Zusammen weiter gehen.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zusammen weiter gehen."

Transkript

1 Zusammen weiter gehen. Märkte finden, Kompetenzen ausbauen und im Wettbewerb erfolgreich sein: CONOSCOPE bietet dafür ein umfassendes Leistungsportfolio und verbindet Wirtschaft mit Wissenschaft, Analyse mit Strategie und Umsetzung, Wissenstransfer mit Forschung und Entwicklung.

2 3 Gesellschafter Gemeinsamkeiten verbinden ANALYSE Die Grundlage unserer Tätigkeit ist die methodenund datenbasierte Analyse von Märkten und der Anforderungen an Unternehmen und Institutionen. Die CONOSCOPE GmbH wurde 2010 von den Unternehmen INNOWAYS GmbH, KONTUR 21 GmbH und inomic GmbH gegründet. Die Unternehmen haben jeweils mehr als zehn Jahre Erfahrung in ihren Tätigkeitsfeldern, gemeinsame Wurzeln als spin offs der Universität Leipzig und im Themenfeld des Innovationsmanagements. Wir arbeiten mit der Zielstellung, Innovationen zum nachhaltigen Unternehmenserfolg zu führen, diese im Unternehmen umzusetzen und unseren Kunden ein umfassendes, einzigartiges und überzeugendes Dienstleistungsportfolio zu bieten. Aufbauend auf einer detaillierten Analyse der Unternehmenssituation können so geeignete Strategien entwickelt und implementiert werden. STRATEGIE + UMSETZUNG Darauf aufbauend unterstützen wir die Entwicklung zielorientierter und nachhaltiger Strategien und deren operative Umsetzung im Unternehmen beispielsweise durch Coaching der Mitarbeiter in der Implementierung oder durch ein Interimsmanagement. WISSENSTRANSFER Die in unseren Geschäftsfeldern entwickelten und angewendeten Methoden bieten wir auch in Form von Workshops, Seminaren und längeren Trainings an. CONOSCOPY CONOSCOPE Konoskopie (von Altgriechisch Konos Kegel, Kreisel, Tannenzapfen" und skopeo prüfen, suchen oder betrachten") ist ein optisches Verfahren zur Analyse einer transparenten Probe in einem Kegel konvergierender Lichtstrahlen. FORSCHUNG + ENTWICKLUNG Unser Anspruch ist es, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere Beratungstätigkeit einfließen zu lassen. Folglich ist die enge Anbindung an Hochschulen und die gemeinsame Umsetzung von Forschungsvorhaben ein wesentlicher Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Kompetenz Mitgliedschaften Zusammen stärker Der Qualität verpflichtet CONOSCOPE bietet sowohl wirtschafts- und ingenieurwissenschaftliche als auch soziologische und psychologische Kompetenzen. Unsere Mitarbeiter stammen aus verschiedenen wissenschaftlichen Kompetenzfeldern, ein Großteil von ihnen ist in universitäre Netzwerke eingebunden. Sie haben Zugang zu einem großen Expertennetzwerk und neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. CONOSCOPE und seine leitenden Mitarbeiter sind aktive Mitglieder in einschlägigen Branchenverbänden (Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher, European Society for Opinion and Marketing Research ESOMAR, Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft DGPuK) und verpflichten sich auf die Einhaltung von Richtlinien und Gütestandards der Wissenschaft, Markt- und Meinungsforschung, Beratung und Weiterbildung. Unsere Forschungsaktivitäten erfolgen je nach Bedarf in Kooperation mit Universitäten. In unsere Leistungen für Unternehmen integrieren wir fundierte Informationen aus der Wissenschaft. So verwenden wir in unseren Projekten wissenschaftliche Methoden und greifen bei der Interpretation von Daten auf neueste Forschungsergebnisse zurück.

3 5 Markt- und Meinungsforschung Märkte, Meinungen und Verhaltensweisen studieren Eine der wesentlichen Kompetenzen der CONOSCOPE ist die Anwendung wissenschaftlicher Methoden zur Analyse aktueller Fragestellungen von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Die Nähe zum Verbraucher, das Wissen über sein Verhalten, seine Meinung und die daraus resultierenden Entscheidungsfaktoren, sind Kern des Interesses unserer Kunden. Auch die Einschätzung von Wettbewerbern und ihrer Konkurrenzangebote sind Informationen, die unsere Auftraggeber schon frühzeitig in die Planung neuer Angebote einbeziehen. Die Erhebungsphase jedes Projektes ist dabei am sensibelsten, denn hier werden die Daten erhoben, die später Grundlage vieler Entscheidungen bilden. Umso wichtiger ist es uns, dass diese Daten mit äußerster Sorgfalt beschafft werden. Die Methoden der Stichprobenziehung, der Erarbeitung von Erhebungsinstrumenten, bis hin zur Interviewführung spielen dabei eine bedeutende Rolle. Neben der strikten Einhaltung der Richtlinien der deutschen Marktforschungsverbände legen wir unser Augenmerk auf eine intensive Interviewerauswahl und -schulung, denn sie sind der direkte Draht zum Befragten. METHODEN Wir bieten einen umfassenden Feldservice: von klassischen Telefonumfragen im eigenen Telefonstudio, über persönliche Befragungen auf Messen, Ausstellungen oder auf der Straße mit Hilfe eines Handheld-PC, bis hin zu neueren Verfahren der ethnographischen Beobachtung, interaktiven Gruppendiskussionen sowie Testkäufen, Mystery-Shopping oder mobiler Marktforschung. Auch das Gebiet der Online-Befragungen decken wir mit der passenden Internetsoftware für Fragebögen und eigenen hoch skalierbaren Internetservern ab. ANALYSE STATISTIK Die gewonnen Daten analysieren wir einerseits anhand tradierter univariater, multivariater und inferenzstatistischer Methoden. Anderseits wenden wir neue Verfahren der Statistik, Netzwerkanalyse und Stochastik an und entwickeln selbst neue Algorithmen, um tiefer in Daten eindringen zu können. Damit entdecken wir häufig neue, überraschende und bisher unerkannte Zusammenhänge und Einflüsse, die mit herkömmlichen Methoden unentdeckt geblieben wären. VERWERTUNG Die Ergebnisse kombinieren wir mit der Recherche und Analyse anhand von Scoringmodellen und Benchmarking von Sekundärmaterial. Zu den bearbeiteten Fragestellungen gehören beispielsweise Marktpotenzialanalysen, Zufriedenheitsbefragungen und Einstellungsforschung. Analyse Regionalwirtschaft Regionale Entwicklungen verstehen CONOSCOPE unterstützt Entscheidungsträger bei der Wirkungs- und Schwachstellenanalyse von Programmen zum Aufbau moderner und innovativer Wirtschaftsstandorte und berät sie bei der Entwicklung von Innovationsund Förderstrategien. Weil Regionen als Handlungsräume innerhalb globalisierter Märkte zunehmend an Bedeutung gewinnen, wachsen die Herausforderungen an regionale Akteure, ein effizientes strategisches und operatives Regionalmanagement zu entwickeln und zu implementieren. Wir verfügen über Kompetenzen in der Analyse und Konzipierung von Technologie- und Innovationsförderprogrammen in Europa und Lateinamerika. Insbesondere Großansiedlungen aber auch Großunternehmen wird ein positiver regionalökonomischer Einfluss zugesprochen. Neben den direkten Beschäftigten zählen weitere Beschäftigungs- und Einkommenseffekte sowie eine steigende Wertschöpfung und schließlich auch Imageeffekte für den jeweiligen Standort zu den erhofften Wirkungen. CONOSCOPE hat ein wissenschaftliches Methodenset (Wirkungsanalyse) entwickelt, um die regionalwirtschaftlichen Effekte zu quantifizieren und so Unternehmen und Politik in der Entscheidungsfindung und Kommunikation zu unterstützen. Unternehmens- und Wettbewerbsanalysen Stärken und Schwächen erkennen Eigene Stärken und Schwächen sowie die der Wettbewerber besser einschätzen zu können, ist Ergebnis unserer Analysen und von zentraler Bedeutung für die Ausrichtung der Unternehmens- und Geschäftsfeldstrategie unserer Kunden sowie für deren Umsetzung am Markt. Der Blick auf das eigene Unternehmen stellt die Ressourcen, Kompetenzen und Abläufe in den Mittelpunkt. Speziell in der Dienstleistungswirtschaft kommt den Prozessen auf Grund der direkten Integration des Kunden in die Leistungserbringung eine besondere Rolle zu. Der Blick auf die Wettbewerber richtet sich vor allem auf deren Marktstrategien, Produkte, Preise, Absatzwege, Verkaufsförderaktionen sowie Kommunikationsmaßnahmen. Sofern auf Sekundärdaten (Unternehmenskommunikation, Studien, Veröffentlichungen) zurückgegriffen werden kann, liegen die Herausforderungen in der Auswahl verfügbarerer und zuverlässiger Informationen, in der Bewertung auch qualitativer Informationen und in deren Verdichtung. Für diese Anforderung entwickelt CONOSCOPE Analyse- und Bewertungsinstrumente und setzt diese ein. Hierzu gehören beispielsweise Potenzialanalysen, Benchmarkings und Scoringmodelle. Zielsetzung ist die Ableitung von Optimierungspotenzialen und Handlungsstrategien.

4 7 Kommunikation und Vertrieb Menschen verstehen und optimal erreichen Wir bieten für Kommunikation und Vertrieb die Optimierungsvorschläge sowie ihre Realisierung aus einer Hand. CONOSCOPE liefert dafür fundierte Lösungen und Personal. Nach der detaillierten Analyse der Produkte unserer Kunden, ihren aktuellen und potenziellen Marktsegmenten, Eintrittsbarrieren und Vertriebskanälen testen wir ihren aktuellen Marktauftritt und aktualisieren ihn bei Bedarf. Wir übernehmen die Akquise von Endkunden oder Vertriebspartnern. Für die Optimierung der Kommunikationsstrategie unserer Kunden setzen wir Instrumente wie Werbewirkungsforschung, Sponsorenerfolgskontrollen und strategische Kommunikationsanalysen ein. Durch einen gezielten Imageaufbau und dessen Pflege schaffen wir eine starke Marktposition. Werbemaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wir von der Konzeption über die Durchführung bis zur Erfolgskontrolle. Für den Eintritt in neue Märkte erarbeiten wir Konzepte, identifizieren geeignete Distributionskanäle und -partner und kontaktieren diese persönlich. Wir unterstützen bei Vertragsverhandlungen mit Distributoren und ihrer Vorbereitung. Beispielsweise ist eine Einbindung von Produkten unserer Kunden in unsere bereits bestehende Vermarktungsplattform medipos für Gesundheitswirtschaft möglich. FOKUS Unser Grundsatz ist: Es sind immer Menschen, die agieren. Konzepte und von CONOSCOPE vorgeschlagene Maßnahmen berücksichtigen die Mitarbeiter von Unternehmen nicht nur - sie sehen die Menschen als zentrale Akteure und Erfolgsfaktoren. Die Konzentration auf Schnittstellenakteure im Unternehmen hat die Harmonisierung von Zielkonflikten zwischen technisch und wirtschaftlich verantwortlichen Mitarbeitern zum Ziel. Innovationsmanagement Im Wettbewerb um Innovationen bestehen Internationalisierung Neue Märkte erschließen, Partner finden Wir unterstützen unsere Kunden durch Beratung und Co-Management bei der Analyse der Performance des Innovationsmanagements im Unternehmen, der Implementierung von Methoden des Time-To-Market und Price-To-Market Managements sowie der Kundenintegration im Rahmen von Innovationsprozessen. Denn nur Unternehmen, die aus einer guten Idee kundenfreundliche Produkte oder Dienstleistungen entwickeln und sie konsequent am Markt platzieren, werden langfristig Erfolg erzielen. Ein marktorientiertes Innovationsmanagement ist dafür eine Voraussetzung. Kooperationen und Innovationsnetzwerke zwischen Forschungseinrichtungen und Industriepartnern brauchen Koordination, um erfolgreich zu sein. Wir übernehmen den Aufbau des Netzes, führen geeignete Partner zusammen und unterstützen bei der Akquise von Finanzmitteln. Auf Wunsch stehen wir während der Projektdurchführung als Informations- und Schaltzentrale zur Verfügung. Wir bieten unseren Kunden ein umfassendes Schnittstellenmanagement bei Innovationsprojekten in Deutschland und auf internationaler Ebene. So können Transaktionskosten in Kooperationsprojekten deutlich gesenkt werden. Wir helfen, Chancen auf neuen Märkten zu finden und zu nutzen. Die notwendige und chancenreiche Internationalisierung von Unternehmen trifft dabei genau die Spezialisierung unserer Mitarbeiter: technologisches Know-how insbesondere in den Branchen Biotechnologie, Medizintechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Auslandserfahrung und Sprachkompetenz. Gute Kontakte, Landeskenntnis und interkulturelle Kompetenz sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg in ausländischen Märkten. Unsere Marktkenntnis und unsere Partner vor Ort ersparen nicht nur Zeit und Kosten. Sie bringen auch schneller ans Ziel. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Expansion durch Informationsbeschaffung und Informationsbewertung zum Zielmarkt, Entwicklung von länderspezifischen Produkt-, Marketing- und Vertriebskonzepten, Akquise von Endkunden oder Vertriebspartnern vor Ort, Unterstützung oder Vertretung auf Messen sowie bei Verhandlungen und ihrer Vorbereitung. Auch die Identifizierung ausländischer Partner für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zählt zum Leistungsportfolio von CONOSCOPE. STRATEGIE + UMSETZUNG Unternehmerischer Erfolg entsteht nach den Erfahrungen von CONOSCOPE erst durch drei Zutaten: die Entwicklung von Strategiealternativen, die aktive Entscheidung für eine dieser Strategien und ihre zielgerichtete Umsetzung. STRATEGIE Ausgehend von Analyseergebnissen entwickeln wir strategische Handlungsoptionen und bewerten diese. Dabei nutzen wir unser Service Innovation Lab und unsere Themen- und Länderexperten je nach Kundenbedürfnis auch in Form von Workshops. Als Ergebnis unserer Unterstützung bei der Strategieentwicklung stehen konkrete Handlungsempfehlungen inklusive einer gemeinsam mit dem Unternehmen entwickelten Zeit- und Kostenplanung. UMSETZUNG Bei der Einführung der ausgewählten Handlungsalternativen übernehmen wir auf Wunsch das Co-Management - also konkrete Aufgaben der Realisierung - und sichern damit eine kompetente Umsetzung, ohne dass im laufenden Geschäftsbetrieb unserer Kunden Kapazitäten blockiert werden.

5 9 Intelligence for Innovation Komplexe Innovationsprojekte effizient managen Innovationsprozesse unterscheiden sich von anderen Managementaktivitäten im Unternehmen vor allem durch ihre große Komplexität und Unsicherheit. Damit verbunden ist ein hoher Grad an Ressourcenbindung (Personal und Finanzen), so dass ein Scheitern von Innovationsprojekten schwerwiegende Auswirkungen auf die Weiterentwicklung eines Unternehmens haben kann. Deshalb spielt die Risikominimierung im Rahmen von Innovationsprozessen, insbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen eine zentrale Rolle. Unsere Trainingsmaßnahmen im Rahmen des Programms in4in - intelligence for innovation zielen darauf ab, Innovationsmanager in Unternehmen mit den notwendigen Managementtools vertraut zu machen, die ein effizientes und effektives Management von Innovationsprojekten erlauben. METHODIK Wesentliches Grundprinzip unserer Weiterbildungsmaßnahmen ist es, dem Lernenden Raum zu eigenen Entscheidungen sowie die erforderliche Flexibilität zur Entwicklung seiner Fähigkeiten und Kompetenzen zu bieten. Ziel ist die Entwicklung von Schlüsselqualifikationen wie Sozialkompetenz (Interaktion in Gruppen) und Methodenkompetenzen (Anwendung von Methoden des Innovations- oder Exportmanagements) und die Verknüpfung dieser Kompetenzen mit dem vorhandenen Fachwissen der Teilnehmer. WISSENSTRANSFER ZIELE Unsere Trainingsmaßnahmen haben zum Ziel, Praktikern aus Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sofort anwendbares Wissen aus verschiedenen Bereichen des Managements zu vermitteln. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Managementtechniken und -konzepten, die im Unternehmen schnell angewendet werden können und Ergebnisse zeigen. INTERNATIONALE AUSRICHTUNG Wir bieten unsere Weiterbildungsmaßnahmen in drei Sprachen an: Deutsch, Englisch und Spanisch. In Kooperation mit dem Internationalen SEPT Programm der Universität Leipzig haben wir mehr als 50 größere Trainingsmaßnahmen weltweit implementiert. Exportmanagement Kompetenzen für den Wettbewerb im Auslandsgeschäft erlernen Innovationsgrade, Produktparameter und Produktqualitäten deutscher Mittelständler sind zwar häufig konkurrenzlos. Diesen Vorteil gegenüber oft deutlich größeren Konkurrenten zu nutzen, erfordert aber Spitzenpersonal bei Exportmanagern und Vertriebsleitern für das Auslandsgeschäft. Unser Training zum Exportmanager mit einem Umfang von 100 Stunden richtet sich an Vertriebspersonal von kleinen und mittleren Unternehmen mit den Bausteinen Exportplanung und -management, Vertriebstechnik und Interkulturelle Erfahrung. Die einzelnen Werkzeuge und Methoden werden am praktischen Beispiel angewendet. So werden Verkaufsverhandlungen an realen Situationen der einzelnen Unternehmen simuliert. Ziel ist die Erarbeitung eines Exportplans für das jeweilige Unternehmen. Es besteht die Möglichkeit zur weiteren individuellen Vertiefung interkultureller und Sprachkenntnisse. Management Gesundheitswirtschaft Veränderungen bewältigen, Berufschancen erhöhen Die Veränderungen im Gesundheitsmarkt stellen insbesondere das medizinische Personal in Kliniken vor erhöhte Anforderungen, die ohne betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse kaum mehr zu bewältigen sind. CONOSCOPE hat gemeinsam mit den Partnern des Netzwerkes medipos für diese Anforderungen mehrere Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter im Gesundheitswesen entwickelt, um diese Wissenslücke zu schließen. Durch ein besseres Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Abläufe im Krankenhaus entwickeln Ärzte und Pflegepersonal eine höhere Bereitschaft zur Umsetzung von organisatorischer Veränderung. Die Seminare sollen konkrete Organisations- und Managementmaßnahmen im Krankenhaus unterstützen und deren Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen. Betriebswirtschaftliches Know-how erhöht die beruflichen Chancen und erschließt alternative Berufsfelder im Krankenhausmanagement oder der eigenen Praxis.

6 11 WISSENSCHAFTLICHE BASIS Unser zentraler Anspruch ist es, neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere Beratungstätigkeit einfließen zu lassen. Die gemeinsame Umsetzung von Projekten und Forschungsvorhaben mit Hochschulen ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Selbstverständnisses. SERVICE INNOVATION LAB Das Service Innovation Lab (SIL) wurde vom Internationalen SEPT-Programm der Universität Leipzig gegründet und wird in einer Public Privat Partnership zwischen SEPT und CONOSCOPE weitergeführt. Mit dem Service Innovation Lab professionalisieren wir anhand wissenschaftlich fundierter Konzepte des Service Engineering die Entwicklung und Optimierung von Dienstleistungen. Dies gilt sowohl für den Bereich des Technologie- und Know-how-Transfers aus den Hochschulen als auch für die Dienstleistungsentwicklung in Unternehmen. Internationales SEPT-Programm CONOSCOPE ist zentraler Partner des internationalen SEPT-Programms der Universität Leipzig. Kern des Ausbildungsangebotes von SEPT ist ein praxis- und forschungsorientierter, vom DAAD geförderter Masterstudiengang in SME Development (KMU-Entwicklung), der in Leipzig und Hanoi angeboten wird. Neben dem Masterstudiengang engagiert sich SEPT stark in der praxisorientierten Kurzzeit-Weiterbildung von Fach- und Führungskräften aus Unternehmen und Institutionen in Entwicklungsländern. Im Bereich des Trainings für Fachund Führungskräfte in den Themen Innovationsmanagement und Innovationsförderung verfügt SEPT über eine zehnjährige Erfahrung in Lateinamerika. Seit 2006 koordiniert SEPT das SMILE.medibiz-Projekt zur Förderung von Existenzgründungen im Gesundheitsmarkt. Im Rahmen von Forschungsprojekten analysiert das SEPT-Team Innovations- und Internationalisierungstrategien von Klein- und Mittelunternehmen weltweit. Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement (PIM) PIM ist ein universitäres Forschungsinstitut mit Kompetenzen im Bereich moderner Produktionskonzepte. Hierzu gehören Aktivitäten mit computergestützten Techniken im industriellen Prozess-, Ressourcen-, Informations- und Wissensmanagement sowie produktionswirtschaftliche Methoden des Kompetenzen- und Innovationsmanagements. Das Institut ist zudem spezialisiert auf Konzepte des strategischen Managements (Bildung strategischer Allianzen), des Performance Measurements (erweiterte Wirtschaftlichkeitsrechnungen) sowie auf betriebswirtschaftliche Entscheidungstechniken und hat Erfahrungen in der betriebswirtschaftlichen Anwendung und Evaluierung von Expertensystemen, wissensbasierten Systemen sowie Multi-Agenten-Systemen. Weitere Arbeitsschwerpunkte sind Studien zur Koordinierung von Unternehmens-Netzwerken mit Hilfe von elektronischen Märkten und Multi-Agenten-Systemen sowie Arbeiten im Bereich der Handels- und Industrielogistik sowie der Gestaltung überbetrieblicher Prozessketten. FORSCHUNG + ENTWICKLUNG PARTNER Unsere zentralen Kooperationspartner sind das Internationale SEPT-Programm der Universität Leipzig, das Zentrum für Wissenschaft und Forschung (ZWF), das Institut für Produktion und Industrielles Informationsmanagement (PIM) sowie das Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge der Universität Leipzig. Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge Das Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft und Daseinsvorsorge ist eine Einrichtung der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. In enger Abstimmung mit den im Beirat vertretenen Unternehmen und Verbänden widmet sich das Kompetenzzentrum der Forschung zu grundlegenden und aktuellen Themen des öffentlichen Wirtschaftens und dem Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft, Politik, Verwaltung sowie öffentlicher und privater Wirtschaft. Aktivitäten sind die Durchführung von Forschungsprojekten, Weiterbildungen, Symposien und Kongressen sowie Veröffentlichungen auf dem Gebiet der öffentlichen Wirtschaft. CONOSCOPE kooperiert mit dem Kompetenzzentrum bei der Umsetzung von Studien für Unternehmen der öffentlichen Wirtschaft und der Entwicklung entsprechender Untersuchungs- und Analysemethoden auf Basis aktueller wissenschaftlicher Forschungsergebnisse. Zentrum für Wissenschaft und Forschung (ZWF) Zweck des Forschungszentrums, das von Mitarbeitern der CONOSCOPE gestaltet wird, ist die wissenschaftliche Arbeit, speziell in der Medienwirkungs- und Rezeptionsforschung. Das Zentrum organisiert wissenschaftliche Tagungen, Vorträge und Colloquien, bei denen neben der Präsentation neuester Erkenntnisse aus Universitäten und Hochschulen auch Netzwerke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gebildet und intensiviert werden. Ferner gehören Archiv-, Recherche- und redaktionelle Arbeiten sowie die Bereitstellung journalistischer und wissenschaftlicher Texte zur Aufgabe des Vereins. Das Forschungsteam besteht aus namhaften Wissenschaftlern aus dem Umfeld der Universitäten Leipzig und Halle- Wittenberg, deren Erfahrungen im Zentrum gebündelt werden.

7 CONOSCOPE GMBH RESULTING GROUP Käthe-Kollwitz-Straße Leipzig DEUTSCHLAND T F CONOSCOPE GMBH RESULTING GROUP Karolingerstraße Essen DEUTSCHLAND T F

Internationales SEPT Programm. Dienstleistungsangebote für Unternehmen

Internationales SEPT Programm. Dienstleistungsangebote für Unternehmen Internationales SEPT Programm Dienstleistungsangebote für Unternehmen Auf einen Blick: Internationales SEPT-Programm Das Internationale SEPT-Programm ist ein praxisorientiertes Forschungs-, Bildung- und

Mehr

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen.

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. Wir machen das Training. Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. AKZENTUIERT PRAXISNAH ENGAGIERT Vom Wissen zum Können DYNAMISCH ORGANISIERT SYNERGETISCH 2 APEDOS Training APEDOS Training 3 Führung

Mehr

Erfolg ist der Sieg der Einfälle über die Zufälle.

Erfolg ist der Sieg der Einfälle über die Zufälle. Zukunft gestalten. Public Management ein weites Feld für die Beratung. Umso wichtiger, dass Sie genau wissen, was wir für Ihren Erfolg tun können. Geht es Ihnen darum, Ihre strategische Ausrichtung und

Mehr

L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES

L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES L Q M Marktforschung GmbH MEILENSTEINE DES ERFOLGES Research, Transfer, Quality Measurement Sie haben Ihr Ziel im Kopf, die Route steht. Jetzt geht es darum, Fahrzeug und Fahrer E R F O L G so vorzubereiten,

Mehr

L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ

L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ L Q M MARKTFORSCHUNG Leistung Qualität Meinung MESSEN UND BEWERTEN IST UNSERE KOMPETENZ Wir verstehen Ihr Geschäft und unser Handwerk. L Q M WIR ÜBER UNS L Q M Marktforschung ist spezialisiert auf Leistungen

Mehr

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP SIMPLY DOING MORE 3 Bausteine für Ihren Erfolg Wer erfolgreich sein will, braucht erfolgreiche Partner. Denn nur gemeinsam kann man am Markt

Mehr

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung Mit der zunehmenden Digitalisierung ist ein rasanter Wandel verbunden, der Märkte, Kunden und Unternehmen verändert.

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

Wir wollen führend sein in allem was wir tun.

Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Unser Leitbild Wir wollen führend sein in allem was wir tun. Vorwort Wir wollen eines der weltweit besten Unternehmen für Spezialchemie sein. Die Stärkung unserer Unternehmenskultur und unsere gemeinsamen

Mehr

Die Zukunftsfähigkeit sichern Marketing- und Kommunikationsdienstleistungen für Kliniken more virtual agency Wir sind als Dienstleister in den Bereichen Kommunikation, Marketing und IT tätig und bieten

Mehr

Beratung in der Gesundheitswirtschaft Management- und Organisationsberatung, die umsetzt, was sie verspricht

Beratung in der Gesundheitswirtschaft Management- und Organisationsberatung, die umsetzt, was sie verspricht pdc DI Micheli GmbH Geschäftsführer: Martin Micheli Richard-Wagner-Straße 51 A-9020 Klagenfurt Telefon +43. 664. 857 55 88 Telefax +49. 664. 77. 857 55 88 E-Mail office@p-d-c.at Beratung in der Gesundheitswirtschaft

Mehr

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. für. Berater, Investoren und Content Provider. Mai 2002. Dr. Schalnus

Dr. Schalnus. Leistungsportfolio. für. Berater, Investoren und Content Provider. Mai 2002. Dr. Schalnus Leistungsportfolio für Berater, Investoren und Content Provider Mai 2002 wir für Sie Wir sind ein Forschungs-, Beratungs- und Dienstleistungsbüro, das auf Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt.

Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt. Wir werfen unser Netz für Sie aus. REPEXO Ihr Personalberatungsspezialist für die gezielte Direktansprache von Kandidaten am internationalen Markt. DIE REPEXO BERATUNGSGESELLSCHAFT: IHR SPEZIALIST FÜR

Mehr

Inhalt. Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4. Was wir für Sie tun 7. Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9

Inhalt. Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4. Was wir für Sie tun 7. Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9 Inhalt Prognose: Der Fachkräftebedarf in Rheinland-Pfalz 4 Was wir für Sie tun 7 Beratung: In vier Schritten zum Ziel 9 Bausteine auf einen Blick 10 Gerade weil sich die Pfälzer Wirtschaft so gesund entwickelt,

Mehr

Vertrauen öffnet Türen. Vertriebs- und Projektgesellschaft

Vertrauen öffnet Türen. Vertriebs- und Projektgesellschaft Vertrauen öffnet Türen Vertriebs- und Projektgesellschaft Wir wissen, dass sich die Anbahnung und Abwicklung von Geschäften mit einem Vertrauensvorschuss einfacher, effizienter und effektiver gestalten

Mehr

DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER

DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER DICHTEN KLEBEN ELASTOMER Rückenwind durch Kompetenz = (Erfahrung + Wissen) Bild:

Mehr

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg?

Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? FOCAM Family Office Das Ziel ist Ihnen bekannt. Aber was ist der richtige Weg? Im Bereich der Finanzdienstleistungen für größere Vermögen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Lösungswege.

Mehr

START. Gutes tun, wirtschaftlich handeln.

START. Gutes tun, wirtschaftlich handeln. START Gutes tun, wirtschaftlich handeln. Erfahrung auf ganzer Linie. Seit 1997 berät und unterstützt die rosenbaum nagy unternehmensberatung Organisationen und Unternehmen in den klassischen betriebswirtschaftlichen

Mehr

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com

Lösungen für Ihren Markterfolg. www.mhp-consulting.com Lösungen für Ihren Markterfolg Lösungen für Ihren Markterfolg Wertschöpfungskette Internationale Markttransparenz in Investitionsgüter- / B2B-Branchen Marketing + Vertrieb Strategie-, Marketing- und Vertriebsberatung

Mehr

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg

Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Start-up-Service der ZukunftsAgentur Brandenburg Research ZAB EXTRA, & Support Netzwerke Office November ZAB - November 13 13 Erstberatung und Orientierung Gemeinsam mit den Experten der ZAB-Service- und

Mehr

Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66

Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66 Wolfsburg AG GesundheitsWirtschaft Daniela Friedrichs daniela.friedrichs@wolfsburg-ag.com Telefon 0 53 61. 8 97-45 66 Major-Hirst-Straße 11 38442 Wolfsburg www.wolfsburg-ag.com August 2014 Betriebliches

Mehr

MICROSERVE Informations-Management GmbH Wickrather Hof Gertrudisstraße 18 50859 Köln Fon +49 2234 94609-0 Fax +49 2234 94609-22 info@msim.

MICROSERVE Informations-Management GmbH Wickrather Hof Gertrudisstraße 18 50859 Köln Fon +49 2234 94609-0 Fax +49 2234 94609-22 info@msim. MICROSERVE Informations-Management GmbH Wickrather Hof Gertrudisstraße 18 50859 Köln Fon +49 2234 94609-0 Fax +49 2234 94609-22 info@msim.de www.msim.de 0700-MICROSERVE Inhalt INFORMATIONS- Einladung zum

Mehr

Historie. Forschungskompetenz. Beratungskompetenz

Historie. Forschungskompetenz. Beratungskompetenz Unternehmensprofil Historie Global Management Competence (GMC) ist ein ehemaliges Spin-off des Lehrstuhls für Internationales Management der Universität Erlangen-Nürnberg und wurde 2007 gegründet. Forschungskompetenz

Mehr

Drei Hebel für Ihren Erfolg

Drei Hebel für Ihren Erfolg Drei Hebel für Ihren Erfolg Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise. Köpfe. Leidenschaft. Expertise Fundiertes Expertenwissen und umfangreiche Methodenkompetenz sichern das Essenzielle: Kommunikation

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Identität und Auftrag Das Bildungswerk Stenden ist eine Einrichtung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins Neue Gesellschaft Niederrhein

Mehr

Unternehmensführung in der Krise

Unternehmensführung in der Krise Unternehmensführung in der Krise Eine Mittelstandsstudie in Ostwestfalen-Lippe in Kooperation zwischen der FH der Wirtschaft Paderborn und der UNITY AG Inhalt Hintergrund, Ziele und Informationen zur Studie

Mehr

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupery. Das Beratungsteam. Iris Güniker + Silke Schoenheit

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. Antoine de Saint-Exupery. Das Beratungsteam. Iris Güniker + Silke Schoenheit Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung Antoine de Saint-Exupery Das Beratungsteam Iris Güniker + Silke Schoenheit Ihre Spezialisten für ganzheitliches Projektmanagement Was ist GPM?

Mehr

Jugendförderungswerk Mönchengladbach e.v.

Jugendförderungswerk Mönchengladbach e.v. Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr geehrte Geschäftspartner, Mit dem hier dargestellten Leitbild geben wir unserem Unternehmen und damit allen Akteuren einen Rahmen, an dem sich alles Handeln

Mehr

Executive Development Managementtraining nach Maß. Partner im Business. CTcon GmbH. München, Februar 2014. Executive Development Seite 1

Executive Development Managementtraining nach Maß. Partner im Business. CTcon GmbH. München, Februar 2014. Executive Development Seite 1 Managementtraining nach Maß Partner im Business CTcon GmbH München, Februar 2014 Seite 1 CTcon ist Spezialist für maßgeschneiderte Trainingsangebote im Bereich Unternehmenssteuerung und -führung Unser

Mehr

BinderPersonalConsulting Das Unternehmen

BinderPersonalConsulting Das Unternehmen BinderPersonalConsulting Das Unternehmen INHALT - Kompetenz und Angebot - Philosophie - Dienstleistungen - Kontakt KOMPETENZ UND ANGEBOT Als ganzheitliches Personalberatungsunternehmen bieten wir Ihnen

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Ihre technischen und ökonomischen Herausforderungen zu verstehen und gemeinsam mit Ihnen die passende Problemlösung zu entwickeln.

Ihre technischen und ökonomischen Herausforderungen zu verstehen und gemeinsam mit Ihnen die passende Problemlösung zu entwickeln. Die gesteckten Unternehmensziele scheinen Ihnen unerreichbar? Haben sich auch in Ihrem Unternehmer Zeitfresser versteckt? Freizeit hat für Sie einen hohen Stellenwert? Arbeitssicherheit ist für Sie ein

Mehr

zusammen erfolgreich machen

zusammen erfolgreich machen zusammen erfolgreich machen Menschen und Unternehmen durch Nutzen von dem, was Wirkung erzielt. Die wertvollste Investition überhaupt ist die in den Menschen. Jean-Jacques Rousseau Sie wollen Ihre Human

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition

Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition 16. Studie der UnternehmerPerspektiven Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition Ergebnisse für Zulieferer der Energiewirtschaft UnternehmerPerspektiven 2016 Agenda 1. Key Results Seite 2 2.

Mehr

GESPRÄCHSKULTUR STRESSBEWÄLTIGUNG & LEBENSKUNST

GESPRÄCHSKULTUR STRESSBEWÄLTIGUNG & LEBENSKUNST VISIONSENTWICKLUNG STRATEGIE-ENTWICKLUNG INNOVATIONSBERATUNG PROZESSOPTIMIERUNG KONTINUIERLICHER VERBESSERUNGSPROZESS FÜHRUNGSKRÄFTE TRAINING TEAMENTWICKLUNG GESPRÄCHSKULTUR STRESSBEWÄLTIGUNG & LEBENSKUNST

Mehr

LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW

LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW LOKALE BERATUNG, INDIVIDUELLE LÖSUNGEN, INTERNATIONALES KNOW-HOW Innovation & Innovationshürden Innovation ist einer der wichtigsten Wertetreiber der Wirtschaft im 21. Jahrhundert und beeinflusst maßgeblich

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

Mission Statement. des. Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Mission Statement. des. Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung Mission Statement des Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Europäischen Union 2 Unternehmen für Gesundheit - Unternehmensnetzwerk zur betrieblichen

Mehr

Leitbild der Bertelsmann Stiftung. Für eine zukunftsfähige Gesellschaft. BertelsmannStiftung

Leitbild der Bertelsmann Stiftung. Für eine zukunftsfähige Gesellschaft. BertelsmannStiftung Leitbild der Bertelsmann Stiftung Für eine zukunftsfähige Gesellschaft BertelsmannStiftung Mission Statement Leitbild der Bertelsmann Stiftung Vorwort Die Bertelsmann Stiftung engagiert sich in der Tradition

Mehr

Dienstleistungsportfolio

Dienstleistungsportfolio Dienstleistungsportfolio Die klassischen Grenzen zwischen einzelnen Ingenieur- und Informatikbereichen werden immer mehr aufgehoben. Im Vordergrund steht ein durchgängiger effizienter Entwicklungsprozess.

Mehr

Transferring Innovation Management into Commerce. Leistungsprofil

Transferring Innovation Management into Commerce. Leistungsprofil Transferring Innovation Management into Commerce Leistungsprofil Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, Die Innovationsfähigkeit entwickelt sich branchenübergreifend zur entscheidenden Kernkompetenz

Mehr

Die Personalprofis. für Call- und Service-Center

Die Personalprofis. für Call- und Service-Center Die Personalprofis für Call- und Service-Center Die höchste Form der Kommunikation ist der Dialog. August Everding Roland Brohm, Diplom-Betriebswirt (FH) Geschäftsführender Gesellschafter der iperdi-gruppe

Mehr

web2skills Web2skills Ausgewählte Ergebnisse PD Dr. Bernhard Schmidt-Hertha, Claudia Strobel M.A. (LMU München)

web2skills Web2skills Ausgewählte Ergebnisse PD Dr. Bernhard Schmidt-Hertha, Claudia Strobel M.A. (LMU München) Web2skills Ausgewählte Ergebnisse InfoWeb Weiterbildung Gremiums-Sitzung in Bonn BMBF, 24. März 2010 PD Dr. Bernhard Schmidt-Hertha, Claudia Strobel M.A. (LMU München) Helmut Kuwan (Helmut Kuwan Sozialwissenschaftliche

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Kompetenzfeld: Krankenhäuser. Qualität Wirtschaftlichkeit Prozesse Mitarbeiter

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Kompetenzfeld: Krankenhäuser. Qualität Wirtschaftlichkeit Prozesse Mitarbeiter Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Kompetenzfeld: Krankenhäuser Qualität Wirtschaftlichkeit Prozesse Kompetenzfeld: Krankenhäuser Die Herausforderung Gerade Krankenhäuser sind den Marktanforderungen

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Kompetenz im Betrieblichen Gesundheitsmanagement www.tuev-sued.de/bgm Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Betriebliches Gesundheitsmanagement Umfassende Dienstleistungen für gesunde Unternehmen und starke Mitarbeiter

Mehr

Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer

Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer Executive Training am Centrum für soziale Investitionen und Innovationen Kompetenzschmiede für Sozialunternehmer 03.-05. Mai 2013 Centrum für soziale Investitionen und Innovation Centre for Social Investment

Mehr

Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013

Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013 Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013 Platzhalter

Mehr

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS Top-Manager und Leader Kaufmännische und technische Fach- und Führungskräfte Nachwuchstalente UNSER AUFTRAG: IHRE

Mehr

wir können dem leben nicht mehr tage geben. aber wir können den tagen mehr leben geben.

wir können dem leben nicht mehr tage geben. aber wir können den tagen mehr leben geben. wir können dem leben nicht mehr tage geben. aber wir können den tagen mehr leben geben. gutes bewahren oder verbessern, notwendiges verändern, altes und neues kombinieren oder einfach ganz neue wege gehen.

Mehr

Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM

Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM Leitbild WIR ÜBER UNS GRUNDAUSSAGEN ZUR BAM UNSER AUFTRAG Wir gewährleisten Sicherheit in Technik und Chemie. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) integriert Forschung, Bewertung

Mehr

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System!

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Fit for Fair-Training Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Wer wir sind Die Freese Marketing Gesellschaft (FMG) wurde von Dr. Christoph Freese und Claas Freese gegründet. Dr. Christoph Freese

Mehr

InnovatIve technologien

InnovatIve technologien Innovative TechnologieN Unternehmen Unser Unternehmen wurde im Jahre 1967 als Handwerksbetrieb in Bad Berleburg, dem Sitz unserer heutigen Hauptverwaltung, gegründet. Während anfänglich die Schwerpunkte

Mehr

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT HERAUSFORDERUNG Gestiegener Wettbewerbsdruck, höhere Differenzierung im Markt, die konsequente

Mehr

organisationsgutachten Engpässe identifizieren, Potenziale erkennen, Strategien festlegen Werfen Sie einen Blick von außen auf Ihre Strukturen

organisationsgutachten Engpässe identifizieren, Potenziale erkennen, Strategien festlegen Werfen Sie einen Blick von außen auf Ihre Strukturen organisationsgutachten Engpässe identifizieren, Potenziale erkennen, Strategien festlegen Werfen Sie einen Blick von außen auf Ihre Strukturen Unser höchstes Ziel teilen wir mit unseren Kunden: eine hochwertige,

Mehr

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG

KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG 2 DAS KARLSRUHER KOMPETENZZENTRUM FÜR FINANZIERUNG UND BERATUNG Im Jahr 2000 von der Stadt Karlsruhe sowie der ortsansässigen Sparkasse und Volksbank

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter.

Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Mit dem richtigen Impuls kommen Sie weiter. Editorial ERGO Direkt Versicherungen Guten Tag, die Bedeutung von Kooperationen als strategisches Instrument wächst zunehmend. Wir haben mit unseren Partnern

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil www.promerit.com Fact Sheet und Positionsprofil Moderner Personalberater m/w Level Managing Consultant für Executive Search / Search Promerit Personalberatung AG Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Die Funktion

Mehr

Partner Zukunft gemeinsam gestalten

Partner Zukunft gemeinsam gestalten Partner Zukunft gemeinsam gestalten Ansprechpartner und Kontaktdaten Kathrin Puschmann Partnermanagement Softwareforen Leipzig GmbH Hainstraße 16 04109 Leipzig T +49 341 98988-424 F +49 341 98988-9199

Mehr

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber SIE SUCHEN EINE NEUE FACH- ODER FÜHRUNGS- KRAFT MIT SPEZIFISCHEM QUALIFIKATIONS- UND ERFAHRUNGSHINTERGRUND

Mehr

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing

Die IT-Service AG. Beratung, Technologie, Outsourcing Die IT-Service AG Beratung, Technologie, Outsourcing QUALITÄT B e r a t u n g Erfahrungen aus der Praxis. Aus unzähligen Projekten. Spezialwissen und objektive Analysen. Mit uns überwinden Sie Hindernisse

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN

BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN BERATUNG COACHING FINANZIERUNG FÜR UNTERNEHMEN WIR BRINGEN SIE NACH VORN www.gfbb-ka.de GfBB Gesellschaft für Beratungen und Beteiligungen mbh OPTIMALE BERATUNG VERLIEREN SIE IHR ZIEL NICHT AUS DEN AUGEN

Mehr

Neue Wege. zur Erschließung. des Snack-Marktes! www.snackconnection-marktplatz.de

Neue Wege. zur Erschließung. des Snack-Marktes! www.snackconnection-marktplatz.de Neue Wege zur Erschließung des Snack-Marktes! Seite 1 Snacks! *Beispiel Vom Aufstrich bis Kaffeeautomat, vom Ladenbauer bis Zubereitungshilfe Seite 2 Was ist snackconnection? Für Hersteller: Dienstleister,

Mehr

für ihren Erfolg R S

für ihren Erfolg R S Individuelle Informationstechnologie für ihren Erfolg R S Ein Erfolgsportrait R.S. CONSULTING & SOFTWARE ist ein deutsches Unternehmen, das seit der Gründung 1995 für IT- Beratung und Systemintegration

Mehr

Bleiben Sie in Kontakt!

Bleiben Sie in Kontakt! Bleiben Sie in Kontakt! Hopp & Partner unterstützt Ihre Geschäftsentwicklung durch die Bereitstellung von Marktinformationen nach Ihren Erfordernissen. Individuell, zielgerichtet und effizient. Online

Mehr

SKOPOS Energie & Umwelt

SKOPOS Energie & Umwelt SKOPOS Energie & Umwelt . 1 Wer wir sind Das SKOPOS Team Energie und Umwelt steht Ihnen bei Ihren Fragestellungen als kompetenter Partner zur Seite. Sie erhalten von uns keine Standardlösung: Jedes Projekt

Mehr

Ausbildung zum Key-Account-Manager

Ausbildung zum Key-Account-Manager Ausbildung zum Key-Account-Manager Qualität setzt sich durch Seminare, Coaching, Beratung Ausbildung Professionelles Key Account Management Qualität setzt sich durch Ziele der Ausbildung Know-how für ein

Mehr

TRANSPARENZ wird bei uns GROSS geschrieben.

TRANSPARENZ wird bei uns GROSS geschrieben. TRANSPARENZ wird bei uns GROSS geschrieben. Transparenz bedeutet für uns Fairness, Offenheit und Vertrauen. Carsten Meyer, Geschäftsführer & Jörg Ganghof, Geschäftsführer Die spezialisierte Personalberatung

Mehr

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren.

Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. Sichere IT-Lösungen. Aus Aachen. Seit über 15 Jahren. ÜBER UNS Gründung: 2000 in Aachen, Deutschland Gründer: Thomas Wiegand Geschäftsführer: David Bergstein Heutiger Standort: Stolberg, Deutschland Partnerschaften:

Mehr

Innovationsförderung im MW

Innovationsförderung im MW Innovationsförderung im MW Wie können KMU, Hochschulen und Verwaltung zur Förderung von Innovationen zusammenarbeiten 17.03.2014 Dr. Dagmar Linse Ziele der Landesregierung Absicherung und Verbesserung

Mehr

ZIEL ETZ 2014-2020. Matthias Herderich Mitgliederversammlung der Euregio Egrensis am 14. November 2014 in Tirschenreuth

ZIEL ETZ 2014-2020. Matthias Herderich Mitgliederversammlung der Euregio Egrensis am 14. November 2014 in Tirschenreuth ZIEL ETZ 2014-2020 Matthias Herderich Mitgliederversammlung der Euregio Egrensis am 14. November 2014 in Tirschenreuth www.by-cz.eu Ziel ETZ Freistaat Bayern Tschechische Republik 2014 2020 (INTERREG V)

Mehr

Das Gesamtkonzept für die Durchführung. nicht-interventioneller Studien

Das Gesamtkonzept für die Durchführung. nicht-interventioneller Studien Das Gesamtkonzept für die Durchführung nicht-interventioneller Studien Software und Organisation aus einer Hand - Speziell zugeschnitten auf die Anforderungen einer nicht-interventionellen Studie. StudyARCHIVE

Mehr

Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement

Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement Die Steinbeis-Stiftung - ein Pate bei der Gründung des Transferzentrums Geoinformations- und Landmanagement Ralf Lauterwasser 2006 Steinbeis Partner für Innovation www.stw.de» Konzentration auf die Zukunft

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

WEB2000. Unternehmens- und Systemberatungs GmbH

WEB2000. Unternehmens- und Systemberatungs GmbH WEB2000 Unternehmens- und Systemberatungs GmbH Zukunft ist deshalb so faszinierend, weil sie ausschließlich aus Herausforderungen besteht (Wolfgang Kownatka ) ORK: WEB2000 FOTOS mit freundlicher Genemigung

Mehr

Management Skills für Sensoriker

Management Skills für Sensoriker Management Skills für Sensoriker geplant Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Management Skills für Sensoriker Inhalt Um seinen Arbeitsbereich als Sensoriker auf Augenhöhe mit Marketing, Marktforschung,

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Starten Sie den Dialog!

Starten Sie den Dialog! Starten Sie den Dialog! Dialogmarketing-Ansätze für erfolgreiche Change-Prozesse und erlebbare Innovationen. die dialogagenten Agenda Partner-integrierter Dialog (PA.INT.DIALOG ) Wir über uns Long-Lead-

Mehr

Horizonterweiterung des Beraters zum Nutzen für Gründer und Nachfolger

Horizonterweiterung des Beraters zum Nutzen für Gründer und Nachfolger Horizonterweiterung des Beraters zum Nutzen für Gründer und Nachfolger Dipl.-Ök. Michael Toberg / Toberg Innotivity, Bochum Internet: www.innotivity.de, E-Mail: toberg@innotivity.de, Tel.: 02327 / 32 37

Mehr

Vertriebsziele leicht erreichen

Vertriebsziele leicht erreichen Vertriebsziele leicht erreichen Das Unternehmen vesecon ist zentraler Ansprechpartner für die Zielerreichung im Vertrieb. Der Fokus liegt auf den vier erfolgsrelevanten Faktoren im Vertriebsprozess. Dazu

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Promerit Management Consulting AG 18.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten

Mehr

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting

Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting Ihr Partner für Technology, Beschaffung und Consulting 1.0 Sales 2.0 Parts 3.0 Consulting WER wir sind Meoco, Ihr innovativer Partner für Technology, Beschaffung und Consulting. Mit 1.0 Sales, unserem

Mehr

Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen (Veröffentlichung des Unterausschusses für Berufliche Bildung vom 30.01.2014)

Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen (Veröffentlichung des Unterausschusses für Berufliche Bildung vom 30.01.2014) SEKRETARIAT DER STÄNDIGEN KONFERENZ DER KULTUSMINISTER DER LÄNDER IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND Qualitätsentwicklung an beruflichen Schulen (Veröffentlichung des Unterausschusses für Berufliche Bildung

Mehr

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880)

Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Der Erfolgreichste im Leben ist der, der am besten informiert wird. Benjamin Disraeli (brit. Premierminister 1874-1880) Inhalt Einleitung 3 Das Unternehmen 4 Clipping für Ausschnittdienste 6 Pressespiegelsysteme

Mehr

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Studentinnen und Studenten, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule

Mehr

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln

kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln kunststoffland effizient vernetzen nachhaltig stärken kompetent handeln Willkommen im NRW ist das Kunststoffland Nr. 1 in Deutschland und Europa. Mehr als 100.000 Personen und damit ein Viertel aller Beschäftigten

Mehr

»Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.«

»Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.« »Die Erde ist nur einer der um die Sonne kreisenden Planeten.«Nikolaus Kopernikus (1473-1543) Dienstleistungen für die kommunale Zukunft »Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis

Mehr

Leseprobe. Mit Projekten Unternehmen erfolgreich führen. KNo W- HoW. Studie. Ergebnisbericht. Ronald Gleich. Reinhard Wagner.

Leseprobe. Mit Projekten Unternehmen erfolgreich führen. KNo W- HoW. Studie. Ergebnisbericht. Ronald Gleich. Reinhard Wagner. KNo W- HoW Studie Mit Projekten Unternehmen erfolgreich führen Ergebnisbericht Leseprobe Ronald Gleich Reinhard Wagner Andreas Wald Christoph Schneider Arnd Görner INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 4 Einleitung

Mehr

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.»

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» «PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» www.pse-solutions.ch ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY 1 PROJECT SYSTEM ENGINEERING

Mehr

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN

CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN CIRCULUS ZENTRUM FÜR SPANISCH-ÖSTERREICHISCHE KOOPERATIONEN ZIELE Errichtung einer Plattform zum Ziele der Zusammenarbeit von Experten und Organisationen aus Spanien und Österreich, sowie aus anderen Ländern,

Mehr

STRATEGISCHE PERSONALPLANUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN. Fachtagung CHANGE 26.02.2015 Papenburg Kathrin Großheim

STRATEGISCHE PERSONALPLANUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN. Fachtagung CHANGE 26.02.2015 Papenburg Kathrin Großheim STRATEGISCHE PERSONALPLANUNG FÜR KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN Fachtagung CHANGE 26.02.2015 Papenburg Kathrin Großheim Dass wir gemeinsam mit dem Management auf die Unternehmensstrategie und ihre Auswirkungen

Mehr

Geplant im Fachbereich Vertrieb

Geplant im Fachbereich Vertrieb Unsere Inhouse Seminare 2016 1 Geplant im Fachbereich Vertrieb Wo geht es lang? Was macht die Konkurrenz? Welche Trends setzen sich durch? Die Formel für Wettbewerbsfähigkeit lautet Orientierung und Wissen.

Mehr

INNOVATIONS-INKUBATOR NACHHALTIGE FÜHRUNG. Gruppencoaching als Methode für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. » www.leuphana.

INNOVATIONS-INKUBATOR NACHHALTIGE FÜHRUNG. Gruppencoaching als Methode für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung. » www.leuphana. INNOVATIONS-INKUBATOR NACHHALTIGE FÜHRUNG Gruppencoaching als Methode für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung» www.leuphana.de/inami DIE MENSCHEN: WICHTIGER BAUSTEIN NACHHALTIGER UNTERNEHMENSENTWICKLUNG

Mehr