Universelle Lösungen für Ihre IT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Universelle Lösungen für Ihre IT"

Transkript

1 Universelle Lösungen für Ihre IT L ö s u n g e n f ü r I h r U n t e r n e h m e n SharePoint Drop 2 Enterprise - die universelle Lösung für Ihre Unternehmensanforderungen Auf Basis von Microsoft SharePoint bietet Ihnen SharePoint Drop 2 Enterprise eine flexible Lösung um Informationen einfach in Microsoft SharePoint und Office 365 abzulegen. Zentral konfigurier- und administrierbar Flexibel Schnell Einfach konfigurierbar Anpassungsfähig H+S Systemhaus GmbH Marrenstraße Donzdorf Deutschland Hauptstraße Nr. 123, Musterstadt Tel.: (01 33) Fax: (01 33) Tel.: / Fax: / W W W. A D A T U M. C O M

2 H+S Systemhaus GmbH Marrenstraße Donzdorf Tel.: Fax Internet: 2

3 Handbuch Installation und Konfiguration SharePoint Drop 2 Enterprise das universelle Tool zur schnellen Datenablage in Microsoft SharePoint und Microsoft Office 365 Version 2.26 (Stand ) 3

4 Vorwort SharePoint Drop Enterprise ist ein auf der Grundlage von Microsoft.Net entwickeltes Programm für Microsoft SharePoint das die schnelle Ablage von Dateien in Ihr Microsoft SharePoint und/oder Office System ermöglicht. SharePoint Drop Enterprise ist Client-/Server basiert und stellt den Clientseitigen Funktionsteil dar. Die Server-seitige Komponente wird durch das Produkt Microsoft SharePoint 2010 und dessen Web-Services repräsentiert, welches die Anfragen des Client entgegen nimmt, verarbeitet und das Ergebnis zurücksendet. Bestandteile von SharePoint Drop Enterprise SharePoint Drop Enterprise:.Net basierter Windows Client SharePoint Drop Enterprise Manager:.net basierter Windows Client - Management Console Dieses Handbuch steht Ihnen bei der Arbeit mit SharePoint Drop Enterprise zur Seite. Es gestaltet Ihnen den Einstieg und die Einarbeitungszeit so kurzweilig als möglich, und ist Ihnen anschließend ein zuverlässiger und ständiger Begleiter bei den täglichen Aufgaben. Das Handbuch versteht sich als ein unterstützendes Medium für die Installation und Bedienung der verschiedenen Funktionen von SharePoint Drop Enterprise. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Arbeiten mit SharePoint Drop Enterprise. Donzdorf, März 2014 Matthias Bantel Geschäftsführer H+S Systemhaus GmbH 4

5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 5 Einleitung... 7 Logik von SharePoint Drop Enterprise... 7 Kurzübersicht Installation von SharePoint Drop Enterprise Vorgehensweise Voraussetzungen für die Installation Download Firewall-Einstellungen Installation.Net Framework 4.5 (Windows 7) Installation von SharePoint Drop Enterprise Installationsschritte Lizensierung SharePoint Drop Manager Zentrale Konfiguration Netzwerk Verbindung konfigurieren Suchprofil konfigurieren Durchsuchbare Felder Angezeigte Felder Suchfilter Speichern der Konfiguration SharePoint Drop Client Benutzerspezifische Konfiguration Dokumentenablage und Suche Ablage von Dateien Ablage von s Kontextmenüs des Jobfensters Dateien und Ordner von SharePoint kopieren

6 4.7 Dateien zum Bearbeiten öffnen Mögliche Fehler vermeiden Abbildungsverzeichnis Kontakt und Support

7 Einleitung Logik von SharePoint Drop Enterprise SharePoint Drop Enterprise dient der Ablage von Dokumenten aus Ihren Software-Programmen und/oder Ihrem Dateisystem in Microsoft SharePoint. Mit dieser Lösung verfolgen wie das Konzept, Informationen in sogenannten Mappen abzulegen. Mappen sind mit Metadaten behaftete Ordner. Der Vorteil ist, dass nicht mehr einzelne Dokumente, Dateien, Bilder u.a. mit Metadaten indexiert werden, sondern nur noch die Mappe. Aus diesem Grund bietet SharePoint Drop Enterprise keine Verschlagwortung bzw. Indexierung beim Upload von Dateien an. Die Ablage in Microsoft SharePoint findet in der Regel in folgenden Arbeitsschritten statt. 1. Anlegen eines Dokuments in einer Windows Anwendung 2. Speichern des Dokuments im Dateisystem 3. Starten des Browsers (Internet Explorer) 4. Eingabe der Microsoft SharePoint Site - URL 5. Suche des Ablageortes (Dokumentenbibliothek) 6. Hochladen des Dokuments via Internet Explorer 7. Nächstes Dokument in Microsoft SharePoint ablegen (gehe zu Schritt 1)! Um diese Abfolge von Arbeitsschritten zu vereinfachen und zu beschleunigen wurde SharePoint Drop entwickelt. Im nachfolgenden Abschnitt werden die Vorteile für den Einsatz von SharePoint Drop beschrieben. 7

8 Kurzübersicht Schnelle und flexible Suche von Ablageorten in Microsoft SharePoint Zentral Administrierbar (Konfiguration und Verwaltung) Unterstützung von Drag and Drop aus Ihren Windows Anwendungen Unterstützung von Drag and Drop aus Microsoft SharePoint zu Ihrem Desktop Einfaches hochladen von Dateien in Ihre Dokumentenbibliotheken von Microsoft SharePoint bzw. Office 365 Häufig genutzte Ablageorte werden als Favoriten gespeichert Kürzlich verwendete Ablageorte werden Ihnen zur Wiederverwendung vorgeschlagen Direktes Speichern von Dokumenten aus Ihren Windows-Anwendungen in Microsoft SharePoint Einfache Installation 8

9 1 Installation von SharePoint Drop Enterprise 1.1 Vorgehensweise Die Installation von SharePoint Drop Enterprise wird mit Hilfe eines Setup-Programms durchgeführt und kann sowohl in Windows 32bit wie auch in Windows 64bit Umgebungen installiert werden. 1.2 Voraussetzungen für die Installation Microsoft SharePoint 2010/2013 / Microsoft Office365 Microsoft Internet Information Service (IIS) Microsoft.Net Framework 4.5 Microsoft SharePoint 2010/2013 SharePoint Drop Enterprise Microsoft.Net Framework 4.5 Microsoft Windows Download SharePoint Drop 2 kann über folgenden Download-Link bezogen werden Anwendung: Handbuch: Tools und Utilities: H+S Licenseserver Heartbeat: 9

10 1.4 Firewall-Einstellungen Bitte stellen Sie sicher, das folgende Web URL erreichbar ist: https://license.h-s.de/licenseserver Die Erreichbarkeit dieser Web URL ist für den Lizensierungsvorgang notwendig. Die Erreichbarkeit dieser URL kann auch mit Hilfe des Diagnose Programms H+S Licenseserver Heartbeat überprüft werden. Wird keine durchgehende flache Linie angezeigt, so ist der Lizenz-Server erreichbar und einer Lizenzaktivierung von SharePoint Drop steht nichts im Wege. Abbildung 1 Lizenz-Server erreichbar Wir jedoch eine durchgehende Flache Linie angezeigt, so wird die Erreichbarkeit des Lizenzservers von Ihrer Firewall blockiert! Abbildung 2 Lizenz-Server nicht erreichbar Fügen Sie eine Ausnahme-Regel für folgende URL in Ihrer Firewall ein, um den H+S Lizenzserver erreichen zu können (die Lizenz-Server wurde steht in weißer Schrift geschrieben unterhalb der animierten Grafik) Fügen Sie folgende URL als Ausnahme-Regel in Ihre Firewall ein: https://license.h-s.de/licenseserver Die URL kann auch via Kontext-Menü Copy-Url in die Zwischenablage für die Weiterverwendung kopiert werden. 10

11 Abbildung 3 H+S Lizenz-Server URL kopieren 1.5 Installation.Net Framework 4.5 (Windows 7) Das.Net Framework 4.5 ist in der Standardinstallation von Microsoft Windows 7 nicht enthalten, und muss für die Verwendung von SharePoint Drop installiert sein. 1. Um das.net Framework nachträglich unter Microsoft Windows 7 zu installieren, klicken Sie bitte auf die nachfolgende URL: 2. Laden Sie bitte nun das.net Framework 4.5 auf Ihren PC und installieren Sie durch anwählen der setup.exe die Anwendung sobald sie auf Ihren PC erfolgreich heruntergeladen wurde. 3. Beginnen Sie anschließend mit der Installation von SharePoint Drop 2 (siehe Kapitel 1.4 Installation von SharePoint Drop) 1.6 Installation von SharePoint Drop Enterprise Wie bereits in dem vorangehenden Abschnitt erklärt, basiert die Software SharePoint Drop Enterprise auf einer Client-/Server- Architektur. Dabei unterstützt Sie SharePoint Drop Enterprise bei dem schnellen finden Ihres Ablageortes mit Hilfe einer komfortablen Suchfunktion oder durch der Verwendung von Favoriten bzw. kürzlich verwendeter Ablageorte. der schnellen Ablage durch Drag and Drop Ihrer Daten aus Ihren Windows- Anwendungen heraus in SharePoint Drop Enterprise. SharePoint Drop Enterprise besteht aus 2 Anwendungsteilen. Zum einen aus der eigentlichen SharePoint Drop Enterprise Anwendung und zum anderen aus der Verwaltungsanwendung SharePoint Drop Enterprise Manager. 11

12 Mit Hilfe des SharePoint Drop Managers können sie zentral Netzwerk-Konfigurationen und Suchprofile erstellen, verwalten und speichern. Als Speicherort für die Konfigurationsdateien dient wiederum Microsoft SharePoint Installationsschritte Führen Sie das Setup für die in dem Programmpaket mitgelieferten Anwendungen entsprechend den nachfolgenden beschriebenen Schritten aus. 12

13 Starten Sie das Setup aus dem Installationsverzeichnis durch starten der setup.exe Abbildung 4 Setup.exe (Anmerkung: Vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die entsprechenden Rechte zum Ausführen von Installationsanwendungen haben) Folgen Sie dem Installationsdialog und Abbildung 5 Setup Begrüßungsmaske Geben Sie die dem Dialog entsprechenden Informationen ein. Abbildung 6 Setup - Benutzerinformation wählen Sie den Installationsort für SharePoint Drop Enterprise aus. Sie können den Installationsort ändern durch Anwählen der Schaltfläche Abbildung 7 Setup - Installationsverzeichnis 13

14 nach einer kurzen Zusammenfassung der von Ihnen eingegebenen Installationsparameter wird im Anschluss dieser Dialogmaske die Installation von SharePoint Drop Enterprise gestartet. Abbildung 8 Setup - Installationsparameter Zusammenfassung Start der Installation Abbildung 9 Setup - Installationsfortschritt wurde die Installation erfolgreich durchgeführt, können Sie SharePoint Drop Enterprise sofort nutzen. Abbildung 10 Setup - beendet 14

15 2 Lizensierung Haben Sie einen Produktschlüssel für SharePoint Drop 2 Enterprise erworben, muss der Produktschlüssel von Ihrem Administrator wie folgt eingerichtet werden. Starten Sie den Windows Domänen Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor bzw. die Group Policy Management Konsole (GPMC). Wählen Sie im Menü-Baum den Eintrag Benutzerkonfiguration -> Einstellungen -> Windows-Einstellungen -> Registrierung aus und fügen sie manuell einen neuen Schlüssel ein. Der Schlüsselpfad lautet: HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\H+S Systemhaus GmbH\SharePoint Drop 2\ Legen Sie bitte den neuen Schlüsseleintrag LicenseKey unter diesem Pfad an. Geben Sie nun im Feld Wertdaten den Produktschlüssel ein 15

16 Aktualisieren Sie abschließend Ihre erstellte Gruppenrichtlinie (mittels Neustart oder via Kommandozeilen-Eingabe gpupdate /force ). Legen Sie nun einen weiteren Registrierungsschlüssel mit Namen DefaultConnection an. Als Wert für diesen Schlüssel wählen Sie die URL Ihres Microsoft SharePoint-Systems aus, beispielsweise Die Default Connection-URL dient SharePoint Drop Enterprise als zentraler Ablageort für die unternehmensweit geltenden SharePoint Drop Suchprofile u.a. Mit Hilfe des Registrierungs-Editors können Sie überprüfen ob der Registrierungseintrag korrekt eingetragen und aktiviert wurde. 16

17 3 SharePoint Drop Manager 3.1 Zentrale Konfiguration Starten Sie bitte nach der Installation den SharePoint Drop Enterprise Manager. Wie bereits erwähnt dient diese Anwendung der Konfiguration und Verwaltung von SharePoint Drop Enterprise. Vor der Benutzung von SharePoint Drop Enterprise muss die Erstkonfiguration mit Hilfe des SharePoint Drop Enterprise Managers durchgeführt werden. Wählen Sie den Menüpunkt Extras an, und anschließen klicken Sie bitte mit der linken Maustaste auf den Menüeintrag Optionen. In der Bildschirmmaske Konfigurationseinstellungen geben Sie als erstes die URL ein, die auf Ihr SharePoint System verweist. Beispiel: Der Speicherort für die Ablage der Konfigurationsdateien in Ihrem SharePoint System ist fest eingestellt und wird automatisch bei der Erstkonfiguration angelegt. 17

18 Mit dem Drücken der Schaltfläche OK speichern Sie Ihre Einstellungen. Wir fahren nun mit der Erstellung der Netzwerk-Verbindung und des ersten Suchprofils fort. 3.2 Netzwerk Verbindung konfigurieren Wählen Sie die Netzwerkkonfiguration aus, wenn Sie sich mit einem weiteren SharePoint System verbinden wollen Eigenschaften-Menü anzeigen (mit der linken Maustaste auf den Pfeil klicken) Es wird nun die Bildschirmdialog-Maske für die Konfiguration der SharePoint-Netzwerk Verbindung angezeigt. Aktuelle Netzwerk- Konfiguration Authentifizierungs typ Neue Netzwerk-Verbindung anlegen Aktuelle Netzwerk-Verbindung löschen Testen der Netzwerkverbindung URL zu Ihrem SharePoint Server Konfiguration beenden Abbildung 11 Netzwerk Verbindung Konfiguration Benutzer-Login Daten Konfiguration abbrechen Wählen Sie für Ihr SharePoint System den passenden Verbindungstyp aus. Für Microsoft Office 365 wählen Sie den entsprechenden Eintrag Office 365 aus. Geben Sie anschließend die URL zu Ihrem SharePoint System ein. Zuletzt geben Sie Ihre Zugangsdaten bzw. Ihre Benutzerauthentifizierung ein. 18

19 3.3 Suchprofil konfigurieren Suchprofile dienen in SharePoint Drop Enterprise dazu, bestimmte Felder Ihres Microsoft SharePoint Systems zu durchsuchen. Um die Suchprofil Konfiguration zu starten wählen Sie im Kontext-Menu von SharePoint Drop Enterprise Manager den Menüpunkt Suchprofil konfigurieren aus. Abbildung 12 SharePoint Drop Enterprise Manager Kontext Menü Es können mehrere Suchprofile für ein Microsoft SharePoint System benutzt werden. Beispielsweise kann ein Suchprofil erstellt werden, wo nur im Feld Titel und im Feld Name nach dem Suchbegriff gesucht wird. Es können jedoch auch weitere Felder für die Suche hinzugefügt werden. 19

20 Name des Profils Profil nutzt SharePoint System Neues Suchprofil anlegen Suchprofil löschen SharePoint Felder die durchsucht werden SharePoint Benutzerberechtigungen anzeigen SharePoint Felder die im Suchergebnis angezeigt werden Felder hinzufügen Felder löschen Abbildung 13 Suchprofil Konfiguration Suchfilter: Es werden nur Suchergebnisse angezeigt die die angegebene URL im enthalten Durchsuchbare Felder Findet SharePoint Drop Enterprise in einem dieser Suchfelder ( durchsuchbare Felder ) den gesuchten Begriff, und ist eines der angegebenen Suchfelder in irgendeiner Dokumentenbibliothek/Mappe vorhanden, so wird diese Dokumentenbibliothek/Mappe als Treffer im Suchergebnis angezeigt. Diese Dokumentenbibliothek /Mappe kann dann als Ablageort für ihre Dateien ausgewählt werden Angezeigte Felder Angezeigte Felder sind Felder aus Ihren Dokumentenbibliotheken und Listen, die Sie in Ihrer Suchergebnis-Ansicht anzeigen möchten. Da jede Dokumentenbibliothek zum Teil sehr viele Felder enthält, können Sie mit Hilfe der Liste Angezeigte Felder nur diejenigen Felder im Suchergebnis anzeigen, die für die Bestimmung ihres Ablageortes für Sie notwendig sind. Um Felder zu Ihrem gewählten Suchprofil hinzuzufügen wählen Sie aus der Liste die gewünschten Felder aus und drücken Sie die Schaltfläche OK. 20

21 Abbildung 14 SharePoint Feld Liste Durch Drücken der Schaltfläche Abbrechen Suchfilter Mit Hilfe des Suchfilters kann die Suche auf Teilbäume Ihres Microsoft SharePoint Systems beschränkt werden, um beispielsweise die Suche bei großen Microsoft SharePoint Systemen zu beschränken bzw. zu optimieren. Tragen Sie hierzu im Feld Suchergebnis enthält den URL Pfad die entsprechende URL ein. Durch die auf bestimmte Regionen in Ihrem SharePoint System beschränkte Suche können bei sehr großen SharePoint Installationen die Suchanfrage-Ergebnisseiten optimiert, bzw. die Serverlast Ihres SharePoint Servers reduziert werden. Es werden nur Suchergebnisse in Ihrer SharePoint Suche berücksichtigt, die die angegebene URL enthalten. Wird im Suchfilter keine URL angegeben so wird entsprechend Ihren Benutzerberechtigungen eine vollständige Suche durchgeführt. 21

22 3.4 Speichern der Konfiguration Haben Sie nun alle Einstellungen vorgenommen, so können diese unter dem Menü Datei Speichern, gesichert werden. 22

23 4 SharePoint Drop Client 4.1 Benutzerspezifische Konfiguration Benutzerspezifische Konfigurationseinstellungen werden über das Menü Anwendungskonfiguration aufgerufen von SharePoint Drop Enterprise vorgenommen. Starten Sie hierzu SharePoint Drop Enterprise. Das Menü Anwendungskonfiguration wird durch Anklicken des schwarzen Pfeils (der nach unten zeigt) angezeigt. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf den Menü Eintrag Anwendungskonfiguration. Es wird nun die Bildschirmmaske Anwendungskonfiguration geöffnet. Die Einstellungen der Anwendungskonfiguration bestimmt das Verhalten von SharePoint Drop Enterprise und wird lokal auf Ihrem Rechner und individuell für jeden Benutzer gespeichert. 23

24 Konfigurationssymbol anzeigen Anwendung in den Vordergrund legen anlegen Applikationsmodus festlegen Lokale Datei wird nach erfolgreichem Upload gelöscht Favorit = immer Dokumentenbibliothek Bereits vorhandene gleichnamige Datei wird beim hochladen automatisch überschreiben Oder Favorit = gewählte Dokumentenbibliothek oder Subfolder Die Suchanfragen werden parallelisiert durchgeführt Bildschirmmaske ohne speichern verlassen Einstellungen speichern und Bildschirmmaske verlassen 24

25 4.2 Dokumentenablage und Suche Beim Starten von SharePoint Drop Enterprise erscheint die Anwendung als kleines Symbol auf ihrem Desktop. Eigenschaften- Menü Abbildung 15 SharePoint Drop Status Upload- Jobs Aktivitätsbalken SharePoint Drop Enterprise ist nun für die Ablage von Dateien aus Ihren Anwendungen via Drag and Drop bereit. Ziehen sie beispielsweise Dateien aus Ihren Explorer auf das SharePoint Drop Enterprise Symbol. Rechts oben erscheint ein Zähler, der die Anzahl der abgelegten Dateien anzeigt. Nach der Drag and Drop Operation klicken Sie mit der Maus in die Mitte des SharePoint Drop Symbols. Zeigt die Verbindung zum aktuell Es wird nun das Job-Fenster angezeigt gewählten SharePoint System an. Aktuelles Suchprofil: Das Suchprofil gibt die Einstellungen für die Suchfunktion vor, beispielsweise in welchen SharePoint Feldern nach dem eingegebenen Suchbegriff gesucht werden soll um die Suche einzuschränken Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein 25

26 Im Suchfeld können Sie den Ablageort genauer spezifizieren. Geben Sie dafür einen Suchbegriff ein und drücken Sie die Schaltfläche mit der abgebildeten Lupe. Abbildung 16 Suchfeld Die Suche kann jederzeit durch Drücken der ESC Taste ( ) abgebrochen werden. Starten der Suche durch linken Mausklick Geben Sie hier Ihren Suchbegriff ein Nach dem Starten der Suche werden die Suchergebnistreffer angezeigt. Wählen Sie aus der Such- Ergebnisliste den gewünschten Ablageort aus. Die Schaltfläche Hochladen verfärbt sich nun grün und zeigt damit an das SharePoint Drop Enterprise bereit ist, Ihre Dateien in ihr Microsoft SharePoint System hochzuladen. Das Job-Fenster wird automatisch geschlossen und als Aufgabe (Job) an den Job Monitor übergeben. Dieser arbeitet im Hintergrund ihre Datentransfers in Ihr Microsoft SharePoint System ab. 26

27 Um sich über den Status der einzelnen Datentransfers (Jobs) zu informieren klicken Sie bitte den Aktivitätsbalken des SharePoint Drop Enterprise Symbols an. Anklicken des Aktivitätsbalkens (linke Maustaste) um den Job Monitor anzuzeigen. Status Upload- Jobs Der Job Monitor zeigt aktuell laufende Jobs und deren Status an. Treten Fehler während des Hochladens auf verfärbt sich der Aktivitätsbalken rot. Abbildung 17 Aktivitätsbalken (Fehler) Es ist ein Fehler während des Hochlandens in SharePoint aufgetreten Im Job Monitor werden die fehlerbehafteten Jobs dargestellt. 27

28 Job anhalten Job starten Job Fehlerbehandlung starten Job Info Job löschen Job Status Abbildung 18 Job Monitor Abbildung 19 Job Monitor (Job) Job Fehlerbehandlung starten Durch Anwählen des Symbols Fehlerbehandlung wird nachfolgende Bildschirmmaske gestartet um eine Fehlerbehandlung für die fehlerbehaftete Datei durchzuführen zu können. 28

29 Abbildung 20 Fehlerbehandlung In der Fehlerbehandlungsmaske können Sie für jede fehlerbehaftete Datei, die sich in Ihr SharePoint System hochladen wollen, eine entsprechende Fehlerbehandlung durchführen. Abschliessend wählen Sie die Schaltfläche Änderungen durchführen aus um die Fehlerbehandlung zu starten.sie können aber auch durch wählen der Schaltfläche Abbrechen die Fehlerbehandlung beenden. 29

30 Nachfolgend sehen Sie nochmals eine ausgefüllte Job Karte die bereit für den Datei-Upload ist. Dateien stehen für das Hochladen in SharePoint bereit Suche (beginnt mit.) Es werden nur Suchergebnisse angezeigt, die den die angezeigte URL enthalten Suchergebniskarte/n Gefundene Dokumenten- Bibliotheken und Ordner Ordner und Dateien der ausgewählten Suchergebniskarte Drop Zone Ziehen Sie auf dieses Feld weitere abzulegende Dateien 30

31 4.3 Ablage von Dateien Starten Sie den Explorer, und wählen Sie eine oder mehrere Dateien aus, die Sie ablegen möchten. Klicken sie mit der linken Maustaste die ausgewählten Dateien an und ziehen Sie sie mit gedrückter linker Maustaste auf das SharePoint Drop Enterprise Symbol, genauer in das gestrichelte Ablagelagefeld Drop & Click. Es erscheint im SharePoint Drop Enterprise Symbol links oben eine Zahl die der Anzahl der Dateien entspricht, die Sie auf das SharePoint Drop Enterprise Symbol gezogen haben. Drag And Drop Abbildung 21 Datei Drag and Drop Sollen für den Moment keine weiteren Dateien in Ihr SharePoint hochgeladen werden, klicken Sie nun mit der linken Maustaste in die Click & Drop Zone um mit dem 2. Schritt der Dateiablage zu beginnen. 31

32 Es wird nun das Job-Fenster geöffnet. Wählen Sie jetzt einen SharePoint Ablageort aus, in dem die Dateien gespeichert werden sollen. Ablageorte können über die Suchfunktion gefunden werden, es werden jedoch bereits vor der Ablageort Suche, kürzlich benutzte Ablageorte angezeigt. Wählen Sie nun einen Ablageort aus. Die Schaltfläche hochladen ist nun grün eingefärbt. Abbildung 22 SharePoint Drop Enterprise (Job) Nun können die Dateien durch klicken der Schaltfläche hochladen in Ihr SharePoint System transferiert werden. 32

33 4.4 Ablage von s Das Ablegen von s aus beispielsweise Microsoft Outlook heraus funktioniert in ähnlicher Weise. Wählen Sie eine aus und ziehen Sie die mit gedrückter linker Maus-Taste auf das SharePoint Drop Enterprise Symbol, genauer in die gestrichelt umrahmte Drop & Click Zone. Wurde die Drag and Drop Operation erfolgreich durchgeführt, wird dies in Form eines Zählers in der linken oberen Ecke des Programmsymbols dargestellt. Dieser erhöht sich bei jeder Drag and Drop Operation automatisch. Analog zum Ablegen von Dateien werden nun in gleicher Reihenfolge die bereits erwähnten Schritte durchgeführt. Drag and Drop Abbildung 23 Drag and Drop 33

34 4.5 Kontextmenüs des Jobfensters Kontextsensitive Menüs bieten Ihnen die Möglichkeit je nach gewähltem Objekt bestimmte Operationen durchzuführen. Beispielsweise können, wenn eine Datei angewählt wurde, Funktionen wie löschen, öffnen, umbenennen usw. über das Kontextmenü (rechte Maustaste) angewählt werden. In der nachfolgenden Abbildung sehen Sie die Kontextmenüs der verschiedenen Objekte im SharePoint Drop Enterprise Job Fenster. Die einzelnen Kontextmenüs werden als selbsterklärend betrachtet und nicht gesondert behandelt. Abbildung 24 Kontext Menüs 34

35 4.6 Dateien und Ordner von SharePoint kopieren Zusätzlich zur Ablage von Dateien und s in Microsoft SharePoint haben Sie die Möglichkeit in Microsoft SharePoint abgelegte Dateien mit Hilfe von SharePoint Drop Enterprise auf ihren lokalen PC zu kopieren. Auch dies geschieht wiederrum mit Hilfe von SharePoint Drop Enterprise. Wählen Sie eine SharePoint Dokumentenbibliothek oder einen Ordner aus. Auf der rechten Seite werden die Inhalte des gewählten Ordners dargestellt. Dies umfasst sowohl die Unterordner als auch die entsprechenden Dateien. Mittels der Drag and Drop Funktion können Sie nun die Dateien oder Ordner aus SharePoint auf Ihren Desktop bzw. in Ihr Dateisystem ziehen. Auch ist es möglich Dateien für den Versand direkt in Outlook via Drag and Drop zu kopieren. 35

36 4.7 Dateien zum Bearbeiten öffnen SharePoint Drop bietet die Möglichkeit gespeicherte Dateien aus Ihrem SharePoint System mittels Doppelklick der linken Maus-Taste zu öffnen. Wird eine Datei per linkem Doppelklick geöffnet, wird das Dokument lokal auf ihren PC kopiert und anschließend mit der verknüpften Anwendung gestartet Sie können nun das Dokument bearbeiten. Wird die Anwendung geschlossen, wird das bearbeitete Dokument anschließend als Upload-Job von SharePoint Drop in Ihr SharePoint System übertragen (siehe auch SharePoint Drop Job-Manager). Beim hochladen des bearbeiteten Dokuments wird geprüft ob seit dem runterladen des Dokuments auf den lokalen PC eine weitere, konkurrierende Änderung stattgefunden hat. Tritt dieser Fall ein, so wird der Benutzer darauf hingewiesen ob das Dokument überschrieben werden soll oder nicht! Alternativ können sich auch mit der rechten Maus-Taste auf die zu öffnende Datei klicken. Es öffnet sich unter dem Mauszeiger ein Eigenschaften-Dialog. Wählen Sie die Menüzeile öffnen aus um die Datei zu öffnen bzw. zu bearbeiten. Dateien öffnen mit Hilfe des Eigenschaften Dialogs (rechte Maus-Taste) Abbildung 25 Dateien öffnen und bearbeiten 36

37 5 Mögliche Fehler vermeiden Ich kann keine Verbindung zu meinem Microsoft SharePoint System aufnehmen: AW: legen Sie zuerst eine Netzwerkkonfiguration an, die auf Ihr Microsoft SharePoint System verweist. Überprüfen sie gleichfalls die Ihre Anmelde-Daten/Login Parameter und die entsprechende Authentifizierungsmethode (Basic, NTLM, usw.) AW: Legen Sie zuerst ein Profil für Ihre Suchanfragen an. Prüfen Sie, ob die angegebene SharePoint-Site URL korrekt geschrieben wurde. Prüfen Sie anschließend, ob entsprechende Suchfelder konfiguriert wurden. Prüfen Sie, ob Ihre lokalen Firewall-Einstellungen eine Verbindung zu Ihrem Microsoft SharePoint System zulassen. Prüfen Sie anschließen, ob Sie die SharePoint-Site URL im Microsoft Internet Explorer aufrufen können. Ich habe ein Such-Profil in SharePoint Drop Enterprise angelegt, aber es werden einige Dokumentenbibliotheken nicht in der Suche als Suchergebnis angezeigt. AW: Überprüfen Sie, ob der eingegebene Suchbegriff in den von Ihnen in der Profil- Konfiguration gewählten zu durchsuchenden Felder vorkommt. AW: Bei erst kürzlich hinzugefügten Mappen kann es vorkommen, dass SharePoint Drop Enterprise diese noch nicht findet, da sie im lokalen Cache des Programmes noch nicht aktualisiert wurden. Führen Sie ein Update Ihres Profils durch und führen Sie anschließend die Suche erneut aus. 37

38 6 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1 Lizenz-Server erreichbar Abbildung 2 Lizenz-Server nicht erreichbar Abbildung 3 H+S Lizenz-Server URL kopieren Abbildung 4 Setup.exe Abbildung 5 Setup Begrüßungsmaske Abbildung 6 Setup - Benutzerinformation Abbildung 7 Setup - Installationsverzeichnis Abbildung 8 Setup - Installationsparameter Zusammenfassung Abbildung 9 Setup - Installationsfortschritt Abbildung 10 Setup - beendet Abbildung 11 Netzwerk Verbindung Konfiguration Abbildung 12 SharePoint Drop Enterprise Manager Kontext Menü Abbildung 13 Suchprofil Konfiguration Abbildung 14 SharePoint Feld Liste Abbildung 15 SharePoint Drop Abbildung 16 Suchfeld Abbildung 17 Aktivitätsbalken (Fehler) Abbildung 18 Job Monitor Abbildung 19 Job Monitor (Job) Abbildung 20 Fehlerbehandlung Abbildung 21 Datei Drag and Drop Abbildung 22 SharePoint Drop Enterprise (Job) Abbildung 23 Drag and Drop Abbildung 24 Kontext Menüs Abbildung 25 Dateien öffnen und bearbeiten

39 7 Kontakt und Support Hersteller: H+S Systemhaus GmbH Marrenstr Donzdorf Tel: / Fax: / Ansprechpartner: Matthias Bantel Geschäftsführer /

Universelle Lösungen für Ihre IT

Universelle Lösungen für Ihre IT Universelle Lösungen für Ihre IT L ö s u n g e n f ü r I h r U n t e r n e h m e n SharePoint Drop 2 - die universelle Lösung für Ihre Unternehmensanforderungen Auf Basis von Microsoft SharePoint bietet

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF

Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF Benutzerinformationen zum Archivdrucker ELDORADO PDF Version: 1.1 Stand: 30.09.2015 Version: 1.1 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Als PDF/A in die elektronische Akte... 4 2.1. Das

Mehr

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH

TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH TYPO3-REDAKTEURSHANDBUCH Erstellung von Webseiten mit dem TYPO3-CMS der HHU Düsseldorf ZIM Zentrum für Informations- und Medientechnologie ZIM - TYPO3-Team HHU Düsseldorf Ansprechpartner ZIM Dr. Sebastian

Mehr

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Innovator for Model Sketching herunterladen... 3 Innovator for Model Sketching einrichten...

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Installations- und Kurzanleitung

Installations- und Kurzanleitung Einfach, schnell und preiswert Installations- und Kurzanleitung BroadgunMuseum Dokumenten Verwaltung und Archivierung Broadgun Software Hermes & Nolden GbR Isarweg 6 D-42697 Solingen fon support +49.208.780.38.18

Mehr

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...)

Um die Installation zu starten, klicken Sie auf den Downloadlink in Ihrer E-Mail (Zugangsdaten für Ihre Bestellung vom...) Inhalt Vorbereitung der LIFT-Installation... 1 Download der Installationsdateien (Internet Explorer)... 2 Download der Installationsdateien (Firefox)... 4 Installationsdateien extrahieren... 6 Extrahieren

Mehr

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H FILEZILLA Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG...

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

FrogSure Installation und Konfiguration

FrogSure Installation und Konfiguration FrogSure Installation und Konfiguration 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...1 2.1 Installation beginnen...2 2.2 Lizenzbedingungen...3 2.3 Installationsordner auswählen...4 2.4

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter

Informationszentrum Hochschule Karlsruhe. Anleitung Plotter Informationszentrum Hochschule Karlsruhe Anleitung Plotter Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 1.1 Begriffe..................................... 3 1.1.1 Plotserver................................ 3 1.1.2

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung

Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Windows NT/2000-Server Update-Anleitung Für Netzwerke Server Windows NT/2000 Arbeitsplatzrechner Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung In dieser Anleitung finden Sie Informationen über

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck Inhaltsverzeichnis DOKUMENTATION SERVER INSTALLATION MIT WINDOWS 2000...1 Was ist ein Server...1 Aufbau des aprentas Servers...1 Materialliste:...1 Ablauf der Installation:...1 Die Installation:...1 Server

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung

Outlook Web App 2010 Kurzanleitung Seite 1 von 6 Outlook Web App 2010 Einleitung Der Zugriff über Outlook Web App ist von jedem Computer der weltweit mit dem Internet verbunden ist möglich. Die Benutzeroberfläche ist ähnlich zum Microsoft

Mehr

Von der PC Konfiguration bis zur Endanwendung (UPnP Audio/Video Server)

Von der PC Konfiguration bis zur Endanwendung (UPnP Audio/Video Server) Von der PC Konfiguration bis zur Endanwendung (UPnP Audio/Video Server) Inhalt: 1. Vergabe der IP Adresse am Receiver 02 2. Installation des VLC Mediaplayers.. 04 3. Installation des DVR Managers 06 4.

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista)

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) Inhalt des Installationspaketes Das Installationspaket des HRZs für den SecureW2 Client enthält folgende Komponenten:

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Installation und Bedienung von vappx

Installation und Bedienung von vappx Installation und Bedienung von vappx in Verbindung mit WH Selfinvest Hosting Inhalt Seite 1. Installation Client Software 2 2. Starten von Anwendungen 5 3. Verbindung zu Anwendungen trennen/unterbrechen

Mehr

SharePoint Workspace 2010 Installieren & Konfigurieren

SharePoint Workspace 2010 Installieren & Konfigurieren [Geben Sie Text ein] SharePoint Workspace 2010 Installieren & Konfigurieren SharePoint Workspace 2010 Installieren & Konfigurieren Inhalt SharePoint Workspace 2010 Installieren... 2 SharePoint Workspace

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC

Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Arbeiten in der Agro-Cloud mit Windows PC Voraussetzung für eine erfolgreiche Installation 1. Sie müssen sich an Ihrem PC mit einem Benutzer anmelden, der administrative Rechte hat. 2. Die aktuellen Windows

Mehr

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware plus line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt I. Umzug von Lexware plus* auf einen neuen Rechner und Durchführen einer Installation (Seite 1) *Die plus line umfasst die Programme Business

Mehr

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014 Information, Kommunikation, Administration (IKA) 1. Ausgabe, Mai 2014 Siegmund Dehn, Sabine Spieß sowie ein HERDT-Autorenteam Unterrichtsbereich Information 1. Semester 1. Band BS-IKA-I-1-1CC-813 3 IKA

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2007-10-29 Telefon: 069/8306-222 E-Mail: it-helpdesk@vde.com Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

Installieren und Verwenden von Document Distributor

Installieren und Verwenden von Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Installieren und Verwenden von Document Distributor Lexmark Document Distributor besteht

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Personal Abrechnung. Personal.One

Installationsanleitung. Novaline Personal Abrechnung. Personal.One Installationsanleitung Novaline Personal Abrechnung Personal.One Mai 2013 Installation der Programme 1. Legen Sie die Installations-DVD in Ihr DVD-Laufwerk ein. Nach Einlegen der Programm- CD wird der

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis

Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15. Inhaltsverzeichnis Installation Server HASP unter Windows 2008 R2 Server 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1.1. Allgemeines zum Server HASP...2 1.2. Installation des Sentinel HASP License Manager (Windows Dienst) auf dem Windows

Mehr

Installationsanleitung sv.net/classic

Installationsanleitung sv.net/classic Sehr geehrte/r sv.net-anwender/innen, in diesem Dokument wird am Beispiel des Betriebssystems Windows 7 beschrieben, wie die Setup-Datei von auf Ihren PC heruntergeladen (Download) und anschließend das

Mehr

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website

Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Version: 2006-09-18 Telefon: 069/8306- Fax: 069/8306- E-Mail: Verwendung der Sharepoint-Portal-Server Website Inhalt: 1 Ziel...1 2 Allgemeine Techniken zur Benutzung

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden

7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden 7 SharePoint Online und Office Web Apps verwenden Wenn Sie in Ihrem Office 365-Paket auch die SharePoint-Dienste integriert haben, so können Sie auf die Standard-Teamsite, die automatisch eingerichtet

Mehr

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6

WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 WebDAV 1. ALLGEMEINES ZU WEBDAV 2 2. HINWEISE 2 3. BEENDEN EINER WEBDAV-VERBINDUNG 2 4. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS XP) 3 5. WINDOWS EXPLORER (WINDOWS 7 ) 6 5.1 Office 2003 6 5.2 Office 2007 und 2010 10

Mehr

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer Handbuch für Teilnehmer zur Anwendung FastViewer INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. FASTVIEWER STARTEN (BEI WINDOWS BETRIEBSSYSTEM)... 4 2.1. Download Teilnehmermodul... 4 2.2. Verbindung aufbauen...

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Workflow. Installationsanleitung

Workflow. Installationsanleitung Workflow Installationsanleitung August 2013 Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Installation der Programme... 2 Kapitel 2 Lizenzierung Novaline Workflow... 4 Kapitel 3 Einrichten der Systeme... 5 3.1 Workflow

Mehr

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen

SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen SafeRun-Modus: Die Sichere Umgebung für die Ausführung von Programmen Um die maximale Sicherheit für das Betriebssystem und Ihre persönlichen Daten zu gewährleisten, können Sie Programme von Drittherstellern

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows 7 Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows 7 konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

TERRA X5.Filialabgleich Client

TERRA X5.Filialabgleich Client TERRA X5.Filialabgleich Client Inhaltsverzeichnis TERRA X5.Filialabgleich Client...1 Installation...3 Mindestvoraussetzungen...3 Der erste Start / die Konfiguration...4 Das Hauptfenster...5 Installation

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

DFÜ Verbindung unter Windows 7

DFÜ Verbindung unter Windows 7 Einrichten einer DFÜ Verbindung unter Microsoft Windows 7 DFÜ Verbindung unter Windows 7 Dokumentation Version 1.0.00 www.lucom.de Version 1.0.00 Seite 1 von 29 Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 1. Einleitung

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6

Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6 Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6 Voraussetzungen Hardware Ein Pad auf dem ein Microsoft Betriebssystem (Minimum ist Windows 7) läuft. Zudem sollte das Display

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

Dokument Information. Hilfe für. ArmorToken. Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8

Dokument Information. Hilfe für. ArmorToken. Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8 Dokument Information Hilfe für ArmorToken Hilfe für ArmorToken Seite 1 von 8 Inhalt Inhalt 1 Hilfe für ArmorToken... 3 1.1.1 Willkommen bei ArmorToken... 3 1.1.2 ArmorToken installieren... 3 1.1.3 Verschlüsseln

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Update Version 2.0... 1 1.1 Vor der Installation... 1 1.2 Installation des Updates... 1 2 Installation... 4 2.1 Installation unter

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

RemoteApp für Terminaldienste

RemoteApp für Terminaldienste RemoteApp für Terminaldienste Mithilfe der Terminaldienste können Organisationen nahezu jeden Computer von nahezu jedem Standort aus bedienen. Die Terminaldienste unter Windows Server 2008 umfassen RemoteApp

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Seite 1 von 14 1 Inhaltsverzeichnis 2 Kurzdarstellung - Eigene Datenverwaltung... 3 3 Erster Einblick in die Dateiverwaltung

Mehr

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Hinweis zur MSDE: Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Vor Beginn der Installationsarbeiten ist daher die MSDE 2000A von der Microsoft Download-Seite herunter

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB

Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Anleitung zum Firmware-Update für das 8 INTENSOTAB Dieses Update bringt Ihnen die Vorteile von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf Ihr 8 INTENSOTAB. Wichtig: - Bitte beachten Sie, dass es durch den Updatevorgang

Mehr

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO

Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Hinweise zum Update von BFS-Online.PRO Dieser Leitfaden erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann weder die im Programm integrierte Hilfe, noch das im Installationsverzeichnis befindliche Handbuch

Mehr

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ

6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6RIW&OHDQ Š 9HUVLRQ8SJUDGHDQOHLWXQJ 6HKUJHHKUWH6RIW&OHDQ $QZHQGHU LQ XQVHUHP 6RIW&OHDQ 8SGDWHV 'RZQORDGEHUHLFK ILQGHQ 6LH ]ZHL $UWHQ YRQ 8SGDWHV 1DFKIROJHQGHUIDKUHQ6LHZHOFKHV8SGDWHI U6LHGDVULFKWLJHLVWXQGZLH6LHGDV8SGDWHDXI,KUHP$UEHLWVSODW]GXUFKI

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

X-RiteColor Master Web Edition

X-RiteColor Master Web Edition X-RiteColor Master Web Edition Dieses Dokument enthält wichtige Informationen für die Installation von X-RiteColor Master Web Edition. Bitte lesen Sie die Anweisungen gründlich, und folgen Sie den angegebenen

Mehr

Visendo SMTP Extender

Visendo SMTP Extender Inhalt Einleitung... 2 1. Aktivieren und Konfigurieren des IIS SMTP Servers... 2 2. Installation des SMTP Extenders... 6 3. Konfiguration... 7 3.1 Konten... 7 3.2 Dienst... 9 3.3 Erweitert... 11 3.4 Lizenzierung

Mehr

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update TIKOS Leitfaden TIKOS Update Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 06.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Ausführen des Updates... 3 3. Mögliche Meldungen beim Update... 9

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr