DARLEHEN AN DEN VERBRAUCHER

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DARLEHEN AN DEN VERBRAUCHER"

Transkript

1 INFORMATIONSBLATT zu: DARLEHEN AN DEN VERBRAUCHER INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK RAIFFEISENKASSE MERAN FREIHEITSSTRASSE MERAN (BZ) Telefonnummer und Fax: / Zertifiziertes Postfach (PEC-Adresse): Website: Handelsregister bei der HK Bozen Nr. 544 Eingetragen bei der Banca d Italia unter der Nr ABI-Code Eingetragen im Genossenschaftsregister Bozen A Teilnehmer am Garantiefond der Anleger der Kreditgenossenschaften VERBRAUCHER-DARLEHEN Das Verbraucher-Darlehen ist eine Finanzierung, bei der die Bank dem Kunden für Zwecke, die nichts mit einer unternehmerischen, geschäftlichen, handwerklichen oder freiberuflichen Tätigkeit zu tun haben (Verbraucher), einen Geldbetrag zur Verfügung stellt und der Kunde sich verpflichtet, diesen Betrag samt Zinsen gemäß einem bei Vertragsabschluss festgelegten Tilgungsplan zurückzuzahlen. Der Kunde tilgt das Darlehen durch die Zahlung periodischer Raten, welche Kapital und Zinsen umfassen; der Zinssatz kann dabei fest oder indexiert sein. Die Raten können monatlich, dreimonatlich, halbjährlich oder jährlich sein. Der Vertrag bindet die Vertragsparteien für einen bestimmten Zeitraum. Der Ablauf des Vertrags kann von den Vertragsparteien frei gewählt werden und ist im Vertrag festgelegt. Die spezifischen Bestimmungen des Titels VI, Hauptteil II, des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/93 über Verbraucherkredite kommen auf Kreditverträge für Verbraucher zur Anwendung; hiervon ausgenommen sind die vom Art. 112, Absatz 1, des o.g. gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/93 vorgesehenen Fälle, die nachstehend angegeben sind: a) Finanzierungen im Wert von unter 200 oder über Euro; b) Lieferverträge gemäß den Artikeln 1559 ff. Zivilgesetzbuch und Werklieferverträge gemäß Artikel 1677 Zivilgesetzbuch; c) Finanzierungen, bei denen die Zahlung von Zinsen bzw. anderen Aufwendungen ausgeschlossen ist; d) Finanzierungen, bei denen der Verbraucher ausschließlich Gebühren in geringer Höhe zu zahlen hat, falls die Tilgung des Kredits innerhalb von drei Monaten ab Verwendung der Beträge zu erfolgen hat; e) Finanzierungen für die Anschaffung oder Erhaltung eines Eigentumsrechts an einem Grundstück oder einer erbauten oder geplanten Immobilie; f) durch eine Hypothek auf Immobilien abgesicherte Finanzierungen mit einer Laufzeit von mehr als fünf Jahren; g) von Banken oder Investmentfirmen gewährte Finanzierungen für die Durchführung eines Vorgangs, der Finanzierungsinstrumente gemäß Artikel 1, Absatz 2, des gesetzesvertretenden Dekrets v. 24. Februar 1998 Nr. 58 in der jeweils gültigen Fassung, zum Gegenstand hat, sofern der Darlehensgeber an dem Vorgang beteiligt ist; h) Finanzierungen, die auf der Grundlage einer Vereinbarung gewährt werden, welche vor einer Gerichtsbehörde oder einer anderen, vom Gesetz vorgesehenen Behörde abgeschlossen wird; i) Zahlungsaufschübe für eine zuvor vorhandene Schuld, die vom Darlehensgeber kostenlos gewährt werden; l) durch ein Pfand auf ein bewegliches Gut abgesicherte Finanzierungen, wenn sich die Verpflichtung des Verbrauchers nicht auf einen Betrag beläuft, der über dem Wert des Gutes liegt; m) Mietverträge, soweit in ihnen die ausdrückliche Bestimmung vorgesehen ist, dass das Eigentum an der CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 1/7

2 Mietsache zu keinem Zeitpunkt entgeltlich bzw. unentgeltlich auf den Mieter übertragen werden darf; n) Mikrokreditinitiativen gemäß Artikel 111 des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/93 und andere Kreditverträge auf der Grundlage von Gesetzen über Darlehen an einen beschränkten Personenkreis, die von allgemeinem Interesse sind und keine Zahlung von Zinsen vorsehen oder von Zinsen, welche unter den Marktzinsen liegen, oder andere Konditionen, welche für den Verbraucher günstiger sind als die Marktkonditionen, und Zinssätze, die nicht über den marktüblichen Sätzen liegen; o) Kreditverträge in Form der Überziehung des Kontokorrents, abgesehen von den Maßgaben des Artikels 125-octies des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/93. Dem Verbraucher wird der effektive Jahreszinssatz (TAEG) mitgeteilt, der die Gesamtkreditkosten angibt, die dem Verbraucher entstehen und als Jahresprozentsatz des Kreditgesamtbetrags ausgedrückt ist. Eine eventuelle mittel-langfristige Finanzierung (d.h. über 18 Monate) sieht die Option der Anwendung der Ersatzsteuer lt. Art. 17 D.P.R. 29 September 1973, Nr. 601 vor. DIE DARLEHENSTYPEN UND DIE MIT IHNEN VERBUNDENEN RISIKEN Festverzinsliches Darlehen Während der gesamten Laufzeit des Darlehens sind sowohl der Zinssatz als auch die Höhe der einzelnen Raten unverändert. Nachteilig ist, dass eventuelle Verringerungen der Marktzinssätze nicht wahrgenommen werden können. Der feste Zinssatz empfiehlt sich dann, wenn ab Vertragsabschluss Sicherheit hinsichtlich des Zinssatzes, der Höhe der einzelnen Raten und des Gesamtbetrags der zu tilgenden Schuld unabhängig von der Entwicklung der Marktbedingungen gewünscht wird. Darlehen mit indexiertem Zinssatz Der Zinssatz kann sich gegenüber dem anfänglichen Zinssatz mit im Vorhinein festgelegten Fälligkeiten je nach dem Verlauf eines oder mehrerer vertraglich festgelegter Indexierungsparameter verändern. Das Hauptrisiko ist die unvorhersehbare, starke Erhöhung des Betrags oder der Anzahl von Raten. Der indexierte Zinssatz empfiehlt sich für Personen, die einen Zinssatz wünschen, der stets an die Marktentwicklung gebunden ist, und die eventuellen Erhöhungen des Ratenbetrags verkraften können. Spezifische Risiken, die mit der Art des Vertrages zusammenhängen Bei Darlehen, welche einen variablen Zinssatz vorsehen, kann im Vertrag ein Mindestzinssatz (sog. Floor- Zinssatz), vorgesehen sein. In diesen Fällen kann sich der angewandte Zinssatz (als Folge einer Veränderung des Bezugszinssatzes) bis auf den vereinbarten Mindestzinssatz reduzieren. Der Zinssatz kann somit nicht unter den Mindestzinssatz liegen. TARIFE DIE MÖGLICHEN KOSTEN DES DARLEHENS Effektiver Jahreszinssatz (TAEG) Der TAEG wird für eine Finanzierung über ,00 mit einer Laufzeit von 5 Anni mit Ratenperiodizität monatlicher, unter der Annahme der Anwendung der Ersatzsteuer (bei folgendem Steuersatz //%) berechnet. % Euribor-indexiertes Konsumdarlehen 6,4020 Neben dem TAEG kann es auch andere Kosten wie zum Beispiel, die Verzugszinsen..geben. Bei den Überbrückungskrediten mit variablem Zinssatz hat der TAEG lediglich einen indikativen Charakter Im vorgenannten Beispiel beträgt der insgesamt vom Verbraucher geschuldete Betrag Euro Euribor-indexiertes Konsumdarlehen ,52 CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 2/7

3 POSTEN KOSTEN Wertangaben in Euro, sofern nichts anderes angegeben ist (z.b. %) Euribor-indexiertes Konsumdarlehen Finanzierbarer Höchstbetrag ,00 Laufzeit 5 Anni Zinsberechnungsjahr Handelsjahr Nominaler Jahreszinssatz % 6,0000 ZINSSÄTZE Jährlicher Effektivzinssatz % 6,1678 Indexierungsparameter durchschnittl. Euribor 6M, 360 Tage, aufger. auf 1/8 Punkt Spread +6,1250 Zinssatz für Voramortisation 6,0000 Zinsberechnungsjahr Handelsjahr Verzugszinssatz % 0,0000 Nominalzinssatz + 5 Prozentpunkte Schwelle, die der Nominalzinssatz nicht unterschreitet 4,0000 (Floorzinssatz) % GEBÜHREN Gebühren für den Vertragsabschluss Gebühren für die Verwaltung des Verhältnisses Bearbeitungsgebühr % Mindestbetrag Höchstbetrag Wechselsteuer D.P.R. 601/73 (für Finanzierungen mit einer Laufzeit von über 18 Monate mit der Option lt. Art. 17 D.P.R. 601/1973) Wechselsteuer (für Finanzierungen mit Laufzeit unter oder gleich 18 Monaten oder mit Laufzeit über 18 Monaten ohne Ausübung der Option lt. Art. 17 D.P.R. 601/1973) Ersatzsteuer (für Finanzierungen mit einer Laufzeit über 18 Monaten mit der Option lt. Art. 17 D.P.R. 601/1973) 0, , ,99 0,052 pro 516,46 oder Bruchteil von 516,46 des Kapitals 1,10% des Finanzierungsbetrages 0,25% des Finanzierungsbetrages Kontounfallversicherung 9,80 Stempelsteuer bei Barauszahlung 16,00 Erstattung der Kosten für vorvertragliche Informationen 0,00 Verwaltung des Vorgangs Gebühr für den Einzug der Rate - mit automatischer Belastung auf dem Kontokorrent 3,00 - mit Bareinzahlung 3,00 - mittels Zahlung per SEPA - Lastschriftverfahren 3,00 Erstattung der periodischen und sonstigen, vom Gesetz vorgeschriebenen Mitteilungen, die auf andere Weise als 1,00 telematisch zugeschickt werden (für jede einzelne Mitteilung) (*) Kosten für sonstige Mitteilungen und Informationen 1,00 Schuldübernahme % 0,0000 Mindestbetrag 0,00 Höchstbetrag 200,00 Aussetzung der Zahlung der Raten 100,00 Vergütung für den Fall der vollständigen oder teilweisen 0,0000% des vorzeitig getilgten Kapitals, wenn die vorzeitigen Tilgung des Darlehens Restlaufzeit des Vertrags mehr als 1 Jahr beträgt, 0,00% wenn die Restlaufzeit des Vertrags 1 Jahr oder weniger beträgt 1 Kosten für Kürzung des Darlehens während der Laufzeit 0,00 Gebühr für nicht bezahlte Raten (max.) 0,00 Spesen bei Nichtinanspruchnahme der Kreditlinie 300,00 Spesen für Vertragskopien 10,50 Spesen für Mahnungen 13,00 Spesen für Wiederverhandlungen 100,00 Spesen für individ. Anpassung Tilgungsplan 100,00 1 Die Entschädigung kann auf jeden Fall nicht über dem Zinsbetrag liegen, den der Kunde für die Restlaufzeit des Vertrags gezahlt hätte. Die Entschädigung kommt in den vom Art. 125-sexies des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/1993 vorgesehenen Fällen nicht zur Anwendung. CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 3/7

4 Art der Tilgung konstanten Raten (französisches Berechnungsmodell) TILGUNGSPLAN Art der Rate Periodizität der Rate konstante od.vereinbarte Rate monatlicher (*) Um die telematische Zusendung der Korrespondenz (kostenlos) in Anspruch nehmen zu können, muss zuvor ein Internet Banking-Vertrag abgeschlossen werden. Nicht betroffen sind die Mitteilungen gemäß Art. 118 Legislativdekret Nr. 385/1993, welche unabhängig vom Mitteilungskanal kostenlos sind. LETZTE ERHEBUNGEN DES REFERENZPARAMETERS STICHDATUM ZINSSATZTYP WERT 01/04/2016 Euribor-indexiertes Konsumdarlehen - 0, /01/2016 Euribor-indexiertes Konsumdarlehen 0,0000 Vor dem Abschluss des Vertrags sollte der personalisierte Tilgungsplan im Anhang zu der Zusammenfassung der Bedingungen eingesehen werden. BEISPIEL FÜR DIE BERECHNUNG DER RATE Euribor-indexiertes Konsumdarlehen Angewandter Zinssatz Laufzeit der Finanzierung (Anni) Höhe der Rate monatlicher über ,00 Kapital Bei Erhöhung des Zinssatzes um 2,000% nach 2 Anni(*) Bei Verringerung des Zinssatzes um 2,000% nach 2 Anni(*) 6,0000% ,99 6,0000% ,05 6,0000% , , ,34 6,0000% , , ,78 6,0000% , , ,16 (*) Nur für Darlehen, die beim Abschluss eine variable Komponente enthalten. Der vom Art. 2 des Anti-Wucher-Gesetzes (Gesetz Nr. 108/1996) vorgesehene mittlere effektive Gesamtzinssatz (TEGM) kann bei den Zweigstellen der Bank sowie auf der Website der Bank eingesehen werden zusätzliche Dienstleistungen WEITERE ANFALLENDE KOSTEN Bei Abschluss des Darlehens muss der Kunden folgende Kosten für die von Dritten erbrachten Leistungen übernehmen: Wenn sie über die Bank/den Mittler erworben werden CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 4/7

5 - Ersatzsteuer siehe Kostenaufstellung bei Vertragsabschluss - Indirekte Steuern (für Finanzierungen mit Laufzeit kürzer oder gleich 18 Monaten, oder bei längerer Laufzeit, ohne Ausübung der Option gemäß Art. 17 D.P.R. 601/1973 Sofern geschuldet, sind die indirekten Steuern in Zusammenhang mit der Finanzierung dieses Informationsblattes zu Lasten des Kunden und zwar in der jeweils geltenden Höhe BEREITSTELLUNGSZEITEN Dauer der Bearbeitung Verfügbarkeit des Betrags 2 Wochen am Tag der Liquidierung VORZEITIGE TILGUNG, ÜBERTRAGBARKEIT UND REKLAMATIONEN Vorzeitige Tilgung Der Verbraucher ist jederzeit vor Vertragsende berechtigt, den gesamten Darlehensbetrag oder einen Teil davon zurückzuzahlen; in diesem Fall hat er ferner Anspruch auf eine Reduzierung der Gesamtkreditkosten gleich dem Betrag der für die Restlaufzeit des Vertrags anfallenden Zinsen und Kosten. Der Darlehensgeber hat Anspruch auf eine angemessene und objektiv gerechtfertigte Entschädigung der Kosten, die direkt durch die vorzeitige Tilgung des Darlehens entstanden sind. Gemäß Art. 125-sexies des Legislativdekrets 385/1993 darf diese Entschädigung: jedenfalls nicht mehr als 1% des vorzeitig getilgten Betrags ausmachen, wenn die Restlaufzeit des Vertrags mehr als 1 Jahr beträgt, bzw. 0,5% des Betrags bei einer Restlaufzeit des Vertrags von weniger als 1 Jahr; auf keinen Fall den Betrag der Zinsen, die der Verbraucher für die restliche Laufzeit des Vertrages zahlen hätte müssen, übersteigen; die Entschädigung ist in den vom Art. 125-sexies des Legislativdekrets 385/1993 vorgesehenen Fällen nicht geschuldet. Rücktritt des Kunden und der Bank Der Verbraucher kann ohne Aufwendungen, Kosten oder Vertragsstrafen sein Rücktrittsrecht vom Darlehensvertrag innerhalb von 14 (vierzehn) Kalendertagen ab Vertragsabschluss wahrnehmen, indem er der Zweigstelle, bei der das Verhältnis besteht, eine schriftliche Mitteilung schickt, mit der er ausdrücklich den Rücktritt erklärt. Falls der Darlehensnehmer auch nur eine einzige Rate nicht rechtzeitig bzw. vollständig bezahlt, wird der Vertrag automatisch oder auf Verlangen der Bank aufgelöst; in diesem Fall hat die Bank Anspruch auf sofortige Zahlung der ihr zustehenden Beträge. Übertragbarkeit des Darlehens Ganz allgemein erfolgt die Übertragbarkeit durch den Rechtseintritt: dabei wird dem Schuldner die Möglichkeit gegeben, durch Bezahlung der Schuld an die Stelle des anfänglichen Gläubigers (z.b.: des Darlehensgebers) zu treten, ohne dass die Zustimmung von letzterem erforderlich ist (Art Zivilgesetzbuch). Gemäß dem o.g. Art. 120/quater des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 385/1993 gilt insbesondere: der Eintritt muss innerhalb einer Frist von dreißig Banktagen ab dem Datum, an dem der Kunde die eintretende Bank/den eintretenden Intermediär (Eintretender) auffordert, von dem ursprünglichen Darlehensgeber (Ersetzter) den genauen Betrag der eigenen Restschuld zu übernehmen, erfolgen; kommt der Rechtseintritt aus vom ursprünglichen Darlehensgeber zu vertretenden Gründen nicht innerhalb der o.g. Frist von dreißig Banktagen zustande, muss dieser dem Kunden auf jeden Fall 1% des Werts der Finanzierung pro Monat bzw. angebrochenem Monat Verzug erstatten; hiervon unbeschadet hat der ursprüngliche Darlehensgeber die Möglichkeit, diese Kosten an den eintretenden Darlehensgeber weiterzureichen, falls der Verzug durch Gründe bedingt ist, die von CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 5/7

6 letzterem zu vertreten sind; vorstehende Regelung gilt nur für Finanzierungsverträge, die von Bank- und Finanzintermediären mit natürlichen Personen oder Kleinstunternehmen gemäß der Definition des Art. 1, Absatz 1, Buchstabe 6) des gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 11/2010 abgeschlossen wurden. Maximale Zeiten für die Beendigung des Vertragsverhältnisses Die Bank muss die Formalitäten im Zusammenhang mit der Forderung des Darlehensnehmers innerhalb von 60 Tage Tagen ab dem Datum des Erhalts der Aufforderung erledigen. Beschwerden Der Kunde kann Beschwerden an die Reklamationsstelle der Bank auch mittels Einschreiben oder auf telematischem Weg (Raiffeisenkasse Meran - Freiheitsstrasse Meran oder einbringen, welche innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt antwortet. Ist der Kunde mit der Antwort nicht einverstanden oder hat er keine Antwort erhalten, kann er sich, bevor er ein Gerichtsverfahren anstrengt, an das Schiedsgericht für Bank- und Finanzdienstleistungen (ABF) wenden. Informationen darüber, wie man sich an diese Stelle wendet, liefert die Homepage die Filiale der Banca d Italia und die Bank. Neben dem Schiedsgericht für Bank- und Finanzdienstleistungen kann der Kunde, einzeln oder gemeinsam mit der Bank, unabhängig von der Einbringung einer Beschwerde, ein Mediationsverfahren mit dem Ziel einer Schlichtung anstrengen. Dieser Schlichtungsversuch findet vor der Bankenschlichtungsstelle (Conciliatore Bancario Finanziario), Vereinigung für Streitigkeiten im Bankenund Wertpapierbereich, mit Sitz in Rom, Via delle Botteghe Oscure 54, Tel , Homepage statt. Der Kunde kann sich zudem mittels einer Beschwerde an die Banca d'italia wenden oder zu jedem Zeitpunkt die ordentliche Gerichtsbarkeit anrufen. Die vorherige Inanspruchnahme eines Verfahrens zur außergerichtlichen Streitbeilegung (Mediation bei einer dazu ermächtigten Stelle oder genanntes Verfahren beim Schiedsgericht für Bank- und Finanzdienstleistungen und Operationen (ABF)) ist verpflichtend, sollte der Kunde beabsichtigen, für einen über die Auslegung und Anwendung des Vertrages entstehenden Streitfall das ordentliche Gericht anzurufen; dies bei sonstiger Unverfolgbarkeit der Klage. Das Mediationsverfahren wickelt sich vor der örtlich zuständigen Mediationsstelle und mit dem Beistand eines Rechtsanwaltes ab. LEGENDA Schuldübernahme Gesamtkreditkosten Gesamtkreditbetrag Ersatzsteuer Bearbeitung Indexierungsparameter (für indexiert verzinsliche Darlehen) / Referenzparameter (für festverzinsliche Darlehen) Tilgungsplan Vertrag zwischen einem Schuldner und einer dritten Person, die sich verpflichtet, die Schuld an den Gläubiger zu zahlen. Zinsen und sämtliche anderen Kosten einschließlich Gebühren, Steuern und anderen Ausgabe, aber ausgenommen der Notarkosten die der Verbraucher im Zusammenhang mit dem Darlehensvertrag zahlen muss und die dem Darlehensgeber bekannt sind. Obergrenze oder Gesamtsumme der Beträge, die im Rahmen eines Kreditvertrags zur Verfügung gestellt werden. Steuer in Höhe von 0,25% oder 2% des bereitgestellten Betrags, die von den Gesetzen vorgeschrieben wird. Für die Gewährung des Darlehens erforderliche Praktiken und Formalitäten. Marktparameter oder geldpolitischer Parameter, der als Bezugswert für die Festlegung des Zinssatzes genommen wird. Plan für die Rückzahlung des Darlehens mit Angabe der Zusammensetzung der einzelnen Raten (Kapital- und Zinsanteil), mit dem im Vertrag festgelegten Zinssatz berechnet. CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 6/7

7 Französischer Tilgungsplan Italienischer Tilgungsplan Deutscher Tilgungsplan Kapitalanteil Zinsanteil Konstante Rate Zunehmende Rate Abnehmende Rate Einmaltilgung Spread Effektiver Jahreszinssatz (TAEG) vom Verbraucher geschuldeter Gesamtbetrag Vortilgungszinssatz Nominaler Jahreszinssatz Verzugszinssatz Mittlerer effektiver globaler Zinssatz (TEGM) Zinsfloor Der in Italien am meisten verwendete Tilgungsplan. Die Rate sieht einen zunehmenden Kapitalanteil und einen abnehmenden Zinsanteil vor. Am Anfang werden deshalb vor allem Zinsen gezahlt; mit zunehmender Kapitaltilgung verringert sich der Zinsanteil und der Kapitalanteil erhöht sich. Jede Rate besteht aus einem Kapitalanteil, der während des Tilgungsanteils stets gleich ist, und aus einem Zinsanteil, der sich im Laufe der Zeit verringert. Sieht eine konstante Rate und die Zahlung der Zinsen im Voraus, d.h. zu Beginn des Zeitraums, in dem sie auflaufen, vor. Die erste Rate besteht nur aus Zinsen und wird bei der Gewährung des Darlehens gezahlt; die letzte Rate besteht nur aus Kapital. Aus dem zurückgezahlten Finanzierungsbetrag bestehender Anteil der Rate. Aus den aufgelaufenen Zinsen bestehender Anteil der Rate. Die Summe von Kapitalanteil und Zinsanteil bleibt während der gesamten Laufzeit des Darlehens gleich. Die Summe von Kapitalanteil und Zinsanteil nimmt mit der Anzahl der gezahlten Raten zu. Die Summe von Kapitalanteil und Zinsanteil nimmt mit der Anzahl der gezahlten Raten ab. Das gesamte Kapital wird mit einer einzigen Zahlung bei Vertragsende zurückgezahlt. Die während des Darlehensverhältnisses gezahlten Raten bestehen nur aus Zinsen. Auf die Referenz- oder Indexierungsparameter angewandter Aufschlag. gibt die Gesamtkosten des Kredites für den Verbraucher als jährlichen prozentuellen Anteil des Gesamtkreditbetrages an. Summe aus Gesamtbetrag des Kredits und der Gesamtkosten für den Kredit. Zinssatz für den finanzierten Betrag in dem Zeitraum ab dem Abschluss der Finanzierung bis zur Fälligkeit der ersten Rate. Auf Jahresbasis berechnetes prozentuales Verhältnis zwischen den Zinsen (als Vergütung für das geliehene Kapital) und dem geliehenen Kapital. Aufschlag auf den angewandten Zinssatz, der im Falle von Verzug bei der Zahlung der Raten erhoben wird. Zinssatz, der - wie vom Anti-Wucher-Gesetz vorgesehen - alle drei Monate vom Ministerium für Wirtschaft und Finanzen veröffentlicht wird. Um festzustellen, ob es sich um einen, somit verbotenen, Wucherzinssatz handelt, muss man von all den veröffentlichen Zinssätzen jenen der jeweiligen Kreditart indentifizieren, um festzustellen, dass der von der Bank angewandte Zinssatz nicht höher ist. Vertragliche Zinsuntergrenze für die Bank. CMU0281 Stand 15/06/2016 Seite 7/7

INFORMATIONSBLATT für: CHIROGRAFARDARLEHEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK

INFORMATIONSBLATT für: CHIROGRAFARDARLEHEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK INFORMATIONSBLATT für: CHIROGRAFARDARLEHEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK RAIFFEISENKASSE MERAN FREIHEITSSTRASSE 40-39012 - MERAN (BZ) Telefonnummer und Fax: 0473 011000/0473 070100 E-Mail: info@meranbank.it

Mehr

INFORMATIONSBLATT für: KONTOKORRENTKREDIT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK WAS IST EIN KONTOKORRENTKREDIT WIRTSCHAFTLICHE BEDINGUNGEN

INFORMATIONSBLATT für: KONTOKORRENTKREDIT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK WAS IST EIN KONTOKORRENTKREDIT WIRTSCHAFTLICHE BEDINGUNGEN INFORMATIONSBLATT für: INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK KONTOKORRENTKREDIT RAIFFEISENKASSE MERAN FREIHEITSSTRASSE 40-39012 - MERAN (BZ) Telefonnummer und Fax: 0473 011000/0473 070100 E-Mail: info@meranbank.it

Mehr

Informationsblatt Darlehen für Verbraucher

Informationsblatt Darlehen für Verbraucher Informationsblatt Darlehen für Verbraucher Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft Rechts- und Verwaltungssitz: ABI-Kodex: BIC/SWIFT-Code: eingetragen im Bankenverzeichnis unter der Nummer: eingetragen im

Mehr

Informationsblatt Darlehen

Informationsblatt Darlehen Informationsblatt Darlehen Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft Rechts- und Verwaltungssitz: ABI-Kodex: BIC/SWIFT-Code: eingetragen im Bankenverzeichnis unter der Nummer: eingetragen im Handelsregister

Mehr

Informationsblatt Bauspardarlehen

Informationsblatt Bauspardarlehen Informationsblatt Bauspardarlehen Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft Rechts- und Verwaltungssitz: ABI-Kodex: BIC/SWIFT-Code: eingetragen im Bankenverzeichnis unter der Nummer: eingetragen im Handelsregister

Mehr

KREDITEROEFFNUNG IN FORM DES KONTOKORRENTS

KREDITEROEFFNUNG IN FORM DES KONTOKORRENTS INFORMATIONSBLATT für: KREDITEROEFFNUNG IN FORM DES KONTOKORRENTS INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK RAIFFEISENKASSE MERAN FREIHEITSSTRASSE 40-39012 - MERAN (BZ) Telefonnummer und Fax: 0473 011000/0473 070100

Mehr

INFORMATIONSBLATT VORFINANZIERUNG (ohne hypotekarische Besicherung)

INFORMATIONSBLATT VORFINANZIERUNG (ohne hypotekarische Besicherung) INFORMATIONSBLATT VORFINANZIERUNG (ohne hypotekarische Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471

Mehr

Informationsblatt 08/a CHIROGRAFARDARLEHEN

Informationsblatt 08/a CHIROGRAFARDARLEHEN Informationsblatt 08/a CHIROGRAFARDARLEHEN Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und

Mehr

Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT (Verbraucher)

Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT (Verbraucher) Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT (Verbraucher) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK HYPO TIROL BANK AG Zweigniederlassung Italien 39100 Bozen, Waltherplatz 2 Tel. +39 0471 099 600, Fax +39 0471 099 660

Mehr

Informationsblatt 08/c HYPOTHEKARDARLEHEN

Informationsblatt 08/c HYPOTHEKARDARLEHEN Informationsblatt 08/c HYPOTHEKARDARLEHEN Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und Glauben

Mehr

INFORMATIONSBLATT WIRD AKTUALISIERT INFORMATIONSBLATT CHIROGRAFARFINANZIERUNG FÜR PRIVATPERSONEN

INFORMATIONSBLATT WIRD AKTUALISIERT INFORMATIONSBLATT CHIROGRAFARFINANZIERUNG FÜR PRIVATPERSONEN INFORMATIONSBLATT WIRD AKTUALISIERT INFORMATIONSBLATT CHIROGRAFARFINANZIERUNG FÜR PRIVATPERSONEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Siemensstrasse, 18 39100 Bozen

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstrase 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188

Mehr

BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN BAUSPARDARLEHEN

BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN BAUSPARDARLEHEN INFORMATIONSBLATT Gültig seit: 01. Januar 2016 BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK BAUSPARDARLEHEN Südtiroler Sparkasse AG - Aktiengesellschaft Rechts- und Verwaltungssitz:

Mehr

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße

Mehr

Beschwerdeverfahren und außergerichtliche Streitbeilegung

Beschwerdeverfahren und außergerichtliche Streitbeilegung Beschwerdeverfahren und außergerichtliche Streitbeilegung Geschätzter Kunde, unsere Raiffeisenkasse ist stets darauf bedacht, die Geschäfte zur vollsten Zufriedenheit der Kunden abzuwickeln. Sollte es

Mehr

INFORMATION: KONDITIONEN FÜR DIE ALLGEMEINHEIT DER KUNDEN RATENKREDIT

INFORMATION: KONDITIONEN FÜR DIE ALLGEMEINHEIT DER KUNDEN RATENKREDIT INFORMATION: KONDITIONEN FÜR DIE ALLGEMEINHEIT DER KUNDEN RATENKREDIT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax:

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR PRIVATE (nicht Wohnbaudarlehen)

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR PRIVATE (nicht Wohnbaudarlehen) INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR PRIVATE (nicht Wohnbaudarlehen) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax:

Mehr

INDEXGEBUNDES DARLEHEN MIT EIB-MITTELN BETRIEBE NEUE KONVENTION BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN

INDEXGEBUNDES DARLEHEN MIT EIB-MITTELN BETRIEBE NEUE KONVENTION BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN INFORMATIONSBLATT Gültig seit: 01. Oktober 2015 INDEXGEBUNDES DARLEHEN MIT EIB-MITTELN BETRIEBE NEUE KONVENTION BODENKREDIT-/HYPOTHEKAR-/SCHULDSCHEINDARLEHEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Sparkasse

Mehr

INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien

Mehr

Informationsblatt 08/b BODENKREDITDARLEHEN

Informationsblatt 08/b BODENKREDITDARLEHEN Informationsblatt 08/b BODENKREDITDARLEHEN Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und

Mehr

SCHULDSCHEINDARLEHEN. WAS IST EIN BEGÜNSTIGTES DARLEHEN AN LOKALE KÖRPERSCHAFTEN im Sinne der RG Nr. 3/91 und Nr. 10/98

SCHULDSCHEINDARLEHEN. WAS IST EIN BEGÜNSTIGTES DARLEHEN AN LOKALE KÖRPERSCHAFTEN im Sinne der RG Nr. 3/91 und Nr. 10/98 INFORMATIONSBLATT Gültig seit: 19. Oktober 2015 BEGÜNSTIGTES DARLEHEN AN LOKALE KÖRPERSCHAFTEN ZUR FINANZIERUNG VON ÖFFENTLICHEN BAUTEN (IM SINNE DER REGIONALGESETZE NR. 3 VOM 09.02.1991 UND NR. 10 VOM

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT KONSTANTER RATE UND VARIABLER LAUFZEIT

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT KONSTANTER RATE UND VARIABLER LAUFZEIT INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT KONSTANTER RATE UND VARIABLER LAUFZEIT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT VARIABLEM ZINSSATZ

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT VARIABLEM ZINSSATZ INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT VARIABLEM ZINSSATZ INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55-39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471

Mehr

INFORMATIONSBLATT KONTOKORRENTKREDITE mit oder ohne hypothekarischer Besicherung (Kontokorrentkredit Disponibilität Schecks Tilgungskonto)

INFORMATIONSBLATT KONTOKORRENTKREDITE mit oder ohne hypothekarischer Besicherung (Kontokorrentkredit Disponibilität Schecks Tilgungskonto) INFORMATIONSBLATT KONTOKORRENTKREDITE mit oder ohne hypothekarischer Besicherung (Kontokorrentkredit Disponibilität Schecks Tilgungskonto) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT OPTION

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT OPTION INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT OPTION INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188 gsinfo@volksbank.it

Mehr

Was ist ein Kontokorrent? Merkmale und typische Risiken. Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft

Was ist ein Kontokorrent? Merkmale und typische Risiken. Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft Informationsblatt Kontokorrent für Verbraucher normales Konto Dieses Konto ist für jene Kunden geeignet, die zum Zeitpunkt der Kontoeröffnung davon ausgehen, nur eine sehr geringe Anzahl von Operationen

Mehr

Informationsblatt Basiskonto für Verbraucher, für sozial Benachteiligte und für Rentner

Informationsblatt Basiskonto für Verbraucher, für sozial Benachteiligte und für Rentner Informationsblatt Basiskonto für Verbraucher, für sozial Benachteiligte und für Rentner Raiffeisenkasse Ritten Genossenschaft Rechts- und Verwaltungssitz: ABI-Kodex: BIC/SWIFT-Code: eingetragen im Bankenverzeichnis

Mehr

INFORMATIONSBLATT BEVORSCHUSSUNG VON EFFEKTEN / RECHNUNGEN / VERTRÄGEN HANDELSDISKONT (mit oder ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BEVORSCHUSSUNG VON EFFEKTEN / RECHNUNGEN / VERTRÄGEN HANDELSDISKONT (mit oder ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BEVORSCHUSSUNG VON EFFEKTEN / RECHNUNGEN / VERTRÄGEN HANDELSDISKONT (mit oder ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien

Mehr

INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT Importfinanzierungen, Exportbevorschussungen und freie Finanzierungen (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FIRST MIT FIXEM ZINSSATZ INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188

Mehr

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR UNTERNEHMEN

INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR UNTERNEHMEN INFORMATIONSBLATT HYPOTHEKARDARLEHEN FÜR UNTERNEHMEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188 gsinfo@volksbank.it

Mehr

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008

L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 L 133/86 DE Amtsblatt der Europäischen Union 22.5.2008 ANHANG II EUROPÄISCHE STANDARDINFORMATIONEN FÜR VERBRAUCHERKREDITE 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers/Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler

Mehr

INFORMATIONSBLATT INKASSODIENST (Wechsel, RiBa, SDD, M.AV. u. Freccia)

INFORMATIONSBLATT INKASSODIENST (Wechsel, RiBa, SDD, M.AV. u. Freccia) INFORMATIONSBLATT INKASSODIENST (Wechsel, RiBa, SDD, M.AV. u. Freccia) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstrasse 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax:

Mehr

Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG

Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG Informationsblatt der Hypo Tirol Bank AG zum Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz HIKrG 7 Allgemeine Informationen 1. Identität und Anschrift des Urhebers der Informationen Hypo Tirol Bank AG Meraner

Mehr

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen Informationsblatt 08/b HYPOTHEKARDARLEHEN/BODENKREDITDARLEHEN Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden

Mehr

Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten

Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten Art. 47 EGBGB Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche Bundesrecht Siebter Teil Durchführung des Bürgerlichen Gesetzbuchs, Verordnungsermächtigungen, Informationspflichten Titel: Einführungsgesetz

Mehr

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen Informationsblatt 08/d Lebensphasenkredit in Form eines Bodenkreditdarlehens oder Hypothekardarlehens Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches

Mehr

Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG

Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG Allgemeine Informationen für Hypothekar- und Immobilienkreditverträge gemäß 7 HIKrG Diese Informationen dienen ausschließlich dazu, Ihnen die Besonderheiten von Krediten die dem Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz

Mehr

INFORMATIONSBLATT CORPORATE BANKING - CoB@ web

INFORMATIONSBLATT CORPORATE BANKING - CoB@ web INFORMATIONSBLATT CORPORATE BANKING - CoB@ web INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße, 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188 gsinfo@bancapopolare.it

Mehr

Finanzwirtschaftliches Management 9. Darlehen, Tilgung und Zinsen. Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen

Finanzwirtschaftliches Management 9. Darlehen, Tilgung und Zinsen. Beispiele und Übungsaufgaben mit Lösungen Inhalt 9. Darlehensvertrag... 2 9.1 Zivilrechtliche Regelungen... 2 9.2 Kapitalkosten eines Darlehens... 2 9.3 Tilgung und Zinsen... 3 9.3.1 Tilgung... 3 9.3.2 Zinsen... 4 9.4 Effektivzinsberechnung bei

Mehr

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite

-72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite -72- Anlage 3 (zu Artikel 247 2) Europäische Standardinformationen für Verbrauche rkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Kreditvermittler [Ladungsfähige für

Mehr

(2) Die vereinbarten Zinsen sind, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nach dem Ablauf je eines Jahres und, wenn das

(2) Die vereinbarten Zinsen sind, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nach dem Ablauf je eines Jahres und, wenn das Bürgerliches Gesetzbuch TK Lexikon Arbeitsrecht 488-505 Untertitel 1 Darlehensvertrag HI2284306 488-490 Kapitel 1 Allgemeine Vorschriften HI2284307 488 Vertragstypische Pflichten beim Darlehensvertrag

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

INFORMATIONSBLATT FINANZIERUNG FÜR KONDOMINIEN

INFORMATIONSBLATT FINANZIERUNG FÜR KONDOMINIEN INFORMATIONSBLATT FINANZIERUNG FÜR KONDOMINIEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111 Fax: 0471 979188 gsinfo@volksbank.it

Mehr

INFORMATIONSBLATT AKKREDITIVE / DOKUMENTENAKKREDITIV (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT AKKREDITIVE / DOKUMENTENAKKREDITIV (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT AKKREDITIVE / DOKUMENTENAKKREDITIV (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft

Mehr

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite

Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für wohnungswirtschaftliche Kredite 1. Allgemeine Informationen, die dem Verbraucher zur Verfügung gestellt werden sollten Die ersten Informationen über

Mehr

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen

Die wichtigsten wirtschaftlichen Bedingungen Informationsblatt 08/d LEBENSPHASENKREDIT in Form eines Bodenkreditdarlehens oder Hypothekardarlehens Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches

Mehr

3.3. Tilgungsrechnung

3.3. Tilgungsrechnung 3.3. Tilgungsrechnung Grundbegriffe Gegenstand der Tilgungsrechnung ist ein von einem Gläubiger (z. B. Bank) an einen Schuldner ausgeliehener Geldbetrag S; Bezeichnung: S... Schuld, Darlehen, Kredit Es

Mehr

Mitteilung Die wichtigsten Transparenzbestimmungen

Mitteilung Die wichtigsten Transparenzbestimmungen Raiffeisenkasse Kastelruth Gen. mit Sitz in 39040 Kastelruth, eingetragen im Bankenverzeichnis und im Handelsregister Bozen, Steuernummer 00170970214 Mitteilung Die wichtigsten Transparenzbestimmungen

Mehr

INFORMATIONSBLATT BAUSPARDARLEHEN DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN- SÜDTIROL (mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BAUSPARDARLEHEN DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN- SÜDTIROL (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BAUSPARDARLEHEN DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN- SÜDTIROL (mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße

Mehr

Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT

Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT Informationsblatt 09/a KONTOKORRENTKREDIT Dieses Informationsblatt, welches Sie in Kopie von dieser Bank erhalten können, stellt kein rechtsverbindliches Angebot dar. Die Angaben werden nach Treu und Glauben

Mehr

INFORMATIONSBLATT DARLEHEN EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK FÜR UNTERNEHMEN

INFORMATIONSBLATT DARLEHEN EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK FÜR UNTERNEHMEN INFORMATIONSBLATT DARLEHEN EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK FÜR UNTERNEHMEN INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Rechtssitz: Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

Grundbegriffe Gegenstand der Tilgungsrechnung ist ein von einem Gläubiger (z. B. Bank) an einen Schuldner ausgeliehener Geldbetrag S;

Grundbegriffe Gegenstand der Tilgungsrechnung ist ein von einem Gläubiger (z. B. Bank) an einen Schuldner ausgeliehener Geldbetrag S; 1 5.3. Tilgungsrechnung Grundbegriffe Gegenstand der Tilgungsrechnung ist ein von einem Gläubiger (z. B. Bank) an einen Schuldner ausgeliehener Geldbetrag S; Bezeichnung: S... Schuld, Darlehen, Kredit

Mehr

INFORMATIONEN ZUM VERTRAG: WAS IST DER TELEMATISCHE VERTRAG? ZIELGRUPPE - FUNKTIONSWEISE - RISIKEN

INFORMATIONEN ZUM VERTRAG: WAS IST DER TELEMATISCHE VERTRAG? ZIELGRUPPE - FUNKTIONSWEISE - RISIKEN laut G.V. Nr. 70/2003 über den elektronischen Geschäftsverkehr (Artikel 7, 8, 9, 12, 18, 19) und laut G.V. Nr. 206/2005 (Verbraucherschutzgesetz, Sektion IV bis - Fernabsatzverträge von Finanzdienstleistungen

Mehr

Investitionskredit mit Förderzinssatz Tirol Allgemeine Informationen

Investitionskredit mit Förderzinssatz Tirol Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 1 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Vergleich der Wohnbaudarlehen für Erstwohnungen in Südtirol - Juni 2012

Vergleich der Wohnbaudarlehen für Erstwohnungen in Südtirol - Juni 2012 Vergleich der Wohnbaudarlehen für Erstwohnungen in Südtirol - Juni 2012 Bank Fixe Zinssätze Variable Zinssätze Banca di Trento e Bolzano Südtiroler Volksbank 10 Jahre: 4,90% (definierter Zinssatz) 20 Jahre:

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen für Verbraucher I. Allgemeine Informationen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken

Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Häufig gestellte Fragen zu Versicherung und Banken Banken Ich habe bei einer Überweisung ins Ausland von meiner Bank Gebühren verrechnet bekommen. Ist das in der EU nicht verboten? Bei einer EURO-Überweisung

Mehr

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz

Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz Gebrauchtwagen-Verkaufsbedingungen (Kraftfahrzeuge und Anhänger) - Fernabsatz AutomexX e.k. Alte Regensburgerstr. 17 84030 Ergolding Stand: 11/2015 I. Vertragsabschluss/Übertragung von Rechten und Pflichten

Mehr

Darlehen - als Möglichkeit der... -Finanzierung

Darlehen - als Möglichkeit der... -Finanzierung Darlehen - als Möglichkeit der.... -Finanzierung Situation: Bestattungsinstitut Thomas Bayer e. K. benötigt für ein Investitionsprojekt 0.000 Euro. Die Hausbank bietet dieses Darlehen mit folgenden Konditionen

Mehr

Muster für eine Widerrufsinformation für Verbraucherdarlehensverträge

Muster für eine Widerrufsinformation für Verbraucherdarlehensverträge Anhang zu Artikel 2 Nummer 11 Muster für eine Widerrufsinformation für Verbraucherdarlehensverträge Anlage 7 (zu Artikel 247 6 Absatz 2 und 12 Absatz 1) Widerrufsrecht Widerrufsinformation Der Darlehensnehmer*

Mehr

TRANSPARENZBESTIMMUNGEN FÜR BANK- UND FINANZGESCHÄFTE SOWIE BANK- UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN

TRANSPARENZBESTIMMUNGEN FÜR BANK- UND FINANZGESCHÄFTE SOWIE BANK- UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN TRANSPARENZBESTIMMUNGEN FÜR BANK- UND FINANZGESCHÄFTE SOWIE BANK- UND FINANZDIENSTLEISTUNGEN (die nachfolgend aufgeführten Konditionen begründen kein öffentliches Angebot gemäß Art. 1336 des ital. Zivilgesetzbuches)

Mehr

Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X

Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X Wirtschaftsrecht für Bankberufe 14. Auflage, Europa-Nr. 7531X Ergänzende Hinweise zu 491a BGB, S. 546 Im 491a BGB (Ordnungspunkt 6.1) wird im Absatz 1 und in einer dazugehörende Fußnote auf Detailregelungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.ums-metall.de und www.cortenstahl.com zwischen ums - Unterrainer Metallgestaltung Schlosserei GmbH, Mühlenweg 5, 83416

Mehr

VO Bankvertragsrecht. Verbraucherdarlehensvertrag. Verbraucherkreditrichtlinie

VO Bankvertragsrecht. Verbraucherdarlehensvertrag. Verbraucherkreditrichtlinie VO Bankvertragsrecht Priv.-Doz. Dr. Florian Schuhmacher, LL.M. (Columbia) Sondervorschriften zum Darlehensvertrag Unternehmer als Darlehensgeber Verbraucher als Darlehensnehmer Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie

Mehr

HI1039615 HI5504364. Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat. 2 Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem

HI1039615 HI5504364. Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat. 2 Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Bürgerliches Gesetzbuch TK Lexikon Arbeitsrecht 355-361 Untertitel 2 [ 52 ] Widerrufsrecht [ 53 ] [Bis 12.06.2014: Widerrufs- und Rückgaberecht] bei Verbraucherverträgen HI1039615 355 [ 54 ] Widerrufsrecht

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers

Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers / Kreditvermittlers Kreditgeber Anschrift Internetadresse Telefonnummer +43 720 775 382 Emailadresse info@cashper.at

Mehr

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite

Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1 Europäische Standardinformationen für Verbraucherkredite 1. Name und Kontaktangaben des Kreditgebers Kreditgeber Anschrift Kreditvermittler Anschrift S-Kreditpartner GmbH Prinzregentenstraße 25, 10715

Mehr

SS 2014 Torsten Schreiber

SS 2014 Torsten Schreiber SS 2014 Torsten Schreiber 239 Diese Lücken sollten nicht auch bei Ihnen vorhanden sein: Durch die wird ein Zahlungsstrom beschrieben, der zur Rückführung eines geliehenen Geldbetrags dient. Der zu zahlende

Mehr

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE)

Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Prüfung einer Vorfälligkeitsentschädigung oder eines Vorfälligkeitsentgelts (VfE) oder einer Nichtabnahmeentschädigung (NaE) Wir überprüfen die Ihnen von Ihrer Bank bereits in Rechnung gestellte VfE und

Mehr

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung

6. Kapitel. Anschlussfinanzierung 6. Kapitel Anschlussfinanzierung Ist die Baufinanzierung abgeschlossen und sind die Gelder ausgezahlt, liegt es an Ihnen, die Raten regelmäßig zu zahlen. Ansonsten haben Sie erst mal eine finanzielle Ruhephase.

Mehr

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen!

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Ein eigenes Haus mit Garten für viele Menschen ist das noch immer der klassische Lebenstraum. Eine Möglichkeit wenn auch bei weitem nicht die einzige um diesen

Mehr

vom 24. November 2011

vom 24. November 2011 215.211.4 Liechtensteinisches Landesgesetzblatt Jahrgang 2012 Nr. 1 ausgegeben am 10. Januar 2012 Konsumkreditgesetz (KKG) vom 24. November 2011 Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile

Mehr

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich 2. Lieferung/Preise/Versandkosten 3. Vertragsschluss/Vertragssprache/Korrektur Eingabefehler 4. Zahlungsbedingungen 5. Eigentumsvorbehalt

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Sonderbedingungen für Preispakete

Sonderbedingungen für Preispakete Sonderbedingungen für Preispakete Preispakete Kunden von benk können die folgenden Preispakete zu den jeweils im aktuell gültigen Preis- und Leistungsverzeichnis veröffentlichten Konditionen buchen. Die

Mehr

INFORMATIONSBLATT PROJEKTFINANZIERUNGEN (mit hypothekarischer Besicherung )

INFORMATIONSBLATT PROJEKTFINANZIERUNGEN (mit hypothekarischer Besicherung ) INFORMATIONSBLATT PROJEKTFINANZIERUNGEN (mit hypothekarischer Besicherung ) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße 55 39100 Bozen Tel.: 0471 996111

Mehr

Aktualisierungsdienst Bundesrecht

Aktualisierungsdienst Bundesrecht Aktualisierungsdienst Bundesrecht 400-2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) 2. Aktualisierung 2010 (11. Juni 2010) Das Bürgerliche Gesetzbuch wurde durch Art. 1 Nr. 1 Buchstabe a bis g und Nr. 2 bis 43 des Gesetzes

Mehr

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670%

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670% Beatrixgasse 27, 1030 Wien Telefon: 0043/50100 29900 E-Mail: oe0200@sbausparkasse.co.at Zentrale: 1031 Wien, Beatrixgasse 27 Telefon 05 0100-29900, Telefax 05 0100-29500 E-Mail: info@sbausparkasse.co.at

Mehr

eines partiarischen Nachrangdarlehens

eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Zwischen der Eiskimo Berlin GmbH Baseler Straße 2-4, 12205 Berlin als Darlehensnehmer (nachfolgend Eiskimo genannt) und als Darlehensgeber

Mehr

DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN. in einfachen Worten. AUSWAHL und KOSTEN. Nützliche KONTAKTE

DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN. in einfachen Worten. AUSWAHL und KOSTEN. Nützliche KONTAKTE DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN in einfachen Worten AUSWAHL und KOSTEN I DIRITTI DIE RECHTE del cliente des Kunden Nützliche KONTAKTE Das Hypothekardarlehen von A bis Z Darlehen

Mehr

KREDITWESEN REGIONALGESETZ VOM 9. FEBRUAR 1991, NR. 3

KREDITWESEN REGIONALGESETZ VOM 9. FEBRUAR 1991, NR. 3 KREDITWESEN REGIONALGESETZ VOM 9. FEBRUAR 1991, NR. 3 Errichtung eines Fonds zugunsten der Hypothekenbank Trentino-Südtirol - Sektion für öffentliche Arbeiten - oder zugunsten einer anderen Sonderkreditanstalt

Mehr

DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN. in einfachen Worten. AUSWAHL und KOSTEN. Nützliche KONTAKTE

DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN. in einfachen Worten. AUSWAHL und KOSTEN. Nützliche KONTAKTE DIE LEITFÄDEN DER BANCA D ITALIA DAS HYPOTHEKARDARLEHEN in einfachen Worten AUSWAHL und KOSTEN I DIRITTI DIE RECHTE del cliente des Kunden Nützliche KONTAKTE Das Hypothekardarlehen von A bis Z Darlehen

Mehr

312a Allgemeine Pflichten und Grundsätze bei Verbraucherverträgen; Grenzen der Vereinbarung von Entgelten

312a Allgemeine Pflichten und Grundsätze bei Verbraucherverträgen; Grenzen der Vereinbarung von Entgelten 312a Allgemeine Pflichten und Grundsätze bei Verbraucherverträgen; Grenzen der Vereinbarung von Entgelten (1) Ruft der Unternehmer oder eine Person, die in seinem Namen oder Auftrag handelt, den Verbraucher

Mehr

Überbrückungskredit Allgemeine Informationen

Überbrückungskredit Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 5 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen

Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen Vertrag über ein nachrangiges partiarisches Darlehen A. Zwischen dem Darlehensgeber/in - nachfolgend Darlehensgeber genannt- Anrede Telefon Vorname Nachname Geburtsdatum e-mail Finanzamt Wohnsitz Bankverbindung

Mehr

INFORMATIONSBLATT AUSLANDSGESCHÄFT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK WAS IST DAS AUSLANDSGESCHÄFT AUSLANDSFINANZIERUNGEN. Gültig seit: 01.

INFORMATIONSBLATT AUSLANDSGESCHÄFT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK WAS IST DAS AUSLANDSGESCHÄFT AUSLANDSFINANZIERUNGEN. Gültig seit: 01. INFORMATIONSBLATT Gültig seit: 01. Oktober 2015 AUSLANDSGESCHÄFT INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Sparkasse AG - Aktiengesellschaft Rechts- und Verwaltungssitz: Sparkassenstraße 12 39100 Bozen -

Mehr

Investitionskredit Allgemeine Informationen

Investitionskredit Allgemeine Informationen März 2016 Seite 1 von 7 Die Allgemeinen Informationen dienen für Sie als Verbraucher und eventuell künftigen Kreditnehmer zur ersten Orientierung und Information in allgemeiner Form. Bevor Sie bei uns

Mehr

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge

I. Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Allgemeine Informationen über Hypothekar- und Immobilienkreditverträge Vorvertragliche Informationen zur Kreditwürdigkeitsprüfung Informationen zu Beratungsleistungen I. Allgemeine Informationen über Hypothekar-

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Absender: egneos Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eg Schützengasse 16 01067 Dresden.. (Ort, Datum) Beteiligung am Projekt NEOS Wind 1 Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte mich am Projekt

Mehr

EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG )

EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG ) EUROPÄISCHE VEREINBARUNG EINES FREIWILLIGEN VERHAL- TENSKODEX ÜBER VORVERTRAGLICHE INFORMATIONEN FÜR WOHNUNGSWIRTSCHAFTLICHE KREDITE ( VEREINBARUNG ) Diese Vereinbarung wurde zwischen den Europäischen

Mehr

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht.

Wir beauftragen Sie mit der Einziehung der nachstehend aufgeführten ausgeklagten Forderung und erteilen Ihnen Inkassovollmacht. An das Saarlouiser Inkassobüro GmbH Günter Florange Am Wackenberg 4 66740 Saarlouis Telefon: 0 68 31 94 47 0 Telefax: 0 68 31 94 47 10 Internet: www.sib-florange.de Email: inkasso@sib-florange.de Inkassoauftrag

Mehr

VO Bankvertragsrecht. Kredit- und Kreditsicherheiten. Darlehensvertrag

VO Bankvertragsrecht. Kredit- und Kreditsicherheiten. Darlehensvertrag VO Bankvertragsrecht Priv.-Doz. Dr. Florian Schuhmacher, LL.M. (Columbia) Kredit- und Kreditsicherheiten Kreditgeschäft als Bankgeschäft 1 I Nr. 2 KWG: Gewährung von Gelddarlehen und Akzeptkrediten Grundtyp:

Mehr

Abkommen vom 10. Oktober 1989

Abkommen vom 10. Oktober 1989 Abkommen vom 10. Oktober 1989 zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft betreffend die Direktversicherung mit Ausnahme der Lebensversicherung und zur Feststellung

Mehr

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN

Hypothekendarlehen. Festlegungen im Kreditvertrag. Beispiel 1. Beispiel 1 / Lösung 16.04.2012. Finanzmathematik HYPOTHEKENDARLEHEN Finanzmathematik Kapitel 3 Tilgungsrechnung Prof. Dr. Harald Löwe Sommersemester 2012 Abschnitt 1 HYPOTHEKENDARLEHEN Festlegungen im Kreditvertrag Der Kreditvertrag legt u.a. folgende Daten fest Kreditsumme

Mehr

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge.

AGB für den. Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den. Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. AGB für den Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen 1. Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf gebrauchter Fahrzeuge. 2. 1. Die Übertragung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag

Mehr

Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot

Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot Allgemeine Bedingungen des Dienstes Mu by Peugeot Artikel 1: Gegenstand Diese allgemeinen Bedingungen haben die Modalitäten zum Gegenstand im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme und Funktion von Diensten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Geltungsbereich. Definition

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Geltungsbereich. Definition Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Mietboss, Inhaber Daniel Krumdiek, Schützenweg 24, 27243 Harpstedt

Mehr