15. Kongress für Wissensmanagement.»Wissensmanagement und Social Media Markterfolg im Innovationswettbewerb«8.-9. Oktober 2013 Congress Park Hanau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "15. Kongress für Wissensmanagement.»Wissensmanagement und Social Media Markterfolg im Innovationswettbewerb«8.-9. Oktober 2013 Congress Park Hanau"

Transkript

1 15. Kongress für Wissensmanagement und Social Media» Social Media Markterfolg im Innovationswettbewerb«8.-9. Oktober 2013 Congress Park Hanau

2 KnowTech 15. Kongress für Social Media KnowTech 15. Kongress für Social Media Impressum Schirmherr: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. Albrechtstraße 10 A Berlin-Mitte Tel.: Fax: Titelbild: Manuel Zenker (BITKOM) unter der Verwendung von kromkrathog - Fotolia.com Veranstalter: Inhalt Ansprechpartner: Bitkom Servicegesellschaft mbh Albrechtstraße Berlin Dr. Mathias Weber (Programm & Partner) Tel.: Tobias Arns (Programm) Tel.: Monika Kreisel (Teamassistenz Kongress) Tel.: Dörthe Benhke (Organisation & Partner) Tel.: WLAN während des Kongresses 2 Übersicht der Kongressräume 3 Programmübersicht 8. Oktober Sponsoren: Platin-Sponsor: Gold-Sponsoren: Silber-Sponsoren: Programmübersicht 9. Oktober Firmenporträts Partner 12 intelligent views Medienpartner: Kooperationspartner: 2 1

3 KnowTech 15. Kongress für Social Media KnowTech 15. Kongress für Social Media WLAN während des Kongresses Erdgeschoss Terrasse Das WLAN steht während der KnowTech für alle Teilnehmer kostenfrei zur Verfügung. Bitte beachten Sie nachfolgende Hinweise zum Aufbau einer Verbindung: Raum 1/2 Forum 4 Raum 3/4 Forum 5 1. Öffnen Sie die Einstellungen Ihres mobilen Endgerätes und aktivieren dort die WLAN-Funktion. Alle WLAN-Netzwerke, die sich in Reichweite befinden, werden angezeigt. 2. Wählen Sie aus der Übersicht das Netz KnowTech_2013 Foyer Solutions Live! WC 3. Bitte geben Sie folgendes Passwort ein: Teilnehmer Eingang WC 4. Sobald die Verbindung zum WLAN hergestellt ist, können Sie im Browser eine Internetadresse eingeben. WC Kongressprogramm und interaktive Teilnehmerliste per Smartphone Obergeschoss Balkon Das KnowTech-Programm gibt es auch für Ihr iphone- oder Android-Smartphone: Laden Sie die»bluebee«app aus dem App Store / Play Store. Neben dem Gesamtprogramm zeigt Ihnen die App automatisch Hintergrundinformationen zu dem Programmpunkt, den Sie gerade besuchen. Foyer Solutions Live! Gebrüder-Grimm-Saal A Keynotes Plenum 1 Forum 1 Tragen Sie sich per bluebee App außerdem in unsere interaktive Teilnehmerliste ein: Checken Sie per Knopfdruck mit Ihrem XING-Account ein. So erhalten Sie Zugriff auf die XING-Profile aller eingecheckten Teilnehmer und nutzen Ihre Kontakte zum Netzwerken auf der KnowTech! Gebrüder- Grimm- Saal B Plenum 2 Forum 2 Gebrüder- Grimm- Saal C Forum 3 Saal Landgraf Forum 6 DCV 2 3

4 KnowTech 15. Kongress für Social Media Programmübersicht 8. Oktober 2013 Keynotes Gebrüder-Grimm-Saal A Moderation: Prof. Dr. Joachim Niemeier, Executive Consultant, centrestage GmbH, Universität Stuttgart 10:30 Crowdsourcing als Erfolgsfaktor modernen Innovationsmanagements: Wie Sie von der Öffnung Ihrer Innovationsprozesse profitieren Catharina van Delden, CEO, innosabi GmbH, Mitglied des Präsidiums, BITKOM e.v. 11:00 Neubestimmung der Privatheit Auf dem Weg zu»neuer Sozialität«Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill, Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer 11:30 Think innovative! Lust auf Ideen Bernhard Wolff, Gründer und Geschäftsführer, Think-Theatre GmbH 12:00 Paneldiskussion Markus Bentele, Corporate Chief Information Officer/Chief Knowledge Officer, Rheinmetall AG Catharina van Delden, CEO, innosabi GmbH, Mitglied des Präsidiums, BITKOM e.v. Univ.-Prof. Dr. Hermann Hill, Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft und Öffentliches Recht, Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer Moderation: Prof. Dr. Joachim Niemeier, Executive Consultant, centrestage GmbH, Universität Stuttgart 12:30 Mittagspause & Networking Foyers beide Etagen Plenum 1 Gebrüder-Grimm-Saal A Moderation: Dr. Werner Schachner, Country Manager Österreich & Südtirol, CID GmbH 14:00 Kooperative Arbeitskultur Erik Händeler, Wirtschaftsjournalist 14:30 Competitive Intelligence bei Liebherr Aerospace: Intelligente Informationsverarbeitung für effizientere Marktbeobachtung Maik Wollweber, R&T Portfolio Administrator, Projektleiter Wissensmanagement, Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH Alexander Stumpfegger, Geschäftsführer, CID Consulting GmbH Plenum 2 Gebrüder-Grimm-Saal B Moderation: Claudia Baumer, Marketing Communication Manager, intelligent views GmbH The new»r«in»r&d«dr. Michael Bartl, Vorstand, HYVE AG Dr. Stefan Biel, Senior R&D Manager Foresight & Innovation, Beiersdorf AG Social Business Vom Social Media Monitoring zur Social Media Monetization Prof. Dr. Peter Gentsch, Gesellschafter, Big Social Media GmbH 15:00 Kaffeepause & Networking Foyers beide Etagen 4 5

5 KnowTech 15. Kongress für Social Media Programmübersicht 8. Oktober 2013 Forum 1 Gebrüder-Grimm-Saal A Technisch-organisatorische Aspekte Moderation: Manuela Slaby, Business Analyst IT, AXA Konzern AG Forum 2 Gebrüder-Grimm-Saal B innovative Methoden und Einsatzbeispiele Moderation: Ulrich Zuber, Öffentlichkeitsarbeit, Informationsund Wissensmanagement, Kommunikation, Bundesverwaltungsamt Forum 3 Gebrüder-Grimm-Saal C Unternehmen und Organisationen im Social Web: Innovativ und nah am Kunden Moderation: Stephan Bohr, KM Leader Central Cluster Advisory, PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Forum 4 Raum 1-2 Managementaspekte Moderation: Dr. Anna Riedel, Leiterin Forschung und Beratung, Institute of Electronic Business e.v., An-Institut der Universität der Künste Berlin Forum 5 Raum 3-4 Innovativ zusammenarbeiten Moderation: Anja Bonelli, Business Development Executive, Telenet GmbH Kommunikationssysteme Forum 6 Saal Landgraf Neue Technologien für Wissensmanagement und Social Media Moderation: Dr. Matthias E. Behrens, Mitglied des Präsidiums VOICE Verband der IT-Anwender e.v. 15:30 Ein Tweet macht noch kein vernetztes Unternehmen Social Media Implementierung als Cultural Change Projekt am Beispiel der Atos zero Initiative Hermann Gouverneur, CTO & Member of Scientific Community, Atos Deutschland 16:15 Anwendungserstellung 2.0 Wie Fachabteilungen von Social Business profitieren Roman Weber, Geschäftsführer, WebGate Consulting AG Andreas Richter, Vice President Marketing Europe, GROUP Business Software AG Integrated social workplace for knowledge worker Michael Schomisch, CIO, Detecon International GmbH Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg Jürgen Mirbach, Senior Consultant, Niklas Breuch, Consultant, T-Systems Multimedia Solutions GmbH The Analysis of Opinion Groups needs revised Opining Mining and Big Data Prof. Dr. Lothar Simon, Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Technische Universität Dresden Dr. Kay-Uwe Michel, Senior Consultant, T-Systems Multimedia GmbH Das»Wie«und»Warum«in Social Media Research Social Media Analyse und Monitoring in Zeiten chaotischer Tool-Landschaften und Big Data Rochus Landgraf, Head of Research / Social Media Manager, webguerillas GmbH Yasan Budak, Mitgründer und Head of Consulting, VICO Research & Consulting GmbH Future Workplace: Was adidas Group Mitarbeitende, Studierende und Jungunternehmer zu Wunsch und Wirklichkeit sagen Prof. Dr. Andrea Back, Direktorin, Universität St. Gallen Beate Stoll, Director End User Computing, adidas Group Social Software aus Sicht von Führungskräften Fluch oder Segen? Prof. Dr. Michael Koch Dr. Alexander Richter, Forschungsgruppe Kooperationssysteme München, Institut für Softwaretechnologie, Universität der Bundeswehr Workgroup Social Collaboration im Enterprise 2.0 Anna Hansch, Projektleiterin Sebastiano Mazzola, Consultant, ideers Consulting GmbH und Institute of Electronic Business e.v. Von Social Innovation zu Smart Collaboration Aktuelle wissenschaftliche Theorien und Daten mit Beispielen aus der Unternehmenspraxis Stefan Keitel, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachgebiet Innovationsökonomie, Technische Universität Berlin Thomas Klauß, IT-Consultant für Smart Collaboration, Xpoint0 Der Einstieg in die Resonanzgesellschaft Wie Analytics und Big Data das Wissensmanagement verändern Dr. Peter Schütt, Leader Collaboration Solutions Strategy & Knowledge Management; IBM Deutschland GmbH Wissensmanagement-Trends Was Anwender nutzen und Visionäre erwarten Dr. Toralf Kahlert, Vorstand Dr. Bernd Bredehorst, Head of Strategy and Change, Pumacy Technologies AG 17:00 Social Media: Was kommt als nächstes? Dr. Manfred Langen, Principal Key Expert für Social Computing, Corporate Technology, Siemens AG Meine Community und ich. Immer persönlich, immer Relevantes, immer Neues Jonathan Denner, Geschäftsführender Gesellschafter, nwebs GbR Claudia Baumer, Marketing Communication Manager, intelligent views gmbh Die Wiederverzauberung der Organisation - Storytelling in Change-Prozessen Uta Dornig, Wissensmanagerin, DB Systel Carsten Tesch, freier Journalist Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH Dr. Cordula Pröfrock, Head of Social Business Consulting, CI/PJ-E2.0, Robert Bosch GmbH Dr. Christoph Tempich, Head of Consulting, inovex GmbH Netzwerkkompetenz und Innovationsfähigkeit in KMU - Bedeutung des Mitarbeiternetzwerks für die Innovationskraft im Unternehmen Gergana Vladova, Nadja Weber, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und E-Government, Universität Potsdam Eine Wissensplattform ohne Competence Center ist wie ein Porsche ohne Motor! Peter Sturm, stellv. Projektleiter Intranet, Bundesagentur für Arbeit Thomas Ballmeier, Senior Consultant, Alexander Sterff, Senior Consultant, Computacenter AG & Co ohg 17:45 Aperitif & Networking Foyers beide Etagen 18:30 Abendessen & Networking Foyers beide Etagen 6 7

6 KnowTech 15. Kongress für Social Media Programmübersicht 9. Oktober 2013 Forum 1 Gebrüder-Grimm-Saal A Technisch-organisatorische Aspekte Moderation: Dr. Burkhard Jacobs hagen, IT Grundsatz, VHV insurance services GmbH VHV Gruppe Forum 2 Gebrüder-Grimm-Saal B innovative Methoden und Einsatzbeispiele Moderation: Stefan Schatz, Manager eknowledge Transfer, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Forum 3 Gebrüder-Grimm-Saal C Unternehmen und Organisationen im Social Web: Innovativ und nah am Kunden Moderation: Ulrich A. Schmidt, Unternehmensorganisation, EnBW Energie Baden-Württemberg AG Forum 4 Raum 1-2 Managementaspekte Moderation: Hansjörg Klimetzki, Manager Technical Leadership & Competence, Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Forum 5 Raum 3-4 Innovativ zusammenarbeiten Moderation: Claudia Pelzer, Geschäftsführerin, Deutscher Crowdsourcing Verband e.v. Gerald Dietz, Manager Skills and Knowledge Management, SAP Deutschland AG & Co. KG Forum 6 Saal Landgraf Neue Technologien für Wissensmanagement und Social Media Moderation: Matthias Tausendpfund, Program Manager CEM, OpenText Software GmbH 9:00 MOOCs als Anwendungsfall in sozialen Intranets? Oder: wie man mit konkreten Use Cases den Nutzen sozialer Software in Unternehmen spezifizieren kann Simon Dückert, Geschäftsführer, Benedikt Scheerer, Enterprise 2.0 Berater und Coach, Cogneon GmbH Christian Kuhna, Global HR Talent & Learning - Future Learning, adidas AG Höhere Wertschöpfung durch Social Collaboration Kompetenzentwicklung im Prozess der Arbeit und im Netz Prof. Dr. Werner Sauter, Wissenschaftlicher Leiter, Blended Solutions GmbH Franz Peter Staudt, Geschäftsführer, The Competence House GmbH Wissensmanagement in Social Media bei SAS Welche Rolle Social Media spielen, um das Wissen von Experten zu sammeln und weiterzugeben Stefan Hauck, Social Media Manager, SAS Institute GmbH The Social Enterprise Is»2.0«the End of the Journey? Philipp Leutiger, Partner, Christina Rahtgens, Projektleiterin»Social Intranet«, Roland Berger Strategy Consultants Von denkenden Wissensarbeitern und Werkzeugen des Denkens Instrumente der Wissensarbeit begreifen als ein Spiegel menschlicher Denkstile Stefan Holtel, Knowledge Workplace Maverick, brightone GmbH Semantic Graph: Semantische Wissenstechnologien im Unternehmen nutzbar machen Wolf Winkler, Head of Business Development, Retresco GmbH 9:45 GIZ Intranet: Mehr als ein Arbeitsinstrument Wie ein Social Intranet beim Zusammenwachsen hilft Roland Großmann, interne Unternehmenskommunikation, GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH Tobias Mitter, Social Workplace Consultant, netmedianer GmbH Learning to Go Wissen Time- To-Market Mobile Learning im Vertrieb/Verkauf und Support/ Service Torsten Maier, Inhaber, Wissen schafft Werte Content Marketing in B2B-Unternehmen Von der Strategie bis zur Umsetzung am Beispiel von TÜV Rheinland Lisa Frischer, Managerin Social Media und Online-Communications, TÜV Rheinland Cert GmbH Unternehmenskultur gestalten - Wie soziale Medien dabei wirken und ihrerseits davon profitieren können Martina Gräber, Referentin Knowledge Management Martin Kimmich, Leiter Knowledge Management, Gerhard Peter, Referent Knowledge Management, Festo AG & Co. KG Integration von Kundenwissen im Technologieumfeld Lead User Workshops in Theorie und Praxis Oliver Wiesener, Head of Business Development New Technologies, Schreiner Group Knowledge as a Service - Vision, Spinnerei, alter Hut oder zwingende Notwendigkeit? Klaus Reichenberger, Geschäfts führer, intelligent views gmbh 10:30 Kaffeepause & Networking Foyers beide Etagen 11:00 Effektives und effizientes Social Media braucht einen Kulturwandel Frank Eberhard, Senior Executive Consultant, Christian Kaczmarek, Specialist Consultant wibas GmbH 11:45 Lösungsansätze zur Nutzung von Social Media in kleinen und mittelständischen Unternehmen Prof. Wolfgang Prinz PhD, stellv. Institutsleiter, Wolfgang Gräther, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer FIT Skalierbare Weiterbildung SAP nutzt Massive Open Online Courses (MOOCs) für den externen Wissenstransfer Clemens Link, Vice President, SAP AG Wir lesen und schreiben über Social Media wo wird es gelebt? Jörg Thoß, Program Manager Customer Experience Management, OpenText Software GmbH Stärkung des sozialen Geltungsanspruchs von Unternehmen im Netz Plädoyer für juristisches Online-Reputation-Building David Ziegelmayer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz, CMS Hasche Sigle Vom Unbeteiligten zum Change- Agent Warum Betriebsräte rechtzeitig in den Aufbau vernetzter Arbeitsstrukturen integriert werden müssen Siegfried Lautenbacher, geschäftsführender Gesellschafter, Beck et al. Services Dr. Alexander Klier, Verantwortlicher für Personalentwicklung, DGB Bildungswerk Bayern Der stille Paradigmenwechsel: Soziale Führung Wandel in der Arbeitswelt: Von Wissen zu»weisheit«dr. Manfred della Schiava, Geschäftsführender Gesellschafter, MdS Network GmbH Die digitale (R-) Evolution rechtzeitig erkennen und managen Verlauf und Erfolgsfaktoren für Social Collaboration Projekte Sören Werner, Senior Strategy Consultant Social Collaboration, brightone GmbH Crowdtesting durch eigene Mitarbeiter Effizientes Testen von Unternehmenssoftware Markus Steinhauser, Manager Marketing und PR, Testbirds GmbH Prozessintegrierter Einsatz moderner toolunterstützter Methoden im strategischen Multiprojektmanagement Dr.-Ing. Stephan Oertelt, Innovations Manager, BMW Group Klaus Ulmschneider, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Künstliche Intelligenz, Universität Ulm Sprachprofiling-Methoden als Werkzeug für Social Media Monitoring: Implizites explizit machen Oren Halvani, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dr.-Ing. Martin Steinebach, Abteilungsleiter Media Security and IT Forensics, Fraunhofer SIT Google Glass & Co. Neue Herausforderungen durch neue Wissenstechnologien Christian Rein, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle 12:30 Mittagspause & Networking Foyers beide Etagen 8 9

7 KnowTech 15. Kongress für Social Media Programmübersicht 9. Oktober 2013 Forum 1 Gebrüder-Grimm-Saal A Technisch-organisatorische Aspekte Moderation: Matthias Wild, Enterprise Architect Innovation Adoption, SAP AG Forum 2 Gebrüder-Grimm-Saal B innovative Methoden und Einsatzbeispiele Moderation: Michael Schomisch, Head of Corporate ICT, Detecon International GmbH Forum 3 Gebrüder-Grimm-Saal C Unternehmen und Organisationen im Social Web: Innovativ und nah am Kunden Moderation: Jürgen Beimel, Group Executive Knowledge Manager, TÜV Rheinland i-sec GmbH Forum 4 Raum 1-2 Managementaspekte Moderation: Simon Dückert, Geschäftsführer, Cogneon GmbH Forum 5 Raum 3-4 Innovativ zusammenarbeiten Moderation: Hans-Georg Schnauffer, Beirat, Gesellschaft für Wissensmanagement e.v. Saal Landgraf Programm in Kooperation mit dem Deutschen Crowdsourcing Verband e.v. Moderation: Claudia Pelzer, Deutscher Crowdsourcing Verband e.v. 13:30 Social Enterprise Plattformen Best of Breed gleich Best for Use? Architekturüberlegungen aus Nutzersicht Dr. Hermann Löh, Senior Expert Collaboration und Innovation, bridgingit Die unsichtbare Triebfeder in Großprojekten: Implizites Wissen von Experten - Explizieren mit narrativen Methoden am Beispiel des Baus einer Hochtechnologie- Halle Christine Erlach, Inhaberin, Beraternetzwerk NARRATA Consult Stefan Lange, Leiter Engineering, MTU Aero Engines AG Social Media Analytics: Automatische Analyse von Hotelbewertungen - Anwendungsbericht bei HRS Hotel Reservation Service Dr. Kornél Markó, Geschäftsführer, Dr. Katrin Tomanek, Projektleiterin, Averbis GmbH Oliver Juwig, CTO und CIO, HRS Hotel Reservation Service Wissensmanagement zur Optimierung des Kundenservice Dr. Florian Hilger, Innovation, Telenet GmbH Kommunikationssysteme Irena Liszkowska, European Business Development Manager, Transversal Corporation Ltd Ideenwettbewerbe bei Lufthansa Cargo erfolgreicher»open Innovation«Ansatz im B2B Bereich Benjamin Pfeifer, Leiter Sales Strategy & Business Development, Lufthansa Cargo AG Dr. Johannes Gebauer, Leiter Innovation Contests, HYVE AG Begrüßung und Einführung: Co-Economy und Crowdsourcing Claudia Pelzer, Deutscher Crowdsourcing Verband e.v. 14:15 Soziale Medien im Unternehmen der Zukunft Ergebnisse einer aktuellen Trendstudie Prof. Dr. Holger Sievert, Professor für PR und Kommunikationsmanagement, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) Horst Pütz, selbstständiger Kommunikationsberater, Horst Pütz Kommunikationsberatung/ sichtweise.net Eine Kultur der Reflexion Möglichkeiten und Grenzen einer toolbasierten kollaborativen Reflexion komplexer Zusammenhänge Kai Neumann, Senior Manager, Consideo GmbH Claus-Peter Gabriel, Projektleiter, Service Optimierung, DB Systel GmbH Best Practise, 43 Länder, Multimilliardenkonzern: Umstrukturierung der Kundenkommunikation mit Schwerpunkt SocialMedia mit klarem Fokus auf neue Ertragsquellen Anja Bonelli, Business Development Executive, Telenet GmbH Kommunikationssysteme Communities of Collaboration: Systematisches Business Community Building am Beispiel des Telekom Social Networks Dr. Winfried Ebner, Programmleiter Social Media Business, Jochen Pfender, Projektleiter Social Collaboration, Telekom Deutschland GmbH Mechanismen interdisziplinärer Zusammenarbeit in der Produktfindung Ansätze zur kollaborativen Ideengenerierung Axel Singler, Vertriebsleiter, Michael Kienzler, Senior Projektleiter, Haufe-Lexware GmbH & Co. KG, Planegg-Martinsried Von der Schwarmintelligenz zum Crowd Business Dr. Reinhard Willfort, Geschäfts führer, ISN Innovation Service Network GmbH 15:00 Kaffeepause & Networking Foyers beide Etagen 15:30 Innovationsmotor: Wissensmanagement! Der kommunikative Kulturwandel in Unternehmen Inga Becker, Beraterin für Unternehmenskommunikation, supercreatives group gbr Uwe Thorwest, Senior IT/SharePoint Consultant, HEC GmbH 16:15 Wissensbasierte kollaborative Einführung komplexer ERP- Prozesse Dr. Thomas Karle, Geschäftsführer Operations, Horus software GmbH Projektorientiertes Wissensmanagement 2.0 Lessons Learned als fester Bestandteil der Projektabschlussphase Sebastian Peneder, Projektmanagement Office/Wissensmanagement, Kapsch BusinessCom AG Personalentwicklung mit Social Media Beispiele und Erfahrungen der SAP AG Thomas Jenewein, Principal Solution Management & Business Development, SAP Education, SAP AG Crowdselling mit innovativen Strategien zum Markterfolg: Fallbeispiel KMU Interaktionen mit der Masse ermöglichen eine neue Dimension der Entwicklung und des Vertriebs von Innovationen Dr. Reinhard Willfort, Geschäftsführer, ISN - Innovation Service Network GmbH Wolfgang Hoch, Geschäftsführer, E-CCS Peter Hirschfeld, Inhaber, peter hirschfeld sales and provide for multiple Dr. Conny Weber, Projektmanagement, ISN- Innovation Service Network GmbH Social Media Monitoring: A fool with a tool is still a fool Was Versicherungen aus Monitoring lernen können Jörg Forthmann, Geschäftsführer, Faktenkontor GmbH Alessandro Tonchia, Gründer, Valuescope GmbH Social Media, Mobile Devices und BYOD arbeitsrechtlich ein Spagat zwischen Können Dürfen Wollen Katharina Müller, LL.M. oec., Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht, Osborne Clarke Social Media verändern HR oder bleiben HR und Datenschutz eisern? Tjalf Nienaber, Produktmanager Social Media, Integrata AG Lars Kripko, Berater Datenschutz, BITKOM Consult Crowdfunding und Crowdsourcing die politische Agenda nach der Bundestagswahl 2013 Karsten Wenzlaff, Gründer und Gesellschafter, Institut für Kommunikation in sozialen Medien ikosom UG (haftungsbeschränkt) 10 11

8 KnowTech 15. Kongress für Social Media KnowTech 15. Kongress für Social Media Platinpartner Silberpartner CID GmbH bluebee Strategische und operative Entscheidungen sollten auf einer bestmöglichen Informationsbasis aufbauen. Knowledge Management und Competitive Intelligence rücken daher immer stärker in den Fokus von Unternehmen, da sie die Wettbewerbsfähigkeit und strategische Ausrichtung wesentlich unterstützen können. Im Zeitalter von Big Data und Information Overload stellen eine fundierte Informationsrecherche und -auswertung in kürzester Zeit die größten Herausforderungen innerhalb eines Entscheidungsprozesses dar. Lösungen und Services der CID GmbH für Semantic Enterprise Search, Web-Monitoring und intelligente Informationsanalyse in Echtzeit können hierbei unterstützen. Kunden vom gehobenen Mittelstand bis in Konzernstrukturen aus verschiedenen Branchen nutzen semantische und sprachverarbeitende Systeme von CID, um aus internen und externen Datenquellen relevantes Wissen zu heben sowie automatisiert Themen, Trends und Tonalitäten zu erkennen. Sie ermöglichen es, Markterhebungen und -zahlen mit dem Wissen, das in Intranet-, CRM- und anderen Systemen verborgen ist, mit den Informationen aus dem Web über Wettbewerb, Markttrends und kurzfristige Ereignisse zu kombinieren: für eine intelligente Analyse, einen schnellen Überblick und detaillierte Insights in Echtzeit. Die CID GmbH hat sich darauf spezialisiert, Softwarelösungen zur systematischen Informationsgewinnung und -analyse zu entwickeln und im Rahmen von Projekten exakt an die individuellen Kundenanforderungen anzupassen mit dem Ziel, Kommunikations- und Geschäftsprozesse innerhalb eines Unternehmens sowie über Unternehmensgrenzen hinweg zu optimieren. Die bluebee App für Events, Konferenzen und Seminare bringt Sprecher- und Agendainformationen auf die Smartphones der Teilnehmer. Auch Zusatzmaterial wie Folien, Leseproben oder EBooks wird so mühelos an alle Teilnehmer verteilt die App ermittelt automatisch den jeweiligen Konferenz-/Seminarraum. Außerdem ermöglicht der Check-In per XING-Account den Teilnehmern ein effizientes Networking in den Pausenzeiten. Drivve GmbH & Co. KG Drivve ist ein Hersteller vielfach ausgezeichneter Softwarelösungen zur Optimierung dokumentgebundener Unternehmensprozesse, die sich ausnahmslos durch exzellentes Design und eine beispiellose Benutzerfreundlichkeit auszeichnen. Durch die Optimierung des gesamten Lebenszyklus eines Dokuments, von der Erfassung und Verarbeitung, über Dokumenten und Workflow Management sowie Nutzung der Informationen in einer Wissensplattform, bis hin zu professionellem Korrespondenz-Management, bietet Drivve einen deutlichen Mehrwert für Ihr Unternehmen. Goldpartner Medienpartner GROUP Business Software AG Springer für Professionals Die GBS Enterprises-Gruppe, zu der auch die GROUP Business Software AG gehört, ist führender Anbieter von Lösungen und Services für die IBM und Microsoft Collaboration Plattformen. Mit den Competence Centern Security, Modernization, Mobility und Portal & BPM befähigt GBS seine Kunden, die Herausforderungen von heute und morgen schneller, einfacher und effizienter zu bewältigen. Weltweit vertrauen mehr als Kunden und 4 Millionen Anwender auf die Expertise von GBS. Der Konzern ist in Nordamerika, Europa sowie Asien tätig. Die europäische Zentrale befindet sich in Frankfurt, die nordamerikanische Konzernzentrale in Atlanta/USA. Digitale Fachbibliothek. Themen-Scout. Knowledge-Manager. Springer für Professionals ist die größte digitale Fachbibliothek im deutschsprachigen Raum mit über 1 Mio. qualitätsgeprüften Dokumenten, Fachbüchern und Fachzeitschriften. Sie haben jederzeit auf entscheidendes Wissen aus Wirtschaft und Technik direkt, einfach und verlässlich. Exzellente Redaktionen selektieren und komprimieren für Sie aktuelle Themen Ihres Fachgebiets und verknüpfen diese mit relevantem Hintergrundwissen. Zudem nutzen Sie intelligente Tools zur persönlichen Wissensorganisation und Vernetzung. Weitere Informationen sowie einen kostenlosen Testzugang erhalten Sie unter intelligent views gmbh intelligent views intelligent views ist führender Anbieter semantischer Technologie. Mit unserer Software K-Infinity unterstützen wir unsere Kunden bei der optimalen Nutzung ihrer Informationen und der Gestaltung der Prozesse für Wissenserwerb, -austausch und -bewahrung. K-Infinity verbindet Menschen direkt mit denjenigen Informationen, die für ihre Arbeit relevant sind. Wir bieten Ihnen eine alltagstaugliche Technologie, die den»semantic Web«-Ansatz in Ihr Unternehmen bringt und sich dabei nahtlos in Ihre Arbeits- und Unternehmensabläufe einfügt das belegen wir durch zahlreiche Referenzen

9 Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. vertritt mehr als Unternehmen, davon über Direktmitglieder mit etwa 140 Milliarden Euro Umsatz und Beschäftigten. Hierzu gehören fast alle Global Player sowie 800 leistungsstarke Mittelständler und zahlreiche gründergeführte, kreative Unternehmen. Mitglieder sind Anbieter von Software und IT-Services, Telekommunikationsund Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien und der Netzwirtschaft. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein. Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. Albrechtstraße 10 A Berlin-Mitte Tel.: Fax:

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand

Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand Anwenderforum IT & Telekommunikationslösungen für den Mittelstand 3. Dezember 2012 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Rahmendaten Veranstaltungsort Haus der Wirtschaft, Stuttgart Ende des 19. Jahrhunderts

Mehr

Software verbindet Welten. Frankfurt 23. September 2014 BITKOM Software Summit. Call for Papers

Software verbindet Welten. Frankfurt 23. September 2014 BITKOM Software Summit. Call for Papers Software verbindet Welten Frankfurt 23. September 2014 BITKOM Software Summit Call for Papers Software verbindet Welten...... und diese Welten können vielfältiger als heute nicht sein! Und jede Verbindung

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration 28.-29. Oktober 2015, Congress Park Hanau Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung KnowTech Daten und Fakten Jährlicher, seit

Mehr

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration

Annabelle Atchison, Thomas Mickeleit und Carsten Rossi (Hg.) Social Business. Von Communities und Collaboration , Thomas Mickeleit und (Hg.) Social Business Von Communities und Collaboration Jranffurtcr^llgmejne Buch Inhalt 1 Grußwort Prof. Dieter Kempf 2 Alles wird social" - Wie Social Business Unternehmen verändert

Mehr

Wissen intelligent suchen & schneller nutzen. Semantic Enterprise Search & Information Discovery

Wissen intelligent suchen & schneller nutzen. Semantic Enterprise Search & Information Discovery Wissen intelligent suchen & schneller nutzen Semantic Enterprise Search & Information Discovery CID GmbH CID Consulting GmbH Pattern Science AG 200 Mitarbeiter 1997 gegründet 4 Standorte Hauptsitz in Freigericht,

Mehr

Communities of Collaboration

Communities of Collaboration Communities of Collaboration Systematisches Community Building am Beispiel Telekom Social Network Jochen Pfender, Projektleiter Social Collaboration, Telekom Deutschland GmbH KnowTech, 09. Oktober 2013,

Mehr

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Agenda IBM Vorträge IBM Sprecher Gastvortrag Anmeldung/Kontakt Social Collaboration als neuer Weg der Zusammenarbeit in Unternehmen Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Oktober 2012 Brenners

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013

SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis. Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 SharePoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis Dr. Christoph Tempich Webinar, 04.07.2013 Social Business bei inovex Unser Experte: Dr. Christoph Tempich (Head of Consulting) Dr. Christoph

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven

Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Customer Experience in der digitalen Transformation: Status-Quo und strategische Perspektiven Düsseldorf, 07. Mai 2014 Prof. Dr. Alexander Rossmann Research Center for Digital Business Reutlingen University

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg

Agenda qskills Security Summit 10. Oktober 2011, Nürnberg 9:00 9:25 Anmeldung 9:25 9:35 Begrüßung 9:35 10:35 Das neue Spionageabwehrkonzept der Deutschen Telekom AG Formen der Wirtschafts- und Konkurrenzspionage Herausforderungen im Hinblick auf die Spionage-Abwehr

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 elearning 2013 IMC AG 2 Die Wachstumstreiber der digitalen Bildung IMC AG 3 Challenges in Corporate Learning IMC

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen

Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Kongress Mobilität im Gesundheitswesen Die IT im Gesundheitswesen wird mobil 2. bis 3. Juli 2014, Fulda Alles rund um das Thema Mobility: l mobile Anwendungen für Kliniken und ambulante Dienste l Gerätekonzepte

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you

ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten ISEC7 GROUP BlackBerry World comes 2 you Begrüßung Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten WER IST HIER? IHRE GASTGEBER Vorstellung ISEC7 Marco Gocht Silke

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10.

Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München. Catharina van Delden München, 10. Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City Open Government Tage der LH München Catharina van Delden München, 10. September 2015 Vertraulichkeit der Strategien und Daten unserer Kunden ist für uns sehr

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012

Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen. Dortmund, 25. Oktober 2012 Herzlich Willkommen! DKM-Forum BiPRO Live Vorträge und Live-Präsentationen Dortmund, 25. Oktober 2012 Agenda Übersicht Zeiten Thema 09:15 Prozessoptimierung: Wenn BiPRO in Prozessen steckt - Unternehmen

Mehr

Integration by Design

Integration by Design Integration by Design EINE neue Plattform FÜR ALLE Cloud Workloads EuroCloud Deutschland Conference 2012 Uwe Kopf IBM Deutschland GmbH 2011 IBM Corporation Die Mehrheit der CEO/CIO sehen Komplexität und

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg

Einladung. HR Business Days 2012: Documents to Cloud. www.hr-business-days.de. 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg Einladung HR Business Days 2012: 08.02.2012 Stuttgart 09.02.2012 München 14.02.2012 Köln 15.02.2012 Hamburg www.hr-business-days.de Programm Ab 08:30 Come Together mit Frühstück 09:00-09:30 Begrüßung und

Mehr

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West

Willkommen zur Hausmesse Telekom Deutschland Region West Agenda Vormittag 09.00 Uhr Come together 09.30 Uhr Begrüßung der Gäste Jörg Westhus, Leiter Region West Großkunden 10.00 Uhr - 10.30 Uhr Websolutions in der Cloud Services der T-Systems MMS aus der Cloud

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg

Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg DIGITALES ERLEBEN Die Einführung eines Social Intranets Ohne Change Management kein Erfolg Ein Vortrag von Jürgen Mirbach und Niklas Breuch KnowTech 2013 in Hanau, 8.-9. Oktober 2013 1 I T-Systems Multimedia

Mehr

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich

Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich Herzlich Willkommen zum Summer Meeting Online-Vermarktung Traffic Generierung und Social Media im B2B Bereich 2014 Cloud-Ecosystem Begrüßung Heiko Böhm, Microsoft Deutschland GmbH Frank Türling, Cloud

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

E-Strategy-Forum: Überblick

E-Strategy-Forum: Überblick E-Strategy-Forum: Überblick Xinnovations, 15. September 2009 Dr. Joachim Quantz Geschäftsführer Xinnovations e. V. Director Business Development, ART+COM Technologies GmbH E-Strategy-Forum Beirat Maya

Mehr

Intelligente Informationsverarbeitung für effizientere Marktbeobachtung Competitive Intelligence bei Liebherr-Aerospace

Intelligente Informationsverarbeitung für effizientere Marktbeobachtung Competitive Intelligence bei Liebherr-Aerospace Copyright Liebherr 2013 Intelligente Informationsverarbeitung für effizientere Marktbeobachtung Competitive Intelligence bei Liebherr-Aerospace Copyright Liebherr 2013 Referenten Maik Wollweber R&T Portfolio

Mehr

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014

2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 2. Scheer Management Academy Forum 11. September 2014 Agenda Begrüßung und Kurzvorstellung der Scheer Group und der Scheer Management Academy Frank Tassone, Leiter Academy Keynote: Lebensphasenorientiertes

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Industrie 4.0 konkret

Industrie 4.0 konkret Einladung 16. & 17. Juni 2015 Industrie 4.0 konkret Wir laden Sie herzlich ein...... zu unserem zweitägigen Praxisworkshop Industrie 4.0 Konkret Science Reality statt Science Fiction: Fokus auf vorhandene

Mehr

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich

konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich konferenz ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN 5. November 2014, Kunsthaus, Zürich ALGORITHMUS 2014 BIG DATA STRATEGIEN FÜR DAS UNTERNEHMEN VON MORGEN Big Data ist Zeitgeist

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Der Digital Business Index (DBI)

Der Digital Business Index (DBI) Der Digital Business Index (DBI) Modell zur Erfassung der digitalen Reife und strategischer Kompass zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens ideers Consulting GmbH Warum bedarf es eines

Mehr

Leipzig, 5./6. Dezember 2013

Leipzig, 5./6. Dezember 2013 WORKSHOP»NoSQL, NewSQL, In-Memory - Datenbanktrends und ihre Auswirkungen im Überblick«Leipzig, 5./6. Dezember 2013 Mit Beiträgen von Organisatorisches TERMIN BEGINN ENDE ANSPRECHPARTNER 5./6. Dezember

Mehr

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business

ITML FORUM 2015. Rundum Perspektiven für Ihr Business ITML FORUM 2015 Rundum Perspektiven für Ihr Business Agenda ZEIT PLENUM Allgemein 10:15 ITML und SAP Quo Vadis Tobias Wahner und Stefan Eller, Geschäftsführer ITML 11:00 S/4 HANA die neue ERP Welt der

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v.

HP User Society. Wir bewirken mehr. DECUS München e.v. DECUS München e.v. Reden Sie mit. 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. + 2005 DECUS München e.v. The information contained herein is subject to change without notice Wir bewirken mehr. Größte

Mehr

Erfolgsfaktoren für Social Intranets

Erfolgsfaktoren für Social Intranets P r e s s e - I n f o r m a t i o n (6.177 Zeichen inkl. Leerzeichen) SharePoint 2010, SharePoint 2013, Intranet, Projektplanung, Collaboration, Intranet, Internet, Webdesign, Content-Management, Vortrag,

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

www.integrata.de Wissensmanagement und Social Media oder bleiben HR und Datenschutz eisern?

www.integrata.de Wissensmanagement und Social Media oder bleiben HR und Datenschutz eisern? Wissensmanagement und Social Media vera ndern HR oder bleiben HR und Datenschutz eisern? HR 1.0 2 Papstwahl Benedikt XVI April 2005 papagei.tv GmbH 23.09.2013 3 Papstwahl Franziskus Januar 2013 papagei.tv

Mehr

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de Telling True Cloud Stories 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main www.best-in-cloud.de Eckdaten zum Event Mit dem Wettbewerb Best in Cloud sucht die COMPUTERWOCHE zum vierten Mal die besten Cloud-Projekte.

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud

Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud 17. Bonner Microsoft -Tag für Bundesbehörden am 09. und 10. Juli 2013 Die Führungsakademie auf ihrem Weg in die Cloud Konzeptionelle Überlegungen und praktische Erfahrungen aus der Fallstudie Wissensmanagement

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt

7. Darmstädter Technologietag. Meet the Semantic Enterprise. Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt 7. Darmstädter Technologietag Meet the Semantic Enterprise Dienstag, 24. April 2012 // 9.00 Uhr // Orangerie Darmstadt Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 7. Darmstädter Technologietags

Mehr

Lernen ist wichtiger als Wissen

Lernen ist wichtiger als Wissen Lernen ist wichtiger als Wissen SEACON 2012 Jörg Dirbach und Manuel Hachem Folie 1 4. Juni 2012 Jörg Dirbach, Manuel Hachem Softwarelösungen, Produktinnovation und Managementberatung Wir beraten, entwickeln

Mehr

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG Wie kann Ihr PR, Marketing und Vertrieb effizient und effektiv von Web 2.0 profieren? WAS BIETET GÖLZ & SCHWARZ? INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

Mehr

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0

Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Von Web 2.0 zu Enterprise 2.0 Foren, Wikis etc. - Neuheiten im Web Content Management Axel Helbig Geschäftsführer, communicode GmbH & Co. KG 26. März 2009 Agenda Der Multichannel-Dienstleister: communicode

Mehr

IT-Services. Business und IT. Ein Team. Aus Sicht eines Retailers.

IT-Services. Business und IT. Ein Team. Aus Sicht eines Retailers. Business und IT. Ein Team. Aus Sicht eines Retailers. Hier steht ein Bild randabfallend. Wenn kein Bild vorhanden ist, bitte Folie 2 benutzen. IT-Services Club of Excellence. Das CIO Forum der IBM vom

Mehr

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President

Wie Social Media die Geschäftswelt verändert. Axel Schultze President Wie Social Media die Geschäftswelt verändert Axel Schultze President Copyright Xeequa Corp. 2008 Social Media aus der Vogelperspektive Copyright Xeequa Corp. 2008 Fast 10 Jahre Social Media - im Zeitraffer

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

Ehreshoven, 13. Juni 2013

Ehreshoven, 13. Juni 2013 HR Beitrag zu Innovation und Wachstum. Enterprise2.0 - Social Business Transformation. Ehemals: Head of Center of Excellence Enterprise2.0 Heute: Chief Evangelist, Innovation Evangelists GmbH Stephan Grabmeier

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk

Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Überblick - CIO Interessenvertretung und Netzwerk Zielsetzung & Mitglieder IT applied In VOICE sind ca. 400 Mitglieder und über 250 Fachverantwortliche aktiv. VOICE stärkt den persönlichen Erfahrungsaustausch

Mehr

Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Management und die interne Revision

Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Management und die interne Revision Social Media Social-Media - Neue Herausforderung für das Christoph Deeg Senior Management Trainer Audit Research Center ARC-Institute.com Dipl.Instru.Mu. Berater und Speaker für die Bereiche Social-Media-

Mehr

1. IBM Big Data Summit 2012

1. IBM Big Data Summit 2012 1. IBM Big Data Summit 2012 IBM Big Data Summit 2012 Sven Löffler, Solution & Business Development Leader Big Data, SWG IM IBM Analytics Solution Center Berlin 23.10.2012 3 IBM Analytics Solution Center

Mehr

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Sie fragen nach Umsatzwachstum. Sie fragen nach Marktorientierung. Wir antworten mit Innovationen. Individueller Innovationsprozess. Optimale Implementierung.

Mehr

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Der Wert Ihrer Daten...... ist Ihr VALyou VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Zeit und Wert 1996 Am Anfang stehen zwei große Namen: Professor Siegfried

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Social Business Erfolgsmessung

Social Business Erfolgsmessung Social Business Erfolgsmessung Praxisbericht aus dem Social Business Projekt bei der Robert Bosch GmbH 8.10.2013, Cordula Proefrock (Robert Bosch GmbH), Dr. Christoph Tempich (inovex GmbH) 1 The Bosch

Mehr

Social Business Innovation Cultural Change

Social Business Innovation Cultural Change Collaboration & CoCreation mit Kunden. Eine kleine Geschäftsreise durch Social Tools und Formate. @AndreasHBock 4. Juli 2013 Workshop Collaboration & CoCreation @betahaus @Berlin #coco01 Social Business

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9

Erfolgsdruck und strategischer Verantwortung von Prof. Dr. Peter Winkelmann } 9 Vorwort von Kurt Sibold 1 Was ist CRM? Universität«- ^ bibliothek Mannheim 100 8 1.1 Was ist CRM? Ist CRM ein neues Wundermittel? von Martin Hubschneider 1 2 1.2 Der Nutzen von CRM: CRM macht den Mittelstand

Mehr

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA IM B2B NUR DIGITALER KAFFEKLATSCH? 2 DIGITALE LÖSUNGEN UND WEB-INNOVATIONEN T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS VON DER STRATEGIE

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT 25.09.2014 UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE

ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT 25.09.2014 UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE ERFOLGSFAKTOR CUSTOMER ENGAGEMENT UMSATZSTEIGERUNG IM OMNI-CHANNEL COMMERCE 25.09.2014 NETCONOMY Software & Consulting GmbH Hilmgasse 4, 8010 Graz, Austria T +43(0) 316 / 815544, F +43(0) 316 / 815544-99

Mehr

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wiki ist eine schöne Insel. Aber einsam. {{Begriffsklärungshinweis}} Ein '''Wiki''' ([[Hawaiische Sprache

Mehr

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS MITTER - NETMEDIA STEFFEN LÖRCHER - CENIT AGENDA 1. SOCIAL CONTENT MANAGEMENT 2. ERFOLGSFAKTOREN 3. ANWENDUNGSFÄLLE

Mehr

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN

RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER. A Tradition of Innovation 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN RWTH SEMINAR OPEN INNOVATION UMSETZEN PROF. DR. FRANK PILLER 30. JUNI 01. JULI 2011 SOWIE 20. - 21. OKTOBER 2011 AACHEN SCHWERPUNKTE: DER NEUESTE STAND DER THEMATIK AUS SICHT EINER DER WELTWEIT FÜHRENDEN

Mehr

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen?

Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Social Media im Unternehmen Hype oder Businessnutzen? Jan Falke und Martin Frick ZF Friedrichshafen AG Kennzahlen Konzern ZF-Konzern im Überblick 2010 2010/2009 Umsatz 12.907 Mio. 38 % Mitarbeiter (Jahresende)

Mehr

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen?

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Prof. Dr. habil. Christoph Igel Universität des Saarlandes Shanghai Jiao Tong University Deutsches Forschungszentrum

Mehr

Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens

Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens Big Data aus Sicht eines globalen Unternehmens Impulsbeitrag FES/ver.di Expertengespräch Prof. Dr. Gerhard Satzger, Director IBM Business Performance Services Berlin, 25.6.2014 IBM ein traditionsreiches,

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Volkswagen Wissensmanagement. Die Wissensstafette von Volkswagen Wenn das Wissen geht

Volkswagen Wissensmanagement. Die Wissensstafette von Volkswagen Wenn das Wissen geht Volkswagen Wissensmanagement Die Wissensstafette von Volkswagen Wenn das Wissen geht Die Wissensstafette von Volkswagen Inhalt: Wissensmanagement bei Volkswagen Die Wissensstafette von Volkswagen Formen

Mehr

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen Kapfenburg, den 17. Juni 2010 Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen 1 Sympra auf der MiPo'10 2: Wissensmanagement 2.0 17. Juni 2010 sympra Kurz zur Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr