Installationsanleitung Für den MSX-Agenten. Version 1026

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Installationsanleitung Für den MSX-Agenten. Version 1026 WWW.REDDOXX.COM"

Transkript

1 Installationsanleitung Für den MSX-Agenten Version 1026

2 Inhaltsverzeichnis 1 EINFÜHRUNG KONFIGURATION DES MS EXCHANGE SERVERS REDDOXX MSX AGENT KONFIGURATION DER REDDOXX APPLIANCE

3 Copyright 2009 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str Kirchheim Fon: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Support: Revisionsnummer 1.11 Letzte Änderung: Das Handbuch wurde mit größter Sorgfalt erarbeitet. Die REDDOXX GmbH und der Autor können jedoch für eventuelle Fehler und deren Folgen weder eine juristische noch sonst irgendeine Haftung übernehmen. Die in diesem Handbuch enthaltenen Angaben sind ohne Gewähr und können ohne weitere Mitteilung geändert werden. Die REDDOXX GmbH geht hiermit keinerlei Verpflichtungen ein. Die in diesem Handbuch beschriebene Hardware und Software wird auf Basis eines Lizenzvertrages geliefert. Das Handbuch ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen, bleiben ausschließlich der REDDOXX GmbH vorbehalten. Kein Teil des Handbuchs darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung der REDDOXX GmbH in irgendeiner Form durch Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren reproduziert oder in eine für Maschinen verwendbare Sprache übertragen werden. Letzteres gilt insbesondere für Datenverarbeitungsanlagen. Auch die Rechte der Wiedergabe durch Vortrag, Funk und Fernsehen sind der REDDOXX GmbH vorbehalten. Die in diesem Handbuch erwähnten Hardware- und Softwarebezeichnungen sind zumeist auch eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller und unterliegen als solche den gesetzlichen Bestimmungen. Produkt- und Markennamen sind Eigentum der REDDOXX GmbH. Diese Ausgabe des Handbuchs ersetzt alle früheren und richtet sich bei der Benennung nach der Appliance. 3

4 1 Einführung 1.1 Ziel dieses Dokumentes Das Ziel dieses Dokumentes ist den MS Exchange Administrator mit den erforderlichen Schritten vertraut zu machen, wie z.b. dem Herunterladen, Installieren und der Konfiguration des REDDOXX MSX Agenten für die -Archivierung. 1.2 Zielgruppe Für wen ist dieses Dokument bestimmt MS Exchange Administratoren. 1.3 Hauptpunkte Konfiguration des MS Exchange Server für die archivierung Installation und Konfiguration des REDDOXX MSX Agenten Konfiguration der REDDOXX Appliance 2 Konfiguration des MS Exchange Servers 2.1 Voraussetzungen Bevor Sie den MS Exchange Server für die Archivierung konfigurieren, stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: HINHEIS Die aktuellsten Windows Service Packs und Updates müssen auf jedem Microsoft Exchange Server, gemäß den entsprechenden Server Versionen, installiert sein. Der Exchange-Server darf nur mit einer Netzwerkkarte an ein Netzwerk angeschlossen sein. Dabei darf auch nur eine IP-Adresse konfiguriert sein. 4

5 MS Exchange 2000 Server Windows 2000 Server Service Pack 4 MS Exchange Server 2000 Service Pack 3, MS Exchange 2000 Post-Service Pack 3 (SP3) Rollup Patch and Update Rollup for Exchange 2000 (KB870540) MS Exchange Server 2003 MS Exchange Server 2003 Service Pack 2 MS Exchange Server 2007 MS Exchange Server 2007 Service Pack 1 Die Microsoft Exchange Server MAPI Client and Collaboration Data Objects component muss heruntergeladen und auf dem MS Exchange Server 2007 installiert werden. Nur unter Windows 2008 Server erforderlich Deaktivieren Sie IPv6 bei der Konfiguration des Netzwerkinterfaces. Erstellen Sie im Registry key: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip6\Parameters das Feld DisabledComponents vom Typ DWORD (32-bit) und geben Sie den Wert HxFF (255) ein. Rebooten Sie die Maschine. REDDOXX Appliance Build Version 1026 oder größer muss installiert sein. Ausreichend freier Festplattenspeicherplatz, insbesondere bei virtuellen Appliances. HINHEIS Falls Sie Mailboxen nacharchivieren möchten, muss das Speichervolumen der Mailbox auf der Reddoxx Appliance (lokal) temporär zur Verfügung stehen. Unser TIPP: Archivieren Sie die Mailboxen einzeln nach, nicht alle auf einmal. 2.2 Konfiguration der Journal basierenden -Archivierung Die Konfiguration des MS Exchange Servers für die Journal basierende -Archivierung besteht aus folgenden Schritten: 1. Installation und Aktivierung des MS Exchange Envelope Journals auf jedem MS Exchange Server. HINWEIS Dieser Schritt ist auf MS Exchange Server 2007 nicht erforderlich, da das MS Exchange envelope journaling standardmäßig vorhanden und aktiviert ist. 5

6 2. Erstellung eines neuen Journal basierenden Postfaches mit einem neuen Benutzer. 3. Einrichten des Journal basierenden Postfaches für jeden Postfachspeicher. 4. Zugriffsberechtigungen setzen für den Benutzer auf das Journal basierende Postfach. 5. Setzen der Benutzerrechte für den REDDOXX MS Exchange Agenten. WICHTIG Wird ein neuer Postfachspeicher auf dem MS Exchange Server hinzugefügt, so muss dieser so konfiguriert werden, dass das Journal basierende Postfach benutzt wird. Des Weiteren muss der REDDOXX MSX Agent als lokaler Service auf dem MS Exchange Server eingerichtet werden. Die Konfiguration des REDDOXX MS Exchange Agent muss nach der Installation angepasst werden Installation und Aktivierung des Microsoft Exchange Server Envelope Journals Die Installation und Aktivierung des MS Exchange Server Envelope Journals ist auf einem MS Exchange 2000 Server und einem MS Exchange Server 2003 erforderlich. Auf einem MS Exchange Server 2007ist dies bereits standardmäßig installiert und aktiviert. Um das Microsoft Exchange Server Envelope journal zu installieren und zu aktivieren sind folgende Schritte nötig: 1. Laden Sie das Microsoft Exchange Server envelope journaling module Exejcfg.exe von folgender Internetadresse herunter: 2. Klicken Sie doppelt auf die Datei. 3. Öffnen Sie eine Kommando-Box und wechseln Sie in das Verzeichnis, in das Sie die extrahierten Dateien haben möchten.. 4. Aktivieren Sie das Envelope Journaling durch das Ausführen des Kommandos: exejcfg.exe e 5. Überprüfen Sie, ob das Kommando ein erfolgreiches Ergebnis zurückliefert. (successfully enabled) Erstellen einer Journaling Mailbox für MS Exchange Server 2000 / Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server, klicken Sie auf Start, wählen Sie Programme, wählen Sie Verwaltung und klicken Sie dann auf Active Directory-Benutzer und -Computer. 3. In der Active Directory-Benutzer und -Computer Konsole, erweitern Sie die Ansicht in der Domäne (+) und wählen Sie Users. 6

7 Abbildung: Active Directory Benutzer und Computer 4. Wählen Sie aus dem Kontext-Menü, Neu und dann Benutzer. 5. Im Neues Objekt Benutzer Dialog, geben Sie für den neuen Journaling Mailbox Benutzer den Vornamen (z.b. Reddoxx), den Nachnamen (z.b. MSX-Agent) und den Benutzeranmeldename (z.b. ReddoxxMSXAgent) an. 6. Klicken Sie auf Weiter. Abbildung: Einen neuen Benutzer anlegen 7

8 7. Geben Sie dem neu zu erstellendem Benutzer ein Kennwort und wiederholen Sie es im Feld Kennwortbestätigung. Stellen Sie sicher, dass die Option Benutzer muss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern NICHT gesetzt ist und die Option Kennwort läuft nie ab gesetzt ist. Klicken Sie auf Weiter. 8. Wählen Sie für den neu zu erstellenden Benutzer die Option Exchange-Postfach erstellen aus und belassen Sie die restlichen Optionen so wie sie sind. 9. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Fertig stellen. 8

9 WICHTIG Verändern Sie keine der Eigenschaften des neu angelegten Journaling Mailbox Benutzers Erstellen einer Journaling Mailbox auf MS Exchange Server Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server und klicken Sie auf Exchange-Verwaltungskonsole. 3. In der Exchange-Verwaltungskonsole, erweitern Sie mit (+) die Empfängerkonfiguration und wählen Sie Postfach aus. Abbildung: Exchange 2007 Verwaltungskonsole - Neues Postfach hinzufügen 4. Klicken Sie rechts auf Postfach und wählen Sie Neues Postfach aus dem Kontextmenü aus. 5. Im Neues Postfach Wizard, wählen Sie Benutzerpostfach aus und klicken Sie auf Weiter. 9

10 Abbildung: Neues Postfach anlegen auf einem Exchange Als Benutzertyp wählen Sie Neuer Benutzer und klicken Sie auf Weiter. 7. Geben Sie Nachname (MSX-Agent), Vorname (Reddoxx) und Benutzeranmeldename (ReddoxxMSXAgent) in die entsprechenden Eingabefelder ein. Wählen Sie beim Benutzeranmeldenamen die gewünschte Domäne aus, falls Sie mehrere zur Auswahl haben. Vergeben Sie ein Kennwort und wiederholen Sie es im Kennwort bestätigen -Feld. Die Option Benutzer muss Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern darf NICHT gesetzt sein! Klicken Sie auf Weiter. 10

11 Abbildung: Eingabe der Benutzerinformationen beim Anlegen eines neuen Benutzers unter Exchange Wählen Sie beim Feld Postfachdatenbank durch Drücken auf die Schaltfläche Durchsuchen eine Postfachdatenbank aus. Belassen Sie die restlichen Einstellungen wie sie sind. Klicken Sie auf Weiter. 11

12 Abbildung: New Mailbox Exchange 2007 Database 9. Eine Zusammenfassung der eingegebenen Daten wird angezeigt. Klicken Sie auf Neu, um den Benutzer jetzt anzulegen. 12

13 Abbildung: Erfolgreiche Erstellung eines neuen Postfaches auf Exchange Klicken Sie auf Fertig stellen Einstellungen der Journaling Mailbox und des Postfachspeichers Aktivierung des Postfachspeicherjournals auf MS Exchange Server 2000 / Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server, klicken Sie auf Start, Programme, Microsoft Exchange und wählen Sie System Manager. 3. Im Exchange System Manager, erweitern Sie Server, den MS Exchange Server (im Beispiel: Win2K-DC), die Postfachspeichergruppe, klicken Sie rechts auf den Postfachspeicher, für den Sie das Journaling aktivieren möchten und wählen Sie Eigenschaften 4. Im Fenster Eigenschaften, klicken Sie auf Allgemein und aktivieren Sie die Option Alle von Postfächern in diesem Informationsspeicher gesendeten oder empfangenden Nachrichten archivieren. Klicken Sie nun auf Durchsuchen, danach auf Empfänger auswählen. 13

14 Abbildung: Eigenschaften des Postfachspeichers 5. Im Empfänger auswählen Fenster, wählen Sie die Mailbox aus, die Sie zuvor angelegt haben (Beispiel: REDDOXX MSX-Agent) und klicken Sie auf OK. 14

15 Abbildung: Auswahl des Journaling Mailbox Benutzers NOTE Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Postfachspeicher, für den Sie das Journaling aktivieren möchten Aktivierung des Postfachspeicherjournals auf MS Exchange Server Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server und klicken Sie auf Exchange-Verwaltungskonsole. 3. In der Exchange-Verwaltungskonsole, erweitern Sie mit (+) die Serverkonfiguration und wählen Sie Postfach aus. 4. Im mittleren Bereich der Exchange Management Console, wählen Sie den Reiter Datenbankverwaltung und erweitern Sie die Postfachpeichergruppe (Storage Group). Klicken dann rechts auf den Postfachspeicher, für den Sie das Journaling aktivieren möchten und wählen Sie Eigenschaften aus. 15

16 Abbildung: Auswahl der Postfachdatenbank auf dem Exchange Im Fenster Eigenschaften, wählen Sie den Reiter Allgemein. Aktivieren Sie die Checkbox Journalempfänger und klicken Sie auf Durchsuchen. Abbildung: Mailbox Database Eigenschaften - Journaling aktivieren unter Exchange

17 6. Wählen Sie im Empfänger auswählen -Dialog das Postfach aus, das Sie zuvor angelegt haben. (z.b.: Reddoxx MSX-Agent) und klicken Sie auf OK. Abbildung: Empfänger auswählen - Journaling aktivieren unter Exchange Zurück im Eigenschafts-Fenster, klicken Sie auf Übernehmen und OK. NOTE Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Postfachspeicher, für den Sie das Journaling aktivieren möchten Zugriffsberechtigungen für den Journal-Postfach Benutzer Zugriffsberechtigungen auf dem MS Exchange Server 2000 / Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server, klicken Sie auf Start, Programme, Microsoft Exchange und wählen Sie System Manager. 3. Verfahren Sie wie folgt: Falls Sie alle Postfachspeicher auf dem MS Exchange Server archivieren möchten und Sie bereits für alle Postfachspeicher das Journal aktiviert haben, dann erweitern Sie im Exchange System Manager den Bereich Server und klicken Sie rechts auf den MS Exchange Server und wählen Sie den Punkt Eigenschaften aus dem Kontextmenü. Falls Sie nur einige Postfachspeicher auf dem MS Exchange Server archivieren möchten und Sie bereits für diese das Journal aktiviert haben, erweitern Sie im Exchange System Manager den Bereich Server, den MS Exchange Server, die Postfachspeichergruppe und klicken Sie dann rechts auf den Postfachspeicher, den Sie archivieren möchten und wählen den Punkt Eigenschaften aus dem Kontextmenü. 4. Im Fenster Eigenschaften wählen Sie den Reiter Sicherheit und klicken Sie auf Hinzufügen. 17

18 Abbildung: Eigenschaften der Sicherheitseinstellungen des Postfachspeichers 5. Im Fenster Benutzer, Computer oder Gruppen auswählen, wählen Sie aus der Liste den Mailbox Benutzer (REDDOXX MSX Agent) aus oder geben Sie diesen im Eingabefeld ein. Klicken Sie auf OK. Abbildung: Select Object Name 18

