Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen MailXchange-Paket!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen MailXchange-Paket!"

Transkript

1 1&1 MailXchange

2 Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen MailXchange-Paket! Mit Ihrer neuen Kommunikations-Zentrale verfügen Sie von jedem internetfähigen Computer aus über ein komplettes Büro mit vollem Komfort. In diesem Schnelleinstieg finden Sie alle Informationen, die Sie brauchen, um Ihr MailXchange-Postfach einzurichten, MailXchange zu bedienen MailXchange mit Ihrem mobilen Endgerät zu synchronisieren. Als Kunde von 1&1 einem der leistungsstärksten und erfolgreichsten Internet-Provider sind Sie in bester Gesellschaft: Rund sechs Millionen Kundenverträge zeugen von dem großen Vertrauen, das die Menschen unserem Unternehmen entgegenbringen. Ich bin überzeugt, dass Sie mit der Benutzerfreundlichkeit, der Sicherheit und der erstklassigen Qualität unserer Internet-Produkte zufrieden sein werden. Und nun wünsche ich Ihnen viel Freude an Ihrer neu gewonnenen Flexibiliät! Ihr Oliver Mauss

3 Inhalt Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen MailXchange-Paket!...2 Das 1&1 Control-Center Das 1&1 Control-Center...4 MailXchange-Benutzer in der -Verwaltung anlegen...5 MailXchange im Control-Center verwalten MailXchange-Benutzer in der Benutzerverwaltung anlegen...8 Benutzergruppen anlegen...10 Ressourcen anlegen...12 Neue MailXchange-Benutzer bestellen &1 MailXchange 4.0 Anmeldung bei 1&1 MailXchange...16 Der Aufbau von MailXchange versenden s lesen und bearbeiten...19 Kalender verwalten...20 Neue Aufgabe anlegen...23 Aufgaben mit mehreren Teilnehmern...24 Neues Dokument anlegen...26 Outlook Connector anbinden &1 MailXchange Mobility aktivieren &1 MailXchange Mobility 1&1 MailXchange Mobility &1 Sync &1 Sync per SMS installieren (empfohlen) &1 Sync manuell installieren (erfahrene Anwender)...38 MailXchange Login ausführen...43 Daten per Push-Service synchronisieren...45 Daten manuell synchronisieren...47 Daten Intervall-basiert synchronisieren...50 MailXchange-Daten auf dem mobilen Endgerät löschen...52 Download-Optionen für s festlegen...54 Synchronisationsrichtung einstellen &1 Service und Support 1&1 Service und Support...58

4 Das 1&1 Control-Center 4 Das 1&1 Control-Center Das Control-Center ist der geschützte Kundenbereich für alle Einstellungen rund um Ihre Domains und Ihre -Postfächer. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in Ihr Control-Center einloggen und es bedienen. Anmeldung im Control-Center Öffnen Sie Ihren Browser und geben Sie die Adresse https://login.1und1.de ein. Tragen Sie in die beiden Textfelder Ihre Kundennummer und Ihr Kundenpasswort ein. Klicken Sie dann auf Login.

5 Das 1&1 Control-Center 5 MailXchange-Benutzer in der -Verwaltung anlegen Jeder MailXchange-Benutzer benötigt eine -Adresse und ein MailXchange-Postfach. Sie haben in Ihrem Control-Center zwei Wege zur Auswahl, wie Sie MailXchange-Benutzer anlegen können: 1. Über die -Verwaltung (wie in diesem Abschnitt beschrieben) 2. Über die MailXchange-Benutzerverwaltung (vgl. nächsten Abschnitt) MailXchange-Administrator Mit der ersten MailXchange-Adresse wird automatisch die Administrator-Adresse angelegt. Sie erkennen die Administrator-Adresse daran, dass sie mit dem Namen oxadmin beginnt. Danach folgt immer ein Bindestrich und eine achtstellige Nummer. Beispiel für eine Administrator-Adresse: 1. Melden Sie sich zunächst im 1&1 Control-Center mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Kundenpasswort an. Klicken Sie im Administrationsbereich 1&1 Webhosting auf .

6 Das 1&1 Control-Center 6 2. Sie sehen den Startbildschirm der -Verwaltung. Dieser Bildschirm wird nur angezeigt, wenn Sie noch keine -Adressse angelegt haben. Klicken Sie auf Anlegen. 3. Legen Sie jetzt den Wunschnamen fest, unter dem Sie erreichbar sein möchten, und wählen Sie die Domain aus. Wählen Sie als Verwendungsart 1&1 MailXchange-Postfach aus und füllen Sie die weiteren Eingabefelder aus. 4. Auf der Bestätigungsseite sehen Sie noch einmal alle Einstellungen, die Sie vorgenommen haben. Klicken Sie auf Zur Übersicht.

7 Das 1&1 Control-Center 7 5. Auf der Übersichtsseite sehen Sie, welche - Adressen bereits angelegt wurden. Auf dieser Seite können Sie die bestehenden Adressen verwalten und weitere Adressen anlegen. 6. Klicken Sie auf Neu, um weitere -Adressen anzulegen. Wiederholen Sie dazu die Schritte 3 bis 5. Legen Sie für jeden Benutzer eine Adresse an.

8 MailXchange im Control-Center verwalten 8 MailXchange-Benutzer in der Benutzerverwaltung anlegen Jede Person, die auf Ihre MailXchange-Plattform zugreifen können soll, benötigt ein MailXchange- Benutzerkonto. In Ihrem 1&1 Control-Center können Sie als Administrator MailXchange-Benutzer anlegen, indem Sie eine -Adresse und ein Passwort vergeben. 1. Klicken Sie im Bereich 1&1 MailXchange verwalten auf Benutzer. 2. Klicken Sie in der Benutzerverwaltung auf Neue Benutzer.

9 MailXchange im Control-Center verwalten 9 3. Geben Sie einen Benutzernamen ein und wählen Sie einen Domain-Namen aus dem Drop-Down-Menü. Die entstandene -Adresse ist der MailXchange-Benutzer, der für das Login unter https://www.mailxchange.de/ erforderlich ist. 4. Füllen Sie anschließend die Pflichtfelder aus. Der Anzeigename wird für den -Versand benötigt und erscheint als Absendername im -Programm des Empfängers. Das Passwort wird zusammen mit dem MailXchange-Benutzer für das Login unter https://www.mailxchange.de/ benötigt. Optional können Sie für den MailXchange-Benutzer den Virenschutz aktivieren oder mit 1&1 Anti-SPAM vor Spam- s schützen. Aktivieren Sie hierzu die entsprechenden Kontrollkästchen. 5. Überprüfen Sie noch einmal Ihre Angaben und klicken Sie abschließend auf OK. Der MailXchange-Benutzer steht Ihnen in wenigen Minuten zur Verfügung.

10 MailXchange im Control-Center verwalten 10 Benutzergruppen anlegen Benutzergruppen erleichtern die Arbeit mit MailXchange-Benutzern, die z.b. die selben Rechte zum Zugriff auf Dokumente benötigen oder dieselben s empfangen sollen. Wenn Sie eine an eine Benutzergruppe versenden, erhält jeder Teilnehmer dieser Gruppe automatisch diese Klicken Sie im Bereich 1&1 MailXchange verwalten auf Gruppen. 2. Klicken Sie in der Gruppenverwaltung auf Neue Gruppe.

11 MailXchange im Control-Center verwalten Geben Sie einen Namen für die Gruppe ein. Markieren Sie im rechten Auswahlfeld die MailXchange-Benutzer aus, die Sie der Gruppe hinzufügen möchten. Benutzer suchen Wenn Sie über eine große Anzahl an MailXchange- Benutzern verfügen, geben Sie den gewünschten Namen oder Teile davon in das Suchfeld ein. 4. Klicken Sie auf den Pfeil, der nach links weist, um die Auswahl zu übernehmen 5. Klicken Sie abschließend auf OK, um die Einstellungen zu speichern.

12 MailXchange im Control-Center verwalten 12 Ressourcen anlegen Gemeinsam genutzte Arbeitsmaterialien wie Projektoren, Besprechungsräume oder PKW können als Ressource angelegt werden. Sie stehen anschließend den MailXchange-Benutzern zur Verfügung und können z.b. reserviert werden. 1. Klicken Sie im Bereich 1&1 MailXchange verwalten auf Ressourcen. 2. Klicken Sie in der Gruppenverwaltung auf Neue Ressource.

13 MailXchange im Control-Center verwalten Geben Sie einen Namen für die Ressource ein. Tragen Sie im Feld -Adresse einen Benutzernamen ein und wählen Sie einen Domain-Namen im Drop-Down-Menü aus. Kompatibilität zu Microsoft Outlook Die -Adresse ist erforderlich, damit Sie Ihre Ressourcen auch mit Microsoft Outlook verwalten können. Tragen Sie im optionalen Textfeld Informationen zur angelegten Ressource ein. Wenn Sie möchten, dass ein MailXchange-Benutzer bei Reservierungen oder Änderungen der Ressource per benachrichtigt wird, aktivieren Sie das Kontrollkästchen s weiterleiten an. Wählen Sie anschließend die gewünschte - Adresse aus. 4. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit OK.

14 MailXchange im Control-Center verwalten 14 Neue MailXchange-Benutzer bestellen Wenn die Anzahl Ihrer vorhandenen MailXchange-Benutzer einmal nicht ausreichen sollte, können Sie in Ihrem 1&1 Control-Center jederzeit weitere MailXchange-Benutzer bestellen. 1. Klicken Sie auf der Startseite Ihres 1&1 Control- Centers im Bereich Paket erweitern auf Paket erweitern. 2. Klicken Sie auf 1&1 MailXchange.

15 MailXchange im Control-Center verwalten Geben Sie die gewünschte Anzahl neuer MailXchange-Nutzer ein. Klicken Sie abschließend auf auswählen. 4. Auf der Folgeseite erhalten Sie noch einmal eine Übersicht Ihrer Bestellung. Klicken Sie auf 1&1 MailXchange verwalten, um neue Benutzer, Gruppen oder Ressourcen anzulegen.

16 1&1 MailXchange Anmeldung bei 1&1 MailXchange Nchdem Sie alle Vorbereitungen abgeschlossen haben, können Sie Ihre Arbeit auf der 1&1 MailXchange-Weboberfläche beginnen. Melden Sie sich hierzu auf zwei Arten bei 1&1 MailXchange an: Über Ihr Control-Center oder direkt über https://www.mailxchange.de. 1. Geben Sie die URL https://www.mailxchange.de in der Adresszeile Ihres Browsers ein. 2. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Als Benutzername verwenden Sie die -Adresse, die Sie zuvor angelegt haben. Geben Sie außerdem das zugehörige Passwort ein und klicken Sie auf Login.

17 1&1 MailXchange Sie gelangen zur Startseite von MailXchange. Auf dieser Seite können Sie s lesen und schreiben, Kontakte verwalten, Termine eintragen und vieles mehr. Der Aufbau von MailXchange Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Funktionen von 1&1 MailXchange. Über die Modulleiste erreichen Sie jedes Modul per Mausklick Die Inhalte des Panels passen sich an das ausgewählte Modul an. Neuladen, Hilfe und Ausloggen. Der Ordnerbaum beinhaltet alle Verzeichnisse Ihres MailXchange- Postfaches. Das Modul enthält einen Überblick über die letzten eingegangenen s. Durch den Minikalender haben Sie alle Termine im Blick. Das Modul Kalender zeigt die aktuellen Termine an. Die InfoBox zeigt Ihnen die wichtigsten technischen Details Ihres Postfaches. Das Modul Aufgaben zeigt Ihnen die aktuellen Aufgaben an. Das Modul InfoStore enthält die aktuellen öffentlichen Dokumente.

18 1&1 MailXchange versenden Mit 1&1 MailXchange können Sie s an andere MailXchange-Benutzer und auch an externe Empfänger versenden. 1. Klicken Sie auf das Symbol Neue Tragen Sie die erforderlichen Daten in die entsprechenden Felder ein. Im Feld An legen Sie fest, wer die erhalten soll. Vergeben Sie außerdem einen aussagekräftigen Betreff und tragen Sie den Text der Nachricht ein. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie auf den Button Senden. Die wird sofort an den eingetragenen Empfänger verschickt und zusätzlich im Ordner Gesendete Objekte abgelegt.

19 1&1 MailXchange s lesen und bearbeiten Im Modul können Sie die empfangenen s lesen, beantworten und weiterleiten. 1. Klicken Sie auf den Button für das Modul und wählen Sie die gewünschte aus. Der Nachrichtentext wird im unteren Bereich des Fensters angezeigt. 2. In der Bearbeitungsleiste über dem Mail-Ordner sehen Sie die möglichen Bearbeitungsmethoden für diese , wie zum Beispiel Antworten, Weiterleiten oder Verschieben.

20 1&1 MailXchange Kalender verwalten Mit MailXchange können Sie Ihre Termine durch den integrierten Kalender bequem verwalten. Für das Festlegen gemeinsamer Termine benötigen Sie nur wenige Mausklicks. 1. Klicken Sie auf den Button für das Modul Kalender. Der Kalender wird daraufhin in der voreingestellten Ansicht geladen. Die Ansicht können Sie ändern, indem Sie auf den entsprechenden Button unter Zeitraum klicken. Mit wenigen Klicks können Sie einen neuen Termin anlegen. 2. Klicken Sie auf den Button Neu.

21 1&1 MailXchange Tragen Sie im erscheinenden Pop-Up-Fenster alle notwendigen Informationen wie Beschreibung, Datum und Uhrzeit ein. Klicken Sie danach auf die Registerkarte Teilnehmer, um festzulegen, wer eine Einladung zu diesem Termin erhalten soll. 4. Klicken Sie auf den Button Hinzufügen, um weitere Teilnehmer in die Liste aufzunehmen. 5. Markieren Sie die Teilnehmer, die Sie hinzufügen möchten. Um mehrere Teilnehmer gleichzeitig zu markieren, halten Sie die [Strg]-Taste gedrückt, während Sie die Teilnehmer mit der Maus markieren. Klicken Sie auf den Button Hinzufügen. Die hinzugefügten Teilnehmer werden sofort in der Liste angezeigt. Klicken Sie auf OK.

22 1&1 MailXchange Legen Sie den Termin an, indem Sie auf Speichern klicken. Der Termin wird in Ihrem Kalender angelegt und gleichzeitig auch in den Kalendern aller eingetragenen Teilnehmer. 7. Auf der Übersichtsseite sehen Sie den neuen Termin.

23 1&1 MailXchange Neue Aufgabe anlegen Ihre Aufgaben verwalten Sie bequem über die Web-Oberfläche von MailXchange. Durch das Mehrbenutzersystem können Sie die Aufgaben einfach mit anderen MailXchange-Benutzern aufteilen. 1. Klicken Sie zunächst auf den Button für das Modul Aufgaben. Auf der Übersichtsseite sehen Sie bereits angelegte Aufgaben. Erledigte Aufgaben werden durch einen durchgestrichenen Betreff gekennzeichnet. 2. Klicken Sie auf den Button Neu. 3.Geben Sie die erforderlichen Daten für diese Aufgabe ein. Wenn Sie damit fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

24 1&1 MailXchange Aufgaben mit mehreren Teilnehmern Eine Aufgabe können Sie mehreren Teilnehmern zuweisen. Dadurch können Sie sich einfach mit Ihren Kollegen über die Aufgabe austauschen und den aktuellen Stand festhalten. 1. Rufen Sie das Modul Aufgaben auf und legen Sie eine neue Aufgabe an. Nachdem Sie alle Felder ausgefüllt haben, klicken Sie auf die Registerkarte Teilnehmer. 2. Klicken Sie im Bereich Teilnehmer auf den Button Hinzufügen.

25 1&1 MailXchange Wählen Sie die Teilnehmer aus der Liste aus und klicken Sie auf den Button Hinzufügen. Die hinzugefügten Teilnehmer werden im unteren Teil des Pop-Up- Fensters angezeigt. Klicken Sie auf OK, wenn Sie alle Teilnehmer hinzugefügt haben. 4. Klicken Sie auf Speichern, sobald Sie alle Einstellungen vorgenommen haben.

26 1&1 MailXchange Neues Dokument anlegen Im InfoStore können Sie Ihre Dokumente für die gemeinsame Nutzung freigeben. So laden Sie ein Dokument für die gemeinsame Nutzung auf den MailXchange-Server. 1. Klicken Sie auf den Button für das Modul InfoStore. Klicken Sie auf den Button Neu, um eine neue Datei auf den Server hochzuladen. 2. Tragen Sie alle notwendigen Daten ein. Klicken Sie auf den Button Datei, um eine Datei von Ihrer Festplatte auf den Server zu laden. Klicken Sie danach auf Durchsuchen... Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Datei auswählen können, die Sie zur Verfügung stellen möchten. Klicken Sie auf Speichern, nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben.

27 1&1 MailXchange Direkt nach dem Speichern erscheint die Aufforderung, eine Anmerkung zur Version einzugeben. Tragen Sie die Versionsnummer ein und klicken Sie auf OK. Die Datei wird daraufhin in Ihrem InfoStore abgelegt.

28 1&1 MailXchange Dokumente freigeben Innerhalb des InfoStores können Sie ein Dokument für einen oder mehrere Benutzer freigeben. 1. Wählen Sie in der Ordnerliste den Ordner Info- Store und klicken Sie auf UserStore. Markieren Sie Ihren Namen und klicken Sie diesen mit der rechten Maustaste an. Es öffnet sich ein Kontextmenü, in dem Sie auf den Punkt Eigenschaften klicken. 2. Klicken Sie auf die Registerkarte Rechte.

29 1&1 MailXchange Klicken Sie in der oberen Bearbeitungsleiste auf den Button Hinzufügen. 4. Wählen Sie die Benutzer, die Ihre Dateien sehen dürfen, aus der Liste aus und klicken Sie auf Hinzufügen. Mehrere Kontakte können Sie auswählen, indem Sie die [Strg]-Taste gedrückt halten und gleichzeitig den Kontakt mit der Maus anklicken. Klicken Sie auf OK, wenn Sie alle gewünschten Kontakte hinzugefügt haben. 5. Auf der Übersichtsseite können Sie die Rechte individuell bearbeiten und festlegen, wer welche Aktionen durchführen darf. Klicken Sie auf Speichern, nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben.

30 1&1 MailXchange Outlook Connector anbinden Mithilfe des Outlook-Connectors (OXtender für MS Outlook ) können Sie Ihr MailXchange-Konto innerhalb von Microsoft Outlook einrichten. 1. Loggen Sie sich mit Ihrem 1&1 MailXchange Benutzerkonto unter https://www.mailxchange.de ein. 2. Klicken Sie in dem Modulleiste oben links auf Einstellungen. 3. Wählen Sie in der Ordnerauswahl den Ornder Outlook&Infostore. 4. Klicken Sie auf MXUpdater für Windows herunterladen. Folgen Sie den weiteren Anweisungen während der Installation.

31 1&1 MailXchange &1 MailXchange 4.0 und Nutzung mit mobilen Endgeräten 1&1 MailXchange 4.0 unterstützt ActiveSync und somit mobile Endgeräte wie iphone und Nokia sowie die Betriebssysteme Windows Mobile und Android. Einen Einrichtungsassistenten finden Sie in Ihrer 1&1 MailXchange Benutzeroberfläche unter https://www.mailxchange.de. Hinweise für Benutzer von 1&1 MailXchange: Im nachfolgendem Kapitel finden Sie Einleitungen und Tipps für die Einrichtung und Verwendung von 1&1 MailXchange Mobility.

32 1&1 MailXchange Mobility 32 1&1 MailXchange Mobility aktivieren In wenigen Schritten haben Sie Ihr mobiles Endgerät für den Einsatz von 1&1 MailXchange Mobility vorbereitet. 1. Melden Sie sich zunächst im 1&1 Control-Center mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Kundenpasswort an. Klicken Sie im Administrationsbereich 1&1 Webhosting auf 1&1 MailXchange verwalten. 2. Klicken Sie in der MailXchange-Verwaltung Ihres 1&1 Control-Centers auf Benutzer.

33 1&1 MailXchange Mobility Markieren Sie in der Übersicht einen MailXchange-Benutzer durch einen Klick auf das entsprechende Kontrollkästchen. Klicken Sie anschließend in der Bearbeitungsleiste auf Mobility einrichten. 4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mobility aktivieren. 5. Klicken Sie abschließend auf OK.

34 1&1 MailXchange Mobility 34 1&1 MailXchange Mobility Die Mobility-Lösung ermöglicht die Verwaltung und Snychronisierung Ihrer MailXchange- s, -Kalendereinträge, -Termine und -Aufgaben mit Hilfe eines mobilen Endgerätes. Voraussetzungen für den Einsatz von 1&1 MailXchange Mobility 1.0 sind: 1. Ein mobiles Endgerät - derzeit werden ausschließlich die Plattformen Smartphone und Pocket-PC mit Symbian OS oder Windows Mobile Version 5 oder 6 unterstützt. 2. Die Aktivierung der Mobility-Option für Ihre MailXchange-Benutzer in Ihrem 1&1 Control-Center. 3. Die Installation der Synchronisationsanwendung 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 4. Eine Internetverbindung zum 1&1 MailXchange-Server (z.b. mit einer 1&1 Daten-Flatrate). Hinweise und Informationen zum Einlegen der SIM-Karte bzw. zur Einrichtung einer Daten-Flatrate entnehmen Sie bitte dem Handbuch des Geräteherstellers und der Kurzanleitung 1&1 Mobilfunk.

35 1&1 MailXchange Mobility 35 1&1 Sync Die Synchronisationsanwendung 1&1 Sync hilft Ihnen, Ihre s, Kalendereinträge, Termine und Aufgaben zwischen dem MailXchange-Server und Ihrem mobilen Endgerät zu synchronisieren. So stellen Sie sicher, dass Ihre Daten immer auf dem gleichen aktuellen Stand sind. Es gibt zwei verschiedene Wege, 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät zu installieren: 1. Sie erhalten eine Installations-SMS mit einem Download-Link an Ihr mobiles Endgerät (empfohlene Vorgehensweise). Sobald Sie den Link anklicken, wird eine automatische Installation gestartet. 2. Sie laden sich die Installationsdatei für 1&1 Sync auf Ihren Computer herunter und übertragen Sie auf Ihr mobiles Endgerät. Anschließend führen Sie die Installation durch (für erfahrene Anwender).

36 1&1 MailXchange Mobility 36 1&1 Sync per SMS installieren (empfohlen) In wenigen Schritten ist 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät einsatzbereit. 1. Klicken Sie in der MailXchange-Verwaltung Ihres 1&1 Control-Centers auf Benutzer. 2. Markieren Sie in der Übersicht einen MailXchange-Benutzer durch einen Klick auf das entsprechende Kontrollkästchen. Klicken Sie anschließend in der Bearbeitungsleiste auf Mobility einrichten.

37 1&1 MailXchange Mobility Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Mobility aktivieren geklickt ist. Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer in die dafür vorgesehenen Eingabefelder ein. Eingabeformat Geben Sie die Landesvorwahl (z.b. +49 für Deutschland) ein. Tippen Sie anschließend Ihre Mobiltelefonnummer (z.b ) ein. 4. Aktivieren Sie das darunterstehende Kontrollkästchen und klicken Sie abschließend auf OK. Klicken Sie nach Erhalt der SMS-Nachricht auf den darin enthaltenen Download-Link, um die Installation von 1&1 Sync zu starten. Internet-Verbindung erforderlich Für den Download benötigen Sie eine eingerichtete Internetverbindung auf Ihrem mobilen Endgerät.

38 1&1 Sync manuell installieren 38 1&1 Sync manuell installieren (erfahrene Anwender) Diese Installationsart erfordert Erfahrung im Umgang mit der Installation von Software auf mobilen Endgeräten. Für Neueinsteiger empfehlen wir daher die Installation per SMS. Voraussetzungen für die manuelle Installation: 1. Ein Datenkabel (Im Lieferumfang Ihres mobilen Endgerätes enthalten oder beim Hersteller zu beziehen): Verbinden Sie Ihr mobiles Endgerät mit Ihrem Computer. Die genaue Vorgehensweise entnehmen Sie dem Handbuch des Geräteherstellers. 2. Mit Windows XP oder älter: Die Installation von ActiveSync auf Ihrem Computer. Häufig ist diese Software auf der Begleit-CD-ROM Ihres mobilen Endgerätes enthalten. Andernfalls finden Sie die Software auf der offiziellen Microsoft Website zum Download. Ab Windows Vista: Verwenden Sie das Windows Mobile Device Center auf Ihrem Computer. Eine Möglichkeit zum Download der aktuellen Version und weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Microsoft Website. 1. Klicken Sie in der MailXchange-Verwaltung Ihres 1&1 Control-Centers auf Benutzer.

39 1&1 Sync manuell installieren Markieren Sie in der Übersicht den MailXchange- Benutzer, für den Sie die Mobility-Option aktivieren möchten, durch einen Klick auf das entsprechende Kontrollkästchen. Klicken Sie anschließend in der Bearbeitungsleiste auf Mobility einrichten. 3. Vergewissern Sie sich, dass das Kontrollkästchen Mobility aktivieren aktiviert ist. 4. Klappen Sie das Drop-Down-Menü im Bereich 1&1 Sync herunterladen herunter, indem Sie auf den Pfeil klicken.

40 1&1 Sync manuell installieren Wählen Sie die Betriebssystemplattform aus, die auf Ihrem mobilen Endgerät installiert ist und klicken Sie abschließend auf Download. 6. Speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer ab. 7. Stellen Sie nun eine Verbindung zwischen Ihrem Computer und Ihrem mobilen Endgerät her. Wenige Sekunden, nachdem Sie die Verbindung hergestellt haben, öffnet sich auf dem Windows-Desktop das ActiveSync-Fenster (nur Windows XP, siehe Bild) bzw. das Windows Mobile Device Center (Windows Vista).

41 1&1 Sync manuell installieren Doppelklicken Sie auf den Ordner Dateien, um zu den Optionen für die Dateisynchronisierung zu gelangen. 9. Klicken Sie auf Hinzufügen und öffnen Sie den Ordner, indem Sie die.cab-installationsdatei für 1&1 Sync abgelegt haben. 10. Markieren Sie die.cab-datei und klicken Sie auf Öffnen.

42 1&1 Sync manuell installieren Die Datei erscheint anschließend in der Übersicht der synchronisierten Dateien. Klicken Sie abschließend auf OK, um den Synchronisierungsvorgang zu starten. Die Datei wird nun automatisch auf Ihr mobiles Endgerät übertragen. 12. Öffnen Sie den Datei-Explorer Ihres mobilen Endgerätes (hier am Beispiel htc S710 Smartphone). 13. Markieren Sie die Installationsdatei und drücken Sie die OK-Taste Ihres mobilen Endgerätes. 1&1 Sync wird anschließend installiert und steht Ihnen nach dem ersten MailXchange Login zur Verfügung.

43 MailXchange Login ausführen 43 MailXchange Login ausführen Melden Sie sich mit Ihren MailXchange-Nutzerdaten auf dem Server an, um 1&1 Sync anwenden zu können. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie MailXchange Login. Nach einer Installation von 1&1 Sync öffnet sich diese Seite automatisch.

44 MailXchange Login ausführen Geben Sie Ihren MailXchange-Benutzernamen und das zugehörige Passwort ein. 4. Speichern Sie die eingegebenen Daten. Der erste Synchronisierungsvorgang 1&1 Sync ist beim ersten Aufruf für den Push-Service vorkonfiguriert. Sie erhalten neue s somit umgehend auf Ihr mobiles Endgerät. Die Elemente Kontakte, Kalender und Aufgaben müssen erstmalig manuell synchronisiert werden, um für den Push-Service aktiviert zu sein. Wählen Sie hierzu die Elemente einzeln an und drücken Sie die OK -Taste Ihres mobilen Endgerätes oder wählen Sie Sync alles. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Daten manuell synchronisieren.

45 Daten per Push-Service synchronisieren 45 Daten per Push-Service synchronisieren Mit dieser Option wird jedesmal automatisch ein Synchronisierungsvorgang durchgeführt, sobald ein neues Element (z.b. , Aufgabe etc.) auf dem MailXchange-Server oder auf Ihrem mobilen Endgerät vorhanden ist. Mit dieser Einstellung sind Sie somit immer zeitnah informiert. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Einstellungen.

46 Daten per Push-Service synchronisieren Wählen Sie den Link Betriebsmodus. 4. Wählen Sie im Auswahl-Menü die Option Push- Service und speichern Sie Ihre Einstellung. 5. Wählen Sie auf der Seite Einstellungen, welche Elemente Sie synchronisieren möchten. Aktivieren oder deaktivieren Sie hierzu die entsprechenden Kontrollkästchen. Auf diese Weise können Sie die Datenmenge reduzieren, die beim Synchronisierungsvorgang anfällt. Speichern Sie anschließend Ihre Einstellungen.

47 Daten manuell synchronisieren 47 Daten manuell synchronisieren Mit dieser Option findet nur dann ein Synchronisierungsvorgang statt, wenn Sie diesen manuell auf Ihrem mobilen Endgerät durchführen. Dabei können Sie wählen, ob Sie einzelne s, Termine, Kalendereinträge, Aufgaben oder alle Objekte gleichzeitig synchronisieren möchten. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Einstellungen.

48 Daten manuell synchronisieren Wählen Sie den Link Betriebsmodus. 4. Wählen Sie im Auswahl-Menü die Option Manuell und speichern Sie Ihre Einstellung. 5. Auf der Seite Einstellungen können Sie wählen, ob Sie nur s, Kontakte, Kalender oder Aufgaben synchronisieren möchten. Speichern Sie Ihre Einstellungen.

49 Daten manuell synchronisieren Auf der Übersichtsseite von 1&1 Sync können Sie manuell einzelne Elemente oder alle freigegebenen Elemente synchronisieren. Wählen Sie z.b. s und drücken Sie die OK- Taste Ihres mobilen Endgerätes. Anschließend synchronisiert 1&1 Sync alle s auf Ihrem mobilen Endgerät mit dem MailXchange-Server. 7. Wenn Sie alle freigegebenen Elemente in einem Schritt synchronisieren möchten, wählen Sie Sync alles. 8. Um den Vorgang zu unterbrechen, können Sie jederzeit auf Stop drücken.

50 Daten Intervall-basiert synchronisieren 50 Daten Intervall-basiert synchronisieren Mit dieser Option synchronisieren Sie Ihre MailXchange-Elemente in von Ihnen festgesetzten Intervallen. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Einstellungen.

51 Daten Intervall-basiert synchronisieren Wählen Sie den Link Betriebsmodus. 4. Wählen Sie im Auswahl-Menü die Option Intervall-basiert. Legen Sie anschließend fest, in welchen Zeitabständen eine Synchronisation Ihrer MailXchange-Daten stattfinden soll. Speichern Sie Ihre Einstellungen. 5. Wählen Sie auf der Seite Einstellungen, welche Elemente synchronisiert werden sollen. Aktivieren oder deaktivieren Sie hierzu die entsprechenden Kontrollkästchen. Auf diese Weise können Sie die Datenmenge reduzieren, die bei der Synchronisation anfällt. Speichern Sie anschließend Ihre Einstellungen.

52 MailXchange-Daten auf dem mobilen Endgerät löschen 52 MailXchange-Daten auf dem mobilen Endgerät löschen Mit der Funktion Aufräumen löschen Sie nicht mehr benötigte Elemente auf Ihrem mobilen Endgerät. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Aufräumen.

53 MailXchange-Daten auf dem mobilen Endgerät löschen Wählen Sie die Elemente aus, die gelöscht werden sollen. Aktivieren Sie hierzu die entsprechenden Kontrollkästchen. 4. Wählen Sie abschließend Aufräumen, um die ausgewählten Elemente zu löschen. Löschen der Daten Mit der Funktion Aufräumen löschen Sie die Daten auf Ihrem mobilen Endgerät. Der Datenbestand auf dem MailXchange-Server wird jedoch nicht gelöscht.

54 Download-Optionen für s festlegen 54 Download-Optionen für s festlegen Legen Sie die Download-Eigenschaften beim Synchronisieren von s fest. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Einstellungen.

55 Download-Optionen für s festlegen Öffnen Sie in der Zeile s den Link Optionen. 4. Um die Datenmenge beim Synchronisieren von E- Mails zu reduzieren, stehen Ihnen folgende Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung: 1. Wählen Sie in der ersten Zeile, ob Sie alle s oder nur s, die Sie innerhalb eines be-stimmten Zeitraumes empfangen haben, herunterladen möchten. 2. Bestimmen Sie die maximale Größe, die eine haben darf, um heruntergeladen zu werden. 3. Legen Sie fest, ob Anlagen ebenfalls heruntergeladen werden sollen. Hinweis: Die in Punkt 2. festgelegte maximale Größe berücksichtigt Anlagen. Speichern Sie abschließend Ihre Einstellungen.

56 Synchronisationsrichtung einstellen 56 Synchronisationsrichtung einstellen An dieser Stelle können Sie die Synchronisationsrichtung für Kontakte, Kalendereinträge und Aufgaben festlegen. 1. Starten Sie 1&1 Sync auf Ihrem mobilen Endgerät. 2. Klicken Sie auf Menü und wählen Sie Einstellungen.

57 Synchronisationsrichtung einstellen Öffnen Sie in der Zeile Kontakte den Link Optionen. 4. Wählen Sie eine der drei Optionen für die Synchronisationsrichtung: 1. Nur von Server zum Endgerät: Die Datenübertragung beim Synchronisieren findet nur vom MailXchange-Server zu Ihrem mobilen Endgerät statt. 2. Nur von Endgerät zum Server: Die Datenübertragung beim Synchronisieren findet nur von Ihrem mobilen Endgerät zum MailXchange-Server statt. 3. Beidseitig: Die Datenübertragung beim Synchronisieren findet in beide Richtungen statt. 5. Speichern Sie Ihre Einstellung.

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1

Kurzanleitung. Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 Kurzanleitung Mobiles Notebook-Surfen mit 1&1 So legen Sie los Die ersten Schritte Damit Sie mit 1&1 mobil surfen können, müssen Sie zuerst Ihre 1&1 SIM-Karte in den USB-Stick einlegen. Ihre 1&1 SIM-Karte

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone

M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net E-Mail-Adressen einrichten - Apple iphone M-net Telekommunikations GmbH Emmy-Noether-Str. 2 80992 München Kostenlose Infoline: 0800 / 7 08 08 10 M-net E-Mail-Adresse einrichten - iphone 05.03.2013

Mehr

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 4 Inhaltsverzeichnis Das 1&1 Control-Center Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 Domains verwalten Allgemeine Informationen zu Domains...9 Zentrale

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Mit SYNCING.NET und MobileMe haben Sie Ihre Outlook-Daten immer dabei. Im Büro am Schreibtisch, zu Hause am Heim-PC, unterwegs mit dem Laptop oder

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Kurzanleitung Open Xchange 6

Kurzanleitung Open Xchange 6 Kurzanleitung Open Xchange 6 Inhaltsverzeichnis 1. Aufrufen der Nutzeroberfläche.....3 2. Verbindung mit bestehenden E-Mail-Konten.....4 3. Das Hauptmenü.....4 4 E-Mail...5 4.1. Entwürfe...5 4.2 Papierkorb...5

Mehr

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone

Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Konfigurationsanleitung Hosted Exchange 2003 mit Outlook 2010 & iphone Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergereicht werden.

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

SYNCING.NET for Outlook Installation & Konfiguration

SYNCING.NET for Outlook Installation & Konfiguration SYNCING.NET for Outlook Installation & Konfiguration Was ist SYNCING.NET for Outlook? SYNCING.NET for Outlook ist eine innovative Software, die beliebig auswählbare Outlook -Ordner zwischen mehreren (bis

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung

Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Nokia Mail for Exchange mit dem Nokia N95 8GB Installationsanleitung Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente

Mehr

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung Willkommen bei der Ersteinrichtung von FritzCall.CoCPit Damit Sie unseren FritzCall-Dienst nutzen können, müssen Sie sich die aktuelle Version unserer FritzCall.CoCPit-App

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Windows-Live E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Windows-Live-Mail. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VPA IV Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten.

Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Benutzeranleitung A1 Internet Services 1. Service Manager Im zentralen Service Manager (https://internetservices.a1.net) können Sie alle Funktionen Ihres Paketes einrichten und verwalten. Menü Im Menü

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II

Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Windows Mobile E-Mail von Vodafone mit VDA II Sämtliche geistigen Eigentumsrechte verbleiben bei Vodafone, Microsoft bzw. deren Lizenzgeber. Es ist nicht gestattet, die Dokumente zu kopieren, zu verändern

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App

Zeiterfassung mit Aeonos. Bedienungsanleitung für die App Zeiterfassung mit Bedienungsanleitung für die App Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Installationsanleitung (für alle Versionen)... 3 Vorbereitung... 3 Installation mit Hilfe des Internet-Browsers... 4

Mehr

Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK. Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK. Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für Plesk 11 WEBPACK Benutzerhandbuch 1 Inhalt: 1. Einleitung.3 2. E-Mail-Adresse erstellen. 5 3. Domain-Alias erstellen 6 4. FTP-Account erstellen.7 5. Subdomain erstellen..8 6. Datenbank

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Einführung in OWA. Inhalt

Einführung in OWA. Inhalt Inhalt Online Kommunikation über OWA...2 Anmelden...2 Integration von OWA im Schulportal...2 OWA-Arbeitsoberfläche...2 Neue E-Mail senden...3 E-Mail-Adressen/Verteilerlisten suchen (Zusammenfassung und

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Android Smartphones. 1 Aktualisieren des 1&1 STORE (1&1 Apps)

Android Smartphones. 1 Aktualisieren des 1&1 STORE (1&1 Apps) Aktualisieren des & STORE (& Apps) & lässt regelmäßig Verbesserungen in den & Store einfließen, über den Ihnen zahlreiche kostenlose Widgets und Apps zur Verfügung stehen und Sie Zugriff auf den öffentlichen

Mehr

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter

Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter Outlook Web Access (OWA) für UKE Mitarbeiter 1. Einloggen... 1 2. Lesen einer Nachricht... 1 3. Attachments / E-Mail Anhänge... 2 5. Erstellen einer neuen Nachricht... 3 6. Beantworten oder Weiterleiten

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1.

Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte. A1.net. Einfach A1. Anleitung Meine Medien und Onlinefestplatte A1.net Einfach A1. Stand: Januar 2013 Fotos, Videos und Musik - immer und überall Ihre eigenen Fotos, Videos und Ihre Musik sind für Sie überall und auf allen

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte. Deutsche Telekom Geschäftskunden. Einbindung mobiler Endgeräte

BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte. Deutsche Telekom Geschäftskunden. Einbindung mobiler Endgeräte BusinessMail Exchange (SaaS) Einbindung mobiler Endgeräte Deutsche Telekom Geschäftskunden Version 1.0 Stand Februar.2010 Status Final Deutsche Telekom Geschäftskunden, Stand: Februar 2010 1 Vorwort Die

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem

Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Ihr Benutzerhandbuch für das IntelliWebs - Redaktionssystem Der IntelliWebs-Mailadministrator ermöglicht Ihnen Mailadressen ihrer Domain selbst zu verwalten. Haben Sie noch Fragen zum IntelliWebs Redaktionssystem?

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion

Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion 23.10.2013 Einrichten eines E- Mail-Kontos unter Windows Live Mail mit der IMAP-Funktion za-internet GmbH Einrichtung eines Mail-Kontos mit der IMAP-Funktion unter Windows Live Mail 1. Voraussetzungen

Mehr

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7

Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 Dokumentation Einrichtung des Netzwerkes und der Ordnerfreigabe für Manny/MannyQt unter Windows Vista / Windows 7 1. Einleitung...2 2. Einrichten der Arbeitsgruppe und des Computernamen...2 2.1 Windows

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps

Android Smartphones. Konfiguration. Inhalt Internet. Rufumleitungen. 1&1 Apps Handy Konfiguration Inhalt Internet MMS SMS E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN 1&1 Apps 1 Einrichtung Ihres Android-Smartphones für Internet Nachdem Sie die 1&1 SIM-Karte in Ihr Smartphone eingelegt haben,

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start!

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start! Erste Schritte... Willkommen! Schön, dass Sie sich für SyncMyTeam entschieden haben. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie SyncMyTeam auf unseren populärsten Clientplattformen einrichten können.

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Einrichtung der Windows Phone Geräte

Einrichtung der Windows Phone Geräte Voraussetzungen Smartphone mit dem Betriebssystem Windows Phone 7.5 oder Windows Phone 8 Es muss eine Datenverbindung (WLAN / GPRS) bestehen Es muss ein Microsoft-Konto bzw. eine Windows Live ID vorhanden

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

iphone Smartphone Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren Rufumleitungen

iphone Smartphone Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren Rufumleitungen Smartphone Konfiguration Inhalt Bedienelemente SIM-Karte entsperren SMS Internet und MMS WLAN E-Mail Rufumleitungen SIM-Karte PIN Apps 1 Bedienelemente Dieses Dokument unterstützt Sie bei der manuellen

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk -

Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Installationsanleitung DAISY-CD, Vollversion - Netzwerk - Lesen Sie diese Installationsanleitung aufmerksam und vollständig durch, um Fehler bei der Installation zu vermeiden. Beachten Sie die Systemanforderungen,

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

Android-Smartphone und die Google-Cloud

Android-Smartphone und die Google-Cloud Cloud? Cloud heißt zu Deutsch Wolke. Vielleicht haben Sie schon einmal in einer Werbung gehört, dass Daten wie Filme oder Musik in einer Cloud liegen. Aber was genau bedeutet das? Es stecken zwei Dinge

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8. Produktversion: 3.5 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Phone 8 Produktversion: 3.5 Stand: Juli 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3

ekey TOCAhome pc Software Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 Inhaltsverzeichnis Software ekey TOCAhome pc 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS... 3 2. VERWENDUNGSHINWEIS ZUR SOFTWARE... 3 3. MONTAGE, INSTALLATION UND ERSTINBETRIEBNAHME... 3 4. VERSION... 3 Version 1.5 5. BENUTZEROBERFLÄCHE...

Mehr

STRATO Mail. Einrichtung. Version 1.2

STRATO Mail. Einrichtung. Version 1.2 STRATO Mail Einrichtung Version 1.2 Einrichtung Ihrer E-Mail Adresse bei STRATO Willkommen bei STRATO! Wir freuen uns, Sie als Kunden begrüßen zu dürfen. Mit der folgenden Anleitung möchten wir Ihnen den

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt Herzlich Willkommen bei 1blu-myPage! Vielen Dank, dass Sie sich für 1blu-myPage entschieden haben. Mit diesem e-guide möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie mit 1blu-myPage Ihre ganz persönliche, professionelle

Mehr

www.dolphinsecure.de Kinder im Internet? Aber mit Sicherheit! Installationsanleitung Windows Seite

www.dolphinsecure.de Kinder im Internet? Aber mit Sicherheit! Installationsanleitung Windows Seite www.dolphinsecure.de Kinder im Internet? Aber mit Sicherheit! 1 Installationsanleitung Windows Willkommen bei Dolphin Secure Auf den folgenden n werden Sie durch die Installation der Kinderschutz-Software

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Systemvoraussetzungen 4 2.2 Downloaden der Installationsdatei 4 2.3 Installation von SMS4OL 4

Mehr

Benutzerhandbuch SMS4OL PRO

Benutzerhandbuch SMS4OL PRO Benutzerhandbuch SMS4OL PRO Inhalt 1. Technische Voraussetzungen... 2 2. Download und Installation des SMS4OLPro-Clients... 2 3. Registrierung... 3 1. Möglichkeit (Seriennummer und Passwort nötig)... 3

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung. Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Willkommen 1 2 Vorabinformation 2 2.1 Systemvoraussetzungen... 2 3 Installation 4 3.1 Start der Installation...

Mehr