Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten"

Transkript

1 Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten

2 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Finanzakademie des WIFI Wien bietet einschlägige Lehrgänge und Seminare für die Berufsfelder Buchhaltung, Bilanzierung, Steuerrecht, Personalverrechnung und Arbeitsrecht, Kostenrechnung und Controlling. Wofür steht die Finanzakademie? Die Finanzakademie orientiert sich an den Anforderungen der Wirtschaft. Sie erhalten daher von der Wirtschaft anerkannte Abschlüsse wie die Bilanzbuchhalterprüfung (Zeugnisse, Diplome,...) In unseren Lehrgängen und Kursen erhalten Sie eine profunde und praxisorientierte Ausbildung. Bündelung von Fachwissen und Fachkompetenz durch ein Expertenteam aus Theorie und Praxis. Durchgängige Ausbildung: vom Buchhaltungseinstieg bis zum/zur Leiter/-in des Finanzund Rechnungswesens. Modulare, flexible Zusammenstellung für Ihre persönliche Karriereplanung. Zusätzlich können Sie während bzw. nach Ihrer Ausbildung in den Top-Praxisseminaren Ihr Wissen auffrischen und vertiefen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und viel Erfolg bei der Umsetzung. WIFI Wien Aus- und Weiterbildung 2

3 Ihr Weg zu den Zeugnissen/Diplomen der Finanzakademie des WIFI Wien Ihr Ziel ist das Zeugnis Buchhaltungspraxis Zeugnis Steuerrecht Zeugnis + Diplom Buchhalter/-in Zeugnis + Diplom Bilanzbuchhalter/-in an der Finanzakademie des WIFI Wien Die Ausbildung zum/r geprüften Buchhalter/-in und geprüften Bilanzbuchhalter/-in wird in modularer Form angeboten, um das unterschiedliche Vorwissen der Interessent/-innen besser zu berücksichtigen; damit können Sie den für Ihre Bedürfnisse optimalen Ausbildungsweg modular auswählen. Die Ausbildungen sind sehr intensiv und setzen hohe Belastbarkeit voraus! Veranstaltungsort: WIFI Wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien 3

4 IHR WEG IHR ZIEL/ABSCHLUSS Anmerkungen Ausbildung zum/zur geprüften Buchhalter/-in oder Modul Buchhaltungspraxis oder Modul Buchhaltungspraxis 2 Zeugnis Buchhaltungspraxisprüfung Modul Wirtschaftsmathematik 1 mit MS Excel (fakultativ) Modul Personalverrechnung Modul Steuerrecht Modul Steuerrecht 2 Zeugnis Steuerrechtprüfung Die Module müssen nicht in der angegebenen Reihenfolge absolviert werden (Ausnahme: BH-Praxis 1+2) Modul Wirtschaftsmathematik 2 mit MS Excel Modul Kostenrechnung Modul Wirtschaftsrecht Modul Buchhaltung/Bilanzierung Zeugnis + Diplom geprüfte/r Buchhalter/-in Die Module müssen nicht in der angegebenen Reihenfolge absolviert werden. Die Module/Prüfungen der Buchhalterausbildung müssen (mit Ausnahme d. Buchhaltungspraxisprüfung) innerhalb von 5 Jahren abgelegt werden (gilt für jene Teilnehmer, die ab September 2011 mit der Ausbildung begonnen haben) HAK-/HBLA-Absolvent/-in (einschlägig) -> Anrechnung evtl. möglich siehe Seite 5 Wirtschaftsmathematik 2: HAK-/HBLA-Absolv. (einschlägig) -> Anrechnung evtl. möglich siehe Seite 5 Ausbildung zum/zur geprüften Bilanzbuchhalter/-in Bilanzbuchhalterlehrgang Zeugnis + Diplom geprüfte/r Bilanzbuchhalter/-in MSc Bilanzbuchhaltung MSc Bilanzbuchhaltung Abschluss: Master of Science NEU ab Februar 2016 Ausbildung zum geprüften International Financial Reporting Specialist Ausbildung zum geprüften International Financial Reporting Specialist Zeugnis + Diplom IFRS-Specialist steht allen Bilanzbuchhalter/-innen, Unibzw. FH-Absolvent/-innen offen 4

5 Das modulare System Empfehlungen für Absolventen/-innen einer HAK bzw. HBLA (einschlägig*) Absolventen/-innen einer HAK bzw. HBLA (einschlägig) können nach erfolgreicher Anrechnung* mit den Modulen Personalverrechnung 1 (Buchungs-Nr ) und Steuerrecht 1 (Buchungs-Nr ) beginnen. Die Module Buchhaltungspraxis (Buchungs-Nr oder oder 22216) - inkl. Prüfung können evtl. angerechnet werden. In weiterer Folge können Sie die Module des 2. Ausbildungsjahres - diese sind Steuerrecht 2 (Buchungs-Nr ), Kostenrechnung (Buchungs-Nr ), Wirtschaftsrecht (Buchungs- Nr ) und Buchhaltung/Bilanzierung (Buchungs-Nr ) - belegen. Das Modul Wirtschaftsmathematik 2 (Buchungs-Nr.: 16141) inkl. Prüfung - kann evtl. angerechnet werden*). Empfehlungen für Absolventen/-innen eines einschlägigen Universitäts- bzw. Fachhochschulstudiums : Für Absolvent/-innen eines einschlägigen Universitäts- bzw. Fachhochschulstudiums ) ist im Rahmen der Ausbildung zum/r geprüften Bilanzbuchhalter/-in ein spezielles Anrechnungsverfahren vorgesehen. Sie können sofort in die Ausbildung zum/r geprüften Bilanzbuchhalter/- in (Buchungs-Nr ) einsteigen und die Prüfung ablegen (auf Prüfungen, die zusätzlich abgelegt werden müssen, wird auf Seite 34 hingewiesen). Zur besseren Selbsteinschätzung haben Sie die Möglichkeit, einen kostenlosen Orientierungstest in unserem Testcenter zu absolvieren. (Anmeldung unter Im Rahmen der Anrechnungen bei HAK-/HBLA-Absolvent/-innen u. Wirtschaftsakademiker/-innen wird darauf hingewiesen, dass die Ausbildung die Kenntnisse der österreichischen Rechtsvorschriften voraussetzt. Unser spezielles Tageskursangebot finden Sie auf der Seite 31. *) HAK/HBLA: es ist erforderlich, das Maturazeugnis (inkl. der Stundentafel) vorab vorzulegen, um die Einschlägigkeit der Ausbildung im Vorfeld prüfen zu können. ) Universitäts- bzw. Fachhochschulstudium: es ist erforderlich, die Sponsionsurkunde, Diplomprüfungszeugnisse und den Studienplan der Anmeldung beizulegen, um die Einschlägigkeit im Vorfeld prüfen zu können. 5 WIFI Wien

6 Interessenten/-innen, die im Kursjahr 2015/16 mit der Ausbildung beginnen Sie sind kein/e Absolvent/-in einer HAK (einschlägigen HBLA) bzw. haben kein einschlägiges Studium abgeschlossen und streben das an. Zeugnis Buchhaltungspraxis oder Zeugnis Steuerrecht oder Zeugnis + Diplom geprüfte/r Buchhalter/-in oder Zeugnis + Diplom geprüfte/r Bilanzbuchhalter/-in Ihnen empfehlen wir Folgendes: Besuchen Sie in Ihrem ersten Jahr: Modul: Buchhaltungspraxis 1 Modul: Buchhaltungspraxis 2 Modul: Steuerrecht 1 Modul: Personalverrechnung 1 Welche Reihenfolge der Module können wir empfehlen: Variante 1: Buchhaltungspraxis 1 Buchhaltungspraxis 2 Steuerrecht 1 Personalverrechnung 1. Variante 2: Personalverrechnung 1 Steuerrecht 1 Buchhaltungspraxis 1 Buchhaltungspraxis 2 oder Variante 3 : Steuerrecht 1 Personalverrechnung 1 Buchhaltungspraxis 1 Buchhaltungspraxis 2 Legen Sie die Prüfungen ab: für das Zeugnis Buchhaltungspraxis, für das Modul Personalverrechnung 1 und die 1. Teilprüfung nach Steuerrecht 1. In Ihrem zweiten Jahr setzen Sie dann fort mit Modul: Steuerrecht 2 Modul: Wirtschaftsrecht, Modul: Wirtschaftsmathematik 2 mit MS Excel Modul: Kostenrechnung, Modul: Buchhaltung/Bilanzierung, sodass Sie im Laufe Ihres zweiten Jahres das Steuerrechtzeugnis bzw. das Diplom zum/zur geprüften Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien erwerben können. 6

7 Informationsveranstaltungen (kostenlos) Ziel: Sie erhalten ausführliche Informationen über Inhalt, Organisation und Ablauf der Kurse zum/zur Buchhalter/-in und Bilanzbuchhalter/-in. Inhalt: Wir stellen das Modulsystem im Detail dar und besprechen auch die Möglichkeiten der Anrechnungen von Vorkenntnissen! Hinweis: Wir ersuchen um telefonische Anmeldung unter Tel /5555 oder Termine: Buchungs-Nr / Do Uhr Buchungs-Nr / Di Uhr Buchungs-Nr / Do Uhr Buchungs-Nr / Do Uhr (im virtuellen Klassenraum) Buchungs-Nr / Do Uhr Buchungs-Nr / Do Uhr 7

8 Buchhaltungspraxis Buchhaltungspraxis besteht aus 2 Modulen. Nach Buchhaltungspraxis 2 ist die Erlangung des Zeugnisses Buchhaltungspraxis der Finanzakademie des WIFI Wien möglich. Das Modul Buchhaltungspraxis 1 ist fakultativ zur besseren Selbsteinschätzung erarbeiten Sie den Selbsteinstufungstest (www.wifiwien.at/selftest). Kursleitung: Mag. Karl Bauer Hinweis: in beiden Modulen wird die WIFI-Lernplattform eingesetzt. Modul Buchhaltungspraxis 1 Teilnehmer/-innen: Buchhaltungsanfänger/-innen ohne Vorkenntnisse. Inhalt: Einführung in die doppelte Buchhaltung - Grundzüge der Umsatzsteuer - Kontieren und Buchen von Geschäftsfällen nach vorgegebenen Kontenplänen: Bargeschäfte, Lieferanten- und Kundenrechnungen, Rabatte, Skonti, Bankauszüge, Privatentnahmen und -einlagen durch den/die Unternehmer/-in - Erstellung einfacher USt-Voranmeldung auf Basis der Buchhaltung - praktisches Arbeiten am Beleg und Kontieren von Belegmodellen - Arbeiten mit den üblichen Auswertungen der Buchhaltung: Journale, Konten (Sach- und Personenkonten), Offene- Posten-Listen. Ihr persönlicher Vorteil: Sie verstehen das Prinzip und die Technik der doppelten Buchhaltung und lernen einfache Geschäftsfälle zu kontieren und zu buchen. Weiterführungsmöglichkeit: Wenn Sie das Zeugnis 'Buchhaltungspraxisprüfung der Finanzakademie des WIFI Wien' anstreben, besuchen Sie auch das Modul 'Buchhaltungspraxis 2' (Buchungs-Nr ). Teilnehmer/-innen haben auch die Möglichkeit, ihr erworbenes Wissen an einem Buchhaltungsprogramm umzusetzen Praktisches Buchen mit dem PC (Buchungs-Nr ) siehe Seite 14. Hinweis: Der Inhalt des Moduls Buchhaltungspraxis 1 ist Prüfungsstoff zum Zeugnis Buchhaltungspraxis der Finanzakademie des WIFI Wien. Dauer: 48 LE (z.b. 16 Abende, 6 Freitage) 8

9 Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 350,- inkl. Unterlagen Kurse mit elearning+präsenz Hinweis: Zwischen den Präsenzterminen lernen Sie mit unserer Lernplattform von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus, wobei Sie von einem/-r Trainer/-in begleitet werden, der/die Ihre Aufgaben korrigiert und Ihre Fragen via beantwortet. Die elearning Inhalte können Sie so oft wiederholen wie Sie möchten. Technische Voraussetzungen: Computer mit Internet-Zugang, Adobe Flash Player und Lautsprecher. Informationen zur Lernmethode: Dauer: elearning-durcharbeitungszeit: ca. 16 Lehreinheiten. Präsenz im WIFI Wien: 32 Lehreinheiten. Termine: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 350,- inkl. Unterlagen 9

10 Modul: Buchhaltungspraxis 1 - Intensiv - Tagesunterricht in Kleingruppen Teilnehmer: Aufgrund der Tageskurszeiten speziell geeignet für Personen aus Stiftungsprogrammen, Bildungskarenz bzw. Bildungsteilzeit. Durch den Kleingruppenunterricht - max. 18 Teilnehmer - wird eine Ausbildung in kürzester Zeit möglich. Diese Ausbildung ist sehr intensiv und setzt hohe Belastbarkeit voraus. Inhalt: siehe Modul Buchhaltungspraxis 1 (Buchungs-Nr ). Dauer: 56 LE Termine: Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Kosten: EUR 540,- inkl. Unterlagen Modul Buchhaltungspraxis 2 Ziel: Sie erarbeiten sich das notwendige Rüstzeug, um den Anforderungen der Buchhaltung in der Praxis - auch als Anfänger/-in - gewachsen zu sein. Sie sind in der Lage, alle laufenden Geschäftsfälle in Handels-, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben selbstständig und eigenverantwortlich zu kontieren und zu buchen und beherrschen die Vorbereitungsarbeiten bis zur Erstellung der Rohbilanz. Teilnehmer/-innen: Personen, die die Buchhaltungspraxisprüfung absolvieren wollen. Voraussetzungen: Buchhaltungskenntnisse, wie sie im Rahmen des Moduls Buchhaltungspraxis 1 vermittelt werden (Selbsteinstufungstest online unter Für Absolventen/-innen des Kurses 'Ausbildung zum/zur geprüften Buchhaltungs- und Personalverrechnungssachbearbeiter/in' (Buchungsnr ) gelten gesonderte Einstiegsvoraussetzungen! Inhalt: Praktisches Buchen am Beleg - Scheck und Wechsel, An- und Vorauszahlungen - Auslandsgeschäfte: Fremdwährungen, Importe, Exporte, Lieferungen bzw. Erwerb innerhalb der EU, Touristexporte - Reisekostenabrechnung von Mitarbeitern/-innen und Einzelunternehmern/- innen - Umsatzsteuer: Erstellung von USt-Voranmeldung und zusammenfassender Meldung unter Beachtung von Binnenmarkt- und Drittlandlieferungen - Verrechnung mit den Abgaben- 10

11 behörden: Personalverrechnung, Buchen von ESt, KESt und KÖSt, Kammerumlage - Anschaffung, Erstellung, Abschreiben und Ausscheiden von Anlagevermögen inkl. Schnittstelle zwischen Anlagen- und Finanzbuchhaltung - steuerliche Besonderheiten bei Kfz - Ausfall und Bewertung von Forderungen - Vorbereitungsarbeiten zum Jahresabschluss: Rechnungsabgrenzungen - Bildung und Auflösung von Rückstellungen - Inventur - Ermittlung, Bewertung und Buchung des Einsatzes von Vorratsvermögen inkl. Schnittstelle zwischen Lagerbuchhaltung und Finanzbuchhaltung. Ihr persönlicher Vorteil: Sie sind der/die kundige Ansprechpartner/-in der Bilanzierer/-innen. Weiterführungsmöglichkeit: Streben Sie das Steuerrechtzeugnis der Finanzakademie des WIFI Wien an, siehe Übersicht - Steuerrechtzeugnis der Finanzakademie des WIFI Wien (Seite 4). Prüfung: Nach Besuch des Moduls Buchhaltungspraxis 2 besteht die Möglichkeit, die kommissionelle Prüfung abzulegen und damit das Zeugnis Buchhaltungspraxis der Finanzakademie des WIFI Wien zu erwerben (siehe Seite 13). Das Modul wird mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 240 (siehe Buchhaltungspraxisprüfung). Dauer: 102 LE (z.b. 34 Abende, 17 Samstage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 790,- inkl. Unterlagen 11

