meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit"

Transkript

1 meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit Seite 1

2 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2

3 Studienbeschreibung Seite 3

4 1. Studienbeschreibung Auftraggeber Thematik Zielgruppe Stichprobenmethode Nettostichprobe Interviewdauer Radio Wien Unternehmertum & Selbständigkeit WienerInnen und NiederösterreicherInnen (Speckgürtel) Jahre, repräsentativ nach Alter, Geschlecht, Region und Schulbildung Panel-Umfrage 300 Computer Assisted Web Interviews ca. 3 Minuten Responserate 55% Feldzeit bis Zitierangabe: bitte zitieren Sie die Studie wie folgt: Umfrage von meinungsraum.at im Auftrag von Radio Wien Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.b. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral. Seite 4

5 Ergebnisse Seite 5

6 Q1 Faktoren selbständiger Tätigkeit: Leidenschaft, eigene Ideen, pers. Freiheit Wie wichtig sind/wären für Sie die folgenden Faktoren, um sich für eine selbständige Tätigkeit zu entscheiden? 5er Skala, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Leidenschaft zum Beruf machen/das machen, was einen interessiert oder Spaß macht 66% 27% 6% 1% MW 1,4 Umsetzung eigener Ideen 52% 35% 10% 3% MW 1,7 persönliche Freiheit 53% 33% 11% 2% MW 1,6 Chance auf finanziellen Erfolg 61% 25% 12% 1% MW 1,6 Entscheidungen selber treffen können 48% 35% 14% 2% MW 1,7 zeitliche Flexibilität 42% 37% 15% 3% 2% MW 1,9 die Mitarbeiter selbst aussuchen können 36% 33% 19% 7% 4% MW 2,1 Chance auf Anerkennung und Stolz, weil man es allein geschafft hat 28% 33% 23% 8% 8% MW 2,3 keine Gefahr, dass die Arbeit zur langweiligen Routine wird 30% 31% 27% 9% 3% MW 2,3 man kann nicht gekündigt werden 27% 25% 26% 9% 13% MW 2,5 1= sehr wichtig = unwichtig Seite 6

7 Q2 Wichtigster Faktor: 29% Chance auf finanziellen Erfolg, Leidenschaft zum Beruf machen Welcher Faktor war oder wäre für Sie der wichtigste, um sich selbständig zu machen/ein Unternehmen zu gründen? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% Chance auf finanziellen Erfolg Leidenschaft zum Beruf machen/das machen, was einen interessiert oder Spaß macht 26% 29% Umsetzung eigener Ideen 13% persönliche Freiheit 10% zeitliche Flexibilität 7% Entscheidungen selber treffen können 5% man kann nicht gekündigt werden Chance auf Anerkennung und Stolz, weil man es allein geschafft hat die Mitarbeiter selbst aussuchen können 3% 2% 1% anderes 3% Seite 7

8 Q3 Unternehmensgründung: 10% sind bereits selbständig, 57% können sich eine Unternehmensgründung vorstellen Könnten Sie sich vorstellen, sich selbständig zu machen/ein Unternehmen zu gründen? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% ich bin bereits selbständig/als Unternehmer tätig 10% ja, das kann ich mir vorstellen und ich hoffe, eines Tages eine Idee umsetzen zu können 22% ja, das kann ich mir vorstellen; derzeit habe ich aber keine Pläne oder Absichten 35% nein, das kann ich mir nicht vorstellen 30% weiß nicht/keine Angabe 3% Seite 8

9 Q4 Branche: IT, Internet & Online / Beratung / Dienstleistungen / Gastronomie In welcher Branche könnten Sie sich eine selbständige Tätigkeit vorstellen? Einfachnennung, Angaben in %, n=201, Personen, die sich eine selbständige Tätigkeit vorstellen können, oder schön selbständig sind. Ja ich kann mir eine Selbstständigkeit vorstellen und zwar im Bereich: bin bereits selbständig keine Angabe 0% 25% 50% 75% 100% 13% 27% 60% Branche Anzahl Nennungen IT, Internet, Online 19 Beratung 15 Dienstleistungen 14 Gastronomie 13 Kreatives, Design 10 Handel 8 Hundetraining 5 Verkauf 4 Bauwesen 4 Massage, Physiotherapie 3 Soziales 3 Werbung, Kommunikation 2 Journalismus 2 Mode 2 Pädagogik 2 Psychotherapie 2 Reisebüro 2 Sport 2 Verlagswesen 2 Sonstiges 21 Seite 9

10 Q5 Gründerfreundlichkeit Stadt Wien: für 34% ist Wien gründerfreundlich Für wie gründerfreundlich halten Sie die derzeitige Stimmung in der Stadt? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% ich habe den Eindruck, dass einem viele Chancen offenstehen und gute Ideen gefördert und angenommen werden 9% ich habe den Eindruck, dass man zwar lange suchen muss, um eine Nische für eine Geschäftsidee zu finden, dann aber gut 25% ich habe den Eindruck, dass man auch mit einer guten Idee hart für die Umsetzung kämpfen muss 45% ich habe den Eindruck, dass einem die Gründung eines eigenen Unternehmens extrem schwer gemacht wird 16% weiß nicht/keine Angabe 5% Seite 10

11 Q6 UnternehmerInnen: schaffen Arbeitsplätze, sind wichtig für die Gesellschaft Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen im Bezug auf UnternehmerInnen zu? 5er Skala, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Schaffen Arbeitsplätze und sichern somit den Wirtschaftsstandort Wien 43% 36% 15% 4% MW 1,9 Bringen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft 38% 37% 20% 3% MW 1,9 Verfolgen Ihre eigenen Interessen und sind sich selbst am nächsten 26% 31% 29% 10% 4% MW 2,4 Machen sich nicht allzu viele Gedanken, wie es den MitarbeiterInnen geht 17% 22% 30% 20% 12% MW 2,9 1= stimme voll und ganz zu = stimme überhaupt nicht zu Seite 11

12 Q7 Selbständigkeit - Voraussetzungen: Disziplin, Kreativität, Branchenkenntnisse Für wie wichtig halten Sie die folgenden Voraussetzungen für erfolgreiches selbständiges Arbeiten? 5er Skala, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Disziplin und Durchhaltevermögen 69% 24% 6% MW 1,4 Kreativität und Leidenschaft 63% 27% 7% 2% MW 1,5 Kenntnisse über das jeweilige Branchenumfeld/Marktbeobachtung 61% 30% 8% MW 1,5 Organisationstalent 63% 26% 9% MW 1,5 gute geschäftliche Kontakte/großes Netzwerk 51% 36% 11% 2% MW 1,6 Personalführungskompetenz 51% 30% 15% 3% MW 1,7 Marketing-Kenntnisse 47% 34% 14% 3% MW 1,8 Rechtliche Kenntnisse 41% 39% 15% 3% MW 1,8 Kenntnisse in Buchhaltung/Rechnungswesen/Controlling 41% 31% 19% 8% MW 2,0 1= sehr wichtig = unwichtig Seite 12

13 Q8 Wichtigste Voraussetzung: 29% Disziplin, 23% Kreativität, 13% großes Netzwerk Und welche dieser Voraussetzungen halten Sie für die allerwichtigste für erfolgreiches selbständiges Arbeiten? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 0% 10% 20% 30% 40% 50% Disziplin und Durchhaltevermögen 29% Kreativität und Leidenschaft 23% gute geschäftliche Kontakte/großes Netzwerk 13% Organisationstalent Kenntnisse über das jeweilige Branchenumfeld/Marktbeobachtung Rechtliche Kenntnisse 6% 7% 8% Marketing-Kenntnisse Kenntnisse in Buchhaltung/Rechnungswesen/Controlling 5% 5% Personalführungskompetenz 2% anderes 2% Seite 13

14 Summary Seite 14

15 3. Summary -1 Von bis wurden insgesamt 300 Personen aus Wien/Speckgürtel zum Thema Unternehmertum / Selbständigkeit online befragt Faktoren selbständiger Tätigkeit: o Gefragt welche Faktoren für sie selbst wichtig wären, um sich für eine selbständige Tätigkeit zu entscheiden, beurteilen 66% der WienerInnen die Leidenschaft zum Beruf machen, 53% die Umsetzung eigener Ideen, 61% die Chance auf finanziellen Erfolg und 53% die persönliche Freiheit als sehr wichtigen Faktor dafür. o Der für sie selbst wichtigste Faktor sich für eine Selbständigkeit zu entscheiden ist für 29% die Chance auf finanziellen Erfolg. Für 26% der WienerInnen ist der wichtigste Faktor für eine Entscheidung zur Selbständigkeit die eigene Leidenschaft zum Beruf machen und für immerhin noch 13% ist der wichtigste Faktor der für eine Selbständigkeit spricht die Umsetzung eigener Ideen. Unternehmensgründung & Branchen: o 10% der Befragten sind bereits als UnternehmerIn tätig [Männer: 15% vs. Frauen: 6%]. 22% der WienerInnen können sich eine Unternehmensgründung vorstellen und hoffen das auch eines Tages umzusetzen. In dieser Gruppe, die recht konkret plant/hofft in Zukunft ein Unternehmen zu gründen, sind jüngere Befragte [14-29 Jahre: 21%] signifikant häufiger vertreten als ältere Befragte [50-65 Jahre: 11%]. Weitere 35% der WienerInnen können sich grundsätzlich eine Unternehmensgründung vorstellen, haben aber derzeit keine Pläne oder Absichten. Auch hier sind die jüngeren Befragten häufiger vertreten als ältere [14-29 Jahre: 46% vs Jahre: 21%]. Insgesamt 30% der WienerInnen können sich überhaupt nicht vorstellen ein Unternehmen zu gründen. o Gefragt in welchen Branchen sich WienerInnen, die sich grundsätzlich eine selbständige Arbeit vorstellen können, die Ausübung ebendieser Arbeit wünschen würden, geben 9% die IT, Onlinebranche, 7% die Beratungsbranche, 7% die Dienstleitungsbranche, 6% die Gastronomie und 5% die Kreativbranche/Design an. Gründerfreundlichkeit der Stadt Wien: o Insgesamt 34% der WienerInnen hält die derzeitige Stimmung in der Stadt Wien für gründerfreundlich. Jüngere Befragten [14-29 Jahre: 47%] teilen diese Einschätzung signifikant häufiger als ältere Befragte [50-65 Jahre: 23%]. Insgesamt 61% hält die derzeitige Stimmung für zumindest nicht förderlich für eine Unternehmensgründung. Seite 15

16 3. Summary -1 Von bis wurden insgesamt 300 Personen aus Wien/Speckgürtel zum Thema Unternehmertum / Selbständigkeit online befragt Image UnternehmerInnen: o Image von UnternehmerInnen scheint im großen und ganzen gut zu sein: o 79% der WienerInnen stimmen der Aussage UnternehmerInnen schaffen Arbeitsplätze und sicher somit den Wirtschaftsstandort Wien zumindest eher zu. Insgesamt o 75% findet, dass UnternehmerInnen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft bringen. o Nur mehr 57% stimmen der Aussage UnternehmerInnen sind sich selbst am nächsten zu o Und nur 39% können der Aussage UnternehmerInnen machen sich nicht allzu viele Gedanken, wie es den MitarbeiterInnen geht etwas abgewinnen. Voraussetzungen für selbständiges Arbeiten: o 69% der Befragten halten Disziplin und Durchhaltevermögen für eine sehr wichtige Voraussetzung für selbständiges Arbeiten. 63% der WienerInnen halten Kreativität und Leidenschaft, 63% Organisationstalent und 61% Kenntnisse über das jeweilige Branchenumfeld für sehr wichtige Voraussetzungen selbständiger Arbeit. Marketing Kenntnisse (47%), Rechtliche Kenntnisse (41%) und Kenntnisse in Buchhaltung/Rechnungswesen/Controlling (41%) werden von deutlich weniger Befragten als sehr wichtig für selbständige Arbeiten angesehen. o Die für sie selbst wichtigste Voraussetzung für selbständige Arbeit ist für 29% der WienerInnen Disziplin und Durchhaltevermögen, für 23% Kreativität und Leidenschaft und für 13% gute geschäftliche Kontakte/großes Netzwerk. Seite 16

17 Stichprobenbeschreibung Seite 17

18 4.1 Stichprobenbeschreibung Geschlecht Alter Bezirk Sample Size 300 männlich 48% weiblich 52% Sample Size 300 Jünger als 14 Jahre 0% Jahre 7% Jahre 21% Jahre 23% Jahre 23% Jahre 17% Jahre 8% älter als 65 Jahre 0% Sample Size , 4-9. Bezirk 12% 2., 3., 20. Bezirk 14% 21., 22. Bezirk 15% 10., 11. Bezirk 13% Bezirk 17% , 23. Bezirk 16% Speckgürtel 13% Schulbildung Sample Size 300 Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule, Polytechnikum) 7% Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne Matura) 28% Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 31% Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College,...) 8% Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 26% Berufstätigkeit Haushaltsgröße Kinder im Haushalt Sample Size 300 Vollzeit berufstätig (30+ Stunden/Woche) 55% Teilzeit berufstätig (bis 29 Stunden/Woche) 10% Lehrling 0% Schüler 5% Student 11% In Umschulung 0% Zurzeit Arbeitslos 5% In Pension 8% Im Haushalt tätig 3% Anderes, nicht berufstätig 3% Sample Size Person 20% 2 Personen 46% 3 Personen 16% 4 Personen 13% Mehr als 4 Personen 5% Sample Size 300 keine Kinder unter 14 Jahren 80% 1 Kind 12% 2 Kinder 8% 3 Kinder 0% 4 Kinder 0% mehr als 4 Kinder 0% Seite 18

19 5. Rückfragen/Kontakt Studienleitung: Mag. Roland Führer Tel: +43 (0) Mobil: +43 (0) Mail: Web: Seite 19

meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Süchte

meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Süchte meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Süchte Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Schulischer Umgang mit Schwächen und Stärken Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite

Mehr

meinungsraum.at Mai 2016 - Radio Wien Coaching Studiennummer: MR_0231

meinungsraum.at Mai 2016 - Radio Wien Coaching Studiennummer: MR_0231 meinungsraum.at Mai 2016 - Radio Wien Coaching Studiennummer: MR_0231 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Rauchen Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Tag des Sports

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Tag des Sports meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Tag des Sports Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2013 Radio Wien Armut

meinungsraum.at Oktober 2013 Radio Wien Armut meinungsraum.at Oktober 2013 Radio Wien Armut Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Ozapft is Brauchtum oder Trend Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Shopping Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife

meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife meinungsraum.at August 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Unisex-Tarife Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh meinungsraum.at April 2012 Radi Wien Abschied vm Aut als heilige Kuh Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprbenbeschreibung 5. Rückfragen/Kntakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Demokratie

meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Demokratie meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Demokratie Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3

Mehr

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich?

meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? meinungsraum.at Mai 2015 Radio Wien Raus aus der Routine - macht Veränderung glücklich? Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite

Mehr

meinungsraum.at Jänner 2015 Radio Wien Nationalsport Skifahren

meinungsraum.at Jänner 2015 Radio Wien Nationalsport Skifahren meinungsraum.at Jänner 2015 Radio Wien Nationalsport Skifahren Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Lust am Verzicht

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Lust am Verzicht meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Lust am Verzicht Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Untreue

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Untreue meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Untreue Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Verkehrsüberwachung

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Verkehrsüberwachung meinungsraum.at September 2014 Radio Wien Verkehrsüberwachung Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Welt-Radio-Tag Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

Zeitarbeit in Österreich

Zeitarbeit in Österreich Zeitarbeit in Österreich Eine quantitative Untersuchung für die Fachgruppe Wien der gewerblichen Dienstleister Wirtschaftskammer Wien 1 Untersuchungsdesign Aufgabenstellung Im Zuge dieser Studie sollte

Mehr

meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Handyquette

meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Handyquette meinungsraum.at März 2015 Radio Wien Handyquette Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Selbermachen

meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Selbermachen meinungsraum.at September 2015 Radio Wien Selbermachen Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung

Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung in Deutschland 04 / 2015 Eine Umfrage von crowdfunding.de Liebe Crowdfunding Interessierte, Crowdfunding in Deutschland wächst seit Jahren und befindet sich

Mehr

Meinungen zur Altersvorsorge

Meinungen zur Altersvorsorge Meinungen zur Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte ab 18 Jahren, die nicht in Rente sind Erhebungszeitraum: 19. bis 22. März 2007 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: komm.passion

Mehr

meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Hauptsache Lesen

meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Hauptsache Lesen meinungsraum.at April 2015 Radio Wien Hauptsache Lesen Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Urlaub

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Urlaub meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Urlaub Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at November 2014 Radio Wien Wege aus der Einsamkeit

meinungsraum.at November 2014 Radio Wien Wege aus der Einsamkeit meinungsraum.at November 2014 Radio Wien Wege aus der Einsamkeit Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit.

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit. Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Inhalt Im August 2013 führte die Packenius, Mademann & Partner GmbH eine Online-Kurzbefragung zum Thema Pflege durch. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign

Mehr

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Monogamie und Leidenschaft

meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Monogamie und Leidenschaft meinungsraum.at Mai 2014 Radio Wien Monogamie und Leidenschaft Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Januar Radio Wien Lass deine Träume wahr werden Tag Studiennummer: MR_0080

meinungsraum.at Januar Radio Wien Lass deine Träume wahr werden Tag Studiennummer: MR_0080 meinungsraum.at Januar 2016 - Radio Wien Lass deine Träume wahr werden Tag Studiennummer: MR_0080 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt

Mehr

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?...

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?... Erhebung zu den Meinungen und Erfahrungen von Immigranten mit der deutschen Polizei Im Rahmen unseres Hauptseminars zu Einwanderung und Integration an der Universität Göttingen wollen wir die Meinungen

Mehr

meinungsraum.at März 2014 Radio Wien Comeback der Spießer

meinungsraum.at März 2014 Radio Wien Comeback der Spießer meinungsraum.at März 2014 Radio Wien Comeback der Spießer Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite

Mehr

meinungsraum.at Juli 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Betriebliche Altersvorsorge

meinungsraum.at Juli 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Betriebliche Altersvorsorge meinungsraum.at Juli 2012 - Wiener Städtische Versicherung AG Betriebliche Altersvorsorge Seite 1 Studienbeschreibung Auftraggeber Thematik Zielgruppe Nettostichprobe Wiener Städtische Versicherung Betriebliche

Mehr

Elternzeit Was ist das?

Elternzeit Was ist das? Elternzeit Was ist das? Wenn Eltern sich nach der Geburt ihres Kindes ausschließlich um ihr Kind kümmern möchten, können sie bei ihrem Arbeitgeber Elternzeit beantragen. Während der Elternzeit ruht das

Mehr

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Späte Eltern

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Späte Eltern meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Späte Eltern Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1.

Mehr

meinungsraum.at März Radio Wien Deutsche Sprache Studiennummer: MR_0185

meinungsraum.at März Radio Wien Deutsche Sprache Studiennummer: MR_0185 meinungsraum.at März 2016 - Radio Wien Deutsche Sprache Studiennummer: MR_0185 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Integrierte Dienstleistungen regionaler Netzwerke für Lebenslanges Lernen zur Vertiefung des Programms. Lernende Regionen Förderung von Netzwerken

Integrierte Dienstleistungen regionaler Netzwerke für Lebenslanges Lernen zur Vertiefung des Programms. Lernende Regionen Förderung von Netzwerken Integrierte Dienstleistungen regionaler Netzwerke für Lebenslanges Lernen zur Vertiefung des Programms Lernende Regionen Förderung von Netzwerken Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Mehr

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien 90 Jahre Radio in Österreich

meinungsraum.at September 2014 Radio Wien 90 Jahre Radio in Österreich meinungsraum.at September 2014 Radio Wien 90 Jahre Radio in Österreich Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at April Radio Wien Anziehung Studiennummer: M_3011 Radio Wien - Anziehung - April 2017 Seite 1

meinungsraum.at April Radio Wien Anziehung Studiennummer: M_3011 Radio Wien - Anziehung - April 2017 Seite 1 meinungsraum.at April 2017 - Radio Wien Anziehung Studiennummer: M_3011 Radio Wien - Anziehung - April 2017 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5.

Mehr

meinungsraum.at April Radio Wien Lärm Studiennummer: MR_0225

meinungsraum.at April Radio Wien Lärm Studiennummer: MR_0225 meinungsraum.at April 2016 - Radio Wien Lärm Studiennummer: MR_0225 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Pflegespiegel 2013 - Auszug

Pflegespiegel 2013 - Auszug Pflegespiegel 03 Quantitativer Untersuchungsbericht Pflegespiegel 03 - Auszug Studienleitung: Dennis Bargende, Senior Consultant, dennis.bargende@yougov.de, Tel. +49 40 6 437 Julia Sinicyna, Consultant,

Mehr

meinungsraum.at Dezember 2014 Radio Wien Alkohol Missbrauch/Prävention/Therapie

meinungsraum.at Dezember 2014 Radio Wien Alkohol Missbrauch/Prävention/Therapie meinungsraum.at Dezember 2014 Radio Wien Alkohol Missbrauch/Prävention/Therapie Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at Mai Radio Wien Alkohol Studiennummer: K_3015

meinungsraum.at Mai Radio Wien Alkohol Studiennummer: K_3015 meinungsraum.at Mai 2017 - Radio Wien Alkohol Studiennummer: K_3015 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU 2 DIE MEDIZINISCH-PSYCHOLOGISCHE UNTERSUCHUNG (MPU) IST HOCH ANGESEHEN Das Image der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) ist zwiespältig: Das ist

Mehr

Was bedeutet Inklusion für Geschwisterkinder? Ein Meinungsbild. Irene von Drigalski Geschäftsführerin Novartis Stiftung FamilienBande.

Was bedeutet Inklusion für Geschwisterkinder? Ein Meinungsbild. Irene von Drigalski Geschäftsführerin Novartis Stiftung FamilienBande. Was bedeutet Inklusion für Geschwisterkinder? unterstützt von Ein Meinungsbild - Irene von Drigalski Geschäftsführerin Novartis Stiftung FamilienBande Haben Sie Kontakt zu Geschwistern schwer chronisch

Mehr

Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit

Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit Die Mehrheit der deutschen Erwerbstätigen sieht Defizite im Hinblick auf die soziale Gerechtigkeit Meinungen zur sozialen Gerechtigkeit in Deutschland Frage: Wie ist Ihre persönliche Meinung zu den folgenden

Mehr

meinungsraum.at - November/Dezember Weihnachtsmärkte 2015

meinungsraum.at - November/Dezember Weihnachtsmärkte 2015 meinungsraum.at - November/Dezember 2015 - Weihnachtsmärkte 2015 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Projektive Verfahren in der. Bewertung aus Sicht der Befragten

Projektive Verfahren in der. Bewertung aus Sicht der Befragten Projektive Verfahren in der Online-Marktforschung Bewertung aus Sicht der Befragten Oktober 2012 Problemhintergrund Die Online-Marktforschung ist für ihre schnelle und kostengünstige Abwicklung bekannt

Mehr

Zinssicherung im B2B Markt April 2010

Zinssicherung im B2B Markt April 2010 Zinssicherung im BB Markt Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung bei 400 BB-Finanzentscheidern (Februar-März 00) Zinssicherung im BB Markt April 00 0.06.00 7:8:58 Zusammenfassung der Ergebnisse

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr

Welche Gedanken wir uns für die Erstellung einer Präsentation machen, sollen Ihnen die folgende Folien zeigen.

Welche Gedanken wir uns für die Erstellung einer Präsentation machen, sollen Ihnen die folgende Folien zeigen. Wir wollen mit Ihnen Ihren Auftritt gestalten Steil-Vorlage ist ein österreichisches Start-up mit mehr als zehn Jahren Erfahrung in IT und Kommunikation. Unser Ziel ist, dass jede einzelne Mitarbeiterin

Mehr

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Regeln ja Regeln nein Kenntnis Regeln ja Kenntnis Regeln nein 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Glauben Sie, dass

Mehr

meinungsraum.at April Radio Wien Monarchie Studiennummer: MR_0217

meinungsraum.at April Radio Wien Monarchie Studiennummer: MR_0217 meinungsraum.at April 2016 - Radio Wien Monarchie Studiennummer: MR_0217 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Pädagogische Hinweise B2 / 12

Pädagogische Hinweise B2 / 12 übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise B2 / 12 B: Sich informieren / Unterlagen sammeln Schwierigkeitsgrad 2 Lernbereich 1: Unterlagen recherchieren konkretes Lernziel 2 : Lernen, das Material je

Mehr

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Gut getrennt ist halb gewonnen

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Gut getrennt ist halb gewonnen meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Gut getrennt ist halb gewonnen Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Urlaub

meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Urlaub meinungsraum.at April 2014 Radio Wien Urlaub Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1. Studienbeschreibung

Mehr

Die. gute Idee. Erfindungen und Geschäftsideen entwickeln und zu Geld machen

Die. gute Idee. Erfindungen und Geschäftsideen entwickeln und zu Geld machen Die gute Idee Erfindungen und Geschäftsideen entwickeln und zu Geld machen DIE GUTE IDEE Erfindungen und Geschäftsideen entwickeln und zu Geld machen Alexander Schug Liebe Leser, Die gute Idee Erfindungen

Mehr

Mobile Intranet in Unternehmen

Mobile Intranet in Unternehmen Mobile Intranet in Unternehmen Ergebnisse einer Umfrage unter Intranet Verantwortlichen aexea GmbH - communication. content. consulting Augustenstraße 15 70178 Stuttgart Tel: 0711 87035490 Mobile Intranet

Mehr

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU

Anleitung. Empowerment-Fragebogen VrijBaan / AEIOU Anleitung Diese Befragung dient vor allem dazu, Sie bei Ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Anhand der Ergebnisse sollen Sie lernen, Ihre eigene Situation besser einzuschätzen und eventuell

Mehr

meinungsraum.at Februar Radio Wien Best Agers oder altes Eisen Studiennummer: MR_0182

meinungsraum.at Februar Radio Wien Best Agers oder altes Eisen Studiennummer: MR_0182 meinungsraum.at Februar 2016 - Radio Wien Best Agers oder altes Eisen Studiennummer: MR_0182 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt

Mehr

Personalentwicklung im Berliner Mittelstand. Darstellung der Studienergebnisse Berlin, 12.02.2008

Personalentwicklung im Berliner Mittelstand. Darstellung der Studienergebnisse Berlin, 12.02.2008 Personalentwicklung im Berliner Mittelstand Darstellung der Studienergebnisse Berlin, 12.02.2008 Gliederung 1. Ausgangssituation.3 2. Die Studie..4 3. Zentrale Ergebnisse...5 4. Bewertung der Ergebnisse.7

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

Anlagebarometer Weltspartag 2011. Bank Austria Market Research

Anlagebarometer Weltspartag 2011. Bank Austria Market Research Anlagebarometer Weltspartag 0 Bank Austria Market Research Wien, 0. Oktober 0 ECKDATEN ZUR BEFRAGUNG Befragungsart CATI - Computer Assisted Telephone Interviews Befragungszeitraum. September bis 9. September

Mehr

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt

1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Kontakt Gundlach GmbH & Co. KG Haus- und Grundstücksverwaltung Kundenbefragung 2014 1. Eine Frage vorab: Nutzen Sie Ihre Wohnung selbst oder vermieten Sie diese? Selbstnutzung Vermietung Kontakt 2. Wie beurteilen

Mehr

ONLINE-AKADEMIE. "Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht" Ziele

ONLINE-AKADEMIE. Diplomierter NLP Anwender für Schule und Unterricht Ziele ONLINE-AKADEMIE Ziele Wenn man von Menschen hört, die etwas Großartiges in ihrem Leben geleistet haben, erfahren wir oft, dass diese ihr Ziel über Jahre verfolgt haben oder diesen Wunsch schon bereits

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen aus den Branchen Gastronomie, Pflege und Handwerk Pressegespräch der Bundesagentur für Arbeit am 12. November

Mehr

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Shitstorm, Troll & Co

meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Shitstorm, Troll & Co meinungsraum.at Februar 2015 Radio Wien Shitstorm, Troll & Co Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR

1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR 1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR 3/09 1 MIO ÖSTERREICHISCHE SKIFAHRER SCHÜTZEN SICH BEREITS MIT HELM - UM 370.000 MEHR ALS IM VORJAHR Mehr

Mehr

Vermögen sichern - Finanzierung optimieren

Vermögen sichern - Finanzierung optimieren I. Vermögen sichern - Finanzierung optimieren Persönlicher und beruflicher Hintergrund: geboren 1951 Bauernsohn landwirtschaftliche Lehre Landwirtschaftsschule ab 1974 Umschulung zum Bankkaufmann ab 1982

Mehr

Flüchtlinge in Hamburg

Flüchtlinge in Hamburg Flüchtlinge in Hamburg Repräsentative Bevölkerungsumfrage Nov. 2015 Durchführung, Auswertung, Aufbereitung: Trend Research Gesellschaft für Markt- und Kommunikationsforschung mbh 22299 Hamburg, Grasweg

Mehr

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Umweltschutz

meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Umweltschutz meinungsraum.at Juni 2015 Radio Wien Umweltschutz Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung Seite 3 1.

Mehr

meinungsraum.at Mai Radio Wien vegan Studiennummer: MR_0241

meinungsraum.at Mai Radio Wien vegan Studiennummer: MR_0241 meinungsraum.at Mai 2016 - Radio Wien vegan Studiennummer: MR_0241 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

meinungsraum.at Mai Radio Wien Feiertage Studiennummer: MR_0236

meinungsraum.at Mai Radio Wien Feiertage Studiennummer: MR_0236 meinungsraum.at Mai 2016 - Radio Wien Feiertage Studiennummer: MR_0236 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben?

Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Tabellenband Onlinebefragung Wie teuer ist das Leben? Eine Onlinebefragung der Stiftung: Internetforschung im Auftrag der ERGO Direkt Versicherungen, Juli 2015 Feldzeit: 06.07.2015 bis 13.07.2015 Befragte:

Mehr

Elektromobilität. Eine quantitative Untersuchung für ElectroDrive Salzburg

Elektromobilität. Eine quantitative Untersuchung für ElectroDrive Salzburg Elektromobilität Eine quantitative Untersuchung für ElectroDrive Salzburg Untersuchungsdesign Aufgabenstellung Die Wahrnehmung von Elektromobilität in der Bevölkerung präsentiert im Vergleich zu. Methode

Mehr

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau Auftraggeber: Helpling GmbH Frankfurt a.m.: 5. November 05 3367/n5447 Go/Bü Untersuchungsdesign Zielgruppe: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten in Deutschland lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz Hintergrundinformationen Microsoft Presseservice Konrad-Zuse-Straße 1 85716 Unterschleißheim Telefon: 089/31 76 50 00 Telefax: 089/31 76 51 11 Umfrage Bedeutung von Innovationen und gesellschaftliche Relevanz

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

Resultate GfS-Umfrage November 2006. Wie bekannt ist das Phänomen Illettrismus bei der Schweizer Bevölkerung?

Resultate GfS-Umfrage November 2006. Wie bekannt ist das Phänomen Illettrismus bei der Schweizer Bevölkerung? Resultate GfS-Umfrage November 2006 Wie bekannt ist das Phänomen Illettrismus bei der Schweizer Bevölkerung? Frage 1: Kennen Sie das Phänomen, dass Erwachsene fast nicht lesen und schreiben können, obwohl

Mehr

Befragung zur Beratungs- und Vermittlungsleistung

Befragung zur Beratungs- und Vermittlungsleistung Stand 03.03.2010 Befragung zur Beratungs- und Vermittlungsleistung Durch die Netzwerkagentur wurde im Januar/ Februar 2010 eine Fragebogenaktion durchgeführt. Die Auswertung der Beratungstätigkeit der

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Senioren helfen Junioren

Senioren helfen Junioren Was lernen Sie hier? Sie überprüfen Ihr Wort- und Textverständnis. Was machen Sie? Sie finden Synonyme, beurteilen und formulieren Aussagen. Senioren helfen Junioren Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach

Mehr

DIE NATIONALEN REGLEMENTIERUNGEN DES BERUFSZUGANGS IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG

DIE NATIONALEN REGLEMENTIERUNGEN DES BERUFSZUGANGS IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG DIE NATIONALEN REGLEMENTIERUNGEN DES BERUFSZUGANGS IN DEN AUGEN DER BEVÖLKERUNG Repräsentative Befragung der österr. Bevölkerung n=2024 repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab 16 Jahre Okt./Nov. 2014

Mehr

meinungsraum.at September Radio Wien Erben Studiennummer: MR_0282

meinungsraum.at September Radio Wien Erben Studiennummer: MR_0282 meinungsraum.at September 2016 - Radio Wien Erben Studiennummer: MR_0282 Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Zitierangabe: bitte

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus?

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Dieser Text ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache hilft vielen Menschen, Texte besser zu verstehen. In Leipzig

Mehr

Komplettpaket Coaching. Arbeitsmittel & Checklisten

Komplettpaket Coaching. Arbeitsmittel & Checklisten Komplettpaket Coaching Arbeitsmittel & Checklisten Vorphase im Coaching 1. Checkfragen: Kompetenzprüfung des Coaches im telefonischen Erstkontakt 2. Erstgespräch im Coaching Vorbereitung, Auftragsklärung

Mehr

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten. Ein Service des Finanzministeriums.

Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten. Ein Service des Finanzministeriums. Jetzt bist Du am Steuer! Mit der Lehre zur Steuerassistentin und zum Steuerassistenten Ein Service des Finanzministeriums. Eine neue Möglichkeit für Deine Berufswahl werde Steuerassistent/in! Eine Berufswahl

Mehr

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 01. September 2015

Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 01. September 2015 Institut für empirische Sozialforschung GmbH Teinfaltstraße, 00 Wien Rauchgewohnheitenin Niederösterreich SchülerInnenbefragung Pressekonferenz 0. September 0 Reinhard Raml Daten zur Untersuchung Auftraggeber:

Mehr

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig!

Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Auswertung JAM! Fragebogen: Deine Meinung ist uns wichtig! Im Rahmen des Projekts JAM! Jugendliche als Medienforscher wurden medienbezogene Lernmodule für den Einsatz an Hauptschulen entwickelt und bereits

Mehr

Frauen und ihr Verständnis von Schönheit

Frauen und ihr Verständnis von Schönheit Frauen und ihr Verständnis von Schönheit 1 Einleitung Aufgabenstellung Aufbauend auf einer internationalen Studie wurde auch in Österreich eine von der Körperpflegemarke Dove in Auftrag gegebene Umfrage

Mehr

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von

Jugend und Beruf. Ergebnisse der Online-Befragung. im Auftrag der. in Kooperation mit. durchgeführt von Jugend und Beruf Ergebnisse der Online-Befragung im Auftrag der in Kooperation mit durchgeführt von IGS Organisationsberatung GmbH Eichenweg 24 50859 Köln www.igs-beratung.de Ansprechpartner: Marcus Schmitz

Mehr

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 TREUEPROGRAMME Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 STUDIENDESIGN Auftraggeber: ebookers.de Studientitel: Treueprogramme Methode: GfK ebus, CAWI Feldarbeit: 17. bis 21. Juli 2014

Mehr

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor!

Mehr Geld verdienen! Lesen Sie... Peter von Karst. Ihre Leseprobe. der schlüssel zum leben. So gehen Sie konkret vor! Peter von Karst Mehr Geld verdienen! So gehen Sie konkret vor! Ihre Leseprobe Lesen Sie...... wie Sie mit wenigen, aber effektiven Schritten Ihre gesteckten Ziele erreichen.... wie Sie die richtigen Entscheidungen

Mehr

Deutschland-Check Nr. 34

Deutschland-Check Nr. 34 Die Staatsverschuldung Deutschlands Ergebnisse des IW-Arbeitnehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 12. November 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

Musterfragebogen. Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben

Musterfragebogen. Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben Musterfragebogen Angebote für Mitarbeitende mit familiären Aufgaben Um die Vereinbarkeit zwischen familiären Pflichten und beruflichen Anforderungen zu erleichtern, werden verstärkt eine familienorientierte

Mehr

WEMF / LINK Best Media for Best Agers. LINK Institut 8.0209 Juli 2011

WEMF / LINK Best Media for Best Agers. LINK Institut 8.0209 Juli 2011 WEMF / LINK Best Media for Best Agers LINK Institut 8.0209 Juli 2011 Studiendesign Universum Best Agers Sprachassimilierte 50 bis 70-Jährige in der Deutsch- und Westschweiz Methode Kombination aus Online-Interview

Mehr