Kurzanleitung und erste Schritte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzanleitung und erste Schritte"

Transkript

1 Kurzanleitung und erste Schritte

2 Inhalt 1..KomfortTools! starten Mein KomfortTools! Benutzereinstellungen KomfortTools! aktualisieren Weitere Optionen unter Mein KomfortTools! Finanzierungsantrag Bonitäts- und Objektprüfung Die Scoringübersicht Beratungsansicht Provisionsansicht Auswahl eines Produktpartners Erstellung einer Finanzierungsanfrage Zusatzangaben Weiterleitung Bearbeitungsstand im Hauptmenü Finanzierungsanfrage übermitteln ZusatzTools! Kubaturberechnung Miete-Kauf-Vergleichsrechner Tilgungsplan Tilgung und Zukunft Vorfälligkeitsentschädigung Zinsbindungsvergleich Formulare Allgemeine Formulare Antragsspezifische Formulare Hilfe und Kontakt So erreichen Sie uns Fehlerdiagnose

3 1. KomfortTools! starten Sie starten KomfortTools! über einen Doppelklick auf das Desktopsymbol. Geben Sie Ihre Benutzerkennung und Ihr Passwort in die Anmeldemaske ein. Falls gewünscht können Sie Ihre Anmeldedaten speichern, so dass die Anmeldemaske beim nächsten Start von KomfortTools! bereits vorausgefüllt ist. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie über Passwort vergessen ein neues Passwort beantragen. Sollte die Schrift in KomfortTools! nicht gut lesbar sein, ändern Sie die Schriftdarstellung Ihres Computers wie folgt: Systemsteuerung -> Darstellung und Anpassung -> Anpassung -> Fensterfarbe und -darstellung -> Eigenschaften für klassische Darstellung öffnen... -> Effekte -> Cleartype (statt Standard) -> Übernehmen. Anmeldemaske von KomfortTools! 2. Mein KomfortTools! Wenn Sie sich angemeldet haben, legen Sie zunächst Ihre persönlichen Einstellungen von KomfortTools! fest Benutzereinstellungen Um Ihre Firmendaten sowie Bank- und Provisionseinstellungen in KomfortTools! zu hinterlegen, wählen Sie bitte oben rechts im Bereich Mein KomfortTools! den Menüpunkt Benutzereinstellungen. Menüpunkt in der Hauptansicht von KomfortTools! Im ersten Tab sehen Sie Ihre persönlichen Daten, die auch in den Finanzierungsantrag übernommen werden. Diese dienen Ihrer Information. In der gleichen Eingabemaske weiter unten haben Sie die Möglichkeit, das vom System vergebene Passwort in Ihr persönliches Passwort zu ändern. Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihres Passworts in KomfortTools! keinerlei Auswirkung auf Ihr Passwort für den KomfortTools!-Partnerbereich (siehe 2.3) hat. Dieses können Sie nur im KomfortTools!- Partnerbereich ändern. Benutzereinstellungen: Passwort ändern Wechseln Sie nun in den Tab Meine Provisionseinstellungen.

4 Benutzereinstellungen: Meine Provisionseinstellungen In den Produktpartner- und Provisionseinstellungen wählen Sie alle Banken aus, die im Scoring berücksichtigt werden sollen. Außerdem geben Sie für jede Bank die von Ihnen gewünschte Standard- und Minimal- Provision vor. Solange keine anderen Vorgaben gemacht werden, rechnet KomfortTools! mit der eingestellten Standardprovision. Bitte beachten Sie, dass die Standardprovision Einfluss auf die Höhe des Kundenzinssatzes hat je höher die Provision, desto höher der Zins. Wir empfehlen, die Standardprovision möglichst hoch zu wählen, da Sie so maximalen Verhandlungsspielraum im Kundengespräch haben. An dieser Stelle entscheiden Sie, ob Ihre Provision im Scoringergebnis angezeigt wird (Provisionsansicht 4.2) oder nicht (Beratungsansicht 4.1). Bei der Auswahl Option werden Sie bei Neuanlage oder Öffnen einer Finanzierungsanfrage nach der gewünschten Ansicht gefragt.

5 Sobald Sie Ihre Eingaben gemacht haben, klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Speichern und zurück. Sie kommen nun zurück zum Hauptmenü. Die jetzt hinterlegten Einstellungen sind selbstverständlich jederzeit änderbar. Menüpunkt im Bereich Mein KomfortTools! 2.2. KomfortTools! aktualisieren Damit in der Software die tagesaktuellen Konditionen und Richtlinien hinterlegt sind, muss KomfortTools! täglich aktualisiert werden. Die Software übernimmt diesen Schritt normalerweise automatisch nach der Anmeldung. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, können Sie die Aktualisierung über Mein KomfortTools! und KomfortTools! aktualisieren auch manuell anstoßen. Bitte beachten Sie, dass dies nur möglich ist, wenn eine Verbindung zum Internet besteht. Menüpunkt im Bereich Mein KomfortTools! 2.3. Weitere Optionen unter Mein KomfortTools! Unter Zinsübersicht finden Sie eine Aufstellung der aktuellen Konditionen der in KomfortTools! hinterlegten Produktpartner. Über den Menüpunkt Im Partnerbereich anmelden kommen Sie zur Anmeldemaske des KomfortTools!-Partnerbereichs. Dieser dient ausschließlich der Aktenverwaltung, Ihrer Information und Unterstützung. Hier bekommen Sie alle Informationen, die Ihre Finanzierungen betreffen, wie den Bearbeitungsstand, die Online-Akte, Ihre Provisionsübersicht und abrechnung. Den KomfortTools!-Partnerbereich erreichen Sie jederzeit online. Melden Sie sich mit den Ihnen bekannten Zugangsdaten an und Sie können direkt überprüfen, ob Ihr Antrag bei Ihrer Clearingstelle eingegangen ist. Menüpunkt im Bereich Mein KomfortTools!

6 3. Finanzierungsantrag Bonitäts- und Objektprüfung Um eine neue Finanzierungsanfrage in KomfortTools! einzugeben wählen Sie im Hauptmenü unter Aktionen den Menüpunkt Neue Finanzierungsanfrage. Geben Sie in die nun geöffneten Eingabemasken die für das Scoring relevanten Kundendaten ein. Bei der Datenerfassung werden Sie durch intelligente Menüführung und farblich gekennzeichnete Pflichtfelder unterstützt, so dass Sie schnell zu einem aussagekräftigen Scoringergebnis kommen. Menüpunkt in der Hauptansicht von KomfortTools! 4. Die Scoringübersicht 4.1. Beratungsansicht

7 In diesem Bereich sehen Sie die Ergebnisse des Scorings. Die Angebote sind sortiert nach Grün-, Gelb und Rotfällen. Das Angebot mit der günstigsten Zinskondition steht jeweils an oberster Stelle. Für die ersten drei Angebote ist die Detailansicht mit den einzelnen Finanzierungsbausteinen aufgeklappt, für alle anderen Produktpartner/ Produktkombinationen kann diese Detailansicht ebenfalls aufgerufen werden, indem Sie auf das Dreieck links klicken. Für jeden Finanzierungsbaustein wird ein einzelner Zinssatz ausgewiesen. Intelligente Produktkombinationen, die Sie an dem Zusatz Komfort erkennen, kombinieren Ihre Eingaben automatisch, beispielsweise mit KfW- oder Nachrangdarlehen und weisen Ihnen vorteilhafte Angebote für Ihre Kunden aus. Im linken unteren Bereich können Sie zwischen den Tabs i, Scoringhinweise und Bonitätsübersicht wählen. i: Geben Sie hier eine Vergleichskondition ein und KomfortTools! berechnet die Finanzierung mit dem gewünschten Zinssatz neu. In der Beratungsansicht erhalten Sie nun den Hinweis, ob die Kondition möglich ist. Außerdem werden Sie über Veränderungen Ihrer Provision versteckt informiert. Ein graues i bedeutet, dass die Provision zwischen der Minimalund der Standard-Provision liegt, bei einem roten i liegt Ihre Provision aufgrund des eingegebenen Zinssatzes unter der von Ihnen festgelegten Minimal-Provision. Detailinformationen sehen Sie, wenn Sie mit der Maus auf das entsprechende i -Symbol gehen. Scoringhinweise: Hier erfahren Sie die genauen Gründe für ein Gelb- oder Rotscoring. Nutzen Sie diese Hinweise in Verbindung mit den Kennzahlen (Bereich 3 der Scoringübersicht) so finden Sie für manches Rotscoring schnell eine mögliche Lösung. Bonitätsübersicht: In der Bonitätsübersicht sehen Sie die von Ihnen eingegebenen Einnahmen und Ausgaben Ihrer Kunden. Diesen gegenübergestellt ist für jeden Produktpartner der jeweilige Ansatz von Einnahmen und Ausgaben gemäß den hinterlegten Richtlinien. Information, wenn Sie mit dem Mauszeiger über i gehen Scoringhinweise Bonitätsübersicht Hier werden für den jeweils ausgewählten Produktpartner alle entscheidenden Kennzahlen ausgewiesen. So sehen Sie eventuelle Lösungsmöglichkeiten für ein Rotscoring, beispielsweise einen minimal zu hohen Beleihungsauslauf, auf einen Blick.

8 4.2. Provisionsansicht Die Anzeige der Scoringergebnisse ist in der Provisionsansicht ergänzt um die zu erwartende Provision pro Finanzierungsbaustein. In der Provisionsansicht können Sie in diesem Bereich nicht nur eine Vergleichskondition eingeben, sondern auch Ihre gewünschte Provision pro Finanzierungsbaustein vorgeben. KomfortTools! berechnet dann den entsprechenden Kundenzinssatz und die Rate. Falls Sie keine Provision vorgeben, rechnet die Software mit der hinterlegten Standardprovision. Scoringhinweise und Bonitätsübersicht werden wie in der Beratungsansicht angezeigt. Die Kennzahlen werden in beiden Ansichten gleich angezeigt.

9 4.3. Auswahl eines Produktpartners Das im Scoringergebnis orange hinterlegte Angebot ist ausgewählt. Wenn Sie dieses ändern wollen, wählen Sie das von Ihnen gewünschte Angebot per Doppelklick aus. Es öffnet sich nun ein Dialogfeld, das Sie auffordert, Ihren Änderungswunsch zu bestätigen Erstellung einer Finanzierungsanfrage Wünschen Ihre Kunden direkt ein ausgedrucktes Angebot, können Sie dieses im Hauptmenü unter Aktionen mit Klick auf Finanzierungsanfrage erstellen als PDF-Dokument generieren. Wenn sich der Kunde für ein Angebot entschieden hat und eine Finanzierungsvermittlung über Sie wünscht, muss hierfür eine Finanzierungsanfrage erstellt und vom Kunden unterschrieben werden. Tipp: Lassen Sie die Finanzierungsanfrage direkt von allen Antragstellern im Original unterschreiben und besprechen Sie mit Ihren Kunden die einzureichenden Unterlagen. Die Finanzierungsanfrage inklusive Unterlagen reichen Sie bitte kurzfristig in Ihrer zuständigen Clearingstelle ein. Ausgewählte Bank Finanzierungsanfrage erstellen 5. Zusatzangaben Sie haben nun die Scoringangaben ausgefüllt und einen Produktpartner gewählt. Bevor Sie die Anfrage an Ihre zuständige Clearingstelle weiterleiten können, müssen noch die Zusatzangaben ausgefüllt werden, die je nach ausgewähltem Produktpartner erforderlich sind. Wählen Sie hierfür im Hauptmenü unter Aktionen die Option Zusatzangaben bearbeiten. Es öffnet sich nun ein Fenster mit mehreren Tabs. Hier werden die produktpartnerspezifischen Daten zur Finanzierungsanfrage ergänzt. Zusatzangaben bearbeiten Damit die von Ihnen eingegebenen Daten gesichert sind, empfiehlt es sich, die Finanzierungsanfrage nun zu speichern.

10 6. Weiterleitung 6.1. Bearbeitungsstand im Hauptmenü Mit dem Button Zurück zum Hauptmenü kommen Sie zu Ihrer Kundenliste. Hier sind alle berechneten und gespeicherten Finanzierungsanfragen mit dem jeweiligen Bearbeitungsstand angezeigt. Um die Finanzierungsanfrage an die zuständige Clearingstelle weiterleiten zu können, muss sie den Bearbeitungsstand Anfrage komplett haben und Sie müssen online sein. Bearbeitungsstand: Anfrage komplett 6.2. Finanzierungsanfrage übermitteln Sie haben nun sowohl direkt im Scoringergebnis über den Menüpunkt Anfrage übermitteln als auch im Hauptmenü über den Menüpunkt Übermitteln die Möglichkeit, die Finanzierungsanfrage weiterzuleiten. Sie werden dann gefragt, ob Ihr Kunde Schufa- und InfoScore-Klausel sowie Datenschutzerklärung (ist in der Finanzierungsanfrage enthalten) unterschrieben hat. Sie können den Antrag nur weiterleiten, wenn Sie in diesem Dialogfenster auf Ja klicken. Anfrage übermitteln aus dem Hauptmenü Wenn die Weiterleitung erfolgreich war, erscheint ein Informationsfester. Dieses können Sie mit Fortsetzen wieder schließen. In der Listenansicht im Hauptmenü hat die Finanzierungsanfrage nun den Bearbeitungsstand Weitergeleitet. Antrag weiterleiten Bearbeitungsstand: Antrag im Partnerbereich

11 7. ZusatzTools! Unter dem Menüpunkt ZusatzTools! stehen Ihnen leistungsfähige Rechen- und Beratungstools zur Verfügung. Diese helfen Ihnen bei der Beantwortung vieler Kundenfragen und unterstützen Sie im Beratungsgespräch Kubaturberechnung Mit diesem Tool können Sie die Kubatur eines Objektes zu berechnen. Wenn alle Felder ausgefüllt sind, wird ein PDF-Dokument erstellt. Dieses Dokument können Sie als Unterlage (Kubaturberechnung) bei Ihrer Clearingstelle einreichen Miete-Kauf-Vergleichsrechner ZusatzTools! Kaufen oder Mieten? Mit der Gegenüberstellung von Kaufpreis und Mietbelastung schaffen Sie schnell Klarheit für Ihre Kunden. So können Sie Ihre Kunden bereits in dieser Phase der grundlegenden Kaufentscheidung unterstützen Tilgungsplan Berechnen Sie einfach verschiedene Tilgungspläne - mit vorgegebener Tilgung, Rate oder Restschuld Tilgung und Zukunft Dieser Rechner zeigt Ihnen, welche Restschuld ein Darlehen am Ende der Zinsbindung aufweist und wie lange es dauert, bis das Darlehen vollständig zurückgezahlt ist. Ein ausgezeichnetes Instrument, um Zinsänderungsrisiken zu erläutern und zu besprechen Vorfälligkeitsentschädigung Berechnen Sie eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung, um diese in der Finanzierungsplanung zu berücksichtigen Zinsbindungsvergleich Dieser Rechner hilft Ihnen zu entscheiden, ob es für Ihre Kunden günstiger ist, eine kurze Zinsbindung zu wählen und diese nach Ablauf zu verlängern, oder von Anfang an eine lange Zinsbindung zu vereinbaren. Sie erfahren, bis zu welcher Höhe das Zinsniveau steigen darf, bevor sich eine längere Zinsbindung für Ihre Kunden auszahlt.

12 8. Formulare KomfortTools! stellt Ihnen eine Vielzahl von praktischen Dokumenten zur Verfügung, die Sie bei Ihrer täglichen Arbeit benötigen Allgemeine Formulare Im Hauptmenü unter Formulare finden Sie eine Reihe von Formularen der in KomfortTools! hinterlegten Produktpartner. Zusätzlich können Sie alle Formulare generieren, die regelmäßig für die Prüfung von Finanzierungsanfragen vorliegen müssen Spezifische Formulare Neben dem Formularcenter im Hauptmenü können Sie zu jeder jeder Finanzierungsanfrage im Scoringergebnis die zugehörigen Formulare generieren. Diese werden von KomfortTools! automatisch mit den von Ihnen eingegebenen Daten befüllt. Formularcenter im Hauptmenü Formularcenter im Scoringergebnis einer Finanzierungsanfrage 9. Hilfe und Kontakt 9.1. So erreichen Sie uns Hier finden Sie allgemeine Kontaktdaten und Informationen zur Erreichbarkeit sowie die wichtigsten Kontaktdaten für alle fachlichen und technischen Fragen Fehlerdiagnose Hier führt das Programm einen Selbsttest durch und prüft alle technisch notwendigen Voraussetzungen. Sollten Sie einmal ein technisches Problem haben, dann sind Sie hier richtig. Für die Fehlerdiagnose müssen Sie online sein. Hilfe und Kontakt

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de

StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Anleitung zur Pflege des StudyDeal Accounts auf www.studydeal-hohenheim.de Wie Sie Ihre StudyDeals ganz einfach selber erstellen können! Inhaltsverzeichnis Wie komme ich zu meinen Zugangsdaten? 3 Login

Mehr

Kurzanleitung Sunetplus

Kurzanleitung Sunetplus Kurzanleitung Sunetplus Willkommen bei Sunetplus. Diese Kurzanleitung soll Ihnen helfen, Ihre Ereignismeldungen schnell und effizient zu erfassen. Inhaltsverzeichnis Programmstart / Login Sunetplus...

Mehr

Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen:

Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen: Software WISO Hausverwalter 2014 Thema Eingabe von Rücklagenbuchungen Version / Datum V 1.2 / 28.05.2013 Um die Rücklagen ordnungsgemäß zu verbuchen, ist es wichtig, Schritt-für-Schritt vorzugehen: Schritt

Mehr

Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer

Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer Einstieg in Viva-Web mit dem Internet-Explorer 1. Aufrufen der Internetseite Zu Beginn müssen Sie Ihren Internetbrowser durch Doppelklick auf das Internet-Explorer Symbol öffnen. Es öffnet sich Ihre Startseite,

Mehr

Das Online-Buchungssystem EBuS

Das Online-Buchungssystem EBuS Das Online-Buchungssystem EBuS Login Zu dem Login des Online-Buchungssystems gelangen Sie über die Website von STATTAUTO München. Bitte geben Sie dazu www.stattauto-muenchen.de in Ihrem Webbrowser ein

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt -

Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Freie und Hansestadt Hamburg - Landeswahlamt - Wahlvorschlagsverfahren mit der Kandidaten- Datenbank Bezirksversammlungswahlen am 25. Mai 2014 Landeswahlamt Hamburg, Johanniswall 4, 20095 Hamburg Tel.:

Mehr

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient

Biogena IMK. Individuelle Mikronährstoff Komponenten. Benutzerhandbuch. Natürlich so individuell wie Ihr Patient Biogena IMK Individuelle Mikronährstoff Komponenten Benutzerhandbuch Natürlich so individuell wie Ihr Patient 1. Anmeldung 1.1. Einloggen bei Biogena IMK Geben Sie Ihre persönlichen Login Daten, die Sie

Mehr

Sage 50 Allgemeine Datensicherung

Sage 50 Allgemeine Datensicherung Sage 50 Allgemeine Datensicherung Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2015 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING

USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING USER MANUAL FÜR LIEFERANTEN IM SAP SOURCING KONTAKTDATEN SUPPORT GDF SUEZ E&P DEUTSCHLAND GMBH: Marco Büscher buescherm.consultant@gdfsuezep.de Tel.: 0591-612 320 MSP GDF SUEZ E&P Deutschland GmbH S e

Mehr

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz Benutzeranleitung Web-Portal Aktion Mein Herz PATIENTEN 1/10 Inhalt Allgemeines... 3 Voraussetzung... 3 Registrierung... 3 Hilfe... 3 Erstanmeldung erste Schritte im Portal... 4 Folgeanmeldung... 6 Mögliche

Mehr

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG

HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG it4sport GmbH HANDBUCH PHOENIX II - DOKUMENTENVERWALTUNG Stand 10.07.2014 Version 2.0 1. INHALTSVERZEICHNIS 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Dokumentenumfang... 4 4. Dokumente anzeigen... 5 4.1 Dokumente

Mehr

Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister. Anleitung für Toyota Partner

Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister. Anleitung für Toyota Partner Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister Anleitung für Toyota Partner Inhalt dieser Anleitung 1. Anmeldung 2. Angebote nach Herstellervorgabe einstellen Variante 1: MicroCat Schnittstelle mit automatischer

Mehr

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller

cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller cardetektiv.de GmbH Kurzanleitung Version 4.0 Software Cardetektiv Zukauf, Preisfindung, Marktanalyse Autor Christian Müller Stand 15.08.2011 Sehr geehrte Anwender, diese Anleitung soll Ihnen helfen, alle

Mehr

Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System www.tagungsorte.info. I. Anmeldung für Neukunden. Schritt 1: Auswahl der Eintragsgruppe

Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System www.tagungsorte.info. I. Anmeldung für Neukunden. Schritt 1: Auswahl der Eintragsgruppe Bedienungsanleitung zum Kunden-Redaktions-System Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf den folgenden Seiten ist Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihren Eintrag innerhalb weniger Minuten selbst

Mehr

Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal

Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal 1 Das PC-Topp.NET Abfall-Terminal Inhalt 1. Das User-Interface 2 WPA-Ansicht 2 Ablage H 4 Ansicht Ablage B 5 2. Anwendung des Abfall-Terminals 5 1. Abfall eingeben 5 2. Etikett drucken 8 wasteterminal

Mehr

die neuen DGSP Online Tools

die neuen DGSP Online Tools Benutzerhandbuch für Anbieter von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen die neuen DGSP Online Tools Stand 6/12 Inhalt: Link Registrierung und Anmeldung Registrierung Anmeldung Kurse neuen Kurs anmelden

Mehr

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm

Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Die Bewerbung an der Hochschule Neu-Ulm Bitte beachten Sie für die Bewerbung das Informationsblatt über das Zulassungsverfahren an der Hochschule Neu-Ulm. 1. Das Dialogorientierte Serviceverfahren - hochschulstart.de

Mehr

Einrichtung HBCI mit Wechseldatenträger in der. VR-NetWorld Software 5

Einrichtung HBCI mit Wechseldatenträger in der. VR-NetWorld Software 5 Einrichtung HBCI mit Wechseldatenträger in der VR-NetWorld Software 5 Dies ist eine Anleitung wenn Sie nachträglich eine neue HBCI-Kennung mit Wechseldatenträge einrichten oder eine bestehende HBCI-Kennung

Mehr

Änderungen an der Mareon-Schnittstelle

Änderungen an der Mareon-Schnittstelle Änderungen an der Mareon-Schnittstelle In Windach wurde die Schnittstelle zum Mareon-Webservice für die neue Mareon-Version angepasst, dadurch ergeben sich für Sie Änderungen in der Bedienung. Neu ist,

Mehr

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual

NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Software NOXON Connect Bedienungsanleitung Manual Version 1.0-03/2011 1 NOXON Connect 2 Inhalt Einführung... 4 Die Installation... 5 Der erste Start.... 7 Account anlegen...7 Hinzufügen eines Gerätes...8

Mehr

persolog eport Anleitung

persolog eport Anleitung eport Anleitung Fragen per E-Mail: mail@persolog.com Inhalt Anmelden... 2 Kennwort vergessen... 2 Kennwort ändern... 3 Stammdaten personalisieren...4 Kontodaten, Impressum und Visitendaten ändern/festlegen...4

Mehr

Internationales Altkatholisches Laienforum

Internationales Altkatholisches Laienforum Internationales Altkatholisches Laienforum Schritt für Schritt Anleitung für die Einrichtung eines Accounts auf admin.laienforum.info Hier erklären wir, wie ein Account im registrierten Bereich eingerichtet

Mehr

LABOKLIN App Gebrauchsanweisung

LABOKLIN App Gebrauchsanweisung LABOKLIN App Gebrauchsanweisung Inhalt Gebrauchsanweisung...3 Einführung...3 Einrichtung der App...3 Speichern Sie den Link auf Ihrem Startbildschirm...4 Anleitung für Apple...4 Anleitung für Android...4

Mehr

ONLINE Kaufen im Internet.

ONLINE Kaufen im Internet. ONLINE Kaufen im Internet. Unser online-shop Klick für Klick und klick-and-buy I. Über die Zugangsseiten www.gb-meesenburg.de oder www.gb-meesenburg.com gelangen Sie auf unsere Startseite mit interessanten

Mehr

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen GE Capital Equipment Financing GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen Sie befinden sich im ALSO Online-Shop (2 Objekte liegen in Ihrem Merkzettel) Wechsel vom ALSO Online-Shop zum GE Capital Leasingantrag:

Mehr

eassistant - CAD-PlugIn für SOLIDWORKS

eassistant - CAD-PlugIn für SOLIDWORKS eassistant - CAD-PlugIn für SOLIDWORKS Die intelligente Kopplung von Berechnung und CAD für die web-basierte Berechnungssoftware eassistant mit SOLIDWORKS GWJ Technology GmbH Rebenring 31 D - 38106 Braunschweig

Mehr

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht

Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Übungsbetrieb in L²P aus Studierenden-Sicht Allgemeines In vielen Lehrveranstaltungen werden Übungen ausgeteilt oder zum Download angeboten, die von den Studierenden alleine oder in Gruppen zu bearbeiten

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber Diese Kurzanleitung informiert Sie über Folgendes: 1. Registrierung bei CitiManager a) Karteninhaber, die bereits Online-Abrechnungen erhalten b) Karteninhaber, die Abrechnungen auf Papier erhalten 2.

Mehr

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15 Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL Benutzerhandbuch Seite 1 von 15 Überblick: - Registrierung - Passwort vergessen - Anmeldung/Login - Persönliche Einstellungen - Maschinenübersicht - Änderung von Standortinformationen

Mehr

netdocx Virtuelles Prüfbuch

netdocx Virtuelles Prüfbuch netdocx Virtuelles Prüfbuch Innovative Systeme netdocx-handbuch Stand: 11/2014 Seite 1 von 17 1. ANMELDUNG / LOGIN... 3 1.1. ANMELDUNG ÜBER DIE EQUIPMENTNUMMER ALS KENNUNG ZUR VERIFIZIERUNG DES PRÜFBERICHTS...

Mehr

OPA - Online Planauskunft

OPA - Online Planauskunft OPA - Online Planauskunft 1. ANMELDUNG 2 2. HAUPTMENÜ 3 3. AUSKUNFTSMENÜ 4 3.1. Nutzungsbedingungen 4 3.2. Grund der Plananfrage und Navigation 4 3.2.1. Lokalisieren und Navigieren über Adresse 5 3.2.2.

Mehr

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH

Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH Benutzerhandbuch Mediathek Verlag Versicherungswirtschaft GmbH In diesem Handbuch finden Sie Informationen, die Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit der Mediathek erleichtern. Übersicht Bibliothek Funktionen

Mehr

V e r s i o n 3. 0 2 6. 0 2. 2 0 0 9

V e r s i o n 3. 0 2 6. 0 2. 2 0 0 9 LIEFERANTENDOKUMENTATION RFQ DELUXE V e r s i o n 3. 0 2 6. 0 2. 2 0 0 9 Schnelle, medienbruchfreie Prozesse steigern nicht nur die Effizienz sondern auch die Qualität der gesamten Kommunikation zwischen

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten.

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Diese soll Sie beim Einstieg in die neue Software begleiten und

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines: Newsletter September 07 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie in ca. zweimonatigen Abständen per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche

Mehr

Schritt für Schritt. Anmeldung

Schritt für Schritt. Anmeldung 01 Anmeldung Da der möbelmat ausschließlich das Handwerk beliefert und wir Privatpersonen keinen Zugang zu unserem Webshop gewähren, müssen Sie sich vor dem Benutzen einmalig anmelden. Auf unserer Webseite

Mehr

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal

Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Gebrüder Weiss Transport Logistics Solutions Gebrüder Weiss Internet Auftrag Portal Einführung Internet Auftrag Portal (IAP) INHALTSVERZEICHNISS 1. ÜBERSICHT... 3 1.1 Navigationsleiste... 3 1.2 Impressum...

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver

Basis. Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver Basis 2 Schritt 1 Anmelden am Projess Testserver 2 Schritt 2 Arbeitsstunden auf die bereits erfassten Projekte buchen 3 Schritt 3 Kostenaufwand auf die bereits erfassten Projekte buchen 4 Schritt 4 Gebuchte

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Hinweise zur Nutzung der Datenbank OrganicXseeds für Landwirte und Anbauer

Hinweise zur Nutzung der Datenbank OrganicXseeds für Landwirte und Anbauer Registrierung Sehr geehrter Nutzer der Datenbank OrganicXseeds, die Datenbank OrganicXseeds wurde zum 15. Januar 2014 völlig überarbeitet. Um einen fehlerfreien Übergang zu ermöglichen, bedarf es einer

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom

Erste Schritte mit Microsoft Office 365 von Swisscom Inhaltsverzeichnis 1 Wichtigstes in Kürze... 2 2 Erstanmeldung bei Microsoft Office 365... 2 2.1 Basiskonfiguration... 4 2.2 Navigation in Office 365... 5 3 Nutzung von Microsoft Office 365... 6 3.1 Schreiben

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

Anleitung zur Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes

Anleitung zur Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes Anleitung zur Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes Für Förderprogramme im Bereich Wohngebäude: - Vor-Ort-Beratung (BAFA) - Energieeffizient Bauen und Sanieren

Mehr

CampusNet Webportal SRH Heidelberg

CampusNet Webportal SRH Heidelberg CampusNet Webportal SRH Heidelberg Inhaltsverzeichnis Login... 2 Startseite... 3 Stundenplan... 4 Einstellungen Stundenplan... 5 Mein Studium... 6 Meine Module... 6 Meine Veranstaltungen... 7 Veranstaltungsdetails...

Mehr

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service

Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Transnationale Bildung Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland (TNB-Studienangebote) Während Sie im DAAD-Portal unter

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Registrierung für eine Senioren IPIN www.itftennis.com/ipin. Ab 17. Mai 2011 können sich Spieler für eine Senioren IPIN (Lizenz) registrieren.

Registrierung für eine Senioren IPIN www.itftennis.com/ipin. Ab 17. Mai 2011 können sich Spieler für eine Senioren IPIN (Lizenz) registrieren. Registrierung für eine Senioren IPIN www.itftennis.com/ipin Ab 17. Mai 2011 können sich Spieler für eine Senioren IPIN (Lizenz) registrieren. Um ab 2012 an den Turnieren des ITF Seniors Circuits teilnehmen

Mehr

Aufklappelemente anlegen

Aufklappelemente anlegen Aufklappelemente anlegen Dieses Dokument beschreibt die grundsätzliche Erstellung der Aufklappelemente in der mittleren und rechten Spalte. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

Anwenderhandbuch Datenübermittlung

Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Version 1.1 (Oktober 2009) 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben... 4 1.2 Passwort

Mehr

OLB-OnlineBanking. FinanceBrowser 5. Kurzanleitung

OLB-OnlineBanking. FinanceBrowser 5. Kurzanleitung OLB-OnlineBanking FinanceBrowser 5 Kurzanleitung Diese Anleitung bezieht sich auf die Nutzung des über https://www.olb.de aufrufbaren InternetBanking Online-Programms FinanceBrowser 5 (FB5) mit einer OLB-Chipkarte

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr SEPA-Lastschriften Die SEPA-Lastschrift unterscheidet sich sowohl von den rechtlichen Rahmenbedingungen, wie auch von der Handhabung deutlich von der bekannten Lastschrift. Neben den aus der SEPA-Überweisung

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen.

Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Schrittweise Anleitung zur Erstellung einer Angebotseite 1. In Ihrem Dashboard klicken Sie auf Neu anlegen, um eine neue Seite zu erstellen. Klicken Sie auf Neu anlegen, um Ihre neue Angebotseite zu erstellen..

Mehr

Sie können sich eine Kurzanleitung zum Fachmodul Heimarbeit im PDF-Format anzeigen lassen. Klicken Sie in der Menüspalte auf Hilfe > Hilfe anzeigen.

Sie können sich eine Kurzanleitung zum Fachmodul Heimarbeit im PDF-Format anzeigen lassen. Klicken Sie in der Menüspalte auf Hilfe > Hilfe anzeigen. 1 Anmelden 1.1 Registrieren Wenn Sie noch keinen Zugang zum Fachmodul Heimarbeit haben, können Sie Ihre Firma hier registrieren. Ihre Daten werden an das zuständige Regierungspräsidium übermittelt und

Mehr

Erster Schritt: Antrag um Passwort (s. www.ifb.co.at Rubrik -> techn. Richtlinien/Antrag für Zugangsberechtigung)

Erster Schritt: Antrag um Passwort (s. www.ifb.co.at Rubrik -> techn. Richtlinien/Antrag für Zugangsberechtigung) Benutzeranleitung Sehr geehrte Mitglieder und Experten! Diese Benutzeranleitung erklärt die Handhabung und Navigation zu den spezifischen Arbeitsgruppen unter der Rubrik Technische Richtlinien auf der

Mehr

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1

Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Webakte in Advolux Verfasser : Advolux GmbH Letze Änderung : 10. Juli 2015 1 Inhaltsverzeichnis WIE NUTZEN SIE DIE FUNKTIONALITÄTEN DER WEBAKTE IN ADVOLUX?... 3 E-CONSULT-ZUGANG ERSTMALIG EINRICHTEN...

Mehr

Online-Buchungsportal Berufsfelderkundung. Dokumentation für Unternehmen

Online-Buchungsportal Berufsfelderkundung. Dokumentation für Unternehmen Online-Buchungsportal Berufsfelderkundung Dokumentation für Unternehmen Überblick Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Anbieter von Erkundungsplätzen einen direkten Einstieg in das Buchungsportal ermöglichen.

Mehr

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de

Warenwirtschaft Handbuch - Administration. 2013 www.addware.de Warenwirtschaft Handbuch - Administration 2 Warenwirtschaft Inhaltsverzeichnis Vorwort 0 Teil I Administration 3 1 Datei... 4 2 Datenbank... 6 3 Warenwirtschaft... 12 Erste Schritte... 13 Benutzerverwaltung...

Mehr

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 Nach der erfolgreichen Installation der VR-NetWorld Software 5 folgen Sie bitte dem Installationsassistent richten Sie die Bankverbindung ein: Hier wählen Sie

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele automatische Antworten bei Abwesenheit senden Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 18 2 Antworten bei Abwesenheit senden» Outlook kann während

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion

VN-Digital. ipad. Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App. Kurz- und Langversion VN-Digital Bedienungsanleitung zum Download und Inbetriebnahme der VN-Digital-App ipad Kurz- und Langversion Die Rechte an den in dieser Bedienungsanleitung verwendeten Bilder hält die Apple Inc. Apple,

Mehr

Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein

Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein Anleitung zum Online-Antragsverfahren Für das Sonderprojekt Kooperation Kindergarten-Verein Anmeldung im Internet-Portal www.meinwlsb.de Sie melden sich auf dem Internet-Portal unter www.meinwlsb.de wie

Mehr

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter)

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Inhaltsverzeichnis 1. Die elektronische Verdienstabrechnung 2. Passwortverwaltung im epayslip Verfahren 3. Recherche

Mehr

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Einleitung Sehr geehrte Dozentin/ Lehrerin, sehr geehrter Dozent/ Lehrer, vielen Dank für das Herunterladen dieses Handbuchs. Es enthält Informationen über die

Mehr

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE

NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE NUTZERHANDBUCH LOCAL FACE Stand Mai 2015 1 Inhalt 1 REGISTRIEREN... 3 3 PROFIL BEARBEITEN... 6 4 ABMELDUNG... 18 5 PASSWORT ÄNDERN... 18 6 PASSWORT VERGESSEN... 19 7 EIGENE INTERNETADRESSE FÜR IHRE PERSÖNLICHE

Mehr

Kurzanleitung: Den ersten Termin bei AnthroTermin.de veröffentlichen

Kurzanleitung: Den ersten Termin bei AnthroTermin.de veröffentlichen Mit dieser Kurzanleitung wollen wir Ihnen den Eintrag Ihres ersten Veranstaltungstermins erleichtern. Bitte beachten Sie auch unsere Online Hilfe bei AnthroTermin.de, die Ihnen per Videodemonstration alle

Mehr

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare Übersicht A) Allgemeines Seite 1 B) Antragstellung / Auswahl der Formulare Seite 1 Aufruf der Formulare Seite 1 Bearbeiten/Ausfüllen der Formulare Seite 2 C) Einreichen/Weiterleiten Seite 4 A) Allgemeines

Mehr

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. NAFI Online-Spezial. Kunden- / Datenverwaltung. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2016 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung... 3 Kundenauswahl... 3 Kunde hinzufügen...

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Shell Card Online. Rechnungen

Shell Card Online. Rechnungen Shell Card Online Ihre Elektronischen Rechnungen 1 Ihre elektronischen rechnungen Ihre euroshell Rechnungen erhalten Sie in elektronischer Form. Auf den nachfolgenden Seiten erklären wir Ihnen Schritt

Mehr

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF

LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF LSF - Lehre Studium Forschung Einführung in LSF TAN-Verwaltung und Notenverbuchung Henrietta Leonardy Stabsstelle Kanzler, LSF-Projekt Stand: 02.02.2009 1 Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen... 3 1.1 Anmelden

Mehr

Abschaltung des itan-verfahrens für sämtliche Sparkassen und Landesbanken

Abschaltung des itan-verfahrens für sämtliche Sparkassen und Landesbanken Abschaltung des itan-verfahrens für sämtliche Sparkassen und Landesbanken http://support.lexware.de 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Abschaltung des itan-verfahrens... 3 Situation... 3 Lösung...

Mehr

MyDHL SCHNELLEINSTIEG

MyDHL SCHNELLEINSTIEG MyDHL SCHNELLEINSTIEG Online-Versandmanagement über MyDHL MyDHL - alle wichtigen Funktionen rund um den Express-Versand in einem Online-Portal. MyDHL wurde speziell für Sie entwickelt, damit Sie mit nur

Mehr

Wichtige Informationen für die Bieter

Wichtige Informationen für die Bieter Wichtige Informationen für die Bieter Die Vergabeplattform bietet jedem Bewerber oder Bieter die Möglichkeit, die Ausschreibungsunterlagen einschl. Leistungsverzeichnis direkt über die Plattform, über

Mehr

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste

Individuelle Urlaubsbetreuung für Ihre Gäste DER MOBILE GASTGEBER Inhalt:... Was ist der Mobile Gastgeber? Welche Funktionen bietet der Mobile Gastgeber und wie richte ich ihn ein? > Zugang zum Mobilen Gastgeber > Übersicht: Die Menüleiste alle Funktionen

Mehr

Aktions-Tool. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen

Aktions-Tool. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen. Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen Aktions-Tool Online-Verwaltung für Einrichtungen & Unternehmen Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Willkommen beim Veranstaltungs-Tool des Boys Day Kapitel 2 Online-Verwaltung für Einrichtungen und Organisationen

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung. Dendrit STUDIO 0 starten.... Projekte erstellen und öffnen... Option : Neues Projekt anlegen... Option : Bestehendes Projekt öffnen... 9 Option : Projekt aus Archiv wieder herstellen...

Mehr

Bedienungsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung des PRAXIS-Handbuches & Navigator der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 7/2011 Bedienungsanleitung PHB & Navigator Seite 1 Starten des PRAXIS-Handbuches Nach der Installation

Mehr

Schülermonatstickets bzw. Schulwegtickets.

Schülermonatstickets bzw. Schulwegtickets. Schülerfahrkosten online - Kurzanleitung Mit der Webanwendung Schülerfahrkosten online des Kreises Gütersloh ist es möglich, ein Schülermonatsticket (für Schülerinnen und Schüler der Berufskollegs des

Mehr

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten?

Was ist bei der SEPA-Umstellung zu beachten? Update: Kurz vor Toresschluss hat die EU-Kommission unverhofft eine SEPA-Schonfrist beschlossen: Banken und Sparkassen können noch bis Ende Juli 2014 konventionelle Überweisungen und Lastschriften von

Mehr

Bedienungsanleitung für den Formularserver

Bedienungsanleitung für den Formularserver Bedienungsanleitung für den Formularserver An dieser Stelle erhalten Sie Hinweise, die Ihnen helfen sollen, Ihre Gründungsformalitäten selbstständig durchzuführen. Am besten drucken Sie sich diese Seiten

Mehr

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten?

Wie erhalte ich Buchungsanfragen von Lehrkräften/Schülern? Wie kann ich eingehende Buchungsanfragen verwalten? Überblick Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Anbieter von Erkundungsplätzen einen direkten Einstieg in das Buchungsportal ermöglichen. Hilfestellung zu einzelnen Feldern und Funktionen finden Sie außerdem

Mehr

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Freischaltung 1. Nachdem Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem Registrierungscode für die Onleihe erhalten haben, rufen Sie sich bitte die Seite www.goethe.de/mygoethe

Mehr

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben.

Sie müssen nun zum starten des Programms das erste Mal Ihr Passwort eingeben. Wenn Sie nicht die gesamte Anleitung lesen wollen sollten Sie mindestens diesen kurzen Abschnitt lesen, den es gibt einige Sachen die Sie über dieses Programm wissen sollten. Das Programm wurde von einer

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1

Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Kurzanleitung Kassenprogramm Copyshop Seite 1 Nach dem Start erscheint folgender Bildschirm: Dies sehen das Hauptmenü der Kasse. Von hier haben Sie zugriff auf folgende Module: + Kunden anlegen / ändern

Mehr

Bei Rückfragen und für Support wenden Sie sich an das vhb-projektmanagement (projektmanagement@vhb.org).

Bei Rückfragen und für Support wenden Sie sich an das vhb-projektmanagement (projektmanagement@vhb.org). 1 von 5 Kurzanleitung Kursneuanlage Bei Rückfragen und für Support wenden Sie sich an das vhb-projektmanagement (projektmanagement@vhb.org). 1. Zugang zum FlexNow-System über die vhb-webseite, www.vhb.org

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

Kurzanleitung WebAvis

Kurzanleitung WebAvis Logistics Booking Automotive Kurzanleitung WebAvis Schenker Deutschland AG Kurzanleitung WebAvis Version 1.0 Stand 10.02.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Anmeldung 3 2 Eine neues Avis erfassen 4 2.1 Neue Artikelzeilen

Mehr

Kurzanleitung Wein-Online Stand: 23. April 2008

Kurzanleitung Wein-Online Stand: 23. April 2008 Informations- und Kommunikationstechnik Kurzanleitung Wein-Online Regierung von Unterfranken Inhaltsverzeichnis 1 Überblick 3 2 Systemvoraussetzungen 4 3 Installation des XANIA-Browsers 4 4 Kurze Beschreibung

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe

Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Bedienung des Web-Portales der Sportbergbetriebe Allgemein Über dieses Web-Portal, können sich Tourismusbetriebe via Internet präsentieren, wobei jeder Betrieb seine Daten zu 100% selbst warten kann. Anfragen

Mehr