Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig"

Transkript

1 Aus- und Weiterbildungsprogramm 2014 Aktuell und vielseitig

2 Aus- und Weiterbildungsangebot 2014 Lebenslang lernen und in Bewegung bleiben.

3 Kursangebot auf einen Blick 6 Kursangebot für Mitarbeitende 8 Kursangebot für Führungskräfte 9 Kursangebot nach Agenda 10 Kurse 14 Aus- und Weiterbildungspolitik 95 Kursziele und Vorgehen 98

4 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Für die ZFV-Unternehmungen ist Aus- und Weiterbildung Entwicklung und Selbstverwirklichung. Weiterbildung bedeutet, den Horizont zu erweitern, neue Wege zu gehen und sich selber besser kennenzulernen, um den Ansprüchen und Wünschen unserer Gäste und Kunden noch besser gerecht werden zu können! Wir haben auch dieses Jahr für Sie ein vielseitiges Weiterbildungsangebot zusammengestellt, damit Sie in Bewegung bleiben und Ihren beruflichen sowie privaten Alltag leichter meistern können. Das Jahr 2014 steht unter dem Motto: Lebenslang lernen und in Bewegung bleiben. «Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, mag er zwanzig oder achtzig zählen. Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen» (Henry Ford, amerikanischer Industrieller, ). Wir freuen uns, wenn auch Sie sich inspirieren lassen und die Gelegenheiten nutzen, sich weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen. Angela Tauro Leiterin Personalwesen Astrid Kaiser Stv. Leiterin Personalwesen Das Aus- und Weiterbildungsprogramm 2014 finden Sie auch unter

5 Kursangebot auf einen Blick 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Workshop PistorONE Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) KOPAS-Kurs Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Von der Kasse zum Computer (Vectron und TCPos) Weinwissen für Gastgeber Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Erste Schritte als Barista Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Praxiskurs «Latte Art» SCAE Schweiz Baristakurs Level I mit Zertifikat Erfolgreiche Zusatzverkäufe Fit für den gepflegten Service Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Kleider machen Leute Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Revenue Management Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Professionell am Draht souverän telefonieren 55 6

6 1.43 Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Konflikte mit Kollegen sprechend angehen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern Die Macht des Unterbewusstseins Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit Gedanken schaffen Realität «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Die gelassene Art, sich durchzusetzen Schlagfertig und gewinnend agieren Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Richtig delegieren Geschickt verhandeln Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1 und Teil 2) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel Arbeitstechnik und Zeitmanagement Zeit- und -Management Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch Basiskurs Social Media Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Basic English in the restaurant business Write menu cards in English Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Budgetschulung Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 7

7 Kursangebot für Mitarbeitende 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Weinwissen für Gastgeber Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Erste Schritte als Barista Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Praxiskurs «Latte Art» SCAE Schweiz Baristakurs Level I mit Zertifikat Erfolgreiche Zusatzverkäufe Fit für den gepflegten Service Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Kleider machen Leute Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Professionell am Draht souverän telefonieren Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Konflikte mit Kollegen sprechend angehen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern Die Macht des Unterbewusstseins Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Basiskurs Social Media Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Basic English in the restaurant business Write menu cards in English 91 8

8 Kursangebot für Führungskräfte 1.5 Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Workshop PistorONE Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) KOPAS-Kurs Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Von der Kasse zum Computer (Vectron und TCPos) Revenue Management Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Gedanken schaffen Realität Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Die gelassene Art, sich durchzusetzen Schlagfertig und gewinnend agieren Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Richtig delegieren Geschickt verhandeln Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1 und Teil 2) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel Arbeitstechnik und Zeitmanagement Zeit- und -Management Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch Write menu cards in English Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Budgetschulung Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 9

9 Kursangebot nach Agenda Januar Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende - Einstufungstest Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende - Einstufungstest Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Richtig delegieren «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall KOPAS-Kurs Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) Schlagfertig und gewinnend agieren Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Mitarbeiter-Kollektiveinführung Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? 69 Februar Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Loslassen und Neuanfang) Sandwich- und Pizza-Kompetenz Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Workshop PistorONE Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende am Hauptsitz) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Erste Schritte als Barista Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Erfolgreiche Zusatzverkäufe Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende 88 März Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (die Wirbelsäule) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Gedanken schaffen Realität Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) 82 10

10 18. Das Frontcooking Cookentertainment Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen (Teil 1) Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen (Teil 2) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Kleider machen Leute Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Von der Kasse zum Computer (Vectron) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende 88 April Die gelassene Art, sich durchzusetzen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Stress, Erschöpfung und Prävention) Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Basiskurs Social Media Write menu cards in English (Teil 1) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Weinwissen für Gastgeber Professionell am Draht souverän telefonieren Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Richtig delegieren Write menu cards in English (Teil 2) Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Angebotspräsentation im Free Flow Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) 81 Mai Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Revenue Management Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Geschickt verhandeln Mitarbeiter-Kollektiveinführung Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Fit für den gepflegten Service Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Budgetschulung Die Macht des Unterbewusstseins Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Praxiskurs «Latte Art» Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 11

11 Juni Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht KOPAS-Kurs (Teil 1) KOPAS-Kurs (Teil 2) Umgang mit Nahrungsmittelallergien und intoleranzen Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Workshop PistorONE Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1) Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch LUDOKI Intensives und spannendes Training mit den Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende am Hauptsitz) Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts KOPAS-Kurs Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Von der Kasse zum Computer (TCPos) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! 47 Juli Arbeitstechnik und Zeitmanagement Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Zeit- und -Management Angebotspräsentation im Free Flow Erste Schritte als Barista Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 2) 78 August Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B SCAE Schweiz Baristakurs Level I (Teil 1) Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Schlagfertig und gewinnend agieren Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Mitarbeiter-Kollektiveinführung «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Erfolgreiche Zusatzverkäufe SCAE Schweiz Baristakurs Level I (Teil 2) 43 September Gedanken schaffen Realität Sandwich- und Pizza-Kompetenz Arbeitstechnik und Zeitmanagement Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Basiskurs Social Media Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM & F&B Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) 80 12

12 10. «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Workshop PistorONE Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Zeit- und -Management Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Fit für den gepflegten Service Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) 31 Oktober Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Loslassen und Neuanfang) Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Geschickt verhandeln Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) Richtig delegieren Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Meine Arbeit und ich Housekeeping- Schulung Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Von der Kasse zum Computer (Vectron) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Die Macht des Unterbewusstseins Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) 41 November Die gelassene Art, sich durchzusetzen Professionell am Draht souverän telefonieren Praxiskurs «Latte Art» Geschickt verhandeln Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1) Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (die Wirbelsäule) Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Workshop PistorONE Mitarbeiter-Kollektiveinführung Konflikte mit Kollegen sprechend angehen KOPAS-Kurs (Teil 1) KOPAS-Kurs (Teil 2) Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner 70 Dezember Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Stress, Erschöpfung und Prävention) Basic English in the restaurant business Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 2) 78 13

13 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung Obligatorisch für neue Mitarbeitende nach Ablauf der Probezeit Ein wichtiger Teil des Personalmarketings ist die Einführung von neuen Mitarbeitenden. Gerade am Anfang ist es wichtig, Mitarbeitenden den Einstieg zu erleichtern, damit sie sich schnell in die Unternehmung und in ihr Team integrieren können. Dies führt dazu, dass sie schneller die von ihnen geforderten Leistungen erbringen können. Auch die Motivation und die Bindung an den ZFV werden dadurch gefördert. Die Mitarbeitenden lernen die Geschichte, die Werte und Philosophie und natürlich die Produkte und Dienstleistungen der ZFV-Unternehmungen kennen. Ursprung und Entwicklung der Unternehmung Grundwerte und Arbeitsweise Wissenswertes zu den ZFV-Führungsgrundsätzen, der ZFV-Kultur sowie dem Anstellungsverhältnis Hygiene- und Arbeitssicherheit Neu eingetretene Mitarbeitende nach Ablauf der Probezeit Gemäss Einladung Restaurant St. Peter In Gassen 10 CH-8001 Zürich T Donnerstag, 30. Januar 2014 Donnerstag, 15. Mai 2014 Donnerstag, 21. August 2014 Donnerstag, 20. November bis Uhr Angela Tauro, Leiterin Personalwesen 14

14 1.2 «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Die Mitarbeiter-Kollektiveinführung ist vorbei und die Arbeit im Betrieb erfolgt bereits routiniert. Aber wie sieht es mit den ZFV-Werten und -Standards aus? Sind wir uns unserer Rolle in der Unternehmung jederzeit bewusst? Das Wahrnehmen unserer Wirkung nach Innen und Aussen als Imageträger der Unternehmung hat wichtigen Anteil am Erfolg. Der Kurs baut auf die Mitarbeiter-Kollektiveinführung auf. Die Teilnehmenden lernen anhand praxisorientierter Beispiele, wie eigene Verhaltensweisen nach Innen und Aussen wirken können. Sie werden sich bewusst, warum sie Imageträger der Unternehmung sind und lernen die Bedeutung des persönlichen Auftritts kennen. Ausserdem erkennen sie die Wichtigkeit der Unternehmenswerte sowie die Einhaltung von Standards und können diese beschreiben sowie im Alltag umsetzen. Die Werte der ZFV-Unternehmungen Die eigene Rolle in der Unternehmung Standards und «No gos» in der Unternehmung Bewusste Kommunikation sowie die eigene Wirkung nach Innen und Aussen kennenlernen Mitarbeitende der ZFV-Unternehmungen ab dem zweiten Beschäftigungsjahr 18 Personen Donnerstag, 16. Januar 2014 Donnerstag, 20. März 2014 Mittwoch, 10. September bis Uhr Gabrielle Obrecht, Fachfrau Projekte und Schulungen 15

