Das Rätsel Angst. Körper und Seele im Alarmzustand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Rätsel Angst. Körper und Seele im Alarmzustand"

Transkript

1 Die Angst bewältigen Arnd Stein Mut und Selbstvertrauen durch positive Leitsätze

2

3 Das Rätsel Angst So unangenehm Angst auch sein mag sie ist kein rätselhaftes Ungeheuer, das uns heimtückisch überfällt, sondern ganz im Gegenteil eine natürliche Schutzeinrichtung, eine innere Alarmanlage, die uns davor bewahren soll, geradewegs ins Verderben zu rennen. Jede ängstliche Regung hat also einen ursprünglich vernünftigen, lebenserhaltenden Sinn. Nur: Leider meldet sich dieses empfindliche Warnsystem häufig auch ohne gefährlichen Anlass, manchmal gar wie aus heiterem Himmel. Völlig harmlose Begebenheiten können unter bestimmten Umständen so bedrohlich erscheinen, dass sie regelrechte Panikanfälle auslösen. Die Betroffenen sind dann meist ratlos und tappen bei der Suche nach den Zusammenhängen ihrer scheinbar grundlosen Befürchtungen im Dunkeln. Deshalb sollten wir uns das Typische der Angst genauer vor Augen führen. Körper und Seele im Alarmzustand Untersuchungen an Säuglingen haben gezeigt, dass unsere innere Alarmanlage durch bestimmte Umweltreize ohne jede Vorerfahrung ausgelöst werden kann: Unerwartete oder laute Geräusche wirken ebenso beängstigend wie das Aufblitzen einer Lampe oder rasche Bewegungen. Kurz: Alles Plötzliche und Fremdartige wird zunächst einmal als bedrohlich 3

4 wahrgenommen. Auch die Angst vor Dunkelheit fassen manche Forscher als angeborene Reaktion auf, als spontane Empfindung von Schutzlosigkeit und mangelnder Geborgenheit. Gerade in dem Gefühl, verlassen zu sein, steckt sozusagen der Kern aller menschlichen Ängste: die Urangst vor dem Tod. Das fundamentale Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit können wir demnach als wesentliche Komponente des Selbsterhaltungstriebes auffassen. Nur so lässt sich erklären, warum die Angst vor Zurückweisung, Ablehnung oder Trennung auch beim Erwachsenen manchmal panische Ausmaße annehmen kann eben weil sich dahinter eine verdrängte kindliche Verlassenheitsangst verbirgt, die vom Unbewussten des Betroffenen als akute Existenzbedrohung fehlgedeutet wird. Wie stark ein Auslöser sein muss, um tatsächlich Angst zu erzeugen, und wie heftig und dauerhaft eine Angstreaktion ausfällt das ist individuell sehr unterschiedlich. Menschen, die schnell und heftig auf relativ harmlose Auslöser reagieren, bezeichnet man allgemein als ängstlich. Diese Eigenschaft scheint zumindest teilweise mit bestimmten Erbanlagen zusammenzuhängen. Wenn man nämlich Neugeborene beobachtet, entdeckt man große Unterschiede in ihrer Erregbarkeit und in ihrer Bereitschaft, Angst zu entwickeln. Das vegetative Nervensystem und die körpereigene Produktion von Hormonen haben offenbar einen erheblichen Einfluss auf die Ängstlichkeit eines Menschen. Das Gefühl der Angst beschränkt sich aber nicht nur auf seelische Vor- 4

5 gänge, sondern es wird auch von messbaren körperlichen Veränderungen begleitet: Der Pulsschlag beschleunigt seinen Rhythmus, der Blutdruck steigt, die Atmung geht schneller. Die Regie in diesem Zusammenspiel führt das zentrale Nervensystem, also vornehmlich das Gehirn des Menschen. Alle Steuerbefehle werden in Bruchteilen von Sekunden über Nervenstränge an die entsprechenden Organe weitergeleitet, kräftig unterstützt von Hormonen, die über die Blutbahnen für eine Verstärkung der allgemeinen Aktivierung sorgen. Besonders wirksam ist dabei das Nebennieren-Hormon Adrenalin, das untrennbar mit der ängstlichen Erregung des Körpers verknüpft ist. Jedoch: So sinnvoll die Mobilisierung des Lebewesens zur Verteidigung oder zur Flucht einstmals auch gewesen sein mag der zivilisierte Mensch hat den größten Teil seiner natürlichen Feinde verloren. Man erlebt immer seltener Situationen, in denen eine Flucht- oder Kampfbereitschaft angemessen oder nützlich wäre. Seine Jahrmillionen alte Alarmanlage aber konnte mit dem rapide fortschreitenden Zivilisationsprozess nicht Schritt halten. So muss der Mensch allzu oft in Situationen, die eher einen kühlen Kopf als einen aufgeheizten Organismus erfordern oder völlig harmlos sind, eine innere Erregung ertragen, deren sinnlose Wirkung nur noch darin besteht, dass sie ihm Unbehagen oder gar Seelenqualen bereitet. 5

6 Programmierung der Angst Haben Sie Angst, mit dem Aufzug zu fahren oder auf einen Turm zu steigen? Machen Sie einen großen Bogen um jeden Hund, oder werden Sie von einer Spinne in die Flucht geschlagen? Gehen Sie nur ungern auf die Strasse? Sind Ihnen vielleicht größere Menschenansammlungen ein Gräuel? Dann haben Sie offenbar eine ganz konkrete Angst, die man auch Furcht oder wenn sie besonders stark ist Phobie nennt. Als Paradebeispiel für die Entstehung solcher Ängste wird in der psychologischen Literatur gern ein elfmonatiges Heimkind namens Albert erwähnt. Mit ihm führte der amerikanische Verhaltenspsychologe J. Watson in den 1920er Jahren sein klassisches Experiment durch: Albert hatte sich mit einigen Tieren angefreundet, die vom Forscher ins Heim gebracht worden waren. Ratte und Kaninchen wurden von dem Kleinen mit zunehmender Freude gestreichelt. Von Angst keine Spur bis ein Hammerschlag dieses friedliche Spiel jäh zerstörte. Denn: Als Albert gerade wieder mit Hingabe eine weiße Ratte liebkoste, schlich sich Herr Watson von hinten an ihn heran und schlug unmittelbar hinter seinem Kopf mit einem Hammer gegen eine Eisenstange. Nach dem ersten Schock weinte er ganz jämmerlich. Doch nicht genug des unverantwortlichen Handelns! Nachdem sich der Junge wieder halbwegs erholt hatte und das Tier erneut streichelte, wurde die Prozedur der Furchtinduktion (so der Fachausdruck) wiederholt mit dem gleichen Erfolg. Oder besser: mit durchschlagendem Erfolg. 6

7 Von nun an genügte es nämlich schon, Albert das weiße Kuscheltier nur zu zeigen, um die gleichen Angstreaktionen auszulösen wie zuvor der Hammerschlag. Ein ursprüngliches Angstgefühl (hier: Reaktionen auf ein plötzliches, lautes Geräusch) wurde also durch sogenanntes Konditionieren ganz willkürlich auf ein harmloses Pelztier übertragen. Ebenso gut hätte man die Angst auf eine Puppe, ein Spielzeugauto, einen Luftballon oder auch auf einen weißen Kittel programmieren können. Unangenehme Erfahrungen sind es also, die sich wie ein Etikett an Personen, Tiere, Gegenstände und Situationen heften, mit ihnen eine Einheit bilden und somit für eine beliebige Programmierung der Angst sorgen. Dabei ist es gleichgültig, ob eine solche Kopplung zufällig erfolgt, ein notwendiges Übel darstellt (wie z. B. bei einer ärztlichen Behandlung) oder eine Folge eigenen Handelns ist. Gebranntes Kind scheut das Feuer so fasst der Volksmund die Erkenntnis der Angstforschung in einer treffenden Formel zusammen. In diesem Sprichwort steckt aber eine weitere ganz typische Reaktion: Das Scheuen, das Meiden der Gefahr, weil man die (mögliche) Angst oder Panik von vornherein verhindern will. So versuchen wir tagtäglich möglichst allem aus dem Wege zu gehen, was uns ängstliches Unbehagen bereiten könnte. Dabei muss man allerdings einen feinen Unterschied machen: Eine tatsächliche Gefahr zu meiden das ist durchaus sinnvoll. Wer riskante Manöver unterlässt, wird nicht ängstlich, sondern vorsichtig 7

8 oder vernünftig genannt. Wer aber Lebensbereiche meidet, die kaum gefährlich sind (wie z. B. ein Theaterbesuch oder ein Einkaufsbummel), engt sich immer mehr ein und schafft damit die Voraussetzung für jene Ängste, die oft jahrelang mit rätselhafter Hartnäckigkeit bestehen bleiben eben weil durch meidendes Verhalten die Bewältigung der angstauslösenden Situation verhindert wird. Angst kann man löschen Sind einmal erworbene Ängste also untrennbar mit der Persönlichkeit eines Menschen verknüpft? Natürlich nicht! Normalerweise gelingt es vielen Betroffenen, die eine oder andere Unsicherheit in den Griff zu bekommen. Und zuweilen verschwinden sogar starke Ängste wie von selbst, ohne dass für diese erfreuliche Entwicklung ein plausibler Grund erkennbar wäre. Doch auch beim Abbau unserer Ängste sind bestimmte psychologische Gesetzmäßigkeiten im Spiel. Und das bedeutet: Jede Programmierung der Angst kann wieder rückgängig gemacht werden. Löschen heißt der Fachausdruck, der nichts anderes beschreibt als die wiederholte beruhigende Erfahrung, dass eine bestimmte Angstreaktion unbegründet oder übertrieben ist. Um diese innere Sicherheit zu gewinnen, muss man sich allerdings mit einer kritischen Situation aktiv auseinandersetzen sei es gezielt oder zufällig, sei es vor Ort oder nur in Gedanken. 8

9 Bei der Überwindung von Ängsten spielen zwei Grundregeln eine ganz wichtige Rolle: 1. Positive Suggestionen (z. B.: Ich weiß, dass ich es schaffen werde! ) wirken der Angst spürbar entgegen. 2. Durch schrittweises Aufsuchen einer scheinbar bedrohlichen Situation wird die zugrunde liegende Angst allmählich gelöscht. Die CD Die Angst bewältigen kann Ihnen mit ihren wirksamen Suggestionsmustern dabei helfen, mehr Zuversicht und Selbstvertrauen zu entwickeln und scheinbar bedrohliche Situationen realistisch einzuschätzen und mutig zu bewältigen. Allerdings: Nicht jedes Angstproblem lässt sich allein durch ein Selbsthilfeprogramm lösen. Falls Sie mit Hilfe dieser CD nach einigen Wochen keine Besserung erreichen, sollten Sie psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Ganz gleich, ob Sie Ihren Ängsten mit einer Verhaltens- oder Gesprächstherapie, mit einer tiefenpsychologisch orientierten Methode oder mit Hypnose zu Leibe rücken in allen Fällen kann diese CD Ihre Therapie wirksam unterstützen. Die CD Die Angst bewältigen ist eine ideale Ergänzung zum Tiefensuggestions-Programm Ängste überwinden. 9

10 Aktiv-Suggestion Wissenschaftliche Grundlage dieser Methode ist die Suggestionsforschung, die vor allem in jüngerer Zeit eindrucksvoll belegen konnte, dass unser gesamtes körperlich-seelisches Gleichgewicht in hohem Maße durch Suggestionen beeinflusst wird. Diese Erkenntnis ist keineswegs neu. Schon um die Jahrhundertwende entwickelte der französische Apotheker E. Coué ein Verfahren zur systematischen Selbstbeeinflussung (die sogenannte Autosuggestion), nachdem er eine verblüffende Erfahrung gemacht hatte. Ein schmerzgeplagter Patient wurde von ihm jahrelang mit Medikamenten versorgt. Doch alle ärztlichen Verordnungen und Behandlungen blieben erfolglos, bis der Gepeinigte seinen Apotheker inständig darum bat, ihm ein anderes Heilmittel ohne ärztliches Rezept zusammenzustellen, weil er zu ihm größeres Vertrauen als zu den Medizinern habe. Da Coué aber kein Arzt war, verabreichte er dem Patienten ein völlig wirkungsloses Mittel. Überraschend brachte dieses Scheinpräparat trotzdem den ersehnten Erfolg: Der chronisch Schmerzkranke war nach kurzer Zeit beschwerdefrei. Aus heutiger Sicht wissen wir natürlich, dass sogenannte Placebos unter bestimmten Voraussetzungen einem echten Medikament ebenbürtig oder gar überlegen sein können, für Coué hingegen war diese erstaunliche Heilung ein Aha-Erlebnis. Ihm wurde bewusst, dass der Glaube des Patienten in entscheidendem Maße zum Erfolg einer Therapie beiträgt. Von 10

11 nun an beschäftigte er sich systematisch mit den Auswirkungen positiver Suggestionen. Zunächst begleitete er die Abgabe seiner Medikamente mit Ermutigungen wie: Dieses hervorragende Mittel wird Ihnen bestimmt helfen! Und bald zeigte sich: Die Wirkung einer Arznei konnte durch hoffnungsvollen Zuspruch erheblich verstärkt werden. Aus diesen Beobachtungen folgerte Coué, dass in der Selbstbeeinflussung eines Menschen letztlich der Schlüssel zu seiner Heilung liegt. Erfahrungen mit Tausenden von Patienten ließen dann im Laufe der Jahre die Methode der bewussten Autosuggestion entstehen. Grundlage dieses Selbsthilfeverfahrens sind positive Leitsätze, die in täglichen Übungen möglichst mehrfach wiederholt gesprochen und gedacht werden sollen, vor allem die berühmte Formel: Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht besser und besser. Zudem baut die bewusste Autosuggestion auf die Vorstellungskraft des Menschen, die durch überzeugten Glauben verstärkt zur sogenannten Imagination, also einem äußerst wirkungsvollen Zielbild, wird. Sobald ein Patient sein mentales Krankheitsbild durch ein Gesundheitsbild ersetzt, werden durch diesen Austausch innerer Bilder eigene Heilkräfte freigesetzt, da jeder überzeugte Gedanke und jede Vorstellung die Tendenz haben, sich zu verwirklichen. Die von Coué entwickelte Autosuggestion hat bis heute nichts an Aktualität verloren. Im Gegenteil: Mittlerweile ist es eine bewiesene Tatsache, dass positive Leitsätze im Alltag wie in der therapeutischen Praxis unsere Einstellungen, Gefühle und Verhaltensweisen, unsere Gesundheit sowie unser seelisches Gleichgewicht, also unser 11

12 gesamtes Wohlbefinden in entscheidender Weise beeinflussen können. Trotzdem geriet die Methode von Coué in den zwanziger Jahren in Vergessenheit, weil das von dem Berliner Nervenarzt J. H. Schultz begründete Autogene Training als neues Entspannungs- und Suggestionsverfahren immer populärer wurde. In den folgenden Jahrzehnten rückte dann zunächst in den USA auch die gesundheitsfördernde Wirkung der Hypnose in den Blickpunkt des wissenschaftlichen und öffentlichen Interesses ein Trend, der sich bis in die Gegenwart fortgesetzt hat. Ein besonderer Vorteil der Aktiv-Suggestion ist in einem wichtigen Unterschied zu anderen Suggestionsverfahren begründet: Das Autogene Training, (Selbst-)Hypnose oder die von uns entwickelte Tiefensuggestion zielen primär auf einen körperlich-seelischen Entspannungszustand, der zwar eine besonders gute Empfänglichkeit für Suggestionen mit sich bringt, aber gleichzeitig auch einen längeren Zeiteinsatz (bis zu 30 Minuten oder mehr) erfordert. Für die Aktiv-Suggestion hingegen ist weder eine besondere Ruheposition noch eine Entspannungsphase, ja nicht einmal die Unterbrechung Ihrer Tätigkeiten erforderlich. Die motivierenden und ermutigenden Leitsätze begleiten das aktive Leben und können somit ohne Zeitverlust die körperlich-seelische Befindlichkeit positiv beeinflussen. Beide Arten suggestiver Beeinflussung schließen sich aber nicht aus, sondern ergänzen sich hervorragend: Je nach innerer Bereitschaft können Sie das Suggestions- 12

13 programm sowohl im betriebsamen Wachzustand als auch in tiefer Entspannung auf sich wirken lassen. Eine weitere Besonderheit der Aktiv-Suggestion liegt (ähnlich wie bei der Tiefensuggestion) in der Kombination von gesprochenen und geflüsterten Leitsätzen und Schlüsselwörtern, deren Position und Wiederholungen im Gesamtprogramm sorgfältig aufeinander abgestimmt sind. Durch den Einsatz der drei Personalpronomen Sie, Du und Ich sowie eine zusätzliche leicht verfremdete Stimme werden zudem verschiedene Ebenen der Persönlichkeit angesprochen, wodurch die Transformation von Fremdsuggestionen in Selbstsuggestionen begünstigt wird. Die aufwendig produzierte Hintergrundmusik ist ein weiterer wichtiger Baustein des gesamten Verfahrens. Ihre harmonische Gestaltung, die durch wohlklingende Melodien und ein ausgewogenes Klangspektrum geprägt wird, sowie ein ruhiger, gleichförmiger Rhythmus vermitteln eine angenehme, ausgeglichene Gestimmtheit. Zudem dient die Musik als sanfte Trägerwelle der überwiegend permissiv formulierten Suggestionen. So gewinnen die Worte auf indirekte Weise an Intensität und Nachdruck, ohne aufdringlich oder gar fordernd zu wirken. 13

14 Anwendung der CD Die Aktiv-Suggestion kann zu beliebigen Zeiten überall angewandt werden während des Frühstücks ebenso wie bei der Hausarbeit, im Fitnessraum oder im Auto. Je nach Situation können Sie die CD sowohl über Lautsprecher als auch über Kopfhörer abspielen. Wenn Sie das Programm in bequemer Sitzposition oder im Liegen mit geschlossenen Augen genießen möchten, dann profitieren Sie zusätzlich von seiner Entspannungs- und Regenerationswirkung. Allerdings wäre für diesen Zweck die Tiefensuggestion (z. B. der Titel Autogene Entspannung bzw. eine der CD entsprechenden Thematik) empfehlenswerter, weil diese Methode im Ruhezustand intensiver wirkt. Bemühen Sie sich nicht darum, die einzelnen Worte aufmerksam zu verfolgen. Lassen Sie den Text einfach an sich vorbeiziehen. Ähnlich wie die mannigfaltigen Suggestionen des Alltags (die jedoch allzuoft negativ sind!) entfalten die positiven Leitsätze der CD auch ohne konzentriertes Hinhören ihre Wirkung. So erleben Sie die Anwendung der Aktiv-Suggestion als äußerst einfach und angenehm. Um den Ablauf des Programms Ihrer jeweiligen Tätigkeit anzupassen, können Sie die CD nach Belieben anhalten und jederzeit an derselben Stelle wieder starten. Erfahrungsgemäß brauchen positive Suggestionen längere Zeit, um sich gegen negative Einstellungen und zweifelnde Gedanken durchzusetzen. Deshalb werden Sie von der Aktiv-Suggestion auch dann noch profitieren, 14

15 wenn Ihnen die einzelnen Textpassagen schon geläufig sind. Denn ebenso wie die gleichen Bestätigungen oder Komplimente im Alltagsleben immer wieder neue Seelennahrung für unser Selbstwertgefühl liefern, bleibt die aktivierende und ermutigende Wirkung der positiven Leitsätze selbst nach zahlreichen Anwendungen bestehen. Ja, der Einfluss von Suggestionen wird durch stetige Wiederholung sogar noch verstärkt. Machen Sie die Aktiv-Suggestion also zu Ihrem täglichen vertrauten Begleiter, der Sie stets aufmuntern, motivieren und damit einer optimistischen, lebensbejahenden Grundeinstellung näherbringen kann. Für die Anwendung dieser CD wünschen wir Ihnen eine angenehme Zeit und viel Erfolg! 15

16 16

17 Weitere Verlagsprodukte Musik zum Entspannen und Wohlfühlen von Dr. Arnd Stein: Traumreise Sonnenlicht Frühlingsmorgen Sommerabend Wolkenmeer Lebensfreude Phantasie Träume Galaxis Sternenglanz Blumenwiese Horizont Inspiration Romantik Elemente Jahreszeiten Am Meer Waldlichtung Atlantis Arktika Palmenstrand Bergquell Visionen Feelings Im Frühling Paradies Magic Moments Silent Dreams Indian Summer Emotions Poesie Musik für festliche Stunden Musik für romantische Stunden Top-Hits Vol. 1-4 Schwebende Klänge Vol. 1-3 Wellness-Musik Vol. 1 u. 2 Wellness & Chillout Wellness & Dreams Wellness & Soul Wellness & Meditation Asian Spirit Traumhafte Stunden am Meer Die Entspannungsmusik ist außerdem die melodische und rhythmische Basis unserer Suggestions- und Motivationsprogramme, die unter den Begriffen Tiefensuggestion und Aktiv-Suggestion bekannt geworden sind. 17

18 Programme der Tiefensuggestion von Dr. Arnd Stein: Raucherentwöhnung Idealgewicht ohne Diät Den Schmerz besiegen Abwehrkräfte steigern Entspannte Schwangerschaft Stress abbauen Selbstbewusstsein stärken Allergien lindern Mentales Training für Sportler Ängste überwinden Konzentration steigern Autogene Entspannung Gesunder Schlaf Erfolgreicher leben Lebensmut statt Depression Harmonische Partnerschaft Den richtigen Partner finden Bewusster und angenehmer träumen In 15 Minuten frisch und ausgeglichen Wellness & Beauty Wellness beim Sonnenbad 18

19 Programme der Aktiv-Suggestion von Dr. Arnd Stein: MIt guter Laune in den Tag Mein Wunschgewicht erreichen Den Schmerz lindern Den Streß bewältigen Meine Ziele verwirklichen Nie mehr rauchen Mentale Energie für Sportler Die Angst bewältigen Allergische Reaktionen abbauen Nähere Informationen über das aktuelle Gesamtprogramm erhalten Sie bei Ihrem Händler oder beim Verlag für Therapeutische Medien, Iserlohn. Internet: 19

20 ISBN Auf den Innenseiten finden Sie wichtige Informationen, die Sie unbedingt lesen sollten.

keiner sonst mahnt uns so gewissenhaft, für unser Wohl zu sorgen. Informationen für Patientinnen und Patienten Schmerzen verstehen

keiner sonst mahnt uns so gewissenhaft, für unser Wohl zu sorgen. Informationen für Patientinnen und Patienten Schmerzen verstehen Schmerz π keiner sonst mahnt uns so gewissenhaft, für unser Wohl zu sorgen. Informationen für Patientinnen und Patienten Schmerzen verstehen Trotz Schmerzen ein wertvolles Leben führen Schmerzen sind unangenehm

Mehr

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie

Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Merkblatt bei starker Zahnarztangst und Dentophobie Was ist Zahnarztangst bzw. Dentophobie? Unter dem Begriff Dentophobie versteckt sich eine häufig belastende, übersteigerte Angst vor Zahnbehandlungen

Mehr

Behandlungsthemen: Hypnose ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Wirksam eingesetzt verbessert sie die Symptomatik.

Behandlungsthemen: Hypnose ersetzt keinen Besuch beim Arzt. Wirksam eingesetzt verbessert sie die Symptomatik. Behandlungsthemen: Alkohol kontrollieren und reduzieren Allergische Reaktionen mindern Ängste, Zwänge & Phobien Angstfrei sprechen und kommunizieren Ausgebrannt sein, Burnout Beängstigende Situationen

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Entspannungstechniken

Entspannungstechniken Entspannungstechniken Autogenes Training (AT) Das Autogene Training ist eine der Entspannungsmethoden. bewährtesten und bekanntesten Das Autogene Training führt zu innerem Gleichgewicht und körperlichem

Mehr

Den Inhalt und die Gestaltung dürfen Sie nicht verändern. Hier gibt es die kostenlose Selbsthypnose-Training-mp3 35 min.

Den Inhalt und die Gestaltung dürfen Sie nicht verändern. Hier gibt es die kostenlose Selbsthypnose-Training-mp3 35 min. Selbsthypnose lernen Die vorliegende Anleitung ist kostenlos und darf kostenlos weiter gegeben werden. Sie dürfen Sie zum kostenlosen Sofortdownload auf Ihrer Internetseite anbieten. Den Inhalt und die

Mehr

Entspannungs CD als kostenloser Download

Entspannungs CD als kostenloser Download Entspannungs-CD: Die Reise zum eigenen Entspannungsort Entspannung durch geführte Meditation und mentale Techniken Entspannungs CD als kostenloser Download http://www.mentaltraining-beckers.com/entspannungs-cd/entspannungs-cd-die-reisezum-eigenen-::12.html

Mehr

ENDLICH NICHTRAUCHER MIT HYPNOSE

ENDLICH NICHTRAUCHER MIT HYPNOSE ENDLICH NICHTRAUCHER MIT HYPNOSE Es ist ganz einfach, sich das Rauchen abzugewöhnen. Ich habe es schon hundert Mal geschafft. Mark Twain Es gibt viele Methoden, die den Ausstieg erleichtern sollen. Leider

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/edvard_munch_-_the_scream_-_google_art_project.jpg 1

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/edvard_munch_-_the_scream_-_google_art_project.jpg 1 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/86/edvard_munch_-_the_scream_-_google_art_project.jpg 1 ANGST Lerneinheit II.24 Definition ANGST Gefühlszustand ohne einen von der betroffenen Person benennbaren

Mehr

Wohin mit meiner Angst

Wohin mit meiner Angst Wohin mit meiner Angst Psychologische Aspekte CAH-Symposium, 25.11.2006 (c) Dipl.-Psych. Dieter Herrmann, Klinik Hohe Mark, Oberursel 1 Was ist Angst? Angst ist ein Gefühl, eine Emotion Mimik ist in allen

Mehr

Wichtige Informationen und Hinweise für Ihre Hypnose-Behandlung

Wichtige Informationen und Hinweise für Ihre Hypnose-Behandlung Wichtige Informationen und Hinweise für Ihre Hypnose-Behandlung Sehr geehrte Klientinnen und Klienten, die Hypnose ist eine sanfte und gleichzeitig sehr intensive Möglichkeit, um Veränderungen zu bewirken

Mehr

Ausbildung Hypno-Master

Ausbildung Hypno-Master Ausbildung Hypno-Master die Magie von Wachstum und Veränderung Ein Kurs für Menschen, die mit Menschen arbeiten Interessieren Sie sich für Hypnose? Möchten Sie lernen, wie man mit Menschen in Trance arbeitet?

Mehr

Hypnose und wingwave im Coaching

Hypnose und wingwave im Coaching Hypnose und wingwave im Coaching Sie haben bestimmt schon mal etwas über Hypnose gehört. Manche finden es spannend, andere habe so ihre Bedenken, denn leider haben die meisten Menschen eine völlig falsche

Mehr

Beim Zahnarzt ohne Stress

Beim Zahnarzt ohne Stress Dr. Albrecht Schmierer Beim Zahnarzt ohne Stress Entspannte Zahnbehandlung HYPNOSVERLAG Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation

Mehr

Anamnese - Fragebogen Ängste und Phobien

Anamnese - Fragebogen Ängste und Phobien Anamnese - Fragebogen Ängste und Phobien Vorname, Name Geburtsdatum Anschrift Telefon E-Mail Alle Angaben dienen einer individuell auf Sie abgestimmten Behandlungs- und Beratungsplanung und werden selbstverständlich

Mehr

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt?

Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? 5 6 Test: Wie sehr wird Ihr Lebensalltag durch den Schmerz bestimmt? Dieser Test vermittelt Ihnen selbst einen Eindruck darüber, wie sehr

Mehr

Inhalt. Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21. Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung...

Inhalt. Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21. Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung... Inhalt Vorwort zur ersten Auflage... 13 Vorwort zur zweiten Auflage... 15 Einleitung... 17 Danksagung... 20 Teil 1: Lernen Sie Selbsthypnose... 21 1. Was Sie von diesem Buch erwarten können... 22 Wer kann

Mehr

Der Angst die Zähne zeigen

Der Angst die Zähne zeigen Der Angst die Zähne zeigen Angstbewältigungsgruppe DentaPsychHH Universität Hamburg Dentalphobien (Zahnbehandlungsängste) mit einem psychologischen Kurzzteittraining überwinden Zahnbehandlungsangst Zahnbehandlungsphobie

Mehr

Ausbildung Hypno-Master

Ausbildung Hypno-Master Ausbildung Hypno-Master die Magie von Wachstum und Veränderung Ein Kurs für Menschen, die mit Menschen arbeiten Interessieren Sie sich für Hypnose? Möchten Sie lernen, wie man mit Menschen in Trance arbeitet?

Mehr

Prüfungsangst Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle

Prüfungsangst Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle Sämtliche CD-Inhalte als MindMap zur Übersicht und Lernkontrolle Du kannst es! 2 1 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Waagrecht 1 Was sollte man sich nach einer Prüfung gönnen? 2 Welches Hormon wird durch die Nebenniere

Mehr

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33

Inhalt. Vorwort 10. Zum Thema 15. Stimmungstief Trauer Depression 17. Mögliche Ursachen von Depressionen 33 Vorwort 10 Zum Thema 15 Stimmungstief Trauer Depression 17 Niedergeschlagen, deprimiert oder depressiv? 18 Stimmungsschwankungen 20 Trauer und Trauerarbeit 22 Den Schmerz bewusst durchleben und überwinden

Mehr

Elterninformation zur Kinderhypnose

Elterninformation zur Kinderhypnose Elterninformation zur Kinderhypnose Sehr geehrte Eltern! Ich gebe Ihnen einige Informationen zur Hypnose im Allgemeinen und zur Kinderhypnose im Speziellen. Hypnose beruht auf dem Prinzip, daß der Therapeut

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

Wenn Klang die Stille berührt geschieht Transformation. Die Magie von Klang. Chakra-Set und Röhrengongs für Entspannung, Therapie und Meditation

Wenn Klang die Stille berührt geschieht Transformation. Die Magie von Klang. Chakra-Set und Röhrengongs für Entspannung, Therapie und Meditation Wenn Klang die Stille berührt geschieht Transformation Die Magie von Klang Chakra-Set und Röhrengongs für Entspannung, Therapie und Meditation Die heilende Magie von Klang Klangtherapie-Chakra-Set ei der

Mehr

PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson

PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PROGRESSIVE MUSKELRELAXATION PMR nach Jacobson PMR was ist das? Die Progressive Muskelrelaxation wurde in den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts vom amerikanischen

Mehr

Schienle Leutgeb. Angst vor Blut und Spritzen. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Schienle Leutgeb. Angst vor Blut und Spritzen. Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige Schienle Leutgeb Angst vor Blut und Spritzen Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige Inhalt Vorwort 7 1 Was ist eine Blut-Spritzen-Verletzungs phobie? 8 11 Wie äußert sich diese? 8 12 Warum spielt Ohnmacht

Mehr

1. Was ist der Unterschied zwischen Showhypnose und therapeutischer Hypnose? Wer darf überhaupt mit Hypnose arbeiten?... 2

1. Was ist der Unterschied zwischen Showhypnose und therapeutischer Hypnose? Wer darf überhaupt mit Hypnose arbeiten?... 2 Hypno(se)therapie PD Dr. med. Winfried Häuser Innere Medizin I - Psychosomatik Winterberg 1, 66119 Saarbrücken Tel.: 0681/963-2021 Fax: 0681/963-2022 E-Mail: whaeuser@klinikum-saarbruecken bei körperlichen

Mehr

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen

Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Ein Fragebogen zum Selbsttest bei psychischen Problemen Der folgende Fragebogen enthält Aussagen über Beschwerden und Probleme, die bei vielen Menschen im Laufe des Lebens auftreten. Dabei beschränken

Mehr

Lebensthema ANGST. Angst ist eine Überreaktion in Gehirn und Körper Abhilfe durch Simplego-Einzelsitzung. Autor: Jürgen Schmidt

Lebensthema ANGST. Angst ist eine Überreaktion in Gehirn und Körper Abhilfe durch Simplego-Einzelsitzung. Autor: Jürgen Schmidt Lebensthema ANGST Angst ist eine Überreaktion in Gehirn und Körper Abhilfe durch Simplego-Einzelsitzung Autor: Jürgen Schmidt Angst wurde bisher überwiegend von Psychologen und Psychoanalytikern beforscht.

Mehr

Landwirtschaftliche Sozialversicherung

Landwirtschaftliche Sozialversicherung Landwirtschaftliche Sozialversicherung Herausgeber: Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau Weißensteinstraße 70-72 34131 Kassel www.svlfg.de Stressreduktion und Entspannung Stand:

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1)

Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1) Erfassungsbogen für die Hypnosebehandlung (Ver.4.1) Erfassungsdatum: Name, Vorname: Adresse: Telefon: Geburtsdatum: Grund des Besuchs: Hauptziel der ersten Hypnosebehandlung: Seit wann besteht das Thema/Problem?

Mehr

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin

metaphysisches Autogenes Training nach Sauter-Institut Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin 1 / 2006 metaphysisches Autogenes Training Heike Prahl Motopädin, -therapeutin, metaphysische psychologische Beraterin Ovelgönner Weg 9 21335 Lüneburg 04131-43704 Heike.Prahl@t-online.de www.heike-prahl.de

Mehr

Gurgelwasser Schnelle Hilfe für Ihren Hals. Qualität aus Österreich - seit 1972

Gurgelwasser Schnelle Hilfe für Ihren Hals. Qualität aus Österreich - seit 1972 Gurgelwasser Schnelle Hilfe für Ihren Hals Qualität aus Österreich - seit 1972 Die Geschichte zum Produkt SonnenMoor vertraut seit über vier Jahrzehnten auf die Kraft aus der Natur. Franz Fink, der Firmengründer,

Mehr

Gesamtkatalog 2015. Dr. Arnd Stein. CDs für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesamtkatalog 2015. Dr. Arnd Stein. CDs für Gesundheit und Wohlbefinden Gesamtkatalog 2015 Dr. Arnd Stein CDs für Gesundheit und Wohlbefinden Entspannung, Ruhe und Ausgeglichenheit werden immer wichtiger, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten. Liebe Leserin, lieber

Mehr

Verhaltenstherapeutische Behandlung von Hundephobien

Verhaltenstherapeutische Behandlung von Hundephobien Verhaltenstherapeutische Behandlung von Hundephobien Was ist eine Hundephobie? Angst ist generell etwas Nützliches, denn sie warnt und schützt uns vor Gefahren. Manche Tiere können gefährlich sein und

Mehr

Vortrag zum Thema: Angst

Vortrag zum Thema: Angst Rehazentrum Bad Dürrheim Klinik Hüttenbühl der Deutschen Rentenversicherung Bund Vortrag zum Thema: Angst Formen der Angst: Wie viele sind betroffen? Alltagsängste und Stress: Alle Menschen sind betroffen

Mehr

Im Zentrum: Der Patient

Im Zentrum: Der Patient Zum Umgang mit Kranken am Beispiel Krebs Dagmar Schipanski Der Krebs hat mein Leben verändert. Der Krebs war mein Feind. Er hat mir mein Lachen gestohlen. Doch ich habe gekämpft. Der Krebs hat verloren.

Mehr

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um?

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? 28. Januar 2014, Co-Chefärztin 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Inhalt Stress verstehen und erkennen Dauerstress hat Folgen Ausgleich

Mehr

Unsere fünf wichtigsten Lebensbereiche

Unsere fünf wichtigsten Lebensbereiche Peter Beutler Ihr Erfolg ist mein Ziel Newsletter 01 / 2009 Work- Life- Balance und Ich Identität In einer Zeit zunehmender Arbeitsbelastungen taucht immer häufiger die Forderung nach einem ausgeglichenen

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Phobien weg in 2 Minuten!

Phobien weg in 2 Minuten! erapeutic CUreTHerapeutic Handelsagentur für den Vertrieb der HOP-AKUPRESSUR-BÄNDER Schweiz/Austria/Italien Phobien weg in 2 Minuten! Ein persönlicher Gedanke vorweg... Als wir die ersten positiven Erfahrungen

Mehr

Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des

Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des Die Behandlung Therapie mit reiner Energie. Es werden keinerlei Medikamente verwendet. Auch die Diagnose erfolgt weniger durch Befragen des Patienten, sondern hauptsächlich durch Befragen des Körpers selbst.

Mehr

Vital und fit für s Leben

Vital und fit für s Leben Vital und fit für s Leben Energiequellen entdecken, in Balance bringen und positiv nutzen Wie viel Energie hat ein Mensch? Und wie nutzt er sie? Energie ist durch Nahrung, Sauerstoff etc. ausreichend vorhanden.

Mehr

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf Erfolgreich abnehmen beginnt mit dem Abnehm-Plan, den Sie auf den nächsten Seiten zusammenstellen können. Das Abnehmplan-Formular greift die Themen des Buches "Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf" auf.

Mehr

7 Mystische Veränderungen durch Hypnose

7 Mystische Veränderungen durch Hypnose 7 Mystische Veränderungen durch Hypnose Ängste ablegen Ja es geht Dir gut. Du hast alles, was Du zum leben brauchst und noch mehr. Für alle diese Gaben kannst Du dankbar sein. Da ist nur eine Sache. Sie

Mehr

Die Kraft der Gedanken. Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid

Die Kraft der Gedanken. Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid Die Kraft der Gedanken. Vortragsreihe der NÖGKK in Kooperation mit Dr. Schmid & Dr. Schmid Dr. Gerhard Blasche Klinischer Psychologe Gesundheitspsychologe Psychotherapeut Vertragsassistent a.d. Medizinische

Mehr

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Elongó ist ein geniales Projekt und zeigt, dass Integration ganz einfach sein kann. Jeder kann helfen indem er oder sie ein wenig Zeit zu Verfügung stellt. Als

Mehr

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden

Depressionen meistern. Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Depressionen meistern Apotheken-Service für Gesundheit und Wohlbefinden Das sollten Sie wissen In Deutschland leiden etwa 8 % der Bevölkerung oder 5,6 Mio. Menschen unter Depressionen. Häufig tun Familienangehörige

Mehr

Psychosomatik und Angst

Psychosomatik und Angst Psychosomatik und Angst Panikstörung und soziale Phobie Erklärungsmodell und therapeutische Implikationen Dr. med. Birgit Anna-Maria Staab Klinik für allgemeine Innere Medizin, Psychosomatik Angst ist

Mehr

Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität

Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität Dieter Broichhagen Irrfahrt durch die Depression! Mein Weg in die Normalität Abbildung 1 3 Nachdruck oder Vervielfältigungen, auch auszugsweise, bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Autors. Bibliografische

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad.

Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Gehen Sie im Fahren auf Antistresskurs! Konzentrations- und AntistressTraining hinterm Lenkrad. Tipps für stressfreies Autofahren von Dr. Wolfgang Schömbs Nutzen Sie Ihre Zeit im Auto heißt es im Covertext

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Stationäre Schmerztherapie

Stationäre Schmerztherapie Stationäre Schmerztherapie Chronische Schmerzen können biologische, psychologische oder soziale Ursachen haben. Deshalb bieten wir in unserer stationären Schmerztherapie eine ganzheitliche, multimodale

Mehr

-> Alle Antworten liegen in uns!

-> Alle Antworten liegen in uns! Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo Galilei Philosoph, Mathematiker, Physiker und Astronom 1564 1642 -> Alle Antworten liegen in uns!

Mehr

Was brauchen Eltern von POS/ADHS betroffenen Kinder? Welche Unterstützungen sind wichtig? Jeannette de Roten, elpos Schweiz Chur, 01.12.

Was brauchen Eltern von POS/ADHS betroffenen Kinder? Welche Unterstützungen sind wichtig? Jeannette de Roten, elpos Schweiz Chur, 01.12. Was brauchen Eltern von POS/ADHS betroffenen Kinder? Welche Unterstützungen sind wichtig? Welche Unterstützungen sind wirklich wichtig? I. abklären II. aufklären & erklären III. auswählen der Behandlung

Mehr

4. Wille und Willenskraft

4. Wille und Willenskraft 4. Wille und Willenskraft Wenn der Raucher die Täuschungen nicht durchschaut, bleibt ihm keine andere Wahl, als durch den Einsatz seiner eigenen Willenskraft von den Zigaretten loszukommen. Fassen wir

Mehr

Progressive Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung Newsletter Progressive Muskelentspannung Die Verbesserung der eigenen Lebensqualität sollte stets wichtiger sein, als keine Zeit zu haben. eine Einführung von Olaf Wiggers Max-Planck-Straße 18 61184 Karben

Mehr

Depression nach erworbener Hirnschädigung

Depression nach erworbener Hirnschädigung NeuroInfo MERKBLATT SEPTEMBER 2015 Hinweise für Betroffene, Angehörige und Interessierte Depression nach erworbener Hirnschädigung Herausgeber: Neuronales Netzwerk - Deutsche Stiftung für Menschen mit

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

Auf der Suche nach dem großen Glück

Auf der Suche nach dem großen Glück Auf der Suche nach dem großen Glück Unsere Glaubenssätze bestimmen, wie wir das Glück erleben Fast jeder von uns hat im Laufe des Lebens erfahren, dass das Glück nicht lange anhält. Ebenso, dass Wunder

Mehr

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung

Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Ängstliche Patienten Die richtige Patientenführung Diplom-Psychologin, Coach, Hypnosetherapeutin Beratung / Unterstützung von Patienten beim Zahnarztbesuch Praxisschulungen Vorträge und Artikel Ängstliche

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke

WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von. Hans Kottke Hans Kottke Blasiusstr.10 38114, Braunschweig mail@hanskottke.de ca. 701 Wörter WAS TUN BEI ANGST & DEPRESSION? von Hans Kottke Mai 2012 Die Ausgangslage Kottke / Was tun bei Angst & Depression / 2 Es

Mehr

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh?

Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Krank gesund; glücklich unglücklich; niedergeschlagen froh? Stimmungen schwanken Seit Jahren macht sich im Gesundheitsbereich ein interessantes Phänomen bemerkbar es werden immer neue Krankheitsbilder

Mehr

HypnoBirthing. Lernen Sie Techniken für eine angenehmere, einfachere und sichere Geburt. 5 x 3 Stunden in Gruppen oder Einzelunterricht

HypnoBirthing. Lernen Sie Techniken für eine angenehmere, einfachere und sichere Geburt. 5 x 3 Stunden in Gruppen oder Einzelunterricht HypnoBirthing Lernen Sie Techniken für eine angenehmere, einfachere und sichere Geburt. Die 10.000fach bewährte Mongan-Methode 5 x 3 Stunden in Gruppen oder Einzelunterricht Schwangerschaft ein Feuerwerk

Mehr

International werden Ärzte und Forscher immer mehr darauf aufmerksam, dass viele Menschen mit Fragilem-X-Syndrom auch Symptome von Autismus

International werden Ärzte und Forscher immer mehr darauf aufmerksam, dass viele Menschen mit Fragilem-X-Syndrom auch Symptome von Autismus 1 International werden Ärzte und Forscher immer mehr darauf aufmerksam, dass viele Menschen mit Fragilem-X-Syndrom auch Symptome von Autismus aufweisen. Ob ein Kind mit Fragilem-X-Syndrom auch auf Autismus

Mehr

Bewegung als Schutz vor Burnout und Depression

Bewegung als Schutz vor Burnout und Depression Bewegung als Schutz vor Burnout und Depression 11. BGF-Symposium Das bewegte Unternehmen Köln - 21. November 2012 Dr. Susanne Gentzsch - Fachzentrum Falkenried Hamburg Übersicht 1. Von Stress, Burnout

Mehr

Selbstwert gewinnen, Ängste bewältigen

Selbstwert gewinnen, Ängste bewältigen Selbstwert gewinnen, Ängste bewältigen Pädagogische Aspekte Angstvorbeugung Angst als positive Kraft Angstist dann angemessen, wenn sie uns so stark alarmiert und leistungsfähig macht, wie wir es benötigen,

Mehr

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit

Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit «Nutze wodurch du gehst, dann hast du verstanden, wozu es war!» Individuelle Prozessbegleitung Klassische Massage Fussreflexzonen Massage Shiatsu Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit Renata Minder-Chimenti

Mehr

Herzlich Willkommen. zu Ihrem inspirierenden Nachmittag!

Herzlich Willkommen. zu Ihrem inspirierenden Nachmittag! Herzlich Willkommen zu Ihrem inspirierenden Nachmittag! 1 Ihr Auftritt Ihre Bühne! Vorbereitung ist alles. Angebot & Flexibilität Authentizität Was ziehe ich an? Welche Schuhe passen gut dazu? Bedenke:

Mehr

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3

Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Warum du noch heute an deiner Einstellung zu Geld arbeiten solltest, um Geld leichter anzuziehen (+ sofort anwendbare Übung) - Teil 1/3 Seit meinem 16. Lebensjahr beschäftige ich mich intensiv mit den

Mehr

Medizinische Heilhypnose. Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen. Naturheilpraxis Kappmeier

Medizinische Heilhypnose. Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen. Naturheilpraxis Kappmeier Medizinische Heilhypnose Therapie für Körper, Geist und Seele eine Informationsschrift für interessierte Menschen Naturheilpraxis Kappmeier prospekt_kappmeier_rz.indd 1 Was ist Hypnose? Hypnos ist in der

Mehr

CHRONISCHE SCHMERZEN ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN

CHRONISCHE SCHMERZEN ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN Wir mobilisieren Kräfte CHRONISCHE SCHMERZEN ZURÜCK IN EIN AKTIVES LEBEN Hilfe zur Selbsthilfe Chronische Schmerzen sind etwas Besonderes. Deshalb kann eine herkömmliche Behandlung oft nicht helfen. Sie

Mehr

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit

Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Geisteswissenschaft Katharina Hilberg Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Studienarbeit Entstehung und Entwicklung von Abhängigkeit Heutzutage ist Abhängigkeit ein großes gesellschaftliches Problem.

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Verhaltensformung und Hypnose in der Kinderbehandlung. Dr.med.Wolfgang Kuwatsch Rostock Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose e.v.

Verhaltensformung und Hypnose in der Kinderbehandlung. Dr.med.Wolfgang Kuwatsch Rostock Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose e.v. Verhaltensformung und Hypnose in der Kinderbehandlung Dr.med.Wolfgang Kuwatsch Rostock Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Hypnose e.v. Inhalt Einführung in die Problematik Grundlagen der modernen

Mehr

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung

Ruth Hinderling. Klassische Homöopathie. Astrologische Beratung Ruth Hinderling Klassische Homöopathie Astrologische Beratung Ruth Hinderling Praxis für Klassische Homöopathie und Astrologische Beratung Zürichstrasse 140 8910 Affoltern am Albis +41 44 760 22 28 ruth@hinderling.com

Mehr

Die heilende Kraft. der Liebe

Die heilende Kraft. der Liebe Rainer Friebe Die heilende Kraft der Liebe Wie Liebe wirklich heilt! Lippert - Verlag 3 Rainer Friebe Die heilende Kraft der Liebe - Wie Liebe wirklich heilt! Lektorat: Renate Lippert Titelbildgestaltung:

Mehr

Mit Leichtigkeit zum Ziel

Mit Leichtigkeit zum Ziel Mit Leichtigkeit zum Ziel Mutig dem eigenen Weg folgen Ulrike Bergmann Einführung Stellen Sie sich vor, Sie könnten alles auf der Welt haben, tun oder sein. Wüssten Sie, was das wäre? Oder überfordert

Mehr

Selbstheilung durch Vorstellungskraft

Selbstheilung durch Vorstellungskraft Gary Bruno Schmid Selbstheilung durch Vorstellungskraft Springer WienNewYork Abkürzungsverzeichnis XXV Einführung 1 Die blinde Prinzessin 1 Psychogene Heilung 4 Heilung und physiologischer Prozess 7 Heilung

Mehr

Die Aufmerksamkeit nach innen richten

Die Aufmerksamkeit nach innen richten Die Aufmerksamkeit nach innen richten 1 In diesem Kapitel 4 Sich nach innen wenden und langsamer werden 4 Mit der Zoomlinse der Achtsamkeit spielen 4 Den Körper entspannen Ein altes Sprichwort sagt, dass

Mehr

Besser sehen! Rund um Kopf und Kiefer

Besser sehen! Rund um Kopf und Kiefer SEMINAR 1 Besser sehen! Was Sie für gutes Sehen brauchen Wir haben gelernt, dass man sich anstrengen muss, damit sich etwas verbessert. Falsche Sehgewohnheiten sind meist mit Anstrengung und Verspannung

Mehr

Die hohe Kunst des (Day-)Tradens

Die hohe Kunst des (Day-)Tradens Jochen Steffens und Torsten Ewert Die hohe Kunst des (Day-)Tradens Revolutionieren Sie Ihr Trading mit der Target-Trend-Methode 13 Erster Teil: Eine neue Sicht auf die Börse 15 Prolog Traden ist eine»kunst«,

Mehr

DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN

DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN DIE MUSIK ALS ELEMENT DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN MEDIZIN Theorie und Praxis Arbeitnehmerfachtagung 2014 (KWA) Dietrich-Bonhoeffer-Haus Berlin, 12.06.2014 Dr. W. Kühn, M. F. Sun, Lahntalklinik UNIVERSITÄT

Mehr

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Fernlehrgang Tierkommunikation SPEZIAL Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Urheberrechtsnachweis Alle Inhalte dieses Skriptums, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt

Mehr

Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Georg Gombos Tainach/Tinje 17.1.2006

Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten. Georg Gombos Tainach/Tinje 17.1.2006 Sprachblockaden: Hintergründe und Lösungsmöglichkeiten Georg Gombos Tainach/Tinje Inhalt Sprachenlernen im europäischen Kontext Sprach(lern)blockaden Hintergründe Fallbeispiele Irène: Die Muttersprache

Mehr

Depression Die Krankheit Nr. 1!!!

Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Depression Die Krankheit Nr. 1!!! Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat festgestellt, dass die Erkrankung Depression in ca. 10 Jahren die häufigste Erkrankung in den Industrieländern darstellt, das

Mehr

Physiotherapie nach erworbener Hirnschädigung

Physiotherapie nach erworbener Hirnschädigung NeuroInfo MERKBLATT OKTOBER 2012 Hinweise für Betroffene, Angehörige und Interessierte Physiotherapie nach erworbener Hirnschädigung Herausgeber : Neuronales Netzwerk Deutsche Stiftung für Menschen mit

Mehr

Soforthilfe für die Seele durch Heilen mit Zeichen

Soforthilfe für die Seele durch Heilen mit Zeichen Layena Bassols Rheinfelder Klaus Jürgen Becker Soforthilfe für die Seele durch Heilen mit Zeichen nymphenburger Die Anwendungen in diesem Buch sind von Autoren und Verlag sorgfältig geprüft, dennoch kann

Mehr

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum)

Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel. TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Motivation am Arbeitsplatz ganztägiges Training mit Stefanie Kuschel (Julias Notizen) TRUST (Vertrauen alles, was hier gesprochen wird, bleibt im Raum) Glück: Akzeptanz, so wie ich bin ( Ich bin gut so

Mehr

Der mentale Placebo-Effekt

Der mentale Placebo-Effekt Der mentale Placebo-Effekt Bei einem Placebo handelt es sich meist um ein Scheinmedikament, das ohne jeglichen Wirkstoff bei den Patienten trotzdem eine Wirkung hervorruft. Wörtlich übersetzt bedeutet

Mehr

ACABUS Verlag Hermannstal 119k, 22119 Hamburg www.acabus-verlag.de, info@acabus.de Tel.: 040 655 99 20, Fax: 040 655 99 222

ACABUS Verlag Hermannstal 119k, 22119 Hamburg www.acabus-verlag.de, info@acabus.de Tel.: 040 655 99 20, Fax: 040 655 99 222 Michelle Haintz Lebensfreude als Produktivitätsfaktor Buch: ISBN 978-3-941404-22-9 PDF-ebook: ISBN 978-3-941404-23-6 Epub-ebook: 978-3-86282-080-1 BuchVP: 24,90 EUR ebookvp: 19,90 EUR 260 Seiten Paperback

Mehr

NATÜRLICH GESUND. durch... eine gesunde Ernährung. einen ausgeglichenen Stoffwechsel. einen starken Rücken. Heilpraktikerin Ulrike Weiler

NATÜRLICH GESUND. durch... eine gesunde Ernährung. einen ausgeglichenen Stoffwechsel. einen starken Rücken. Heilpraktikerin Ulrike Weiler durch... eine gesunde Ernährung einen ausgeglichenen Stoffwechsel einen starken Rücken Heilpraktikerin Ulrike Weiler NATÜRLICH GESUND durch ein ganzheitliches Behandlungskonzept Der Körper ist unglaublich

Mehr

Zu diesem Buch Über die Autoren

Zu diesem Buch Über die Autoren Inhaltsverzeichnis Zu diesem Buch Über die Autoren XI X Epilepsie Allgemeines und Persönliches 1 Wieso findet sich keine Ursache für meine Epilepsie? 2 2 Kann Stress Anfälle auslösen? 5 3 Warum schadet

Mehr

Anleitung zum autogenen Training mit Kindern und Jugendlichen

Anleitung zum autogenen Training mit Kindern und Jugendlichen Patricia Aden Anleitung zum autogenen Training mit Kindern und Jugendlichen Ein praktischer Leitfaden für Eltern, Arzte und Erzieher Daedalus Verlag lnha lt Vorwort zur zweiten Auflage Einleitung L Das

Mehr

Mein Kind hat Krupp. Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können.

Mein Kind hat Krupp. Eltern-Ratgeber. Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Eltern-Ratgeber Mein Kind hat Krupp Wie Sie und Ihr Arzt Ihrem Kind gemeinsam helfen können. Für Patienten wichtig zu wissen: Was tun bei einem Krupp-Anfall? Welche Mittel gibt es gegen Krupp? Wie kann

Mehr