsspeicher vor -Bedrohungen wie Spam, Phishing, Viren und Spyware. Mit PureMessage für Microsoft Exchange kontrollieren Sie den Informationsfluss aus Ihrem und in Ihr Unternehmen, beugen dem Verlust vertraulicher Daten vor und verhindern die missbräuchliche Nutzung Ihres -Systems. Dank seiner präventiven Erkennungs- und Schutzmechanismen zur Sicherung vor zunehmend komplexen und sich schnell ausbreitenden Bedrohungen genießt Sophos innerhalb der IT- Branche ein ausgezeichnetes Renommee und kann einen hohen Grad an Kundenzufriedenheit verzeichnen. In allen Sophos Lizenzen ist umfassender Support durch unser weltweites Netzwerk von Support- Technikern rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr inbegriffen. Der breite Funktionsumfang von PureMessage für Microsoft Exchange wird durch das unvergleichliche Know-how der SophosLabs gekrönt: Unser globales Netzwerk aus Bedrohungsanalysecentern reagiert stets zuverlässig auf neue Bedrohungen. Informationen zum Preis und zum Erwerb von PureMessage für Microsoft Exchange erhalten Sie bei Ihrem Sophos Account Manager vor Ort. Auf unserer Homepage erfahren Sie, wer für Ihren Standort zuständig ist: Eine Testversion können Sie über folgende Adresse anfordern: 2 3

3 Inhalt Inhalt 1: Ein kurzer Überblick 1 Ein kurzer Überblick 4 2 Zentrale Verwaltung über 6 eine einzige Konsole Dashboard 6 Activity Monitor (Aktivitätsanzeige) 7 Integration von und Synchronisierung mit Active Directory 8 Benutzer und Gruppen 8 3 Unternehmensweites Richtlinien- Enforcement 9 Vereinfachte Einrichtung & Durchsetzung von Richtlinien 9 Leistungsstarker Anti-Malware-Scan 10 Branchenführender Spamschutz 10 Inhaltsfilterung 12 Disclaimer 13 Quarantäne-Management 14 4 Umfassendes Reporting 15 PureMessage für Microsoft Exchange hält Spam und Malware aus Ihren -Systemen fern. Eine Kombination aus Kontrollfunktionen und automatisierten Optionen deckt sämtliche Anforderungen bei der - Verwaltung ab und sorgt für umfassenden und proaktiven Schutz. Unser vielfach ausgezeichnetes Verfahren scannt s bei Netzwerk- Eintritt- und Austritt. Wie Abbildung 1 veranschaulicht, wird auch der Exchange-Informationsspeicher gescannt. Unser mehrschichtiges Schutzkonzept erkennt nicht nur Viren, Trojaner, Würmer und Spyware, sondern befreit die Posteingänge Ihres Unternehmens auch von unerwünschten Spam- s, damit Netzwerk und Mitarbeiter mit voller Leistung arbeiten können. PureMessage für Microsoft Exchange räumt dank des Sophos Genotype - Internet Firewall End users Umfassende Sicherheit PureMessage für Microsoft Exchange bietet auf mehreren Ebenen greifenden Schutz vor bekannten und unbekannten Bedrohungen und enttarnt über 98% des gesamten Spamaufkommens. Reporting-Tool 15 Diagramme 16 Outbound Inbound Internal Edge server protected by PureMessage Exchange server protected by PureMessage Anhänge I Sophos Produkte für Unternehmen 17 II Andere Produkte und Services von Sophos 18 III Systemanforderungen für Sophos 19 Abbildung 1: Eingehende, ausgehende und interne s werden auf verschiedenste Bedrohungen gescannt Verfahrens (erkennt und sperrt komplette Viren- und Spamfamilien) Bedrohungen bereits aus dem Weg, bevor diese die Chance erhalten, Schaden anzurichten. Das in unseren Anti-Virus- und Anti-Spam- Engines zum Einsatz kommende Genotype-Verfahren wird stets auf dem neuesten Stand gehalten und sperrt bis zu 90% des gesamten Malware- Aufkommens ohne Kennungsupdates. Durch den Einsatz fortschrittlicher Verfahren, u.a. Dynamic Code Analysis, Musterabgleich, Emulation und Heuristiken sowie automatische Überprüfungen auf schädlichen Code wird der Schutz zusätzlich erhöht. Ferner gleichen wir die Reputation eines Senders über Sophos Live Anti-Spam in einer stetig aktualisierten Liste mit Informationen zu gutund bösartigen Sendern ab. Bei dieser Liste handelt es sich um eine Echtzeitdatenbank, über die über eine Online-Verbindung live auf Anti- Spam-Daten zugegriffen werden kann. Außerdem erhält PureMessage für Microsoft Exchange in Abständen von fünf Minuten automatisch Updates mit neuen Spamregeln aus den SophosLabs. Um die Leistung Ihres Netzwerks zu schonen, stellen wir sehr kleine Updates bereit (ca. 40k pro Update). 4 5

4 Ein kurzer Überblick Mit Sophos PureMessage für Microsoft Exchange haben Sie die Wahl, entweder die Sophos Standard-Anti-Virus- und Anti-Spam-Richtlinien zu verwenden, oder aber eigene Richtlinien zu erstellen. Für Inhalte und Attachments stehen des Weiteren zahlreiche Filteroptionen zur Verfügung. Nach dem Lesen dieses Guides werden Sie ein tieferes Verständnis dafür entwickeln, wie PureMessage für Microsoft Exchange kosteneffizienten und verlässlichen Schutz vor bekannten und unbekannten Computer-Bedrohungen bereitstellt und Ihnen eine umfassende Kontrolle sämtlicher s innerhalb Ihres Unternehmens ermöglicht. Besondere Vorteile von PureMessage für Microsoft Exchange Unübertroffene Erkennung von Malware Proaktiver Schutz Hohe Genauigkeit Schutz von geistigem Eigentum Compliance mit geltenden Richtlinien Globaler Schutz Automatische Updates Delegierte Administration Erkennung von bis zu 98% aller Spam-E- Mails und Schutz vor -Betrügereien, einschließlich Phishing-Attacken. Erkennung, Desinfektion, Löschung oder Isolierung von Viren, Trojanern, Würmern und schädlicher Spyware in eingehenden und ausgehenden s Einsatz des Genotype-Verfahrens zum Abfangen neuer Bedrohungen und gefährlicher Anwendungen Ausgewogener Einsatz zahlreicher Spam- Erkennungsmethoden sorgt für genaue Ergebnisse und reduziert False Positives. Leistungsstarke Steuerung des Inhaltsscans zum Schutz vor Datenverlust Umfassende Richtlinien-Umgebung zur Unterstützung komplexer Sicherheitsbestimmungen bzw. gesetzlicher Vorschriften Schutz globaler Unternehmen vor Spam und Viren im mehrsprachigen -Verkehr, darunter auch in solchen Sprachen, die Doppel-Byte-Zeichen verwenden Automatische Updates mit dem neuesten Schutz aus den SophosLabs, dem globalen Netzwerk aus Bedrohungsanalysecentern Verwaltung u.a. von Richtlinien, Quarantäne und Reports für Gruppen, Abteilungen oder Kunden 2: Zentrale Verwaltung über eine einzige Konsole Mit der Konsole von PureMessage für Microsoft Exchange ist eine Verwaltung der Software von einem einzigen Computer aus möglich. Von diesem erhalten Sie in Echtzeit Einblick in Ihre gesamte - Infrastruktur und können zahlreiche Funktionen wie -Durchsatz und -Volumina, Reports und den Quarantänebereich verwalten. Über die Konsole können außerdem Richtlinienregeln erstellt und konfiguriert, potenzielle Probleme behoben und, falls nötig, integrierte Antworten auf bestehende Bedrohungen ausgegeben werden. Dashboard Dank des einfach gestalteten Dashboard-Designs erhalten Sie sofortigen Einblick in Ereignisse und haben die Möglichkeit, potenzielle Problembereiche leichter zu identifizieren sowie Ihr System effizienter zu verwalten. Wie in Abbildung 2 veranschaulicht, stehen eine Reihe von Live-Diagrammen zur Verfügung, die Informationen zu -, Spamund Viren-Volumina enthalten. Jedes dieser Diagramme enthält eine Durchsatz-Grundlinie. So können Abnormalitäten im -Traffic schnell erkannt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, einzelne Servernamen im Dashboard auszuwählen und sich deren wichtigste Tagesstatistiken entweder in Tabellen- oder Diagramm-Format anzeigen zu lassen. Sollten Sie in nur einer Gruppe mehrere PureMessage-Server konfiguriert haben, kommt jeder Server (auch in einem Cluster zusammengefügte) auf dem Dashboard zur Anzeige. Jeder dieser Server kann zur Anzeige täglicher Statistiken im Tabellen- oder Diagramm-Format ausgewählt werden. Konfigurationsanpassungen werden automatisch allen Servern der Gruppe zugewiesen. Endbenutzer-Kontrollen Endbenutzer-Quarantäne-Überblick, Allow Lists und Block Lists Abbildung 2: Das Dashboard ermöglicht einen Echtzeit-Einblick in den 6 Sicherheitsstatus 7

5 Zentrale Verwaltung über eine einzige Konsole Farbige Anzeigen auf dem Dashboard geben den Status eines jeden Servers an. Eine grüne Anzeige signalisiert, dass alle Prozesse ordnungsgemäß verlaufen, eine rote Anzeige dient als Warnung. Oft ist ein rotes Warnsignal darauf zurückzuführen, dass PureMessage einen Virenausbruch erkannt hat und Korrekturmaßnahmen vornimmt. In einigen Fällen kann die rote Anzeige darauf hindeuten, dass der Scan für den Exchange-Informationsspeicher oder AutoUpdate, meist als Folge einer Unterbrechung der Internet-Verbindung, nicht verfügbar sind. Activity Monitor (Aktivitätsanzeige) Über die Konsole besteht Zugriff auf den Activity Monitor (Aktivitätsanzeige), welcher die Anzahl der von PureMessage verarbeiteten s in Echtzeit anzeigt. Wie Abbildung 3 veranschaulicht, wird dieser Wert in drei Kategorien unterteilt, nach denen die Lösung automatisch sucht, z.b. s mit anstößigen Inhalten, verschlüsselte Attachments oder unangemessene Ausdrücke (Details hierzu in Kapitel 3). Um die Wirksamkeit Ihrer Einstellungen zu analysieren und ggf. Anpassungen vorzunehmen, kann der Counter jederzeit gestoppt werden. Zusätzlich zu der Bereitstellung einer genauen Übersicht über die Anzahl der in Ihrem Unternehmen eingehenden s kann der Activity Monitor das Helpdesk dabei unterstützen festzustellen, ob ein Netzwerk oder eine bestimmte Gruppe im Netzwerk Opfer einer Spam-Kampagne geworden s ind. Umfassende Kontrolle Die Konsole von PureMessage für Microsoft Exchange bietet komfortable Funktionen zur richtlinienbasierten Verwaltung und verfügt über benutzerfreundliche Funktionen, die von einem zentralen Punkt ausgeführt werden können. Integration von und Synchronisierung mit Active Directory Unternehmen, bei denen PureMessage für Microsoft Exchange zum Einsatz kommt, können Ihre bestehenden Active Directory-Benutzer und -Gruppen problemlos weiterverwenden und so ihren Verwaltungsaufwand reduzieren. Denn PureMessage kann nahtlos in Active Directory eingebunden werden, um Änderungen im Verzeichnis automatisch mit der Sophos Lösung zu synchronisieren. Abbildung 4: Ausnahmen von Ihren -Richtlinien sind für ausgewählte Benutzer und Gruppen möglich Benutzer und Gruppen Richtlinien werden bei Wahl der Standardeinstellungen automatisch im gesamten Netzwerk durchgesetzt (mehr Informationen im folgenden Kapitel). Über die Konsole können jedoch Ausnahmen für ausgewählte Benutzer, Gruppen oder eine Kombination aus beiden definiert werden (siehe Abbildung 4). Abbildung 3: Der Activity Monitor verschafft sofortigen Einblick in das - Volumen und weitere Daten 8 9

6 Unternehmensweites richtlinien-enforcement 3: Unternehmensweites Richtlinien-Enforcement separate Richtlinien für eingehende, interne und ausgehende s definieren. Selbst wenn widerwarten Malware ins Netzwerk gelangen sollte, stellen die separaten Richtlinien sicher, dass die -Zustellung und Bandbreite nicht beeinträchtigt werden. Vereinfachte Einrichtung und Durchsetzung von Richtlinien PureMessage für Microsoft Exchange gibt Ihnen die Möglichkeit, unternehmensweite -Richtlinien zentral zu konfigurieren und einheitlich durchzusetzen. So kontrollieren Sie den Informationsfluss Ihres Unternehmens und verhindern, dass Daten bewusst oder versehentlich aus Ihrem Unternehmen gelangen bzw. unerwünschte Inhalte Verbreitung finden. Eine richtig konfigurierte -Richtlinie spielt beim Kampf gegen -Angriffe auf Ihr Netzwerk eine entscheidende Rolle. Deshalb liefern wir PureMessage für Microsoft Exchange mit einer Reihe vorbereiteter Standardrichtlinien aus, die auf Basis unseres umfangreichen Know-hows im Bereich Viren- und Spamschutz-Enforcement speziell entwickelt wurden. Wie Abbildung 5 zeigt, durchlaufen s zahlreiche Verfahren und werden an bestimmten Punkten auf Viren, Spam und unangemessene Inhalte gescannt. Wird eine als verdächtig identifiziert, wird diese entweder gesperrt, abgewiesen, in die Quarantäne verschoben oder nach Ermittlung ihrer Unbedenklichkeit zugestellt. Sie können die Standardrichtlinien verändern oder eigene Richtlinien erstellen, die Ihren individuellen Anforderungen gerecht werden; Ausnahmen für einzelne Benutzer und Gruppen sind möglich. PureMessage für Microsoft Exchange ermöglicht Ihnen außerdem die Konfiguration individueller Richtlinien zur -Richtung: Sie können Richtlinienflexibilität Administratoren haben die Freiheit, Richtlinien individuell anzupassen. So können sie z.b. festlegen, dass mit eingehenden s anders verfahren wird als mit ausgehenden s oder aber Ausnahmen für ausgewählter Benutzer oder Gruppen definiert werden. Richtlinien können so verfasst werden, dass sie bestimmte Wörter oder Ausdrücke im -Textkörper oder der Betreffzeile sperren. Dieses Verfahren kann auch auf Attachments mit allen gängigen Dateiformaten (z.b. JPEG) ausgeweitet werden. Zusätzlich können Richtlinien bekannte Spam-Quellen abwehren, indem Hyperlinks in s, die auf schädliche Websites verlinken, abgefangen werden. Nähere Informationen zu diesen Verfahren erhalten Sie auf Seite 12. Leistungsstarker Malware-Scan PureMessage für Microsoft Exchange ist mit der Sophos Malware Detection Engine ausgestattet. Diese scannt alle eingehenden und ausgehenden s im Exchange-Informationsspeicher. PureMessage für Microsoft Exchange schützt vor sämtlichen Bedrohungen und wehrt sogar Mischbedrohungen (z.b. Kombination aus Viren, Spam und Denial-of- Service-Attacken) erfolgreich ab. PureMessage kann den Speicher je nach Konfiguration unterschiedlich scannen: Ein Hintergrund-Scan prüft z.b. alle s zu einem festlegten Zeitpunkt. Auch ein kontinuierlicher Scan ist möglich. PureMessage für Microsoft Exchange scannt außerdem auf PUAs (potenziell unerwünschte Anwendungen) und kann den Download solcher Anwendungen unterbinden. Bei PUAs handelt es sich um Anwendungen, die meist nicht schädlich, sondern für geschäftliche Zwecke ungeeignet sind (z.b. Adware und Remoteverwaltungsprogramme). Branchenführender Spamschutz Intelligente Filterung Bedrohungen werden in den meisten Fällen bereits am Gateway dank einer Kombination aus Scanning und mehrschichtiger Filterung (identifiziert Daten als gut- oder bösartig) gestoppt. traffic Bei bis zu 60% aller s, die täglich versuchen, Ihren Gateway zu passieren, handelt es sich um Spam. Um Spam aktiv zu bekämpfen, Known bad sender? Unknown recipient? Rejected PureMessage anti-virus scan Clean viruses? Approved sender? Quarantine PureMessage anti-spam scan Is spam? PureMessage content scan Block content? Mail delivered Recipient mailbox PureMessage store scan Quarantine digest Abbildung 5: Richtlinien können für unterschiedliche Verfahren bei der Verarbeitung von s individuell angepasst werden Abbildung 6: Ein Scoring-System legt fest, ob eine 10 als Spam behandelt wird 11

7 Unternehmensweites richtlinien-enforcement bedient sich PureMessage für Microsoft Exchange bei der Filterung verdächtiger s zahlreicher Methoden: Eine Filterung führt z.b. einen Test auf Milliarden unterschiedlicher Schreibweisen des Wortes Viagra durch. Unter Einsatz eines Scoring-Systems ermittelt die Lösung beim ersten Scan, ob es sich bei einer um Spam oder vermuteten Spam handelt. Wie das Beispiel in Abbildung 6 zeigt, wird eine mit einem Spam-Wahrscheinlichkeitswert von 90 bis 100 als Spam kategorisiert, während s mit einem Wert von 50 bis 90 unter die Kategorie vermuteter Spam fallen. Natürlich können Sie diese Schwellenwerte an die individuellen Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen. Das Spam-Scoring kann mit dem übergreifenden -Fluss verglichen und die Abfangrate spezifischer Spam-Wahrscheinlichkeitswerte als Standard-Report reproduziert werden. Um eine Feinabstimmung des Scoring-Systems zu ermöglichen, ermittelt der Report in diesem Beispiel, wie hoch die Spam-Wahrscheinlichkeit von s ist und wie viele s im Vergleich zu den Kategorie-Einstellungen gesperrt werden. Wenn Sie Microsoft Exchange 2003 oder eine neuere Version einsetzen, kann PureMessage die Spam-Wahrscheinlichkeit als einen Microsoft Schwellenwert der SCL-Bewertung (Spam Confidence Level [SCL]) berechnen. Bei einer solchen Konfiguration des Systems werden alle s, die Endbenutzern mit einer höheren SCL-Bewertung als dem PureMessage-Wert zugestellt werden, automatisch in den Junk-Mail- Ordner von Microsoft Outlook umgeleitet. Oft überlisten Spammer unachtsame Benutzer, indem Sie s mit schädlichen Hyperlinks versenden und dann zum Klicken auf den betreffenden Link auffordern. Wie bereits erwähnt, bekämpft PureMessage für Microsoft Exchange solche Vorgänge mittels Spammer Asset Tracking: Prüfen der in einer enthaltenen URLs und Sperren von Nachrichten, die Links zu Spammer-Domains enthalten URI-Filterung und Sperrung von s, die auf missbrauchte, Freeweb und andere verdächtige Websites verlinken Abgleich mit der Sophos IP Block List für bekannte Spam-Server, offene Proxys und missbrauchte Systeme Außerdem erhöht die Konfiguration vertrauenswürdiger Upstream-Relays die -Scangeschwindigkeit und optimiert die Spam-Erkennung. Standardmäßig überprüft PureMessage für Microsoft Exchange die Reputation sämtlicher -Server-IP-Adressen. Um eine schnellere -Zustellung zu ereichen, wird dieser Vorgang jedoch übersprungen, wenn sich die Adresse auf der Liste vertrauenswürdiger Upstream-Relays befindet. Inhaltsfilterung Die optimale Methode zum Einsatz von PureMessage für Microsoft Exchange und zum Aufbau eines Vertrauens in die Inhaltfilterung vonseiten der Endbenutzer besteht darin, die Inhaltsfilterung schrittweise zu verschärfen, da die Benutzer so nach und nach mit den Filtern vertraut gemacht werden. Es stehen zwei Hauptarten von Inhaltsrichtlinien zur Verfügung: Attachment-Typ Diese Richtlinie identifiziert und sperrt -Attachments, die für Ihren Schadcode berüchtigt sind (z.b. Bildschirmschoner). Die SophosLabs erweitern ihre Liste erkannter Dateitypen regelmäßig und können das tatsächliche Format einer Datei auch dann erkennen, wenn die Dateierweiterung verändert wurde. Ausdruck/regulärer Ausdruck Diese Richtlinie sucht nach vollständigen, unvollständigen und regulären Ausdrücken, die Sie als inakzeptabel erachten. PureMessage für Microsoft Exchange wird mit einer Liste von Ausdrücken und Wörtern ausgeliefert, die als anstößig gelten. Diese kann standardmäßig eingesetzt werden. Zur Analyse von Dokumententypen wie Word und Excel verwendet PureMessage für Microsoft Exchange auch Windows-Filter. Nach Definition der Inhaltsrichtlinie können beim Abfangen einer eine der folgenden Maßnahmen und jede Ausnahme angewandt werden. Zu den Standard-Maßnahmen zählen: Löschen Nur protokollieren Mit Text ersetzen Quarantäne Quarantäne und zustellen Mit der letzten Option können Sie eine blinde Kopie einer in die Quarantäne verschieben. Diese Maßnahme erweist sich vor allem bei der Überwachung sensibler Daten in ausgehenden s als nützlich. Wertvolle Zeit einsparen Ein Sperren von Spam auf Ebene des Exchange-Servers erhöht die Produktivität, da keine wertvolle Zeit für die Verarbeitung unerwünschter s vergeudet wird. Abbildung 7: Unmittelbare Reports zeigen, wie viel Spam gesperrt wurde 12 13

8 Unternehmensweites richtlinien-enforcement Disclaimer Mit der Disclaimer-Option können Sie alle ausgehenden s mit individuellen Texten versehen. Diese Option kann auch nur für bestimmte Gruppen oder einzelne Benutzer verwendet werden. Wie Abbildung 8 zeigt, können s der Vertriebsabteilung mit Werbetexten und s der IT-Abteilung mit Helpdesk-Informationen versehen werden. Sie haben ferner die Möglichkeit, Ausnahmen zu definieren: s vom Sales- oder IT Director sollten z.b. Informationen enthalten, die für deren Empfängerkreis angebracht sind. Disclaimer können sich auch an bekannte Spammer oder andere Sender der Block List richten und diese darüber informieren, dass ihre gesperrt und ggf. korrigierende Maßnahmen vonseiten Ihres Unternehmens getroffen wurden. Spammer versenden oft s an Benutzer, die gar nicht existieren und hoffen darauf, dass die an einen Mitarbeiter mit einem ähnlichen Namen gelangt. Recipient Validation (Empfänger-Validierung) gleicht eingehende s mit Active Directory ab. Als Spam identifizierte s können mit einem Disclaimer versehen werden, der den Sender über die Identifizierung seiner als Spam und die Konsequenzen informiert. Da diese Maßnahme am Gateway greift, wird das Spam- Volumen automatisch und ohne Einfluss auf Verarbeitungsgeschwindigkeit und Bandbreite reduziert. Quarantäne-Management Je nach Richtlinienkonfiguration können s, die als potenzieller Spam identifiziert wurden, in die zentrale Quarantäne von Microsoft Exchange verschoben werden. So steht Administratoren und optional auch Benutzern ein abgesicherter Bereich im Netzwerk zur Verfügung, in dem potenzielle Spam- s eingesehen und über ein weiteres Vorgehen mit diesen Nachrichten entschieden werden kann. Über eine webbasierte Benutzeroberfläche können Sie Endbenutzern Zugriff auf Quarantäne- s einräumen und diese auffordern, bei dringenden Belangen (z.b. falsche Kategorisierung einer ) mit Ihnen in Kontakt zu treten. Diese können entweder bestätigen, dass es sich bei einer ausgewählten tatsächlich um Spam handelt oder aber die Herausgabe einer fälschlich als schädlich kategorisierten beantragen. Benutzer können außerdem ihre Liste zugelassener Sender einsehen und überarbeiten bzw. nach s suchen, die möglicherweise fälschlich als Spam identifiziert wurden.der Zugriff auf die Quarantäne kann einmalig gewährt oder als regelmäßiger Routinevorgang eingeplant werden, indem persönliche Spam-Digest-Listen per mit einem Link zur Quarantäne an Endbenutzer versendet werden. Mitarbeiter mit der Verwaltung ihres eigenen Spams zu betrauen, bringt zahlreiche Vorteile mit sich: Alle eingehenden s werden richtig identifiziert und Ihre IT-Mitarbeiter können sich auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren. Wie in Abbildung 9 veranschaulicht, verfügt die Quarantäne über eine Suchfunktion, mit der der Sender einer identifiziert sowie der Empfänger, die Betreffzeile, der Grund für das Verschieben in die Quarantäne und die greifenden Richtlinienkriterien ermittelt werden können. In dieser Situation können Sie: Die an den/die ursprünglichen Empfänger freigeben Die an einen anderen -Account weiterleiten Die aus der Quarantäne löschen Die desinfizieren Schädliche Attachments löschen Die an Sophos weiterleiten Verdächtige s sicher aufbewahren Bei der Quarantäne handelt es sich um einen sicheren Bereich in Ihrem Netzwerk, in dem verdächtige s gespeichert und verwaltet werden können. Abbildung 8: Ausgehende s können mit Disclaimern versehen werden Abbildung 9: Quarantäne- s können schnell und zweckdienlich sortiert 14 werden 15

9 Umfassende Reporting-Funktionen 4: Umfassende Reporting-Funktionen Reporting-Tool PureMessage für Microsoft Exchange verfügt über umfangreiche Reporting- und Protokolloptionen, die genau die Daten aufzeichnen, die Sie zur Analyse Ihrer Traffic- und Filteroptionen benötigen. Sie können Reports mit Details zu sämtlichen Aspekten Ihres - Netzwerks erstellen: Trends beim -Durchsatz, Spamregel- Übereinstimmungsraten, Datenträgerverwendung und jegliche Vorfälle, die korrigierende Maßnahmen erfordern. Diese Daten können in Folge exportiert und für weitergehende Analysen in andere Office-Anwendungen wie Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsdokumente eingefügt werden. Reports können über die bereitgestellten Filter definiert und angepasst werden (siehe Abbildung 10). Verfügbare Optionen: Standard-Report-Formate Darstellungsformat Report-Zeitraum Server-Status -Richtung Diagramme In PureMessage für Microsoft Exchange sind insgesamt 25 Standard- Reporting-Diagramme verfügbar. Top 10-Viruses (Top 10-Viren). Gibt die Namen der innerhalb eines spezifischen Zeitraums im ein- und ausgehenden - Traffic aufgedeckten Viren an. Message Trends by Category ( -Trends nach Kategorie). Gleicht gescannte s mit Ihren Richtlinien ab und kann z.b. anzeigen, wie viele s anstößige Begriffe, gesperrte Ausdrücke, verschlüsselte Attachments enthielten bzw. virenfrei waren. Top 10 Quarantine Release Report (Top 10 Quarantäne-Freigabe- Report). Identifiziert den Empfänger der meisten Spam- s. Bei Vorliegen eines triftigen Grundes kann eine Ausnahme erteilt werden. Spam Volume Percentage Rates (Prozentuales Spamaufkommen). Zeichnet Spam-Raten über einen bestimmten Zeitraum auf, um Administratoren ein Anpassen von Einstellungen sowie eine Überwachung der Wirksamkeit vorgenommener Änderungen zu ermöglichen. Standard-Reporting Umfangreiche Reporting-Optionen ermöglichen eine schnelle und effiziente Datenanzeige und -analyse. Abbildung 10: Reports können über den erweiterten Filter individuell angepasst werden 16 17

