Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig"

Transkript

1 Aus- und Weiterbildungsprogramm 2014 Aktuell und vielseitig

2 Aus- und Weiterbildungsangebot 2014 Lebenslang lernen und in Bewegung bleiben.

3 Kursangebot auf einen Blick 6 Kursangebot für Mitarbeitende 8 Kursangebot für Führungskräfte 9 Kursangebot nach Agenda 10 Kurse 14 Aus- und Weiterbildungspolitik 95 Kursziele und Vorgehen 98

4 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Für die ZFV-Unternehmungen ist Aus- und Weiterbildung Entwicklung und Selbstverwirklichung. Weiterbildung bedeutet, den Horizont zu erweitern, neue Wege zu gehen und sich selber besser kennenzulernen, um den Ansprüchen und Wünschen unserer Gäste und Kunden noch besser gerecht werden zu können! Wir haben auch dieses Jahr für Sie ein vielseitiges Weiterbildungsangebot zusammengestellt, damit Sie in Bewegung bleiben und Ihren beruflichen sowie privaten Alltag leichter meistern können. Das Jahr 2014 steht unter dem Motto: Lebenslang lernen und in Bewegung bleiben. «Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, mag er zwanzig oder achtzig zählen. Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen» (Henry Ford, amerikanischer Industrieller, ). Wir freuen uns, wenn auch Sie sich inspirieren lassen und die Gelegenheiten nutzen, sich weiterzuentwickeln. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen. Angela Tauro Leiterin Personalwesen Astrid Kaiser Stv. Leiterin Personalwesen Das Aus- und Weiterbildungsprogramm 2014 finden Sie auch unter

5 Kursangebot auf einen Blick 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Workshop PistorONE Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) KOPAS-Kurs Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Von der Kasse zum Computer (Vectron und TCPos) Weinwissen für Gastgeber Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Erste Schritte als Barista Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Praxiskurs «Latte Art» SCAE Schweiz Baristakurs Level I mit Zertifikat Erfolgreiche Zusatzverkäufe Fit für den gepflegten Service Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Kleider machen Leute Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Revenue Management Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Professionell am Draht souverän telefonieren 55 6

6 1.43 Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Konflikte mit Kollegen sprechend angehen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern Die Macht des Unterbewusstseins Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit Gedanken schaffen Realität «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Die gelassene Art, sich durchzusetzen Schlagfertig und gewinnend agieren Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Richtig delegieren Geschickt verhandeln Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1 und Teil 2) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel Arbeitstechnik und Zeitmanagement Zeit- und -Management Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch Basiskurs Social Media Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Basic English in the restaurant business Write menu cards in English Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Budgetschulung Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 7

7 Kursangebot für Mitarbeitende 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Weinwissen für Gastgeber Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Erste Schritte als Barista Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Praxiskurs «Latte Art» SCAE Schweiz Baristakurs Level I mit Zertifikat Erfolgreiche Zusatzverkäufe Fit für den gepflegten Service Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Kleider machen Leute Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Professionell am Draht souverän telefonieren Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Konflikte mit Kollegen sprechend angehen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern Die Macht des Unterbewusstseins Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Basiskurs Social Media Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Basic English in the restaurant business Write menu cards in English 91 8

8 Kursangebot für Führungskräfte 1.5 Das Frontcooking Cookentertainment Sandwich- und Pizza-Kompetenz Angebotspräsentation im Free Flow Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Workshop PistorONE Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) KOPAS-Kurs Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Von der Kasse zum Computer (Vectron und TCPos) Revenue Management Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Gedanken schaffen Realität Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Die gelassene Art, sich durchzusetzen Schlagfertig und gewinnend agieren Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Richtig delegieren Geschickt verhandeln Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1 und Teil 2) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel Arbeitstechnik und Zeitmanagement Zeit- und -Management Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch Write menu cards in English Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Budgetschulung Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 9

9 Kursangebot nach Agenda Januar Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende - Einstufungstest Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende - Einstufungstest Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Richtig delegieren «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall KOPAS-Kurs Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) Schlagfertig und gewinnend agieren Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) Mitarbeiter-Kollektiveinführung Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? 69 Februar Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Loslassen und Neuanfang) Sandwich- und Pizza-Kompetenz Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Workshop PistorONE Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende am Hauptsitz) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Erste Schritte als Barista Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Meine Arbeit und ich Housekeeping-Schulung Erfolgreiche Zusatzverkäufe Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende 88 März Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (die Wirbelsäule) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Gedanken schaffen Realität Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Gouvernanten-Fitness Führung durch Präsenz Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) 82 10

10 18. Das Frontcooking Cookentertainment Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen (Teil 1) Umweltmanagement bei den ZFV-Unternehmungen (Teil 2) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Würzen wirkt Wunder Einsatzmöglichkeiten von Gewürzen Kleider machen Leute Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Von der Kasse zum Computer (Vectron) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende 88 April Die gelassene Art, sich durchzusetzen Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Stress, Erschöpfung und Prävention) Bier und Mineralwasser in der Brauerei Feldschlösschen Basiskurs Social Media Write menu cards in English (Teil 1) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Weinwissen für Gastgeber Professionell am Draht souverän telefonieren Delikate Situationen am Front-Office der Sorell Hotels Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) Richtig delegieren Write menu cards in English (Teil 2) Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Vollwertige vegetarische Angebote «around the world» Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Angebotspräsentation im Free Flow Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) 81 Mai Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Revenue Management Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Geschickt verhandeln Mitarbeiter-Kollektiveinführung Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Fit für den gepflegten Service Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Budgetschulung Die Macht des Unterbewusstseins Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Praxiskurs «Latte Art» Erfolgsrechnungsanalyse / Lohnmodell 94 11

11 Juni Angebots- und Produktionsplanung leichter gemacht KOPAS-Kurs (Teil 1) KOPAS-Kurs (Teil 2) Umgang mit Nahrungsmittelallergien und intoleranzen Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Tipps und Tricks mit Intranet und Outlook Workshop PistorONE Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1) Tipps und Tricks für einen professionellen Bankettservice Das kompetent geführte Qualifikationsgespräch LUDOKI Intensives und spannendes Training mit den Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende am Hauptsitz) Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts KOPAS-Kurs Die Macht des Unterbewusstseins (Refresher Training) Von der Kasse zum Computer (TCPos) Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! 47 Juli Arbeitstechnik und Zeitmanagement Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Weshalb rauche ich und warum kann ich wieder aufhören? Deutsch mündlich für fremdsprachige Mitarbeitende Den Wert von Reklamationen erkennen und als Chance nutzen Zeit- und -Management Angebotspräsentation im Free Flow Erste Schritte als Barista Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 2) 78 August Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B SCAE Schweiz Baristakurs Level I (Teil 1) Up to date mit DCC (Daily Cost Control) Schlagfertig und gewinnend agieren Brandschutzkurs Alarmieren, Retten, Löschen Das ZFV-Kompetenzmodell professionell anwenden Mitarbeiter-Kollektiveinführung «Selbst-Bewusst» die eigene Arbeitszufriedenheit steigern Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 1) Erfolgreiche Zusatzverkäufe SCAE Schweiz Baristakurs Level I (Teil 2) 43 September Gedanken schaffen Realität Sandwich- und Pizza-Kompetenz Arbeitstechnik und Zeitmanagement Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Basiskurs Social Media Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM & F&B Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 1) 80 12

12 10. «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 1) Sicheres Auftreten und passende Umgangsformen Workshop PistorONE Für Lernende: Erfolgreich durch die persönliche Ausbildungszeit LUDOKI Intensives und spannendes Training mit dem Leadership-Spiel (Kadermitarbeitende in den Betrieben) Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Basis Training) Zeit- und -Management Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Erste Hilfe Kurs Verhalten im Notfall Praktische Umsetzung des Lebensmittelrechts Fit für den gepflegten Service Einkauf und Warenbewirtschaftung bei den ZFV-Unternehmungen Qualitätsgütesiegel I (Refresher Training) 31 Oktober Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Loslassen und Neuanfang) Perspektivenwechsel so erlebt Sie der Gast! Umgang mit Nahrungsmittelallergien und -intoleranzen Geschickt verhandeln Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Führungskraft mit Wirkung Werte und persönliche Leadership im Fokus (Teil 2) Richtig delegieren Führungstraining für Kadermitarbeitende (Teil 2) Meine Arbeit und ich Housekeeping- Schulung Am Draht auf Draht im Sorell Hotel Kaffeezubereitung Level I (Praxiskurs) Von der Kasse zum Computer (Vectron) Wie beeinflusse ich mich selber? (Teil 2) Die Macht des Unterbewusstseins Kaffeezubereitung Level II (Praxiskurs) 41 November Die gelassene Art, sich durchzusetzen Professionell am Draht souverän telefonieren Praxiskurs «Latte Art» Geschickt verhandeln Entspannter mit Druck und Belastungen umgehen Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 1) Das ABC der Körpersprache in der Gastronomie Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (die Wirbelsäule) Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Workshop PistorONE Mitarbeiter-Kollektiveinführung Konflikte mit Kollegen sprechend angehen KOPAS-Kurs (Teil 1) KOPAS-Kurs (Teil 2) Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Lernende verstehen, begleiten und fördern das 1x1 für Berufsbildner 70 Dezember Mit Yoga den Gastronomiealltag meistern (Stress, Erschöpfung und Prävention) Basic English in the restaurant business Schwierige Situationen mit Gästen erfolgreich meistern (Refresher Training) Workshop für aktuelle Themen aus dem Bereich QM und F&B Wie das Herz den Kopf unterstützt Emotionen und Herz-Resilienz (Teil 2) 78 13

13 1.1 Mitarbeiter-Kollektiveinführung Obligatorisch für neue Mitarbeitende nach Ablauf der Probezeit Ein wichtiger Teil des Personalmarketings ist die Einführung von neuen Mitarbeitenden. Gerade am Anfang ist es wichtig, Mitarbeitenden den Einstieg zu erleichtern, damit sie sich schnell in die Unternehmung und in ihr Team integrieren können. Dies führt dazu, dass sie schneller die von ihnen geforderten Leistungen erbringen können. Auch die Motivation und die Bindung an den ZFV werden dadurch gefördert. Die Mitarbeitenden lernen die Geschichte, die Werte und Philosophie und natürlich die Produkte und Dienstleistungen der ZFV-Unternehmungen kennen. Ursprung und Entwicklung der Unternehmung Grundwerte und Arbeitsweise Wissenswertes zu den ZFV-Führungsgrundsätzen, der ZFV-Kultur sowie dem Anstellungsverhältnis Hygiene- und Arbeitssicherheit Neu eingetretene Mitarbeitende nach Ablauf der Probezeit Gemäss Einladung Restaurant St. Peter In Gassen 10 CH-8001 Zürich T Donnerstag, 30. Januar 2014 Donnerstag, 15. Mai 2014 Donnerstag, 21. August 2014 Donnerstag, 20. November bis Uhr Angela Tauro, Leiterin Personalwesen 14

14 1.2 «We are family» meine Rolle bei den ZFV-Unternehmungen Die Mitarbeiter-Kollektiveinführung ist vorbei und die Arbeit im Betrieb erfolgt bereits routiniert. Aber wie sieht es mit den ZFV-Werten und -Standards aus? Sind wir uns unserer Rolle in der Unternehmung jederzeit bewusst? Das Wahrnehmen unserer Wirkung nach Innen und Aussen als Imageträger der Unternehmung hat wichtigen Anteil am Erfolg. Der Kurs baut auf die Mitarbeiter-Kollektiveinführung auf. Die Teilnehmenden lernen anhand praxisorientierter Beispiele, wie eigene Verhaltensweisen nach Innen und Aussen wirken können. Sie werden sich bewusst, warum sie Imageträger der Unternehmung sind und lernen die Bedeutung des persönlichen Auftritts kennen. Ausserdem erkennen sie die Wichtigkeit der Unternehmenswerte sowie die Einhaltung von Standards und können diese beschreiben sowie im Alltag umsetzen. Die Werte der ZFV-Unternehmungen Die eigene Rolle in der Unternehmung Standards und «No gos» in der Unternehmung Bewusste Kommunikation sowie die eigene Wirkung nach Innen und Aussen kennenlernen Mitarbeitende der ZFV-Unternehmungen ab dem zweiten Beschäftigungsjahr 18 Personen Donnerstag, 16. Januar 2014 Donnerstag, 20. März 2014 Mittwoch, 10. September bis Uhr Gabrielle Obrecht, Fachfrau Projekte und Schulungen 15

15 1.3 Grundkenntnisse der Lebensmittelsicherheit für Küchen- und Office-Mitarbeitende Jeden Tag Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Denn ein einziger Fehler in der Produktionskette kann sowohl für den Konsumenten als auch für die Unternehmung schwerwiegende Folgen haben. Küchen- und Office-Mitarbeitende erhalten mit dieser Schulung eine Einführung in die Grundsätze der Hygiene sowie der Arbeitssicherheit in der Küche. Mit Hilfe einfacher Erläuterungen und der Darstellung praktischer Situationen aus dem Alltag werden sowohl das Hygiene- als auch das Sicherheitsbewusstsein gestärkt. Kennen der 3 Hauptbereiche der Hygiene in einer Küche Wissen, was Mikroorganismen sind und wie sie sich vermehren Kennen der möglichen Folgen mangelhafter Hygiene Beispiele nennen zur Beschreibung eines hygienischen Verhaltens im Umgang mit Lebensmitteln Kennen der Problemzonen beim Händewaschen Küchen- und Office-Mitarbeitende 20 Personen Mittwoch, 19. Februar 2014 Dienstag, 13. Mai 2014 Mittwoch, 03. September 2014 Dienstag, 18. November bis Uhr Andreas Manz, Leiter Diversey Consulting 16

16 1.4 Optimal regenerieren Kombidämpfer gezielt nutzen und einsetzen Wir waren schon immer innovativ und wollen es auch künftig bleiben. Die Technik des optimalen Regenerierens und das Know-how, wie ein Kombidämpfer gezielt genutzt und eingesetzt werden kann, stehen im Vordergrund. Es werden Tipps gegeben, wie die Menüs optimal regeneriert und geschmacklich verfeinert werden können. Zudem wird gelernt, wie Farbe und Geschmack der Produkte am besten erhalten und die Menüs optimal auf die Gästebedürfnisse abgestimmt werden. Es wird vermittelt, wie eine optimale Auslastung des Kombidämpfers den Alltag erleichtern und gleichzeitig Qualität und Output erhöhen kann. Frische, inkl. Duftmarketing, zu zelebrieren, ist ein weiteres Highlight in der Palette der Möglichkeiten eines Kombidämpfers. Die perfekte Vorbereitung ist das A und O Moderne Produktionsmethoden Nährwerte erhalten Ökologische und effiziente Nutzung der verfügbaren Apparate Aufbereitung und Regenerieren von kleinen und grossen Chargen Richtige Klimawahl beim Regenerieren Mögliche Fehler beim Regenerieren Kurzfristiges Warmhalten von ganzen Chargen Anrichten und Präsentation der Speisen Mitarbeitende mit und ohne Kochkenntnisse Bitte Schürze und Torchon mitnehmen. 15 Personen UBS Restaurant Europaallee Eisgasse 10 CH-8004 Zürich T Dienstag, 25. März 2014 Dienstag, 23. September bis Uhr Fridolin Schilling, Fachberater Kochtechnik und eidg. dipl. Küchenchef Thomas Indermühle, Key Account Manager, Hugentobler Kochsysteme Schönbühl 17

17 1.5 Das Frontcooking Cookentertainment Der anspruchsvolle Gast möchte die Entstehung seiner Mahlzeit nachvollziehen können. Frontcooking bietet dem Gast die Möglichkeit, dem Koch seine Wünsche direkt mitzuteilen und den Fertigungsprozess seines Gerichts mit zu verfolgen. Frontcooking ist Entertainment für einen Koch, der den direkten Gästekontakt sucht und einen Smalltalk mit Gästen geniesst, ist Frontcooking eine ideale Plattform, um die Philosophie der ZFV-Unternehmungen «Gastfreundschaft sinnlich erleben!» on the job umzusetzen. Die Kursteilnehmenden lernen, das Kochen vor dem Gast erfolgreich zu inszenieren. Jeder Teilnehmende kann im Rahmen der Schulung ein Frontcooking-Element vorführen. Was ist Frontcooking? Welches Angebot eignet sich für Frontcooking? Anforderungen an eine Frontcooking-Station Anforderungen an den Frontcooking-Koch Tipps und Tricks für erfolgreiches Frontcooking Küchenchefs, Köche und Küchenmitarbeitende, die gerne vor den Gästen kochen Bitte Kochuniform, Schürze, Torchon und Arbeitsschuhe mitnehmen. 20 Personen Ernst & Young Restaurant platform Maagplatz 1 CH-8005 Zürich T Dienstag, 18. März bis Uhr Bernhard Wyss, Qualitätscoach 18

18 1.6 Sandwich- und Pizza-Kompetenz Die populäre, schnelle Verpflegung ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Man hat immer weniger Zeit und möchte sich trotzdem gut, ausgewogen und vielfältig ernähren. Sandwiches mit individueller Füllung sowie Pizzen mit abwechslungsreichen Toppings können diesen Anspruch erfüllen solange das Angebot durch Frische überzeugt. Deshalb spielen die Produktion nach Bedarf sowie die Auswahl der frischen Zutaten eine wesentliche Rolle. Im Rahmen dieses Kurses werden den Teilnehmenden Sandwichideen und Pizzakompositionen vorgestellt. Sie erhalten praktische Instruktionen über den traditionellen Sandwichaufbau und produzieren beliebte und bewährte Pizzen. Kennenlernen der Gross- und Kleinbrote Kundenorientiertes Sandwichangebot erstellen Zubereitung traditioneller und kreativer Sandwiches Sandwichpräsentation, -verpackung und -deklaration Kennenlernen des Potenzials von Pizzen Herstellung der traditionellen italienischen Pizzen Betriebsleitungen, Küchenchefs, Köche und interessierte Mitarbeitende Bitte Arbeitsschuhe, Schürze und Torchon mitnehmen. 20 Personen Kleiner Bäckerei-Konditorei Geerenweg 2 CH-8048 Zürich T Dienstag, 04. Februar 2014 Dienstag, 02. September bis Uhr Christian Mack, Leiter QS / QM Kleiner Bäckerei-Konditorei Reto Zuberbühler, Qualitätscoach 19

19 1.7 Angebotspräsentation im Free Flow Das Auge isst mit Für die Zufriedenheit der Gäste sind verschiedene Faktoren massgebend. Die Präsentation von Speisen und Getränken ist einer dieser Faktoren: Eine einladende und kreative Präsentation beflügelt die Gäste. Gastfreundschaft sinnlich erleben! Dabei ist der Sehsinn nur einer unserer fünf Sinne, der jedoch eine entscheidende, teilweise auch unbewusste Rolle bei Kaufentscheidungen spielt. Die Präsentation des Warenangebotes ist das Aushängeschild Ihres Betriebes! Die Teilnehmenden lernen ihr Angebot gekonnt in Szene zu setzen, sodass es unter Beachtung der Grundprinzipien funktioneller Präsentationen optimal zur Geltung kommt. Dabei sollen alle Sinne der Gäste angesprochen werden. Anhand von Beispielen wird gezeigt, dass auch die Angebotspräsentationen Trends unterliegen. Diese werden ins «Hands on»-training eingebaut. Aufbau zeitgemässer Waren- und Buffetpräsentationen (Top-Flop) Lustvolle Foodpräsentation stilsichere Dekorationen Kennen und Umsetzen der 10 goldenen Regeln der Waren- und Buffetpräsentation Praktische Beispiele Interessierte Mitarbeitende aus Gastronomiebetrieben mit einem Free Flow-Konzept 15 Personen Restaurant Giardino der Helsana AG Beim Bahnhof Stettbach CH-8600 Dübendorf T Dienstag, 29. April 2014 Dienstag, 08. Juli bis Uhr Angelika Nestle, Verantwortliche F&B-Produkte und -Entwicklung 20

20 1.8 Attraktive Minidesserts im Handumdrehen Mit attraktiven Minidesserts wecken Sie die Lust der Gäste und animieren sie für Zusatzkäufe. Dieser Workshop vermittelt praxisbezogene Ideen für innovative, saisonale und rational hergestellte Dessert kreationen. Die Teilnehmenden lernen, selbständig neue Minidesserts herzustellen. Alle Ideen können mit einfachen Hilfsmitteln und Zutaten schnell und erfolgreich umgesetzt werden. Effiziente Herstellung von einfachen und überraschenden Minidesserts Fähigkeiten der Dessertzubereitung erweitern Optimale Arbeitstechniken Dekoration und Präsentation Betriebsleitungen, Küchenchefs, Pâtissiers und interessierte Mitarbeitende 16 Personen Carma Chocolate Academy Center Westpark Pfingstweidstrasse 60 CH-8005 Zürich T Mittwoch, 19. März 2014 Dienstag, 25. November bis Uhr Natascha Schwarzer, Leiterin Carma Chocolate Academy Center Fabian Sänger, Technischer Berater Carma Chocolate Academy Center und Gewinner Worlds Best Chocolate Dessert

Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig

Aus- und Weiterbildungsprogramm. Aktuell und vielseitig Aus- und Weiterbildungsprogramm 2016 Aktuell und vielseitig Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter «Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln.» Herbert Spencer (1820 1903), englischer

Mehr

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Neues ausprobieren. Mehr verdienen. Für alle, die Ihr RATIONAL-Gerät optimal nutzen möchten. Wer sich und sein Küchenteam regelmäßig

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2015. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2015 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Unser Seminarangebot im Überblick > Basis-Seminar SelfCookingCenter > Basis-Seminar CombiMaster Plus > Seminar À la carte > Seminar

Mehr

Seminarreihe für Pflegeberufe

Seminarreihe für Pflegeberufe Sie sind ständig gefordert sich auf besondere Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen einzustellen Sie sind aber auch Ansprechpartner für Angehörige dieser zu betreuenden Menschen und hier oft mit

Mehr

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren Detailliertes Seminarprogramm Durchführungsort GastroSuisse Blumenfeldstrasse 20 8046 Zürich Die Seminarzeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Programm Mitbringen Schreibzeug und Block Die Seminarunterlagen

Mehr

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH

Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Für Ihre besonderen Anlässe wir freuen uns auf Sie. DIE AUSSERGEWÖHNLICHE SEMINAR- UND EVENTLOCATION IN ZÜRICH Herzlich Willkommen! Geniessen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in den Räumlichkeiten

Mehr

Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden

Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden Weinseminare für Endverbraucher und Firmenkunden Grundsätzliches Sämtliche Seminare werden von Wolfgang Kaufholz, dem Besitzer von weinlust und ausgebildetem Coach mit Jahrzehnte langer Erfahrung als Referent

Mehr

Academy RATIONAL 2016. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL 2016. Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2016 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Neues ausprobieren. Mehr verdienen. Für alle, die Ihr RATIONAL-Gerät optimal nutzen möchten. Wer sich und sein Küchenteam regelmäßig

Mehr

ührungslehrgang 2014

ührungslehrgang 2014 E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s ührungslehrgang 2014 N e u e I m p u l s e f ü r F ü h r u n g s k r ä f t e a u s I n d u s t r i e u n d W i r t s c h a f t F ü h r u

Mehr

yuii ist genau das Business-Training, das wir uns am Anfang unserer Karrieren gewünscht hätten.

yuii ist genau das Business-Training, das wir uns am Anfang unserer Karrieren gewünscht hätten. yuii ist genau das Business-Training, das wir uns am Anfang unserer Karrieren gewünscht hätten. Wir möchten Ihnen gerne yuii vorstellen! yuii Business-Training haben wir speziell für Berufseinsteiger und

Mehr

myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9

myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9 Nr. 6 Juni 2013 myfeldschloesschen.ch Auch online steht Ihnen als Gastronom wertvolles Wissen zur Verfügung Seite 9 «Eine wertvolle Sache» Lebensmittelinspektor lobt den Gastroservice von Feldschlösschen

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren

Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Rahmenkonzept für Hauswirtschaft in Seniorenzentren Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Oberbayern e.v. Edelsbergstr. 10 80686 München III-1.3. 07/2009 Seite

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen an der Hotel-Rezeption. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen an der Hotel-Rezeption. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen an der Hotel-Rezeption Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

Allgemeine Berufsschule Zürich. Schulinterner Lehrplan. Restaurationsfachangestellte / Restaurationsfachangestellter

Allgemeine Berufsschule Zürich. Schulinterner Lehrplan. Restaurationsfachangestellte / Restaurationsfachangestellter Allgemeine Berufsschule Zürich Schulinterner Lehrplan Restaurationsfachangestellte / Restaurationsfachangestellter 2009 - Allgemeine Arbeiten am Buffet, Bonkontrolle, Gläser abwaschen - Kühlschubladen

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

gutundgut 5-Sterne-Service für KMU

gutundgut 5-Sterne-Service für KMU gutundgut 5-Sterne-Service für KMU Nutzen Sie die Servicekultur der Top-Hotellerie für Ihr Unternehmen. Mögen Sie erstklassigen Service? Zuvorkommend und kompetent einfach so wie man es sich vorstellt?

Mehr

Wir achten und schätzen

Wir achten und schätzen achten und schätzen Der Mensch und seine Einzigartigkeit stehen bei uns im Zentrum. begegne ich den Mitarbeitenden auf Augenhöhe und mit Empathie stehe ich den Mitarbeitenden in belastenden Situationen

Mehr

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig

Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Concluso Gastfreundschaft leben! Mitarbeitende machen Unternehmen einmalig Burgdorf Köniz, 2012 1 Es ist unser Ziel, Dienstleistungsunternehmen darin zu unterstützen, ergänzend zu einem guten Produkt und

Mehr

Academy RATIONAL Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig.

Academy RATIONAL Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Academy RATIONAL 2016 Wir bilden Köche weiter. Neu. Kreativ. Vielseitig. Unser Seminarangebot im Überblick > Basis-Seminar SelfCookingCenter > Basis-Seminar CombiMaster Plus > Seminar À la carte > Seminar

Mehr

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft!

BiG-Ausbildung ...Appetit auf Zukunft! ... A p p e t i t a u f Zu ku n ft! ... A p p e t i t a u f Z u k u n f t! > Berufe im Gastgewerbe sind......dienstleistungsstark...vielseitig...herausfordernd...teamstark...chancenreich...zukunftsorientiert

Mehr

Purchasing KC-Akademie

Purchasing KC-Akademie Purchasing KC-Akademie Seminarübersicht 2016/17 Warum sollten Sie an unseren Seminaren teilnehmen? Erlerntes praxisnah erfolgreich und kurzfristig umsetzten Langfristige Strategien anstatt «modernste»

Mehr

Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung

Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung DEHOGA-Dienstleistung Fit für Morgen Externe Abschlussprüfung Stand 8.11.2013 Ihre Ansprechspartnerin Stefanie Weber > sweber@dehogabw.de Telefon: 07331 932500 DEHOGA Akademie Hausener Straße 19 73337

Mehr

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick

Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot. Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Smarter Sales Program 2014 ales Acquisition Pilot Vertriebstraining für IBM Business Partner im Überblick Hintergrund Der Zweck - systematisch und nachhaltig Vertriebskompetenz aufbauen, die direkt im

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D)

Kurs. Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 3 (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) Kurs: Projektmanagement (Assessment & Vorbereitung Prüfung IPMA Level C und D) JBL bietet speziell für

Mehr

Zusatzseminar. Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers. In Zusammenarbeit mit:

Zusatzseminar. Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers. In Zusammenarbeit mit: Zusatzseminar Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers In Zusammenarbeit mit: Inhalte Erste Seminareinheit So wird die Bier-Degustation zum Genusserlebnis Dauer: ½ Tag Referentin Claudia Graf, Schweizer

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor Berinfor AG Firmenpräsentation Talacker 35 8001 Zürich Schweiz www.berinfor.ch 2013 UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir sind

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation)

Kurs. Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 2 (Leadership, Team, Kommunikation) Kurs: Projektmanagement (Moderation, Leadership, Team, Kommunikation) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen

Mehr

Progresso-Lehrgang. Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe

Progresso-Lehrgang. Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe -Lehrgang Subventionierte Weiterbildung Lehrgänge der Sozialpartner im Gastgewerbe Grundlagen Ohne Grundbildung (Lehre) im Gastgewerbe? Die ideale Weiterbildung für Mitarbeitende ohne Grundbildung. Ein

Mehr

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen Institut für Weiterbildung und Training präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen IWBT das Institut für Weiterbildung und Training ist ein privat geführtes Unternehmen,

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com

MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com e unser b e a c h t e n Si bot M e s s e ang e MAN Truck & Bus AG Ein Unternehmen der MAN Gruppe Postfach 50 60 20 D-80976 München www.neoplan-bus.com Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Die

Mehr

Der Teufelhof Basel 2. Weindegustationen 3. Whiskey-Degustation 6. Grappa-Degustation 7. Cocktail mixen 8. Wein und Essen: die richtige Kombination 9

Der Teufelhof Basel 2. Weindegustationen 3. Whiskey-Degustation 6. Grappa-Degustation 7. Cocktail mixen 8. Wein und Essen: die richtige Kombination 9 Rahmenprogramme im Teufelhof Basel Inhalt Der Teufelhof Basel 2 Weindegustationen 3 Whiskey-Degustation 6 Grappa-Degustation 7 Cocktail mixen 8 Wein und Essen: die richtige Kombination 9 Malkurs «Portait»

Mehr

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte Selbst die beste technische Vernetzung ist nur so gut wie die zwischenmenschliche Kommunikation, die dahintersteht. Erich Lejeune Erfolgreiche Führung mit Coaching Coaching-Qualifizierung für Führungskräfte

Mehr

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung

Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Zeitliche und sachliche Gliederung der Berufsausbildung Anlage zum Berufsausbildungsvertrag Ausbildungsplan Fachmann für Systemgastronomie Fachfrau für Systemgastronomie Der zeitliche und sachlich gegliederte

Mehr

B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r

B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r B e w e r b u n g C h r i s t i a n S e i l e r Zahlenflair Sprachen Detailorientiert Loyal Ruhig Flexibel Diskret Christian Seiler Hübeliackerweg 4 CH-50.34 Suhr +41 79 289 31 93 christian@christianseiler.ch

Mehr

NIEDERRHEINISCHE INDUSTRIE- UND HANDELSKAMMER DUISBURG WESEL KLEVE ZU DUISBURG Anlage zu 5 Abs. 1 Ausbildungsrahmenplan 1. Ausbildungsjahr Lfd. Nr. Teil des Ausbildungsberufsbildes 1 Berufsbildung, Arbeits-

Mehr

Curriculum Softskills für Experten

Curriculum Softskills für Experten Curriculum Softskills für Experten MentaleStärke,Kommunikation Konfliktlösung,Veränderungsmanagement Ein$modulares,$interaktives$Weiterbildungskonzept$$zur$Entwicklung$ von$mentalen$und$sozialen$kompetenzen$von$experten$und$

Mehr

E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s. ührungsseminar 2015

E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s. ührungsseminar 2015 E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s ührungsseminar 2015 N e u e I m p u l s e f ü r F ü h r u n g s k r ä f t e a u s I n d u s t r i e u n d W i r t s c h a f t F ü h r u n

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen

21. April 2015 in Hamburg. Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen 21. April 2015 in Hamburg Lean in der Administration Leistung sichtbar und messbar machen Lean Management im Office Was bedeutet das? Sie haben immer wieder darüber nachgedacht Lean Management in der Administration

Mehr

SEMINARE. Allergien Hygiene Ernährung im Alter. Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar

SEMINARE. Allergien Hygiene Ernährung im Alter. Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar 014 SEMINARE Allergien Hygiene Ernährung im Alter Jetzt mit LiveChat-Betreuung nach dem Seminar 01 ALLERGIEN 02 HYGIENE Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien Seminar und Workshop Hygiene und Lebensmittelrecht!

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft

Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Vorbereitungskurse Rechnungswesen für zukünftige Bachelor- Studierende an der Hochschule Luzern - Wirtschaft Ziel Systematische Aufarbeitung bzw. Auffrischung der Grundkenntnisse im Fach Rechnungswesen

Mehr

Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP. Gekonntes Führen im Gastgewerbe. Das modulare, betriebsinterne Führungstraining

Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP. Gekonntes Führen im Gastgewerbe. Das modulare, betriebsinterne Führungstraining Training und Coaching GASTRO.LEADERSHIP Gekonntes Führen im Gastgewerbe Das modulare, betriebsinterne Führungstraining Was ist GASTRO.LEADERSHIP? Was ist GASTRO.LEADERSHIP? GASTRO.LEADERSHIP ist ein neues

Mehr

Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden

Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden 2 Führungstraining und Coachingseminare mit Pferden Herzlich Willkommen auf Hof Zahrte! Pferde begleiten den Menschen

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s. ührungsseminar 2015

E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s. ührungsseminar 2015 E r f o l g s f a k t o r e n i m F ü h r u n g s p r o z e s s ührungsseminar 2015 N e u e I m p u l s e f ü r F ü h r u n g s k r ä f t e a u s I n d u s t r i e u n d W i r t s c h a f t P a u l M e

Mehr

Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse

Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse Handelsspezialist/Handelsspezialistin Früchte und Gemüse Berufsbild Handelsspezialisten und Handelsspezialistinnen Früchte und Gemüse verfügen über ein umfassendes Branchenwissen des Früchte- und Gemüsehandels.

Mehr

Zauberwort Motivation

Zauberwort Motivation Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Zauberwort Motivation SNV-SEMINAR Den Berufsnachwuchs gekonnt führen DATUM Dienstag, 29. März 2016 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr VERANSTALTUNGSORT Sorell

Mehr

Eine Auswahl meiner Themen, die grundsätzlich an den Werten des Unternehmens, der Unternehmenssituation. also maßgeschneidert sind.

Eine Auswahl meiner Themen, die grundsätzlich an den Werten des Unternehmens, der Unternehmenssituation. also maßgeschneidert sind. Inhalt Führungskräfte 1 Führungsstil und Führungsverhalten unternehmensgerecht 2 Führung durch richtige Delegation und Kontrolle 3 Führen nach Zielen 4 Besprechungstechnik und Entscheidungsfindung in Gruppen

Mehr

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe)

Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Fachfrau/Fachmann Gesundheit (FaGe) Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis, Ausbildungszeit: 3 Jahre Meine Aufgabe ist es, Menschen täglich die bestmögliche Lebensqualität zu gewährleisten eine sinnvolle Tätigkeit,

Mehr

freundeskreis Projekt

freundeskreis Projekt Melitta BellaCrema der cremafeine Unterschied. Unser Projektablauf für das Projekt Melitta freundeskreis Projekt genuss-experten freundeskreis Projektablauf: Bringen Sie frischen Wind in Ihre Tasse! Die

Mehr

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Trainingsprospekt Referententraining Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Persönlichkeit Ausstrahlung Präsentation Kommunikation Körpersprache Medieneinsatz Inhalt: Grundlage

Mehr

Weiterbildung fit für Business Ü50. Lombardi Consulting Bahnhofstrasse 6-4500 Solothurn

Weiterbildung fit für Business Ü50. Lombardi Consulting Bahnhofstrasse 6-4500 Solothurn Weiterbildung fit für Business Ü50 Lombardi Consulting Bahnhofstrasse 6-4500 Solothurn 1 Wieso eine Weiterbildung für Ü50 Menschen? Wer als 50-Jähriger oder älter arbeitslos wird, muss auf der Suche nach

Mehr

Der Pizzaiolokurs Pizza, Antipasti, Focaccia & Co.

Der Pizzaiolokurs Pizza, Antipasti, Focaccia & Co. Der Pizzaiolokurs Allgemeine Informationen für die Teilnehmer des Seminars im Herbst 2012 Durchführungsorte: Montag bis Donnerstag: Cosimos Spezialitäten Pizzafachschule Geerenweg 2, 8048 Zürich Freitag:

Mehr

» www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL. Wirtschaftlicher Trend in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung

» www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL. Wirtschaftlicher Trend in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung » www.netzwerkculinaria.de COOK & CHILL Wirtschaftlicher Trend in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung Profi-Seminar vom 21. - 22.03.2013 Cook & Chill für Culinaristen Profi-Seminar für die mittlere

Mehr

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt in der Entwicklung der authentischen Führungskompetenzen: Daniel Goleman spricht in seinem neuen

Mehr

Der Gastroexperte Gastrocoach & Sommelier - BENNO WURSTER

Der Gastroexperte Gastrocoach & Sommelier - BENNO WURSTER Der Gastroexperte Gastrocoach & Sommelier - BENNO WURSTER Mein Leitsatz "Ihr Erfolg ist meine Herausforderung" Wer bin ich? Geboren in Luxemburg und aufgewachsen in Afrika in einer französischen Ess- und

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor ZÜRICH LAUSANNE DÜSSELDORF (ab Mitte 2015) Berinfor AG www.berinfor.ch www.berinfor.de UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir

Mehr

Verkaufen mit Persönlichkeit

Verkaufen mit Persönlichkeit Verkaufen mit Persönlichkeit Bewusster verhalten und erfolgreicher verkaufen Jeder Mensch ist einzigartig und hat einen bevorzugten Verhaltensstil im Geschäftsleben. Verkäufer fühlen sich am wohlsten,

Mehr

Für Firmen und Institutionen

Für Firmen und Institutionen Für Firmen und Institutionen Personalentwicklung, Laufbahnplanung, Lehrstellen Für berufliche Zukunft: www.stadt-zuerich.ch/laufbahnzentrum Ich möchte wissen, wo meine Stärken und Schwächen liegen. Standortbestimmung

Mehr

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch

nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch menu mobile nur das Beste geniessen savourer les meilleurs Ratgeber Traitafina AG, CH-5600 Lenzburg, www.traitafina.ch TRAITAFINA KOMPETENZ IN ERNÄHRUNGSFRAGEN Wir setzen uns mit diversen Aktivitäten für

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier

Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier Reglement über das Seminar und die Prüfung zum Schweizer Bier-Sommelier Zusammenarbeit und Trägerschaft Die Zusammenarbeit zwischen GastroSuisse und dem Schweizer Brauerei-Verband ist in einer separaten

Mehr

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.»

Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Begeisterung? «Helvetia ein Ort zum Arbeiten mit Raum zum Leben.» Kaufmännische Lehre. Ein erfolgreicher Start ins Berufsleben. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Ihre Schweizer Versicherung.

Mehr

Kursangebot TAVOLAGO 2015. Kursangebot 2015 1

Kursangebot TAVOLAGO 2015. Kursangebot 2015 1 Kursangebot TAVOLAGO 2015 Kursangebot 2015 1 VORWORT «Von dem was wir noch nicht wissen, können wir am meisten lernen» Liebe/r Tavolago Mitarbeiter/in Möchtest du dieses Jahr dein Wissen zum Thema Wein

Mehr

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen

Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Angebotsübersicht Beratung für strategische Entwicklung im Zielgebiet Potenziale sichtbar machen Sie sind Personaler oder Touristiker und auf der Suche nach optimalen Personal- und Touristikkonzepten?

Mehr

Projekte professionell steuern Training mit Antje Stroebe

Projekte professionell steuern Training mit Antje Stroebe Projekte professionell steuern Training mit Antje Stroebe 3 Tage für Ihren Projekterfolg! Ein Weiterbildungsangebot der Leipziger Kulturpaten gug Sind Sie... ProjektleiterIn Führungskraft MitarbeiterIn

Mehr

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen.

Fachkraft im Gastgewerbe. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. www.dehoga-niedersachsen. Allgemeine Informationen über die Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe www.dehoga-niedersachsen.de Fachkraft im Gastgewerbe Die Fachkraft im Gastgewerbe ist insbesondere in folgenden Abteilungen

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie. Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service

Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie. Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service Ihr Kaffee-Partner für Betriebe und Gastronomie Profi-Systeme, Produkte, Rundum-Service Genuss, Service und Kompetenz Kaffee steht für Genuss, Lebensfreude, Kultur und natürlich für einzigartigen Geschmack.

Mehr

Die Enthüllung echter Kaffeeleidenschaft

Die Enthüllung echter Kaffeeleidenschaft Die Enthüllung echter Kaffeeleidenschaft www.inflagranticaffe.ch Märkte, Trends, Passion IHRE GÄSTE HABEN EINEN ANSPRUCHSVOLLEN GESCHMACK UND EINE LEIDENSCHAFT FÜR GUTES ESSEN UND TRINKEN. Hochwertiger

Mehr

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management« -Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«Wie verändern Sie mit Lean Management die Organisation Ihres Unternehmens und beeinflussen die Kultur positiv? Sie haben Lean Management in Ihrem

Mehr

STF Tagesseminare für Partner

STF Tagesseminare für Partner STF Tagesseminare für Partner Profitieren Sie von einer Partnerschaft mit der STF Fitting Basis der Passformkontrolle Als Genossenschafter der STF sind Sie stets aktuell über Neuigkeiten der Höheren Fachschule

Mehr

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a.

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Train the Trainer Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Für Trainer/innen und Kursleitende in Organisationen sowie Fachspezialisten/-innen

Mehr

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol

Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Botschafterin/Botschafter der Alpinen Genüsse und des kulinarischen Erbes in Südtirol Berufsbegleitender Lehrgang Zusammenarbeit der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Landeshotelfachschule

Mehr

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus:

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus: Das PMI Munich Chapter e.v. bietet künftig neben Chapter-Meetings, Stammtischen und dem Kongress PM-Summit nun auch Workshopreihen an. Somit erweitert das Munich Chapter nicht nur sein inhaltliches Informationsangebot

Mehr

Basistraining für Führungskräfte

Basistraining für Führungskräfte Basistraining für Führungskräfte Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter die auf eine Führungsaufgabe vorbereitet werden oder diese neu übernehmen und die Grundlagen erfolgreicher Führungsarbeit kennen

Mehr

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet

HRM. erecruitment. Ihr persönliches Power-Booklet HRM erecruitment Ihr persönliches Power-Booklet HRM erec ganz persönlich Sie sind an zusätzlichen Informationen zum Thema erec interessiert? Sie möchten, dass einer unserer Spezialisten in Ihrem Unternehmen

Mehr

fortbildungslehrgänge und seminare 2013

fortbildungslehrgänge und seminare 2013 fortbildungslehrgänge und seminare 2013 Genesys der Unternehmer im Mittelpunkt qualifizieren und motivieren sie sich und ihr team mit genesys-fortbildungslehrgängen, externen seminaren, internen trainings

Mehr

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE]

[FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] 2014 [FORTBILDUNGS-KATALOG - FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE] Wir bilden Sie nicht fort- Wir bilden Sie herein! Vorwort Wie schwierig sich die Suche nach geeigneten Fort- und Weiterbildungspartnern gestalten kann,

Mehr

Willkommener Praxisbezug für SHL-Studierende

Willkommener Praxisbezug für SHL-Studierende Willkommener Praxisbezug für SHL-Studierende Die Schweizerische Hotelfachschule Luzern (SHL) ist eine veritable Kaderschmiede für die Schweizer Hotellerie und Gastronomie und hat in Sachen Knowhow, Trends

Mehr

Das Führungskräftetraining

Das Führungskräftetraining Das Führungskräftetraining Sicher führen: Mit dem Führungskräfte-Training fördern Sie Nachwuchskräfte, unterstützen und entwickeln Führungskräfte und etablieren starke Abteilungs- und Teamleitungen. Das

Mehr

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN VORTRÄGE UND WORKSHOPS MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN Vom alltäglichen Wahnsinn, sinnlosen Handlungen und irrsinnigen Situationen in deutschen Unternehmen und wie High Potentials und junge Führungskräfte

Mehr

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at

Millstätter See Tourismus GmbH - Anmeldungen unter +43 (0) 4766/ 3700 oder info@millstaettersee.at Sehr geehrte Touristikerinnen und Touristiker, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wissen veraltet. In der schnelllebigen Zeit ist die Halbwertszeit von fachlichem Know-how bereits nach 5 Jahren erreicht.

Mehr

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon

Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Telefontraining: Seminar Erfolgreiche Kommunikation am Telefon Ziele Die Teilnehmenden (TN) erweitern ihre Kompetenz, um telefonische Gespräche sicher und professionell zu führen. Sie kennen die Grundlagen

Mehr

Sales Communications

Sales Communications Sales Communications Ein Workshopkonzept fü r eine innovative ipad Integration Sales Communications 1 Die Ausgangssituation Das ipad findet zunehmend Verbreitung in Unternehmen. Es wird immer häufiger

Mehr

ELVERFELDT COACHING. Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat

ELVERFELDT COACHING. Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat Kompaktausbildung Business Coaching Abschluss mit Zertifikat Zielsetzung/Nutzen: Ziel der Seminarreihe ist das Einnehmen einer systemisch orientierten Coaching Haltung, das Lernen von breit gefächerten

Mehr

Ausgangslage. Seminarziele und -inhalte. Die Welt der Spirituosen

Ausgangslage. Seminarziele und -inhalte. Die Welt der Spirituosen Das Intensivseminar Der Schweizer Spirituosen-Sommelier Die Welt der Edelbrände kennen, verstehen und verkaufen können. Mit international anerkanntem Zertifi kat WSET Level 2 Ausgangslage Schnaps war gestern!

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg.

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Leading Womens Bootcamp Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In den Leading Womens Bootcamp lernen

Mehr

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen -

Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Offenes Weiterbildungsseminar für DHBW-Studierende - die Führungskräfte von Morgen - Vier Schlüssel zum beruflichen Erfolg Wir legen Wert auf eigenverantwortliches und selbstständiges Arbeiten! oder Wir

Mehr

Persona. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen

Persona. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen Persona Entwickeln Sie Ihre persönlichen Kompetenzen «Mein Verhalten» Jürg Bernhard Mittels Film «Ein ganz normaler Serviceauftrag» reflektieren die Teilnehmer ihr eigenes Kundenverhalten. Positive Elemente

Mehr