19 6. Zurück im Fenster Eigenschaften, wählen Sie den Mailbox Benutzernamen (REDDOXX MSX Agent) durch einen Klick aus der Liste Name aus. Aktivieren Sie in der Liste der Berechtigungen die Checkbox Zulassen bei der Berechtigung für View information store status. Weitere Rechte sind nicht erforderlich. Klicken Sie auf Übernehmen und OK. Abbildung: Zugriffsberechtigungen für den Journal-Postfach Benutzer unter Win2k/3 HINWEIS Falls Sie nur einzelne Postfachspeicher archivieren möchten, wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Postfachspeicher Ihres MS Exchange Servers, den Sie archivieren möchten Zugriffsberechtigungen auf dem MS Exchange Server Melden Sie sich beim MS Exchange Server als Domain Administrator an. 2. Auf dem MS Exchange Server system, Klicken Sie Start und dann auf Exchange Verwaltungskonsole. 3. In der Exchange Verwaltungskonsole, wählen Sie Organisationskonfiguration und klicken Sie rechts oder in der rechten Spalte unter Aktionen - auf Exchange Administrator hinzufügen. 19

20 Abbildung: Zugriffsberechtigungen hinzufügen auf Exchange Im Exchange Administrator hinzufügen Wizard, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie den Postfach Benutzer aus, den Sie zuvor erstellt haben, aus (z.b.: REDDOXX MSX Agent). Klicken Sie auf OK. Wählen Sie dann die Option Exchange View-Only Administrator role aus und klicken Sie auf Hinzufügen, dann auf Fertig. Abbildung: Exchange Administrator hinzufügen auf Exchange

21 3 REDDOXX MSX Agent 3.1 Installation des REDDOXX MSX Agenten 1. Laden Sie die REDDOXX MSX Agent MSI-Datei vom REDDOXX Support Center herunter: 2. Klicken Sie auf Ausführen, sobald die Datei vollständig heruntergeladen ist. Der REDDOXX MSX Agent Setup Wizard startet mit folgendem Dialog: Abbildung: REDDOXX MSX Agent Setup 3. Wählen Sie Weiter. 4. Die Lizenzvereinbarung wird angezeigt. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung durch und akzeptieren Sie diese durch einen Klick auf ich stimme der Lizenzvereinbarung zu. Klicken Sie dann auf Weiter. 5. Der Standard Installationspfad wird angezeigt. Überprüfen Sie den Installationspfad und ändern Sie diesen gegebenenfalls ab. Danach klicken Sie auf Weiter. 6. Die Vorbereitungen zur Installation sind nun abgeschlossen. Klicken Sie auf Installieren um die Software in den angegebenen Pfad zu installieren. 7. Die Installation ist nun abgeschlossen. Lassen Sie die Checkbox REDDOXX MSX Agent ausführen aktiviert, um mit der Konfiguration des MSX-Agenten fortzufahren. 21

22 8. Klicken Sie auf Fertig, um den REDDOXX MSX Agent Setup Wizard zu beenden.der REDDOXX MSX Agent ist nun auf Ihrem System installiert. Es öffnet sich nun der Konfigurationsdialog, wie im nächsten Kapitel beschrieben. 3.2 Konfiguration des REDOXX MSX-Agenten 1. Starten Sie die REDDOXX MSX Agent Konfiguration unter Start Programme REDDOXX, falls diese noch nicht automatisch nach dem Setup gestartet wurde. Abbildung: REDDOXX MSX Agent Einstellungen 2. Hostname: Geben Sie den FQDN (=Fully Qualified Domain Name) Hostnamen des MS Exchange Servers, auf dem dieser MSX Agent läuft, an. 3. Port: Geben Sie den TCP Port ein, auf dem der MSX-Agent auf einen Verbindungsaufbau wartet. Der Standard ist Appliance: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse der REDDOXX Appliance ein. Prüfen Sie die Netzwerk-Verbindung zur Appliance durch einen Klick auf die Schaltfläche. 5. Temp. Verzeichnis: Geben Sie ein Verzeichnis an, in dem der MSX Agent temporär zu bearbeitende Daten ablegen kann. Das Verzeichnis sollte mindestens 1 GB freien Speicherplatz zur Verfügung haben. MSX Journal-Agent: 6. Max. Nachrichten pro Session: Geben Sie die maximale Anzahl von Nachrichten ein, die pro Session archiviert werden sollen. Der Standardwert ist Session bedeutet dabei: Die Appliance sendet zyklisch oder auf Anfrage in der Adminkonsole - einen Abholauftrag an den MSX Agenten. Daraufhin sammelt der MSX-Agent bis zu 1000 (=Standard) Nachrichten in einem Vorgang 22

23 (=Session) zusammen und sendet diese zur Appliance zur Archivierung zurück. Sind noch weitere Nachrichten vorhanden, wird der Vorgang wiederholt. 7. Ungültige s aus dem Journal-Postfach löschen: Lassen Sie die Checkbox aktiviert, damit ungültige s gelöscht werden und so nicht unnötigerweise Speicherplatz des Postfachs belegt wird. Als ungültig definiert sind: Kalendereinträge, Notizen, Aufgaben und s mit defektem bzw. Format-ungültigem Mail-Header. MSX Postfach-Agent: 8. Max. Nachrichten pro Session: Wie bei Punkt Klicken Sie auf Speichern. 10. Ein Dialog erscheint: Möchten Sie den MSX Agent Service jetzt neu starten? Wählen Sie Ja. Der MSX Agent Service startet neu und das Konfigurationsprogramm wird beendet. 3.3 Setzen der Zugriffsberechtigungen für das Data- Verzeichnis 1. Navigieren Sie mit dem Explorer zu dem temporären Verzeichnis, das Sie in der Konfiguration des MSX-Agenten angegeben haben. (Standard: C:\Programme\Reddoxx\MSX-Agent\data\) 2. Wählen Sie den Ordner data und klicken Sie rechts auf Eigenschaften. 3. Wählen Sie den Journal-Postfach Benutzer aus (z.b.: Reddoxx MSXAgent) 4. Aktivieren Sie bei der Berechtigung Ändern die Checkbox Zulassen. 23

24 Abbildung: Zugriffsberechtigungen setzen für das Data-Verzeichnis 5. Klicken Sie OK um die Änderungen zu speichern.. 24

25 3.4 Anpassung der Anmeldekonten der REDDOXX MSX Agent -Dienste 1. Klicken Sie auf Start, Ausführen und geben Sie services.msc in die Kommandozeile ein. Das lokale Dienste-Fenster öffnet sich. Abbildung: Lokale Diensteverwaltung 2. Wählen Sie den Reddoxx Common Service auf der Liste der lokalen Dienste aus und klicken Sie rechts auf Eigenschaften. Das Eigenschafts-Fenster öffnet sich. Abbildung: Eigenschaften des Reddoxx common services -Dienst 25

26 3. Wählen sie als Starttyp Manuell aus. 4. Wählen Sie den Reiter Anmelden aus. 5. Wählen Sie die Option Dieses Konto aus und klicken Sie auf Durchsuchen. Wählen Sie aus der Benutzerliste den ReddoxxMSXAgent-Benutzer aus und klicken Sie auf OK. Abbildung: Anmelden der Reddoxx MSX Agent-Dienste mit einem Benutzerkonto 6. Geben Sie das Kennwort ein und bestätigen Sie es. 7. Klicken Sie auf OK. Es erfolgt ein Meldung: Dem Konto ReddoxxMSXAgent wurde die Berechtigung zum Anmelden als Dienst zugewiesen. 8. Klicken Sie auf OK. WICHTIG Wiederholen Sie die Schritte vom Reddoxx Common Service für die weiteren Reddoxx MSX Agent-Dienste Journal Archiving Service und Mailbox Archiving Service! Beachten Sie, dass nur bei 3 Services ein Konto eingestellt werden muss. Der Starttyp muss dabei auf MANUELL stehen. Der Reddoxx MSX Agent Service muss unter dem lokalen Systemkonto mit dem Starttyp AUTOMATISCH laufen. 26

27 4 Konfiguration der REDDOXX Appliance Dieses Kapitel beschreibt die Grundfunktionalität der -Archivierung eines MS Exchange-Servers mittels dem Reddoxx MSX Agenten. Weitere detaillierte Informationen zur erweiterten Konfiguration wie z.b. die Archivierungs-Richtlinien (Policies) erhalten Sie im Reddoxx Handbuch für Administratoren. 4.1 MSX Agent Einstellungen 1. Melden Sie sich an der Appliance mit der Adminkonsole an. 2. Wählen Sie im Navigationsbaum REDDOXX MailDepot und klicken Sie auf MSX Agents. 3. Klicken Sie rechts im Listenfeld oder oben auf das grüne Plus-Symbol. Das folgende Kontextmenü erscheint:. Abbildung: Administrator Konsole MailDepot MSX Agent hinzufügen 4. Wählen Sie Hinzufügen Folgender Dialog öffnet sich. Abbildung: MSX Agent Einstellungen 1. Hostname: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des MS Exchange Servers ein. 27

28 2. Port: Die TCP-Port Nummer, auf der der MSX-Agent auf eingehende Verbindungen wartet. 3. Archivierungsintervall: Gibt an, wann die Appliance den MSX-Agenten erneut auf Nachrichten abfragt. Der Standardwert ist 60 Minuten. 0 deaktiviert das regelmäßige Abfragen. 4. Klicken Sie auf OK. Falls Sie eine IP-Adresse eingegeben haben, wird die Adresse automatisch in den Hostnamen des Exchange Servers aufgelöst. Der Exchange Server wird nun in der Liste angezeigt. 4.2 Postfach Archivierung Mit der Postfach-Archivierung können Sie s, die bereits vor der Aktivierung des Postfachjournals in ein Postfach des Exchange Servers zugestellt wurden, vollständig in das REDDOXX Maildepot nacharchivieren. 1. Klicken Sie rechts auf den Hostnamen des MS Exchange Servers. Es erscheint das folgende Kontextmenü: Abbildung: Administrator Konsole Mailbox Archiving 2. Wählen Sie Postfach Archivierung. 3. Wählen Sie dann Postfachliste laden. Es erscheint eine Liste der verfügbaren Postfächer des Exchange Servers: 28

29 Abbildung: Administrator Konsole: Postfachliste 4. Aktivieren Sie die Checkbox des Postfaches, das Sie nacharchivieren möchten. 5. Klicken Sie rechts auf eine der angezeigten Postfächer. Es erscheint das folgende Kontextmenü: Abbildung: Administrator Konsole: Archivierung des Postfaches starten 6. Wählen Sie Postfach Archivierung, dann Archivierung des Postfachs starten. 7. Bestätigen sie den Dialog: Möchten Sie das ausgewählte Postfach wirklich archivieren? mit Ja. 8. Danach erscheint ein Bestätigungsdialog mit der Meldung: Archivierung für Exchange Postfach gestartet. Klicken Sie auf OK. Die Postfach-Archivierung der ausgewählten Postfächer startet. Sie können das Live-Protokoll verfolgen und überprüfen, ob s archiviert werden. Haben Sie etwas Geduld. Der Exchange Server Agent benötigt etwas Zeit, um die Archivierung vorzubereiten. Bei dem standardmäßig eingestellten Wert von 1000 Mails per Session benötigt der Service ca. 1 Minute. Dann sollten Sie die Protokolleinträge der einzelnen s sehen können, wie im nachfolgenden Bild gezeigt. HINHEIS Bei der Postfach-Archivierung muss das Speichervolumen der Mailbox auf der Reddoxx Appliance (lokal) temporär zur Verfügung stehen. Insbesondere Virtuelle Appliances werden häufig mit zu geringem Speicherplatz erstellt. 29

30 Unser TIPP: Archivieren Sie die Mailboxen einzeln nach, nicht alle auf einmal. Abbildung: Administrator Konsole: Live Protokollanzeige 4.3 Journal Archivierung Interne s werden regelmäßig archiviert. Der Standardintervall ist 60 Minuten. Den Wert können Sie in der Archivkonfiguration anpassen. Sie können das Abholen der s zur Archivierung aber auch manuell initiieren. 1. Klicken Sie rechts auf den Hostnamen des MS Exchange Servers. Es erscheint das folgende Kontextmenü: Abbildung: Administrator Konsole: Starte Journal Archivierung 1. Wählen Sie Starte Journal Archivierung. Überprüfen Sie das Live Protokoll. 30

31 Abbildung: Administrator Konsole: Live Protokoll Journal Archivierung 31

Einführung... 3 MS Exchange Server 2003... 4 MS Exchange Server 2007 Jounraling für Mailboxdatabase... 6 MS Exchange Server 2007 Journaling für

Einführung... 3 MS Exchange Server 2003... 4 MS Exchange Server 2007 Jounraling für Mailboxdatabase... 6 MS Exchange Server 2007 Journaling für Einführung... 3 MS Exchange Server 2003... 4 MS Exchange Server 2007 Jounraling für Mailboxdatabase... 6 MS Exchange Server 2007 Journaling für einzelne Mailboxen... 7 MS Exchange Server 2010... 9 POP3-Service

Mehr

E-Mail Archivierung mit MS Exchange Server. Stand 24.07.2014 WWW.REDDOXX.COM

E-Mail Archivierung mit MS Exchange Server. Stand 24.07.2014 WWW.REDDOXX.COM E-Mail Archivierung mit MS Exchange Server Stand 24.07.2014 Copyright 2011 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail:

Mehr

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM

Anleitung zum Archive Reader. ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Anleitung zum Archive Reader ab Version 2029 WWW.REDDOXX.COM Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...4 1.1. Ziel dieses Dokumentes...4 1.2. Zielgruppe für wen ist dieses Dokument bestimmt...4 1.3. Hauptpunkte...4

Mehr

Anleitung zur Erstellung des bootfähigen Reddoxx USB-Sticks. versionsunabhängig. www.reddoxx.com

Anleitung zur Erstellung des bootfähigen Reddoxx USB-Sticks. versionsunabhängig. www.reddoxx.com Anleitung zur Erstellung des bootfähigen Reddoxx USB-Sticks versionsunabhängig www.reddoxx.com Copyright 2011 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0

Mehr

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM

Server-Eye. Stand 30.07.2013 WWW.REDDOXX.COM Server-Eye Stand 30.07.2013 Copyright 2012 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com Internet: http://www.reddoxx.com

Mehr

E-Mail Archivierung mit Office 365. Stand 05.06.2013 WWW.REDDOXX.COM

E-Mail Archivierung mit Office 365. Stand 05.06.2013 WWW.REDDOXX.COM E-Mail Archivierung mit Office 365 Stand 05.06.2013 Copyright 2013 by REDDOXX GmbH REDDOXX GmbH Neue Weilheimer Str. 14 D-73230 Kirchheim Fon: +49 (0)7021 92846-0 Fax: +49 (0)7021 92846-99 E-Mail: info@reddoxx.com

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015.

AnSyS.B4C. Anleitung/Dokumentation. für die Installation des Barcode-Hand-Scanners. Honeywell Voyager 1400g. AnSyS GmbH 2015. AnSyS.B4C Anleitung/Dokumentation für die Installation des Barcode-Hand-Scanners Honeywell Voyager 1400g (unter Windows) AnSyS GmbH 2015 Seite 1 2015 AnSyS GmbH Stand: 29.09.15 Urheberrecht und Gewährleistung

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20

Installation und Konfiguration des SQL-Server. Beispiel: SQL-Server 2008 Express. Seite 1 von 20 Installation und Konfiguration des SQL-Server Beispiel: SQL-Server 2008 Express Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis 1. Installation SQL-Server 2008 Express... 3 1.1 Voraussetzungen für Installation SQL-Server

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Microsoft Windows XP SP2 und windream

Microsoft Windows XP SP2 und windream windream Microsoft Windows XP SP2 und windream windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2005 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 03/05 1.0.0.2 Alle Rechte vorbehalten. Kein

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

windream mit Firewall

windream mit Firewall windream windream mit Firewall windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2006 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 08/06 1.0.0.3 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Beschreibung

Mehr

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16

Top-Themen. Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2. Seite 1 von 16 Top-Themen Office 365: So funktioniert die E-Mail-Archivierung... 2 Seite 1 von 16 Schritt-für-Schritt-Anleitung Office 365: So funktioniert die E-Mail- Archivierung von Thomas Joos Seite 2 von 16 Inhalt

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security

Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security Einführung in F-Secure PSB E-mail and Server Security F-Secure INHALT 3 Inhalt Kapitel 1: Erste Schritte...5 Erstellen eines neuen Kontos...6 Herunterladen von Software...8 Systemvoraussetzungen...10

Mehr

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten

Tutorial 12 (OS/390 2.7, Windows XP) v03-2005-11-03. Tutorial 12. CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Tutorial 12 CICS-Zugriff mit Hilfe von MQ und einem Java-Klienten Vorbereitende Konfiguration des Windows XP-Klienten Dieses Tutorial behandelt die Vorbereitungen, die notwendig sind, um das Tutorial 12

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange

Panda Security for Enterprise. Panda Security for Business. Panda Security for Business with Exchange Installationsanleitung Panda Security for Enterprise Panda Security for Business Panda Security for Business with Exchange 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 3 Vorbereitungen...

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

estos MAPI Calendar Replicator 5.1.30.33611

estos MAPI Calendar Replicator 5.1.30.33611 estos MAPI Calendar Replicator 5.1.30.33611 1 Willkommen zu estos MAPI Calendar Replicator... 4 2 Voraussetzungen... 5 3 Funktionsweise... 6 4 Installation... 7 5 Konfiguration... 8 6 UCServer Verbindung...

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation

Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Zuweiserportal - Zertifikatsinstallation Inhaltsverzeichnis 1. Installation des Clientzertifikats... 1 1.1 Windows Vista / 7 mit Internet Explorer 8... 1 1.1.1 Zertifikatsabruf vorbereiten... 1 1.1.2 Sicherheitseinstellungen

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Installationsanleitung Webhost Windows Flex

Installationsanleitung Webhost Windows Flex Installationsanleitung Webhost Windows Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren

Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren Verwaltungsdirektion Informatikdienste Eigenen WSUS Server mit dem UNI WSUS Server Synchronisieren Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installation WSUS Server... 4 Dokumente... 4 Step by Step Installation...

Mehr

estos EWS Calendar Replicator 5.1.30.33611

estos EWS Calendar Replicator 5.1.30.33611 estos EWS Calendar Replicator 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos EWS Calendar Replicator... 4 2 Voraussetzungen... 5 3 Funktionsweise... 7 4 Installation... 8 5 Konfiguration... 9 6 UCServer Verbindung...

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung POP3 und Bridge-Modus Inhaltsverzeichnis 1 POP3 und Bridge-Modus 2 1.1 Funktionsweise von POP3 mit REDDOXX 2 1.2 Betriebsarten 3 1.2.1 Standard-Modus 3 1.2.2 Bridge-Modus 6 1.2.3

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013

Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Einrichtung Ihres Exchange-Kontos in Outlook 2010/2013 Mit Microsoft Exchange können Sie u.a. Ihre Termine im Ihrem Kalender einpflegen, Besprechungsanfragen verschicken, Aufgaben verwalten und Ressourcen

Mehr

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte

Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Handbuch zur Installation der Software für die Bürgerkarte Microsoft Windows (7, Vista, XP) Version: 1 / Datum: 28.09.2012 www.provinz.bz.it/buergerkarte/ Inhaltsverzeichnis Haftungsausschlussklausel...

Mehr

ANLEITUNG. audriga Umzugsdienst für E-Mail- und Groupware-Konten

ANLEITUNG. audriga Umzugsdienst für E-Mail- und Groupware-Konten ANLEITUNG audriga Umzugsdienst für E-Mail- und Groupware-Konten DER AUDRIGA UMZUGSDIENST Mit dem Umzugsdienst von audriga können Sie E-Mail- und Groupware-Konten ohne Installation von Software von Ihrem

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange Hosted Exchange Inhalte Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013... 2 Automatisch einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 2 Manuell einrichten, wenn Sie Outlook bereits verwenden... 4

Mehr

FastViewer Remote Edition 2.X

FastViewer Remote Edition 2.X FastViewer Remote Edition 2.X Mit der FastViewer Remote Edition ist es möglich beliebige Rechner, unabhängig vom Standort, fernzusteuern. Die Eingabe einer Sessionnummer entfällt. Dazu muß auf dem zu steuernden

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Astaro Mail Archiving Getting Started Guide

Astaro Mail Archiving Getting Started Guide Connect With Confidence Astaro Mail Archiving Getting Started Guide Über diesen Getting Started Guide Der Astaro Mail Archiving Service stellt eine Archivierungsplattform dar, die komplett als Hosted Service

Mehr

Installation Microsoft Windows Small Business Server 2011 (NICHT ÜBERARBEITETE VERSION!)

Installation Microsoft Windows Small Business Server 2011 (NICHT ÜBERARBEITETE VERSION!) IT4you network GmbH & Co. KG http://www.it4you.de Installation Microsoft Windows Small Business Server 2011 (NICHT ÜBERARBEITETE VERSION!) Von Dennis Kowalke IT4you network GmbH & Co. KG Installation eines

Mehr

3 Active Directory installieren

3 Active Directory installieren 3 Active Directory installieren In diesem Kapitel gehe ich auf die neuen Active Directory-Funktionen im Einsatz mit Windows Server 2008 ein. Die Funktion eines Domänen-Controllers wird in Windows Server

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com.

Copyrights. Rev. 2009-04-21-1. 1997-2009 O&O Software GmbH Am Borsigturm 48 13507 Berlin Germany. http://www.oo-software.com. O&O DiskImage Copyrights Text, Abbildungen und Beispiele wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Der Herausgeber übernimmt für fehlerhafte Angaben und deren Folgen weder eine juristische noch irgendeine

Mehr

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren

Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Microsoft System Center Data Protection Manager 2010 installieren & konfigurieren Inhalt Data Protection Manager 2010 Installieren... 2 Große Festplatte für Backup s hinzufügen... 7 Client Agent installieren...

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Geben Sie "regedit" ein und klicken Sie auf die OK Taste. Es öffnet sich die Registry.

Geben Sie regedit ein und klicken Sie auf die OK Taste. Es öffnet sich die Registry. Einstellungen für Druck aus Applikation mit eingeschränkten Benutzerrechten Berechtigungen unter Windows Sollten Sie Probleme beim Druck aus einer Applikation haben, kann es daran liegen, daß Sie nicht

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011

TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 TelephoneIntegration fü r MS CRM 2011 Version 5.0, August 2013 Installationsanleitung (Wie man TelephoneIntegration für MS CRM 2011 installiert/deinstalliert) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Dokumentation HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Copyright Siemens

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Wichtig! Vor dem Beginn der Installation muss eine (vorher) fehlgeschlagene oder abgebrochene Installation des SQL-Servers 2005 zu 100% gelöscht

Mehr

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Windows Phone Registrierung Seite 2 iphone Registrierung Seite 10 Android Registrierung Seite 20 Windows Phone Registrierung Dokumentname: Kontakt:

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit IMAP einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 IMAP Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Samsung I900 Omnia Windows Mobile 6.5

Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync. Samsung I900 Omnia Windows Mobile 6.5 Konfigurationsanleitung für Internet & AktivSync Windows Mobile 6.5 Version 03 / September 2011 Internet Einstellungen Über Menüpunkt: Start -> Einstellungen -> Registerkarte Verbindung -> Verbindungen

Mehr

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro

Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro Gauß-IT-Zentrum Anleitung zur Installation von Windows Live Mail unter Windows 7 und Anbindung an das E-Mail-System Communigate Pro 09.02.2011 V 1.1 Seite 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Installation

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange

E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange E-Mail Migration von Thunderbird nach Exchange Partner: 2/23 Versionshistorie: Datum Version Name Status 20.09.2011 1.1 J. Bodeit Exchange Exportfunktion hinzugefügt 14.09.2011 1.0 J. Bodeit Initiale Version

Mehr