Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen"

Transkript

1 Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften 6 Dietmar Wichmann Leiter der Feuerwehr

2 Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann / Dienstgrade / Funktionen 1. Qualifikation / Funktion Um eine einheitliche Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften zu erzielen, ist es zunächst erforderlich die Frage zu klären, ob man eine Qualifikation, also einen durch Fortbildung erreichten Ausbildungsstand (z.b. F III / B III, F IV / B IV), oder aber eine Funktion (z.b. Gruppen- bzw. Zugführer, C-Dienst) kennzeichnen möchte. Darauf aufbauend ist die Art Weise der Kennzeichnung abzustimmen. Zwischen der Wehrleitung dem Leiter der hauptamtlichen Wache wurde vereinbart, dass bei der Feuerwehr Mettmann nur die Funktion gekennzeichnet wird. 1.1 Zweck der Kennzeichnung Qualifikation: bessere Übersicht für den Einsatzleiter (EL) bzw. dessen Führungsgehilfen (FüGeh) (z.b. wie viele frische AGT befinden sich an der Einsatzstelle; auf welche Führungskräfte kann zurückgegriffen werden) schnellerer Rückgriff auf entsprechendes Führungspersonal (z.b. Abschnittsbildung) Funktion: Ansprechpartner Zuständigkeiten für eigene sowie externe Feuerwehrkräfte sind sofort ersichtlich. Ansprechpartner Zuständigkeiten für andere Behörden sowie die Presse sind klar erkennbar. 2. Arten der Kennzeichnung Zur Kennzeichnung von Einsatz- Führungskräften stehen derzeit vier Möglichkeiten zur Verfügung, die sich gegenseitig ergänzen können: Helmkennzeichnung Kennzeichnung durch farblich unterschiedliche Westen Kennzeichnung durch farblich unterschiedliche Einsatzausweise Dienstgrad- Funktionsabzeichen 2

3 2.1 Die Helmkennzeichnung Angelehnt an den Rerlass des Innenministers - VIII B Helmkennzeichnung für Führungskräfte der Feuerwehr vom wird die Funktion bei der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann wie folgt gekennzeichnet: - Bezirks- Kreisbrandmeister - Beamte im höheren feuerwehrtechnischen Dienst - Wehrleiter/ stellv. Wehrleiter - Beamter vom Dienst (BvD) - ernannte Zugführer (F IV / B IV) - ernannte stellv. Zugführer (F IV / B IV) - ernannte Gruppenführer (F III / B III) - ernannte stellv. Gruppenführer (F III / B III) - Gruppenführer vom Dienst (GvD) - Gruppenführer vom Dienst (GvD Tag) - Atemschutzgeräteträger Helmrückseite: 1. Ziffer 6 zur Kennzeichnung Feuerwehr Mettmann 2. Ziffer 1-5 zur Kennzeichnung der Einheit (Löschgruppe) 3

4 2.2 Westen / farbige Hupf-Überjacke / Überwürfe Angelehnt an den Rerlass des Innenministers -II C Empfehlung zur Kennzeichnung von Führungskräften / Funktionsträgern der Feuerwehr vom wird die ausgeübte Funktion bei der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann im Einsatz wie folgt gekennzeichnet: - Einsatzleiter (Rückenschild Einsatzleiter ) - Einsatzabschnittsleiter (Rückenschild Abschnittsleiter 1, ) - Gruppenführer (Rückenschild C-Dienst, Gruppenführer 6-4x-x ) - Atemschutzüberwachung (Rückenschild Atemschutzüberwachung ) - Pressesprecher (Rückenschild Presse ) - Sonderfunktion (Rückenschild Leiter der Feuerwehr ME 06 ) (Rückenschild Zugführer vom Dienst ) (Rückenschild Einheitsführer ME 06 ) - Sonderfunktion (Rückenschild Arbeitssicherheit ) - Notfallseelsorger/ in (Rückenschild Notfallseelsorge ) 4

5 2.3 Der Einsatzausweis Die Einsatzausweise dienen primär der zahlenmäßigen Erfassung aller an einer Einsatzstelle befindlichen Kräfte sowie deren Qualifikation durch den FüGeh des Einsatzleiters. Durch die unterschiedliche Färbung besteht bei konsequenter Umsetzung darüber hinaus die Möglichkeit im Bedarfsfall weitere Führungskräfte schnell zu erkennen. In der Innenfläche des laminierten Ausweises sind persönliche Daten des Inhabers wie z.b. Blutgruppe oder nächste Angehörige vermerkt. - Mitglieder der Wehrführung - gelb - Kräfte mit Verbandsführerqualifikation (F/B V) - Kräfte mit Zugführerqualifikation (F IV / BIV) - weiß - Kräfte mit Gruppenführerqualifikation (F III / B III) - rot - Mannschaftsdienstgrade - blau - Mannschaftsdienstgrade ohne Grausbildung - Mitglieder der Lehrgruppe - grün - Beschäftigte im Rettungsdienst - orange - Fachberater - grau 5

6 3. Dienstgrad- Funktionsabzeichen 3.1 Dienstgradabzeichen Feuerwehrfrau-Anwärter (FFA) Feuerwehrmann-Anwärter (FMA) Voraussetzung: Aufnahme in die Feuerwehr Feuerwehrfrau (FF) Feuerwehrmann (FM) Voraussetzung: Übernahme aus der Jugendfeuerwehr oder erfolgreiches Absolvieren der Truppmannausbildung Modul 1 sowie Modul 2 Oberfeuerwehrfrau (OFF) Oberfeuerwehrmann (OFM) Voraussetzung: mindestens zwei Jahre Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann erfolgreiches Absolvieren der Truppmannausbildung Modul 3 sowie Modul 4 Hauptfeuerwehrfrau (HFF) Hauptfeuerwehrmann (HFM) mindestens fünf Jahre Oberfeuerwehrfrau oder Oberfeuerwehrmann regelmäßige Beteiligung am Übungsdienst bei der Feuerwehr Mettmann Unterbrandmeister/ in (UBM) Voraussetzung: Hauptfeuerwehrfrau oder Hauptfeuerwehrmann oder mindestens ein Jahr Oberfeuerwehrfrau oder Oberfeuerwehrmann sowie erfolgreiches Absolvieren der Truppführerausbildung 6

7 Brandmeister/ in (BM) Voraussetzung: mindestens zwei Jahre Unterbrandmeisterin oder Unterbrandmeister erfolgreiches Absolvieren des Lehrgangs Gruppenführer am IdF NRW Oberbrandmeister/ in (OBM) Voraussetzung: mindestens zwei Jahre Brandmeisterin oder Brandmeister regelmäßige Teilnahme am aktiven Dienst an Fortbildungen der Feuerwehr Hauptbrandmeister/ in (HBM) Voraussetzung: mindestens fünf Jahre Oberbrandmeisterin oder Oberbrandmeister regelmäßige Beteiligung am Dienst an Fortbildungen der Feuerwehr Brandinspektor/ in (BI) Voraussetzung: mindestens Oberbrandmeisterin oder Oberbrandmeister erfolgreiches Absolvieren des Lehrgangs Zugführer am IdF NRW Brandoberinspektor/ in (BOI) Voraussetzung: Brandinspektorin oder Brandinspektor erfolgreiches Absolvieren der Lehrgänge Verbandsführer Einführung in die Stabsarbeit am IdF NRW Stadtbrandinspektor/ in (StBI) Voraussetzung: mindestens Brandoberinspektorin oder Brandoberinspektor erfolgreiches Absolvieren des Lehrgangs Leitung einer Feuerwehr am IdF NRW Die Dienstgradabzeichen werden bei der Feuerwehr Mettmann zukünftig nur noch als Schulterstücke getragen. Hinweis: Zug- Gruppenführer sowie deren Stellvertreter tragen ihre Dienstgradabzeichen nur bei Veranstaltungen auf Kreis- Landesebene (z.b. Ausbildung, am IdF NRW), es sei denn bei Wahrnehmung einer Funktion. 7

8 3.2 Funktionsabzeichen Stellvertretende Gruppenführerin Stellvertretender Gruppenführer Gruppenführerin Gruppenführer Stellvertretende Zugführerin Stellvertretender Zugführer Zugführerin Zugführer Stellvertretende Leiterin der Feuerwehr Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Leiterin der Feuerwehr Leiter der Feuerwehr 8

9 Stellvertretende Kreisbrandmeisterin Stellvertretender Kreisbrandmeister Kreisbrandmeisterin Kreisbrandmeister Stellvertretende Bezirksbrandmeisterin Stellvertretender Bezirksbrandmeister Bezirksbrandmeisterin Bezirksbrandmeister Diese Funktionsabzeichen werden bei der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann zukünftig nur noch als Schulterstücke getragen. Alle Funktionsträger tragen nur das Funktionsabzeichen. Hinweis: Zug- Gruppenführer sowie deren Stellvertreter tragen nur bei Veranstaltungen auf Kreis- Landesebene (z.b. Ausbildung, am IdF NRW) ihre Dienstgradabzeichen, es sei denn bei Wahrnehmung einer Funktion. Stadtjugendfeuerwehrwartin Stellvertreterin Stadtjugendfeuerwehrwart Stellvertreter Diese Funktionsabzeichen werden als Ärmelabzeichen zusätzlich am linken unteren Ärmel der Dienstjacke getragen. 01. Januar 2011 D. Wichmann Leiter der Feuerwehr 9

KENNZEICHNUNG VON EINSATZ- UND FÜHRUNGSKRÄFTEN MTM

KENNZEICHNUNG VON EINSATZ- UND FÜHRUNGSKRÄFTEN MTM KENNZEICHNUNG VON EINSATZ- UND FÜHRUNGSKRÄFTEN MTM Marco Zerweiss Leiter der Feuerwehr 23.01.2017 1. Qualifikation / Funktion Um eine einheitliche Kennzeichnung von Einsatz- und Führungskräften zu erzielen,

Mehr

Dienstgrad- und Funktionsabzeichen der freiw.. Feuerwehren in Niedersachsen

Dienstgrad- und Funktionsabzeichen der freiw.. Feuerwehren in Niedersachsen Dienstgrad- und Funktionsabzeichen der freiw.. Feuerwehren in Niedersachsen 2010 Ingolf Wolter Ziel Dienstgrad- und Funktionsabzeichen kennen Voraussetzungen kennen 2 Rechtliche Grundlagen Verordnung über

Mehr

Bürgermeister Herr Harald Zillikens. Leiter der Feuerwehr (LdF) GBI Heinz-Dieter Abels. Stellv. GBI Michael Schröder. Einheit Jüchen (71)

Bürgermeister Herr Harald Zillikens. Leiter der Feuerwehr (LdF) GBI Heinz-Dieter Abels. Stellv. GBI Michael Schröder. Einheit Jüchen (71) Organisation Organigramm Bürgermeister Herr Harald Zillikens Dezernentin Annette Gratz Leiter der (LdF) GBI Heinz-Dieter Abels Stellv. GBI Michael Schröder Fachberater Seelsorge Dechant Ulrich Clancett

Mehr

Unterscheidung Kennzeichnung Kennzeichnung allgemein

Unterscheidung Kennzeichnung Kennzeichnung allgemein Unterscheidung Kennzeichnung Kennzeichnung allgemein Qualifikation Funktion personenbezogen erreichter Ausbildungsstand Qualifikation immer an der Person vorhanden aufgabenbezogen tatsächlich ausgeübte

Mehr

Dienstgrad, Dienststellung / Funktionen in der Freiwilligen Feuerwehr, Land Brandenburg

Dienstgrad, Dienststellung / Funktionen in der Freiwilligen Feuerwehr, Land Brandenburg Dienstgrad, Dienststellung / Funktionen in der Freiwilligen Feuerwehr, Land Brandenburg Dienstgradabzeichen Dienstgrad Dienststellung Feuerwehrfrau-Anwärterin Feuerwehrmann- Anwärter -Anwärterin -Anwärter

Mehr

V1-65b 04/05 Wiesbaden, 6. Januar 2004 MR Zachertz, Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche

V1-65b 04/05 Wiesbaden, 6. Januar 2004 MR Zachertz, Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche V1-65b 04/05 Wiesbaden, 6. Januar 2004 MR Zachertz, 1415 Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen Zur

Mehr

213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr

213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr 213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Auf Grund des 43 Abs. 1 des Gesetzes über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG) vom 10. Februar 1998 (GV.NRW.1998

Mehr

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr (LVO FF)

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr (LVO FF) Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr (LVO FF) Vom 1. Februar 2002, geändert durch Verordnung vom 17.08.2007 1 Aufnahme in den Dienst der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

Die Dienstgradabzeichen der. Feuerwehren NRW ( )

Die Dienstgradabzeichen der. Feuerwehren NRW ( ) ?????? Die Dienstgradabzeichen der??? Feuerwehren NRW (1946-1959)????? NRW 1946 NRW 1946 NRW 1946 Als Mützenabzeichen wird in Kürze durch die Provinzial-Feuerwehr-Verwaltung das alte Feuerwehrabzeichen

Mehr

Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche. Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der. öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen

Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche. Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der. öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen StAnz. 19/2006 S. 1038 Zur Regelung der Dienstgrade, Funktionen,

Mehr

Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen

Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und fachliche Eignungsvoraussetzungen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren im Lande Hessen Zur Regelung der Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und

Mehr

Beamtinnen und Beamte (Nr. 1-25) oder Tarifbeschäftigte. des feuerwehrtechnischen. Dienstes der Gemeinden und Kreise sowie des Landes

Beamtinnen und Beamte (Nr. 1-25) oder Tarifbeschäftigte. des feuerwehrtechnischen. Dienstes der Gemeinden und Kreise sowie des Landes Nr. Darstellung der Schulterklappe mit Knopffixierung (Ausführungsbeispiele) 1. a) Farbe der Einfassung b) Farbe und Anzahl der Streifen c) Farbe der Mützenkordel und des Feuerwehremblems an der Kopfbedeckung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten 1 Jahreshauptversammlung 20. März 2009 2 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Jahresbericht 3. Grußwort des Bürgermeisters 4. Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen 5. Grußwort des Kreisbrandmeisters 6. Übernahme

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September (GVBl. LSA S. 640)

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September (GVBl. LSA S. 640) Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Zuletzt geändert durch Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl. LSA S. 445). Auf Grund des 33

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Kürten. Jahreshauptversammlung 17. März 2017

Freiwillige Feuerwehr Kürten. Jahreshauptversammlung 17. März 2017 Jahreshauptversammlung 17. März 2017 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Jahresbericht 3. Grußworte Bürgermeister 4. Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen 5. Grußworte Kreisbrandmeister 6. Aufnahme in die Feuerwehr

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR GAILDORF

FREIWILLIGE FEUERWEHR GAILDORF Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie 1 Grundsätze für die Ernennungen und Beförderungen 1.1 Ernennungen und Beförderungen werden nur bei Mitgliedern der Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr

Mehr

RLP Dienstgradabzeichen - Schulterklappen - Schulterschlaufen FF-FM A KL-RLP-01 KL-RLP-02 FF-FM KL-RLP-03 FF-OFM KL-RLP-04 FF-HFM KL-RLP-05 FF-LM

RLP Dienstgradabzeichen - Schulterklappen - Schulterschlaufen FF-FM A KL-RLP-01 KL-RLP-02 FF-FM KL-RLP-03 FF-OFM KL-RLP-04 FF-HFM KL-RLP-05 FF-LM Rheinland Pfalz Dienstgradabzeichen für RLP Unsere werden aus hochwertigem Uniformgewebe, zum Teil in Handarbeit gefertigt. Diese können mit Hilfe eines Druckknopfes an der Uniform befestigt werden. RLP

Mehr

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren AVBayFwG: Anlage 3 Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren Anlage 3 (zu 20 Abs. 2) Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren

Mehr

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren AVBayFwG: Anlage 3 Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren und der Pflichtfeuerwehren Anlage 3 (zu 20 Abs. 2) Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren

Mehr

Die Bekleidung. Ausgehuniform Kosten Gesamt

Die Bekleidung. Ausgehuniform Kosten Gesamt 350 Die Bekleidung Die Gemeinde ist nach dem Brandschutzgesetz und den ergangenen Verordnungen und Dienstkleidungsvorschriften verpflichtet, den Brandschutz sicherzustellen. Dazu gehört nicht nur die Ausstattung

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr )

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr ) Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr ( Name der Feuerwehr ) 1 Grundsätze für die Ernennungen und Beförderungen 1.1 Ernennungen und Beförderungen werden nur bei Mitgliedern

Mehr

1. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen der Freiwilligen Feuerwehr und der Pflichtfeuerwehr. Beschreibung der Dienstgradabzeichen

1. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen der Freiwilligen Feuerwehr und der Pflichtfeuerwehr. Beschreibung der Dienstgradabzeichen Anlage 1 (zu 5 Abs. 1 Satz 1) Beschreibung der Dienstgrade und Dienstgradabzeichen 1. Dienstgrade und Dienstgradabzeichen der Freiwilligen Feuerwehr und der Pflichtfeuerwehr Angehörige der Freiwilligen

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall Ernennungs- und Beförderungsrichtlinie der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall 1 Grundsätze für die Ernennungen und Beförderungen 1.1 Ernennungen und Beförderungen werden nur bei Mitgliedern der aktiven

Mehr

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Kürten 1 Jahreshauptversammlung 26. März 2010 2 Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Jahresbericht 3. Grußwort des Bürgermeisters 4. Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen 5. Grußwort des Kreisbrandmeisters 6. Übernahme

Mehr

AG Uniform. Ergebnisse

AG Uniform. Ergebnisse AG Uniform Ergebnisse Inhalt Einführung... 3 1. Umfrage unter den Lehrgangsteilnehmern an der LFS Sachsen... 4 1.1. Grundlagen... 4 1.1.1. Verteilung der Teilnehmerzahlen nach Lehrgangsarten... 4 1.1.2.

Mehr

Vom 19. Dezember 2012

Vom 19. Dezember 2012 Hessische Verordnung über Dienst- und Schutzkleidung, Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und Voraussetzungen für die Erlangung der Dienstgrade und Funktionen der Angehörigen der öffentlichen Feuerwehren

Mehr

Herausgegeben vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.v. -www.lfv-nds.de- (Sep. 2005) V e r o r d n u n g

Herausgegeben vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.v. -www.lfv-nds.de- (Sep. 2005) V e r o r d n u n g Herausgegeben vom Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.v. -www.lfv-nds.de- (Sep. 2005) V e r o r d n u n g über die Dienstkleidung, die Dienstgradabzeichen und die persönliche Ausrüstung der Mitglieder

Mehr

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF

Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF Funktionen, Voraussetzungen, Dienstgrade der FF LVO-FF vom 23.September 2005 (GVBL. LSA S.640) Zuletzt geändert durch die Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl LSA S. 445) erarbeitet von Armin Vinzelberg

Mehr

Truppführerlehrgang 2016

Truppführerlehrgang 2016 Truppführerlehrgang 2016 Thema: Rechtsgrundlagen Inhaltsverzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Thüringer Brand und 3. Thüringer Feuerwehr- 4. Feuerwehrdienstvorschriften 5. Satzung über die Freiwilligen

Mehr

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren Vom 4. Dezember 1997 (GVBl.II/97 S.914, ber. GVBl.II/98 S.34) Auf Grund des 38 Abs. 2 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes

Mehr

Jahresstatistik Feuerwehr Coesfeld 2011

Jahresstatistik Feuerwehr Coesfeld 2011 Vorwort Ein Blick auf das Jahr! Am 10.03. wurden die Planungen für den Umbau des DRK Gebäudes an der Alten Münsterstraße angestoßen. Somit erhält die für die Einsatzkräfte demnächst an diesem Standort

Mehr

Jahresbericht 2015 (1)

Jahresbericht 2015 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede Meschede, im März 2016 Jahresbericht 2015 (1) 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen) Löschzug Meschede Löschzug Freienohl Löschgruppe

Mehr

Beamtinnen und Beamte oder Tarifbeschäftigte des feuerwehrtechnischen. Beamtinnen und Beamte bei Aufsichtsbehörden des Landes

Beamtinnen und Beamte oder Tarifbeschäftigte des feuerwehrtechnischen. Beamtinnen und Beamte bei Aufsichtsbehörden des Landes Nr. Darstellung der Schulterklappe mit Knopffixierung (Ausführungsbeispiele; bei Nr. 29-33 Nr. 40-45 ohne Abbildung von Einfassung, Knopf, die sich nach dem Dienstgrad richten) a) Farbe der Einfassung

Mehr

Dienstgrade der Feuerwehr

Dienstgrade der Feuerwehr e der Feuerwehr Die e sind alle der Reihenfolge nach zu durchlaufen Die Bezeichnungen werden bei weiblichen Kameraden entsprechend angepasst Die e Erster Haupt müssen nicht durchlaufen werden Die Verleihung

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Niedersächsische Akademie NABK. Truppführer. Thema. Rechtsgrundlagen ???

Niedersächsische Akademie NABK. Truppführer. Thema. Rechtsgrundlagen ??? Thema Niedersächsische Akademie Rechtsgrundlagen??? Lernziel Niedersächsische Akademie Die Teilnehmer müssen die wesentlichen Regelungen zur Organisation des Brandschutzes auf übergemeindlicher Ebene und

Mehr

Jahresstatistik Feuerwehr Coesfeld 2010

Jahresstatistik Feuerwehr Coesfeld 2010 Vorwort Liebe Angehörige, Unterstützer und Freunde der Freiwilligen. Der Jahresrückblick spiegelt die kontinuierliche Weiterentwicklung der Freiwilligen, wie auch die Ergebnisse der Arbeit der letzten

Mehr

Truppführerausbildung

Truppführerausbildung Truppführerausbildung Rechtliche Grundlagen Stand 2009 Gesetze / Verordnungen / Erlässe Gesetz über den Brandschutz, die Technische Hilfeleistung und den Katastrophenschutz im Saarland ( SBKG ) zuletzt

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr

1 Geltungsbereich. 2 Aufnahme in die Freiwillige Feuerwehr Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Zuletzt geändert durch Verordnung vom 9. September 2010 (GVBl. LSA S. 501). Auf Grund des

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640)

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom

Mehr

213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Vom 1. Februar 2002 Auf Grund des 43 Abs.

213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Vom 1. Februar 2002 Auf Grund des 43 Abs. 213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen Vom 1. Februar 2002 Auf Grund des 43 Abs. 1 des Gesetzes über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG) vom 10. Februar 1998 (GV. NRW.

Mehr

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr. Vom 1. Februar 2002 (Fn 1)

Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr. Vom 1. Februar 2002 (Fn 1) Gliederungsnummer 213 213 Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen Vom 1. Februar 2002 (Fn 1) Auf Grund des 43 Abs. 1 des Gesetzes über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG) vom

Mehr

Vorschlag zur Neugestaltung der Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren Nordrhein-Westfalens im Rahmen der Laufbahnverordnung

Vorschlag zur Neugestaltung der Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren Nordrhein-Westfalens im Rahmen der Laufbahnverordnung Vorschlag zur Neugestaltung der Dienstgrade der Freiwilligen Feuerwehren Nordrhein-Westfalens im Rahmen der Laufbahnverordnung Steffen Peter, Hauke Speth Feuerwehr Aachen, LZ Nord 5. März 2001 1 Vorbemerkungen

Mehr

Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen

Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen Stand: 21. September 2013 Änderung der Richtlinie zur Trageweise von Feuerwehr - Dienstuniformen und Feuerwehr - Dienstkleidung für Freiwillige Feuerwehren im Freistaat Sachsen 1. Grundsätze Das Erscheinungsbild

Mehr

1. Feuerwehrfrauen oder

1. Feuerwehrfrauen oder ~, Abschrift der Feuerwehrverordnung v. 30. April 2010 einschließlich der Berichtigung v. 07. Juli 2010 Dienstgrade, Voraussetzungen und Funktionen ==r== =r-----.dien~~~ruppe/di~nstgradbezeichn~ ~==~-uss;tzungen

Mehr

Jahresbericht 2009 (1)

Jahresbericht 2009 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede Meschede, im April 2010 Jahresbericht 2009 (1) 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen) LG Berge LG Calle LG Eversberg LZ Freienohl LG Grevenstein

Mehr

Page 1 of 5 Erlass des Ministeriums des Innern über das Tragen von im Brandschutz des Landes Brandenburg vom. Februar 011 (Az.:IV/.11-70-11) Auf der Grundlage des Absatz Satz 1 des Brandenburgischen Brand-

Mehr

Vom 04. Juli 2008 (GVBl.II/08, [Nr. 17], S.241)

Vom 04. Juli 2008 (GVBl.II/08, [Nr. 17], S.241) 1 von 8 27.07.2011 9:51 Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen (Tätigkeitsverordnung Freiwillige Feuerwehr- TVFF) Vom 04. Juli 2008

Mehr

Arbeitsergebnisse der AG Feuerwehrbekleidung und Dienstgradabzeichen im Land Brandenburg Stand 11/2017

Arbeitsergebnisse der AG Feuerwehrbekleidung und Dienstgradabzeichen im Land Brandenburg Stand 11/2017 Arbeitsergebnisse der AG Feuerwehrbekleidung und Dienstgradabzeichen im Land Brandenburg Stand 11/2017 1 Start Zum 1. Januar 2016 trat der überarbeitete Erlass des Ministeriums des Innern und für Kommunales

Mehr

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns (Anlage 2 und 3 zur AVBayFwG) Sonderdruck für die Feuerwehren Bayerns

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns (Anlage 2 und 3 zur AVBayFwG) Sonderdruck für die Feuerwehren Bayerns Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns (Anlage 2 und 3 zur AVBayFwG) 1.11 Sonderdruck für die Feuerwehren Bayerns Stand: 11/2009 Inhaltsverzeichnis 19 AVBayFwG Kennzeichnung der

Mehr

Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion Mindestausbildung

Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion Mindestausbildung Anlage 1 (zu 4 Abs. 1 und 2) Dienstgrade, Funktionen und damit verbundene Mindestausbildungen für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren und der Werkfeuerwehren Lfd. Dienstgrad Dienstgradabzeichen Funktion

Mehr

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze.

PRÜFUNGSKATALOG - FEUERWEHRJUGEND. Wissenstest. Prüfungskatalog. Fragen und Antworten. Bronze. Wissenstest Prüfungskatalog Fragen und Antworten Bronze Bereichsfeuerwehrverband Leibnitz Leopold Figl Straße 1/Top 299 8430 Leibnitz Tel.: Fax: Mobil: E-Mail: 03452-76 122 03452-76 122-22 0664-182 19

Mehr

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren Bayerns (Anlage 2 und 3 zur AVBayFwG) Sonderdruck für die Feuerwehren Bayerns www.feuerwehrschulen-bayern.de Sonderdruck Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger

Mehr

Kennzeichnung von Führungskräften der Feuerwehr und des Rettungs-/Sanitätsdienstes im Main-Taunus-Kreis. Stand: 12/2002

Kennzeichnung von Führungskräften der Feuerwehr und des Rettungs-/Sanitätsdienstes im Main-Taunus-Kreis. Stand: 12/2002 Der Kreisausschuß des Main-Taunus-Kreises Amt für Brandschutz und Rettungswesen Main-Taunus-Kreis -Amt 38- Pfarrgasse 32-34, 65719 Hofheim Pfarrgasse 32-34 65719 Hofheim am Taunus Email: office@mtk112.de

Mehr

1.1 Dieser Erlass gilt für die Aufgabenträger gemäß 2 Absatz 1 Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz (BbgBKG).

1.1 Dieser Erlass gilt für die Aufgabenträger gemäß 2 Absatz 1 Brandenburgisches Brand- und Katastrophenschutzgesetz (BbgBKG). Erlass des Ministeriums des Innern über das Tragen von Dienstgradabzeichen im Brandschutz des Landes Brandenburg vom 4. Februar 2011 (Az.:IV/2.11-470-11) Auf der Grundlage des 2 Absatz 2 Satz 1 des Brandenburgischen

Mehr

Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes vom 6. Juli 1994 GVBl. LSA S. 786) wird verordnet: 1 Geltungsbereich

Auf Grund des 33 Abs. 1 Nr. 1 des Brandschutzgesetzes vom 6. Juli 1994 GVBl. LSA S. 786) wird verordnet: 1 Geltungsbereich Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 5. Oktober 1999. (geändert durch die Verordnung zur Änderung der Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren vom

Mehr

Löschzug Gronau 2015

Löschzug Gronau 2015 Löschzug Gronau 2015 Gedenkminute für die Verstorbenen 30.08.2015 Hans-Dieter Dopierala 27.10.2015 Wolfgang Fandrich Protokoll der LZ-Versammlung vom 24. Januar 2015 Jahresbericht Löschzug Gronau 2015

Mehr

2. Dienstkleidung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren (Anlage 3, Ziffer 1 ThürFwOrgVO)

2. Dienstkleidung der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren (Anlage 3, Ziffer 1 ThürFwOrgVO) Gemeinsame Rahmenempfehlungen des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales und des Thüringer Feuerwehrverbandes e. V. zur Ausführung der Thüringer Feuerwehr- Organisationsverordnung (ThürFwOrgVO)

Mehr

Verordnung über die Dienstkleidung der Feuerwehren (FwDklVO). Vom 8. September 2015

Verordnung über die Dienstkleidung der Feuerwehren (FwDklVO). Vom 8. September 2015 Verordnung über die Dienstkleidung der Feuerwehren (FwDklVO). Vom 8. September 2015 Trageweise von Auszeichnungen - Auszüge - Stand 09/2015 Vinzelberg Geltungsbereich Berufsfeuerwehren, Freiwillige Feuerwehren,

Mehr

Die Jugendfeuerwehr als Teil der Feuerwehr der Gemeinde. Seminar Rechtsstellung der Jugendfeuerwehren StBI Ralf Fischer

Die Jugendfeuerwehr als Teil der Feuerwehr der Gemeinde. Seminar Rechtsstellung der Jugendfeuerwehren StBI Ralf Fischer Die Jugendfeuerwehr als Teil der Feuerwehr der Gemeinde Seminar Rechtsstellung der Jugendfeuerwehren StBI Ralf Fischer Die Jugendfeuerwehr ist ein Teil der Freiwilligen Feuerwehr also öffentlich-rechtlich

Mehr

Jugendfeuerwehrmann 10 Jahre, blau. Jugendfeuerwehrmann 11 Jahre, grün. Dienstgrad JFM 10J JFM 10J JFM 11J JFM 11J JFM 12J JFM 12J

Jugendfeuerwehrmann 10 Jahre, blau. Jugendfeuerwehrmann 11 Jahre, grün. Dienstgrad JFM 10J JFM 10J JFM 11J JFM 11J JFM 12J JFM 12J - und Funktionsabzeichen 10 Jahre, grün 10 Jahre, blau 11 Jahre, grün 11 Jahre, blau 12 Jahre, grün 12 Jahre, blau JFM 10J JFM 10J JFM 11J JFM 11J JFM 12J JFM 12J Steiermark 1.Erprobungsspiel 1.Erprobung

Mehr

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640)

Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren (LVO-FF). Vom 23. September 2005. (GVBl. LSA S. 640) Zuletzt geändert durch Verordnung vom 28. August 2015 (GVBl. LSA S. 445). Auf Grund des 33

Mehr

Jahresbericht 2010 (1)

Jahresbericht 2010 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr Jahresbericht 2010 (1) 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen) Meschede, im April 2010 LG Berge LG Calle LG Eversberg LZ Freienohl LG Grevenstein

Mehr

Verordnung über die Mindeststärke, die Gliederung nach Funktionen und die Mindestausrüstung der Freiwilligen Feuerwehren im Lande Niedersachsen

Verordnung über die Mindeststärke, die Gliederung nach Funktionen und die Mindestausrüstung der Freiwilligen Feuerwehren im Lande Niedersachsen Vom 21. September 1993 (Nds. GVBl. S. 365), zuletzt geändert durch Verordnung zur Änderung der Verordnungen für die Freiwilligen Feuerwehren im Land Niedersachsen v. 18.08.05 (Nds. GVBl. S. 266) Auf Grund

Mehr

Prüfungskatalog Fragen und Antworten

Prüfungskatalog Fragen und Antworten Bezirksfeuerkommando Leibnitz Schönberg 3a 8411 Hengsberg Tel.: 03182-49000 Fax: 03182-49000 - 20 Mobil: 0664-211 99 67 E-Mail: kdo.601@bfvlb.steiermark.at Web: www.bfvlb.steiermark.at Prüfungskatalog

Mehr

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird...

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird... Eingeteilte Feuerwehrmitglieder alter Funktion Spiegel wird... Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Löschmeister (LM) 18 Jahre Chargen,

Mehr

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold

STATION 2. Dienstgrade. Bronze / Silber / Gold STATION 2 Dienstgrade Bronze / Silber / Gold Station 2 : Dienstgrade ( Auswertung Bronze ) Bronze Die Dienstgradabbildungen bis einschließlich Hauptbrandinspektor werden aufgelegt. Davon müssen 5 gezogen

Mehr

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren in Bayern

Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren in Bayern Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Feuerwehren in Bayern Merkblatt für die Feuerwehren Bayern 1 Anlage 3 zu 19 Abs. 2 AVBayFwG: Kennzeichnung der Dienstkleidungsträger der Freiwilligen Feuerwehren

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr

Dienstkleidungsvorschrift für die Feuerwehren im Lande Schleswig-Holstein

Dienstkleidungsvorschrift für die Feuerwehren im Lande Schleswig-Holstein Dienstkleidungsvorschrift für die Feuerwehren im Lande Schleswig-Holstein Erlass des Innenministeriums vom 4. September 2008 - IV 333 166.080 (Amtsbl. Schl.-H. S. 840), geändert durch Erlass vom 7. November

Mehr

Standard-Einsatz-Regeln: Kennzeichnung von Führungskräften, - fahrzeugen und Plätzen

Standard-Einsatz-Regeln: Kennzeichnung von Führungskräften, - fahrzeugen und Plätzen Standard-Einsatz-Regeln Standard-Einsatz-Regeln: Kennzeichnung von Führungskräften, - fahrzeugen und Plätzen Bearbeitet von Ulrich Cimolino, Andreas Weich 1. Auflage 2007. Taschenbuch. 90 S. Paperback

Mehr

Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen

Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen Verordnung über Aufnahme, Heranziehung, Zugehörigkeit und Ausscheiden der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen (Tätigkeitsverordnung Freiwillige Feuerwehr - TVFF) vom 4. Juli 2008 Kreisfeuerwehrverband

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Balduinstein. Balduinstein

Freiwillige Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Balduinstein. Balduinstein Freiwillige Feuerwehr Balduinstein Aus - und Fortbildung Rechtsgrundlagen im Feuerwehrdienst Zielgruppe: Allgemein besonders FW Anwärter in der 2 jährigen Einheitsausbildung zum Truppmann Zweck: Grundausbildung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Wittmoldt. Jahresbericht 2012

Freiwillige Feuerwehr Wittmoldt. Jahresbericht 2012 Jahresbericht 2012 Vorgelegt zur Jahreshauptversammlung am 11. Januar 2013 1. Jahresverlauf 1.1 Jahresleistung und Jahresverlauf Im Jahr 2012 leisteten die Mitglieder der Einsatzabteilung insgesamt 349

Mehr

Lehrgänge am Institut der Feuerwehr des Landes Nordrhein Westfalen. Lehrgänge auf Kreisebene

Lehrgänge am Institut der Feuerwehr des Landes Nordrhein Westfalen. Lehrgänge auf Kreisebene Lehrgänge / Zeugnisse Lehrgänge am Institut der Feuerwehr des Landes Nordrhein Westfalen Andre Blank Thomas Lamsfuß F IV Zugführer F VI Leiter der Feuerwehr Sprechfunker Lehrgang Lehrgänge auf Kreisebene

Mehr

Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland

Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland Vom 11. Januar 2008 Zuletzt geändert durch VO vom 22. Juni 2015 (Amtsbl. I 2015 S. 456) Seite 1 Verordnung über

Mehr

Jahresbericht Löschzug Epe

Jahresbericht Löschzug Epe Jahresbericht 2014 Löschzug Epe Begrüßung Gedenkminute Franz Schüring 17.März 2014 Dieter Eversen 01. September 2014 Protokoll der Löschzugversammlung vom 11.01.2014 Jahresbericht 2014 Mitglieder im Löschzug

Mehr

Frauen in der Berufsfeuerwehr

Frauen in der Berufsfeuerwehr Frauen in der Berufsfeuerwehr Zur Person Oberbrandrätin Dipl.- Ing. Susanne Klatt Wachabteilungsleiterin der A-Tour bei der Berufsfeuerwehr Essen Seit 17 Jahren Mitglied der freiwilligen Feuerwehr Meppen

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2003 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2003 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt: 1.

Mehr

Vom 19. Dezember 2012 (GVBl S. 4), geändert durch Verordnung vom 6. November 2017 (GVBl. S. 330)

Vom 19. Dezember 2012 (GVBl S. 4), geändert durch Verordnung vom 6. November 2017 (GVBl. S. 330) Hessische Verordnung über Dienst- und Schutzkleidung, Abzeichen der Amtsbezeichnung und der Dienstgrade, Funktionen, Kennzeichnungen und Voraussetzungen für die Erlangung der Dienstgrade und Funktionen

Mehr

WISSENSTEST - Bronze

WISSENSTEST - Bronze 4 Dienstgrade (Branddienst) 1 WISSENSTEST - Bronze JFM grün/blaue Schlaufe mit 1 roten Streifen Jungfeuerwehrmitglied 10 Jahre JFM grün/blaue Schlaufe mit 2 rote Streifen Jungfeuerwehrmitglied 11 Jahre

Mehr

Ansichtsexemplar. Von der Idee zur Ausbildung. Ausbildung von Brandschutzerziehern bei der Berliner Feuerwehr

Ansichtsexemplar. Von der Idee zur Ausbildung. Ausbildung von Brandschutzerziehern bei der Berliner Feuerwehr Ansichtsexemplar Von der Idee zur Ausbildung Ausbildung von Brandschutzerziehern bei der Berliner Feuerwehr BA Peter Seidel Berliner Feuerwehr Feuerwache Tiergarten Kopiervorlagen Auf den folgenden Seiten

Mehr

Jahresbericht 2012 (1)

Jahresbericht 2012 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede Jahresbericht 2012 Freiwillige Feuerwehr Meschede Meschede, im April 2013 Jahresbericht 2012 (1) 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen)

Mehr

AusBildung. Führungskräfte im Rettungsdienst. Teil 1 Gruppenführer Rettungsdienst. DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Düsseldorf

AusBildung. Führungskräfte im Rettungsdienst. Teil 1 Gruppenführer Rettungsdienst. DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Düsseldorf AusBildung Führungskräfte im Rettungsdienst Teil 1 Gruppenführer Rettungsdienst DRK-Landesverband Nordrhein e.v. Düsseldorf LANO - AusBildung profitieren! Das bietet Ihnen nur die LANO Kostenlose Rettungsdienstfortbildungen

Mehr

Jahresbericht 2013 (1)

Jahresbericht 2013 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede Meschede, im April 2014 Jahresbericht 2013 (1) 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen) Löschzug Meschede Löschzug Freienohl Löschgruppe

Mehr

Jahresbericht 2011 (1)

Jahresbericht 2011 (1) Freiwillige Feuerwehr Meschede Meschede, im April 2012 Jahresbericht 2011 (1) 1. Einheiten 1.1. Aktive Wehr 12 Einheiten (2 Löschzüge / 10 Löschgruppen) Löschzug Meschede Löschzug Freienohl Löschgruppe

Mehr

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen

5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 Dienstgrade & Dienstgradabzeichen 5 (1) Die Kragenspiegel haben ein Maß von 45 x 70 mm, gegebenenfalls zuzüglich eines 1 cm breiten Vorstoßes. Die Aufschiebeschlaufen haben ein Maß von 45 x 45 mm, gegebenenfalls

Mehr

Reinhard Gindl Oberbrandinspektor FF Kommandant. Thomas Beier. Löschmeister. Fahrmeister. Horst Seidl Löschmeister Atemschutzwart

Reinhard Gindl Oberbrandinspektor FF Kommandant. Thomas Beier. Löschmeister. Fahrmeister. Horst Seidl Löschmeister Atemschutzwart Reinhard Gindl Oberbrandinspektor FF Kommandant Andreas Staringer Brandinspektor FF Kommandant Stellvertreter Gerald Staringer Verwalter Leiter der Verwaltung Andreas Koller Verwaltungsmeister Stv. Leiter

Mehr

6.2 Lehrgänge. UBM Axel Rolf LG Mühlendorf UBM Marcel Semme LG Evingsen. BM Eike Schmale Feuerwache. BI Alexander Grass LG Freiheit

6.2 Lehrgänge. UBM Axel Rolf LG Mühlendorf UBM Marcel Semme LG Evingsen. BM Eike Schmale Feuerwache. BI Alexander Grass LG Freiheit 6.2 Lehrgänge Lehrgänge am Institut der Feuerwehr in Münster An folgenden Lehrgängen haben mit Erfolg teilgenommen: F III Gruppenführer UBM Axel Rolf LG Mühlendorf UBM Marcel Semme LG Evingsen B III Gruppenführer

Mehr

Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst in NRW

Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst in NRW Das Wichtige tun. Seelsorge in Feuerwehr und Rettungsdienst in NRW Das Profil der Fachberatung Seelsorge (FBS) und der Feuerwehrseelsorge (FwS) Erarbeitet durch die Arbeitsgemeinschaft Feuerwehrseelsorge

Mehr

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade ab Chargen, Kommando werden laut Dienstpostenplan bzw. vom Feuerwehr-, Abschnitt-, Bezirk-, Landesfeuerwehrkommandanten bestimmt. Einige Position

Mehr

Mitglieder Aktualisiert Montag, den 30. Oktober 2017 um 15:04 Uhr

Mitglieder Aktualisiert Montag, den 30. Oktober 2017 um 15:04 Uhr 1 / 40 Ausbildungsstand und Funktionen in der Feuerwehr Halbe Nr. Name, Geb. Ausbildung Dienstgrad Eintritt in FF Funktion 1 Fischer Michael 2 / 40 08.01.1985 F1,F2,F3,F4,F5,F6,OWF, AGT, MA, MKS, TH-Bahn,

Mehr

Dienstgrade für die Steiermark

Dienstgrade für die Steiermark Dienstgrade für die Steiermark Branddienstes Dienstalter Funktion Probefeuerwehrmann (PFM) aktiver Dienst Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Dienst aktiver Dienst Oberfeuerwehrmann (OFM) 6 Jahre Dienst aktiver

Mehr

Auftreten der Feuerwehren in der Öffentlichkeit Die Dienstkleidung der Freiwilligen Feuerwehren

Auftreten der Feuerwehren in der Öffentlichkeit Die Dienstkleidung der Freiwilligen Feuerwehren Auftreten der Feuerwehren in der Öffentlichkeit Die Dienstkleidung der Freiwilligen Feuerwehren Eine Präsentation des LFV Bayern für die Freiwilligen Feuerwehren in Bayern Auftreten der Feuerwehren in

Mehr

Feuer- und Rettungswache Florianweg 1

Feuer- und Rettungswache Florianweg 1 Arbeitsbericht 2005 Feuer- und Rettungswache Florianweg 1 Allgemeine Angaben über Eschweiler Lage Eschweiler liegt am Nordhang der Eifel im Übergang zur Jülicher Börde im weitläufigen Tal der Inde. - Kreis

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT OER-ERKENSCHWICK

FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT OER-ERKENSCHWICK FREIWILLIGE FEUERWEHR STADT OER-ERKENSCHWICK FEUERSCHUTZ HILFELEISTUNG RETTUNGSDIENST IN DER STADT OER-ERKENSCHWICK 2014 JAHRESBERICHT 2014 INHALTSVERZEICHNIS 1. EHRENTAFEL DER VERSTORBENEN... 2 2. ALLGEMEINES...

Mehr

Feuerwehrschule des Saarlandes Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland

Feuerwehrschule des Saarlandes Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland www.lfws.saarland.de Verordnung über die Organisation des Brandschutzes und der Technischen Hilfe im Saarland Vom

Mehr

Zur Verfügung gestellt von den Niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen Als Download unter: www.feuerwehrschulen.niedersachsen.de

Zur Verfügung gestellt von den Niedersächsischen Landesfeuerwehrschulen Als Download unter: www.feuerwehrschulen.niedersachsen.de Vom 21. September 1993 (GVBl. S. 362), zuletzt geändert durch Verordnung zur Änderung der Verordnung für die Freiwilligen Feuerwehren im Lande Niedersachsen v. 18.08.05 (Nds. GVBl. S 266) Auf Grund des

Mehr

Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der Landesbereitschaftsleitung am 27.03.

Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der Landesbereitschaftsleitung am 27.03. Ausbildung der Führungskräfte in den BRK-Bereitschaften auf der Basis des Beschlusses der am 27.03.2010 in Karlstadt Verwirrung Folie 2 Historie Bis in die 80er Jahre: Unterführer, Führer I, Führer II

Mehr

Organisation derfreiwilligen Feuerwehr Stadt Nideggen

Organisation derfreiwilligen Feuerwehr Stadt Nideggen Verfahrensanweisung 01.07.2003 Organisation derfreiwilligen Feuerwehr Stadt Nideggen 1. Allgemeines : Zur Durchführung ihrer gesetzlich Vorgeschriebenen Aufgaben ist es erforderlich den inneren Aufbau

Mehr