Schreiben Sie bitte an: Bang & Olufsen Telecom a/s Kundenservice Kjeldsmarkvej 1 DK-7600 Struer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schreiben Sie bitte an: Bang & Olufsen Telecom a/s Kundenservice Kjeldsmarkvej 1 DK-7600 Struer"

Transkript

1 Liebe Kundin, lieber Kunde! Um Ihre neue BeoLine 6000 ISDN Basisstation in Betrieb zu nehmen, benötigen Sie zusätzlich mindestens ein BeoCom 6000 Mobilteil und eine Ladestation. Bevor Sie beginnen, empfehlen wir die Bedienungsanleitung zu lesen, und wir hoffen, Sie werden an Ihrem neuen Telefonsystem von Bang & Olufsen viel Freude haben. Die BeoLine 6000 ISDN Basisstation und das BeoCom 6000 Mobilteil ist ein schnurloses Telefonsystem von höchster Qualität sowohl im Design und Bedienungskomfort als auch bei der Funktionsausstattung. Wir erfahren gerne von Ihren Erlebnissen mit dem BeoLine 6000 ISDN-Telefonsystem. Einige Worte über Ihre Eindrücke, sowohl positive als auch negative, wären uns eine große Hilfe bei den Bemühungen, unsere Telefone weiterhin zu verbessern. Sollten Sie noch weitere Fragen zur Bedienung haben, wird Ihnen Ihr Fachhändler gerne weiterhelfen. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Mitarbeit. Schreiben Sie bitte an: Bang & Olufsen Telecom a/s Kundenservice Kjeldsmarkvej 1 DK-7600 Struer oder senden Sie ein Fax an: Bang & Olufsen Telecom a/s Kundenservice oder senden Sie eine an:

2 2 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 4 Schnell betriebsbereit Anschluss der BeoLine 6000 ISDN Basisstation, 4 Anmelden eines BeoCom 6000 Mobilteils, 4 Platzierung, 4 Bedienung der Basisstation, 5 Signalleuchten, 5 Aufladen des Mobilteils, 6 Vorbereiten des Mobilteils zur Inbetriebnahme, 7 8 Grundsätzliche Bedienung des BeoCom 6000 Mobilteils Grundsätzliche Bedienung des Mobilteils, 8 Übersicht der Tastatur-Funktionen des Mobilteils, 9 Übersicht der Displayanzeigen, 10 Besonderheiten des BeoLine 6000 ISDN, Tägliche Bedienung Beantworten eines Anrufs, 12 Anrufen, 12 Aktivieren der Tastatursperre des Mobilteils, 13 Regelung der Lautstärke im Hörer des Mobilteils, 14 Ausschalten des Mikrofons im Mobilteil, 14 Regelung der Lautstärke von Audio- und Videogeräten, 15 Speichern von Rufnummern und Namen im Telefonbuch nach dem Gespräch, 16 Anrufen aus dem Telefonbuch, 17 Wahlwiederholung (WWH), 18 Anruferkennung (CLIP-Funktion), 19 Anrufbeantworter im Netz (T-Net Box), 20 Gesamtkosten aller Anrufe, 21 Einfügen einer Pause in eine Rufnummer, Benutzung des Telefonbuches Eingabe von Rufnummern und Namen in das Telefonbuch, 24 Speichern von Nummern aus dem Wahlwiederholungsspeicher und der CLIP-Liste im Telefonbuch, 25 Ändern der Einträge im Telefonbuch, 26 Löschen von Einträgen im Telefonbuch, 27

3 3 28 BeoLine 6000 ISDN als Haus-Telefonanlage Anrufen eines anderen Mobilteils, 28 Einem Mobilteil eine eigene Rufnummer zuweisen (MSN), 29 Weiterleiten externer Anrufe, 30 Konferenzschaltung, Spezielle Funktionen des BeoLine 6000 ISDN Anrufweiterschaltung (CFU), 32 Rufnummernübermittlung deaktivieren (CLIR und COLR), 32 Zwei Gespräche gleichzeitig - Anklopffunktion, Grundeinstellungen (Setup) Bedienen des Menüsystems, 34 Menü-Übersicht, 34 Einstellen des Ruftons, 36 Einstellen der Uhrzeit, 37 Einstellen der Ruhezeit (Ausschalten des Akku-Alarms), 38 Einstellen der Signalleuchte (Blinken), 38 Einstellen der Tastatursperre, 39 Einstellen der Art der Gesprächsannahme, 39 Betrieb an einer ISDN-Telefonanlage, 40 Eingabe der Kosten für eine Tarifeinheit, Mobilteil und Basisstation Anmelden eines Mobilteils an einer Basisstation, 42 Anwahl einer Basisstation für ein Mobilteil, 44 Ändern des PIN-Codes der Basisstation, 45 Benennen eines Mobilteils, 46 Aktivieren des persönlichen oder gemeinsamen Telefonbuches für ein Mobilteil, 47 Löschen eines Mobilteils von einer Basisstation, Technische Daten Reinigung, 50 Zubehör, 51 Montage des Taschenclips, 51 Akku, 52 Einlegen des Akkusatzes, 53 Erklärung der Displayanzeigen, 54 Fehlersuche, 56

4 4 S C H N E L L B E T R I E B S B E R E I T Anschluss der BeoLine 6000 ISDN Basisstation ~ Anmelden eines BeoCom 6000 Mobilteils ISDN Verbinden Sie die Leitungen wie gezeigt Stecken Sie den ISDN-Stecker in die Buchse am ISDN-Netzabschlussgerät (S0) Stecken Sie das Steckernetzgerät in eine Steckdose (die Signalleuchte an der Basisstation leuchtet rot) Hinweis! BeoLine 6000 ISDN funktioniert nicht ohne Stromversorgung oder bei Netzausfall. Wenn ein Stromausfall auftritt, blinken die Signalleuchten an den Mobilteilen. Platzierung Um eine möglichst große Reichweite zu gewährleisten sollte die Basisstation hoch und frei aufgestellt werden. Das Telefon darf nicht in stark staubigen oder verunreinigten Räumen aufgestellt werden und darf nicht direkt mit Flüssigkeiten in Berührung kommen oder direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Sorgen Sie dafür, dass die Kontakte am Boden des Mobilteils nicht mit Metall oder fettigen Teilen in Berührung kommen. Bevor die Basisstation und die Mobilteile miteinander kommunizieren können, müssen die Mobilteile an der Basisstation angemeldet werden. Das erste Mobilteil wird automatisch angemeldet, wenn Sie es in eine Ladestation stellen und die Basisstation an die Stromversorgung anschließen. Die Basisstation ist in den ersten fünf Minuten nach Anschluss der Stromversorgung bereit für die automatische Anmeldung. Wenn die Zeit abgelaufen ist, bevor die Anmeldung abgeschlossen wurde, müssen Sie die Basisstation von der Stromversorgung trennen und wieder anschließen. Wenn das automatische Anmelden des ersten Mobilteils nicht gelingt, oder Sie zusätzliche Mobilteile manuell anmelden wollen, lesen Sie bitte Seite Wir empfehlen den PIN-Code der Basisstation zu verändern, um Missbrauch auszuschließen. Siehe Seite 45. Wenn Sie schon ein BeoCom 6000 Telefonsystem besitzen... und Sie das vorhandene Telefonbuch in die BeoLine 6000 ISDN Basisstation übertragen möchten, sollten Sie alle Mobilteile auf PERSÖNLICH einstellen (siehe Seite 47). Wenn Sie die Mobilteile auf GEMEINSAM eingestellt lassen, müssen Sie alle Rufnummern und Namen im Telefonbuch neu eingeben. Melden Sie danach die Mobilteile bei der BeoCom 6000 Basisstation ab Melden Sie alle Mobilteile an der BeoLine 6000 ISDN Basisstation wieder an Sie können jetzt die BeoCom 6000 Basisstation als Ladestation nutzen und die Telefonleitungen von der Aluminiumbasisstation entfernen

5 5 Grundsätzliche Bedienung der BeoLine 6000 ISDN Basisstation Die Basisstation ist Speicher der Mobilteile Sendestation und Empfänger zwischen den Mobilteilen und dem Telefonanschluss An einer Basisstation können Sie bis zu sechs Mobilteile betreiben und ein Mobilteil kann an vier Basisstationen angemeldet werden. Signalleuchten Signalleuchte am Mobilteil Die rote Signalleuchte am Mobilteil blinkt bei einem ankommenden Gespräch nach einem nicht beantworteten Anruf mit CLIP-Anzeige wenn eine neue Mitteilung vom Anrufbeantworter im Telefonnetz (T-Net Box) vorliegt wenn beide Telefonleitungen belegt sind wenn die Basisstation nicht korrekt an der Stromversorgung angeschlossen ist und wenn keine Funkverbindung zwischen der Basisstation und dem Mobilteil besteht Überprüfen Sie weshalb die Signalleuchte am Mobilteil blinkt Wenn die Signalleuchte blinkt Drehen Sie OK Sie das DREHRAD, um die Gründe für das Blinken anzuzeigen Sie können die Blinkfunktion am Mobilteil deaktivieren. Siehe Seite 38. Signalleuchte an der Basisstation Die Signalleuchte befindet sich an der Rückseite der Basisstation und blinkt langsam wenn die Basisstation bereit zur Anmeldung von Mobilteilen ist leuchtet rot wenn sich die Basisstation im normalen Betriebsmodus befindet blinkt schnell wenn am ISDN-Anschluss eine Störung vorhanden ist Signalleuchte an der Ladestation Die zweifarbige Signalleuchte an der Ladestation leuchtet grün, wenn die Ladestation an der Stromversorgung angeschlossen ist und das Mobilteil richtig eingesetzt wurde leuchtet rot, wenn das Aufladen des Mobilteils nicht möglich ist. Überprüfen Sie, ob das Mobilteil richtig in die Ladestation eingesetzt wurde

6 6 > Schnell betriebsbereit Aufladen des Mobilteils Zum Aufladen des Akkus im Mobilteil Stellen Sie das Mobilteil korrekt in die Ladestation Die Signalleuchte an der Ladestation leuchtet grün Stellen Sie das Mobilteil zum Aufladen des Akkus in die Ladestation. Der Akku des Mobilteils sollte mindestens 20 Minuten aufgeladen werden. Für einen kompletten Ladevorgang des Mobilteils beträgt die Ladezeit ca. 4 Stunden. Es verringert nicht die Lebensdauer des Akkus, wenn das Mobilteil ständig in der Ladestation steht. Das Mobilteil steuert selbst den Aufladevorgang des Akkus. Aus diesem Grund können Sie das Mobilteil ruhig in die Ladestation zurückstellen, da der Akku nicht überladen werden kann. Muss der Akku aufgeladen werden, erscheint eine entsprechende Meldung auf dem Display. Wenn der Akku fast entladen ist, ertönt ein Signal vom Mobilteil.

7 7 Vorbereiten des Mobilteils zur Inbetriebnahme Wenn das Mobilteil angemeldet ist, werden Sie auf dem Display gefragt, ob Sie es mit einem Namen versehen und die Uhrzeit einstellen wollen. Diese Einstellungen können auch später über das Menü des Mobilteils vorgenommen werden, siehe auch Seite Benennen des Mobilteils Das Mobilteil kann z.b. nach dem Raum, in dem es platziert ist, oder nach der Person, die das Mobilteil benutzt, benannt werden. Wenn Sie das Mobilteil nicht benennen wollen, drücken Sie die Taste C. Sie können jetzt mit dem Einstellen der Uhrzeit fortfahren. Einstellen der Uhrzeit Sofern Ihre Telefongesellschaft es ermöglicht, wird die Uhrzeit automatisch eingestellt, wenn Sie Ihr erstes Gespräch führen. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Uhrzeit immer aktualisiert wird, z.b. bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Wenn Ihre Telefongesellschaft diesen Service nicht anbietet, können Sie die Uhrzeit, wie in der rechten Spalte beschrieben, einstellen. Diese Einstellung wird zur Basisstation übertragen. Benennen des Mobilteils EINGABE NAME? erscheint Sie OK, um den Namen einzugeben <&-./ ABCDEFGH> EINGABE NAME:_ erscheint Drehen Sie das DREHRAD, um den ersten Buchstaben des Namens zu finden Der Cursor bewegt sich vorwärts oder rückwärts Sie OK, um den Buchstaben zu speichern und zur nächsten Position zu gehen Schreiben Sie den Namen auf diese Weise Drehen Sie das DREHRAD, bis erscheint und das Display auf NAME SPEICHERN schaltet Sie OK, um den Namen zu speichern WOHNZIMMER GESPEICHERT erscheint Einstellen der Uhrzeit UHR STELLEN? 00:00 1.JAN erscheint Sie OK, um die Uhrzeit einzustellen Drehen Sie das DREHRAD, um die Stundenzahl einzustellen Drehen Sie OK, um den Wert zu speichern und zur nächsten Position zu gehen Fahren Sie mit dem Einstellen fort Sie OK, um die Uhrzeit und das Datum zu speichern EINGABE JAHR Jahreszahl erscheint Sie das DREHRAD, um das Jahr einzugeben Sie OK, um das Jahr zu speichern UHR GESTELLT erscheint

8 8 GRUNDSÄTZLICHE BEDIENUNG DES BEOCOM 6000 MOBILTEILS Grundsätzliche Bedienung des Mobilteils CLIP WWH TLF BUCH Das Mobilteil schaltet automatisch ein, wenn es in die Ladestation gestellt wird. Wenn das Mobilteil ausgeschaltet ist, können Sie keine Anrufe tätigen, und das Mobilteil klingelt nicht bei ankommenden Gesprächen. A V 1 C 2 3 Ausschalten des Mobilteils Sie, und halten die Taste ca. 4 Sekunden gedrückt, um das Mobilteil auszuschalten oder Mit dem Drehrad des Mobilteils können Sie: durch das integrierte Telefonbuch und schnell durch das Menüsystem des Telefons blättern Namen und Rufnummern im Telefonbuch speichern die Lautstärke im Mobilteil verändern die Lautstärke von Bang & Olufsen Audio-/Videosystemen steuern. Über das Mobilteil können Sie einen Bedienvorgang unterbrechen oder eine Eingabe löschen, indem Sie die Taste C drücken und 2 Sekunden gedrückt halten. Sie, dann MENÜ Sie 5, um das Menü MOBIL AUS aufzurufen AUS... erscheint auf dem Display Einschalten des Mobilteils Sie, um das Mobilteil einzuschalten EIN... erscheint auf dem Display oder Stellen Sie das Mobilteil zum Einschalten in die Ladestation Löschen einer Eingabe oder Unterbrechen eines Bedienungsvorgangs Sie C, um eine Eingabe zu löschen oder Sie C, und halten C 2 Sekunden gedrückt, um einen Bedienvorgang zu unterbrechen

9 9 Übersicht der Tastatur-Funktionen des Mobilteils Tasten Erklärungen CLIP WWH TLF BUCH DREHRAD OK (Zentrum des Drehrades) C A Aufruf der CLIP-Liste (Anruferkennung) Aufruf der Wahlwiederholung Aufruf des Telefonbuches, Speichern von Rufnummern im Telefonbuch Drehen, um Namen und Rufnummern aus dem Telefonbuch, sowie aus der CLIP- und WWH-Liste, oder einzelne Menüpunkte anzuwählen. Während eines Gesprächs kann die Lautstärke im Hörer des Mobilteils mit dem DREHRAD geregelt werden Sie OK, um eine Auswahl oder Eingabe zu bestätigen Löschen einer Eingabe, Verlassen eines Menüs oder Rückgängigmachen einer Auswahl Beginnen und Beenden eines Gesprächs Regelung der Lautstärke von Audiogeräten Zugangstaste für die Funktionen, die über den Tasten als Symbole dargestellt sind (SHIFT). Sie z.b. und danach MENU (über der Taste 7), um in das Menüsystem zu kommen. Wird auch zum Ein- und Ausschalten des Mobilteils sowie Ein- und Ausschalten der Tastatursperre verwendet V 0-9 Regelung der Lautstärke von Videogeräten Zifferntasten für die Eingabe von Rufnummern und direkte Anwahl von Menüs Wird zum Programmieren der Basisstation oder zur Eingabe von Codes für Selbstwähl-Dienste verwendet dann (über 1-6) Internes Anrufen eines Mobilteils. Bis zu 6 Mobilteile können angemeldet werden dann MENÜ (über 7) Aufrufen des Menüsystems dann (über ) Ein- und Ausschalten des Mikrofons im Mobilteil dann PAUSE (über 9) Die Pausentaste wird für die Eingabe einer Pause zwischen dem ersten und zweiten Teil einer Rufnummer benötigt dann R (über ) Wird benötigt, um zwischen zwei externen Gesprächen zu wechseln dann DREHRAD dann Zugang zum Telefonbuch für die internen Mobilteile Anruf aller internen Mobilteile

10 10 > Grundsätzliche Bedienung des BeoCom 6000 Mobilteils Displayübersicht und Besonderheiten Übersicht der Displayanzeigen Je nach dem Betriebszustand des Mobilteils erscheinen die folgenden Anzeigen, wenn Sie OK drücken. Mit dem DREHRAD können Sie zwischen den relevanten Displayanzeigen wechseln CLIP WWH TLF BUCH Das Display leuchtet hell auf, wenn das Mobilteil benutzt wird. Auf dem Display erscheint AKKU LEER KEIN SIGNAL LEITUNG BELEGT 5 CLIP 117 PLÄTZE FREI PERSÖNLICH Erklärungen Der Akku muss aufgeladen werden Es besteht keine Funkverbindung zwischen dem Mobilteil und der Basisstation Beide Telefonleitungen sind belegt, oder der Telefonanschluss-Stecker der Basisstation ist nicht eingesteckt Es sind 5 CLIP-Anrufe eingegangen, die Sie nicht gelesen haben Anzahl freier Plätze im Telefonbuch Das Mobilteil hat ein persönliches Telefonbuch, das nicht in der Basisstation, sondern in diesem Mobilteil gespeichert und aktualisiert wird. Sämtliche Wahlwiederholungen und CLIP- Anzeigen gelten nur für dieses Mobilteil.

11 11 Besonderheiten, die bei dem BeoLine 6000 ISDN beachten werden sollten BeoLine 6000 ISDN ist für den Anschluss am öffentlichen ISDN-Telefonnetz vorgesehen. Das Telefonsystem unterstützt mehrere zusätzliche ISDN-Dienste: z.b. CLIP-Funktion und Anrufbeantworter im Telefonnetz (T-Net Box), vorausgesetzt sie werden von Ihrer Telefongesellschaft angeboten. Das Telefonsystem funktioniert nur in dem Land, für das es produziert wurde, da das Sendesystem, die gesetzlichen Vorschriften und die zusätzlichen Dienste von Land zu Land variieren. Für welches Land das BeoLine 6000 ISDN produziert wurde, geht aus der Verpackung hervor. Den nationalen Landesbuchstaben finden Sie über dem untersten Strichcode auf dem Etikett. Sollten Sie Fragen zur Verwendung Ihres BeoLine 6000 ISDN haben, wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an Ihren Fachhändler.

12 12 T Ä G L I C H E B E D I E N U N G Beantworten eines Anrufs Sie, um den Anruf zu beantworten Sie, um das Gespräch zu beenden oder Stellen Sie das Mobilteil wieder in die Basisstation Unterbrechen des Klingelns eines Mobilteils Sie Die Signalleuchte am Mobilteil blinkt nach dem Unterbrechen des Klingelns, bis der Anrufer aufgelegt hat. Der Anrufer hört weiterhin den Rufton. Zum Beantworten eines Anrufs müssen Sie,drücken, nach einem Signalton im Hörer können Sie nun mit dem Anrufer sprechen. Wenn Sie den Anruf nicht beantworten wollen, können Sie das Klingeln unterbrechen. Die Signalleuchte am Mobilteil blinkt jetzt, bis der Anrufer den Hörer wieder auflegt. Der Anrufer hört weiterhin den Rufton. Hinweis! Sie können das Telefon so einstellen, dass ein Anruf automatisch durch Abheben des Mobilteils von der Ladestation beantwortet werden kann also ohne zuerst zu drücken. Siehe Seite 39. Anrufen oder Sie 0 9, um die Rufnummer einzugeben Die Nummer wird auf dem Display angezeigt Sie, um anzurufen RUFZEIT: 00:29 UWE SCHMIDT erscheint auf dem Display Sie, um das Gespräch zu beenden Stellen Sie das Mobilteil zurück in die Ladestation Zum Anrufen sollten Sie zuerst die Rufnummer eingeben und anschließend drücken. Auf diese Weise können Sie die Eingabe mit der Taste C korrigieren, bevor Sie anrufen. Während des Gesprächs werden die Gesprächsdauer und die Rufnummer oder der Name der Person angezeigt, die Sie angerufen haben. Hinweis! Sie können auch zuerst drücken und dann die Rufnummer eingeben, oder über das Drehrad das Telefonbuch des Mobilteils aufrufen. Siehe auch Seite 17. Um eine eingegebene Rufnummer zu ändern Drehen Sie das DREHRAD, um den Cursor zu der zu löschenden Ziffer zu verschieben Sie C, um die Ziffer zu löschen Sie 0 9, um eine neue Ziffer einzugeben

13 13 Aktivieren der Tastatursperre des Mobilteils Sie können die Tastatur des Mobilteils z.b. für den Transport in der Tasche sperren. So können Sie eine ungewollte Bedienung des Mobilteils vermeiden. Ankommende Gespräche können auch mit gesperrter Tastatur beantwortet werden. Die Tastatursperre muss aber ausgeschaltet werden, bevor Sie selbst anrufen können. Aktivieren der Tastatursperre des Mobilteils oder Sie, und halten Sie die Taste ca. 2 Sekunden gedrückt, um die Tastatur zu sperren Sie, dann MENÜ Sie 4, um MOBIL SPERREN aufzurufen und die Tastatur zu sperren GESPERRT-1: erscheint auf dem Display Deaktivieren der Tastatursperre Sie SPERRE AUS? erscheint auf dem Display Sie OK, um die Tastatursperre zu deaktivieren

14 14 > Tägliche Bedienung Lautstärkeregelung Regelung der Lautstärke im Hörer des Mobilteils Drehen Sie das DREHRAD, um die Lautstärke im Hörer des Mobilteils zu erhöhen oder zu verringern Während des Gesprächs können Sie durch Drehen des Drehrads die Lautstärke im Hörer des Mobilteils verändern. Wenn Sie die höchste bzw. die niedrigste Lautstärke erreicht haben, hören Sie einen kurzen Signalton. Ausschalten des Mikrofons im Mobilteil Ausschalten des Mikrofons Sie Sie, um das Mikrofon auszuschalten MIKROFON AUS erscheint auf dem Display Sie, dann, um das Mikrofon wieder einzuschalten Während eines Gesprächs können Sie das Mikrofon für Rückfragen ausschalten. Wenn Sie das Mikrofon ausgeschaltet haben, hören Sie einen Signalton im Hörer des Mobilteils.

15 15 Regelung der Lautstärke von Audio- und Videogeräten Sie können die Lautstärke Ihrer Bang & Olufsen Audio- und Videogeräte direkt mit dem Mobilteil regeln. Sie können wählen, welche Quelle Audio oder Video geregelt werden soll. Wenn Sie ein Bang & Olufsen BeoLink -System installiert haben, können Sie auch die Lautstärke im Linkraum regeln. Regelung der Audio-Lautstärke Sie A, um die Audio-Lautstärke zu regeln Drehen Sie das DREHRAD, um die Lautstärke zu erhöhen oder zu verringern Wenn Sie die Lautstärke verändern, erscheint LAUTSTÄRKE +/- AUDIO Regelung der Video-Lautstärke Drehen Sie V, um die Video-Lautstärke zu regeln Sie das DREHRAD, um die Lautstärke zu erhöhen oder zu verringern Wenn Sie die Lautstärke verändern, erscheint LAUTSTÄRKE +/- VIDEO Regelung der Linkraum-Lautstärke Sie Drehen Sie A oder V, um die Lautstärke des Audio- oder Videoprodukts im Linkraum zu regeln Sie das DREHRAD, um die Lautstärke zu erhöhen oder zu verringern Wenn Sie die Lautstärke verändern, erscheint LAUTSTÄRKE +/- LINK

16 16 > Tägliche Bedienung Speichern nach dem Gespräch und Anrufen aus dem Telefonbuch Speichern von Rufnummern und Namen nach dem Gespräch Sie, um das Gespräch zu beenden Die Rufzeit und SPEICHERN? erscheinen auf dem Display Drehen Sie OK, um die Rufnummer zu speichern und den Namen einzugeben <&-./ ABCDEFGH> EINGABE NAME:_ erscheint auf dem Display Sie das DREHRAD, um den ersten Buchstaben des Namens zu finden Der Cursor bewegt sich vorwärts oder rückwärts im Alphabet Sie OK, um den gezeigten Buchstaben zu speichern Schreiben Sie den Namen auf diese Weise Sie TLF BUCH, um den Namen zu speichern oder Drehen Sie das DREHRAD, bis angewählt ist und das Display auf NAME SPEICHERN schaltet Sie OK, um den Namen zu speichern UWE SCHMIDT GESPEICHERT erscheint auf dem Display Wenn ein Gespräch beendet ist, werden Sie gefragt, ob Sie die Rufnummer im Telefonbuch speichern wollen. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit den Namen mit einzugeben. Wenn die CLIP-Funktion genutzt werden soll, ist es ratsam die Rufnummer mit der Ortsvorwahl einzugeben. Der eingegebene Name und die eingegebene Nummer werden mit der Taste TLF BUCH oder über die DREHRAD-Funktion gespeichert, wobei im Verzeichnis der Buchstaben und Zeichen die Funktion NAME SPEICHERN darstellt. Die Daten können später im TLF BUCH weiterbearbeitet werden. Während der Eingabe können Sie mit der C- Taste den zuletzt eingegebenen Buchstaben bzw. die zuletzt eingegebene Ziffer löschen. Wenn Sie C wiederholt drücken und die Eingabe löschen, erscheint folgendes auf dem Display: <&-./ ABCDEFGH> EINGABE NAME:_. Sie können jetzt die Benennungsfunktion durch erneutes von C verlassen. Löschen während der Eingabe Sie C, um den zuletzt eingegebenen Buchstaben bzw. die zuletzt eingegebene Ziffer zu löschen

17 17 Anrufen aus dem Telefonbuch Wenn Sie Namen und Rufnummern im Telefonbuch gespeichert haben, können Sie diese durch Drehen des Drehrades am Mobilteil suchen und anschließend anrufen. Je nach der Drehrichtung des DREHRADES erfolgt der Suchlauf vorwärts oder rückwärts im Telefonbuch. Die Rufnummern mit Namen im Telefonbuch werden in alphabetischer Reihenfolge registriert. Rufnummern ohne Namen werden im Telefonbuch zuerst angezeigt. Hinweis! Wenn Sie die Nummer ändern oder eine Vorwahl zu der Nummer im Telefonbuch hinzufügen wollen, bevor Sie anrufen, müssen Sie OK drücken. Der Eintrag im Telefonbuch bleibt unverändert, auch wenn der Name im Display verschwindet. Drehen Sie das DREHRAD, um im Telefonbuch zu suchen Sie, um anzurufen oder Drehen Sie TLF BUCH Das Alphabet des Telefonbuches erscheint <ABCDEFGHIJKLMNO PQRSTUVWXYZÄÖÜ> Sie das DREHRAD, bis der erste Buchstabe des gewünschten Namens auf dem Display erscheint Sie OK Der Name und die Rufnummer erscheinen auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, wenn Sie weiter im Namensverzeichnis suchen möchten Sie, um anzurufen Ändern der Rufnummer vor dem Anruf Sie OK Sie C, um Ziffern zu löschen Drehen Sie das DREHRAD, um den Cursor in der Rufnummer vorwärts und rückwärts zu verschieben Sie 0 9 Sie, um anzurufen

18 18 > Tägliche Bedienung Wahlwiederholung (WWH) und Anruferkennung (CLIP) Wahlwiederholung (WWH) Sie WWH Drehen Sie das DREHRAD, bis die gewünschte Rufnummer auf dem Display erscheint Sie, um anzurufen Löschen einer Nummer im Rufspeicher Sie WWH Drehen Sie das DREHRAD, um die zu löschende Rufnummer zu finden Sie, dann MENÜ Sie 3, um das Menü LÖSCHEN aufzurufen Auf dem Display erscheint z.b.: 1->UWE SCHMIDT LÖSCHEN? Sie OK, um die Nummer bzw. den Namen zu löschen 1->UWE SCHMIDT GELÖSCHT erscheint auf dem Display Die Wahlwiederholungs-Funktion speichert die letzten 24 externen Rufnummern, die Sie angerufen haben. Interne Anrufe an andere Mobilteile werden nicht im Wahlwiederholungsspeicher registriert. Im Speicher können Sie außer der Rufnummer auch das Datum und den Zeitpunkt des Anrufs sehen. Wenn Sie einen Namen für die Nummer gespeichert haben, erscheint dieser anstatt der Rufnummer. Wenn Sie auch die Gesprächsdauer sehen wollen, müssen Sie WWH erneut drücken, nachdem die Rufnummer auf dem Display angezeigt wird. Wenn Sie Gebührenimpulse von Ihrer Telefongesellschaft empfangen, erscheinen die Kosten des letzten Gesprächs anstatt der Gesprächsdauer. Der Wahlwiederholungsspeicher gilt gemeinsam für alle Mobilteile, es sei denn das Mobilteil ist auf persönlich programmiert (sehen Sie den Abschnitt über gemeinsame und persönliche Mobilteile auf Seite 47). Die im Wahlwiederholungsspeicher abgelegten Nummern können in das Telefonbuch übernommen werden, siehe Seite 25. Aus Sicherheitsgründen werden bei der Nutzung eines Telefondienstes die nach und eingegebenen Zeichen nicht im Wahlwiederholungsspeicher abgelegt.

19 19 Anruferkennung (CLIP-Funktion)* Das BeoCom 6000 verfügt über eine integrierte Anruferkennung (CLIP-Funktion), mit der die Rufnummer unmittelbar nach dem ersten Klingeln auf dem Display angezeigt wird. Wenn diese und ein dazugehöriger Name im Telefonbuch gespeichert sind, erscheint der Name auf dem Display. In der CLIP-Liste werden jeweils die letzten 24 Anrufe gespeichert. Neue Anrufe werden in der Liste durch ein gekennzeichnet. Sie erneut CLIP, um die Anzahl neuer Anrufe von derselben Rufnummer zu sehen. Die CLIP-Liste gilt gemeinsam für alle Mobilteile, es sei denn das Mobilteil ist auf persönlich programmiert (siehe Seite 47). Die Rufnummern aus der CLIP-Liste können auch ins Telefonbuch übernommen werden, siehe Seite 25. Hinweis! Wenn die CLIP-Funktion genutzt werden soll, ist es ratsam die Rufnummer mit der Ortsvorwahl im Telefonbuch einzugeben. Sie CLIP Drehen Sie das DREHRAD, bis der gewünschte Eintrag auf dem Display erscheint Sie, um anzurufen Löschen eines CLIP-Anrufs Sie CLIP Drehen Sie das DREHRAD, um den Namen bzw. die Nummer zu finden, der bzw. die gelöscht werden soll Sie, dann MENÜ Sie 3, um das Menü LÖSCHEN aufzurufen Auf dem Display erscheint z.b.: 2->JÜRGEN SCHULZE LÖSCHEN? OK, um den Eintrag zu löschen 2->JÜRGEN SCHULZE GELÖSCHT erscheint auf dem Display Wenn die Nummer des Anrufers nicht angezeigt werden kann, erscheinen die folgenden Meldungen der Telefongesellschaft: ANONYM bei Anrufen von einer vom Anrufer unterdrückten Nummer NICHT MÖGLICH wenn die Nummer wegen technischer Begrenzungen nicht übertragen wird. * Setzen Sie sich bitte für nähere Informationen und Beantragung der CLIP- Funktion mit Ihrer Telefongesellschaft in Verbindung.

20 20 > Tägliche Bedienung - Anrufbeantworter im Netz (T-Net Box) und Gesamtkosten Anrufbeantworter im Netz (T-Net Box) Das Abhören von Mitteilungen kann auf verschiedene Weisen erfolgen, z.b... Die Signalleuchte blinkt Drehen Sie CLIP Sie das DREHRAD, bis MITTEIL.DIENST im Display erscheint Sie, um die Mitteilung abzuhören Wenn Sie einen Anrufbeantworter im Netz nutzen, kann die Person, die Sie anruft, eine Mitteilung hinterlassen, wenn Ihr Telefon besetzt ist oder Sie den Anruf nicht beantworten können. Wenn eine neue Mitteilung für Sie vorliegt, blinkt die Signalleuchte. Informieren Sie sich bitte bei Ihrer Telefongesellschaft über den Anrufbeantworter im Netz. Wenn Sie MITTEIL.DIENST zusammen mit der zugehörigen Rufnummer, die Sie von Ihrer Telefongesellschaft bekommen haben, gespeichert haben, reicht es zu drücken, um die Mitteilung abzuhören. Ansonsten müssen Sie die Rufnummer jedes mal manuell eingeben. Nach dem erfolgreichen Verbindungsaufbau werden Sie zur Eingabe Ihrer PIN-Nummer aufgefordert. Folgen Sie danach bitte den Ansagen des Sprachcomputers.

21 21 Gesamtkosten aller Anrufe (auf der Grundlage der Gebührenimpulse) Die Kosten der einzelnen Anrufe werden ab dem Zeitpunkt der letzten Rückstellung des Betrages addiert. Das Display zeigt nur die Kosten von Ihrem BeoCom 6000 an. Hinweis! Der korrekte Tarif muss im Telefon eingespeichert werden. Siehe Seite 41. Um den Gebührenimpuls nutzen zu können, muss dieser bei Ihrer Telefongesellschaft beantragt werden. Gesamtkosten ablesen Sie dann MENÜ Sie 8, um das Menü GESAMTKOSTEN aufzurufen KOSTEN erscheint auf dem Display Sie OK, um die Gesamtkosten abzulesen Gesamtkosten zurückstellen Sie dann MENÜ Sie 8, um das Menü GESAMTKOSTEN aufzurufen KOSTEN erscheint auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, um ZURÜCKSTELLEN auf das Display zu holen Sie OK, um die Gesamtkosten abzulesen KOSTEN ZURÜCKST. SICHER? erscheint auf dem Display Sie OK, um die Gesamtkosten zurückzustellen GESAMTKOSTEN 00,00 erscheint auf dem Display

22 22 > Tägliche Bedienung Pause Einfügen einer Pause in eine Rufnummer Speichern einer Rufnummer mit eingefügter Pause vor der Nebenstellennummer... Geben Sie die Rufnummer ein Sie PAUSE, um eine Pause einzufügen Geben Sie die Nebenstellennummer ein Sie OK, um die komplette Rufnummer zu speichern Anrufen einer Rufnummer mit Nebenstellennummer... Drehen Sie das DREHRAD, um im Telefonbuch zu suchen Wenn Sie eine Rufnummer im Telefonbuch speichern möchten, bei der der Rufnummer eine Nebenstellennummer folgt, müssen Sie eine Pause in die komplette Rufnummer einfügen. Die Pause muss eingesetzt werden, um einen Wählton zu bekommen, bevor der nachfolgende Teil der Rufnummer angerufen wird. Wenn Sie beispielsweise Telefonbanking nutzen möchten, können Sie nach der eingefügten Pause Ihre Kontonummer eingeben. Danach folgen Sie bitte den Ansagen des Sprachcomputers. Sie, um die Rufnummer anzurufen OK DRÜCKEN erscheint im Display Sie OK, um die Nebenstellennummer zu wählen

23 23

24 24 B E N U T Z U N G D E S T E L E F O N B U C H S Eingabe von Rufnummern und Namen in das Telefonbuch Eingabe der Nummer Sie 0 9 Sie OK, um die Rufnummer zu speichern und einen Namen einzugeben Sie OK <&-./ ABCDEFGH> EINGABE NAME:_ erscheint auf dem Display Eingabe des Namens Drehen oder Sie das DREHRAD, um den ersten Buchstaben des Namens zu finden Sie OK, um den gewählten Buchstaben zu speichern Schreiben Sie den ganzen Namen auf diese Weise Sie TLF BUCH, um den Namen zu speichern Drehen Sie das DREHRAD bis erscheint und das Display auf NAME SPEICHERN schaltet Sie OK, um den Namen zu speichern UWE SCHMIDT GESPEICHERT erscheint auf dem Display Alternative Telefongesellschaft Wenn Sie eine andere Telefongesellschaft benutzen wollen, müssen Sie den Betreibercode vor der Rufnummer einfügen. Im Telefonbuch können Sie bis zu 200 Rufnummern speichern*. Die eingegebenen Nummern und Namen stehen allen Mobilteilen zur Verfügung, die kein persönliches Telefonbuch angewählt haben. Wenn Sie ein Gespräch geführt haben, können sie die Rufnummer im Telefonbuch speichern, es sei denn die Nummer ist bereits registriert. Diese Speichermöglichkeit wird Ihnen automatisch angeboten. Eine Ruf nummer kann bis zu 48 Ziffern und der dazugehörige Name bis zu 16 Zeichen enthalten. Sie können die Daten im Telefonbuch nach Bedarf ändern oder löschen. Da das Telefonbuch in der Basisstation gespeichert wird, ist es jedoch nicht möglich, Daten im Telefonbuch zu speichern, zu löschen oder zu ändern, wenn sich das Mobilteil außerhalb der Reichweite der Basisstation Nummer 1 befindet oder wenn es nicht an Basisstation Nummer 1 angemeldet ist. Sie können anstelle des gemeinsamen ein persönliches Telefonbuch für ein Mobilteil einrichten. Das Mobilteil muss dafür entsprechend programmiert werden, siehe Seite 47. Das persönliche Telefonbuch wird im Mobilteil und nicht in der Basisstation gespeichert, wie es bei Mobilteilen mit gemeinsamem Telefonbuch der Fall ist. *Hinweis! Die maximale Anzahl der Speicherplätze im Telefonbuch hängt von der Länge der Rufnummern ab. Der Name und die Nummer können auch über das Menü SPEICHERN im Telefonbuch gespeichert werden, siehe Seite 34. Wenn die CLIP-Funktion genutzt werden soll, muss die Rufnummer mit der Ortsvorwahl eingegeben werden.

25 25 Speichern von Nummern aus dem Wahlwiederholungsspeicher und der CLIP-Liste Nummern aus dem Wahlwiederholungsspeicher und der CLIP-Liste können im Telefon gespeichert und benannt werden. Hinweis! Rufnummern, die mit einem Namen angezeigt werden, sind bereits im Telefonbuch gespeichert. Sie WWH oder CLIP Die letzte Nummer des Wahlwiederholungsspeichers bzw. der CLIP-Liste wird angezeigt Drehen Sie das DREHRAD, um die gewünschte Nummer aufzurufen Sie OK, um diese Nummer auszuwählen Sie OK, um einen Namen einzugeben <&-./ ABCDEFGH> EINGABE NAME:_ erscheint auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, um den ersten Buchstaben des Namens zu finden Sie OK, um den Buchstaben zu speichern und den Cursor zu der nächsten Position zu verschieben Schreiben Sie den ganzen Namen auf diese Weise Sie TLF BUCH, um den Namen zu speichern oder Drehen Sie das DREHRAD, bis erscheint und das Display auf NAME SPEICHERN schaltet Sie OK, um den Namen zu speichern UWE SCHMIDT GESPEICHERT erscheint auf dem Display

26 26 > Benutzen des Telefonbuches Ändern der Einträge im Telefonbuch Wenn sich das Mobilteil in Standby befindet Drehen Sie das DREHRAD, um den Namen oder die Nummer zu finden, der bzw. die geändert werden soll Sie dann MENÜ Sie 2, um das Menü ÄNDERN aufzurufen Ändern der Nummer und des Namens Sie C, um Ziffern zu löschen Drehen Sie das DREHRAD, um den Cursor in der Nummer vorwärts und rückwärts zu verschieben Sie 0 9, um Ziffern einzugeben Sie OK, um die Nummer zu speichern und den Namen zu ändern <&-./ ABCDEFGH> UWE SCHMIDT_ erscheint auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, um Buchstaben zu wählen Sie OK, um den gewählten Buchstaben zu speichern oder Sie C, um Buchstaben zu löschen Sie können eine Rufnummer oder einen Namen im Telefonbuch ändern. Wenn sich das Mobilteil in Standby befindet, können Sie mit dem Drehrad das Telefonbuch aufrufen. Wenn das Mobilteil benutzt wird, können Sie mit der Taste TLF BUCH das Telefonbuch aufrufen und die Nummer oder den Namen suchen, die bzw. der geändert werden soll. Sie können bei einer Nummer oder einem Namen jeweils die letzten Position löschen oder ändern. Beim Ändern der Nummer können Sie den Cursor auch an eine beliebige andere Stelle bewegen. Hinweis! Wenn Sie eine Nummer aus dem Telefonbuch aufgerufen haben, können Sie diese durch Eingabe von OK ändern. Durch erneutes von OK können Sie einen neuen Namen für die geänderte Nummer speichern. Im Telefonbuch werden sowohl Nummer als auch Name als eine neue Eingabe registriert. Speichern des geänderten Namens Sie TLF BUCH, um den Namen zu speichern oder Drehen Sie das DREHRAD, bis erscheint und das Display auf NAME SPEICHERN schaltet Sie OK, um den Namen zu speichern

27 27 Löschen von Einträgen im Telefonbuch Sie können im Telefonbuch gespeicherte Rufnummern und Namen löschen. Wenn sich Mobilteil in Standby befindet Drehen Sie das DREHRAD, um den Namen oder die Nummer zu finden, der bzw. die gelöscht werden soll Sie dann MENÜ Sie 3, um das Menü LÖSCHEN aufzurufen Auf dem Display erscheint z.b. UWE SCHMIDT LÖSCHEN? Sie OK, um zu löschen Auf dem Display erscheint z.b. UWE SCHMIDT GELÖSCHT

28 28 BEOLINE 6000 ISDN ALS HAUS-TELEFONANLAGE Anrufen eines anderen Mobilteils Sie, um ein Mobilteil anrufen zu können Drehen Sie das DREHRAD, um im internen Telefonbuch das Mobilteil zu suchen Die Nummer und der Name des Mobilteils erscheinen auf dem Display Sie, um das angezeigte Mobilteil anzurufen Oder direktes Anrufen eines bestimmten Mobilteils Sie, um ein Mobilteil anrufen zu können Sie 1, 2 6 Anrufen aller Mobilteile Sie dann, um alle Mobilteile anzurufen Beenden eines Gesprächs Sie Wenn mehrere Mobilteile an einer Basisstation angemeldet sind, können Sie Ihr eigenes Telefonsystem aufbauen. Die schnurlosen Mobilteile können überall im Haus platziert werden, und alle können externe Gespräche über die Basisstation empfangen. Die Mobilteile werden mit den Ziffern 1 6 und eventuell mit einem Namen bezeichnet. Sie können ein bestimmtes Mobilteil oder alle Mobilteile gleichzeitig anrufen. Wenn Sie alle Mobilteile gleichzeitig anrufen, wird das Gespräch von dem Mobilteil übernommen, das den Anruf zuerst beantwortet. Wenn Sie ein Mobilteil anrufen, erscheinen die Rufnummer und der etwaige Name des Mobilteils, von dem angerufen wird, auf dem Display. Sollten Sie ein Mobilteil verlegt haben, können Sie es, wenn Sie alle Mobilteile rufen, leicht wiederfinden Hinweis! An der Rufton-Melodie können Sie erkennen, ob es sich bei dem Anruf um einen externen Anruf oder einen Anruf von einem anderen Mobilteil handelt oder ob alle Mobilteile gerufen wurden.

29 29 Einem Mobilteil eine eigene Rufnummer zuweisen (MSN Multiple Subscriber Number) Sie haben die Möglichkeit jedem Mobilteil eine eigene MSN-Nummer zuzuweisen, um z.b. jedes Familienmitglied direkt anrufen zu können oder eine getrennte Abrechnung der Gebühreneinheiten zu erreichen. Setzen Sie sich bitte mit Ihrer Telefongesellschaft in Verbindung, um zusätzliche MSN- Nummern zu bestellen. Sie können jedem Mobilteil nach folgenden Kriterien eine MSN-Nummer zuweisen: Code 0: Alle eingehenden Anrufe werden signalisiert! Code 1: Eingehende Anrufe werden nur an dem der MSN-Nummer zugeteilten Mobilteil signalisiert. Eingehende Anrufe für andere MSN-Nummern werden aber auch nach dem 3. Klingeln signalisiert, wenn sie nicht vorher von einem anderen Mobilteil beantwortet wurden. Code 2: Eingehende Anrufe werden nur an dem der MSN-Nummer zugeteilten Mobilteil signalisiert. Eingehende Anrufe für andere MSN-Nummern werden nicht nach dem 3. Klingeln signalisiert, Sie können sich aber die Anrufe durch von + heranholen. Einem Mobilteil eine eigene MSN-Nummer zuweisen Sie 441 Geben Sie die MSN-Nummer ein Sie Sie 0, 1 oder 2 Sie Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie In allen drei Fällen wird bei ausgehenden Anrufen die eigene MSN-Nummer des Mobilteils dem Angerufenen als CLIP angezeigt. Wenn Sie den Mobilteilen keine eigene MSN- Nummer zuweisen, werden eingehende Anrufe bei allen Mobilteilen signalisiert.

30 30 > BeoLine 6000 ISDN als Haus-Telefonanlage Weiterleiten und Konferenz Weiterleiten externer Anrufe Weiterleiten eines aktiven externen Gesprächs... Sie, um ein Mobilteil anrufen zu können Drehen Sie das DREHRAD, um im internen Telefonbuch ein Mobilteil zu suchen Sie, um das angezeigte Mobilteil anzurufen Der externe Anruf befindet sich jetzt in Warteposition Wenn der interne Anruf beantwortet wurde... Sie, um das externe Gespräch weiterzuleiten Einleiten einer internen Konferenz, während eines externen Gesprächs... Sie, um ein Mobilteil anrufen zu können Drehen Sie das DREHRAD, um im internen Telefonbuch ein Mobilteil zu suchen Sie, um das angezeigte Mobilteil anzurufen Der externe Anruf befindet sich jetzt in Warteposition Wenn der interne Anruf beantwortet wurde... Sie OK Drehen Sie das DREHRAD, um KONFERENZ? zu wählen Sie OK, um die Konferenz einzuleiten Sie, um die Konferenz zu beenden Sie können externe Anrufe an ein bestimmtes Mobilteil oder an alle Mobilteile im Haus weiterleiten. Sie können wählen, ob Sie ein Gespräch unmittelbar an Ihrem Mobilteil führen, oder den externen Anruf direkt an ein anderes Mobilteil weiterleiten. Wenn Sie drücken, wird der externe Anruf direkt an das Mobilteil, das Sie anrufen oder an das Mobilteil, das zuerst den Anruf beantwortet, weitergeleitet. Die Konferenz-Schaltung... Eine Dreierkonferenz ist ein Gespräch zwischen zwei internen Mobilteilen und einem externen Teilnehmer, oder einem internen Mobilteil und zwei externen Teilnehmern. Wenn das externe Gespräch aktiv ist, rufen Sie ein anderes Mobilteil an und leiten so die Konferenz ein. Wenn ein Teilnehmer der Konferenz auflegt, können Sie das Gespräch mit dem anderen Teilnehmer fortsetzen. Fortsetzung auf der nächsten Seite...

31 31 Wenn der interne Anruf nicht beantwortet wird, und Sie das externe Gespräch zurückholen wollen... Sie OK MAKELN? erscheint im Display Sie OK, um zu dem externen Gespräch in Warteposition zurückzukehren Beginnen einer externen Konferenz während eines externen Gesprächs... R (d.h. ) um ein Freizeichen zu bekommen Geben Sie die Rufnummer ein Wenn der externe Anruf beantwortet wird... Sie R, 3, um die Konferenz einzuleiten Sie, um die Konferenz zu beenden Falls der neue externe Anruf nicht beantwortet wird, und Sie das erste externe Gespräch zurückholen wollen... Sie R, um zu dem externen Gespräch in Warteposition zurückzukehren

32 32 SPEZIELLE FUNKTIONEN DES BEOLINE 6000 ISDN Spezielle Funktionen des BeoLine 6000 ISDN Anrufweiterschaltung aktivieren Sie 811 Geben Sie die gewünschte Telefonnummer für die Anrufweiterschaltung ein Sie Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie Anrufweiterschaltung deaktivieren Sie 811 Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie Rufnummernübermittlung deaktivieren Sie Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie Rufnummernübermittlung aktivieren Sie Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie Mit dem BeoLine 6000 ISDN können Sie die meisten bekannten ISDN-Dienste nutzen, sofern Ihre Telefongesellschaft diese Dienste anbietet. Um die Dienste nutzen zu können, müssen Sie Ihrem Mobilteil zuerst eine eigene MSN- Nummer zuweisen. Siehe Seite 29. Anrufweiterschaltung (CFU Call Forwarding Unconditional) Mit dem Dienst Anrufweiterschaltung werden alle eingehenden Anrufe zu einer anderen Nummer weitergeschaltet, die Sie angegeben haben. Wenn Sie mehrere MSN-Nummern zur Verfügung haben, müssen Sie den Dienst für jede MSN-Nummer einzeln programmieren, um ihn nutzen zu können. Rufnummernübermittlung deaktivieren (CLIR Calling Line Identification Restriction COLR Connected Line Identification) Wenn Sie keine Rufnummernübermittlung zu anderen Teilnehmern wünschen, können Sie diese deaktivieren. Die Deaktivierung der Rufnummernübermittlung gilt immer nur für das Mobilteil, bei dem sie programmiert wurde.

33 33 Zwei Gespräche gleichzeitig Anklopffunktion Mit dem BeoLine 6000 ISDN haben Sie die Möglichkeit zwei Gespräche gleichzeitig zu führen. Wenn Sie während eines Telefongesprächs einen neuen Anruf erhalten, hören Sie einen Signalton im Hörer. Gleichzeitig wird Ihnen die Telefonnummer (oder der Name des Anrufers, wenn er im Telefonbuch gespeichert ist) angezeigt. Sie haben nun folgende Möglichkeiten: EXT MAKELN (das aktive Gespräch halten und zum neuen Anrufer wechseln) EXT ABWEISEN (den neuen Anrufer abweisen und das aktive Gespräch fortsetzen) EXT END&WECHSL (das aktive Gespräch beenden und zum wartenden neuen Anrufer wechseln) Wenn Sie ein Gespräch halten (HALTEN), haben Sie diese Möglichkeiten: EXT MAKELN (Sie wechseln zwischen den zwei Gesprächen) EXT END&WECHSL (das aktive Gespräch beenden und zum wartenden neuen Anrufer wechseln) EXT KONFERENZ (Einleiten einer Konferenzschaltung mit dem aktiven und dem gehaltenen Anrufer) Wenn Sie während eines Gesprächs nicht durch die Anklopffunktion gestört werden wollen, können Sie diese deaktivieren. Die Deaktivierung der Anklopffunktion bezieht sich immer gleichzeitig auf alle Mobilteile. Anklopfen bei allen Mobilteilen aktivieren Sie 3511 Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie Reagieren auf einen anklopfenden Anrufer Drehen Sie das DREHRAD, um zwischen den drei Möglichkeiten zu wählen Sie OK Reagieren auf einen wartenden Anrufer Sie OK Drehen Sie das DREHRAD, um zwischen den drei Möglichkeiten zu wählen Sie OK Einleiten einer Konferenzschaltung Sie OK Drehen Sie das DREHRAD, um KONFERENZ auszuwählen Sie OK Anklopfen bei allen Mobilteilen deaktivieren Sie 3510 Sie Warten Sie auf den Bestätigungston Sie

34 34 G R U N D E I N S T E L L U N G E N Bedienen des Menüsystems Aufrufen des Hauptmenüs Sie dann MENÜ, um das Hauptmenü aufzurufen Drehen Sie das DREHRAD, um die Menüpunkte des Hauptmenüs durchzublättern Sie OK, um das jeweilige Menü aufzurufen oder Sie 1 8,, um einen Menüpunkt direkt zu wählen Wahl der Einstellungen Mit der Taste C kann man zurück in das vorherige Menüs oder sie dient zum Verlassen des Menüs Mit dem Menüsystems können Sie Daten im Telefonbuch speichern oder bereits eingegebene Daten ändern oder löschen. Sie können auch verschiedene Sondereinstellungen für das Telefon vornehmen. Auf den nächsten Seiten finden Sie eine Übersicht über: das Hauptmenü die Menüs für die Rufton-Einstellung die Menüs für Mobilteil und Basisstation und die Menüs für die Sondereinstellungen des Telefons. Menü-Übersicht Hauptmenü 1SPEICHERN 2 ÄNDERN 3 LÖSCHEN 4 MOBIL SPERREN 5 MOBIL AUS 6 RUFTONMENÜ 1 7 MOBIL/BASIS 2 8 GESAMTKOSTEN * EINSTELLUNGEN 3 Funktion Speichern eines neuen Namens und einer neuen Nummer im Telefonbuch Ändern eines im Telefonbuch eingespeicherten Namens/einer eingespeicherten Nummer Löschen eines Namens/einer Nummer im Telefonbuch, im Rufspeicher oder in der CLIP-Liste (Anruferkennung) Sperren der Tastatur des Mobilteils Ausschalten des Mobilteils Einstellen der Rufton-Melodie und Rufton-Lautstärke Einstellen des Mobilteils und der Basisstation Ablesen der Gesamtkosten aller Anrufe Gesamtkosten zurückstellen Einstellen der Grundparameter

35 35 1 Ruftonmenü RUFTON EIN/AUS RUFTON-LAUTST. RUFTON-MELODIE Funktion Aus-/Einschalten des Ruftons Einstellen der Rufton-Lautstärke Einstellen der Rufton-Melodie 2 Menü für Mobilteil/Basisstation MOBIL NAME BASIS WÄHLEN BASIS ANMELDEN BASIS LÖSCHEN MOBIL LÖSCHEN GEMEINSAM PERSÖNLICH AUTOM.ANMELDEN PIN-CODE Funktion Benennen des Mobilteils Auswahl der Basisstation für ein Mobilteil Anmelden des Mobilteils an der Basisstation Löschen einer Basisstation vom Mobilteil Löschen eines Mobilteils von der Basisstation Einstellen des Mobilteils auf ein gemeinsames Telefonbuch und gemeinsame Listen Einstellen des Mobilteils auf ein persönliches Telefonbuch und persönliche Listen Aus-/Einschalten der automatischen Anmeldung des ersten Mobilteils Eingabe eines PIN-Codes zur Verwendung bei der Anmeldung eines Mobilteils an der Basisstation 3 Einstellungen UHR STELLEN RUHEZEIT BLINKEN TASTATURSPERRE AUTOM. ABHEBEN TELEFONANLAGE GEBÜHRENZÄHLER Funktion Einstellen der Uhrzeit und des Datums Einstellen des Zeitraums, in dem der Akku-Alarm deaktiviert sein soll (Ruhezeit) Aus-/Einschalten des Blinkens der Signalleuchte am Mobilteil Einstellen der Tastatursperre auf automatisches Sperren, Sperren oder kein Sperren Aus-/Einschalten des automatischen Abhebens, d.h. Abheben ohne Eingabe von Eingabe der Amtsleitungsvorwahl bei Betrieb an einer Telefonanlage Eingabe der Kosten für eine Tarifeinheit

36 36 E I N S T E L L M Ö G L I C H K E I T E N Einstellen des Ruftons Sie, dann MENÜ Sie 6, um das RUFTONMENÜ aufzurufen Suchen des gewünschten Menüs Drehen Sie das DREHRAD, bis RUFTON EIN/AUS, RUFTON-LAUTST. oder RUFTON-MELODIE auf dem Display erscheint Sie OK, um das Menü aufzurufen Drehen Sie das DREHRAD, um die gewünschte Einstellung zu finden Sie OK, um die Einstellung zu speichern Sie können den Rufton Ihrem Geschmack entsprechend einstellen. Bei der Anwahl der Lautstärke und der Melodie ertönt ein kurzer Probeton für die einzelnen Einstellungen. Der Rufton kann wie folgt eingestellt werden: Der Rufton kann eingeschaltet (EIN) oder ausgeschaltet (AUS) oder zeitweilig ausgeschaltet (ZEITWEILIG AUS) sein. Wenn Sie den Rufton darauf einstellen, zeitweilig ausgeschaltet zu sein, ist er deaktiviert, bis Sie drücken oder das Mobilteil einschalten. Die Ausschaltung oder zeitweilige Ausschaltung des Ruftons gilt nur für externe Anrufe; Sie werden weiterhin interne Anrufe empfangen. Die Lautstärke des Ruftons kann auf ANSTEIGEND, SEHR LEISE, LEISE, MITTEL oder LAUT gestellt werden. Der Rufton kann auf vier verschiedene Melodien (langsam oder schnell) eingestellt werden.

37 37 Einstellen der Uhrzeit Die Eingabe der Uhrzeit wird automatisch angefordert, wenn Sie das Mobilteil an der Basisstation anmelden. Sollte es notwendig werden, zu irgendeinem anderen Zeitpunkt die Uhrzeit oder das Datum einzustellen, können Sie diese Einstellung über das Menü UHR STELLEN vornehmen. Sie müssen erst die Stunden und Minuten und danach das Datum einstellen. Wenn Sie diese Daten mit OK bestätigt haben, müssen Sie das Jahr eingeben, um die gesamte Einstellung zu speichern. Hinweis! Sofern Ihre Telefongesellschaft es ermöglicht, wird die Uhrzeit automatisch eingestellt, wenn Sie Ihr erstes Gespräch führen. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Uhrzeit immer aktualisiert wird, z.b. bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Die Jahreszahl wird nicht auf dem Uhr-Display am Mobilteil angezeigt. Sie dann MENÜ Sie, um EINSTELLUNGEN anzuwählen Drehen Sie das DREHRAD, um UHR STELLEN zu finden Sie OK, um das Menü aufzurufen EINGABE UHRZEIT 00:00 1.JAN erscheint auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, um die Stundenzahl einzugeben Sie OK, um die Einstellung zu speichern und den Cursor zum nächsten Feld zu verschieben Die nächste Einstellung vornehmen Sie OK, um die Uhrzeit und das Datum zu speichern EINGABE JAHR Jahreszahl erscheint auf dem Display Drehen Sie das DREHRAD, um das Jahr einzugeben Sie OK, um das Jahr zu speichern UHR GESTELLT erscheint auf dem Display

38 38 > Einstellmöglichkeiten Einstellen der Ruhezeit (Ausschalten des Akku-Alarms) Sie dann MENÜ Sie, um EINSTELLUNGEN anzuwählen Drehen Sie das DREHRAD, um RUHEZEIT zu finden Sie OK, um das Menü aufzurufen Drehen Sie das DREHRAD, um die Stundenzahl einzustellen Sie OK, um zu speichern Mit der Einstellung auf diese Weise fortfahren Sie OK, um RUHEZEIT zu speichern GESPEICHERT 22:00-07:00 erscheint auf dem Display Sie können den Zeitraum einstellen, in dem der Akku-Alarm abgeschaltet sein soll (Ruhezeit), z.b. von 22:00 Uhr bis 07:00 Uhr. Das Mobilteil berechnet dann selbst, wann der Akku-Alarm wieder aktiviert werden soll. Ein möglicher Alarm während der Ruhezeit wird schon aktiviert, bevor diese beginnt. Einstellen der Signalleuchte (Blinken) Sie dann MENÜ Sie, um EINSTELLUNGEN anzuwählen Drehen Sie das DREHRAD, um BLINKEN zu finden Sie OK, um das Menü aufzurufen Drehen Sie das DREHRAD, um JA oder NEIN anzuwählen Sie OK, um zu speichern Die rote Signalleuchte am Mobilteil blinkt bei einem ankommenden Gespräch nach einem nicht beantworteten Anruf mit CLIP-Anzeige wenn eine neue Mitteilung vom Anrufbeantworter im Telefonnetz (T-Net Box) vorliegt wenn beide Telefonleitungen belegt sind wenn die Basisstation nicht korrekt an der Stromversorgung angeschlossen ist und wenn keine Funkverbindung zwischen der Basisstation und dem Mobilteil besteht wenn das TAE-Kabel nicht in der Telefondose eingesteckt ist Sie können das Blinken der Signalleuchte am Mobilteil deaktivieren, sie blinkt aber immer bei einer gestörten Funkverbindung zwischen Mobilteil und Basisstation.

Wir danken Ihnen im voraus.

Wir danken Ihnen im voraus. Liebe Kundin, lieber Kunde! Wir hoffen, Sie werden an Ihrem neuen BeoCom 6000 von Bang & Olufsen Freude haben. BeoCom 6000 ist ein schnurloses Telefon von höchster Qualität sowohl im Design und Komfort

Mehr

BeoCom 2. Bedienungsanleitung

BeoCom 2. Bedienungsanleitung BeoCom 2 Bedienungsanleitung BeoCom 2 Getting started BeoCom 2 Guide Zu allererst Erste Schritte,Erste Schritte enthält Anweisungen für den Betrieb des BeoCom 2 mit einer Basisstation BeoLine ISDN, BeoLine

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz)

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz) TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM Kurzanleitung Anschlüsse Modellbez. KX-TG6411G/KX-TG6412G KX-TG6411AR KX-TG6421G/KX-TG6422G KX-TG6423G/KX-TG6424G KX-TG6421AR/KX-TG6422AR

Mehr

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur.

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur. TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM Kurzanleitung Modellbez. KX-TG8301G/KX-TG8321G KX-TG8322G/KX-TG8323G Anschlüsse Basisstation Klick Haken Verwenden Sie nur die mitgelieferte

Mehr

Willkommen zur Schulung Alcatel Mobile 300

Willkommen zur Schulung Alcatel Mobile 300 Willkommen zur Schulung Alcatel Mobile 300 Übersicht Erklärung zu den wichtigsten Bedienelementen und Funktionen Tasten Anzeigen Töne LED + Blinkt grün beim Verlassen des Empfangsbereiches + Blinkt rot

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Kundenservice 030 3388 3000 fernsehen. internet. telefon. www.telecolumbus.de Stand 7/2015 Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

kabeltel Leistungsbeschreibung

kabeltel Leistungsbeschreibung kabeltel Leistungsbeschreibung Inhalt Klopfruf Seite 1 Rufumleitung Seite 2 Rufnummernanzeige (CLIP) Seite 3 Anonymruf (CLIR) Seite 3 Rufwiederholung Seite 3 Rückfrageruf Seite 3 Konferenzruf Seite 4 Weckruf

Mehr

BeoCom 2. Installationsanleitung

BeoCom 2. Installationsanleitung BeoCom 2 Installationsanleitung Einführung Diese Anleitung enthält Hinweise zur Konfiguration und Benutzung des BeoCom 2- Mobilteils mit einer BeoLine-Basisstation. Sie können das Mobilteil auch mit anderen

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon.

Bedienungsanleitung Mailbox. Service-Hotline 01803 77 46 22 66. www.primacom.de. fernsehen. internet. telefon. Bedienungsanleitung Mailbox Service-Hotline 01803 77 46 22 66 Mo. Sa. von 8.00 22.00 Uhr 9 ct/min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen www.primacom.de TP-PC-061-0609 fernsehen.

Mehr

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-25B Rufnummeranzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-25B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Bitte schreiben Sie an: oder richten Sie ein Fax an: oder senden Sie Ihre E-mail an:

Bitte schreiben Sie an: oder richten Sie ein Fax an: oder senden Sie Ihre E-mail an: BeoTalk 1200 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir hoffen, dass sich Ihr neuer BeoTalk 1200 von Bang & Olufsen als nützlicher Helfer in Ihrem Alltag erweisen wird. Wir empfehlen, dass Sie diese

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht

Gigaset DE410 IP PRO Übersicht Gigaset DE410 IP PRO Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 Freisprechtaste Lautsprecher ein-/ausschalten 2 Headset-aste Gespräch über Headset führen 3 Stummschaltetaste Mikrofon aus-/einschalten Leuchtanzeigen

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

VORSTELLUNG. Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht. Display. Anrufbeantworter-Taste

VORSTELLUNG. Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht. Display. Anrufbeantworter-Taste VORSTELLUNG Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht Telefonbuchtaste Abhebetaste Hörer Display Anrufbeantworter-Taste Wahlwiederholungstaste

Mehr

Benutzerhandbuch Telefonie

Benutzerhandbuch Telefonie Benutzerhandbuch Telefonie www.quickline.com wwz.ch/quickline Einleitung Lieber Quickline-Kunde, liebe Quickline-Kundin Mit Quickline als Multimedia-Produkt können Sie nicht nur günstig surfen, sondern

Mehr

BeoCom 2. Bedienungsanleitung

BeoCom 2. Bedienungsanleitung BeoCom 2 Bedienungsanleitung Einführung Diese Anleitung enthält Hinweise zur Konfiguration und Benutzung des BeoCom 2- Mobilteils mit einer BeoLine-Basisstation. Sie können das Mobilteil auch mit anderen

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon

Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon Kurzanleitung für Cisco 7911/12G IP-Telefon Inhalt 1. Übersicht über das Telefon und Allgemeines 2. Anschluss & Inbetriebnahme des Telefons 3. Anrufe entgegennehmen 4. Anrufe einleiten 5. Optionen während

Mehr

BeoCom Bedienungsanleitung

BeoCom Bedienungsanleitung BeoCom 6000 Bedienungsanleitung Zu allererst 3 Diese Bedienungsanleitung enthält Hinweise für den Gebrauch des BeoCom 6000-Mobilteils mit einer BeoLine ISDN, einer BeoLine PSTN oder einer BeoCom 6000-Basisstation.

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

Anschließen 1. POWER- Batterien Recall-Tastenzeit Technische Information Alarmfunktion

Anschließen 1. POWER- Batterien Recall-Tastenzeit Technische Information Alarmfunktion 5 1 2 3 14 6 7 8 9 10 18 11 12 19 20 21 13 14 15 16 22 17 23 24 1 Anmeldetaste für das schnurlose Alarmgerät 2 Anschluss für das externe Alarmgerät 3 Wahlwiederholung 4 Flash 5 Anschluss für das Telefonkabel

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

PhoneEasy record 327cr

PhoneEasy record 327cr PhoneEasy record 327cr 1 19 18 17 16 15 14 2 13 3 4 12 5 6 7 8 9 10 11 1 Anrufanzeige 2 Buchse für Hörerkabel 3 Lautstärkeregler Hörer 4 Flash-Taste/ Programmierung 5 Wahlwiederholung 6 Lautstärkeregler

Mehr

BeoCom 4. Bedienungsanleitung

BeoCom 4. Bedienungsanleitung BeoCom 4 Bedienungsanleitung Zu allererst Benutzungshinweise für diese Anleitung Diese Übersicht zeigt Ihnen, wie eine Taste oder Statusanzeige in einer Anleitungssequenz aussieht. Tasten am Mobilteil...

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box

Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box Leitfaden zur Installation und Einrichtung der FRITZ!Box W I C H T I G: Sie benötigen für Ihren VEGA-net Anschluss weder einen Splitter noch ein NTBA! Bitte halten Sie für das Einrichten der FRITZ!Box

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6753i 2/20 1. Ende 2. Einstellungen 7 6 3. Halten 4. Wahlwiederholung 5. Lautstärke 6. Mitteilungs-LED

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für analoge Telefone Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für analoge Telefone Alcatel 4400 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für analoge Telefone Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 3 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG TECHNISCHER SUPPORT TELEFON +1.800.283.5936 +1.801.974.3760 FAX +1.801.977.0087 EMAIL tech.support@clearone.com MAX IP BEDIENUNGSANLEITUNG CLEARONE-TEILENUMMER

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

Bedienung der Video-Konferenz Anlage

Bedienung der Video-Konferenz Anlage Von Joel Brandeis An Datum 5. Oktober 2006 Anzahl Seiten BEDIENUNGSANLEITUNG VIDEOKONFERENZANLAGE.DOC [Anzahl] Betreff Bedienung der Video-Konferenz Anlage Inhaltsverzeichnis Basic - Grundeinstellungen

Mehr

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung

Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung Avaya 3720 DECT Telefon Kurzanleitung LED Anschluss für Kopfhörer Anzeige von Zeit und Symbolen Display Softtasten Navigationstaste Annehmen Sprachmitteilungen Tastensperre und Groß-/ Kleinschreibung Anzeige

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

TITAN. Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso User guide

TITAN. Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso User guide French German Italian English TITAN Répondeur numérique Digitaler Anrufbeantworter Segreteria telefonica digitale Digital Answering Machine Manuel d'utilisation Bedienungsanleitung Istruzioni per l uso

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

KURZANLEITUNG. Tasche. Kennzifferntabelle Alcatel Office ZUBEHÖR

KURZANLEITUNG. Tasche. Kennzifferntabelle Alcatel Office ZUBEHÖR Tasche ZUBEHÖR Für die Handsets stehen verschiedene Taschenmodelle zur Verfügung. Diese Taschen dienen zum Schutz des Handsets gegen Stöße, Staub, Flüssigkeiten usw. Es wird dringend geraten, diese Taschen

Mehr

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen Systeme - die verbinden Hörtöne Aufschaltton Jemand schaltet sich auf Ihr Gespräch auf. Sonderwählton intern Eine oder mehrere der folgenden

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet.

1. Automatische Anrufumleitung Jeder ankommende Anruf wird direkt auf eine von Ihnen gewünschte Zielrufnummer umgeleitet. Seite 1 von 5 Anrufumleitungen Schnell erklärt: Anrufumleitungen > Stichwort: komfortable Anruf-Weiterleitung vom Handy auf Vodafone-Mailbox oder andere Telefon-Anschlüsse > Vorteile: an einem beliebigen

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste

VoIP Whitelabel FL Line Telefon-Zusatzdienste VoIP Whitelabel FL Line Verfasser Datum: 01.02.2016 Version: V1.0 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01.03.2016 Gehört zu: Name Vertragsbestandteil: VoIP Whitelabel FL Rahmenvertrag [3a] VoIP

Mehr

Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen!

Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen! Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer eintragen! Herausgeber: Deutsche Telekom AG Änderungen vorbehalten. Bestellnummer: 005 7448

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G)

Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G) Kurzanleitung SIP-Phone Business (OpenStage 40G) Stand: Juni 2014 Punkt Überschrift Seite 1. Aufstellort des Telefons 2 2. Eigenschaften 2 3. Bedienoberfläche 3 4. Anschlüsse auf der Unterseite des Telefons

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200

Bedienungsanleitung. DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 Bedienungsanleitung DECT-Telefone Mobil 100 und Mobil 200 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 11/05-A 1 Übersicht über Ihren Telefonapparat Mobile 100 / 200 4 1.1 Bedienelemente 5 1.2 Status-Icons

Mehr

BeoCom Bedienungsanleitung

BeoCom Bedienungsanleitung BeoCom 6000 Bedienungsanleitung Einführung 3 Diese Anleitung enthält Hinweise zur Konfiguration und Benutzung des BeoCom 6000-Mobilteils mit einer BeoLine- Basisstation. Sie können das Mobilteil auch

Mehr

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Sie haben sich für einen Telefontarif der DTK Deutsche Telekabel GmbH (DTK) entschieden.

Mehr

Motorola CD1. Digitales Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter. CD111, CD112, CD113 und CD114. Achtung

Motorola CD1. Digitales Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter. CD111, CD112, CD113 und CD114. Achtung Motorola CD1 Digitales Schnurlostelefon mit Anrufbeantworter CD111, CD112, CD113 und CD114 Achtung Jedes Mobilteil vor der Benutzung für 24 Stunden aufladen. Herzlichen Glückwunsch... zu Ihrem Kauf des

Mehr

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Lautstärketasten Anzeige Ton-aus-Taste Softkeys Bestätigungstaste Annehmen-Taste Fünffach- Navigationstaste Sprach-Mail Multifunktionstaste LED Tastensperre und Leertaste

Mehr

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur

Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur Bedienungsanleitung Telefonie-Account mittels Telefontastatur TeleKing AG Gartenstrasse 33 4332 Stein Tel. +41 44 545 3434 Fax +41 44 545 3430 www.teleking.ch Inhaltsverzeichnis: 1 Information über dieses

Mehr

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht

htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht htp VoIP-Webportal Stand: 20.08.2013 (Version 2.0) Funktionsübersicht 1 Inhaltsverzeichnis 1. Startseite... 4 2. Telefonbuch... 5 "Click-to-Dial"... 5 Kontakt bearbeiten... 5 Kontakt löschen... 5 Kontakt

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DAS SCHNURLOSE DIGITALE DECT-TELEFON TELEFUNKEN TB201-TB202-TB251-TB252

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DAS SCHNURLOSE DIGITALE DECT-TELEFON TELEFUNKEN TB201-TB202-TB251-TB252 BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DAS SCHNURLOSE DIGITALE DECT-TELEFON TELEFUNKEN TB201-TB202-TB251-TB252 I. Inhalt der Verpackung... 5 II. Merkmale Ihres Telefons... 5 1. Das Mobilteil... 6 2. Die Basisstation

Mehr

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Digitales schnurloses Telefon BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Inhaltsverzeichnis Einleitung....................................... 1 Wichtige Sicherheitsanweisungen..............................

Mehr

Damit Sie Ihr neues Telefon in Betrieb nehmen können, sind nur wenige Handgriffe erforderlich.

Damit Sie Ihr neues Telefon in Betrieb nehmen können, sind nur wenige Handgriffe erforderlich. Telefon SIGNO Bedienungsanleitung Einleitung Ihr neues Telefon SIONO ist zunächst einmal ein Telefon wie jedes andere. Sie können damit ganz normal telefonieren, d. h., Sie nehmen den Hörer ab und wählen

Mehr

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN 5 6 7, - 1 7 6-5 0 1. 6 / 0 1 2 3 4 5 ) * +, -.! " # $ % 6 7 8& 9 : ; ' 5 2-1 + 0-4 4 5 6 7 2 = K I A. 4-1 5 2 4 - + 0 6 - -.! # / BEDIENUNGSANLEITUNG

Mehr

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400

Bedienungsanleitung. für analoge Telefone an Alcatel 4400 Bedienungsanleitung für analoge Telefone an Alcatel 4400 Inhaltsverzeichnis Version 05/05-A 1 Kommunikationsdienste Standard... 3 1.1 Internes Gespräch... 3 1.2 Externes Gespräch... 3 1.3 Weitergabe des

Mehr

Telefonie Konfiguration bei einer FRITZ!Box 7490

Telefonie Konfiguration bei einer FRITZ!Box 7490 Telefonie Konfiguration bei einer FRITZ!Box 7490 Schritt für Schritt Anleitung Schritt 1: Stecken Sie Ihr erstes analoges Telefon an die mit Fon1 bezeichnete analogen Schnittstellen ein. Falls Sie ein

Mehr

Erweiterte Benutzeranweisungen. Immer für Sie da D200 D205. Fragen? Philips hilft.

Erweiterte Benutzeranweisungen. Immer für Sie da D200 D205. Fragen? Philips hilft. Immer für Sie da Hier können Sie Ihr Produkt registrieren und Unterstützung erhalten: www.philips.com/welcome Fragen? Philips hilft. D200 D205 Erweiterte Benutzeranweisungen Inhaltsangabe 1 Wichtige Sicherheitshinweise

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter www.philips.com/welcome CD250 CD255 SE250 SE255 Kurzbedienungsanleitung 1 Anschließen 2 Installieren 3 Genießen Lieferumfang Basisstation ODER

Mehr

ANLEITUNG. Inhaltsverzeichnis 4.998.029.330 A1

ANLEITUNG. Inhaltsverzeichnis 4.998.029.330 A1 BEDIENUNGS- ANLEITUNG BoVis NT 4.998.029.330 A1 Inhaltsverzeichnis Einführung und Sicherheitshinweise... 2 BoVis NT nicht vernetzt und BoVis NT als Sender Maßnahmen nach einem Überfall... 3 Lokale Suche

Mehr

Kommunikationssysteme Aastra 5000. Telefon Aastra 6753. Benutzerhandbuch

Kommunikationssysteme Aastra 5000. Telefon Aastra 6753. Benutzerhandbuch Kommunikationssysteme Aastra 5000 Telefon Aastra 6753 Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Telefons........................... 5 Einleitung................................................5

Mehr

Produktregistrierung und Support unter. CD491 CD496. Kurzanleitung. 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden

Produktregistrierung und Support unter.  CD491 CD496. Kurzanleitung. 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden Produktregistrierung und Support unter www.philips.com/welcome CD491 CD496 Kurzanleitung 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden Lieferumfang Basisstation (CD496) Basisstation (CD491) Ladestation* Netzteil*

Mehr

Bedienungsanleitung der Telefonanlage

Bedienungsanleitung der Telefonanlage Bedienungsanleitung der Telefonanlage Alcatel Reflexes Telefonapparate Alcatel Premium Reflexes 4020 Inhalt Funktionsübersicht... 2 Tasten: 4020 Premium Reflexes... 3 Display, Icons... 4 Kennzahlen...

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 In dieser Dokumentation sind bereits die zukünftigen Leistungsmerkmale der Version 3 beschrieben. Bitte kontrollieren Sie auf dem Typenschild auf der Unterseite des

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7

Handy-leicht-gemacht! Apple iphone 4, ios 7 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Apple iphone 4, ios 7 1. Teil Handy-Grundfunktionen Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 42 Kapiteln auf 29 Seiten. Handy Apple iphone 4, einschalten Handy

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60

Bedienungsanleitung. NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung NGN-OpenStage 60 Bedienungsanleitung OpenStage 60 verantwortlich: Peter Rudolph; TI 44 Version: 0.0.1 vom: 11.05.2012 Status: Gültig Aktenzeichen: Schutzstufe: Zielgruppe: ggf. eingeben

Mehr

6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3

6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3 7(/(&20 6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3 Bedienungsanleitung '$6+$1'*(5b7 Handgerät auf Leitung Lauthören auf der Basisstation oder Freisprechen Akku- Symbol -1- Das Handgerät befindet sich innerhalb

Mehr

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle

Zusatzdienste. Bedienungshinweise. allgemein. Störungsdienst. SolNet VOICE plus. Tastenbefehle shinweise Tastenbefehle allgemein Für die in dieser Anleitung angegebenen Tastenkombinationen muss Ihr Telefonapparat das Tonwahlverfahren (DTMF) unterstützen. Einige Telefonapparate erfordern die Aktivierung

Mehr

Benutzerhandbuch. Immer für Sie da M330 M335. Fragen? Philips hilft.

Benutzerhandbuch. Immer für Sie da M330 M335. Fragen? Philips hilft. Immer für Sie da Hier können Sie Ihr Produkt registrieren und Unterstützung erhalten: www.philips.com/support Fragen? Philips hilft. M330 M335 Benutzerhandbuch Inhaltsangabe 1 Wichtige Sicherheitshinweise

Mehr

Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden.

Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden. DE Bedienungsanleitung Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden. DE Willkommen-Modus Vor der Benutzung Ihres SE 330 müssen die Ländereinstellungen auf das Land abgestimmt werden, in dem das Gerät eingesetzt

Mehr

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-35B Rufnummer Anzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-35B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen HSC-Telemonitor I HSC-Telemonitor Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung 2 Teil II Anwendungsbeschreibung 4 1 Hauptfenster... 4 2 Wahlhilfe... 8 3 Anrufinformation... 9 4 Kurzwahltasten... 9 Eingabe... 10

Mehr

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten 17 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten Inhalt 3. Einleitung 3.1. Wartemodus Deutsch 3.2. Anruf 4. Menü 4.1. Player 4.2. Diktiergerät 4.3. Bluetooth 4.4. Kontakte

Mehr

Kurzanleitung Konftel 300IP

Kurzanleitung Konftel 300IP Conference phones for every situation Kurzanleitung Konftel 300IP DEUTSCH Beschreibung Das Konftel 300IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. konftel.com/300ip finden Sie ein Handbuch

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 -

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 - Blumax Speech 001 Bedienungsanleitung - 1 - I. Gerätedetails und Funktionen I-1. Gerätedetails I-2. Funktionen (siehe Bild.1) I-2-1. Ein/Aus Wenn Sie Ein/Aus drücken, können Sie: - das Gerät ein- und ausschalten

Mehr

amplusdsl mit FRITZ!Box 7270 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Geräte richtig miteinander verbinden Anleitung amplusdsl +Telefonie

amplusdsl mit FRITZ!Box 7270 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Geräte richtig miteinander verbinden Anleitung amplusdsl +Telefonie Anleitung amplusdsl +Telefonie amplusdsl mit FRITZ!Box 770 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für einen Breitbandanschluss der amplus AG entschieden haben. Diese Installationsanleitung

Mehr

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu

Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu Gebrauchsanleitung User Manual Guide d utilisation Manual del usuario Kullanım kılavuzu www.ortelmobile.de connecting the world Deutsch pag. 1-8 English pag. 9-16 Français pag. 17-24 Español pag. 25-32

Mehr

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945

Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 Erweiterte Bedienungsanleitung zu 1808945 1. Technische Angaben... 2 2. Beschreibung des Gerätes... 2 1.1. Tasten-Bezeichnung... 2 1.2. Display-Anzeige... 3 3. Inbetriebnahme... 3 4. Funktionsbeschreibung...

Mehr

EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF

EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen 84010EA Ausg.04 05/2002 Wichtige Hinweise vorab Unser Beitrag zum Umweltschutz Diese Gebrauchsanweisung ist auf chlorfreiem Papier gedruckt,

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

Deutsch 1 HOCH/ Rufnummeranzeige 2 Löschen/Zurück/ Stummschalten 3 Lautsprecherfunktion

Deutsch 1 HOCH/ Rufnummeranzeige 2 Löschen/Zurück/ Stummschalten 3 Lautsprecherfunktion 620i/630ri 1 2 3 4 11 10 9 5 8 6 7 Deutsch 1 HOCH/ Rufnummeranzeige 2 Löschen/Zurück/ Stummschalten 3 Lautsprecherfunktion 4 Amtsleitung 5 * und Klingelton ein/aus 6 R-Taste 7 Gemeinsames Telefonbuch 8

Mehr