Yasemin DARANCIK ** tespit edilmiştir. ** Yrd. Doç. Dr. Çukurova Üniversitesi Eğitim Fakültesi Alman Dili Eğitimi ABD., El-mek:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Yasemin DARANCIK ** tespit edilmiştir. ** Yrd. Doç. Dr. Çukurova Üniversitesi Eğitim Fakültesi Alman Dili Eğitimi ABD., El-mek: ydarancik@cu.edu."

Transkript

1 - International Periodical For The Languages, Literature and History of Turkish or Turkic, p , ANKARA-TURKEY DER EINSATZ DER PRÄSENTATIONSSOFTWARE POWERPOINT ALS LEHRMETHODE IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT * SUNUM YAZILIMI OLAN POWERPOİNT İN ÖĞRETİM YÖNTEMİ OLARAK YABANCI DİL DERSİNDE KULLANIMI Yasemin DARANCIK ** ÖZET Günümüzde yabancı dil eğitiminde görsel materyallerin önemi ve gerekliliği tartışılamaz bir hal almıştır. Görsel materyal veya unsurlar öğrencilerin konuyu daha iyi anlamasını ve konunun akılda kalmasını sağlamaktadır. Görsel materyallerin yabancı dil eğitimininde kullanımı, önemi ve öğrenci üzerinde etkisi gibi konular çerçevesinde bir çok çalışma bulunmaktadır. Bu makalede görsel materyal olan PowerPoint Sunu ve Slayt Programı nın yabancı dil dersine yönelik nasıl hazırlanması gerektiği, yabancı dil öğretiminde görsel sunu hazırlanırken nelere dikkat edilmesi gerektiği ve büyük bir önem taşıyan dört temel beceriye ne gibi katkı sağladığı ortaya konulmaya çalışılmıştır. Sunular Almanca olmak üzere, hedef kitle çocuklar olarak belirlenmiş ve Çukurova Üniversitesi Alman Dili Eğitimi Anabilim Dalı YDA-417 Almanca Öğretiminde Görsel Materyal Kullanımı adlı derste birer öğretmen adayı olan 4. sınıf öğrencileri tarafından hazırlanmıştır. Çalışma ilk bölümde eğitimde PowerPoint Sunu nun durumuna ve önemine değinmekte, sonraki bölümlerde ise hazırlanan sunuların yabancı dil eğitiminde dikkate alınması gereken dört temel beceri olan okuma, duyma, konuşma ve yazma ya ne gibi katkıları olduğu ortaya çıkartılmaya çalışılmakta ve vurgulanmaktadır. Ayrıca öğrencilerin sunularını bu becerileri göz önünde bulundurarak nasıl şekillendirdikleri üzerinde durulmaktadır. Öğrencilerin yaptıkları bu sunular daha sonra animasyon programına dönüştürülerek video barındırma sitesi olan Youtube a yüklenerek görselleştirilmiştir. Öğrenci sunuları değerlendirildiğinde, bunların yabancı dil eğitimdeki 4 temel beceriye yönelik hazırlandığı ve öğrencilerin de bu esnada Almanca bilgilerinin geliştiği ve temel Almanca konularının tekrar canlandığı ve gelecekte Almanca yı nasıl öğreteceklerini daha iyi kavradıkları gözlemlenmiştir. Sunuların hazırlanması aşamasında öğretmen adayları dört temel becerinin yanı sıra Almanca dil bilgisinden ve kültüründen gerekli öğeleri de hem kendileri öğrenmiş bulunmakta hem de hedef kitle olan çocuklara da aktarmışlardır. Anahtar Kelimeler: Yabancı Dil Öğretimi, PowerPoint Sunu ve Slayt Programı, Görsel Materyal, Alman Dili ve Eğtimi * Bu makale Crosscheck sistemi tarafından taranmış ve bu sistem sonuçlarına göre orijinal bir makale olduğu tespit edilmiştir. ** Yrd. Doç. Dr. Çukurova Üniversitesi Eğitim Fakültesi Alman Dili Eğitimi ABD., El-mek:

2 418 Yasemin DARANCIK THE USEOFPRESENTATION SOFTWARE,POWERPOINT AS A TEACHIND MEHOD IN FOREIGN LANGUAGE LEARNING ABSTRACT Today, the importance and neccessity of visual materials in education of foreign languages have become an incontrovertible fact.visual materials or elements make the students comprehend the subject better and keep it for a long period. There are many studies concerning the issues like the use, the importance of visual materials in foreign language education and the impact on students. In this article, it is tried to set forth how powerpoint presentations and slide programms, which are visual materials, should be prepared, what shoud be taken into consideration while preparing visual materials in teaching foreign languages and how they contribute to the four basic skills which are of great importance. Presentations, which are in German, are prepared by the students of fourth grade who are teacher candidates in the lesson of YDA-417 The Use of Visual Materials in Teaching German in the department of German Language Teaching at the University of Çukurova and the target group is determined as the children. In the first part of the study, it is mentioned about the condition and importance of powerpoint presentation in education and in the subsequent parts of the study it is tried to reveal and emphasize as how the presentations, which are prepared, contribute to the four basic skils; reading, listening, speaking and writing that should be taken into account in foreign language education. It is also pointed out as how the students shape their presentaions considering the four skills. The presentations, prepared by the students, were converted into animation programmes and visualized by uploading on Youtube which is a website where people keep videos. When students presentations were evaluated, it was observed that those presantations were prepared considering the four basic skills in foreign language education and meanwhile students knowledge of German were developed, the basic German subjects were revived in minds and it was also observed that the students apprehended how to teach German in the future better. In the preparation phase of the presentations, the teacher candidates have not only grasped the neccessary elements from the German grammar and culture beside the four basic skills but they have also conveyed them to the children who are the target the target group. Key Words: Teaching Foreign Languages, Powerpoint Presentation and Slide Programms, Visual Material, German Language Education.

3 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 419 Der Einsatz der Präsentationssoftware PowerPoint als Lehrmethode im Fremdsprachenunterricht Durch den Einsatz digitaler Medien können didaktische und methodische Handlungsspielräume im Fremdsprachenunterricht entwickelt werden. Digitale Medien sind elektronische Medien, die mit digitalen Codes arbeiten. Diese Medien werden auch als Neue Medien bezeichnet. Unter neuen Medien versteht man die computerbasierten Medien, wie z.b. das Internet, Computerspiele und Office Programme, wie das Präsentationsprogramm PowerPoint usw. (Herzig/Grafe 2006) In diesem Artikel wird über die Gestaltung und dem Einfluß des Präsentationsprogrammes PowerPoint auf das Fremdsprachenlernen aufmerksam gemacht. Seit Anfang der 90er-Jahre hat sich die Art der Präsentation sehr verändert. Multimediales Lernen hat seinen Platz in der Lehre genommen, wobei das PowerPoint dabei das am weitesten verbreitete Präsentationsprogramm ist. Powerpoint ist ein einfach und intutiv zu bedienendes multimediales Werkzeug, das es ermöglicht, Struktur und Inhalte eines Vortrags, Referats oder Ähnlichem mit Hilfe eines Computers anschaulich darzustellen. Mit PowerPoint lassen sich problemlos Bilder, Text, Animationen, Ton- und Videobeispiele zu einer Präsentation, bestehend aus einzelnen digitalen Folien, zusammenfügen. (Wetterwald 2007, 5) Viele Dozenten halten ihre Vorlesungen mit Hilfe dieser Präsentationsprogramme und auch in Schulen werden viele Themen durch das PowerPoint vermittelt. Viele Studien haben gezeigt, dass Schüler gerne mit PowerPoint unterrichtet werden. Sie haben laut einer Studie von Apperson et al. (2006, 120) die objektive Empfindung, dass die Formulierung von zusammenfassenden Schlüssel- oder Merksätzen, sowie die Untermalung der vermittelten Information durch Fotos und Bilder das Verständnis fördern. PowerPoint unterstützende Unterrichtabläufe werden als besser organisiert und interessanter wahrgenommen, außerdem fehlen die Schüler in solchen Stunden seltener. (vgl. Apperson et al. 2006; Susskind 2005) Es geht hier nicht darum, das Programm PowerPoint detailliert zu erklären, denn dazu existiert schon mehr als genügend Fachliteratur. Es geht viel mehr darum, einen allgemeinen Überblick zu erlangen, welche Eigenschaften und Möglichkeiten die Vorbereitung einer PowerPoint Präsentation beim Fremdsprachenlernen und lehren erzielt. Arbeiten mit PowerPoint Wenn die Gestaltung der visullen Medien den Lernenden überlassen wird, entsteht eine bessere Wissensvermittlung der Fremdsprache. Die Vorbereitungen, Forschungen und die Gestaltungen der Präsentationen ermöglichen dem Lernenden eine detailliertere und bewusstere Kenntnis über die Fremdsprache. Die Studenten/Innen der Çukurova Üniversität an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Abteilung Lehramt Deutsch haben im Seminar Die Anwendung visueller Materialien im Unterricht Deutsch als Fremdsprache visuelle Materialien selbst erstellt. Die Absicht solcher Studentenerstellungen in dem Seminar war, dass sie selber visuelle Materialien für den Unterricht produzieren und dabei feststellen, welche Entwicklungsstufen sie durchnehmen müsssen, damit ein sinnvolles ideal angebrachtes Material zustande kommt, da sie ja auch später in der Zukunft als Lehrer/Innen arbeiten werden und eigenständig für ihren Unterrichtsthema angemessene (visuelle) Materialien entwickeln bzw. gestalten werden/müssen.

