Photovoltaik und Rente

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Photovoltaik und Rente"

Transkript

1 Photovoltaik und Rente Kathrin Stanglmair Mitarbeiterin der Auskunfts- und Beratungsstelle Landshut der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd Die Errichtung von Photovoltaikanlagen hat in den letzten 10 Jahren enorm zugenommen. Wurden 2000 erst 64 Millionen Kilowattstunden Strom mittels Photovoltaik erzeugt, waren es 2010 bereits Millionen Kilowattstunden (Quelle: BSW-Solar/www.solarwirtschaft.de). Die Vergütungen für den eingespeisten Strom sind zwar rückläufig, dennoch stellt die Installation einer Photovoltaikanlage für viele Bürger angesichts der sinkenden Modulpreise noch immer eine lukrative Einnahmequelle dar. Durch die Installation einer Photovoltaikanlage wird man steuerrechtlich gesehen zum Unternehmer. Die dadurch erzielten Gewinne stellen somit Einkünfte im Sinne des Einkommensteuergesetzes dar und sind daher unter Umständen auch als Einkommen bei der Rente anzusetzen. Welche Einnahmen herangezogen werden und wann sich eine Kürzung einer Altersrente, Erwerbsminderungsrente oder Rente wegen Todes ergibt, wird nachfolgend erläutert. Beispiele sollen die Auswirkungen verdeutlichen. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden bei der Berechnung der Hinzuverdienstgrenzen nur die Werte für die alten Bundesländer dargestellt. Außerdem werden zur besseren Lesbarkeit nachfolgend stets nur die männlichen Formen ( Versicherter, Rentner und so weiter) verwendet. 1. Einnahmen aus Photovoltaikanlagen Bei den Einnahmen aus dem Betrieb von Photovoltaikanlagen handelt es sich einkommensteuerrechtlich regelmäßig um Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Unter Umständen kommen auch Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft oder Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung in Frage. Welche steuerliche Einkunftsart im Einzelfall vorliegt, können nur die Finanzämter oder Steuerberater beurteilen. Die Deutsche Rentenversicherung nimmt selbst keine einkommensteuerrechtliche Bewertung vor, sondern schließt sich den Feststellungen des Finanzamtes an und prüft nach den rentenrechtlichen Vorschriften, ob eine ungekürzte Rentenzahlung erfolgen kann. 2. Hinzuverdienstgrenzen und Einkommensanrechnung 2.1 Hinzuverdienstgrenzen bei Altersrenten Eine Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze kann sich mindern oder wegfallen, sofern durch Einkommen (Hinzuverdienst) die Hinzuverdienstgrenze überschritten wird. Abhängig vom Hinzuverdienst können Altersrenten als Vollrenten oder als Teilrenten in Höhe von zwei Dritteln, der Hälfte oder einem Drittel der Vollrente gezahlt werden. Die Regelaltersgrenze liegt für alle Versicherten bis einschließlich Geburtsjahrgang 1946 bei 65 Jahren. Ab dem Geburtsjahrgang 1947 wird die Regelaltersgrenze pro Jahrgang um jeweils 1 Monat angehoben. Ab dem Jahrgang 1959 erfolgt die Anhebung der Regelaltersgrenze in 2-Monatsschritten, bis schließlich ab dem Jahrgang 1964 die Regelaltersgrenze von 67 Jahren gilt. Seite 1

2 Versicherte Geburtsjahre Anhebung um Monate auf Alter Jahre 1 Monat Jahre 2 Monate Jahre 3 Monate Jahre 4 Monate Jahre 5 Monate Jahre 6 Monate Jahre 7 Monate Jahre 8 Monate Jahre 9 Monate Jahre 10 Monate Jahre 11 Monate Jahre 0 Monate Jahre 2 Monate Jahre 4 Monate Jahre 6 Monate Jahre 8 Monate Jahre 10 Monate ab Jahre 0 Monate Ausnahmen von dieser Anhebung der Regelaltersgrenze ergeben sich, wenn bestimmte Vertrauensschutzregelungen erfüllt sind. Insbesondere Versicherte, die vor dem 1. Januar 1955 geboren sind und vor dem 1. Januar 2007 mit ihrem Arbeitgeber Altersteilzeitarbeit vereinbart haben, sind nicht von der Anhebung der Regelaltersgrenze betroffen und können bereits ab dem 65. Lebensjahr unbeschränkt zu ihrer Altersrente hinzuverdienen. Wird die Vertrauensschutzregelung nicht erfüllt, ist ein Hinzuverdienst in unbegrenzter Höhe erst nach dem Erreichen der jeweils geltenden Regelaltersgrenze (vergleiche vorstehende Tabelle) möglich. Als Einkommen (Hinzuverdienst) sind zu berücksichtigen: > > Arbeitsentgelt, > > Arbeitseinkommen (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit), > > vergleichbares Einkommen (zum Beispiel Entschädigungen für Abgeordnete oder Bezüge aus einem öffentlichrechtlichen Amtsverhältnis). Mehrere Einkommen werden zusammengerechnet. Auch wenn eine selbständige Tätigkeit tatsächlich nicht ausgeübt wird, aber steuerrechtlich Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbständiger Arbeit vorliegen, werden diese als Hinzuverdienst berücksichtigt. Einnahmen aus Photovoltaikanlagen können sich im Rahmen der Hinzuverdienstregelung also nur dann auf die Rente auswirken, wenn sie steuerrechtlich als Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder als Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft (Arbeitseinkommen) gewertet werden. Seite 2

3 Für eine Vollrente gilt derzeit eine einheitliche monatliche Hinzuverdienstgrenze in Höhe von 400,00 Euro. Wird die Hinzuverdienstgrenze von monatlich 400,00 Euro vor Erreichen der jeweils geltenden Regelaltersgrenze überschritten, wird die Altersrente nur noch als Teilrente gezahlt. Hierfür werden regelmäßig individuelle Hinzuverdienstgrenzen ermittelt. Entscheidend sind hierbei insbesondere der vor der Rente erzielte rentenversicherungspflichtige Verdienst bzw. die rentenrechtlichen Zeiten in den letzten 3 Kalenderjahren umgerechnet in sogenannte Entgeltpunkte. Wer also vor Beginn der Rente einen höheren Bruttoverdienst hatte, hat auch im Rahmen der Altersteilrenten höhere Verdienstmöglichkeiten. Bei sehr niedrigen oder keinerlei rentenversicherungspflichtigen Verdiensten in den letzten 3 Kalenderjahren gilt die sogenannte Mindesthinzuverdienstgrenze (0,5 Entgeltpunkte pro Kalenderjahr). Die individuellen Hinzuverdienstgrenzen errechnen sich dann unter Beachtung von gesetzlich vorgegebenen Faktoren für die jeweilige Teilrentenhöhe nach folgender Formel: zwei-drittel-rente: Faktor 0,13 halbe Rente: Faktor 0,19 ein-drittel-rente: Faktor 0,25 monatliche Bezugsgröße (derzeit 2.625,00 Euro) Entgeltpunkte der letzten 3 Kalenderjahre vor Rentenbeginn (mindestens 1,5 Entgeltpunkte) = individuelle Hinzuverdienstgrenze Als Mindesthinzuverdienstgrenzen ergeben sich derzeit: zwei-drittel-rente: 511,88 Euro halbe Rente: 748,13 Euro ein-drittel-rente: 984,38 Euro Wird auch die Hinzuverdienstgrenze für die niedrigste Teilrente überschritten, entfällt der gesamte Anspruch auf eine Altersrente. 2.2 Hinzuverdienstgrenzen bei Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit können als volle oder teilweise Erwerbsminderungsrente gezahlt werden. Hierüber entscheidet in erster Linie der Gesundheitszustand des Versicherten. Hinsichtlich der anzurechnenden Einkommen gelten grundsätzlich die Ausführungen zu den Altersrenten entsprechend. Zusätzlich werden hier jedoch auch bestimmte Sozialleistungen (zum Beispiel Krankengeld, Verletztengeld, Arbeitslosengeld, Übergangsgeld) als Hinzuverdienst berücksichtigt Renten wegen voller Erwerbsminderung Renten wegen voller Erwerbsminderung kommen unter anderem in Frage, wenn der Versicherte aus gesundheitlichen Gründen nur noch weniger als 3 Stunden täglich arbeiten kann. Bei der Rente wegen voller Erwerbsminderung gilt für die ungekürzte Rentenzahlung die einheitliche monatliche Hinzuverdienstgrenze in Höhe von 400,00 Euro. Wird diese Grenze überschritten, kann die Rente wegen voller Erwerbsminderung nur noch in Höhe von drei Vierteln, der Hälfte oder einem Viertel des vollen Rentenbetrages gezahlt werden. Seite 3

4 Hierfür werden analog dem Verfahren bei den Altersrenten die individuellen Hinzuverdienstgrenzen in Abhängigkeit der in den letzten 3 Kalenderjahren vor Eintritt der vollen Erwerbsminderung erzielten Entgeltpunkte ermittelt. Hier gilt die Formel: drei-viertel-rente: Faktor 0,17 halbe Rente: Faktor 0,23 ein-viertel-rente: Faktor 0,28 monatliche Bezugsgröße (derzeit 2.625,00 Euro) Entgeltpunkte der letzten 3 Kalenderjahre vor Eintritt der vollen Erwerbsminderung (mindestens 1,5 Entgeltpunkte) = individuelle Hinzuverdienstgrenze Als Mindesthinzuverdienstgrenzen ergeben sich derzeit: drei Viertel der Rente wegen voller Erwerbsminderung: 669,38 Euro die Hälfte der Rente wegen voller Erwerbsminderung: 905,63 Euro ein Viertel der Rente wegen voller Erwerbsminderung: 1.102,50 Euro Renten wegen teilweiser Erwerbsminderung Bei der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gelten entsprechend höhere Hinzuverdienstgrenzen, da der Versicherte aus medizinischer Sicht hier noch in der Lage ist, täglich 3 bis unter 6 Stunden erwerbstätig zu sein. Die jeweiligen individuellen Hinzuverdienstgrenzen für die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung werden folgendermaßen ermittelt: ungekürzte Höhe der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung: Faktor 0,23 die Hälfte der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung: Faktor 0,28 monatliche Bezugsgröße (derzeit 2.625,00 Euro) Entgeltpunkte der letzten 3 Kalenderjahre vor Eintritt der teilweisen Erwerbsminderung (mindestens 1,5 Entgeltpunkte) = individuelle Hinzuverdienstgrenze Als Mindesthinzuverdienstgrenzen ergeben sich derzeit: ungekürzte Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung: 905,63 Euro die Hälfte der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung: 1.102,50 Euro Seite 4

5 2.3 Zweiiges Überschreiten der geltenden Hinzuverdienstgrenze bis zum Doppelten Grundsätzlich ist bei allen Alters- und Erwerbsminderungsrenten pro Kalenderjahr ein zweiiges Überschreiten der jeweils geltenden Hinzuverdienstgrenze bis zum Doppelten möglich. Dies soll Verdienstspitzen (zum Beispiel Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Mehrarbeit) abfedern. Diese erhöhte Hinzuverdienstmöglichkeit setzt jedoch voraus, dass der Versicherte nachweisen kann, in welchen beiden Monaten er diesen höheren Hinzuverdienst erzielt und somit die jeweils maßgebliche Hinzuverdienstgrenze überschritten hat. Beim Betrieb von Photovoltaikanlagen ergibt sich diese Möglichkeit grundsätzlich nicht, da hier in der Regel eine jährliche Gewinnermittlung erfolgt. Zur Gegenüberstellung mit den monatlichen Hinzuverdienstgrenzen wird der Jahresgewinn deshalb üblicherweise durch 12 geteilt. 2.4 Renten wegen Todes Zu den Renten wegen Todes zählen sowohl Witwen- / Witwer- und Waisenrenten als auch die weniger bekannte Erziehungsrente. Hierbei gibt es anders als bei den Alters- und Erwerbsminderungsrenten keine Hinzuverdienstgrenzen, sondern die sogenannte Einkommensanrechnung für Einkommen oberhalb eines gesetzlich festgelegten Freibetrages. Dabei muss unterschieden werden, ob das alte oder neue Hinterbliebenenrentenrecht Anwendung findet. Wurde die Ehe vor 2002 geschlossen und ist mindestens ein Ehepartner vor dem 2. Januar 1962 geboren, ist das alte Recht maßgebend. Für Eheschließungen ab 2002 oder wenn beide Ehepartner ab dem 2. Januar 1962 geboren sind, erfolgt nach neuem Recht zusätzlich die Anrechnung von Vermögenseinkommen und Elterngeld. Welche Einkommen angerechnet werden, zeigt folgende Übersicht: > > Erwerbseinkommen Arbeitsentgelt Arbeitseinkommen (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Gewerbebetrieb, aus selbständiger Arbeit) vergleichbares Einkommen, zum Beispiel Abfindungen, Überbrückungsgeld, Vorruhestandsgeld > > Erwerbsersatzeinkommen (zum Beispiel Krankengeld, Übergangsgeld, Rente und so weiter) Zusätzliche Anrechnung bei Anwendung des neuen Rechts: > > Elterngeld > > Vermögenseinkommen Einnahmen aus Kapitalvermögen Vermietung / Verpachtung privaten Veräußerungsgeschäften Neben einer Rente wegen Todes erzieltes Einkommen wird zunächst in sogenanntes pauschaliertes Nettoeinkommen umgerechnet. Hierzu wird von den jeweiligen Bruttoeinkünften ein gesetzlich festgelegter Prozentsatz abgezogen, so dass ein fiktives Nettoeinkommen verbleibt. Die wichtigsten Pauschalabzüge im Überblick: Arbeitsentgelt...40,0 Prozent Minijob (ohne Aufstockung)...0,0 Prozent Arbeitseinkommen von Selbständigen...39,8 Prozent Versichertenrente der gesetzlichen Rentenversicherung, Rentenbeginn vor ,0 Prozent Versichertenrente der gesetzlichen Rentenversicherung, Rentenbeginn ab ,0 Prozent Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung...25,0 Prozent Seite 5

6 Einnahmen aus Photovoltaikanlagen sind dem Arbeitseinkommen zuzurechnen, wenn sie steuerrechtlich als Einkünfte aus Gewerbebetrieb oder Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft gewertet werden. Es gilt daher ein Pauschalabzug in Höhe von 39,8 Prozent. Das bedeutet, dass nur 60,2 Prozent der im Steuerbescheid ausgewiesenen Einkünfte als maßgebliche Nettoeinkünfte im Rahmen der Einkommensanrechnung herangezogen werden. Liegen steuerrechtlich dagegen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung vor, können diese nur bei Anwendung des neuen Hinterbliebenenrentenrechts als Einkommen berücksichtigt werden. Hier gilt dann ein Pauschalabzug von 25 Prozent. Das so errechnete fiktive Nettoeinkommen wird anschließend gegebenenfalls zusammen mit den weiteren zu berücksichtigenden Einkommen dem jeweils geltenden Freibetrag gegenübergestellt. Seit dem 1. Juli 2012 gelten folgende Freibeträge: Witwen- / Witwerrente und Erziehungsrente:...741,05 Euro Waisenrente:...494,03 Euro zusätzlicher Freibetrag je waisenrentenberechtigtes Kind:...157,19 Euro Übersteigt das errechnete Netto-Gesamteinkommen den Freibetrag, werden 40 Prozent des übersteigenden Betrags auf die Rente wegen Todes angerechnet. Während des sogenannten Sterbevierteljahres bei Witwen- und Witwerrenten (die ersten 3 Kalendermonate nach dem Tod des Versicherten) erfolgt keine Einkommensanrechnung. 3. Nachweispflicht Rentenberechtigte müssen dem Rentenversicherungsträger geeignete Unterlagen zum Nachweis von Einkommen vorlegen. Bei Einnahmen aus dem Betrieb von Photovoltaikanlagen dient in der Regel der letzte Einkommensteuerbescheid als Nachweis. Darin sind die Einnahmen aus der Photovoltaikanlage als Einkünfte aus Gewerbebetrieb, Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft oder als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung enthalten. Sofern seit Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage noch kein Einkommensteuerbescheid erteilt wurde, ist der Nachweis der voraussichtlichen steuerpflichtigen Einnahmen beispielsweise durch eine Bescheinigung des Steuerberaters oder die abgegebene Einkommensteuererklärung möglich. Sobald der Einkommensteuerbescheid für das jeweilige Kalenderjahr vorliegt, erfolgt eine Überprüfung der Rente auf Grundlage des Steuerbescheides. Sofern sich dadurch eine Überzahlung der Rente ergibt, sind die überzahlten Beträge zu erstatten. Bei zu Unrecht gekürzten Rentenzahlungen erfolgt eine Nachzahlung an den Rentenberechtigten. 4. Fallbeispiele Hinweis: Es gelten immer die Mindesthinzuverdienstgrenzen. Seite 6

7 Nachzahlung an den Rentenberechtigten. Informationen der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern. 4. Fallbeispiele Hinweis: Es gelten immer die Mindesthinzuverdienstgrenzen. Beispiel 1: 1: Der Rentner legt folgende Bescheinigung des des Steuerberaters als Nachweis als Nachweis für die für Einnahmen die aus einer Photovoltaikanlage Einnahmen aus einer vor: Photovoltaikanlage vor: Steuerkanzlei Beispiel Herrn Max Mustermann Musterstraße Musterstadt Steuerberater Rechtsanwalt Wirtschaftsprüfer Partner Steuerberater-Rechtsbeistand Dipl.-Kfm. Wirtschaftsprüfer Steuerberater Landw. Buchstelle Dipl.-Jur.Univ. Rechtsanwalt Steuerberater Dipl.-Ing. Agr.Uni Wirtschaftsprüfer Steuerberater Bestätigung zu den gewerblichen Einkünften aus dem Betrieb einer Photovoltaikanlage Steuerberaterin Sehr geehrter Herr Mustermann, anhand der uns vorgelegten Unterlagen zu der von Ihnen betriebenen Photovoltaikanlage haben wir die voraussichtlichen Einkünfte in den kommenden Jahren berechnet. Wir können Ihnen bestätigen, dass die zu versteuernden Einkünfte aus dem Betrieb der Photovoltaikanlage für die Jahre bis 2015 jeweils unter 4.000,00 Euro betragen werden. Für weitere Auskünfte stehen wir jederzeit gern zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Die Feststellungen erfolgen jeweils für die Zeit ab dem 1. Juli Die Feststellungen erfolgen jeweils für die Zeit ab dem Auswirkungen auf eine Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze Für die Altersrente als Vollrente gilt die Hinzuverdienstgrenze in Höhe von 400,00 Euro monatlich. Diese wird mit einem voraussichtlichen maxien Jahreseinkommen von 4.000,00 Euro, das einem monatlichen Arbeitseinkommen in Höhe von 333,33 Euro entspricht (4.000,00 Euro : 12), nicht überschritten, so dass eine ungekürzte Rentenzahlung erfolgen kann. Auswirkungen auf eine Rente wegen voller Erwerbsminderung Es gelten die Ausführungen zur Altersrente analog. Auswirkungen auf eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung Neben den Einkünften aus der Photovoltaikanlage arbeitet der Versicherte zusätzlich 5 Stunden täglich und erzielt damit einen monatlichen Bruttolohn in Höhe von 1.500,00 Euro. Das monatliche Arbeitseinkommen aus der Photovoltaikanlage beträgt 333,33 Euro (4.000,00 Euro : 12). Berechnung: Voraussichtliches Arbeitseinkommen (Photovoltaikanlage):...333,33 Euro Arbeitsentgelt: ,00 Euro insgesamt: ,33 Euro Die Hinzuverdienstgrenzen für die teilweise Erwerbsminderungsrente betragen für die ungekürzte Rente 905,63 Euro und für die Hälfte der Rente 1.102,50 Euro. Mit dem Hinzuverdienst in Höhe von 1.833,33 Euro sind sie überschritten. Dies hat zur Folge, dass sich kein zahlbarer Rentenbetrag ergibt. Seite 7

8 Auswirkungen auf eine Witwerrente Der Witwer bezieht zusätzlich zu den Einkünften aus der Photovoltaikanlage in Höhe von 333,33 Euro monatlich (4.000,00 Euro : 12) seit 2002 eine eigene Altersrente. Diese beträgt ab dem 1. Juli 2012 monatlich 600,00 Euro brutto. Berechnung: Voraussichtliches Arbeitseinkommen (Photovoltaikanlage) abzüglich Pauschalabzug in Höhe von 39,8 Prozent: ,66 Euro Altersrente abzüglich Pauschalabzug in Höhe von 13 Prozent: ,00 Euro insgesamt:...722,66 Euro Das ermittelte fiktive Nettoeinkommen beträgt 722,66 Euro. Dieses ist dem Freibetrag in Höhe von 741,05 Euro gegenüberzustellen. Das Einkommen übersteigt den Freibetrag nicht, so dass die Witwerrente ungekürzt gezahlt werden kann. Beispiel 2: Der Rentner legt den Steuerbescheid für das Jahr 2010 vor. Er gibt an, dass sich die Einnahmen voraussichtlich auch für die Folgejahre in entsprechender Höhe bewegen werden. Die Feststellungen erfolgen jeweils für die Zeit ab dem 1. Juli Finanzamt XY IdNr. Ehemann Ehefrau Steuernummer Bescheid für 2010 über E i n k o m m e n s t e u e r und Solidaritätszuschlag vom B e s t e u e r u n g s g r u n d l a g e n Berechnung des zu versteuernden Einkommens Ehemann Einkünfte aus Gewerbebetrieb als Einzelunternehmer Einkünfte Ehefrau insgesamt Auswirkungen auf eine Altersrente vor Erreichen der Regelaltersgrenze Für die Altersrente als Vollrente gilt die Hinzuverdienstgrenze in Höhe von 400,00 Euro monatlich. Das voraussichtliche Arbeitseinkommen aus der Photovoltaikanlage beträgt 6.377,00 Euro : 12 Monate = 531,42 Euro monatlich. Damit wird die Hinzuverdienstgrenze für die Altersvollrente in Höhe von 400,00 Euro monatlich überschritten. Auch die Hinzuverdienstgrenze für die Altersteilrente in Höhe von zwei Dritteln der Vollrente von 511,88 Euro ist überschritten. Dies hat zur Folge, dass die Altersrente ab Rentenbeginn nur in Höhe der Hälfte der Vollrente gezahlt werden kann. Hierfür ist die maßgebliche Hinzuverdienstgrenze in Höhe von 748,13 Euro eingehalten. Auswirkungen auf eine Rente wegen voller Erwerbsminderung Mit dem monatlichen Arbeitseinkommen aus der Photovoltaikanlage in Höhe von 531,42 Euro (6.377,00 Euro : 12) wird die Hinzuverdienstgrenze für die Rente wegen voller Erwerbsminderung in voller Höhe (monatlich 400,00 Euro) überschritten. Die Hinzuverdienstgrenze für die Rente in Höhe von drei Vierteln (monatlich 669,38 Euro) wird jedoch eingehalten, so dass die Rente in Höhe von drei Vierteln zu zahlen ist. Seite 8

9 Auswirkungen auf eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung Neben den Einkünften aus der Photovoltaikanlage in Höhe von 531,42 Euro (6.377,00 Euro : 12) arbeitet der Versicherte zusätzlich 3 Stunden täglich und erzielt damit einen monatlichen Bruttolohn in Höhe von 550,00 Euro. Berechnung: Arbeitseinkommen (Photovoltaikanlage):...531,42 Euro Verdienst aus dem Arbeitsverhältnis:...550,00 Euro insgesamt: ,42 Euro Die Hinzuverdienstgrenze für die ungekürzte Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in Höhe von 905,63 Euro ist überschritten. Die Hinzuverdienstgrenze für die Hälfte der vollen Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in Höhe von 1.102,50 Euro wird dagegen eingehalten. Somit kann die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung noch in Höhe der Hälfte gezahlt werden. Auswirkungen auf eine Witwerrente Der Witwer erzielt zusätzlich zu den Einkünften aus der Photovoltaikanlage in Höhe von 531,42 Euro monatlich (6.377,00 Euro : 12) Arbeitsentgelt aus einem Arbeitsverhältnis in Höhe von 1.000,00 Euro brutto monatlich. Berechnung: Arbeitseinkommen (Photovoltaikanlage) abzüglich Pauschalabzug in Höhe von 39,8 Prozent: ,91 Euro Arbeitsentgelt abzüglich Pauschalabzug in Höhe von 40,0 Prozent: ,00 Euro insgesamt:...919,91 Euro Das ermittelte fiktive Nettoeinkommen beträgt 919,91 Euro. Dieses ist dem Freibetrag in Höhe von 741,05 Euro gegenüberzustellen. Das Einkommen übersteigt den Freibetrag um 178,86 Euro. Vom übersteigenden Betrag werden 40 Prozent als Einkommen auf die Witwerrente angerechnet. Die Witwerrente wird daher um 71,54 Euro gekürzt. Seite 9

Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben

Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben Januar 2008 Rente und Hinzuverdienst Mindesthinzuverdienstgrenze auf 400 Euro angehoben Im Januar 2008 hat der Bundestag eine wichtige Änderung bei den Hinzuverdienstgrenzen für Rentner verabschiedet:

Mehr

Das Rentensplitting Theorie und Beratung

Das Rentensplitting Theorie und Beratung Das Rentensplitting Theorie und Beratung 4.91- Stand: 3/2011 1 Anspruch auf Witwenrente Tod eines Ehegatten gültige Ehe zum Zeitpunkt des Todes Wartezeit von 60 Monaten erfüllt (insbesondere Beitragszeiten)

Mehr

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt.

Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Die Erhöhung der Altersgrenzen bei den Renten Dass die Altersgrenzen für die verschiedenen Renten hochgesetzt wurden, ist zwischenzeitlich den meisten Menschen bekannt. Es gibt jedoch viele Unsicherheiten,

Mehr

Altersrentner: So viel können Sie hinzuverdienen

Altersrentner: So viel können Sie hinzuverdienen Rente Altersrentner: So viel können Sie hinzuverdienen > Wie viel kann ich zur Alters rente hinzuverdienen? > Vollrente oder Teilrente: Wie entscheide ich mich? > Unbegrenzt hinzuverdienen ab Regelaltersgrenze

Mehr

Nr. 1/2001 18. Januar 2001. Inhalt. Vorwort Blatt 2. - alte Bundesländer Blatt 3-4. - neue Bundesländer Blatt 5-6. - alte Bundesländer Blatt 7-11

Nr. 1/2001 18. Januar 2001. Inhalt. Vorwort Blatt 2. - alte Bundesländer Blatt 3-4. - neue Bundesländer Blatt 5-6. - alte Bundesländer Blatt 7-11 Nr. 1/ 18. Januar Inhalt Vorwort Blatt 2 Neue Werte in der Rentenversicherung - alte Bundesländer Blatt 3-4 - neue Bundesländer Blatt 5-6 Rente und Hinzuverdienst - alte Bundesländer Blatt 7-11 - neue

Mehr

Mehr Geld für Rentner

Mehr Geld für Rentner Beck-Rechtsberater im dtv 50722 Mehr Geld für Rentner So erhalten Sie alle Leistungen, die Ihnen zustehen von Helmut Dankelmann 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Anwendung der besonderen Lohnsteuertabelle (ohne Teilbetrag für die Rentenversicherung bei der Berücksichtigung der Vorsorgepauschale)

Anwendung der besonderen Lohnsteuertabelle (ohne Teilbetrag für die Rentenversicherung bei der Berücksichtigung der Vorsorgepauschale) Hinzuverdienst Dipl.-Kffr. Carola Hausen, Mario Scharf TK Lexikon Sozialversicherung 1. Januar 2016 Hinzuverdienst HI521386 Zusammenfassung LI1924489 Begriff Rentner, die neben dem Bezug einer Rente weitere

Mehr

Hinterbliebenenrente oder Rentensplitting?

Hinterbliebenenrente oder Rentensplitting? Hinterbliebenenrente Rentensplitting? Manuela Bock Mitarbeiterin im Referat Grundsatz Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd Die gesetzliche Rentenversicherung versorgt im Falle des Todes eines Ehepartners

Mehr

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko

Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Düsseldorf, Juli 2003 Berufsunfähigkeit heute 1 Berufsunfähigkeit heute - ein verkanntes Risiko Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr oder nur noch

Mehr

Rente und Hinzuverdienst

Rente und Hinzuverdienst Rente und Hinzuverdienst Altersrenten Sie wollen auch als Altersrentner beruflich aktiv bleiben? Das können Sie selbstverständlich. Ihr Einkommen heißt dann Hinzuverdienst. Wie viel Sie zur gesetzlichen

Mehr

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91 Überblick Renten wegen Todes Anrechenbare Einkünfte Nettobeträge Einkommensänderungen 0 M40i_91 Renten wegen Todes Einkommensanrechnung Renten wegen Todes Witwenrenten, Witwerrenten Rente an geschiedenen

Mehr

Mehr Geld für Rentner

Mehr Geld für Rentner Beck-Rechtsberater Mehr Geld für Rentner So erhalten Sie alle Leistungen, die Ihnen zustehen Von Helmut Dankelmann, Deutsche Rentenversicherung Westfalen 1. Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Originalausgabe

Mehr

Fragen & Antworten zum Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes

Fragen & Antworten zum Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten zum Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Der von der Bundesregierung beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier Komponenten: die Rente ab 63, die Mütterrente,

Mehr

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91

Einkommensanrechnung Überblick. Renten wegen Todes. Anrechenbare Einkünfte. Nettobeträge. Einkommensänderungen. M40i_91 Überblick Renten wegen Todes Anrechenbare Einkünfte Nettobeträge Einkommensänderungen 0 M40i_91 Renten wegen Todes Einkommensanrechnung Renten wegen Todes Witwenrenten, Witwerrenten Rente an geschiedenen

Mehr

Fragen & Antworten zum Rentenpaket

Fragen & Antworten zum Rentenpaket Fragen & Antworten zum Rentenpaket Der von der Bundesregierung beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier Komponenten: die Rente ab 63, die Mütterrente, die Erwerbsminderungsrente und das

Mehr

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente

Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente Die KVK ZusatzRente Ihre Betriebsrente 1 Rechtsgrundlagen... 2 2 Wer ist bei der KVK ZusatzVersorgungsKasse versichert?... 2 3 Waren Sie bei einer anderen Zusatzversorgungseinrichtung des öffentlichen

Mehr

Rente und Hinzuverdienst

Rente und Hinzuverdienst Rente und Hinzuverdienst Rainer Stosberg Leiter des Referats Rentenberechnung und Rentenverfahren im Geschäftsbereich Rechts- und Fachfragen Pressefachseminar am 3. und 4. Juli 2013 in Berlin 0 0 Rente

Mehr

Herzlich Willkommen zur

Herzlich Willkommen zur Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung Kathrin Bohr Wer sind wir - Ein Träger der gesetzlichen Rentenversicherung - Seit dem 01.10.2005 Deutsche Rentenversicherung Westfalen (Hauptverwaltung in Münster)

Mehr

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014)

Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Anlage 1 zu Info Nr. 31/2014 Entwurf des RV-Leistungsverbesserungsgesetzes Fragen & Antworten (Stand 23.05.2014) Der am 23.5.2014 vom Bundestag beschlossene Gesetzentwurf beinhaltet im Wesentlichen vier

Mehr

Beschäftigung von Rentnern

Beschäftigung von Rentnern Beschäftigung von Rentnern 30500 0/206 V Inhalt: Firmenkundenservice Inhalt. Allgemeines... 2. Geringfügige Beschäftigung... 3. Altersgrenze und Altersrente... 3. Krankenversicherung... 3.2 Rentenversicherung...

Mehr

Regelaltersrente DEZ 2009 203,53. FRÜHESTMÖGLICHE ALTERSRENTE Regelaltersrente DEZ 2009 203,53

Regelaltersrente DEZ 2009 203,53. FRÜHESTMÖGLICHE ALTERSRENTE Regelaltersrente DEZ 2009 203,53 ****************************************************************** * * * Computergestützte Berechnung * * * * von Anwartschaften aus der gesetzlichen Rentenversicherung * * * * Berechnungsstichtag 01.08.2004

Mehr

Fragen und Antworten zum Rentenpaket 2014

Fragen und Antworten zum Rentenpaket 2014 Fragen und Antworten zum Rentenpaket 2014 Rente ab 63 Jahren 1. Was ist die Rente ab 63? Vorstandsbereich 2 Abteilung Sozialpolitik Hannover, 16. Juni 2014 Seit 2012 können schon nach heutigem Recht besonders

Mehr

Betriebsrente für Hinterbliebene.

Betriebsrente für Hinterbliebene. Betriebsrente für Hinterbliebene. Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen und zur Einkommensanrechnung. Dezember 2014 2 Inhalt. 1 Einführung. 5 2 Die Betriebsrente aus der VBLklassik für Hinterbliebene.

Mehr

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t

Service. Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? ISV03t Service Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? 0 ISV03t Altersrenten - Wer? Wann? Wie(viel)? Überblick Regelaltersrente Altersrente für langjährig Versicherte Altersrente für besonders langjährig Versicherte

Mehr

Merk blatt. Existenzgründung im Nebenerwerb

Merk blatt. Existenzgründung im Nebenerwerb Stand: Januar 2016 Merk blatt Existenzgründung im Nebenerwerb Was versteht man unter einer Nebenerwerbsgründung? Von Nebenerwerbsgründungen spricht man, wenn neben einer zeitlich oft überwiegenden Erwerbstätigkeit

Mehr

Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll

Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll Alles über die Rente Tagung All inclusive Evang. Akademie Bad Boll 20. 22. Oktober 2010 Juan Victor Coseriu Pisani Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Projekt Neubau Tel.: 0711 / 848 10 331 Fax:

Mehr

Referent: Matthias Carstensen Deutsche Rentenversicherung Beratungsstelle Kiel

Referent: Matthias Carstensen Deutsche Rentenversicherung Beratungsstelle Kiel Referent: Matthias Carstensen Deutsche Rentenversicherung Beratungsstelle Kiel Wesentliche Eckpunkte -Änderungen Altersrente für besonders langjährig Versicherte - Ausweitung von Kindererziehungszeiten

Mehr

Inhalt. Rente mit 67 oder doch schon eher? 5. Viele Wege führen zur Rente vor 67 27

Inhalt. Rente mit 67 oder doch schon eher? 5. Viele Wege führen zur Rente vor 67 27 2 Inhalt Rente mit 67 oder doch schon eher? 5 Bin ich von der Rente mit 67 betroffen? 6 Eher in Rente wie hoch sind die Abschläge? 11 Kann ich die Abschläge finanziell ausgleichen? 16 Sind auch Erwerbsminderungsrenten

Mehr

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft)

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) Service Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) 1.1. 30.6.2011 > Rechengrößen und Werte / Hinzuverdienst 2 7 > Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten

Mehr

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz

Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Tel.: 039831-20931 www.mannebach.biz Steuerbüro H.-J. Mannebach Prenzlauer Straße 10 17258 Feldberg Stand: April 2010 2 Das Gesetz sieht eine vollständige, nachhaltige Besteuerung von Leibrenten und anderen Leistungen aus in- und ausländischen

Mehr

Merkblatt zur Besteuerung von Renten nach dem Alterseinkünftegesetz

Merkblatt zur Besteuerung von Renten nach dem Alterseinkünftegesetz Freie und Hansestadt Hamburg F i n a n z b e h ö r d e Merkblatt zur Besteuerung von Renten nach dem Alterseinkünftegesetz Zwölf Antworten auf häufig gestellte Fragen 1. Was ist neu in der Rentenbesteuerung?

Mehr

Rentenzugang nach Rentenarten (RV*)

Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) Rentenzugang nach Rentenarten (RV*) In absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2012 In absoluten Zahlen und Anteile in Prozent, 2012 * gesetzliche Rentenversicherung

Mehr

Altes Recht bis 31.12.2012 Neues Recht ab 1.1.2013 SGB IV

Altes Recht bis 31.12.2012 Neues Recht ab 1.1.2013 SGB IV Änderungen im Bereich der geringfügigen Beschäftigung zum 1. Januar 2013 Gegenüberstellung Altes Recht / Neues Recht Altes Recht bis 31.12.2012 Neues Recht ab 1.1.2013 SGB IV 7b Wertguthabenvereinbarung

Mehr

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft)

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) Service Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) 1.7. 31.12.2011 > Rechengrößen und Werte / Hinzuverdienst 2 7 > Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten

Mehr

Selbständig? Richtig und gut rentenversichert!

Selbständig? Richtig und gut rentenversichert! Service Selbständig? Richtig und gut rentenversichert! Elisabeth Benen Deutsche Rentenversicherung Westfalen Auskunfts- und Beratungsstelle Bielefeld 0 Kreis der versicherten Personen Überblick Beschäftigte

Mehr

Altersrentner: So viel können

Altersrentner: So viel können Rente Altersrentner: So viel können Sie hinzuverdienen > Wie viel kann ich als Altersrentner hinzuverdienen? > Vollrente oder Teilrente: Wie entscheide ich mich? > Unbegrenzt hinzuverdienen ab Regelaltersgrenze

Mehr

Merkblatt - Die Hinterbliebenenrente Anrechnung bei Hinterbliebenenrenten

Merkblatt - Die Hinterbliebenenrente Anrechnung bei Hinterbliebenenrenten Merkblatt - Die Hinterbliebenenrente Anrechnung bei Hinterbliebenenrenten Eine Anrechnung von eigener Rente auf das Witwer- oder Witwengeld aus der Beamtenversorgung findet nicht statt. Eigene Renten werden

Mehr

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)?

Service. Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? Service Altersrenten Wer? Wann? Wie(-viel)? 0 Wartezeiten Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung 1 M01i_91 Rentenanspruch Voraussetzungen versicherungsrechtliche Voraussetzungen Wartezeit Rentenanspruch

Mehr

Einkommensanrechnung bei Versorgungsberechtigten mit Erwerbs- oder Erwerbsersatzeinkommen

Einkommensanrechnung bei Versorgungsberechtigten mit Erwerbs- oder Erwerbsersatzeinkommen Versorgungsausgleichskasse der Kommunalverbände in Schleswig-Holstein Fachbereich II Reventlouallee 6, 24105 Kiel Telefon 0431/57010 Telefax 0431/564705 E-Mail versorgung@vak-sh.de Internet www.vak-sh.de

Mehr

Rente. Rentensplitting unter Ehegatten. Wir sichern Generationen! Die gesetzliche Rentenversicherung

Rente. Rentensplitting unter Ehegatten. Wir sichern Generationen! Die gesetzliche Rentenversicherung Rente 7a Rentensplitting unter Ehegatten Wir sichern Generationen! Die gesetzliche Rentenversicherung (13590/03-50) Herausgegeben von der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte Abteilung Grundsatz

Mehr

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)?

Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Service Versichertenrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Andrea Handke Beraterin der Auskunfts- und Beratungsstelle Zeil 53 60313 Frankfurt am Main 0 Überblick Rentenanspruch und Wartezeiterfüllung Rente wegen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 3. Rentenrechtliche Zeiten... 35 3.1. Beitragszeiten... 35 3.1.1. Pflichtbeitragszeiten... 36

Inhaltsverzeichnis. 3. Rentenrechtliche Zeiten... 35 3.1. Beitragszeiten... 35 3.1.1. Pflichtbeitragszeiten... 36 Inhaltsverzeichnis 1. 50 Jahre Reformen in der gesetzlichen Rentenversicherung...... 1 1.1. Die grundlegende Rentenreform 1957... 2 1.2. Die Rentenreform 1972... 5 1.3. Gesetzliche Änderungen von 1972

Mehr

Seit 1. Juli 2014 gilt das neue Rentenpaket. Es enthält im Wesentlichen vier Säulen:

Seit 1. Juli 2014 gilt das neue Rentenpaket. Es enthält im Wesentlichen vier Säulen: Nr.: 08/2014 Datum: 15. Juli 2014 Das neue Rentenpaket Seit 1. Juli 2014 gilt das neue Rentenpaket. Es enthält im Wesentlichen vier Säulen: die abschlagsfreie Rente ab dem 63. Lebensjahr die Mütterrente

Mehr

Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung -

Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung - Mach Dein Ding Durchstarten im Nebenerwerb - Rentenversicherung - STARTERCENTER NRW Märkische Region bei der SIHK zu Hagen 22.10.2015 Telefon +49(0)27 22 / 95 52 0 Telefax +49(0)27 22 / 95 52 55 Themenüberblick

Mehr

Maßgebliche Rechengrößen und Werte in der gesetzlichen Rentenversicherung

Maßgebliche Rechengrößen und Werte in der gesetzlichen Rentenversicherung Maßgebliche Rechengrößen und Werte in der gesetzlichen Rentenversicherung ab 1.7.2015 1. Beitragssatz 18,70% je zur Hälfte (= 9,35%) von Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu tragen Arbeit- Arbeit- 2. Durchschnittlicher

Mehr

Erwerbsminderungsrentner:

Erwerbsminderungsrentner: Rente Erwerbsminderungsrentner: So viel können Sie hinzuverdienen > Kann ich trotz meiner Rente noch arbeiten gehen? > Wie hoch sind die Hinzuverdienstgrenzen? > Welche Teilrenten gibt es? Größe: 100 %

Mehr

Mehr Geld für Rentner

Mehr Geld für Rentner Beck-Rechtsberater im dtv 50722 Mehr Geld für Rentner So erhalten Sie alle Leistungen, die Ihnen zustehen von Helmut Dankelmann 1. Auflage Verlag C.H. Beck München 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Rentensplitting und Versorgungsausgleich

Rentensplitting und Versorgungsausgleich Rentensplitting und Versorgungsausgleich Rentensplitting als Alternative zur Hinterbliebenenrente? Versorgungsausgleich und Mütterrente Arbeitstagung der AhV am 27. und 28. Mai 2014 in Gelnhausen Joachim

Mehr

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche

Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Betriebsrente für Versicherte ohne Anspruch auf gesetzliche Rente. Informationen für Versicherte mit Grundversorgung aus berufsständischen Versorgungswerken oder anderer Grundversorgung. Januar 2016 2

Mehr

Hinzuverdienstgrenzen für Rentner

Hinzuverdienstgrenzen für Rentner grenzen für Rentner Rentenart: Regelaltersrente Erreichen der Regelaltersgrenze Anspruch auf die Regelaltersrente besteht ab Erreichen der Regelaltersgrenze. Für vor 1947 Geborene lag diese bei 65 Jahren.

Mehr

Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen

Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen HBE PRAXISWISSEN Rente mit 67 Anhebung der Altersgrenzen Handelsverband Bayern e.v. Brienner Straße 45, 80333 München Rechtsanwältin Claudia Lindemann Telefon 089 55118-122 Telefax 089 55118-118 E-Mail

Mehr

Service. Erwerbsgemindert oder berufsunfähig Was wäre wenn?

Service. Erwerbsgemindert oder berufsunfähig Was wäre wenn? Service Erwerbsgemindert oder berufsunfähig Was wäre wenn? 0 Erwerbsgemindert oder berufsunfähig was wäre wenn? Überblick Wartezeit Versicherungsrechtliche Voraussetzungen Erwerbsminderung Berufsunfähigkeit

Mehr

Rentenreform 2014 Das Gesetz über. Rentenversicherung vom 23.6.2014

Rentenreform 2014 Das Gesetz über. Rentenversicherung vom 23.6.2014 Aktualisierung des Ratgebers Vorzeitig in Rente gehen 3. Auflage 2014, Stand: Juli 2014 Rentenreform 2014 Das Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung vom 23.6.2014 Das

Mehr

seit 1974 eine gute Sache

seit 1974 eine gute Sache Beitragspflicht Der Arbeitgeber ist verpflichtet, für seine rentenversicherungspflichtig beschäftigten Arbeitnehmer und Auszubildenden (Ausnahme Elternlehre) einen monatlichen Beitrag von 5,20 zu entrichten.

Mehr

R0101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente

R0101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente R0101 Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen

Mehr

Durchführungsvorschriften zu 15a und 15b kvw-satzung * vom 21. Mai 2015

Durchführungsvorschriften zu 15a und 15b kvw-satzung * vom 21. Mai 2015 Anhang Durchführungsvorschriften zu 15a und 15b kvw-satzung * vom 21. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis 1. Finanzielle Ausgestaltung der Beendigung der Mitgliedschaft gemäß 15a 1.1 Ausgleichsbetrag 1.2 Berechnungsparameter

Mehr

A8 Rentenversicherung

A8 Rentenversicherung A8 Rentenversicherung Inhaltsverzeichnis Das ist in Deutschland anders...2 Das regelt die EU...2 EG-Verordnung... 2 Alter... 2 Invalidität oder Berufsunfähigkeit... 2 Tod... 2 So ist die Situation in Deutschland...3

Mehr

Informationen zur Rentenbesteuerung in Verbindung mit dem Alterseinkünftegesetz ab 2005

Informationen zur Rentenbesteuerung in Verbindung mit dem Alterseinkünftegesetz ab 2005 Informationen zur Rentenbesteuerung in Verbindung mit dem Alterseinkünftegesetz ab 2005 (basierend auf Ausführungen der Finanzverwaltung Baden-Württemberg und der Deutschen Rentenberatung Baden-Württemberg)

Mehr

Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010

Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010 Firmengeschäft informiert Nr. 1 Januar 2010 Aktuelle Sozialversicherungswerte 2010 1 Beitragsbemessungsgrenze in der Sozialversicherung für 2010 Die Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung

Mehr

3.03 Stand am 1. Januar 2014

3.03 Stand am 1. Januar 2014 3.03 Stand am 1. Januar 2014 Hinterlassenenrenten der AHV Renten für die Hinterlassenen 1 Hinterlassenenrenten sollen beim Tod des Ehegatten oder eines Elternteils verhindern, dass die Hinterlassenen (Ehegatte,

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze

Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze Bundesrat Drucksache 543/07 (Beschluss) 21.09.07 Stellungnahme des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze Der Bundesrat hat in seiner 836.

Mehr

Zweites Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe. Stand 1. 1. 2010. Marburger. Aushilfskräfte

Zweites Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe. Stand 1. 1. 2010. Marburger. Aushilfskräfte Das Recht der Wirtschaft Ergänzungsdienst Zweites Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe Stand 1. 1. 2010 Marburger Aushilfskräfte 11. Auflage Das erste Ergänzungsblatt ist überholt und kann entfernt

Mehr

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Fortbildung für die Sozialarbeiter/-innen der Tumorberatungsstellen und Kliniksozialdienste Christiane Anders, Stand: September 2012 Bereich Grundsatz und ADV-Verbindungsstelle

Mehr

Drittes Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe. Stand 1. 3. 2011. Marburger. Aushilfskräfte

Drittes Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe. Stand 1. 3. 2011. Marburger. Aushilfskräfte Das Recht der Wirtschaft Ergänzungsdienst Drittes Ergänzungsblatt zu Band 178 der Schriftenreihe Stand 1. 3. 2011 Marburger Aushilfskräfte 11. Auflage Das zweite Ergänzungsblatt ist überholt und kann entfernt

Mehr

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft)

Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) Service Zahlen und Tabellen der gesetzlichen Rentenversicherung Werte West (ohne Knappschaft) 1.1. 30.06.2008 > Rechengrößen und Werte / Hinzuverdienst 2 7 > Einkommensanrechnung bei Hinterbliebenenrenten

Mehr

Die Zusatzrente Ihre Pflichtversicherung bei der ZVK

Die Zusatzrente Ihre Pflichtversicherung bei der ZVK Die Zusatzrente Ihre Pflichtversicherung bei der ZVK Stand Januar 2013 Dieses Merkblatt informiert lediglich in Grundzügen über die Zusatzrente und die ZusatzrentePlus bei der ZVK des KVS. Besonderheiten

Mehr

Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung

Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung Service Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung 0 ISV27t Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung Überblick Gesetz über Leistungsverbesserung in der gesetzlichen RV Gesetz zur Stärkung der

Mehr

Erwerbsminderungsrentner:

Erwerbsminderungsrentner: Rente Erwerbsminderungsrentner: So viel können Sie hinzuverdienen > Kann ich trotz meiner Rente noch arbeiten gehen? > Wie hoch sind die Hinzuverdienstgrenzen? > Welche Teilrenten gibt es? Größe: 100 %

Mehr

Die Rente: Für wen, wann und wie? Rechtsanwalt Günter Friedrich, Köln. Rechtsanwalt Günter Friedrich (Tel. 0221/ 829 12 05) Folie 1

Die Rente: Für wen, wann und wie? Rechtsanwalt Günter Friedrich, Köln. Rechtsanwalt Günter Friedrich (Tel. 0221/ 829 12 05) Folie 1 Die Rente: Für wen, wann und wie? Rechtsanwalt Günter Friedrich, Köln Rechtsanwalt Günter Friedrich (Tel. 0221/ 829 12 05) Folie 1 Voraussetzungen der Erwerbsminderungsrente 1. Antrag des Versicherten

Mehr

Alter Monatliche Altersrente Alter Monatliche Altersrente * in Euro für 10, Euro Monatsbeitrag. Monatsbeitrag

Alter Monatliche Altersrente Alter Monatliche Altersrente * in Euro für 10, Euro Monatsbeitrag. Monatsbeitrag Anlage 1-5 zur Satzung des Versorgungswerkes der Apothekerkammer Nordrhein Vom 9.7.2003 Leistungstabelle Nummer 1 (gültig für Beiträge ab 01. 01. 2009) für die Pflichtmitgliedschaft und die freiwillige

Mehr

Service. Update Rente wegen. Erwerbsminderung. Was ist neu, was hat sich geändert? Marcel Jokoszies

Service. Update Rente wegen. Erwerbsminderung. Was ist neu, was hat sich geändert? Marcel Jokoszies Service Update Rente wegen Erwerbsminderung Was ist neu, was hat sich geändert? Marcel Jokoszies 0 Überblick Versicherungsrechtliche Voraussetzungen Rentenbeginn und Befristung Rentenberechnung Hinzuverdienst

Mehr

1/8. Frauen nehmen häufig ihren Anspruch auf vorzeitige Altersrente wahr

1/8. Frauen nehmen häufig ihren Anspruch auf vorzeitige Altersrente wahr 1/8 Rentenzugang von und n nehmen häufig ihren Anspruch auf vorzeitige wahr Rentenzugang nach Rentenart von und n in Deutschland (1993 2012), absolute Zahlen in Tausend 800 700 600 500 400 300 200 100

Mehr

Rentenbesteuerung: Wen betrifft es?

Rentenbesteuerung: Wen betrifft es? Rentenbesteuerung: Wen betrifft es? Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Alterseinkünftegesetz Für schätzungsweise jeden vierten der 20 Millionen deutschen Rentner wird es höchste Zeit. Er muss eine

Mehr

V0025. Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige

V0025. Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige Merkblatt Versicherungspflicht auf Antrag für selbständig Tätige V0025 1 Allgemeines Die gesetzliche Rentenversicherung unterscheidet bei selbständig Tätigen zwischen einer Versicherungspflicht kraft Gesetzes

Mehr

Anlage R: Speziell für Rentner

Anlage R: Speziell für Rentner 73 Anlage R: Speziell für Rentner Renten sind grundsätzlich steuerpflichtig. Ausnahmen bestätigen aber die Regel: Hier sind das zum Beispiel gesetzliche Unfallrenten oder Kriegs- und Wehrdienstbeschädigtenrenten.

Mehr

Hinzuverdienst. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Lohnsteuer. 1 Pensionsbezug HI LI

Hinzuverdienst. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Lohnsteuer. 1 Pensionsbezug HI LI TK Lexikon Steuern Hinzuverdienst Hinzuverdienst HI521386 Zusammenfassung LI1924489 Begriff Rentner, die neben dem Bezug einer Rente weitere Einkünfte erzielen, müssen ggf. Kürzungen ihrer Rente hinnehmen.

Mehr

VDR. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger. Bemessungswerte. Einkommensgrenzen. 1 Hinzuverdienstgrenzen

VDR. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger. Bemessungswerte. Einkommensgrenzen. 1 Hinzuverdienstgrenzen VDR Verband Deutscher Rentenversicherungsträger 3 Eine Information Ihrer Rentenversicherung Ausgabe 2003/1. Hj. Rechengrößen in der gesetzlichen Rentenversicherung Bemessungswerte Einkommensgrenzen 1 Hinzuverdienstgrenzen

Mehr

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente

Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Rentenarten in der gesetzlichen Rentenversicherung + VBL-Rente Im April 2007 wurde das Gesetz zur Anpassung der Regelaltersgrenze an die demografische Entwicklung und zur Stärkung der Finanzierungsgrundlagen

Mehr

SOZIALVERSICHERUNG. Aktuelle Zahlen 2014 zur Sozialversicherung (Stand: 07/2014) Nur für interne Verwendung

SOZIALVERSICHERUNG. Aktuelle Zahlen 2014 zur Sozialversicherung (Stand: 07/2014) Nur für interne Verwendung SOZIALVERSICHERUNG Aktuelle Zahlen 04 zur Sozialversicherung (Stand: 07/04) Nur für interne Verwendung Gesetzliche Rentenversicherung Aktueller Rentenwert 8,6 6,39 jährl. 7.400,00 mtl. 5.950,00 jährl.

Mehr

Informationen zu Elternbeiträgen in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in der Offenen Ganztagsschule

Informationen zu Elternbeiträgen in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege und in der Offenen Ganztagsschule Fachbereich Jugend und Bildung Abteilung Tagesbetreuung von Kindern www.jungeseite.guetersloh.de www.schulen.guetersloh.de Informationen zu Elternbeiträgen in Kindertageseinrichtungen, in der Kindertagespflege

Mehr

Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungsgesetz)

Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungsgesetz) Gesetz über Leistungsverbesserungen in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungsgesetz) - Mütterrente - Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente - Rente mit 63 - Höheres Reha-Budget

Mehr

Erwerbsminderungsrente 1

Erwerbsminderungsrente 1 Erwerbsminderungsrente 1 I. Anspruch Anspruch auf eine Rente wegen Erwerbsminderung haben Arbeitnehmer und versicherungspflichtige Selbstständige, wenn sie voll oder teilweise erwerbsgemindert sind und

Mehr

Für die Berechnung der AHV- und der IV-Renten gelten die gleichen Grundsätze.

Für die Berechnung der AHV- und der IV-Renten gelten die gleichen Grundsätze. MERKBLATT ÜBER DIE BERECHNUNG DER RENTEN GÜLTIG AB 1. August 2016 GRUNDSATZ 1 Zwei Faktoren bilden die Grundlage für die Berechnung von Renten: die Zahl der Beitragsjahre, in denen eine versicherte Person

Mehr

Renten- und Versicherungsabteilung. der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration

Renten- und Versicherungsabteilung. der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration Renten- und Versicherungsabteilung der Stadt Hamm im Amt für Soziale Integration Vorwort des Oberbürgermeisters Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Rente der gesetzlichen Rentenversicherung ist vielen

Mehr

damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen wir den vollständig ausgefüllten Rentenantrag.

damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen wir den vollständig ausgefüllten Rentenantrag. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente R101 Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen

Mehr

II. Versicherungsfreiheit III. Voraussetzung für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld..

II. Versicherungsfreiheit III. Voraussetzung für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld.. Vorwort Inhaltsübersicht 1. Kapitel Grundsätzliches 2. Kapitel Arbeitslosenversicherung I. Versicherungspflicht II. Versicherungsfreiheit III. Voraussetzung für einen Anspruch auf Arbeitslosengeld.. 3.

Mehr

Rentenrechtliche Themen in der praktischen Anwendung. Workshop für SozialberaterInnen der Volkssolidarität am 21.10.15

Rentenrechtliche Themen in der praktischen Anwendung. Workshop für SozialberaterInnen der Volkssolidarität am 21.10.15 Rentenrechtliche Themen in der praktischen Anwendung Workshop für SozialberaterInnen der Volkssolidarität am 21.10.15 Rente - Voraussetzungen Persönliche Versicherungsrechtliche Hinzuverdienst Altersgrenzen

Mehr

Sozialversicherung GRV

Sozialversicherung GRV Die gesetzliche Rentenversicherung Stand 1. Juli 2007 Sozialversicherung GRV Angestellten- und Arbeiterrentenversicherung Werte 2007 ( /monatlich) West Ost Beitragssatz 19,9 % 19,9 % Bezugsgröße 2.450,00

Mehr

Was ist neu bei der Rente? Informationen zum Rentenpaket 2014. Alois Karl, MdB Wahlkreisabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt

Was ist neu bei der Rente? Informationen zum Rentenpaket 2014. Alois Karl, MdB Wahlkreisabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt Was ist neu bei der Rente? Informationen zum Rentenpaket 2014 Alois Karl, MdB Wahlkreisabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt Das Rentenpaket das ist drin 1. Maßnahme 2. Maßnahme 3. Maßnahme 4. Maßnahme

Mehr

R101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente

R101. Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente Erläuterungen zum Antrag auf Versichertenrente R101 Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, damit wir Ihren Rentenanspruch nach den gesetzlichen Bestimmungen feststellen können, benötigen

Mehr

Altersrenten Wer? Wann? Wie(viel)?

Altersrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Service Altersrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Susanne Remmers Robert Fuhrbach Deutsche Rentenversicherung Rheinland Lungengasse 35 50676 Köln 0 Altersrenten Wer? Wann? Wie(viel)? Überblick Rentenanspruch

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit

Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit Inhaltsverzeichnis Artikel 1... 3 Änderung des Sechsten Buches Sozialgesetzbuch... 3 Artikel 2... 34 Änderung des Ersten

Mehr

Lebensleistungsanerkennungsgesetz. (Entwurf) Für das Jahr 2013 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung

Lebensleistungsanerkennungsgesetz. (Entwurf) Für das Jahr 2013 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung Lebensleistungsanerkennungsgesetz (Entwurf) Für das Jahr 2013 geplante Neuregelungen in der gesetzlichen Rentenversicherung Kombirente verbesserte Erwerbsminderungsrente Zuschussrente 1 Rentendialog der

Mehr

Herrn Wilfried Mustermann Zillegasse 0 13403 Berlin

Herrn Wilfried Mustermann Zillegasse 0 13403 Berlin Deutsche Post AG Niederlassung Renten Service 13497 Berlin Deutsche Rentenversicherung Bund Deutsche Rentenversicherung Berlin-Brandenburg Herrn Wilfried Mustermann Zillegasse 0 13403 Berlin 11 / ZM_DRV_2015_angepasst.TXT

Mehr

83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK

83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK 83. Nachtrag zur Satzung der SECURVITA BKK Der nachstehende 83. Satzungsnachtrag wird gem. 195 Abs. 1 des Sozialgesetzbuches V in Verbindung mit 90 Absatz 1 des Sozialgesetzbuches IV genehmigt. Artikel

Mehr

Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 in der Fassung des 17. Nachtrags vom 09.12.2015, gültig ab 01.01.2016.

Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 in der Fassung des 17. Nachtrags vom 09.12.2015, gültig ab 01.01.2016. Anlage zu 12 Abs. II Nr. 3 der Satzung vom 15.06.2007 Seite: 1 3. Wahltarife Krankentagegeld Teilnahme 1. Die Bertelsmann BKK bietet den in 53 Abs. 6 SGB V genannten Mitgliedern Tarife zur Zahlung von

Mehr

Rente. Renten an Versicherte Altersrenten. Die gesetzliche Rentenversicherung

Rente. Renten an Versicherte Altersrenten. Die gesetzliche Rentenversicherung Rente 6 Renten an Versicherte Altersrenten Die gesetzliche Rentenversicherung (12072/02-50) Herausgegeben von der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte Abteilung Grundsatz Berlin-Wilmersdorf, Ruhrstraße

Mehr

Fragen und Antworten zur Mütterrente

Fragen und Antworten zur Mütterrente 1 von 6 12.09.2014 15:19 Home Presse Informationen der Pressestelle Medieninformationen Pressemitteilungen aktuell Fragen und Antworten zur Mütterrente Fragen und Antworten zur Mütterrente 1. Was ist die

Mehr

- 1 - Wahltarife Krankentagegeld. I. Teilnahme

- 1 - Wahltarife Krankentagegeld. I. Teilnahme - 1 - Anlage II Wahltarife Krankentagegeld I. Teilnahme 1. Die Betriebskrankenkasse bietet den in 53 Abs. 6 SGB V genannten Mitgliedern Tarife zur Zahlung von Krankentagegeld zur Wahl an. Der Tarif kann

Mehr

Altersrentner: So viel können Sie hinzuver dienen

Altersrentner: So viel können Sie hinzuver dienen Rente Altersrentner: So viel können Sie hinzuver dienen > Wie viel kann ich zur Altersrente hinzuverdienen? > Vollrente oder Teilrente: Wie entscheide ich mich? > Unbegrenzt hinzuverdienen ab der Regelaltersgrenze

Mehr