HP Foundation Care Service

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HP Foundation Care Service"

Transkript

1 Technische Daten HP Foundation Care Service HP Services Serviceüberblick Auswahl zwischen mehreren Service-Level- Optionen für Foundation Care Eskalationsmanagement Elektronische HP Remote-Supportlösung Grundlegender Software-Support und gemeinsames Anfragemanagement für Software anderer Anbieter auf berechtigten HP Hardwareprodukten Zugang zu elektronischen Supportinformationen und -services Hardware-Support: Remote-Problemdiagnose und -Support Hardware-Support vor Ort Ersatzteile und -materialien Software-Support: Zugriff auf technische Ressourcen Nutzungslizenz für Software-Updates Software-Support Installationsberatung Unterstützung für Funktionen und Betrieb der Software Produkt- und Dokumentations-Updates für Software Von HP empfohlene Dokumentations-Updates Optionale Serviceleistungen: Einbehalt defekter Datenträger (nur für berechtigte Hardwareprodukte) Erweiterter Einbehalt defekter Materialien (nur für berechtigte Hardwareprodukte)) Der HP Foundation Care Service (HP Foundation Care) besteht aus Hardware- und Softwareservices, die Ihnen helfen, die Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur zu erhöhen. Die technischen Mitarbeiter von HP arbeiten mit Ihrem IT-Team zusammen, um Sie bei der Behebung von Hardware- und Softwareproblemen zu unterstützen, die bei HP Produkten und Softwareprodukten ausgewählter anderer Anbieter auftreten. Für Hardwareprodukte, die durch HP Foundation Care abgedeckt sind, umfasst der Service die Remote-Diagnose und den Remote-Support sowie die Hardwarereparatur vor Ort, wenn dies zur Behebung eines Problems erforderlich ist. Bei berechtigten HP Hardwareprodukten kann dieser Service auch einen basic Software-Support und ein gemeinsames Anfragemanagement für ausgewählte Software anderer Anbieter enthalten. Wenden Sie sich an HP, wenn Sie wissen möchten, welche berechtigten Softwareprodukte in die Abdeckung Ihres Hardwareprodukts eingeschlossen werden können. Für Softwareprodukte, die von HP Foundation Care abgedeckt sind, stellt HP technischen Remote-Support und Zugriff auf Software- Updates und Patches zur Verfügung. HP gibt Software-Updates und Referenzhandbücher frei, sobald sie für ausgewählte, von HP unterstützte Softwareprodukte zur Verfügung gestellt werden, sofern die Softwarelizenz von HP oder des jeweiligen Anbieters dies zulässt. Dies umfasst auch Updates für ausgewählte Softwareprodukte anderer Anbieter, die von HP unterstützt werden, nachdem die Updates vom ursprünglichen Softwareanbieter zur Verfügung gestellt wurden. Darüber hinaus bietet HP Foundation Care Service elektronischen Zugriff auf zugehörige Produkt- und Supportinformationen. Bei Produkten anderer Anbieter ist der Zugriff davon abhängig, ob der jeweilige Anbieter diese Informationen zur Verfügung stellt. Sie können gemäß Ihren Geschäfts- und Betriebsanforderungen aus einer Reihe von reaktiven Support-Level auswählen. Spezifikationen Tabelle 1. Serviceleistungen Merkmale Servicebeschreibung Die im Folgenden aufgeführten Service-Level-Optionen für HP Foundation Care sind produktabhängig. Abdeckungsfenster und Reaktionszeiten für Hardware-Support gelten für abgedeckte Hardwareprodukte, und Abdeckungsfenster und Reaktionszeiten für Software-Support gelten für abgedeckte Softwareprodukte. Die Verfügbarkeit der Abdeckungsfenster ist örtlich verschieden. Nicht alle Produkte sind für diesen Service berechtigt. Wenden Sie sich an eine örtliche HP Vertriebsniederlassung, um Näheres zu Serviceverfügbarkeit und berechtigten Produkten zu erfahren. In Tabelle 1 finden Sie weitere Serviceleistungen und Beschreibungen. Service-Level-Optionen für HP Foundation Care Für Produkte, die von Foundation Care abgedeckt sind, bietet HP drei unterschiedliche Service-Level an: HP Foundation Care NBD Service HP Foundation Care 24x7 Service HP Foundation Care CTR Service Das HP Foundation Care Portfolio umfasst außerdem diese drei Service- Level einschließlich Einbehalt defekter Datenträger (Defective Media Retention, DMR) und erweitertem Einbehalt defekter Materialien (Comprehensive Defection Material Retention, CDMR) als weitere zentrale Serviceleistungen. Ausführliche Informationen zu DMR und CDMR finden Sie in Tabelle 2. Die Details zu den Service-Level für HP Foundation Care sind im folgenden Text erläutert.

2 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale HP Foundation Care NBD Service HP Foundation Care 24x7 Service Servicebeschreibung Hardware-Support: Abdeckungsfenster: Standardgeschäftszeiten, Standardarbeitstage: Der Service ist 9 Stunden pro Tag montags bis freitags, außer an bei HP arbeitsfreien Tagen, zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr Ortszeit verfügbar. Vor-Ort-Reaktionszeit: Vor-Ort-Reaktion am nächsten Geschäftstag: Für Vorfälle bei der durch den Service abgedeckten Hardware, die nicht remote behoben werden können, leitet HP wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen für eine Vor-Ort-Reaktion am nächsten Geschäftstag ein. Ein von HP autorisierter Vertreter trifft innerhalb des Abdeckungsfensters am Kundenstandort ein, um am nächsten Abdeckungstag nach Empfang und Bestätigung der Anfrage durch HP mit dem Hardware- Wartungsservice zu beginnen. Die Vor-Ort-Reaktionszeit gibt den Zeitraum an, der beginnt, wenn die ursprüngliche Anfrage von HP empfangen und wie unter Allgemeines beschrieben bestätigt wurde. Die Vor-Ort-Reaktionszeit endet, wenn der von HP autorisierte Vertreter am Kundenstandort eintrifft oder wenn das gemeldete Ereignis mit der Erläuterung geschlossen wird, dass gemäß der Einschätzung von HP zurzeit keine Maßnahmen vor Ort erforderlich sind. Anfragen, die außerhalb des Abdeckungsfensters eingehen, werden am nächsten Abdeckungstag bestätigt, und der Service wird am darauf folgenden Tag im Abdeckungsfenster erbracht. Software-Support: Abdeckungsfenster: Standardgeschäftszeiten, Standardarbeitstage: Der Service ist 9 Stunden pro Tag montags bis freitags, außer an bei HP arbeitsfreien Tagen, zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr Ortszeit verfügbar. Remote-Reaktionszeit: Nachdem ein Softwareproblem aufgezeichnet wurde, reagiert ein Mitarbeiter des HP Solution Center innerhalb von zwei Stunden auf die Anfrage, wie im Abschnitt Software-Support in Tabelle 1 beschrieben. Hardware-Support: Abdeckungsfenster: 24x7: Der Service ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen in der Woche verfügbar, auch an bei HP arbeitsfreien Tagen. Vor-Ort-Reaktion innerhalb von 4 Stunden: Für Vorfälle bei der abgedeckten Hardware, die nicht remote behoben werden können, leitet HP wirtschaftlich sinnvolle Maßnahmen ein, um innerhalb von 4 Stunden vor Ort reagieren zu können. Ein von HP autorisierter Vertreter trifft innerhalb des Abdeckungsfensters am Kundenstandort ein, um innerhalb von 4 Stunden nach Empfang und Bestätigung der Anfrage durch HP mit dem Hardwarewartungsservice zu beginnen. Die Vor-Ort-Reaktionszeit gibt den Zeitraum an, der beginnt, wenn die ursprüngliche Anfrage von HP empfangen und wie unter Allgemeines beschrieben bestätigt wurde. Die Vor-Ort-Reaktionszeit endet, wenn der von HP autorisierte Vertreter am Standort des Kunden eintrifft oder wenn das gemeldete Ereignis mit der Erläuterung geschlossen wird, dass gemäß der Einschätzung von HP zurzeit keine Maßnahmen vor Ort erforderlich sind. Software-Support: Abdeckungsfenster: 24x7: Der Service ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen in der Woche verfügbar, auch an bei HP arbeitsfreien Tagen. Remote-Reaktionszeit: Nachdem ein Softwareproblem aufgezeichnet wurde, reagiert ein Mitarbeiter des HP Solution Center innerhalb von zwei Stunden auf die Anfrage, wie im Abschnitt Software-Support in Tabelle 1 beschrieben. 2

3 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale HP Foundation Care CTR Service Servicebeschreibung Hardware-Support: Abdeckungsfenster: 24x7: Der Service ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen in der Woche verfügbar, auch an bei HP arbeitsfreien Tagen. Call-to-Repair-Zeit von 6 Stunden: Bei kritischen Vorfällen (Dringlichkeitsstufe 1 oder 2) versucht HP mit wirtschaftlich vertretbarem Auf - wand, die abgedeckte Hardware innerhalb von 6 Stunden nach dem Empfang der ursprünglichen Serviceanforderung wieder in den betriebs bereiten Zustand zu versetzen. Die Verfügbarkeit von Call-to- Repair-Zeiten ist von der Entfernung des Kundenstandorts von dem von HP benannten Support-Hub abhängig, wie im Abschnitt Anfahrtszonen beschrieben Für nicht kritische Vorfälle (Dringlichkeitsstufe 3 oder 4) oder auf Anforderung des Kunden vereinbart HP mit dem Kunden einen Zeitpunkt, an dem die Maßnahmen zur Fehlerbehebung beginnen. Die Call-to-Repair-Zeit beginnt dann zu diesem Zeitpunkt. Die Dringlichkeitsstufen von Vorfällen sind im Abschnitt Allgemeines definiert. Die Call-to-Repair-Zeit bezeichnet den Zeitraum, der beginnt, wenn die ursprüngliche Serviceanforderung empfangen und von HP bestätigt wurde. Für die Instandsetzung, die gemeinsam mit dem Kunden terminiert wurde, beginnt die Call-to-Repair-Zeit zu dem festgelegten Zeitpunkt, wie im Abschnitt Allgemeines angegeben. Die Call-to-Repair-Zeit endet, wenn HP feststellt, dass die Hardware repariert wurde, oder wenn die Serviceanforderung mit der Erläuterung geschlossen wird, dass nach dem Ermessen von HP derzeit keine Maßnahmen vor Ort erforderlich sind. Die Reparatur gilt als abgeschlossen, wenn HP sich davon überzeugt hat, dass die Hardwarestörung behoben wurde oder dass die Hardware ersetzt wurde. HP haftet nicht für eventuelle Datenverluste. Der Kunde ist für die Implementierung geeigneter Sicherungsprozeduren verantwortlich. Die Überprüfung durch HP kann in Form eines Selbsttests beim Hochfahren, durch Einzeldiagnostik oder durch visuelle Überprüfung des ordnungsgemäßen Betriebs erfolgen. Das erforderliche Testniveau zur Kontrolle der erfolgreichen Reparatur der Hardware wird von HP nach eigenem Ermessen bestimmt. HP kann das Produkt nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft austauschen, um die Call-to-Repair-Zeit einzuhalten. Ersatzprodukte sind neu oder funktionell neuwertig. Die ersetzten Produkte gehen in das Eigentum von HP über. Nach dem Erwerb dieses Service benötigt HP 30 Tage, um die erforderlichen Audits und Prozesse vorzubereiten und durchzuführen, bevor die Call-to-Repair-Zeit für Hardware in Kraft treten kann. Während dieses Anfangszeitraums von 30 Tagen und bis zu 5 weiterer Geschäftstage nach Abschluss des Audits stellt HP eine Vor-Ort-Reaktionszeit von 4 Stunden bereit. Erweiterte Teilebestandsverwaltung Zur Unterstützung von Call-to-Repair-Zeiten wird ein Bestand von kritischen Ersatzteilen für Kunden verwaltet, die die Call-to-Repair-Option ausgewählt haben. Dieser Bestand wird an einem von HP benannten Ort gelagert. Diese Teile werden so verwaltet, dass der Bestand eine hohe Verfügbarkeit hat und von HP autorisierten Vertretern zur Verfügung steht, die entsprechende Serviceanforderungen bearbeiten. Software-Support: Abdeckungsfenster: 24x7: Der Service ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen in der Woche verfügbar, auch an bei HP arbeitsfreien Tagen. Remote-Reaktionszeit: Nachdem ein Softwareproblem aufgezeichnet wurde, reagiert ein Mitarbeiter des HP Solution Center innerhalb von zwei Stunden auf die Anfrage, wie im Abschnitt Software-Support in Tabelle 1 beschrieben. Die im Folgenden aufgeführten Leistungen des HP Foundation Care Supports sind produktabhängig. HP stellt die Hardware-Supportleistungen für abgedeckte Hardwareprodukte und die Software-Supportleistungen für abgedeckte Softwareprodukte bereit. 3

4 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale Servicebeschreibung Eskalationsmanagement HP hat formelle Eskalationsverfahren definiert, um die Behebung komplexer Probleme zu ermöglichen. Das örtliche HP Management koordiniert die Problemeskalation und zieht entsprechend qualifizierte HP Mitarbeiter hinzu, um den Kunden bei der Problembehebung zu unterstützen. Für ausgewählte Softwareprodukte anderer Anbieter, für die HP Software-Support und Update-Services erbringt, befolgt HP die zwischen HP und dem anderen Anbieter vereinbarten Eskalationsprozesse, um bei der Problembehebung zu helfen. Elektronische HP Remote-Supportlösung Grundlegender Software-Support und gemeinsames Anfragemanagement für Software anderer Anbieter auf berechtigten HP Hardwareprodukten Für berechtigte Produkte bietet die elektronische HP Remote-Supportlösung zuverlässige Funktionen für Fehlerbehebung und Reparatur. Sie kann Lösungen für Remote-Systemzugriff umfassen sowie eine praktische zentrale Anlaufstelle für die Administration und eine unternehmensweite Ansicht offener und protokollierter Vorfälle bieten. HP Supportspezialisten nutzen den Remote-Systemzugriff nur mit Zustimmung des Kunden. Über den Remote-Systemzugriff kann der HP Supportspezialist möglicherweise effizienter nach Fehlern suchen und Probleme schneller beheben. Hat der Kunde HP Foundation Care Support nicht für ausgewählte Softwareprodukte anderer Anbieter erworben, die sich auf berechtigter, von HP Foundation Care Support abgedeckter Hardware befindet, stellt HP keinen Foundation Care Software-Support gemäß der Beschreibung im Abschnitt Software-Support in Tabelle 1 bereit. Stattdessen erbringt HP die Leistungen grundlegender Software-Support und gemeinsames Anfragemanagement wie im Folgenden beschrieben. Grundlegender Software-Support für ausgewählte Softwareprodukte anderer Anbieter ist auf Folgendes begrenzt: HP versucht, Probleme bei diesen Produkten zu beheben, indem Korrekturen angewendet werden bzw. der Kunde aufgefordert wird, Korrekturen anzuwenden, die HP zur Verfügung gestellt wurden oder bekannt sind. In einigen Fällen kann die Unterstützung auf die Kommunikation einer bekannten Korrektur beschränkt sein, die über die Installation eines Software-Update oder Patch verfügbar ist. In diesen Fällen wird der Kunde auf verfügbare Quellen für die jeweiligen Updates oder Patches hingewiesen, da der Zugriff auf die bekannte Korrektur zusätzliche Serviceverträge mit dem betreffenden Softwareanbieter erfordert. Ist das Problem dann noch immer nicht behoben, kann auf Anforderung des Kunden gemeinsames Anfragemanagement eingeleitet werden. Grundlegender Software-Support ist 24 Stunden pro Tag an 7 Tagen in der Woche verfügbar. Stellt HP fest, dass ein Problem durch eine bestimmte Software eines unabhängigen Anbieters verursacht wird, und lässt das Problem sich nicht durch die Anwendung bekannter, verfügbarer Korrekturen beheben, leitet HP auf Anforderung des Kunden mit dem unabhängigen Softwareanbieter gemeinsames Anfragemanagement ein. Gemeinsames Anfragemanagement kann nur bereitgestellt werden, wenn entsprechende aktive Supportvereinbarungen mit den Anbietern bestehen und der Kunde alle erforderlichen Schritte ausgeführt hat, um sicherzustellen, dass HP im Namen des Kunden eine Supportanfrage bei den Anbietern einleiten kann. HP kontaktiert den Softwareanbieter und stellt die Informationen zu dem Problem des Kunden zur Verfügung, die bei der Erbringung des grundlegenden Software-Supports gesammelt wurden. Anschließend ist der unabhängige Softwareanbieter für die Behebung des Problems des Kunden verantwortlich. Nachdem die Supportanfrage an den unabhängigen Softwareanbieter weitergeleitet wurde, gelten die Service-Level der Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem unabhängigen Anbieter für die Anfrage. Nachdem die Serviceanfrage bei dem Softwareanbieter eingeleitet wurde, schließt HP die HP Anfrage. Der Kunde kann die HP Serviceanfrage ggf. wieder öffnen, indem er die ursprüngliche Bearbeitungsnummer des Falls angibt. Hinweis: Eine Liste der Softwareprodukte anderer Anbieter, die für grundlegenden Software-Support und gemeinsames Anfragemanagement berechtigt sind, finden Sie unter 4

5 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale Hardware-Support Zugang zu elektronischen Support-informationen und -services Remote-Problemdiagnose und -Support Servicebeschreibung Im Rahmen dieses Service gewährt HP dem Kunden Zugang zu bestimmten, auf dem Markt erhältlichen elektronischen und Web-basierten Tools. Der Kunde hat Zugang zu folgenden Ressourcen: Bestimmte Funktionen, die registrierten Benutzern mit entsprechenden Berechtigungen zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise Download ausgewählter HP Software-Patches und Firmware-Updates, Abonnement hardwarebezogener proaktiver Servicebenachrichtigungen und Beteiligung in Supportforen zur Lösung von Problemen und zum Austausch von Best Practices mit anderen registrierten Benutzern. Erweiterte Web-basierte Suche nach technischen Supportdokumenten, um die Problemlösung zu beschleunigen. Bestimmte proprietäre Diagnosetools von HP mit Kennwortschutz. Ein Web-basiertes Tool zur direkten Übermittlung von Fragen an HP. Das Tool hilft bei der schnellen Lösung von Problemen. Dazu erfolgt eine Vorsortierung, über die die Support- oder Serviceanforderung an die Ressource weitergeleitet wird, die über das entsprechende Know-how verfügt. Mit dem Tool kann außerdem der Status aller übermittelten Support- oder Serviceanforderungen angezeigt werden, einschließlich der telefonischen Anfragen. Wissensdatenbanken von HP und anderen Anbietern zu bestimmten Fremdprodukten, in denen Kunden Produktinformationen suchen und abrufen, Antworten auf Supportfragen finden, sich in Supportforen beteiligen und Software-Updates herunterladen können. Dieser Service kann durch Zugriffsbeschränkungen Dritter eingeschränkt sein. Das Software Updates and Licensing Portal stellt dem Kunden den elektronischen Zugriff für den Empfang, das proaktive Management und die Planung von Updates für Softwareprodukte bereit. Der Zugriff auf das Portal erfolgt über das HP Support Center. Sobald der Kunde eine Anfrage übermittelt und HP den Empfang dieser Anfrage wie unter Allgemeines beschrieben bestätigt hat, arbeitet HP während des Abdeckungsfensters daran, den Hardwarefehler einzugrenzen und per Remote-Zugriff gemeinsam mit dem Kunden zu beheben oder Gegenmaßnahmen einzuleiten. Vor einem Einsatz vor Ort kann HP eine Remote-Diagnose einleiten und durchführen. Hierbei werden elektronische Remote-Supportlösungen eingesetzt, um auf die abgedeckten Produkte zuzugreifen. Alternativ kann HP andere verfügbare Mittel nutzen, um eine Remote-Problembehebung zu ermöglichen. HP stellt während des Abdeckungsfensters des Service telefonische Unterstützung für die Installation der vom Kunden installierbaren Firmware und CSR-Teile (Customer Self Repair) bereit. Unabhängig vom Abdeckungsfenster des Kunden können Vorfälle bei der abgedeckten Hardware telefonisch, über ein Web-Portal (sofern lokal verfügbar) oder als automatisches Ereignis mithilfe der elektronischen HP Remote-Supportlösung rund um die Uhr gemeldet werden. HP bestätigt den Erhalt der Serviceanfrage, indem ein Fall eröffnet, eine Bearbeitungsnummer zugeordnet und dem Kunden diese Bearbeitungsnummer mitgeteilt wird. HP behält sich das Recht vor, zu bestimmen, wann alle gemeldeten Vorfälle als endgültig behoben gelten. 5

6 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale Hardware-Support vor Ort Ersatzteile und Material Servicebeschreibung Bei Hardwarevorfällen, die sich nach Einschätzung von HP nicht remote beheben lassen, stellt ein von HP autorisierter Vertreter vor Ort technischen Support für die abgedeckten Hardwareprodukte bereit, um diese wieder in einen betriebsbereiten Zustand zu überführen. Bei bestimmten Produkten kann HP nach eigenem Ermessen festlegen, dass sie nicht repariert, sondern ersetzt werden. Ersatzprodukte sind neu oder funktionell neuwertig. Die ersetzten Produkte gehen in das Eigentum von HP über. Wenn ein von HP autorisierter Vertreter am Standort des Kunden eintrifft, erbringt er den Service nach Ermessen von HP entweder vor Ort oder remote, bis die Produkte repariert sind. Die Arbeit kann vorübergehend unterbrochen werden, wenn Teile oder zusätzliche Ressourcen benötigt werden; sie wird jedoch fortgesetzt, sobald diese verfügbar sind. Dieser Servicebestandteil findet möglicherweise keine Anwendung für den Vor-Ort-Support für Desktop-, Mobil- und Consumer-Produkte. Die Reparatur gilt als abgeschlossen, wenn HP sich davon überzeugt hat, dass die Hardwarestörung behoben wurde oder dass die Hardware ersetzt wurde. Fix bei Fehler : HP kann zudem bei Erbringung des technischen Supports vor Ort: Verfügbare technische Verbesserungen installieren, um den Kunden bei der Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Hardwareprodukte zu unterstützen und die Kompatibilität mit von HP gelieferten Hardware- Ersatzteilen zu gewährleisten. Verfügbare Firmware-Updates installieren, die von HP als nicht vom Kunden installierbar definiert wurden und die nach Meinung von HP erforderlich sind, um das abgedeckte Produkt wieder in den betriebsbereiten Zustand zu überführen oder um die HP Supportfähigkeit aufrechtzuerhalten. Der Kunde muss über die erforderliche Lizenz verfügen, falls anwendbar. Darüber hinaus installiert HP auf Anforderung des Kunden während des Abdeckungsfensters kritische Firmware-Updates, die von HP als nicht vom Kunden installierbar definiert wurden und für die der Kunde über die erforderliche Lizenz verfügt, falls anwendbar. Bei kritischen Firmware-Updates handelt es sich um Firmware-Updates, bei denen von der HP Produktabteilung die sofortige Installation empfohlen wird. Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Aussagen in diesem Dokument oder in den aktuellen HP Supportbedingungen ersetzt HP bei ausgewählten Speicher-Arrays und Bandlaufwerkprodukten für Unternehmen fehlerhafte oder leere Batterien, die für den ordnungsgemäßen Betrieb des abgedeckten Produkts kritisch sind. HP stellt von HP unterstützte Ersatzteile und Material bereit, die erforderlich sind, damit das abgedeckte Hardwareprodukt in betriebsbereitem Zustand bleibt. Hierzu gehören auch Teile und Material für verfügbare technische Verbesserungen, die HP benötigt, um die Supportfähigkeit des Produkts sicherzustellen. Von HP bereitgestellte Ersatzteile sind neu oder in Bezug auf die Leistung funktionell neuwertig. Die ersetzten Teile gehen in das Eigentum von HP über. Kunden, die ersetzte Teile behalten, entmagnetisieren oder auf andere Weise physisch vernichten möchten, müssen den Listenpreis für das Ersatzteil bezahlen. Verbrauchsmaterialien und Verschleißteile werden nicht unterstützt und nicht im Rahmen dieses Service bereitgestellt; für Verbrauchsmaterialien und Verschleißteile gelten die Standardgarantiebedingungen. Maximal unterstützte Lebensdauer/maximale Verwendung: Teile und Komponenten, die ihre maximal unterstützte Lebensdauer und/ oder die Grenze ihrer maximalen Verwendung gemäß der Beschreibung im Betriebshandbuch des Herstellers, in den QuickSpecs für das Produkt oder im technischen Produktdatenblatt überschritten haben, werden nicht im Rahmen dieses Service bereitgestellt, repariert oder ersetzt. 6

7 Tabelle 1. Serviceleistungen (Fortsetzung) Merkmale Software-Support Zugriff auf technische Ressourcen License-to-Use Software-Updates Software-Support Installationsberatung Unterstützung für Funktionen und Betrieb der Software Produkt- und Dokumentations- Updates für Software Servicebeschreibung Der Kunde kann per Telefon, elektronischer Kommunikation oder Fax (sofern lokal verfügbar) auf technische Ressourcen von HP zugreifen, um Unterstützung bei der Lösung von Problemen bei der Installation oder beim Betrieb der Software zu erhalten. Der Kunde erhält die License-to-Use Software-Updates für HP Software oder von HP unterstützte Software anderer Anbieter für jede Softwarelizenz pro System, Sockel, Prozessor, Prozessorkern oder Endbenutzer, die von diesem Service abgedeckt ist, sofern die ursprünglichen Softwarelizenzbestimmungen von HP oder dem Anbieter dies vorsehen und unter der Voraussetzung, dass der Kunde die ursprüngliche Softwarelizenz rechtmäßig erworben hat. Als Lizenzbestimmungen gelten die Ausführungen in den HP Softwarelizenzbestimmungen der zugrunde liegenden Softwarelizenz des Kunden oder die aktuellen Lizenzbestimmungen des Softwareanbieters, ggf. einschließlich jeglicher zusätzlicher Softwarelizenzbestimmungen, die zu den im Rahmen dieses Service bereitgestellten Software-Updates gehören. Anstelle des Kaufs einer ursprünglichen Softwareproduktlizenz ermöglicht dieser Service dem Kunden für bestimmte Fremdprodukte den Download der aktuellen Softwareversion und aller Software-Updates, die während der Dauer der Supportvereinbarung freigegeben werden, von einer Website, die von HP oder einem anderen Anbieter betrieben wird. Nachdem ein Softwareproblem aufgenommen wurde, reagiert ein Mitarbeiter des HP Solution Center innerhalb von zwei Stunden auf die Anfrage. Für Anfragen, die außerhalb des Abdeckungsfensters für den Service entgegengenommen und beantwortet werden, erfolgt die Bearbeitung am nächsten Tag, für den der Kunde über ein Abdeckungsfenster verfügt (kann je nach geografischem Standort variieren). HP stellt Support bereit, um identifizierbare und vom Kunden reproduzierbare Probleme mit Softwareprodukten zu beheben. Außerdem unterstützt HP den Kunden bei der Identifizierung von Problemen, die sich schwer reproduzieren lassen. Zudem erhält der Kunde Unterstützung bei der Fehlersuche und bei der Bestimmung von Konfigurationsparametern für unterstützte Konfigurationen Für Kunden, die Schwierigkeiten beim Installieren eines Softwareprodukts haben oder Beratung in Bezug auf die geeigneten Installationsmethoden und die Aktualisierung eigenständiger Anwendungen benötigen, steht eine eingeschränkte grundlegende Beratung zur Verfügung. Außerdem wird eine eingeschränkte Beratung für Softwareprodukte bereitgestellt, die in Netzwerkumgebungen installiert werden. Der Umfang dieser Beratung wird von HP festgelegt. Nicht eingeschlossen sind u. a.: das Herunterladen der vollständigen Softwarepakete oder die schrittweise Begleitung des Kunden vom Beginn bis zur Fertigstellung der Installation. Diese Services sind gegen eine zusätzliche Gebühr erhältlich und können separat bei HP erworben werden. HP stellt auf dem Markt verfügbare Informationen zu den aktuellen Produktmerkmalen, bekannten Problemen und verfügbaren Lösungen sowie Beratung und Unterstützung bereit. Wenn HP Updates für HP Software veröffentlicht, werden dem Kunden die neuesten Versionen der Software und Referenzhandbücher zur Verfügung gestellt. Für ausgewählte Software anderer Anbieter stellt HP Software- Updates bereit, die von dem Anbieter zur Verfügung gestellt werden, oder stellt eine Anleitung bereit, wie Software-Updates direkt beim Anbieter bezogen werden können. Falls zum Herunterladen, Installieren oder Ausführen der neuesten Softwareversion ein Lizenzschlüssel oder Zugangscode benötigt wird, stellt HP diesen oder eine Anleitung zu dessen Beschaffung dem Kunden bereit. Für die meiste HP Software und für ausgewählte, von HP unterstützte Soft ware anderer Anbieter werden Updates über das Software Updates and Licensing Portal im HP Support Center zur Verfügung gestellt. Das Software Updates and Licensing Portal stellt dem Kunden den elektronischen Zugriff für den Empfang und das proaktive Management von Updates für Softwareprodukte und Dokumentation bereit. Für sonstige von HP unterstützte Software anderer Anbieter muss der Kunde Updates eventuell direkt von der Website des Anbieters herunterladen 7

8 Von HP empfohlene Methode für Softwareund Dokumentations- Updates Die empfohlene Bereitstellungsmethode für Software- und Dokumentations-Updates für HP Software oder von HP unterstützte Software anderer Anbieter wird von HP bestimmt. Die primäre Bereitstellungsmethode für Software-Updates und Dokumentations-Updates ist der Download vom Software Updates and Licensing Portal oder von der Website eines anderen Anbieters. Tabelle 2. Optionale Serviceleistungen Merkmale Einbehalt defekter Datenträger Erweiterter Einbehalt defekter Materialien Optionale Serviceleistungen sind nur mit HP Contractual Services verfügbar: Präventive Wartung Servicebeschreibung Das Foundation Care Portfolio umfasst die folgenden weiteren Service- Level: HP Foundation Care NBD with DMR Service HP Foundation Care 24x7 with DMR Service HP Foundation Care CTR with DMR Service Bei qualifizierten Produkten gestattet diese optionale Serviceleistung es dem Kunden, von diesem Service abgedeckte defekte Festplattenlaufwerke oder qualifizierte SSD/Flash-Laufwerke einzubehalten, die er nicht aushändigen möchte, da auf der Festplatte (dem Festplatten- oder SSD/ Flash-Laufwerk ) vertrauliche Daten gespeichert sind. Der Einbehalt defekter Datenträger muss für alle Festplatten- oder qualifizierten SSD/ Flash-Laufwerke in einem abgedeckten System gelten. Neben dem Einbehalt defekter Datenträger kann der Kunde mit dieser optionalen Serviceleistung weitere Komponenten einbehalten, die gemäß HP Definition Funktionen für die Datenspeicherung umfassen, z. B. Speichermodule. Der erweiterte Einbehalt defekter Materialien muss für alle qualifizierten datenspeichernden Komponenten in einem abgedeckten System gelten. Die Komponenten, die im Rahmen dieser Serviceleistung einbehalten werden können, sind in dem Dokument unter beschrieben. Ein von HP autorisierter Vertreter sucht in regelmäßigen, von HP festgelegten Abständen den Kundenstandort auf. Der Kunde muss HP anrufen, um einen Termin für die präventive Wartung anzufordern und zu vereinbaren. Während des Besuchs ermittelt der von HP autorisierte Vertreter nach eigenem Ermessen die Maßnahmen, die für präventive Wartungsservices auszuführen sind. Dazu gehören z. B. Diagnose und Überprüfung der Fehlerprotokolle auf den abgedeckten Systemen zur Ermittlung potenzieller Hardwareprobleme. Bei Bedarf leitet er bei mechanischen oder elektronischen Fehlerhinweisen Gegenmaßnahmen ein und reinigt oder ersetzt abgenutzte oder defekte Teile oder Wartungselemente. Der Vertreter kann auch auf mögliche Probleme prüfen, indem er Kabel und Kabelanschlüsse sowie die visuellen Statusanzeigen der durch den Service abgedeckten Hardware überprüft. Auch das Messen der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit sowie der Vergleich dieser Werte mit den Empfehlungen des Herstellers und die Installation von entsprechenden technischen Verbesserungen und Firmware-Updates, falls nach Meinung von HP erforderlich, sind im Umfang der Wartungsarbeiten für das Hardwareprodukt enthalten. Der Vertreter kann einen endgültigen Bericht zum Zustand der Hardware zur Verfügung stellen. Präventive Wartungsservices werden zwischen 8:00 und 17:00 Uhr Ortszeit, montags bis freitags, mit Ausnahme von bei HP arbeitsfreien Tagen bereitgestellt, unabhängig vom ausgewählten Abdeckungsfenster. Die Verfügbarkeit und die Leistungen können je nach Region variieren. Die folgenden Abschnitte enthalten Informationen zu allen Leistungen, die im Rahmen der HP Foundation Care Pack Services und HP Foundation Care Contractual Services verfügbar sind. 8

9 Service-Einschränkungen HP behält sich das Recht vor, zu bestimmen, wann gemeldete Vorfälle als endgültig behoben gelten. Der Service wird nach Ermessen von HP als Kombination aus Remote-Diagnose und -Support, vor Ort erbrachten Services und weiteren Methoden der Servicebereitstellung geleistet. Weitere Methoden der Servicebereitstellung können u. a. der Versand von durch den Kunden austauschbaren Teilen (wie Tastatur, Maus, bestimmte Festplattenlaufwerke) und sonstigen von HP als CSR-Teile klassifizierten Teilen oder eines kompletten Ersatzprodukts per Kurier sein. HP legt die geeignete Bereitstellungsmethode fest, die erforderlich ist, um einen effektiven und rechtzeitigen Kundensupport zur Verfügung stellen zu können und die Callto-Repair-Zeit einzuhalten (falls zutreffend). Stimmt der Kunde der empfohlenen CSR zu und wird ein CSR-Teil bereitgestellt, um das System wieder in einen betriebsbereiten Zustand zu überführen, gilt der Vor-Ort-Service-Level nicht. In diesen Fällen sendet HP die CSR-Teile, die kritisch für den Betrieb des Produkts sind, über die schnellste lokal verfügbare Versandart an den Kundenstandort. Weitere Informationen zu CSR-Prozess und -Teilen finden Sie unter Call-to-Repair-Zeiten und Vor-Ort-Reaktionszeiten gelten bei bestimmten Speicher-Arrays und Bandlaufwerkprodukten für Unternehmen nicht für die Reparatur oder den Austausch fehlerhafter oder leerer Batterien. Folgende Aktivitäten sind u. a. von diesem Service ausgeschlossen: Services, die benötigt werden, weil der Kunde Korrekturen, Reparaturen, Patches oder Modifikationen für das System, die ihm von HP bereitgestellt wurden, nicht implementiert hat Services, die nach Ermessen von HP benötigt werden, weil nicht von HP autorisierte Personen versucht haben, die Hardware, Firmware oder Software zu installieren, zu reparieren, zu warten oder zu ändern Funktionstests von Anwendungen oder zusätzliche, vom Kunden gewünschte oder angeforderte Tests Services die nach Einschätzung von HP aufgrund unsachgemäßer Handhabung oder Verwendung der Produkte oder Ausrüstung erforderlich sind Services, die benötigt werden, weil der Kunde zuvor von HP angeratene präventive Maßnahmen nicht umgesetzt hat Sicherung und Wiederherstellung des Betriebssystems, sonstiger Software und Daten Installation sämtlicher vom Kunden installierbarer Firmware- und/oder Software-Updates Fehlerbehebung bei Konnektivitäts- oder Kompatibilitätsproblemen Support bei netzwerkbezogenen Problemen Hardware-Support vor Ort; Die Vor-Ort-Reaktionszeit gilt nicht, wenn der Service per Remote Diagnose, Remote-Support oder durch andere, oben beschriebene Methoden erbracht werden kann. Die Reaktionszeit ist von der Entfernung Ihres Standorts zu einer von HP benannten Supporteinrichtung abhängig. Informationen zur Serviceverfügbarkeit erhalten Sie bei Ihrem lokalen HP Services Ansprechpartner. Bei technischen Hardwareproblemen, die sich nach Einschätzung von HP nicht remote beheben lassen, stellt ein von HP autorisierter Vertreter vor Ort technischen Support für abgedeckte Hardwareprodukte bereit, um diese wieder in einen betriebsbereiten Zustand zu überführen. Bei bestimmten Produkten kann HP nach eigenem Ermessen festlegen, dass sie nicht repariert, sondern ersetzt werden. Ersatzprodukte sind neu oder funktionell neuwertig. Die ersetzten Produkte gehen in das Eigentum von HP über. 9

10 Call-to-Repair-Zeit für Hardware Wenn HP ein Vorab-Audit verlangt, tritt die Call-to-Repair-Zeit für Hardware erst fünf (5) Geschäftstage nach Abschluss des Audits in Kraft. Außerdem behält sich HP das Recht vor, den Service auf eine Vor-Ort-Reaktionszeit herunterzustufen oder den Servicevertrag zu kündigen, wenn kritische Audit-Empfehlungen nicht befolgt werden oder das Audit nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums erfolgt. Die Reparaturzeit für Hardware kann bei bestimmten Produkten abweichen. Eine Call-to-Repair-Zeit gilt nicht, wenn der Kunde wünscht, dass HP anstelle der empfohlenen Serverwiederherstellungsverfahren eine ausführliche Diagnose ausführt. Wenn der Kunde Service nach Vereinbarung anfordert, beginnt der Reparaturzeitraum mit dem vereinbarten Termin. Bei den folgenden Aktivitäten oder Situationen wird die berechnete Call-to-Repair-Zeit ausgesetzt (falls anwendbar), bis sie abgeschlossen oder behoben sind: Jede Aktion oder Untätigkeit des Kunden oder Dritter, die sich auf den Reparaturprozess auswirkt Alle automatischen Wiederherstellungsprozesse, die die Hardwarestörung auslöst, z. B. Disk-Rebuild oder Disk-Sparing-Prozeduren Alle anderen Aktivitäten, die zwar nicht durch die Hardwarestörung verursacht werden, jedoch erforderlich sind, um sicherzustellen, dass die Hardwarestörung behoben wurde; beispielsweise ein Neustart des Betriebssystems HP behält sich das Recht vor, die Call-to-Repair-Zeit anzupassen, wenn die spezielle Produktkonfiguration, der Standort oder die Umgebung des Kunden dies erfordert. Dies wird zum Zeitpunkt der Bestellung der Supportvereinbarung festgelegt und ist abhängig von der Ressourcenverfügbarkeit. Gemeinsames Anfragemanagement für Software anderer Anbieter Kunden müssen über entsprechende aktive Supportvereinbarungen mit ausgewählten Anbietern verfügen und alle erforderlichen Schritte ausführen, um sicherzustellen, dass HP im Namen des Kunden eine Supportanfrage bei den Anbietern einleiten kann. HP kann die vorhandene HP Bearbeitungsnummer nicht an die Anbieter übertragen und übernimmt keine Verantwortung für die Folgen, die sich daraus ergeben. HP haftet nicht für die Leistung oder das Fehlen der Leistung von anderen Anbietern, ihren Produkten oder ihren Supportservices. Die Verpflichtungen von HP beschränken sich auf die Einleitung von Supportanfragen. Durch den Erwerb dieses Service wird die Supportvereinbarung zwischen dem Kunden und dem Anbieter nicht auf HP übertragen. Der Kunde muss weiterhin seinen in diesen Vereinbarungen definierten Verantwortlichkeiten nachkommen, einschließlich der Zahlung sämtlicher anfallender Kosten, auch der Kosten, die möglicherweise durch die Einleitung von Serviceanfragen bei dem Anbieter verursacht werden. Einbehalt defekter Datenträger und erweiterter Einbehalt defekter Materialien Die optionalen Serviceleistungen zum Einbehalt defekter Datenträger und zum erweiterten Einbehalt defekter Materialien beziehen sich nur auf qualifizierte datenspeichernde Komponenten, die von HP aufgrund einer Fehlfunktion ausgetauscht werden. Sie gelten nicht für den Austausch von datenspeichernden Komponenten, bei denen kein Fehler aufgetreten ist. Datenspeichernde Komponenten, die von HP als Verschleißteile klassifiziert wurden und/ oder die ihre maximal unterstützte Lebensdauer und/oder die Grenze ihrer maximalen Verwendung gemäß der Beschreibung im Betriebshandbuch des Herstellers, in den Quick- Specs des Produkts oder im technischen Produktdatenblatt überschritten haben, sind nicht für die optionale Serviceleistung zum Einbehalt defekter Datenträger oder zum erweiterten Einbehalt defekter Materialien berechtigt. Die Abdeckung des Service für den Einbehalt defekter Datenträger und für den erweiterten Einbehalt defekter Materialien für Optionen, die gemäß HP Definition eine separate Abdeckung erfordern, falls verfügbar, muss separat konfiguriert und gekauft werden. 10

11 Die Ausfallraten bei diesen Komponenten werden kontinuierlich überwacht und HP behält sich das Recht vor, diesen Service mit einer Frist von 30 Tagen zu kündigen, wenn HP hinreichende Gründe für die Annahme hat, dass der Kunde die optionale Serviceleistung zum Einbehalt defekter Datenträger oder zum erweiterten Einbehalt defekter Materialien übermäßig in Anspruch nimmt (beispielsweise, wenn der Austausch von defekten datenspeichernden Komponenten die normalen Ausfallraten für das betreffende System deutlich übersteigt). HP HAFTET IN KEINEM FALL FÜR DEN INHALT ODER DIE VERNICHTUNG VON DATENSPEI- CHERNDEN KOMPONENTEN, DIE DER KUNDE EINBEHÄLT. ENTGEGEN JEGLICHER ANDERSLAU- TENDER ANGABEN IN DEN AKTUELLEN HP SUPPORTBEDINGUNGEN ODER DEM TECHNISCHEN DATENBLATT HAFTEN WEDER HP NOCH SEINE TOCHTERUNTERNEHMEN, SUBUNTERNEHMER ODER LIEFERANTEN FÜR ZUFÄLLIGE, BESONDERE ODER FOLGESCHÄDEN ODER SCHÄDEN, DIE DURCH VERLUST ODER MISSBRAUCH VON DATEN IM RAHMEN DIESES SERVICE ZUM EINBEHALT DEFEKTER DATENTRÄGER ODER ZUM ERWEITERTEN EINBEHALT DEFEKTER MATERIALIEN ENTSTEHEN. Software-Support Software-Updates sind nicht für alle Softwareprodukte verfügbar. Wenn diese Serviceleistung nicht verfügbar ist, gehört sie nicht zum Umfang dieses Service. Bei einigen Produkten enthalten Software-Updates nur geringfügige Funktionsverbesserungen. Neue Softwareversionen müssen separat erworben werden. Anfahrtszonen Sämtliche Reaktionszeiten für Hardware-Support vor Ort gelten nur für Standorte in einem 40-km-Umkreis eines von HP benannten Support-Hub. Für die Anfahrt zu Standorten, die maximal 320 km von einem von HP benannten Support-Hub entfernt sind, fallen keine zusätzlichen Kosten an. Bei Standorten, die weiter als 320 km von dem von HP benannten Support-Hub entfernt sind, fallen zusätzliche Anfahrtskosten an. Die Anfahrtszonen und -kosten können je nach Region variieren. Als Reaktionszeiten für Standorte, die weiter als 160 km von einem von HP benannten Support-Hub entfernt sind, gelten die für längere Anfahrt angepassten Reaktionszeiten, die in der nachstehenden Tabelle angegeben sind. Die Anfahrtszonen und -kosten können je nach Region variieren. Entfernung zu dem von HP benannten Support-Hub 4 Stunden Reaktionszeit für Hardware-Support vor Ort Vor-Ort-Reaktion am nächsten Tag für Hardware 0 80 km 4 Stunden Nächster Abdeckungstag km 4 Stunden Nächster Abdeckungstag km 8 Stunden 1 zusätzlicher Abdeckungstag km Festgelegt zum Anfragezeitpunkt und vorbehaltlich der Verfügbarkeit Über 480 km Festgelegt zum Anfragezeitpunkt und vorbehaltlich der Verfügbarkeit 2 zusätzliche Abdeckungstage Festgelegt zum Anfragezeitpunkt und vorbehaltlich der Verfügbarkeit Eine Call-to-Repair-Zeit für Hardware ist für Standorte verfügbar, die nicht weiter als 80 km von einem von HP benannten Support-Hub entfernt sind. Die Anfahrtszonen und -kosten können je nach Region variieren. Die Call-to-Repair-Zeit für Hardware ist nicht für Standorte verfügbar, die mehr als 160 km von einem von HP benannten Support-Hub entfernt sind. Für Standorte, die 81 bis 160 km von einem von HP benannten Support-Hub entfernt sind, gilt eine angepasste Call-to-Repair-Zeit für Hardware gemäß nachstehender Tabelle. Entfernung zu dem von HP benannten Support- Hub 0 80 km 6 Stunden km 8 Stunden Über 160 km 6 Stunden Call-to-Repair-Zeit für Hardware Nicht verfügbar 11

12 Voraussetzungen HP kann nach eigenem Ermessen ein Audit der durch den Service abgedeckten Produkte verlangen. Wenn ein solches Audit erforderlich ist, nimmt ein von HP autorisierter Vertreter Kontakt mit dem Kunden auf, und der Kunde willigt ein, innerhalb des 30-tägigen Anfangszeitraums ein Audit zu ermöglichen. Bei dem Audit werden wichtige Informationen zur Systemkonfiguration gesammelt und eine Inventur der durch den Service abgedeckten Produkte durchgeführt. Auf der Grundlage der im Audit gesammelten Informationen kann HP den Ersatzteilbestand in geeignetem Maß und am geeigneten Standort planen und verwalten. Zudem kann HP mögliche künftige Hardwarevorfälle identifizieren und beheben, sodass Reparaturen so schnell und effizient wie möglich durchführbar sind. Es liegt im alleinigen Ermessen von HP, ob das Audit vor Ort, per Remote-Systemzugriff, per Remote-Audit-Tools oder telefonisch durchgeführt wird. Wird ein Audit durch HP angefordert, dauert es ab Erwerb dieses Service 30 Tage, um die Audits und Prozesse vorzubereiten und durchzuführen, bevor die Call-to-Repair-Zeit für Hardware in Kraft tritt. Die Call-to-Repair-Zeit für Hardware tritt erst fünf (5) Geschäftstage nach Abschluss des Audits in Kraft. Bis dahin wird der Service für die abgedeckte Hardware mit dem Service-Level einer Vor-Ort-Reaktionszeit von 4 Stunden erbracht. Außerdem behält sich HP das Recht vor, den Service auf eine Vor-Ort-Reaktionszeit herunterzustufen oder den Servicevertrag zu kündigen, wenn kritische Audit-Empfehlungen nicht befolgt werden oder das Audit nicht innerhalb des vorgegebenen Zeitraums erfolgt, es sei denn, die Verzögerung wird von HP verursacht. Bei Optionen zur Reaktionszeit für Hardware-Support vor Ort empfiehlt HP dringend, dass der Kunde die vorgesehene HP Remote-Supportlösung mit einer sicheren Verbindung zu HP installiert und einsetzt, um die Bereitstellung des Service zu ermöglichen. Für eine Callto-Repair-Zeit für Hardware ist es bei HP erforderlich, dass der Kunde die vorgesehene HP Remote-Supportlösung mit einer sicheren Verbindung zu HP installiert und einsetzt, um die Bereitstellung des Service zu ermöglichen. Weitere Informationen zu Voraussetzungen, Spezifikationen und Ausschlüssen erhalten Sie von Ihrem örtlichen HP Ansprechpartner. Wenn der Kunde die vorgesehene HP Remote-Supportlösung nicht implementiert, kann HP den Service möglicherweise nicht in der festgelegten Art und Weise bereitstellen und ist auch nicht hierzu verpflichtet. Es werden zusätzliche Gebühren für die Vor-Ort-Installation von nicht durch den Kunden installierbarer Firmware in Rechnung gestellt, wenn der Kunde die erforderliche Remote- Supportlösung trotz Empfehlung und Verfügbarkeit nicht implementiert. Die Installation der vom Kunden installierbaren Firmware liegt in der Verantwortung des Kunden. Es werden zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt, wenn der Kunde die Installation der vom Kunden installierbaren Firmware- und Software-Updates durch HP anfordert. Alle zusätzlichen Kosten, die für den Kunden anfallen, werden nach Zeit und Material berechnet, wenn nicht schriftlich zwischen HP und dem Kunden anders vereinbart. Ein Kunde ist nur dann zum Kauf dieses Service berechtigt, wenn er über eine gültige Lizenz für die aktuelle Version der Software verfügt, die zu Beginn der Supportvereinbarung unterstützt wird; andernfalls kann eine zusätzliche Gebühr erhoben werden, um dem Kunden die Serviceberechtigung zu verschaffen. Kunden mit Lizenzen für Firmware-basierte Softwareprodukte (in der Firmware implementierte Funktionen werden durch den Erwerb eines separaten Softwarelizenzprodukts aktiviert) oder mit lizenzierter Firmware müssen zudem über eine aktive HP Foundation Care Supportvereinbarung für dieses Produkt verfügen, falls verfügbar, damit sie die zugehörigen Firmware-Updates empfangen, herunterladen, installieren und verwenden können. HP stellt dem Kunden nur dann Firmware-Updates wie oben in diesem Dokument beschrieben zur Verfügung bzw. installiert sie oder hilft dem Kunden bei ihrer Installation, wenn der Kunde über die Lizenz für die Verwendung der zugehörigen Software-Updates für jede Softwarelizenz pro System, Sockel, Prozessor, Prozessorkern oder Endbenutzer gemäß den Bestimmungen der Softwarelizenzbedingungen von HP oder dem anderen Anbieter verfügt. 12

13 Mitwirkungspflicht des Kunden Wenn der Kunde der angegebenen Mitwirkungspflicht nicht nachkommt, kann HP entscheiden, i) ob HP oder ein von HP autorisierter Serviceanbieter nicht verpflichtet ist, die beschriebenen Services bereitzustellen, oder ii) ob dem Kunden die Bereitstellung dieser Services gemäß den geltenden Sätzen für Arbeitszeit und Material in Rechnung gestellt wird. Der Kunde muss präzise und vollständige Informationen zeitnah zur Verfügung stellen, damit HP die Services erbringen kann. Die Call-to-Repair-Zeit hängt davon ab, ob der Kunde auf Anforderung von HP umgehend den uneingeschränkten Zugang zum System ermöglicht. Die Call-to-Repair-Zeit gilt nicht, wenn der Systemzugriff (auch physisch), die Remote-Fehlerbehebung und die diagnostische Hardwareuntersuchung verzögert oder verweigert wird. Wenn der Kunde Service nach Vereinbarung anfordert, beginnt der Call-to-Repair-Zeitraum mit dem vereinbarten Termin. Auf Verlangen von HP muss der Kunde HP bei der Remote-Problembehebung unterstützen. Folgendes liegt in der Verantwortung des Kunden: Der Kunde startet Selbsttests. Außerdem installiert er sonstige Diagnosetools und -programme und führt sie aus. Der Kunde installiert vom Kunden installierbare Software- und Firmware-Updates sowie Patches. Der Kunde führt für HP Skripts zur Datenerfassung aus, wenn diese nicht über die HP Technologie für Remote-Support eingeleitet werden können. Der Kunde stellt alle Informationen bereit, die HP benötigt, um den Remote-Support zeitnah und professionell durchzuführen und die Supportberechtigung des Kunden zu ermitteln. Der Kunde führt auf Verlangen von HP sonstige angemessene Aktivitäten durch, um HP die Identifizierung oder Behebung von Problemen zu erleichtern. Der Kunde ist dafür verantwortlich, kritische vom Kunden installierbare Firmware-Updates sowie ihm gelieferte CSR-Teile und Austauschprodukte zeitnah zu installieren. Es werden zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt, wenn der Kunde die Installation der vom Kunden installierbaren Firmware- und Software-Updates durch HP anfordert. Alle zusätzlichen Kosten, die für den Kunden anfallen, werden nach Zeit und Material berechnet, wenn nicht schriftlich zwischen HP und dem Kunden anders vereinbart. Der Kunde ist für die Installation und Konfiguration aller unterstützten Geräte sowie für die Wartung der entsprechenden HP Remote-Supporttechnologie mit einer sicheren Verbindung zu HP verantwortlich. Der Kunde ist für die Bereitstellung sämtlicher Ressourcen gemäß den Release-Hinweisen für die HP Remote-Supportlösung verantwortlich, die erforderlich sind, um den Service und die optionalen Serviceleistungen zu erbringen. Der Kunde muss außerdem die gesamte Hardware bereitstellen, die für die Remote-Supportlösung erforderlich ist. Wenn eine HP Remote-Supportlösung installiert wurde, muss der Kunde darüber hinaus die in dieser Lösung konfigurierten Kontaktangaben verwalten, die HP verwendet, um auf einen an HP übermittelten Gerätefehler zu reagieren. Es empfiehlt sich, dass der Kunde sich an einen örtlichen HP Ansprechpartner wendet, um weitere Informationen zu Voraussetzungen, Spezifikationen und Ausschlüssen zu erhalten. Bei Service nach Vereinbarung muss der Kunde die Komponenten zum vereinbarten Zeitpunkt umgehend für Maßnahmen zur Fehlerbehebung zur Verfügung stellen. In Fällen, in denen CSR-Teile oder Austauschprodukte gesendet werden, um einen Fehler zu beheben, ist der Kunde für die Rücksendung des fehlerhaften Teils oder Produkts innerhalb des von HP festgelegten Zeitraums verantwortlich. Falls das fehlerhafte Teil oder Produkt nicht innerhalb des festgelegten Zeitraums bei HP eingeht oder das Teil oder Produkt bei Erhalt entmagnetisiert oder auf andere Weise physisch beschädigt ist, muss der Kunde den Listenpreis abzüglich eventueller anwendbarer Rabatte, die von HP festgelegt werden, für das fehlerhafte Teil oder Produkt bezahlen. Damit HP gemeinsames Anfragemanagement bereitstellen kann, muss der Kunde über eine aktive Supportvereinbarung mit dem Softwareanbieter verfügen, die den erforderlichen Service-Level und die notwendigen Leistungen umfasst, damit der Kunde Support bei dem 13

14 Anbieter anfordern und beziehen kann. Falls der Anbieter dies anfordert, ergreift der Kunde sämtliche notwendigen Maßnahmen, um sicherzustellen, dass HP anstelle des Kunden Serviceanfragen übermitteln kann. Darüber hinaus muss der Kunde HP alle Informationen zur Verfügung stellen, die erforderlich sind, damit HP anstelle des Kunden eine Serviceanfrage bei dem Softwareanbieter einleiten kann. HP kann Anfragen nicht an den Anbieter übertragen und übernimmt keine Verantwortung für die Folgen, die sich daraus ergeben. Die Verantwortlichkeit von HP ist auf die Einleitung von Supportanfragen beschränkt. Durch den Erwerb des gemeinsamen Anfragemanagements wird die Supportvereinbarung zwischen dem Kunden und dem Anbieter nicht auf HP übertragen. Der Kunde muss weiterhin seinen in diesen Vereinbarungen definierten Verantwortlichkeiten nachkommen, einschließlich der Zahlung sämtlicher anfallender Kosten, auch der Kosten, die möglicherweise durch die Einleitung von Supportanfragen bei dem Anbieter verursacht werden. HP haftet nicht für die Leistung oder das Fehlen der Leistung von anderen Anbietern, ihren Produkten oder ihren Supportservices. Folgendes liegt in der Verantwortung des Kunden: Der Kunde ist für die Registrierung zur Nutzung der elektronischen Einrichtungen von HP oder anderen Anbietern verantwortlich, um Zugang zu Wissensdatenbanken und Produktinformationen zu erhalten. Bei Bedarf stellt HP dem Kunden Registrierungsinformationen bereit. Darüber hinaus muss der Kunde möglicherweise für bestimmte Produkte anbieterspezifische Nutzungsbedingungen für die elektronischen Einrichtungen akzeptieren. Der Kunde bewahrt alle Originalsoftwarelizenzen, Lizenzvereinbarungen, Lizenzschlüssel und Registrierungsdaten für Abonnementservices (falls für diesen Service anwendbar) auf und stellt sie HP auf Verlangen bereit. Der Kunde ist für die Durchführung geeigneter Maßnahmen bei Updates für Softwareprodukte und Benachrichtigungen zur Außerbetriebnahme verantwortlich, die vom HP Support Center empfangen werden. Der Kunde beachtet bei der Nutzung aller Softwareprodukte die aktuellen HP Softwarelizenzbestimmungen der zugrunde liegenden Softwarelizenz des Kunden oder die aktuellen Lizenzbestimmungen des anderen Softwareanbieters, falls anwendbar, einschließlich jeglicher zusätzlicher Softwarelizenzbestimmungen, die zu den im Rahmen dieses Service bereitgestellten Software-Updates gehören. Bei Aufforderung durch HP muss der Kunde oder der autorisierte HP Ansprechpartner das für den Support vorgesehene Hardwareprodukt innerhalb von 10 Tagen nach Erwerb dieses Service aktivieren lassen. Dabei sind die Registrierungsanweisungen innerhalb der von HP bereitgestellten Care Pack Dokumentation oder des von HP per gesendeten Dokuments oder die sonstigen diesbezüglichen Anweisungen von HP zu befolgen. Sollte sich der Standort eines abgedeckten Produkts ändern, muss die Aktivierung und Registrierung (bzw. die korrekte Anpassung einer vorhandenen HP Registrierung) innerhalb von 10 Tagen ab der Änderung erfolgen. Der Kunde ist für die Sicherheit der proprietären und vertraulichen Informationen des Kunden verantwortlich. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Bereinigung oder Entfernung der Daten auf Produkten verantwortlich, die möglicherweise während des Reparaturprozesses ausgetauscht und an HP zurückgesendet werden, um den Schutz der Kundendaten sicherzustellen. Weitere Informationen zur Mitwirkungspflicht des Kunden, darunter die Verantwortlichkeiten, die in der HP Media Sanitization Policy und in der HP Media Handling Policy for Healthcare Customers beschrieben sind, finden Sie unter mediahandling. Wenn der Kunde Reparaturteile einbehält, die von der optionalen Serviceleistung zum Einbehalt defekter Datenträger bzw. zum erweiterten Einbehalt defekter Materialien abgedeckt sind, liegt Folgendes in der Verantwortung des Kunden: Dem Kunden obliegt die physische Aufbewahrung der abgedeckten datenspeichernden Komponenten während der gesamten Dauer des von HP erbrachten Supports; HP ist nicht für die Daten auf den abgedeckten datenspeichernden Komponenten verantwortlich. Der Kunde stellt sicher, dass alle vertraulichen Kundendaten auf der einbehaltenen, abgedeckten datenspeichernden Komponente vernichtet oder vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. 14

15 Der Kunde beauftragt einen autorisierten Vertreter, der anwesend ist, um die defekte daten speichernde Komponente einzubehalten, die Austauschkomponente entgegenzunehmen, HP Identifikationsinformationen zu jeder einbehaltenen datenspeichernden Komponente bereitzustellen sowie auf Anforderung von HP ein von HP bereitgestelltes Dokument zur Bestätigung der Einbehaltung der datenspeichernden Komponente zu unterzeichnen. Der Kunde vernichtet die einbehaltene datenspeichernde Komponente und/oder stellt sicher, dass sie nicht erneut in Betrieb genommen wird. Der Kunde entsorgt alle einbehaltenen datenspeichernden Komponenten in Übereinstimmung mit geltenden Umweltschutzgesetzen und -bestimmungen. Bei datenspeichernden Komponenten, die dem Kunden von HP als Leih-, Miet- oder Leasingprodukte zur Verfügung gestellt wurden, ist der Kunde verpflichtet, die Austauschkomponenten bei Ablauf oder Kündigung des HP Supports unverzüglich zurückzugeben. Ausschließlich der Kunde ist für das Löschen aller vertraulichen Daten vor der Rückgabe der geliehenen, gemieteten oder geleasten Komponenten oder Produkte an HP verantwortlich. HP übernimmt keine Verantwortung für die Vertraulichkeit oder den Schutz sensibler Daten, die auf solchen Komponenten verbleiben. Abdeckung Dieser Service bietet Abdeckung für berechtigte Hardwareprodukte der Marken HP und Compaq sowie für von HP unterstützte und bereitgestellte interne Komponenten wie Speicher und DVD-ROM-Laufwerke. Außerdem umfasst er angeschlossene Zubehörprodukte der Marken HP und Compaq, die zusammen mit dem Hauptprodukt erworben wurden, wie Maus, Tastatur, Dockingstation, Netzteil und externe Monitore bis zu einer Größe von 22 Zoll. Die Abdeckung für bestimmte Multivendor-Systeme umfassen alle standardmäßig vom Anbieter bereitgestellten internen Komponenten sowie den externen Monitor, die Tastatur und die Maus. Für Ersatzteile und Komponenten, die nicht mehr erhältlich sind, ist möglicherweise ein Upgrade-Pfad erforderlich. Upgrades für nicht mehr erhältliche Teile oder Komponenten können in einigen Fällen Zusatzkosten für den Kunden verursachen. HP unterstützt den Kunden und empfiehlt ein entsprechendes Ersatzteil. Aufgrund lokaler Supportoptionen ist nicht in allen Ländern der Austausch aller Komponenten möglich. Verbrauchsmaterialien einschließlich, aber nicht beschränkt auf Wechselmedien, vom Kunden austauschbare Batterien, Wartungskits und andere Verbrauchsmaterialien sowie Wartungsmaßnahmen durch den Benutzer sind nicht von diesem Service abgedeckt. Für einige Server-, Netzwerk- und Speicherprodukte umfassen die Serviceleistungen CPUs, Datenträger, Optionen und andere wichtige interne oder externe Komponenten, wenn der Support entsprechend konfiguriert wurde und die jeweiligen Produkte in der Produktliste des Vertrags im Abschnitt zu Hardware-Support aufgeführt sind (falls anwendbar). Für HP ProLiant Server, Netzwerkgeräte und Speichersysteme deckt der Service für das Hauptprodukt Hardwareoptionen der Marke HP ab, die gemäß HP Definition keine separate Abdeckung erfordern, die für den Server qualifiziert sind, die gleichzeitig mit dem Server oder später gekauft werden und die sich innerhalb des Enclosure befinden. Außerdem deckt der Service von HP unterstützte und bereitgestellte Monitore mit einer Größe von bis zu 22 Zoll sowie Tower-USV-Produkte ab. Diese Komponenten sind mit demselben Service-Level wie das Hauptprodukt abgedeckt. Für HP ProLiant Server, Speicher oder HP BladeSystem Enclosures, die in einem Rack installiert sind, deckt der Service auch alle von HP qualifizierten Rack-Optionen ab, die gemäß HP Definition keine separate Abdeckung erfordern. Die Abdeckung umfasst von HP unterstützte und bereitgestellte USV-Produkte bis maximal 12 kva sowie KVM-Switch, Konsole und PDU, die im selben Rack installiert sind. Der USV-Akku ist während des jeweiligen Garantiezeitraums separat mit eigenen Garantiebedingungen abgedeckt. Für HP BladeSystem Enclosures deckt der Service das Enclosure, die Netzteile, die Lüfter, die Geräte im Enclosure und die Optionen ab, die gemäß HP Definition keine separate Abdeckung erfordern. 15

16 Für HP Moonshot Systeme deckt der Service das Chassis, die Netzteile, die Lüfter, die Geräte im Chassis und die Server ab, die gemäß HP Definition keine separate Abdeckung erfordern. Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Angaben in diesem Dokument schließt der für das Hauptprodukt gekaufte Service nicht alle Optionen oder alle Moonshot Server ein. Die Serviceabdeckung für bestimmte Optionen oder Moonshot Server muss separat konfiguriert und gekauft werden; andernfalls gelten die standardmäßigen Garantiebedingungen. Eine vollständige Liste der HP ProLiant und HP BladeSystem Optionen sowie Moonshot Server, die eine separate Serviceabdeckung erfordern, finden Sie unter Allgemeines Die Verteilung von Updates, Lizenzvereinbarungen und Lizenzschlüsseln für bestimmte Software anderer Anbieter kann direkt von dem anderen Anbieter an den Kunden erfolgen, falls anwendbar. Wenn dieser Service für eine Lösung bereitgestellt wird, die aus mehreren Produkten von HP und/oder anderen Anbietern besteht, wird Software-Support nur für Updates angeboten, die von HP für die Lösung zur Verfügung gestellt werden. HP bestätigt eine Anfrage, indem ein Fall dokumentiert, die zugehörige Bearbeitungsnummer dem Kunden mitgeteilt und die vom Kunden angegebene Dringlichkeit für den aufgetretenen Vorfall sowie der Zeitraum zur Einleitung von Maßnahmen zur Fehlerbehebung bestätigt werden. Hinweis: Bei Ereignissen, die über die elektronischen HP Remote-Supportlösungen eingehen, muss HP mit dem Kunden Kontakt aufnehmen und die Dringlichkeit des Vorfalls sowie den Zugang zum System mit dem Kunden abstimmen, bevor die Call-to-Repair-Zeit für Hardware oder die Vor-Ort- Reaktionszeit für Hardware-Support beginnen kann. Die Vor-Ort-Reaktionszeit für Hardware-Support und die Call-to-Repair-Zeit sowie die Remote-Reaktionszeit für den Software-Support sind je nach Dringlichkeit eines Vorfalls unterschiedlich. Die Dringlichkeitsstufe für einen Vorfall wird vom Kunden festgelegt. Die Dringlichkeit von Vorfällen ist wie folgt definiert: Dringlichkeit 1 Kritischer Ausfall: z. B. Ausfall der Produktionsumgebung; ein Produktionssystem oder eine Produktionsanwendung ist ausgefallen oder droht auszufallen; Datenbeschädigungen/-verluste sind möglich oder aufgetreten; die Geschäftstätigkeit ist sehr stark beeinträchtigt; es bestehen Sicherheitsrisiken Dringlichkeit 2 Kritische Beeinträchtigungen: z. B. erhebliche Beeinträchtigung der Produktionsumgebung; ein Produktionssystem oder eine Produktionsanwendung ist unterbrochen oder beeinträchtigt; es besteht das Risiko des erneuten Auftretens; die Geschäftstätigkeit ist erheblich beeinträchtigt Dringlichkeit 3 Normal: z. B. Ausfall oder Beeinträchtigung eines Nichtproduktionssystems (z. B. Testsystem); ein Produktionssystem oder eine Produktionsanwendung ist beeinträchtigt und eine Problemumgehung ist implementiert; nicht kritische Funktionen sind ausgefallen; die Auswirkungen auf die Geschäftstätigkeit sind begrenzt Dringlichkeit 4 Gering: die Geschäftstätigkeit oder die Benutzeraktionen sind nicht beeinträchtigt 16

17 Bestellinformationen Bei Produkten, die einzeln verkaufte und unterstützte Einheiten oder Optionen enthalten, müssen alle einzeln verkauften und unterstützten Einheiten oder Optionen vom Vertrag abgedeckt sein und denselben Support-Level wie das Basisprodukt aufweisen, wenn dieser Service-Level für diese Einheiten oder Optionen verfügbar ist. Software-Support muss für alle Systeme, Prozessoren, Prozessorkerne oder Endbenutzer in der Kundenumgebung erworben werden, für die Support erforderlich ist. Die Verfügbarkeit von Serviceleistungen und Service-Leveln kann in Abhängigkeit von örtlichen Ressourcen variieren und auf bestimmte Produkte und Regionen beschränkt sein. Wenn der Service mit der Serviceleistung zum erweiterten Einbehalt defekter Materialien bestellt werden soll, muss auch die Serviceleistung zum Einbehalt defekter Datenträger bestellt werden. Wenden Sie sich an Ihren örtlichen HP Vertriebsbeauftragten, wenn Sie weitere Informationen wünschen oder den HP Foundation Care Service bestellen möchten. Die Produktnummern lauten wie folgt (x steht für die Dauer des Service in Jahren; möglich sind 1, 3, 4 oder 5 Jahre oder C für Contractual Services). HP Foundation Care NBD Service (H7J32Ax) HP Foundation Care NBD with DMR Service (H7J33Ax) HP Foundation Care 24x7 Service (H7J34Ax) HP Foundation Care 24x7 with DMR SVC (H7J35Ax) HP Foundation Care CTR Service (H7J36Ax) HP Foundation Care CTR with DMR Service (H7J37Ax) CDMR kann als konfigurierbare Option innerhalb der DMR-Service-Level ausgewählt werden. Je nach Einkaufsstelle und angeforderter Service-Level-Option gelten gegebenenfalls andere Produktnummern. Fragen Sie einen örtlichen HP Ansprechpartner oder HP Fachhändler nach der Produktnummer, die Ihren speziellen Anforderungen am besten entspricht. Weitere Informationen Weitere Informationen zum HP Foundation Care Service und weiteren HP Supportservices erhalten Sie über eines unserer weltweiten Vertriebsbüros oder auf den folgenden Websites: HP Support Services: HP Care Pack Services: Melden Sie sich noch heute an. hp.com/go/getupdated An Kollegen weiterleiten Copyright 2012, 2013 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Änderungen vorbehalten. Die Gewährleistungen für HP Produkte und Services werden ausschließlich in der entsprechenden, zum Produkt/Service gehörigen Gewährleistungserklärung beschrieben. Aus dem vorliegenden Dokument sind keine weiter reichenden Gewährleistungsansprüche abzuleiten. HP übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Es gelten die jeweiligen HP Geschäftsbedingungen für diesen Service. Hinweis: Alle genannten Marken sind Eigentum des jeweiligen Unternehmens. Dieses Dokument beschreibt mögliche Leistungsinhalte. Konkrete Eigenschaften und Leistungsverpflichtungen ergeben sich ausschließlich aus dem Angebot bzw. aus dem jeweiligen Einzelvertrag. 4AA4-8876DEE, erstellt im Oktober 2013 Gedruckt mit HP Indigo.

HP Hardware Support Onsite Service

HP Hardware Support Onsite Service Technische Daten HP Hardware Support Onsite HP Technology s Vertragsservices überblick Remote-Problemdiagnose und -Support Hardware-Support vor Ort Ersatzteile und Material Firmware-Updates für ausgewählte

Mehr

HP Foundation Care Exchange Service

HP Foundation Care Exchange Service Technische Daten HP Foundation Care Exchange HP s Vorteile des Stellt Zugang zu technischen HP Mitarbeitern für die Problembehebung bereit Trägt zu einer besseren Systemleistung und weniger Ausfallzeiten

Mehr

HP Software Technical Support

HP Software Technical Support HP Software Technical Support HP Technology Services Vertragsservices Datenblatt Der HP Software Technical Support bietet umfassende Remote-Supportservices für Softwareprodukte von HP und ausgewählten

Mehr

HP Collaborative Support Service

HP Collaborative Support Service HP Collaborative Support Service HP Technology Services Datenblatt Der HP Collaborative Support Service ist für Benutzer konzipiert, die HP Hardware mit Softwareprodukten von HP und ausgewählten anderen

Mehr

HP Software Support Service

HP Software Support Service HP Software Support Service HP Services Der HP Software Support Service bietet umfassende Serviceleistungen für Software von HP und ausgewählten Drittanbietern. HP Software Support Service bietet Zugang

Mehr

HP Proactive Care Service

HP Proactive Care Service HP Proactive Care Service HP Technology Services HP Proactive Care Service (Proactive Care) umfasst eine integrierte Palette proaktiver und reaktiver Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit und Leistung

Mehr

HP Hardware Support Onsite Service

HP Hardware Support Onsite Service HP Hardware Support Onsite Service HP Care Pack Services Datenblatt Der HP Hardware Support Onsite Service bietet erstklassigen Remote- und Vor-Ort-Support für Ihre abgedeckte Hardware und trägt damit

Mehr

HP Critical Advantage Service

HP Critical Advantage Service HP Critical Advantage Service HP Technology Services Datenblatt Der HP Critical Advantage (CA) Service ist eine umfassende Supportlösung, die Unternehmen dabei unterstützt, für komplexe Infrastrukturen,

Mehr

HP Support Plus. HP Care Pack Services. Vorteile des Service. Serviceüberblick

HP Support Plus. HP Care Pack Services. Vorteile des Service. Serviceüberblick HP Support Plus HP Care Pack Services HP Support Plus umfasst umfangreiche Hardware- und Software- Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur steigern können. HP Techniker arbeiten

Mehr

HP Support Plus. Umfassende Hardware- und Software- Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur steigern können.

HP Support Plus. Umfassende Hardware- und Software- Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur steigern können. HP Support Plus HP Customer Support Services Umfassende Hardware- und Software- Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit Ihrer IT-Infrastruktur steigern können. Der HP Support Plus fasst umfangreiche

Mehr

HP Hardware-Support-Service vor Ort HP Customer Support Serviceverträge

HP Hardware-Support-Service vor Ort HP Customer Support Serviceverträge HP Hardware-Support-Service vor Ort HP Customer Support Serviceverträge Der Hardware-Support-Service vor Ort bietet hochwertige Leistungenfür Remote- und Vor-Ort-Support für Ihre HP und Compaq Hardware

Mehr

Proactive Care Service

Proactive Care Service Proactive Care Service HP Technology Services Datenblatt HP Proactive Care Service (Proactive Care) umfasst eine integrierte Palette proaktiver und reaktiver Services, mit denen Sie die Verfügbarkeit und

Mehr

WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines

WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines WELTWEIT GÜLTIGE HERSTELLERGARANTIE UND TECHNISCHE KUNDENUNTERSTÜTZUNG Allgemeines ÜBER DIE IN DIESER GARANTIEERKLÄRUNG AUSDRÜCKLICH AUFGEFÜHRTEN ANSPRÜCHE HINAUS ÜBERNIMMT HP KEINE WEITEREN GARANTIEN

Mehr

Anhang - Service Level Agreement (SLA) für Circuit

Anhang - Service Level Agreement (SLA) für Circuit 1. Definitionen Anhang - Service Level Agreement (SLA) für Circuit Version 1.1b, Stand: 18. November 2015 Zusätzlich zu den an anderen Stellen des Vertrags definierten Begriffen gelten die folgenden Definitionen:

Mehr

Geschäfts- oder Privatumgebungen zum Einsatz kommen Bequemer Abholservice und Rückversand Qualitativ hochwertiger Support von HP

Geschäfts- oder Privatumgebungen zum Einsatz kommen Bequemer Abholservice und Rückversand Qualitativ hochwertiger Support von HP Serviceübersicht HP Hardware Support Zentrale Reparatur Pick-up & Return HP Hardware Support Zentrale Reparatur Pick-up & Return bietet einen qualitativ hochwertigen Haus-zu-Haus-Service. Dieser kostengünstige

Mehr

Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner-

Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner- Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für CISCO-Produkte -Erwerb über einen IBM Business Partner- Stand Februar 2015 Die IBM Managed Maintenance Solution (MMS) für Cisco-Produkte

Mehr

Standard Support. Service-Bestimmungen

Standard Support. Service-Bestimmungen Standard Support Service-Bestimmungen 1. ÜBERSICHT Diese Standard Support Service-Bestimmungen beschreiben die Service-Leistungen, die Sophos seinen Kunden bereitstellt, welche: eine befristete Lizenz

Mehr

Leistungsbeschreibung für IBM Software Maintenance. 1. Beschreibung der Leistung - Leistungsmerkmale

Leistungsbeschreibung für IBM Software Maintenance. 1. Beschreibung der Leistung - Leistungsmerkmale Leistungsbeschreibung für IBM Software Maintenance Stand: Januar 2015 1. Beschreibung der Leistung - Leistungsmerkmale Gegenstand der Leistung ist die Bereitstellung von Fernunterstützung und Updates für

Mehr

Der HP Hardware-Support vor Ort mit Reparaturservice

Der HP Hardware-Support vor Ort mit Reparaturservice HP Hardware-Support vor Ort mit Reparaturservice HP Care Pack Services Der HP Hardware-Support vor Ort mit Reparaturservice ermöglicht IT-Managern den Zugang zu einem Team von HP Supportmitarbeitern, das

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Cisco Produkte Stand: Februar 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Cisco Produkte.

Mehr

HP Proactive 24 Service

HP Proactive 24 Service HP Proactive 24 Service HP Technology Services HP Proactive 24 Service (P24) ist eine integrierte Hardware- und Software-Supportlösung, die technische Unterstützung mit proaktiven Account- Services für

Mehr

HP Hardware-Support-Service vor Ort mit 6 Stunden Call-to-Repair HP Customer Support Serviceverträge

HP Hardware-Support-Service vor Ort mit 6 Stunden Call-to-Repair HP Customer Support Serviceverträge HP Hardware-Support-Service vor Ort mit 6 Stunden Call-to-Repair HP Customer Support Serviceverträge Unser Team von Support-Spezialisten nimmt unverzüglich die Problembeseitigung auf und stellt sicher,

Mehr

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel

Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel Lizenzvertrag WorxSimply ERP Lizenzierte Kopien: jeweils 1 Installation pro verfügbarem Lizenzschlüssel WICHTIG - BITTE SORGFÄLTIG LESEN Dieser Endbenutzer-Lizenzvertrag ("EULA") ist ein rechtsgültiger

Mehr

HP Care Pack Services

HP Care Pack Services HP Hardware-Support-Service vor Ort mit 6 oder 24 Stunden Call-to-Repair HP Care Pack Services Der HP Hardware-Support-Service vor Ort mit 6 Stunden Call-to-Repair stellt IT-Managern ein Team von Support-Spezialisten

Mehr

HP Hardware Support Onsite Service

HP Hardware Support Onsite Service HP Hardware Support Onsite Service HP Care Pack Services Der HP Hardware Support Onsite Service bietet qualitativ hochwertige Remote-Unterstützung und Support vor Ort für die durch diesen Service abgedeckte

Mehr

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte

HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte HP Softwareprodukt- Updates Erste Schritte Willkommen Dieses Handbuch unterstützt Sie bei Folgendem: Abonnieren von Update Benachrichtigungen für Software Registrieren für HP Passport Verknüpfen von Service

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Managed Maintenance Solutions für Juniper Produkte Stand: April 2015 1. Gegenstand Gegenstand der Leistung ist der Hardware Wartungsservice für Juniper Produkte.

Mehr

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Inhalt: 1 Leistungen und Haftung 2 Kosten 3 Zahlungsbedingungen 4 Benutzerpflichten 5 Datenschutz

Mehr

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen

Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen Tine 2.0 Wartungs- und Supportleistungen 1 Überblick Wartungs- und Supportleistungen Metaways Tine 2.0 Wartungs- und Support Editionen: LEISTUNGEN BASIC BUSINESS PROFESSIONAL SW Wartung ja ja ja Ticketsystem

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den

Mehr

HP Hardware-Support-Service vor Ort

HP Hardware-Support-Service vor Ort HP Hardware-Support-Service vor Ort HP Care Pack Services Der HP Hardware-Support-Service vor Ort bietet dem Kunden erstklassigen Remote- und Vor-Ort-Support für Hardware-Produkte und trägt damit zu einer

Mehr

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse

1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1. IBM Enhanced Technical Support für z/vm und z/vse 1.1 Gegenstand Diese Leistungsbeschreibung (LB) beschreibt die spezifischen Services für die Betriebssystemplattformen z/vm und z/vse im Rahmen der

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite.

Ein starker Partner an Ihrer Seite. Ein starker Partner an Ihrer Seite. Software Service für die Professional Print Group you can Sicherheit für Ihre Geschäftsprozesse. Software ist aus Unternehmen heute nicht mehr wegzudenken sie wird sogar

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

HP Hardware Support Exchange Service für Verbraucher

HP Hardware Support Exchange Service für Verbraucher Datenblatt HP Hardware Support Exchange Service für Verbraucher HP Care Pack Services Vorteile des Service Bequemer Tür-zu-Tür-Service Kostengünstige Alternative zur Reparatur vor Ort Kostenloser Versand

Mehr

Änderung des IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung

Änderung des IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung Änderung IFRS 2 Änderung des IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung Anwendungsbereich Paragraph 2 wird geändert, Paragraph 3 gestrichen und Paragraph 3A angefügt. 2 Dieser IFRS ist bei der Bilanzierung aller

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS)

Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS) 1 Datenschutzrichtlinien POS Solutions GmbH (POS) Letzte Änderung: November 2011 Diese Datenschutzrichtlinien stellen unsere Richtlinien und Verfahren zur Erfassung, Verwendung und Offenlegung Ihrer Daten

Mehr

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 MindPlan 4 Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 Inhalt 1. Informationen zu MindPlan 4... 3 1.1. Neue Funktionen neues Layout... 3 1.2. Lizenzverwaltung (!! Neue Lizenzschlüssel erforderlich!!)... 3 1.2.1.

Mehr

GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN

GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN GOOGLE BUSINESS PHOTOS VEREINBARUNG ÜBER FOTOGRAFISCHE DIENSTLEISTUNGEN ANBIETER DER FOTOGRAFISCHEN DIENSTLEISTUNGEN: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon: NAME DES UNTERNEHMENS: Adresse des Unternehmens:

Mehr

Servicebeschreibung Basic Hardware Service

Servicebeschreibung Basic Hardware Service Überblick über die Geschäftsbedingungen Servicebeschreibung Basic Hardware Service Dieser Vertrag ( Vertrag oder Servicebeschreibung ) wird zwischen dem Kunden ( Sie oder Kunde ) und Dell ( Dell ) abgeschlossen.

Mehr

3 Installation von Exchange

3 Installation von Exchange 3 Installation von Exchange Server 2010 In diesem Kapitel wird nun der erste Exchange Server 2010 in eine neue Umgebung installiert. Ich werde hier erst einmal eine einfache Installation mit der grafischen

Mehr

Leistungsbeschreibung AnyRover Produktwartung

Leistungsbeschreibung AnyRover Produktwartung Leistungsbeschreibung AnyRover Produktwartung Projekt Datum Status Definitiv Version 1.0 AnyWeb AG Thurgauerstrasse 23, 8050 Zürich, Switzerland, Phone +41 58 219 11 11, Fax +41 58 219 11 00 www.anyweb.ch

Mehr

HP Hardware-Austausch-Service (CAR Courier Assist Repair)

HP Hardware-Austausch-Service (CAR Courier Assist Repair) HP Hardware-Austausch-Service (CAR Courier Assist Repair) HP Customer Support Services Ein zuverlässiger und schneller Hardware- Austausch-Service, der eine kostengünstige und komfortable Alternative zur

Mehr

Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement

Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement Besondere Bedingungen für den Wechsel von einer Dauerlizenz mit Wartungsplan zum Abonnement Diese Besonderen Bedingungen, die ausschließlich für Wechsel von bestimmten Dauerlizenzen zu Abonnements gelten

Mehr

Redundantes Speichern

Redundantes Speichern Redundantes Speichern Höchste Verfügbarkeit und größtmögliche Datensicherheit durch paralleles Speichern in EBÜS Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH

Mehr

1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN der Firma handymann Stand: November 2015 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen Folgende Allgemeinen Verkaufsbedingungen (nachfolgend: AGB) in ihrer zum Zeitpunkt des Auftrags/Vertrags-Abschlusses

Mehr

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL [Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL Was bedeutet Customer Service by KCS.net? Mit der Einführung von Microsoft Dynamics AX ist der erste wichtige Schritt für viele Unternehmen abgeschlossen.

Mehr

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1

F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75. 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 F-Secure Mobile Security for Nokia E51, E71 und E75 1 Installation und Aktivierung F-Secure Client 5.1 Hinweis: Die Vorgängerversion von F-Secure Mobile Security muss nicht deinstalliert werden. Die neue

Mehr

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten

FileMaker. Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten FileMaker Ausführen von FileMaker Pro 8 unter Windows Server 2003-Terminaldiensten 2001-2005 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Direktzugriff auf Subscription Fragen und Antworten für Kunden

Direktzugriff auf Subscription Fragen und Antworten für Kunden Direktzugriff auf Subscription Fragen und Antworten für Kunden Sie haben jetzt die Möglichkeit, direkt aus Ihrer Autodesk -Software heraus die Subscription-Vorteile ganz bequem zu nutzen. Wir haben für

Mehr

Windows Server Update Services (WSUS) des Regionalen Rechenzentrums der Universität Hamburg

Windows Server Update Services (WSUS) des Regionalen Rechenzentrums der Universität Hamburg Windows Server Update Services (WSUS) des Regionalen Rechenzentrums der Universität Hamburg Das RRZ bietet für Rechner mit Windows Betriebssystem im Netz der Universität Hamburg die Nutzung eines Microsoft

Mehr

HP StoreOnce Single Node Catalyst Startup Service

HP StoreOnce Single Node Catalyst Startup Service Technische Daten HP StoreOnce Single Node Catalyst Startup Service HP Services Vorteile des Service Dieser Service umfasst die Implementierung der HP-StoreOnce-Catalyst-Software in Ihre Speicherumgebung.

Mehr

Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung

Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung Erläuterungen zum Abschluss der Datenschutzvereinbarung Bei der Nutzung von 365FarmNet erfolgt die Datenverarbeitung durch die365farmnet GmbH im Auftrag und nach Weisung des Kunden. Die die365farmnet GmbH

Mehr

HP Installation and Startup Service für HP Insight Control

HP Installation and Startup Service für HP Insight Control HP Installation and Startup Service für HP Insight Control HP Care Pack Services Technische Daten Der HP Installation and Startup Service für HP Insight Control beinhaltet die Implementierung und Basiskonfiguration

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung Leistungsbeschreibung Installationsservice 1 InfraStruXure InRow RC Inbetriebnahme 1.0 Zusammenfassung InfraStruXure InRow RC Inbetriebnahme-Service Service Inhalt 1.0 Zusammenfassung 2.0 Funktionen und

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 24. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM

IBM SPSS Statistics Version 24. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM IBM SPSS Statistics Version 24 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV)

Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV) Endnutzerlizenzvereinbarung (ENLV) 1. DEFINITIONEN 1.1. "Lizenznehmer" bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, die die Lizenz für die Software erworben hat. 1.2. "ENLV" bezeichnet diese allgemeine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

Solidpro Support- Richtlinien

Solidpro Support- Richtlinien Solidpro Support- Richtlinien Inhalt Support-Anfrage 2 Online-Übermittlung 2 Telefonische Übermittlung 4 Eskalation 5 Eskalation Erste Schritte 5 Wann und wie eskaliere ich eine Support-Anfrage? 5 Welche

Mehr

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Einleitung Sophos hat eine umfangreiche Palette an Serviceleistungen für UTM- Sicherheitslösungen einschließlich technischem Support (Online

Mehr

ORGA 900 DFU Firmwareupdate

ORGA 900 DFU Firmwareupdate ORGA 900 DFU Firmwareupdate ORGA 900 MCTUpgrade V1.4 11.03.2013 Dokumenten Historie Version Datum Autor Änderungen V1.0 04.03.2008 TSS Initialversion V1.1 07.04.2008 TSS Änderung der Dokumenten Eigenschaften

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website

Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Website Besucher unserer Website müssen die folgenden Bestimmungen akzeptieren, um Informationen über uns, unser Unternehmen und die von uns mittels unserer

Mehr

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen

Geschäftsbedingungen. Verkaufsbedingungen Verkaufsbedingungen Grundsatz Preise Lieferbedingungen Beanstandungen Es gelten nur unsere Verkaufsbedingungen. Einkaufsund Zahlungsbedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, es sei denn, es würden

Mehr

ABDA-Kartenleser ACR-320. Bedienungsanleitung

ABDA-Kartenleser ACR-320. Bedienungsanleitung ABDA-Kartenleser ACR-320 Bedienungsanleitung ABDA-Kartenleser ACR-320 Bedienungsanleitung 1. ACR-320-Installation...1 Anschließen an PS-2-Buchse...1 Anschließen an USB-Buchse...1 2. ACR-320-Utility...2

Mehr

Außerdem verwenden wir Cookies für andere Zwecke, wie zum Beispiel:

Außerdem verwenden wir Cookies für andere Zwecke, wie zum Beispiel: Version 16.01.2016 INFORMATION ZU COOKIES UND WERBUNG Besuchen Sie die Website von Smart Gourmet Spanien mit der Konfiguration Ihres Browser Cookies Annahme oder Verwendung der Geräte, mobile Anwendungen

Mehr

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01

MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 MindReader Aktivierung auf neuen Rechner übertragen 2014-01 Gültig ab Service Pack 3 Stand 2014-01. Dieses Dokument ist gültig ab MindReader Service Pack 3. MindReader wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Zwischen. der Freien und Hansestadt Hamburg - vertreten durch den Senat. - Personalamt - und. dem DBB Hamburg. dem Deutschen Gewerkschaftsbund

Zwischen. der Freien und Hansestadt Hamburg - vertreten durch den Senat. - Personalamt - und. dem DBB Hamburg. dem Deutschen Gewerkschaftsbund Vereinbarung nach 94 Hamburgisches Personalvertretungsgesetz über die Einführung und Nutzung automatisierter Funktionen zur Unterstützung der Systemverwaltung von IuK-Technik Zwischen der Freien und Hansestadt

Mehr

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000

Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Betriebliche Sicherheitsvorschriften für Dienstleister isd DSG 2000 Version November 2013 1. Anwendungsbereich Dieses Dokument regelt die Überlassung von Daten zum Zweck der Verarbeitung als Dienstleistung

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Notizen. 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 4 VERTRAUENSWÜRDIGE SITES HINZUFÜGEN...

Notizen. 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 4 VERTRAUENSWÜRDIGE SITES HINZUFÜGEN... Seite1 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 EINLEITUNG... 2 3 KONFIGURATIONSEINSTELLUNGEN... 3 3.1 KONFIGURATIOSNEINSTELLUNGEN FÜR INTERNET EXPLORER... 3 3.2 ANZAHL AN GLEICHZEITIGEN DOWNLOADS

Mehr

SCRiBBR Dé nakijkservice voor jouw scriptie https://www.scribbr.de

SCRiBBR Dé nakijkservice voor jouw scriptie https://www.scribbr.de AGB Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind eine Übersetzung aus dem Niederländischen. Bei möglichen Streitfragen bezüglich Interpretation oder Anwendung einer dieser Bedingungen ist die niederländische

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (SaaS) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-SaaS ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Problem-Management und Eskalationsprozess Referenzhandbuch

Problem-Management und Eskalationsprozess Referenzhandbuch TECHNISCHE UNTERSTÜTZUNG FÜR UNTERNEHMEN Problem-Management und Eskalationsprozess Referenzhandbuch Symantecs Verantwortung gegenüber seinen Kunden Symantec bietet Kunden und Partnern hochwertige Produkte

Mehr

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

Liste der Änderungen der UPS Grundsätze zum Datenschutz mit Wirkung vom 28. April 2005

Liste der Änderungen der UPS Grundsätze zum Datenschutz mit Wirkung vom 28. April 2005 Schutz von Kundendaten, Absatz 1 Wir wissen, dass für unsere Kunden und die Besucher unserer Website Vertraulichkeit an erster Stelle steht. Seit Jahren behandeln wir die Daten unserer Kunden streng vertraulich.

Mehr

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen

Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen EBÜS Supervisor Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung

Mehr

XBRL Publisher 1.10. ProduktNEWS XBRL Publisher. Mehr Informationen zu XBRL Publisher und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

XBRL Publisher 1.10. ProduktNEWS XBRL Publisher. Mehr Informationen zu XBRL Publisher und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Die Version 1.10 wartet sowohl mit den Standard-Updates hinsichtlich der Taxonomie 5.3 und des ERiC 22 als auch mit deutlichen Verbesserungen bei der Bearbeitung und Versendung von E-Bilanz-Datensätzen

Mehr

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile AUTODESK SUBSCRIPTION Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile Autodesk Subscription hat Ihnen zahlreiche Vorteile zu bieten. Um diese Leistungen uneingeschränkt

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia E50/E60/E61/E90 Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

A. Präambel. B. Downloads. C. Fotogalerie

A. Präambel. B. Downloads. C. Fotogalerie A. Präambel Mit der Nutzung der Angebote dieser Internetpräsenz 'lions-club-winnweiler.de' (im folgenden auch 'Anbieter' genannt) erklären Sie sich damit einverstanden, an die folgenden Nutzungsbedingungen

Mehr

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile

AUTODESK SUBSCRIPTION. Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der Subscription-Vorteile AUTODESK SUBSCRIPTION Kurzanleitung zur Anmeldung im Subscription Center und Nutzung der SubscriptionVorteile SubscriptionVorteile nutzen SubscriptionVerträge verwalten Autodesk Subscription hat Ihnen

Mehr

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= Utimaco Safeware ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí ìééçêí= Autor Corporate Technical Operations Version 2.02, letzte Änderung 15.03.2007 www.utimaco.de

Mehr

Nachtrag zur Dokumentation

Nachtrag zur Dokumentation Nachtrag zur Dokumentation Zone Labs-Sicherheitssoftware Version 6.5 Dieses Dokument behandelt neue Funktionen und Dokumentaktualisierungen, die nicht in die lokalisierten Versionen der Online-Hilfe und

Mehr

Nikon Message Center

Nikon Message Center Nikon Message Center Hinweis für Anwender in Europa und in den USA 2 Automatische Aktualisierung 3 Manuelle Überprüfung auf Aktualisierungen 3 Das Fenster von Nikon Message Center 4 Update-Informationen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser

Allgemeine Geschäftsbedingungen. analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser Allgemeine Geschäftsbedingungen analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser Ausgabe vom 13. Juni 2013 Werk Bichelsee-Balterswil Hauptstrasse 38 Postfach 163 8362 Balterswil 071 971 53 22 info@w-b-b.ch

Mehr

Teilnahmebedingungen Doppelgarantie für Deutschland und Österreich Stand 7.Januar 2010 vom 1.1.2010 bis 31.03.2010

Teilnahmebedingungen Doppelgarantie für Deutschland und Österreich Stand 7.Januar 2010 vom 1.1.2010 bis 31.03.2010 Teilnahmebedingungen Doppelgarantie für Deutschland und Österreich Stand 7.Januar 2010 vom 1.1.2010 bis 31.03.2010 Toshiba ist bekannt für exzellente Qualität und zuverlässige Notebooks. Wir sind sogar

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

HP Hardware Support Vor-Ort Call-to-Repair

HP Hardware Support Vor-Ort Call-to-Repair Vor-Ort Call-to-Repair Serviceübersicht Die Geschäftswelt ist heutzutage auf IT angewiesen, da es von entscheidender Bedeutung ist, dass verschiedene Mitarbeiter, Abteilungen und Standorte gleichermaßen

Mehr

Bedienungsanleitung App MHG mobil PRO Stand 05.04.2016

Bedienungsanleitung App MHG mobil PRO Stand 05.04.2016 Bedienungsanleitung App MHG mobil PRO Stand 05.04.2016 1 Einleitung Die App MHG mobil Pro wurde entwickelt, um Ihnen als Fachhandwerker für MHG-Heizgeräte einen komfortablen Zugriff auch auf tiefergehende

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM

IBM SPSS Statistics Version 24. Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM IBM SPSS Statistics Version 24 Installationsanweisung für Mac OS (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

White Label-Programm (WL)

White Label-Programm (WL) White Label-Programm (WL) Unser White Label-Programm erlaubt es unseren Partnern den gesamten digitalen Notenkatalog von Sheetmusicdirect.com über ihre eigenen Websites zum Verkauf anzubieten. November

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 6.2)

Installation LehrerConsole (für Version 6.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

Leistungsbeschreibung

Leistungsbeschreibung IBM Deutschland GmbH Leistungsbeschreibung IBM Software Support Services IBM Enhanced Technical Support für IBM i Stand: Februar 2011 1. Gegenstand Diese Leistungsbeschreibung (LB) beschreibt die spezifischen

Mehr

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1

Referenz-Konfiguration für IP Office Server. IP Office 8.1 Referenz-Konfiguration für IP Office Server Edition IP Office 8.1 15-604135 Dezember 2012 Inhalt Kapitel 1: Einführung... 5 Zweck des Dokuments... 5 Zielgruppe... 5 Zugehörige Dokumente... 5 Kapitel 2:

Mehr