4 420 Yasemin DARANCIK Digitale Medien haben im Unterricht gundsätzlich drei Aspekte, die in unterschiedlicher Gewichtigung hervortreten können: Werden sie im ursprünglichen Wortsinn als Übermittler von Inhalten genutzt, rücken sie als solche kaum ins Bewusstsein. Dagegen können sie als Werkzeug zu aktiven Rezeption und Produktion von Inhalten und deren Gestaltungen wirksam und als Gegenstand schließlich explizit zum Thema werden. (Möller 2003, 111) In Betracht dieses Zitats geht es hier vielmehr darum, durch die aktive Produktion der Power-Point Folien der Studenten/Innen eine aktive und zielgerechte Gestaltung zu verwirklichen. Erstellung von Powerpoint ist nicht nur Zweck und somit Verbesserung für technische Entwicklung, sondern auch ein Mittel für die Entwicklung der zu lernenden Fremdsprache. In Betracht dieser Schwerpunkte wurden die Studenten/Innen des Seminars Die Anwendung visueller Materialien im Unterricht Deutsch als Fremdsprache in Gruppen geteilt. Das Seminar im 7. Semester besteht aus 35 Studenten. Sie hatten die Aufgabe, mit fünf oder sechs Partnern ihrer Wahl Gruppen zu bilden. So entstanden 9 Gruppen. Für jede Gruppe wurde ein Thema hauptsächlich für die Grundschulstufe und Kleinkinder ausgewählt. Die Themen sind folgenderweise: Das Deutsche Alfabet, die Zahlen von 1-10, die Zahlen von 10-20, die Grundfarben, die Pastellfarben, die Jahreszeiten und die Monate, die Tage, die Früchte, die Tiere und die Berufe. Die Studenten/Innen hatten die Aufgabe ihre PowerPoint Folien auf Deutsch zu erstellen. Das Ziel ist visuelle Materialien vorzubereiten, deutsche Quellen zu recherschieren und den Kindern angemessene Präsentationen zu gestalten und somit entsteht unbewusst eine andere Absicht und zwar die Deutschkenntnisse der Lernenden verbessern und erweitern sich auch. Ein anderer Schwerpunkt der PowerPoint Darstellungen ist die Motivation, die den Fremdsprachenunterricht bzw. das Erlernen der Fremdsprache erleichtert und fördert. Motivation Die Motivation spielt beim Fremdsprachenlernen, hauptsächlich beim Deutschlernen, eine sehr wichtige Rolle. Denn die deutsche Sprache wird in der Türkei überwiegend als eine schwere und komplizierte Sprache gesehen. Diese Vorurteile über die deutsche Sprache sind natürlich im Konkurrenzkampf mit dem Englischen entstanden. Aber leider sind die Menschen nicht in dem Bewusstsein, dass man heutzutage mehrere Fremdsprachen erlernen muss, bis sie in ihrer Arbeit damit konfrontiert werden. Somit sollte die deutsche Sprache wieder stärker in den Vordergrund gerückt werden. Die Lehrwerke und somit leider auch die Lehrkräfte in den Schulen geben den Schülern/Innen überwiegend das lexikalische und grammatische Wissen. Den Schülern/Innen werden keine alternativen, produktiven und aktuellen Materialien vorgelegt, wobei das Englische mit Spielen, mit produktivem Handeln, aktuellen und visuellen Materialien usw. gefördert wird. Dadurch entsteht eine negative Perspektive zur deutschen Sprache. Um das Vorurteil gegenüber der deutschen Sprache abzuschaffen, muss man zuerst die Schüler/Innen, bzw Studenten/Innen motivieren, somit entsteht eine spontane Zuneigung, Neugier und Interesse zu der zulernenden Sprache. Neugier, Interesse und Motivation sind die treibenden Kräfte jeden Lernens. Man unterscheidet dabei zwischen den inneren (intrinsischen) Antriebskräften, also der Neugier und dem Interesse, und den eher von außen gesteuerten (extrinsischen) Motivationsbemühungen. Wird der Begriff Motivation im Sinne von Interesse verwendet, spricht man von intrinsischer

5 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 421 Motivation. Je stärker diese intrinsische Motivation oder das Interesse ist, desto intensiver und nachhaltiger ist das Lernen. (Roche, 2008, 34) Auch im Seminar musste zuerst die Neugier, das Interesse und die Motivation der Studenten/Innen aufgeweckt werden. Sie waren am Anfang zurückhaltend, weil sie zum ersten Mal mit so einer Aufgabe konfrontiert waren. Aber nach Besprechungen über die Vorbereitung eines solchen Unterrichtsmaterials und durch Beispiele von anderen PowerPoint Folien (überwiegend auf Englisch) hat sich der motivatonale Reiz sich gezeigt. Diese zubeobachtende Motivationssteigerung hat nebenbei auch die Neugier und das Interesse der Studenten/Innen erweckt. Um die Motivation zu steigern, wurde auch den Studenten/Innen gesagt, dass im Abschluss des Seminars ihre Folien durch Animationsprogramme auf das Internet (Youtube) gespeichert werden kann. Im durchlaufenden Text sind auch die Links zu diesen Animationen zusehen. (http://www.youtube.com/watch?v=lgmzxlp1oj0) Die Neugier und das Interesse der Studenten/Innen wurden durch andere Beispiele erweckt und die Möglichkeit ihre Präsentationen auf das Internet zu speichern motivierte sie. Und der Wille und Lust auf etwas Erfolgreiches steigerte sich. Die Studenten/Innen haben zuerst Bilder in Bezug auf ihr Thema recherchiert, dabei sollten sie die Altersgruppe in Acht nehmen und auf den Reiz der Bilder, der Grafiken und der Gif- Animationen achten. Da sie die PowerPoint Folien den Kindern orientiert vorbereiten werden, spielt hier die Farbe, die Figur, die Form eine wichtige Rolle. Man muss die Aufmerksamkeit der Kinder erwecken um das Lernen zu verwirklichen. Dies sollten die Studenten/Innen nicht aus dem Auge lassen. Die Studenten/Innen, die die Grundfarben dargestellt haben, haben für jede Farbe spezifische Bilder ausgewählt, z.b. für gelb haben sie ein Bild von einer Zitrone, einer gelben Rose, einem Kanarienvogel und einem gelben Fisch ausgewählt. (siehe: Dazu haben sie auch ein Lied gesungen, wobei die Farben im Mittelpunkt standen. Durch die Farben übermitteln die Studenten/Innen den Kindern der Grundschule und der Vorschule auch Wörter. Zugleich lehren sie auch die Aussprache, somit merken sie auch, dass sie auf ihre Aussprache achten müssen, damit keine fehlerhaften Intonationen entstehen.

6 422 Yasemin DARANCIK Die Absicht ist es natürlich nicht nur ausgezeichntete PowerPoint Folien zu bilden, sondern auch die Fremdsprache der Studenten/Innen durch PowerPoint Folien weiterzufördern. Mit der Vorbereitung der PowerPoint Folien mussten die Studenten/Innen auch die vier Fertigkeiten, die im Fremdsprachenunterricht eine grosse Rolle spielt, anwenden bzw. auch ihre eigenen erweitern. Die vier Grundfertigkeiten sind das Hören und Lesen als rezeptive, das Sprechen und Schreiben als produktive Fertigkeiten, Hören und Sprechen finden im flüchtigen Medium der mündlichen Sprache statt, Lesen und Schreiben im Medium der Schrift, das es erlaubt, die Rezeptions- und Produktionsprozesse zu verlangsamen und wiederholt ablaufen zu lassen, was dem Spracherwerb auf andere Weise zuarbeitet als die online-aktivitäten Hören und Sprechen. (Koeppel 219, 2010) Also PowerPoint Folien werden zweckmäßig vorbereitet, dabei werden die Fähigkeiten Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben in dieser Arbeit als Zieltätigkeiten gesehen. Lesen Erst seit den 70er und 80er-Jahren haben viele Fremdsprachenlehrer die mündliche Kommunikationsfähigkeit in den Mittelpunkt ihres Unterrichts gestellt. Vorher war man der Ansicht, dass die Verbindung zwischen Lerner und der Fremdsprache nur durch schriftlich niedergelegte Texte vermittelt bleiben kann. Sprachlehrwerke, zusätzliche Lektüretexte, Sprachzeitschriften, Websites usw. tragen breite Phasen des Sprachunterrichts. Außerhalb des Unterrichts und später, nach Abschluss der Schulzeit oder des Sprachkurses, ermöglichen vor allem Zeitungen, Zeitschriften und Bücher einen für jeden leicht zugänglichen, vom Vorhandensein technischer Medien unabhängigen, authentischen Kontakt zum Kulturraum der Zielsprache. Auch die Möglichkeiten des Internet sind hier zu nennen. In der Ausbildung und im Beruf erhält die Lesefähigkeit in der Fremdsprache eine zunehmende Bedeutung. Das wird zum Beispiel deutlich in dem breiten Raum, den die Fertigkeit Lesen in der Diskussion um den Fachsprachenunterricht einnimmt. (Hunecke/Steinig 2010, 132) Wenn man diese Punkte betrachtet, wird gefragt, ob bei der Erstellung der PowerPoint Folien die Studenten/Innen unbewusst den Leseprozess in der Fremdsprache vollziehen. Da die

7 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 423 Folien für Kinder vorbereitet wurden und mit Musik, bzw. Ton erstellt worden sind, ist somit das Lesen deutlich, verständlich den Kindern angemessen verwirklicht worden. Die Studenten/Innen nehmen in Acht, dass sie nicht irgenwie lesen, sondern auf ihre Intonation, Ausdruck, Aussprache, Schnelligkeit und Deutlichkeit achten, da sie es den Kindern lehren müssen. Somit wird nicht nur das Lesen verwirklicht, sondern ein Lesen mit Absicht. Die Studenten/Innen haben nach ihren Themen Texte, Lieder und Wörter mit ihrer eigenen Stimme aufgenommen. Sie haben den Text, der für die Aufnahme angewendet worden ist zuerst aufgeschrieben, dann wurde er mehrmals gelesen und dabei wurde auf die Tonhöhe, Intonation und Aussprache geachtet. Einer der Studenten-Gruppe hat das türkische Kinderlied Ali Babanın bir Çiftliği var ins Deutsche übersetzt und nach mehmaligen Proben aufgenommen. (siehe: Das Lied kommt aus dem Englischen und heisst im Originalen Old Mac Donald had a Farm. Wie zu wissen ist, wird in diesem Lied über die Tiere in der Farm von Ali Baba erzählt. Dabei mussten die Studenten/Innen achten, dass sie die Laute der Tiere entsprechend des im Deutschen wiedergeben. Denn im Türkischen artikulieren manche Tiere verschiedene Laute, z.b. bellt der Hund Hav hav und im Deutschen Wau wau, der Esel sagt im Türkischen Ai und im Deutschen sagt er I-ah. Das Lied besteht aus einem fixen Kehrreim Ali Baba hat eine Farm. In seiner Farm gibt es Hunde. Die Hunde bellen wau wau in der Farm von Ali Baba.

8 424 Yasemin DARANCIK Ein Kehrreim oder Kervers, wie er häufig in Gedichten und Liedern auftritt, ist die Wiederkehr von textlich/musikalisch (wenigsents überwiegend) identischen Zeilen am Schluss einer Strophe oder zwischen den Strophen als auffälliges Gliederungmerkmal. (siehe Metzler 1990, 380) Das Lied besteht nur aus einem Kehrreim. Es werden nur die Tiere und die dazu passenden Laute geändert. Bei der Veränderung haben die Studenten/Innen inbesonders auf die Schriftform und die Artikulation der Laute der Tiere im Deutschen geachtet. Somit haben sie natürlich auch die kulturellen Unterschiede beider Sprachen gesehen. Da die Studenten/Innen ihre Präsentationen mit Musik vorbereitet haben, musste die Art der Präsentation den Zielen entsprechen. Die Musik musste mit den einzelnen Folien übereinstimmen. Also Bild und Musik bzw. die Laute mussten gut kombiniert werden; nicht das eine oder andere durfte vorläufig sein und dafür mussten natürlich die Power-Point Zeitdeckungen gut eingestellt werden. Manche Studenten/Innen haben vorher nie mit Power-Point gearbeitet bzw. arbeiten müssen und waren somit zuerst in Panik geraten, da sie glaubten eine PowerPoint Präsentation nicht erstellen zu können, deswegen war es für sie auch anstrengend diese Arbeit zu überwinden. Doch nach Forschungen und durch Hilfe von ihren Komilitonen und Freunden haben sie den Umgang mit dem PowerPoint erlernt. Hören Der größte Teil des sprachlichen Inputs, anhand dessen Sprachlerner die Fremdsprache erwerben, begegnet ihnen als gesprochenes Wort. Doch das Verstehen der Fremdsprache ist schwieriger als beim Lesen, weil mündliche Sprache grundsätzlich flüchtiger ist als geschriebene. Die Fremdsprachenlerner haben meistens Schwierigkeiten das Gehörte zu verstehen. So kommen beim Hören weitere Schwierigkeiten hinzu, die man dadurch in den Griff bekommen kann, dass ein schriftlicher Paralleltext als Hilfsmittel bei Höraufgaben verwendet wird oder, dass durch entsprechende Vorbereitung bestimmte Elemente dem Lerner bereits bekannt sind, so dass das Wiedererkennen und Verstehen erleichtert wird. Dabei hilft auch eine verlangsamte Sprechweise oder die Betonung wichtiger Elemente einer Äußerung. Durch visuelle Parallelinformationen wie Bilder oder Grafiken lässt sich in vielen Fällen das Verständnis ebenfalls verbessern. (Roche 2008, ) Unter Berücksichtigung dieser oben erwähnten Inhaltspunkte wurden die PowerPoint Folien gestaltet. Die Studenten/Innen haben mehrmals ihre Aufnahmen angehört. Auch die anderen Gruppen wurden aufgefordert die Aufnahmen anzuhören. Es wurde besprochen, ob die Intonation, der Ausdruck, die Aussprache, die Schnelligkeit und Deutlichkeit angemessen ist. Es wurde auf authentische Nebengeräusche aufmerksam gemacht, da diese das Verstehen erschwert und die Lerner unnötig belastet. Dabei war bemerkenswert, dass bei mehrmaligem Anhören der Aufnahmen die Studenten/Innen die meisten Lieder schon auswendiggelernt haben. Musik macht Spaß und eignet sich in besonderem Maße zur Bereicherung jeder thematisch gebundenen Unterrichts- oder Lehrwerkseinheit. Es gibt viele Gründe für den Einsatz von Musik im Unterricht wie z.b. um Motivation zu wecken, zur Ausspracheschulung, als Hörverstehen, zur Wortschatzerweiterung usw.

9 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 425 Für das Hörverstehen sind die außersprachlichen Elemente (Geräusche, Musik usw.), das Vorwissen (Weltwissen, landeskundliche Kenntnisse) und eine bestimmte Hörerwartung genauso wichtig wie Sprachkenntnisse. (Dahlhaus 1998, 9) Auf diese oben erwähnten Punkte haben die Studenten/Innen geachtet. Sie haben die kulturellen Unterschiede der türkischen und deutschen Sprache beachtet und die Erwartungen der Kinder in Betracht gezogen. Die Studenten/Innen haben ihre Aufnahmen mehrmals wiederholt, denn nach dem Hören der Aufnahmen haben sie selbst bemerkt, dass sie Fehler gemacht haben. Aber das Interessanteste war, dass man sehen konnte, dass sie viel Spaß daran gehabt haben. Sprechen Im modernen Fremdsprachenunterricht kommt das Sprechen immer mehr in den Vordergrund. Mit der Ablösung der Grammatik-Übersetzungs-Methode wurden das Sprechen und mit ihm das Hören zum Teil sogar programmatisch als die primären Fertigkeiten betrachtet, so in der Direkten Methode, der Audiolingualen Methode und in der frühen Kommunikativen Didaktik. (Koeppel 2010, 297) Ein anderer Grund für die Bevorzugung der Fertigkeit Sprechen ist die rasche Entwicklung der Technologie, die Globalisierung und somit deren Reflexion auf die Wirtschaftsund Handelsbeziehungen. Dadurch entsteht das Bedürfnis an Kommunikation. Die Vorbereitung der PowerPoint Folien hat auch die Sprechfähigkeit der Studenten/Innen erweitert, besser gesagt ihre Hemmungen beim Sprechen abgebaut. Die Studenten/Innen haben zuerst ihre Themen nachgeforscht und da alle Folien mit Musik oder einzelnen Wörtern beschmückt wurden, wurde natürlich auf die Sprechphase geachtet. Die Studenten/Innen haben Songtexte geschrieben um sie in ihren Folien zu verwenden. Die Gruppe, die die Folie für das Thema Obst vorbereitet hat, hat eine bekannte Melodie von Melih Kibar benutzt und gleichzeitig ihren selbst geschriebenen Songtext eingebettet (http://www.youtube.com/watch?v=5ktawdeqkri ). Dadurch haben sie auf ihre Aussprache, Tonhöhe geachtet und auch ihre Sprechfähigkeit erweitert. Die folgende Folie zeigt die Mühe, die Kreativität und den Erfolg der Studenten/Innen. (siehe

10 426 Yasemin DARANCIK Schreiben Für ein ausgezeichnetes Fremdsprachenerlernen, d.h. für die Erweiterung der Grammatik, des Wortschatzes und des Satzbaus spielt die Fertigkeit Schreiben eine bedeutende Rolle im Fremdsprachenunterricht. Im Rahmen der kommunikativen Didaktik wurden die schriftlichen Fertigkeiten lange als nichtkommunikativ abgetan, bis man merkte, wie viele Sprachproduktionsprozesse beim Schreiben aktiv sind. So wird heute meist darauf verwiesen, dass beim Schreiben das innere Sprechen der eigentlichen Verschriftlichungen vorangeht und es daher mehr sprachliche Aktivitäten verlangt, als die Zeilen an der Oberfläche vermuten lassen. Schreiben bietet durch die zusätzlichen Möglichkeiten der sprachlichen Planung und die besseren Möglichkeiten der Kontrolle der Korrektheit eine Reihe von authentischen didaktischen Hilfestellungen beim Sprachenlernen. (Roche 2008, 201) Auch bei der Erstellung der PowerPoint Folien entstand eine Vielzahl von Schreibanlässen für die Studenten/Innen. Eine der Gruppen, die das Thema Berufe visualisierte, hat ein Lied hergestellt, in dem die Namen der Personen sich mit den Berufen reimen. Am Beispiel ist zu sehen, dass die Studenten/Innen sich Mühe gegeben haben, die Namen mit den Berufen zu reimen. Dabei haben sie zuerst die Vornamen und Nachnamen der Deutschen nachgeforscht. Denn wer sich nie in Deutschland aufgehalten hat, kann auch nicht wissen, welche Nachnamen es in Deutschland gibt. Man kann auch nicht die Nachnamen, die in der Türkei benutzt werden ins Deutsche übersetzen, denn dadurch entstehen lustige Übersetzungen, wie z.b. Yıldırım- Blitz, Balcı-Honigmann, Aslan-Löwe usw. Somit sieht man auch die kulturellen Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten der türkischen und deutschen Sprache. Auch die anderen Power-Point Folien wurden zuerst aufgeschrieben. Die fehlenden Wörter, grammatikalische Fehler und der Satzbau wurden von der Lehrperson korrigiert. Die Präsentation Die Funktion des PowerPoint Programmes ist interaktive Präsentationen zu ertellen. Wenn man diese Funktion des PowerPoint Programmes betrachtet, wurden natürlich die Folien der Studenten/Innen präsentiert. Gleichzeitig wurden nach den Präsentationen über die Folien gesprochen. Die Studenten/Innen wurden aufgefordert, auf Deutsch über die Folien der anderen Gruppen Fragen zu stellen und die Gruppen sollten diese Fragen auf Deutsch beantworten. Alle vier Fertigkeiten wurden berücksichtigt, dabei wurde natürlich auch auf die grammatikalischen Besonderheiten der deutschen Sprache geachtet. Da die Folien überwiegend auf

11 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 427 bestimmte Themen bezogen waren und für Kinder vorbereitet wurden, war die Absicht nur bestimmte Wörter hinsichtlich der Themen darzustellen. In dieser Hinsicht ist natürlich wichtig zu erwähnen, ob die Artikel, die in der deutschen Sprache sehr wichtig sind, in den Folien berücksichtigt werden sollten. Das Lernen der Artikel ist unvermeidlich, denn wenn man die Artikel nicht beherrscht, kann man auch nicht die Grammatik der deutschen Sprache beherrschen. Die Funktion bzw. die Aufgabe der Artikel spielt eine wichtige Rolle in der deutschen Sprache. Lehrer/Innen müssen die neuzulernenden Wörter unbedingt mit ihren Artikeln den Schülern/Innen lehren. Wenn der Artikel fehlt, fehlt auch die Grammatik. (Yılmaz 2009) In den folgenden PowerPoint Folien wurden die Wörter ohne ihre Artikeln gegeben. Die Themen Obst und Das Alfabet wurde nur mit den passenden Wörtern präsentiert. Doch hier war die Absicht ohne die Artikel den Lernenden eine visuelle Zuneigung zu der neu zulernenden Sprache zu erlangen und da diese Folien auf das Internet (You Tube) gespeichert werden, ist hier die Absicht nicht nur Lernende aufmerkam zu machen sondern auch Kinder ab 2 Jahren. Denn Kinder im frühen Alter lernen durch visuelle und musikalische Videos viele fremde Wörter schnell und unbewusst. Die Folien mit dem Alfabet wurden mit einem Wort und einem dazugehörigen Bild in dem jeweiligen Alfabet beschmückt. Gleichzeitig befinden sich in jeder Folie tanzende Buchtaben und Gif-Animationen und natürlich dazu passend Musik.

12 428 Yasemin DARANCIK In den Folien wurden keine Artikel benutzt, aber in Schulen müssen und sollten die Lehrkräfte unbekannte Wörter mit ihren Arikeln lehren. Nach diesen Folien wurde besprochen, wie man anhand dieser Folien die Artikel beibringen kann. Die Lernenden lernen zuerst die Wörter, dann werden die passenden Artikel gegeben und zum Schluss können die Lehrkräfte die Folien im Unterricht abspielen und die Schüler/Innen sagen zusammen die passenden Artikel laut. Später kann und sollte man dann die erlernten Wörter mit ihren Artikeln zusammen als eine Liste den Schülern/Innen austeilen, somit können sie auch untereinander das Spiel weiterführen. Somit entsteht eigentlich ein Spiel, wobei die Artikel, die Wörter und die Aussprache gelehrt wird. Schlussfolgerung Der Einsatz von PowerPoint wurde im Fremdsprachenunterricht als Lehrmethode verwendet und ihre positive Wirkung auf die vier Fertigkeiten Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben, die im Fremdsprachenunterricht eine grosse Rolle spielen, gesehen. Die Studenten/Innen in der Çukurova Üniversität an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Abteilung Lehramt Deutsch haben nach verschiedenen Themen auf Deutsch PowerPoint Folien vorbereitet. Durch diese Vorbereitung stieg die Lust und Neugier der Studenten/Innen. Diese verstärken auch das Verständnis und fördern die Kreativität der Studenten/Innen. Dafür muss man sich nur einbisschen anstrengen, Mühe geben und das Ziel nicht vergessen. Dies hat man auch an den PowerPoint Folien der Studenten/Innen sehen können. Der Wille und Lust, nach etwas Neuem und Originalem hervorzubringen, war gestiegen. Was man mit Power-Point alles erreichen kann, hängt dabei nicht von den Funktionen des Programms ab, sondern vom Einfallsreichtum und von der Kreativität des Programmierers. Es kann eine Vielfalt von Dateien erstellt werden. Die Dateien können immer wieder auf einfache Weise erneuert, bearbeitet und erweitert werden. Die Absicht dieser Arbeit war erstens zu zeigen, dass man durch die Vorbereitung der PowerPoint Folien im Rahmen der vier Fertigkeiten die Fremdsprache erweitern kann und zweitens, worauf man alles bei der Erstellung der Folien achten muss, damit sie effektiv auf die Kinder wirken. Gleichzeitig war beabsichtigt auf die Möglichkeiten von visuellen Medien im Unterricht aufmerksam zu machen und den Lehrern/Innen eine sinnvolle Bereicherung zu ihrem Schulalltag vorzuzeigen.

13 Der Einsatz Der PräsentationsSoftware Powerpoınt Als Lehrmethode Im 429 LITERATURVERZEICHNIS: APPERSON, J. M., LAWS, E. L., & SCEPANSKY, J. A. (2006). The impact of presentation graphics on students experience in the classroom, Computers and Education, 47(1), DAHLHAUS, Barbara (1998). Fertigkeit Hören, Berlin: Langenscheidt Verlag DARANCIK, Yasemin (2013). Youtube: Meyveler Almanca, (E.T ) DARANCIK, Yasemin (2013). Youtube: Deutsche Zahlen, (E.T ) DARANCIK, Yasemin (2013). Youtube: Farben, (E.T ) DARANCIK, Yasemin (2013). Youtube: Die Farm von Ali Baba, (E.T ) HERZIG, B./ GRAFE, S. (2006). Digiale Medien in der Schule, Paderborn, Digitale_Medien.pdf (E.T ) HUNEKE, H.W./STEINIG W. (2010). Deutsch als Fremdsprache, Berlin: Erich Schmidt Verlag KOEPPEL, Rolf (2010). Deutsch als Fremdsprache Spracherwerblich reflektierte Unterrichtspraxis, Baltmannsweiler: Schneider Verlag METZLER, J. B. (1990). Metzler Literatur Lexikon, Stuttgart: Metzlersche Verlagsbuchhandlung MÖLLER, Andreas (2003). Neue Medien im Kunstunterricht, (E.T ) ROCHE, Jörg (2008). Fremdsprachenerwerb Fremdsprachendidaktik, Tübingen: Narr Francke Verlag SUSSKIND, Joshua (2005). PowerPoint s Power in the Classroom: enhancing, students selfefficiancy and attitudes, Computer and Education.45, WETTERWALD, Christoph (2007). PP-Learning: PowerPoint als einfache E-Learning-Software im Unterricht, (E.T ) YILMAZ, Hasan (2009). Hedef Kültürde Doğru İletişim İçin Uygun Kelime Edinimi, Sosyal Bilimler Enstitüsü Dergisi, S. 21, Konya: Selçuk Üniversitesi,

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Englisch lernen mit New World Informationen für die Eltern New World English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Klett und Balmer Verlag Liebe Eltern Seit zwei Jahren lernt Ihr Kind Französisch

Mehr

Spracherwerb und Schriftspracherwerb

Spracherwerb und Schriftspracherwerb Spracherwerb und Schriftspracherwerb Voraussetzungen für ein gutes Gelingen Tipps für Eltern, die ihr Kind unterstützen wollen Elisabeth Grammel und Claudia Winklhofer Menschen zur Freiheit bringen, heißt

Mehr

Was verbindet Lehrer und Lerner beim. Fremdsprachenunterricht?

Was verbindet Lehrer und Lerner beim. Fremdsprachenunterricht? 1. Einleitung Was verbindet Lehrer und Lerner beim Fremdsprachenunterricht? Shinpei Taniguchi Was ist die Verbindung zwischen dem Lehrer und dem Lerner? Warum ist sie wichtig? Heutzutage werden die Studierenden

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Kompetenzorientierter Unterricht in den modernen Fremdsprachen

Kompetenzorientierter Unterricht in den modernen Fremdsprachen 1 Kompetenzorientierter Unterricht in den modernen Fremdsprachen A. Was ist eine Kompetenz? Referenzdefinition von Franz Weinert (2001): Kompetenzen sind die bei Individuen verfügbaren oder durch sie erlernbaren

Mehr

OWPU. Koichi Kurokawa. Zielgruppe: Deutsch lernende Japaner

OWPU. Koichi Kurokawa. Zielgruppe: Deutsch lernende Japaner OWPU Zielgruppe: Deutsch lernende Japaner Koichi Kurokawa 1. Phonetikunterricht in Japan Es gibt nur wenig oder sogar überhaupt keinen Phonetikunterricht in den meisten japanischen Schulen und an den Universitäten.(

Mehr

Inhalt. UVK Verlagsgesellschaft (2013), ISBN 978-3-8252-3967-1

Inhalt. UVK Verlagsgesellschaft (2013), ISBN 978-3-8252-3967-1 Kurt Bangert t Fit für die Prüfung: Wirtschaftsenglisch Lerntipps zur Lerntafel UVK Verlagsgesellschaft mbh Konstanz mit UVK/Lucius München Inhalt Lerntipps und Prüfungen... 3 1 Die Four Skills beim Sprachenlernen...

Mehr

EPICT. Alfred Peherstorfer

EPICT. Alfred Peherstorfer EPICT Alfred Peherstorfer Es ist nichts Neues, wenn Lehrende sich aus der pädagogischer Sicht die Frage stellen, ob eine grundlegend neue Qualität durch die Nutzung neuer Medien in Lernprozessen entstehen

Mehr

Lerngewohnheiten der Erwachsenen in Ungarn

Lerngewohnheiten der Erwachsenen in Ungarn Ösz, Medlinda, Infinity Budapest Lerngewohnheiten der Erwachsenen in Ungarn Summary: In the 1990s the adult training changed, lifelong learning won more and more atention. Számalk carried out a research

Mehr

Die Rolle der Grammatik. beim Erwerb von Fremdsprache. Momoko Kin

Die Rolle der Grammatik. beim Erwerb von Fremdsprache. Momoko Kin Die Rolle der Grammatik beim Erwerb von Fremdsprache Momoko Kin 0. Einleitung Warum ich dieses Thema gewählt habe, ist, weil ich den Grammatikunterricht nicht mag. Deshalb möchte ich wissen, warum die

Mehr

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben.

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben. SO FINDE ICH DIE RICHTIGE UNTERWEISUNG FÜR DIE ADA-PRÜFUNG Hilfen & Tipps für die Auswahl & Durchführung der Unterweisungsprobe Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, dass ich Ihnen in diesem kostenlosen

Mehr

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS

Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS Jahrgangsstufen 3/4 Fach Zeitrahmen Benötigtes Material Themengebiet Illustrierende Aufgaben zum LehrplanPLUS Englisch E 3/4 4.3 Freizeit und Feste Kompetenzerwartungen My snowman 1 Unterrichtseinheit

Mehr

A) Hinweise zur Gestaltung und Durchführung der mündlichen Abiturprüfung. B) Hinweise zur mündlichen Abiturprüfung in den modernen Fremdsprachen

A) Hinweise zur Gestaltung und Durchführung der mündlichen Abiturprüfung. B) Hinweise zur mündlichen Abiturprüfung in den modernen Fremdsprachen II. Mündliche Abiturprüfung und Ergänzungsprüfungen A) Hinweise zur Gestaltung und Durchführung der mündlichen Abiturprüfung B) Hinweise zur mündlichen Abiturprüfung in den modernen Fremdsprachen C) Hinweise

Mehr

Net4Voice. Evaluation Tools (German version)

Net4Voice. Evaluation Tools (German version) Net4Voice Evaluation Tools (German version) Name of the Programme: Lifelong Learning Programme Agreement n.: 2007-3636/001-001 Project Title: Net4Voice New technologies for Voice-converting in barrier-free

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest.

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest. Fremdsprachen English for fun Dieser Kurs ist der ideale Kurs für Personen mit Vorkenntnissen der englischen Sprache. Die Kursleiterin ist Muttersprachlerin. In diesem Kurs wird die englische Sprache mit

Mehr

Artikel und Handbucheinträge

Artikel und Handbucheinträge Artikel und Handbucheinträge Roche, Jörg (2014): Language Acquisitiion and Language Pedagogy. In: Littlemore, Jeannette; Taylor John R. (Hg. The Bloomsbury Companion to Cognitive Linguistics. New York

Mehr

Englisch. Kaufmännische Berufsmaturität 2. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. berufsbegleitend

Englisch. Kaufmännische Berufsmaturität 2. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. berufsbegleitend Englisch Stoffplan Wirtschaftsschule Thun Kaufmännische Berufsmaturität 2 berufsbegleitend Fassung vom 05.06.2013 ÜBERGEORDNETE ZIELE / DIDAKTISCHES KONZEPT Die Lernenden an der Berufsmaturitätsschule

Mehr

Philosophie als Studienfach in Japan

Philosophie als Studienfach in Japan ENDO Yoshito Universität Mainz/Keio Universität Fragestellung Als ich anfing, in Deutschland Philosophie zu studieren, fiel mir auf, dass es hier im Vergleich zu Japan viele Philosophiestudenten gibt und

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: All about me - Englisch in der Grundschule Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Liebe Kolleginnen,

Mehr

Ablauf des Unterrichtsbeispiels

Ablauf des Unterrichtsbeispiels Methode: Lerntempoduett Thema des Unterrichtsbeispiels: London Fach: Englisch Klassenstufe: 7 Kompetenzbereich: Weltwissen, Lernfähigkeit, linguistische Konpetenzen für Fremdsprachen: Fertigkeiten Reading,

Mehr

UNIcert Ausbildungsordnung 2015 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart

UNIcert Ausbildungsordnung 2015 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart UNIcert Ausbildungsordnung 2015 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart 1. Kursangebot Die Kurse in der Vorstufe Basis sowie in den Stufen I und II sind in der Regel allgemeinwissenschaftlich ausgerichtet.

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Ergänzendes Lehrmaterial für den Unterricht des Neugriechischen als Fremdsprache

Ergänzendes Lehrmaterial für den Unterricht des Neugriechischen als Fremdsprache 225981-CP-1-2005-1-GR-LINGUA-L2 Ergänzendes Lehrmaterial für den Unterricht des Neugriechischen als Fremdsprache Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung

Mehr

Präsentation von Susanne Flükiger, Stabsstelle Pädagogik, Kanton Solothurn. PP Medienanlass

Präsentation von Susanne Flükiger, Stabsstelle Pädagogik, Kanton Solothurn. PP Medienanlass Präsentation von Susanne Flükiger, Stabsstelle Pädagogik, Kanton Solothurn (Didaktische) Grundgedanken Was ist das Ziel des Fremdsprachenunterrichts? Wie erwerben wir neues Wissen? Wie lernen wir die erste

Mehr

Seminararbeit. Unterschiede zwischen der Grammatik-Übersetzungs-Methode und der Kommunikativen Methode

Seminararbeit. Unterschiede zwischen der Grammatik-Übersetzungs-Methode und der Kommunikativen Methode Seminararbeit Unterschiede zwischen der Grammatik-Übersetzungs-Methode und der Kommunikativen Methode 06112150 Chihiro Negami 1. Einleitung In dieser Arbeit schreibe ich über Unterschiede zwischen der

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

Aktuell laufende Forschungsprojekte am Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik. Thorsten Piske

Aktuell laufende Forschungsprojekte am Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik. Thorsten Piske Aktuell laufende Forschungsprojekte am Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik Thorsten Piske Erweiterte Sitzung der Kollegialen Leitung des Departments Fachdidaktiken, 04.06.2014 1. Zum Umgang mit Heterogenität

Mehr

Thema Nr. 1. Thema Nr. 2

Thema Nr. 1. Thema Nr. 2 Herbst 2012 Fachdidaktik Grundschule Das Portfolio hat sich als Instrument der Lernbegleitung und Leistungsmessung an den Grundschulen bewährt. 1. Erklären Sie die einzelnen Bestandteile des Portfoliokonzepts,

Mehr

Englisch. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. Detailhandelsfachleute

Englisch. Stoffplan Wirtschaftsschule Thun. Detailhandelsfachleute Englisch Stoffplan Wirtschaftsschule Thun Detailhandelsfachleute Fassung vom 24.08.2015 Grundsätzliches Wir gestalten den Unterricht nach handlungsorientierten, prozessorientierten, zielorientierten und

Mehr

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education *0185155474* FOREIGN LANGUAGE GERMAN 0525/03 Paper 3 Speaking Role Play Card One 1 March 30 April

Mehr

Wortschatzerwerb durch das Internet

Wortschatzerwerb durch das Internet Wortschatzerwerb durch das Internet, Email: vanyvavany@gmail.com Inhaltsangabe 1. Einleitung 2.1 Das Lernen mit dem Internet 2.2 Plattformen Möglichkeiten über das Internet zu lernen 3.1 Lernmethoden bezüglich

Mehr

Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education

Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education Cambridge International Examinations Cambridge International General Certificate of Secondary Education GERMAN 0525/03 Paper 3 Speaking Role Play Card One For Examination from 2015 SPECIMEN ROLE PLAY Approx.

Mehr

Schüleraktivierendes Unterrichten im Sprachkurs Englisch

Schüleraktivierendes Unterrichten im Sprachkurs Englisch Schüleraktivierendes Unterrichten im Sprachkurs Englisch Aufbau der Veranstaltung Lehrplan zum Sprachkurs 5/6 Kompetenzprofil A 1 (GeR) in den mündlichen Fertigkeitsbereichen Erkenntnisse aus der neueren

Mehr

Eine vielversprechende Zukunft für Ihre Schüler

Eine vielversprechende Zukunft für Ihre Schüler for Schools Eine vielversprechende Zukunft für Ihre Schüler Internationale Englischzertifikate Geprüft und anerkannt LEHRKRÄFTE Über Cambridge English Language Assessment eine gemeinnützige Abteilung der

Mehr

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN

DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN EUROBAROMETER-BERICHT 54 DIE EUROPÄER UND DIE SPRACHEN ZUSAMMENFASSENDER BERICHT Diese spezielle Eurobarometer-Erhebung wurde zwischen dem 6. Dezember und dem 23. Dezember 2000 in allen 15 EU-Mitgliedstaaten

Mehr

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre

virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre virtuos Zentrum zur Unterstützung virtueller Lehre der Universität Osnabrück virtuos Leitfaden für die virtuelle Lehre Zentrum virtuos Tel: 0541-969-6501 Email: kursmanager@uni-osnabrueck.de URL: www.virtuos.uni-osnabrueck.de

Mehr

Fach: Englisch. Stundentafel. Bildungsziele

Fach: Englisch. Stundentafel. Bildungsziele Fach: Englisch Stundentafel Jahr 1. 2. 3. 4. Schwerpunkt 4 4 4 5 Bildungsziele Ziel des Unterrichts im Schwerpunktfach Englisch an der Mittelschule ist zum einen, den Lernenden aktive Sprachkompetenz in

Mehr

UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart

UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart UNIcert Ausbildungsordnung 2012 Sprachenzentrum der Universität Stuttgart 1. Kursangebot Die Kurse in der Vorstufe Basis sowie in den Stufen I und II sind in der Regel allgemeinwissenschaftlich ausgerichtet.

Mehr

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein!

Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! Burg-Gymnasium Hetlage 5 D-48455 Bad Bentheim --------------------------------------------------------------------------- Darum Latein! 1. LATEIN IST NICHT TOT! Manchmal hört man die Meinung, Latein auf

Mehr

Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer

Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer Deutsch als Fremdsprache - Lernen mit Computer Yamaguchi Masumi 1. Einleitung Der Computer ist ein relativ neues Medium. In der Gegenwart benutzen es die meisten Leute jeden Tag. Er hat viele Möglichkeiten

Mehr

Deutsch als Fremdsprache Eine Didaktik

Deutsch als Fremdsprache Eine Didaktik Günther Storch Deutsch als Fremdsprache Eine Didaktik Theoretische Grundlagen und praktische Unterrichtsgestaltung Wilhelm Fink Verlag München Inhalt Verzeichnis der Abkürzungen 9 0 Vorwort 11 1 Grundlagen

Mehr

Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch

Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch toto corde, tota anima, tota virtute Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. 5. 6. Wochenstunden - - 4 4 3 4

Mehr

Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF

Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF Fremdsprachenunterricht in Bayern Positionen der bayerischen Sprachenverbände im GMF Vielfältiges Sprachenangebot Weltsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch

Mehr

Lesen ist gut für die Sprache Erkenntnisse aus der Begleitforschung zum ersten Vorlesewettbewerb Englisch für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4

Lesen ist gut für die Sprache Erkenntnisse aus der Begleitforschung zum ersten Vorlesewettbewerb Englisch für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 Lesen ist gut für die Sprache Erkenntnisse aus der Begleitforschung zum ersten Vorlesewettbewerb Englisch für Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 Stefanie Frisch, M.A. 16.09.2011 FFF Fortschritte im

Mehr

SPRACHMITTLUNG. Die neue Form der Übersetzung in der Abschlussprüfung Englisch

SPRACHMITTLUNG. Die neue Form der Übersetzung in der Abschlussprüfung Englisch SPRACHMITTLUNG Die neue Form der Übersetzung in der Abschlussprüfung Englisch Cornelsen-Englisch-Forum Realschule Bayern LeMeridien Grand Hotel Nürnberg 07. 08. Juli 2006 IR Tobias Schnitter ISB Abt. Realschule;

Mehr

Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I

Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I Departement Bildung und Kultur Abteilung Volksschule Gerichtshausstr. 25 8750 Glarus Absprache: Treffpunkte Englisch Primar / Sek I Das vorliegende Dokument beinhaltet Absprachen über Treffpunkte zum Übertritt

Mehr

KAPITEL I EINLEITUNG

KAPITEL I EINLEITUNG KAPITEL I EINLEITUNG A. Der Hintergrund Sprache ist ein Kommunikationsmittel. Sprache ist auch ein System, das man benutzt, um sich mit anderen zu verständigen oder um anderen Nachrichten, Meinungen und

Mehr

Humboldt-Gymnasium: Fachkreis Englisch

Humboldt-Gymnasium: Fachkreis Englisch Klassen 5/6 Außer deinen Noten in den Klassenarbeiten ist auch deine tägliche Arbeit im Unterricht und zuhause sehr wichtig. Bei der Bewertung deiner Leistungen achtet dein(e) Lehrer(in) besonders auf

Mehr

(ÜBERSETZUNG / RESÜMEE)

(ÜBERSETZUNG / RESÜMEE) Almanca Öğretimi Sitelerinde, Offline Yazılımlarda ve Basılı Ders Kitaplarında Alıştırma Türleri Übungstypologie in den DaF-Lernseiten, offline CD-ROM-Programmen und Büchern (ÜBERSETZUNG / RESÜMEE) Alyaz,

Mehr

LITERARISCHE TEXTE IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT

LITERARISCHE TEXTE IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT EKEV AKADEMİ DERGİSİ Yıl: 16 Sayı: 50 (Kış 2012) 245 LITERARISCHE TEXTE IM FREMDSPRACHENUNTERRICHT Muhammet Koçak (*) Zusammenfassung Diese Studie beschäftigt sich mit den Verwendungen der literarischen

Mehr

Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen. und Bildungswissenschaften für. für das Lehramt für die Primarstufe. Universität Potsdam

Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen. und Bildungswissenschaften für. für das Lehramt für die Primarstufe. Universität Potsdam Auszug aus den Amtlichen Bekanntmachungen Nr. 12 vom 0.9.2015 - Seite 7-71 Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung der Studienbereiche Grundschulbildung und Bildungswissenschaften

Mehr

BLOOMING LATE. Präsentation

BLOOMING LATE. Präsentation Präsentation 1 KAFFEE_TREFF 2009 -- VHS-KLASSE 1990 2 1 IST ENGLISCH EINE SCHWIERIGE SPRACHE ZU LERNEN? 2 HAT ES EINEN SINN, ENGLISCH ZU LERNEN? 3 WELCHE SIND DIE LERNBEDÜRFNISSE DER 50 +? 3 4 WARUM IST

Mehr

Wie schreibt man eine Ausarbeitung?

Wie schreibt man eine Ausarbeitung? Wie schreibt man eine Ausarbeitung? Holger Karl Holger.karl@upb.de Computer Networks Group Universität Paderborn Übersicht Ziel einer Ausarbeitung Struktur Sprache Korrektes Zitieren Weitere Informationen

Mehr

EINLEITUNG KAPITEL I

EINLEITUNG KAPITEL I EINLEITUNG KAPITEL I A. Hintergrund Die Wortschatzbeherrschung ist sehr wichtig, um die Sprechfertigkeit zu verbessern. Mit einem groβen Wortschatz kann man vieles einfacher verstehen, was andere Menschen

Mehr

FACULTY OF LANGUAGES

FACULTY OF LANGUAGES FACULTY OF LANGUAGES Syllabus For CERTIFICATE COURSE IN GERMAN (PART TIME) (Semester: I II) Examinations: 2015 16 GURU NANAK DEV UNIVERSITY AMRITSAR Note: (i) Copy rights are reserved. Nobody is allowed

Mehr

Rahmenbedingungen. Institution. Auswahl des Inhalts. Lernziele festlegen. Vorkenntnisse. Unterrichtsmethoden. Unterrichtstechniken. Wie viel Zeit?

Rahmenbedingungen. Institution. Auswahl des Inhalts. Lernziele festlegen. Vorkenntnisse. Unterrichtsmethoden. Unterrichtstechniken. Wie viel Zeit? Rahmenbedingungen Zielgruppe Bedürfnis Institution Auswahl des Inhalts Lernziele festlegen Vorkenntnisse Wie viel Zeit? Unterrichtsmethoden wie? Unterrichtstechniken wie? Infrastruktur, Hilfsmittel womit?

Mehr

Thema 3: Verwendung von Texten

Thema 3: Verwendung von Texten PASCH-net und das Urheberrecht Thema 3: Verwendung von Texten Texte sind zwar nicht immer, aber meistens durch das Urheberrecht geschützt. Nur ganz kurze Texte, die zum Beispiel ausschließlich aus einfachen

Mehr

Englisch im Kindergarten

Englisch im Kindergarten Michael Leidner Englisch im Kindergarten Leitfaden für ErzieherInnen Mit 16 Abbildungen und 2 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. Michael Leidner, ist Dozent für Pädagogik, Psychologie, Heilpädagogik

Mehr

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte Schüler 1 Gesamt: 2 (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte Aufgabe 3: Monolog Transkription des Monologs (Sprechzeit 2:20) Gesamtbewertung: Der Schüler kann sich angemessen

Mehr

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education

UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education *6407704618* UNIVERSITY OF CAMBRIDGE INTERNATIONAL EXAMINATIONS International General Certificate of Secondary Education FOREIGN LANGUAGE GERMAN 0677/03 Paper 3 Speaking Role Play Card One 1 March 30 April

Mehr

Students intentions to use wikis in higher education

Students intentions to use wikis in higher education Students intentions to use wikis in higher education Christian Kummer WI2013, 27.02.2013 Motivation Problem Web 2.0 changed the way that students search for, obtain, and share information Uncertainty about

Mehr

Fremdsprachenlernen. Vorschulalter: Ein Kinderspiel? Andreas Rohde, Universität zu Köln

Fremdsprachenlernen. Vorschulalter: Ein Kinderspiel? Andreas Rohde, Universität zu Köln Fremdsprachenlernen im Vorschulalter: Ein Kinderspiel? Andreas Rohde, Universität zu Köln Einführung Einsprachigkeit in menschlichen Kulturen ist die Ausnahme. Bis in die 1960er Jahre hinein glaubten selbst

Mehr

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time

Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time Write your name here Surname Other names Edexcel IGCSE German Paper 1: Listening Centre Number Candidate Number Tuesday 10 May 2011 Afternoon Time: 30 minutes plus 5 minutes reading time You do not need

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-Mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

Farbtypen. Bedeutung von Farben 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index

Farbtypen. Bedeutung von Farben 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index Bedeutung von Farben 1 Ihr Drucker bietet Ihnen die Möglichkeit, Farben als Kommunikationsmittel einzusetzen. Farben wecken die Aufmerksamkeit, schaffen Respekt und verleihen Ihren Ausdrucken oder sonstigen

Mehr

Mediation. Ein recht neuer Begriff in der Fremdsprachendidaktik

Mediation. Ein recht neuer Begriff in der Fremdsprachendidaktik Mediation Ein recht neuer Begriff in der Fremdsprachendidaktik Theorie Das Zusammenwachsen der europäischen Länder und die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Globalisierungstendenzen haben die

Mehr

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur

Grade 12: Qualifikationsphase. My Abitur Grade 12: Qualifikationsphase My Abitur Qualifikationsphase Note 1 Punkte Prozente Note 1 15 14 13 85 % 100 % Note 2 12 11 10 70 % 84 % Note 3 9 8 7 55 % 69 % Note 4 6 5 4 40 % 54 % Note 5 3 2 1 20 % 39

Mehr

Level 2 German, 2013

Level 2 German, 2013 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2013 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 9.30 am Monday 11 November 2013 Credits: Five

Mehr

Konzept zum Bilingualen Unterricht (englisch/ deutsch) in der Grundschule

Konzept zum Bilingualen Unterricht (englisch/ deutsch) in der Grundschule Konzept zum Bilingualen Unterricht (englisch/ deutsch) in der Grundschule Einleitung 1. Ziele 2. Immersionsmethode 3. Lehrplan 4. Unterricht 5. Leistungsbewertung Einleitung Vision: Englisch als Lingua

Mehr

MMZ: Was ist Ihre persönliche Motivation zum Einsatz einer Lernplattform/von ILIAS beim Sprachenlernen?

MMZ: Was ist Ihre persönliche Motivation zum Einsatz einer Lernplattform/von ILIAS beim Sprachenlernen? Dr. Susana Cañuelo Sarrión ist seit August 2012 Lektorin für Spanisch am Romanischen Seminar der Universität Mannheim. In einem Interview erklärt sie ihren Bezug zu elearning und die Integration multimedialer

Mehr

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS

GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS University of Split Department of Professional Studies GERMAN LANGUAGE COURSE SYLLABUS 1 COURSE DETAILS Type of study programme Study programme Course title Course code ECTS (Number of credits allocated)

Mehr

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 18. September Englisch. Schreiben Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter Kandidat!

Mehr

Konkreter Nachteilsausgleich für gehörlose Schülerinnen und Schüler in Regelschulen bundesweit

Konkreter Nachteilsausgleich für gehörlose Schülerinnen und Schüler in Regelschulen bundesweit Konkreter Nachteilsausgleich für gehörlose Schülerinnen und Schüler in Regelschulen bundesweit Nachteile für gehörlose Kinder Bis zum Schuleintritt durchlaufen hörende und gehörlose Kinder zwar dieselben

Mehr

Computer im Unterricht. Konzept zum Einsatz des Computers im Unterricht in der Volksschule

Computer im Unterricht. Konzept zum Einsatz des Computers im Unterricht in der Volksschule Computer im Unterricht Konzept zum Einsatz des Computers im Unterricht in der Volksschule 1. Computer im Unterricht 1.1 Einleitende Gedanken Der Umgang mit dem Computer hat sich zu einer Kulturtechnik

Mehr

Leitfaden. Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem

Leitfaden. Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem Leitfaden Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt. Ludwig Wittgenstein 1. Ein Sprachtandem beginnen Sie haben vom International Office

Mehr

Leitfaden. Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem

Leitfaden. Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem Leitfaden Tipps für das gemeinsame Sprachenlernen im Tandem Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt. Ludwig Wittgenstein 1. Ein Sprachtandem beginnen Sie haben vom International Office

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Spanisch Ergänzungsfach - Fachschule für Wirtschaft. Kurs 3 (Wirtschaftsspanisch) Fachrichtung Betriebswirtschaft

Spanisch Ergänzungsfach - Fachschule für Wirtschaft. Kurs 3 (Wirtschaftsspanisch) Fachrichtung Betriebswirtschaft Spanisch Ergänzungsfach - Kurs 3 (Wirtschaftsspanisch) Fachrichtung 318 Fachrichtung Vorbemerkungen In einer Zeit zunehmender internationaler wirtschaftlicher Verflechtungen wird es immer wichtiger, in

Mehr

Level 1 German, 2012

Level 1 German, 2012 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2012 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 9.30 am Tuesday 13 November 2012 Credits: Five Achievement

Mehr

Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases)

Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases) Lektion 3: Nominativ und Akkusativ (nominative and accusative cases) Das Verb bestimmt, in welchem Fall das Substantiv steht. Manche Verben wollen nur den Nominativ, andere wollen zusätzlich den Akkusativ

Mehr

www.ag.ch/fremdsprachen Informationsbroschüre für Eltern

www.ag.ch/fremdsprachen Informationsbroschüre für Eltern www.ag.ch/fremdsprachen Informationsbroschüre für Eltern Vorwort Ab August 2008 beginnt an allen 3. Primarschulklassen des Kantons Aargau der Englischunterricht ein bildungspolitisch historisches Ereignis,

Mehr

L-PACK Schritt-für-Schritt

L-PACK Schritt-für-Schritt L-PACK Schritt-für-Schritt L Pack 2 ist ein Paket von sprachlichen Lernmaterialien für Migranten. Die deutsche Version wurde speziell für Zuwanderer in Deutschland erstellt. Sie können diese Materialien

Mehr

Grammatik in Schulbüchern

Grammatik in Schulbüchern Pädagogik Thorsten Witting Grammatik in Schulbüchern Studienarbeit Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Stellung der Grammatik im Kerncurriculum Niedersachsen... 1 3 Optionen der Grammatikvermittlung... 2 4 Grammatik

Mehr

In Deutsch hätte man alles sofort verstanden und wieder vergessen. Im Englischen denkt man immer nochmal darüber nach. [E8n11]

In Deutsch hätte man alles sofort verstanden und wieder vergessen. Im Englischen denkt man immer nochmal darüber nach. [E8n11] Einleitung Die Eröffnung der vorliegenden Dissertationsschrift sei den Probanden 1 meiner Studie überlassen. Diese konnten ein kombiniertes Musik- und Sprachenlernen am Beispiel des CLIL-Musikmoduls Jazz

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Podcasts von DaF-Lernenden - Mündliche Kompetenz plus Teilhabe

Podcasts von DaF-Lernenden - Mündliche Kompetenz plus Teilhabe Podcasts von DaF-Lernenden - Mündliche Kompetenz plus Teilhabe Kristina Peuschel peuschel@uni-leipzig.de Seminar: Digitale und analoge Lernwelten Kultur und Sprache, Wien 15.8.2014 Welchen Mehrwert hat

Mehr

Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2

Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2 Schulcurriculum Englisch Klasse 1 und 2 Grau unterlegte Themen sind fakultativ. Die zu ihnen angegebenen Kompetenzen und Redemittel werden auch durch andere Themen bzw. in anderen Klassenstufen abgedeckt.

Mehr

Sieger des Best Practice Wettbewerbes EU eskills Week 2010

Sieger des Best Practice Wettbewerbes EU eskills Week 2010 Sieger des Best Practice Wettbewerbes EU eskills Week 2010 Verleihung Sprachen-Innovations-Logo SPIN ÖSZ Graz COMPTINES www.liveview-sprachschule.blogspot.com Webbasierte Sprechaufgaben in Form von Reimen

Mehr

Das europäische Mehrsprachigkeitskonzept: Bildungspolitische Konzeptionen und Überlegungen zu dessen praktischer Umsetzung

Das europäische Mehrsprachigkeitskonzept: Bildungspolitische Konzeptionen und Überlegungen zu dessen praktischer Umsetzung Das europäische Mehrsprachigkeitskonzept: Bildungspolitische Konzeptionen und Überlegungen zu dessen praktischer Umsetzung Bettina Deutsch Mail: b.deutsch@fu-berlin.de Freie Universität Berlin, Didaktik

Mehr

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen

Ein Methodenwerkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Ein werkzeugkasten für die Gestaltung von Veranstaltungen Auch Dozent/innen benötigen ein praxisorientiertes Aufbautraining für die Gestaltung ihrer Veranstaltungen. In diesem praxisorientierten Trainingsseminar

Mehr

Eine fremde Sprache lernen Wie geht das eigentlich vor sich? Prof. Dr. Elke Grundler, PH Weingarten

Eine fremde Sprache lernen Wie geht das eigentlich vor sich? Prof. Dr. Elke Grundler, PH Weingarten Eine fremde Sprache lernen Wie geht das eigentlich vor sich? Prof. Dr. Elke Grundler, PH Weingarten Worum soll es gehen? 1. Grundsätzliches im Selbstversuch 2. Was denkt die Wissenschaft, wie man Sprachen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Mille feuilles Information für Eltern

Mille feuilles Information für Eltern Mille feuilles Information für Eltern Inhalte Spracherwerb Materialien von Mille feuilles Grundlage von Mille feuilles Aufbau eines parcours (Lerneinheit) 3 Kompetenzbereiche Umgang mit Fehlern Als Eltern

Mehr

maledive.ecml.at Reflexionsfragen 1 für Lehrende in der Aus- und Fortbildung

maledive.ecml.at Reflexionsfragen 1 für Lehrende in der Aus- und Fortbildung Reflexionsfragen 1 für Lehrende in der Aus- und Fortbildung Mit welchen Sprachen sind/werden Lehramtsstudierende und Lehrkräfte in Schulen konfrontiert? Welche Erwartungen haben Schulen an Lehramtsstudierende

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

Level 2 German, 2015

Level 2 German, 2015 91126 911260 2SUPERVISOR S Level 2 German, 2015 91126 Demonstrate understanding of a variety of written and / or visual German text(s) on familiar matters 2.00 p.m. Friday 4 December 2015 Credits: Five

Mehr

Lerntipps für die modernen Fremdsprachen

Lerntipps für die modernen Fremdsprachen Lerntipps für die modernen Fremdsprachen Liebe Eltern, Sie fragen sich, was Ihr Kind tun kann, um seine Noten in den modernen Fremdsprachen zu verbessern? Wir, d.h. die Fachschaften Englisch und Französisch,

Mehr

DaF-Lehrwerke aus Sicht algerischer Germanistikstudenten

DaF-Lehrwerke aus Sicht algerischer Germanistikstudenten Germanistik Mohamed Chaabani DaF-Lehrwerke aus Sicht algerischer Germanistikstudenten Wissenschaftlicher Aufsatz 1 DaF-Lehrwerke aus Sicht algerischer Germanistikstudenten Chaabani Mohamed Abstract Die

Mehr

Orientierendes/Überfliegendes/Globales Lesen EXPRESS-Strategie

Orientierendes/Überfliegendes/Globales Lesen EXPRESS-Strategie Methodik-Didaktik DaF Präsentationsphase - Texterschliessung Leseverstehen Die Fertigkeiten im FSU Das Lernziel Traditionelle Auffassung Alles muss verstanden werden Unbekannte Wörter müssen übersetzt

Mehr