10 Anhang I Anhang I: Sophos Produkte für Unternehmen Anhang ii: Andere Produkte und Services von Sophos Sophos Security and Data Protection Sophos Security and Data Protection bietet Ihnen integriertes Bedrohungsmanagement für die gesamte Unternehmensinfrastruktur. Zusätzlich zu Security and Data Protection beinhaltet Sophos Security and Data Protection: Sophos Endpoint Security and Data Protection Sophos Endpoint Security and Data Protection : Mit den zentralen Verwaltungsfunktionen der Sophos Enterprise Console schützt Sophos Endpoint Security and Control Netzwerke vor Malware und sorgt für die lückenlose Kontrolle unerwünschter Anwendungen. Ein einziger Client erkennt Viren, Spyware, Adware, verdächtige Dateien, verdächtiges Verhalten und Controlled Applications wie VoIP-Anwendungen und Spiele. In Kombination mit einer Client-Firewall können zudem Zero-Day- Bedrohungen und unbefugte Hackerzugriffe abgewendet werden. Sophos Web Security and Control Sophos Web Security and Control ist eine voll integrierte Lösung zum Schutz vor Bedrohungen aus dem Internet. Sie bietet eine stabile Infrastruktur für sicheres Browsing ohne den bislang für effektive Internet- Sicherheit erforderlichen Verwaltungsaufwand. Sophos NAC Advanced Sophos NAC Advanced regelt den Netzwerkzugang für, nicht verwaltete, unbefugte und Gastcomputer, um anhand einer zentral festgelegten, auf Richtlinien basierenden Auswertung Computer zu identifizieren und zu isolieren, die nicht mit den Richtlinien übereinstimmen. SAV Interface Mit SAV Interface können Software-Anbieter, OEMs, ISPs und ASPs Sophos Malware- Erkennungsverfahren in ihre eigenen Firewalls, Gateways und ähnliche Lösungen integrieren. SAV Interface ist außerdem Teil der Security and Data Protectionund der Web Security and Control-Lizenz. Sophos Small Business Solutions Sophos Small Business Solutions bieten vielfach ausgezeichneten und bewährten Schutz vor Viren, Spyware und Spam für Unternehmen mit wenigen oder keinen IT-Fachkräften. Sophos Professional Services Sophos Professional Services bieten Ihrem Unternehmen fundiertes Know-how, um die Endpoint- und Gateway-Lösungen von Sophos optimal in Ihr Netzwerk zu integrieren. Erfolgreiche Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen unsere Services. Sie können Sophos Lösungen nicht nur zeitsparend an Ihre spezifischen Anforderungen anpassen, sondern auch deren effizienten Einsatz und maximalen RoI (Return on Investment) sicherstellen. Sophos Professional Services sind in verschiedenen Paketen erhältlich, die Sie vor Ort oder als Remote-Service nutzen können. Sophos Alert Services Sophos ZombieAlert Service warnt Ihr Unternehmen sofort, wenn Spammer Computer in Ihrem Netzwerk dazu missbrauchen, Spam-Mails zu versenden oder Denial-of- Service-Attacken durchzuführen. Sophos PhishAlert Service warnt Sie nahezu in Echtzeit vor Phishing-Kampagnen, damit Sie die nötigen Schritte einleiten können, um die falsche Website zu schließen und somit Ihre Kunden zu schützen. Weitere Informationen zu den Sophos Alert Services finden Sie auf den folgenden Webseiten: (englisch) Branchenführender Support rund um die Uhr Dank des in der Lizenz inbegriffenen technischen Supports können Sie sich bei Problemen jederzeit an unser erfahrenes Support-Team wenden. Kontaktieren Sie für individuellen Support unsere technischen Mitarbeiter per Telefon oder oder nutzen Sie einfach unsere webbasierte Support-Knowledgebase. Die Experten in unseren weltweit präsenten Supportcentern bauen beim Rekonstruieren, Analysieren und Beheben von Problemen auf einschlägige Erfahrung und bewährte Verfahren. Wir verfügen über technische Supportcenter in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Australien, Japan, Kanada, Singapur und den USA. Jedes dieser Center wartet mit maximalem Know-how, höchster Professionalität und unübertroffenem Dienst am Kunden auf. Weitere Informationen finden Sie unter

Sophos Virenscanner Konfiguration

Sophos Virenscanner Konfiguration Ersteller/Editor Ulrike Hollermeier Änderungsdatum 12.05.2014 Erstellungsdatum 06.07.2012 Status Final Konfiguration Rechenzentrum Uni Regensburg H:\Sophos\Dokumentation\Sophos_Konfiguration.docx Uni Regensburg

Mehr

Cisco ProtectLink Endpoint

Cisco ProtectLink Endpoint Cisco ProtectLink Endpoint Kostengünstige Daten- und Benutzersicherheit Wenn der Geschäftsbetrieb erste Priorität hat, bleibt keine Zeit für die Lösung von Sicherheitsproblemen, ständiges Patchen und Bereinigen

Mehr

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen

Symantec Protection Suite Small Business Edition Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Eine benutzerfreundliche, effektive und kostengünstige Lösung für kleine Unternehmen Überblick Symantec Protection Suite Small Business Edition ist eine benutzerfreundliche, kostengünstige Sicherheits-

Mehr

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K.

ESET. Technologien und Produkte. Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. ESET Technologien und Produkte Patrick Karacic Support, Schulung, Projektbetreuung DATSEC Data Security e. K. Wer ist ESET? ESET, spol. s r.o. & Patrick Karacic DATSEC Data Security e. K. ESET, spol. s

Mehr

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung

Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Sophos Computer Security Scan Startup-Anleitung Produktversion: 1.0 Stand: Februar 2010 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Vorgehensweise...3 3 Scan-Vorbereitung...3 4 Installieren der Software...4 5 Scannen der

Mehr

Datenblatt: Messaging-Sicherheit

Datenblatt: Messaging-Sicherheit Datenblatt: Messaging-Sicherheit Optimierte Messaging-, Internet- und Netzwerksicherheit mit einem Minimum an Verwaltungsaufwand Überblick schafft eine sicherere Messaging-, Internet- und Netzwerkumgebung,

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung. Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Endpoint Web Control...3 2 Enterprise Console...4

Mehr

ESET Smart Security Business Edition

ESET Smart Security Business Edition ESET Smart Security Business Edition ESET Smart Security Business Edition ist eine neue, hochintegrierte Lösung für die Endpunkt-Sicherheit von Unternehmen aller Größen. ESET Smart Security bietet die

Mehr

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Kaspersky Open Space Security steht für den zuverlässigen Schutz von Firmen- Netzwerken, die immer mehr zu offenen Systemen mit ständig wechselnden

Mehr

G Data Whitepaper. Behaviour Blocking. Geschützt. Geschützter. G Data. Marco Lauerwald Marketing

G Data Whitepaper. Behaviour Blocking. Geschützt. Geschützter. G Data. Marco Lauerwald Marketing G Data Whitepaper Behaviour Blocking Marco Lauerwald Marketing Geschützt. Geschützter. G Data. Inhalt 1 Behaviour Blocking Mission: Unbekannte Bedrohungen bekämpfen... 2 1.1 Unbekannte Schädlinge: Die

Mehr

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER

ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER ENDPOINT SECURITY FOR MAC BY BITDEFENDER Änderungsprotokoll Endpoint Security for Mac by Bitdefender Änderungsprotokoll Veröffentlicht 2015.03.11 Copyright 2015 Bitdefender Rechtlicher Hinweis Alle Rechte

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen zur E-Mail-Kommunikation und zu Spam... 21

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen zur E-Mail-Kommunikation und zu Spam... 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 13 Die Zielgruppe.............................................................................

Mehr

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken

Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Datenblatt: Endpoint Security Symantec Protection Suite Enterprise Edition für Endpoints Effizienter Umgang mit IT-Sicherheitsrisiken Überblick Mit minimieren Unternehmen das Gefährdungspotenzial der ITRessourcen,

Mehr

Dunkel Mail Security

Dunkel Mail Security Dunkel Mail Security email-sicherheit auf die stressfreie Art Unser Service verhindert wie ein externer Schutzschild, dass Spam, Viren und andere Bedrohungen mit der email in Ihr Unternehmen gelangen und

Mehr

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite

IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT. Business Suite IN DER EINFACHHEIT LIEGT DIE KRAFT Business Suite DIE GEFAHR IST DA Online-Gefahren für Ihr Unternehmen sind da, egal was Sie tun. Solange Sie über Daten und/oder Geld verfügen, sind Sie ein potenzielles

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Internet Security für DSL Stand: 02. 02. 2009 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien 1 INHALTSVERZEICHNIS Entgeltbestimmungen:... 3 Leistungsbeschreibung:...

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz

Symantec Protection Suite Advanced Business Edition Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Datenblatt: Endpoint Security Mehr als nur Viren- und Endgeräteschutz Überblick Symantec Protection Suite Advanced Business Edition ist ein Komplettpaket, das kritische Unternehmensressourcen besser vor

Mehr

HANDHABBAR INTEGRIERT UMFASSEND

HANDHABBAR INTEGRIERT UMFASSEND Gefährlichere Bedrohungen Fortgeschrittenerer Anwendungsorientierter Häufiger Auf Profit abzielend Fragmentierung von Sicherheitstechnologie Zu viele Einzelprodukte Dürftige Interoperabilität Fehlende

Mehr

Avira Professional / Server Security. Date

Avira Professional / Server Security. Date Date Agenda Wozu benötige ich einen Virenschutz für Workstations/Server? Systemanforderungen der Avira Professional Security Was bietet die Avira Professional Security? Systemanforderungen der Avira Professional

Mehr

Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront

Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront Dieter Rauscher, Christian Gröbner, Manuel Stix Sichere Messaging- Infrastruktur mit Microsoft Forefront Microsoft Press Inhaltsverzeichnis Einleitung 13 Die Zielgruppe 15 Die Beispielfirma Fabrikam Ine

Mehr

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch

ZMI Benutzerhandbuch Sophos. Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch ZMI Benutzerhandbuch Sophos Sophos Virenscanner Benutzerhandbuch Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

Visendo Mail Checker Server FAQ

Visendo Mail Checker Server FAQ Visendo Mail Checker Server FAQ Lernen Sie: Wer Visendo ist Was Visendo Mail Checker Server ist Was Visendo Mail Checker Server kann Wer ist Visendo? Wir sind ein Internet-Systemhaus mit Spezialisierung

Mehr

Datenblatt: Endgerätesicherheit Symantec Endpoint Protection Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec

Datenblatt: Endgerätesicherheit Symantec Endpoint Protection Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec Die neue Generation der Antivirustechnologie von Symantec Übersicht Fortschrittlicher Bedrohungsschutz Symantec Endpoint Protection kombiniert Symantec AntiVirus mit fortschrittlichen Technologien zur

Mehr

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden Headlines Kaspersky Internet Security 2014 Kaspersky Anti-Virus 2014 Premium-Schutz für den PC Essenzieller PC-Schutz Produktbeschreibung 15/25/50 Kaspersky Internet

Mehr

UPC Austria Services GmbH

UPC Austria Services GmbH UPC Austria Services GmbH Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen für das Zusatzprodukt Internet Security in Tirol Stand 15. März 2010 Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis I) LEISTUNGSBESCHREIBUNG...

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer

Sophos Cloud. Die moderne Art Sicherheit zu verwalten. Mario Winter Senior Sales Engineer Sophos Cloud Die moderne Art Sicherheit zu verwalten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Sophos Snapshot 1985 FOUNDED OXFORD, UK $450M IN FY15 BILLING (APPX.) 2,200 EMPLOYEES (APPX.) HQ OXFORD, UK 200,000+

Mehr

IronPort E-Mail Security

IronPort E-Mail Security IronPort E-Mail Security IronPort E-Mail Security MANAGEMENT TOOLS Spam Filter Virus Filter Content Filter E-Mail Compliance End-User Quarantäne ASYNCOS MTA PLATTFORM 23.03.2007 SecurTec Systemhaus GmbH

Mehr

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Die Lösungen der Kaspersky Open Space Security schützen alle Typen von Netzknoten

Mehr

Breaking the Kill Chain

Breaking the Kill Chain Breaking the Kill Chain Eine ganzheitliche Lösung zur Abwehr heutiger Angriffe Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Typischer Ablauf eines zielgerichteten

Mehr

Sophos Enterprise Console, Version 3.1 Benutzerhandbuch

Sophos Enterprise Console, Version 3.1 Benutzerhandbuch , Version 3.1 Benutzerhandbuch Stand: Oktober 2008 Inhalt 1 Über... Sophos Endpoint Security and Control 5 2 Einführung... in Enterprise Console 7 3 Erste... Schritte 13 4 So können... Sie Gruppen erstellen

Mehr

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net Wissenswertes über SPAM Unter dem Begriff Spam versteht man ungewünschte Werbenachrichten, die per E-Mail versendet werden. Leider ist es inzwischen so, dass auf eine gewünschte Nachricht, oft zehn oder

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter

Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Verschlüsselt und versperrt sicheres mobiles Arbeiten Mario Winter Senior Sales Engineer 1 Das Szenario 2 Früher Auf USB-Sticks Auf Netzlaufwerken Auf CDs/DVDs Auf Laptops & PCs 3 Jetzt Im Cloud Storage

Mehr

[Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal]

[Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal] IT-Services & Solutions Ing.-Büro WIUME [Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal] Produktinformationen zu Kaspersky Anti-Virus Business-Optimal by Ing.-Büro WIUME / Kaspersky Lab

Mehr

Software / Cross Media Design KERIO MailServer

Software / Cross Media Design KERIO MailServer Software / Cross Media Design KERIO MailServer Seite 1 / 5 KERIO - Kerio MailServer Der MailServer von Kerio für Mac OS X, Windows, Red Hat und SUSE Linux bietet u. a. folgende Features: * Verschlüsselte

Mehr

Exchange Messaging Day 8. April 2005. Sybari secures the information workplace

Exchange Messaging Day 8. April 2005. Sybari secures the information workplace Exchange Messaging Day 8. April 2005 Sybari secures the information workplace Sybari kurz & knapp Sybari 1995: Gründungsjahr Mitarbeiter: ca. 320 global, ca. 140 EMEA Kunden: ca. 10.000 weltweit Schutz:

Mehr

Ist das Netzwerk Ihres Unternehmens optimal abgesichert? VT security [ firewall plus ]

Ist das Netzwerk Ihres Unternehmens optimal abgesichert? VT security [ firewall plus ] Ist das Netzwerk Ihres Unternehmens optimal abgesichert? VT security [ firewall plus ] VT security [ firewall plus ] Wirkungsvoller Schutz vor Gefahren aus dem Internet Gefahren aus dem Internet sind nie

Mehr

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007)

Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007. Zusammenfassung. Release (Mai 2007) Überblick zu Microsoft System Center Essentials 2007 Release (Mai 2007) Zusammenfassung Microsoft System Center Essentials 2007 (Essentials 2007) ist eine neue Verwaltungslösung der System Center-Produktfamilie,

Mehr

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange Installationsanleitung Panda Security for Enterprise Panda Security for Business Panda Security for Business with Exchange 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Vorbereitungen...

Mehr

Integrierte Sicherheitslösungen

Integrierte Sicherheitslösungen Integrierte Sicherheitslösungen Alexander Austein Senior Systems Engineer Alexander_Austein@symantec.com IT heute: Kunstwerk ohne Einschränkung IT ermöglicht unendlich viel - Kommunikation ohne Grenzen

Mehr

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC

Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Anleitung zur Optimierung eines Microsoft Windows XP PC Klassifizierung: Öffentlich Verteiler: Jedermann Autor: Urs Loeliger Ausgabe vom: 31.01.2005 15:03 Filename: OptimierungXP.doc Inhaltsverzeichnis

Mehr

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003

Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 Konfiguration Anti-Spam Outlook 2003 INDEX Webmail Einstellungen Seite 2 Client Einstellungen Seite 6 Erstelldatum 05.08.05 Version 1.2 Webmail Einstellungen Im Folgenden wird erläutert, wie Sie Anti-Spam

Mehr

GFI-Produkte hier wird in drei Bereiche unterschieden: Inhaltssicherheit:

GFI-Produkte hier wird in drei Bereiche unterschieden: Inhaltssicherheit: GFI-Produkte hier wird in drei Bereiche unterschieden: Inhaltssicherheit: MailEssentials GFI MailEssentials for Exchange/SMTP bietet Spam- und Phishing-Schutz sowie E-Mail-Management auf Server-Ebene.

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

Sophos Anti-Virus im Active Directory

Sophos Anti-Virus im Active Directory Folie S1 Sophos Anti-Virus im Active Directory Sophos Enterprise Manager und Enterprise Library auf AD-Server GWD-Software Abonnement verschiedener Sophos-Produkte, Vorhaltung der abonnierten Antiviren-Software

Mehr

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke

Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Der optimale Schutz für dynamische Unternehmens-Netzwerke Kaspersky Open Space Security steht für den zuverlässigen Schutz von Firmen- Netzwerken, die immer mehr zu offenen Systemen mit ständig wechselnden

Mehr

Avira AntiVir 10 Service Pack 2 Release-Informationen

Avira AntiVir 10 Service Pack 2 Release-Informationen Release-Informationen Erhöhte Zuverlässigkeit / Stabilität: Der AntiVir-Scanner repariert die Registrierungsschlüssel, die von Malware verändert wurden MailGuard verhindert einen Absturz während des Scans

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung

Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Endpoint Web Control Übersichtsanleitung Sophos Web Appliance Sophos UTM (Version 9.2 oder höher) Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Stand: Dezember 2013 Inhalt 1 Endpoint Web

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

F-Secure Anti-Virus for Mac 2015

F-Secure Anti-Virus for Mac 2015 F-Secure Anti-Virus for Mac 2015 2 Inhalt F-Secure Anti-Virus for Mac 2015 Inhalt Kapitel 1: Einstieg...3 1.1 Abonnement verwalten...4 1.2 Wie kann ich sicherstellen, dass mein Computer geschützt ist?...4

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2007 > Exchange 2007 - Architektur

MSXFORUM - Exchange Server 2007 > Exchange 2007 - Architektur Page 1 of 5 Exchange 2007 - Architektur Kategorie : Exchange Server 2007 Veröffentlicht von webmaster am 18.03.2007 Warum wurde die Architektur in der Exchange 2007 Version so überarbeitet? Der Grund liegt

Mehr

Managed IT Security Services in der Praxis

Managed IT Security Services in der Praxis Welcome to Managed IT Security Services in der Praxis Michael Dudli, Teamleader TechServices, Infinigate (Schweiz) AG Copyright Infinigate 1 Agenda Managed IT Security Services: Eine Kurzübersicht Managed

Mehr

Integrierte E-Mail-Sicherheit

Integrierte E-Mail-Sicherheit Integrierte E-Mail-Sicherheit Das Unternehmen eleven Gesellschaft zur Entwicklung und Vermarktung von Netzwerktechnologien mbh Gründung in Berlin Ende 2001 E-Mail-Sicherheit "Made in Germany" Entwicklung

Mehr

Sophos Mobile Security Hilfe. Produktversion: 1.0

Sophos Mobile Security Hilfe. Produktversion: 1.0 Sophos Mobile Security Hilfe Produktversion: 1.0 Stand: Mai 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Security...3 2 Dashboard...4 3 Scanner...5 4 Loss & Theft...8 5 Privacy Advisor...11 6 Protokolle...12 7 Protokollierung

Mehr

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen

Andy Kurt Vortrag: 7.11.14. OSX - Computeria Meilen Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 OSX - Computeria Meilen 1 von 10 Andy Kurt Vortrag: 7.11.14 Screen IT & Multimedia AG Webseite: www.screen-online.ch Link Fernwartung: http://screen-online.ch/service/fernwartung.php

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren

ZMI Produkthandbuch Sophos. Sophos Virenscanner für Administratoren ZMI Produkthandbuch Sophos Sophos Virenscanner für Administratoren Version: 1.0 12.07.2007 Herausgeber Zentrum für Medien und IT ANSCHRIFT: HAUS-/ZUSTELLADRESSE: TELEFON: E-MAIL-ADRESSE: Zentrum für Medien

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Aktivieren des Anti-SPAM Filters

Aktivieren des Anti-SPAM Filters Aktivieren des Anti-SPAM Filters Die Menge an Werbeemails die ohne Zustimmung des Empfängers versendet werden nimmt von Tag zu Tag zu. Diese SPAM-Mails / Junk Mails verursachen einen extrem hohen Zeitaufwand

Mehr

Swiss Life Select optimiert seine E-Mail-Kommunikation. Durch Security Know-how und die clevere Lösung von Net at Work.

Swiss Life Select optimiert seine E-Mail-Kommunikation. Durch Security Know-how und die clevere Lösung von Net at Work. CASE STUDY NOSPAMPROXY PROTECTION Swiss Life Select optimiert seine E-Mail-Kommunikation. Durch Security Know-how und die clevere Lösung von Net at Work. Anti-Spam-Lösung NoSpamProxy Protection: Effizienter

Mehr

ÜBERBLICK ÜBER DIE WEBSENSE EMAIL SECURITY-LÖSUNGEN

ÜBERBLICK ÜBER DIE WEBSENSE EMAIL SECURITY-LÖSUNGEN ÜBERBLICK ÜBER DIE WEBSENSE EMAIL SECURITY-LÖSUNGEN ÜBERBLICK Herausforderung Viele der größten Sicherheitsverletzungen beginnen heutzutage mit einem einfachen E-Mail- Angriff, der sich Web-Schwachstellen

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook CONNECT to Outlook für DW6 ProductInfo Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit CONNECT to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie

Mehr

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung

Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Sophos Anti-Virus für Mac OS X Netzwerk-Startup-Anleitung Für Netzwerke unter Mac OS X Produktversion: 8.0 Stand: April 2012 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Systemvoraussetzungen...4 3 Installation und Konfiguration...5

Mehr

Avira Version 2012 (Windows) Release-Informationen

Avira Version 2012 (Windows) Release-Informationen Release-Informationen 1. Erhöhte Stabilität und Zuverlässigkeit Alle Komponenten sind nun wesentlich widerstandsfähiger, um gegen gezielte Malware-Attacken, die immer aggressiver werden, bestehen zu können.

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Inhalt Data Protection Manager 2010 Installieren... 2 Große Festplatte für Backup s hinzufügen... 7 Client Agent installieren...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581

Ihr Benutzerhandbuch SOPHOS ENDPOINT SECURITY http://de.yourpdfguides.com/dref/3539581 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SOPHOS ENDPOINT SECURITY. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die SOPHOS ENDPOINT

Mehr

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen

Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Kompatibilität von Microsoft Exchange Server mit den Microsoft Windows Server-Betriebssystemen Whitepaper Veröffentlicht: April 2003 Inhalt Einleitung...2 Änderungen in Windows Server 2003 mit Auswirkungen

Mehr

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam

Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Net4You NoSpam Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

McAfee Total Protection Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management

McAfee Total Protection Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management McAfee Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management Seit der erste Computervirus vor 25 Jahren sein Unwesen trieb, hat sich die Computersicherheit dramatisch verändert. Sie ist viel komplexer und zeitaufwendiger

Mehr

Reviewer s guide. PureMessage für UNIX. PureMessage for Windows/Exchange Product tour

Reviewer s guide. PureMessage für UNIX. PureMessage for Windows/Exchange Product tour Reviewer s guide PureMessage für UNIX PureMessage for Windows/Exchange Product tour SOPHOS PUREMESSAGE FÜR UNIX Copyright Sophos GmbH 2008. Alle eingetragenen Marken oder Urheberrechte werden von Sophos

Mehr

Die Vorteile von Multicore-UTM. Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere

Die Vorteile von Multicore-UTM. Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere Die Vorteile von Multicore-UTM Umfassender Echtzeit-Schutz jenseits der Geschwindigkeitsbarriere Inhalt Netzwerksicherheit wird immer komplexer 1 UTM ist am effizientesten, wenn ganze Pakete gescannt werden

Mehr

Avira AntiVir Exchange 8

Avira AntiVir Exchange 8 Avira AntiVir Exchange 8 Support Januar 2010 www.avira.de Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten Avira GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Installation AntiVir für Exchange... 3 2. Lizenzierung... 5 3.

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Anleitung zur Nutzung des Kaspersky Hosted Email Security Services

Anleitung zur Nutzung des Kaspersky Hosted Email Security Services Anleitung zur Nutzung des Kaspersky Hosted Email Security Services Um den Service nutzen zu können sind folgende Schritte erforderlich: 1. Voreinstellen des Services durch Registrierung unter https://clients.hostedsecurity.biz/

Mehr

Personal Firewall (PFW) und Virenscanner. Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte

Personal Firewall (PFW) und Virenscanner. Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte Personal Firewall (PFW) und Virenscanner Präsentation von Gunawati A.-Tillmann, Miguel Lopez und Andreas Angelkorte Gliederung Personal Firewall Virenscanner 1. Zweck einer Firewall 2. Funktionsweise einer

Mehr

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen

Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen Compliance mit dem IEM Endpoint Manager durchsetzen PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG 2 Sicherheit in der IT Was bedeutet Sicherheit

Mehr

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Inhalt Approved Copy Template (ACT)... 2 Produktübersicht... 2 [Produktname]... 2 [Alleinstellungsmerkmal]... 2 [Kurzbeschreibung]... 2 [Werbezeile

Mehr

Umfassender Internetfilter für jede Art und Größe von Netzwerken.

Umfassender Internetfilter für jede Art und Größe von Netzwerken. Umfassender Internetfilter für jede Art und Größe von Netzwerken. UMFASSENDE INTERNETFILTERUNG UserGate Web Filter ist eine Gateway-Lösung für die Steuerung der Internetnutzung aller Geräte in einem lokalen

Mehr

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook

Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Connect to Outlook Product Info Ein starkes Team: DocuWare und Microsoft Outlook Mit Connect to Outlook archivieren Sie Ihre E-Mails direkt aus MS Outlook in DocuWare. Genauso leicht greifen Sie per Schnellsuche

Mehr

IBM Global Technology Services. Warum IBM Proventia Network Mail Security System?

IBM Global Technology Services. Warum IBM Proventia Network Mail Security System? IBM Global Technology Services Warum IBM Proventia Network Mail Security System? Präventivschutz und Spamkontrolle für Ihre Messaging-Infrastruktur Die Mitarbeiter von Unternehmen sind heute auf viele

Mehr

SO VERKAUFEN SIE NORMAN PRODUKTE ERFOLGREICH!

SO VERKAUFEN SIE NORMAN PRODUKTE ERFOLGREICH! Partner Guide SO VERKAUFEN SIE NORMAN PRODUKTE ERFOLGREICH! Entscheidend für den Verkaufserfolg ist es, die angebotenen Produkte und ihre Merkmale zu kennen und zu wissen, für welche Zielgruppe sie wie

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008

Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Outpost Firewall Pro 2008 Neuigkeiten Seite 1 [DE] Neuigkeiten in Outpost Firewall Pro 2008 Der Nachfolger der Outpost Firewall Pro 4.0, die neue Version, enthält eine Reihe innovativer Technologien, um

Mehr

Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server. Kurzanleitung

Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server. Kurzanleitung Microsoft Windows 7 / Vista / XP / 2000 / Home Server Kurzanleitung ESET Smart Security schützt Ihren Computer mit modernsten Verfahren vor Schadsoftware. Auf Basis der ThreatSense -Prüfengine des preisgekrönten

Mehr

Avira Small Business Security Suite. Kurzanleitung

Avira Small Business Security Suite. Kurzanleitung Avira Small Business Security Suite Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Produktinformationen... 3 2.1 Funktionsweise... 3 2.2 Leistungsumfang... 3 2.3 Optimaler Schutz. Schnelle Updates.

Mehr

Mainframe Host ERP Bildbearbeitung/Archivierung Dokumentenmanagement Sonstige Back Office- Anwendungen. E-Mail. Desktop Callcenter CRM

Mainframe Host ERP Bildbearbeitung/Archivierung Dokumentenmanagement Sonstige Back Office- Anwendungen. E-Mail. Desktop Callcenter CRM 1 Produkt Open Text Fax Ersetzen Sie Faxgeräte und ineffiziente Papierprozesse durch effizientes und sicheres computerbasiertes Faxen und elektronische Dokumentenübermittlung Open Text ist der weltweit

Mehr

Sophos UTM Software Appliance

Sophos UTM Software Appliance Sophos UTM Software Appliance Quick Start Guide Produktversion: 9.300 Erstellungsdatum: Montag, 1. Dezember 2014 Sophos UTM Mindestanforderungen Hardware Intel-kompatible CPU mind. 1,5 GHz 1 GB RAM (2

Mehr

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG

SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG SPAM- und Junkmail-Behandlung an der KUG 1. SPAM-Behandlung Erkannte SPAM-E-Mails werden nicht in Ihre Mailbox zugestellt. Sie erhalten anstatt dessen 1x täglich (gegen 7:00 Uhr) eine sogenannte Digest-E-Mail

Mehr

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken ProSecure Sales Training 3/6 Beispiele für Attacken Einleitung Recent Breach Attacke am Freitag, 14. November 2008 Ein weiteres großes, internationales Kreditinstitut sah sein Computersystem von unbekannten

Mehr

Sophos Anti-Virus (SAV) Dokumentation

Sophos Anti-Virus (SAV) Dokumentation Sophos Anti-Virus (SAV) Dokumentation 1. Allgemeines... 2 1.1 Zusammenfassung... 2 1.2 Verfügbare Produkte... 4 1.3 Lizenzbedingungen... 5 1.4 Hinweise zur Benutzung... 5 1.5 Hinweise zu Windows XP Home

Mehr

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung

Die Symantec Backup Exec.cloud-Lösung Automatische, kontinuierliche und sichere Datensicherungen in der Cloud oder mit einem hybriden Modell aus Backups vor Ort und Cloud-basierten Backups. Datenblatt: Symantec.cloud Nur 21 Prozent der kleinen

Mehr

Formular für die VTX Secure Sonicwall Lizenz

Formular für die VTX Secure Sonicwall Lizenz Formular für die VTX Secure Sonicwall Lizenz Dieser Vertrag wird mit demjenigen Unternehmen der VTX Telecom Gruppe, nachfolgend «Anbieter» genannt, geschlossen, welches den Kunden am besten bedienen kann.

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console

Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung. Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Sophos Endpoint Security and Control Upgrade-Anleitung Für Benutzer von Sophos Enterprise Console Produktversion: 10.3 Stand: Januar 2015 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Upgradebare Versionen...4 2.1 Endpoint

Mehr

3 Konfiguration von Windows

3 Konfiguration von Windows Einführung 3 Konfiguration von Windows Vista Sicherheitseinstellungen Lernziele: Die UAC (User Account Control) Der Windows Defender Sicherheit im Internet Explorer 7 Die Firewall Prüfungsanforderungen

Mehr