Geschäftsbericht 2010

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht 2010"

Transkript

1 Geschäftsbericht 2010

2 Uhrwerk der St. Marienkirche Rendsburg, Baujahr Geschäftsbericht 2010 Mit freundlicher Empfehlung Ihrer Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eg

3 Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Dr. Martin Westphal (Leiter der Museen im Kulturzentrum Rendsburg) und den Herren Michael Radant, Udo Jäger und Uwe Hoffmann sowie Herrn Alfred Gudd (Stadthistoriker, Gründer und Leiter des Schifffahrtsarchivs Rendsburg) für die freundliche Aufnahme während unserer Fotoproduktionen. Ihre Räumlichkeiten und ihre tatkräftige Unterstützung haben die abwechslungsreiche Bilderwelt für diesen Geschäftsbericht ermöglicht. Inhaltsverzeichnis 3 Seite Vorwort Verantwortungsvoll handeln / Nah am Menschen 4 5 Wir für Sie Unsere Geschäftsstellen / Unser Prokuristen-Team 6 7 Immobilien Auf Vertrauen gebaut / Für Sie unterwegs 8 9 Vermögensbetreuung Ihr Vermögen in sicheren Händen / Mit Sicherheit zum Erfolg Firmenkunden Aus Überzeugung / Nah dran Zukunftsfähigkeit Ihre VR-Bank vernetzt / Investition in den Nachwuchs VR-Karrieren Cathrin Lutz / Wiebke Heeschen / Britta Kolodziej Genossenschaft Ulrich Wickert über unsere Werte / Partner im FinanzVerbund Mitarbeiter Persönlich engagiert Junge Menschen 18 plus junge Erwachsene / SIZE-Club Kinder und Jugendliche M... wie Mitglied Da geht noch mehr / Highlights Highlights Highlights Gute Karten Individuelle EC-Karten / Kreditkarten mit Sonderfunktionen DATEN UND FAKTEN Lagebericht Auszüge aus dem Lagebericht für das Geschäftsjahr Bilanz Zum 31. Dezember 2010 Aktiva / Passiva Gewinn- und Verlustrechnung Für die Zeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember Bericht des Aufsichtsrates 37 Weitere Informationen Vorschlag Ergebnisverwendung / Mitglieder des Aufsichtsrates 38 Impressum 39

4 Vorwort 4 Friedrich Greten Mitglied des Vorstandes Was zählt, sind Vertrauen, Stabilität und Verantwortung. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, liebe Leser, seit über 112 Jahren ist die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eg der regionale Partner an Ihrer Seite. Traditionelle Werte wie Vertrauen, Stabilität und Verantwortung werden bei uns großgeschrieben. In dieser Tradition entwickeln wir Ihre Genossenschaft und unser Haus Schritt für Schritt weiter. Denn nur wer sich seiner Vergangenheit bewusst ist, kann die Zukunft erfolgreich gestalten. Auch angesichts der noch in Teilen anhaltenden aktuellen Finanzmarktkrise machte sich unser auf Sicherheit bedachtes Denken bezahlt. Darum war auch im vergangenen Geschäftsjahr der verantwortungsvolle Umgang mit Ihrem Vermögen unsere oberste Maxime. Mit der Vorlage des diesjährigen Geschäftsberichtes haben wir auch gestalterisch den Bogen vom traditionellen, lokalen Streben zum modernen Handeln geschlagen. Verantwortungsvoll handeln Der Drang nach schnellem, kurzfristigem Erfolg verträgt sich nicht mit unserer Philosophie. Sogenannte Hypes machen uns skeptisch. Diese Einstellung bewahrte uns schon vor zehn Jahren vor den Folgen des spekulativen Aktienhandels zu Zeiten des Neuen Marktes. Die Museen im Kulturzentrum Rendsburg sowie die Räume des Rendsburger Schifffahrtsarchivs boten uns mit ihrer Vielfalt an wertvollen Ausstellungsstücken eine ideale Szenerie. Mit viel Liebe zum Detail hat unser Fotograf die Themen, die wir im vergangenen Jahr bewegt und die uns bewegt haben, vor historischer Kulisse in Szene gesetzt.

5 Vorwort Das Steinlöwen-Wappen aus der Rendsburger Festungsanlage zeugt noch heute von prunkvollen Zeiten. Das Gute bewahren nach dieser Maxime handeln auch Friedrich Greten und Georg Schäfer. Foto: Friedrich Greten (links) und Georg Schäfer. Georg Schäfer Mitglied des Vorstandes Werte bewahren, aber modern handeln. 5 Getreu unserer Überzeugung Werte bewahren, aber modern handeln legen wir Ihnen einen Geschäftsbericht vor, der deutlich mehr sein soll, als die Abbildung unseres gemeinsamen Erfolges in Zahlen und Fakten. Nah am Menschen Wie gelingt es, das Beste aus dem Vorhandenen herauszuholen auch diese Fragestellung zeugt von unserer Überzeugung, das Gute zu bewahren. Freuen Sie sich auf interessante Einblicke in ein traditionsreiches, modernes Unternehmen. Apropos Erfolg: Fragt man nach unserem Erfolgsgeheimnis, nennen wir die Kombination aus fachlichem Know-how und der Nähe zu unseren Kunden. Direkt bei den Menschen vor Ort finden unsere 177 Mit arbeiter Lösungen, die den Wünschen unserer Kunden entsprechen. Dabei betrachten wir einen geäußerten Wunsch nie isoliert, sondern verstehen unser Angebot immer als ganzheit liche Begleitung der aktuellen Lebensphasen. Georg Schäfer Friedrich Greten

6 Alt Duvenstedt Bredenbek Fockbek Büdelsdorf Schacht-Audorf Österrönfeld Melsdorf Kiel Westerrönfeld Rendsburg Felde Jevenstedt Hamdorf Nortorf Öffnungszeiten Aukrug Einfeld Neumünster mo., di., fr * mi do * * die Geschäftsstellen in Rendsburg, Büdelsdorf und Nortorf haben durchgängig für Sie geöffnet. 6 Unsere Geschäftsstellen Wir für Sie SB-Geschäftsstelle Alt Duvenstedt Bahnhofstraße Alt Duvenstedt Felde Dorfstraße Felde Melsdorf Dorfplatz Melsdorf Rendsburg Schiffbrückenplatz Rendsburg Aukrug Itzehoer Straße Aukrug Fockbek Rendsburger Straße Fockbek Neumünster-Einfeld Neue Straße Neumünster Schacht-Audorf Dorfstraße Schacht-Audorf Bredenbek Rendsburger Straße 1a Bredenbek Hamdorf Dorfstraße Hamdorf Nortorf Poststraße Nortorf Westerrönfeld Dorfstraße Westerrönfeld Büdelsdorf Parkallee Büdelsdorf Jevenstedt Meiereistraße 3a Jevenstedt Osterrönfeld Schulstraße Osterrönfeld Verwaltungszentrum Werner-von-Siemens-Str Osterrönfeld Foto rechts: Was können wir für Sie tun? Die Prokuristen unseres Hauses am alten Verkaufstresen des ehemaligen Eisenwarenhändlers Paul Matz. Von links nach rechts: Uwe Reher, Peter-Friedrich Henningsen, Daniel Beyer, Andreas Schlüter, Hendrik Held, Frank Karge, Sven Scherner, Holger Kortum

7 Wir für sie Hohe Maßstäbe Wie ein gut sortierter Einzelhandel bieten unsere Kundenberater eine breite Auswahl an Spezialitäten. Fach kompetenz, persönliche und individuelle Betreuung und ein Höchstmaß an Verlässlichkeit das sind die Stärken unseres Instituts. Diese Maßstäbe setzen wir uns sowohl in der Kunden betreuung als auch in der Bearbeitung von Kundenaufträgen und im Marktfolgebereich. Sie zu wahren, ist die Aufgabe unserer Prokuristen. Bei der Auswahl unserer Prokuristen setzen wir auf Mitarbeiter unseres Hauses. Nach dem Motto Aufstieg vor Einstieg motivieren wir auch junge Kollegen, früh Verantwortung in Führungspositionen zu übernehmen. Als Prokuristen für die Sicherung unserer Qualität sind verantwortlich (von links nach rechts): uwe Reher (u. a. Marktfolge Anlage, Rechnungswesen, Zahl ungsverkehr/datenerfassung, Allgemeine Verwaltung) peter-friedrich Henningsen (Kreditconsulting/ Kredit-Intensiv-Betreuung) daniel Beyer (Interne Revision, Recht) andreas Schlüter (Firmenkundenbetreuung) hendrik Held (Marktfolge Kredit) frank Karge (Privatkundenbetreuung) Sven Scherner (Personal, Vertriebsmanagement, Vorstands-Sekretariat) holger Kortum (Controlling, Organisation, EDV) Unser Prokuristen-Team Wir für Sie 7

8 Immobilien Auf Vertrauen gebaut Das große Ganze im Blick haben und immer auf dem Laufenden sein darauf kommt es in der Baufinanzierung heutzutage mehr denn je an. Die Ansprüche haben sich in den letzten Jahren radikal verändert. Nur wer alle Besonderheiten kennt, kann eine gute Beratung leisten. Aus diesem Grund stellen wir unseren Kunden seit 2010 ein eigenes Baufinanzierungs-Team zur Seite. Cathrin Lutz und ihre Kollegen verfolgen das Ziel: Ihre Wohnträume wahr werden zu lassen. Staatliche Förderungen, Energieeffizienz und Risikoabsicherung bei der Baufinanzierung müssen viele Aspekte berücksichtigt werden. Unser Team berät Sie in allen Fragen rund um Neubau, Kauf oder Modernisierung. Auch Ihre individuelle Lebenssituation haben unsere Spezialisten jederzeit im Blick und sorgen mit flexiblen Finanzierungskonzepten für langfristige Planungssicherheit. Wenn der Entschluss zum Eigentum getroffen ist, will niemand lange warten. Bei Vorlage aller nötigen Unterlagen vor Ort erhalten Sie innerhalb von nur 24 Stunden die Kreditzusage. Damit Sie sicher planen können, geht Ihr Berater alle Bausteine der Finanzierung Schritt für Schritt mit Ihnen durch. So steht schon frühzeitig fest, was Sie am Ende zahlen. Foto unten: Neue Zeiten, bewährte Ziele Uve Lucks (links), Cathrin Lutz und Daniel Sonntag vor dem Rendsburger Stadtmodell um Unser Baufinanzierungs-Team Immobilien

9 Raiffeisen Immobilien GmbH Immobilien 9 Für Sie unterwegs In Sachen Immobilien ist die Raiffeisen Immobilien GmbH die erste Wahl. Seit 1979 bietet unsere Immo kompetente Beratung rund um die Immobilie. Ob Verkauf, Vermietung oder Bewertung einer Immobilie bei Geschäftsführer Rüdiger Jöns und seinem 7-köpfigen Team sind Sie in den besten Händen. Die Mitarbeiter der Raiffeisen Immobilien GmbH kennen den Immobilienmarkt Schleswig-Holsteins genau. Kombiniert mit ihrer langjährigen Erfahrung sind sie die richtigen Ansprechpartner für eine kompetente Immobilienvermittlung. Übrigens: Auch die Verwaltung Ihrer Immobilie als Investitionsobjekt ist bei Rüdiger Jöns und seinem Team in guten Händen. Ist die Wunschimmobilie gefunden, übernimmt die Raiffeisen Hausverwaltung GmbH die Betreuung Ihres Objektes. Sie kümmert sich um die Verwaltung von Zinshäusern (Anlageobjekten), Wohnungseigentum (WEG) und Mietshäusern. Foto oben: Auf Achse in Sachen Nestbau in Rendsburg-Eckernförde Rüdiger Jöns, Geschäftsführer der Raiffeisen Immobilien GmbH

10 Vermögensbetreuung Ihr Vermögen in sicheren Händen Anja Spliessgardt liebt ihre Heimat und die Menschen unserer Region. Die Aufgabe als Leiterin der Vermögensbetreuung ist ihr darum wie auf den Leib geschrieben. Seit 20 Jahren ist sie bereits in der Anlage beratung tätig und pflegt einen engen Kontakt zu Bürgern und Kunden. In ihrer Funktion als Leiterin der Vermögensbetreuung braucht Anja Spliessgardt einen Blick für globale Entwicklungen. Dazu gehören sowohl weltpolitische Ereignisse als auch Trends an den internationalen Finanzmärkten. Um ihren Kunden das optimale Anlagekonzept zu bieten, setzt sie auf fundiertes Fachwissen. Jedes Teammitglied der Vermögensbetreuung ist neben seinem umfangreichen Vermögens-Know-how auf ein Sonderthema spezialisiert, erläutert sie. Das Team der Vermögensbetreuung hält Spezialisten für die Bereiche Erben und Vererben, Geschlossene Fonds/Unternehmensbeteiligungen und Steueroptimierung bereit. Anja Spliessgardt ist für den Spezialbereich Stiftungen zuständig. Gerade in diesem Bereich tut sich zurzeit einiges, verrät sie. Immer mehr Menschen möchten mit ihrem Vermögen Gutes tun. Als zertifizierte Stiftungsberaterin steht sie ihren Kunden dabei mit Rat und Tat zur Seite. Foto unten: Wahrt und mehrt Ihr Vermögen Anja Spliessgardt neben der Registrierkasse der ehemaligen Milchhandlung Reichel 10 Ihre Vermögensbank Vermögensbetreuung

11 Unser Vermögensbetreuungs-Team Vermögensbetreuung 11 Mit Sicherheit zum Erfolg Die Vermögensbetreuung ist mehr als eine reine Beratungsleistung. Sie ist Vertrauenssache. Unser Anlage-Team verfügt über eine gemeinsame Berufserfahrung von über 120 Dienstjahren. Mit seinem Know-how steht es für gründliche Bedarfsund Kapitalmarkt-Analysen und langfristige Anlage- Strategien. Dabei geht es ihm nie um einen schnellen Geschäftsabschluss, sondern um eine lebenslange Begleitung in Sachen Vermögensanlage. Jeder Kunde ist anders. Darum nimmt sich Ihr persönlicher Vermögensbetreuer viel Zeit für Sie. Erst wenn er einen klaren Eindruck Ihrer Anlageziele und Risikoneigung hat, spricht er eine Empfehlung aus. So erhalten Sie mit Sicherheit eine maßgeschneiderte Anlage-Strategie. Foto oben: Jede Menge Anlageoptionen das Team der Vermögensberatung Arno Erlach, Marco Thomsen, Anja Spliessgardt, Wiebke Heeschen, Meinhard Marxen und Michael Flügge (v. l. n. r.) mit den historischen Schatztruhen der Zünfte.

12 Firmenkunden Aus Überzeugung Ob gemächlich oder mit voller Kraft voraus unsere Kunden bestimmen das Tempo. Andreas Schlüter kennt unser Haus von der Pike auf. Er absolvierte bereits seine Ausbildung zum Bankkaufmann bei uns und arbeitete später als Kreditberater, Geschäftsstellenleiter und Regionalleiter. Heute ist der 37-Jährige Prokurist und Bereichsleiter der Firmenkundenbetreuung. Der Mensch zählt Als Brücke zwischen Vorstand und Firmenkunden betreuung ist er Ansprechpartner für das gesamte Team vom Kundenbetreuer bis zum Back-Office-Mitar beiter. Neben dieser Aufgabe betreut Andreas Schlüter weiterhin auch Firmenkunden. Diese Tätigkeit musste ich natürlich etwas reduzieren. Aber ganz verzichten will ich darauf nicht. Dafür ist mir der persönliche Kontakt zum Kunden zu wichtig, so Andreas Schlüter. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Das gilt sowohl für Kunden als auch Mitarbeiter, erklärt Andreas Schlüter seine Begeisterung für das Unternehmen. Diesen Grundsatz setzt er auch in seiner täglichen Arbeit um. Foto unten: Volle Kraft voraus Andreas Schlüter, hier im Schifffahrtsarchiv Rendsburg, legt sich für seine Kunden ins Zeug. 12 Die Volksbank-Raiffeisenbank Ihre Firmenkunden-Bank Firmenkunden

13 Unser Firmenkunden-Team Firmenkunden 13 Nah dran Wer viel Verantwortung trägt, braucht kompetente Unter stützung. Daher ist ein entscheidender Faktor jedes Unternehmenserfolgs die kompetente Beratung in Sachen Finanzierung. Doch damit nicht genug. Von der Geldanlage über die Altersvorsorge bis hin zum Zahlungsverkehr unser Firmenkunden-Team betreut Sie und Ihr Unternehmen umfassend. Darum verlassen unsere Mitarbeiter gerne ihre Büros in Rendsburg und Nortorf und besuchen ihre Kunden direkt im Betrieb. Dieses Prinzip ist so erfolgreich, dass unsere Agrarkundenbetreuer sogar ganz auf einen festen Arbeitsplatz verzichten. Stattdessen sind sie mit Dienstwagen und Laptop auf den Höfen ihrer Kunden unterwegs. Beratung vor Ort Nur wer die Menschen und die Bedingungen in der Region genau kennt, kann sie gut beraten. Eine gute Betreuung basiert auf Vertrauen. Wir glauben an den Erfolg einer Zusammenarbeit auf Augenhöhe und pflegen eine besonders enge Beziehung zu unseren Kunden. Foto oben: Steht fest wie ein Mann hinter seinen Kunden das Firmenkunden-Team mit Holger Zaedow, Lutz Peterson, Anna-Elisabeth Moll, Hauke Clausen, Dirk Kuhlmann, Birgit Diecks, Hans-Joachim Krambeck, Kai Diener, Nicole Rohwer, Rainer Homeister und Andreas Schlüter (v. l. n. r.)

14 Zukunftsfähigkeit Ihre Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eg vernetzt Ohne Internet geht heutzutage nichts mehr. Das weiß Julia Schultz am besten. Sie vernetzt die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eg im World Wide Web. Mehr als nur Online-Banking Der Internetauftritt ist unsere 16. Geschäftsstelle, erklärt Julia Schultz. Unsere Kunden können hier alle wichtigen Informationen abrufen und jede Menge Zusatzvorteile nutzen. Die Homepage hat sich in den letzten Jahren zu weit mehr als einer reinen Plattform für das Online-Banking entwickelt. Julia Schultz sorgt dafür, dass sich die Kunden mit wenigen Klicks zurechtfinden. Auf der Startseite platziert sie die aktuellsten Themen. Alles andere wird den entsprechenden Kategorien zugeordnet. So gibt es zum Beispiel einen gesonderten Bereich zur Baufinanzierung. Das Internet gibt mir die Freiheit, unsere Kunden schnell mit brandaktuellen News zu versorgen. Außerdem können wir hier viele tolle Zusatz-Services wie Filme und Apps bieten. Besuchen Sie uns doch mal im Netz unter sagt Julia Schultz. Foto unten: Kleine Tasten, große Wirkung Web-Masterin Julia Schultz an der historischen Zeilengussmaschine des Längendorfer Anzeigers 14 Internet Zukunftsfähigkeit

15 Ausbildung Zukunftsfähigkeit 15 Investition in den Nachwuchs Erklären, vormachen, selbst versuchen in die Ausbildung junger Talente investieren wir viel Zeit. Denn die Azubis sind unsere Zukunft. Aus diesem Grund legen wir viel Wert auf eine intensive und praxisorientierte Ausbildung. Damit übernehmen wir Verantwortung für den Nachwuchs in unserer Region. Persönlichkeit zählt Wir haben ein klares Ziel: so viele Auszubildende wie möglich nach ihrem Abschluss in das Unternehmen zu integrieren. Darum sind die Werte des Hauses ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Wir vermitteln den Jugendlichen nicht nur Fachwissen, sondern fördern darüber hinaus ihre Persönlichkeits- und Methodenkompetenz. Neben der Berufsschule und der Ausbildung in allen Bereichen des Unternehmens nehmen unsere Auszubildenden am Top-Start-Programm teil. Das mehrwöchige Intensivtraining wurde speziell für die Anforderungen am Finanzmarkt entwickelt. Es schult wichtige Eigenschaften wie Eigeninitiative, Flexibilität, Selbständigkeit, Kooperationsvermögen und das Denken in vernetzten Zusammenhängen. Unser Erfolg zeigt: Die Investition in unseren Nachwuchs macht sich bezahlt. Foto oben: Lernen von der Pike auf Personalleiter und Prokurist Sven Scherner mit den Auszubildenden Jana Petersen, Anja Baltz, Marcel Manno und Thorge Drews (v. r. n. l.)

16 VR-Karrieren Erfolgsgeschichten Cathrin Lutz, 28 Jahre ist die Leiterin unseres Baufinanzierungs-Teams. Die durchlaufenden Positionen von der gelernten Bankkauffrau über die Kreditsachbearbeitung bis hin zur Baufinanzierungsberaterin machten sie 2010 zur Idealbesetzung der neu geschaffenen Stelle. Ich liebe es, die Kunden bei einem ihrer größten Projekte dem Bau oder Kauf des eigenen Hauses begleiten zu dürfen, so Cathrin Lutz. Die Rahmenbedingungen in meinem Job sind hochspannend: Der ständig an Bedeutung gewinnende Sektor der Energie-Effizienz und der erneuerbaren Energien hat zu einem Nachfrage-Boom bei unseren Kunden geführt. Diese Projekte unter Einbeziehung aller staatlichen Förderungen für unsere Kunden bestmöglich zu finanzieren, ist eine spannende wie herausfordernde Aufgabe, der sich mein Team und ich täglich gerne stellen ausbildung zur Bankkauffrau in Rendsburg 2002 Kreditsachbearbeitung im Verwaltungszentrum Osterrönfeld 2006 Kundenberaterin mit Schwerpunkt Baufinan zierungen in der Geschäftsstelle Nortorf seit 2010 leitung des Baufinanzierungs-Teams Hobbys Kochen und Fitness 16 Damals und heute VR-Karrieren 1998 Den Traum vom Holzhaus verwirklicht: Bauherrin Maria Effe mit ihrer Bau finanzierungs-beraterin Cathrin Lutz, 2010

17 Wiebke Heeschen, 2010 Wiebke Heeschen, 45 Jahre ist Vermögensbetreuerin in Nortorf. Die Bankfach wirtin (WAK) hat eine Zusatzausbildung zur quali fizierten Vermögensberaterin (Geno Akademie). Ich arbeite leidenschaftlich gern mit Menschen, schwärmt Wiebke Heeschen. Der Kontakt zu Kunden und Kollegen macht mir großen Spaß. Besonders toll ist es, wenn meine Kunden mir nach einem erfolgreichen Projekt positives Feedback geben ausbildung zur Bankkauffrau in der Geschäftsstelle Aukrug 1985 Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Aukrug 1989 Stellvertretende Geschäftsstellenleiterin in einem anderen Finanzinstitut seit 1991 Vermögensbetreuerin Hobbys Reitsport, Handball/THW-Kiel 1982 Damals und heute VR-Karrieren 17 Britta Kolodziej, 47 Jahre arbeitet als Kreditsachbearbeiterin mit den Schwerpunkten Firmenkunden/Bauträger im Verwaltungszentrum Osterrönfeld. Zusammen mit unseren Firmenkundenbetreuern sorgt sie dafür, dass unseren Kunden auch bei komplexen Finanzierungsprojekten schnell die nötigen Mittel zufließen. Ich finde es spannend, wenn aus dem komplexen Zusammenspiel von Kundenwünschen, Projekt - in formationen und finanzwirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein tolles Projekt entsteht. Auf die Ergebnisse bin ich jedes Mal richtig stolz, so Britta Kolodziej ausbildung zur Bankkauffrau in der Geschäftsstelle Rendsburg 1983 abteilungen von Buchhaltung über EDV bis zur Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Schiffbrückenplatz seit 1996 Kreditsachbearbeitung Hobbys Ehemann, Rüde Henry, Natur (besonders Afrika) Britta Kolodziej, 2010

18 Genossenschaft Werte schaffen Werte. Ich freue mich, dass sich die ge nossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken zur genossenschaftlichen Idee und zu ihren Werten wie zum Beispiel Fairness, Vertrauen, Verantwortung, Partnerschaftlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Respekt und Solidarität bekennt. Diese Orientierung an klaren Werten ist kein bloßes Lippen-Bekenntnis, sondern sie wird gelebt: Das beweist das tägliche Engagement der über Mitarbeiter der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Und das beweist Ihr persönliches Engagement für Ihre Genossenschaftsbank. Ich freue mich, dass Menschen hinter den Werten der genossenschaftlichen Idee stehen und sich für sie einsetzen. Menschen, die Solidarität nicht nur predigen, sondern praktizieren. Menschen, die ihre Verantwortung als Bürgerinnen und Bürger unserer Gesellschaft ernst nehmen und verantwortlich handeln. Die Orientierungen an Werten und an den Bedürfnissen der Mitglieder und Kunden macht die Volksbanken Raiffeisenbanken seit über 160 Jahren einzigartig. Und einzigartig erfolgreich. Dazu tragen Sie als engagiertes Mitglied entscheidend bei. 18 Ulrich Wickert über unsere Werte Genossenschaft Ich freue mich, dass Sie, als aktives Mitglied Ihrer Genossenschaftsbank, die Werte der genossenschaftlichen Idee leben. Der Erfolg Ihrer Genossenschaftsbank beweisst, dass Werte wie Fairness, Vertrauen, Verantwortung, Partnerschaftlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Respekt und Solidarität mehr als modern sind: Sie sind moderner denn je. Ulrich Wickert, Journalist, Autor und engagierter Zeitgenosse Foto: Leica Camera AG

19 Gemeinsam stark Wir holen das Beste für Sie raus. Die Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken vereint die Stärken unterschiedlicher Finanzdienstleistungs-Spezialisten unter einem Dach. So profitieren Sie von einem Rundum-sorglos-Paket. Die DZ BANK AG ist das Spitzeninstitut der deutschen Genossenschaftsorganisation. Ihr Leistungsspektrum reicht von klassischen und innovativen Produkten über Strukturierung und Emissionen bis hin zum Handel und Vertrieb im Aktienund Rentenmarkt. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall ist unser Partner in Sachen Bausparen. Mit 6,7 Mio. Kunden ist Schwäbisch Hall die größte Bausparkasse in Deutschland. Mit abgeschlossenen Bausparverträgen, davon Riester-Bausparverträgen, konnte das Unternehmen seine Marktführerschaft auch im Partner im FinanzVerbund Volksbanken und Raiffeisenbanken Genossenschaft 19 vergangenen Geschäftsjahr wieder deutlich behaupten. Das Baufinanzierungsgeschäft erreichte mit 10,8 Mrd. EUR ein neues Rekordvolumen. Seit der Währungsreform 1948 hat Schwäbisch Hall damit rund 7,6 Mio. Eigenheime, Umbauten und Modernisierungen mitfinanziert. Die R+V Gruppe ist mit aktuell über 20,4 Mio. Versicherungsverträgen eine der größten deutschen Versicherungsgruppen. Sie bietet Privat- und Firmenkunden individuelle Versicherungslösungen aller Art. Zum Repertoire gehören sowohl Standardprodukte als auch individuelle Vorsorgemöglichkeiten, von der Kfz-Haftpflicht-Versicherung bis zum persönlichen Altersvorsorge-Konzept. Für Firmenkunden entwickeln die R+V -Firmenkundenspezialisten branchenspezifische Absicherungskonzepte. Die Union Investment Gruppe gehört zu den größten deutschen Investmentgesellschaften von 16 Banken gegründet, vereint der genossenschaftliche Fondsanbieter heute die Kompetenz in allen Anlage-Klassen unter dem Dach der Union Asset Management Holding AG hat das verwaltete Vermögen mit 177,4 Mrd. EUR einen neuen Höchststand erreicht. Die VR Leasing Gruppe ist unser Spezialanbieter für mittelstandsorientierte Finanzierungslösungen. Mit innovativen Finanzlösungen hilft die VR Leasing Gruppe Kunden, in Maschinen, Energie- und Umwelttechnik, Fahrzeuge, Informations- und Kommunikationstechnologie, Medizintechnik und gewerbliche Immobilien zu investieren. Die Münchener Hypothekenbank eg erfüllt die Wohnträume unserer Kunden. Ob Neubau, Erweiterung, Modernisierung oder der Erwerb von Gebraucht-Immobilien die Münchener Hypothekenbank eg steht mit günstigen Baufinanzierungen zur Seite. Als Emittentin von Hypotheken- und öffentlichen Pfandbriefen genießt sie auch an den Kapitalmärkten einen ausgezeichneten Ruf. Die TeamBank ist unser Experte für Ratenkredite. Neben flexibel wählbaren Laufzeiten und Kreditvolumina bietet easycredit die beste Kreditsicherung am Markt. Nicht umsonst nennt sich easycredit auch der Fairness-Kredit. Mit mehr als einer halben Mio. Kunden in Deutschland ist easycredit Wachstumsmarktführer.

20 Mitarbeiter Persönlich engagiert Fairness, Vertrauen, Verantwortung, Partnerschaftlichkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, Respekt und Solidarität jeder einzelne Mitarbeiter orientiert sich an diesen Werten und engagiert sich persönlich für unsere Kunden. Unser Herz schlägt für die Region und die Menschen, die hier leben. Auch wir leben und arbeiten gern in der Mitte Schleswig-Holsteins. 20 Aus der Mitte Schleswig-Holsteins Mitarbeiter Das Team Ihrer Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eg 1. Reihe: Kirsten Brüggen, Anke Pohlmann, Martina Trittin, Arno Erlach, Katja Harder, Kristina Dickel, Elvira Kühl, Friedrich Greten, Georg Schäfer, Waltraud Witt, Ute Hein, Theresa Fritzsche, Birgitt Lau, Eveline Trantoff, Frauke Rehder, Andreas Gawarecki, Sabine Ahrens 2./3. Reihe: Christiane Kleyer, Gundula Giese, Telse Oltschwager, Frauke Vogler, Christel Doose, Daniel Beyer, Rita Pawlowski, Birte Lüsing, Christine Storm, Julia Holzmann, Angelika Rummler, Jana Petersen, Birgit Diecks, Christine Schröder, Marion Petenati, Anna Moll, Ute Sauermann, Bärbel Müller, Andrea Schwarzbold, Marlies Kaube, Gabriele von Bieler, Gretel Hohnsbehn, Birgit Knauthe-Emovon, Carola Hansen, Hans Johannes Hennings, Heike Peitz, Ramona Wulf 4./5. Reihe: Katja Braubach, Thorge Drews, Dörthe Mars, Kim Kristin Schmidt, Sonja Stange, Thomas Petersen, Anja Spliessgardt, Silke Walter, Anja Bartsch, Gabriele Röthig, Erna Weiß, Claudia Kühl, Anja Baltz, Uve Lucks, Astrid Marxen, Kristina Kohn, Silke Syben, Daniel Voelker, Uwe Reher, Simone Saffran, Cathrin Lutz, Sven Scherner, Martin Kohrt, Alexandra Schamberg, Silke Struve, Wiebke Heeschen, Claudia Schumacher, Hans-Joachim Krambeck, Désirée Henack, Tamasi Usojan, Holger Zaedow 6./7. Reihe: Marion Zimmermann, Ines Harbeck, Kai Ole Schultz, Sabine Oetzmann, Ute Staben, Klaus-Dieter Kühl, Sönke Wittmaack, Monja Stühmer, Lorenz Otto, Holger Kortum, Jana Stelter, Jutta Beeck, Beate Harder, Marc Schwarzbold, Telse Lütje, Neil Rödiger,

21 Aus der Mitte Schleswig-Holsteins Mitarbeiter 21 Mitarbeiter insgesamt: 177 Mitarbeiter auf Gruppenbild: 133, davon 76 Damen und 57 Herren Jens Carstensen, Rolf von Aspern, Christine Horst, Florian Engbrecht, Norman Hertel, Gesa Struve, Andre Glüsing, Mathias Müller, Nicole Rohwer, Tobias Göllnitz, Antje Ziegler, Hendrik Held, Rainer Homeister 8./9. Reihe: Ralf Böhm, Hans-Hermann Röckendorf, Andreas Schlüter, Thorben Kotowski, Joachim Janiak, Kai Diener, Frank Karge, Peter-Friedrich Henningsen, Riccardo Paßon, Jürgen Hinrichsen, Hauke Clausen, Marco Thomsen, Kai Runge, Daniel Sonntag, Marcel Manno, Malte Grimm, Volker Thöming, Marc Reuter, Torben Stöterau, Britta Kolodziej, Christian Eichstädt, Claudia Heeschen, Julia Schultz, Harald Peters, Dirk Kuhlmann, Rüdiger Jöhnk, Lutz Peterson, Carsten Ratzke

22 Junge Menschen Mehr als nur Bank Das Programm 18 plus bietet unseren jungen Kunden in erster Linie ein eigenes Bank-Erlebnis-Programm, aber auch individuelle Beratung zu unseren Finanzprodukten für junge Erwachsene bis zu 30 Jahren. Im Zentrum der zahlreichen Aktionen steht jedoch der persönliche Kontakt, das Sich-Kennenlernen außerhalb der Geschäftsräume. Unser junges 18-plus-Team aus der Kunden betreuung legt sich dafür mächtig ins Zeug und organisiert Veran staltungen in unserer Region. Einladungen zu exklusiven Kino-Previews zählen genauso dazu wie heiße Party-Events. Ein Highlight im letzten Jahr war das Public Viewing des ersten Deutschland-Spiels bei der Fußball-WM. Ebenso gute Stimmung herrschte auf der Havanna-Club-Party im Oktober: 18-plus-Mitglieder freuten sich über verbilligte Karten und Gutscheine für kostenlose Bildkarten unser Team war natürlich mit dabei. Foto unten: Daumen drücken für unsere Jungs beim Public Viewing des WM-Spiels Deutschland Australien am (4:0) organisiert vom 18-plus-Team plus Junge Erwachsene bis 30 Jahre

23 SIZE-Club Kinder und Jugendliche 23 Jede Menge Spaß Der SIZE-Club ist das Angebot für unsere kleinsten Kunden. Die Mitglieder lernen spielerisch Nützliches über das erste eigene Konto und jede Menge interessante Details rund um ihre Bank. Außerdem unternehmen wir gemeinsam tolle Ausflüge, feiern Partys und vieles mehr. Der SIZE-Club ist kostenlos und offen für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren. Anmelden kann man sich direkt in der Geschäftsstelle oder auf unserer Internetseite. Das Programm für 2011 kann sich sehen lassen. Neben Bewerbungstrainings und Info-Treffen stehen wieder einige echte Highlights auf dem Programm. In den Sommerferien begeben wir uns bei den Karl-May- Festspielen auf Spurensuche mit Winnetou. Im Herbst erleben unsere kleinen Mitglieder in der Phänomenta in Flensburg Naturwissenschaft zum An fassen. Die Großen fahren mit uns zur Ausstellung Dialog im Dunkeln nach Hamburg, wo wir unseren Augen nicht trauen werden. Im Dezember wird s dann nicht nur schokoladig: Der SIZE-Nikolaus füllt die Stiefel aller Club-Mitglieder. Foto oben: Sommer-Highlight 2010 der SIZE-Club stürmt den HANSA-PARK in Sierksdorf.

24 M... wie Mitglied Da geht noch mehr Als Bank bieten wir Ihnen jede Menge Beratungs- und Dienstleistungsangebote rund um Ihre Finanzen. Aber das ist noch längst nicht alles: Beim Mitglieder-Mehrwertprogramm M wie Mitglied winken viele weitere Vorteile. wie Miterleben Exklusiv für unsere Mitglieder bieten wir in jedem Quartal eine besondere Veranstaltung aus den Bereichen Leben & Genießen, Haus & Garten sowie Finanzen & Co. Außerdem veranstalten wir regelmäßig Internet-Kennenlern-Nachmittage. wie Menschlich Kein Computer kann Ihre individuellen Ansprüche so erfüllen wie Ihr persönlicher Kundenberater. Darum sind wir mit 15 Geschäftsstellen für Sie vor Ort und so nah bei Ihnen wie keine andere Bank. Ihr Kundenberater orientiert sich an Ihren ganz persönlichen Bedürfnissen und erarbeitet gemeinsam mit Ihnen den Weg zu Ihren Zielen. wie Mehr für mich Ihre Mitgliedschaft macht sich bezahlt! Neben der attraktiven Verzinsung Ihrer Mitgliedschaftsanteile und dem abwechslungsreichen Veranstaltungsangebot winken weitere Mehrwerte. Exklusiv für unsere Mitglieder bieten wir Vergünstigungen bei Finanzprodukten, zum Beispiel unserer Mitglieder-Rente, der Mitglieder- Zusatz-Krankenversicherung oder bei der KFZ- Versicherung. Foto unten: Ready for take off Mitglieder beim Besuch des AIBUS- Werkes in Hamburg Finkenwerder im Januar Jede Menge mehr M wie Mitglied

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund

www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 2014 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.facebook.com/meinervb Jahresbericht 214 Raiffeisen-Volksbank eg Aurich Detern Friedeburg Großefehn Holtrop Uplengen Wiesmoor Wittmund www.meine-rvb.de 8 285 622 97 ! " $%&' '( $)'$*+$!,%-./ % 1 &(&

Mehr

!" # $% & % ' ( " ) * +,- * - ) $

! # $% & % ' (  ) * +,- * - ) $ !" #$% &%'( *+,-* - )$ # / 0 #!& &) # 1 &) #2& 3 &) #45 3,#!%##!6'( 3!"# $!"%& '((!"#( &#*+ #,+(-. + #" 7 * '!" ' #/ ( * (" +,-' 0' -' 1 ( (2 3 '. 1 ( 4 / +,5,6& 6&!!",6& 6&( ( 7 +' -& %6& % 1 1 1 7 '

Mehr

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014.

S Sparkasse Zollernalb. Jahresbericht 2014. S Sparkasse Zollernalb Jahresbericht 214. Die Sparkasse Zollernalb wurde im Jahr 1836 gegründet. Sie ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut unter der Trägerschaft des Zollernalbkreises. Sie ist

Mehr

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV

Hartmut Bieg. Bankbilanzierung nach HGB und IFRS. Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Hartmut Bieg Bankbilanzierung nach HGB und IFRS Formblätter der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach der RechKredV Inhaltsübersicht Anmerkungen zu den Formblättern nach der RechKredV...1 1 Formblätter

Mehr

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht

Sparkasse Gütersloh. Jahresbericht Sparkasse Gütersloh Jahresbericht 2011 Sparkasse Gütersloh - Zweckverbandssparkasse der Stadt und des Kreises Gütersloh - Jahresbericht 2011 149. Geschäftsjahr Hauptstelle: Konrad-Adenauer-Platz 1 33330

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 S Sparkasse Waldeck-Frankenberg Geschäftsbericht 2012 Sparkassen-Finanzgruppe 1 !"# $% &!"#'(')"' %*+ ' ! "#$%& ' ( $)* & $+ ",- -.. # /#!- 0& 1" 2$34 ' #. 5 )$* 3$6*1, 7#&# 1! ##8#. 5 7 9:$3* ;,-. "#,

Mehr

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011

Sparkasse Grünberg. Geschäftsbericht Geschäftsjahr. vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 Sparkasse Grünberg Geschäftsbericht 2011 178. Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 2011 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Mehr

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS

JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS JAHRESBERICHT 2013 VOLKSBANK MÜLHEIM-KÄRLICH EG AUF ERFOLGSKURS 13 Bericht des Vorstandes Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Das Geschäftsjahr 2013 ist für die Volksbank Mülheim- Kärlich

Mehr

KURZBERICHT 2013. Volksbank Einbeck eg

KURZBERICHT 2013. Volksbank Einbeck eg KURZBERICHT 2013 13 13 Gemeinsam stark Volksbank Einbeck eg Bericht des Vorstandes (Auszug aus dem Lagebericht) Bericht des Vorstandes 2013 Entwicklung der Volksbank Einbeck eg Bilanzsumme Die Bilanzsumme

Mehr

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. b) mit vereinbarter Laufzeit oder Künbei der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r":{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -''

KURZBERICHT 2013. Erl. o;r:{*, votksbank. Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' KURZBERICHT 213 Erl I- votksbank o;r":{*, Ü berwald-gorxheimertal eg at&n'en -'' lst regional noch wichtig? Ei nmal kurz nachgedacht... L Hat eine Direktbank jemals in lhrer Nähe einen Arbeits-oder Ausbi

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 !"# $% &'' %( ) ( *% +, ( -./01+ 0, ( #+,. -#./02 %20 (%, $ (#& $"3"451 % 6 # (', #, % $ 2#, ( *%, 1'+, 78 06, 6,,, % ( 9 %%( 02 ''%% ( * %8. ' 0 7 ( %,8(8 : "::34 1 %% 0$* :; < %%

Mehr

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist

Jahresbilanz zum. bb) mit vereinbarter Laufzeit oder. der Deutschen Bundesbank digungsfrist Jahresbilanz zum der Formblatt 1 Aktivseite Passivseite Euro Euro Euro Euro Euro Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten gegenüber Kredita) Kassenbestand instituten 6) b) Guthaben bei Zentralnotenbanken

Mehr

Bilanz zum 31. Dezember 2013

Bilanz zum 31. Dezember 2013 Das Original des Jahresabschlusses und des Lageberichtes wurde vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband e. V., Münster, mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. Der vollständige

Mehr

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen...

Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5. 1.3. Die Inhaberschuldverschreibungen... Zusammenfassung des Prospektes... 4 1.1. Wichtige Hinweise... 4 1.2. Die Sparkasse Aachen... 5 1.2.1. Kurzbeschreibung der Emittentin... 5 1.2.2. Zusammenfassung ausgewählter Finanzinformationen... 6 1.2.3.

Mehr

Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg

Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg 2 Geschäftsbericht 2011 Organisation Organisation Volksbank Eutin Raiffeisenbank eg Aufsichtsrat Vorstand Rolf Matzanke, Vorsitzender, Steuerberater Matthias Benkstein

Mehr

Die Bank im Weschnitztal. Jahresbericht

Die Bank im Weschnitztal. Jahresbericht Die Bank im Weschnitztal Jahresbericht 2010 Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands war im Jahr 2010 von einem kräftigen Konjunkturaufschwung geprägt. Das Bruttoinlandsprodukt

Mehr

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht 2013 Nachhaltiges Wachstum in einem anspruchsvollen Umfeld Sehr geehrte Damen und Herren, das Geschäftsjahr 2013 ist für die VR Bank Hof eg sehr erfolgreich verlaufen. Mit einem Anstieg

Mehr

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . ='

($ )*+ 7 ($ )*+! 8 5 *9*: 94: 2 *9*: 94: #$$9.9-9. $9& ;. 2$$#= 3>! ; 5'$> =#= . =' ! " #$$ $$ %&' ($ )*+ ($, )*+! -%.$/0 ($ )*+.%1 ($ )*+ * %12! ($ )**+. $%/'0 ($ )*+! &%3$# ($ )*+ 4 3$$%5$6' ($ )*+ 7 8 5 *9*: 94: ; *9*: 9: 5 *9*: ; *9*: 9: 2 *9*: 94: $/. =' >& 8$ #= $$< #$$9.9-9. $9&

Mehr

Volksbank Krefeld eg

Volksbank Krefeld eg Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Kurzbericht Geschäftsjahr 214 Wir machen den Weg frei. Volksbank Krefeld eg Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, es sind herausfordernde Zeiten, in denen wir leben

Mehr

Lagebericht der VR Bank München Land eg 1

Lagebericht der VR Bank München Land eg 1 Geschäftsbericht 2011 2 Lagebericht Geschäftsbericht 2011 VR Bank München Land eg Lagebericht Geschäftsbericht 2011 VR Bank München Land eg 3 Lagebericht der VR Bank München Land eg 1 Jahre Vielfalt Zahlen

Mehr

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion

VR-Bank. Kurzbericht 2014. Ja zur Zukunft - Ja zur Fusion Kurzbericht 2014 VR-Bank Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg Für Vorstandssprecher Dr. Konrad Baumüller, der zum Jahresende 2015 in den Ruhestand verabschiedet wird, rückt der Generalbevollmächtigte Hans-Peter

Mehr

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes

STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN. Bericht des Vorstandes GESCHÄFTSBERICHT Bericht des Vorstandes STARK VEREINT ZUKUNFT GESTALTEN Liebe Mitglieder, sehr verehrte Kunden und Geschäftsfreunde, Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung, das sind die

Mehr

my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank.

my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank. my VR-Bank mein Heute für morgen. Meine Bank sind wir. Und ich bin meine Bank. Wirtschaftliche Entwicklung 2014 Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands wurde in 2014 erneut durch schwierige

Mehr

Geschäftsbericht. Erfolgskurs gehalten. Geschäftsguthaben der Mitglieder

Geschäftsbericht. Erfolgskurs gehalten. Geschäftsguthaben der Mitglieder Geschäftsbericht 2014 Erfolgskurs gehalten Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre VR Bank Hof eg hat sich im 2014 sowohl im Markt als auch betriebswirtschaftlich zufriedenstellend entwickelt. Ausgelöst durch

Mehr

Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013

Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Jahresbericht 2013 Bericht des Vorstandes Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2013 Sehr geehrte Kunden und Geschäftsfreunde, im Jahr 2013 wurde die konjunkturelle Entwicklung Deutschlands nochmals

Mehr

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe.

BILANZ. zum 31.12.2012. Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund. www.raiffeisen-ooe. BILANZ zum 31.12.2012 Braunau Hochburg-Ach Mining Neukirchen Ranshofen Schwand St. Peter St. Radegund Region Braunau Region Braunau www.raiffeisen-ooe.at/region-braunau 2 BILANZ 2012 RAIFFEISENBANK REGION

Mehr

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg

Geschäftsbericht 2014. Volksbank Freiburg eg Geschäftsbericht 2014 Volksbank Freiburg eg Deutliches Wachstum in bewegten Zeiten Herausgeber: Volksbank Freiburg eg, Bismarckallee 10, 79098 Freiburg Konzeption: Kresse & Discher GmbH Corporate Publishing,

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 FÖRDERBILANZ 2014 1. Ski-Club Überwald e.v. Angelsportverein Rotauge Unter-Abtsteinach Arbeiterwohlfahrt Wald-Michelbach Boule-Club Tromm Caritas Sozialstation Abtsteinach-Gorxheimertal

Mehr

Unsere Bank! Volksbank Krefeld eg. Kurzbericht. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Geschäftsjahr 2013. Wir machen den Weg frei.

Unsere Bank! Volksbank Krefeld eg. Kurzbericht. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Geschäftsjahr 2013. Wir machen den Weg frei. Unsere Bank! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Kurzbericht Geschäftsjahr 2013 Wir machen den Weg frei. Volksbank Krefeld eg Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, wir investieren in Nähe. Das sieht

Mehr

Unsere Bank. Unsere Region

Unsere Bank. Unsere Region Unsere Bank Unsere Region...wir sind die Bank in der Region, für die Region, für die Menschen, die hier leben. 2013 Geschäftsbericht 2013 Bickensohl Jahresabschluss 2013 (Kurzfassung ohne Anhang) Der vollständige

Mehr

Jahresabschluss zum

Jahresabschluss zum S Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling Jahresabschluss zum 31.12.2010 mit Jahresbilanz und Gewinn- und Verlustrechnung mit folgenden Anlagen: Jahresbilanz zum 31. Dezember 2010 Gewinn- und Verlustrechnung vom

Mehr

Raiffeisenbank eg Todenbüttel Hanerau-Hademarschen

Raiffeisenbank eg Todenbüttel Hanerau-Hademarschen Geschäftsbericht 2013 Raiffeisenbank eg Todenbüttel Hanerau-Hademarschen Organisation Organisation der Raiffeisenbank eg Vorstand Ralph Carstensen Klaus Mehrens Prokuristen Johannes Kiecksee Verbandszugehörigkeit

Mehr

Kurzbericht 2013. Volks- und Raiffeisenbank eg Wismar

Kurzbericht 2013. Volks- und Raiffeisenbank eg Wismar Kurzbericht 2013 Volks- und Raiffeisenbank eg Wismar Jahresbilanz zum 31. Dezember 2013 Aktivseite EUR EUR EUR Geschäftsjahr EUR Vorjahr TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand 6.264.631,91 7.046) b) Guthaben

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014 Raiffeisenbank südöstl. Starnberger See eg Vertrauen hat gute Gründe 2 Geschäftsbericht 2014 Raiffeisenbank südöstl. Starnberger See eg Organisation der Raiffeisenbank südöstl. Starnberger

Mehr

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern

Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss. zum 31. Dezember 2015. der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsbericht 2015 Echt von hier. Nah bei mir. Meine OSPA. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 der OstseeSparkasse Rostock Land Mecklenburg-Vorpommern 3 Jahresbilanz zum 31. Dezember 2015 * Aktivseite

Mehr

Volksbank Dreieich GESCHÄFTSBERICHT 2014 EIN STARKER PARTNER VOLKSBANK DREIEICH EG. Die Bank in Ihrer Region Gemeinsam in die Zukunft

Volksbank Dreieich GESCHÄFTSBERICHT 2014 EIN STARKER PARTNER VOLKSBANK DREIEICH EG. Die Bank in Ihrer Region Gemeinsam in die Zukunft Volksbank Dreieich Die Bank in Ihrer Region Gemeinsam in die Zukunft EIN STARKER PARTNER GESCHÄFTSBERICHT 2014 VOLKSBANK DREIEICH EG Organisation Verwaltungsorgane der Volksbank Dreieich Aufsichtsrat Vorstand

Mehr

JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG -

JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG - JAHRESBERICHT - KURZFASSUNG - Liebe Mitglieder, sehr geehrte Kunden und Geschäftsfreunde, das erste Geschäftsjahr der neu fusionierten VR-Bank Neckar-Enz eg können wir mit zwei Worten beschreiben: außergewöhnlich

Mehr

DG-Verlag -Muster- Jahresabschluss

DG-Verlag -Muster- Jahresabschluss Jahresabschluss (Firma und Sitz der Genossenschaft) 591 330 12.05 Jahresabschluss der Kreditinstitute in der Rechtsform der eingetragenen Genossenschaft Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Kurzbericht 2013. Unsere Oberlausitz. Unsere Bank

Kurzbericht 2013. Unsere Oberlausitz. Unsere Bank Kurzbericht 213 Unsere Oberlausitz Unsere Bank Der Vorstand der Volksbank Bautzen eg Karl Otto, Tilman Römpp und Klaus Otmar Schneider Vorwort Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, als

Mehr

! " # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1

!  # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1 !" #$% &'(&!% )*!+*!,)&!$(!-.*!($/0!'!(1 !"$" %&"" '"()" - &. "" " """0" #"+,"-#.!$ 1 * " 2$ " " # " +,"34+ "'" "('56- &7"")+ & 8 69'- & /" 4!" 2!"('"! : &/" """-#.!/" " 3"+& -#.! +& ";+": )+ & +/ 1!/

Mehr

Jahresabschluss 2014

Jahresabschluss 2014 Jahresabschluss 2014 Raiffeisenbank eg Seestermühe Bestandteile Jahresabschluss 1. Jahresbilanz (Formblatt 1) 2. Gewinn- und Verlustrechnung (Formblatt 3 - Staffelform) 3. Anhang 1 Aktivseite 1. Jahresbilanz

Mehr

Jahresabschluss 2009. Volksbank Westerkappeln-Wersen eg. 49492 Westerkappeln

Jahresabschluss 2009. Volksbank Westerkappeln-Wersen eg. 49492 Westerkappeln Jahresabschluss 2009 Volksbank Westerkappeln-Wersen eg 49492 Westerkappeln Aktivseite 1. Jahresbilanz zum 31.12.2009 Geschäftsjahr Vorjahr T 1. Barreserve a) Kassenbestand 1.228.755,00 1.121 b) Guthaben

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

!"# $% & '( )')"# % * #") +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 "# - 2 3 "# "#, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$ !2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *(

!# $% & '( )')# % * #) +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 # - 2 3 # #, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$ !2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *( !"# $% & '( )')"# % * #") +,( $) #$-. ( ) )+ ) + /$ 0.+ 1 "# - 2 3 "# "#, 4 4.!2 4.'' # $ #. 4!4 4.-+ #$!2 + *( # '! + ' ('$5 67% ) + *(# 4 + *(!2 '#) + *( ' / ('!'(' -3 3 % 8 ' 8 %$ ) #) (' * 9 ' %# 1

Mehr

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der

Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012. eine Marke der Talanx Asset Management GmbH Jahresabschluss 2012 eine Marke der Bilanz. Bilanz zum 31. Dezember 2012 A K T I V A 31.12.2012 31.12.2012 31.12.2011 A. Anlagevermögen I. Immaterielle Vermögensgegenstände

Mehr

1 2 3 S Sparkasse Dillenburg 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Aktivseite Jahresbilanz zum 31. Dezember 2010 31.12.2009 EUR EUR EUR TEUR 1. Barreserve a) Kassenbestand

Mehr

Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013

Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013 Konzernbilanz zum 31. Dezember 2013 Vor Gewinnverwendung Beträge in TEUR Anhang* 31.12.2013 31.12.2012 AKTIVA Barreserve 1 895.755 380.497 Schuldtitel öffentlicher Stellen 2 48.000 Forderungen an Kreditinstitute

Mehr

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg

Jahresbericht 2008. Meine Bank. Raiffeisenbank Oberursel eg Jahresbericht 28 Meine Bank Raiffeisenbank Oberursel eg Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, Die Raiffeisenbank Oberursel eg ist mit dem Krisenjahr 28 deutlich besser

Mehr

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften

Christian Gaber. Bankbilanz nach HGB. Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Christian Gaber Bankbilanz nach HGB Praxisorientierte Darstellung der Bilanzierung von Bankgeschäften Inhaltsverzeichnis XIX 1.3.11.2.6 Kapitalerhöhung... 464 1.3.11.2.7 Kapitalherabsetzungen... 466 1.3.11.3

Mehr

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V

Anlage A1. Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben am 11. Dezember 2014 - Nr. 342 1 von 11 Anlage A1 Jahresabschluss unkonsolidiert Kreditinstitute gemäß 1 BWG (ausgenommen Betriebliche Vorsorgekassen) gemäß 1 JKAB-V BGBl. II - Ausgegeben

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT. Raiffeisen-Volksbank Musterstadt eg. Freisinger Bank eg Volksbank Raiffeisenbank

GESCHÄFTSBERICHT. Raiffeisen-Volksbank Musterstadt eg. Freisinger Bank eg Volksbank Raiffeisenbank GESCHÄFTSBERICHT 14 Raiffeisen-Volksbank Musterstadt eg Freisinger Bank eg Volksbank Raiffeisenbank 2 Geschäftsbericht 2014 Freisinger Bank eg Volksbank-Raiffeisenbank Organisation der Freisinger Bank

Mehr

VR-Bank. Bad Salzungen Schmalkalden eg GESCHÄFTSBERICHT

VR-Bank. Bad Salzungen Schmalkalden eg GESCHÄFTSBERICHT VR-Bank Bad Salzungen Schmalkalden eg GESCHÄFTSBERICHT 2014 BERICHT DES VORSTANDES Sehr geehrte Mitglieder, Kunden und Geschäftsfreunde, das Geschäftsmodell unserer Bank, welches am 27.05.2013 mit Beschluss

Mehr

Geschäftsbericht 2014. Wir begeistern die Region!

Geschäftsbericht 2014. Wir begeistern die Region! Geschäftsbericht Wir begeistern die Region! Inhaltsverzeichnis 2 / BERICHT DES VORSTANDES 4 / Bilanzsumme und Geschäftsvolumen 4 / Kreditausleihungen 5 / Kundeneinlagen 5 / Eigenkapital 6 / Ertragslage

Mehr

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2004 VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte

Stadt Erwitte Beteiligungsbericht 2004 VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte VI. Sparkasse Erwitte-Anröchte A. Gründung Die Sparkasse wurde im Jahr 1865 gegründet. B. Gegenstand des Unternehmens Die Sparkasse Erwitte und Anröchte zu Erwitte ist eine rechtsfähige Kreditanstalt des

Mehr

Geschäftsbericht 2014. anders besser attraktiv!

Geschäftsbericht 2014. anders besser attraktiv! Geschäftsbericht 2014 «anders besser attraktiv!» Bericht des Vorstands Liebe Mitglieder, Kunden und Partner Fairness, Transparenz und Ehrlichkeit sind für uns, die VR-Bank Ellwangen, gelebte Werte. Ebenso

Mehr

Geschäftsjahr 2014. Bericht des Vorstandes Jahresabschluss Bericht des Aufsichtsrates

Geschäftsjahr 2014. Bericht des Vorstandes Jahresabschluss Bericht des Aufsichtsrates Geschäftsjahr 2014 Bericht des Vorstandes Jahresabschluss Bericht des Aufsichtsrates 1.400 1.200 1.000 Kurzbericht 2014 Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung in Deutschland wurde in 2014 erneut durch die

Mehr

Leistungsbericht 2011

Leistungsbericht 2011 Leistungsbericht 211 Inhaltsverzeichnis Geschäftsergebnisse Inhalt Bank Aufsichtsrat, Vorstand und Führungskräfte 3 Geschäftsverlauf Entwicklung der Wirtschaft Geschäftsergebnisse der Bank 4 5 Ergebnisverwendung

Mehr

Raiffeisenbank eg Bargteheide JAHRESBERICHT 2013. Raiffeisenbank eg, Bargteheide AUF ERFOLGSKURS

Raiffeisenbank eg Bargteheide JAHRESBERICHT 2013. Raiffeisenbank eg, Bargteheide AUF ERFOLGSKURS Raiffeisenbank eg Bargteheide JAHRESBERICHT 2013 Raiffeisenbank eg, Bargteheide AUF ERFOLGSKURS 13 Organisation Organisation Raiffeisenbank eg, Bargteheide Vorstand Claus Delfs, Vorsitzender Matthias Behr

Mehr

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht 2011 Geschäftsbericht 2011 Volksbank eg Inhalt Vorwort Vorwort 3 Jahresbilanz Aktiva 4 Jahresbilanz Passiva 5 Gewinn- und Verlustrechnung 6 Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrates 7 Unsere Bank im Jahr 2011

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014 Volksbank Erkelenz eg Inhalt Vorwort 3 Jahresbilanz Aktiva 4 Jahresbilanz Passiva 5 Gewinn- und Verlustrechnung 6 Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrates 7 Unsere Bank im Jahr 2014

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Aufgabe 1 Ermitteln Sie als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der

Aufgabe 1 Ermitteln Sie als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der Gesamt-Übungsaufgaben Aufgabe 1 als Mitarbeiter(in) der Kreditbank AG anhand der folgenden Daten aus der Finanzbuchhaltung den Gesamtbetrag der a) Wertkosten in T b) Betriebserlöse in T Daten der Finanzbuchhaltung

Mehr

Tagesordnung zur Vertreterversammlung am 26. Mai 2015, 19:00 Uhr in der Festhalle Pirmasens. VR-Bank Pirmasens eg

Tagesordnung zur Vertreterversammlung am 26. Mai 2015, 19:00 Uhr in der Festhalle Pirmasens. VR-Bank Pirmasens eg VR-Bank Pirmasens eg Mitglieder des Vorstandes: Berger, Thomas Daum, Hans-Dieter Kölsch, Gerhard Anzahl der Mitarbeiter/-innen: 95 Mitglieder des Aufsichtsrates: Stefan Markert Vorsitzender Dr. Bernhard

Mehr

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht 2011 Geschäftsbericht 2011 11 Volksbank Braunlage eg Inhalt Grußwort des Vorstands 3 Bericht des Vorstands 4 Bericht des Aufsichtsrats 7 Vorstand und Aufsichtsrat 8 Kompetenz in der Region 9 Aktivitäten in

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2013. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

GESCHÄFTSBERICHT 2013. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. GESCHÄFTSBERICHT 2013 Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. v.l.: Stefan Harnauer, Heinrich Stumpf BERICHT DES VORSTANDES Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, sehr geehrte Geschäftspartner,

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 Geschäftsbericht 2012 Bexbach Homburg Blieskastel Organisation der Volksbank Saarpfalz eg Vorstand: Dipl.-Bankbetriebsw. (ADG) Wolfgang BRÜNNLER Dipl.-Bankbetriebsw. (ADG) Helmut SCHARFF Bereichsleiter:

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung 2015

Wirtschaftliche Entwicklung 2015 Wirtschaftliche Entwicklung 2015 Trotz Wachstumsschwäche in den Schwellenländern und griechischer Schuldenkrise setzte sich der konjunkturelle Aufschwung 2015 in Deutschland weiter fort. Gegenüber dem

Mehr

www.rb-lauf.de Geschäftsbericht 2013

www.rb-lauf.de Geschäftsbericht 2013 www.rblauf.de Geschäftsbericht 2013 2 Geschäftsbericht 2013 Organisation Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen Spar+Kreditbank eg Organisation der Raiffeisen Spar+Kreditbank eg Vorstand Verbandszugehörigkeit

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2014

GESCHÄFTSBERICHT 2014 GESCHÄFTSBERICHT 2014 Michael Mahr, Matthias Martiné, Hans-Jürgen Mehl und Jörg Lindemann ( v. l.) Bericht des Vorstandes D ie Entwicklung der Volksbank Darmstadt Südhessen im Jahr 2014 lässt sich an nachfolgenden

Mehr

Stadtsparkasse Remscheid

Stadtsparkasse Remscheid Stadtsparkasse Remscheid Kennzahlen 2014 Bilanzsumme... 1.421 Mio. Euro Einlagen von Kunden... 1.123 Mio. Euro Kredite an Kunden... 939 Mio. Euro Kundenwertpapiere... 341 Mio. Euro Eigenkapital... 102

Mehr

Aus dem Vorstand. Wir bieten Stabilität und Sicherheit

Aus dem Vorstand. Wir bieten Stabilität und Sicherheit Jahresbericht 29 Das ist Meine Bank Alexander Leon und Isabell Leoni K, Oberursel Raiffeisenbank Oberursel eg Aus dem Vorstand Die Vorstände vlnr: Heinrich Ried, Achim Brunner Sehr geehrte Mitglieder,

Mehr

Geschäftsbericht 2014 Volksbank Hochrhein eg

Geschäftsbericht 2014 Volksbank Hochrhein eg Geschäftsbericht Bismarckstraße 29 79761 Waldshut-Tiengen So erreichen Sie uns ServiceCenter 7751 / 886- Montag bis Freitag von 8: bis 2: Uhr Fax: 7751 / 886-123 E-Mail: service@volksbank-hochrhein.de

Mehr

Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der "Emittent")

Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der Emittent) Nachtrag vom 28. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zu den Basisprospekten der Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main (der "Emittent") WIDERRUFSRECHT NACH VERÖFFENTLICHUNG

Mehr

ConCardis. Jahresabschluss 2012

ConCardis. Jahresabschluss 2012 ConCardis Jahresabschluss 2012 ConCardis Spezialist für den bargeldlosen Zahlungsverkehr 2 3 Bericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat hat sich während der Berichtszeit in drei ordentlichen Sitzungen

Mehr

Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg

Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg Energiegemeinschaft Weissacher Tal eg Jahresbericht 2010 Weissach im Tal Cottenweiler 47 kwp Bildungszentrum Weissacher Tal Anbau West Bericht von Vorstand und Aufsichtsrat über den Geschäftsverlauf und

Mehr

www.rb-lauf.de Geschäftsbericht 2011

www.rb-lauf.de Geschäftsbericht 2011 www.rb-lauf.de Geschäftsbericht 2011 2 Geschäftsbericht 2011 Organisation Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Raiffeisen Spar+Kreditbank eg Organisation der Raiffeisen Spar+Kreditbank eg Vorstand

Mehr

Bilanzgliederung gem. 266 HGB

Bilanzgliederung gem. 266 HGB Bilanzgliederung gem. 266 HGB Änderungen nach dem BilMoG 2009 in blau bzw. durchgestrichen Aktivseite A. Anlagevermögen l. lmmaterielle Vermögensgegenstände 1. Konzessionen, gewerbliche Schutzrechte und

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Geschäftsbericht 2014. VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eg kompetent und kundennah Telefon: 08084 88-0 / www.vr-bank-online.de

Geschäftsbericht 2014. VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eg kompetent und kundennah Telefon: 08084 88-0 / www.vr-bank-online.de Geschäftsbericht 2014 14 Taufkirchen-Dorfen eg kompetent und kundennah Telefon: 08084 88-0 / www.vr-bank-online.de Report 2014 - Seite 2) menschlich fair zuverlässig vor Ort Bericht des Vorstandes Angesichts

Mehr

Tagesordnung. 1. Eröffnung und Begrüßung. 2. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2014 und Vorlage des Jahresabschlusses 2014

Tagesordnung. 1. Eröffnung und Begrüßung. 2. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2014 und Vorlage des Jahresabschlusses 2014 Geschäftsbericht 2014 Tagesordnung 1. Eröffnung und Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2014 und Vorlage des Jahresabschlusses 2014 3. Bericht des Aufsichtsrates a) über seine Tätigkeit

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007 Gewinn- und Verlustrechnung Notes 1.1.- Zinsüberschuss Netto-Risikovorsorge im Kreditgeschäft Zinsüberschuss nach Risikovorsorge Provisionsüberschuss Ergebnis aus Sicherungszusammenhängen (1) (2) (3) 58

Mehr

Jahresbericht 2013 www.vbll.de

Jahresbericht 2013 www.vbll.de Jahresbericht 2013 www.vbll.de MEHR erfahren > AKZENTE > Infoveranstaltungen > Mitgliederbereich im Internet MEHR bewegen > Neue Wege der Vertreterwahl > Vorschläge zu künftigen Themen und Referenten >

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Geschäftsbericht 2014 Für eine starke Zukunft. Für unsere Region. Die Raiffeisen-Volksbank Dillingen-Burgau eg und die Volksbank Günzburg eg haben erfolgreich fusioniert. Die VR-Bank Donau-Mindel eg ist

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2013 VOLKSBANK GEESTE-NORD EG

GESCHÄFTSBERICHT 2013 VOLKSBANK GEESTE-NORD EG GESCHÄFTSBERICHT 2013 VOLKSBANK GEESTE-NORD EG 2 INHALTSVERZEICHNIS - VOLKSBANK GEESTE-NORD EG I GESCHÄFTSBERICHT 2013 DIE REGION. DIE MENSCHEN. DER ERFOLG. PERSÖNLICH, FLEXIBEL UND VOR ORT. 4 Grußwort

Mehr

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde

Bilanz. Ausgangslage für die Vorrunde Bilanz Aktivseite Passivseite in Euro in Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten a) Kassenbestand 8.250.000 gegenüber Banken 0 b) Guthaben bei der 2. Verbindlichkeiten Bundesbank 43.254.339 gegenüber Kunden

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Kurzbericht 2014 Im Überblick Stand 31. Dezember 2014 (Auszüge, gerundete Zahlen) Bilanzsumme 584 Mio.

Mehr

Bilanz Ausgangslage. Summe 685.485.834 Summe 685.485.834

Bilanz Ausgangslage. Summe 685.485.834 Summe 685.485.834 Bilanz Aktivseite Passivseite in Euro in Euro 1. Barreserve 1. Verbindlichkeiten a) Kassenbestand 8.250.000 gegenüber Banken 0 b) Guthaben bei der 2. Verbindlichkeiten Bundesbank 44.467.855 gegenüber Kunden

Mehr

Geschäfts Bericht 2011

Geschäfts Bericht 2011 Geschäfts Bericht 2011 Raiffeisenbank Kocher-Jagst eg Raiffeisenbank Kocher-Jagst eg bei uns stehen Sie im Mittelpunkt Die wichtigsten Entwicklungszahlen im Jahr 2011 auf einen Blick Raiffeisenbank Kocher-Jagst

Mehr

Engagement für die Region... ist unser Motto. Geschäftsbericht 2013

Engagement für die Region... ist unser Motto. Geschäftsbericht 2013 Engagement für die Region... ist unser Motto Geschäftsbericht 2013 Facetten des Ehrenamtes Inhalt Seite VORWORT VORSTAND Engagement ist bei uns Ehrensache 4 5 BETRIEBSLEITUNG Weiterentwickeln und fördern

Mehr

s Sparkasse Werl Zweckverbandssparkasse der Stadt Werl und der Gemeinden Wickede (Ruhr) und Ense

s Sparkasse Werl Zweckverbandssparkasse der Stadt Werl und der Gemeinden Wickede (Ruhr) und Ense s Sparkasse Werl Zweckverbandssparkasse der Stadt Werl und der Gemeinden Wickede (Ruhr) und Ense Geschäftsbericht 2014 ! " #!$%&#$'( ) (* )" *!* " &(+ * + ( " "*,*--./ 0 12" ( #* #%*'* 3 "2 12" 4 1 #*

Mehr

Finanzbericht Das Geschäftsjahr in Kürze

Finanzbericht Das Geschäftsjahr in Kürze Finanzbericht Das Geschäftsjahr in Kürze Finanzbericht in wenigen Zahlen in wenigen Zahlen Mio. " Mio. " Bilanzsumme 3.723,4 3.640,8 Kundeneinlagen 2.763,2 2.701.0 Spareinlagen und Sparbriefe 1.314,5 1.380,0

Mehr

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG

Konkretisierung. Kontrolle. Entscheidung. Verhandlung. Geschäftsbericht Euram Bank AG Entscheidung Verhandlung Kontrolle Konkretisierung Geschäftsbericht Euram Bank AG 2014/ 2015 2014 Initiative Analyse Innovation Modelle Vision Bewertung 07 08 09 10 11 12 2015 Entscheidung Verhandlung

Mehr

Kurzbericht 2010. VR-Bank. Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg

Kurzbericht 2010. VR-Bank. Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg Kurzbericht 2010 VR-Bank Erlangen Höchstadt Herzogenaurach eg 2 3 Zum 3. Mal in Folge VR-Bank die Bank mit den zufriedensten Kunden Platz 1 beim 3. ERLANGER KUNDENSPIEGEL Die VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach

Mehr

Verordnung zur Einreichung von Monatsausweisen nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG- Monatsausweisverordnung - ZAGMonAwV)

Verordnung zur Einreichung von Monatsausweisen nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG- Monatsausweisverordnung - ZAGMonAwV) Verordnung zur Einreichung von Monatsausweisen nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG- Monatsausweisverordnung - ZAGMonAwV) ZAGMonAwV Ausfertigungsdatum: 15.10.2009 Vollzitat: "ZAG-Monatsausweisverordnung

Mehr

Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. weiterhin auf solidem Wachstumskurs. PRESSEINFORMATION vom 05. Februar 2013

Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold. weiterhin auf solidem Wachstumskurs. PRESSEINFORMATION vom 05. Februar 2013 PRESSEINFORMATION vom 05. Februar 2013 Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold Unternehmenskommunikation Neuer Platz 1 33098 Paderborn Ihre Gesprächspartnerin: Sylvia Hackel Telefon: 05251 294-279 Fax: 05251

Mehr

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht 2011 Geschäftsbericht 2011 gemeinsam Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Der Aufsichtsrat im Jahr 2011 Der Aufsichtsrat der Volksbank Tübingen hat im Geschäftsjahr 2011 in regelmäßigen

Mehr

Geschäfts Bericht 2012

Geschäfts Bericht 2012 Geschäfts Bericht 2012 Raiffeisenbank Kocher-Jagst eg Raiffeisenbank Kocher-Jagst eg bei uns stehen Sie im Mittelpunkt Die wichtigsten Entwicklungszahlen im Jahr 2012 auf einen Blick Raiffeisenbank Kocher-Jagst

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr