Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen"

Transkript

1 Auch die Kanzlerin sagt: Schulen müssen sich der digitalen Herausforderung stellen Foto:

2 Eigenes Smartphone: 27 Prozent der 6-9jährigen und 69 Prozent der 10-13jährigen Internationales Zentralinstitut für das Jugend- und Bildungsfernesehen (IZI) (Hrsg.): Grunddaten Kinder und Medien 2013: deutsch/grunddaten_kinder_u_medien_2013_de.pdf

3 Online sind: 39 Prozent der 6- bis 7-Jährigen 76 Prozent der 8- bis 9-Jährigen und 94 Prozent der 10- bis 11-Jährigen

4 Digitaler Exhibitionismus Wer, egal wo, dabei sein will, muss on und in sein: Kein WhatsApp keine Party. Kein Facebook kein Trainingsplan.

5 Digitaler Exhibitionismus Die digitalen Medien + das Internet sind Vergrößerungsglas + Katalysator zugleich: Fotobeweis oder es ist nicht passiert

6 Müssen wir Superhelden werden, um digital zu bestehen?

7 Porno im Web 2.0 Jungen schauen täglich Pornos. Mädchen erleben Pornos täglich im Netz und finden es meistens ekelig. Alle Jugendlichen begegnen im Internet unfreiwillig sexualisierten Inhalten. Gewalt- und Ekelpornografie lehnen die Jugendlichen einhellig ab, soll nicht im Netz stehen! Quelle: Porno im Web

8 Cybersex

9 In welcher Welt leben wir eigentlich?

10 Kampagne für Umweltschutz des BUMB

11 Jeder 2. Schweizer sextet Selfies-verschickt

12 Polizei warnt vor Sextortion Vermehrt-Social-Media-Erpresser-am-Werk

13 IWF Untersuchung zu Sexting Fast 9 von 10 Bildern, genauer 88% der Sexting Fotos / Filme landet auf parasitären (oft pornografischen) Seiten.

14 Folgen Die digitale Verbreitung von Sextingbzw. Missbrauchsfilmen und bildern ist eine zusätzliche, hohe Belastung. Sprengung der Raum-Zeit Dimension: Einmal im Netz immer im Netz. Angst der Opfer: Wer hat alles meine Filme schon gesehen?

15 Schuld und Verantwortung Die Verbreitung von Sexting Bildern /Filmen führt oft zu sexualisierter Gewalt bzw. Mobbing. Verantwortung dafür trägt immer die Person, die das Bild / den Film weitergibt und jede weitere Person, die sich an der Verbreitung beteiligt nicht die Person, die das Bild erstellt hat!

16 Sexting ist auch eine beliebte Täterstrategie

17 Innocence in Danger International

18 Sexualisierte Gewalt Jedes Mädchen, jeder Junge wird bis zum 18. Lebensjahr Opfer sexualisierter Gewalt. Ein Kind muss auch heute noch bis zu 8 Erwachsene um Hilfe bitten, bevor ein Missbrauch beendet wird.

19 Sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien Konfrontation mit (gewaltvoller) harter Pornographie (z.t. auch Missbrauchsbildern). Erwachsene bzw. Jugendliche konfrontieren Kinder / Jugendliche gezielt mit sexuellen Inhalten. Erwachsene bzw. Jugendliche, manipulieren Kinder / Jugendliche (Online-Grooming) hin zu Cybersex bzw. sexuellem Missbrauch. Kinder und Jugendliche verbreiten missbräuchliche Bilder anderer Kinder / Jugendlicher. Verbreitung Missbrauchsbilder und -filme.

20

21 Pädokriminelle sind laut FBI und UN zu jeder Sekunde online. Die meisten Opfer sind zwischen 13 und 15 Jahre alt. UN Human Rights Council, Report of the Special Rapporteur on the Sale of Children, Child Prostitution and Child Pornography, Najat M'jid Maalla, 13 July 2009, A/HRC/12/23, unter: [letzter Zugriff am 23 April 2014].

22

23 Sexueller Missbrauch = Beziehungstat Kinder und Jugendliche leben Beziehungen auch online, z.b. in sozialen Netzwerken. Noch nie war das Nahfeld so groß wie heute. Täter und Täterinnen bauen immer perfide und strategisch eine Beziehung auf: Online bzw. digital haben sie ungestörten und direkten Zugriff auf das Kind.

24

25 Opfer brauchen Erwachsene, die sie verstehen. die Ruhe bewahren können. die hinsehen und eingreifen. Und sie brauchen Nachsorge genau so wie Aufklärung.

26 Also, was brauchen wir? Den Social Media Guard???

27 Social Media guard

28 Was brauchen wir wirklich? Eine klare Haltung. Neugier und Offenheit für die Lebenswelten Kinder und Jugendlicher. Wissen um die Themen von Gewalt und Missbrauch genauso wie dem Online-Leben, z.b. sozialer Netzwerke.

29 Was müssen wir tun? Uns mit dem eigenen Verhalten und dem Jugendlicher auseinandersetzen. Präventionsstrategien mit Jugendlichen entwickeln. Kreativen Umgang mit digitalen Medien fördern: Musik, Video, Fotografie.

30 Was tut Innocence in Danger? Wir klären auf. Wir informieren Politik. Wir forschen. Wir helfen. Wir entwickeln Präventionsprojekte.

31 Sei ein Smart User Kenne die Täterstrategien! Denk nach, bevor Du postest! Wisse, was bedeutet Freundschaft für Dich? Trau Deinem Gefühl! Wisse, an wen kannst Du Dich in der Not wenden?

32

33 Werden auch Sie clever IM NETZ

34 Bitte unterstützen Sie uns

35 Spendenkonto Innocence in Danger e.v. Deutsche Kreditbank AG Berlin IBAN: DE Swift/BIC Code: BYLADEM 1001

Sexueller Missbrauch im Internet. oder. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus

Sexueller Missbrauch im Internet. oder. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexueller Missbrauch im Internet oder Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Die digitalen Medien verändern das gesellschaftliche Leben fundamental: - Forschung - Bildung - Wirtschaft

Mehr

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus:

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus: Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus: Eine Herausforderung für den (digitalen) Kinderschutz Julia von Weiler, Innocence in Danger e.v. 9. Security Forum der Fachhochschule Brandenburg, Me &

Mehr

Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus

Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexting - neue Freizügigkeit im Netz oder Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. 12.11.2014 Vortrag bei Frauennotruf, Aachen Müssen wir Superhelden sein,

Mehr

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/

Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Konversation heute... http://ethority.de/social-media-prisma/ Wie viele Bildschirmgeräte besitzt Du? besitzt die gesamte Familie? benutzt Du jeden Tag? glaubst Du, brauchst Du nicht wirklich? Was machst

Mehr

Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Eine (un-)lösbare Herausforderung? Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Dt. Präventionstag, Karlsruhe 13.05.2014 In welcher Welt leben

Mehr

Missbrauch im Internet. oder

Missbrauch im Internet. oder Missbrauch im Internet oder Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. 11.11.2014 Fachtag im Rahmen der MedienTage Essen Social Media guard

Mehr

Kinderschutz. im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Kinderschutz. im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. 23.07.2015 Vortrag anlässlich 20 Jahre Koordinierungsgremium gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen

Mehr

Innocence in Danger e.v.

Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger e.v. Digitaler Kinderschutz im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand (c) Innocence in Danger e.v. 750.000 Pädokriminelle sind laut FBI

Mehr

Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung. Julia von Weiler

Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung. Julia von Weiler Online-Kinderschutz im Zeitalter des Digitalen Exhibitionismus - eine (un)lösbare Herausforderung von Julia von Weiler Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus. Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Leben im Zeitalter des digitalen Exhibitionismus Sexting: Herausforderung für den Kinderschutz Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. AK sexuelle Gewalt Aachen, 29.04.2015 Digitale Medien helfen, die

Mehr

Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention

Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention Sexueller Missbrauch mittels digitaler Medien Herausforderung für Prävention und Intervention Julia von Weiler Innocence in Danger 11. Regionale Fachtagung des Pflege- & Erziehungsdienstes 17. April 2015,

Mehr

Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand

Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand Innocence in Danger e.v. unterstützt von axxessio Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand (c) Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz

Mehr

Aletheia. (c) Innocence in Danger e.v.

Aletheia. (c) Innocence in Danger e.v. Aletheia (c) Innocence in Danger e.v. Innocence in Danger e.v. Julia von Weiler Dipl. Psychologin Vorstand Innocence in Danger 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet.

Mehr

1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende

1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende 1999 von Homayra Sellier anlässlich einer UNESCO Konferenz in Paris gegründet. In Deutschland seit Ende 2002. www.innocenceindanger.de Sexualisierte Gewalt mittels digitaler Medien Digitale Konfrontation

Mehr

Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten

Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten Kinderschutz im digitalen Zeitalter. Was Eltern wissen sollten Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Vortrag an der Schule Strenge Hamburg, 16. Februar 2015 https://www.youtube.com/watch?v=42bst5uxcvi

Mehr

Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet?

Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet? Sexueller Missbrauch Was mache ich, wenn ich einen Missbrauch vermute? Und was, wenn ein Kind sich an mich wendet? Julia von Weiler Vortrag bei Rotaract Heidelberg 05. Februar 2014 N.I.N.A. Kein Kind kann

Mehr

Deutsche Sektion e.v. Holtzendorffstraße Berlin Tel Fax

Deutsche Sektion e.v. Holtzendorffstraße Berlin Tel Fax Holtzendorffstraße 3 14057 Berlin Tel. 030 3300 75 38 Fax 030 3300 75 48 E-Mail: info@innocenceindanger.de 18.01.2017 Statement von Innocence in Danger e.v. zur Anhörung Chancen der Digitalisierung nutzbar

Mehr

Der K(r)ampf mit den Medien. Günther Ebenschweiger

Der K(r)ampf mit den Medien. Günther Ebenschweiger Der K(r)ampf mit den Medien Günther Ebenschweiger (Kriminal-)Prävention Was ist das? Wir Menschen schwimmen in einem Wasser voller Gefahren, Strudel, Untiefen und Stromschnellen. In der Reaktion lernen

Mehr

Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen

Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen Präven(on Orte der Zuflucht eröffnen Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Impuls anlässlich der Open Space Tagung Ziele und Visionen für die PrävenAon gegen sexualisierte Gewalt 03. Februar 2014,

Mehr

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation

MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation MIT Motivation & Ermutigung GEGEN Resignation & Kapitulation (Kriminal-)Prävention Was ist das? Wir Menschen schwimmen in einem Wasser (Leben) voller Gefahren, Strudel, Untiefen und Stromschnellen. In

Mehr

Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi<els digitaler Medien:

Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi<els digitaler Medien: Cyber- Grooming, Cyber- Bullying, Sex4ng: (Sexualisierte) Gewalt mi

Mehr

Vorsicht bei Kontakten im Netz. Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach

Vorsicht bei Kontakten im Netz. Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach Vorsicht bei Kontakten im Netz Referentin: Kristin Langer, Dipl. (Medien-)Pädagogin SCHAU HIN!-Mediencoach Jugendmedienschutzindex von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia Dienstanbieter Bundesweite

Mehr

Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v.

Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Digitale Medien eine Herausforderung. Problema7scher Umgang von Kindern mit Internet, Handy und Co. Julia von Weiler Innocence in Danger e.v. Vortrag anlässlich der Fachtagung der DGfPI und kibs Kinderschutz

Mehr

«Sexting ist normal, aber dumm»

«Sexting ist normal, aber dumm» «Sexting ist normal, aber dumm» Sexting scheint zum Alltag zu gehören. Ist das wirklich so? Das Programm Jugend und Medien sprach mit Betroffenen über das Thema Internet und Sexualität einem Jugendlichen,

Mehr

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG

DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG SMART USER - Partizipation und Peer to Peer Prävention als Weg von Julia von Weiler Dokument aus der Internetdokumentation des Deutschen Präventionstages www.praeventionstag.de

Mehr

Gefördert durch

Gefördert durch Gefördert durch WWW.HOCHAT Bundesministerium für Familien und Jugend, Abteilung II/5 - Jugendpolitik 1020 Wien, Untere Donaustraße 13-15, www.bmwfj.gv.at, www.sextalks.at Ein Projekt des bmfj mit dem Psychologenteam

Mehr

Respekt Beziehungen ohne Gewalt. Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen

Respekt Beziehungen ohne Gewalt. Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen Respekt Beziehungen ohne Gewalt Präventionstage für weiterführende Schulen und Jugendeinrichtungen Fortbildung für LehrerInnen & SozialpädagogInnen Respekt Beziehungen ohne Gewalt 2 / 3 Die aktuelle Studie

Mehr

Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung

Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung Workshop A Melanie Bergrath Sensibilisierung für besondere Herausforderungen in der medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen mit Behinderung Vorstellungsrunde Kommunikation Impulse aus Theorie und

Mehr

Kinderschutz Gewalt und Missbrauch

Kinderschutz Gewalt und Missbrauch Kinderschutz Gewalt und Missbrauch Mag a Annelies Strolz Die möwe Kinderschutzzentren Kinderschutz seit mehr als 25 Jahren 5 Kinderschutzzentren in Wien und Niederösterreich Kostenlose Unterstützung von

Mehr

Jugendliche und Sexualität

Jugendliche und Sexualität Jugendliche und Sexualität Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Jugendliche und Sexualität 3 Zum Arzt gehen 4 Die Pille 5 Schwangerschaft 6 Regeln für einen Schwangerschafts-Abbruch

Mehr

Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg

Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg Regeln für Smartphone, Handy, Tablet an der Virneburg Digitale Medien gehören zu unserem Alltag. Digitale Medien sind zum Beispiel: Handy Smartphone Tablet Wir wollen diese Geräte auch in der Schule nutzen.

Mehr

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017

Kinder und Jugend in der digitalen Welt. Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Kinder und Jugend in der digitalen Welt Achim Berg Bitkom-Vizepräsident Berlin, 16. Mai 2017 Smartphone- und Tabletnutzung deutlich gestiegen Welche der folgenden Geräte nutzt du zumindest ab und zu? 100%

Mehr

Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien

Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien Elke Stolzenburg Schutzkonzepte gegen sexuelle Gewalt und für den Umgang mit digitalen Medien Inhalt Web 2.0 Sexting Cybergrooming Schutzkonzepte Unterstützung Web 2.0 Web 2.0 beschreibt eine neue Art

Mehr

Mädchen Fragen. Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung

Mädchen Fragen. Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung Mädchen Fragen Beratung bei sexueller Gewalt Prävention Fortbildung Die Gespräche bei Allerleirauh sind vertraulich. Das heißt, niemand erfährt, was du uns erzählst. Du kannst auch anonym bleiben. Manchmal

Mehr

nfragen Mädche Wie vertraulich arbeitet Allerleirauh? Du brauchst also deinen Namen nicht zu nennen, wenn du dich an uns wendest.

nfragen Mädche Wie vertraulich arbeitet Allerleirauh? Du brauchst also deinen Namen nicht zu nennen, wenn du dich an uns wendest. Mädchen Fragen Die Gespräche bei Allerleirauh sind vertraulich. Das heißt, niemand erfährt, was du uns erzählst. Du kannst auch anonym bleiben. Manchmal gibt es Situationen, in denen zusätzliche Unterstützung

Mehr

Social Media. Eltern

Social Media. Eltern Social Media Eltern Soziale Medien pro und contra Das Netz vergisst nicht Instagram z.b. Sicherheit im Netz Umgang mit Bildern Rolle der Eltern Gesundes Kind Klärung eines Irrtums: Digital Natives gegen

Mehr

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch.

Bearbeitungskonzept. Sexting, Cybermobbing etc. Mitgliederversammlung SKJP 18. März 2016 Regula Benz Maier Täter business24.ch. Bearbeitungskonzept Sexting, Cybermobbing etc. Opfer Täter business24.ch Schuljahr 14/15 Anzahl Schuljahr 14/15 Anzahl Mobbing 9 Sexueller Übergriff / Nötigung 4 Schul und Klassenklima 34 Psychische Probleme

Mehr

#sicheronline. Schütz dich vor falschen Freunden

#sicheronline. Schütz dich vor falschen Freunden #sicheronline Schütz dich vor falschen Freunden Neue Kontakte knüpfen Sich verlieben Freunde finden Im Internet gibt es keine Grenzen. Egal ob es deine FreundInnen oder neue Bekannte sind einfach und kostenlos

Mehr

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern - Informationsabend Ziel des Abends Informieren & Kennenlernen Was sind soziale Medien & welche Bedeutung haben diese? Chancen & Risiken sozialer Medien Wie gehen wir

Mehr

Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten

Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten Digital Trends Umfrage zum Nutzung mobiler Devices an Weihnachten Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v., 2018 Frage: Wie stark nutzen Sie Ihr Smartphone

Mehr

JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ

JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ JUGEND MEDIEN 2.0 SCHUTZ Die Herausforderung Warum digitaler Kinderschutz? 51% aller 6-13 Jährigen besitzen ein Telefon 86% davon chatten regelmäßig Quelle: KIM Studie 2016 (https://www.mpfs.de/studien/kim-studie/2016/)

Mehr

Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung

Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung Versorgung kindlicher und jugendlicher Opfer von kinderpornografischer Ausbeutung Innocence In Danger, Deutsche Grolmanstr. 59 50825 Köln Tel. +49 (0)221 58 98 786 IID-cologne@t-online.de www.innocenceindanger.de

Mehr

Sexueller Missbrauch im Internet. Prävention gleich Jugendschutzprogramm?

Sexueller Missbrauch im Internet. Prävention gleich Jugendschutzprogramm? Sexueller Missbrauch im Internet Prävention gleich Jugendschutzprogramm? Der Paritätische DGfPI e.v. AMYNA e.v. AMYNA e.v. Verein zur Abschaffung von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt Institut

Mehr

Ann Kristin Alsoufi. Dieter Schuchhardt

Ann Kristin Alsoufi. Dieter Schuchhardt Ann Kristin Alsoufi Dieter Schuchhardt 22.02.2018 Sex und Gewalt in und durch digitale Medien Nach Prof. Dr. Nicola Döring, TU Ilmenau Soziale Medien Sexting bezeichnet das Versenden eines erotischen Bildes

Mehr

Ihr Kind im World Wide Web

Ihr Kind im World Wide Web Ihr Kind im World Wide Web Eine Informationsveranstaltung über den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Internet und Handy von Elternmedientrainer Cornelius Scheier Ablauf Das Internet oder auch Web

Mehr

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017

Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 Das Internet und seine Gefahren Jugendliche und Menschen mit Behinderungen INSOS 2017 11.05.2017 1 Inhalt Jugendliche und das Internet Erwachsene und das Internet Risikoverhalten Konsequenzen Das Internet

Mehr

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«

Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0« Pressekonferenz Studie»Kinder und Jugend 3.0«Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Adél Holdampf-Wendel, BITKOM-Bereichsleiterin Jugend- und Verbraucherschutz Berlin, 28. April 2014 85 Prozent der 12-Jährigen

Mehr

Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen!

Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen! Parallelveranstaltung Nr.3 Teenies über soziale Medien erreichen So kann man lebendige Communities aufbauen! Julia Bossert Creative Producerin Lehrbeauftragte YouTube Zürich, 15.03.2019 Das erwartet Sie

Mehr

Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen

Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen Mediengenerationale Annäherung? Fakten Titelfolie zum Medienkonsum von Jugendlichen Michael Hummert Diplom- & Sexualpädagoge m.hummert@isp-dortmund.de Generation Porno? Jugendliche und das Internet Jugendliche

Mehr

Sexting, Sharing, Selbstdarstellung

Sexting, Sharing, Selbstdarstellung Sexting, Sharing, Selbstdarstellung Jugendliche auf dem Weg zu sexueller Identität Benjamin Grünbichler // neon Prävention und Suchthilfe Rosenheim Sexting Zu Beginn der Pubertät ist das Schamgefühl oft

Mehr

Social Media. Mediale Kommunikationskultur In Vereinen. Thomas Graf Präventiver Jugendschutz. Kapitel: Seite 1

Social Media. Mediale Kommunikationskultur In Vereinen. Thomas Graf Präventiver Jugendschutz. Kapitel: Seite 1 Social Media Mediale Kommunikationskultur In Vereinen Seite 1 Zielgruppe Defensive Nutzer DIVSI Milieu-Studie zu Vertrauen und Sicherheit im Internet Aktualisierung 2013 Seite 2 Zielgruppe Zielorientierte

Mehr

Jugendliche und Internet

Jugendliche und Internet Jugendliche und Internet Ratgeber für Eltern Ein Heft in Leichter Sprache Was steht in diesem Heft? Im Internet surfen 3 Soziale Netzwerke 4 Alters-Grenzen bei sozialen Netz-Werken 5 Privates im Internet

Mehr

W a s i s t M o b b i n g?

W a s i s t M o b b i n g? W a s i s t M o b b i n g? Ein Konflikt existiert seit längerer Zeit. Von zwei Konfliktparteien ist eine, zumeist eine einzelne Person, in die Unterlegenheit geraten. Diese Person wird häufig und über

Mehr

Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!?

Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!? Fachtagung am 26.11.2014 in Hannover Betrifft: Häusliche Gewalt - Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen für die Intervention und Prävention Digitale Gewalt in Beziehungen: Neue Medien neue Risiken!?

Mehr

Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt-

Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt- Handlungs(un)fähig? -Zum Umgang mit Betroffenen von sexualisierter Gewalt- Gliederung 1. Vorstellungsrunde 2. Theoretischer Teil 2.1 Definitionen 2.2 Formen 2.3 Täterstrategien 3. Praktischer Teil, Handlungsleitfaden,

Mehr

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will.

Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. KinderBroschüreNeuNeuNeu_KinderBroschüre 16.02.17 12:16 Seite 1 Schmusen und Kuscheln ist schön - aber nur, wenn ich es will. Eine Broschüre für Mädchen und Jungen im Grundschulalter KinderBroschüreNeuNeuNeu_KinderBroschüre

Mehr

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist

Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist Tatort Schule - Warum Vorbeugung so wichtig ist 1 Ausgangslage Neue Technologien (Internet, Handy, etc.) sind fester Bestandteil der Kommunikation von Kindern und Jugendlichen Vorzüge der schnellen und

Mehr

DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH

DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH DAS NETZ, DIE PUBERTÄT UND DER MISSBRAUCH FACHTAGUNG VON INNOCENCE IN DANGER AM 4./5.6.2018 IMPULSE AUS DER BERATUNGSPRAXIS ZUR PSYCHOSOZIALEN VERSORGUNG BETROFFENER Anke Fürste, SCHATTENRISS BREMEN E.V.

Mehr

Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju

Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju Anzeigeberatung Ju:Ju Ki:Ki Fachperson:Ki/Ju Voja Weisse Woche Dienstag, 04.11.14 Wo sind die Grenzen? Sextinggroomingsextortioncybermobbing Sexting Sexting: Grooming: Sextortion: chatten mit erotischem

Mehr

Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr

Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr Generation SmartYouth : Sexualität und Selbstdarstellung im digitalen Wandel- Der schmale Grat zwischen Faszination und Gefahr Dr. Catarina Katzer Institut für Cyberpsychologie und Medienethik, Köln I-KIZ

Mehr

Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen -

Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen - Cybermobbing bei Kindern und Jugendlichen - Cybermobbing bei Kindern und Trends, Entwicklungen und Folgen Jugendlichen - für die Prävention Dr. Catarina Katzer I-KiZ, Berlin Justizsenat Hamburg Bündnis

Mehr

Cybermobbing unter Jugendlichen

Cybermobbing unter Jugendlichen Digitale Gewalt: Neue Medien neue Risiken? Cybermobbing unter Jugendlichen Andrea Buskotte Landesstelle Fachdiskussion und Forschungsergebnisse zu Definitionen / Begriffen Kontexten / Folgen Gegenstrategien

Mehr

Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze.

Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze. Praxistagung FHNW 31.01.2012! Input:! Pornographie im Internet - Umgang mit einem Schwierigen Thema.! Gewalt und Internet - medienpädagogische Ansätze. Gruppenarbeit:! Umgang mit den Schattenseiten des

Mehr

Anne Sophie und Christoph Wöhrle. Digitales Verderben. Wie pornografie uns und unsere Kinder Verändert

Anne Sophie und Christoph Wöhrle. Digitales Verderben. Wie pornografie uns und unsere Kinder Verändert Anne Sophie und Christoph Wöhrle Digitales Verderben Wie pornografie uns und unsere Kinder Verändert Inhalt Kapitel 1: Bestandsaufnahme (Einleitung)... 9 So Porno ist Deutschlands Jugend... 11 Zahlen und

Mehr

Zahlen und Fakten. Prävention sexueller Gewalt

Zahlen und Fakten. Prävention sexueller Gewalt Zahlen und Fakten Unsere Gesellschaft und speziell die Jugendarbeit braucht Menschen, die sich sozial und ehrenamtlich engagieren, die Verantwortung übernehmen und die sich für die Interessen von Kindern

Mehr

Chancen und Risiken im Internet. lic. phil. Martin Hermida

Chancen und Risiken im Internet. lic. phil. Martin Hermida Chancen und Risiken im Internet lic. phil. Martin Hermida Tagesanzeiger, 21.8.2013 Schweiz am Sonntag, 22.9.2013 20minuten, 14.5.2012 Anthony Comstock 1844-1915 «Cowboy-Stories und Krimis erwecken in den

Mehr

Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion.

Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion. Die Hypersocializer Über die Media Literacy der Generation Z und ihre Abenteuer in den Paralleluniversen der Sozialen Medien. Vortrag + Diskussion. Ernst Demmel 2016 Seit 2009 Digital-Stratege Netural

Mehr

Medienelternabend. Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus

Medienelternabend. Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus Medienelternabend Umgang mit den Schul-iPad in der Schule und im Elternhaus Ziel der Volksschule Alle Jugendlichen auf ihren Arbeitsalltag und die weiterführenden Schulen vorbereiten! Jugendliche erwerben

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Wüssten Sie davon, wenn ein

Mehr

ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE

ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE ONLINE-BERATUNG VON JUGENDLICHEN FÜR JUGENDLICHE Allgemeines juuuport.de bundesweit erste und einzige Internetplattform, auf der Jugendliche anderen Jugendlichen bei Problemen im Web helfen 2010 von der

Mehr

Schulpsychologischer Dienst des Kantons St.Gallen Krisenintervention

Schulpsychologischer Dienst des Kantons St.Gallen Krisenintervention Schulpsychologischer Dienst des Kantons St. Gallen - Fachtagung 7./8. Juli 2014, St. Gallen Erfolgreiche Krisenarbeit durch Vernetzung Armin Konrad (KIG) Stefan Ramseyer, Giancarlo Pellizzari (JUGA) 1.

Mehr

Belästigungen und Cyber Mobbing

Belästigungen und Cyber Mobbing 1 1. Was ist Cyber Mobbing? Fertigmachen - Unter Cyber-Mobbing (auch: Cyber-Bullying oder Cyber-Stalking genannt) versteht man das absichtliche Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen von Personen

Mehr

Emoji-Storys: Teste dein Wissen.

Emoji-Storys: Teste dein Wissen. Emoji-Storys: Teste dein Wissen www.saferinternet.at a) Keine persönlichen Daten im Internet preisgeben! b) Inhalte und Quellen immer kritisch hinterfragen! c) Profitiere wann immer du kannst von Gratis

Mehr

Medienkompetenz in Niedersachsen

Medienkompetenz in Niedersachsen CC 0 Public Domain Medienkompetenz in Niedersachsen Christina ter Glane - Medienpädagogin Um zu verstehen, warum wir Angebote zur Medienkompetenzförderung brauchen, ist es hilfreich, die medialen Lebenswelten

Mehr

Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen

Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen Inhalt Vorwort 13 I. Wissen ist Macht 15 Wir sind nicht die einzigen 15 Fakten zum sexuellen Missbrauch in Institutionen Dirk Bange/Ursula Enders Zahlen, Daten, Fakten 18 Noch viele Jahre hatte ich das

Mehr

Tabuthema Bis Ende der 1940er Jahre war Sex ein Tabuthema. Als der Sexualforscher Alfred Charles Kinsey 1948 und 1953 seine Sex Reports (Kinsey

Tabuthema Bis Ende der 1940er Jahre war Sex ein Tabuthema. Als der Sexualforscher Alfred Charles Kinsey 1948 und 1953 seine Sex Reports (Kinsey ① Mein Körper & meine Pubertät Körperliche Unterschiede von Mann und Frau / Entwicklung der Geschlechtsorgane / Pubertät und ihre Nebenwirkungen / Die (erste) Menstruation und der Menstruationszyklus /

Mehr

IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße Wien

IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße Wien IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 1010 Wien IFES - Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße 1010 Wien Internet und Medienkompetenz Dr. in Eva Zeglovits

Mehr

Jahres-Bericht der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede

Jahres-Bericht der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede Jahres-Bericht 2017 der Frauen-Beratungs-Stelle Meschede Frauen-Beratungs-Stelle Kolpingstraße 18 59872 Meschede Telefon: 0291 52171 Fax: 0291 9080482 E-Mail: info@frauenberatung-hsk.de Internet: www.frauenberatung-hsk.de

Mehr

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern Informations-Abend

Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern Informations-Abend Herzlich Willkommen zu Ihrem Eltern Informations-Abend Meine Ziele heute Abend Sie zu sensibilisieren Soziale Medien und ihre Bedeutung Gefahren kennen, Möglichkeiten nutzen Tipps für Sie Soziale Medien

Mehr

Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch Folgen für Betroffene von sexuellem Missbrauch 27. März 2014 Prävention von sexualisierter Gewalt in der Vereinsarbeit Überblick 1. Sexualisierte Gewalt Mythen Definitionen und Formen Täterstrategien 2.

Mehr

Forum 3: Und wer glaubt mir?

Forum 3: Und wer glaubt mir? Hilfen durch Professionelle für Kinder und Jugendliche nach erlebter sexueller Gewalt in Institutionen Kinderschutz-Zentrum Westküste Ursula Funk, Hilde Schneider 1. Signale von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Der Verein als sicherer Ort für Kinder und Jugendliche

Der Verein als sicherer Ort für Kinder und Jugendliche Der Verein als sicherer Ort für Kinder und Jugendliche Referenten/Moderatoren: Reiner Greulich, Polizeipräsidium Mannheim Volker Schuld, Kinderschutz-Zentrum Heidelberg Kinderschutz-Zentrum Aufgaben Beratung

Mehr

Zartbitter e.v. Sexuell grenzverletzendes Verhalten durch Kinder im Vor- und Grundschulalter. Ursula Enders Illustrationen: Dorothee Wolters

Zartbitter e.v. Sexuell grenzverletzendes Verhalten durch Kinder im Vor- und Grundschulalter. Ursula Enders Illustrationen: Dorothee Wolters Sexuell grenzverletzendes Verhalten durch Kinder im Vor- und Grundschulalter Ursula Enders Illustrationen: Dorothee Wolters Zartbitter Fachtagung Köln, den 5.11.2012 Phänomene traumatischen Erlebnissen

Mehr

Jugend - Sexualität - Medien

Jugend - Sexualität - Medien Jugend - Sexualität - Medien Was wissen wir über Jugendsexualität und dem Umgang Jugendlicher mit sexueller Gewalt? Gotha, 15. September 2009 Prof. Dr. Konrad Weller HS Merseburg, Sexualpädagogisches Zentrum

Mehr

Jugendliche Medienwelten in der polizeilichen Präventionsarbeit Polizeipräsidium Ludwigsburg Referat Prävention Detlef Langer Polizeioberkommissar Hanns-Klemm-Str. 27 71034 Böblingen 07031/13-2618 Detlef.Langer@polizei.bwl.de

Mehr

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte

Stunde 1: Euer Körper, Orientierung und Sex. Stunde 2: Das erste Mal und Gespräche über Sex. Stunde 3: Kennt und schützt eure Rechte DEINE LIEBE. DEIN LEBEN. Diese Folien ergänzen das Heft zum Stundenablaufplan, während Sie einer neuen Generation dabei helfen, sich bei den Themen Sex und Beziehungen sicher zu fühlen Stunde 1: Euer Körper,

Mehr

Herzlich willkommen! Parallelveranstaltung im Rahmen des Zürcher Präventionstags. Freitag, 15. März 2019 Lea Stalder

Herzlich willkommen! Parallelveranstaltung im Rahmen des Zürcher Präventionstags. Freitag, 15. März 2019 Lea Stalder Herzlich willkommen! Parallelveranstaltung im Rahmen des Zürcher Präventionstags Freitag, 15. März 2019 Lea Stalder Optimus Foundation Studie 2012. Befragung von 6700 SuS aus 215 verschiedenen Schulen

Mehr

Cybermobbing: Fenster in jugendliche (Cyber)Welten

Cybermobbing: Fenster in jugendliche (Cyber)Welten Herzlich willkommen! Cybermobbing: Fenster in jugendliche (Cyber)Welten Dipl. Päd. Birgit Kimmel Päd. Leitung EU-Initiative klicksafe kimmel@lmk-online.de klicksafe und Partner Awareness Center: Hotlines:

Mehr

CYBERMOBBING Sekundarstufe I (10- bis 14-Jährige)

CYBERMOBBING Sekundarstufe I (10- bis 14-Jährige) 02 Video 02 CYBERMOBBING Sekundarstufe I (10- bis 14-Jährige) Mimikama Verein zur Förderung von Medienkompetenz Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, 2017 VIDEO 02: CYBERMOBBING ARBEITSBLATT Seite

Mehr

Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter!

Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter! Behindert sexuelle Gewalt! Prävention Wir machen weiter! Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Hannover Dipl. soz.-päd. Helena Behrens 30.11.2017 Weitere Förderer: Behindert sexuelle Gewalt!

Mehr

Handy, Facebook, Datenschutz u.m. Medienkompetenzzentrum Die Lücke / J. Schön

Handy, Facebook, Datenschutz u.m. Medienkompetenzzentrum Die Lücke / J. Schön * Handy, Facebook, Datenschutz u.m. * Mein Handy & Ich * Soziale Netzwerke & WhatsApp * Datenschutz & Urheberrecht * Cybermobbing * * Chancen & Risiken Medienkompetenzzentrum Die Lücke / Jördis Schön Medienkompetenzzentrum

Mehr

Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017

Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017 Tipps, Tricks und Webseiten Medienerziehung im Alltag 2017 Wie man Kinder & Jugendliche schützen und unterstützen kann Nur geschlossene Chaträume verwenden (Skype, Facebook, Whatsapp ) Sich auf 1-2 Tools

Mehr

Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL. Grundinformationen 1

Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL. Grundinformationen 1 Grenzen achten! Prävention sexualisierter Gewalt in den J-GCL Grundinformationen 1 Stufen von Grenzmissachtung Grenzverletzungen: Übergriffe: Unabsichtlich verübt, aufgrund fachlicher bzw. persönlicher

Mehr

Medienpädagogische Arbeit im Kontext der Jugendhilfe. Martina Sussenburger B.A. Soziale Arbeit M.A. Medienbildung

Medienpädagogische Arbeit im Kontext der Jugendhilfe. Martina Sussenburger B.A. Soziale Arbeit M.A. Medienbildung Medienpädagogische Arbeit im Kontext der Jugendhilfe Martina Sussenburger B.A. Soziale Arbeit M.A. Medienbildung Inhalt PowerUp Prozesse gestalten FAQ Ihre Themen und Anliegen vermehrte Anfragen für Projekte

Mehr

Bewegung im Mediendschungel

Bewegung im Mediendschungel Bewegung im Mediendschungel Andy Schär Pädagogische Hochschule FHNW Institut Weiterbildung und Beratung Hineingeboren oder angelernt. Digital Natives 2.0 Andy Schär, imedias.ch Digital Natives 2.0 Die

Mehr

Happy Birthday, Kinderrechte! Kinder und Jugendliche zwischen Selbstbestimmung und Schutz

Happy Birthday, Kinderrechte! Kinder und Jugendliche zwischen Selbstbestimmung und Schutz Presseaussendung ECPAT Österreich Kinderrechte/Menschenrechte/ Gewalt an Kindern/Medienerziehung Happy Birthday, Kinderrechte! Kinder und Jugendliche zwischen Selbstbestimmung und Schutz Achtung: kurzfristiger

Mehr