Mehr Verkaufen mit Neuro-Marketing

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mehr Verkaufen mit Neuro-Marketing"

Transkript

1 Mehr Verkaufen mit Neuro-Marketing Mag. Margit Moravek Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung & Marketing GmbH (seit 1994) Referentin an der FH Wr. Neustadt zum Thema Dialog Marketing (seit 2006) Studium der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien mit Marketing-Schwerpunkt 1

2 Mag. Margit Moravek Anwenderin von Neuro-Marketing + Expertin für Kunden-Akquise über s Internet: Marketing 2.0 Strategie Leads generieren Akquise-Website Marketing Social Media Akquise Webinare Inhalt Neuro-Marketing Basics Folien-Download Im Tausch gegen Visitenkarte! Anwendung von Neuro-Marketing: Mehr verkaufen durch limbische Ansprache im persönlichen Gespräch Websites, die verkaufen 2

3 Neuro-Marketing Basics Gehirn-Aufbau Quelle: Hans-Georg Häusel 3

4 Das Limbische System Quelle: Hans-Georg Häusel Der limbische Türwächter Bewusstes Denken: 40 Bits pro Sekunde Unbewusstes Denken: 11 Millionen Bits! Das bedeutet, dass unser Unterbewusstes unsere bewussten Entscheidungen vor wegnimmt. Indem es ausfiltert, was überhaupt in unser Großhirn zur Entscheidung kommen darf. 4

5 Der limbische Türwächter 70 bis 85 % aller unserer Entscheidungen treffen wir aus dem Unterbewussten. Wenn wir also über eine Website surfen, dann lenkt uns Großteils unserer innerer Autopilot. Nur zu 15 bis 30 % ist unser Pilot, also unsere bewusste Wahrnehmung daran beteiligt. Das passiert ohne dass wir das selbst bemerken. Übrigens ist das nicht nur so bei Konsumenten, sondern auch bei Entscheidungsträgern im B2B. Grund-Emotionen Quelle: Hans-Georg Häusel 5

6 Limbische Belohnungs-Systeme Balance: der Kunde sehnt sich nach Vertrauen, Sicherheit, Stabilität Bindung: Zugehörigkeit, soziale Geborgenheit Fürsorge: Liebe, Zuneigung, Umsorgt sein Dominanz: der Kunde sehnt sich nach Leistung, Status, Individualität, Effizienz Stimulanz: der Kunde sehnt sich nach Abenteuer, Neugier, Schnäppchen, Spielchen Das limbische Belohnungs-System Quelle: Hans-Georg Häusel 6

7 Unterschiedliche Ausprägungen Quelle: Hans-Georg Häusel Statistische Zwillinge? Quelle: Hans-Georg Häusel 7

8 Typologie der Menschen Quelle: Hans-Georg Häusel Quelle: Hans-Georg Häusel 8

9 Statistische Zwillinge? Quelle: Hans-Georg Häusel Hohes Interesse für Autos: 9

10 Gesundheits-Produkte: Quelle: Hans-Georg Häusel Welcher Typ sind Sie? 10

11 Hormone beeinflussen den Typ Quelle: Hans-Georg Häusel Typologie nach Alter Quelle: Hans-Georg Häusel 11

12 Typologie nach Geschlecht Quelle: Hans-Georg Häusel Welchen Typ spricht Ihre Branche an? 12

13 Welche Typen sind Ihre Kunden? Neuro-Marketing im Verkaufs-Gespräch 13

14 Emotionalisieren der Verkaufsargumente Das Gehirn lehnt abstrakte Sprache ab Emotionale Sprachbilder werden 5 x besser aufgenommen und erinnert Gilt auch im B2B Falsch Die Anlage ist wirtschaftlich, weil sie sehr wenig Energie verbraucht. 14

15 Richtig Die Anlage ist ein Energiesparwunder. Die drückt Ihnen jeden Tag einen Hundert-Euro Schein in die Hand. Falsch Die Anlage besitzt eine innovative Technik. 15

16 Richtig Die neue Technik bringt einen Quantensprung wie vom Pferdefuhrwerk zur heutigen Mercedes S-Klasse. Argumente an Emotionstyp anpassen Der Innovative Der Performer Der Bequeme Der Bewahrer Quelle: Hans-Georg Häusel 16

17 Ansprache für Performer Diese Anlage ist bärenstark und bringt Ihnen einen uneinholbaren Wettbewerbs-Vorsprung. Ansprache für Innovatoren Eine völlig neue und revolutionäre Technik Sie sind der erste, dem wir dieses System vorstellen. 17

18 Ansprache für Bequeme Sie brauchen sich um nichts zu kümmern von der Installation bis zur Inbetriebnahme das machen wir alles für Sie. Ansprache für Bewahrer Die Anlage wird von über zufriedenen Kunden eingesetzt. Sie wurde zudem vom TÜV sehr intensiv geprüft und hat alle Tests mit der Bestnote bestanden. 18

19 Denkstile nach Ned Herrmann Logisch: Logisch Knapp Plakativ Machtvoll Griffig Strukturiert: Strukturiert Ordentlich Verständlich Detailliert Konkret Experimentell: Originell Spannend Überraschend Verspielt Anschaulich Gefühlvoll: Lebendig Sinnlich Ausschweifend Erzählend Bewegend Quelle: Ned Herrmann Kommunikations-Stile Logisch: Präzise Kurz, klar, direkt Zahlen, Daten, Fakten Ergebnis-orientiert Kurze Sucess-Story Strukturiert: Strukturiert Systematisch Referenzen, Erfahrungen Schritt für Schritt Alternativen als Absicherung Experimentell: Überblick + Gesamtbild Bildhaft Phantasievoll Freier Ideen-Fluss Spielerisch + kreativ Gefühlvoll: Ideen austauschen Persönliche Erfahrung Bezug zum Menschen Gefühlsgeschichten Haptische Aspekte Quelle: Ned Herrmann 19

20 Typische Fragen Logisch: Gewinne ich Zeit? Gewinne ich Geld? Was leistet es? Welche Zahlen, Fakten? Hilft es mir, meine Ziel zu erreichen? Strukturiert: Gute Qualität? Hilft es zu sparen? Reduziert es mein Risiko? Ist es bewährt? Gibt es Absicherungen? Experimentell: Fasziniert es mich? Von der Masse abheben? Macht es Spaß? Kann ich Neues entdecken? Ist es das Neueste? Gefühlvoll: Gefällt es mir? Wie fühlt es sich an? Was sagen andere dazu? Ist bequem + einfach? Macht es mich anziehend? Quelle: Ned Herrmann Typische Einwände Logisch: Zu teuer Bringt nichts Rechnet sich nicht Zu geringe Leistung Zu ungenau Strukturiert: Unausgereift Zu wenig Erfahrung Störungsanfällig Zu wenig Tests, Referenzen Schwierig zu bedienen Experimentell: Nichts neues Zu lange Prozesse Langweilig, gewöhnlich Zu bürokratisch Nicht weit genug gedacht Gefühlvoll: Passt nicht zu uns Gefällt mir nicht Ungutes Gefühl Mensch nicht berücksichtigt Negative Körpersprache Quelle: Ned Herrmann 20

21 Ihr Verkaufs-Koffer Logisch: Zahlen, Daten, Fakten Produktinformation Kalkulation Fachwissen Preis-Leistungs- Darstellung Strukturiert: Zertifikate, Prüfsiegel Referenzberichte Fotos von Details Expertenmeinungen Belege für langjährige Erfahrungen Experimentell: Analogien, Vergleiche Beeindruckende Bilder Wissen über Trends Philosophie hinter Produkt Ungewöhnliche Unterlagen Gefühlvoll: Gute Geschichten Eigene Erfahrungen Testimonial-Statements Etwas zum Fühlen, Probieren Viel Zeit mitbringen! Quelle: Ned Herrmann Neuro-Marketing für Websites, die verkaufen. 21

22 Aufgaben der Website 85 % der Geschäfte im B2B beginnen im Internet. Über 99 % der Unternehmen haben eine Website. 90 bis 95 % der Websites verkaufen gar nicht oder deutlich zu wenig. Entscheidung: Website als Visitenkarte Website als Top-Verkäufer Aufgaben der Website Eine Website ist kein Image-Prospekt. Sie muss in erster Linie Vertriebs-Aufgaben erfüllen. 22

23 Warum keine Anfragen? 2 Gründe: Website wird nicht gefunden Hohe Absprungrate Keine SEO bzw. schlechte SEO Website uninteressant Besucher-Verhalten Sek. 1-3: Sek. 4-10: Ab Sek. 11: 1. Eindruck Screening Lesen Struktur & 23

24 Neuro-Marketing Aktivieren Sie die limbischen Belohnungssysteme. Steuern Sie bewusst die Emotionen Ihrer Besucher. Dann wandert auch der innere Autopilot in Richtung Anfrage-Button. 3 limbische Typen + Website Balance-Typ Bild von Ihnen (Profi-Qualität) Kurzes Video Klare über uns -Seite Qualitätssiegel von offiziellen Stellen Meinungen von zufriedenen Kunden (Testimonial Statements) Referenzen Texte mit Mehrwert-Inhalten, die sich auf die Wünsche und Probleme der User beziehen und hilfreiche Tipps geben Social Media Buttons: Links zu den eigenen Profilen Social Media Sharing Links: hier kann der User Ihre Seite auf seinen Portalen teilen Farben aus der Balance-Farbpalette 24

25 3 limbische Typen + Website 3 limbische Typen + Website Dominanz-Typ Gratis Downloads Texte, die Leistung, Status und Individualität hervorheben Ihre Vorteile - Boxen Bilder, die Status und Macht ausdrücken Zahlen, Daten, Fakten, die Leistung belegen Farben aus der Dominanz-Farbpalette Design, das Ordnung, Perfektion und Status ausdrückt 25

26 3 limbische Typen + Website 3 limbische Typen + Website 26

27 3 limbische Typen + Website Stimulanz-Typ Neuartiges und Innovationen präsentieren Blog mit regelmäßigen Neuigkeiten Texte, die Neugier wecken Verspielte Stilelemente, wo der User etwas bewegen oder anklicken kann Kleine Überraschungseffekte Schnäppchen Videos mit Unterhaltungswert Farben aus der Stimulanz-Farbpalette Außergewöhnliches Design 3 limbische Typen + Website 27

28 Die Macht der rechten Spalte Zu wenig Anfragen? Ein Kontakt-Button im Menü reicht heute nicht mehr aus. Zeigen Sie Ihren Besuchern auf jeder Seite, dass Sie am Dialog interessiert sind. Der Trend geht eindeutig in Richtung Dialog-Spalte. Die Macht der rechten Spalte In die Dialog-Spalte gehören klare Handlungs-Aufforderungen: Direkte Kontaktdaten (Telefon, , Social Media Links) Button zum Antwortformular Termine für Info-Veranstaltungen Anmeldung zum Newsletter Gratis-Downloads 28

29 Die Macht der rechten Spalte Die Macht der rechten Spalte 29

30 Die Macht des Titelbanners Web-Design Aktuelle Trends Responsive Design Startseite = Mini-Website Rechte Dialog-Spalte Full-Width Design Flat Design Neue Formatierungen Sliders Bilder-Karussell Blog Social Media 30

31 Fallbeispiel: Barbara Blagusz Fallbeispiel: Herzfokus-Akademie 31

32 Fallbeispiel: Systemcheck 24 Live Seminar in Wien Di., Das 1x1 der Internet-Akquise Di., , von 10:00 bis 17:00 Uhr Preis nur exkl. USt. Ihr Extra-Plus: Training an Ihrem konkreten Projekt 32

33 Kontakt comstratega Unternehmensberatung & Marketing GmbH Favoritenstraße 106/ Wien Telefon: Internet: Folien-Download Im Tausch gegen Visitenkarte! 33

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen.

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Akquise-Website Mag. Margit Moravek Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega

Mehr

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen.

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Akquise-Website Mag. Margit Moravek Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega

Mehr

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen.

Akquise-Website. Mag. Margit Moravek. Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Akquise-Website Mag. Margit Moravek Wie Sie aus Ihrer Website einen Top-Verkäufer machen. Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung

Mehr

Mag. Margit Moravek Marketing comstratega FH Wr. Neustadt Betriebswirtschaft

Mag. Margit Moravek Marketing comstratega FH Wr. Neustadt Betriebswirtschaft Mag. Margit Moravek Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung & Marketing GmbH (seit 1994) Referentin an der FH Wr. Neustadt

Mehr

Das 1x1 der Internet-Akquise. Mag. Margit Moravek

Das 1x1 der Internet-Akquise. Mag. Margit Moravek Das 1x1 der Internet-Akquise Mag. Margit Moravek Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung & Marketing

Mehr

Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet. Mag. Margit Moravek

Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet. Mag. Margit Moravek Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet Mag. Margit Moravek Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung

Mehr

Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet. Mag. Margit Moravek

Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet. Mag. Margit Moravek Das 1x1 der Kunden-Akquise über s Internet Mag. Margit Moravek Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung

Mehr

Webinar-Akquise. 100 auf einen Streich. 100% live.

Webinar-Akquise. 100 auf einen Streich. 100% live. Webinar-Akquise 100 auf einen Streich. 100% live. Mag. Margit Moravek Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Marketing Mag. Margit Moravek Geschäftsführerin von comstratega Unternehmensberatung & Marketing

Mehr

Kundengehirne beeinflussen

Kundengehirne beeinflussen Kundengehirne beeinflussen mehr Conversions durch Neuromarketing Nils Kattau seit 2004 im Online Marketing tätig spezialisiert auf persuasives Webdesign, insb. Standalone Landing Pages Einblick in >50

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

70-80 % unbewusst. Neuromarketing Warum Kunden kaufen. Der Mythos des rationalen Kunden

70-80 % unbewusst. Neuromarketing Warum Kunden kaufen. Der Mythos des rationalen Kunden Neuromarketing Warum Kunden kaufen Dr. Hans-Georg Häusel Gruppe Nymphenburg Consult AG Seidlstrasse 25 80335 München 089 54 90 21-0 hg.haeusel@nymphenburg.de 1 Der Mythos des rationalen Kunden 70-80 %

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? Hinweis! Diese Präsentation ist nur für Ihre eigenen, persönliche Verwendung im Rahmen des Vortrags gedacht. Eine Weitergabe oder gar Veröffentlichung ist

Mehr

ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU

ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU ENDLICH MEHR ERFOLG MIT MEINER WEBSITE ERWIN-JOHANNES HUBER INTERNETAGENTUR PONGAU 1. DIE RICHTIGE INTERNET - ADRESSE WER IST MEIN ZIELKUNDE Schlüsselwort / Keywords einbauen Mehrsprachige Websites Internationale

Mehr

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten?

10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? 10 Gebote einer Homepage Worauf ist zu achten? office@.net 1 Martin Sternsberger Nach langjähriger, leitender Tätigkeit in dem österr. High-Tech- Unternehmen SkiData AG, Gründung der AGENTUR.NET und Aufbau

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm

Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Katalog Online Webinare Claus Wolfgramm Online Seminare für den technischen Service 1 Liebe Leserin, lieber Leser! Dieser Katalog bietet eine kleine Auswahl und Übersicht zu meinen Webinarangeboten. Weitere

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web Marke;ngstrategien für Gründer Ganz alleine auf der großen weiten Welt mit einem Koffer voller Ideen: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

1. Kunden-Akquise über das Internet 5. 2. Die Strategie..7. 3. Wie funktioniert Marketing 2.0..10. 4. Das Marketing 2.0 System..17

1. Kunden-Akquise über das Internet 5. 2. Die Strategie..7. 3. Wie funktioniert Marketing 2.0..10. 4. Das Marketing 2.0 System..17 Inhaltsverzeichnis 1. Kunden-Akquise über das Internet 5 2. Die Strategie..7 3. Wie funktioniert Marketing 2.0..10 4. Das Marketing 2.0 System..17 2 Gender-Hinweis Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der

Mehr

I. Wunschkunde. Verschiedene Zielgruppen. PitchBook Starter-Briefing. Kunde: Datum: Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es?

I. Wunschkunde. Verschiedene Zielgruppen. PitchBook Starter-Briefing. Kunde: Datum: Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es? Kunde: Datum: I. Wunschkunde Verschiedene Zielgruppen Welche verschiedenen Zielgruppen gibt es? Welche ist die rentabelste? Welche ist die angenehmste? Welche identifiziert sich am stärksten mit unserem

Mehr

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG

LOGGEN ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG LOGGEN ST ROßARTIG! TAMMTISCH CORPORATE BLOG 1. Vorstellung Team 2. Vorstellung der Runde 3. Impulsvorträge: Zwei plus 1 1. 2. 3. 4. Matthias Boden Expertise! Datenschutz, Vertrieb Website! w 3.inline-dresden.de

Mehr

Lehrgang Kommunale/r Klimaschutzexpert/in. Modul 1 Grundlagen. Marketing

Lehrgang Kommunale/r Klimaschutzexpert/in. Modul 1 Grundlagen. Marketing Lehrgang Kommunale/r Klimaschutzexpert/in Modul 1 Grundlagen Marketing Inhalte des Seminars Marketing: Was ist Marketing? Motive & Bedürfnisse Bewusstseinsbildung Werbemittel-Checklist Übung: Erstellung

Mehr

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck

Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Ein Blick hinter die Kulissen von HolidayCheck Workshop mit der HoFa Hamburg Georg Ziegler Head of B2B, HolidayCheck AG Urlaub ist......selten......teuer......emotional......verbunden mit hohen Erwartungen!

Mehr

Wie plane ich meine neue Website

Wie plane ich meine neue Website Wie plane ich meine neue Website Blogbeitrag in www.webfotografik.ch vom 01. September 2015 Sie stehen kurz davor, eine neue Website erstellen zu lassen? Wissen Sie denn in etwa, was diese beinhalten oder

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Text Design. Nora Maria Mayr

Text Design. Nora Maria Mayr Text Design Nora Maria Mayr Kurze Theorie meiner Arbeitsweise 1. Die richtigen Emotionen stimulieren Emotional Boosting=> Marketing aus Sicht des Gehirns (Kaufentscheidungen fallen unbewusst auf Grund

Mehr

Neuromarketing der direkte Weg ins Konsumentenhirn?

Neuromarketing der direkte Weg ins Konsumentenhirn? Neuromarketing der direkte Weg ins Konsumentenhirn? Dr. Hans-Georg Häusel Gruppe Nymphenburg Consult AG Seidlstrasse 25 80335 München 089 54 90 21-0 hg.haeusel@nymphenburg.de Unser Schweizer Partner: Fuhrer

Mehr

Was der Preis im Gehirn bewirkt

Was der Preis im Gehirn bewirkt Was der Preis im Gehirn bewirkt Dr. Hans-Georg Häusel Gruppe Nymphenburg Consult AG Seidlstrasse 25 80335 München 089 54 90 21-0 hg.haeusel@nymphenburg.de Unser Schweizer-Partner: www.fuhrer-hotz.ch 1

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie

Ihre Leistungen bzw. Ihr Produkt. Ihre Ausrichtung auf den Markt. Kapitel 1: Die Marketing-2.0-Strategie Auf welche limbischen Belohnungs-Systeme sprechen Ihre Idealkunden an? (Was limbische Belohnungs-Systeme sind, erfahren Sie entweder im Glossar oder in Kapitel 3.) Lassen sich Ihre Idealkunden am ehesten

Mehr

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

LIMBISCHES VERKAUFEN. Gibt es einen Kaufknopf im Hirn des Kunden? RoundTable CyberForum 18. September 2013

LIMBISCHES VERKAUFEN. Gibt es einen Kaufknopf im Hirn des Kunden? RoundTable CyberForum 18. September 2013 LIMBISCHES VERKAUFEN Gibt es einen Kaufknopf im Hirn des Kunden? RoundTable CyberForum 18. September 2013 1 Anita Berres Transfer von Wissen Begeisternd verkaufen Persönlichkeit entwickeln Z!Z!Z! 56 30

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

In Kooperation mit Dr. Hans Georg Häusel Gruppe Nymphenburg Consult AG

In Kooperation mit Dr. Hans Georg Häusel Gruppe Nymphenburg Consult AG Der rote Faden zum Kunden 3.1 Trainings Unterlagen Unsere Empfehlung: Diese Seiten ausdrucken, sofort mitschreiben und in einen Ordner heften. Das Spart Zeit und hilft bei der Umsetzung! www.online vertriebstraining.de

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

«Nutzung Social Media bei KMU»

«Nutzung Social Media bei KMU» «Nutzung Social Media bei KMU» Gewerbeapéro Seftigen, 23.3.2016 Wer hat twitter? #seftigen @mbinggeli Welche Ziele haben Sie online? Grundtypen von KMU (1 bis 500 MA) Gewerbe / Industrie Handel Dienstleistungen

Mehr

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ

CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ CHECKLISTE MARKENBILDUNG IM NETZ WARUM EINE EIGENE INTERNETSEITE? Längst sind nicht mehr nur große Unternehmen im Internet vertreten. Auch für kleine und mittlere Firmen ist es inzwischen unerlässlich,

Mehr

Leitfaden Erfolgreich als Affiliate. Tipps zur Gestaltung Ihrer Website & Werbemittel

Leitfaden Erfolgreich als Affiliate. Tipps zur Gestaltung Ihrer Website & Werbemittel Leitfaden Erfolgreich als Affiliate Tipps zur Gestaltung Ihrer Website & Werbemittel Erfolgreich als Affiliate Auf den folgenden n möchten wir unsere langjährige Erfahrung bei der Gestaltung und Optimierung

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

Content-Marketing is King Seeding is Queen

Content-Marketing is King Seeding is Queen Content-Marketing is King Seeding is Queen Die neuen Möglichkeiten mit Blog- und Content-Marketing im SEO 1./2.3.2016 Internet World München Andreas Armbruster seonative GmbH Daimlerstraße 73 70372 Stuttgart

Mehr

Dominanz der Emotionen. Limbisches System. Das Limbische System. Funktionen

Dominanz der Emotionen. Limbisches System. Das Limbische System. Funktionen Dominanz der Emotionen Limbisches System Die Vernunft der Emotionen Wenn du die Menschen verstehen willst, darfst du nicht auf ihre Reden achten. Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Das Brie ng - die Eckdaten für Ihre Website / Geschäftsausstattung

Das Brie ng - die Eckdaten für Ihre Website / Geschäftsausstattung Das Brie ng - die Eckdaten für Ihre Website / Geschäftsausstattung Um konkret zu planen, welche Leistungen zur Erstellung Ihres Internetauftritts erbracht werden sollen, ist es wichtig dass Sie sich ein

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

WARUM ZIELT CRM OFT AN DER ZIELGRUPPE VORBEI?

WARUM ZIELT CRM OFT AN DER ZIELGRUPPE VORBEI? WARUM ZIELT CRM OFT AN DER ZIELGRUPPE VORBEI? WAS MICH SEIT VIELEN JAHREN BESCHÄFTIGT, IST DIE FRAGE: WARUM KOMMEN MENSCHEN BEI GLEICHER AUSGANGSLAGE ZU GANZ UNTERSCHIED- LICHEN ENT- SCHEIDUNGEN? HÄTTEN

Mehr

DIE EIGENE HOMEPAGE Wie Sie sich im Internet optimal präsentieren

DIE EIGENE HOMEPAGE Wie Sie sich im Internet optimal präsentieren Infoveranstaltung DIE EIGENE HOMEPAGE Wie Sie sich im Internet optimal präsentieren Mario Di Bari Online Marketing Berater Tel: 07156 / 4308-54 dibari@bleicher-media.de Agenda 18:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung:

Mehr

CAT LÄDT EIN Mi., 25.05.2011, 19.00

CAT LÄDT EIN Mi., 25.05.2011, 19.00 CAT LÄDT EIN, 19.00 Aus der Steinzeit lernen! Erwin Büsing biceb Glückstadt Unternehmensberater und Gründercoach Bild/Quelle: landschaftsmuseum.de www.biceb.de 1 Zum Beruf - Unternehmensberater seit 1989

Mehr

ONLINE MARKETING TRICKS 2015

ONLINE MARKETING TRICKS 2015 Die besten ONLINE MARKETING TRICKS 2015 für Profis TIPP 1 Das richtige Content Marketing Backlinks kaufen, eine Website in hunderte Kataloge eintragen oder Links tauschen ist teuer, mühselig, bringt Ihren

Mehr

Checkliste zur Planung einer Webseite

Checkliste zur Planung einer Webseite Checkliste zur Planung einer Webseite Eine neue Webseite ist immer ein spannendes Unterfangen. Egal, ob es Ihre erste oder zehnte Webseite ist. Das Gefühl, wenn die Webseite endlich fertig und live im

Mehr

Modul 8 Deine Ästhetik & Website

Modul 8 Deine Ästhetik & Website Modul 8, Seite 1 Modul 8 Deine Ästhetik & Website Zielsetzung: In diesem Modul wirst du deinen eigenen Stil besser kennen lernen. Das ist die Voraussetzung, um ein einheitliches Design zu entwickeln oder

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Ein Mailing Profi öffnet seinen Zauberkasten

Ein Mailing Profi öffnet seinen Zauberkasten Ein Mailing Profi öffnet seinen Zauberkasten Marketing-Beraterin Jahrgang 1967 Studium der BWL in Wien Schwerpunkt: Dialog-Marketing Prämierte Diplomarbeit Kunden gewinnen mit Mailings, 1993 Referentin

Mehr

WAS VERKAUFT IM B2B? SCHNELLE, ÜBERZEUGENDE INFORMATIONSVERMITTLUNG! B2B VIDEOMARKETING

WAS VERKAUFT IM B2B? SCHNELLE, ÜBERZEUGENDE INFORMATIONSVERMITTLUNG! B2B VIDEOMARKETING WAS VERKAUFT IM B2B? SCHNELLE, ÜBERZEUGENDE INFORMATIONSVERMITTLUNG! B2B VIDEOMARKETING 85% KAUF NACH VIDEO Rund 85 Prozent Ihrer potentiellen Kunden entscheiden sich eher für den Kauf eines Produktes,

Mehr

Texten fürs Web: Wer, was, wie?

Texten fürs Web: Wer, was, wie? Texten fürs Web: Wer, was, wie? Wer sich um Texten fürs Web kümmern sollte. Was Sie unbedingt tun müssen, um Leser online zu vertreiben. Wie Sie es besser machen. e 1/15 Wer sind Ihre Zielgruppen? An wen

Mehr

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert! kontakt@fyn-marketing.de (mailto:kontakt@fynmarketing.de) " http://www.fyn-marketing.de (http://www.fynmarketing.de)

Mehr

0. Content Marketing...5. 1. Blog Marketing.. 8. 2. Artikel Marketing..11. 3. Online Presseportale..14. 4. Bookmarking... 16

0. Content Marketing...5. 1. Blog Marketing.. 8. 2. Artikel Marketing..11. 3. Online Presseportale..14. 4. Bookmarking... 16 Inhaltsverzeichnis 0. Content Marketing....5 1. Blog Marketing.. 8 2. Artikel Marketing..11 3. Online Presseportale..14 4. Bookmarking... 16 2 Gender-Hinweis Im Sinne einer besseren Lesbarkeit der Texte

Mehr

Oder was haben Sie davon, dass es mich gibt in 30 Sekunden.

Oder was haben Sie davon, dass es mich gibt in 30 Sekunden. Elevator Pitch Oder was haben Sie davon, dass es mich gibt in 30 Sekunden. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Im Vordergrund steht die emotionale Ansprache durch gedankliche Bilder, Vergleiche

Mehr

Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012

Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012 Emotional Shopping Willkommen im Online-Shop der Zukunft! MARKETING ON TOUR Zürich, 25.10. 2012 Die Ausgangssituation Das E-Commerce Volumen wächst Ist die Branche zufrieden? Die Welt wird digital Das

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Social Media Audit: 5 Tipps für Praktiker

Social Media Audit: 5 Tipps für Praktiker Social Media Audit: 5 Tipps für Praktiker Referant #bebud Konstanz Benchmark yourself: DrKPI.de or DrKPI.com Experten Blogs: Blog.DrKPI.de Deutsch Blog.DrKPI.com English Was wir richtig messen, können

Mehr

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden

Lokales Suchmaschinenmarketing. Gefunden werden mit den RegioHelden Lokales Suchmaschinenmarketing Gefunden werden mit den RegioHelden Agenda 1. RegioHelden GmbH 2. Einführung Suchmaschinenmarketing (SEM) 3. AdWords Bezahlte Anzeigen 4. Messbarkeit der Maßnahmen 5. Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter Social Media im B2B SuisseEMEX 2012 Online - Forum 22.8.2012 Daniel Ebneter carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Daniel Ebneter Berater für E-Business und E-Commerce Ausbildung Lic.phil. nat.

Mehr

Firmenpräsentation im Web

Firmenpräsentation im Web Firmenpräsentation im Web Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Ulm, 23.03.2015 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen 11 Förderprojekte 10

Mehr

Über (Selbst-) Motivation und Willenskraft Wie geht das?

Über (Selbst-) Motivation und Willenskraft Wie geht das? Über (Selbst-) Motivation und Willenskraft Wie geht das? WebConference 29. September 2015 Dipl.-Psych. Nathalie Demski Inhaberin ND Consult Hamburg 1 (Selbst-) Motivation ein Dauerbrenner 2 Unsere Themen

Mehr

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild

Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild Content Marketing: 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Content Marketing:! 1 000 Worte sagen mehr als ein Bild 2 Oberholzer Online Marketing Seit 2012 selbständig. Content-, Social- und Inbound Marketing.

Mehr

Content Marketing. Teil 3

Content Marketing. Teil 3 Content Marketing Teil 3 DVR: 0438804 Mai 2013 Business-to-Business-Content Marketing Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, welche Rolle Content Marketing innerhalb des B-to-B-Marketings spielen kann.

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen: Mit Snippet Optimierung + User Happiness.

Wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen: Mit Snippet Optimierung + User Happiness. Wie Webseiten SEO ganz von alleine erledigen: Mit Snippet Optimierung + User Happiness. KURZVORSTELLUNG CHRISTIAN TEMBRINK 15 Jahre Online Marketing Strategie Gründer von netspirits Buchautor & Speaker

Mehr

Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Katharina Wieland Müller / pixelio.de INSIGHTVOICE Einzelarbeit? Katharina Wieland Müller / pixelio.de Insight - Was ist in mir, wie funktioniere ich? Voice - Was will ich ausdrücken, wie mache ich das? Johanna Schuh Insightvoice Einzelarbeit?

Mehr

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung «Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung Mit Ralf R. Strupat, Bestseller-Autor und KundenBegeisterungs-Experte und Virgil Schmid, Experte Fish!-Philosophie,

Mehr

Ihre Homepage von... Wir bringen die Dinge auf den Punkt. Kompetent. Klar. Kosteneffizient.

Ihre Homepage von... Wir bringen die Dinge auf den Punkt. Kompetent. Klar. Kosteneffizient. Ihre Homepage von... Wir bringen die Dinge auf den Punkt. Kompetent. Klar. Kosteneffizient. Ihre Homepage... Schritt für Schritt Mit dieser Checkliste können Sie die Inhalte Ihrer neuen Homepage optimal

Mehr

Emotionen auf Knopfdruck

Emotionen auf Knopfdruck Emotionen auf Knopfdruck Funktioniert Digitalisierung auf allen Sinnesebenen? ITB MICE DAY - Doreen Biskup - 09.März 2016 Über mich... Qualifikation Kaufmännische Ausbildung Diplom Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung

Social SEO. Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Social SEO Entwicklungen und Trends in der Suchmaschinenoptimierung Fakten 22,6% der Internetnutzer verbringen die meiste Zeit ihrer Online-Aktivitäten in sozialen Netzwerken. (Quelle: BITKOM, Februar

Mehr

Praxisfrauen. Mitten im Leben. 23. September 2015. Wolfsburg. www.nwd.de/praxisfrauen. Weitere Unternehmen der NWD Gruppe: 2015.3126_Stand: 21.07.

Praxisfrauen. Mitten im Leben. 23. September 2015. Wolfsburg. www.nwd.de/praxisfrauen. Weitere Unternehmen der NWD Gruppe: 2015.3126_Stand: 21.07. 23. September 2015 Wolfsburg Praxisfrauen Mitten im Leben 2015.3126_Stand: 21.07.2015 Weitere Unternehmen der NWD Gruppe: www.nwd.de/praxisfrauen Praxisfrauen Mitten im Leben Beruf und Privatleben in Einklang

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Der Trainingspartner

Der Trainingspartner Der Trainingspartner kreatives Trainernetzwerk für den technischen Mittelstand Seminar Profi im Technischen Vertrieb (Kompaktseminar) DTP-Seminar Profi im technischen Vertrieb Seite 1 Seminartitel: Profi

Mehr

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing

7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing. Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing 7 Schritte zur Online Akquise durch Inbound Marketing Kundenakquise im Internet durch Inbound Marketing Was ist Inbound Marketing? Auch im B2B informiert man sich zunächst online über bestimmte Produkte

Mehr

MENSCHENRECHTE ONLINE

MENSCHENRECHTE ONLINE MENSCHENRECHTE ONLINE TÄTIGKEITSBERICHT Geschäftsstelle des Menschenrechtsbeirates der Stadt Graz: Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie (ETC Graz) Mag. a Alexandra

Mehr

Checkliste zum Aufbau von Imagebroschüren.

Checkliste zum Aufbau von Imagebroschüren. Checkliste zum Aufbau von Imagebroschüren. Was ist zu beachten beim Aufbau einer Imagebroschüre? DOs und DONTs von agent-ci. Was ist zu beachten beim Aufbau einer Imagebroschüre? 1. Generelles: Bei jeder

Mehr

Persönlichkeitsorientierte Kommunikation. im Mitarbeiter- und Kundendialog

Persönlichkeitsorientierte Kommunikation. im Mitarbeiter- und Kundendialog Kommunikation im Mitarbeiter- und TAS Unternehmensgruppe Mülheim an der Ruhr Inhalt: Ausgangslage Anwendungsbereiche Ergebnisse Ausgangspunkt Interne Kommunikation In Meetings und Mitarbeitergesprächen

Mehr

Perspektivenwechsel und neue Marktpotentiale: Prävention und Gesundheitsförderung in Sportorganisationen

Perspektivenwechsel und neue Marktpotentiale: Prävention und Gesundheitsförderung in Sportorganisationen Perspektivenwechsel und neue Marktpotentiale: Prävention und Gesundheitsförderung in Sportorganisationen Herzlich Willkommen! Referent: Prof. Dr. Oliver Schumann - 1 - Agenda Herausforderung Prävention

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut!

microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut! microm Limbic Types Ihren Kunden in den Kopf geschaut! microm Limbic Types Konsumenten in den Kopf geschaut! Coole Idee in Salzburg war ich noch nie! und Lufthansa auch Amadeus ich komme Denen hätte ich

Mehr

Erfolgreicher Verkauf am Telefon

Erfolgreicher Verkauf am Telefon Erfolgreicher Verkauf am Telefon buw consulting GmbH Dipl.-Psych. Matthias Schulte Director buw consulting GmbH Osnabrück, 22. Juni 2009 Dipl.-Psych. Matthias Schulte Rheiner Landstraße 195 D-49078 Osnabrück

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten.

Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Ihre Firmenpräsentation im Web - auf was Sie achten sollten. Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Christian Baumgartner Ulmer Cross Channel Tag, 27.04.2015 Agenda Die ersten Schritte

Mehr

Moderne Kommunikation

Moderne Kommunikation Josef Wanas Institutsvorstand Wirtschaft und Recht NDU, WU-Wien, Seniorconsultant MBS Moderne Kommunikation Wie kommuniziere ich erfolgreich mit meinen Kunden? Wie funktioniert das mit der Kommunikation

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

MICROLEARNINGS FÜR MODERNE WEITERBILDUNG

MICROLEARNINGS FÜR MODERNE WEITERBILDUNG MICROLEARNINGS FÜR MODERNE WEITERBILDUNG Moderne Weiterbildung Erzählen Sie Ihre Geschichten in attraktiven Wissenhäppchen Modernen Weiterbildung muss attraktiv sein, damit sie Ihre Mitarbeiter erreicht.

Mehr

Wirksam. Werbewirkung gezielt erhöhen und Kosten sparen. Der Wirksamkeits-Check für Kommunikation.

Wirksam. Werbewirkung gezielt erhöhen und Kosten sparen. Der Wirksamkeits-Check für Kommunikation. Wer stellt sich nicht die Frage, ob die eigene Unternehmens- Kommunikation eigentlich wirkt und verkauft? Der Wirksamkeits-Check beantwortet diese Frage und stellt sicher, dass Ihre Kommunikation, Werbung

Mehr

HaarSchneider SEMINARE

HaarSchneider SEMINARE SEMINARE TIGI-Business-Seminare, Webinare web 2.0, Worktools, SPEAKER Jahresübersicht 2013 / 2 CONSULTING SEMINARE Erfolg ist planbar! Und so bieten die Business-Seminare nicht nur eine Menge Inspiration

Mehr

7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011. Ergebnisse

7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011. Ergebnisse 7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule am 06. 04.2011 Ergebnisse Nachgefragt! Wir baten alle, die sich am 7. Berufsinformationstag der Gustav-Heinemann-Schule beteiligt haben, um ihre Meinung,

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Neuromarketing & Usability

Neuromarketing & Usability Neuromarketing & Usability - Name IT Info der Workshop Veranstaltung - März 2012 - Monat Jahr Wichtige Daten 40 Jahre jung 2 Kinder 1 Frau 15 Jahre autodidaktischer Onliner 5 Jahre Google AdWords Professional

Mehr

Usability Intensiv Seminar

Usability Intensiv Seminar Usability Intensiv Seminar Performance optimieren, Fehler entdecken, Usability kostengünstig sicherstellen Termine: 15.06.2009 Nürnberg 24.06.2009 Hamburg 26.06.2009 München 06.10.2009 Berlin 13.10.2009

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr