agentur architekturtext

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "agentur architekturtext"

Transkript

1 SOFTTECH GmbH Anwenderbericht Umnutzung Wohnhaus zu Kita, Saarbrücken-Gersweiler / Janek Pfeufer Architektur Zeichen inkl. LZ 6. Oktober 2014 Titel Bauen im Bestand Umnutzung eines Wohnhauses mit Schwimmbad zur Kindertagesstätte Vorspann Projekte, die sich im Verlauf der Planung leicht ändern können und kontinuierlich angepasst werden müssen, lassen sich nur mit regelmäßigem Informationsfluss und Vernetzung erfolgreich managen. Anhand der Umnutzung eines Wohngebäudes mit Schwimmbad in eine Kindertageseinrichtung zeigten Janek Pfeufer Architektur aus Saarbrücken den optimalen Einsatz ihrer CAD- und AVA-Software. Text Wie allerorts in Deutschland arbeitet man am Ausbau des Betreuungsangebotes für unter 3-Jährige, um dem seit 2013 gesetzlichen Anspruch gerecht zu werden. Mitunter gründen sich private Initiativen, die mit sehr begrenztem Budget und durch Förderprogramme unterstützt versuchen, die vielfältigen Auflagen an eine Einrichtung für Klein(st)kinder umzusetzen. Eine solche Initiative ist der Krabbelkiste e.v., der als Familienunternehmen von zwei Schwestern geführt wird und eine Dependance der bestehenden Kita in Saarbrücken suchte. Im Jahr 2011 erwarb der Verein ein Wohngebäude auf einem rund m² großen Grundstück in Saarbrücken-Gersweiler. Auf der Grundlage eines Gutachtens erhielt der Krabbelkiste e.v. den Kaufpreis des eingeschossigen, unterkellerten Gebäudes von Bund, Land, Landkreis und Kommune gefördert. Die Sanierungs- und Umbauplanung des beauftragten Büros Janek Pfeufer Architektur aus Saarbrücken musste sich entsprechend an den Förderrichtlinien orientieren. Mögliche Kostenreduzierungen wurden mit dem Fachberater im zuständigen Ministerium erörtert. Nachträge sind bei hundertprozentig geförderten Bauprojekten in der Regel nicht möglich, sodass die Planung von vornherein so exakt wie möglich durchgeführt werden musste. Bei der Kita Krabbelkiste wurde ein Nachtrag aufgrund des vorab nicht absehbaren mangelhaften Baugrundes bewilligt. Seite 1 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

2 Vom Wohnhaus zur Kita Im ehemaligen Wohnhaus eines Konsuls aus den 1950er-Jahren mit eigenem Schwimmbad sollten nach dem Umbau drei Kinderkrippengruppen mit je zehn Kindern von 12 Monaten bis zu drei Jahren untergebracht werden. Neben der räumlichen und funktionalen Neugliederung sollte das Gebäude energetisch saniert und die großzügigen Außenbereiche so weit wie möglich entsiegelt sowie zum Teil neu angelegt werden. In seiner Struktur blieb das Gebäude erhalten, erhielt jedoch zur Schaffung der benötigten Räumlichkeiten einen massiv errichteten Erweiterungsbau mit Flachdach. Um Kosten zu sparen und die Vorzüge des Altbaus für die Kita modifiziert zu bewahren, wurden beispielsweise Parkett- und Natursteinböden größtenteils erhalten, massive Einbauschränke aus Holz aufgearbeitet und die schmiedeeisernen Treppengeländer aus Sicherheitsgründen mit Plexiglas versehen. In der Außenanlage verblieben ein schmiedeeisernes Tor sowie zahlreiche Leuchten aus der Teichanlage wurde kurzerhand ein Sandkasten. Die Haustechnik wurde komplett erneuert, zudem eine Brandmeldeanlage, eine Schließanlage mit Zutrittskontrolle, eine Zeiterfassung sowie eine Telefonanlage eingebaut. Zum Schutz vor Schimmelbildung installierte man eine Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. In Räumen mit erhöhter Schallbelastung wie den Gruppenräumen oder im Essbereich erhielten die Decken entsprechende Akustikplatten. Im Kellergeschoss befinden sich die Technik mit einem Gasbrennwertkessel, ein Abstellraum, ein Matschraum sowie eine Stiefelzone und der Zugang ins Freie. Das Erdgeschoss beherbergt die drei Gruppenbereiche mit den zugeordneten Schlaf- und Sanitärräumen sowie einen zentralen Speiseraum mit Küche. Hier finden sich außerdem der Bewegungsraum, Bereiche für Leitung und Personal sowie eine Garderobe und drei Ausgänge in den Garten. Im Bereich des verfüllten Schwimmbades sind ein Gruppenraum sowie ein Atelier entstanden. Büro mit breitem Leistungsangebot Janek Pfeufer Architektur hat mit der Krabbelkiste nicht die erste Kindereinrichtung geplant. Erste Erfahrungen in diesem Bereich konnte Herr Pfeufer bereits seit 2003 als Projektleiter für den Neubau einer Kindertagesstätte sammeln. Seither ist das Büro regelmäßig mit dem Bauen für die Kleinsten befasst. Seite 2 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

3 Zudem ist es das erste Architekturbüro im Saarland, das im Dezember 2013 das Saarländische Gütesiegel Familienfreundliches Unternehmen für zwei Jahre verliehen bekam, da hier die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen gehobenen Stellenwert einnimmt. Das Büro Janek Pfeufer Architektur versteht sich nicht nur als klassisches Planungs-, Ausschreibungs- und Bauleitungsbüro, sondern auch als Berater und Dienstleister. Es bietet seinen Auftraggebern eine ganzheitliche Planung, da das Büro nicht nur die Gebäudeplanung unter energetischen Gesichtspunkten durchführt, sondern zusätzlich die Bereiche der Innenarchitektur und Freiflächenplanung mit abdeckt. Zur Umsetzung der Vorgaben der Bauherren werden gegebenenfalls zusätzliche Leistungen erforderlich, die mit Hilfe von Kooperationspartnern umgesetzt werden. Janek Pfeufer Architektur arbeitet daher auch als Generalplaner. Hierbei ist es wichtig kompatible und leistungsfähige Datenverarbeitung einzusetzen. Daher arbeitet das Architekturbüro mit der interdisziplinären Software der in Neustadt an der Weinstraße ansässigen SOFTTECH GmbH mit den Programmen SPIRIT 2014 pro (CAD) und AVANTI 2014 (AVA) mit STLB-Bau Dynamische BauDaten. Digitale Bearbeitung von der Bestandsaufnahme zur Umbauplanung Die Bestandsaufnahme erfolgte zwar noch manuell. Zur Erstellung digitaler Daten für die Kinderkrippe Krabbelkiste übertrugen die Architekten die Ergebnisse des Aufmaßes in SPIRIT. Gleiches erfolgte mit den über Skizzenrolle und Bleistift erstellten Skizzen zur Vorplanung. Bereits in diesen ersten beiden Arbeitsschritten setzten sie für die spätere Kostenschätzung und -berechnung den sogenannten Kostenmanager ein, indem sie jedem einzelnen Bauteil einen Elementpreis zuordneten. Grundsätzlich kann dies über DBD (Dynamische BauDaten), STLB-Bau oder auch manuell erfolgen. Die Ausgabe der Daten kann direkt per Druck oder als Übergabe an Excel durchgeführt werden. Die Kosten für die KGR 200 und 400 bis 700 können beispielsweise über die Bezugsgrößen der Brutto-Geschossfläche aus statistischen Kennwerten (z. B. BKI) ermittelt und dem Gebäudemodell zugewiesen werden. Wesentlich bei der digitalen Bearbeitung einer Bauplanung ist für Janek Pfeufer grundsätzlich die konsequente Planeingabe im Architektursystem von Beginn an, denn so lässt sich die Verknüpfung zwischen SPIRIT und AVANTI noch optimaler nutzen. Die Aktualisierung der Kostenermittlung im Rahmen der Änderungen in der Entwurfsplanung konnte nun entweder wieder mittels Kostenmanager oder die Kostenermittlung von AVANTI unter Einsatz der STLB- Bau oder DBD-Kostenelemente vorgenommen werden. Die Mengenansätze können mit der Verknüpfung zu SPIRIT ermittelt werden. Bei konsequenter Pflege der SPIRIT-Zeichnung kann jedoch auch auf eine Seite 3 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

4 Kostenermittlung über AVANTI verzichtet werden, erläutert Pfeufer. Layout und Anpassungen erfolgen nach der Auswertung mithilfe des Kostenmanagers in einer Tabellenkalkulation oder Textverarbeitung. Die Ergebnisse und Auflagen der Baugenehmigung werden in die Ausführungsplanung eingearbeitet und die Kosten entsprechend angepasst. Dies erfolgte beim Projekt Krabbelkiste in dieser Phase ausnahmsweise manuell in der Textverarbeitung durchgeführt, da es sich ausschließlich um Rundungsergänzungen handelte. Bei größeren Änderungen sollte die Anpassung systemkonform zur Kostenberechnung erfolgen. Entweder in SPIRIT oder direkt in AVANTI. Die anschließende Ausschreibung kann grundsätzlich auf zwei unterschiedliche Arten umgesetzt werden: 1. Mithilfe der Bauteildaten und hinterlegten STLB-Bau-Positionen können im Kostenmanager Leistungsverzeichnisse generiert werden, die dann in AVANTI übergeben, weiterbearbeitet und zusammengestellt werden. 2. Die Leistungsverzeichnisse werden in AVANTI entweder aus einer zuvor angelegten Kostenermittlung (DBD-Kostenelemente) oder als einzelne Ausschreibungen bzw. Vergabeeinheiten angelegt. Dies ist abhängig davon, welche Variante der Bearbeitung zuvor im Zuge der Kostenberechnung gewählt wurde. Janek Pfeufer weist in diesem Zusammenhang auf die konsequente Nachführung der richtigen Kostengruppe bei jeder einzelnen Position hin. Bei STLB-Positionen geschieht dies automatisch, bei freien Positionen müsse es durch den Nutzer manuell ergänzt werden. Dies ist für die spätere Kostenauswertung (Kostenanschlag und Kostenfeststellung nach DIN 276) unerlässlich, erläutert Pfeufer. Über die Kostenauswertung von AVANTI erfolgte schließlich die Erstellung eines Kostenanschlages. Dieser kann als Vergleich zur Kostenberechnung nach DIN 276 herangezogen werden. Die gleiche Vorgehensweise wird bei der Kostenfeststellung nach DIN 276 gewählt und die abgerechneten Kosten verglichen. Wichtig ist die Wahl des richtigen Drucklayouts. Da die Kostenauswertung eine Tabelle mit den hinterlegten Werten der geschätzten Kosten (Grundlage sind die mit Preisen versehenen LVs vor Versand Grundleistung der Leistungsphase 6 nach HOAI 2013), der beauftragten Leistungen (Kostenanschlag) der aktuellen Kosten (nachgeführter Kostenanschlag inkl. Nachträgen) und der abgerechneten Aufträge (Kostenfeststellung) enthält, muss beim Ausdruck die benötigte Druckmaske gewählt werden. So ist dieses Kostentool multifunktional einsetzbar, wenn die Projektdaten zuvor ordentlich gepflegt wurden. Seite 4 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

5 Punktlandung bei Zeitplan und Baukosten Die besonderen Herausforderungen lagen für Janek Pfeufer nicht nur in der Anpassung des bestehenden Gebäudes an die Förderrichtlinien und die bauordnungsrechtlichen Vorgaben. Auch der enge zeitliche und finanzielle Rahmen erforderte eine konsequente Herangehensweise, auch beim Einsatz von AVANTI und SPIRIT, die das Büro hier optimal einsetzen konnte. Bei den Baukosten haben wir eine Punktlandung hingelegt, kommentiert Pfeufer. Auch zeitlich befanden sich Planung und Umsetzung im grünen Bereich : Nachdem mit dem Anbau im Frühjahr 2011 begonnen werden konnte, zog im Oktober desselben Jahres bereits die erste Gruppe ein und startete den Probebetrieb der Kita. Die weiteren Kinder konnten ab Januar 2012 folgen. Dipl.-Ing. Annette Galinski, Agentur Architekturtext Projektinfos: Projekt: Umbau und Umnutzung eines Wohngebäudes mit Schwimmbad zu einer Kindertagesstätte Standort: Hindenburgstraße 3, Saarbrücken Bauherr: Kinderkrippe Krabbelkiste e.v. Planungs- und Bauzeit: 2010 bis 2012 Grundstücksfläche: m² BRI: m³ NF: 600 m² Architekt: Janek Pfeufer Architektur, Baubetreuung, Planung und Design, Brandenburger Platz 19, Saarbrücken, Tel.: (0681) , Leistungsphasen: 1 bis 8 Abbildungen inkl. Bus u. Bildrechten Bitte nach Bedarf bei Architekturtext in Druckqualität anfordern, die Rechte liegen bei Janek Pfeufer Architektur und sind für die Veröffentlichung in einer Fachzeitschrift unter Angabe der Urheber geklärt: Seite 5 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

6 Plan 01: Entwurf Außenanlage Plan 02: Gebäudeschnitte Werkplanung Plan 03: Grundriss Erdgeschoss für Bauantrag Plan 04: Grundriss Erdgeschoss Werkplanung Seite 6 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

7 Foto 01: Zugang zum Gebäude mit historischer Laterne Foto 02: Außenansicht Foto 03: Außenansicht Foto 04: Küche Seite 7 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

8 Foto 05: Waschbereich Foto 06: Gruppenraum Affenbande Seite 8 von Softtech GmbH Janek Pfeufer, Saarbrücken

Projekte: Architekturbüro Prühs www.pruehs-architektur.de

Projekte: Architekturbüro Prühs www.pruehs-architektur.de 2003 Aufmaß und Flächenberechnung n. DIN. Herbst 2003 Aufmaß und Flächenberechnung n. DIN. Ort: Düren Herbst 2003 Perspektivische Darstellung eines Autohauses. Herbst 2003 Neubau eines Einfamilienhauses

Mehr

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick 1 2 Ingenieure Wir bieten Ingenieur- und Architekturdienstleistungen rund ums Bauen, Modernisieren und Sanieren an. Von der Vorplanung über die Ausführungsplanung bis zur Bauüberwachung begleiten wir Bauherren

Mehr

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer

Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Merkblatt Nr. 420 Muster einer prüffähigen Honorarschlussrechnung für Gebäude RAe A. Morlock / K. Meurer Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße 54 70182 Stuttgart Telefon (07 11) 21 96-0

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Seit über 20 Jahren

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Seit über 20 Jahren ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Seit über 20 Jahren Ihr Systemhauspartner in Ulm, Augsburg, Kirchheim & Neresheim Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten Unser Weg... Celos

Mehr

portfolio architekt dipl.-ing.(fh) denis nagel entwurfsplanung low-budget-konzepte präsentationsunterlagen consulting / controlling projektmanagement

portfolio architekt dipl.-ing.(fh) denis nagel entwurfsplanung low-budget-konzepte präsentationsunterlagen consulting / controlling projektmanagement portfolio vita Angestellte Mitarbeit 06/14-03/14 Ottmann GmbH & Co. Südhausbau KG, München Selbständige Mitarbeit 10/09-05/14 Michelmann Architekt GmbH, Hannover (projektbezogen) 12/11-05/14 eigene Projekte

Mehr

Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand.

Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand. Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand. Leitbild Warum IBS? Die Sicherheit, die wir Ihnen garantieren, speist sich aus zwei Quellen: unserer Erfahrung und unserer Einstellung. Unsere

Mehr

Herzlich Willkommen Die JGI - Jürgen Gründel Ingenieurgesellschaft für Bauplanung mbh hat ihr Tätigkeitsfeld schwerpunktmäßig im Hochbau. Hier haben wir uns bei der Errichtung von Verbrauchermärkten unterschiedlicher

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn zur aktuellen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 11.08.2009 Körperschaft des Öffentlichen Rechts Danneckerstraße

Mehr

Kurzprofil. - Neubauten -

Kurzprofil. - Neubauten - Kurzprofil - Neubauten - CW Dipl. Ing. Carsten Wiese Ritterplan 4a 37073 GÅttingen Tel. 0551 / 54717-0 Fax 0551 / 54717-27 E-Mail : info@statik-cw.de Seite 2 Leistungskatalog Tragwerksplanung Grundlagenermittlung

Mehr

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen

BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen BIM Building Information Modeling für bauausführende Unternehmen In Zusammenarbeit mit BRZ- Mittelstands- SEMINAR BIM im Hochbau - Praxisbeispiel für eine erfolgreiche Umsetzung Mario Kalmuczak, Bleck

Mehr

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA RÖPKE ARCHITEKTEN Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA Unser Büro bietet Planungsleistungen der Leistungsphasen

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

AVA Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung

AVA Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung AVA Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung Vorlesung P.E. Mayer Rechtsgrundlagen, Kosten Stand SS 2008 AVA 1 Rechtsgrundlagen Grundsätzliche Vertragsfreiheit in Deutschland; jedoch Formvorschriften und Verbote

Mehr

Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN

Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN Es gibt ABK man braucht nicht mehr und nicht weniger - ein Leben lang. BAUMANAGEMENTSOFTWARE BAUDATEN Projekttermine, Projektorganisation, Lebenszykluskosten, Kostenmanagement, Analysen, Ausschreibung,

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von:

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von: Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Jetzt exklusiv von: Unser Weg... Company AG ist Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Mehr

Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben

Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben Energetische Sanierung eines denkmalgeschützten Pfarrhauses in Gießen für die ev. Kirchengemeinde. Die Sanierung umfasst die Bereiche Fenster und Dämmung des

Mehr

HOAI anrechenbare Kosten. RifT AHO. Architekten. Ingenieure Honorarzone. SiGeKo. HOAI-Rechner Pro Beispielrechnungen. Leistungsbild.

HOAI anrechenbare Kosten. RifT AHO. Architekten. Ingenieure Honorarzone. SiGeKo. HOAI-Rechner Pro Beispielrechnungen. Leistungsbild. 1 2 Y2 Y Y1 1 Parameter Honorar Anrechenbar X1 Werte 168.756,23 1.102.156,25 100% 2 X Y = X2 X -X1 X2 -X1 (Y2 -Y1) + Y1 HOAI anrechenbare Kosten Umbauzuschlag Honorarsatz Architekten RifT AHO besondere

Mehr

Die Software-Bau-Steine für Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Baukostencontrolling

Die Software-Bau-Steine für Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Baukostencontrolling Die Software-Bau-Steine für Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Baukostencontrolling 2 Die BECHMANN AVA ist die richtige Lösung für alle, die für Baumaßnahmen Kosten planen, Mengen ermitteln,

Mehr

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab?

Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt Nr. 52 Wie rechnet der Architekt sein Honorar ab? Merkblatt für den Bauherrn zur aktuellen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure vom 10. Juli 2013 (in Kraft getreten am 17. Juli 2013)

Mehr

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen-

Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Umnutzung eines Büro- und Gewerbegebäudes Wohnformen der Zukunft -Ein Wohnprojekt für behinderte Menschen- Planung: Architekt: Jürgen Kleid Träger: Bauherrenvertreter: Max Tippmann Joanna Bator-Kowalska

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

Gemeindeversammlung 08. Juli 2012. Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ

Gemeindeversammlung 08. Juli 2012. Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ Gemeindeversammlung 08. Juli 2012 Kirchenrenovierung Einrichtung einer Kinderkrippe Sanierung EGZ Unser Ziel Erhaltung der geschichtsträchtigen Kirche als Wahrzeichen des Dorfes Erhaltung der Kirche als

Mehr

BBS BAU- UND BÜROSERVICE GMBH. www.bbsline.de

BBS BAU- UND BÜROSERVICE GMBH. www.bbsline.de Lufthansa Alzey: BBS BAUHERR: Lufthansa A.E.R.O. GmbH / HGF-Hamburger Gesellschaft für Flughafenanlagen GmbH : Neubau Lager- und Produktionshalle 4 für die Lufthansa A.E.R.O. GmbH rd. 6,0 Mio. EUR BAUZEIT:

Mehr

Agenda. Mittwoch 17.06.2015. 09:30 10:15 Workshop - AVANTI Ausschreibung und Kostenmanagement in Projekten optimal umsetzen Referent: Cong Tuong Bui

Agenda. Mittwoch 17.06.2015. 09:30 10:15 Workshop - AVANTI Ausschreibung und Kostenmanagement in Projekten optimal umsetzen Referent: Cong Tuong Bui Mittwoch 17.06.2015 Villa Böhm Workshops Villa Böhm Vorträge 09:30 10:15 Workshop - AVANTI Ausschreibung und Kostenmanagement in Projekten optimal umsetzen 11:00 11:45 Workshop SimLab Vom Modell zur Visualisierung

Mehr

NEVARIS AVA-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS AVA-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE DEUTSCHLAND AUER Die Bausoftware GmbH Europaring 60 40878 Ratingen Deutschland Tel: 0049 (2102) 539181 0 Fax: 0049 (2102) 539181 8 Mail: info@nevaris.com Web: www.nevaris.com AVA-SOFTWARE VON NEMETSCHEK

Mehr

Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe

Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe Kanalsanierung Rechtliche Vorgaben Planung Ausschreibung Vergabe Dr.-Ing. Kai Klinksieg IPW Ingenieurplanung 1 Rechtliche Vorgaben WHG 2010 tritt am 01.03.2010 in Kraft Abwasserbeseitigung 54 bis 61 LWG:

Mehr

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE

NEVARIS BIM-SOFTWARE PRODUKTBROSCHÜRE hartmann technologies GmbH Herbert-Bayer-Str.4 13086 Berlin Tel.: +49 (0) 30 / 75 56 999-75 Fax: +49 (0) 30 / 75 56 999-77 E-Mail: info@hartmann-technologies.net Web: www.hartmann-technologies.net BIM-SOFTWARE

Mehr

Planungsprozeß UE SS 2010 Planungsprozesse und Bauprojektmanagement

Planungsprozeß UE SS 2010 Planungsprozesse und Bauprojektmanagement Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung Institut für interdisziplinäres Bauprozessmanagement Technische Universität Wien Lehrziel: Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung eines umfassendes

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 5., vollständig überarbeitete Auflage. vieweg Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 5., vollständig überarbeitete Auflage vieweg VII Inhalt Rechtliche Grundlagen 1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING Lebenszyklus eines Gebäudes und die Leistungsphasen nach HOAI LP 3 LP 4 LP 5 LP6 LP 2 LP7 ä LP 1 LP8 LP 9 GANZHEITLICHE ERFAHRUNGEN

Mehr

TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE

TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE DIPL.-ING. (FH) HANSJOCHEN BLUDAU Beratender Ingenieur für das Bauwesen (BYIK-Bau) Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter

Mehr

Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit

Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit Weisung 34 28.03.80 Schulanlage Glärnisch, Ersatz- und Neubau Kindergarten/Hort/Krippe und Schulräume; Projektierungskredit Antrag des Stadtrats an den Gemeinderat 1. Für den Ersatz- und Neubau von Kindergarten/Hort/Krippe

Mehr

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren

Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Planung und Bau von Ausfallrechenzentren Was ist zu beachten und wie kann eine Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen aussehen? Stefan Maier Vortragsziel mögliche Wege, von der ersten konkreten

Mehr

Perspektiven für Klein- und Mittelstädte

Perspektiven für Klein- und Mittelstädte N Perspektiven für Klein- und Mittelstädte Bedeutung der Städtebauförderung am Beispiel der Stadt Wittstock/Dosse Jörg Gehrmann, Bürgermeister der Stadt Wittstock/Dosse Rahmenbedingungen der Stadtentwicklung

Mehr

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Profil "Nur wer die Bedürfnisse der Zukunft erkennt, kann in der Gegenwart

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

LEITFADEN STUNDENSÄTZE IN S-CONTROL

LEITFADEN STUNDENSÄTZE IN S-CONTROL LEITFADEN STUNDENSÄTZE IN S-CONTROL 1. DIE MITARBEITERSTUNDENSÄTZE INTERN, MIT GMKF UND EXTERN Interner Mitarbeiterstundensatz Der Mitarbeiterstundensatz gehört zu den wichtigsten Vorraussetzungen, um

Mehr

Vom Studentenwettbewerb zur Realisierung Erweiterung der Kinderkrippe Studentenflöhe an der HS Rosenheim

Vom Studentenwettbewerb zur Realisierung Erweiterung der Kinderkrippe Studentenflöhe an der HS Rosenheim Vom Studentenwettbewerb zur Realisierung S. Haeberlein und V. Patzl 1 Vom Studentenwettbewerb zur Realisierung Erweiterung der Kinderkrippe Studentenflöhe an der HS Rosenheim Sarah Haeberlein, B.A. (FH)

Mehr

Die Profi-AVA der Landschaftsarchitekten

Die Profi-AVA der Landschaftsarchitekten 10 Argumente für die AVA-Lösung von DATAflor DATAflor AVA wurde zusammen mit und speziell für Landschaftsarchitekten entwickelt. Neben den klassischen Aufgaben Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung bietet

Mehr

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R Sachverständigenbüro Ausführungsplanung Tragwerksplanung Bauphysik Statik LEISTUNGSSPEKTRUM statik / tragwerksplanung Das Büro Baucon ist seit 1994 erfolgreich im Bereich Statik/ Tragwerksplanung in Berlin

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Profil "Nur wer die Bedürfnisse der Zukunft erkennt, kann in der Gegenwart

Mehr

HOAI für Excel - Handbuch. Inhalt

HOAI für Excel - Handbuch. Inhalt Inhalt 1. Lizensierung oder Testversion... 2 2. Honorarberechnung erstellen... 3 2.1. Planerinformationen eingeben... 4 2.2. Projektinformationen... 5 2.3. Honorarberechnung... 6 2.4. Ermittlung der anrechenbaren

Mehr

BayernLabo. Wir fördern Zukunft Förderung für die Energiewende 8. Energiefachforum der bayerischen Gemeindezeitung Power für Bayerns Kommunen

BayernLabo. Wir fördern Zukunft Förderung für die Energiewende 8. Energiefachforum der bayerischen Gemeindezeitung Power für Bayerns Kommunen Thomas Leicht, Kundenbetreuung Kommunalkredit Bayern BayernLabo. Wir fördern Zukunft Förderung für die Energiewende 8. Energiefachforum der bayerischen Gemeindezeitung Power für Bayerns Kommunen BayernLabo

Mehr

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage.

Wolfgang Rösel Antonius Busch. AVA-Handbuch. Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung. 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Wolfgang Rösel Antonius Busch AVA-Handbuch Ausschreibung - Vergabe - Abrechnung 8., überarbeitete und aktualisierte Auflage ^ Springer Vieweg vn 1 Rechtliche Grundlagen 1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche

Mehr

Alleskönner in AVA. NEVARIS AVAilable everywhere.

Alleskönner in AVA. NEVARIS AVAilable everywhere. Alleskönner in AVA NEVARIS AVAilable everywhere. Inhalt 03 // Eine Software. Alle Baubereiche. 03 // NEVARIS AVA 04 // Ausschreibung 08 // Vergabe 10 // Aufmaß-/Abrechnungsprüfung 12 // Kostenermittlung

Mehr

REFERENZEN I: Büroausbauten. (bei allen Projekten alleiniger Auftragnehmer)

REFERENZEN I: Büroausbauten. (bei allen Projekten alleiniger Auftragnehmer) REFERENZEN I: Büroausbauten Baukosten: REFERENZEN II: Büroausbauten REFERENZEN III: Gewerbe Ausbau Reinraum und Einbau Sprinkleranlage Planung und Einbau Alarmanlage Planung und Einbau Zutrittskontrolle

Mehr

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen!

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Erstbezug nach umfassender Revitalisierung Hochwertige Ausstattung Verwendung bester Materialien Repräsentativer Empfangsbereich

Mehr

Prof. Dipl.- Ing. Hans-Günter Genenger, M.A. Dipl.-Ing. Holger Schröder. Andreas Koriath, koriath@claranet.de Andreas Lunte, a.lunte@addcom.

Prof. Dipl.- Ing. Hans-Günter Genenger, M.A. Dipl.-Ing. Holger Schröder. Andreas Koriath, koriath@claranet.de Andreas Lunte, a.lunte@addcom. Prüfer: Prof. Dipl.- Ing. Hans-Günter Genenger, M.A. Dipl.-Ing. Holger Schröder Diplomanden: Andreas Koriath, koriath@claranet.de Andreas Lunte, a.lunte@addcom.de Kurzüberblick zur Diplomarbeit Prozessoptimierung

Mehr

Kurzvorstellung. Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg.

Kurzvorstellung. Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg. Kurzvorstellung Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt im konstruktiven Ingenieurbau

Mehr

Vicki Kantor. Lebenslauf. Berufserfahrung. Ferdinand-von-Quast-Medaille. Dipl.-Ing. FH Architektin

Vicki Kantor. Lebenslauf. Berufserfahrung. Ferdinand-von-Quast-Medaille. Dipl.-Ing. FH Architektin Lebenslauf Anschrift Hermann-Hesse-Str. 9h 13156 Berlin Mobil 0176-29518588 Email vk@vickikantor.com Nationalität Deutsch Geburtdatum 28.06.74 Berufserfahrung 04/2013 07/2014 Faber + Faber Architekten

Mehr

Betriebsobjekt Nähe Wienerberg 1023 Wien

Betriebsobjekt Nähe Wienerberg 1023 Wien Betriebsobjekt Nähe Wienerberg Eckdaten Immobilienart Investment Objektnummer 1730 Parkplätze Vor dem Gebäude Lage Wienerberg Objektart Betriebsobjekt Bauteil BT1 Liegenschaft GB 01803 Inzersdorf, EZ 1653

Mehr

Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam. Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus

Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam. Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus Energie und Klimaschutz Arbeit im Energieteam Bürgerinformation am 04. April 2014 im Stadthaus 2007 hat sich der Gemeinderat dafür ausgesprochen am European Energy Award (EEA) teilzunehmen. Der European

Mehr

Aus Holz für Holz. Fortbildungsstätte Ostfildern

Aus Holz für Holz. Fortbildungsstätte Ostfildern Aus Holz für Holz Das Forum Holzbau in Ostfildern dient gleich neun Verbänden als Domizil und fungiert auch als Seminargebäude. Der als Passivhaus konzipierte Neubau zeigt die Vielfalt des modernen Holzbaus.

Mehr

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE

MEHRFAMILIENHAUS MUTSCHELLENSTRASSE KONZEPTSTUDIE KONZEPTSTUDIE ZÜRICH SCHWEIZ FEBRUAR 2011 K A L F O P O U L O S A R C H I T E K T E N S W I T Z E R L A N D Kataster/Luftbild Mst. 1:1000 Ist-Situation Einführung MFH Mutschellenstrasse Die Ecksituation

Mehr

architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung

architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung Ingenieurbüro Schmiegel & Denne Leistungsübersicht Die Architektur Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht der Mensch. Egal, welche Architekturaufgabe

Mehr

Hamburg-Schnelsen: Einkaufen, Bus und Bahn: Hier haben Sie alles vor der Tür!

Hamburg-Schnelsen: Einkaufen, Bus und Bahn: Hier haben Sie alles vor der Tür! Verkaufsaufgabe Hamburg-Schnelsen: Einkaufen, Bus und Bahn: Hier haben Sie alles vor der Tür! 3-Zimmer-Dachgeschosswohnung Frohmestraße 44 in 22457 Hamburg-Schnelsen Refnr.: DL216 Daten im Überblick Objektart:

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R.

Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik. LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Ehemals Curt-Risch-Institut für Dynamik, Schall- und Messtechnik und Institut für Statik LEIBNIZ UNIVERSITÄT HANNOVER Prof. Dr.-Ing. habil. R. Rolfes Gutachten über die zu erwartenden Schwingungseinwirkungen

Mehr

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Controlling Baurevision Qualitätssicherung Risikomanagement

Mehr

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung was wir bieten was uns bewegt aktuell In Arbeit 2014-2016 Abbruch von vier Hochgaragen und Neubau 2 Tiefgaragen Züricher Straße Umfang: 180 Stellplätze Baukosten: ca. 4 Mio. Euro MGS Sanierung und Aufstockung

Mehr

Neubau eines Bürogebäudes Status: Planung

Neubau eines Bürogebäudes Status: Planung Neubau eines Bürogebäudes Bauherr: Planung, Ausschreibung: Objekt-Nr.: 1755784 Europa-Center AG Hammerbrookstr. 74 20097 Hamburg Tel. 040/27144-0 Fax. 040/27144-111 info@europa-center.de http://www.europa-center.de

Mehr

In gesunden Räumen heilen

In gesunden Räumen heilen In gesunden Räumen heilen SpiritPlanning by Kathrin Schmack SpiritPlanning - ganzheitliche Architekturkonzepte für Ihre Arztpraxis // SpiritPlanning by Kathrin Schmack Individuelle Raumkonzepte und Einrichtungsberatung

Mehr

Bauordnungsamt und Feuerwehr. Merkblatt. Empfehlungen für. Brandschutztechnische. Anforderungen an Kindergärten

Bauordnungsamt und Feuerwehr. Merkblatt. Empfehlungen für. Brandschutztechnische. Anforderungen an Kindergärten Bauordnungsamt und Feuerwehr Merkblatt Empfehlungen für Brandschutztechnische Anforderungen an Kindergärten Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Stadt Hamm, Bauordnungsamt und Feuerwehr Stand Dezember

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Risikoanalyse zur Bauleistungsversicherung

Risikoanalyse zur Bauleistungsversicherung Risikoanalyse zur Bauleistungsversicherung für Generalübernehmer, Bauträger, Generalunternehmer und Bauunternehmer 1. Interessent: Homepage: 2. Namen und Anschriften (soweit dies schon feststeht) Bauherr:

Mehr

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE Investieren mit Maßen Exposé Nr. 10011 ALA Anklam Objekt: Das Haus wurde ca.1900 erbaut und nach 1997 bis 2008 umfassend saniert. Es hat eine reine Wohnfläche von ca. 177 m² und einer Nutzfläche von ca.

Mehr

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut.

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut. Büroprofil ist seit Sommer 2014 die Stuttgarter Dependance des seit 1950 in Reutlingen ansässigen Architekturbüros Riehle+Assoziierte Architekten und Stadtplaner. Das Büro Stuttgart wird von den Architekten

Mehr

BMBau Programm Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin Friedrichshain Kreuzberg. Planungs und baubegleitende denkmalpflegerische Betreuung

BMBau Programm Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin Friedrichshain Kreuzberg. Planungs und baubegleitende denkmalpflegerische Betreuung BMBau Programm Städtebaulicher Denkmalschutz Berlin Friedrichshain Kreuzberg Planungs und baubegleitende denkmalpflegerische Betreuung Denkmalpflegerische Stellungnahme Datum : 28.08.2009 Verteiler: SenStadt,

Mehr

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline business im grünen bereich Überblick Der Bürokomplex hillsite besteht aus vier Bauteilen, die jeweils über eigene Foyers verfügen und innovative Haus-in-Haus-Lösungen

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/5886 20. Wahlperiode 27.11.12 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Antje Möller (GRÜNE) vom 19.11.12 und Antwort des Senats Betr.: Situation

Mehr

An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau. Immobilienangebot

An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau. Immobilienangebot An Stadtgemeinde Ybbs Hauptplatz 1 3370 Ybbs an der Donau Ihre Kundennummer: 1603/7377 Betreuer: Martin Zehetner Wieselburg, 18.05.2012 Immobilienangebot Sehr geehrte Damen und Herren! Wir erlauben uns,

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

S-HOAI 13. S-Control 13

S-HOAI 13. S-Control 13 S-HOAI 13 S-Control 13 www.kbld.de S-HOAI 13 Optimierung der Updatefunktion Die Installationsroutine ist deutlich vereinfacht und verbessert worden. Weiterhin steht jetzt eine Onlineabfrage im Programm

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Projekte Kosten Ausführung Auftraggeber. Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden

Projekte Kosten Ausführung Auftraggeber. Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden Referenzen Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden Bauleitung (LP6-8) Neubau 20 Mio 2015-2017 DK real estate Oskar Wohnbebauung und Boarding-House,

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen

ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen ÖPP und Kindertagesstätten (Kitas) Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kitas in Thüringen Bereich Öffentliche Kunden, Constanze Victor 13.03.2012 Agenda 1. Finanzierungsmöglichkeiten mit Einbindung

Mehr

"Arbeiten mit System"

Arbeiten mit System "Arbeiten mit System" Angebote, Rechnungen, Materialbestellung, Lager und und und... Alles eine Frage der Organisation! 2011 UNI ELEKTRO Seite: 1 von 13 Die Situation den heutigen Marktanforderungen gerecht

Mehr

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer

Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Hoch hinaus? - Neubau einer Bibliothek mit Rechenzentrum an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Dr. Markus Latka April 2010 1 Die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften

Mehr

CHECKLISTE für den Kauf von Bürosoftware und Managementsoftware für Planungsbüros (BMSP)

CHECKLISTE für den Kauf von Bürosoftware und Managementsoftware für Planungsbüros (BMSP) CHECKLISTE für den Kauf von Bürosoftware und Managementsoftware für Planungsbüros (BMSP) Projektmanagement- und Controlling-Software wird immer mehr zum entscheidenden Erfolgsfaktor für Planer. Doch welche

Mehr

Wohnen im Speicher Beckergrube. Umbau der alten Speicher in der Beckergrube 83/85 und Siebente Querstraße 2

Wohnen im Speicher Beckergrube. Umbau der alten Speicher in der Beckergrube 83/85 und Siebente Querstraße 2 im Speicher Beckergrube Umbau der alten Speicher in der Beckergrube 83/85 und Siebente Querstraße 2 Neues in alten Speichern Das ehemalige Speichergebäude in der Beckergrube 83/85 ist aufgrund seiner Größe

Mehr

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe

MetaHaus. Helaba Immobiliengruppe MetaHaus Helaba Immobiliengruppe Industriedenkmal trifft Design Bismarckstraße Ludwig-Landmann-Straße 4 Fischstein Die rasante industrielle Entwicklung im K647 vorigen Jahrhundert hat eine Vielzahl Industriehof

Mehr

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei"

Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens Ziegelei G E M E I N D E R AT Geschäft Nr. 4061D Abrechnung über den Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 1'326'000.00 inkl. MWST für den Neubau des Einfachkindergartens "Ziegelei" Bericht an den Einwohnerrat vom

Mehr

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18

Inhalt. 3 Angebotsverfahren...17 3.1 Vergabearten...17 3.2 Wettbewerbsteilnehmer...18 VII 1 Rechtliche Grundlagen...1 1.1 Allgemeine Hinweise auf gesetzliche Regelungen...1 1.2 Die Vertragschließenden...2 1.3 Vertragsform...4 1.3.1 Dienstvertrag...4 1.3.2 Werkvertrag...4 1.3.3 Architektenvertrag...4

Mehr

über die Sitzung des Bauausschusses Margetshöchheim

über die Sitzung des Bauausschusses Margetshöchheim NIEDERSCHRIFT über die Sitzung des Bauausschusses Margetshöchheim am Mittwoch, 23.01.2013 Von den 5 ordnungsgemäß geladenen Beratungsberechtigten waren 5 anwesend, so dass die beschlussfähige Zahl, nämlich

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr (in Anlehnung an die VOF. Ein Anspruch auf Verhinderung der Auftragsvergaben im Wege des Primärrechtschutzes besteht nicht, da die Vergabe unterhalb des Schwellenwertes des 100 Abs.1 GWB liegt.) Eingang

Mehr

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:????

Referenzprojekt. Fertigstellung: 2013. Vodafone Deutschland Ferdinand-Braun-Platz 1 Düsseldorf-Heerdt Deutschland. ...Fotos:???? Vodafone Campus,, Vodafone...Fotos:???? Blick von den Wasserspielen im Zentrum des beeindruckenden Vodafone Campus in Richtung Haupteingang. Foto: Reinhard Schwederski Vodafone Campus,, Vodafone bench,

Mehr

Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel

Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel Seminar im SS 2010 Frank Schäfer, Sandro von Einsiedel Instrumente und Methoden für das Planen und Bauen im Bestand Der Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg ist abgeschlossen. Umfangreiche Stadt- und Dorferneuerungsprogramme

Mehr

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch 1 ZOIX Design GmbH ur und Baurealisation Niederdorfstrasse 67 8001 Zürich Projektportfolio ur und Baurealisation T 044 515 18 96 M 078 775 27 37 W zoix.ch E bauen@zoix.ch Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Mehr

ELH Ingenieure, Hannover Anl. 2.1 Laatzen - Alt-Laatzen, Alter Markt 2, Alte Rathausstraße 12, An der Masch 19A

ELH Ingenieure, Hannover Anl. 2.1 Laatzen - Alt-Laatzen, Alter Markt 2, Alte Rathausstraße 12, An der Masch 19A ELH Ingenieure, Hannover Anl. 2.1 Lageplan - RW- + SW-Anschlüsse ELH Ingenieure, Hannover Anl. 2.2 Gebäude 1a - Lagerhalle mit Büroräumen - Erdgeschoss - Nutzungen, 18.1.1983 Heizung Öltanks ELH Ingenieure,

Mehr

Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der

Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der Energiekonzeptstudie für die Gereuthsiedlung in der Stadt Bamberg Konzept zur energetischen Sanierung der Gereuthsiedlung mit zentraler Wärmeversorgung Google maps 1. Zusammenfassung Die Stadt Bamberg

Mehr

Bieterpräsentation. Erstellung einer Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau in den Landkreisen. Wir wollen, das Sie Ihr Ziel sicher erreichen

Bieterpräsentation. Erstellung einer Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau in den Landkreisen. Wir wollen, das Sie Ihr Ziel sicher erreichen Bieterpräsentation Erstellung einer Strukturplanung zum NGA-Breitbandausbau in den Landkreisen Wir wollen, das Sie Ihr Ziel sicher erreichen Agenda Begrüßung Ganzheitliche Projektkompetenz unser Kern-Team

Mehr

20 Jahre Berufserfahrung in der Innenarchitektur. Kreative Ideen werden kostenbewußt umgesetzt!

20 Jahre Berufserfahrung in der Innenarchitektur. Kreative Ideen werden kostenbewußt umgesetzt! 20 Jahre Berufserfahrung in der Innenarchitektur. Kreative Ideen werden kostenbewußt umgesetzt! Seit 20 Jahren befasse ich mich mit der Gestaltung von Räumen und deren Wirkung auf den Menschen, im privaten

Mehr

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Profil "Nur wer die Bedürfnisse der Zukunft erkennt, kann in der Gegenwart

Mehr

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Stadtplanung, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Abteilung II Behrenstraße 42 10117 Berlin Planung Architekten BDA - Stadtplaner SRL Carl Herwarth v.

Mehr

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung

WIR BAUEN ZUKUNFT. Wiener Standortentwicklung WIR BAUEN ZUKUNFT Wiener Standortentwicklung CITY IN PROGRESS DIE WSE WIENER STANDORT- ENTWICKLUNG GMBH IST DIE ZENTRALE ANSPRECHSTELLE, INITIATORIN UND AUSFÜHREN- DE WICHTIGER STADTENTWICK- LUNGSPROJEKTE

Mehr

Zukunftsweisender Hybridbau

Zukunftsweisender Hybridbau 09/15-07 Zukunftsweisender Hybridbau Neubau eines Bürogebäudes mit Werkhalle für den Messebau Im Auftrag des Messebauers Public Address realisierte Brüninghoff in den vergangenen Monaten ein Bürogebäude

Mehr