MDM für alle Marktrollen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MDM für alle Marktrollen"

Transkript

1 robotron*e smart MDM für alle Marktrollen

2 Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e collect robotron*e smart MDM EDM- Kern Robotron- Energiemarkt-Suite management -visualisierung robotron*e profiler robotron*wpm Wechselprozess- robotron*e count EDM Netz Lastganganalyse und EDM Vertrieb robotron*e sales robotron*e smart Smart Metering für alle Marktteilnehmer Mit robotron*e smart bietet Robotron eine ganzheitliche, frei skalierbare Lösung, welche die Smart-Metering-Prozesse optimal realisiert. Sie ist so an die spezifischen Erfordernisse angepasst, dass sie sowohl von Netzbetreibern, Messstellenbetreibern, Messdienstleistern als auch Lieferanten eingesetzt wird. Als zentrale Datendrehscheibe ermöglicht sie über frei skalierbare Module eine effiziente Datenerfassung, -verwaltung und -aufbereitung. Dabei kommuniziert sie schnittstellenfrei sowie homogen und effizient mit den Lösungen der Robotron-Energiemarkt-Suite. Mithilfe dieser vollständig integrierten Lösung wird die komplette Prozesskette des Messdatenmanagements vom Zähler bis zum Kundenportal ohne Nutzung von Schnittstellen zu weiteren Systemen abgedeckt. Neben den konfigurierbaren Schnittstellen zur Abrechnung ist über die Module für die Marktkommunikation und das konfigurierbare Wechselprozessmanagement der automatisierte Austausch von Stamm- und Energiedaten mit den Marktpartnern möglich. Im Fokus des Messdatenmanagements mit robotron*e smart stehen insbesondere die: CRM-System Data Warehouse robotron*e contract robotron*e DWH Push-Betrieb definiert die automatische Datenbereitstellung durch den Zähler oder eine Kommunikationseinheit (Gateway), ohne einen expliziten Datenabruf. Pull-Betrieb beschreibt den klassischen Zähldatenabruf von Daten eines Zählers oder einer Kommunikationseinheit (Gateway). Poll-Betrieb beschreibt den aktiven Abruf von Daten durch den Zähler oder die Kommunikationseinheit (Gateway). Datenerfassung und Geräteverwaltung mittels integrierter Zählerfernauslesung robotron*e collect Unterstützung des Push-, Pull- als auch des Poll-Betriebs Unterstützung der sich aus den BSI- Schutzprofilen bzw. den technischen Richtlinien ergebenden Anforderungen komfortable und übersichtliche Geräteverwaltung (Zähler, Kommunikationsmodule) Fernparametrierung der Geräte zum Beispiel zur Durchführung von Tarifschaltungen oder Fernsperrungen leistungsfähige Datendrehscheibe dank des Head-End-Systems robotron*switchingserver leichte Anbindung inkl. Ansteuerung weiterer Head-End-Systeme Erfüllung der Security-Anforderungen durch Einbindung von Hardware-Security-Modulen anerkannter Partnerlösungen Zeitreihenverwaltung mit integrierter Historisierung und wahlweiser Verdichtung der Daten Datenaufbereitung und -visualisierung über moderne Web-Portal-Lösungen emobility dezentrale Speicher Marktpartner EMT Netzleitsystem NLS App/Web-Portal virtuelle Marktplätze Protokollkonverter SMGWA robotron*gwa-manager Gateway Cloud Head End robotron*switchingserver MDM robotron*esmart Abrechnung Hardware- Sicherheitsmodul Gerätemanagement Montage, Konfiguration WFM Workforce-Management Marktpartner

3 Smart Metering ist mehr als Messen Smart Metering sinngemäß intelligentes Messen soll Anreize zur Energieeinsparung bzw. Steuerung des Energieverbrauchs schaffen. Die Automatisierung und Steuerung der Messung sowie die Kommunikation bei den nicht lastganggemessenen Haushaltsund Tarifkunden werden hierfür gezielt eingesetzt. Smart Metering wird aber erst durch intelligente IT-Lösungen smart. Für die Erfassung und Verarbeitung der anfallenden Massendaten sowie die sich ergebenden umfangreichen Anforderungen ist das MDM-System robotron*e smart bestens geeignet. Wesentliche Bestandteile sind: hoch automatisierte Zählwerterfassung über verschiedene Kommunikationskanäle Unterstützung neuester Security-Anforderungen (insbesondere Berücksichtigung der BSI-Schutzprofile (Protection Profiles) und der technischen Richtlinien) Unterstützung klassischer fernablesbarer Zähler und neuer Messsysteme innerhalb einer Systemlösung herstellerübergreifende Module zur Geräteparametrierung hoch effizientes Zeitreihenmanagement mit Plausibilitätsprüfungen und Ersatzwertassistent leistungsfähige Geräteverwaltung Endkundenportal zur Verbrauchsdatenvisualisierung bzw. direkten Vorgabe entsprechender Verfügbarkeiten durch den Endkunden Geräteverwaltung und -parametrierung Abbildung von Tarifprodukten (Tarifschaltzeiten, Auslese- bzw. Bereitstellungsintervalle etc.) sowie Möglichkeit der nachgelagerten Tarifierung vollautomatisiertes und effizientes Berechnungsmodul Smart-Grid- Funktionalitäten (u. a. Aufbereitung von Qualitätsparametern) Speichermanagement (Elektromobilität, dezentrale Erzeugung) Kommunikationskomponente zum marktkonformen Messdatenaustausch mittels EDIFACT-Formaten oder auch ebix Wechselprozessmanagement für die automatische, marktkonforme Abwicklung der Wechselprozesse Smart-Home- Unterstützung Smart Metering ist die Basis von Verbrauchsdatenvisualisierung, Mehrwertdiensten Optimierung von Wechselprozessen, Verkürzung von Rechnungszyklen vollautomatisierter Datenerfassung und -aufbereitung, Tarifbildung robotron*e smart bietet die vollumfängliche Software-seitige Unterstützung zum BSI-konformen IT-Grundschutz nach ISO MDM Meter Data Management

4 Smart Metering mit robotron*e smart ermöglicht durch die zeitnahe Erfassung und Bewertung der Messdaten auch die intelligente Steuerung von Erzeugungs- und Verbrauchskomponenten (Smart Grid). Bereits in mehreren Projekten wurden Prozesse mit dieser Software-Lösung realisiert. Dabei wurden Messdaten genau dann erfasst und verarbeitet, wenn sie benötigt werden. Dies kann einerseits die viertelstündliche Erfassung, beispielsweise bei größeren Einspeiseanlagen, oder die tägliche tarifgenaue Erfassung von Messdaten bei Tarifkunden sein. MDM Monitoring, Reporting robotron*e smart Time Server (PTB) Z CLS HAN SMGW Smart Meter Gateway ZFA-Zähler SLP TLS HES Head- End- System HES Head- End- System Workflow-Steuerung Vollständigkeitsprüfung Nachforderungen Datenplausibilität Ersatzwertbildung Berechnungen Mengen (Gas) Geräteverwaltung Profile Zertifikate Rohdaten MDM/EDM-Kern Marktdaten Messdaten Archivierung Schnittstellen M DU S ERP- Abrechung MaKo Sub CA Root CA RLM Wandlerfaktoren Zählpunkte Historisierung App/ WebPortal RLM registrierende Leistungsmessung robotron*e smart die MDM-Lösung für klassische RLM-Zähler und die neuen Messsysteme Durch die direkte Anbindung des Web-Portals an die Systeme können die Zähldaten ondemand abgerufen werden. Entsprechende Sicherheitsmaßnahmen gegen fremde Zugriffe haben dabei natürlich sehr hohe Priorität. Zusätzliche Kontrollen und Analysen der jeweiligen Geräte mit der Erfassung, Verarbeitung und Auswertung der anfallenden Massendaten sind dabei unerlässlich. SwitchingServer Geräteverwaltung e smart WebPortal e count e smart

5 robotron*e collect Intrusion Detection Daten empfangen Daten prüfen ggf. bei Abweichung alarmieren Smart Metering betrifft alle Marktrollen Smart Metering betrifft sowohl Messstellenbetreiber, Netzbetreiber als auch Lieferanten. Jede spezifische Marktrolle kann resultierende Synergien nutzen. Dabei erweisen sich die bereits seit Jahren implementierten, zeitscheiben- und zählpunktscharfen Zugriffsrechte auf Basis einer ausgereiften Vertragsverwaltung als beste Voraussetzung für die aktuellen Anforderungen. Nur über ein logisches Berechtigungskonzept in Form vertraglicher Zuordnungen ist ein reibungsloser und sicherer Datenaustausch mit dem zuständigen Gateway- Administrator(-System) und weiteren Marktpartnern möglich. Messstellenbetreiber/ Messdienstleister SMGWA-RV Anschlussnutzer Gateway- Administrator MSB-Vertrag SMGWA- Vertrag MSB/MDL RV Messvertrag VNB Netznutzungsvertrag Zählpunkt HDL RV Liefervertrag Lieferant Gateway Zähler MSB Messstellenbetreiber MDL Messdienstleister SMGWA Smart-Meter-Gateway- Administrator RV Rahmenvertrag HDL RV Händlerrahmenvertrag VNB Verteilnetzbetreiber

6 Messstellenbetreiber/Messdienstleister Messstellenbetreiber müssen Messeinrichtungen anbieten, die dem jeweiligen Anschlussnutzer den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit widerspiegeln. Mittels robotron*e smart werden die Messdaten erfasst, entsprechend der Vorgaben aufbereitet und an die jeweiligen Marktpartner kommuniziert. Die integrierte Geräteverwaltung bietet zudem die Verwaltung von Geräteparametern und mittels dem integrierten ZFA-System robotron*e collect eine Parametrierung unabhängig vom Zählerhersteller. Als Dienstleistung für Lieferanten kann kundenspezifisch eine Web-Portallösung angeboten werden. Im individuellen Kunden-Layout werden somit die zuvor erfassten Messdaten visualisiert und auf Wunsch basierend auf großen Referenzgruppen analysiert. Netzbetreiber Head-End-System robotron*switchingserver PKI (Public Key Infrastructure) HSM Smart-Meter-ZFA robotron*e collect Geräteverwaltung Kommunikationssteuerung Marktkommunikation robotron*e com Wechselprozesse robotron*wpm Monitoring, BI robotron*e DWH... robotron*e smart Zeitreihenverwaltung Rohdatensicherung Historisierung Datenaufbereitung Plausibilitätskontrolle/ Ersatzwertbildung Berechnungen Web-Portal Stammdaten Vertragsverwaltung... M DU S SMGWA Smart Meter Gateway Kunde EMT Externer Marktteilnehmer Abrechnung Business Applikationen z. B. SAP Netzbetreiber können u. a. den Anforderungen eines Messstellenbetreibers/ Messdienstleisters unterliegen. Durch den Einsatz von robotron*e smart werden Smart-Grid-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt, welche sowohl die Verwaltung und Steuerung von dezentralen Einspeisern und Verbrauchern als auch die Anbindung von Netzleitsystemen realisieren. robotron*e smart kann über einheitliche Schnittstellen bereits vorhandene Systemlandschaften (beispielsweise robotron*e count) optimal ergänzen. Aber auch als eigenständige EDM-/MDM-Lösung im Smart Metering oder Messstellenbetrieb kommt diese Lösung zum Einsatz. EDM Energiedatenmanagement Lieferanten Für Lieferanten ergibt sich auf Grundlage der Änderungen des EnWG vom die Notwendigkeit, seit Ende 2010 lastvariable oder tageszeitabhängige Tarife anbieten zu müssen. Synergien ergeben sich insbesondere durch die Integration des Messstellenbetriebs. Mit robotron*e smart können existierende Systemlandschaften erweitert oder das System als eigenständige Lösung eingesetzt werden. Eine Bereitstellung der Messdaten mittels Web-Portal ist ebenso wie die Auswertung und Analyse der Daten durch den robotron*e profiler möglich.

7 Web-Portal Über die Anbindung des erweiterten Web-Portals können die Zählerdaten bequem und automatisch visualisiert werden. Dabei stehen u. a. die folgenden Grundfunktionalitäten zur Verfügung: Anzeige der Zählerstände Anzeige der expliziten Monatsverbräuche Anzeige der aktuellen Tageswerte Anzeige der Lastgänge mit Auswahl der Perioden bzw. des Zeitraums Berechnung des CO 2 -Verbrauchs Berechnung der Strom- und Gaskosten Berechnung des prognostizierten Jahresverbrauchs Berechnung Trend Vergleich mit relevanter Kundengruppe Energiespartipps Auswahl der Zähler aus einer Liste Anzeige- und Analysemöglichkeiten von Rohdaten (z. B. Signaturprüfung) Des Weiteren können über das Web-Portal Zählerauslesungen angestoßen werden. Somit ist es u. a. möglich, die aktuelle Leistungsaufnahme eines Haushalts kundengesteuert zu erfassen. Zur Prozessoptimierung ist ebenfalls ein On-Demand-Datenabruf während des Logins möglich. Leistungstacho Tarifkundenportal

8 BSI-Schutzprofile/TR und Smart-Meter-Gateway-Administration Head-End-System mit Mehrwert - robotron*switchingserver Die Anforderungen aus den BSI-Schutzprofilen und der resultierenden technischen Richtlinie TR sind in robotron*e smart berücksichtigt. SMGW Smart Meter Gateway Bei der Umsetzung der hohen sicherheitstechnischen Anforderungen an das neue Messsystem nimmt der robotron*switchingserver (auch robotron*switchingserver-node genannt) eine zentrale Rolle ein. Er fungiert in diesem Umfeld als Gegenstelle des sicheren Kommunikationskanals nach BSI TR zu den Smart Meter Gateways (SMGW) und stellt somit die zentrale M2M-Kommunikationsschnittstelle von Robotron dar. Eine hoch performante und sichere Datenübertragung sowie die effiziente Administration der SMGW wird mit dieser Head-End- Komponente gewährleistet. Somit übernimmt das Head-End-System die Brückenfunktion zwischen der Smart-Metering- und der Smart-Grid-Welt, wobei Funktionalitäten benötigt werden, die über den Standardumfang einer Datenverteilung hinausgehen: Key Features Unterstützung verschiedener Protokolle und Services WebServices (SOAP und RESTful), IP-Telemetrie nach DIN , TSC-Protokolls Wähl- und Standleitungsbetrieb Push-Verfahren: Point-to-Point/ Point-to-Multipoint/Vermittlungsrouting Y-Kommunikationsfunktionalität (Routing von Daten zu externen Marktteilnehmern (z. B. bei pseudonymisierten Daten)) CLS -Routing/automatische Protokollkonvertierung (in Echtzeit ) z. B. nach/von IEC , XML/CMS, SML, IEC61107/IEC zur Anbindung von SCADA-Systemen/ Gebäudeleittechnik etc. sicherer Systembetrieb skalierbar mit Lastverteilung ausfallsicher (redundanter Betrieb) IT-freundlich (Standort: DMZ) Berechtigungsverwaltung (bez. Kommunikationsverbindungen und -richtungen sowie berechtigter Kanaltypen) Datenvolumenregistrierung je Gateway bzw. je anderer Gruppierung Unterstützung zukünftiger Sicherheitsanforderungen (BSI-Schutzprofile) Aufbau von gesicherten TLS-Kanälen (mit/ohne Anbindung des Hardware-Sicherheitsmoduls) Unterstützung des Wake-Up-Call (BSI TR03109), Visualisierung des momentanen Status (TLS, IP-T etc.) aller angemeldeten SMGW integrierte Zertifikatsverwaltung aller BSI TR relevanten X.509-Zertifikate

9 Der robotron*swichingserver, die Head-End-Lösung von Robotron, bietet diese Funktionen als Stand-Alone-Lösung oder integriert in einem Smart Meter Gateway (robotron*gwa-manager) bzw. MDM-System (robotron*e smart). Gateway robotron*switchingserver Node robotron*e smart Kommunikationsserver robotron*e smart Gateway-Administrator sowie MSB/MDL Krypto-Algorithmen zertifiziertes HSM Sub-CA Zusatzmodule aus der Robotron-Energiemarkt-Suite Mithilfe vollständig integrierbaren optionalen Zusatzlösungen für das Wechselprozessmanagement und die Marktkommunikation wird das System optimal ergänzt und so die komplette Prozesskette von der Messdatenerfassung bis hin zur Datenweitergabe an die externen Marktteilnehmer abgebildet. Wechselprozessmanagement mit robotron*wpm Die rechtlichen Rahmenbedingungen, Prozessvorschriften und Formatfestlegungen für die Marktprozesse im Energiebereich unterliegen einem stetigen Wandel. Bedingt durch die Automatisierungsbestrebungen wird dieser weiterhin anhalten. Die unterschiedliche Dynamik der Standardisierungsprozesse erfordert die ständige Weiterentwicklung der unterstützenden IT-Systeme und stellt hohe Anforderungen an die Flexibilität der Automatisierungsmechanismen und an die Integrationsfähigkeit der Lösung in die Unternehmensprozesse.

10 Einspeiser Verbraucher Anschlussnutzer Wechsel MSB/MDL Beginn MSB/MDL Messstellenänderung Störungsbehebung Messstellenbetreiber (MSB) Messstellenbetreiber ALT (MSBA) Messstellenbetreiber NEU (MSBN) Verteilnetzbetreiber (VNB) Ende MSB/MDL Kündigung MSB/MDL Rückabwicklung Anfrage und Bereitstellung von Messwerten Stammdatenänderung Messdienstleister (MDL) Messdienstleister ALT (MDLA) Messdienstleister NEU (MDLN) GPKE Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität GeLi Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel WiM Wechselprozesse im Messwesen Gerätewechsel Geräteübernahme Geschäftsdatenanfrage MSB-/MDL-Abrechnung Lieferant Das Modul robotron*wpm in den Ausprägungen GPKE bzw. GeLi, Einspeiser und WiM übernimmt dabei die automatische, marktkonforme Abwicklung der Wechselprozesse nach den jeweiligen aktuellen Vorschriften. robotron*wpm wurde speziell entwickelt, um mit höchstmöglichem Automatisierungsgrad komplexe Stammdatenprozesse fristgerecht abzuwickeln und den Nutzern eine komfortable Möglichkeit der Interaktion zu geben. Darstellung der Workflow-Steuerung

11 Marktkommunikation mit robotron*comcenter Das robotron*comcenter ist eine unternehmensübergreifende Plattform für die Marktkommunikation. Zentraler Schwerpunkt ist die Steuerung und Protokollierung von Nachrichtenflüssen aus bzw. in verschiedene Anwendungssysteme. Die Lösung verfügt über eine Vielzahl an Recherchemöglichkeiten und stellt Konvertierungswerkzeuge zur Verfügung, um eine Überwachung des EDIFACT-Nachrichtenaustauschs und die Anbindung interner Systeme zu ermöglichen. Die verschiedenen Prozesse des robotron*comcenter ermöglichen den Anwendungssystemen, s bzw. Dateien abzuholen, Dateien zu konvertieren und Metainformationen zu Recherchezwecken in der Datenbank des robotron*comcenter zu speichern. Dabei ist es optimal in robotron*e smart integriert. EDIFACT-Postfächer e count- Datenbank Postfach für 1:1- Marktkommunikation Verzeichnisse auf internen File-Servern robotron*comcenter Verzeichnisse auf internen File-Servern zur manuellen Bearbeitung/Aussteuerung interne Postfächer oder Verzeichnisse für Import in Randsysteme Randsysteme

12 konzentriert und trittsicher - Robotron bewältigt Herausforderungen Deutschland Robotron Datenbank-Software GmbH Hauptsitz Robotron Datenbank-Software GmbH Schulungszentrum Robotron ECG solutions GmbH Stuttgarter Straße Dresden Heilbronner Straße Dresden Stuttgarter Straße Dresden Telefon: Telefon: Telefon: Robotron Datenbank-Software GmbH Geschäftsstelle Berlin Robotron Datenbank-Software GmbH Geschäftsstelle Hamburg Robotron Datenbank-Software GmbH Geschäftsstelle Rhein-Main Robotron Datenbank-Software GmbH Geschäftsstelle Regensburg Albert-Einstein-Straße Berlin Wendenstraße Hamburg Oberliederbacher Weg Sulzbach/Ts. Im Gewerbepark C Regensburg Telefon: Telefon: Telefon: Telefon: Schweiz Österreich Robotron Schweiz GmbH Robotron Austria GmbH Zürcherstrasse Wil Lemboeckgasse Wien Telefon: Telefon: Tschechische Republik Russland Robotron Database Solutions s. r. o. OOO Robotron Rus Jiřiny Štěpničkové Praha 5 Tverskaya ul. 16, Eingang Moskau Stand: 01/2014

MDM für alle Marktrollen

MDM für alle Marktrollen robotron*e~smart MDM für alle Marktrollen 1 4 6 3 5 3 1 2 2 9 1 www.robotron.de Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e

Mehr

Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid

Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid robotron*switchingserver Universelle Kommunikationsplattform für Smart Metering und Smart Grid www.robotron.de Kommunikationsplattform für Messdaten und Steuerinformationen SMGW Smart Meter Gateways EMT

Mehr

Smart-Meter-Gateway-Administration

Smart-Meter-Gateway-Administration robotron*gwa-manager Smart-Meter-Gateway-Administration www.robotron.de Gateway-Administration robotron*gwa-manager robotron*e predict Prognose robotron*e com Marktkommunikation ZFA robotron*e collect

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Österreich und die Entwicklungen im Smart Metering mit robotron*e~smart bestens gerüstet

Österreich und die Entwicklungen im Smart Metering mit robotron*e~smart bestens gerüstet Österreich und die Entwicklungen im Smart Metering mit robotron*e~smart bestens gerüstet Agenda Österreich und die Entwicklungen im Smart Metering Rahmenbedingungen, Anforderungen Produktportfolio - Die

Mehr

Das Smart-Energy-System der Zukunft

Das Smart-Energy-System der Zukunft Das Smart-Energy-System der Zukunft Neue Aufgaben, Anforderungen und Prozesse im Messwesen Meter Data Management Systeme - Die Nachfolger der ZFA Köln, 3. Dezember 2012 Fritz Wengeler Darstellung der Kommunikation

Mehr

Integrierte Zählerfernauslesung und -parametrierung mit robotron*e~collect

Integrierte Zählerfernauslesung und -parametrierung mit robotron*e~collect Integrierte Zählerfernauslesung und -parametrierung mit robotron*e~collect Dr. Christian Hofmann, Leipzig, 24.11.2011 robotron*e~collect bidirektionale Zähler-, Konzentrator- bzw. Gateway-Kommunikation

Mehr

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud. Präsentationsvorlage (Interessenten) Stand: 25.2.2015 Version 2.1 Schleupen AG Agenda Regelwerk + Roadmap + Sachstand im Markt Prozesse

Mehr

iedm intelligentes Energiedatenmanagement für die Industrie Software mit Ideen.

iedm intelligentes Energiedatenmanagement für die Industrie Software mit Ideen. iedm intelligentes Energiedatenmanagement für die Industrie Zahlen und Fakten Robotron Datenbank-Software GmbH Gründungsjahr 1990 Mitarbeiterzahl 313 (Stand 06/2013) Stammkapital Umsatz 2012 Geschäftssitz

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Anlage 4.2 Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Stand: November 2008 INHALT Vorwort... 2 Geltungsbereich... 2 1 Mindestanforderungen

Mehr

CLS Management. Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP

CLS Management. Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP www.siemens.com/smartgrid CLS Management Zukunftssichere BSI konforme Smart Metering Lösung für das Management von CLS Geräten mit der Smart Grid Plattform EnergyIP Answers for infrastructure & cities.

Mehr

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen Business in the Fast Lane Wechselprozesse im Messwesen Köln, Oktober 2013 Business in the Fast Lane - Überblick Fast Lane mybusiness Komplettlösungen für die energiewirtschaftlichen Kernanwendungen dedizierter

Mehr

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Agenda Einführung in das Spiel Spielregeln Empfohlene Spielweise Fazit 2 Smart Metering ist

Mehr

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015

Das Smart Meter Gateway im Einsatz. Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Das Smart Meter Gateway im Einsatz Thomas Wolski Smart Grid Forum, Hannover Messe 2015 Die Power Plus Communications AG 50 Mitarbeiter Sitz in Mannheim Eigentümer Team und Vorstand British Gas CCC Private

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer Smart Metering im Facility Management die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden und dem Smart Grid Wolfgang Krauss Geschäftsführer Email: wolfgang.krauss@acteno-energy.de acteno energy GmbH Waldhoferstrasse

Mehr

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME

GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME BUSINESS IN THE FAST LANE GWA PILOTIERUNG BSI MESSSYSTEME Pilotprojekt mit GWA und EMT Funktionen nach offiziellen BSI Vorgaben Köln, 18.02.2015 Aktueller Status Pilotprojekte Das Zähler- und Messwesen

Mehr

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Mehr

AOV Wechselprozesse im Messwesen. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie

AOV Wechselprozesse im Messwesen. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie AOV Wechselprozesse im Messwesen 1 AOV IT.Services GmbH AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie Agenda Vorstellung der AOV IT.Services GmbH 2 Das Konzept Technische Sicht Blick in die

Mehr

Software von den Datenbank-Spezialisten. Software mit Energie. www.robotron.de

Software von den Datenbank-Spezialisten. Software mit Energie. www.robotron.de Software von den Datenbank-Spezialisten. www.robotron.de 13 Jahre Beratung mit Energie Seit Beginn der Liberalisierung des deutschen Energiemarktes sind die Berater und Beraterinnen von in der Energiewirtschaft

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Messsysteme für Strom- und Gasnetze

Messsysteme für Strom- und Gasnetze Messsysteme für Strom- und Gasnetze Bereich für ein Bild / weitere Bilder Peter Zayer VOLTARIS GmbH peter.zayer@voltaris.de DVGW/VDE 2. Münchener Energietage 17./18. März 2014 18.03.2014 FNN Peter Zayer

Mehr

Smart Metering im Testbetrieb

Smart Metering im Testbetrieb Smart Metering im Testbetrieb erste Erfahrungen im Zusammenspiel von SAP IS-U und BTC AMM Dr. Meinolf Piwek, phi-consulting GmbH Thomas Richter, swb Messung und Abrechnung Agenda Ausgangsituation / Rechtlicher

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH Gasversorgung Frankenwald GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Gasversorgung Frankenwald GmbH DVGW-Code-Nummer:

Mehr

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home!

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! c Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! XX. Zähler-Fachtagung -17./18. September 2013 in Erfurt Horst Toddenroth h.toddenroth@cuculus.net Inhaltsübersicht Teil 1 Teil 2 Teil 3 Vorstellung

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

SMDM SMART METER DATA

SMDM SMART METER DATA SMDM SMART METER DATA www.co-met.info Big Data MDM-Systemlösung für alle Marktrollen 3. Mandant inklusive Geräteverwaltung und WiM Onlineportal und Workforce -System Smart Metering SMDM - Smart Meter Data

Mehr

Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010

Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010 Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie 1 AOV IT.Services GmbH AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010 Agenda p Das Unternehmen 2 p Smart Metering p Die neue Generation p Marktkommunikation

Mehr

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH 30.09.2011, TU-HH VDE-ITG Tagung Zukunft der Netze 2011 Übersicht 1 2 3 4 5 6 Vattenfall

Mehr

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013

Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Das SMGW im Einsatz erste Erfahrungen Modem Info Tag 2013 Ingo Schönberg, Vorstandsvorsitzender Modem Info Tag 2013 Agenda Über PPC Unternehmen und Produktportfolio Smart Meter Gateway Feldtests Feldtests

Mehr

GATEWAY-ADMINISTRATION

GATEWAY-ADMINISTRATION GATEWAY-ADMINISTRATION Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen VDE Zähler-Fachtagung Itron Zähler & Systemtechnik GmbH Dirk Joachim AGENDA Aufgaben, Pflichten und Voraussetzungen für die Gateway-Administration»

Mehr

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs

IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs media transfer AG Dolivostr. 11 64293 Darmstadt www.mtg.de IT Sicherheit in kritischen Infrastrukturen am Praxisbeispiel des Deutschen Smart Meter Roll-Outs BITKOM Big Data Summit Hanau, 25.02.2014 Page

Mehr

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout.

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Aufgabenstellung: Meter Data Management Metering (MSB / MDL / GWA) Energievertrieb Netze IT & TK Aufgabenstellung:

Mehr

Business in the Fast Lane. Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT)

Business in the Fast Lane. Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT) Business in the Fast Lane Fast Lane TTR Transaction and Transparency Reporting (EMIR / REMIT) Köln, 18.09.2013 Business in the Fast Lane - Überblick Abbildung von Geschäftsprozessen auf Basis von Fast

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB, 28. Nov. 2012-1 - Smart Metering zeitlicher Rückblick 2006 EU: Richtlinie für Endenergieeffizienz

Mehr

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer für Gateway Administration Messsysteme Backendsysteme für Externe Marktteilnehmer für Externe Marktteilnehmer Zukunftssichere Smart Metering Lösung für Externe Marktteilnehmer Menschen beraten. www.btc-ag.com

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Sicherheitsstandards Teil der Cybersicherheitsstrategie Erwartungen an das Intelligente Energie-Netz Rolle der Messsysteme im intelligenten Netz

Mehr

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA &

Datenschutz und IT-Sicherheit. Smart Meter CA & Gateway Administration. SmartMeterCA & Datenschutz und IT-Sicherheit Smart Meter CA & Gateway Administration SmartMeterCA & Gateway Administration 4 Projekte 4 gute Ideen für den Smart Meter Gateway Administrator Unsere vier Projekte im Überblick

Mehr

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien OMNETRIC Group hostet EnergyIP Smart- Grid-Plattform in einer privaten Cloud Es ist

Mehr

MaBiS und WiM: Neue Aufgaben für Lieferanten

MaBiS und WiM: Neue Aufgaben für Lieferanten MaBiS und WiM: Neue Aufgaben für Lieferanten Auswirkungen der Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung und der Liberalisierung des Messwesens aus Lieferantensicht Bonn, 08.06.2011 Dr.

Mehr

Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber

Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber Umsetzung Geschäftsprozesse für Netzbetreiber VBEW-Informationstag Netzwirtschaftliche Tagesthemen München, Dr.-Ing. Wolfgang Nick Dipl.-Betriebswirt Philipp Schmidt E-Bridge Consulting GmbH www.e-bridge.com

Mehr

Smart Metering erfolgreich umsetzen.

Smart Metering erfolgreich umsetzen. BelVis Smart Metering ENERGIEMARKTSYSTEME Smart Metering erfolgreich umsetzen. MESSSTELLENBETREIBER MESSDIENSTLEISTER NETZBETREIBER Zuverlässig - Performant - Zukunftssicher. Die integrierte Komplettlösung

Mehr

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering eine Entwicklung Innovationen treiben gesellschaftlichen Wandel.??

Mehr

Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze

Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze www.bundesnetzagentur.de Gliederung EnWG und Verordnungen Kosten-Nutzen-Analyse Betrachtung der Pflichteinbaufälle

Mehr

Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen

Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen Referenten Dr. Markus Gerdes Dr. rer. pol. Dipl. Wirt.-Math. Produktmanager BTC Smarter Metering Suite Hans-Peter Hamann Dipl.-Kfm. BTC

Mehr

Lösungen und Services

Lösungen und Services BUSINESS IN THE FAST LANE Lösungen und Services Übersicht Köln, 21.05.2014, Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller

Mehr

mybusiness smartenergy

mybusiness smartenergy BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren Mainz, 18.06.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft

Mehr

Weil Kompetenz zählt. MeteringService

Weil Kompetenz zählt. MeteringService MeteringService Energiedaten Kommunikation Weil Kompetenz zählt Als Spezialist im gesamten Prozess des Messwesens und des Datenmanagements wird Thüga MeteringService allen Anforderungen des liberalisierten

Mehr

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07.

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07. Agenda RheinEnergie AG Rahmenbedingungen Standardisierung Pilot Installationen Ausblick RheinEnergie AG ca. 1.2 Millionen Verbrauchsstellen RNG, Köln sonstige MVV, Mannheim BELKAW, Bergisch Gladbach EVL,

Mehr

Die Datenbank-Spezialisten. Datenbanken. eine starke Basis für Produktentwicklungen

Die Datenbank-Spezialisten. Datenbanken. eine starke Basis für Produktentwicklungen Datenbanken eine starke Basis für Produktentwicklungen Björn Heinemann, 29.01.2015 Agenda Vorstellung Architektur von Softwaresystemen Geschäftslogik in der Datenbank Beispiel Energiedatenmanagement Zahlen

Mehr

Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber

Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber 18. September 2013 im Rahmen der XX. Zähler-Fachtagung in Erfurt Jürgen Rusche juergen.rusche@bs-energy.de Agenda 1 2 3 Kurzvorstellung der

Mehr

Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme

Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme Nieder-Olm, 13.03.2014 Rechtsanwalt Jan-Hendrik vom Wege, MBA Über uns BBH gibt es als Sozietät seit 1991.

Mehr

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver BICCtalk Smart Meter Garching, 22. Juli 2015 Horand Krull Messstellenbetrieb: Kernkompetenzen

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

SyM² der neue Standard für RLM-Zähler?

SyM² der neue Standard für RLM-Zähler? SyM² der neue Standard für RLM-Zähler? Eine erste Bewertung vor dem Hintergrund der Messsysteme ENSO NETZ GmbH www.enso-netz.de Randbedingungen in der ENSO Gruppe Kennzahlen ENSO-NETZ GmbH (Stand 31.12.2011)

Mehr

Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas

Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas Anlage 4: Ergänzende Abwicklungsregeln zu GeLi Gas Lieferantenrahmenvertrag zur Netznutzung sowie zur Belieferung von Kunden im Netz des Verteilnetzbetreibers mit Erdgas Stand: 01. 02.2011 Energie Calw

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 27.11.2008 1.

Mehr

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 Bereich für ein Bild / weitere Bilder VDE FNN-Projekt MessSystem 2020 Peter Zayer VOLTARIS GmbH 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 VDE FNN Projekt MessSystem 2020 Übersicht 1. Überblick der gesetzlichen

Mehr

DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG. Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure)

DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG. Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure) DSC KOMPETENT AUS ERFAHRUNG SEIT MEHR ALS 20 JAHREN IHR DIENSTLEISTER FÜR DIE VERSORGUNGSWIRTSCHAFT Smart Metering im liberalisierten Markt mit SAP AMI (Advanced Metering Infrastructure) Christoph Sohns,

Mehr

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations.

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Meter Gateway Manager Die Smart Meter Gateway Administration:

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität

Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität Anlage 3 Mindestanforderungen Datenumfang und Datenqualität Legende MDLA: Messdienstleister alt MSBA: Messtellenbetreiber alt MDLN: Messdienstleister neu MSBN: Messtellenbetreiber neu VNB: MDL MSB Verteilnetzbetreiber

Mehr

Die Liberalisierung des Zähl- und Messwesen

Die Liberalisierung des Zähl- und Messwesen Die Liberalisierung des Zähl- und Messwesen Energiedatenmanagement und Zählerfernauslesung im liberalisierten Strom- und Messdienstleistungsmarkt - neue Anforderungen an die IKT Berliner Energietage 5-7.

Mehr

BUSINESS IN THE FAST LANE. Fast Lane TTR. für EMIR und REMIT

BUSINESS IN THE FAST LANE. Fast Lane TTR. für EMIR und REMIT BUSINESS IN THE FAST LANE Fast Lane TTR für EMIR und REMIT BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller und Lösungsanbieter mit spezifischen

Mehr

Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen

Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Markus Gerdes BTC Business

Mehr

DSC-Template RUN4Grid

DSC-Template RUN4Grid unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Grid DSC-Template RUN4Grid zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Netzbetreiber unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Connected Living 2013 Agenda Studie: Integrierte

Mehr

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze

Grid Analytics. Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze Grid Analytics Informationsanforderungen und plattformen für Ihre Netze GAT / WAT IT Forum 2014 September 2014 Fichtner-Gruppe Gegründet 1922 und seither in Familienbesitz Deutschlands größtes unabhängiges

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Stand 10/2008 1 von 6 3.1 Mindestanforderungen

Mehr

GPKE und GeLi-Gas: Management in der Praxis

GPKE und GeLi-Gas: Management in der Praxis GPKE und GeLi-Gas: Management in der Praxis Die Definition der Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) und zum Lieferantenwechsel Gas (GeLi-Gas) stellt die Energieunternehmen erneut

Mehr

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele Smart Energy Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement Bearbeitet von Christian Aichele 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xxiii, 273 S. Paperback ISBN 978 3 8348 1570 5 Format (B x

Mehr

Kommunikation zwischen Gateway und elektronischem Datenmanagement.

Kommunikation zwischen Gateway und elektronischem Datenmanagement. Kommunikation zwischen Gateway und elektronischem Datenmanagement. 13.06.2012, Würzburg, Smart Metering Gas Die nächsten Schritte Andreas Bolder, DTTS GmbH, Geschäftskundenservice Kommunikation zwischen

Mehr

Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung

Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung Schutzprofil-konforme Prozessunterstützung mit Robotron-Software und EMH-Variosafe- Einbindung Kay Barda (EMH Metering GmbH & Co. KG) Dr. Christian Hofmann (Robotron) Erfurt, 17.09.2013 Zahlen und Fakten

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) S T A D T W E R K E O L B E R N H A U G M B H W Ä R M E - S T R O M - G A S - A B W A S S E R Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. in den Netzen der EWE NETZ GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. in den Netzen der EWE NETZ GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität und technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen in den Netzen der EWE NETZ GmbH Stand: Mai 2012 Gültig ab: August 2012 Druckdatum: 10.01.14-1

Mehr

Wechselprozesse im Messwesen (WiM)

Wechselprozesse im Messwesen (WiM) Anlage 1 zu dem Beschluss BK7-09-001 vom 09.09.2010 Wechselprozesse im Messwesen (WiM) Konsolidierte Lesefassung Stand: 28.10.2011 Diese konsolidierte Lesefassung gibt den Stand der Anlage zu den Festlegungen

Mehr

16. Workshop der Gas Service Freiberg GmbH

16. Workshop der Gas Service Freiberg GmbH 16. Workshop der Gas Service Freiberg GmbH Smart Metering & KNA Freiberg, 19.11. 2013 1 Agenda 1. Begrüßung und Portrait der co.met GmbH 2. Status Quo Smart Metering 3. Die Ergebnisse der Kosten-Nutzen-Analyse

Mehr

Leitfaden zur Umsetzung der regulatorischen Anforderungen an die Marktkommunikation in geschlossenen Verteilnetzen

Leitfaden zur Umsetzung der regulatorischen Anforderungen an die Marktkommunikation in geschlossenen Verteilnetzen Leitfaden zur Umsetzung der regulatorischen Anforderungen an die Marktkommunikation in geschlossenen Verteilnetzen Wo lauern Risiken und was gilt es bei der IT-technischen Implementierung zu beachten?

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 25.01.2009 Seite 1 von 7 1. Allgemeine Anforderungen an den Messdienstleister

Mehr

White Paper Effizientes Meter Data Management (MDM)

White Paper Effizientes Meter Data Management (MDM) White Paper Effizientes Meter Data Management (MDM) Telekom Austria Group M2M ermöglicht durch eine sog. Software as a Service Lösung den raschen Smart Metering Einstieg und minimiert das Investitionsrisiko

Mehr

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen Verordnung über Rahmenbedingungen für den Messstellenbetrieb und die Messung im Bereich der leitungsgebundenen Elektrizitäts- und Gasversorgung (Messzugangsverordnung - MessZV) MessZV Ausfertigungsdatum:

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 3 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Gas der Stadtwerke

Mehr

SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme

SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme Regionalkonferenz Energie & Umwelt 13.06.2012 Fachforum 3: Integration von erneuerbaren Energien durch Smart Grids Karsten Vortanz Geschäftsführer 01.10.2010

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Complex Event Processing als Schlüsselfaktor für effizientes Wissensmanagement in der Energiewirtschaft

Complex Event Processing als Schlüsselfaktor für effizientes Wissensmanagement in der Energiewirtschaft Complex Event Processing als Schlüsselfaktor für effizientes Wissensmanagement in der Energiewirtschaft Inhalt Herausforderungen innerhalb der Energiewirtschaft Complex Event Processing zur Unterstützung

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

SOPTIM Meter Data Management Smart Metering/Smart Grid von Anfang an im Griff

SOPTIM Meter Data Management Smart Metering/Smart Grid von Anfang an im Griff Jetzt auch in der Schweiz SOPTIM Meter Data Management Smart Metering/Smart Grid von Anfang an im Griff Komfort und Effizienz durch Business Process Outsourcing Smart Metering/Smart Grid kommt jetzt die

Mehr

ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl.

ITF-EDV Fröschl GmbH. Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System. 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl. ITF-EDV Fröschl GmbH Die Entwicklung von der ZFA zum BSI MDM- und Admin-System 20. VDE Zählerfachtagung 18.09.2013 www.fröschl.de Agenda Firmenprofil..... Kapitel 1 Aktuelle Entwicklungen......... Kapitel

Mehr

Performance Zertifizierung

Performance Zertifizierung Performance Zertifizierung Alois Schmid alois.schmid@itf-edv.de www.itf-edv.de Copyright 2012 ITF-EDV Fröschl GmbH Inhalt Firma.... Kapitel 1 Gründe für die Zertifizierung der Massendatentauglichkeit.....

Mehr

VDE-AR-N 4400 Messwesen Strom (Metering Code) VDE-AR-N 4101 Anforderungen an Zählerplatz in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz

VDE-AR-N 4400 Messwesen Strom (Metering Code) VDE-AR-N 4101 Anforderungen an Zählerplatz in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz Technische Mindestanforderungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG. Stand: 01.09.2012

Mehr

EDL21 / EDL40-Zähler - Konzept Erfahrungsbericht, Entwicklungstendenzen

EDL21 / EDL40-Zähler - Konzept Erfahrungsbericht, Entwicklungstendenzen EDL21 / EDL40-Zähler - Konzept Erfahrungsbericht, Entwicklungstendenzen ZZM Fokus 03./04. November 2009 Peter Wilms, RWE Rhein-Ruhr Netzservice GmbH, Essen peter.wilms@rwe.com EDL-Zähler - Anforderungen

Mehr

Geschäftsprozessoptimierung mit fortgeschrittenen und qualifizierten Signaturen im Energieversorgerbereich

Geschäftsprozessoptimierung mit fortgeschrittenen und qualifizierten Signaturen im Energieversorgerbereich Informationstag "Elektronische Signatur" Gemeinsame Veranstaltung von TeleTrusT und VOI Berlin, 14.09.2012 Geschäftsprozessoptimierung mit fortgeschrittenen und qualifizierten Signaturen im Energieversorgerbereich

Mehr

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT SOWIE VORGABEN DES NETZBETREIBERS ZUM DATENAUSTAUSCH BIS ZUM WIRKSAMWERDEN DER WECHSELPROZESSE

Mehr

Mindestanforderungen in Bezug auf Datenumfang und Datenqualität (Strom und Gas)

Mindestanforderungen in Bezug auf Datenumfang und Datenqualität (Strom und Gas) Mindestanforderungen in Bezug auf Datenumfang und Datenqualität (Strom und Gas) 1. Allgemein Die Mindestanforderungen der Stadtwerke Bernau GmbH in Bezug auf Datenumfang und Datenqualität gemäß 21b Abs.

Mehr

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22.

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22. co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 1 co.met GmbH Agenda 1. Kurzportrait co.met GmbH 2. Smart Metering: Die Veränderung des Messwesens 3.

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Messrahmenvertrag. Netzbetreiber: 9900482000001 Marktpartneridentifikationsnummer Strom

Messrahmenvertrag. Netzbetreiber: 9900482000001 Marktpartneridentifikationsnummer Strom Messrahmenvertrag Zwischen. Messstellenbetreiber/Messdienstleister und Stadtwerke Nürtingen GmbH, Porschestr. 5-9, 72622 Nürtingen. Netzbetreiber gemeinsam auch Vertragsparteien genannt, wird folgender

Mehr