Laubwert- und Stammholzsubmission. Schleswig-Holstein

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laubwert- und Stammholzsubmission. Schleswig-Holstein"

Transkript

1 Laubwert- und Stammholzsubmission Schleswig-Holstein verzeichnis des Eigenbetriebes Kreisforsten Herzogtum Lauenburg Holzlagerplatz Lanken sabgabe: seröffnung: bis Mittwoch, den 15. Februar 2017, Uhr im Forstamt Farchau, Farchauer Weg 7, Fredeburg Mittwoch, den 15. Februar 2017, Uhr Eröffnung der e im Forstamt Farchau, Farchauer Weg 7, Fredeburg Zuschlagserteilung: Donnerstag, den 16. Februar 2017, Uhr in der Gaststätte WaldKüchenmeister im Erlebniswald Trappenkamp

2 Eigenbetrieb Kreisforsten Fredeburg, Herzogtum Lauenburg Tel Fax Sehr geehrte Kunden, der Verkauf unserer wertvolleren Laubstammhölzer im schriftlichen Meistgebotsverfahren findet zeitgleich mit der Schleswig-Holsteinischen Holzagentur sowie der Landesforstverwaltung statt. Das Gesamtangebot des Eigenbetriebes Kreisforsten liegt wieder auf dem zentralen Holzlagerplatz in Lanken, zwischen Elmenhorst und Schwarzenbek. Dieser Platz soll Ihnen zeitsparend die Besichtigung der zum Verkauf kommenden e erleichtern. Auf anliegender Karte ist der Platz übersichtlich dargestellt, vor Ort ist er gut ausgeschildert. Zum Verkauf kommt das im verzeichnis aufgeführte Stammholz mit der Gesamtmasse von 971 fm, davon 701 fm Eiche, 45 fm Roteiche, 153 fm Esche, 10 fm Roterle, 24 fm Vogelkirsche, 11 fm Ahorn, 21 fm Hainbuche, 2 fm Rüster, 3 fm Kastanie und 0,3 fm Fichte. Das Holz des Eigenbetriebes Kreisforsten Herzogtum Lauenburg ist nach den aktuellen internationalen sowie deutschen Prinzipien und Kriterien des Forest Stewardship Council FSC zertifiziert. Die e sind in Euro (netto) anzugeben und zwar jeweils für die Maßeinheit je fm ohne Rinde. Die e können nur komplett beboten werden. e auf Teile eines es sind unzulässig. Die e müssen in deutlich lesbarer Schrift folgende Angaben enthalten: 1. Ort und Datum der sabgabe 2. Name und genaue Anschrift des Bieters 3. Genaue Bezeichnung des es und den gebotenen Preis in Zahlen, nicht leserliche e (Zahlen) werden nicht berücksichtigt 4. Die rechtsverbindliche Unterschrift des Bieters auf jeder Seite der sliste Auf ein dürfen von ein- und demselben Bieter nicht mehrere e abgegeben werden, außerdem sind e, die Einschränkungen des Bieters enthalten, nicht zulässig. Gemeinschaftliche e von mehreren Bietern auf ein sind unzulässig. Die e sind in einem postmäßig verschlossenen Umschlag zu senden an den Eigenbetrieb Kreisforsten Herzogtum Lauenburg Farchauer Weg 7, Fredeburg 1

3 Auf dem Umschlag muss vermerkt sein: e für die Laubwert- und Stammholzsubmission Eigenbetrieb Kreisforsten am 15. Februar 2017 e, die diesen Forderungen nicht entsprechen, können sofort zurückgewiesen werden. sabgabe: seröffnung: bis Mittwoch, den 15. Februar 2017, 9.00 Uhr im Forstamt Farchau, Farchauer Weg 7, Fredeburg. am Mittwoch, den 15. Februar 2017, ab 9.00 Uhr im Forstamt Farchau, Farchauer Weg 7, Fredeburg, im Beisein der erschienenen Bieter und Verkäufer. Zuschlagserteilung: am Donnerstag, den 16. Februar 2017, ab Uhr und gemeinschaftliche Bekanntgabe der Ergebnisse in der Gaststätte im Erlebniswald Trappenkamp. Ein Anspruch auf Erteilung des Zuschlages steht dem Bieter in keinem Fall zu. Wird ein Zuschlag erteilt, so gilt er für und Verkäufer als verbindlicher Kaufvertrag. Im Übrigen gelten für die Submission die allgemeinen Holzverkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe des Eigenbetriebes Kreisforsten Herzogtum Lauenburg. Der Bieter erkennt durch Abgabe seines es die Holzverkaufsbedingungen als bindend an. Diese gelten auch für freihändig im Anschluss der Submission gekauftes Holz. Mit dem Zuschlag erfolgt der Gefahrenübergang auf den. Allgemeiner Zahlungstermin (AZT) ist für diese Submission der 09. März Eine Verlängerung des AZT wird nicht gewährt. Der Kaufpreis ist rein netto ohne Abzug von Skonto, zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer, zu entrichten. Für ausländische gelten die entsprechenden steuerlichen Richtlinien. Die Besichtigung des Holzes kann vom Termin der Zustellung dieses verzeichnisses bis zum 15. Februar 2017 erfolgen. Einsprüche gegen Maß und Beschaffenheit werden nachträglich nicht angenommen. Sofern ein Bieter, der den Zuschlag erhalten hat, beim Eröffnungstermin nicht anwesend ist, wird die Bekanntgabe des Zuschlages bis zum auf dem Postwege in Form der Rechnung vorgenommen. 2

4 Das Holz darf erst nach vollständiger Bezahlung abgefahren werden. Bis zur vollständigen Bezahlung gilt der Eigentumsvorbehalt des Verkäufers. Die Holzabfuhr sollte bis zum 15. Juli 2017 erfolgen. Holz, das bis zum 01. Oktober 2017 nicht abgefahren ist, wird ggf. auf Kosten des s an anderer Stelle konzentriert abgelegt werden. Bei der ermittlung wurden folgende Rindenabzüge vorgenommen: Eiche = bis Stärkeklasse 4 je Stärkeklasse 1 cm ab Stärkeklasse 5 konstant 5 cm Roteiche = bis Stärkeklasse 3 konstant 2 cm ab Stärkeklasse 4 konstant 3 cm Ahorn, Kirsche, = bis Stärkeklasse 3 konstant 1 cm Hainbuche ab Stärkeklasse 4 konstant 2 cm Erle, Esche, Rüster, Kastanie: = ab Stärkeklasse 3 konstant 3 cm Grundsätzlich wird das Holz auf dem Wertholzlagerplatz Lanken in der Zeit vom 03. bis 14. Februar 2017 schnee- und eisfrei gehalten. Bei außergewöhnlicher Witterungslage (anhaltender Schneefall) kann es gleichwohl zu Verzögerungen/Beeinträchtigungen kommen. Wir bitten Sie deshalb, sich in diesen Fällen vorab bei dem zuständigen Revierleiter, Herrn Stäcker, Tel , Mobil , über den Zustand des Wertholzlagerplatzes zu vergewissern. 3

5 4

6 Tor 3 Tor 2 Eichen Tor 1 5

7 Ei F 6 10,6 80 5,33 5,33 Revier Ravenskamp Ei FH 6 7,4 91 4,81 4, Ei SS 6 10,8 76 4,90 4, Ei SS 6 8,1 74 3,48 3, Ei TF 5 8,1 58 2,14 2, Ei TS 6 8,2 69 3,07 3, Ei B 6 10,5 84 5,82 5, Ei SS 6 10,5 77 4,89 4, Ei B 6 10,4 84 5,76 5, Ei SS 6 8,6 69 3,22 3, Ei SS 6 7,0 92 4,65 4, Ei TF 6 9,5 74 4,09 4, Ei TF 6 11,0 83 5,95 5, Ei TS 6 8,1 80 4,07 4,07 6

8 Ei F 6 8,1 85 4,60 4,60 Revier Ravenskamp Ei TS 6 9,0 76 4,08 4, Ei TS 6 8,1 71 3,21 3, Ei TS 6 10,8 92 7,18 7, Ei SS 6 6,8 78 3,25 3, Ei TF 6 8,1 64 2,61 2, Ei TF 6 11,8 70 4,54 4, Ei F 6 9,8 75 4,33 4, Ei SS 6 11,0 71 4,36 4, Ei TS 6 8,1 75 3,58 3, Ei SS 6 8,1 80 4,07 4, Ei SS 6 8,4 95 5,95 5, Ei SS 6 10,8 71 4,28 4, Ei TS 6 7,2 69 2,69 2,69 7

9 Ei SS 6 5,4 78 2,58 2, Ei TF 5 6,0 55 1,43 1, Ei SS 6 8,0 64 2,57 2, Ei FH 6 7,0 66 2,39 2, Ei SS 6 7,0 62 2,11 2, Ei SS 6 6,0 64 1,93 1, Ei FH 6 9,0 60 2,54 2,54 Niendorf Ei TF 5 9,0 55 2,14 2, Ei TS 6 8,0 62 2,42 2, Ei FH 6 11,0 71 4,36 4, Ei FH 6 7,0 62 2,11 2, Ei FH 6 6,0 65 1,99 1, Ei TS 6 6,0 72 2,44 2, Ei SS 6 6,0 67 2,12 2,12 8

10 Ei FH 6 7,5 82 3,96 3,96 Revier Niendorf Ei TS 6 7,0 65 2,32 2, Ei SS 6 6,6 64 2,12 2, Ei SS 6 7,0 60 1,98 1, Ei TS 6 10,5 60 2,97 2, Ei B 6 10,5 65 3,48 3, Ei SS 5 9,5 58 2,51 2, Ei TS 6 12,0 60 3,39 3, Ei FH 4 13,0 49 2,45 2, Ei TF 6 8,0 66 2,74 2, Ei SS 6 8,0 63 2,49 2, Ei B 6 8,0 63 2,49 2, Ei TS 6 11,0 60 3,11 3, Ei FH 6 8,0 72 3,26 3,26 9

11 Ei TS 6 7,0 63 2,18 2, Ei TS 6 6,5 66 2,22 2,22 mittig eingerissen Ei TS 6 7,0 69 2,62 2, Ei SS 6 8,1 66 2,77 2,77 Revier Ratzeburg Ei TS 5 9,5 56 2,34 2,34 Revier Ratzeburg Ei TS 6 9,0 65 2,99 2,99 Revier Ratzeburg 8647 Ei SS 6 10,0 70 3,85 3,85 63 Revier Ratzeburg Ei SS 6 13,0 66 4,45 4, Ei SS 6 9,2 66 3,15 3, Ei TS 6 7,0 63 2,18 2, Ei TS 5 8,2 58 2,17 2, Ei B 6 6,0 76 2,72 2, Ei B 6 5,2 95 3,69 3, Ei TF 6 5,9 82 3,12 3,12 Splitterverdacht 10

12 Ei TF 6 5,7 76 2,59 2,59 Splitterverdacht Ei TS 6 6,0 67 2,12 2, Ei TF 6 4,0 85 2,27 2, Ei B 6 5,2 62 1,57 1, Ei TS 6 6,5 66 2,22 2, Ei TF 6 7,0 65 2,32 2, Ei B 6 6,0 78 2,87 2, Ei TF 5 6,4 57 1,63 1, Ei TF 6 6,5 65 2,16 2, Ei B 5 7,2 59 1,97 1,97 79 Ei B 5 7,8 58 2,06 2, Ei B 6 7,8 64 2,51 2, Ei B 6 7,5 71 2,97 2, Ei B 6 7,8 71 3,09 3,09 11

13 85 45 Ei B 6 7,8 91 5,07 5, Ei B 6 7,8 80 3,92 3, Ei B 6 7,8 87 4,64 4, Ei B 6 10,4 75 4,59 4, Ei B 6 11,5 62 3,47 3, Ei TF 6 9,0 60 2,54 2, Ei B 5 10,0 54 2,29 2, Ei TF 6 7,8 73 3,26 3, Ei TF 5 9,0 57 2,30 2, Ei TF 6 6,6 69 2,47 2, Ei B 6 7,8 86 4,53 4, Ei B 5 10,4 58 2,75 2,75 44 Ei B 6 12,0 74 5,16 5, Ei TS 6 7,8 66 2,67 2,67 12

14 Ei B 6 9,4 69 3,51 3,51 Revier Hamwarde Ei B 5 8,2 50 1,61 1, Ei TS 6 8,8 67 3,10 3, Ei TF 6 8,0 70 3,08 3, Ei B 6 5,2 64 1,67 1, Ei B 6 7,8 80 3,92 3, Ei B 6 7,8 84 4,32 4, Ei B 6 7,8 67 2,75 2, Ei B 6 7,8 83 4,22 4, Ei SS 6 8,8 80 4,42 4, Ei TS 6 9,2 81 4,74 4, Ei TF 6 10,0 75 4,42 4, Rei TS 5 9,0 56 2,22 2, Ei B 5 7,0 56 1,72 1,72 13

15 416 Rei TF 6 6,8 66 2,33 2, Rei TF 5 9,5 59 2,60 2, Ei TF 6 7,2 76 3,27 3,27 Splitterverdacht Ei TF 6 7,1 84 3,93 3,93 Splitterverdacht Ei B 6 10,4 68 3,78 3, Rei B 6 6,5 62 1,96 1, Ei TF 6 9,0 73 3,77 3, Ei SS 6 5,0 75 2,21 2, Ei SS 6 6,0 73 2,51 2, Ei TS 6 7,5 68 2,72 2, Ei TS 6 6,5 63 2,03 2, Ei SS 6 6,4 74 2,75 2, Ei TF 6 6,0 70 2,31 2, Ei SS 6 6,5 65 2,16 2,16 14

16 Ei TF 6 10,0 67 3,53 3, Ei FH 6 11,5 78 5,50 5, Ei SS 6 10,5 71 4,16 4,16 0,5m Zugabe Ei SS 6 8,1 75 3,58 3, Ei TS 5 9,0 53 1,99 1, Ei TS 6 10,0 74 4,30 4, Ei B 6 8,3 66 2,84 2, Ei TS 5 8,1 59 2,21 2, Ei SS 6 9,8 69 3,66 3, Ei SS 6 9,5 72 3,87 3, Ei TF 6 8,0 68 2,91 2, Ei TS 6 10,0 70 3,85 3, Ei TF 6 10,0 63 3,12 3, Rei B 5 6,0 53 1,32 1, Revier Grünhof Splitterverdacht 15

17 Rei B 6 7,8 78 3,73 3,73 Revier Grünhof Splitterverdacht Rei B 6 7,4 73 3,10 3,10 Revier Grünhof Splitterverdacht Ei B 5 9,0 51 1,84 1,84 Revier Grünhof Splitterverdacht Ei B 6 7,6 74 3,27 3,27 Revier Grünhof Splitterverdacht Ei B 6 6,5 84 3,60 3,60 Revier Grünhof Splitterverdacht Ei SS 6 10,0 79 4,90 4, Ei TF 6 10,0 73 4,19 4, Ei FH 6 10,0 63 3,12 3, Ei SS 6 10,0 74 4,30 4, Ei B 6 10,2 76 4,63 4, Ei SS 6 9,0 72 3,66 3,66 eingerissen Ei SS 6 8,5 85 4,82 4, Ei B 5 7,2 53 1,59 1,59 Revier Grünhof Splitterverdacht Ei B 6 7,0 75 3,09 3,09 Revier Grünhof Splitterverdacht 16

18 379 Ei B 6 8,0 69 2,99 2, Revier Grünhof Splitterverdacht Ei B 5 7,5 58 1,98 1,98 Revier Grünhof Splitterverdacht 3214 Ei TF 6 12,0 71 4,75 4, Ei TF 6 12,0 71 4,75 4, Ei TF 6 13,0 75 5,74 5, Ei TF 6 10,5 72 4,28 4, Ei TF 6 12,0 63 3,74 3, Ei TS 5 11,0 59 3, TS 5 8,5 52 1,81 4,82 2 Stück Ei TS 6 8,0 79 3,92 3, Ei TS 6 7,0 66 2,39 2, Ei TS 6 10,0 61 2,92 2, Ei TF 6 9,0 60 2,54 2, Ei SS 6 8,0 72 3,26 3, Ei SS 6 7,0 75 3,09 3,09 17

19 Ei TS 4 7,0 45 1, TS 5 8,5 51 1, TS 5 8,0 51 1, TS 4 11,0 47 1, TS 5 10,0 50 1,96 8,35 5 Stück Ei SS 5 6,0 57 1, SS 5 7,0 58 1,85 3,38 2 Stück Ei C 5 7,0 59 1, C 6 7,0 65 2,32 4,23 Revier Grünhof 2 Stück Ei B 6 7,5 68 2, B 5 8,0 54 1, B 6 8,0 65 2, B 6 11,5 66 3, B 6 8,5 66 2, B 6 7,8 67 2,75 16,79 Revier Grünhof 6 Stück Splitterverdacht Ei B 6 10,5 67 3, B 6 8,0 65 2, B 6 8,0 69 2, B 6 9,0 67 3, B 6 7,2 62 2, B 6 5,5 65 1,83 16,51 Revier Grünhof 6 Stück Splitterverdacht Ei B 4 6,1 45 0, B 4 8,0 49 1, B 5 8,0 52 1, B 5 10,8 50 2, B 5 7,1 50 1, B 4 8,8 45 1,4 9,09 Revier Grünhof 6 Stück Splitterverdacht Ei B 4 5,7 49 1, B 5 5,0 56 1, B 4 6,0 43 0, B 5 4,0 50 0, B 5 4,8 51 0, B 4 4,5 49 0, B 4 5,8 49 1, B 5 5,0 53 1, B 5 4,5 50 0, B 5 5,6 55 1,33 10,19 Revier Grünhof 10 Stück Splitterverdacht 97 Rei B 6 10,0 64 3,22 98 B 6 6,8 64 2, B 6 8,0 62 2,42 7,83 Revier Grünhof 3 Stück Splitterverdacht 18

20 Rei B 6 10,0 60 2, B 5 6,5 55 1,54 4,37 Revier Grünhof 2 Stück Splitterverdacht Ei TS 5 6,0 55 1, TS 6 9,0 63 2, TS 4 10,0 47 1, TS 5 7,5 52 1, B 5 6,0 54 1, B 5 7,5 59 2,05 10,98 Revier Steinhorst 6 Stück * Rei B 4 8,2 41 1, B 4 8,2 45 1,30 2,38 2 Stück *unten 1m Zugabe 4283 Rei TF 5 11,0 56 2, TF 5 10,6 59 2, TF 5 7,4 59 2,02 7,63 3 Stück Ei TS 5 7,6 50 1, TS 4 7,1 47 1,23 2,72 2 Stück Ei TF 4 8,0 46 1, TF 4 8,4 49 1,58 2,91 2 Stück Ei TS 5 9,0 54 2, TS 5 6,8 57 1,74 3,80 2 Stück Ei B 5 6,6 57 1, B 6 8,8 60 2,49 4,17 2 Stück Ei B 5 5,9 52 1, B 4 5,2 49 0, B 4 5,4 48 0, B 5 5,8 52 1,23 4,44 4 Stück Ei TS 6 6,4 62 1, B 4 8,0 49 1,51 3,44 2 Stück Ei B 6 9,0 67 3, B 6 8,1 65 2,69 5,86 2 Stück 8500 Ei B 5 5,4 57 1, TS 5 10,8 59 2, TS 6 8,5 67 2,86 7,19 3 Stück 19

21 Ei TS 6 5,2 76 2, TS 6 5,4 67 1,90 4,26 2 Stück 8501 Ei B 6 7,0 72 2, B 6 8,1 65 2, B 6 7,0 67 2,47 8,01 3 Stück 997 Es B 3b 7,0 38 0,79 0, Revier Grünhof 74 Es B 6 6,8 66 2,33 2, Es FH 6 10,0 64 3,22 3, Es B 6 7,0 63 2,18 2, Es TS 6 9,0 66 3,08 3, Es FH 6 7,0 65 2, * TF 5 3,8 55 0,90 3,22 77 Es B 6 10,4 61 3,04 3, Es B 5 12,5 50 2,45 2, Es B 6 7,0 69 2,62 2, Es TS 6 8,5 67 3,00 3, Revier Steinhorst 7104 Es B 6 9,0 65 2,99 2, Revier Steinhorst 20

22 7106 Es TS 6 12,0 62 3,62 3, Revier Steinhorst 2201 Es TS 5 11,0 55 2, TS 5 11,5 55 2, TS 5 11,0 56 2,71 8,05 3 Stück 3281 Es TS 5 9,5 56 2, TS 6 10,0 60 2, TS 5 11,0 57 2,81 7,98 3 Stück Es B 4 6,8 45 1, B 3b 7,8 36 0, * B 3b 8,5 37 0, B 3b 10,8 38 1, B 3b 7,0 38 0,79 4,79 5 Stück * Durchm. 5cm Zugabe 417 Es B 4 7,8 42 1, B 3b 12,0 37 1, B 4 8,0 40 1,01 3,38 3 Stück Es B 3a 10,5 34 0, B 3a 8,2 31 0, B 2b 8,0 27 0, B 3a 7,0 31 0, B 3a 4,2 30 0, B 2b 6,8 28 0, B 3a 8,0 30 0, B 2b 9,5 29 0, B 3a 8,2 31 0,62 5,10 9 Stück Es B 4 9,2 48 1, B 4 10,2 47 1,77 3,43 2 Stück Es B 4 11,0 45 1, B 5 6,5 50 1,28 3,03 2 Stück Es B 4 10,0 47 1, B 4 8,5 43 1, B 5 7,5 53 1, B 3b 7,0 39 0,84 5,45 4 Stück 21

23 Es B 4 6,0 42 0, B 4 8,5 43 1,23 2,06 2 Stück Es TS 4 9,0 44 1, TS 4 7,8 40 0, TS 4 7,8 41 1, TS 4 6,0 40 0, TS 4 8,0 44 1, TS 3b 8,0 39 0, TS 4 7,0 43 1, TS 4 8,0 40 1, TS 4 9,0 42 1,25 9,59 9 Stück Es TS 4 10,0 44 1, TS 4 10,0 42 1, TS 4 9,5 44 1, TS 4 8,0 46 1, TS 4 9,5 43 1, TS 4 6,0 49 1,13 8,19 6 Stück Es SS 5 11,5 57 2, SS 6 8,5 62 2,57 5,50 2 Stück Es SS 5 9,0 52 1, SS 5 10,0 50 1, SS 5 8,5 55 2, TS 5 10,0 54 2, TS 5 6,0 52 1,27 9,38 5 Stück Es TS 5 5,2 55 1, TS 4 5,8 48 1,05 2,29 2 Stück Es TS 5 4,0 54 0, TS 5 10,0 54 2, TS 5 8,0 54 1, TS 5 7,0 59 1, B 6 7,0 66 2,39 9,34 Revier Steinhorst 5 Stück Es TS 4 9,0 48 1, TS 5 6,0 51 1,23 2,86 Revier Steinhorst 2 Stück Es TS 5 7,5 54 1, TS 5 10,0 51 2, TS 4 6,8 45 1, TS 5 5,0 53 1, SS 5 5,0 52 1, TS 4 8,0 44 1,22 8,22 Revier Steinhorst 6 Stück 22

24 Es TS 5 8,5 50 1, TS 5 8,0 51 1, TS 5 9,5 58 2, TS 5 8,0 51 1, TS 6 5,4 65 1, TS 5 9,0 53 1, TS 5 8,5 52 1, TS 5 6,0 51 1, TS 4 6,5 49 1, TS 4 7,0 48 1, TS 5 7,5 55 1,78 18,54 11 Stück 6684 Rerl TS 4 7,5 48 1,36 1, Bah FH 4 5,0 48 0,90 0, Bah TS 4 6,0 48 1,09 1, Bah FH 5 6,0 52 1,27 1, Bah FH 5 8,0 55 1,90 1, Bah B 5 6,8 52 1,44 1, Revier Grünhof Splitterverdacht 56 Kir B 5 14,5 53 3,20 3, Kir FH 5 7,0 56 1,72 1, Kast TS 6 8,1 69 3,03 3, Rerl FH 5 6,5 53 1,43 1, Rerl FH 5 8,5 53 1,88 1,

25 5815 Rerl TF 5 6,5 53 1,43 1, Rerl TF 5 8,0 50 1,57 1, Rei SS 6 9,0 64 2,90 2, Rei TS 6 8,5 60 2,40 2, Rerl SS 4 8,6 41 1,14 1, Rerl TS 4 11,5 41 1,52 1, Rüster TS 5 9,0 53 1,99 1, Hbu B 5 4,3 51 0,88 0, Splitterverdacht 3226 Hbu SS 5 6,0 50 1,18 1, Hbu TF 4 8,8 48 1,59 1, Bah B 4 4,8 46 0,80 0, Bah TF 5 6,4 57 1,63 1, Bah TF 5 7,4 58 1,96 1, Kir B 4 9,0 46 1,50 1,

26 2660 Kir TS 6 7,4 67 2,61 2, Kir TS 6 5,2 61 1,52 1, Fichte A 6 0,8 78 0,30 0, Hbu B 4 7,4 40 0, B 5 5,3 52 1, B 5 6,0 50 1, B 4 5,0 40 0, B 4 5,7 41 0, B 5 5,3 56 1, B 4 7,0 41 0, B 5 8,7 50 1, B 4 7,3 45 1, B 4 6,1 41 0,81 10,53 10 Stück Kir B 3b 5,2 38 0,59 67 B 3b 5,2 35 0,50 68 B 3a 5,2 34 0,47 69 B 3b 5,2 38 0,59 70 B 3a 5,2 33 0,44 71 B 3a 5,2 34 0,47 72 B 4 5,2 43 0,76 73 B 5 5,2 59 1,42 5,24 8 Stück Kir TS 5 5,5 52 1, TS 6 4,5 62 1,36 2,53 Revier Stadtwald Ratzeburg 2 Stück 3227 Hbu TS 4 6,0 44 0, TS 4 7,5 41 0, B 4 10,0 41 1,32 3,22 3 Stück Hbu B 3b 7,8 39 0,93 53 B 3b 7,8 37 0,84 54 B 3b 7,8 37 0,84 55 B 4 7,8 41 1,03 3,64 4 Stück 25

27 Kir B 4 7,0 43 1, B 4 4,5 48 0, TS 4 9,0 42 1, TS 4 9,0 40 1, B 4 5,4 43 0, TS 4 4,8 47 0,83 5,82 Revier Privatwald 6 Stück 8462 Ei B 6 8,2 68 2,98 2, Revier Privatwald 8463 Ei SS 6 8,5 73 3,56 3, Revier Privatwald 8461 Ei TS 6 8,2 75 3,62 3, Revier Privatwald 915 Ei B 5 3,6 55 0,86 0, Revier Privatwald Es SS 6 8,1 70 3,12 3,12 Revier Stadtwald Mölln 4328 Ei B 6 9,3 72 3,79 3, Revier Stadtwald Mölln 4322 Ei C 6 9,3 67 3,28 3, Revier Stadtwald Mölln 4320 Ei B/C 5 6,1 57 1,56 1, Revier Stadtwald Mölln 4325 Ei B/C 6 7,6 66 2,60 2, Revier Stadtwald Mölln 4327 Ei B 6 7,7 64 2,48 2, Revier Stadtwald Mölln 4324 Ei B 6 5,2 68 1,89 1, Revier Stadtwald Mölln 4326 Ei B 5 5,7 50 1,12 1, Revier Stadtwald Mölln 26

28 4321 Ei B/C 5 8,1 58 2,14 2, Revier Stadtwald Mölln 4323 Ei B/C 6 7,1 69 2,65 2, Revier Stadtwald Mölln 4329 Ei B 6 7,1 90 4,52 4, Revier Stadtwald Mölln 4330 Ei B 6 8, ,60 7, Revier Stadtwald Mölln 27

29 Anfahrt zum Wertholzlagerplatz Lanken Trittau Lübeck Ratzeburg Mölln B 404 B 207 Hamburg Abf. A 24 Abf. Berlin Schwarzenbek Talkau Elmenhorst Wertholzlagerplatz Abfahrt Gewerbegebiet Lanken B 404 B 207 Schwarzenbek

Nadelholzsubmission Unterfranken (Wert- und Schneideholz) am

Nadelholzsubmission Unterfranken (Wert- und Schneideholz) am Nadelholzsubmission Unterfranken (Wert- und Schneideholz) am 16.01.2017 beteiligte Forstbetriebsgemeinschaften: FBG Haßberge FBG Main-Steigerwald FBG Main-Spessart-Odenwald FBG Spessart-Süd FBG Spessart-West

Mehr

LOSVERZEICHNIS. Fichte,Tanne,Douglasie,Lärche und Kiefer Wertholzsubmission Bad Rippoldsau Schapbach, Gengenbach

LOSVERZEICHNIS. Fichte,Tanne,Douglasie,Lärche und Kiefer Wertholzsubmission Bad Rippoldsau Schapbach, Gengenbach LOSVERZEICHNIS Fichte,Tanne,Douglasie,Lärche und Kiefer Wertholzsubmission Bad Rippoldsau Schapbach, Gengenbach Angebotseröffnung: Gasthaus Sonne, Bad Rippoldsau-Schapbach Termin: Beginn: 14:00 Uhr Landratsamt

Mehr

Brennholz aus dem Holzeinschlag 2013/2014

Brennholz aus dem Holzeinschlag 2013/2014 Stadt Herrenberg Stadtkämmerei Miriam Kopp Marktplatz 1 Zimmer 302 71083 Herrenberg Tel 07032 924-255 Fax -336 Mail m.kopp@herrenberg.de Brennholz aus dem Holzeinschlag 2013/2014 Waldnummer Holzart fm

Mehr

Gebrüder-Pauken-Straße, Mülheim-Kärlich. Art und Umfang der Leistung:

Gebrüder-Pauken-Straße, Mülheim-Kärlich. Art und Umfang der Leistung: BEKANNTMACHUNG ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG nach 3 (1) VOB/A Die Verbandsgemeindeverwaltung Weißenthurm schreibt den Neubau einer viergruppigen integrativen Kindertagesstätte der VG Weißenthurm öffentlich

Mehr

L 2110 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots - VOL)

L 2110 (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots - VOL) Vergabestelle Datum der Versendung Vergabeart Öffentliche Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung Beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb Freihändige Vergabe Freihändige Vergabe

Mehr

fachtag* Barrierefreier Tourismus am 24. September 2013 in der Jugendherberge Ratzeburg auf Einladung von und mit freundlicher Unterstützung des

fachtag* Barrierefreier Tourismus am 24. September 2013 in der Jugendherberge Ratzeburg auf Einladung von und mit freundlicher Unterstützung des fachtag* Barrierefreier Tourismus am 24. September 2013 in der Jugendherberge Ratzeburg auf Einladung von und mit freundlicher Unterstützung des Sehr geehrte Damen und Herren, Barrierefreiheit erweist

Mehr

Exposé. Etagenwohnung in Geesthacht. Provisionsfrei zum Kauf 2,5 Zimmer; ca. 61 m² im 2. OG mit Balkon. Objekt-Nr Etagenwohnung

Exposé. Etagenwohnung in Geesthacht. Provisionsfrei zum Kauf 2,5 Zimmer; ca. 61 m² im 2. OG mit Balkon. Objekt-Nr Etagenwohnung Exposé Etagenwohnung in Geesthacht Provisionsfrei zum Kauf 2,5 Zimmer; ca. 61 m² im 2. OG mit Balkon Objekt-Nr. 350157 Etagenwohnung Verkauf: 115.000 Ansprechpartner: Vonovia SE Heike David Telefon: 04153

Mehr

Leistungsbeschreibung. 1 PKW-Anhänger, geschlossen

Leistungsbeschreibung. 1 PKW-Anhänger, geschlossen Bieter: Seite 1 Leistungsbeschreibung Die Stadt Friedrichshafen beschafft im Rahmen einer beschränkten Ausschreibung gemäß 3 der gültigen Vergabe- & Vertragsordnung für Leistungen Teil A (VOL/A) folgenden

Mehr

WERTHOLZ-SUBMISSION HOLZANGEBOT 1/2016. Es werden angeboten: Platz Regensdorf Platz Winterthur Platz Horw

WERTHOLZ-SUBMISSION HOLZANGEBOT 1/2016. Es werden angeboten: Platz Regensdorf Platz Winterthur Platz Horw hvg Holzverwertungsgenossenschaft Wehntalerstrasse 9 Postfach 217 CH-8165 Oberweningen Tel. +41 (0)44 885 76 80 Fax +41 (0)44 885 76 77 office@wertholz-hvg.ch www.wertholz-hvg.ch WERTHOLZ-SUBMISSION HOLZANGEBOT

Mehr

LOSVERZEICHNIS. Laub- und Nadelholz-Submission. Ehingen/Alb-Donau-Kreis 2015

LOSVERZEICHNIS. Laub- und Nadelholz-Submission. Ehingen/Alb-Donau-Kreis 2015 LOSVERZEICHNIS Laub- und Nadelholz-Submission Ehingen/Alb-Donau-Kreis 2015 am Mittwoch 11. März 2015 Regierungspräsidium Tübingen ForstBW Postfach 26 66 72016 Tübingen REGIERUNGSPRÄSIDIUM TÜBINGEN LANDESBETRIEB

Mehr

Forstwirtschaft und Jagd. 27. Wert- und Sägeholz- Submission. des Landesbetriebes Forst Brandenburg. am in Chorin.

Forstwirtschaft und Jagd. 27. Wert- und Sägeholz- Submission. des Landesbetriebes Forst Brandenburg. am in Chorin. Forstwirtschaft und Jagd 27. Wert- und Sägeholz- Submission des Landesbetriebes Forst Brandenburg am 11.01.2017 in Chorin _ Anlage _ Inhalt Seite Anlage - Formblätter zur Gebotsabgabe - Wertholzplatz Chorin

Mehr

Auffällig ist dabei die Vorratszunahme von über 3 Mio. in den Altersklassen mit 100 Jahren und älter. Allein in

Auffällig ist dabei die Vorratszunahme von über 3 Mio. in den Altersklassen mit 100 Jahren und älter. Allein in 1. Waldfläche und Holzpotentiale Die Gesamtwaldfläche in Schleswig-Holstein beträgt 162.466 ha, das entspricht 1,5% der Gesamtwaldfläche in Deutschland. Die Privatwaldfläche in Schleswig-Holstein beträgt

Mehr

Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B)

Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B) C:\Users\wimi\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\OLK9F81\Papier_ Internet.doc 1 Öffentliche Ausschreibung zur Beschaffung von Papier für Laser- und Offset-Druck (VOL/A und VOL/B)

Mehr

Produktkatalog. Gastronomie Fremdenverkehr Steinprodukte Markenprodukte Weine. Gossy. Rust am See. Preise gültig bis Dezember 2014

Produktkatalog. Gastronomie Fremdenverkehr Steinprodukte Markenprodukte Weine. Gossy. Rust am See. Preise gültig bis Dezember 2014 Produktkatalog 2014 Gastronomie Fremdenverkehr Steinprodukte Markenprodukte Weine Gossy Rust am See Fa.Gossy Geschäftsleitung Reinhard Gossy Tel: 02685 61000 FAX: 02685 61000 22 Mobil: 06643118525 e-mail:

Mehr

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein

Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein Zahlen & Fakten der Abteilung 4 Standort Lübeck Der von der Abteilung 4 betreute Bezirk Hansestadt Lübeck, Herzogtum Lauenburg und Stormarn

Mehr

Wettbewerblicher Dialog Absendung an EU-Amtsblatt am Einreichungstermin. Ort siehe Vergabestelle. Raum Zuschlagsfrist endet am

Wettbewerblicher Dialog Absendung an EU-Amtsblatt am Einreichungstermin. Ort siehe Vergabestelle. Raum Zuschlagsfrist endet am Vergabestelle Land Hessen, vertreten durch die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung Mainzer Straße 29 65185 Wiesbaden Deutschland Tel.: +49 611/340-1237 Fax: +49 611/340-1150 Datum der Versendung 14.06.2016

Mehr

HKW MÜHLHAUSEN Erw. biolog. Stufe 6. BA Umbau Gebläsehaus 02 Projekt-Nr: I Vergabeeinheit VE: 112,113,115,303,306,315,316,319,348,392,394

HKW MÜHLHAUSEN Erw. biolog. Stufe 6. BA Umbau Gebläsehaus 02 Projekt-Nr: I Vergabeeinheit VE: 112,113,115,303,306,315,316,319,348,392,394 HKW MÜHLHAUSEN Erw. biolog. Stufe 6. BA Umbau Gebläsehaus 02 Projekt-Nr: I.97.6212. Vergabeeinheit VE: 112,113,115,303,306,315,316,319,348,392,394 Anlage 21 6.12.2006 Vergabestelle Stadt Kassel Zentrales

Mehr

Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe durch die Forstbehörden des Landes Nordrhein- Westfalen (VZH 76)

Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe durch die Forstbehörden des Landes Nordrhein- Westfalen (VZH 76) + Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe durch die Forstbehörden des Landes Nordrhein- Westfalen (VZH 76) RdErl. d. Ministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten v. 2.9.1977

Mehr

Losverzeichnis. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission. am 11. Januar Lagerplätze Liebenburg und Suterode

Losverzeichnis. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission. am 11. Januar Lagerplätze Liebenburg und Suterode Losverzeichnis Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2017 am 11. Januar 2017 Lagerplätze Liebenburg und Suterode Gebotsabgabe: Bis 11. Januar 2017, 10.30 Uhr bei Niedersächsische Landesforsten,

Mehr

Los 03: Dachdecker- und Klempnerarbeiten - Dachfläche als Aluminium-Stehfalz als Warmdach

Los 03: Dachdecker- und Klempnerarbeiten - Dachfläche als Aluminium-Stehfalz als Warmdach BEKANNTMACHUNG ÖFFENTLICHE AUSSCHREIBUNG nach 3 (1) VOB/A Die Stadtverwaltung Wörth am Rhein schreibt den Neubau der KiTa "Volgerwiesen" in Wörth am Rhein öffentlich aus. Ort der Ausführung: Art und Umfang

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb für die Übersetzung Unternehmenskommunikation

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb für die Übersetzung Unternehmenskommunikation Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 01.09.2016 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

Wert- und Schneideholz Submission Sailershausen Eichen-,Buchen- und Buntlaubholz. am

Wert- und Schneideholz Submission Sailershausen Eichen-,Buchen- und Buntlaubholz. am Wert- und Schneideholz Subission Sailershausen Eichen-,Buchen- und Buntlaubholz a 16.12.2015 beteiligte Forstbetriebsgeeinschaften: FBG Haßberge FBG Schweinfurt FBG FBG Fränkische Rhön & Grabfeld FBG Main

Mehr

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes Vergabeverfahren gemäß Abschnitt 1 der VOB/A

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes Vergabeverfahren gemäß Abschnitt 1 der VOB/A Vergabestelle: Stiftung Naturlandschaften Brandenburg Schlosshof 1 15868 Lieberose Vergabestelle Vergabenummer.: VG-10/2014-NLB Tel.: FAX: Ust.-ID-Nr.: Lieberose 10.07.2014 033671 / 327-88 033671 / 327-89

Mehr

für die 67. Tagung der Lindauer Psychotherapiewochen im April 2017

für die 67. Tagung der Lindauer Psychotherapiewochen im April 2017 Vergabestelle Stadt Lindau (B), Geschäftsstelle IHL, c/o LTK GmbH Brettermarkt 2 88131 Lindau (B) +49 8382918640 +49 8382918391 Aufforderung zur Abgabe eines Angebots (Vergabeverfahren gemäß Abschnitt

Mehr

Europaagentur Berlin, c/o gsub mbh Kronenstr Berlin

Europaagentur Berlin, c/o gsub mbh Kronenstr Berlin Europaagentur Berlin, 09.08.2016 c/o gsub mbh Kronenstr. 6 10117 Berlin Leistungsbeschreibung und weitere Informationen für die Vergabe einer Rahmenvereinbarung für die Zeit vom 25.08.2016 bis 31.12.2017

Mehr

LOSVERZEICHNIS. Eichen-, Buntlaub- und Nadelholz- Submission. 13. Göppinger Submission

LOSVERZEICHNIS. Eichen-, Buntlaub- und Nadelholz- Submission. 13. Göppinger Submission LOSVERZEICHNIS Eichen-, Buntlaub- und Nadelholz- Submission 13. Göppinger Submission am 04. März 2015 Regierungspräsidium Tübingen ForstBW Postfach 26 66 72016 Tübingen REGIERUNGSPRÄSIIUM TÜBINGEN LANESBETRIEB

Mehr

1 Gegenstand der Gebühr. 2 Höhe der Gebühren / Umsatzsteuer

1 Gegenstand der Gebühr. 2 Höhe der Gebühren / Umsatzsteuer Satzung des Kreises Herzogtum Lauenburg über die Erhebung von Verwaltungsgebühren für die Tätigkeiten und Leistungen des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Herzogtum Lauenburg Aufgrund

Mehr

Teilnahmebedingungen Versteigerungsaktion Bayerntrikot

Teilnahmebedingungen Versteigerungsaktion Bayerntrikot Teilnahmebedingungen Versteigerungsaktion Bayerntrikot 1 Veranstalter und Veranstaltungsgegenstand Die Versteigerung des Bayerntrikots erfolgt durch die mm3g Marketing GmbH, Zwickauer Str. 8, 90522 Oberasbach,

Mehr

R a i n e r N i e u w e n h u i z e n K a p e l l e n s t r G r e v e n T e l / F a x / e

R a i n e r N i e u w e n h u i z e n K a p e l l e n s t r G r e v e n T e l / F a x / e R a i n e r N i e u w e n h u i z e n K a p e l l e n s t r. 5 4 8 6 2 8 G r e v e n T e l. 0 2 5 7 1 / 9 5 2 6 1 0 F a x. 0 2 5 7 1 / 9 5 2 6 1 2 e - m a i l r a i n e r. n i e u w e n h u i z e n @ c

Mehr

F r e i t a g, 3. J u n i

F r e i t a g, 3. J u n i F r e i t a g, 3. J u n i 2 0 1 1 L i n u x w i r d 2 0 J a h r e a l t H o l l a, i c h d a c h t e d i e L i n u x - L e u t e s i n d e i n w e n i g v e r n ü n f t i g, a b e r j e t z t g i b t e

Mehr

Eignungsprüfung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit)

Eignungsprüfung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) Seite 1 von 5 Eignungsprüfung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) Hinweis für Bewerber- und Bietergemeinschaften: Diese werden wie Einzelbewerber/-bieter behandelt. Die Zuverlässigkeit

Mehr

LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG. Angebot. Bezeichnung der Lieferleistung. Beschaffung von vier (4) Kleintransportern

LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG. Angebot. Bezeichnung der Lieferleistung. Beschaffung von vier (4) Kleintransportern E BW HVA L-StB-Deckblatt Angebot LANDKREIS LUDWIGSBURG LANDRATSAMT LUDWIGSBURG Angebot Bezeichnung der Lieferleistung Beschaffung von vier (4) Kleintransportern Bieter bzw. Auftragnehmer 2. Heftung dem

Mehr

Vergabeverfahren Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2014 ; Angebotsschreiben

Vergabeverfahren Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2014 ; Angebotsschreiben Name und Anschrift des Bieters Schülerbeförderung Bayerische Landesschule für Körperbehinderte München 2014 Seite 1 von 5 Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Frau

Mehr

Ausschreibungsbedingungen

Ausschreibungsbedingungen Ausschreibungsbedingungen zur Anpachtung und Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Liegenschaften in der Gemeinde Brehme 1. Auftrag Die Gemeinde Brehme schreibt nachfolgende landwirtschaftlichen Flächen

Mehr

Gebäudebeschreibung. Baubeschreibung: Kellerfußboden: Decken: Außenwände: Innenwände: Dach: Fenster: Treppe: Heizung: Warmwasserbereitung: Türen: Tor:

Gebäudebeschreibung. Baubeschreibung: Kellerfußboden: Decken: Außenwände: Innenwände: Dach: Fenster: Treppe: Heizung: Warmwasserbereitung: Türen: Tor: Gebäudebeschreibung Allgemeines: Verkauft werden das Flurstück 217 zur Größe von 629 m² und 216 zur Größe von 180 m². Letzteres ist belastet mit einem Wegerecht zugunsten des Flurstückes 285 (östlich angrenzende

Mehr

Niedersächsisches Forstamt Lauterberg. Revierbeschreibung und. Pachtbedingungen für die. Verpachtung. des Eigenjagdbezirks

Niedersächsisches Forstamt Lauterberg. Revierbeschreibung und. Pachtbedingungen für die. Verpachtung. des Eigenjagdbezirks Niedersächsisches Forstamt Lauterberg Revierbeschreibung und Pachtbedingungen für die Verpachtung des Eigenjagdbezirks " Braunlage Süd " D.Pape D.Pape Niedersächsisches Forstamt Lauterberg Bad Lauterberg,

Mehr

Geschenke zur Erstkommunion, Firmung und Konfirmation 2011 Exklusivmodelle

Geschenke zur Erstkommunion, Firmung und Konfirmation 2011 Exklusivmodelle Geschenke zur Erstkommunion, Firmung und Konfirmation 2011 Exklusivmodelle Neu Durch Jesus sind wir verbunden Best.-Nr 111530 Neu Vier exklusive Bronzekreuze mit aktuellen Themen aus der Erstkommunionvorbereitung

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung Antrag auf Gewährung einer Zuwendung Anschrift der Bewilligungsbehörde: Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt Referat 305 Domplatz 2-4 39104 Magdeburg Zuwendungen des Landes Sachsen-Anhalt 1

Mehr

FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V.

FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V. Seite 1 FOREST STEWARDSHIP COUNCIL ARBEITSGRUPPE DEUTSCHLAND E.V. 1996 Forest Stewardship Council A.C. (FSC-SECR-0012) 421.675 ha 08.12.2010 Zertifikathalter Zertifikatsbezeichnung Eigentumsart DEUTSCHLAND

Mehr

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes Vergabeverfahren gemäß Abschnitt 1 der VOB/A

Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes Vergabeverfahren gemäß Abschnitt 1 der VOB/A Vergabestelle Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Marburg Raiffeisenstraße 7 35043 Marburg Deutschland Ort: Marburg Datum: 13.05.2016 Tel.: +49 6421/403-0 Fax: +49 6421/403-186 E-Mail: vergabe.marburg@mobil.hessen.de

Mehr

Az.: CHECKLISTE ZUR PRÜFUNG DER ÖFFENTLICHEN AUFTRAGSVERGABE

Az.: CHECKLISTE ZUR PRÜFUNG DER ÖFFENTLICHEN AUFTRAGSVERGABE CHECKLISTE ZUR PRÜFUNG DER ÖFFENTLICHEN AUFTRAGSVERGABE 1:Grunddaten des Vertrages 1. Zuwendungsempfänger: 2. Beschreibung der Leistung: 3. Bezeichnung des Gewerks (bei Bauleistungen): 4. Bei Aufteilung

Mehr

Exposé. über das Wohnbaugrundstück. im Wohnbaugebiet Adelheider Straße/Ziethenweg

Exposé. über das Wohnbaugrundstück. im Wohnbaugebiet Adelheider Straße/Ziethenweg Exposé über das Wohnbaugrundstück im Wohnbaugebiet Adelheider Straße/Ziethenweg Objektbeschreibung Die Stadt Delmenhorst beabsichtigt den Verkauf eines Wohnbaugrundstückes zur Errichtung von zwei Mehrfamilienhäusern.

Mehr

Angebotsschreiben. Öffentliche Ausschreibung Streumittel Angebotsschreiben für

Angebotsschreiben. Öffentliche Ausschreibung Streumittel Angebotsschreiben für Name und Anschrift des Bieters Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Frau Anja Stiegler Salvatorstr. 2 80333 München Aktenzeichen: Az: ZS2-M3252.2.0 Vergabeart Öffentliche

Mehr

Exposé Landwirtschaftliches Grundstück in Coschen

Exposé Landwirtschaftliches Grundstück in Coschen Exposé Landwirtschaftliches Grundstück in Coschen An der Bahnlinie in 15898 Coschen 1 Inhaltsverzeichnis STANDORTBESCHREIBUNG...3 Lage...3 OBJEKTBESCHREIBUNG...4 Grundstücksdaten...4 Flurkarte & Luftbild...5

Mehr

Exposé. über das Wohnbaugrundstück. an der Hermann-Oetken-Straße

Exposé. über das Wohnbaugrundstück. an der Hermann-Oetken-Straße Exposé über das Wohnbaugrundstück an der Hermann-Oetken-Straße Objektbeschreibung Die Stadt Delmenhorst beabsichtigt den Verkauf eines Wohnbaugrundstückes zur Errichtung von einem Mehrfamilienhaus, wobei

Mehr

Beispiel der Fürstl. Castellschen Waldungen

Beispiel der Fürstl. Castellschen Waldungen - Aktuell Nr. 55 / November 2012 Jahreshauptversammlung am Freitag, den 30.11.2012 in Wemding Am Freitag, den 30.11.2012 findet um 9:00 Uhr in der Gaststätte Zur Wallfahrt in Wemding unsere Jahreshauptversammlung

Mehr

211 EU (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots EU Einheitliche Fassung)

211 EU (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots EU Einheitliche Fassung) Vergabestelle 211 EU Datum der Versendung Vergabeart Offenes Verfahren Nichtoffenes Verfahren Wettbewerblicher Dialog Verhandlungsverfahren nach öffentlicher Vergabebekanntmachung Verhandlungsverfahren

Mehr

Forest Stewardship Council Arbeitsgruppe Deutschland e.v. FSC Trademark 1996 Forest Stewardship Council A.C.

Forest Stewardship Council Arbeitsgruppe Deutschland e.v. FSC Trademark 1996 Forest Stewardship Council A.C. FSC-SECR-0012 Seite 1 431.747 ha FSC-zertifizierte in Deutschland FSC-zertifizierte in Deutschland Forest Stewardship Council Arbeitsgruppe Deutschland e.v. FSC Trademark 1996 Forest Stewardship Council

Mehr

Verwaltungsgebührensatzung. der Stadt Warendorf vom in der Fassung der 4. Änderungssatzung vom

Verwaltungsgebührensatzung. der Stadt Warendorf vom in der Fassung der 4. Änderungssatzung vom Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Warendorf vom 06.07.1995 in der Fassung der 4. Änderungssatzung vom 03.05.2013 Aufgrund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

Bekanntmachung. Bekanntmachungstext / VL Seite 1/7 Lieferung von Handscannern Lieferung von Handscannern

Bekanntmachung. Bekanntmachungstext / VL Seite 1/7 Lieferung von Handscannern Lieferung von Handscannern Bekanntmachungstext / VL-160162 Seite 1/7 Bekanntmachung Lieferung von Handscannern Ausschreibungs-Nr. VL-160162 Ansprechpartner Rainer Jinko E-Mail / Fax einkauf@lotto-hh.de / +49 40 632 05-8410 Überschreitung

Mehr

Bieterverfahren zum Verkauf des. Grundstücks in der Lindenallee, Bad Malente-Gr. Flurstück 130/3 Flur 6 Gemarkung Malente

Bieterverfahren zum Verkauf des. Grundstücks in der Lindenallee, Bad Malente-Gr. Flurstück 130/3 Flur 6 Gemarkung Malente Gemeinde Malente Der Bürgermeister Bahnhofstraße 31, 23714 Bad Malente-Gremsmühlen -Liegenschaftsamt- Bieterverfahren zum Verkauf des Grundstücks in der Lindenallee, 23714 Bad Malente-Gr. Flurstück 130/3

Mehr

Vergabe einer Rahmenvereinbarung Holzrückung im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs ForstBW

Vergabe einer Rahmenvereinbarung Holzrückung im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs ForstBW Angebot Vergabe einer Rahmenvereinbarung Holzrückung im Zuständigkeitsbereich des Landesbetriebs ForstBW Name des Bieters: Vergabeart: Öffentliche Ausschreibung Anschrift des Bieters: Ablauf der Bindefrist:

Mehr

Zentrum Bayern Familie und Soziales Zentrale Vergabestelle

Zentrum Bayern Familie und Soziales Zentrale Vergabestelle Zentrum Bayern Familie und Soziales Zentrale Vergabestelle Zentrum Bayern Familie und Soziales Region Mittelfranken 90336 Nürnberg Name Alexander Lärnsack Telefon 0911/928-2237 An alle interessierten Bieter

Mehr

Rundschreiben Dezember 2013

Rundschreiben Dezember 2013 Das Team der WBV Aichach Geschäftsstelle Parteiverkehr Waldbesitzervereinigung Aichach e.v. Montag und Mittwoch 8:00 bis 12:00 Uhr Werner-von-Siemens-Straße 1 Telefon: 08251/826655 86551 Aichach Fax: 08251/826656

Mehr

L 2110 EU (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots EU - VOL)

L 2110 EU (Aufforderung zur Abgabe eines Angebots EU - VOL) Vergabestelle Datum der Versendung Maßnahmenummer Vergabenummer Vergabeart Offenes Verfahren Nichtoffenes Verfahren Wettbewerblicher Dialog Verhandlungsverfahren nach öffentl. Vergabebek. Verhandlungsverfahren

Mehr

Land Schleswig Holstein Landkreis Ditmarschen

Land Schleswig Holstein Landkreis Ditmarschen Landkreis Ditmarschen 25337 Elmshorn Agnes-Karll-Allee Tel : 04121 64900 04121 Leitstelle@IRLS-Elmshorn.de Funkkanal : 469 Funkrufname Leitstelle West Status 5, Tonruf 1 1. DLRG - Rendsburg Tauchtelefon,

Mehr

Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts

Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts Schloßgraben 3, Postfach 17 54, 92207 Amberg Eine Kooperation des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg Geschäftsstelle:

Mehr

Kaufvertrag Pferd Gewerblicher Pferdekaufvertrag

Kaufvertrag Pferd Gewerblicher Pferdekaufvertrag Vertrag für den Verkauf eines Pferdes von Gewerblich - Privat Kaufvertrag Pferd Gewerblicher Pferdekaufvertrag Vertragskoenig24.de 2016. All Rights Reserved. Kaufvertrag Pferd zwischen Gewerblich an Privat

Mehr

VERTRAG ÜBER DEN VERKAUF EINES KRAFTFAHRZEUGES

VERTRAG ÜBER DEN VERKAUF EINES KRAFTFAHRZEUGES VERTRAG ÜBER DEN VERKAUF EINES KRAFTFAHRZEUGES 1. Blatt für den Käufer 2. Blatt für den Verkäufer 3. Blatt für die Kfz-Zulassungsstelle 4. Blatt für die Kfz-Haftpflichtversicherung Bitte kräftig, möglichst

Mehr

1 Produktgestaltung. 2 Verkaufsarten und Verkaufsverfahren. 3 Kaufvertrag. 4 Mehr- und Minderlieferung bei Kaufverträgen. 5 Vorzeigung des Holzes

1 Produktgestaltung. 2 Verkaufsarten und Verkaufsverfahren. 3 Kaufvertrag. 4 Mehr- und Minderlieferung bei Kaufverträgen. 5 Vorzeigung des Holzes Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für die Holzverkäufe des Landesbetriebs Hessen-Forst (AVZB-Forst) Neufassung 2008, gültig ab 01.06.2008 - zuletzt geändert am 01.07.2009-1 Produktgestaltung

Mehr

PREISLISTE FÜR PRIVATE KUNDEN

PREISLISTE FÜR PRIVATE KUNDEN PREISLISTE FÜR PRIVATE KUNDEN MAUERSTEINE AUS PLATTEN - BOSSIERT SEITE BOSSIERT GRAU Art. Nr Höhe Breite Länge Preis 1001 20 cm 20 cm 40-60 cm 265,00 CHF/m 2 SEITEN BOSSIERT GRAU (VORNE UND HINTEN BOSSIERT)

Mehr

FSC-Zertifizierung für Hofheimer Stadtwald ist erteilt

FSC-Zertifizierung für Hofheimer Stadtwald ist erteilt 7. Juni 2016 FSC-Zertifizierung für Hofheimer Stadtwald ist erteilt HOFHEIM Die Stadt Hofheim hat am Freitag, 3. Juni 2016, die FSC-Zertifizierung für den Stadtwald erhalten. Mit dieser positiven Nachricht

Mehr

Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts

Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach Körperschaft des öffentlichen Rechts Schloßgraben 3, Postfach 17 54, 92207 Amberg Eine Kooperation des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg Geschäftsstelle:

Mehr

Bemerkungen mit Bericht zur Landeshaushaltsrechnung 2013

Bemerkungen mit Bericht zur Landeshaushaltsrechnung 2013 Bemerkungen 2015 mit Bericht zur Landeshaushaltsrechnung 2013 Kiel, 17. März 2015 95 18. Kommunale Forsten: Beiträge zur Haushaltskonsolidierung sind möglich Die kommunalen Wälder erfüllen vielfältige

Mehr

Losverzeichnis. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission. am 13. Januar Lagerplätze Liebenburg und Suterode

Losverzeichnis. Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission. am 13. Januar Lagerplätze Liebenburg und Suterode Losverzeichnis Buntlaub- und Eichenwertholzsubmission Northeim 2016 am 13. Januar 2016 Lagerplätze Liebenburg und Suterode Gebotsabgabe: Bis 13. Januar 2016, 10.30 Uhr bei Niedersächsische Landesforsten,

Mehr

Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz!

Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz! Höherzertifizierung von Level D auf Level C (IPMA) zeigen Sie Ihre Projektmanagement-Kompetenz! Wir bereiten Sie vor auf Ihre Höherzertifizierung zum Certified Project Manager (IPMA), Level C Projektmanagement-Kompetenz

Mehr

Schöfferstadt Gernsheim Der Magistrat

Schöfferstadt Gernsheim Der Magistrat Selber Holz machen - so geht s 1 VORBEREITUNG Informationsmaterial des Forstamtes aufmerksam lesen Unterlagen im Stadthaus Gernsheim erhältlich oder im Internet unter www.gernsheim.de herunterladen 2 TELEFON-SPRECHSTUNDE

Mehr

I Auslegung des Erlasses

I Auslegung des Erlasses Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, B17, 11055 Berlin nur per E-Mail: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bauverwaltungen der Länder TEL +49 3018 305-7170 FAX +49 3018

Mehr

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung -

Schlussverhandlung. Gemeindewald Staudt Zentralstelle der Forstverwaltung - Forsteinrichtung - Schlussverhandlung Gemeindewald Staudt 23.04.2015 Ablauf der Betriebsplanung - Aufgabe aus dem Landeswaldgesetz - Zeitraum 10 Jahre: 01.10.2015 30.09.2025 - Rahmenplanung für die jährlichen Forstwirtschaftspläne

Mehr

Zusammenarbeit mit Kunden und Dienstleistern nachhaltig innovativ!

Zusammenarbeit mit Kunden und Dienstleistern nachhaltig innovativ! Zusammenarbeit mit Kunden und Dienstleistern nachhaltig innovativ! Gliederung Überblick Struktur LFB LSA Holzlogistik im Rahmen der Holzbuchführung Zusammenarbeit mit Dienstleistern Holzernte Harvesterschnittstelle

Mehr

Liefervereinbarung für das Schuljahr 2017/2018

Liefervereinbarung für das Schuljahr 2017/2018 Liefervereinbarung für das Schuljahr 2017/2018 Der für das EU-Schulprogramm Obst, Gemüse und Milch des Landes Schleswig-Holstein zugelassene Lieferant: Name/Bezeichnung: BNRZD: Straße und Hausnummer: PLZ,

Mehr

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG

Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs (Sprach- und Orientierungskurs) gemäß 44 Abs. 4 AufenthG Herr Frau Name Vorname Geburtsdatum Straße / Hausnummer Postleitzahl Ort Jahr der Einreise: Ich beantrage

Mehr

Landkreis Ludwigslust-Parchim Eigenbetrieb Rettungsdienst - Garnisonsstraße Ludwigslust

Landkreis Ludwigslust-Parchim Eigenbetrieb Rettungsdienst - Garnisonsstraße Ludwigslust Ausschreibung Nr. EBRD 01/2016 Landkreis Ludwigslust-Parchim Eigenbetrieb Rettungsdienst - Garnisonsstraße 1-19288 Ludwigslust Gebotstermin: 25. November 2016 Das nachstehende Fahrzeug schreiben wir unverbindlich

Mehr

In Verbindung mit unseren passgenauen ALU-Verbundhauben erreichen sie das Optimum an Schutz für ihre Exportsendungen!

In Verbindung mit unseren passgenauen ALU-Verbundhauben erreichen sie das Optimum an Schutz für ihre Exportsendungen! Die CargoBox besteht aus einem Boden, einem faltbaren Rahmen und einem Deckel. Zur Herstellung verwenden wir nur geprüftes, wasserfest verleimtes 6 mm starkes Birkensperrholz. Durch die schichtweise Verleimung

Mehr

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen. Kurzexposé. Grundstück in der Gemarkung Bärenklau, Flur 10, Flurstück 204

Brandenburgischer Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen. Kurzexposé. Grundstück in der Gemarkung Bärenklau, Flur 10, Flurstück 204 Kurzexposé Grundstück in der Gemarkung Bärenklau, Flur 10, Flurstück 204 1 Liegenschaftsbeschreibung Allgemein Das Grundstück ist unbebaut und befindet sich am Ortsrand der Gemeinde Bärenklau, gelegen

Mehr

Lübeck Hbf Ratzeburg Büchen Lüneburg

Lübeck Hbf Ratzeburg Büchen Lüneburg 50 U Haltestellen mit Anschlusslinien Lübeck Hbf Ratzeburg Büchen Lüneburg montags - freitags Lübeck Hbf T ab 5.06 6.06 7.07 8.09 9.09 10.09 11.09 12.09 13.09 14.09 15.09 16.09 17.09 18.09 19.09 20.09

Mehr

Robert Neudeck GmbH & Co. KG. Holzimport - Holzgroßhandel. Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM

Robert Neudeck GmbH & Co. KG. Holzimport - Holzgroßhandel. Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM Robert Neudeck GmbH & Co. KG Holzimport - Holzgroßhandel Preisliste 15 / 16 MASSIVHOLZPLATTEN LAUBHOLZ LAGERPROGRAMM RONE Treppenstufen, D.L. durchgehende Lamellen in cm in cm 40mm 45mm 50/55/60mm Eiche

Mehr

Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis als Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger/Baubetreuer gemäß 34c Gewerbeordnung (GewO)

Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis als Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger/Baubetreuer gemäß 34c Gewerbeordnung (GewO) (IHK) Industrie- und Handelskammer zu Kiel Bergstraße 2 24103 Kiel Antrag auf Erteilung Erweiterung einer Erlaubnis als Immobilienmakler, Darlehensvermittler, Bauträger/Baubetreuer gemäß 34c Gewerbeordnung

Mehr

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Holzeinschlag in Deutschland Deutscher Bundestag WD /17

Wissenschaftliche Dienste. Sachstand. Holzeinschlag in Deutschland Deutscher Bundestag WD /17 Holzeinschlag in Deutschland 2017 Deutscher Bundestag Seite 2 Holzeinschlag in Deutschland Aktenzeichen: Abschluss der Arbeit: 6. März 2017 Fachbereich: WD 5: Wirtschaft und Verkehr, Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Heizöl- und Diesellieferungen I. ALLGEMEINES Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Kunden. Ergänzende und diese AGB abändernde Vereinbarungen gehen

Mehr

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5.

1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche Steuerung 5. Umsetzung waldbaulicher Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel Uwe Zindel 1.Ziele der Anpassung an Klimaveränderung 2.Der Wald in Hessen 3. Naturgemäße Waldwirtschaft 4. Beispielhafte waldbauliche

Mehr

die Planungen für das Baugebiet Südlich Schlosspark III sind inzwischen weitestgehend abgeschlossen, so dass die Vermarktung nun beginnen kann.

die Planungen für das Baugebiet Südlich Schlosspark III sind inzwischen weitestgehend abgeschlossen, so dass die Vermarktung nun beginnen kann. Gemeinde Rastede Der Bürgermeister Gemeinde Rastede 26180 Rastede Sophienstraße 27 Datum 16.12.2015 Bereich Geschäftsbereich 1 Sachbearbeiter Frau Preuschhoff Aktenzeichen 1-05 Durchwahl 04402-920-173

Mehr

Informationen zum Brennholzverkauf am Samstag,

Informationen zum Brennholzverkauf am Samstag, Stadt Oberriexingen - Stadtkämmerei 08.02.2016 Informationen zum Brennholzverkauf am Samstag, 20.02.2016 Der Brennholzverkauf der Stadt Oberriexingen wird in der Saison 2015/2016 an dem folgenden Termin

Mehr

Leistungen + Urheberrecht

Leistungen + Urheberrecht Leistungen + Urheberrecht Thomas Ortmanns, Kunstfotograf und Autor Fotografie aus dem Portfolio Fototermin Einzelfoto, Fotoreportage Text Kunstkarte Anfahrt + Versand Urheberrecht 1 Fotografie aus dem

Mehr

Sperrung der B 5 zwischen Geesthacht und Lauenburg für den LKW-Durchgangsverkehr über 12 t

Sperrung der B 5 zwischen Geesthacht und Lauenburg für den LKW-Durchgangsverkehr über 12 t Lübeck, 02.07.2010 LBV-SH Niederlassung Lübeck Endkonzept: Sperrung der B 5 zwischen Geesthacht und Lauenburg für den LKW-Durchgangsverkehr über 12 t Nach der Entscheidung des Ministeriums für Wissenschaft,

Mehr

Letzter Abgabetermin: (später eingehende Anträge werden nachrangig berücksichtigt.)

Letzter Abgabetermin: (später eingehende Anträge werden nachrangig berücksichtigt.) Antrag auf Gewährung einer Zuwendung für ein Projekt Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule im Jahr 20 ein Projekt Maßnahmen der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes

Mehr

Experten-Workshop am 10.10.2006 zur Nachfolgereglung für Versicherungsmakler

Experten-Workshop am 10.10.2006 zur Nachfolgereglung für Versicherungsmakler Die Versicherungsmakler-Branche ist in Bewegung und die Bestandsübertragung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Es ergeben sich zahlreiche wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Fragen, wenn es um den

Mehr

2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Reinhold Schmitz 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen

Mehr

Vorab per . Oberste Finanzbehörden der Länder

Vorab per  . Oberste Finanzbehörden der Länder MDg Christoph Weiser Unterabteilungsleiter IV C POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin

Mehr

Informationen zur Patienten-Ratenzahlung

Informationen zur Patienten-Ratenzahlung Informationen zur Patienten-Ratenzahlung 12 MONATE ZINSFREI! Drei Schritte zur bequemen Patienten-Ratenzahlung 1. Beantragen Sie Ihre Ratenzahlung am besten online unter www.meinpatientenportal.de. Alternativ

Mehr

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben)

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben) Landratsamt Erzgebirgskreis Referat Jugendhilfe Paulus-Jenisius-Straße 24 09456 Annaberg-Buchholz Antrag auf Gewährung einer Zuwendung auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung der Jugendarbeit und der

Mehr

1 Benutzungsgebühren. 2 Beginn und Ende der Gebührenpflicht, Gebührenschuldner

1 Benutzungsgebühren. 2 Beginn und Ende der Gebührenpflicht, Gebührenschuldner Satzung der Stadt Schwarzenbek über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die Nutzung von Asylbewerber- und Obdachlosenunterkünften vom 28. April 2016 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-

Mehr

Vorreservierung Weltweihnachtscircus 2016/2017. Wir benötigen Ihre Rückmeldung bitte bis spätestens

Vorreservierung Weltweihnachtscircus 2016/2017. Wir benötigen Ihre Rückmeldung bitte bis spätestens Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auch dieses Jahr kommt der Weltweihnachtscircus wieder auf den Cannstatter Wasen nach Stuttgart. Da die Nachfrage nach den Tickets generell sehr hoch ist, bieten

Mehr

86.000, , , ,00

86.000, , , ,00 Aufgabe 1 Folgende Anfangsbestände sind gegeben: Bankguthaben...120.000,00 EUR Darlehen Deutsche Bank... 50.000,00 EUR Eigenkapital...?,?? EUR Kasse... 10.000,00 EUR BGA... 80.000,00 EUR Gebäude...400.000,00

Mehr

Vereinbarung zur Mittagsbetreuung

Vereinbarung zur Mittagsbetreuung Auftragsnummer: 2006430111 (füllt Träger aus) Vereinbarung zur Mittagsbetreuung Zwischen Familie (Familienname)... Vorname Mutter...Vorname Vater... Straße, PLZ, Ort...Tel:... und Gesellschaft zur Förderung

Mehr

AVZB. Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe. gültig ab dem

AVZB. Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe. gültig ab dem AVZB Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe gültig ab dem 01.09.2016 Allgemeine Verkaufs- und Zahlungsbedingungen für Holzverkäufe 1 Weitere Informationen finden Sie unter: www.thueringenforst.de

Mehr

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd Inhalt Einleitung Seite 3 Laubholz Eiche europäisch Seite 4 Buche Seite 5 Kernbuche Seite 6 Baubuche Seite 6 Ahorn europäisch Seite 7 Kernesche Seite 7 Erle europäisch

Mehr

Laubwaldbewirtschaftung und Wertholzzucht Themen

Laubwaldbewirtschaftung und Wertholzzucht Themen Laubwaldbewirtschaftung und Wertholzzucht Themen Vortrag im Rahmen des Burgenländischen Forsttags Bruckneudorf, 16.6.2005 Herbert Tiefenbacher Forstverwaltung Grafenegg Wahrheiten und Halbwahrheiten: Auf

Mehr