12 Kurse mit elearning+präsenz Hinweis: Zwischen den Präsenzterminen lernen Sie mit unserer Lernplattform von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus, wobei Sie von einem/-r Trainer/-in begleitet werden, der/die Ihre Aufgaben korrigiert und Ihre Fragen via beantwortet. Die elearning Inhalte können Sie so oft wiederholen wie Sie möchten. Technische Voraussetzungen: Computer mit Internet-Zugang, Adobe Flash Player und Lautsprecher. Informationen zur Lernmethode: Dauer: elearning-durcharbeitungszeit: ca. 30 Lehreinheiten. Präsenz im WIFI Wien: 72 Lehreinheiten. Termine: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Di, Mi Uhr Kosten: EUR 790,- inkl. Unterlagen Modul Buchhaltungspraxis 2 - Intensiv Tagesunterricht in Kleingruppen Teilnehmer: Aufgrund der Tageskurszeiten speziell geeignet für Personen aus Stiftungsprogrammen, Bildungskarenz bzw. Bildungsteilzeit. Durch den Kleingruppenunterricht - max. 18 Teilnehmer - wird eine Ausbildung in kürzester Zeit möglich. Diese Ausbildung ist sehr intensiv und setzt hohe Belastbarkeit voraus. Inhalt: siehe Modul Buchhaltungspraxis 2 (Buchungs-Nr ). Hinweis: Nach Besuch des Moduls Buchhaltungspraxis 2 Intensiv besteht die Möglichkeit, die kommissionelle Prüfung abzulegen und damit das Zeugnis Buchhaltungspraxis der Finanzakademie des WIFI Wien zu erwerben (siehe Seite 13). Dauer: 112 LE Termine: Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Kosten: EUR 1.080,- inkl. Unterlagen 12

13 Abschluss/Prüfung - Zeugnis Buchhaltungspraxis Voraussetzungen für die Prüfung: Besuch des Moduls Buchhaltungspraxis 2 (Buchungs-Nr.: bzw ) mit einer Mindestteilnahme von 75 %. Prüfungsablauf: Prüfungsablauf: vierstündige schriftliche und kommissionelle mündliche Prüfung über die Inhalte der Module 'Buchhaltungspraxis 1 + 2'. Voraussetzung für den Antritt zur mündlichen Prüfung ist die positive Beurteilung der schriftlichen Prüfung. Prüfungsstoff: Lehrinhalte der Module Buchhaltungspraxis 1 und 2. Anrechnungen: Anrechnung: Absolventen/-innen einer HAK, einer einschlägigen HBLA oder eines einschlägigen Universitäts- bzw. Fachhochschulstudiums kann die Buchhaltungspraxisprüfung evtl. angerechnet werden. Die positiv abgelegte Prüfung ist auch Voraussetzung für den Erhalt des Zeugnisses 'Steuerrecht' (siehe Steuerrechtprüfung). Eine positiv abgelegte SCHRIFTLICHE Prüfung kann nur 2 Jahre angerechnet werden. Hinweis: Eine gesonderte Anmeldung zur Prüfung (Buchungs-Nr.: 16423) ist erforderlich. Die positive Prüfung ist Voraussetzung für den Antritt zur mündl. Steuerrechtprüfung der Finanzakademie des WIFI Wien (siehe Seite 22). Termine: Diese werden am ersten Kurstag verlautbart (bzw. sind ab September im Internet unter der Buchungsnummer ersichtlich) Prüfungsgebühr: EUR 240,- 13

14 Praktisches Buchen mit dem PC Ziel: Anhand einer Standardsoftware lernen Sie praxisorientiert zu Buchen (ohne Bilanzabschluss). Teilnehmer/-innen: Teilnehmer/-innen bzw. Absolventen/-innen, die die Hälfte des Moduls 'Buchhaltungspraxis 2' (Buchungs-Nr oder 16126) absolviert haben bzw. Personen, die kontierungssicher sind. EDV-Grundkenntnisse sind erforderlich. Inhalt: Betriebswirtschaftliche und EDV-mäßige Auswertung eines Belegmodells Neuanlage von Stammdaten: Firmenstamm, Sach- und Personenkonten Buchen von Belegen Auswertungen: Offene-Posten-Listen, Saldenlisten, Umsatzsteuervoranmeldung Mahnwesen Zahlungsverkehr. Dauer: 40 LE Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo-Fr Uhr Kosten: EUR 400,- inkl. Unterlagen 14

15 Modul Wirtschaftsmathematik 1 mit MS Excel Ziel: Personen, die ihre mathematischen Kenntnisse wieder auffrischen bzw. die sich mathematische Grundkenntnisse für die Anwendung in MS Excel aneignen möchten. Teilnehmer: Personen, die sich im Rahmen der Ausbildung zum/zur geprüften (Bilanz-)Buchhalter/-in ein profundes Wissen im Bereich Wirtschaftsmathematik aneignen bzw. ihre Kenntnisse im Bereich Wirtschaftsmathematik vertiefen wollen. Inhalt: Grundlagen der Mathematik: Rechenregeln - Bruchrechnen - Schlussrechnungen - Prozentrechnen (bei gegebenem und bei gesuchtem Prozentsatz) - einfache Zinsenrechnung (inkl. Effektivverzinsung) - Durchschnitts- und Verteilungsrechnung (jeweils einfache sowie zusammengesetzte Variante) - Übungen mit MS Excel. Einstiegsvoraussetzung: Grundkenntnisse in MS Excel erforderlich. Dieses Modul ist fakultativ - Orientierungstest zur besseren Selbsteinschätzung online unter Dauer: 12 LE (z.b. 4 Abende; 2 Samstage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / , Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / , Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / , Sa Uhr Buchungs-Nr / , Sa Uhr Kosten: EUR 160,- inkl. Unterlagen 15

16 Modul Personalverrechnung 1 Ziel: Sie lernen die Personalverrechnung in ihren Grundzügen kennen und können einfache Personalverrechnungen durchführen. Teilnehmer/-innen: Personen, die die Personalverrechnung in ihren Grundzügen erlernen wollen, insbesonders jene, die das Diplom zum/zur Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien anstreben. Voraussetzungen: Es sind keine einschlägigen Vorkenntnisse erforderlich. Inhalte: Abgrenzung: Dienstvertrag, freier Dienstvertrag, Werkvertrag - Abrechnung von Arbeitern/- innen und Angestellten: laufende Bezüge - Reisekosten (In- und Ausland) - Mehr- und Überstunden - Prämien - Remunerationen (Sonderzahlungen, einmalige Bezüge) - Sachbezug Pkw-Nutzung - freie Dienstnehmer/-innen - Verrechnung mit: Finanzamt, Gebietskrankenkasse, Gemeinde- bzw. Stadtkasse - Bezugsansprüche bei Ende des Dienstverhältnisses: Remunerationen, gesetzliche Abfertigung, Urlaubsersatzleistung - Meldungen und Erklärungen an die Behörden, Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten, Lohnnebenkosten. Ihr persönlicher Vorteil: Sie beherrschen durch die problemorientierte Einführung schnell die wichtigsten Fragen der Personalverrechnung und erhalten einen guten Überblick über die Steuern und Abgaben, die im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Arbeitnehmern anfallen. Hinweis: Nach Besuch dieses Moduls besteht die Möglichkeit, das Modul 'Personalverrechnung 2' (Buchungs-Nr ) zu besuchen, um das Diplom 'Personalverrechner/-in' zu erlangen. Absolventen/-innen des Kurses 'Ausbildung zum/zur geprüften Buchhaltungs- und Personalverrechnungssachbearbeiter/-in' wird der Kurs inkl. Prüfung angerechnet. Prüfung: Das Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Die positiv abgelegte Prüfung ist auch Voraussetzung für den Erhalt des Zeugnisses 'Steuerrecht' (siehe Steuerrechtprüfung). Eine gesonderte Anmeldung zur Prüfung ist erforderlich. Prüfungsgebühr: 90,- Dauer: 42 LE (z.b. 14 Abende; 7 Freitage) 16

17 Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Den genauen Stundenplan erhalten Sie am ersten Kurstag. Kosten: EUR 340,- inkl. Unterlagen 17

18 Modul Steuerrecht 1 Ziel: Ihr Einstieg ins Steuerrecht Sie eignen sich praxisnah und kompakt Detailwissen im Bereich der Umsatzsteuer an und schaffen sich einen Überblick über das Abgabenverfahrensrecht und die Verkehrssteuern. Teilnehmer/-innen: Anfänger/-innen, die sich ein profundes Wissen im Steuerrecht aneignen wollen, insbesondere jene, die das Zeugnis 'Steuerrecht' der Finanzakademie des WIFI Wien anstreben. Voraussetzungen: Es sind keine einschlägigen Vorkenntnisse erforderlich. Inhalte: Abgabenverfahrensrecht: Amtswegigkeit, Vertretung und Vollmacht, Zuständigkeiten, Bescheid, Berufungsverfahren, Bescheidberichtigungen, Betriebsprüfung, Finanzstrafen Umsatzsteuer: steuerbare Tatbestände, Unternehmensbegriff, Lieferungen und sonstige Leistungen, Steuerbefreiungen, Rechnung, Vorsteuerabzug, Steuerschuld und Steuerschuldner, Binnenmarktregelung, Steuererklärungen, Reihen- und Dreiecksgeschäft, Behandlung des/der ausländischen Unternehmers/-in, Organschaft Reverse Charge FinanzOnline Verkehrssteuern: Grunderwerbsteuer, Normverbrauchsabgabe, Kraftfahrzeugsteuer, Straßenbenützungsabgabe u.a.m. Ihr persönlicher Vorteil: Sie erhalten durch die problemorientierte Einführung einen Überblick über das Verfahrensrecht und die Verkehrssteuern und ein profundes Anwenderwissen im Bereich der Umsatzsteuer. Hinweis: Es wird die WIFI-Lernplattform eingesetzt. Prüfung: Das Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 130. Die positiv abgelegte Prüfung ist Voraussetzung für den Erhalt des Zeugnisses 'Steuerrecht' (siehe Steuerrechtprüfung). Dauer: 90 LE (z.b. 30 Abende; 15 Freitage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mi Uhr Fr Uhr 18

19 Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Den genauen Stundenplan erhalten Sie am ersten Kurstag. Kosten: EUR 680,- inkl. Unterlagen und Gesetzbuch Praxisseminar - Umsatzsteuer Ziel: Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen umsatzsteuerrechtliches Wissen und können theoretische Kenntnisse im Bereich der Umsatzsteuer besser anwenden. Teilnehmer/-innen: Personen, die das Modul 'Steuerrecht 1' (Buchungs-Nr ) besucht haben bzw. Personen mit dementsprechenden Vorkenntnissen. Auch zur Vorbereitung auf schriftliche und mündliche Steuerrechtsprüfungen im Rahmen der Ausbildung zum/r Buchhalter/-in geeignet. Inhalte: Schrittweise und systematische Vorgehensweise bei der Lösung einer steuerrechtlichen Problemstellung Feststellung der am häufigsten auftretenden Fehler Erarbeitung eines korrekten Lösungsweges mit Hilfe des Gesetzestextes Wie werden steuerrechtliche Sachverhalte rhetorisch klar und leicht verständlich einem/-r Geschäftsführer/-in oder Klienten/-in kommuniziert? Dauer: 10 LE Termine: Buchungs-Nr / Di Uhr Buchungs-Nr / Mi Uhr Kosten: EUR 300,- 19

20 Modul Steuerrecht 2 Ziel: Für den wirtschaftlichen Erfolg jedes Unternehmens sind Mitarbeiter/-innen mit guten Kenntnissen im Steuerrecht unerlässlich. Sie setzen sich mit der Thematik der Einkommensteuer/Körperschaftsteuer, der Außenprüfung und des internationalen Steuerrechts auseinander. Teilnehmer/-innen: Personen, die das Zeugnis 'Steuerrecht' oder das Diplom zum/zur Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien anstreben. Inhalt: Sie erhalten eine profunde Ausbildung im Bereich der Einkommensteuer, Körperschaftssteuer und im internationalen Steuerrecht, die Außenprüfung inkl. Thematik der neuen Prüfersoftware und aktuelle Themen runden das breite Steuerrechtsgebiet ab. Hinweis: Es wird die WIFI-Lernplattform eingesetzt. Prüfung: Das Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 130. Die positiv abgelegte Prüfung ist Voraussetzung für den Erhalt des Zeugnisses 'Steuerrecht' (siehe Steuerrechtprüfung). Diese positiv abgelegte schriftliche Prüfung kann nur 2 Jahre angerechnet werden. Dauer: 90 LE (z.b. 30 Abende, 15 Freitage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Di Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Sa Uhr Kosten: EUR 680,- inkl. Unterlagen und Gesetzbuch 20

21 Praxisseminar Einkommensteuer u. Körperschaftsteuer Ziel: Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen ertragsteuerrechtliches Wissen und können theoretische Kenntnisse im Bereich der Einkommensteuer und Körperschaftsteuer besser anwenden. Teilnehmer/-innen: Personen, die das Modul 'Steuerrecht 2' (Buchungs-Nr ) besucht haben bzw. Personen mit entsprechenden Vorkenntnissen. Auch zur Vorbereitung auf schriftliche und mündliche Steuerrechtsprüfungen im Rahmen der Ausbildung zum/r Buchhalter/-in geeignet. Inhalte: Schrittweise und systematische Vorgehensweise bei der Lösung einer steuerrechtlichen Problemstellung Feststellung der am häufigsten auftretenden Fehler Erarbeitung eines korrekten Lösungsweges mit Hilfe des Gesetzestextes Wie werden steuerrechtliche Sachverhalte rhetorisch klar und leicht verständlich einem/-r Geschäftsführer/-in oder Klienten/-in kommuniziert? Dauer: 10 LE Termine: Buchungs-Nr / Mi Uhr Buchungs-Nr / Do Uhr Kosten: EUR 300,- 21

22 Abschluss/Prüfung - Zeugnis Steuerrecht Prüfungsvoraussetzungen für den Antritt zur mündlichen Steuerrechtprüfung sind: Prüfung der Module Buchhaltungspraxis 1 und 2 Prüfung des Moduls Personalverrechnung 1 schriftliche Prüfungen der Module Steuerrecht 1 und 2 und die Prüfungsantritte sind jeweils an eine Mindestteilnahme am Kurs von 75 % gebunden. Prüfungsablauf: Steuerrecht 1: schriftlich 3 h Steuerrecht 2: schriftlich 3 h (diese positiv abgelegte Prüfung wird 2 Jahre angerechnet) Steuerrecht 1+2: mündlich Prüfungsstoff: Lehrinhalte der Module Steuerrecht 1 und 2 Anrechnung: Absolvent/-innen einer einschlägigen HAK/HBLA oder eines einschlägigen Universitätsbzw. Fachhochschulstudiums kann die Buchhaltungspraxisprüfung evtl. angerechnet werden*). Personen, die die Personalverrechnerprüfung (Buchungs-Nr bzw ) positiv abgelegt haben, benötigen die Prüfung des Moduls Personalverrechnung 1 nicht. *) Es ist erforderlich, die entsprechenden Zeugnisse vorab vorzulegen, um die Einschlägigkeit der Ausbildung im Vorfeld prüfen und evtl. Anrechnungen vornehmen zu können. Buchungs-Nr.: Steuerrecht 1-Prüfung Steuerrecht 2-Prüfung Steuerrecht 1+2 mündliche Prüfung Termine: auf Anfrage im Kundenservice (www.wifiwien.at/kontakt) bzw. ab September im Internet unter der Buchungsnummer 16428, 16429, zu finden. Prüfungsgebühren f. Steuerrecht: Steuerrecht 1 schriftlich: 130,- Steuerrecht 2 schriftlich: 130,- Steuerrecht 1+2 mündlich: 90,- 22

23 Modul Wirtschaftsmathematik 2 mit MS-Excel Ziel: Aufbauend auf den Grundlagen des Moduls 'Wirtschaftsmathematik 1' (Buchungs-Nr ) vertiefen Sie Ihr Wissen anhand von Übungen mit MS Excel. Dieses Modul dient als Basis bzw. Ergänzung zum Modul 'Kostenrechnung' (Buchungs-Nr ). Teilnehmer/-innen: Personen, die die Prüfung zum/zur Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien ablegen möchten. Ausnahme: Absolventen/-innen einer HAK, einer einschlägigen HBLA oder eines einschlägigen Universitäts- oder Fachhochschulstudiums kann das Modul 'Wirtschaftsmathematik 2' (inkl. Prüfung) evtl. angerechnet werden (Orientierungstest online unter Inhalt: Kalkulation im Warenhandel (Bezugs- und Absatzkalkulation) Terminrechnung (Fälligkeit der Gesamtschuld) Ratenkredite (direkte und indirekte Kundenfinanzierung) Zinseszinsrechnung (Auf- und Abzinsen über mehrere Perioden) Investitionsrechenverfahren (Kapitalwert-, Endwert-, Annuitätenmethode) Renten- und Tilgungsrechnung (Barwert, Endwert, Annuität) - Wechsel (Wechselerlös, Wechselnominale, Restwechsel). Prüfung: Das Modul wird mit einer Prüfung am PC abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 90. Die positiv abgelegte Prüfung ist auch Voraussetzung für den Erhalt des Diploms zum/zur Buchhalter/-in (siehe 'Prüfung zum/zur Buchhalter/-in'). Dauer: 39 LE (z.b. 13 Abende; 7 Freitage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 320,- inkl. Unterlagen 23

24 Modul Kostenrechnung Ziel: Sie erarbeiten die Grundlagen der Kostenrechnung und Kalkulation und haben somit als Buchhalter/-in einen Überblick über diesen Bereich des Rechnungswesens. Teilnehmer/-innen: Personen, die die Prüfung zum/zur Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien ablegen wollen. Wir empfehlen, vorab das Modul 'Wirtschaftsmathematik 2' (Buchungs-Nr ) zu besuchen. Ausnahme: Absolventen/-innen eines einschlägigen Universitäts- oder Fachhochschulstudiums kann das Modul 'Kostenrechnung' (inkl. Prüfung) evtl. angerechnet werden. Inhalt: Kostenerfassung und -verrechnung zu Voll- und Teilkosten, Ergebnisrechnung und Grundlagen der Entscheidungsrechnung. Hinweis: es wird die WIFI-Lernplattform eingesetzt. Prüfung: Das Modul wird mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 90. Die positiv abgelegte Prüfung ist auch Voraussetzung für den Erhalt des Diploms zum/zur Buchhalter/-in (siehe 'Prüfung zum/zur Buchhalter/-in'). Dauer: 42 LE (z.b. 14 Abende) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Kosten: EUR 330,- inkl. Unterlagen 24

25 Modul Wirtschaftsrecht Ziel: Sie verschaffen sich einen Überblick über das Bürgerliche Recht sowie das Unternehmensund Gesellschaftsrecht in jenem Umfang, der im Berufsfeld des/der Buchhalters/-in bzw. Bilanzbuchhalters/-in benötigt wird. Teilnehmer/-innen: Personen, die die Prüfung zum/zur Buchhalter/-in der Finanzakademie des WIFI Wien ablegen wollen. Inhalt: Unternehmereigenschaft Forderungsbesicherung Zession Vertragsrecht Leistungsstörungen beim Kaufvertrag Sachenrecht Grundzüge des Gesellschaftsrechts. Voraussetzungen: Sie können dieses Modul ohne Vorkenntnisse besuchen. Prüfung: Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Prüfungsgebühr: 90. Die positiv abgelegte Prüfung ist auch Voraussetzung für den Erhalt des Diploms zum/zur Buchhalter/-in (siehe 'Prüfung zum/zur Buchhalter/-in'). Dauer: 66 LE (z.b. 22 Abende; 11 Samstage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Di, Do Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 440,- inkl. Unterlagen 25

26 Modul Buchhaltung/Bilanzierung Ziel: Erfolgswirksam buchen das Bildungsplus für Ihr Karrierekonto. In diesem Lehrgang lernen Sie das Gebiet Buchführung und Bilanzierung ausführlich kennen und betrachten es im gesamtbetrieblichen Zusammenhang. Lernen Sie die Vorbereitung und Erstellung des Jahresabschlusses im unternehmens- und steuerrechtlichen Kontext durchzuführen. Teilnehmer: Personen, die die Prüfung Buchhaltung/Bilanzierung der Finanzakademie des WIFI Wien ablegen wollen. Wir empfehlen, vorab das Modul 'Wirtschaftsmathematik 2' (Buchungs-Nr ) zu besuchen. Inhalte: Grundlagen der Bilanzierung unternehmens- und steuerrechtliche Bewertung: Anlage-, Umlaufvermögen, Verbindlichkeiten, Rückstellungen und Herstellungskosten, steuerrechtliche Investitionsbegünstigungen unversteuerte Rücklagen Gewinnverteilung bei Personengesellschaften, GesmbH und AG Leasing Factoring Kommissionsgeschäfte Anlagenspiegel. Prüfung: Das Modul wird mit einer vierstündigen schriftlichen und mündlichen Prüfung abgeschlossen werden. Für die Abschlussprüfung ist eine Anmeldung erforderlich (Buchungs-Nr ). Die positiv abgelegte SCHRIFTLICHE Prüfung kann nur 2 Jahre angerechnet werden. Prüfungsgebühr: 240. Die positiv abgelegte Prüfung ist Voraussetzung für den Erhalt des Diploms zum/zur Buchhalter/-in (siehe 'Prüfung zum/zur Buchhalter/-in'). Dauer: 105 LE (z.b. 35 Abende; 17,5 Freitage) Termine: Abendkurse: Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mo, Mi Uhr Tageskurse: Buchungs-Nr / bis Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Mi, Fr Uhr Buchungs-Nr / bis Sa Uhr Kosten: EUR 760,- inkl. Unterlagen 26

27 Praxisseminar Buchhaltung/Bilanzierung Ziel: Sie vertiefen anhand von praktischen Beispielen Ihr Wissen aus dem Modul Buchhaltung/Bilanzierung und lernen theoretische Kenntnisse besser anzuwenden. Teilnehmer/-innen: Personen, die das Modul 'Buchhaltung/Bilanzierung' (Buchungs-Nr ) besucht haben bzw. Personen mit dementsprechenden Vorkenntnissen. Auch zur Vorbereitung auf die Prüfung Buchhaltung/Bilanzierung (Buchungs-Nr ) geeignet. Inhalte: Herstellungskosten Investitionsbegünstigungen im Zusammenhang mit Anlagevermögen Auswirkungen des Steuerrechts auf das Unternehmensrecht Personalrückstellungen (Urlaubs-, Abfertigungs- und Pensionsrückstellung). Dauer: 10 LE Termine: Buchungs-Nr / Di Uhr Buchungs-Nr / Di Uhr Kosten: EUR 300,- 27

28 Abschluss/Prüfung Zeugnis+Diplom geprüfte/r WIFI-Buchhalter/-in Voraussetzungen für den Erhalt des Buchhalterdiploms: Die Prüfung setzt sich aus folgenden Teilprüfungen der Module Buchhaltungspraxis Personalverrechnung 1 Steuerrecht 1 Steuerrecht 2 Steuerrechtprüfung mündl. Wirtschaftsmathematik 2 Kostenrechnung Wirtschaftsrecht Buchhaltung/Bilanzierung zusammen. Die Module/Prüfungen der Buchhalterausbildung müssen, mit Ausnahme der Buchhaltungspraxisprüfung, innerhalb von 5 Jahren abgelegt werden (gilt für jene Teilnehmer/-innen, die ab September 2011 mit der Ausbildung begonnen haben). Nach erfolgreicher Ablegung aller Prüfungen wird Ihnen ein Gesamtzeugnis über die Buchhalterprüfung ausgestellt und der Einstieg in den Bilanzbuchhalterlehrgang ist möglich. 28

29 29

30 30

31 31

Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Finanzakademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Finanzakademie des WIFI

Mehr

Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie kommen aus dem Büro-/Sekretariatsbereich

Mehr

Leitfaden Finanz-Akademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung

Leitfaden Finanz-Akademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Leitfaden Finanz-Akademie des WIFI Wien Buchhaltung/Bilanzierung Kursjahr 2010/2011, Stand: April 2010 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum eine Branche bietet eine

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Hotel- und Gastronomiebranche

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Als Mobile Manager zeichnen Sie

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016. Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016. Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016 Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Unser Leben

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Fit für die Karriere

Mehr

Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kinder sind unsere Zukunft wie wahr! Aber

Mehr

Durchführungsbestimmungen WIFI-BUCHHALTER/IN UND WIFI-BILANZBUCHHALTER/IN

Durchführungsbestimmungen WIFI-BUCHHALTER/IN UND WIFI-BILANZBUCHHALTER/IN Durchführungsbestimmungen für die Abschlussprüfungen zur/zum WIFI-BUCHHALTER/IN UND WIFI-BILANZBUCHHALTER/IN Seite 1 von 5 Für die Abschlussprüfungen zur/zum WIFI-Buchhalter/in und WIFI-Bilanzbuchhalter/in

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung KOSTENLOSE INFORMATIONSABENDE FÜR ALLE LEHRGÄNGE Salzburg Dienstag, 5. Juni 2012 18.00 Uhr Salzburg Donnerstag, 6. September 2012 18.00 Uhr St. Johann Mittwoch,

Mehr

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE.

BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BILDUNG. FREUDE INKLUSIVE. BUCHHALTUNG Kompetenz für Ihre berufliche Zukunft HERBST 2015 INNSBRUCK www.bfi -tirol.at BUCHHALTUNG Kompetenz für Ihre berufliche Zukunft VORWORT Der neu konzipierte Lehrgang

Mehr

Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Berufsakademie Marketing und Verkauf

Mehr

Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ein/-e Assistent/-in benötigt die gleichen Fertigkeiten

Mehr

2720 Vorbereitungskurs zur Buchhalter-Prüfung Vorbereitungsarbeiten für den Jahresabschluss

2720 Vorbereitungskurs zur Buchhalter-Prüfung Vorbereitungsarbeiten für den Jahresabschluss Zahlen Verwalten war gestern Schon immer hatte das Rechnungswesen eine zentrale Stellung im Unternehmen. Allerdings umgab Mitarbeiter im Rechnungswesen lange Zeit das Image des Verwalters oder Sachbearbeiters,

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Unternehmen beschäftigen

Mehr

LEHRGANG BUCHHALTER/IN

LEHRGANG BUCHHALTER/IN LEHRGANG BUCHHALTER/IN www.bfi-wien.at Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende und profunde Ausbildung für Ihre Tätigkeit als BuchhalterIn. Sie vertiefen und festigen Ihre Kenntnisse im Bereich Buchhaltung

Mehr

Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Marketing ist so grundlegend, dass

Mehr

Kundmachung des Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie vom 30.1.2004 (gemäß 22a GewO 1994)

Kundmachung des Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie vom 30.1.2004 (gemäß 22a GewO 1994) Kundmachung des Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie vom 30.1.2004 (gemäß 22a GewO 1994) http://www.wko.at/ubit/gbh/bh_prüfungsordnung.pdf ACHTUNG: wichtiger Hinweis zur nachfolgenden

Mehr

Wien, KOMBI: Personalverrechnung Basic + Personalverrechnung Advanced + BMD

Wien, KOMBI: Personalverrechnung Basic + Personalverrechnung Advanced + BMD Herr/Frau Name Adresse PLZ Ort SVNr.: Tel.: email: Wien, Kursanbieter: Kursort: Plativio modern training GmbH Laxenburger Straße 39/1-2, 1100 Wien Kostenvoranschlag KOMBI: Personalverrechnung Basic + Personalverrechnung

Mehr

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Steuern. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Steuern anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Sachbearbeiter/-in Steuern weisen gründliche und umfassende Kenntnisse im

Mehr

Buchhaltung Bilanzbuchhaltung. Ihr Karriereweg im Rechnungswesen

Buchhaltung Bilanzbuchhaltung. Ihr Karriereweg im Rechnungswesen Buchhaltung Bilanzbuchhaltung Ihr Karriereweg im Rechnungswesen WIFI Österreich Buchhaltung I Buchhaltung II Tagesabschluss Monatsabschluss Ich verstehe die Systematik der doppelten Buchführung und kann

Mehr

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung Kompetenzrahmen Buchhalter Rohbilanz Gesamtkompetenz Theorie und Grundbegriffe Rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen Laufende Geschäftsfälle Besondere

Mehr

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In

bildet ihren vorteil Personalverrechner/In Diese Angebotsvielfalt bildet ihren vorteil Diplomausbildung Personalverrechner/In inkl. BMD-Lohn kompetenzen für eine sichere zukunft In dieser Diplomausbildung erwerben Sie das grundlegende Wissen und

Mehr

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester

4991 Akademischer Industrial Engineer Universitätslehrgang (TU Wien) - 1. und 2. Semester AKADEMISCHER INDUSTRIAL ENGINEER Mit dem TU-WIFI-College Lehrgangsziel: Sie möchten einen akademischen Abschluss im technischen Bereich? Und dies praxisnahe und berufsbegleitend? Dann sind Sie bei diesem

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Seite 4. Ausbildung zum/zur BuchhalterIn Buchhaltung II (SE NR 1202) Seite 6

Inhaltsverzeichnis: Seite 4. Ausbildung zum/zur BuchhalterIn Buchhaltung II (SE NR 1202) Seite 6 Inhaltsverzeichnis: Vorbereitung auf den Lehrabschluss zur/zur Einzelhandelskauffrau/-mann (SE NR 2101) Seite 2 Vorbereitung auf den Lehrabschluss zum/zur Bürokauffrau/-mann (SE NR 2102) Seite 3 Ausbildung

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

MASTER OF ARTS IN TAXATION

MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION MASTER OF ARTS IN TAXATION Düsseldorf Frankfurt Hamburg Köln München Stuttgart Die Innovation in der Steuerberater-Ausbildung! Studiengang 2 Abschlüsse & Master of Arts Steuerberater

Mehr

(Bilanzbuchhaltungsberufe-Prüfungsordnung 2014 - BB-PO 2014)

(Bilanzbuchhaltungsberufe-Prüfungsordnung 2014 - BB-PO 2014) Verordnung des Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich über die nähere Ausgestaltung des Prüfungsverfahrens der Fachprüfungen für die Bilanzbuchhaltungsberufe (Bilanzbuchhaltungsberufe-Prüfungsordnung

Mehr

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in Berufsbegleitender Mix von Praxis und aktuellem wissenschaftlichem Wissen www.stmk.wifi.at/akademisch WIFI Steiermark Wir

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder

Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Stand: 26.08.2009 Merkblatt für b.b.h.-mitglieder Dieses Merkblatt informiert Sie über die berufsrechtlichen Rahmenbedingungen für selbständige Buchhalter und Bilanzbuchhalter: 1. Tätigkeiten, die jeder

Mehr

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung

Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Curriculum zum Aufbaulehrgang Lebens- und Sozialberatung Systemische Beratung Sehr geehrter Interessent! Sehr geehrte Interessentin! Das Institut MIT, Mediation Identitätsentswicklung Training, in 4040

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

"PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand"

PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand "PersonalVerrechnung & Bilanzierung - Hand in Hand" Termin: Donnerstag 17. November 2011 9.00 bis 17.00 Uhr Anmeldung und "come2gether" ab 8.30 Uhr Vormittagspause von ca. 10.30 bis 10.50 Uhr Mittagspause

Mehr

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil

STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN. 1 Qualifikationsprofil STUDIENPLAN FÜR DAS MASTERSTUDIUM STEUERN UND RECHNUNGSLEGUNG AN DER WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN (idf der Beschlüsse der Studienkommission vom 16.12.2010 und 05.06.2012, genehmigt vom Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz

Sachbearbeiter/-in Treuhand. anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz Sachbearbeiter/-in Treuhand anerkannt von edupool.ch / veb.ch / KV Schweiz MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Die Sachbearbeiter Treuhand verfügen über gründliche theoretische und praktische

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

Die Novelle zum Bilanzbuchhaltungsgesetz Überblick über die wesentlichen Änderungen für Gewerbliche Buchhalter

Die Novelle zum Bilanzbuchhaltungsgesetz Überblick über die wesentlichen Änderungen für Gewerbliche Buchhalter Die Novelle zum Bilanzbuchhaltungsgesetz Überblick über die wesentlichen Änderungen für Gewerbliche Buchhalter Nach einem langjährigen Abstimmungsprozess wurde am 28.3.2012 im Wege eines Initiativantrages

Mehr

LEHRGANG BILANZBUCHHALTER/IN

LEHRGANG BILANZBUCHHALTER/IN LEHRGANG BILANZBUCHHALTER/IN www.bfi-wien.at Dieser Lehrgang bietet Ihnen eine umfassende und profunde Ausbildung für Ihre Tätigkeit als BilanzbuchhalterIn. Anhand eines tief gehenden Theorieunterrichts,

Mehr

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss

Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement. Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss Akademische/r Expertin/Experte für Marketing und Verkauf MSc Marketing- und Verkaufsmanagement Mit beruflicher Praxis zum akademischen Abschluss www.wifi.at/berufsakademie www.fh-wien.ac.at/berufsakademie

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

epz Europäische Modulsystem

epz Europäische Modulsystem www.gutgebildet.eu Modulsystem Kaufmännisches Lehrgangskonzept (VHS) FinanzbuchhalterIn Fachkraft Personal- und Rechnungswesen Fachkraft Rechnungswesen Fachkraft Personalabrechnung Fachkraft Lohn und Gehalt

Mehr

FREUDE BILDET DIE BASIS FÜR ERFOLGREICHES LERNEN

FREUDE BILDET DIE BASIS FÜR ERFOLGREICHES LERNEN FREUDE BILDET DIE BASIS FÜR ERFOLGREICHES LERNEN LEHRGANG: Sehr geehrte KundInnen und InteressentInnen, Fachwissen bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere. Bauen Sie Ihren Wissensvorsprung

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen

Fit für das Management. Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen Fit für das Management Ausbildungen für Unternehmer/innen, Führungskräfte und Manager/innen WIFI Österreich Fit für das Management Management kann man lernen! Unternehmenserfolg durch effizientes Management:

Mehr

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA

Curriculum. für den Universitätslehrgang. Aufbaustudium Global General Management Executive MBA K / Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium Global General Management Executive MBA _AS_GlobalGMExecutiveMBA_Curr Seite von 9 Inkrafttreten:.8.2009 Inhaltsverzeichnis Zielsetzung...3 2 Studiendauer

Mehr

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb

Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in bzb MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Absolventen / Absolventinnen einer Bürolehre, einer einjährigen Handelsschule oder KV- Wiedereinsteiger /-innen

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen. Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting

Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen. Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Wir bringen Sie groß raus! Lehrgang in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Leiter Finanz- und Rechnungswesen/Head of Accounting Wozu diese

Mehr

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen mit Interesse an ÖA Selbständige im Bereich der PR-Beratung Referentinnen und Referenten für Presse

Mehr

Finance and Accounting

Finance and Accounting K 066/979 Curriculum für das Masterstudium Finance and Accounting 3_MS_Finance and Accounting_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil...3 2 Zulassung...3

Mehr

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Termine (Änderungen vorbehalten) Dauer Start: Montag 04.08.2014 & Freitag 12.09.2014 100 Trainingseinheiten Vormittagskurs: Dienstag & Donnerstag

Mehr

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Kontaktdaten: Prof. Dr. Klaus Hahn, Steuerberater Studiengangsleiter Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW) Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Mehr

Themenkonkretisierung - Fachprüfung Bilanzbuchhalter

Themenkonkretisierung - Fachprüfung Bilanzbuchhalter Themenkonkretisierung - Fachprüfung Bilanzbuchhalter 23 BibuG - mündlicher Prüfungsteil Voraussetzung: Absolvierung der schriftlichen Prüfung 1. Berufsrecht Bilanzbuchhaltungsgesetz (BibuG) mit folgender

Mehr

Doppelte Buchführung. www.nwb.de

Doppelte Buchführung. www.nwb.de www.nwb.de NWB Studium Betriebswirtschaft Doppelte Buchführung * Grundlegende Einführung Buchungsregeln und Buchungstechnik Computer Based Training mit Wissenstests Interaktive Fallstudie Buchen mit Belegen"

Mehr

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium.

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium. FAQs Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and Information Studies (Grundlehrgang)? Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and

Mehr

WIFI. Wir bringen Sie auf Kurs.

WIFI. Wir bringen Sie auf Kurs. WIFI. Wir bringen Sie auf Kurs. KURSÜBERSICHT JULI 2015 - JUNI 2016 Buchhaltung / Personalverrechnung Auszug aus dem Kursbuch 2015/16 IHR WEG ZUR EXPERTIN/ ZUM EXPERTEN DER BILANZ- BUCHHALTUNG Bilanzbuchhaltungszeugnis

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen

steigt. Als Sachbearbeiter/-in Rechnungswesen Sachbearbeiter/in Rechnungwesen MIT DIPLOM EDUPOOL / KV SCHWEIZ DIE ZAHLEN IM GRIFF Sie können gut mit Zahlen umgehen? Die Nachfrage nach qualifizierten Fachleuten im Rechnungswesen steigt. Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten IT-Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten IT-Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten IT-Manager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum ein Bereich unterliegt heute

Mehr

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe

Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Buchhaltung I inkl. Burnout Prophylaxe für kaufmännische Berufe Termine (Änderungen vorbehalten) Dauer Start: Montag 04.08.2014 & 15.09.2014 100 Trainingseinheiten Vormittagskurs: Montag und Mittwoch von

Mehr

1. Abschnitt. Der Prüfungsausschuss. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses

1. Abschnitt. Der Prüfungsausschuss. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses 1 Verordnung der Paritätischen Kommission über die nähere Ausgestaltung des Prüfungsverfahrens der Fachprüfungen für die Bilanzbuchhaltungsberufe (Bilanzbuchhaltungsberufe-Prüfungsordnung BB-PO 2006) Auf

Mehr

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient!

WEBINARE. Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis. Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Webinar-Reihe: PERSONALVERRECHNUNG Schwerpunktthemen aus der Praxis WEBINARE Brennpunktthemen in 90 Minuten kompakt & effizient! Modul I: Mutterschutz, Karenz und Elternteilzeit, 2.12.2014 Modul II: Sachbezüge,

Mehr

Basis-Programm MBA-Programm

Basis-Programm MBA-Programm Universitätslehrgänge Finanzmanagement Basis-Programm MBA-Programm AM CAMPUS DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Vorwort Ein Wort voraus Sehr geehrte Interessentinnen, sehr geehrte Interessenten, seit

Mehr

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA

K 992/593. Curriculum für den Universitätslehrgang. LIMAK Global Executive MBA K 992/593 Curriculum für den Universitätslehrgang LIMAK Global Executive MBA 3_AS_GlobalExecutiveMBA_Curr Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1. 10. 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2 Zulassung...3 3

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

Wirtschaftsassistent/in (FSH) - Studienbeschreibung. Wirtschaftsassistent/in (FSH) STUDIENBESCHREIBUNG

Wirtschaftsassistent/in (FSH) - Studienbeschreibung. Wirtschaftsassistent/in (FSH) STUDIENBESCHREIBUNG Wirtschaftsassistent/in (FSH) STUDIENBESCHREIBUNG (Neues Studienangebot; Einschreibung vorgesehen ab SS 2010) FSH FACHAKADEMIE SAAR FÜR HOCHSCHULFORTBILDUNG (FSH) GMBH Geschäftsführende Leitung: Rechtsanwalt

Mehr

Information and System Security

Information and System Security Information and System Security Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Leitfaden Weiterbildung zum/zur Diplomierten Mentaltrainer/-in Kursjahr 2013/2014. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Weiterbildung zum/zur Diplomierten Mentaltrainer/-in Kursjahr 2013/2014. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Weiterbildung zum/zur Diplomierten Mentaltrainer/-in Kursjahr 2013/2014 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ich freue mich, Sie im Lehrgang

Mehr

Minor Management & Leadership

Minor Management & Leadership Minor Management & Leadership Sie möchten nach Ihrem Studium betriebswirtschaftliche Verantwortung in einem Unternehmen, einer Non-Profit-Organisation oder in der Verwaltung übernehmen und streben eine

Mehr

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc

Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Der Lehrplan des Universitätslehrganges Controlling and Financial Leadership, MSc Das Unterrichtsprogramm ist modulartig aufgebaut und setzt sich aus dem Kerncurriculum mit 38 ECTS, den 4 Vertiefungen

Mehr

Prüfungsleitfaden Bilanzbuchhalterprüfung Kursjahr 2012/2013 Stand: Dezember 2012. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Prüfungsleitfaden Bilanzbuchhalterprüfung Kursjahr 2012/2013 Stand: Dezember 2012. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Prüfungsleitfaden Bilanzbuchhalterprüfung Kursjahr 2012/2013 Stand: Dezember 2012 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Kursteilnehmerin! Sehr geehrter Kursteilnehmer! Herzlichen Dank für

Mehr

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools)

Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) Weiterbildung 2015 Kurs Projektmanagement 1 (Planung, Methoden, Tools) Kurs: Projektmanagement (Planung, Methoden, Tools) JBL bietet speziell für Führungskräfte von KMU Weiterbildungen an, welche einen

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Produktmanager/-in Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Produktmanager/-in Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Produktmanager/-in Kursjahr 2014/2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sichern Sie den Erfolg Ihres

Mehr

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Rechnungswesen mit Vertiefung Rechnungswesen, Treuhand oder Steuern.

Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Rechnungswesen mit Vertiefung Rechnungswesen, Treuhand oder Steuern. Wer sich informiert, weiss mehr: Q&A Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Rechnungswesen mit Vertiefung Rechnungswesen, Treuhand oder Steuern. Wie sieht das Berufsbild Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Rechnungswesen

Mehr

Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen

Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen Freude BILDET die Basis für erfolgreiches Lernen SAP www.bfi-wien.at Sehr geehrte Kundin und Interessentin, sehr geehrter Kunde und Interessent, Fachwissen bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere.

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 19. Oktober 1999 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1999 Ausgegeben am 19. Oktober 1999 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1999 Ausgegeben am 19. Oktober 1999 Teil II 399. Verordnung: Buchhalter-Befähigungsnachweisverordnung

Mehr

Zertifikatskurs PROJEKTMANAGEMENT. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs PROJEKTMANAGEMENT. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs PROJEKTMANAGEMENT Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen, die Projektmanagementaufgaben und verantwortung ausüben, z.b.: als Projektleiterinnen und Abteilungsleiter

Mehr

EDV Buchhaltung mit Radix

EDV Buchhaltung mit Radix EDV Buchhaltung mit Radix November 2014 Februar 2015 Die TeilnehmerInnen lernen in diesem fachspezifischen Kurs den Umgang mit dem Betriebsverwaltungsprogramm Radix: das Verbuchen verschiedener Geschäftsfälle,

Mehr

[ Mehr zur Ausbildung ]

[ Mehr zur Ausbildung ] Ausbildung: Vom Studienabschluss über die Praxis bis zum Bundespatentgericht. Patentanwälte sind im Recht über den Schutz von Erfindungen, Marken, Design, Software und Sorten genauso zu Hause wie in Wissenschaft

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend. Property

Masterstudium, berufsbegleitend. Property Masterstudium, berufsbegleitend Intellectual Property Rights & Innovations DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. SCHÜTZE SIE. Ideen und Patente effizient managen Die besten Ideen und Erfindungen nützen wenig, wenn

Mehr

BUCHHALTUNGSBERUFE NACH DEM BILANZBUCHHALTUNGSGESETZ

BUCHHALTUNGSBERUFE NACH DEM BILANZBUCHHALTUNGSGESETZ BUCHHALTUNGSBERUFE NACH DEM BILANZBUCHHALTUNGSGESETZ Seit 1. Jänner 2007 regelt das Bilanzbuchhaltungsgesetz(BiBuG) die selbständigen Buchhaltungsberufe mit den Bereichen Buchhaltung, Bilanzierung, Kostenrechnung,

Mehr

Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen

Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen Institut für Wirtschaftswissenschaftliche Forschung und Weiterbildung GmbH Institut an der FernUniversität in Hagen Prüfungsordnung für das IWW Aufbaustudium in den Fachrichtungen Controllingbetriebswirt/in

Mehr

Themenkonkretisierung zu den Fachprüfungen nach BibuG 2014

Themenkonkretisierung zu den Fachprüfungen nach BibuG 2014 Themenkonkretisierung zu den Fachprüfungen nach BibuG 2014 16 - Fachprüfung für Bilanzbuchhalter mündlicher Prüfungsteil Voraussetzung: Absolvierung der schriftlichen Prüfung 1. Berufsrecht: Bilanzbuchhaltungsgesetz

Mehr

Diplomlehrgang Eventmanagement Kursjahr 2015/16

Diplomlehrgang Eventmanagement Kursjahr 2015/16 Leitfaden Diplomlehrgang Eventmanagement Kursjahr 2015/16 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Werbe Akademie WIFI Wien wko campus Wien Währinger Gürtel 97, 1180 Wien www.werbeakademie.at Inhalt Inhalt

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 830 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studienjahr 1998/99 Ausgegeben am 25. August 1999 63. Stück 688. Verlautbarung des Universitätslehrganges "Business Management der Sozial-

Mehr

Medizinrecht (Medical Law)

Medizinrecht (Medical Law) K 992/539 Curriculum für das Aufbaustudium Medizinrecht (Medical Law) 4_AS_Medizinrecht_Curr Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 01.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung des Lehrgangs; Qualifikationsprofil...

Mehr

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz LATERALE FÜHRUNG Führen ohne Vorgesetztenfunktion 2015/16 Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Erweitern

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

2011 Global Sales and Marketing MBA

2011 Global Sales and Marketing MBA Warum Sie diesen Lehrgang besuchen sollten: Das WIFI OÖ bietet in Kooperation mit der FH-OÖ, Studiengang Global Sales and Marketing - Campus Steyr, seit März 2011 zwei Hochschullehrgänge an: Global Sales

Mehr

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14

Abbildungsverzeichnis 11. Einleitung 14 Abbildungsverzeichnis 11 Einleitung 14 1 Unternehmen und die Steuern 15 1.1 Ertragsteuern 15 1.1.1 Ist das Unternehmen eine Personenfirma oder eine Kapitalgesellschaft? 15 1.1.2 Einkommensteuer 17 1.1.3

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr