Sven Ploeger. DCG-Informationen 41 (8):

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sven Ploeger. DCG-Informationen 41 (8): 191 197 191"

Transkript

1 Zur Vergesellschaftung von südamerikanischen Zwergcichliden Sven Ploeger In der Regel ist die Vergesellschaftung von südamerikanischen Zwergcichliden aus den Gattungen Apistogramma, Laetacara, Nanacara oder Mikrogeophagus wenig problematisch, denn die meisten lassen sich gut mit anderen kleinen Fischarten, z.b. Lebendgebärende, Salmler, Killifische oder Welse, zusammen pflegen. Im Gegensatz zu ihren größeren Verwandten haben diese Cichliden den Ruf pflanzenfreundlich und friedlich zu sein, deshalb können sie auch im Gesellschaftsaquarium gepflegt werden, vorausgesetzt ihre Ansprüche an Temperatur und Wasserwerte stimmen mit denen der übrigen Fische überein. Konkurrenz um das Futter Wichtig zu beachten, wenn Zwergbuntbarsche zusammen mit anderen Fischen gepflegt werden sollen, sind neben der Temperatur und den Wasserwasserwerten auch deren Futteransprüche und Fressverhalten. Häufig fressen Zwergbuntbarsche ausschließlich Lebend- oder Frostfutter. Sind die Fische, die zusammen mit den Zwergcichliden gehalten werden jedoch in der Überzahl, darüber hinaus auch noch schneller und gefräßiger als diese, dann kommt von dem Lebend- oder Frostfutter nicht genügend bei den langsamer fressenden Zwergcichliden an, so dass diese auf Dauer zu kurz kommen. Also muß unbedingt auch das Fressverhalten der für die Vergesellschaftung gedachten Beifische bedacht werden. Positiv ist, dass die Anwesenheit von anderen Fischen Zwergbuntbarsche manchmal dazu verleitet, das sonst nicht so gerne genommene Flockenoder Granulatfutter zu fressen. Beifische geben Sicherheit Manchmal sind Zwergbuntbarsche, die für sich alleine im Artenbecken gehalten werden, ängstlich und schreckhaft. Sobald sich der Pfleger dem Aquarium nähert, verschwinden die Zwergbuntbarsche in die hinteren, nicht einsehbaren Bereiche, um sich vor der vermeintlichen Gefahr zu verstecken! Abhilfe schafft in solchen Situationen eine Gruppe Schwarmfische, die sich gerne im offenen Wasser aufhalten. Durch deren Umherschwimmen wird den Zwergcichliden signalisiert, dass wohl doch keine unmittelbare Gefahr besteht. DCG-Informationen 41 (8):

2 Beifische im Zuchtaquarium Bei der Zucht von Zwergbuntbarschen kann man beobachten, dass sich die Elternfische intensiver um ihren Nachwuchs kümmern, wenn noch andere Fische, sogenannte Feindfische, mit im Aquarium sind. Außerdem können so beide Geschlechter ihrer von der Natur so vorgesehenen Rollenverteilung gerecht werden: Bei vielen kleineren Cichliden kümmert sich das Weibchen um die direkte Gelegepflege, während das Männchen die Umgebung des Laichplatzes gegenüber anderen Fischen oder Artgenossen verteidigt (bei den Laetacara ist es genau umgekehrt). Ist das Männchen aber beschäftigungslos, weil keine Feindfische mit im Aquarium vorhanden sind, dann mischt es sich möglicherweise in die Belange des Weibchens ein und es kann zum Streit zwischen den Partnern kommen, mit der Folge, dass das Gelege oder die Brut aufgegeben wird. Aus diesem Grund war es früher normal, die Apistogramma- Männchen nach dem Laichen zu entfernen und den Weibchen die ganze Brutpflege zu überlassen. In guter Gesellschaft Am besten zur Vergesellschaftung mit Zwergcichliden geeignet sind solche Fische, die andere Bereiche des Aquariums als die Zwergcichliden bewohnen. Viele kleinere Buntbarsche halten sich bevorzugt in Bodennähe auf. Die richtige Gesellschaft wären demnach eher oberflächenorientierte Mitbewohner wie Salmler, Lebendgebärende oder Killifische, und weniger Bodenfische. Da südamerikanische Zwergcichliden eher ruhiger Natur sind, sollten auch die Fische in ihrer unmittelbaren Umgebung keine Unruhe verbreiten, also keinen hektischen Schwimmer sein. Es versteht sich von selbst, dass zur Vergesellschaftung nur Fischarten in Frage kommen, die ihrerseits den Zwergcichliden oder deren Nachwuchs nicht gefährlich werden können. Linke und Staeck (1997) empfehlen Zwergbuntbarsche nicht für sich, sondern zusammen mit friedlichen Fischen geeigneter Größe zu pflegen, wie man sie zahlreich unter den Salmlern findet. Koslowski (2002) empfiehlt zur Vergesellschaftung mit Apistogramma Schlank- Apistogramma borellii-männchen der gelbköpfigen Variante 192 DCG-Informationen 41 (8):

3 salmler der Gattungen Nanostomus, Copella und Pyrrhulina. Ich selber habe gute Erfahrungen mit Salmlern (Hypessobrycon columbianus, H. amapaensis und H. amandae) und kleineren Lebendgebärenden-Wilformen (Xiphophorus pygmaeus und Poecilia wingei) gemacht. Als Algenfresser, die fast alle Lebensbereiche des Aquariums bewohnen, fungieren bei mir Ohrgitterharnischwelse der Gattung Otocinclus. Durch ihre geringe Größe stellen sie keine Gefahr für die Zwergbuntbarsche oder deren Nachwuchs dar. Bis auf die Otocinlus und Amapa-Glühlichtsalmler (Hyphessobrycon amapaensis) haben sich alle von mir als Beifische mitgepflegten Fischarten sogar in Anwesenheit der Zwergbuntbarsche vermehrt. Die Aquarien waren aber auch stets gut bepflanzt. Weniger gute Erfahrungen machte ich mit Panzerwelsen. Diese stoßen bei ihrer ständigen Suche nach Fressbarem in kleineren Aquarien früher oder später auf die in einer Bodenmulde untergebrachten Larven der Zwergbuntbarsche, und sind dann kaum davon abzuhalten diese aufzufressen. Zwergcichliden vergreifen sich selbst nicht an anderen Fischen, es sei denn es handelt sich um winzig kleine Fischbrut, die von ihnen als Lebendfutter angesehen wird. Eigentlich verhalten sie sich nur dann aggressiv gegenüber ihren Mitbewohnern, wenn sie ihr Brutrevier oder die Nachkommen verteidigen. Vorausgesetzt es sind genügend Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten für die Beifische vorhanden, nehmen diese dabei aber keinen Schaden. Zwergcichliden untereinander Wie sieht es jedoch aus mit der Vergesellschaftung von mehreren Zwergcichliden-Arten untereinander? Welcher begeisterte Aquarianer kennt es nicht, das ständige Platzproblem? Allgemeine Empfehlungen (Koslowski 2002) zu dem Thema lauten, in Aquarien bis 80 Zentimeter Seitenlänge nur eine einzige Art zu pflegen, und erst ab einer Beckenlänge von 100 Zentimeter zu versuchen, zwei Arten zu vergesellschaften. Will man zwei Apistogramma-Arten zusammen pflegen, sollten diese Der Rotbrust-Zwergbuntbarsch (Laetacara dorsigera) Auf nahezu allen Fotos dieser Art in der Aquariumliteratur sind Exemplare in Brutpflegefärbung abgebildet. Auch die Fische dieses auf den ersten Blick farblosen Aquariumstammes bekommen in der Brutpflege die namensgebende rote Brust. DCG-Informationen 41 (8):

4 Apistogramma borellii Opal -Männchen der rotwangigen Variante Seite 191: Apistogramma baenschi- Männchen Fotos: Sven Ploeger möglichst morphologisch unterschiedlichen Gruppen angehören. Der oben schon zitierte Autor empfiehlt dabei Höhlenbrüter, wie z.b. Apistogramma, Apistogrammoides, Taeniacara oder versteckt brütende Nanacara mit offenbrütenden Vetretern der Gattung Papiliochromis (Mikrogeophagus) oder der Aequidens dorsiger-gruppe (Laetacara) zu vergesellschaften (Koslowski 1985). Eigene Erfahrungen Ich will diesbezüglich mal meine Erfahrungen schildern: Aus Platzmangel ergab sich in der Anfangszeit meiner aquaristischen Leidenschaft einmal eine Vergesellschaftung von einem Pärchen höhlenbrütender Apistogramma agassizi mit einem Pärchen offen- bzw. verstecktbrütender Nanacara anomala in einem 100-Zentimeter- Mikrogeophagus ramirezi (Weibchen) Foto: Jörg Albering 194 DCG-Informationen 41 (8):

5 Aquarium. Die Apistogramma sind geophaginer Abstammung, Nanacara gehören zu den cichlasominen Buntbarschen, morphologische Unterschiedlichkeit müsste somit ausreichend gegeben sein. Trotzdem hat es leider nicht geklappt. Zwischen den etwa gleich großen Männchen kam es zu einem schlimmen Streit, der mit Maulkampf beendet wurde. Bei dieser Verhaltensweise, die zustande kommt, wenn der Konflikt nicht schon vorzeitig durch Aufgeben eines der beiden beendet werden konnte, verbeißen sich die Kontrahenten mit den Mäulern und versuchen den Gegner vorwärts wegzuschieben, um festzustellen, wer der stärkere ist. Dabei wurde dem agassizi- Männchen leider der Unterkiefer abgerissen, worauf dieser dann in der Folgezeit das Fressen einstellte und leider einging. Apistogramma und Nanacara im selben Aquarium, das scheint nicht zu gehen! Vielleicht liegt es daran, dass beide Arten sehr große Revieransprüche haben? Aber auch ein Beispiel der geglückten Vergesellschaftung zweier Zwergcichlidenarten, dazu noch in einem recht kleinen Aquarium, sei erzählt: In einem 80-Zentimeter-Aquarium vergesellschaftete ich einmal ein Pärchen Rotbrust-Tüpfelbuntbarsche (Laetacara dorsigera) mit einem Trio (ein Männchen, zwei Weibchen) Borellii-Zwergbuntbarsche (Apistogramma borellii), also wieder eine offenbrütende Art mit einem Höhlenbrüter. Die Vergesellschaftung nahm ich vor, da die beiden Arten von den Wasserwerten her wenig anspruchsvoll sind und das angesprochene Aquarium unbeheizt ist, bzw. nur durch die Zimmerheizung indirekt Wärme erhält. Beide Zwergbuntbarscharten kommen aus dem Süden Südamerikas und vertragen es zeitweilig auch etwas kühler. Alles in allem klappt das Zusammenleben der Zwergbuntbarsche recht gut. Die beiden Arten beachten sich kaum. Selbst wenn die etwas größeren Laetacara ablaichen, kommt keine große Unruhe auf, denn deren Aggressivität bei der Gelegebetreunung ist bei meinen Exemplaren eher mäßig ausgeprägt. Wenn sich dann zufällig, denn die Borellii-Zwergbuntbarsche interessieren sich nicht für den Laetacara- Nachwuchs, doch einmal ein Apistogramma zu nah an das Rotbrusttüpfelbuntbarsch-Gelege begibt, wird dieser zwar bestimmt, aber nicht all zu vehement aus der unmittelbaren Umgebung vertrieben. Es kommt zu keinen Beschädigungen. Umgekehrt, wenn die Apistogramma borellii gelaicht haben, bewachen deren intensiv gelben Weibchen ohne große Unterstützung durch das Männchen ihr meist Hypessobrycon columbianus Foto: Roland F. Fischer DCG-Informationen 41 (8):

6 Spritzsalmler (Copella arnodli) Foto: Gerd Büchner in einem kleinen Blumentopf verstecktes Gelege. Dabei kommt es vor, dass sie die auf Futtersuche umher schwimmenden Laetacara dorsigera zwar androhen, zu richtigen Auseinandersetzungen ist es aber bisher nicht gekommen. Das könnte daran liegen, dass die mehr als doppelt so großen Laetacara die Apistogramma borellii-weibchen wohl nicht all zu ernst nehmen und sich auch gar nicht für deren Nachwuchs interessieren. Umgekehrt sind die nur halb so großen Borellii-Zwergbuntbarsche mit ihren winzigen Mäulern wohl kaum in der Lage, den Laetacara Schaden zuzufügen. Diese Kombination - das scheint zu gehen! Keine der beiden Arten betrachtet das gesamte Becken als ihr Revier. 196 DCG-Informationen 41 (8):

7 Zwergcichliden zusammen mit größeren Cichliden Die Vergesellschaftung von Zwergcichliden mit ihren größeren Verwandten ist in den meisten Fällen nicht zu empfehlen, da sie diesen leicht zum Opfer fallen können. Eine Vergesellschaftung, die man hin und wieder sieht, ist die mit Diskusfischen (Symphysodon) oder Segelflossern (Pterophyllum). Eine Zeit lang gelang es mir Apistogramma cf. hoignei-wildfänge, die ich selbst aus Venezuela mitgebracht hatte mit einer Cichlasoma-Art aus demselben Biotop zusammen zu pflegen, bis der Größenunterschied zwischen den beiden Arten zu groß wurde und ich sie trennen musste. Aus eigener Beobachtung weiß ich, dass einige Großcichliden-Jungfische dieselben Lebensräume bewohnen wie die Zwergbuntbarsche. Fazit In entsprechend großen Aquarien, in denen sich die Fische aus den Weg gehen können, ist die Vergesellschaftung von mehreren Zwergbuntbarscharten oder Zwergbuntbarschen mit anderen Fischen sicher einfacher, doch hat nicht jeder die Möglichkeit große Aquarien aufzustellen. Vor einigen Jahren war es noch üblich, diese Fische paarweise für sich in Aquarien fast ohne jegliche Einrichtung zu pflegen und zu züchten. Eine Haltung in schön bepflanzten Aquarien, zusammen mit anderen Fischen ist aber ungleich reizvoller. Literatur Koslowski, I. (1985): Die Buntbarsche der Neuen Welt- Zwergcichliden. Stuttgart. (2002): Die Buntbarsche Amerikas 2. Stuttgart. Linke, H. & W. Staeck (1997): Amerikanische Cichliden I. Kleine Buntbarsche. Melle. Segelflosser (im Bild Pterophyllum altum) und Vertreter der Gattung Symphysodon (Seite 196) halten sich vornehmlich im Bereich des Mittelwassers auf und lassen sich deshalb hervorragend mit bodenorientierten Zwergbuntbarschen vergesellschaften. Der Nachwuchs der Zwergbuntbarsche wird allerdings stetig reduziert, da beide Gattungen es rasch lernen, die neue Nahrungsquelle in Bodennähe auszubeuten. Fotos: Roland F. Fischer DCG-Informationen 41 (8):

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen und Antworten Häufig gestellte Fragen und Antworten Fragen allgemein Was ist die einfachste Art Diskusfische zu halten? Kaufen Sie nur unsere STENDKER-Diskusfische und füttern Sie weiterhin unser STENDKER-Diskusfutter.

Mehr

fish-facts 6: Rund um das (erste) Aquarium Nützliche Tips und Adressen für Einsteiger und Fortgeschrittene November 2004

fish-facts 6: Rund um das (erste) Aquarium Nützliche Tips und Adressen für Einsteiger und Fortgeschrittene November 2004 CHF 2. / EUR 1.50 November 2004 Verein fair-fish Wartstrasse 157 CH-8400 Winterthur Tel. und Fax 0041 52 301 44 35 info@fair-fish www.fair-fish.ch Dieses Aquarium mag kahl erscheinen. Die kahle Steinlandschaft

Mehr

coppens aquarium futter 2015

coppens aquarium futter 2015 einleitung Viele verschiedene Typen Aquarien beleben Wohnräume, bereichern Firmeneingänge und Restaurants. Schöne Fische und Pflanzen, sowie kristallklares Wasser sind die Voraussetzungen für den besten

Mehr

AQUA-TERRA SAAR-LOR-LUX

AQUA-TERRA SAAR-LOR-LUX AQUA-TERRA SAAR-LOR-LUX Börsenordnung (Aquaristik) 1. Geltungsbereich 2. Gegenstand der Börse 3. Anbieter 4. Besucher 5. Tierschutzrechtliche Bestimmungen 6. Abgabe an Kinder und Jugendliche 7. Angebotene

Mehr

Liebe Aquarianer, Wir freuen uns darauf, Sie beim Klimahaus-Kongress begrüßen zu dürfen!

Liebe Aquarianer, Wir freuen uns darauf, Sie beim Klimahaus-Kongress begrüßen zu dürfen! Liebe Aquarianer, es ist soweit! Der 1. Klimahaus-Kongress Süßwasser-Aquaristik im Klimahaus 8 Ost in Bremerhaven findet am 21. und 22. April 2012 statt. Im ersten Jahr steht die Veranstaltung unter dem

Mehr

Ratgeber Fischfutter. Was ist gut für Fische und Wasser? Lieblingsfutter für Süß- und Meerwasser. Die wichtigsten Tipps

Ratgeber Fischfutter. Was ist gut für Fische und Wasser? Lieblingsfutter für Süß- und Meerwasser. Die wichtigsten Tipps Ratgeber Fischfutter Was ist gut für Fische und Wasser? Die wichtigsten Tipps Lieblingsfutter für Süß- und Meerwasser 1 Inhaltsverzeichnis Fischarten/Futterarten Gutes Futter ist gut für Ihre Fische 4

Mehr

Der biologische Kreislauf im Aquarium

Der biologische Kreislauf im Aquarium Der biologische Kreislauf im Aquarium Einleitung Wie versuchen mit unseren Aquarien ein kleines Stück Natur in unseren Lebensbereich zu holen, also sind unsere Aquarien quasi ein kleiner Ausschnitt aus

Mehr

9. Häufig gestellte Fragen und Antworten

9. Häufig gestellte Fragen und Antworten 9. Häufig gestellte Fragen und Antworten Fragen allgemein Verhalten der Tiere Auffälliges Verhalten nach dem Einsatz von neuen Fischen oder Pflanzen Futterverweigerung, Fressen, Fütterung Krankheiten Brut-Zuchtverhalten

Mehr

Stockliste September 2015

Stockliste September 2015 Stockliste September 2015 Salmler Paracheirodon axelrodi Paracheirodon innesi Paracheirodon innesi Hyphessobrycon herbertaxelrodi Hyphessobrycon callistus Hyphessobrycon pulchripinnis Phenacogrammus interruptus

Mehr

Fragebogen zur Erfassung von Verhaltensproblemen bei Hunden. Patient: Name: Alter: Rasse: Gewicht: Geschlecht:

Fragebogen zur Erfassung von Verhaltensproblemen bei Hunden. Patient: Name: Alter: Rasse: Gewicht: Geschlecht: Fragebogen zur Erfassung von Verhaltensproblemen bei Hunden Patient: Name: Alter: Rasse: Gewicht: Geschlecht: Kastriert: JA / NEIN in welchem Alter? aus welchen Gründen? welche Veränderungen im Verhalten

Mehr

www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10.

www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10. www.b30-oberschwaben.de BTPIS - BIG TRAFFIC POPULARITY INTEREST SURVEY Auswertung der bisherigen Befragungen Erstellt am 01.10.2007 11:05 Die Verkehrssituation in der Bundesrepublik Deutschland lässt insbesondere

Mehr

Tausch-Börse. Das Linden-Blatt die Schulzeitung der Linden-Schule Kyritz. Ausgabe Nr. 7 Erschienen: im März 2009. * Tausche Schüler gegen Schüler

Tausch-Börse. Das Linden-Blatt die Schulzeitung der Linden-Schule Kyritz. Ausgabe Nr. 7 Erschienen: im März 2009. * Tausche Schüler gegen Schüler - 1 - Das Linden-Blatt die Schulzeitung der Linden-Schule Kyritz Ausgabe Nr. 7 Erschienen: im März 2009 Tausch-Börse * Tausche Lehrer gegen Lehrer * Tausche Schüler gegen Schüler * Tausche Zeugnis gegen

Mehr

So füttere ich meine Aquarienfische naturgerecht

So füttere ich meine Aquarienfische naturgerecht So füttere ich meine Aquarienfische naturgerecht Tipps Immunschutz Futterformen Ratgeber Profitipps für Einsteiger und Fortgeschrittene Inhalt Naturgerecht füttern... 3 Immunschutz durch sera Fischfutter...

Mehr

DIE HALTUNG VON AQUARIENFISCHEN

DIE HALTUNG VON AQUARIENFISCHEN DIE HALTUNG VON AQUARIENFISCHEN Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Herkunft 2 Artgenossen und Vergesellschaftung 6 Besatzdichte 8 Wasserqualität und Temperatur 8 Strukturierung 10 Technische Einrichtung 11

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG. Geschlechtsspezifische Strategien in einer Welt mit Geschlechterungleichgewicht

ZUSAMMENFASSUNG. Geschlechtsspezifische Strategien in einer Welt mit Geschlechterungleichgewicht ZUSAMMENFASSUNG Geschlechtsspezifische Strategien in einer Welt mit Geschlechterungleichgewicht Deutsche Zusammenfassung Geschlechterallokation bei Vögeln Geschlechterallokation wird allgemein definiert

Mehr

Aszendent Waage in der Partnerschaft

Aszendent Waage in der Partnerschaft Peter Schmid Astrologe Via Mondacce 94a, CH-6648 Minusio, Tel: 0041 (0)43 244 08 79 http://astroschmid.ch info@astroschmid.ch Aszendent Waage Der Waageaszendent bemüht sich um Beziehungen, Harmonie, Ausgleich,

Mehr

GRUNDWISSEN BIOLOGIE DER 6. JAHRGANGSSTUFE

GRUNDWISSEN BIOLOGIE DER 6. JAHRGANGSSTUFE Auszug aus dem Lehrplan: Sie verstehen wichtige Beziehungen zwischen Körperbau und Lebensweise bei Wirbeltieren. Sie können die Verwandtschaft der Wirbeltiere anhand ausgewählter e nachvollziehen. Sie

Mehr

Interview Leitfaden Carers@Work

Interview Leitfaden Carers@Work Interview Leitfaden Carers@Work Hinweise für die erste Kontaktaufnahme am Telefon: - In dem Interview / Gespräch möchten wir Sie nach Ihren persönlichen Erfahrungen fragen. Welche Schwierigkeiten haben

Mehr

Humboldt- Pinguin. Pinguine gehören zur Klasse der Vögel. Sie haben einen Schnabel und Federn und legen Eier.

Humboldt- Pinguin. Pinguine gehören zur Klasse der Vögel. Sie haben einen Schnabel und Federn und legen Eier. Humboldt- Pinguin Allgemeines: Der Humboldt-Pinguin ist eine von 17 Pinguinarten. Pinguine gehören zur Klasse der Vögel. Sie haben einen Schnabel und Federn und legen Eier. Pinguine können nicht fliegen.

Mehr

Unterrichtsmaterial zum Thema Erhaltung der Biodiversität

Unterrichtsmaterial zum Thema Erhaltung der Biodiversität Unterrichtsmaterial zum Thema Erhaltung der Biodiversität Titel: Autor: Der Sibirische Tiger Linda Pulsfuhs Qualitätssicherung: Carsten Hobohm (UF) Stufe: Art des Materials: Ziel: Sekundarstufe Informationen

Mehr

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich

* Ich bin müde. Meine Mutter hat mich vor anderthalb Stunden geweckt. Im Auto bin ich Dipl.-Psych. Ann Kathrin Scheerer, Hamburg, Psychoanalytikerin (DPV/IPV) Krippenbetreuung - aus der Sicht der Kinder Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin, 11.2.2008 Wenn wir die Sicht der Kinder in dieser

Mehr

Company Presentation

Company Presentation SPEZIALIST FÜR DEN US-MARKT - Vertrieb, Geschäftsaufbau & Consulting Technisch hochwertige Produkte und Systeme - Spezialisierung: Industrielle Automation und Investitionsgüter / Maschinenbau Company Presentation

Mehr

Erfolgreiches Gastblogging

Erfolgreiches Gastblogging Erfolgreiches Gastblogging Wie man seinen Blog durch Gastblogging bekannter macht Daniel Schenker DaniSchenker.com Inhalt 1. Einleitung 2. Vorteile von Gastblogging 3. Blogs auswählen (anhand von Zielen)

Mehr

Neuer JBL Greenline CP I200 Innenfilter

Neuer JBL Greenline CP I200 Innenfilter 1 von 5 11.07.2013 12:18 Digi-Key Deutschland www.digikey.de Versandkostenfrei ab 65 Bestellungen. Qualitätsteile. INFO THEMEN Algenarten Wasserwerte Kampf den Hydren Planarienbekämpfung Garnelen Kreuzungstabelle

Mehr

Was können wir tun, um unseren Hund glücklich zu machen?

Was können wir tun, um unseren Hund glücklich zu machen? Was können wir tun, um unseren Hund glücklich zu machen? Es erfordert Mut, Hunde als Persönlichkeiten ernst zu nehmen und sich mit der Frage auseinander zu setzen, wie man Glück und Zufriedenheit für sie

Mehr

Der Preis ist heiß bleiben Sie cool!... 10 Ihre Beziehung zum Kunden 1 die Basis für das Preisgespräch. 13 2 Welcher Typ sind Sie?...

Der Preis ist heiß bleiben Sie cool!... 10 Ihre Beziehung zum Kunden 1 die Basis für das Preisgespräch. 13 2 Welcher Typ sind Sie?... Schnellübersicht Auf die Sprache kommt es an! Alexander Christiani.................. 7 Der Preis ist heiß bleiben Sie cool!................ 10 Ihre Beziehung zum Kunden 1 die Basis für das Preisgespräch.

Mehr

Für Sie und Ihr Kind beginnt, mit dem Eintritt in unsere Einrichtung, ein neuer Lebensabschnitt, der eine Vielzahl von Veränderungen mit sich bringt.

Für Sie und Ihr Kind beginnt, mit dem Eintritt in unsere Einrichtung, ein neuer Lebensabschnitt, der eine Vielzahl von Veränderungen mit sich bringt. Kindergarten Tigerente - Kinderkrippe Tigerküken Schulstraße 43 35799 Merenberg / Barig Selbenhausen Tel. Kindergarten: 06471/61891 Tel. Kinderkrippe: 06471/379198 Fax: 06471/379200 E-mail: kindergartentigerente@yahoo.de

Mehr

Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Empfehlungen zum Umgang mit den Sozialen Medien im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe

Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Empfehlungen zum Umgang mit den Sozialen Medien im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe Landesverband Westfalen-Lippe e.v. Empfehlungen zum Umgang mit den Sozialen Medien im DRK-Landesverband Westfalen-Lippe 2 Zehn Regeln zum sicheren und erfolgreichen Umgang mit Sozialen Medien 1. Sorgen

Mehr

DEAL: Das Konzept aus Tim Ferriss Die 4 Stunden Woche

DEAL: Das Konzept aus Tim Ferriss Die 4 Stunden Woche http://www.mmui.de/deal-das-konzept-aus-tim-ferriss-die-4-stunden-woche/ DEAL: Das Konzept aus Tim Ferriss Die 4 Stunden Woche Vor ein paar Jahren habe ich das Buch Die 4-Stunden- Woche von Tim Ferris

Mehr

Nachhaltiges Gesundheitssystem

Nachhaltiges Gesundheitssystem Nachhaltiges Gesundheitssystem publifocus «Nutzen und Kosten medizinischer Behandlungen» Dr. Sergio Bellucci, TA-SWISS Ziele des publifocus Die Meinung der Bürgerinnen und Bürger zu folgenden Punkten einholen:

Mehr

Material zu. Die Schülerzeitung

Material zu. Die Schülerzeitung Material zu Die Schülerzeitung 125 Zuwanderung und Integration Szenario Die Schülerzeitung In Eurer Schule wird eine Schülerzeitung herausgegeben. Dank der großzügigen Unterstützung durch einen Feinkosthändler

Mehr

TherMedius Achtsamkeits-Ecke. Spiegel-Übung. Autor: HPP Josef Bacher-Maurer

TherMedius Achtsamkeits-Ecke. Spiegel-Übung. Autor: HPP Josef Bacher-Maurer TherMedius Achtsamkeits-Ecke Spiegel-Übung Autor: HPP Josef Bacher-Maurer Vorwort: Ich beginne die Reihe der Achtsamkeitsübungen ganz bewusst mit der sogenannten Spiegelübung. Diese Übung ist zwar relativ

Mehr

Wortschatz zum Thema: Partnerschaft

Wortschatz zum Thema: Partnerschaft 1 Rzeczowniki: die Person, -en der Partner, - die Partnerin, -nen der Ehepertner, - die Ehepartnerin, -nen der Freund, -e die Freundin, -nen der Richtige, -n die Richtige, -n der Traummann, die Traummänner

Mehr

Uns interessieren auch noch die folgenden Fragen, um Ihre Sachkunde besser beurteilen zu können:

Uns interessieren auch noch die folgenden Fragen, um Ihre Sachkunde besser beurteilen zu können: Uns interessieren auch noch die folgenden Fragen, um Ihre Sachkunde besser beurteilen zu können: 1. Wie gut führt der Hund die folgenden Kommandos aus (bitte ankreuzen: 1 = nicht / 3 = Durchschnitt / 5

Mehr

Der Hauptausschuss hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen:

Der Hauptausschuss hat in seiner oben bezeichneten Sitzung Folgendes beschlossen: Senatsverwaltung für Bildung, Berlin, den 27.3.2015 Jugend und Wissenschaft Tel.: 90227 (9227) - 6466 - IV D 7 - Fax: 90227 (9227) - 6897 E-Mail: tatjana.quack@senbjw.berlin.de An den Vorsitzenden des

Mehr

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen.

Über die Leistungen und die Bedeutung von Bibliotheken brauche ich in dieser Runde keine Worte zu verlieren - das hieße, Eulen nach Athen zu tragen. IFLA-Konferenz Free Access and Digital Divide Herausforderungen für Wissenschaft und Gesellschaft im digitalen Zeitalter Sehr geehrter Herr Staatsminister, verehrte Frau Präsidentin, meine sehr geehrten

Mehr

FAMILIENSTAND ALLEINERZIEHENDE MÜTTER

FAMILIENSTAND ALLEINERZIEHENDE MÜTTER Umfrage unter Eltern zur Kinder-Betreuung nach der Trennung Match-patch.de die Partnerbörse für Singles mit Familiensinn hat im Juni eine Umfrage unter seinen Mitgliedern durchgeführt. Bei der Befragung,

Mehr

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1

Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Tipps wie Firmen Pinterest nutzen sollten Teil 1 Fragen auch Sie sich wie Ihr Unternehmen Pinterest vorteilhaft nutzen könnte? Pinterest zeichnet sich durch die sehr einfache Handhabung zum Teilen von

Mehr

Case Study Autohaus Boris Becker geht mit MailStore Server auf Nummer sicher

Case Study Autohaus Boris Becker geht mit MailStore Server auf Nummer sicher Case Study Autohaus Boris Becker geht mit MailStore Server auf Nummer sicher Wer kennt es nicht: Man löscht am Arbeitsplatz unbedacht eine E-Mail, um wenig später verzweifelt festzustellen, dass man sie

Mehr

Wasserpflege. im Aquarium. Für mehr Informationen: www.tetra.net

Wasserpflege. im Aquarium. Für mehr Informationen: www.tetra.net Wasserpflege im Aquarium Für mehr Informationen: www.tetra.net Lebensraum Wasser Wasser ist nicht gleich Wasser Zwischen Meerwasser, Trinkwasser und natürlichem Süßwasser gibt es Unterschiede, die man

Mehr

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IM NECKARBIOTOP ZUGWIESEN / LUDWIGSBURG Einführung zur Neckar-Schatzsuche im Neckarbiotop Zugwiesen in Ludwigsburg CACHE ME IF YOU CAN! 1. Hintergrund www.unser-neckar.de

Mehr

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet.

Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Ob Sie es wollen oder nicht: Im Web wird über Sie geredet. Täglich hinterlassen Millionen von Usern ihre Spuren im Internet. Sie geben Kommentare ab, unterhalten sich über dies und das und vielleicht auch

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?!

NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015. Was macht denn erfolgreich?! NEWSLETTER Nr. 12 Juli 2015 Was macht denn erfolgreich?! Editorial Liebe Leserinnen und Leser, nun ist das Fest zu meinem 20-jährigen Unternehmensjubiläum schon länger her und die Sommerpause steht an.

Mehr

SHG INVEST DAS SOLLTEN SIE UNBEDINGT. lesen, bevor Sie selbst verkaufen...

SHG INVEST DAS SOLLTEN SIE UNBEDINGT. lesen, bevor Sie selbst verkaufen... DAS SOLLTEN SIE UNBEDINGT lesen, bevor Sie selbst verkaufen... Bevor Sie mit uns über Ihre Immobilie reden, sprechen wir mit Ihnen über unser diskretes Verkaufsmarketing. Wir sind der Meinung, dass Sie

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

1 von 7 22.10.2014 13:16

1 von 7 22.10.2014 13:16 1 von 7 22.10.2014 13:16 Portal Forum Ebay Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Benutzername Kennwort Angemeldet bleiben? Golf 4 Forum > Tuning > Car Hifi, Telefon & Multimedia [JVC-Radio] Einstellungen

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Coaching Newsletter von Christopher Rauen 2013-04

Coaching Newsletter von Christopher Rauen 2013-04 Coaching Newsletter von Christopher Rauen 2013-04 Inhalt ====== Coaching vorbereiten - Interventionen vor dem ersten Gespräch 2. Forschung: Coaching bei Change- Management-Prozessen 3. Coaching-News 4.

Mehr

Grenzen und Möglichkeiten der Psychiatrie

Grenzen und Möglichkeiten der Psychiatrie Dr. Thomas Glinz, Leitender Arzt, Klinik St. Urban 06. September 2013 Vignette Herr F., Jg. 74 bis 2006 3x in der Klinik Konsilium HPF Januar 2013 Gründe: vermehrtes starkes, hohes Schreien massive sexuelle

Mehr

Dendron INFO AUSSTATTUNG. Seminarzentrum

Dendron INFO AUSSTATTUNG. Seminarzentrum INFO Das Dendron bietet eine ruhige, harmonische Atmosphäre für Seminare, Workshops, Meditationen oder Coachings. Die Räumlichkeiten eignen sich auch hervorragend für Lesungen, Vorträge und Verkaufsausstellungen.

Mehr

Nützliche Werkzeuge für das Coaching

Nützliche Werkzeuge für das Coaching Nützliche Werkzeuge für das Coaching Fragen stellen, statt Anweisungen geben, was zu tun ist Eine Frage zu stellen, ist ein Befehl, der Teil der normalen gesellschaftlichen Konversation ist. Nach unseren

Mehr

Die kindliche Entwicklung

Die kindliche Entwicklung Die kindliche Entwicklung Wussten Sie... dass Neugier und Erkundungsdrang "Motor" der kindlichen Entwicklung sind? Kinder sind von Geburt an neugierig. Sie wollen mitbekommen, was um sie herum passiert,

Mehr

ISG Informatik Service GmbH

ISG Informatik Service GmbH ISG Informatik Service GmbH Ihr Partner für Netzwerk und Telekommunikation In der IT gibt es viele Fragen Inhaltsangabe 1.) / heute anwesende Personen 2.) für mein Hotel/Firma? 3.) 4.) 5.) 6.) Leistungen

Mehr

Werbekonzept. Werbesubjekt: Werbeobjekt: Werbeziele: Werbebotschaft: Werbemedien: Werbeperiode: Werbeort: Werbebudget:

Werbekonzept. Werbesubjekt: Werbeobjekt: Werbeziele: Werbebotschaft: Werbemedien: Werbeperiode: Werbeort: Werbebudget: Werbekonzept Werbesubjekt: Alle Kinder von 8 14 Jahren Kinder die gerne draussen sind, in Gesellschaft anderer Kinder, die gerne spielen Werbeobjekt: Jungwacht und Blauring Rheinfelden / Magden Werbeziele:

Mehr

Kodo Sawaki in Zazen ANLEITUNG ZUR ZEN-MEDITATION

Kodo Sawaki in Zazen ANLEITUNG ZUR ZEN-MEDITATION ANLEITUNG ZUR ZEN-MEDITATION Durch die Zen-Meditation (Zazen) können wir Körper und Geist beruhigen, so dass sie in dieser Ruhe wieder zu ihrer ursprünglichen Einheit zusammenfinden. So entdecken wir das

Mehr

Stefan Leichsenring. Hans-Joachim Klevert

Stefan Leichsenring. Hans-Joachim Klevert Stefan Leichsenring Hans-Joachim Klevert Ich möchte diesen Menschen vergessen. Seit dreißig Jahren möchte ich Hans-Joachim Klevert vergessen, überwinden, loswerden. Aber ich kann nicht. Hans-Joachim Klevert

Mehr

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 2. Telefonkonferenz 29.10.2012

SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION. 2. Telefonkonferenz 29.10.2012 SCHWERPUNKT-KITAS SPRACHE & INTEGRATION 2. Telefonkonferenz 29.10.2012 Die Ressourcen der Eltern entdecken wie kann dies gelingen? Wege, Ideen, Möglichkeiten, Modelle, Chancen Heidi Vorholz Gliederung

Mehr

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder

Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Kleiner Meerschweinchen-Ratgeber für Kinder Tipps für den richtigen Umgang mit Meerschweinchen Dr. Marion Reich www.meerschweinchenberatung.at Meerschweinchen sind nicht gerne allein! Ein Meerschweinchen

Mehr

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri

DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF. Deutsch von Barbara Buri DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL AD DE BONT ANNE UND ZEF Deutsch von Barbara Buri Niederländischer Originaltitel: Anne en Zef Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2009 Alle Rechte vorbehalten,

Mehr

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen

Neue Autorität. Umsetzungen in der Schule. zürich. November 2010. www.newauthority.net. PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Neue Autorität Umsetzungen in der Schule zürich November 2010 www.newauthority.net Überblick über den Vortrag PEN Das Neue Autorität Programm für Schulen Schwierigkeiten der Lehrer verstehen Die Lehrerpräsenz

Mehr

Innerbetriebliche Konfliktlösung

Innerbetriebliche Konfliktlösung Innerbetriebliche Konfliktlösung Bei uns sind Sie in besten Händen Wir haben einen Konflikt - Was nun? Konflikte sind grundsätzlich ein normaler Bestandteil menschlichen Zusammenlebens. Sie können aufzeigen,

Mehr

Traumfrauen und Traummänner

Traumfrauen und Traummänner Traumfrauen und Traummänner Über Wunschvorstellungen vom Aussehen des Partners Einleitung Mein Traummann ist groß, dunkelhaarig und schlank oder Meine Traumfrau sollte rote Haare, einen sinnlichen Mund

Mehr

Kartenlegen leicht erlernbar Fernkurs Tarot

Kartenlegen leicht erlernbar Fernkurs Tarot Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 7 Tarot leicht erlernbar Seite 10 Die Bedeutung der 22 großen Arkanen Lektion 1 Seite 18 Testaufgaben 1 Seite 67 Lektion 2 Seite 70 Testaufgaben 2 Seite 99 Lektion 3 Seite

Mehr

Urlaub mit Fischen und ohne Fische

Urlaub mit Fischen und ohne Fische praxis_6_05.qxd 10.05.2005 16:41 Seite 4 Urlaub mit Fischen und ohne Fische In der Zeit vor der Urlaubsreise wird es für die meisten Aquarianer etwas arbeitsintensiver. Schließlich soll ja alles während

Mehr

20 wichtige PC-Tastenkombinationen

20 wichtige PC-Tastenkombinationen 20 wichtige PC-Tastenkombinationen Ich habe an Windows schon immer geschätzt, dass ich Routineaufgaben mit verschiedenen Methoden erledigen kann. Nehmen wir an, Sie möchten etwas drucken. Sie können im

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014

Onlineshops. Von Anfang an auf Erfolgskurs. von Thomas Wos. 1. Auflage. tredition 2014 Onlineshops Von Anfang an auf Erfolgskurs von Thomas Wos 1. Auflage tredition 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 906015 31 6 schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Die Themen der Ausgabe Seite. Vorwort 2. Tierportrait: Cephalosilurus fowleri 3. Aquaristik-Fachmagazin, Interview 8. Arzneimittel und Filter 16

Die Themen der Ausgabe Seite. Vorwort 2. Tierportrait: Cephalosilurus fowleri 3. Aquaristik-Fachmagazin, Interview 8. Arzneimittel und Filter 16 Online Aquarium-Magazin kostenlos und unabhängig! Juli 2008 OAM - Das Aqua- und Terraristikmagazin Die Themen der Ausgabe Seite Vorwort 2 Tierportrait: Cephalosilurus fowleri 3 Aquaristik-Fachmagazin,

Mehr

Wann muss ich mir Sorgen machen?

Wann muss ich mir Sorgen machen? Wann muss ich mir Sorgen machen? Ein Ratgeber von Kinderärzten für Eltern von Kindern mit Atemwegsinfektionen Informationen für ELTERN Ihre Kinder- und Jugendarztpraxis: Eine Initiative der Universitätskinderklinik

Mehr

Haus im Glashaus. ARD Ratgeber Haus+Garten vom 2. Dezember 2012. URL: http://www.hausundgarten.wdr.de. Redaktion: Richard Hennecke

Haus im Glashaus. ARD Ratgeber Haus+Garten vom 2. Dezember 2012. URL: http://www.hausundgarten.wdr.de. Redaktion: Richard Hennecke ARD Ratgeber Haus+Garten vom 2. Dezember 2012 URL: http://www.hausundgarten.wdr.de Redaktion: Richard Hennecke Die Themen der Sendung: Haus im Glashaus Süßwasseraquarien Gefahr für Laubbäume Pop Art Design

Mehr

Mathematik für Studierende der Biologie und des Lehramtes Chemie Wintersemester 2013/14. Auswahl vorausgesetzter Vorkenntnisse

Mathematik für Studierende der Biologie und des Lehramtes Chemie Wintersemester 2013/14. Auswahl vorausgesetzter Vorkenntnisse UNIVERSITÄT DES SAARLANDES FACHRICHTUNG 6.1 MATHEMATIK Dipl.-Math. Kevin Everard Mathematik für Studierende der Biologie und des Lehramtes Chemie Wintersemester 2013/14 Auswahl vorausgesetzter Vorkenntnisse

Mehr

Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer

Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer Responsive Webdesign am Beispiel der Steuerberatung Pfeffer Seit 2012 erstellen wir fast ausschließlich Webseiten im Responsive Design. Denn die Anpassungsfähigkeit von Internetseiten ist längst kein Nischenthema

Mehr

Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen. An wen kann ich mich in Wien wenden?

Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen. An wen kann ich mich in Wien wenden? Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen An wen kann ich mich in Wien wenden? Eine Informationsschrift für von Gewalt betroffene ältere Menschen sowie Angehörige, Bekannte, FreundInnen, NachbarInnen Wer

Mehr

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder

Sicher zur Schule. Kinderfreundliches. Rheinland-Pfalz. Das Schulwegheft für Kinder Sicher zur Schule Das Schulwegheft für Kinder Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz Liebe Mütter, liebe Väter, Ihr Kind kommt nach den Sommerferien in die Schule. Damit es auch sicher zur Schule kommt, sollte

Mehr

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes

Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Marte Meo* Begleitkarten für die aufregenden ersten 12 Monate im Leben Ihres Kindes Das wichtige erste Jahr mit dem Kind Sie erfahren, was Ihrem Kind gut tut, was es schon kann und wie Sie es in seiner

Mehr

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm

Wohnformen im Alter. Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnformen im Alter Ein Vortrag im Rahmen des Seniorenfrühstücks von Frank Ulrich & Michael Meibohm Wohnen im Alter - Welche Formen unterscheidet man? da denken die meisten an ein Wohnen zu Hause, vielleicht

Mehr

Praktikumsbericht Tansania

Praktikumsbericht Tansania Evangelische Religionslehre/Deutsch, M.ed. 2. Semester SoSe 2012 Praktikumsbericht Tansania Vorbereitung Ich habe schon lange nach einem Praktikumsplatz im Ausland gesucht. Dabei orientierte ich mich vor

Mehr

Band 2, Thema 3 Perpetual Preservation System Karbonathärte, Kraft des Wasserstoffs und Kohlendioxid Das KH, ph und CO2 Verhältnis.

Band 2, Thema 3 Perpetual Preservation System Karbonathärte, Kraft des Wasserstoffs und Kohlendioxid Das KH, ph und CO2 Verhältnis. Band 2, Thema 3 Nachdem wir uns in den vorherigen Artikeln dem Nitrat, Phosphat, Calcium, Magnesium und der Gesamthärte zugewendet haben, wollen wir nun die Karbonathärte (KH), Kohlendioxid (CO2) und die

Mehr

Partizipation in biographischer Perspektive

Partizipation in biographischer Perspektive Partizipation in biographischer Perspektive ich wußt ja nicht, dass ich mal was sagen darf Fachtagung 60 Jahre SOS-Kinderdorf e.v. Beziehung, Bildung, Befähigung und Beteiligung Freitag, den 08. Mai 2015

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

Wie schreibt man eine Hausarbeit?

Wie schreibt man eine Hausarbeit? Wie schreibt man eine Hausarbeit? Bestandteile Titelblatt Inhaltsverzeichnis/Gliederung Einleitung Hauptteil mit entsprechenden Kapiteln Schlussbemerkung/Zusammenfassung/Ausblick Literaturverzeichnis ggf.

Mehr

Verliebt in die Stille

Verliebt in die Stille Verliebt in die Stille Es gefällt ihm hier. Kurt und Angela Klotzbücher aus Deutschland sind nun schon zum zweiten Mal Gäste auf Sjöbakken und versichern, auch nächsten Sommer wieder zu kommen. Sie kommen

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Problemlösung aus systemischer Sicht

Problemlösung aus systemischer Sicht Problemlösung aus systemischer Sicht In der Organisationsentwicklung und in der Beratung von sozialen Systemen (Schulen) lassen sich Instrumente finden, die helfen können, Problem- und Entwicklungsfelder

Mehr

Männer texten anders. Frauen auch. Roger Hausmann Texter mit Eintrag im Berufsregister Schreibwerkstatt GmbH, Winterthur

Männer texten anders. Frauen auch. Roger Hausmann Texter mit Eintrag im Berufsregister Schreibwerkstatt GmbH, Winterthur Männer texten anders. Frauen auch. Roger Hausmann Texter mit Eintrag im Berufsregister Schreibwerkstatt GmbH, Winterthur Frauen texten besser Frauen haben einen besseren Start, weil sie früher sprechen,

Mehr

Mediation. MediationMediation. Media. Konfliktlösung ohne Verlierer

Mediation. MediationMediation. Media. Konfliktlösung ohne Verlierer Wirtschaftsmediation Dipl-Kfm. Irmgard Grünberg-Ostner Steuerberaterin, Wirtschaftsmediatorin (DGMW) Kooperative Konfliktbearbeitung durch professionelle Vermittlung zwischen den Konfliktpartnern Media

Mehr

Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH

Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH Standbaubeispiele der E. Scheurle Messebau GmbH Copyright: E. Scheurle Messebau GmbH November 2015 Messestand ist nicht gleich Messestand Jeder der bereits einmal eine Messe besucht hat, kann bezeugen,

Mehr

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden.

Es dauert bei voller Besetzung etwa 45-60 Minuten. Im Spiel zu zweit kann es schon nach wenigen Zügen mit dem Sieg eines Spielers enden. LeJardin Inhalt: Spielvorbereitung Versteigerung Beispiel Wertung Geld (leihen) Autor: Günter Cornett Grafik: Sabine Mielke Spielende Taktiktips LeJardin ist ein taktisches Versteigerungsspiel für 2-5

Mehr

Impressum. Dr. med. vet. Madeleine Martin, LBT (verantwortlich), Titelgestaltung: Herbert Ujma, Hessisches Sozialministerium. Dorothea Mann, Büro LBT

Impressum. Dr. med. vet. Madeleine Martin, LBT (verantwortlich), Titelgestaltung: Herbert Ujma, Hessisches Sozialministerium. Dorothea Mann, Büro LBT Impressum Herausgeber: Redaktion und Text: Landestierschutzbeauftragte (LBT) im Hessischen Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Hölderlinstraße 1 3, 65187 Wiesbaden, E-Mail: tierschutz@hmulv.hessen.de,

Mehr

Knoten macht Spaß, sofern sie halten und wieder aufgehen.

Knoten macht Spaß, sofern sie halten und wieder aufgehen. Knoten knoten Knoten & Co. Knoten knoten Knoten macht Spaß, sofern sie halten und wieder aufgehen. Viele Kinder, aber auch manche Erwachsene beschäftigen sich phasenweise sehr intensiv mit dem Verknoten

Mehr

Rauscht Ihr Telefon? Hören Sie ein Knacken in der Leitung? Es könnte sein, dass jemand mithört.

Rauscht Ihr Telefon? Hören Sie ein Knacken in der Leitung? Es könnte sein, dass jemand mithört. Rauscht Ihr Telefon? Hören Sie ein Knacken in der Leitung? Es könnte sein, dass jemand mithört. www.ultima-ratio-gmbh.de Ultima Ratio Lauschabwehr Abhörschutz E IN UNTERNEHMEN DER LENTZ GRUPPE GmbH Lauschabwehr

Mehr

Werde Dir klar über Deine Ängste

Werde Dir klar über Deine Ängste Arbeitsblatt Datum: Das Wichtigste zuerst: Werde Dir klar über Deine Ängste Wir wollen Dir nicht einreden, Du hättest Ängste, wenn Du keine hast. Das ist uns sehr, sehr wichtig! Warum haben wir das Arbeitsblatt

Mehr

Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Frage: Können Igel gut riechen? Frage: Können Igel gut hören?

Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Frage: Können Igel gut riechen? Frage: Können Igel gut hören? Wie viele Stacheln hat ein ausgewachsener Igel in etwa? a) 0-80 b) 00-800 c) 000-8000 Wo hat der Igel keine Stacheln? Am Kopf und am Bauch. Dort hat er ein Fell. Können Igel gut schwimmen? Ja, Igel können

Mehr

Betreuender Elternteil. Ko-elterliche Interaktion

Betreuender Elternteil. Ko-elterliche Interaktion FAGS-Itemzuordnung (betr) 1/5 Betreuender Elternteil Ko-elterliche Interaktion Elterliche Kommunikation: Es kommt mit meinem Ex-Partner problemlos eine kurze Unterhaltung in entspannter Atmosphäre zustande.

Mehr

Leitfaden zur Konfliktprävention und Konfliktbewältigung Vorbemerkungen

Leitfaden zur Konfliktprävention und Konfliktbewältigung Vorbemerkungen Leitfaden zur Konfliktprävention und Konfliktbewältigung Vorbemerkungen Wenn mehrere Menschen zusammen arbeiten, kommt es unweigerlich auch zu Missverständnissen, Meinungsverschiedenheiten und Konflikten.

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Sehr geehrter Herr Prof. Karasek, Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Ribbe, Liebe Freunde und Verehrer Mark Twains, Meine verehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Prof. Karasek, Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Ribbe, Liebe Freunde und Verehrer Mark Twains, Meine verehrten Damen und Herren, 1 Begrüßungsrede von StS André Schmitz zur Gedenktafel-Enthüllung für Mark Twain, am Mittwoch, den 14. September 2011, um 11 Uhr in der Körnerstraße 7, 10785 Berlin-Tiergarten. Sehr geehrter Herr Prof.

Mehr