15 1.3 Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Jeden Tag Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Denn ein einziger Fehler in der Produktionskette kann sowohl für den Konsumenten als auch für die Unternehmung schwerwiegende Folgen haben. Küchen- und Office-Mitarbeitende erhalten mit dieser Schulung eine Einführung in die Grundsätze der Hygiene sowie der Arbeitssicherheit in der Küche. Mit Hilfe einfacher Erläuterungen und der Darstellung praktischer Situationen aus dem Alltag werden sowohl das Hygiene- als auch das Sicherheitsbewusstsein gestärkt. Kennen der 3 Hauptbereiche der Hygiene in einer Küche Wissen, was Mikroorganismen sind und wie sie sich vermehren Kennen der möglichen Folgen mangelhafter Hygiene Beispiele nennen zur Beschreibung eines hygienischen Verhaltens im Umgang mit Lebensmitteln Kennen der Problemzonen beim Händewaschen Küchen- und Office-Mitarbeitende 20 Personen Mittwoch, 19. Februar 2014 Dienstag, 13. Mai 2014 Mittwoch, 03. September 2014 Dienstag, 18. November bis Uhr Andreas Manz, Leiter Diversey Consulting 16

16 1.4 Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Wir waren schon immer innovativ und wollen es auch künftig bleiben. Die Technik des optimalen Regenerierens und das Know-how, wie ein Kombidämpfer gezielt genutzt und eingesetzt werden kann, stehen im Vordergrund. Es werden Tipps gegeben, wie die Menüs optimal regeneriert und geschmacklich verfeinert werden können. Zudem wird gelernt, wie Farbe und Geschmack der Produkte am besten erhalten und die Menüs optimal auf die Gästebedürfnisse abgestimmt werden. Es wird vermittelt, wie eine optimale Auslastung des Kombidämpfers den Alltag erleichtern und gleichzeitig Qualität und Output erhöhen kann. Frische, inkl. Duftmarketing, zu zelebrieren, ist ein weiteres Highlight in der Palette der Möglichkeiten eines Kombidämpfers. Die perfekte Vorbereitung ist das A und O Moderne Produktionsmethoden Nährwerte erhalten Ökologische und effiziente Nutzung der verfügbaren Apparate Aufbereitung und Regenerieren von kleinen und grossen Chargen Richtige Klimawahl beim Regenerieren Mögliche Fehler beim Regenerieren Kurzfristiges Warmhalten von ganzen Chargen Anrichten und Präsentation der Speisen Mitarbeitende mit und ohne Kochkenntnisse Bitte Schürze und Torchon mitnehmen. 15 Personen UBS Restaurant Europaallee Eisgasse 10 CH-8004 Zürich T Dienstag, 25. März 2014 Dienstag, 23. September bis Uhr Fridolin Schilling, Fachberater Kochtechnik und eidg. dipl. Küchenchef Thomas Indermühle, Key Account Manager, Hugentobler Kochsysteme Schönbühl 17

17 1.5 Das Frontcooking Cookentertainment Der anspruchsvolle Gast möchte die Entstehung seiner Mahlzeit nachvollziehen können. Frontcooking bietet dem Gast die Möglichkeit, dem Koch seine Wünsche direkt mitzuteilen und den Fertigungsprozess seines Gerichts mit zu verfolgen. Frontcooking ist Entertainment für einen Koch, der den direkten Gästekontakt sucht und einen Smalltalk mit Gästen geniesst, ist Frontcooking eine ideale Plattform, um die Philosophie der ZFV-Unternehmungen «Gastfreundschaft sinnlich erleben!» on the job umzusetzen. Die Kursteilnehmenden lernen, das Kochen vor dem Gast erfolgreich zu inszenieren. Jeder Teilnehmende kann im Rahmen der Schulung ein Frontcooking-Element vorführen. Was ist Frontcooking? Welches Angebot eignet sich für Frontcooking? Anforderungen an eine Frontcooking-Station Anforderungen an den Frontcooking-Koch Tipps und Tricks für erfolgreiches Frontcooking Küchenchefs, Köche und Küchenmitarbeitende, die gerne vor den Gästen kochen Bitte Kochuniform, Schürze, Torchon und Arbeitsschuhe mitnehmen. 20 Personen Ernst & Young Restaurant platform Maagplatz 1 CH-8005 Zürich T Dienstag, 18. März bis Uhr Bernhard Wyss, Qualitätscoach 18

18 1.6 Sandwich- und Pizza-Kompetenz Die populäre, schnelle Verpflegung ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Man hat immer weniger Zeit und möchte sich trotzdem gut, ausgewogen und vielfältig ernähren. Sandwiches mit individueller Füllung sowie Pizzen mit abwechslungsreichen Toppings können diesen Anspruch erfüllen solange das Angebot durch Frische überzeugt. Deshalb spielen die Produktion nach Bedarf sowie die Auswahl der frischen Zutaten eine wesentliche Rolle. Im Rahmen dieses Kurses werden den Teilnehmenden Sandwichideen und Pizzakompositionen vorgestellt. Sie erhalten praktische Instruktionen über den traditionellen Sandwichaufbau und produzieren beliebte und bewährte Pizzen. Kennenlernen der Gross- und Kleinbrote Kundenorientiertes Sandwichangebot erstellen Zubereitung traditioneller und kreativer Sandwiches Sandwichpräsentation, -verpackung und -deklaration Kennenlernen des Potenzials von Pizzen Herstellung der traditionellen italienischen Pizzen Betriebsleitungen, Küchenchefs, Köche und interessierte Mitarbeitende Bitte Arbeitsschuhe, Schürze und Torchon mitnehmen. 20 Personen Kleiner Bäckerei-Konditorei Geerenweg 2 CH-8048 Zürich T Dienstag, 04. Februar 2014 Dienstag, 02. September bis Uhr Christian Mack, Leiter QS / QM Kleiner Bäckerei-Konditorei Reto Zuberbühler, Qualitätscoach 19

19 1.7 Angebotspräsentation im Free Flow Das Auge isst mit Für die Zufriedenheit der Gäste sind verschiedene Faktoren massgebend. Die Präsentation von Speisen und Getränken ist einer dieser Faktoren: Eine einladende und kreative Präsentation beflügelt die Gäste. Gastfreundschaft sinnlich erleben! Dabei ist der Sehsinn nur einer unserer fünf Sinne, der jedoch eine entscheidende, teilweise auch unbewusste Rolle bei Kaufentscheidungen spielt. Die Präsentation des Warenangebotes ist das Aushängeschild Ihres Betriebes! Die Teilnehmenden lernen ihr Angebot gekonnt in Szene zu setzen, sodass es unter Beachtung der Grundprinzipien funktioneller Präsentationen optimal zur Geltung kommt. Dabei sollen alle Sinne der Gäste angesprochen werden. Anhand von Beispielen wird gezeigt, dass auch die Angebotspräsentationen Trends unterliegen. Diese werden ins «Hands on»-training eingebaut. Aufbau zeitgemässer Waren- und Buffetpräsentationen (Top-Flop) Lustvolle Foodpräsentation stilsichere Dekorationen Kennen und Umsetzen der 10 goldenen Regeln der Waren- und Buffetpräsentation Praktische Beispiele Interessierte Mitarbeitende aus Gastronomiebetrieben mit einem Free Flow-Konzept 15 Personen Restaurant Giardino der Helsana AG Beim Bahnhof Stettbach CH-8600 Dübendorf T Dienstag, 29. April 2014 Dienstag, 08. Juli bis Uhr Angelika Nestle, Verantwortliche F&B-Produkte und -Entwicklung 20

20 1.8 Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Mit attraktiven Minidesserts wecken Sie die Lust der Gäste und animieren sie für Zusatzkäufe. Dieser Workshop vermittelt praxisbezogene Ideen für innovative, saisonale und rational hergestellte Dessert kreationen. Die Teilnehmenden lernen, selbständig neue Minidesserts herzustellen. Alle Ideen können mit einfachen Hilfsmitteln und Zutaten schnell und erfolgreich umgesetzt werden. Effiziente Herstellung von einfachen und überraschenden Minidesserts Fähigkeiten der Dessertzubereitung erweitern Optimale Arbeitstechniken Dekoration und Präsentation Betriebsleitungen, Küchenchefs, Pâtissiers und interessierte Mitarbeitende 16 Personen Carma Chocolate Academy Center Westpark Pfingstweidstrasse 60 CH-8005 Zürich T Mittwoch, 19. März 2014 Dienstag, 25. November bis Uhr Natascha Schwarzer, Leiterin Carma Chocolate Academy Center Fabian Sänger, Technischer Berater Carma Chocolate Academy Center und Gewinner Worlds Best Chocolate Dessert

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Neues ausprobieren. Mehr verdienen. Für alle, die Ihr RATIONAL-Gerät optimal nutzen möchten. Wer sich und sein Küchenteam regelmäßig

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

SEMINARE. Allergien Hygiene Ernährung im Alter. Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar

SEMINARE. Allergien Hygiene Ernährung im Alter. Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar 014 SEMINARE Allergien Hygiene Ernährung im Alter Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar 01 ALLERGIEN 02 HYGIENE Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien Seminar und Workshop Hygiene und Lebensmittelrecht!

Mehr

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Unser Seminarangebot im Überblick > Basis-Seminar SelfCookingCenter > Basis-Seminar CombiMaster Plus > Seminar À la carte > Seminar

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9

myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9 Nr. 6 Juni 2013 myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9 «Eine wertvolle Sache» Lebensmittelinspektor lobt den Gastroservice von Feldschlösschen

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor Berinfor AG Firmenpräsentation Talacker 35 8001 Zürich Schweiz www.berinfor.ch 2013 UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir sind

Mehr

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen.

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe www.dehoga-niedersachsen.de Fachkraft im Gastgewerbe Die Fachkraft im Gastgewerbe ist insbesondere in folgenden Abteilungen

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r

B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r Zahlenflair Sprachen Detailorientiert Loyal Ruhig Flexibel Diskret Christian Seiler Hübeliackerweg 4 CH-50.34 Suhr +41 79 289 31 93 christian@christianseiler.ch

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Keywords, der Schlüssel zum Erfolg... 4 Modul 2 Anzeigen

Mehr

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR

Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. GÜNSTIG HOCHWERTIG FLEXIBEL SIMPEL F Ü R DA S B Ü R O BEQUEM ERREICHBAR FÜR DAS BÜRO Sie genießen Ihren Kaffee, wir erledigen den Rest. Manche Leute sagen, ein Arbeitstag ohne Kaffee ist schlimmer als ein Papierstau im Drucker. Wir meinen: Das stimmt. Deswegen bieten wir unseren

Mehr

Wir achten und schätzen

Wir achten und schätzen achten und schätzen Der Mensch und seine Einzigartigkeit stehen bei uns im Zentrum. begegne ich den Mitarbeitenden auf Augenhöhe und mit Empathie stehe ich den Mitarbeitenden in belastenden Situationen

Mehr

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM

RHEIN-NECKAR MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM RHEIN-NECKAR BERUFLICHES TRAINING UND AUSBILDUNG IN DIENSTLEISTUNGSBERUFEN MIT DIENSTLEISTUNGEN BEGEISTERN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Berufliches Trainingszentrum Rhein-Neckar:

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Ausbildungszeit: 3 Jahre Meine Aufgabe ist es, Menschen täglich die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten eine sinnvolle Tätigkeit,

Mehr

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Hintergrund Der Zweck - systematisch und nachhaltig Vertriebskompetenz aufbauen, die direkt im

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor ZÜRICH LAUSANNE DÜSSELDORF (ab Mitte 2015) Berinfor AG www.berinfor.ch www.berinfor.de UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir

Mehr

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT?

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? Mit NESPRESSO wählen Sie die Innovation und die Einfachheit. Die NESPRESSO Business Solutions Maschinen sind konzipiert worden, um die subtilen

Mehr

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins)

- Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) Erfolgreich sein - Mentales Training (Für Mannschaften und Einzelspieler) - Gestärkt in den Alltag (Für aktive Personen eines Vereins) - Mentale Unterstützung (Einzel- und/oder Gruppencoaching) In eigener

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Der Gast ist nicht alles ohne den Gast ist alles

Der Gast ist nicht alles ohne den Gast ist alles Christian Fravis Informationen über März 2009 aktives Gästemarketing 1. Wie können wir Gäste optimal betreuen? Welche Betreuung wollen eigentlich die Gäste? 2. Tipps und Checklisten: Praktische Beispiele,

Mehr

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Burgdorf Köniz, 2012 1 Es ist unser Ziel, Dienstleistungsunternehmen darin zu unterstützen, ergänzend zu einem guten Produkt und

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft

Informationsabend. Herzlich willkommen! Diploma of Advanced Studies (DAS) DAS Führung und Betriebswirtschaft Informationsabend Diploma of Advanced Studies (DAS) Führung und Betriebswirtschaft Das Angebot für (angehende) Führungskräfte Herzlich willkommen! Matthias Meyer, Studiengangleiter DAS Führung und Betriebswirtschaft

Mehr

Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität

Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität Original italienische Pizzen und Snacks in Premium-Qualität 3 Margherita S.r.l. 30 Jahre Erfahrung Seit 30 Jahren hat sich unsere Familie der Pizza- Kunst verschrieben. Dabei verbinden wir klassisches

Mehr

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern!

Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Die erste Führungsrolle erfolgreich meistern! Was genau ist die Online-Leadership-Platform? Die Online-Leadership-Platform ist ein mehrmonatiges Führungstraining mit Videos, Webinaren, 1:1-Coaching und

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

SpiL: Spiritualität in Institutionen der Langzeitpflege. Alter und Spiritualität 25. April 2013 Anemone Eglin Pfrn., MAS-BA

SpiL: Spiritualität in Institutionen der Langzeitpflege. Alter und Spiritualität 25. April 2013 Anemone Eglin Pfrn., MAS-BA SpiL: Spiritualität in Institutionen der Langzeitpflege Ein Pilotprojekt Alter und Spiritualität 25. April 2013 SpiL: Spiritualität in Institutionen der Langzeitpflege 2013 Ziel des Projektes: Spiritualität

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz

Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz Lebensmittelkennzeichnung in der Schweiz Grundlagen, Bedeutung und Ziele E. Nellen-Regli, dipl. pharm. Leiterin der Sektion Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände 1 Aufbau des Referats Rechtliche Grundlagen

Mehr

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung

Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Projektmanagement nach IPMA Aus- und Weiterbildung Gutes Projektmanagement bedeutet eine gemeinsame Sprache, ein gemeinsames Verständnis und gemeinsame Methoden. Das bieten wir. Projektmanagement die Arbeitsform

Mehr

... mehr als eine Coaching Ausbildung

... mehr als eine Coaching Ausbildung ... mehr als eine Coaching Ausbildung Für wen? Für Menschen die andere Menschen führen, begleiten und bei der Entwicklung unterstützen möchten. Für Menschen, die in den Coachingberuf einsteigen möchten.

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungkraft in 3 Schritten

Mehr

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014

GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 GOLDENE KAFFEEBOHNE 2014 Bewertungsleitfaden FALSTAFF UND JACOBS PRÄMIEREN DEN BESTEN KAFFEE ÖSTERREICHS BEWERTUNGSKRITERIEN Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen, auf die wesentlichen Details zu achten.

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Dinge aus unterschiedlichen Positionen sehen, Ziele finden, Potentiale nutzen! Ihr Nutzen Ihre Patienten, Kunden oder Klienten brauchen neuen Lebensmut,

Mehr

Ausbildung zum BalanceMind Coach

Ausbildung zum BalanceMind Coach PREMIUM PERSONAL TRAINING für Körper, Geist und Seele Psychologische Aspekte im Personal Training Ausbildung zum BalanceMind Coach exclusiv für den PREMIUM PERSONAL TRAINER CLUB Psychologische Aspekte

Mehr

Neu in Führung. Die k.brio Coaching-Begleitung für Führungskräfte und ihre Teams. k.brio coaching GbR. Grobkonzept. offen gesagt: gut beraten.

Neu in Führung. Die k.brio Coaching-Begleitung für Führungskräfte und ihre Teams. k.brio coaching GbR. Grobkonzept. offen gesagt: gut beraten. k.brio coaching GbR Neu in Führung Die k.brio Coaching-Begleitung für Führungskräfte und ihre Teams Grobkonzept nif_gk_v10_neu in Führung_Coaching-Begleitung Ihre Chance für den perfekten Aufschlag! Wenn

Mehr

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE

Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE Netzwerk Change Kommunikation WORKSHOPS UND SEMINARE 2010 +++ KOMMUNIKATION MEETS CHANGE +++ Jeder Veränderungsprozess ist immer nur so gut, wie die ihn begleitende Kommunikation. Eines ist klar: Das Managen

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

NEU und EXKLUSIV bei Tchibo! Perfekt, was alles in ihr steckt!

NEU und EXKLUSIV bei Tchibo! Perfekt, was alles in ihr steckt! NEU und EXKLUSIV bei Tchibo! Perfekt, was alles in ihr steckt! Erleben Sie jetzt die perfekte Verbindung der Kaffeekompetenz des Tchibo Coffee Service mit ausgefeilter WMF-Maschinen-Technologie: Der neue

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

Mystery Calls Qualität wie Sie der Kunde erlebt

Mystery Calls Qualität wie Sie der Kunde erlebt Christian Fravis E-News über Mai 2012 Mystery Calls 1. Mystery Calls - Vorteile für alle: Warum es für Kunden und Mitarbeiter wichtig und wertvoll ist 2. Tipps und Checklisten: Praktische Beispiele, Checkpunkte

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit

Service Management Kompakt (ISS) Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Mit professionellem Service zu operativer Effizienz und Kundenzufriedenheit Der Erfolg eines Unternehmens basiert auf zwei Säulen: Kundenzufriedenheit und Profitabilität! Im Fokus dieses Intensivlehrgangs

Mehr

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings

Trainingsangebot. FIT - Führungskräfteintensivtrainings Trainingsangebot FIT - Führungskräfteintensivtrainings 2006 Liebe Führungskraft, es gibt nur eine gültige Führungsregel und die heißt Wirksamkeit. Alle unsere Trainings sind darauf ausgerichtet. FIT Führungskräfteintensivtrainings

Mehr

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt.

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt. ADS und es geht doch! Durch Coaching lernen, Positives zu entdecken 2007 Gründung der ADS Lernwerkstatt Zielsetzung: AD(H)S Betroffenen und deren Familien schnell und effektiv mit Konzepten, offenem Ohr

Mehr

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft

Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in. Höhere Fachschule für Wirtschaft Nachdiplomstudium Organisations- und Logistikmanager/-in Höhere Fachschule für Wirtschaft MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Höhere Fachschule für Wirtschaft HFW an der bzb Weiterbildung

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

Der Kunde ist nicht alles ohne den Kunden ist alles

Der Kunde ist nicht alles ohne den Kunden ist alles Christian Fravis E-News über Februar 2015 Customer Focus Management 1. Wie können wir Kunden optimal managen? Welche Behandlung wollen eigentlich die Kunden? 2. Tipps und Checklisten: Praktische Beispiele,

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

Willkommen im Land der Ideen.

Willkommen im Land der Ideen. Willkommen im Land der Ideen. Kompetenz für Sie auf allen Ebenen executive Coaching und Beratung Ihrer Geschäftsleitung Mehr als 20 Jahre eigene Praxiserfahrungen. Seit 2010 Prozesserfahrung in Beratung,

Mehr

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem

Casino Hohensyburg. ihre. veranstaltung. Ambiente. in besonderem Casino Hohensyburg ihre veranstaltung in besonderem Ambiente Erfolgreich Genussvoll Spannend Beste Aussichten für ihre Veranstaltung im casino hohensyburg Das Casino Hohensyburg bietet Ihnen verschiedene

Mehr

Generelles zum Thema Coaching. Lösungsweg

Generelles zum Thema Coaching. Lösungsweg Generelles zum Thema Coaching Coaching befähigt Personen und/oder Teams, die heutige Situation aus einer neuen Perspektive resp. durch andere Blickwinkel wahrzunehmen, neue Lösungen zu sehen und dadurch

Mehr

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams.

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. : Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. Zürich, Februar 2014 Fröhlich Executive Coaching Hornbachstrasse 50 CH 8034 Zürich www.froehlich-coaching.ch www.dd-days.ch If your

Mehr

Richtlinien für die Fachpraktika. Inhalt

Richtlinien für die Fachpraktika. Inhalt Schweizerische Hotelfachschule Luzern (SHL) Adligenswilerstrasse 22 Postfach CH-6002 Luzern info@shl.ch www.shl.ch Inhalt 1 Allgemeines... 1 2 Sinn und Zweck... 1 3 Dauer... 1 4 Entlöhnung und Vertrag...

Mehr

Weiterbildungsangebote für Schulen

Weiterbildungsangebote für Schulen Weiterbildungsangebote für Schulen Inhaltsverzeichnis Kursangebote Erweitertes Methodenrepertoire Kreative Methoden Beurteilung Vom Wissen zum Handeln Rund ums Lernen Lernbegleitung und Coaching von Lernenden

Mehr

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NEWSLETTER vom 15. Jänner 2014 Inhalt dieses Newsletters Programm online 30 Jahre Nanaya Buchbesprechung Neue Angebote Programm online

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater

Betrieblichen Businesscoach. Betrieblichen Konfliktberater Fortbildung zum Betrieblichen Businesscoach und/oder Betrieblichen Konfliktberater ihre vorteile Mit unserem Aus-und Fortbildungsprogramm bieten wir Ihnen als Führungskräften mit Personalverantwortung

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen*

Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* Weiterbildungsangebote 2012-2013 für Berufsbildende von Betrieben und Leitende von überbetrieblichen Kursen* * mit einem Pensum von weniger als 4 Lektionen pro Woche Version vom 07.02.2013 Aus der Praxis

Mehr

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training

Change Management. Betriebliche Veränderungen erfolgreich gestalten und umsetzen. FUTURE-Training FUTURE-Training Change Management Das 3 x 3tägige Trainingsseminar für Führungskräfte und Mitarbeiter, die vor der Aufgabe stehen, umfangreichere Veränderungen im Unternehmen auf den Weg zu bringen, ganzheitlich

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

Berufsbildungs-Event 2015

Berufsbildungs-Event 2015 Take Home Messages Berufsbildungs-Event 2015 Filippo Larizza Prävention und Lebenskraft mit Erfolg Kraft folgt der Aufmerksamkeit Beweg dich mit Struktur Muskeln müssen gefordert werden und nicht überfordert

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel:

Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Führungszirkel: Bereich Führung Führungskräfte-Entwicklungsprogramm (Seminare auch einzeln buchbar): Das große 1 x 1 der Führung Grundlagen guter und gesunder Führung Souverän und authentisch in der Führungsposition Die

Mehr

Kommunikation und Konfliktmanagement

Kommunikation und Konfliktmanagement Kommunikation und Konfliktmanagement Grundlagen der Kommunikation Durch professionelle Kommunikation schneller ans Ziel Professionelle Kommunikation am Telefon Inbound-Gespräche selbstsicher meistern Erfolgreiche

Mehr

Mach dich auf den Weg zu deiner Ausbildung mit Zukunft!

Mach dich auf den Weg zu deiner Ausbildung mit Zukunft! Bäcker/-in Industriekaufmann/-frau Mach dich auf den Weg zu deiner Ausbildung mit Zukunft! Koch/Köchin Veranstaltungskaufmann/-frau Kaufmann/-frau für Büromanagement Fachinformatiker/-in Schwerpunkt Anwendungsentwicklung

Mehr

Sales Communications

Sales Communications Sales Communications Ein Workshopkonzept fü r eine innovative ipad Integration Sales Communications 1 Die Ausgangssituation Das ipad findet zunehmend Verbreitung in Unternehmen. Es wird immer häufiger

Mehr

einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie

einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie einfach mehr erfolg genesys 2015 seminare und akademien für die hotellerie und gastronomie qualifikation und motivation für alle durch seminare, interne schulungen und top team trainings Schaffen Sie die

Mehr

Praxisorientiertes Projektmanagement

Praxisorientiertes Projektmanagement Praxisorientiertes Projektmanagement Allgemeines Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung. Neben den Grundlagen des Projektmanagements erhalten Sie auch

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen

Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Zabo Staupiloten Mit Wertschätzung zu staufreien Prozessen Egal, ob bei Ihnen die Geschäftsprozesse, das Change Management oder Personalthemen ins Stocken geraten sind. Es geht immer um Menschen und deren

Mehr

Braucht es Weiterbildung, um in der Arbeitswelt zu bestehen? Dr. André Schläfli, Direktor SVEB Brunnen, 15. November 2012 SVEB/FSEA

Braucht es Weiterbildung, um in der Arbeitswelt zu bestehen? Dr. André Schläfli, Direktor SVEB Brunnen, 15. November 2012 SVEB/FSEA Braucht es Weiterbildung, um in der Arbeitswelt zu bestehen? Dr. André Schläfli, Direktor SVEB Brunnen, 15. November 2012 Index 1. Wer ist der SVEB? 2. Was ist Weiterbildung? 3. Das Weiterbildungssystem

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining

Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Verkaufstraining 1: Grundlagen-Verkaufstraining Grundlagen-Verkaufstraining Verkäufer werden nicht geboren, gute Verkäufer werden gemacht! Wir machen das Wissen rund um den Vertrieb anwendbar. Grundlagen

Mehr

Authentisch. Unsere Kommunikationsleitlinien. Alles andere als langweilig! Wir kommunizieren unsere Inhalte frisch, lebendig und begeisternd.

Authentisch. Unsere Kommunikationsleitlinien. Alles andere als langweilig! Wir kommunizieren unsere Inhalte frisch, lebendig und begeisternd. Unsere Kommunikationsleitlinien. Dynamisch Persönlich Alles andere als langweilig! Wir kommunizieren unsere Inhalte frisch, lebendig und begeisternd. Teilnehmer und Kundennutzen sind für uns maßgeblich.

Mehr

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at Sehr geehrte Touristikerinnen und Touristiker, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wissen veraltet. In der schnelllebigen Zeit ist die Halbwertszeit von fachlichem Know-how bereits nach 5 Jahren erreicht.

Mehr

Professionelles Claim-Management. Die kompetente Personalentwicklung für:

Professionelles Claim-Management. Die kompetente Personalentwicklung für: Mehr als Ausbildung Professionelles Claim-Management PCM Die kompetente Personalentwicklung für: Alle technisch orientierten Kader, PL + Verkäufer, die ihre Claims professionell realisieren wollen Bei

Mehr

Front Office Management (IST)

Front Office Management (IST) Studienbeschreibung Front Office Management (IST) IST-Studieninstitut Moskauer Straße 25 D-40227 Düsseldorf Tel. +49(0)211/86668-0 Fax +49(0)211/86668-30 info@ist.de www.ist.de Bildung, die bewegt Um die

Mehr

Leidenschaft. Wissen

Leidenschaft. Wissen Erfolg Leidenschaft Komp mpet eten en z Leistung Vorspr ung Netzwerk Ideen Wissen Vi si onen Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 inheidelberg

Mehr

DAS. Handbuch für Profis. Thomas E. Goerke. Von der Mise en place bis zur perfekt gedeckten Tafel Bankettorganisation und Service MATTHAES

DAS. Handbuch für Profis. Thomas E. Goerke. Von der Mise en place bis zur perfekt gedeckten Tafel Bankettorganisation und Service MATTHAES DAS Thomas E. Goerke Handbuch für Profis Von der Mise en place bis zur perfekt gedeckten Tafel Bankettorganisation und Service BANKETT MATTHAES Inhalt 1 Räume, Tisch- und Tafelformen 8 Schematischer Aufbau

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

Seminare im 2. Halbjahr 2015

Seminare im 2. Halbjahr 2015 Seminare im 2. Halbjahr 2015 Fortbildung in Ihrer Abrechnung GOÄ nach Fachrichtung Vorstellung von fachgruppenspezifischen Feinheiten der GOÄ-Abrechnung. Sie erfahren, wie man Leistungen der jeweiligen

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr