Leistungsbeschreibung R-FON ISDN / R-KOMplete 3

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungsbeschreibung R-FON ISDN / R-KOMplete 3"

Transkript

1 1 Zielsegment R-FON ISDN ist der ISDN- und Sprachdienst der R-KOM für Ostbayern und in Technologiepartnerschaft mit einem Teilnehmernetzbetreiber realisiert. R-FON ISDN ermöglicht dem Kunden qualitativ hochwertige Telefon- und Datenverbindungen über ein vollkommen digitalisiertes Vermittlungs- und Transportnetz. Wirtschaftliche Vorteile unter besonderer Berücksichtigung regionaler Gegebenheiten werden mit diesem Service in einfacher Weise mit interessanten Leistungsmerkmalen verknüpft. R-KOM kombiniert (z.b. mit dem Komplettangebot R-KOMplete 3) optional und zusätzlich einen asymmetrischen Internetzugangsdienst R-ADSL2+. Dies richtet sich an Internetnutzer, die eine höhere Bandbreite zum Herunterladen von Daten aus dem Internet benötigen. Einfache Administration und hohe Geschwindigkeit bei niedriger Grundgebühr und eine Kalkulationssicherheit durch unbegrenzt erlaubten Datenverkehr (Flatrate) sind dabei die wichtigsten Leistungsmerkmale. Die Benutzung als Mehrplatzlösung ist ausdrücklich erlaubt. Für die Anbindung eines Netzwerkes benötigt der Kunde einen Ethernet-Router. 2 Standardleistungsumfang R-FON ISDN R-FON ISDN Anschlüsse können als Basisanschluss (S0) mit unmittelbarer Anschlussmöglichkeit für ISDN-Endgeräte (Mehrgeräteanschluss) oder mit Durchwahlfunktion zu einer TK-Anlage (Anlagenanschluss 1) ) bereitgestellt werden. Überblick über die Leistungsmerkmale von R-FON ISDN Leistungen ISDN Mehrgeräteanschluss ISDN Anlagenanschluss 1) n mal S 0 Realisierbarkeit In den R-KOM Einzugsgebieten; z.b. Vorwahlen 0941, 09401, 09402, 09405, 09431, 09421, 0991, Anzahl Telefonkanäle (B-Kanäle) 2 n mal 2 Zugangssignalisierung (Übertragungs-Protokoll) DSS1 Rufnummernvergabe Übernahme bei bestehenden Anschlüssen, ansonsten Neuvergabe Telefonbucheintrag Standardeintrag veranlasst R-KOM Sonderrufnummern siehe R-FON Preisliste Sonderrufnummern Telefonate über andere Netzbetreiber (Preselection oder Call-by-Call) Nicht möglich Leistungsmerkmale R-FON ISDN R-FON ISDN Standardleistungsmerkmale (im Grundpreis enthalten) Anzahl Rufnummern 3 nach Vergaberegeln 2) Durchwahlfähigkeit (DDI) Anzeige der Rufnummer des Anrufenden (CLIP) Unterdrückung der Rufnummer des Anrufenden (CLIR) Anzeige der Rufnummer des verbundenen Anschlusses (COLP) Unterdrückung d. Rufnummer des verbundenen Anschl. (COLR) Tarifinformation während des Gesprächs (AoC D) Netzseitige Sperre bestimmter Rufnummernarten (CB) Tarifinformation am Ende des Gesprächs (AoC E) Anklopfen (CW) Rückfrage / Makeln (CH) Dreierkonferenz (3PTY) Zusatzpaket "Komfort"(gegen Aufpreis) Anrufweiterleitung (CFU/CFB/CFNR) Anzahl Rufnummern (MSN10) 10 Zusatzpaket "Modul1"(gegen Aufpreis) Fangen (MCID) Zusatzpaket "Modul2"(gegen Aufpreis) Signalisierung zwischen Benutzern (UUS1-3)) Weitere ISDN-Leistungsmerkmale (gegen Aufpreis) Kundenspez. Rufnummernanzeige (CNS) Rufumleitung am Netz (CD/PR) 1) ISDN Anlagenanschlüsse werden im Produkt/Tarif R-FON ISDN nicht mehr neu bereitgestellt 2) Die Anzahl der Rufnummern des Rufnummernblocks bestimmt sich nach der Methode 1 der Regeln für die Zuteilung von Rufnummern in den Ortsnetzbereichen. Lbs Seite: 1 von 8

2 Technische Spezifikation Der Basisanschluss wird als Euro-ISDN-Anschluss mit Protokoll DSS1 realisiert und verfügt über zwei B-Kanäle (Nutzkanäle) und einen D-Kanal (Steuerkanal). R-FON ISDN Aschluss-Typ Übertragungsgeschwindigkeit Anschalteeinrichtung Kunden-Schnittstelle S0-Basisanschluss 144kBit/s (2 B-Kanäle+1 D-Kanal) 8-pol. RJ45-Buchse nach CEI/IEC ISDN-S0 nach ITU-T I.430 Realisierbarkeit Die R-KOM überlässt dem Kunden im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten ISDN- Anschlüsse. Die hierfür notwendige Netzinfrastruktur ist in den R-KOM Stadtnetzen und Einzugsgebieten errichtet. Teilnehmerrufnummern Sofern der Kunde nicht bereits über eine/mehrere Teilnehmerrufnummer/n verfügt oder eine/mehrere bestehende Teilnehmerrufnummer/n nicht beibehalten möchte, erhält der Kunde von R-KOM Teilnehmerrufnummern. Ein Mehrgeräteanschluss beinhaltet 3 Rufnummern (MSN), wobei die Vergabe fortlaufender Rufnummern nicht immer möglich ist. Ein Anlagenanschluss erhält eine Durchwahlrufnummer mit einem Rufnummernblock, dessen Größe sich nach den geltenden Vorschriften ( Regeln für die Zuteilung von Rufnummern in den Ortsnetzbereichen ) der Bundesnetzagentur richtet, für die direkte Durchwahl zu den Nebenstellen einer TK-Anlage. Bereitstellung Die Bereitstellung von R-FON ISDN-Basisanschlüssen erfolgt werktags (Montag bis Freitag) in der Regel 10 Werktage nach Bestelleingang. Für die Bereitstellung des R-FON ISDN-Anschlusses wird das R-KOM-Netz kundenseitig mit einem ISDN-Netzabschluss (NT) abgeschlossen. Dieser Netzabschluss ist Eigentum von R-KOM und bildet die Übergabestelle an den Kunden. Alle nachfolgend angeschlossenen Endgeräte sind im Verantwortungsbereich des Kunden. Teilnehmernetzbetreiber und Rufnummernportierung Die Kunde ermächtigt die R-KOM, die Kündigung von bestehenden Anschlüssen und die Rufnummernportierung beim bisherigen Teilnehmernetzbetreiber durchzuführen, sowie die Anschluss- und Rufnummerneinrichtung auf das Teilnehmernetz eines Technologiepartners zu beauftragen. Der Kunde gestattet bei R-FON ISDN-Anschlüssen auch den Wechsel des Teilnehmernetzbetreibers/Technologiepartners während der Vertragslaufzeit. Übernahme bestehender Anschlüsse / Portierungsfenster Die Übernahme bestehender ISDN-Anschlüsse oder die Aufrüstung bestehender analoger Telefonanschlüsse zu R-FON ISDN-Anschlüssen im Zuge des Teilnehmernetzbetreiberwechsels zu R-KOM findet während des sogenannten Portierungsfensters statt. Das Portierungsfenster liegt werktags (Montag bis Freitag) zwischen 6:00 Uhr und 12:00 Uhr. Innerhalb dieses Zeitraums werden die physikalische Anschlussleitung und die zu übernehmende/n Rufnummer/n vom bisherigen Teilnehmernetzbetreiber zu R-KOM übergeben und der Anschluss von R-KOM freigeschaltet. Dabei kommt es zu Unterbrechungen des Dienstes. Installation Sofern erforderlich und gewünscht, installiert R-KOM beim Kunden den Netzabschluss (NT) in der Nähe der Erst- Endeinrichtung (TAE-Dose). Für den Betrieb des Netzabschlusses ist eine Stromversorgung 230 VAC vom Kunden beizustellen. Der Netzabschluss ermöglicht den Anschluss von ISDN-Endgeräten (ISDN-Telefon, TK-Anlage, ISDN- Karte im PC, usw.) zur Übertragung von Sprache und Daten. Zusätzliche Installationsarbeiten, die nicht im direkten Zusammenhang mit der betriebsfähigen Bereitstellung des R-FON ISDN-Anschlusses stehen, stellt R-KOM nach Aufwand gesondert in Rechnung. Telefonbucheintrag R-KOM beauftragt auf Wunsch des Kunden den Eintrag des Standardkundendatensatzes in das Kommunikationsverzeichnis der Deutschen Telekom, das als Basis für gedruckte Verzeichnisse, elektronische Medien und zum Betreiben telefonischer Auskunftsdienste benutzt wird. Der Standardkundendatensatz umfasst nach Wunsch des Kunden Name (bis max. 80 Schreibstellen), Vorname oder Namenszusätze (bis max. 120 Schreibstellen), Straße, Hausnummer, Rufnummer und/oder Telefaxnummer. Bei einem Anlagenanschluss können zusätzlich max. 15 Nebenstellennummern je Eintrag als Untereintrag, jedoch ohne eigene Anschrift, angegeben werden. Der Kunde bestimmt, in welchen Verzeichnissen der Eintrag erfolgt und ob sich die telefonische Auskunft auf die Rufnummer beschränkt oder ganz unterbleibt. Ferner kann der Kunde seinen Eintrag für die Inverssuche freigeben oder der Inverssuche gemäß 105(3) TKG ausdrücklich widersprechen. Wünscht der Kunde keinen Eintrag seiner Angaben in öffentliche Verzeichnisse, so wird die Anzeige der Rufnummer des Kunden nur auf gesonderten Antrag des Kunden übermittelt. ISDN-Verbindungen Der Kunde kann Verbindungen entgegennehmen oder durch R-KOM Verbindungen zu anderen Anschlüssen herstellen lassen. Verbindungen im R-KOM-Netz werden mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 64 kbit/s und einer mittleren Durchlasswahrscheinlichkeit von 99% hergestellt. Auf Grund dieser wirtschaftlichen Dimensionierung des ISDN muss der Kunde damit rechnen, dass eine Verbindung nicht jederzeit hergestellt werden kann. Durch die technischen Parameter anderer Telekommunikationsnetze, insbesondere bei Verbindungen ins Ausland, können Übertragungsgeschwindigkeit und Verfügbarkeit von ISDN-Leistungsmerkmalen eingeschränkt sein. Lbs Seite: 2 von 8

3 R-KOM behält sich vor, bestimmte Zielrufnummern, Rufnummerngruppen oder Länderkennzahlen zu sperren. Eine Auflistung der jeweils gesperrten Rufnummern stellt R-KOM dem Kunden auf Anfrage zur Verfügung. Ferner werden einige wenige Servicerufnummern nicht unterstützt, da diese Services in Netzen anderer Teilnehmernetzbetreiber (TNB) erzeugt werden und die Teilnehmernetzbetreiber dem Technologiepartner von R-KOM kein Zusammenschaltungsangebot (Interconnect) für diese Services unterbreitet haben. Die Anwahl einer Zielrufnummer ist nicht zulässig, wenn das Zustandekommen einer Verbindung vom Kunden nicht gewünscht ist oder bekannt ist, dass das Zustandekommen der Verbindung, insbesondere auch durch technische Vorkehrungen, vom Inhaber der Zielrufnummer oder auf seine Veranlassung von Dritten verhindert werden wird. Bei Beauftragung des R-FON ISDN Anschlusses werden alle Gespräche über das R-KOM-Netz geführt. Die dauerhafte Voreinstellung (Preselection) eines Verbindungsnetzbetreibers oder die Auswahl im Einzelfall (Call-by-Call) ist nicht möglich. Rechnungsstellung und Einzelverbindungsnachweis Die Rechnungsstellung für R-FON ISDN erfolgt kalendermonatlich als Papierrechnung oder wahlweise als Online- Rechnung über das R-KOM Kundenportal. Die monatliche Rechnung enthält ggf. angefallene einmalige Installationsgebühren (z. B. bei Neuanschluss), ggf. Entgelte für Änderungen, die monatliche/n Grundgebühr/en, die Verbindungsentgelte pro Rufnummer summiert nach Tarifzonen. Auf Wunsch erhält der Kunde einen unentgeltlichen Einzelverbindungsnachweis mit folgendem Inhalt: A-Rufnummer (Anrufer ggf. mit Nebenstelle), B-Rufnummer (Zielrufnummer; vollständig oder auf Wunsch des Kunden um drei Ziffern verkürzt), Beginn, Ende und Zeitdauer (Datum und Uhrzeit), Tarifzone und Entgelt. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden die Beträge für Verbindungen zu bestimmten Personen, Behörden und Organisationen in einer Summe als sonstige Gespräche zusammengefasst, sofern die o.g. Personen oder Einrichtungen auf Antrag in eine Liste der Bundesnetzagentur im Sinne von 99(2) TKG aufgenommen wurden. Die Zielrufnummern für derartige Verbindungen werden nicht ausgewiesen. Die günstigen R-KOM Tarife setzen voraus, dass der Kunde alle Entgelte, die durch die Nutzung von R-FON entstanden sind, zur Verfahrensvereinfachung mittels Lastschrifteinzugsverfahren begleicht. Bei Nichterteilung oder Widerruf der Lastschrifteinzugsermächtigung durch den Kunden kann R-KOM ein zusätzliches Entgelt für die administrative Abwicklung nach der jeweils gültigen Preisliste erheben. Standardleistungsmerkmale des ISDN-Anschlusses Die nachfolgend genannten Leistungsmerkmale können vom Kunden nur genutzt werden, wenn diese von der Endeinrichtung (z.b. TK-Anlage, Telefon) des Kunden unterstützt werden. Der ISDN-Anschluss von R-KOM bietet dem Kunden für alle Anschlussarten folgende ISDN-Standardleistungsmerkmale: Anzeige der Rufnummer des Anrufenden (CLIP) Unterdrückung der Rufnummer des Anrufenden (CLIR) Anzeige der Rufnummer des verbundenen Anschlusses (COLP) Unterdrückung der Rufnummer des verbundenen Anschlusses (COLR) Tarifinformation während des Gespräches (AOC D) Netzseitige Sperre bestimmter Rufnummernarten (CB) Tarifinformation am Ende des Gespräches (AOC E) Zusätzlich bietet der ISDN-S0-Mehrgeräteanschluss im Standardleistungsumfang folgende ISDN-Leistungsmerkmale: Anklopfen (CW) Rückfrage/Makeln (CH) Dreierkonferenz (3PTY) 3 Standardleistungsumfang Internetzugang R-ADSL2+ Die R-KOM überlässt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten am R-FON ISDN Anschluss optional und zusätzlich einen R-ADSL2+ Anschluss (z. B. im Rahmen des Komplettangebotes R-KOMplete 3) mit folgenden Standardleistungsumfang: Realisierbarkeit: R-ADSL2+ wird auf Basis von ADSL-Übertragungsverfahren realisiert. Die hierfür notwendige Anschlusstechnik ist in den Hauptverteilern der R-KOM Stadtnetze und Einzugsgebiete eingebaut. Die tatsächliche Realisierbarkeit an einem Kundenstandort hängt vom jeweiligen Leitungsweg und Parameter der kupferbasierten Übertragungsstrecke zwischen Hauptverteiler- und Kundenstandort ab und wird von R-KOM während der Angebotsphase geprüft. Lbs Seite: 3 von 8

4 Spezifikation Der R-ADSL2+ Anschluss ist in folgenden Varianten erhältlich: R-ADSL2+ Typ Übertragungsgeschwindigkeit Anschalteeinrichtung Kunden-Schnittstelle R-ADSL ) R-ADSL ) R-ADSL R-ADSL ) R-ADSL ) R-ADSL Maximal 2048 Kbit/s Downstream, 192 Kbit/s Upstream Maximal 4096 Kbit/s Downstream, 384 Kbit/s Upstream Maximal 6144 Kbit/s Downstream, 512 Kbit/s Upstream Maximal 9216 Kbit/s Downstream, 640 Kbit/s Upstream Maximal Kbit/s Downstream, 768 Kbit/s Upstream Maximal Kbit/s Downstream, 1024 Kbit/s Upstream 3) Diese Anschluss-Typen bzw. -Geschwindigkeiten werden nicht mehr neu bereitgestellt. Systemvoraussetzungen Der Verbindungsaufbau erfolgt bei R-ADSL2+ mit dem PPPoE-Protokoll (PPP over Ethernet). Es wird auf Kundenseite ein PC, ein Router oder eine Firewall mit einem Betriebssystem benötigt, für das ein PPPoE-Treiber verfügbar ist. Ein solcher ist bei Windows XP/Vista/7 und Linux Bestandteil des Betriebssystems. Für Windows 98 SE/2000/ME/NT werden für den Privatgebrauch kostenlose (http://www.raspppoe.com) und kostenpflichtige (http://www.cfos.de) Treiber im Internet angeboten. Diese sind nicht im Lieferumfang von R-ADSL2+ enthalten. Der Kunden-PC benötigt eine Ethernet- Netzwerkkarte, an der das R-ADSL2+ Modem angeschlossen wird. Übertragungsgeschwindigkeit: Die angegebenen Übertragungsgeschwindigkeiten sind Maximalwerte und sind unter anderem von den jeweiligen physikalischen Gegebenheiten der Anschlussleitung, der Netzauslastung des Internet-Backbones und von der Leistungsfähigkeit der anbietenden Server abhängig. IP-Verkehr / Übertragungsvolumen: Der R-ADSL2+-Anschluss stellt eine Verbindung eines IP-Netzes des Kunden (LAN, WAN, Intranet) mit dem öffentlichen Internet her. Der durch die Kundenanbindung erzeugte IP-Verkehr ist im Nutzungsentgelt von R-ADSL2+ enthalten (Flatrate). Die Nutzung über einen anderen Provider als R-KOM ist derzeit nicht möglich. Technische Verfügbarkeit: Die Verfügbarkeit des R-ADSL2+ Anschlusses beträgt 97 % im Jahresmittel. Die Internetverbindung wird bei Inaktivität nach einigen Minuten bzw. bei ununterbrochener Nutzung mindestens einmal am Tag unterbrochen ( Zwangstrennung ). Danach ist eine sofortige Wiedereinwahl möglich. ADSL-Übertragungsverfahren: R-ADSL2+ wird auf Basis von ADSL-Übertragungsverfahren realisiert. Werden mehrere DSL-Anschlüsse innerhalb eines Leitungsnetzbereiches bereitgestellt, können gegenseitige Beeinflussungen und Störungen nicht ausgeschlossen werden. Dadurch können sich die Leitungswerte und Parameter während des Betriebszeitraumes mit zunehmenden Auslastungsgrad des Netzes mit DSL-Diensten der Deutschen Telekom, der R-KOM oder Dritten verändern. Für den Fall, dass aufgrund dieser Veränderungen die zugesicherten Leistungen durch R-KOM nicht mehr erbracht werden können, behält sich R-KOM ein außerordentliches Kündigungsrecht vor und stellt dem Kunden im Rahmen der technischen Möglichkeiten eine Ersatzlösung zur Verfügung. IP-Adresse: Die IP-Adressvergabe erfolgt mittels dynamischer IP-Adresse aus dem IP-Adressbereich des autonomen Systems der R-KOM. Optional und ohne Aufpreis kann eine feste IP-Adresse beauftragt werden. -Account Im Standardleistungsumfang ist auf Wunsch ein -Account mit folgenden Leistungen enthalten: Eine Adresse in der Form Versand und Empfang von s bis zu einer Größe von 10 MB Bis zu 50 MB Speicherplatz auf dem Mailserver Nicht gelöschte oder abgeholte s werden nach 80 Tagen gelöscht Wunschname wird vergeben, sofern noch frei. Andernfalls wird ein Name von R-KOM vergeben Bereitstellung: Für die Bereitstellung des R-ADSL2+-Anschlusses wird das Netz kundenseitig über einen von R-KOM für die Vertragsdauer bereitgestellten Splitter und ein DSL-Modem abgeschlossen. Dieses Modem ist Eigentum von R-KOM und bildet Lbs Seite: 4 von 8

5 die Übergabestelle an den Kunden. Alle nachfolgend angeschlossenen Endgeräte sind im Verantwortungsbereich des Kunden. 4 Entstörung / Service Level Agreement Störungen an R-FON ISDN-Anschlüssen oder R-KOMplete3 werden von R-KOM unverzüglich gemäß den nachfolgend genannten Entstörungsfristen im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten beseitigt. Störungsannahme: Sevice Level: Störungsannahme Servicebereitschaft Regelentstörzeit Wartungsfenster R-KOM -Service-Center- Tel / Fax / Uhr bis Uhr an 365 Tagen im Jahr 7 00 Uhr bis Uhr Montag bis Freitag außer an gesetzlichen Feiertagen 24 Stunden 3 00 Uhr bis 5 00 Uhr am ersten Sonntag im Kalendermonat Servicebereitschaft: Unter der Servicebereitschaft sind die Zeiträume zu verstehen, in denen die R-KOM zur Durchführung von Instandsetzungsmaßnahmen verpflichtet ist. Während der Servicebereitschaft versucht die R-KOM, die Störungsursache vom Betriebsgelände der R-KOM aus zu ermitteln (Ferndiagnose), berät die R-KOM den Kunden bei Bedarf telefonisch über geeignete Test- und/oder Fehlerbehebungsmaßnahmen, meldet die R-KOM die Störung weiter an Zulieferer und Servicepartner, wenn als Störungsursache ein Fehler in deren Zuständigkeitsbereich zu vermuten ist, und sucht die R-KOM den Kundenstandort zur Eingrenzung und Behebung der Störung auf. Regelentstörzeit: Die Regelentstörzeit ist die Zeitspanne, die unter normalen Umständen maximal bis zur Behebung der Störung verstreicht. Die Messung der Regelentstörzeit beginnt mit dem Eingang der Störungsmeldung und endet mit der Behebung der Störung. Die Messung endet auch, wenn der Kunde zur Abstimmung nicht erreichbar ist oder aber die Mitarbeiter der R-KOM sowie deren Servicepartner keinen Zutritt zum Gelände des Kunden oder zu den Installationsräumen der auf dem Kundengelände betriebenen Netztechnik erhalten. Sollte der Eingang der Störungsmeldung außerhalb der vereinbarten Servicebereitschaft erfolgen, beginnt die Messung der Regelentstörzeit mit dem Beginn der nächsten Servicebereitschaftszeit. Wartungsfenster: R-KOM kann Dienste während den Wartungsfenstern unterbrechen, wenn dies technisch und betrieblich notwendig ist. Absicherung der Regelentstörzeit: Bei einer von R-KOM zu vertretenden Überschreitung der Regelentstörzeit erhält der Kunde eine Gutschrift bis zur Höhe der monatlichen Grundgebühr für den betroffenen ISDN-Anschluss, die mit den Forderungen von R-KOM aus diesem Vertragsverhältnis verrechnet wird. Weitergehende Ansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt. 5 Zusatzleistungen gegen gesondertes Entgelt R-KOM erbringt nach Beauftragung im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten gegen gesondertes Entgelt folgende Zusatzleistungen: Verlegung: Als Verlegung ist die räumliche Änderung der Leitungsführung des Anschlusses zu verstehen. Da die Bereitstellung standortgebunden ist, muss die Realisierbarkeit am neuen Anschlussstandort erneut durch R-KOM geprüft werden. Änderung / Aufrüstung (Upgrade, Downgrade): Als Änderung des R-ADSL2+-Anschlusses wird die Änderungen der Übertragungsgeschwindigkeit verstanden. Diese wird nach jeweils aktueller Preisliste abgerechnet. Änderung der Rufnummer/n R-KOM ändert auf Wunsch des Kunden, die dem Ihm überlassenen Anschluss zugeordnete/n Teilnehmerrufnummer/n. Änderung des Telefonbucheintrags R-KOM ändert auf Wunsch des Kunden den Eintrag des Standardkundendatensatzes in das Kommunikationsverzeichnis der Deutschen Telekom, das als Basis für gedruckte Verzeichnisse, elektronische Medien und zum Betreiben telefonischer Auskunftsdienste benutzt wird. Lbs Seite: 5 von 8

6 Einrichtung einer zusätzlichen -Adresse R-KOM richtet auf Wunsch des Kunden auf dem im Anschluss enthaltenen Internetzugang weitere -Adressen ein. Änderung eines ISDN-Leistungsmerkmals R-KOM konfiguriert auf Wunsch des Kunden durch die Änderung eines ISDN-Leistungsmerkmals (z.b. Call Barring; Netzseitige Sperre bestimmter Rufnummernarten) den R-FON ISDN-Anschluss um. Zusätzliche ISDN-Leistungsmerkmale R-KOM bietet weitere zusätzliche ISDN-Leistungsmerkmale nach Vereinbarung an. Die nachfolgend genannten Leistungsmerkmale können vom Kunden nur genutzt werden, wenn diese von der Endeinrichtung (z.b. TK-Anlage, Telefon) des Kunden unterstützt werden. Soweit für die Nutzung und/oder die Einrichtung bzw. Änderung Entgelte erhoben werden, sind diese der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen. Zusätzliche Leistungen für alle Anschlussarten Zusatzpaket Modul1 : Identifizierung von bedrohenden oder belästigenden Anrufen (MCID) Zusätzliche Leistungen für S0-Basisanschlüsse- Zusatzpaket Komfort Anrufweiterleitung (CFU oder CFB oder CFNR; nur bei Mehrgeräteanschlüssen) 10 Rufnummern (MSN10; nur bei Mehrgeräteanschlüssen) Zusätzliche Leistungen für S0-Basisanschlüsse Zusatzpaket Modul 2 Signalisierung zwischen Benutzern (UUS 1-3) Zusätzliche Leistungen für Anlagenanschlüsse Weitere ISDN-Leistungsmerkmale Kundenspezifische Rufnummernanzeige (CNS) Rufumleitung am Netz (CD / PR) Verbindungsflatrates und deren Nutzungsbedingungen R-KOM überlässt Kunden mit vorwiegend privatem Nutzungsprofil und im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten für R-FON ISDN-Anschlüsse optional die pauschale Abrechnung ( Flatrate ) für Verbindungen zu Rufnummern der Ortsnetzbereiche im nationalen Festnetz (nationale Flatrate), und/oder, Rufnummern in den Festnetzen bestimmter Länder oder Ländergruppen, und/oder Rufnummern in den nationalen Mobilfunknetzen, oder Kombinationen aus obigen Möglichkeiten als Tarifoptionen entsprechend der jeweils gültigen Preisliste R-FON ISDN. Die pauschale Tarifierung gilt nicht für Datenverbindungen zu Telefon- oder ISDN-Anschlüssen, ausgenommen Verbindungen zur Faxübermittlung, Verbindungen, die nicht zu Rufnummern der obigen Bereiche aufgebaut werden; insbesondere Verbindungen zu Sonderrufnummern, Nationalen Teilnehmerrufnummern 032, Online-Diensten und Interneteinwahldiensten, sowie Verbindungen, bei denen der Anrufer von der Dauer des Anrufes abhängige Vermögensvorteile (z.b. Werbehotlines) erhalten soll. Bei R-FON ISDN werden Flatrates als optionale Abrechnung nur zugleich für alle Accounts, Kanäle oder Rufnummern überlassen, die unter einem Anschluss gebündelt sind. Nicht oder nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der R-KOM werden Flatrates überlassen für Anschlüsse mit Rufnummern oder Durchwahlrufnummern, die für eingehende Rufe nicht erreichbar sind, oder Anschlüsse, die nur für Verkehrsrichtung abgehend konfiguriert sind, oder Nebenanschlüsse an Telekommunikationsanlagen. Die Flatrates gelten nicht für Telekommunikations- und Mehrwertdienstanbieter sowie Anbieter von Massenkommunikationsdiensten wie Call-Center-, Telefonmarketing- und Massenfaxversanddienste. Der Kunde darf Flatrates nicht missbräuchlich nutzen, insbesondere nicht für oben aufgeführte Tätigkeiten und Geschäftszwecke. Der Kunde ist verpflichtet, für Verbindungen, die damit nicht unter die Tarifierung der Flatrate fallen die minutenabhängigen Verbindungspreise entsprechend der Preisliste R-FON ISDN zu zahlen. Bei Verstößen ist R-KOM berechtigt, die Flatrate fristlos zu kündigen. Flatrates sind als Optionstarife für beide Vertragsparteien mit einer Frist von 10 Arbeitstagen zum Monatsende kündbar. Von einer Kündigung eines Optionstarifes ist der zugrundeliegende R-FON Anschluss nicht betroffen. Die Abrechnung der minutenabhängigen Verbindungsentgelte erfolgt dann entsprechend der Preisliste R-FON ISDN. Mit der Kündigung des zugrundeliegenden Anschlusses gelten auch zugehörige Optionstarife als gekündigt. Lbs Seite: 6 von 8

7 6 Beauftragung, Bereitstellung und Kündigung R-FON Der Kunde beauftragt R-KOM mit der Bereitstellung des Anschlusses durch seine Unterschrift auf dem vollständig und korrekt ausgefüllten Angebots-/Vertragsblatt R-FON und sendet dieses an R-KOM. Alternativ kann der Auftrag auch über ein entsprechendes Online-Portal ( Webshop oder Kundenportal ) der R-KOM erteilt werden. R-KOM prüft die Realisierbarkeit des Anschlusses am vom Kunden gewünschten Standort, übernimmt die Kündigungsformalitäten gegenüber dem bisherigen Teilnehmernetzbetreiber (bei Anschluss-Übernahmen), plant die Bereitstellung des Anschlusses und informiert den Kunden mit der Auftragsbestätigung (das Vertragsverhältnis kommt zustande) über den verbindlichen Bereitstellungstermin und weitere relevante Auftragsdaten (z.b. Rufnummern, -Adresse, Anschlusskonfiguration). Sollte die Realisierbarkeit am gewünschten Standort nicht möglich sein oder aus anderen Gründen die Auftragausführung von R-KOM nicht durchführbar sein (z.b. Mindestvertragslaufzeit beim bisherigen Teilnehmernetzbetreiber), wird der Kunde hierüber schriftlich informiert und ggf. ein alternatives Produkt angeboten. Zur Kündigung des Anschlusses übersendet der Kunde ein formloses Kündigungsschreiben, unter Beachtung der Mindestlaufzeit und der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegebenen Fristen, an R-KOM. Das Kündigungsschreiben nennt die Vertragsnummer und den gewünschten Deinstallationstermin. R-KOM bestätigt die Kündigung und nimmt zum vereinbarten Termin den Anschluss außer Betrieb. Das dem Kunden während der Nutzung leihweise überlassene Equipment (z.b. Netzabschluss) wird abgebaut und an R-KOM zurückgegeben. Bei einem Wechsel des Teilnehmernetzbetreibers kann die Kündigung unter Beachtung der Mindestlaufzeit und der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der R-KOM angegebenen Fristen nach 45d (3) TKG auch vom neuen Anbieter entgegengenommen und an R-KOM übermittelt werden. Lbs Seite: 7 von 8

8 Anhang: Erläuterung der ISDN-Leistungsmerkmale Durchwahlfähigkeit (DDI, Direct Dial In) Die direkte Durchwahl zu einer Nebenstelle an einer TK-Anlage ist möglich. Der Anlagenanschluss besitzt deshalb eine Durchwahlrufnummer mit einem Nebenstellenbereich. Anzeige der Rufnummer des Anrufenden (CLIP, Calling Line Identification Presentation) Bei ankommenden Anrufen wird die Rufnummer des Anrufers zum gerufenenen Anschluss übermittelt, sofern diese Funktion nicht vom Anrufer unterdrückt wurde. Der Rufnummer des Anrufers kann somit vor dem Zustandekommen der Verbindung angezeigt werden. Unterdrückung der Rufnummer des Anrufenden (CLIR, Calling Line Identification Restriction) Mit Hilfe des Leistungsmerkmals CLIR kann der Kunde die Übermittlung seiner Rufnummer (CLIP) zum gerufenen Teilnehmer unterdrücken. Anzeige der Rufnummer des verbundenen Anschlusses des Anrufenden (COLP, Connected Line Identification Presentation) Übermittlung der Rufnummer des (tatsächlich) verbundenen Anschlusses an den Anrufer (Kunde), sofern vom Angerufenen nicht unterdrückt. Beispiel: Kunde ruft eine Festnetznummer an, die auf ein Handy umgeleitet ist. Es wird sofern nicht vom Angerufenen unterdrückt die Handynummer angezeigt. Unterdrückung der Rufnummer des verbundenen Anschlusses des Anrufenden (COLR, Connected Line Identification Restriction) Unterdrückung der Rufnummer des (tatsächlich) verbundenen Anschlusses (Kunde) an den Anrufer. Beispiel: Kunde hat seine Festnetznummer auf ein Handy umgeleitet. Dem Anrufer wird diese Rufumleitung (also die Handynummer) nicht angezeigt. Tarifinformation während des Gespräches (AoC D, Advice of Charge During the call) Das Leistungsmerkmal AOC D stellt dem rufenden Teilnehmer die während der bestehenden Verbindung auflaufenden Entgeltdaten als Tarifeinheiten zur Verfügung. Es wird der marktübliche Taktpreis von 0,06 EURO (inkl. Mehrwertsteuer) angesetzt. Netzseitige Sperrung bestimmter Rufnummernarten (CB, Call Barring) Das Leistungsmerkmal CB bietet die Möglichkeit bestimmte Rufnummernarten (z.b ) zu sperren. Tarifinformation am Ende des Gespräches (AoC E, Advice of Charge End of the call) Das Leistungsmerkmal AOC E stellt dem rufenden Teilnehmer die für eine Verbindung insgesamt aufgelaufenen Entgeltdaten am Ende des Gesprächs zur Verfügung. Anklopfen (CW, Call Waiting) Mit dem Leistungsmerkmal Anklopfen wird einem besetzten Endgerät ein weiterer ankommender Anruf per Anklopfton signalisiert. Der Anrufer erhält ein Freizeichen, Die Dauer des Anklopfens ist auf 2 Minuten begrenzt. Rückfrage / Makeln (CH, Call Hold) Ein bestehendes Gespräch kann gehalten werden. Über den zweiten Sprachkanal kann dann eine weitere Verbindung aufgebaut werden, ohne das bestehende Gespräch zu beenden. Es kann jederzeit zwischen den beiden Gesprächen gewechselt werden. Dreierkonferenz (3PTY, Three Party Call) Der Kunde kann zwei bestehende Telefonverbindungen so zusammenschalten, dass alle drei Teilnehmer miteinander sprechen können. Anrufweiterleitung (CFU, Call Forwarding Unconditional, CFB Call Forwarding Busy, CFNR Call Forwarding No Reply) Anrufweiterleitung ermöglicht dem Kunden, ankommende Anrufe an einen vom Kunden gewünschten Anschluss weiter zu leiten. Diese Funktion wird vom Endgerät gesteuert. Es sind drei Varianten der Anrufweiterleitung möglich: ständig (CFU): alle ankommenden Anrufe werden weitergeleitet. bei belegt (CFB): ankommende Anrufe werden weitergeleitet, wenn der Anschluss belegt ist. bei ausbleibender Rufannahme (CFNR): wird ein Anruf innerhalb eines bestimmten Zeitraums (6 Sekunden) nicht entgegengenommen, wird er auf den vorher definierten Anschluss weitergeleitet. Identifizieren (MCID, Malicious Call Identification) Identifizieren bedrohender oder belästigender Anrufer gem. TKG 101. Signalisierung zwischen Benutzern (UUS-1-3, User to User Signalling) Mit dem Leistungsmerkmal UUS ist es möglich, während des Verbindungsauf- und abbaus dem Ziel-Endgerät über den ISDN Signalisierungskanal (D-Kanal) Nachrichten zuzustellen. Diese Funktion steht auch während einer bestehenden Verbindung zur Verfügung. Voraussetzung für UUS ist, dass diese Funktion bei beiden Teilnehmern eingerichtet ist. Es gibt folgende beiden Varianten von UUS: UUS1: Es können bis zu 32 Oktetts zum Endgerät übertragen werden UUS3: Es können bis zu 16 Nachrichten innerhalb von 10 Sekunden übertragen werden. Kundenspezifische Rufnummernanzeige (CNS, CLIP no screening) CLIP no screening ist ein Leistungsmerkmal für abgehende Rufe und kann nur für diese aktiviert werden. Zusätzlich zur netzseitigen Rufnummer (network provided) des Anrufers kann hier noch eine vom Anrufer selbst festgelegte kundenspezifische Rufnummer (user provided, not screened) dem Angerufenen gesendet werden. Rufumleitung am Netz (CD, Call Deflection) CD (Call Deflection) oder auch PR (Partial Rerouting) unterscheidet sich von den Call-Forwarding-Diensten, da hier die Rufweiterleitung fallweise (per Anruf) eingeleitet wird und nicht fest konfiguriert zu einem Ziel. Lbs Seite: 8 von 8

R-FON VoIP-Trunk Leistungsbeschreibung

R-FON VoIP-Trunk Leistungsbeschreibung R-FON VoIP-Trunk ist der Next-Generation-Sprachdienst der R-KOM für die Region Ostbayern auf Basis von VoIP- Technologie und SIP-Signalisierung. R-FON VoIP-Trunk ermöglicht dem Kunden qualitativ hochwertige

Mehr

TeleparkBasis Komplett LEISTUNGSBESCHREIBUNG

TeleparkBasis Komplett LEISTUNGSBESCHREIBUNG Mit TeleparkBasis Komplett bieten wir unseren Kunden Telefonie (TPP PHONE analog) und Internet (TPP DSL) im Paket an. Sie haben die Möglichkeit in jeder Minute des Tages sekundenschnell im Internet auf

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt VoiceLine der Pfalzkom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibungen für das Produkt VoIPLine der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh VOIPLINE FÜR FAHRSTUHLNOTRUF Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibungen für das Produkt VoIPLine für Fahrstuhlnotruf der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft

Mehr

Leistungsbeschreibung und Vertragsbedingungen der brain4kom AG

Leistungsbeschreibung und Vertragsbedingungen der brain4kom AG Leistungsbeschreibung und Vertragsbedingungen der brain4kom AG Stand 2.0 (Mai 2015) Vertragspartner des Kunden und Anbieter ist die brain4kom Aktiengesellschaft, nachfolgend b4k genannt. 1. Produktbeschreibung

Mehr

Leistungsbeschreibung Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden)

Leistungsbeschreibung Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden) Leistungsbeschreibung Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden) Stand 01.05.2015 Ihr schneller DSL/VDSL Internetzugang im Filstal 1 Leistungsumfang 1.1 Überlassung Die (nachstehend imos genannt) überlässt

Mehr

Leistungsbeschreibung Telefonie

Leistungsbeschreibung Telefonie Als Teil der Produkte EnFon IP, PowerSurf DSL, PowerSurf & Speak und allen VoIP-Kombiprodukten der NetCom BW Allgemeines Dieses Dokument beschreibt den Leistungsumfang für das Produkt PowerSurf & Speak

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business national

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business national Einleitung Die QSC AG (nachfolgend QSC genannt) bietet mit einen Sprachservice exklusiv für Geschäftskunden und Unternehmungen an, der es ermöglicht, Voice-Verbindungen über ein komplett digitalisiertes

Mehr

- dieser Leistungsbeschreibung und besonderer Geschäftsbedingungen. Glasfaser Passau Privatkunden / Kleinunternehmen

- dieser Leistungsbeschreibung und besonderer Geschäftsbedingungen. Glasfaser Passau Privatkunden / Kleinunternehmen 1. Geltungsbereich und Definitionen 1.1 Die nachfolgenden besonderen Bedingungen regeln die Überlassung von Internetzugangsdiensten und Telefondiensten auf Basis von Glasfaseranschlüssen durch die Telepark

Mehr

Optionale Leistungen und Merkmale für die Produktreihen

Optionale Leistungen und Merkmale für die Produktreihen Optionale Leistungen und Merkmale für die Produktreihen EASY-PHONE und EASY-PHONE-NGN (OPT-VOICE) www.vsenet.de Fassung: 2.0 Revision: 4.0-DE vom 1.10.2014 Änderungen vorbehalten. INHALT 1 OPTIONALE LEISTUNGSMERKMALE

Mehr

Leistungsbeschreibung Festnetz der TNG Stadtnetz GmbH (im Folgenden TNG)

Leistungsbeschreibung Festnetz der TNG Stadtnetz GmbH (im Folgenden TNG) Stand: Oktober 2011, Seite 1/5 1. Allgemeine Bestimmungen Grundlage aller in Anspruch genommener Dienstleistungen der TNG sind die individuellen Vertragsvereinbarungen, die Leistungsbeschreibungen, die

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Leistungsbeschreibung envia TEL campus connect fiber

Leistungsbeschreibung envia TEL campus connect fiber 1 Standardleistungen envia TEL GmbH (im Folgenden envia TEL genannt) überlässt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten mit envia TEL fiber einen professionellen, symmetrischen

Mehr

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Sie haben sich für einen Telefontarif der DTK Deutsche Telekabel GmbH (DTK) entschieden.

Mehr

Produktbeschreibung. für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL)

Produktbeschreibung. für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL) Produktbeschreibung für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL) EASY-PHONE-NGN-Analog (VTAPA) EASY-PHONE-NGN-BRI (VTANLB) EASY-PHONE-NGN-BRI-PBX (VTANLD) EASY-PHONE-NGN-PRI (VTANLP) www.vsenet.de weiterführende

Mehr

Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Gültig ab 01.10.2014 Seite 1/7 Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. SHkomplett 50 SHkomplett 50 Preise

Mehr

Leistungsbeschreibung VT voice [ flexible ]

Leistungsbeschreibung VT voice [ flexible ] Gültig ab 01.02.2016 Seite 1/7 1 Vertragsgegenstand Die Versatel Gruppe in Deutschland (nachfolgend Versatel genannt bietet im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten das Produkt (Telefonie/Internetprodukt,

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (voice-preselect)

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (voice-preselect) Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (voice-preselect) 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung

Mehr

Leistungsbeschreibung VT voice [ pro+ ]

Leistungsbeschreibung VT voice [ pro+ ] Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/7 1 Standardleistungen Versatel stellt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten einen Sprachanschluss zur Verfügung als Mehrgeräteanschluss für

Mehr

Leistungsbeschreibung Turkcell Europe Laufzeitvertrag

Leistungsbeschreibung Turkcell Europe Laufzeitvertrag Leistungsbeschreibung Turkcell Europe Laufzeitvertrag Die Turkcell Europe GmbH (im Folgenden "Turkcell") überlässt dem Kunden im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten einen

Mehr

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS)

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 1. April 2012. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichten EB ISDN-TS werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angewendet.

Mehr

Preisliste für Internet / Email u. Telefon der FAG Bad Steben e.v.

Preisliste für Internet / Email u. Telefon der FAG Bad Steben e.v. Privattarife Internet / Telefon / Email/ PAKETANGEBOTE Zeitraum Preis Laufzeit Paket 1 monatlich 29,90 12 Monate Internet Flatrate mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20,0 Mbit/s im Download und bis zu

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (ISDN)

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (ISDN) Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement über die Nutzung von Telefondienstleistungen (ISDN) 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur Gewährleistung

Mehr

Leistungsbeschreibung Sprache

Leistungsbeschreibung Sprache Leistungsbeschreibung Sprache 1. Vertragsgegenstand Die C.VITA GmbH in Deutschland (nachfolgend C.VITA genannt) bietet über deren Netzpartner im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten ISDN-Telefonie/Internetprodukte

Mehr

HFO Telecom. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct. Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100. Wir. Bei Dir.

HFO Telecom. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct. Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100. Wir. Bei Dir. HFO Telecom Wir. Bei Dir. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100 HFO Telecom Vertriebs GmbH Bahnhofstraße 18 95028 Hof E-Mail: info@hfo-telecom.de

Mehr

an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss!

an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss! Das sollten Sie sich genauer an!schauen! an! ist Internet mit super schnellen 100 Mbit/s 4, Telefon und Fernsehen aus einem an!schluss! Internet, Telefon, Fernsehen. Für Leipzig aus Leipzig. Herzlich willkommen

Mehr

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate

Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung sipgate team Flatrate regelt die Bedingungen zur Nutzung der beschriebenen sipgate Leistungen. Sofern und soweit der Kunde

Mehr

Auftrag sdt.net BusinessFon Flat

Auftrag sdt.net BusinessFon Flat Auftrag sdt.net BusinessFon Flat Auftraggeber Firmenname Vorname / Nachname Strasse / Hausnummer PLZ / Ort Rückrufnummer Mobiltelefon EMail-Adresse Handelsregister-Nr. / -Ort Persönliches Kennwort (zum

Mehr

Ihr Auftrag für einen Call Profi Premium/T-ISDN oder Call Profi Premium/ Anlagenanschluss. über Vertriebspartner an T-Com

Ihr Auftrag für einen Call Profi Premium/T-ISDN oder Call Profi Premium/ Anlagenanschluss. über Vertriebspartner an T-Com =! Ihr Auftrag für einen Call Profi Premium/T-ISDN oder Call Profi Premium/ über Vertriebspartner an T-Com Aufsichtsrat Vorstand Handelsregister Deutsche Telekom AG, T-Com Dr. Klaus Zumwinkel (Vorsitzender)

Mehr

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag Hubert Zitt ISDN & DSL für PC und Telefon Markt+Technik Verlag Inhaltsverzeichnis I Vorwort................................................................ 15 Einleitung..............................................................

Mehr

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR BUSINESS VOICE

BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR BUSINESS VOICE BETRIEBS- & SERVICE-VEREINBARUNGEN DER LEW TELNET GMBH FÜR BUSINESS VOICE 1 ALLGEMEIN 1.1 LEW TelNet stellt dem Kunden im Rahmen der technischen betrieblichen Möglichkeiten einen allgemeinen, d. h. für

Mehr

Fernsprechdienst. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise -

Fernsprechdienst. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise - Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise - agbneu14_02_06/c:fernsprechen 1. Gegenstand der Bedingungen Die nachfolgenden Bedingungen regeln Art und

Mehr

Leistungsbeschreibung für OES-Telefonservices (LB OES-TS)

Leistungsbeschreibung für OES-Telefonservices (LB OES-TS) Leistungsbeschreibung für OES-Telefonservices (LB OES-TS) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 2. Mai 2011 31. Oktober 2013. Die am 1. September 20092. Mai 2011 veröffentlichte LB OES-TS wird ab diesem

Mehr

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate

Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Leistungsbeschreibung nexiu VoIP-Flatrate Die folgende Leistungsbeschreibung regelt - in Verbindung mit den nexiu AGB sowie mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) - den Inhalt des nexiu VoIP-Flatrate Vertrages.

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt HighP-DSL der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

Leistungsbeschreibung ADSL

Leistungsbeschreibung ADSL 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Einleitung................................................... 3 Beschreibung................................................. 3 Datentransfervolumen........................................

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA DATENSCHUTZHINWEISE DER MANET GMBH DSH_MA_08201506

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA DATENSCHUTZHINWEISE DER MANET GMBH DSH_MA_08201506 DSH_MA_08201506 Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen und Produkten. Datenschutz und Datensicherheit für unsere Kunden haben für die MAnet GmbH ( MAnet ) einen hohen Stellenwert.

Mehr

Doppel-Flat: Telefon & Internet

Doppel-Flat: Telefon & Internet Doppel-Flat: Telefon & Internet DSL-Anschluss Glasfaser-Anschluss 18M 50M 25M 100M 200M Unsere Aktionspreise 2 14,95 ab dem 13. Monat für nur 29,95 19,95 ab dem 13. Monat für nur 34,95 19,95 für nur 29,95

Mehr

F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze. Inhalt

F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze. Inhalt F.A.Q. Fragen und Antworten W-DSL Funknetze Hier finden Sie eine Auswahl von Antworten rund um das Thema W-DSL. Sollten Sie hier keine passende Antwort finden, so rufen Sie uns einfach an: 04421 380 99

Mehr

EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen

EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen ALLGEMEINES 1. Warum wird EWR Internett mit tt geschrieben? EWR Internett steht für schnelles Internet und unbeschwertes Telefonieren. Internet und

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Netkom Business Voice Präambel Die Thüringer Netkom GmbH (nachfolgend Netkom ) stellt dem Kunden im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten einen Business

Mehr

Auftrag Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden)

Auftrag Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden) Auftrag Internetzugang filstalnetz.dsl (Privatkunden) Stand 01.10.2015 Ihr schneller DSL/VDSL Internetzugang im Filstal Vertragspartner Anschrift/Kontaktdaten Kundennummer (wenn vorhanden) E-Mail Telefon

Mehr

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung

Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Web&Phone office DSL Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung Stand: 25.02.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien Inhaltsverzeichnis 1 ENTGELTBESTIMMUNGEN... 3 1.1 Monatliche Entgelte...

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung (Stand: Januar 2013) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Leistungsbeschreibung der Placetel-Telefonanlage Präambel Diese Leistungsbeschreibungen gelten für alle Verträge,

Mehr

Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung für die sipload trunk Tarife Allgemeine Leistungsbeschreibung sipload stellt dem Kunden einen paketorientierten IP- Sprachdienst zur Verfügung, den dieser unter zu Hilfenahme seiner

Mehr

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion

Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibung adsl Privat max Aktion Stand: 15.05.2008 UPC Austria GmbH Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien 1 INHALTSVERZEICHNIS Entgeltbestimmungen:... 3 Einleitung... 4 Beschreibung...

Mehr

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen).

Preisliste Telefondienst (Inlandsverbindungen). liste Telefondienst (Inlandsverbindungen). 1 Allgemeine Hinweise Die Telekom Deutschland GmbH (im Folgenden Telekom genannt) stellt auch Verbindungen zu Dienstleistungsanbietern her. Diese Verbindungen

Mehr

Balingen Web&Phone fiber

Balingen Web&Phone fiber Bestellung/Auftrag für Balingen Web&Phone fiber 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) Frau Herr Vorname / Nachname Straße u. Nr. PLZ / Ort Telefon Handy Geburtsdatum E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

Leistungsbeschreibung Q-DSL home 16000

Leistungsbeschreibung Q-DSL home 16000 PRODUKT Die Q-DSL home GmbH bietet anspruchsvollen Privatnutzern mit Q-DSL home 16000 einen permanenten und breitbandigen Internetzugang auf der Basis einer DSL-Verbindung mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business / IPfonie corporate

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business / IPfonie corporate 1 Leistung Die QSC AG ( QSC ) bietet dem Kunden unter dem Produktnamen IPfonie business bzw. IPfonie corporate eine Sprachanbindung für abgehende und ankommende nationale und internationale Sprach- und

Mehr

MultiLINE ISDN der Swisscom Festnetzanschluss für alle, die gleichzeitig zwei schnelle Linien brauchen und mehrere Rufnummern einsetzen möchten.

MultiLINE ISDN der Swisscom Festnetzanschluss für alle, die gleichzeitig zwei schnelle Linien brauchen und mehrere Rufnummern einsetzen möchten. TELECOM-SERVICES MultiLINE ISDN der Swisscom Festnetzanschluss für alle, die gleichzeitig zwei schnelle Linien brauchen und mehrere Rufnummern einsetzen möchten. Was Ihre MultiLINE ISDN alles bietet Das

Mehr

Leistungsbeschreibung freenet voice [ flat ]

Leistungsbeschreibung freenet voice [ flat ] Gültig ab 04/2010 - Seite 1/9 1 Vertragsgegenstand Die freenet bietet im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten das Produkt (ISDN-Telefonie/Internet- Bündelprodukt), im Folgenden auch Freenet-Produkt

Mehr

EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen

EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen EWR Internett: Antworten auf häufig gestellte Fragen ALLGEMEINES 1. Warum wird EWR Internett mit tt geschrieben? Das erste t steht für schnelles Internet, das zweite t für unbeschwertes Telefonieren. EWR

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business / IPfonie corporate

LEISTUNGSBESCHREIBUNG IPfonie business / IPfonie corporate 1 Leistung Die QSC AG ( QSC ) bietet dem Kunden unter dem Produktnamen business bzw. eine Sprachanbindung für abgehende und ankommende nationale und internationale Sprach- und Faxverbindungen. Die Realisierung

Mehr

Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09

Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09 Aktionsprodukte: adsl Simple summer 09 und adsl Solo summer 09 Entgeltbestimmungen und Leistungsbeschreibungen Stand 06.08.2009 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Entgeltbestimmungen:...3 Einleitung...4

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

MK Aktuell 07/2015 KUNDENMAGAZIN MK NETZDIENSTE NEWS FÜR KUNDEN PRODUKTNEUHEITEN. ÄNDERUNGEN. ERWEITERUNGEN.

MK Aktuell 07/2015 KUNDENMAGAZIN MK NETZDIENSTE NEWS FÜR KUNDEN PRODUKTNEUHEITEN. ÄNDERUNGEN. ERWEITERUNGEN. MK Aktuell 07/2015 KUNDENMAGAZIN MK NETZDIENSTE NEWS FÜR KUNDEN PRODUKTNEUHEITEN. ÄNDERUNGEN. ERWEITERUNGEN. Wir sprechen Klartext. Liebe Kunden und Interessenten... Kommunikation ist uns wichtig... Mit

Mehr

Business Compact Kombi Business Compact Kombi Speed Leistungsbeschreibung

Business Compact Kombi Business Compact Kombi Speed Leistungsbeschreibung Business Compact Kombi Business Compact Kombi Speed Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Produktdetails 4. Endgeräte 5. Voraussetzungen für den Betrieb 6. Mindestvertragsbindung

Mehr

Schließen Sie Ihre Immobilie an!

Schließen Sie Ihre Immobilie an! Jetzt bestellen: www.an.de oder unter 0341 8697-157 Schließen Sie Ihre Immobilie an! 50 analoge Fernseh-, über 25 analoge Radiosender, sowie über 110 freie digitale TV- und Radiosender, superschnelles

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt

LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt LEISTUNGSBESCHREIBUNG Festnetz Direkt DIALOG Festnetz Direkt Gespräche und Grundentgelte auf einer Rechnung! Telefonieren so günstig wie noch nie! Das Ganze ab sofort inklusive der Grundgebühr für Ihren

Mehr

ALLGEMEINE Fragen. Was ist primerocom

ALLGEMEINE Fragen. Was ist primerocom ALLGEMEINE Fragen Was ist primerocom Sind weitere Anbieter verfügbar? Gibt es eine Bereitstellungsgebühr bei primerocom? Ich habe gelesen, dass bei primerocom eine Fritz!Box inklusive ist Welche Leistungen

Mehr

Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh SMS-CONNECT LBsms_PFK_06201507 Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt SMS-Connect der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt.

Mehr

Leistungsbeschreibung DSL & ISDN

Leistungsbeschreibung DSL & ISDN DSL & ISDN Übersicht Die Versatel-Gruppe in Deutschland (im Folgenden Versatel genannt) bietet in ihrem Versorgungsgebiet im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten das Produkt Basis-Flatrate

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Allgemeine Fragen Kann ich den Internetanschluss an mehreren PCs nutzen? DSL Wie lange dauert es, bis ich meinen bestellten DSL-Anschluss bekomme? Wie läuft eine DSL-Anschaltung ab? Wer schließt das Modem

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid

Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid Leistungsbeschreibung mobil09 Prepaid 1 Allgemeine Leistungsmerkmale mobil09 ist ein Angebot der easytel Telefongesellschaft mbh (nachfolgend easytel). easytel stellt dem Kunden im Rahmen der vorhandenen

Mehr

AOC-D

"Advice Of Charge During the Call" (Gebührenübermittlung während des Gespräches).

<DT><B>AOC-D</B><DD><P>Advice Of Charge During the Call (Gebührenübermittlung während des Gespräches).</P> ISDN4LINUX - FAQ (deutsche Version): glossary: ISDN-spezifische Begriffe,

Mehr

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz

T Com. Bedienungsanleitung. SMS im Festnetz T Com Bedienungsanleitung SMS im Festnetz Inhalt Einleitung... 1 Willkommen...1 Wo Sie Hilfe finden... 1 SMS-Versand aus dem Festnetz der T-Com (Preisstand: 01.01.2003)...1 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen

Mehr

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH

RHEIN-NECKAR-CLOUD. (Citrix Sharefile Enterprise) LEISTUNGSBESCHREIBUNG DER MANET GMBH RHEIN-NECKAR-CLOUD (Citrix Sharefile Enterprise) Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für den Dienst Citrix Sharefile Enterprise. Die MAnet GmbH, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt den

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur

Mehr

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen

Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen Leistungsbeschreibung und Service Level Agreement (SLA) über die Nutzung von Internet- und Telefonie- Dienstleistungen 1 Geltungsbereich Die SLA und Leistungsbeschreibung sind ergänzende Bestimmungen zur

Mehr

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung

Business Internet Symmetrisch. Leistungsbeschreibung Business Internet Symmetrisch Leistungsbeschreibung Stand Dezember 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Beschreibung... 3 3. Datentransfervolumen: Flat Rate... 4 4. Voraussetzungen für den Betrieb...

Mehr

Hubert Zitt. ISDN und DSL. Markt+Technik Verlag

Hubert Zitt. ISDN und DSL. Markt+Technik Verlag Hubert Zitt ISDN und DSL Markt+Technik Verlag Inhaltsverzeichnis I Vorwort 15 Einleitung 17 Teil 1: Grundlagen 23 1 ISDN - Qu'est-ce que c'est? 25 2 Grundlagen der Datenfernubertragung 27 2.1 Analoge und

Mehr

Leistungsbeschreibung der O 2 DSL M Professional, O 2 DSL L Professional und O 2 DSL XL Professional Produkte

Leistungsbeschreibung der O 2 DSL M Professional, O 2 DSL L Professional und O 2 DSL XL Professional Produkte Leistungsbeschreibung der O 2 DSL M Professional, O 2 DSL L Professional und O 2 DSL XL Professional Produkte 1 Allgemein O 2 DSL M Professional, O 2 DSL L Professional und O 2 DSL XL Professional sind

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

Q-DSL office: DIE HIGHSPEED-LÖSUNG FÜR SELBSTÄNDIGE UND KLEINE UNTERNEHMEN

Q-DSL office: DIE HIGHSPEED-LÖSUNG FÜR SELBSTÄNDIGE UND KLEINE UNTERNEHMEN Q-DSL office: DIE HIGHSPEED-LÖSUNG FÜR SELBSTÄNDIGE UND KLEINE UNTERNEHMEN QSC-Breitband: Schnell, sicher und sorglos kommunizieren Q-DSL : BREITBAND IST ZUKUNFT Schnelles Breitband-Internet ist heute

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL)

Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Leistungsbeschreibung für A1 Datacash Service PL (LB A1 Datacash Service PL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 19. September 2011. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichte vormalige LB A1 Card Payment Service

Mehr

PRODUKTBESCHREIBUNG MYTELCO VOICE

PRODUKTBESCHREIBUNG MYTELCO VOICE PRODUKTBESCHREIBUNG MYTELCO VOICE 1. ALLGEMEINES 1.1. Allgemeine Geschäftsbedingungen Für alle in Anspruch genommenen Dienstleistungen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der toplink GmbH, im Folgenden

Mehr

Ihre IP Telefonanlage

Ihre IP Telefonanlage Startseite Allgemein Rufumleitungen Instant Messaging Oberfläche Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Suchen Verwalten Importieren Exportieren en Hilfe im Web Ausloggen Ihre

Mehr

Business Compact Kombi Speed (16, 30 & 50) Leistungsbeschreibung

Business Compact Kombi Speed (16, 30 & 50) Leistungsbeschreibung Business Compact Kombi Speed (16, 30 & 50) Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Datentransfervolumen: Flat Rate 4. Telefonieservice 5. Features und Funktionen 6. Rufnummern

Mehr

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL)

Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL) Leistungsbeschreibung für Online Dienstleistungen basierend auf ADSL (LB Online-ADSL) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 02. Juni 2014 für neue Bestellungen. Einleitung A1 Telekom Austria (A1) erbringt

Mehr

Leistungsbeschreibung der MAnet GmbH

Leistungsbeschreibung der MAnet GmbH PREMIUM.TK - TV Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für TV Dienste. Die, nachfolgend Gesellschaft genannt, stellt dem Kunden ein TV- / Rundfunksignal zum Empfang verschiedener TVund Radiosender

Mehr

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/6 Diese Preisliste ist gültig ab 01.09.2015. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. KielNETkomplett START KielNETkomplett

Mehr

ADSL Leistungsbeschreibung

ADSL Leistungsbeschreibung ADSL Leistungsbeschreibung Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung...2 2 Beschreibung...2 3 Datentransfervolumen...2 4 Endgeräte...3 5 Voraussetzungen für den Betrieb...3 6 Mindestvertragsdauer...3

Mehr

Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro sowie im Empfangszimmer/Büro die Analogtechnik durch Digitaltechnik ersetzt werden (S 0.

Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro sowie im Empfangszimmer/Büro die Analogtechnik durch Digitaltechnik ersetzt werden (S 0. Errichten und Prüfen von Systemen der Gebäudekommunikation 19 1.3 Projekt: ISDN-Tk-Installation I Installation interner S 0 -Bus / Einrichtung von ISDN-Endgeräten Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro

Mehr

Leistungsbeschreibung für ISDN = Leistungsbeschreibung für ISDN Kombiline (LB ISDN = LB ISDN Kombiline)

Leistungsbeschreibung für ISDN = Leistungsbeschreibung für ISDN Kombiline (LB ISDN = LB ISDN Kombiline) Leistungsbeschreibung für ISDN = Leistungsbeschreibung für ISDN Kombiline (LB ISDN = LB ISDN Kombiline) Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 16. Juli 2007. Die am 1. April 2006 veröffentlichte LB ISDN wird

Mehr

Leistungsbeschreibung Internet Anschluss

Leistungsbeschreibung Internet Anschluss Internet Anschluss Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1. Allgemeine Geschäftsbedingungen...4 1.2. Hotline und Kundenservice...4 1.3. Service Level... 4 2 Leistungsmerkmale... 4 2.1. Allgemeine Leistungsmerkmale...4

Mehr

Preisliste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701.

Preisliste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701. liste BusinessCall (Inlandsverbindungen) für BusinessCall 501, 551 und 701.!" ==Systems=== 1 Allgemeine Hinweise Die e für die Überlassung und Bereitstellung von T-Net Anschlüssen Business und T-ISDN Anschlüssen

Mehr

Leistungsbeschreibung für die sipload connect Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung für die sipload connect Tarife. Allgemeine Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung für die sipload connect Tarife Allgemeine Leistungsbeschreibung sipload stellt dem Kunden einen paketorientierten IP- Sprachdienst zur Verfügung, den dieser unter zu Hilfenahme seiner

Mehr

Leistungsbeschreibung HessenKom SDSL Germany City

Leistungsbeschreibung HessenKom SDSL Germany City Leistungsbeschreibung Die HessenKom GmbH & Co KG (HessenKom) bietet Unternehmen mit einen breitbandigen Internetzugang auf Basis der SHDSL-Technologie. Die Zielgruppe für dieses Produkt sind Unternehmen,

Mehr

Leistungsbeschreibung Internet & Telefonie Gültig ab: 01.11.2013

Leistungsbeschreibung Internet & Telefonie Gültig ab: 01.11.2013 1 ÜBERSICHT... 2 1.1 INTERNETPRODUKTE... 2 1.2 TELEFONIEPRODUKTE... 2 1.3 PAKET... 2 1.4 STANDARDLEISTUNGEN... 2 1.5 ENTGELTFREIE OPTIONEN... 3 1.6 ENTGELTPFLICHTIGE OPTIONEN... 3 1.7 LEISTUNGSEINSCHRÄNKUNGEN...

Mehr

Leistungsbeschreibung Glasfaserprodukte BBV

Leistungsbeschreibung Glasfaserprodukte BBV Leistungsbeschreibung Glasfaserprodukte BBV 1. Allgemeines 1.1 Diese Leistungsbeschreibung gilt in Ergänzung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der HeLi NET Telekommunikation GmbH & Co. KG im folgenden

Mehr

Tarife und Preise: Telefon und Internet Privatkunden

Tarife und Preise: Telefon und Internet Privatkunden Diese Preisliste ist gültig ab 15.09.2013. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Basic Basic Preise in Monatlicher Grundpreis (24 Monate) 12,52 14,90

Mehr

Produkt & Preisbausteine -XDSL Geschäftskunden

Produkt & Preisbausteine -XDSL Geschäftskunden Produkt & Preisbausteine -XDSL Geschäftskunden Was wird benötigt? NeckarCom Produkt NeckarCom Vertragsformular 1 Internetzugang NeckarCom Business Web NeckarCom Business Web Vertragsformular 2. Internet

Mehr

Balingen DSL Web&Phone

Balingen DSL Web&Phone Bestellung/Auftrag für Balingen DSL Web&Phone 1. Auftraggeber (Anschluss-Adresse) Frau Herr Vorname/Nachname Straße/Haus-Nr. PLZ/Ort Telefon Geburtsdatum Handy E-Mail Die angegebene Adresse des Auftraggebers

Mehr

Max. Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte.

Max. Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte. Max Jetzt telefoniere ich so lange und so viel, wie ich möchte. Telefonieren und SMSen Sie endlos mit der T-Mobile Flatrate. Mit Max von T-Mobile wird Telefonieren endgültig einfach. Sie zahlen nur einen

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr