Leistungskatalog Wohnmedizin / Innenraumhygiene

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leistungskatalog Wohnmedizin / Innenraumhygiene"

Transkript

1 Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene Institute for Environmental Health Sciences and Hospital Infection Control Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Volker Mersch-Sundermann Wohnmedizin / Innenraumhygiene Prof. Dr. med. Volker Mersch-Sundermann D-PL Nach DIN EN akkreditiertes Prüflaboratorium für die in der Urkunde genannten Prüfverfahren, u.a. Probenahme Raumluft, Pilzdifferenzierung/-identifizierung Leistungskatalog Wohnmedizin / Innenraumhygiene UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Institut für Umweltmedizin & Krankenhaushygiene Breisacher Straße 115b Freiburg im Breisgau Telefon: / Telefax: / Mail: Homepage: Stand: Seite 1 von 6

2 Inhaltsverzeichnis 1. Beratungen 2. Orts- und Wohnraumbegehungen 3. Messungen von Schadstoffen und Innenraumfaktoren 4. Gutachten 5. Untersuchungen zum Innenraum-Klima und zum Luftwechsel 6. Thermographie Seite 2 von 6

3 Preis- und Leistungsverzeichnis 2014 Die nachfolgende Zusammenstellung beschreibt den möglichen Einzelleistungsumfang für individuelle Leistungen in der Wohnmedizin. Die Zusammenstellung soll einen Überblick bieten und ist daher nicht abschließend. Für jeden Einzelfall wird ein Kostenvoranschlag erstellt, welcher die Leistungen und Kosten umfassend darstellt. Leistungsangebot Erläuterung Preis (netto) 1. Beratungen die wohnmedizinische Beratung dient der Erfassung möglicher Belastungsfaktoren in der Wohn- bzw. Arbeitsumgebung sowie dem Erarbeiten von Bewertungen und Lösungsvorschlägen. Zu den Beratungen gehört es auch, die Möglichkeiten und Grenzen der unterschiedlichen Untersuchungsmethoden zuzeigen und diese zu diskutieren. Die Beratung kann vor Ort (zuzüglich Anfahrtskosten) oder im IUK erfolgen 1.1. Telefonische Beratung telefonische Beratungen werden in der Regel vor gewünschten Messterminen durchgeführt. Teilweise stellt sich dabei heraus, dass eine Messung gar nicht erforderlich ist, deshalb führen wir dies Vorgespräche als kostenpflichtige Beratungen durch. Beratungstermine sind besonders effektiv und zielgerichtet, wenn sie über das Sekretariat ( vereinbart werden, und zur Vorbereitung bestehende Unterlagen eingereicht werden. Freie Anrufe sind möglich montags von 8:00 11:00 und von 14:00 16:00 unter der kostenpflichtigen Telefonnummer Orts- und Wohnraumbegehungen 3. Messungen von Schadstoffen und Innenraumfaktoren *die Kosten von 1,39 pro Minute gelten nur für einen Anruf aus dem deutschen Festnetz. Falls Sie vom Ausland oder mit einem Mobiltelefon anrufen müssen, ist es für Sie viel kostengünstiger, wenn wir Sie anrufen und Ihnen nach der Beratung eine Rechnung stellen bitte wenden Sie sich hierfür an unser Sekretariat bei einer Begehung wird nach möglichen Ursachen Innenraum-assoziierter Gesundheits- oder Befindlichkeitsstörungen gesucht. In der Regel finden hierbei Messungen statt, für die weitere Kosten anfallen, wenn es sich dabei um wändige Verfahren handelt. Ebenfalls zusätzlich werden Kosten für die Anfahrt und die Berichterstellung berechnet (s.u.). Termine werden nur nach Vorgespräch (Beratung) und nach schriftlicher Betragung vereinbart. Zuvor erhalten Sie einen Kostenvoranschlag, der die geplanten Leistungen enthält die Messungen dienen der Erfassung von ausgewählten Parametern. Da viele Messmethoden sehr wändig und damit teuer sind, ist es wichtig, in der vorgeschalteten Beratung eine möglichst zielgerichtete Mess-Strategie zu entwickeln. Dadurch werden unnötige Untersuchungen vermieden und Kosten reduziert. Wenn gesundheitliche Symptome vorliegen, wird eine vorgeschaltete ärztliche Untersuchung dringend empfohlen 80 pro Stunde 1,39 pro Minute* (brutto) 120 pro Stunde 3.1. Innenraumluft flüchtige organische Verbindungen (VOC), Standard 475 VOC (erweiterte Palette mit MVOC u.a.) 575 VOC-Messung nach DGNB 575 Seite 3 von 6

4 Leistungsangebot Erläuterung Preis (netto) Formaldehyd 90 niedermolekulare Aldehyde und Ketone 150 polychlorierte Biphenyle (6 PCB) 145 Radon 35 polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (16 EPA-PAK) viele weitere Untersuchungsmöglichkeiten, z.b. Isocyanate, z.b. Hexamethylendiisocyanat (HDI), Methylendiphenyldiisocyanat (MDI) Phthalate, z.b. Diethylhexylphthalat (DEHP) Phenole und Kresole ausgewählte Holzschutzmittel, z.b. Pentachlorphenol (PCP), Lindan (HCH) Pyrethroide, z.b. Permethrin Schimmelpilzuntersuchungen nach UBA-Leitfaden (Gesamtsporenmessung) Schimmelpilzuntersuchungen nach UBA-Leitfaden (Differenzierung der kultivierbaren Pilze) Feinstaub (PM 10, PM 2,5 ) mittels Streulicht-Aerosolspektrometer, Gerätebetrieb Anzahlkonzentration ultrafeiner Partikel ( nm) mittels Kondensationspartikelzähler, Gerätebetrieb Kohlendioxid mittels NDIR-Gasanalysator, Gerätebetrieb Ozon mittels Chemilumineszenz-Messung, Gerätebetrieb Gesamtheit organischer Verbindungen in der Luft mittels Photoakustik-Monitor (TOC), Gerätebetrieb 3.2. Hausstaub Schwermetalle: As, Cd, Co, Cr, Cu, Hg, Ni, Pb, Sb, Sn, Tl, Zn Milbenallergene (Der p1, Der f1) 160 Katzenallergen (Fel d1) 80 polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (16 EPA-PAK) 142 Fogging-aktive Substanzen mikroskopische Staubuntersuchungen (Rasterelektronenoptisch ) 50 Seite 4 von 6

5 Leistungsangebot Erläuterung Preis (netto) 3.3. Materialproben (z.b. Holz, Teppiche, Tapeten) viele weitere Untersuchungsmöglichkeiten, z.b. Phthalate, z.b. Diethylhexylphthalat (DEHP) Flammschutzmittel (Flammschutzmittel Phosphorbasis und bromierte Flammschutzmittel) ausgewählte Holzschutzmittel, z.b. Pentachlorphenol (PCP), Lindan (HCH) Biozide (Organochlor-Pestizide, Organophosphor-Insektizide, Pyrethroide, Carbamate) Schwermetalle: As, Cd, Co, Cr, Cu, Hg, Ni, Pb, Sb, Sn, Tl, Zn polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (16 EPA-PAK) Fogging-aktive Substanzen ab 410 Schimmelpilzuntersuchungen nach UBA-Leitfaden (mittels Verdünnungsreihe und Kultivierung) 170 Schimmelpilz-Klebefilmabrissuntersuchung 50 mikroskopische Materialuntersuchungen (Rasterelektronenoptisch ) 50 Schädlingsbestimmung (pro Art) 50 viele weitere Untersuchungsmöglichkeiten, z.b. flüchtige organische Verbindungen (VOC) Aldehyde und Ketone Formaldehyd Polychlorierte Biphenyle (PCB) flüchtige polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) Phenole und Kresole Phthalate, z.b. Diethylhexylphthalat (DEHP) Flammschutzmittel (Flammschutzmittel Phosphorbasis und bromierte Flammschutzmittel) ausgewählte Holzschutzmittel, z.b. Pentachlorphenol (PCP), Lindan (HCH) Biozide (Organochlor-Pestizide, Organophosphor-Insektizide, Pyrethroide, Carbamate) 3.4. Sanierungsmaßnahmen Beratung, Begleitung oder Kontrollmessungen im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen. 4. Gutachten es können umfassende schriftliche Stellungnahmen zu Fragestellungen von Gesundheitsschädigungen nach Expositionen sowie Bewertungen von anderen Messberichten, von Produktinformationen, von Baubeschreibungen usw. erstellt werden 5. Untersuchungen zum Innenraum-Klima und zum Luftwechsel es können unterschiedliche Klimamessgrößen (PMV, PPD) bestimmt werden. Ebenso ist eine Messung des Luftwechsels möglich 6. Thermographie mithilfe einer Infrarot-Kamera werden Wärmebilder erstellt, die zur Lokalisierung von Wärmebrücken, Feuchteschäden oder vielfältigen anderen Fragestellungen dienen können Seite 5 von 6

6 Grundsätzlich erfolgt die Probenahme durch die Wohnmedizin/Innenraumhygiene, möglichst im Rahmen einer Wohnraum- oder Arbeitsplatz-Begehung. Es ist nicht möglich, uns vom Auftraggeber selbst genommene Proben zur Analyse vorzulegen, zuzuschicken oder vorbeizubringen. Die wohnmedizinischen Begehungen berechnen sich nach Arbeitszeit und Fahrtkosten. Pro extern geleisteter Arbeitsstunde wird ein Preis von 120. Die Fahrtkosten setzen sich aus einem Festpreis von 45 Fahrtzeit und dem km-geld 0,44 pro km zusammen. Weiterhin wird der Aufwand für die Berichterstellung mit 80 in Rechnung gestellt (alle Angaben sind Nettopreise). Die Preise für die wohnmedizinischen Schadstoffmessungen beziehen sich jeweils eine Probe. Sollen z.b. mehrere Räume oder Materialien an einem Probenahmeort untersucht werden, so entstehen mehrere Proben, die getrennt untersucht und abgerechnet werden müssen, für die aber ein Rabattsystem gilt: für selbst durchgeführte und wändige Messungen wird die zweite und dritte Probe eines Messtrages mit 80 % berechnet und jede weitere Probe mit 60 %. Wir bewerten jeden Fall individuell und arbeiten hier nicht mit bezuglosen standardisierten Textbausteinen. Es ist unser Anspruch, dass unsere Berichte sowohl detailliert als auch lesbar sind. Stets formulieren wir ein Fazit in klarer und auch allgemeinverständlicher Form. Umwelt- bzw. Innenraum-relevante medizinische Untersuchungen können direkt in der ebenfalls im Institut vorhandenen Umweltmedizinischen Ambulanz vorgenommen werden. So sind über die Umweltmedizinische Ambulanz unter anderem die Messung innerer Belastungen (z.b. Schadstoffuntersuchungen im Blut oder Urin), die Durchführung von Allergietests sowie Untersuchungen der Lungenfunktionsparameter möglich (Kontakt: 0761 / ). Literatur Böse-O Reilly S, Kammerer S, Mersch-Sundermann V, Wilhelm M (2001): Leitfaden Umweltmedizin. Urban & Fischer, München, Jena. Mersch-Sundermann V (1999): Umweltmedizin. Thieme-Verlag, Stuttgart. im Text nicht erklärte Abkürzungen DGNB EPA IUK MVOC NDIR PM 10 PM 2,5 PMV PPD TOC UBA VOC Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Environmental Protection Agency Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene Mikrobiell gebildete VOC nichtdispersive Infrarotspektroskopie Particulate Matter (Feinstaubfraktion mit Korngröße < 10 µm) Particulate Matter (Feinstaubfraktion mit Korngröße < 2,5 µm) Predicted Mean Vote (ein Klimasummenmaß) Predicted Percentage of Dissatisfied (vorhergesagte Beschwerdequote) Total Organic Carbon Umweltbundesamt Volatile Organic Compounds Seite 6 von 6

Leistungskatalog Wohnmedizin / Innenraumhygiene

Leistungskatalog Wohnmedizin / Innenraumhygiene Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene Environmental Health Sciences and Hospital Infection Control Ärztlicher Direktor: Prof. Dr. med. Volker Mersch-Sundermann Wohnmedizin / Innenraumhygiene

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18883-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 19.09.2013 bis 18.09.2018 Ausstellungsdatum: 19.09.2013 Urkundeninhaber:

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14189-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.04.2015 bis 06.04.2020 Ausstellungsdatum: 07.04.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium

Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium Fachgespräch Geringfügigkeitsschwelle für Vanadium am, Umweltbundesamt, Berlin Dr.-Ing. Klaus Mesters/RA Reinhard Fischer Folie 1 Untersuchungsprogramm BRB Duisburg/ 30 RC-Baustoffe 1. Probenahme gemäß

Mehr

Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg Postfach 601150 14411 Potsdam Bekanntmachung des Ministeriums für Umwelt, vom 16.04.2010 Auf Grund der 1 Absatz 3 Satz 1 und 4 Absatz 1 Satz 3 der Verordnung über die Zulassung von

Mehr

Feinstaubemissionen aus häuslichen Feuerungsanlagen

Feinstaubemissionen aus häuslichen Feuerungsanlagen aus häuslichen Feuerungsanlagen Thomas Kuntke Durch die HWK Dresden öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Schornsteinfegerhandwerk. Geprüfter Sachverständiger für Energieeffizienz

Mehr

Leiter: MS-Verantwortlicher: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version:

Leiter: MS-Verantwortlicher: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste Version: Seite 1 von 8 Prüfstelle für Umweltanalytik ENVILAB AG Mühlethalstrasse 25 CH-4800 Zofingen Leiter: MS-Verantwortlicher: Telefon: Telefax: E-Mail: Internet: Erstakkreditierung: Letzte Akkreditierung: Aktuellste

Mehr

Inhalt Luft und Schadstoffe

Inhalt Luft und Schadstoffe Inhalt Luft und Schadstoffe 1. Einleitung 1 1.1 Luftverunreinigung 3 1.2 Innenraumbelastung 3 1.3 Toxikologie 6 1.4 Umwelttoxikologie der Luft 7 2. Wissenschaftliche Grundlagen 9 2.1 Gase, Volumen, Druck

Mehr

Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 647022

Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 647022 [@ANALYNR_START=] 8329 PRIEN 15.7.214 961649 Seite 1 Zusätzliche Informationen zu Auftragsnummer 64722 Untersuchung gem. Anlage2 Teil II TrinkwV Sehr geehrte Damen und Herren, In der Anlage 2 Teil II der

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14166-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 25.06.2015 bis 24.06.2020 Ausstellungsdatum: 25.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Analysenservice FM-VEA-AS

Analysenservice FM-VEA-AS Analysenservice FM-VEA-AS Preisliste 2015 Analytik von Wasser, Abwasser, Böden, Schlämmen, Abfällen, Sonderproben Art der Leistung Probennahme nach Aufwand nach Aufwand Aufbereitung von Feststoffen Brechen

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS Innenraum

LEISTUNGSVERZEICHNIS Innenraum 5 Seite: 27 von 77 Stand: 31.01. LV_ 53000 E Asbest / KMF Raumluft auf Goldfilter 1 m³ Luft (Aufpreis Gestellung Goldfilter 20,00 ) 53010 E Asbest / KMF Materialprobe, Staubprobe 53011 E Asbest / KMF Tupferprobe

Mehr

Jehle Umweltdienste Environmental Services

Jehle Umweltdienste Environmental Services AsbestanalyseF Asbestanalyse Feststoffe Analyse Asbest 1 Standardanalyse, einfache Probe Asbestgehalt >1%, AM 07-5 (Polarisationsmikroskopie) EPA-Methode 600/93/119, Juli 1993 AM 07-5 0 1 % Analyse Asbest

Mehr

Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen

Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen Schimmel-Aktionstag, 12.11.2011 Sinn und Unsinn von Raumluftmessungen bei Schimmelpilzproblemen Dipl.-Biol., Dipl.-Ing. Roland Braun Regionalverband Umweltberatung Nord e.v. / Ingenieurbüro ROLAND BRAUN

Mehr

4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe

4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe 4 Umweltbelastung durch Baustoffe 4.1 Belastungsbereiche Stoffliche Belastungen der Umweltmedien durch Baustoffe Umweltbelastungen durch Baustoffe stoffliche Belastungen physikalische Belastungen Verbrauch

Mehr

Damit muss man rechnen! (typische Schadstoffe für Bauepochen und Gebäudetypen)

Damit muss man rechnen! (typische Schadstoffe für Bauepochen und Gebäudetypen) Damit muss man rechnen! (typische Schadstoffe für Bauepochen und Gebäudetypen) D I E T E R Q U A N T Z Staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker öbuv SV SV-Büro für Schadstoffe in Gebäuden Wasser Boden

Mehr

Bauen und Wohnen mit Holz

Bauen und Wohnen mit Holz Bauen und Wohnen mit Holz Dr. rer. nat. Julia Hurraß Medizin Umwelt Technik Hexenberg 18 52074 Aachen Email: info@air-umwelt.de Durchschnittlicher Aufenthalt eines Erwachsenen pro Tag Zuhause 60,0% Arbeitsplatz

Mehr

ICP Analytik Brandenburger Platz1 24211 Preetz Tel. 04342/858300 Fax 04342/858301. Beschreibung

ICP Analytik Brandenburger Platz1 24211 Preetz Tel. 04342/858300 Fax 04342/858301. Beschreibung n-labor Stand September 2013 Haarmineralanalyse PZN- 0286551 Analyse von 30 Elementen und Auswertung, Lebensmittellisten, en von Nahrungsergänzungs- sowie freiverkäuflichen Arzneimitteln BlutElementAnalyse

Mehr

Baumesse im A2 Forum 1

Baumesse im A2 Forum 1 Baumesse im A2 Forum 1 Schadstoffe in Innenräumen? Detlef Blöbaum Baubiologie (IBN) und Sachverständiger (TÜV) aus Bad Oeynhausen info@bbuu.de www.bbuu.de Baumesse im A2 Forum 2 Fakten Die Gebäude werden

Mehr

Holz, Abfall, Gebäudeschadstoffe Ein ökologischer Baustoff wird zu b. ü. Abfall

Holz, Abfall, Gebäudeschadstoffe Ein ökologischer Baustoff wird zu b. ü. Abfall Holz, Abfall, Gebäudeschadstoffe Ein ökologischer Baustoff wird zu b. ü. Abfall Ein Vortrag innerhalb der Informationsveranstaltung Altholzentsorgung der 07.10.2005 1 Holz, Abfall, Gebäudeschadstoffe Ein

Mehr

Umweltambulanz Burgmayer

Umweltambulanz Burgmayer Seite 1 Sie können sich die Preisliste alternativ hier als PDF downloaden: Download Preisliste PDF-Dokument (Zur Ansicht benötigen sie den Acrobat Reader. Kostenloser Download hier...) Gliederung: (klicken

Mehr

VORGANGSWEISE BEI INNENRAUMMESSUNGEN

VORGANGSWEISE BEI INNENRAUMMESSUNGEN VORGANGSWEISE BEI INNENRAUMMESSUNGEN Auszug aus Auswirkungen energiesparender Maßnahmen im Wohnbau auf die Innenraumluftqualität und Gesundheit ANHANG Juli 2005 Gefördert aus Mitteln der Wohnbauforschung

Mehr

Hygiene-Institut des Ruhrgebiets

Hygiene-Institut des Ruhrgebiets Hygiene-Institut des Ruhrgebiets Direktor: Prof. Dr. rer. nat. L. Dunemann Hygiene-Institut, UMWELT - Postfach 10 12 55 45812 Gelsenkirchen Euroquarz GmbH Herrn Jarecki Kirchhellener Allee 53 46282 Dorsten

Mehr

Ringversuche im Trinkwasser / Ringversuchspläne 2012 / 2013

Ringversuche im Trinkwasser / Ringversuchspläne 2012 / 2013 Ringversuche im Trinkwasser / Ringversuchspläne 2012 / 2013 Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz -Institut für Hygiene und Umwelt Bereich Umweltuntersuchungen Dr. Karla Ludwig-Baxter 1 Trinkwasser-Ringversuchsplan

Mehr

Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg

Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg Klimaveränderung (k)ein Fall für das Risikomanagement kontaminierter Sedimente? Susanne Heise, HAW-Hamburg Welche Klimaveränderungen sind zu erwarten? Niederschlag Relative Veränderung des Niederschlags

Mehr

Der unsichtbare Feind in Ihrem Haus

Der unsichtbare Feind in Ihrem Haus Der unsichtbare Feind in Ihrem Haus Wachen Sie morgens mit Kopfschmerzen oder verstopfter Nase auf, statt frisch und ausgeschlafen zu sein? Tränen Ihre Augen, wenn Sie sich länger im Wohnzimmer aufhalten?

Mehr

1. Einleitung Luftverunreinigungen Innenraumbelastung Toxikologie Umwelttoxikologie der Luft 14

1. Einleitung Luftverunreinigungen Innenraumbelastung Toxikologie Umwelttoxikologie der Luft 14 Inhalt Heft Luft und Schadstoffe 1. Einleitung 3 1.1 Luftverunreinigungen 6 1.2 Innenraumbelastung 8 1.3 Toxikologie 11 1.4 Umwelttoxikologie der Luft 14 2. Wissenschaftliche Grundlagen 19 2.1 Gase, Volumen,

Mehr

Prüfbericht Nr.: (Seite 1 von 5 Seiten) Untersuchung einer Probe Streusalz nach Vorgaben des Auftraggebers

Prüfbericht Nr.: (Seite 1 von 5 Seiten) Untersuchung einer Probe Streusalz nach Vorgaben des Auftraggebers ::~ eurofins Umwelt Eurofins Umwelt Niederlassung Freiberg Lindenstraße 11 D-09627 Bobritzsch-Hilbersdorf SALZAG SLG Handelsgesellschaft mbh Rennsteigstraße 2-6 98544 Zella-Mehlis Prüfbericht Nr.: 11710404

Mehr

Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm

Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm Jochen Türk, Claudia vom Eyser, K. Palmu, R. Otterpohl und T.C. Schmidt Institut für Energieund Umwelttechnik e.v. Verhalten von Spurenstoffen bei der HTC von Klärschlamm Inhalt 1. Einleitung! Spurenstoffe

Mehr

Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner

Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Erhebung der Raumluftqualität energieeffizienter Häuser und deren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bewohner Teil Schadstoffe, Lüftung & Luftionen Peter Tappler, Ute Munoz-Czerny, Claudia Schmöger, Bernhard

Mehr

VOC; Aldehyde. Schimmelpilze. Emission von VOC und Aldehyden in Prüfkammerluft VOC; Aldehyde

VOC; Aldehyde. Schimmelpilze. Emission von VOC und Aldehyden in Prüfkammerluft VOC; Aldehyde Das Bremer Umweltinstitut beteiligt sich seit je her an Ringversuchen. Durch diese externen Laborvergleiche können wir unseren hohen Qualitätsstandard dokumentieren. Wir waren und sind bestrebt für die

Mehr

PRÜFBERICHT 925043-675912

PRÜFBERICHT 925043-675912 Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 [@ANALYNR_START=67592] [@BARCODE= R] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching ZV ZUR WASSERVERSORGUNG ACHENGRUPPE Herr Jürs RATHAUSPLATZ 8 8347 KIRCHANSCHÖRING

Mehr

Organische Luftschadstoffe in Innenräumen und Fogging (Schwarzstaub)

Organische Luftschadstoffe in Innenräumen und Fogging (Schwarzstaub) Fachbereich: Gesundheit Ansprechpartner: Frau Scholze Telefon: 0345 221-3248 Telefax: 0345 221-3223 Internet: www.halle.de E-Mail: kathrin.scholze@halle.de Organische Luftschadstoffe in Innenräumen und

Mehr

Vorbeugen ist besser als Sanieren die Hitparade potentieller Schadstoffe Dr. Thomas Belazzi MAS

Vorbeugen ist besser als Sanieren die Hitparade potentieller Schadstoffe Dr. Thomas Belazzi MAS Vorbeugen ist besser als Sanieren die Hitparade potentieller Schadstoffe Dr. Thomas Belazzi MAS Symposium Brennpunkt Innenraum, 6.11.2015, Hotel Panhans, Semmering Vortrag - Übersicht Vorstellung bauxund

Mehr

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH bestätigt hiermit, dass das Prüflaboratorium

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH bestätigt hiermit, dass das Prüflaboratorium GmbH Beliehene gemäß 8 Absatz 1 AkkStelieG i.v.m. 1 Absatz 1 AkkStelleGBV Unterzeichnerin der Multilateralen Abkommen von EA, IlAC und IAF zur gegenseitigen Anerkennung kkreditierung Die GmbH bestätigt

Mehr

Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein "gesundes" Raumklima

Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein gesundes Raumklima Arbeiten in Schulräumen - Hinweise für ein "gesundes" Raumklima Wohn- und Arbeitsräume bilden den Lebensraum des Menschen. Auch der Lehrerarbeitsplatz befindet sich vorwiegend in Innenräumen. Den stofflichen

Mehr

Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme

Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme Human-Biomonitoring in Deutschland - Beispiel Muttermilchuntersuchungen Hermann Fromme Biomonitoring in der hausärztlichen Medizin, Solothurn, 19. Mai 2016 Ablauf HBM in Deutschland (kurze Einführung)

Mehr

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa.

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Einatmen. Ausatmen. Und sich rundum wohlfühlen. Wer baut, möchte sich ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause, das zum Wohlfühlen

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13366-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13366-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13366-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 07.10.2014 bis 26.06.2016 Ausstellungsdatum: 07.10.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

kaminöfen mit dem skandinavischen umweltsiegel nordischer schwan

kaminöfen mit dem skandinavischen umweltsiegel nordischer schwan kaminöfen mit dem skandinavischen umweltsiegel nordischer schwan die zukunft entsteht jetzt Ziel des Nordischen Schwanes ist es, Konsumenten die Entscheidung für umweltfreundliche Produkte zu erleichtern.

Mehr

Schadstoffe im Bauwesen aus planerischer und medizinischer Sicht

Schadstoffe im Bauwesen aus planerischer und medizinischer Sicht Architektenkammer Baden-Württemberg Mittwoch, den 20. Oktober 2010 in Stuttgart Schadstoffe im Bauwesen aus planerischer und medizinischer Sicht Dr. med. Michael P. Jaumann Arzt für f r HNO und Umweltmedizin

Mehr

Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen

Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen PN: 551034018 Norgam Erweiterung der Mineralstoffdeponie im ehem. Tagebau Alversdorf Umweltverträglichkeitsstudie Seite 1 von 5 Verteiler: Kurzbericht Monitoring der potentiellen Staubdeposition - Bodenuntersuchungen

Mehr

Prüfbericht. über. die Untersuchung von Materialproben auf Schwermetalle: Pb, Cd, Cr, Cu, Ni, Zn, Hg, LHKW, BTEX, MKW, PAK und EOX

Prüfbericht. über. die Untersuchung von Materialproben auf Schwermetalle: Pb, Cd, Cr, Cu, Ni, Zn, Hg, LHKW, BTEX, MKW, PAK und EOX Competenza GmbH Burgbernheimer Straße 16 90431 Nürnberg HAGA AG Naturbaustoffe Herrn Thomas Bühler Hübelweg 1 CH-5102 Rupperswill Prüfbericht über die Untersuchung von Materialproben auf Schwermetalle:

Mehr

Kleines Wasserlexikon

Kleines Wasserlexikon Kleines Wasserlexikon Lösung von Kohlenstoffdioxid. Kohlenstoffdioxid CO 2 ist leicht wasserlöslich und geht mit manchen Inhaltsstoffen des Wassers auch chemische Reaktionen ein. In einem ersten Schritt

Mehr

0 Einleitung 0.1 Vorbemerkungen

0 Einleitung 0.1 Vorbemerkungen 0 Einleitung 0.1 Vorbemerkungen Professur Radiochemie Sommersemester 2010 Vorlesung: Umweltchemie Gliederung: 0 Einleitung 0.1 Vorbemerkungen 0.2 Definition Umweltchemie 1 Entstehung der Umwelt 1.1 Bildung

Mehr

3.1.2 Oberflächenwasser

3.1.2 Oberflächenwasser 3.1.2 Oberflächenwasser - Die chemische Zusammensetzung hängt vom Untergrund des Einzugsgebietes, von der Zusammensetzung und der Menge des Niederschlages sowie von Zu- und Abfluss ab. - Flusswasser hat

Mehr

Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel

Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel Verordnung des EDI über Gegenstände für den Schleimhaut-, Haut- und Haarkontakt sowie über Kerzen, Streichhölzer, Feuerzeuge und Scherzartikel (Verordnung über Gegenstände für den Humankontakt) Änderung

Mehr

Produktinformation zum Thema Analytik

Produktinformation zum Thema Analytik Produktinformation zum Thema Analytik Größe allein oder das Spektrum der angebotenen Analysedienstleistungen reicht heutzutage nicht mehr aus, um ein professioneller, attraktiver Partner zu sein. Viel

Mehr

Wohnmedizin und Innenraumhygiene. Dipl.-Biol. A. Schuster, Dr. A. Groß, Dipl.-Biol. A. Günther, Anja Klinger-Bock. FoBi IuK

Wohnmedizin und Innenraumhygiene. Dipl.-Biol. A. Schuster, Dr. A. Groß, Dipl.-Biol. A. Günther, Anja Klinger-Bock. FoBi IuK Dipl.-Biol. A. Schuster, Dr. A. Groß, Dipl.-Biol. A. Günther, Anja Klinger-Bock FoBi IuK 20.12.2017 Ursachen von Gesundheitsbeschwerden / Befindlichkeitsstörungen abklären Beratung im Vorfeld von Messungen

Mehr

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement

Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599. Bestandsaufnahme und Planverwaltung. Technisches Gebäudemanagement Unternehmensprofil Unser Spektrum Planung und Bauleitung Brandschutzfachplanung Energiekonzepte Energieberatung/Energieausweise nach DIN 18 599 Technische Gutachten Bestandsaufnahme und Planverwaltung

Mehr

Abfallverwertung. Verwertungsmöglichkeiten von Holzaschen aus Biomasseheizwerken zu Düngezwecken

Abfallverwertung. Verwertungsmöglichkeiten von Holzaschen aus Biomasseheizwerken zu Düngezwecken Abfallverwertung Verwertungsmöglichkeiten von Holzaschen aus Biomasseheizwerken zu Düngezwecken Wolfgang Eberhard, Christoph Scheffknecht, Josef Scherer Kurzbericht UI/VIe-01/2002 1 Verwertungsmöglichkeiten

Mehr

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum

Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum Gesund bauen für Mensch und Umwelt Vortrag im Rahmen der DGNB Sonderschau auf der BAU 2013 München von Architekten BKSP, Hannover und FMSC, Bochum 17.01.2013 Bauherr: VHV Hannoversche Lebensversicherung

Mehr

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien

Grenzwerte für die Annahme von Abfällen auf Deponien Anhang 1 e für die Annahme von Abfällen auf Deponien Allgemeines Für die Untersuchung und Beurteilung, ob die e eingehalten werden, sind der Anhang 4 und gegebenenfalls der Anhang 5 anzuwenden. Die Behörde

Mehr

Preisliste Stand

Preisliste Stand Preisliste Stand 01.05.2016 Umweltanalytik Haarmineralstoffanalyse (HMA): 110,00 Bestimmung von 28 Mineralstoffen, Spurenelementen, Schwermetallen Calcium, Magnesium, Natrium, Kalium, Phosphor, Silizium,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19695-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 22.09.2014 bis 21.09.2019 Ausstellungsdatum: 22.09.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Angebot. zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1

Angebot. zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 Power powered by Angebot zur Durchführung eines Energieaudits nach DIN EN 16247-1 Angebotsnummer: 24.02.15 - Beispiel Projektträger: Gesellschaft für Arbeitssicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagement

Mehr

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis

Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Human-Biomonitoring: Beurteilungswerte für die Praxis Christine Schulz Umweltbundesamt Toxikologie, gesundheitsbezogene Umweltbeobachtung 1 Was ist HBM? Bestimmung von Stoffen oder deren Metaboliten in

Mehr

Professionelle Begleitung bei der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen am Arbeitsplatz.

Professionelle Begleitung bei der Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Nutzen Sie das Angebot von DB Training für Ihr Unternehmen DB Training, Learning & Consulting Kontakt DB Training Learning & Consulting Solmsstraße 18 60486 Frankfurt am Main Telefon 069 265-30010 Telefax

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Mitarbeiter sind wichtig. TÜV SÜD Life Service GmbH

Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Mitarbeiter sind wichtig. TÜV SÜD Life Service GmbH Betriebliches Gesundheitsmanagement Gesunde Mitarbeiter sind wichtig TÜV SÜD Life Service GmbH Investieren Sie jetzt in gesunde Arbeitnehmer und sichern Sie so den Erfolg Ihres Unternehmens! Wir zeigen

Mehr

Wasser und Abwasser - Methoden und Preise

Wasser und Abwasser - Methoden und Preise Wasser und Abwasser - Methoden und Preise Inhalt Wasser GSchV / FIV / SLMB / EDI Allgemeine Parameter 1 Chlor-, Phosphor- und Stickstoffverbindungen 1 Elemente, gelöst oder nach Aufschluss 2 Programme

Mehr

Emission von organischen Verbindungen bei der Herstellung und Verarbeitung von polymermodifiziertem i Asphalt. 28/29. August 2008

Emission von organischen Verbindungen bei der Herstellung und Verarbeitung von polymermodifiziertem i Asphalt. 28/29. August 2008 Emission von organischen Verbindungen bei der Herstellung und Verarbeitung von polymermodifiziertem i Asphalt 5. Internationale Verkehrstage in Wuppertal 28/29. August 2008 1 Inhalt» Emission & Stofftransport»

Mehr

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte VERBAND DER DRUCKFARBENINDUSTRIE im Verband der Mineralfarbenindustrie e.v. Karlstraße 21, D-60329 Frankfurt am Main http://www.vdmi.de Rohstoff-Ausschlussliste für Druckfarben und zugehörige Produkte

Mehr

Der Gesundheitskompass für die junge Frau

Der Gesundheitskompass für die junge Frau Haarausfall? Blutentnahme zu Hormonlabor, Eisenwerte, Schilddrüsenwerte, Biotin und Zink 86,87 EURO Wiederholte Scheideninfektionen? Mit dem Vaginalstatus können Infektionen durch spezielle Kulturen auf

Mehr

Schadstoffe im Innenraum durch Farben, Kleber und Beschichtungen...

Schadstoffe im Innenraum durch Farben, Kleber und Beschichtungen... Dr. Thomas Haumann - Schadstoffe im Innenraum durch Farben, Kleber und Beschichtungen... Seite 1 Schadstoffe im Innenraum durch Farben, Kleber und Beschichtungen... Dr. Thomas Haumann (Sonderdruck aus

Mehr

Psychische Gefährdungsbeurteilung

Psychische Gefährdungsbeurteilung Psychische Gefährdungsbeurteilung Das MEDISinn-Angebot? A P Ps Online Lösung Quick Check 360 Präsenz Lösung 2 Rechtliche Grundlage und Ausgangssituation Ausgangssituation Die psychische Gefährdungsbeurteilung

Mehr

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe -

CLG. Chemisches Labor Dr. Barbara Graser. Prüfbericht 12/10/1221577. - Trinkwasserprobe - Chemisches Labor Dr. Barbara Graser Chem. Labor Dr. Graser, Goldellern 5, 97453 Schonungen Stadtwerke Bamberg Energie- und Wasserversorgungs GmbH Betrieb Bäder / Wasserversorgung Herrn Spörlein Margaretendamm

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18029-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18029-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-18029-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 24.09.2012 bis 23.09.2017 Urkundeninhaber: BMA-Labor GbR Biologisches

Mehr

Psychosoziale Gesundheit. Schulentwicklung. Suchtprävention. Bewegung. Ernährung

Psychosoziale Gesundheit. Schulentwicklung. Suchtprävention. Bewegung. Ernährung wgkk.at Schulentwicklung Bewegung Psychosoziale Gesundheit Suchtprävention Ernährung Qualitätsgesicherte Angebote in der schulischen Gesundheitsförderung für alle Wiener Schulen Impressum Herausgeber und

Mehr

SCHADSTOFF- BELASTUNG

SCHADSTOFF- BELASTUNG SCHADSTOFF- BELASTUNG Tagung 1992 der Stadt Düsseldorf Gesellschaft Deutscher Chemiker Kommission Reinhaltung der Luft im VDI und DIN UB/TIB Hannover 89 110 378 946 ;t.»othek Inhaltsverzeichnis VORWORT

Mehr

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen

Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Teilnahme des LANUV an Ringversuchen oder Vergleichsmessungen Fortlfd. 1 Herbst 1991 Berliner Senatsverw. 2 1. - 5. Jun.1992 Bestimmung von Metallen und Metalloxiden in Stäuben 2 Proben, 1 Lösung Staub

Mehr

Presseinformation. Alte Probleme auch bei neuer Bauweise. Chemische Schadstoffe in Gebäuden

Presseinformation. Alte Probleme auch bei neuer Bauweise. Chemische Schadstoffe in Gebäuden Chemische Schadstoffe in Gebäuden. Alte Probleme auch bei neuer Bauweise 2008.02.19-1 Düsseldorf. Durch die Luftdichtheit energieeffizienter Häuser und ein oftmals falsches Lüftungsverhalten reichern sich

Mehr

Gesundheitliche Bedeutung der Tabakrauchbelastung in öffentlich zugänglichen Einrichtungen. - Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse -

Gesundheitliche Bedeutung der Tabakrauchbelastung in öffentlich zugänglichen Einrichtungen. - Zusammenfassung wesentlicher Ergebnisse - Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Sachgebiet Umweltmedizin Bayerisches Landesamt für Umwelt Abt. Zentrale Analytik und Stoffbewertung Ludwig-Maximilians-Universität München

Mehr

Memorandum zur Elternarbeit

Memorandum zur Elternarbeit ANLAGE 3 zu Ziffer 8 zum Schulvertrag vom Memorandum zur Elternarbeit Liebe Eltern, unsere Montessori-Schule hat sich durch Elternarbeit zu einer Schule für alle Kinder entwickelt. Dabei sind neben Ansprüchen,

Mehr

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet

Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Schadstoffsanierung Elbsedimente - ELSA Entwicklung der Schadstoffbelastung im Elbe-Einzugsgebiet Dr. René Schwartz & Ilka Keller Wie alles begann Wibel (1887): Studium der Flußwässer und ihrer Verunreinigungen

Mehr

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen

Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Aufenthaltszeit in Innenräumen Energieeffizient und gesund Bauen ein Widerspruch? Photo: UBA 1 Aufenthaltszeit in Innenräumen Erwachsene 25-69 Jahre (UBA 1998) 79 % 88 % (Sommer) (Winter) Kinder -14 Jahre (UBA 2007) 91 % (Winter) Zu

Mehr

Schadstoffe am Bau. 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag

Schadstoffe am Bau. 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag Dieser Text ist entnommen aus dem Fachbuch: Adolf Rötzel Schadstoffe am Bau 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag Für weitere Informationen, für die

Mehr

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen

Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen Bekanntmachung der in Schleswig-Holstein gem. 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001) zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen 1. Gemäß 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV 2001)

Mehr

Passivrauch. Passivrauch

Passivrauch. Passivrauch Definition Unter en versteht man die Aufnahme von Tabakrauch aus der Raumluft. Dieser besteht zu 80-85 Prozent aus dem so genannten Nebenstromrauch, der vom glimmenden Ende der Zigarette in die Luft abgegeben

Mehr

PROBENAHME- UND ANALYSEVERFAHREN FÜR EMISSIONSMESSUNGEN

PROBENAHME- UND ANALYSEVERFAHREN FÜR EMISSIONSMESSUNGEN Kurztitel Verbrennung von gefährlichen Abfällen Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 22/1999 /Artikel/Anlage Anl. 4 Inkrafttretensdatum 01.02.1999 Außerkrafttretensdatum 27.12.2005 Text Anlage 4 PROBENAHME-

Mehr

Immissionswerte um Berlin Argumente gegen den Änderungsantrag der MVA Rüdersdorf

Immissionswerte um Berlin Argumente gegen den Änderungsantrag der MVA Rüdersdorf Immissionswerte um Berlin Argumente gegen den Änderungsantrag der MVA Rüdersdorf Es wird Zeit, dass das Thema schlechte Luft nicht weiter totgeschwiegen wird, denn jährlich sterben laut WHO alleine in

Mehr

Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF

Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF Emissionen aus Holz- und Holzwerkstoffen richtig bewerten - mögliche Beiträge der AGÖF Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute Bundesweiter Dachverband unabhängiger Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen

Mehr

LÜRV-A Klärschlamm 2012 Länderübergreifender Ringversuch Klärschlamm für das Fachmodul Abfall Teilbericht FMA 1.2 bis 1.4

LÜRV-A Klärschlamm 2012 Länderübergreifender Ringversuch Klärschlamm für das Fachmodul Abfall Teilbericht FMA 1.2 bis 1.4 LÜRV-A Klärschlamm Länderübergreifender Ringversuch Klärschlamm für das Fachmodul Abfall Teilbericht FMA. bis. Labortag, Jena Organisation Zweiter bundeseinheitlicher Ringversuch für Klärschlamm nach FMA

Mehr

Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile.

Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile. Folgende Modellrechnung zeigt: Mittel- und langfristig bringt Fassadendämmung greifbare wirtschaftliche Vorteile. Gibt es Fördermittel? Staatliche Förderungen für Wärmedämmung beim Altbau / Neubau Energie

Mehr

Die digitale Kieferorthopädie-Praxis: Ein Gewinn?

Die digitale Kieferorthopädie-Praxis: Ein Gewinn? Die digitale Kieferorthopädie-Praxis: Ein Gewinn? Eine Kosten-Nutzen-Analyse der digitalen Krankengeschichte in der Kieferorthopädie-Praxis Berner FachHochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University

Mehr

Verwertungshemmnisse bei Boden- materialien durch TOC-Begrenzung?

Verwertungshemmnisse bei Boden- materialien durch TOC-Begrenzung? Verwertungshemmnisse bei Boden- materialien durch TOC-Begrenzung? Fachtagung Bodenmanagement am 14.10.2015 in Hamburg Rechtsanwalt Nikolaus Steiner Fachanwalt für Verwaltungsrecht wissenschaftlich-technischer

Mehr

Zertifizierungskriterien für Zahnarztpraxen im Rahmen des Europäischen Praxisassessments (EPA) - Zahnmedizin

Zertifizierungskriterien für Zahnarztpraxen im Rahmen des Europäischen Praxisassessments (EPA) - Zahnmedizin Zertifizierungskriterien für Zahnarztpraxen im Rahmen des Europäischen Praxisassessments (EPA) - Zahnmedizin I. Vorwort Die Durchführung des Europäischen Praxisassessments (EPA) Zahnmedizin und die Beantragung

Mehr

Verfahrensentwicklung und

Verfahrensentwicklung und FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Chemische Technologie ICT Verfahrensentwicklung und Messtechnik für emissionsoptimierte Kunststoffprodukte Verfahrensentwicklung und Messtechnik für emissionsoptimierte Kunststoffprodukte

Mehr

Erkennen Messen Bewerten Planen Sanieren. Gebäudeschadstoffe Sanierungs- und Abbruchplanung. www.muellerbbm.de

Erkennen Messen Bewerten Planen Sanieren. Gebäudeschadstoffe Sanierungs- und Abbruchplanung. www.muellerbbm.de Erkennen Messen Bewerten Planen Sanieren Gebäudeschadstoffe Sanierungs- und Abbruchplanung www.muellerbbm.de Schneller und kostengünstiger ans Ziel Mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit Setzen Sie bei

Mehr

PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand!

PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand! www.tuev-hessen.de PowerTeam EnergieEffizienz - der Leistungskatalog! Unabhängige, objektive und neutrale Beratung und Unterstützung aus einer Hand! TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH Beteiligungsgesellschaft

Mehr

Visp, Montag 20. Juni 2016 Holger Dressel David Imo. 20.06.2016 UZH, Arbeits- und Umweltmedizin Seite 1

Visp, Montag 20. Juni 2016 Holger Dressel David Imo. 20.06.2016 UZH, Arbeits- und Umweltmedizin Seite 1 Untersuchung einer möglichen Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch quecksilberbelastete Böden im Gebiet Turtig und Visp: Information über das Gutachten und die umweltepidemiologische Studie Visp,

Mehr

LEISTUNGSVERZEICHNIS 2016. 3 Organisch chemische Messungen

LEISTUNGSVERZEICHNIS 2016. 3 Organisch chemische Messungen 3 Seite: 20 von 83 Stand: 22.01. LV_ 30005 E Acrylamid GC-MS 30010 AOX DIN EN ISO 9562 H14 DIN 38414 S18 30020 AOX in stark salzhaltigen Wässern (SPE-AOX) DIN 38409 H22 30030 Aromatische Amine Anilinderivate

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-13095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 08.03.2012 bis 07.03.2017 Urkundeninhaber: MVZ Laborzentrum Ettlingen

Mehr

Schleswig-Holstein 2011. Kernfach Mathematik

Schleswig-Holstein 2011. Kernfach Mathematik Aufgabe 6: Stochastik Vorbemerkung: Führen Sie stets geeignete Zufallsvariablen und Namen für Ereignisse ein. Machen Sie auch Angaben über die Verteilung der jeweiligen Zufallsvariablen. Eine repräsentative

Mehr

Der -Online- Ausbilderkurs

Der -Online- Ausbilderkurs Der -Online- Ausbilderkurs Machen Sie Ihren Ausbilderschein mit 70% weniger Zeitaufwand Flexibel & mit 70% Zeitersparnis zu Ihrem Ausbilderschein Mit Videos auf Ihre Ausbilderprüfung (IHK) vorbereiten

Mehr

Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673. Flachglasbranche.

Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673. Flachglasbranche. Bundesverband Flachglas Großhandel Isolierglasherstellung Veredlung e.v. U g -Werte-Tabellen nach DIN EN 673 Ug-Werte für die Flachglasbranche Einleitung Die vorliegende Broschüre enthält die Werte für

Mehr

MICROS Fidelio Suite8

MICROS Fidelio Suite8 MICROS Fidelio Suite8 Kultur- und Tourismustaxe Hamburg Die aktuellste Version wird immer auf unserer Website http://www.micros-fidelio.de/de-de/support/faqs.aspx zur Verfügung stehen. Inhalt Einleitung...3

Mehr

LEISTUNGEN REFERENZEN Holzzerstörende Pilze

LEISTUNGEN REFERENZEN Holzzerstörende Pilze LEISTUNGEN REFERENZEN Holzzerstörende Pilze INHALT Sachverständigenbüro Richardson 3 Unsere Leistungen 4 Gebäudecheck beim Hauskauf 5 info@sv-richardson.de www.sv-richardson.de Das Sachverständigenbüro

Mehr

Handbuch Gebäude-Schadstoffe und Gesunde Innenraumluft

Handbuch Gebäude-Schadstoffe und Gesunde Innenraumluft Handbuch Gebäude-Schadstoffe und Gesunde Innenraumluft Herausgegeben von Gerd Zwiener und Frank-Michael Lange Mit Beiträgen von Stephan Anhorn Sven Bünger Mario Dethloff Winfried Ebner Thomas Gabrio Birgit

Mehr

Begleitende schalltechnische Beratung Altlastensanierung Jarrestraße 52-58

Begleitende schalltechnische Beratung Altlastensanierung Jarrestraße 52-58 Müller-BBM GmbH Niederlassung Hamburg Bramfelder Str. 110 B / 3. Stock 22305 Hamburg Telefon +49(40)692145 0 Telefax +49(40)692145 11 Dipl.-Ing. Kai Härtel-Richter Telefon +49(40)692145 15 Kai.Haertel-Richter@mbbm.com

Mehr

Beantwortung der Anfrage

Beantwortung der Anfrage Nr. 779 der Beilagen zum stenographischen Protokoll des Salzburger Landtages (3. Session der 15. Gesetzgebungsperiode) Beantwortung der Anfrage der Abg. Klubobmann Naderer, Fürhapter und Konrad MBA an

Mehr