All-Flash-Arrays und Hybrid-Flash-Arrays, Prognose für 2014 bis 2018 und Anbieteranteile im 1. Halbjahr 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "All-Flash-Arrays und Hybrid-Flash-Arrays, Prognose für 2014 bis 2018 und Anbieteranteile im 1. Halbjahr 2014"

Transkript

1 Sonderstudie All-Flash-Arrays und Hybrid-Flash-Arrays, Prognose für 2014 bis 2018 und Anbieteranteile im Eric Burgener Jeff Janukowicz Natalya Yezhkova Iris Feng Eric Sheppard IN DIESEM AUSZUG Der Inhalt dieses Auszugs wurde direkt aus folgendem Dokument übernommen: Worldwide All-Flash Array and Hybrid Flash Array Forecast and 1H14 Vendor Shares (Dokument Nr ). Die Tabellen in diesem Auszug stammen aus derselben Datenquelle wie der Bericht, bieten jedoch weniger Details. Die Gesamtwerte für den Markt sind jedoch unverändert. Die Tabellen in diesem Auszug finden sich auch im Originalbericht, zeigen aber nur eine begrenzte Zahl von Anbietern und Zeiträumen. Obwohl weniger Daten bereitgestellt werden, stimmen alle Gesamtwerte mit dem Originalbericht überein. Die Zahlen in den Tabellen sind unverändert, es sind jedoch nicht alle Originaltabellen enthalten. Die Tabellen aus dem Originalbericht wurden für diesen Auszug wie folgt neu nummeriert: Tabelle 5 ist jetzt Tabelle 1, Tabelle 7 ist jetzt Tabelle 2, Tabelle 1 ist jetzt Tabelle 3 und Tabelle 3 ist jetzt Tabelle 4. Dieser Auszug enthält folgende Abschnitte (komplett oder teilweise): Meinung von IDC und In dieser Studie (speziell bezogen auf EMC) und alle für EMC relevanten Abbildungen und/oder Tabellen. MEINUNG VON IDC Die Nachfrage auf dem Flash-basierten Arraymarkt, der sowohl All-Flash-Arrays (AFAs) als auch Hybrid-Flash-Arrays (HFAs) umfasst, ist aktuell sehr hoch. Im ersten Halbjahr 2014 erzielten die beiden kombinierten Marktsegmente zusammen deutlich höhere Zuwachsraten als IDC anhand früherer Prognosen errechnet hatte. Die Ergebnisse für jedes einzelne Marktsegment lagen auch über den Prognosen für Ferner ist Folgendes anzumerken: Generell optimieren Anbieter ihre Flash-Angebote deutlich, um eine verbesserte Performance, längere Lebensdauer und höhere Zuverlässigkeit bei weniger effektiven Kosten pro Gigabyte bereitzustellen. Eine größere Anzahl Flash-basierter Arrayplattformen bietet Datenservices der Enterprise-Klasse, die Snapshots, Clones, Verschlüsselung, Replikation und Quality of Service (QoS) sowie Speichereffizienzfunktionen beinhalten wie Inline-Komprimierung und - Deduplizierung sowie Thin Provisioning. Diese umfassende Palette an Angeboten verschiebt das Bereitstellungsparadigma für Flash-basierte Arrays weg vom herkömmlichen dedizierten Anwendungsmodell hin zur Konsolidierung gemischter Workloads. Die Bedeutung von Flash im Rechenzentrum in der Zukunft steht außer Frage. Die ersten Marktakteure mit Flash-optimierten Angeboten waren ausschließlich Start-ups. Aktuell bieten jedoch alle alteingesessenen Anbieter von Unternehmensspeicher auch reine Flash- Konfigurationen für HFAs an. Einige stellen AFAs bereit. Die marktführenden Start-ups im November 2014, IDC e

2 Bereich der Flash-basierten Arrays verloren ihre Vormachtstellung, als EMC und IBM den Markt mit ihren eigenen AFAs erschlossen und ihre Umsätze schnell steigerten. Die Empfehlung von IDC ist eindeutig. Wenn Sie Flash-basierte Arrays anbieten, ist eine für Flash optimierte Plattform erforderlich, die Inline-Komprimierung und -Deduplizierung sowie andere Datenservices der Enterprise-Klasse ermöglicht. Als Endbenutzer sollten Sie Flashbasierte Arrays in Betracht ziehen, wenn Ihre vorhandenen Unternehmensspeicherplattformen veraltet sind. IN DIESER STUDIE Diese IDC-Studie bietet detaillierte Einblicke in den schnell wachsenden Markt der Unternehmensspeichersysteme, die Flash-Speichermedien nutzen. Diese Studie unterteilt den Markt in die folgenden zwei Technologiesegmente: AFAs und HFAs. Einblicke in diese zwei Marktsegmente werden historisch bereitgestellt. Marktanteile und IDC-Analysen sind für jeden der führenden Anbieter in diesen beiden Segmenten zusammen mit einer detaillierten Marktanalyse verfügbar. Methodologie IDC hat die AFA- und HFA-Verkäufe (Umsatz) und die verkauften Terabyte (Rohkapazität) weltweit zwischen 1. Januar 2012 und 30. Juni 2014 für diese Studie über einen Bottom-up-Ansatz erfasst. Ziel war es, den gesamten Wert der Unternehmensspeichersysteme widerzuspiegeln (also nicht nur den Wert der Flash-Kapazität). IDC nutzte historische Daten und von Anbietern bereitgestellte Informationen. Alle öffentlichen Aussagen von Anbietern wurden bei der Beurteilung dieses Marktes ebenfalls berücksichtigt. Hinweis: Alle Zahlen in diesem Dokument sind durch Rundung evtl. nicht genau. Taxonomie IDC unterteilt den Unternehmensspeichermarkt in I/O-intensive, performanceoptimierte und kapazitätsoptimierte Lösungen. I/O-intensive Lösungen umfassen Flash-basierten Speicher; performanceoptimierte Lösungen umfassen HDDs (Hard Disk Drives) mit U/min und U/min; kapazitätsoptimierte Lösungen umfassen HDDs mit U/min und weniger. I/O-intensiver Speicher beinhaltet sowohl server- als auch netzwerkbasierte Optionen. Serverbasierte Flash-Optionen umfassen serverinterne Flash-Karten und SSDs (Solid State Disks). Um als Unternehmensspeicher zu gelten, muss ein Server drei oder mehr interne SSDs beinhalten. Netzwerkbasierte Optionen umfassen AFAs (wie die EMC XtremIO- oder Pure Storage FA-Serie), HFAs (wie die NetApp FAS- oder Nimble Storage CS-Serie), reine Flash-Konfigurationen mit HFAs (wie HP 3PAR StoreServ 7200) und Flash-Caching-Appliances (wie die Avere Systems FXT-Serie). Unter Berücksichtigung dieser Optionen versucht IDC nicht, den serverbasierten Flash-Markt in dieser Studie zu bewerten. Daher beziehen sich alle Zahlen in dieser Studie auf netzwerkbasierte Arrays. Der AFA-Umsatz beinhaltet den Wert sowie die Kapazität des gesamten Systems. Viele der AFAs umfassen Software wie Snapshots und Replikation, die evtl. separat berechnet wird oder ohne Angabe von SKU oder zugeordnetem Preis enthalten ist (also Bestandteil des Systempreises ist). Jegliche Software, für die ein Anbieter einen eigenen Preis veranschlagt, wird in Bezug auf die Umsatzzahlen in dieser Studie nicht berücksichtigt. Jegliche Software, die im Basispaket eines Arrays ohne zugewiesenen Preis oder SKU enthalten ist, wird als ohne monetären Wert beziffert angesehen und daher nicht in den Wert des Marktes einbezogen. Der HFA-Umsatz umfasst den kombinierten Flash IDC e 2

3 Speicher, einschließlich der Flash-Speichermodule oder SSD-Werte, und die HDD-Werte (falls zutreffend), dargestellt als einzelne Systemnummer. Die HFA-Kapazität umfasst die HDD- und Flash- Speicherkapazität mit entsprechenden Unterteilungen. Der Upgrade-Umsatz durch zusätzliche für bestehende AFAs und HFAs verkaufte Komponenten fließt auch in die finalen Zahlen ein, wird jedoch nicht explizit genannt. All-Flash-Arrays Ein AFA wird als netzwerkbasiertes Speichersystem definiert, das zur Erfüllung der Performance- und Kapazitätsanforderungen nur Flash-Medien verwenden kann. Es gibt zwei vorherrschende AFA- Architekturen: Flash-basiert und SSD-basiert. Flash-basierte Architekturen nutzen Flash-Medien, die nicht als Standardlaufwerk gebündelt wurden. Zu den Anbietern in dieser Kategorie zählen IBM (FlashSystem), Skyera (skyhawk) und Violin Memory (Concerto 7000). SSD-basierte Architekturen nutzen SSDs, und zu den Anbietern in dieser Kategorie zählen Kaminario (K2), Nimbus Data (Gemini) und SolidFire (SF). Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen Flash- und SSD-basierten Architekturen finden Sie hier: Flash-Optimized Storage Architectures (IDC , Juni 2014). Hybrid-Flash-Arrays Ein HFA wird als externes Speichersystem definiert, das eine Kombination aus SSDs und HDDs verwenden kann (aber nicht unbedingt muss), um Performance- und Kapazitätsanforderungen zu erfüllen. Viele Anbieter stellen ihre HFAs in reinen Flash-Konfigurationen oder gemischten Konfigurationen (Flash und HDD) bereit. IDC berücksichtigt den Flash- und HDD-basierten Wert von HFAs in dieser Studie, unabhängig davon, ob es sich um reine Flash-Konfigurationen oder gemischte Konfigurationen handelt. Zu den HFA-Anbietern zählen Dell (Compellent), EMC (VMAX, VNXe), HP (3PAR StoreServ) und NetApp (FAS- und E-Serie). Einige dieser Anbieter, wie EMC (VNX-F) und Tegile (T3800), bieten werkseitig reine Flash-Konfigurationen für ihre HFAs an. Viele HFA-Anbieter stellen auch echte AFAs bereit und richten ihre reinen Flash-HFAs auf Anwendungs-Workloads aus, die Latenzen von Millisekunden erfordern. Ihre AFAs sind dagegen für Workloads konzipiert, die Latenzen erfordern, die unter Millisekunden liegen. Diese Studie berücksichtigt reine Flash-Konfigurationen von HFAs als HFAs, nicht als AFAs. Diese Systeme werden unter Verwendung von Komponenten entwickelt, die IDC als HFAs betrachtet, sie werden werkseitig jedoch nur mit Flash-Medien ausgeliefert. Einige Anbieter haben für diese Konfigurationen SKUs auf ihren Preislisten, andere konfigurieren sie einfach ad hoc basierend auf den Kundenanforderungen. Durch dieses neue Segment erhalten IDC-Kunden ein besseres Verständnis des tatsächlichen Werts von Arrays in reinen Flash-Konfigurationen, indem sie die AFA- und HFA- SSD-Segmente (nur Flash) zusammen hinzufügen können. Interessanterweise verwischen die Grenzen zwischen AFAs und reinen Flash-Konfigurationen von HFAs mit der Zeit. Viele der Flash-optimierten Funktionen, die ursprünglich nur in AFAs vorhanden waren, wurden im Laufe der Zeit zu HFAs hinzugefügt. Einige Anbieter stellen reine Flash-Schächte mit umfassenden Funktionen zur Flash-Optimierung bereit, die in ihre HFA-Angebote integriert werden können (z. B. Flash-Modullaufwerke von HDS oder reine Flash-Regale von Nimble Storage). Es gibt generell weiterhin einen Unterschied zwischen beiden, insbesondere hinsichtlich der Fähigkeit, eine konsistente Performance bereitzustellen, die unter einer Millisekunde liegt, selbst wenn Konfigurationen skaliert werden. Der Performanceunterschied ist jedoch nicht so groß wie in der Vergangenheit IDC e 3

4 Im Rahmen dieser Taxonomie für netzwerkbasierte Flash-Arrays bewertet IDC den Systemwert so, dass er Speicher basierend auf Flash-Medien (Flash, SSD) und HDDs (falls vorhanden) beinhaltet. Der Wert von Software, für die SKU oder Preis angegeben sind, wird in dieser Studie nicht berücksichtigt. Software, die Teil eines Systems und im Preis enthalten ist, hat keinen Wert oder Einfluss auf die Größe des Marktes. Dies gilt für Flash-basierte Caches und primären Speicher. Der Cache wird als nicht dauerhafte Kopie definiert, die zur Performancesteigerung verwendet wird. Primärer Speicher wird als Speicher definiert, der eine dauerhafte Kopie der Daten enthält. Die meisten Speichersysteme umfassen RAM-Cache. Der Cachetyp, der in dieser Studie behandelt wird, ist jedoch Flash-spezifisch (in Form einer Karte oder einer Festplatte bereitgestellt). Er beinhaltet keinen Hauptspeichercache. Anbieteranteile All-Flash-Arrays Die Tabellen 5 bis 8 des Originaldokuments zeigen die historischen AFA-Verkäufe und Kapazitätsbereitstellung nach Anbieter. Jährliche Wachstumsraten werden ebenfalls bereitgestellt. Die Tabellen 1 und 2 (vorher 5 und 7) sind unten enthalten und zeigen nur den aktuellen Zeitraum (). Die Gesamtwerte sind im Vergleich zu den Originaltabellen unverändert, es wird jedoch nur auf die führenden 6 Anbieter eingegangen. Die Tabellen 6 und 8 und die Verkäufe für 2012 und 2013 sind nicht enthalten. TABELLE 1 All-Flash-Array: Umsatz nach Anbieter weltweit, Umsatz (Mio. $) Anteil (%) EMC 112,3 22,6 Pure Storage 90,9 18,3 IBM 82,9 16,7 NetApp 45,0 9,1 SolidFire 35,6 7,2 Nimbus Data 34,3 6,9 Andere 95,3 19,2 Gesamt 496,3 100,0 Hinweise: Die Daten beinhalten den Wert des gesamten Systems, jedoch nicht den Channelaufschlag. Quelle: IDC, IDC e 4

5 TABELLE 2 All-Flash-Array: Bereitstellung von Rohkapazität nach Anbieter weltweit, Bereitstellung (TB) Anteil (%) IBM ,0 27,3 EMC ,5 16,1 Pure Storage 7.557,9 9,1 SolidFire 7.525,7 9,0 Nimbus Data 7.501,3 9,0 Violin Memory 5.583,9 6,7 Andere ,0 22,8 Gesamt ,3 100,0 Quelle: IDC, 2014 Hybrid-Flash-Arrays Die Tabellen 1 bis 4 des Originaldokuments zeigen die historischen HFA-Verkäufe und Kapazitätsbereitstellung nach Anbieter. Jährliche Wachstumsraten werden ebenfalls bereitgestellt. Die Tabellen 3 und 4 (vorher 1 und 3) sind unten enthalten und zeigen nur den aktuellen Zeitraum (). Die Gesamtwerte sind im Vergleich zu den Originaltabellen unverändert, es wird jedoch nur auf die führenden 6 Anbieter eingegangen. Die Tabellen 2 und 4 sowie die Verkäufe für 2012 und 2013 sind nicht enthalten. TABELLE 3 Hybrid-Flash-Array: Umsatz nach Anbieter weltweit, Umsatz (Mio. $) Anteil (%) EMC 1.575,8 35,5 NetApp 891,8 20,1 Hitachi 521,2 11,7 IBM 408,7 9, IDC e 5

6 TABELLE 3 Hybrid-Flash-Array: Umsatz nach Anbieter weltweit, Umsatz (Mio. $) Anteil (%) Dell 211,3 4,8 HP 113,5 2,6 Andere 715,6 16,1 Gesamt 4.437,9 100 Hinweis: Die Daten beinhalten den Wert des gesamten Systems, jedoch nicht den Channelaufschlag. Quelle: IDC, 2014 TABELLE 4 Hybrid-Flash-Array: Bereitstellung von SSD-Rohkapazität nach Anbieter weltweit, Bereitstellung (TB) Anteil (%) EMC ,7 22,6 Dell ,7 22,3 Hitachi ,3 18,7 NetApp ,5 11,1 IBM ,5 9,2 HP 7.511,9 3,8 Andere ,8 12,3 Gesamt ,4 100 Hinweis: Die Daten beinhalten nicht die HDD-Kapazität. Quelle: IDC, 2014 Anbieterprofile EMC Vor der Markteinführung des XtremIO-AFA Ende 2013 stellte EMC ein erhebliches Maß an Flash in seinen herkömmlichen HFA-Produktlinien (Block-and-File) bereit. Als im November 2013 mit der Auslieferung von XtremIO begonnen wurde, stellte EMC auch ein VNX-F-Modell vor. Dieses wird von IDC zwar weiterhin als HFA betrachtet, ist jedoch werkseitig mit reinem Flash-Speicher (keine HDDs) 2014 IDC e 6

7 konfiguriert. Obwohl EMC mit XtremIO im Vergleich zu anderen AFA-Anbietern (Start-ups) erst spät auf den Markt kam, konnte das Unternehmen seine Umsätze schnell steigern und erzielte mehr als 60 Millionen USD Umsatz im 2. Quartal 2014 im Bereich Hardware. Das XtremIO-Array bietet eine Scaleout-Architektur mit mehreren Controllern. Hierbei handelt es sich um eine zweiphasige Metadaten- Engine, die zwar speicherintensiv ist, jedoch den Bedarf an Managementaufgaben in Bezug auf freien Speicherplatz minimiert, die die Performance beeinträchtigen. Zudem ist ein Datensicherheitsschema namens XDP verfügbar, das effizienter als RAID 6 ist und dennoch denselben Schutz bietet, sowie eine Einstiegskonfiguration, die die Bereitstellung von über 1 Million IOPS ermöglicht (trotz ständig verfügbarer Inline-Komprimierung und -Deduplizierung). Obwohl das Unternehmen im September 2014 durch ein Unterbrechungen verursachendes Upgrade auf die XtremIO-Plattform leicht ins Straucheln geriet, hat EMC den Ruf, zuverlässige Produkte bereitzustellen, hinter denen das Unternehmen steht. EMC ist sich der Bedeutung der Konsolidierung gemischter Workloads in Bezug auf den zukünftigen Erfolg seiner reinen Flash-Speicherplattformen bewusst und hat umfassende Erfahrung in Bezug auf die Bereitstellung von Datenservices der Enterprise-Klasse wie Thin Provisioning, Snapshots, Clones, QoS, Replikation und Verschlüsselung auf anderen Unternehmensspeicherplattformen. IDC erwartet, dass das Unternehmen diese zukünftig zu seinem Vorteil nutzen wird. Im Mai 2014 kündigte EMC ferner die Akquisition von DSSD an, einem Start-up, das serverbasierte Flash-Speicherlösungen entwickelt hatte EMC Project Thunder vorgestellt, eine serverbasierte Flash-Speicherlösung. Anfang 2013 wurde dieses Projekt jedoch eingestellt. Der Kauf von DSSD durch EMC zeigt, dass das Unternehmen das Marktpotenzial für serverbasierte Flash- Speicherlösungen mit sehr niedriger Latenz neu überdacht hat. EMC möchte es nun nicht mit einer auf einer PCIe-Karte basierenden Lösung (Project Thunder), sondern mit Produkten ausschöpfen, die mehr wie eine Erweiterung des Hauptspeichers fungieren. Die DSSD-Technologie sollte gut mit ScaleIO kombinierbar sein, einer Software Defined Storage-Plattform. Diese wurde 2013 von EMC gekauft und unterstützt ein Scale-out-Server-SAN. Mit den VMAX- und VNX-Hybridarrays, der reinen XtremIO-Flash-Plattform und serverbasiertem Flash von DSSD bietet das Unternehmen eine Reihe von Flash-Lösungen in seinem Portfolio, die verschiedene Anforderungen erfüllen. Die VMAX- und VNX-Arrays von EMC unterliegen dem Legacy- Modell der Softwarelizenzierung. Add-on-Softwarefunktionen sind hier kostenpflichtig. XtremIO unterliegt dagegen dem neueren AFA-Modell, bei dem alle (oder die meisten) Softwarefunktionen in der Basisplattform integriert sind IDC e 7

8 Über IDC International Data Corporation (IDC) gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Marktinformationen, Beratungsdienstleistungen und Veranstaltungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie, der Telekommunikation und der Consumer-Technologie. IDC unterstützt IT- Experten, Führungskräfte und Investoren dabei, auf Fakten basierende Entscheidungen in Bezug auf Einkäufe im Bereich Technologie und die Geschäftsstrategie zu treffen. Mehr als IDC-Analysten in über 110 Ländern weltweit bieten globales, regionales und lokales Know-how hinsichtlich technologischer und branchenbezogener Potenziale und Trends. Seit 50 Jahren bietet IDC strategische Informationen, um Kunden bei der Erreichung ihrer grundlegenden Geschäftsziele zu unterstützen. IDC ist eine Tochter von IDG, einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen IT-Medien, IT-Research und IT-Veranstaltungen. Unternehmenssitz 5 Speen Street Framingham, MA USA idc-insights-community.com Urheberrechtsvermerk Dieses IDC-Dokument wurde im Rahmen einer regelmäßigen Informationsleistung von IDC veröffentlicht, die Studiendokumente, Analysteninteraktionen, Telebriefings und Konferenzen umfasst. Weitere Informationen zu den Abonnement- und Beratungsleistungen von IDC finden Sie unter Eine Liste der weltweiten IDC-Büros finden Sie unter Bitte kontaktieren Sie IDC unter +49 (0) oder wenden Sie sich an für Informationen über die Verrechnung des Preises für dieses Dokument beim Erwerb von IDC-Leistungen oder für Informationen zu weiteren Exemplaren oder Web-Rechten. Copyright 2014 IDC. Eine Vervielfältigung ohne Genehmigung ist nicht zulässig. Alle Rechte vorbehalten.

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center

Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Effizienter Einsatz von Flash-Technologien im Data Center Herbert Bild Solution Marketing Manager Georg Mey Solutions Architect 1 Der Flash-Hype 2 Drei Gründe für den Hype um Flash: 1. Ungebremstes Datenwachstum

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR

TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR TRANSFORMIEREN SIE IHRE DATENBANKINFRASTRUKTUR Datenbanken wie Oracle und SQL Server erfordern konsistent niedrige Latenz und herausragende I/O-Performance, um sofort auf OLTP-Abfragen/Transaktionen reagieren

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE GRUNDLAGEN Leistungsstark Hybridspeicher mit flashoptimierten Performance-Service-Levels nach Maßfür geschäftskritische Oracle Workloads;

Mehr

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering

Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering Storage News wie viele IOPS sind zeitgemäß? Mathias Riediger & Sven Willholz Systems Engineering 1 Agenda Was macht NetApp eigentlich? NetApp Portfolio Wie viel IOPs sind zeitgemäß? Q & A 2 Was macht NetApp

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko

Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko Einsatz Flashspeicher Vorteil oder Risiko Steffen Schwung Agenda o o o o o o HDD Technologie Flash Einsatzbereiche und Kostenbetrachtung Flash Typen, Aufbau und Haltbarkeit Flash als eigene Leistungsklasse

Mehr

NEXSAN SPEICHERLÖSUNGEN. Christoph Schulz, Regional Sales Manager DACH

NEXSAN SPEICHERLÖSUNGEN. Christoph Schulz, Regional Sales Manager DACH NEXSAN SPEICHERLÖSUNGEN Christoph Schulz, Regional Sales Manager DACH Juni 2014 WELTWEIT ZUHAUSE Global Brands Mobile Security San Jose, CA, USA (45) Nexsan Thousand Oaks, CA (81) Global and Americas Headquarters

Mehr

KONVERGENTE SPEICHER- UND

KONVERGENTE SPEICHER- UND EMC SCALEIO Softwarebasiertes konvergentes Server-SAN GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN Reine Softwarelösung Konvergente Single-Layer- Architektur Lineare Skalierbarkeit Performance und Kapazität nach Bedarf

Mehr

NetApp - Multiplattform Company

NetApp - Multiplattform Company NetApp - Multiplattform Company Tobias Engmann Sr.Manager Systems Engineering Gunnar Tabel Technical Partner Manager Nord / Ost Physik >>> Virtuell 2 30.000 3 4 Seit 2010! Eine neue Ära: Daten als Infrastruktur

Mehr

IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut

IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut Pressemeldung Frankfurt am Main, 14. Juni 2013 IDC-Studie zu Storage in Deutschland 2013 Unternehmen wappnen sich für die Datenflut Stark wachsende Datenmengen forcieren die Anforderungen an Speichertechnologien

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Flash Technologie bei NetApp

Flash Technologie bei NetApp Flash Technologie bei NetApp Agenda Flash Technologie mit Data ONTAP Wieso Flash Technologie? Welche Verwendungsmöglichkeiten gibt es? Wie funktioniert Flash mit Data ONTAP? Wie funktioniert Flash Accel?

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud

IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Pressemeldung Frankfurt, 24. April 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen verlassen sich auf IT Service Management für die Cloud Unternehmen verlassen sich für das Management ihrer Cloud Services auf IT

Mehr

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung?

Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Wie unterstützt EMC mit Automatisierung die Anforderungen der Server Virtualisierung? Joachim Rapp Partner Technology Consultant 1 Automation in der Speicher-Plattform Pooling Tiering Caching 2 Virtualisierung

Mehr

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1

Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. 1 Software Defined Storage - wenn Storage zum Service wird - Jens Gerlach Regional Manager West Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Melanie Tschamber Account Manager Switzerland Jürgen Machoczek Senior Solutions Architect Copyright 2014 DataCore Software Corp. Alle Rechte vorbehalten. Copyright

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS BIETEN EFFIZIENTE, SKALIERBARE UND LEICHT ZU VERWALTENDE SNAPSHOTS OHNE KOMPROMISSE

Mehr

EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER

EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER EMC VIPR SOFTWAREBASIERTER SPEICHER Speicherautomatisierung und Bereitstellung von Storage-as-a-Service SPEICHER NEU DEFINIERT UND TRANSFORMIERT Mobile sowie Cloud- und Big Data-Anwendungen und soziale

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

PURE STORAGE. 2013 ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbh 18.09.2013 Autor

PURE STORAGE. 2013 ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbh 18.09.2013 Autor PURE STORAGE ÜBER PURE STORAGE Mission: DataCenter Storage anbieten, welches Kunden lieben John Hayes Founder Chief Arch. Team: Ein Team voll mit Storage-Veteranen Matt Kixmoeller VP, Products Scott Dietzen

Mehr

Software Defined Storage in der Praxis

Software Defined Storage in der Praxis Software Defined Storage in der Praxis Jens Gerlach Regional Manager West 1 Der Speichermarkt im Umbruch 1985 2000 Heute Herausforderungen Serverspeicher Serverspeicher Serverspeicher Hyper-konvergente

Mehr

Ist RAID noch zu. retten? Die Folgen des Disk- Wachstums. Mario Vosschmidt Consulting Systems Engineer NetApp

Ist RAID noch zu. retten? Die Folgen des Disk- Wachstums. Mario Vosschmidt Consulting Systems Engineer NetApp Ist RAID noch zu retten? Die Folgen des Disk- Wachstums. Mario Vosschmidt Consulting Systems Engineer NetApp NetApp vertraulich nur zur internen Verwendung 1 RAID Eine bewährte Technologie Wie es begann:

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

Storage Consortium :

Storage Consortium : 1 Marktführer in Unified All-FlashStorage * Storage Consortium : FLASH Storage Summit für Rechenzentren 22. Mai 2014 in Kronberg Helmut Mühl-Kühner TaunHaus GmbH www.nimbusdata.com 2 Marktführer in Multiprotokoll

Mehr

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Präsentation für: Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Präsentation für: 1 IT Herausforderungen Bezahlbar Overcome flat budgets Einfach Manage escalating complexity Effizient Cope with relentless data growth Leistungsstark Meet increased business demands 2

Mehr

Welche Eigenschaften benötigt eine SAN-basierte Infrastruktur von heute, um unternehmenskritische Workloads zu unterstützen?

Welche Eigenschaften benötigt eine SAN-basierte Infrastruktur von heute, um unternehmenskritische Workloads zu unterstützen? Whitepaper Welche Eigenschaften benötigt eine SAN-basierte Infrastruktur von heute, um unternehmenskritische Workloads zu unterstützen? Mit Unterstützung von NetApp Eric Sheppard November 2014 EXECUTIVE

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen

IBM Storwize V7000. Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular. IT-Infrastruktur intelligent nutzen IBM Storwize V7000 Effizient Virtualisiert Einfach in der Verwaltung Kompakt & Modular IT-Infrastruktur intelligent nutzen - 1 - sico-systems GmbH Dezember 2010 Highlights Leistungsfähige Speicherlösung

Mehr

EMC VMAX3-PRODUKTREIHE VMAX 100K, 200K, 400K

EMC VMAX3-PRODUKTREIHE VMAX 100K, 200K, 400K EMC VMAX3-PRODUKTREIHE VMAX 100K, 200K, 400K Die EMC VMAX3 TM -Produktreihe bietet eine moderne Tier-1-Scale-out-Multi-Controller- Architektur mit bisher unerreichter Konsolidierung und Effizienz für Unternehmen.

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Software Defined Storage

Software Defined Storage Software Defined Storage - Wenn Speicher zum Service wird - Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Copyright 2015 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Über uns... Über 25.000

Mehr

VMware VVOLs mit HP 3PAR

VMware VVOLs mit HP 3PAR Überblick VMware VVOLs mit HP 3PAR Rückblick: Software Defined Storage VMware VVOLs Rückblick: Software Defined Storage Unsere Veranstaltung im Januar 2015: Software Defined Storage mit: VMware VSAN Microsoft

Mehr

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant

Vorstellung SimpliVity. Tristan P. Andres Senior IT Consultant Vorstellung SimpliVity Tristan P. Andres Senior IT Consultant Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Vergleiche vsan, vflash Read Cache und SimpliVity Gegründet im Jahr

Mehr

Big Data Mythen und Fakten

Big Data Mythen und Fakten Big Data Mythen und Fakten Mario Meir-Huber Research Analyst, IDC Copyright IDC. Reproduction is forbidden unless authorized. All rights reserved. About me Research Analyst @ IDC Author verschiedener IT-Fachbücher

Mehr

Datenblatt NetApp FAS8000 Serie

Datenblatt NetApp FAS8000 Serie Datenblatt NetApp FAS8000 Serie Reagieren Sie schneller auf sich verändernde IT-Anforderungen dank horizontal skalierbarem Unified Storage und herausragendem Datenmanagement. DIE WICHTIGSTEN VORTEILE Unterstützung

Mehr

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Joachim Braun Senior Channel Sales Manager Markus Wolf Senior Technical Partner Manager NetApp Deutschland die Fakten Seit 1996 in Deutschland 8

Mehr

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013

STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: NetApp IDC Market Brief-Projekt STORAGE IN DEUTSCHLAND 2013 Optimierung des Data Centers durch effiziente Speichertechnologien netapp Fallstudie: Thomas-Krenn.AG Informationen zum Unternehmen

Mehr

EMC VNXe1600- BLOCKSPEICHERSYSTEM

EMC VNXe1600- BLOCKSPEICHERSYSTEM EMC BLOCKSPEICHERSYSTEM Das EMC VNXe1600 -Speichersystem ist ein anwenderfreundliches, kostengünstiges und effizientes Blockspeicherarray, das auf der viel gelobten EMC VNXe3200 basiert. Alle Leistungsmerkmale

Mehr

Datenbeschleunigung und Datenmanagement mit Solid State Drives

Datenbeschleunigung und Datenmanagement mit Solid State Drives W H I T E P A P E R Datenbeschleunigung und Datenmanagement mit Solid State Drives Seit Jahren bleiben die Fortschritte bei der Laufwerksleistung hinter den Speicherund IO-Anforderungen der Anwendungen

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung

Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Datenspeicherung im Zeitalter der Massendigitalisierung Dr. Bernd Reiner Bernd.Reiner@lrz.de Übersicht Datenspeicherung zwischen Wunsch und Realität Anforderungen an ein LZA-Speichersystem Datenspeicher

Mehr

WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR

WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR WILLKOMMEN ZUM BECHTLE WEBINAR IBM Storwize V3700 Mit dem neuen IBM Speichersystem klein starten und einfach wachsen Referent: Kristin Hinrichs, IBM Storage Run Rate & Storwize V3700, DS3500 Sales Moderator:

Mehr

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch

«EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch «EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... In&Out AG IT Consulting & Engineering info@inout.ch www.inout.ch DATENCENTERFORUM 2014 WIE DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DER IT IHREN DATA CENTER BETRIEB BEEINFLUSSEN

Mehr

EMC VNX-F ALL-FLASH-ARRAY

EMC VNX-F ALL-FLASH-ARRAY EMC VNX-F ALL-FLASH-ARRAY Preis, Dichte und Geschwindigkeit als zentrale Entwicklungskriterien GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN Unglaubliche Skalierbarkeit und Dichte bei bis zu 172 TB nutzbarer Flashkapazität

Mehr

Flash-Technologie und RAID

Flash-Technologie und RAID Flash-Technologie und RAID Wie schließt man die durch Latenzen bedingte Leistungslücke beim I/O? Stichwort: Neue intelligente RAID-Lösungen - basierend auf Flash-Technologie. Ein Gastbeitrag der Firma

Mehr

Agenda Anlass. 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE)

Agenda Anlass. 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE) Agenda Anlass 08:00 08:30 Eintreffen der Gäste und Registration 08:30 08:40 Begrüssung Einleitung Walter Keller (LAKE) 08:40 09:05 Datenflut 2020 Trends / Visionen / Studien Daniele Palazzo (LAKE) 09:05

Mehr

Flash Lösungen von EMC

Flash Lösungen von EMC Flash Lösungen von EMC Thomas.Meinel@emc.com Director Bus. Dev. Flash 1 Workloads haben verschiedene Anforderungen In Memory DB Data Warehouse Data Mining/Anal ytics SIMPLE DATA SERVICES HPC File Consolidation

Mehr

Gerüstet für die Zukunft:

Gerüstet für die Zukunft: Gerüstet für die Zukunft: HP 3PAR StoreServ 7000 Ralf Müller Presales Consultant HP EG Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without

Mehr

Storage-Lösungen haben wir im Blut. Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen

Storage-Lösungen haben wir im Blut. Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen Storage-Lösungen haben wir im Blut Branchenführende RAID-Adapter, HBAs und SAS-Expander mit 12 oder 6 Gbit/s für Storage-Lösungen RAID-Adapter mit PCIe 3.0 und 12 Gbit/s Serien 8 und 8Q Die RAID-Adapter

Mehr

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing

EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing EMC Storage u.a. Lösungen für End User Computing Technologien zur effizienten Desktop-Virtualisierung EMC Deutschland GmbH Holger Daube vspecialist Teamlead Germany Holger.daube@emc.com 1 Typische Desktop

Mehr

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT

WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT WICHTIGE GRÜNDE FÜR EMC FÜR DAS ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT ÜBERBLICK ORACLE-LIFECYCLE-MANAGEMENT Flexibilität AppSync bietet in das Produkt integrierte Replikationstechnologien von Oracle und EMC, die

Mehr

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung

Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Synergien zwischen Storage-Effizienz und Virtualisierung Joachim Braun Senior Channel Sales Manager Ralf Scharly Systems Engineer NetApp Deutschland GmbH NetApp Deutschland die Fakten Seit 1996 in Deutschland

Mehr

I D C V E N D O R S P O T L I G H T. F l a s h -, C l o ud - und S o f tw a r e - d e f i n e d Storage : N e u e T r e n d s im Rechenzentrum

I D C V E N D O R S P O T L I G H T. F l a s h -, C l o ud - und S o f tw a r e - d e f i n e d Storage : N e u e T r e n d s im Rechenzentrum I D C V E N D O R S P O T L I G H T F l a s h -, C l o ud - und S o f tw a r e - d e f i n e d Storage : N e u e T r e n d s im Rechenzentrum März 2014 Adaptiert nach IDC Worldwide Storage Predictions

Mehr

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved.

Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation. Copyright 2011 EMC Corporation. All rights reserved. Think Fast EMC Backup & Recovery BRS Sales BRS Pre Sales EMC Corporation 1 Verpassen Sie den Technologiesprung? 2 Deduplizierung die Grundlagen 1. Dateneingang 2. Aufteilung in variable Segmente (4-12KB)

Mehr

Datenmobilität in der NetApp Data Fabric

Datenmobilität in der NetApp Data Fabric Datenmobilität in der NetApp Data Fabric best Systeme GmbH BOSD 2015, Unterföhring 08. Juli 2015, 10:15-11:00 Rolf Schmiedel NetApp München Technical Partner Manager 1 2014 NetApp. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

HP P4000 Speichersysteme und Lösungen

HP P4000 Speichersysteme und Lösungen HP P4000 Speichersysteme und Lösungen Rüsten Sie sich für den steigenden Speicherbedarf der Zukunft mit modernen Speichersystemen von HP. Hochverfügbare Lösungen, in denen die einzelnen Knoten nicht nur

Mehr

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg

27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg HMK Open Day 27. Januar 2010 Schlosshotel Kronberg Quantum: VTL und Deduplizierung/ Replikation/Edge2Core-Lösungen Wolfgang Lorenz Senior Consultant Quantum im Überblick Ein weltweit führender Spezialist

Mehr

Green IT in Datenbanksystemen - State of the Art -

Green IT in Datenbanksystemen - State of the Art - 1 in Datenbanksystemen - State of the Art - 17.12.2009 2 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 3 - Klimaschutz frühere Änderungen langsam Temperaturanstieg in letzten 100 Jahren um ca. 0,74 C UN-Klimaforscher: +6,4 C

Mehr

P R E S S E M E L D U N G

P R E S S E M E L D U N G P R E S S E M E L D U N G Frankfurt am Main, 22. Februar 2013 IDC Studie: Client Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs IT und Business haben Nutzen erkannt Sowohl die IT als auch die

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

WEBCAST NAS IM CLUSTER

WEBCAST NAS IM CLUSTER WEBCAST NAS IM CLUSTER Willkommen zum Webcast Frank Schubert System Engineer PROFI AG F.Schubert@profi-ag.de Maßstab in puncto Mehrwert Bessere Ausschöpfung des IT-Budgets durch äußerst effiziente Unified

Mehr

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage

Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Virtual SAN : Der nächste Schritt bei Software-Defined Storage Ivan Lagler Sr. Systems Engineer, VMware Nils Amlehn Sr. Consultant, Bechtle Regensdorf AG VMware vforum, 2014 2014 VMware Inc. Alle Rechte

Mehr

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Die intelligente Festspeicher-Plattform der nächsten Generation

Mehr

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy

Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke. Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy Mit universellen Speicherinstrumenten vom Fundament bis in die Wolke Dr. Georgios Rimikis Manager Solutions Strategy 1 Exabyte EXTREM SCHNELLES WACHSTUM 800.000 857.535 600.000 57% CAGR 400.000 200.000

Mehr

Private Cloud hier werden Sie geholfen

Private Cloud hier werden Sie geholfen 11. April, 10:15 11:15 Uhr Private Cloud hier werden Sie geholfen 11 Technologien 88% Zeit und Kosteneinsparung & 0 Ahnung Herbert Bild, Solutions Marketing Manager, NetApp Deutschland GmbH Andreas Krügel,

Mehr

Ersetzen Sie Cisco INVICTA

Ersetzen Sie Cisco INVICTA Ersetzen Sie Cisco INVICTA globits Virtual Fast Storage (VFS) Eine Lösung von globits Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Hat es Sie auch eiskalt erwischt!? Wir haben eine echte Alternative für Sie! globits

Mehr

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6

Überblick CARPE DIEM. VMware. vcenter Server. Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell. VMware VSAN. Sphere 6 Überblick VMware vcenter Server Software Defined Storage / Hyper-Converged Modell VMware VSAN Sphere 6 vcenter Server Aufgaben von vcenter Server: zentrale Instanz für Verwaltung und Überwachung der virtuellen

Mehr

Speicher- und Dateisysteme - Sommersemester 2012 - Jan-Ole Zürcher. Proseminar. Speicher- und Dateisysteme

Speicher- und Dateisysteme - Sommersemester 2012 - Jan-Ole Zürcher. Proseminar. Speicher- und Dateisysteme Proseminar Speicher- und Dateisysteme Schriftliche Ausarbeitung zu meinem Vortrag am 01.06.2012 über Zukünftige Speichertechnologien -HVD, Racetrack und mehr- Jan-Ole Zürcher, 6325134 Universität Hamburg

Mehr

3PAR STORESERV STORAGE. itelio Hausmesse 2014

3PAR STORESERV STORAGE. itelio Hausmesse 2014 3PAR STORESERV STORAGE itelio Hausmesse 2014 3PAR STORESERV STORAGE Agenda - 3PAR innerhalb der HP Storage Familie - 3PAR Produkt-Portfolio - 3PAR Hardware Aufbau - 3PAR Features - 3PAR als Nachfolger

Mehr

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit

Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Die Plattform für Ihre Datenfabrik unabhängig von Ort und Zeit Ian Schroeder Senior Account Manager, NetApp Deutschland April 2015 noris network > Innovationstagung 2015 Weisheit? Wenn ich die Menschen

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

NetApp für Microsoft Private Cloud

NetApp für Microsoft Private Cloud NetApp für Microsoft Private Cloud Endkunden Öffentliche Auftraggeber Stefan Ebener Systems Engineer M.A. IT-Management NetApp Deutschland GmbH Agenda Demonstration: Microsoft auf NetApp ODX und SMB3 in

Mehr

DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur)

DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur) DELL On-Demand Desktop Streaming-Referenzarchitektur (ODDS) (Bedarfsbasierte Desktop- Streaming-Referenzarchitektur) Ein technisches White Paper von Dell ( Dell ). Mohammed Khan Kailas Jawadekar DIESES

Mehr

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT

IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT IT Systeme / Enterprise Storage Solutions Drobo B1200i 12-Slot 24TB Application- Optimized Storage für den Mittelstand IT Seite 1 / 5 Drobo B1200i Application-Optimized Storage für den Mittelstand IT Connectivity:

Mehr

Swisscom TV 2.0: 3PAR Storage als technologische Grundlage für den Erfolg. Peter Reichmuth. Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH.

Swisscom TV 2.0: 3PAR Storage als technologische Grundlage für den Erfolg. Peter Reichmuth. Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH. Swisscom TV 2.0: 3PA Storage als technologische Grundlage für den Erfolg Peter eichmuth Senior Technology Consultant Storage Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Peter Mattei Senior Technology Consultant Storage

Mehr

Wie man mehr Speicherkapazität für weniger Geld bekommt

Wie man mehr Speicherkapazität für weniger Geld bekommt Mit Software-defined Storage die Speicherkosten reduzieren Wie man mehr Speicherkapazität für weniger Geld bekommt 13.01.15 Autor / Redakteur: Stefan Fischer, Business Consultant / Rainer Graefen Zadara

Mehr

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid 1 Diskquota Mehrbenutzer-BS brauchen einen Mechanismus zur Einhaltung der Plattenkontingente (disk quotas) Quota-Tabelle enthält Kontingenteinträge aller Benutzer

Mehr

Performance erhöhen und Kosten senken

Performance erhöhen und Kosten senken Performance erhöhen und Kosten senken Stefan Wiechers Head of Solution Architect CE Ramin Ghassemi Area Sales Director Überblick Atlantis Computing Firmenüberblick Strategische Allianzen Fokussiert auf

Mehr

Editorial 3 1 Storage-Infrastruktur und Datenmanagement optimieren 8

Editorial 3 1 Storage-Infrastruktur und Datenmanagement optimieren 8 Inhalt Editorial 3 1 Storage-Infrastruktur und Datenmanagement optimieren 8 1.1 Ratgeber Storage-Technologien sinnvoll einsetzen 8 1.1.1 Speichervirtualisierung 8 1.1.2 Storage Tiering 9 1.1.3 Thin Provisioning

Mehr

IDC-Studie: Software Quality Assurance Unternehmen in Deutschland haben Nachholbedarf

IDC-Studie: Software Quality Assurance Unternehmen in Deutschland haben Nachholbedarf Pressemeldung Frankfurt am Main, 02. Februar 2012 IDC-Studie: Software Quality Assurance Unternehmen in Deutschland haben Nachholbedarf Software Quality Assurance wird nicht geliebt aber praktiziert. Die

Mehr

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung

Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Think Fast: Weltweit schnellste Backup-Lösung jetzt auch für Archivierung Weltweit schnellste Backup-Systeme Das weltweit erste System für die langfristige Aufbewahrung von Backup- und Archivdaten 1 Meistern

Mehr

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION

DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION DATA DOMAIN BACKUP-TO-DISK MIT DEDUPLIKATION BACKUP-TO-DISK AUF EIN FESTPLATTENSYSTEM Festplatten zur Verwendung mit einer Backup-Software: z. B. EMC NetWorker DiskBackup Option Restore erfolgt von Festplatte

Mehr

EMC. Data Lake Foundation

EMC. Data Lake Foundation EMC Data Lake Foundation 180 Wachstum unstrukturierter Daten 75% 78% 80% 71 EB 106 EB 133 EB Weltweit gelieferte Gesamtkapazität Unstrukturierte Daten Quelle März 2014, IDC Structured vs. Unstructured

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015. 0 Copyright 2015 FUJITSU

Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015. 0 Copyright 2015 FUJITSU Höherer Geschäftsnutzen mit ETERNUS Speichersystemen von Fujitsu Stuttgart, Mai 2015 0 Copyright 2015 FUJITSU Fujitsu ETERNUS Speichersysteme René Hübel Senior Product Marketing Manager Global Product

Mehr

Open Source für (Münchner) Unternehmer. Donatus Schmid Sprecher der Geschäftsleitung Marketing Direktor Sun Microsystems GmbH

Open Source für (Münchner) Unternehmer. Donatus Schmid Sprecher der Geschäftsleitung Marketing Direktor Sun Microsystems GmbH Open Source für (Münchner) Unternehmer und fürvirtualization Hersteller Solutions Sun Donatus Schmid Sprecher der Geschäftsleitung Marketing Direktor Sun Microsystems GmbH Open Source: Mythen und Realität

Mehr

Das neueste Mitglied der EMC. Typische Anwendungsbeispiele beinhalten: Private Cloud VMware ESX oder Microsoft Hyper-V virtuelle Maschinen

Das neueste Mitglied der EMC. Typische Anwendungsbeispiele beinhalten: Private Cloud VMware ESX oder Microsoft Hyper-V virtuelle Maschinen EMC VNXe-SERIE Ü BERBLICK Die neue VNXe3200 ist das kostengü nstigste einheitliche Hybridarray. EINFACH Einrichten von NAS und SAN dank neuer Unisphere- Assistenten innerhalb von Minuten Enge Anwendungsintegration

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

Storage. Daten: 100% auf Speed. ebook. Wie man als Unternehmen ein ganzheitliches Flash-Konzept beurteilen kann. Storage Insider.

Storage. Daten: 100% auf Speed. ebook. Wie man als Unternehmen ein ganzheitliches Flash-Konzept beurteilen kann. Storage Insider. Storage ebook Daten: 100% auf Speed Wie man als Unternehmen ein ganzheitliches Flash-Konzept beurteilen kann Powered by: Eine Publikation von Storage Insider Inhalt 3 Einsatzgebiete von All-Flash-Arrays

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr