VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI 2016

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI 2016"

Transkript

1 VERPFLICHTENDE NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG: FLUCH ODER SEGEN? MANNHEIM, 25. JULI

2 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 2

3 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 3

4 GREENPEACE DEUTSCHLAND & LEUPHANA UNIVERSITÄT LÜNEBURG NACHHALTIGKEITSBAROMETER

5 GESTIEGENE ERWARTUNGEN DER ARBEITNEHMER AN UNTERNEHMEN Für 86 Prozent der Deutschen steigert das gesellschaftliche Engagement eines Unternehmens die Attraktivität als Arbeitgeber. Quelle: Jobzufriedenheit 2014, ManpowerGroup 5

6 GESTIEGENE ERWARTUNGEN DER ARBEITNEHMER AN UNTERNEHMEN 59 Prozent würden nicht für ein Unternehmen arbeiten, in dem gesellschaftliche Verantwortung keine Rolle spielt. Quelle: Jobzufriedenheit 2014, ManpowerGroup 6

7 SUSTAINABLE DEVELOPMENT GOALS 17 GLOBALE ZIELE FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG 7

8 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 8

9 NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG WORUM GEHT ES? Nachhaltigkeitsberichterstattung ist zunehmend ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskommunikation Kein verpflichtendes Regelwerk, jedoch orientieren sich die meisten Unternehmen an den Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) Unterschiede in qualitativer und quantitativer Ausgestaltung sowie in der Anzahl zu berichtender Leistungsindikatoren Zielgruppen: Management, (zukünftige) Mitarbeiter, Kunden, Nichtregierungsunternehmen, Kapitalgeber, u.a. Fokus Finanzmarkt: Steigender Bedarf an nicht-finanziellen Informationen zwecks Risikomanagements (Unternehmen) bzw. Unternehmensrisiken und Qualität des Managements (Nachhaltiges Investment; N-Indices; N-Fonds) 9

10 CSR-BERICHTERSTATTUNG WIRD VERPFLICHTEND: BERICHTSPFLICHT ÜBER NICHT-FINANZIELLE THEMEN IN DER EU Auf dem Weg zur Berichtspflicht über nicht-finanzielle Themen April 2014: Verabschiedung der Richtlinie 2014/95/EU durch das EU-Parlament Oktober 2014: Verabschiedung durch den Ministerrat Bis 2017: Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht durch die Mitgliedsstaaten Gilt für Unternehmen des öffentlichen Interesses (kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften, Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen) mit mehr als 500 Mitarbeitern sowie einer Bilanzsumme von 20 Mio. Euro oder Umsatzerlösen von 40 Mio. Euro. (Internationale) Standards wie GRI und DNK werden anerkannt. 10

11 CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSENTWURF DES BMJV VOM 11. MÄRZ 2016 Von der CSR-Richtlinie betroffene Unternehmen: 289b (1) Eine Kapitalgesellschaft hat ihren Lagebericht um eine nichtfinanzielle Erklärung zu erweitern, wenn sie die folgenden Merkmale erfüllt: 1. die Kapitalgesellschaft erfüllt die Voraussetzungen des 267 Absatz 3 2. die Kapitalgesellschaft ist kapitalmarktorientiert im Sinne des 264d und 3. die Kapitalgesellschaft hat im Jahresdurchschnitt mehr als 500 Arbeitnehmer beschäftigt. Betroffen sind außerdem Kreditinstitute und Versicherungsunternehmen, unabhängig von ihrer Kapitalmarktorientierung, wenn sie gemäß 267 HGB groß sind und mehr als 500 Mitarbeiter beschäftigen. ( 340a Abs, 1a, 341a Abs. 1a HGB-E) Befreit sind Tochtergesellschaften, wenn diese in den Konzernabschluss des Mutterunternehmens einbezogen werden ( 289b Absatz 2 HGB-E) 11

12 CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSENTWURF BERICHTSFORM Drei Möglichkeiten, nichtfinanzielle Informationen zu berichten: Erweiterung des Lageberichts um eine nichtfinanzielle Erklärung ( 289b Abs. 1 Satz 2 HGB-E) Erstellung eines gesonderten nicht finanziellen Berichts außerhalb des Lageberichts, der zeitgleich mit dem Lagebericht offengelegt wird ( 289b Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 lit. A) HGB-E) Erstellung eines gesonderten nicht finanziellen Berichts, der spätestens sechs Monate nach dem Abschlussstichtag auf der Internetseite des Unternehmens veröffentlicht wird ( 289b Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 lit. b) HGB-E) 12

13 CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSENTWURF INHALT Zu berichtende Inhalte: Beschreibung des Geschäftsmodells ( 289c Abs. 1 HGB-E) Nichtfinanzielle Aspekte ( 289c Abs. 2 HGB-E) über Umwelt-, Arbeitnehmer- und Sozialbelange Achtung der Menschenrechte Bekämpfung von Korruption und Bestechung Zusätzlich sind erforderlich ( 289c Abs. 3 HGB-E) Beschreibung verfolgter Konzepte Beschreibung angewandter Due-Diligence-Prozesse Ergebnisse wesentliche Risiken wichtigste nichtfinanzielle Leistungsindikatoren 13

14 CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSENTWURF NACHTEILIGE ANGABEN Weglassen nachteiliger Angaben: 289e Weglassen nachteiliger Angaben (1) Die Kapitalgesellschaft muss in die nichtfinanzielle Erklärung keine Angaben zu künftigen Entwicklungen oder Belangen, über die Verhandlungen geführt werden, aufnehmen, wenn 1. die Angaben nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung der Mitglieder des vertretungsberechtigten Organs der Kapitalgesellschaft geeignet sind, der Kapitalgesellschaft einen erheblichen Nachteil zuzufügen, und 2. das Weglassen der Angaben ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes und ausgewogenes Verständnis des Geschäftsverlaufs, des Geschäftsergebnisses, der Lage der Kapitalgesellschaft und der Auswirkungen ihrer Tätigkeit nicht verhindert. (2) Macht eine Kapitalgesellschaft von Absatz 1 Gebrauch und entfallen die Gründe für die Nichtaufnahme der Angaben nach der Veröffentlichung der nichtfinanziellen Erklärung, sind die Angaben in der darauf folgenden nichtfinanziellen Erklärung nachzuholen. 14

15 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 15

16 GEMEINSAMKEITEN DER WICHTIGSTEN STANDARDS IN DER BERICHTERSTATTUNG Materialität Unternehmen konzentrieren sich auf wesentliche Aspekte, die die wichtigsten Auswirkungen widerspiegeln und/oder die Beurteilungen und Entscheidungen von Stakeholdern maßgeblich beeinflussen. Verknüpfung Die Berichte zeigen Zusammenhänge und Beziehungen zwischen der wirtschaftlichen Leistung sowie nichtfinanziellen Leistungsindikatoren auf. Wirkung Unternehmen ermitteln Wirksamkeit und Wertbeitrag entlang der Wertschöpfungskette, die durch Maßnahmen und Projekte erzielt werden, und stellen diese dar. Steuerung Die Berichte zeigen nichtfinanzielle Leistungsindikatoren, nach denen das Management das Unternehmens steuert und Ziele definiert. 16

17 DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX ÜBER DEN DNK Entwickelt vom Rat für Nachhaltige Entwicklung für kleine, mittlere und große Unternehmen Freiwilliges Instrument zur Berichterstattung der Nachhaltigkeitsleistung von Unternehmen Entstanden aus Stakeholderdialog mit Finanzmärkten, Unternehmen und Zivilgesellschaft Anwendung bleibt den Unternehmen überlassen, sie entscheiden, ob und wie weit sie dem DNK entsprechen (gemäß comply or explain ) Erfüllung durch Abgabe einer Entsprechenserklärung Von der EU-Kommission zur Erfüllung der nicht-finanziellen Berichterstattung empfohlen 17

18 DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX BEREICHE UND KRITERIEN Der DNK umfasst vier Bereiche mit zwanzig Kriterien und 28 Leistungsindikatoren nach GRI bzw. European Federation of Financial Analysts Societies (EFFAS): 1. Strategische Analyse und Maßnahmen 2. Wesentlichkeit 3. Ziele 4. Tiefe der Wertschöpfungskette 5. Verantwortung 6. Regeln und Prozesse 7. Kontrolle 8. Anreizsysteme 9. Beteiligung von Anspruchsgruppen 10.Innovations- und Produktmanagement 11.Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen 12. Ressourcenmanagement 13.Klimarelevante Emissionen 14.Arbeitnehmerrechte 15.Chancengerechtigkeit 16.Qualifizierung 17.Menschenrechte 18.Gemeinwesen 19.Politische Einflussnahme 20. Gesetzes-/richtlinienkonformes Verhalten 18

19 DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX ANWENDUNG Berichtsumfang soll zwischen 500 und Zeichen pro Kriterium betragen Berichterstattung überwiegend qualitativer Art sowie zusätzliche quantitativ belegte Leistungsindikatoren Comply-or-explain-Ansatz: Unternehmen berichtet, wie es den Kodexkriterien entspricht, oder erklärt plausibel, warum ein Kriterium gegebenenfalls nicht berichtet wird Branchenspezifische Differenzierung möglich Durch Vorgabe der Leistungsindikatoren einfacher Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung Unternehmen, die bereits nach GRI, UNGC o. ä. berichten, können Leistungsindikatoren in die DNK-Erklärung überführen; Verweise auf andere Berichte sind möglich 19

20 DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX ANWENDUNG (2) DNK ist für alle Größen, Organisations- und Rechtsformen gut anwendbar Anwendungszwecke: AGs: Erfüllung der EU-Berichtspflicht KMUs: Unterstützung beim Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung und Ausrichtung der Strategie Öffentliche Unternehmen: Nachweis über verantwortliche Verwendung öffentlicher Gelder DNK bezieht sich auf den gleichen Konsolidierungsbereich wie der Finanzbericht 20

21 DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX MITTELSTANDSLEITFADEN DNK-Leitfaden speziell für den Mittelstand Vom Rat für Nachhaltige Entwicklung und der Bertelsmann Stiftung erarbeitet Erleichterter Einstieg für KMU in die Anwendung des DNK für ihre Berichterstattung 21

22 GRI GLOBAL REPORTING INITIATIVE Gegründet 1997 durch die NGO Coalition for Environmentally Responsible Economies (CERES) und das Tellus Institute G4-Richtlinien erlauben zweistufigen Berichtsumfang: allgemeine Berichterstattung ( Kern -Option) oder vollständige Berichterstattung ( Umfassende Option) Auslassungen von Indikatoren mit Begründung möglich (z. B. Vertraulichkeit, gesetzliches Verbot, keine Daten verfügbar) comply or explain Aktuell Weiterentwicklung der G4- Richtlinien 22

23 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 23

24 DIE WESENTLICHKEITSANALYSE 24

25 GRI G4: BESTIMMUNG DER WESENTLICHKEIT Wesentliche Aspekte sind solche, die die wichtigen wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Organisation widerspiegeln oder die Beurteilungen und Entscheidungen der Stakeholder maßgeblich beeinflussen. (GRI G4-Leitfaden zur Nachhaltigkeitsberichterstattung) 25

26 WESENTLICHKEITSMATRIX BEISPIEL ABFALLWIRTSCHAFTSBETRIEB MÜNCHEN (AWM) 26

27 WESENTLICHKEITSMATRIX ALS ERGEBNIS DER STAKEHOLDER-ANALYSE BEISPIEL DER OTTO GRUPPE 27

28 MANAGEMENTANSÄTZE 28

29 MANAGEMENTANSÄTZE NOTWENDIG FÜR ALLE ALS WESENTLICH DEFINIERTEN THEMEN GRI G4 Anforderung Leitbild und Leitsätze Ziele Maßnahmen Indikatoren zur Wirkungsmessung (KPIs) Managementansätze verknüpfen systematisch das Thema Nachhaltigkeit mit der Unternehmensstrategie. 29

30 MANAGEMENTANSÄTZE BEISPIEL ABFALLWIRTSCHAFTSBETRIEB MÜNCHEN (AWM) 30

31 INHALT 1 Einführung CSR und Nachhaltigkeit 2 Einführung in die Nachhaltigkeitsberichterstattung 3 Standards für Nachhaltigkeitsberichterstattung 4 Vorgehen Nachhaltigkeitsberichterstattung 5 Best practices 31

32 BASF REPORT 2015 INTEGRIERTE BERICHTERSTATTUNG Neben integriertem Geschäftsbericht zusätzliche Veranschaulichung in einem Online Report 32

33 FALLBEISPIEL: INTERFACE UND SEIN NET EFFECT

34 KURZ: BEI NACHHALTIGKEIT GEHT ES UM DEN LANGFRISTIGEN UNTERNEHMENSERFOLG 34

35 KONTAKT Arved Lüth Moselstraße Frankfurt am Main Tel: +49 (0) Fax: +49 (0)

DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK)

DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK) DER DEUTSCHE NACHHALTIGKEITSKODEX (DNK) UND ANDERE WEGE, MIT WENIG AUFWAND GLAUBHAFT ZU BERICHTEN IHK Würzburg-Schweinfurt, 6. Oktober 2016, Fährmann Unternehmensberatung GmbH DNK Berichtspflicht GRI Nachhaltigkeit

Mehr

Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie. Regierungsentwurf vom 21. September 2016

Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie. Regierungsentwurf vom 21. September 2016 Nicht-finanzielle Berichterstattung im Einklang mit der EU Richtlinie Regierungsentwurf vom 21. September 2016 Auf einen Blick Wer? Große kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaften sowie große Kreditinstitute

Mehr

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess. Salzburg, 23. April 2015

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess. Salzburg, 23. April 2015 Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess Salzburg, Menschen bewegen. Zukunft gestalten.»wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft

Mehr

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex. Salzburg, 23. April 2015

Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex. Salzburg, 23. April 2015 Instrumente für den Mittelstand: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Birgit Riess Salzburg, Menschen bewegen. Zukunft gestalten.»wir helfen der Politik, dem Staat und der Gesellschaft, Lösungen für die Zukunft

Mehr

Der Nachhaltigkeitskodex!

Der Nachhaltigkeitskodex! Der Nachhaltigkeitskodex! Ein etablierter Standard für Berichte mit nichtfinanziellen Kennzahlen. Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung. 2001

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (DNK) ein Maßstab für nachhaltige Unternehmensführung Dipl.-Geogr. Riccarda Retsch Wissenschaftliche Referentin beim Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Mehr

Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG

Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, WWU Münster Umsetzung der CSR-Richtlinie: Der Referentenentwurf zum CSR-RUG Prof. Dr. Peter Kajüter Berliner Bilanz Forum, 9. Mai 2016 CSR-Richtlinie

Mehr

CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun?

CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun? CSR-Berichtspflichten in der Praxis Was ist die CSR-Berichtspflicht? Wann kommt sie und was hat sie überhaupt mit mir zu tun? IHK Würzburg-Schweinfurt, Maja Erbs Hinweis: Der Sachstand basiert auf der

Mehr

Deutsches Rechnungslegungss Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany DRSC. Prof. Dr. Andreas Barckow Präsident des

Deutsches Rechnungslegungss Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany DRSC. Prof. Dr. Andreas Barckow Präsident des Deutsches Rechnungslegungss Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany Inhalt und Veröffen ntlichung der CSR- Berichterstattu ung nach HGB Prof. Dr. Andreas Barckow Präsident des

Mehr

R e g i e r u n g s v o r l a g e

R e g i e r u n g s v o r l a g e 1 von 5 R e g i e r u n g s v o r l a g e Bundesgesetz, mit dem zur Verbesserung der Nachhaltigkeits- und Diversitätsberichterstattung das Unternehmensgesetzbuch, das Aktiengesetz und das GmbH-Gesetz geändert

Mehr

E n t wurf. Inhaltsverzeichnis. Artikel 1 Änderung des Unternehmensgesetzbuchs

E n t wurf. Inhaltsverzeichnis. Artikel 1 Änderung des Unternehmensgesetzbuchs 1 von 5 E n t wurf Bundesgesetz, mit dem zur Verbesserung der Nachhaltigkeits- und Diversitätsberichterstattung das Unternehmensgesetzbuch, das Aktiengesetz und das GmbH-Gesetz geändert werden (Nachhaltigkeits-

Mehr

CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz

CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany CSR für berichtspflichtige Unternehmen Das neue CSR-RL-Umsetzungsgesetz Dr. Rüdiger Schmidt Hamburg, 13. Juni

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I 20. Bundesgesetz: Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz, NaDiVeG (NR: GP XXV RV 1355

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2017 Ausgegeben am 17. Jänner 2017 Teil I 20. Bundesgesetz: Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz, NaDiVeG (NR: GP XXV RV 1355

Mehr

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF

Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Nachhaltigkeit und CSR-Reporting im ZDF Prof. Dr. Jens Müller, ZDF Unternehmensplanung 31.05.2017 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 2 Der globale Kontext: Die Nachhaltigkeitsziele 3 Unternehmen

Mehr

Inhalt. 1. Worum geht es? 2. Was können Unternehmen tun, um sich auf die Berichtspflicht vorzubereiten? 3. Weiterführende Informationen

Inhalt. 1. Worum geht es? 2. Was können Unternehmen tun, um sich auf die Berichtspflicht vorzubereiten? 3. Weiterführende Informationen NaDiVeG - Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz: die nationale Umsetzung der EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Indikatoren (RL 2014/95/EU, NFI-Richtlinie) 30. Jänner

Mehr

NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017

NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017 NACHHALTIGKEITS- UND DIVERSITÄTSVERBESSERUNGSGESETZ WALTER GAGAWCZUK I FEBRUAR 2017 NaDiVeG I Jänner 2017 I Folie Nr.2 WORUM GEHT ES? Neues Gesetz Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz (NaDiVeG)

Mehr

Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz

Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz (NaDiVeG) Georg Rogl 17. Oktober 2017 Die NFI-Richtlinie im Überblick Ab Geschäftsjahr 2017 müssen bestimmte Unternehmen mehr berichten Richtlinie 2014/95/EU

Mehr

EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten

EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten Konstanz, den 08.12.2016 EU-Richtlinie 2014/95/EU zur nichtfinanziellen Berichterstattung Zahlen, Daten, Fakten STEAUF WERKSTATT Inhaberin: Stefanie Aufleger Rheingutstraße 7 D-78462 Konstanz Fon: +49

Mehr

EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung

EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung Workshop: Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen. EU-Richtlinie über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen durch Unternehmen - Entstehung und Umsetzung

Mehr

Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG

Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG Aktuelle Herausforderung in CSR & ESG Brigitte Frey, Wirtschaftsprüferin Lead Climate Change & Sustainability Services Deutschland/ Schweiz/ Österreich 20. Oktober 2016 Agenda 1. CSR & ESG 2. Die wesentlichen

Mehr

MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT. Was ist die CSR-Berichtspflicht?

MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT. Was ist die CSR-Berichtspflicht? MERKBLATT CSR-BERICHTSPFLICHT Das vorliegende Merkblatt informiert über das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-Richtlinie). Sie erfahren alles über den aktuellen

Mehr

Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany

Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany DRSC DRSC e.v Zimmerstr. 30 10969 Berlin Tel.: (030) 20 64 12-0 Fax: (030) 20 64 12-15 Internet: www.drsc.de

Mehr

CSRReporting. Wien, Oktober 2016

CSRReporting. Wien, Oktober 2016 CSRReporting Wien, Oktober 2016 Quo Vadis, CSR-Reporting? 2.860 GT CO 2 2033 2030 700 GT CO 2 2025 2020 2015 Burning all fossile fuels CO 2 - Budget 21 GT / year in 2010 2010 2 Quo Vadis, CSR Reporting?

Mehr

Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95

Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95 Neue Anforderungen an die Klima- und Nachhaltigkeitsberichterstattung durch die EU CSR-Berichterstattungsrichtlinie 2014/95 17. Juni 2016 Handelskammer Hamburg Cord Röpken 30 Jahre B.A.U.M. Bundesdeutscher

Mehr

Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung Kompetenzzentrum CSR Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung 1 KPMG Thesen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (2013) I Berichten oder nicht berichten? Diese Debatte ist vorbei. Das zeigt der hohe

Mehr

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren Strategie Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung nach EFFAS- Leistungsindikatoren Anhand der vorliegenden Checkliste überprüft das DNK-Team Entsprechenserklärungen auf Vollständigkeit.

Mehr

Aktuelles zur CSR-Richtlinie - EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Indikatoren (RL 2014/95/EU, NFI-Richtlinie) 3.

Aktuelles zur CSR-Richtlinie - EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Indikatoren (RL 2014/95/EU, NFI-Richtlinie) 3. Aktuelles zur CSR-Richtlinie - EU-Richtlinie zur Berichterstattung nicht-finanzieller Indikatoren (RL 2014/95/EU, NFI-Richtlinie) 3. Dezember 2015 1. Worum geht es bei der EU-NFI-Richtlinie: Hintergründe,

Mehr

CSR Berichterstattung muss, kann oder soll ich berichten? , HN, FB Wirtschaftswissenschaften, Raum ZE 33 Mönchengladbach

CSR Berichterstattung muss, kann oder soll ich berichten? , HN, FB Wirtschaftswissenschaften, Raum ZE 33 Mönchengladbach CSR Berichterstattung muss, kann oder soll ich berichten? 25.04.2017, HN, FB Wirtschaftswissenschaften, Raum ZE 33 Mönchengladbach 1 CSR Berichtspflicht ab 2017: Was ist zu berichten und welche Standards

Mehr

CSR Berichtspflicht. Nr. 186/16

CSR Berichtspflicht. Nr. 186/16 CSR Berichtspflicht Nr. 186/16 Ansprechpartnerin: Herr Dipl.-Ing., Dipl.-Kfm. Jochen Raschke Leiter des Fachbereichs Weiterbildung und der IHK Akademie Mittelfranken Walter-Braun-Str. 15 90425 Nürnberg

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Nachhaltigkeits-Reporting: Politischer Kontext und praktische Umsetzung Falko Leukhardt, Wissenschaftlicher Referent Geschäftsstelle Rat für Nachhaltige Entwicklung Der

Mehr

Update Aktien- und Kapitalmarktrecht

Update Aktien- und Kapitalmarktrecht Update Aktien- und Kapitalmarktrecht 7. Oktober 2016 CSR-Berichtspflichten ab dem Geschäftsjahr 2017 Auf große, insbesondere am Kapitalmarkt tätige Unternehmen kommen bald neue nichtfinanzielle Berichtspflichten

Mehr

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten Audit Committee Institute e.v. CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz verabschiedet

Mehr

Stärkung der unternehmerischen Verantwortung durch neue nichtfinanzielle Berichtspflichten

Stärkung der unternehmerischen Verantwortung durch neue nichtfinanzielle Berichtspflichten Ausgabe 2/2016 28. September 2016 UPDATE KAPITALMARKT Stärkung der unternehmerischen Verantwortung durch neue nichtfinanzielle Berichtspflichten INHALT Bundesregierung beschließt CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetz

Mehr

Rechenschafts- und Offenlegungspflichten für Unternehmen

Rechenschafts- und Offenlegungspflichten für Unternehmen Rechenschafts- und Offenlegungspflichten für Unternehmen Christine Pohl, Dr. Johanna Franziska Humbert Birk, CorA-Netzwerk INKOTA Workshop 20.10.2012 Unterstützende Organisationen 2 Gliederung für gesellschaftliche

Mehr

HGB direkt. Bundestag beschließt CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz. Aktueller Anlass. Auswirkungen

HGB direkt. Bundestag beschließt CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz. Aktueller Anlass. Auswirkungen www.pwc.de Update zu aktuellen Entwicklungen des HGB HGB direkt Ausgabe 2, März 2017 Bundestag beschließt CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Aktueller Anlass Am 9. März 2017 hat der Deutsche Bundestag den

Mehr

HGB direkt. DRÄS 8: Änderungen an DRS 20 Konzernlagebericht. Aktueller Anlass. Auswirkungen

HGB direkt. DRÄS 8: Änderungen an DRS 20 Konzernlagebericht. Aktueller Anlass. Auswirkungen www.pwc.de Update zu aktuellen Entwicklungen des HGB HGB direkt Ausgabe 5, November 2017 DRÄS 8: Änderungen an DRS 20 Konzernlagebericht Aktueller Anlass Auswirkungen Der Deutsche Rechnungslegungs Änderungsstandard

Mehr

CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz CSR = Corporate Social Responsibility Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in i

CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz CSR = Corporate Social Responsibility Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in i Das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Neue Berichtspflichten für Unternehmen Leipzig, 21. September 2017 WP/StB Niclas Rauscher CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz CSR = Corporate Social Responsibility Gesetz

Mehr

Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany

Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany DRSC DRSC e.v Zimmerstr. 30 10969 Berlin Tel.: (030) 20 64 12-0 Fax: (030) 20 64 12-15 Internet: www.drsc.de

Mehr

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten

Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten Weitere Regulierung durch CSR-Richtlinie: Zusammensetzung Vorstand /Aufsichtsrat Umgang der Unternehmen mit nichtfinanziellen Aspekten StanD des Gesetzgebungsverfahrens: September 2016 1 Audit Committee

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichterstattung Workshop-Session Nachhaltigkeitsberichterstattung Steinfurt, 4. Mai 2017 1 Was wir in der Workshop-Session vorhaben Zielsetzungen finden: Warum bzw. wann macht NH-Berichterstattung Sinn? Zielgruppen definieren:

Mehr

TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG

TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG TRENDS UND TENDENZEN DER CSR-/ NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG Dr. Gerd Scholl Institut für ökologische Wirtschaftsforschung Dr. Udo Westermann future e. V. 1 ZIELE DES RANKING Berichterstattung weiterentwickeln

Mehr

Nachhaltigkeit und Menschenrechte als Thema für den Aufsichtsrat

Nachhaltigkeit und Menschenrechte als Thema für den Aufsichtsrat Rainald Thannisch Nachhaltigkeit und Menschenrechte als Thema für den Aufsichtsrat Böckler-Konferenz für Aufsichtsräte Berlin, 1. Juli 2016 1 Nationale Umsetzung der CSR-Richtlinie Umsetzung einer EU-Richtlinie

Mehr

Aktuelles aus der europäischen und internationalen Zusammenarbeit Dr. Nina Kumm und Rolf Künzel Referat WA 15 Bilanzkontrolle und

Aktuelles aus der europäischen und internationalen Zusammenarbeit Dr. Nina Kumm und Rolf Künzel Referat WA 15 Bilanzkontrolle und Aktuelles aus der europäischen und internationalen Zusammenarbeit Dr. Nina Kumm und Rolf Künzel Referat WA 15 Bilanzkontrolle und Transparenzpflichten von Emittenten Inhaltsübersicht 1. Europäische Zusammenarbeit

Mehr

Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts

Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts GdW Stellungnahme Konzept zur Umsetzung der CSR-Richtlinie Reform des Lageberichts Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz AZ III A 3 3507/38-32 353/2015 11. Juni 2015 Herausgeber: GdW

Mehr

Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung

Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung Sabine Braun Die Zukunft der Nachhaltigkeitsberichterstattung fmp-symposium Unternehmensberichte, Frankfurt (11. September 2008) akzente im Profil Seit 1993 Fokussierung auf das Spannungsfeld Unternehmen

Mehr

Zum Referentenentwurf eines CSR-Richtlinie- Umsetzungsgesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-RL)

Zum Referentenentwurf eines CSR-Richtlinie- Umsetzungsgesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-RL) STELLUNGNAHME Zum Referentenentwurf eines CSR-Richtlinie- Umsetzungsgesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/95/EU (sog. CSR-RL) Berlin, 15.04.2016 Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) vertritt über

Mehr

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS

GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG IN DER PRAXIS STANDARDS & STRATEGIEN 23. SEPTEMBER 2015 Maritim Hotel, Köln SPONSORED BY www.wesustain.com Nachhaltigkeitsberichterstattung Trends und Rahmenbedingungen

Mehr

Nachhaltigkeitsmanagement Oder: Komm, lass uns die Welt retten! Simon Kaufmann, M.Sc. Kehl, 09. Mai 2017

Nachhaltigkeitsmanagement Oder: Komm, lass uns die Welt retten! Simon Kaufmann, M.Sc. Kehl, 09. Mai 2017 Nachhaltigkeitsmanagement Oder: Komm, lass uns die Welt retten! Simon Kaufmann, M.Sc. Kehl, 09. Mai 2017 Darüber werden wir sprechen Mai 2017 Intelligent mit Energie umgehen. 2 Ihr Referent Simon Kaufmann,

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex und EcoVadis - praktischer Leitfaden für Unternehmen. Document Classification: EcoVadis Public 1

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex und EcoVadis - praktischer Leitfaden für Unternehmen. Document Classification: EcoVadis Public 1 Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex und EcoVadis - praktischer Leitfaden für Unternehmen Document Classification: EcoVadis Public 1 Zwei Initiativen, die sich ergänzen Die Anforderungen an Transparenz zu

Mehr

FRAGEN ZUR UMSETZUNG DER NFI-RL

FRAGEN ZUR UMSETZUNG DER NFI-RL FRAGEN ZUR UMSETZUNG DER NFI-RL Dieses Thesenpapier dient als Diskussionsgrundlage im Umsetzungsprozess der Richtlinie 2014/95/EU zur Änderung der Richtlinie 2013/34/EU im Hinblick auf die Abgabe nicht-finanzieller

Mehr

Rechtspolitischer Kongress. Schlaglichter zu Offenlegungspflichten aus der gewerkschaftlichen Debatte. Berlin, 26. März 2014

Rechtspolitischer Kongress. Schlaglichter zu Offenlegungspflichten aus der gewerkschaftlichen Debatte. Berlin, 26. März 2014 Rechtspolitischer Kongress Schlaglichter zu Offenlegungspflichten aus der gewerkschaftlichen Debatte Berlin, 26. März 2014 Zitat zur Einstimmung Transparenz ist stets die Voraussetzung für Veränderungen

Mehr

Die CSR-Berichtspflicht

Die CSR-Berichtspflicht Die CSR-Berichtspflicht Knowledge Paper zum Webinar vom 08.03.2017» vimeo.com/ 207600121 Das Europäische Parlament und der Europäische Rat haben 2014 eine Richtlinie zur Förderung der sozialen Verantwortung

Mehr

CSR-Berichtspflichten - Auswirkungen auf KMU -

CSR-Berichtspflichten - Auswirkungen auf KMU - K a n z l e i f ü r G e s e l l s c h a f t s r e c h t C o r p o r a t e CSR-Berichtspflichten - Auswirkungen auf KMU - Netzwerkabend CSR-Berichterstattung für wen und warum? Krefeld, 20. Februar 2018

Mehr

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

I N H A L T S V E R Z E I C H N I S I N H A L T S V E R Z E I C H N I S M - 1. Formale Beschreibung... 1 M - 2. Abstract... 1 M - 3. Kompetenzen und Learning Outcomes... 2 M - 4. Modulinhalte... 3 M - 5. Zugangsvoraussetzungen... 3 M - 6.

Mehr

Nachhaltigkeit Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen?

Nachhaltigkeit Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen? Nachhaltigkeit Ein Erfolgsfaktor für Unternehmen? Prof. Dr. Christiane Pott Vortrag im Rahmen der Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Dortmund e.v. 1. Definition

Mehr

Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland

Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland Leitlinien für einen erfolgreichen Aufbau einer CSR Strategie in kleinen und mittelständischen Unternehmen im Rahmen der CSR Initiative Rheinland Herausgeber: CSR Initiative Rheinland Ein Gemeinschaftsprojekt

Mehr

Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 als Berichtsrahmen für nichtfinanzielle Erklärungen im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes vom

Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 als Berichtsrahmen für nichtfinanzielle Erklärungen im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes vom Die Gemeinwohl-Bilanz 5.0 als Berichtsrahmen für nichtfinanzielle Erklärungen im Sinne des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes vom 11.04.17 (Bundesgesetzblatt 2017 Teil I, Nr. 20, S. 802-814) Datum: 15.07.2017

Mehr

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit

Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit KWS Dialogforum Ökonomie, Ökologie und soziale Verantwortung im Einklang Nachhaltigkeit bei KWS vor Ort und unternehmensweit - Nachhaltigkeitsberichterstattung - Einbeck, 25. Juni 2012 Leitbild für Nachhaltigkeit-

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Handwerkszeug für Reporting, Management und Erfüllung der Berichtspflicht Büro Deutscher Nachhaltigkeitskodex beim Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige

Mehr

NEUE BERICHTERSTATTUNGSPFLICHTEN DURCH DAS CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSGESETZ

NEUE BERICHTERSTATTUNGSPFLICHTEN DURCH DAS CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSGESETZ NEUE BERICHTERSTATTUNGSPFLICHTEN DURCH DAS CSR-RICHTLINIE-UMSETZUNGSGESETZ BERICHTERSTATTUNG ÜBER NACHHALTIGKEITSTHEMEN RÜCKT IN DEN FOKUS Mit der Umsetzung der sog. CSR-Richtlinie in nationales Recht

Mehr

CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Was verändert sich für Unternehmen?

CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Was verändert sich für Unternehmen? CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Was verändert sich für Unternehmen? Rede des Staatssekretärs im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Gerd Billen beim Jahrestreffen des Deutschen Global

Mehr

Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex. Orientierungshilfe für Mittelständische Banken

Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex. Orientierungshilfe für Mittelständische Banken Nichtfinanzielle Berichterstattung und Deutscher Nachhaltigkeitskodex Orientierungshilfe für Mittelständische Banken 10. März 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Zielsetzung... 4 3. Systematik

Mehr

NACHHALTIGKEITSBERICHTE ERFOLGREICH ERSTELLEN

NACHHALTIGKEITSBERICHTE ERFOLGREICH ERSTELLEN Mit allen Informationen zur neuen CSR-Richtlinie! NACHHALTIGKEITSBERICHTE ERFOLGREICH ERSTELLEN Von der Informationsbeschaffung bis zur praxisgerechten Darstellung Ihre Termine: 22. Juni 2017 in Düsseldorf

Mehr

Deshalb sollten Sie jetzt mit den Vorbereitungen beginnen!

Deshalb sollten Sie jetzt mit den Vorbereitungen beginnen! Ab dem Geschäftsjahr 2017 gilt in der EU für bestimmte Unternehmen die CSR-Berichtspflicht, die derzeit in die deutsche Gesetzgebung übertragen wird. Insbesondere börsennotierte Unternehmen, Banken und

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016

HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016 HERZLICH WILLKOMMEN ZUR VERANSTALTUNG CSR-BERICHTSPFLICHT: NACHHALTIG ÜBERZEUGEN UND BERICHTEN 7. NOVEMBER 2016 BEGRÜßUNG MARLENE HAAS, VIZEPRÄSIDENTIN, IHK FRANKFURT AM MAIN CSR-Berichtspflicht: Nutzen

Mehr

Workshop 2: CSR meets Money

Workshop 2: CSR meets Money Workshop 2: CSR meets Money Thomas Götze, Ernst & Young AG, Hamburg Wirtschaftsprüfer/Steuerberater CSR in der Energiebranche 13. September 2007 Agenda I. CSR Kernelemente II. III. CSR Berichterstattung

Mehr

zu Punkt der 950. Sitzung des Bundesrates am 4. November 2016

zu Punkt der 950. Sitzung des Bundesrates am 4. November 2016 Bundesrat Drucksache 547/1/16 24.10.16 E m p f e h l u n g e n der Ausschüsse R - AIS - AV - FJ - - Wi zu Punkt der 950. Sitzung des Bundesrates am 4. November 2016 Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung

Mehr

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung

Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Kriterien zur Prüfung einer eingereichten DNK-Entsprechenserklärung Anhand der vorliegenden Checkliste überprüft das DNK-Team Entsprechenserklärungen auf Vollständigkeit. Sie kann Ihnen daher beim Erstellen

Mehr

CHARTA. Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit

CHARTA. Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit CHARTA Der Weg zu mehr Nachhaltigkeit Was ist die WIN-Charta? Die WIN-Charta wurde als Instrument für nachhaltig wirtschaftende kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie

Mehr

Bundesrat Drucksache 201/17. Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages

Bundesrat Drucksache 201/17. Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages Bundesrat Drucksache 201/17 10.03.17 Gesetzesbeschluss des Deutschen Bundestages R Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz)

Mehr

Verbindungen gestalten!

Verbindungen gestalten! Verbindungen gestalten! CSR und gesellschaftliche Innovationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. März 2012, Rotes Rathaus Berlin Ethik, Leitbild Messbarkeit,

Mehr

KERNINDIKATOREN EINER SOZIALBILANZ ULRICH SCHÖNBAUER I FEBRUAR 2017

KERNINDIKATOREN EINER SOZIALBILANZ ULRICH SCHÖNBAUER I FEBRUAR 2017 KERNINDIKATOREN EINER SOZIALBILANZ ULRICH SCHÖNBAUER I FEBRUAR 2017 NaDiVeG I Februar 2017 I Folie Nr.2 NaDiVeG I Februar 2017 I Folie Nr.3 SOZIALBILANZ AM BEISPIEL BNP PARIBAS Beschäftigung 2014 2015

Mehr

Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement. Fraunhofer

Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement. Fraunhofer Die Fraunhofer-Gesellschaft auf dem Weg zu einem Nachhaltigkeitsmanagement Wie weit sind unsere Stakeholder? Wirtschaft Während der Durchführung des Liefervertrags hat der Auftragnehmer die notwendigen

Mehr

Die Barmenia. CSR-Reporting: Von der Kür zur Pflicht Erkenntnisse und Erfahrungen aus ersten Jahr der CSR-Berichtspflicht. Barmenia-Unternehmen

Die Barmenia. CSR-Reporting: Von der Kür zur Pflicht Erkenntnisse und Erfahrungen aus ersten Jahr der CSR-Berichtspflicht. Barmenia-Unternehmen CSR-Reporting: Von der Kür zur Pflicht Erkenntnisse und Erfahrungen aus ersten Jahr der CSR-Berichtspflicht Stephan Bongwald, Nachhaltigkeitsbeauftragter Barmenia Versicherungen Die Barmenia Barmenia-Unternehmen

Mehr

Nachhaltigkeitsbericht: Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements

Nachhaltigkeitsbericht: Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements Seite 1 Nachhaltigkeitsbericht: Vorteile eines strukturierten Nachhaltigkeitsmanagements carbon-connect AG: Ihr Spezialist für effektiven Klimaschutz, CO 2 -Bilanzierung und CO 2 -Ausgleich. Seite 2 Nachhaltigkeitsbericht

Mehr

Input-Bogen für Gründerteams

Input-Bogen für Gründerteams Input-Bogen für Gründerteams Basierend auf dem GreenUP Invest-Leitfaden zur Nachhaltigkeitsbewertung von Start-ups Version 2.0 vom 21.12.2017 1. Allgemeine Informationen zum bewerteten Start-up und der

Mehr

R e f e r e n t e n e n t w u r f Stand: Dezember Auszug aus dem G e s e t z. zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards

R e f e r e n t e n e n t w u r f Stand: Dezember Auszug aus dem G e s e t z. zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards R e f e r e n t e n e n t w u r f Stand: Dezember 2003 Auszug aus dem G e s e t z zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards und zur Sicherung der Qualität der Abschlussprüfung (Bilanzrechtsreformgesetz

Mehr

Referentenentwurf zur Umsetzung der sg. CSR-Richtlinie 2014/95/EU

Referentenentwurf zur Umsetzung der sg. CSR-Richtlinie 2014/95/EU Berlin, 15.04.2016 econsense Diskussionsbeitrag Referentenentwurf zur Umsetzung der sg. CSR-Richtlinie 2014/95/EU Einleitung Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat am 11.03.2016

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex und aktuelle Entwicklungen in der Berichterstattung Yvonne Zwick, Gst. Rat für Nachhaltige Entwicklung Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) berät die Bundesregierung.

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung*

Nachhaltigkeitsberichterstattung* Nachhaltigkeitsberichterstattung 115 Nachhaltigkeitsberichterstattung* Joachim Hentze Brachvogelweg 4, D-30916 Isernhagen Die Normalität des Weiter-So stößt an ihre Grenzen. Es stellt sich für die Gesellschaft

Mehr

Trends in der Lageberichterstattung

Trends in der Lageberichterstattung Trends in der erstattung Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, WWU Münster Prof. Dr. Peter Kajüter Berliner Bilanz Forum, 15. März 2017 Agenda 1. Zwei Welten der erstattung: Schere öffnet

Mehr

CSR und Führungsverantwortung

CSR und Führungsverantwortung Impulsforum Corporate Social Responsibility Werteorientierte Führungsverantwortung in der Wirtschaft CSR und Führungsverantwortung Prof. Dr. Dr. Peter Fonk Leiter des Instituts für angewandte Ethik in

Mehr

Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ

Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ Herausforderungen integrierter Berichterstattung für die GIZ Diskussionsgrundlage 30. Januar 2017 Seite 1 Inhalt Was waren die Beweggründe über integrierte Berichterstattung nachzudenken? Worin lagen die

Mehr

Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da

Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da Für den Mittelstand Die Integrierte Berichterstattung kommt! Eigentlich ist sie schon da 1. Steigende Bedeutung integrierter Unternehmensführung nebst zugehöriger Berichterstattung Ökonomische, soziale

Mehr

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen

Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Rio2012 als Chance nutzen Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft Nachhaltige Unternehmen Initiativen, Erfahrungen, Herausforderungen Dr. Lothar Rieth EnBW AG Vortragsreihe an der Universität Bern 15. November

Mehr

Vorabfassung - wird durch die lektorierte Fassung ersetzt.

Vorabfassung - wird durch die lektorierte Fassung ersetzt. Deutscher Bundestag Drucksache 18/11450 18. Wahlperiode 08.03.2017 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz (6. Ausschuss) a) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung

Mehr

Berichterstattungspflicht von nichtfinanziellen Informationen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Beschlussfassung am 9. März 2017 erfolgt März 2017

Berichterstattungspflicht von nichtfinanziellen Informationen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Beschlussfassung am 9. März 2017 erfolgt März 2017 Berichterstattungspflicht von nichtfinanziellen Informationen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz Beschlussfassung am 9. März 2017 erfolgt März 2017 An Independent member of Baker Tilly International 2 CSR-Berichterstattungspflicht

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex Maßstab für nachhaltiges Wirtschaften 4. aktualisierte Fassung 2017 Mai 2017 Potsdamer Platz 10, 10785 Berlin, team@nachhaltigkeitskodex.org Was ist Nachhaltigkeit? Dauerhaft

Mehr

Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014

Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014 Deutscher Nachhaltigkeitskodex 2014 Entwurf zur Stakeholder-Beteiligung Stand April 2014 Beschluss zum Aktualisierungsentwurf zum DNK 1. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung aktualisiert den Deutschen Nachhaltigkeitskodex.

Mehr

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ( )

Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ( ) Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex (26.7.2017) Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein Transparenzstandard zur Offenlegung von Nachhaltigkeitsleistungen, der 2011 im Rahmen eines intensiven Beteiligungsprozesses

Mehr

Textgegenüberstellung

Textgegenüberstellung 1 von 13 Textgegenüberstellung Artikel 1 Artikel 1 Änderung des Unternehmensgesetzbuchs Unterlassen von Angaben 242. (1) (3) 242. (1) (3) (4) Betreffen die Aufschlüsselungen gemäß 239 Abs. 1 Z 3 und 4

Mehr

Vergleich Kriterien DNK 2011 und DNK Version 2014 Arbeitsdokument RNE 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert?

Vergleich Kriterien DNK 2011 und DNK Version 2014 Arbeitsdokument RNE 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert? 1. Was hat sich im Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) verändert? Die Stuktur der Texte wurde komplett umgebaut. Die quantifizierbaren Leistungsindikatoren wurden aus den Kriterien herausgelöst und weiter

Mehr

Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch?

Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch? Netzwerk-Veranstaltung Verschärfter Wettbewerb und gesellschaftliche Verantwortung Chance oder Widerspruch? Donnerstag, 3. April 2014 PowerPoint Präsentation Verantwortungsvolle Unternehmensführung was

Mehr

Resümee der ersten Saison NaDiVeG

Resümee der ersten Saison NaDiVeG Resümee der ersten Saison NaDiVeG Nichtfinanzielle Berichterstattung gem. 243b UGB / 267a UGB 2018 kpmg.at Ein Jahr NaDiVeG: Zahlreiche sogenannte nichtfinanzielle Erklärungen oder Berichte sind schon

Mehr

Die EU Regulierung zur Offenlegung von nichtfinanziellen Informationen durch Unternehmen

Die EU Regulierung zur Offenlegung von nichtfinanziellen Informationen durch Unternehmen Hintergrundinformationen Die EU Regulierung zur Offenlegung von nichtfinanziellen Informationen durch Unternehmen Stand: März 2014, Johanna Kusch, Germanwatch / CorA AG Offenlegung Die EU-Kommission präsentierte

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichterstattung Nachhaltigkeitsberichterstattung Ideensammlung und Diskussionspapier (intern) Berlin, den 28. Januar 2008 0 Nachhaltigkeitsberichterstattung Was ist der Nutzen? Es besteht keine rechtliche Verbindlichkeit

Mehr

Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Deutscher Industrie- und Handelskammertag 01.11.2016 Deutscher Industrie- und Handelskammertag 3 Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz),

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundlagen der Lageberichterstattung. Teil B: Grundsätze und Inhalte der Lageberichterstattung 55

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundlagen der Lageberichterstattung. Teil B: Grundsätze und Inhalte der Lageberichterstattung 55 XI Inhaltsübersicht Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Abkürzungsverzeichnis V VII XIII XIX XXI XXIII Teil A: Grundlagen der Lageberichterstattung l 1. Der

Mehr