Microsoft-Konzernvertrag

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft-Konzernvertrag"

Transkript

1 Microsoft-Konzernvertrag

2 Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Merkmale... 3 Vorteile... 4 Konzernprodukte im Detail... 5 Zusätzliche Produkte... 6 Software Assurance... 6 Software Assurance-Verlängerung... 8 Lizenzbestellungen... 8 Preise... 8 Qualifizierte Desktops... 9 Step-up-Lizenzen... 9 Vertragsstruktur... 9 Optionen nach Vertragsende Onlinedownloads Konzernvertrag auf einen Blick Weitere Informationsquellen

3 Einführung Mit dem Microsoft -Konzernvertrag (Enterprise Agreement oder EA) können mittlere und große Unternehmen mit mindestens 250 PCs, die Microsoft-Konzernplattformprodukte als Standard einführen möchten, kostengünstig hochwertige Microsoft-Softwaretechnologie erwerben und gleichzeitig die indirekten Kosten für den Schulungs- und Supportaufwand senken. Merkmale Der Konzernvertrag wird für eine Laufzeit von 36 Kalendermonaten abgeschlossen. Die Softwarekosten orientieren sich an der Zahl der qualifizierten Desktops in Ihrem Konzern und werden in drei Jahresraten aufgeteilt, wobei die erste Rate mit Abschluss des Vertrags, alle weiteren zum jeweiligen Jahrestag des Wirksamkeitsdatums des Vertrags fällig werden. Alle Lizenzen werden mit Software Assurance (SA) angeboten Mit SA steht Ihnen neben den kostenfreien Software Assurance Services bestehend unter anderem aus dem Home Use Program, verschiedenen Tools, Schulungsangeboten und technischem Support immer auch die neueste Microsoft-Softwaretechnologie zur Verfügung. Sie können bei den Konzernprodukten zwischen den Plattformen Professional Desktop und Enterprise Desktop beziehungsweise den einzelnen Konzernprodukten wählen. Desktop-Konzernprodukte sind Office Professional Plus, Windows 7 Professional Upgrade sowie die Core beziehungsweise Enterprise Client Access License (CAL) Suite. Neben den Konzernprodukten können Sie über einen Konzernvertrag auch zusätzliche Produkte erwerben, beispielsweise Microsoft Office Visio 2010, Windows Server 2008 R2 oder Exchange Server Ein so genanntes True-up-Sammelbestellungsmodell jeweils am Ende jedes Vertragsjahrs für zusätzlich erworbene qualifizierte Desktops ermöglicht es Ihnen, die Konzernprodukte auf neuen Rechnern sofort einzusetzen und zu nutzen, während die Lizenzkosten erst zum jeweils folgenden Jahrestag des Vertrags fällig werden. Mit speziellen Step-up-Lizenzen können Sie jederzeit auf eine höherwertige Produktversion wechseln. 3

4 Vorteile Volumenabhängige Preisgestaltung Durch die volumenabhängige Preisgestaltung, die weltweite Gültigkeit des Konzernvertragsprogramms und die Möglichkeit, alle verbundenen Unternehmen einzubeziehen, können Sie optimale Einkaufskonditionen erzielen. Einfacher Softwarebezug Der Bezug von Konzernprodukten erfolgt automatisch mit Vertragsabschluss. Im Konzernvertrag geben Sie die Zahl der qualifizierten Desktops, die gewünschten Konzernprodukte und die einzusetzenden Sprachversionen an. Gleichzeitig reichen Sie Ihre Anfangsbestellung ein. Jeweils am Ende jedes Vertragsjahrs geben Sie eine Sammelbestellung (so genannte True-up-Bestellung) für zusätzlich erworbene qualifizierte Desktops auf. Das heißt, Sie dürfen die Konzernprodukte auf diesen Rechnern nutzen, aber die Lizenzkosten werden Ihnen erst zum jeweils folgenden Jahrestag des Vertrags berechnet. Sicherung der neuesten Microsoft-Technologie Mit dem Konzernvertragsprogramm sichern Sie sich den Zugriff auf die neuesten Microsoft-Softwareprodukte wie beispielsweise Microsoft Office Professional Plus 2010 oder Windows 7 Enterprise Edition. Keine Bestandskosten Als Konzernvertragskunde können Sie die Software als digitalen Download herunterladen. Es entstehen Ihnen somit keine Kosten für die Lagerung von Datenträgern und Handbüchern. Transparenz der Verträge Bei Konzernverträgen handelt es sich um weltweit gültige und einheitliche Verträge. Der einfache Bezug von Konzernprodukten für Ihren Konzern durch eine einzelne Transaktion ermöglicht Ihnen einen transparenten und strukturierten Softwarebezug und hilft Ihnen somit, einen legalen Softwareeinsatz sicherzustellen. Vereinfachte Lizenzüberwachung und -verwaltung Unter einem Konzernvertrag werden Lizenzen nur als License and Software Assurance (L&SA), beziehungsweise im Falle einer Verlängerung des Vertrags als Software Assurance-Verlängerung, angeboten. License and Software Assurance berechtigt Sie, die während der Laufzeit des Vertrags verfügbare aktuellste Produktversion einzusetzen und zu nutzen, ohne dass eine weitere Meldung an Microsoft notwendig wird. Legale Lizenzierung Der Gesetzgeber hat mit der Verankerung des Paragrafen 69a und folgende im Urheberrechtsgesetz (UrhG) die Schutzwürdigkeit von Computersoftware unterstrichen und verdeutlicht, dass das illegale Kopieren von Software kein harmloses Kavaliersdelikt ist. Der einfache Bezug von Software über das Konzernvertragsprogramm sowie die neuen unkomplizierten Lizenzformen License, License and Software Assurance und Software Assurance-Verlängerung reduzieren das Risiko einer Unterlizenzierung oder illegalen Nutzung. 4

5 Konzernprodukte im Detail Die Standardplattform der Konzernprodukte enthält folgende Elemente: Office Professional Plus Windows 7 Professional (Windows 7 Enterprise) Upgrade Microsoft Core CAL/Enterprise CAL Suite Bitte beachten Sie! Windows 7 Professional ist grundsätzlich eine Upgrade-Lizenz. Voraussetzung für ihren Erwerb ist, dass bereits eine qualifizierende Betriebssystemlizenz als Grundlage für das Upgrade vorhanden ist. Welche dies ist, entnehmen Sie bitte der aktuellen Microsoft-Produktliste. Die Core CAL Suite beinhaltet folgende Server-Zugriffsrechte: Windows Server CAL Exchange Server Standard CAL System Center Configuration Manager Client Management License Office SharePoint Server Standard CAL Die Enterprise CAL Suite beinhaltet neben den Zugriffsrechten der Core CAL zusätzlich folgende Server-Zugriffsrechte: Office Communications Server Standard CAL Office Communications Server Enterprise CAL Office SharePoint Server Enterprise CAL Exchange Server Enterprise CAL System Center Operations Manager Client Operations Management License Forefront Security Suite Windows Rights Management Services Bei der Wahl der CAL-Rechte müssen Sie sich für eine der beiden CAL-Suites entscheiden. 5

6 Zusätzliche Produkte Über das Konzernvertragsprogramm ist auch eine Vielzahl von zusätzlichen Produkten verfügbar. Diese werden als License and Software Assurance oder Software Assurance-Verlängerung angeboten, erfordern jedoch keine konzernweite Standardisierung. Bei zusätzlichen Produkten, die Sie mit Vertragsschluss bestellen, können Sie die Kosten ebenfalls in drei gleiche Jahresraten aufteilen. Weiterhin erhalten Sie auch für diese Softwareprodukte einen definierten True-up-Preis für etwaige Nachbestellungen an den folgenden Jahrestagen. Software Assurance Software Assurance ist eine Art Wartungsangebot, das über die Microsoft-Volumenlizenzprogramme verfügbar ist. Es erhöht die Rendite Ihrer Investitionen in die neueste Microsoft-Technologie und steigert den Return on Investment (ROI) Ihres Konzerns. Software Assurance verbessert die Kontrolle über Ihre Technologiestrategie, erhöht gleichzeitig die Eigenständigkeit Ihrer IT-Mitarbeiter beispielsweise über Schulungen und mindert den Supportaufwand. Ihr Konzern wird flexibler und transparenter, weil es mit SA viel einfacher ist, den Zeitpunkt des Einsatzes neuer Software zu planen und die Kosten zu prognostizieren. Zur Erhöhung des ROI tragen wertvolle Services und Tools bei (so genannte Software Assurance Services): Schulungsangebote, Support, zusätzliche Lizenznutzungsvereinbarungen für zuhause (Home Use Program), direkter Zugang zu Upgrades, sobald sie verfügbar sind, und vieles mehr. Sie haben die Möglichkeit, SA entweder gemeinsam mit einer Lizenz als License and Software Assurance oder als Verlängerung einer bestehenden SA-Vereinbarung abzuschließen. Software Assurance ist für alle Produkte möglich, die über die Microsoft-Volumenlizenzprogramme verfügbar sind. Software Assurance Services Microsoft stellt Ihnen als Konzernvertragskunden in Verbindung mit Software Assurance viele für die Produktivität Ihres Konzerns wichtige Services zur Verfügung. Die umfangreichen Services können die Mitarbeiter Ihres Konzerns ohne zusätzliche Kosten nutzen. Sie bieten eine Kombination aus Deployment Planning Services, technischem Support, Trainingsgutscheinen, E-Learning, Home-Use-Rechten et cetera. Nähere Informationen zu den einzelnen Services entnehmen Sie bitte dem Software Assurance-Kundenleitfaden. Über den genauen Umfang der Leistungen können Sie sich außerdem in der Produktliste oder unter informieren. Für welche Services sich Ihr Unternehmen qualifiziert, entnehmen Sie bitte dem Lizenzverwaltungsportal Volume Licensing Service Center unter https://licensing.microsoft.com/ 6

7 Name Technischer Support 24x7 Cold Backups für die Wiederherstellung im Notfall E-Learning Enterprise Source Licensing Program (ESLP) Virtual Desktop Access (VDA) Extended Hotfix Support Home Use Program Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) Microsoft Office Multi-Language Pack Rechte auf neue Produktversionen Packaged Services Ratenzahlung Verfügbarkeit von Step-up-Lizenzen TechNet Services durch Software Assurance Beschreibung Ihre IT-Mitarbeiter können rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, technische Unterstützung für jedes Produkt in Anspruch nehmen. Helfen, die operative IT-Leistung aufrechtzuerhalten, und schützen geschäftskritische Lösungen. Bietet interaktive Trainings zum Selbststudium, die für Endbenutzer wie für IT-Professionals entwickelt wurden. Bietet Zugriff auf den Microsoft Windows-Sourcecode für das interne Development und den Support. Bietet den Zugriff auf ein virtuelles Desktop-Betriebssystem, ohne dass eine zusätzliche Lizenz notwendig wird. Der Hauptnutzer des mit VDA lizenzierten Geräts ist darüber hinaus berechtigt, von jedem beliebigen Gerät auch außerhalb des Netzwerks aus, auf diese virtuellen Instanzen zuzugreifen. Reduziert Supportkosten und erleichtert es Kunden, den Support zu erhalten, den sie benötigen. Steigert die Produktivität, indem Mitarbeiter Kopien von lizenzierten Microsoft Office- Programmen für ihre heimischen Rechner erhalten. Steigert die Desktop-Handhabbarkeit, reduziert die Total Costs of Ownership (TCO) und ermöglicht das Ausliefern von Anwendungen als Services. Ist für SA-Kunden exklusiv, aber kostenpflichtig. Ermöglicht es der IT, ein einzelnes Office-Image mit dem Support für 37 Sprachen bereitzustellen. Bieten neue Microsoft-Produktversionen. So haben Sie immer Zugang zur aktuellsten Technologie. Liefern strukturierte Workshops, um Sie bei der Planung und dem Deployment zu unterstützen; hier sind Desktop-, SharePoint-, Exchange- und Business Planning Services eingeschlossen. Hilft, die Einstiegskosten zu reduzieren, und bietet ein planbares Softwarebudget, das auf jährlichen Zahlungen basiert. Ermöglicht Software von einer niedrigstufigen Edition auf eine höherstufige Edition zu migrieren. Bietet Ihrem IT-Team einen einfachen Zugang zu Experten und technischer Information. Trainingsgutscheine Bieten umfassende technische Classroom-Trainings für IT-Professionals und Entwickler. Windows Fundamentals for Legacy PCs Windows 7 Enterprise Reduzieren die Kosten, die beim Besitz älterer PCs anfallen, während das Management und die Sicherheit optimiert werden. Hilft Ihnen, Kosten zu senken, Risiken zu reduzieren und auf dem Laufenden zu bleiben. 7

8 Software Assurance-Verlängerung Sollten Sie sich die Services von Software Assurance auch in Anschlussverträgen sichern wollen, müssen Sie jegliche Software Assurance bis zum Tag nach Ablauf des Konzernvertrags verlängern. Die vertragsschließende Microsoft-Gesellschaft wird Ihnen vor dem Ablauf der Laufzeit Ihres Konzernvertrags ein entsprechendes Erinnerungsschreiben zukommen lassen. Lizenzbestellungen Mit der Annahme des Konzernvertrags durch Microsoft geben Sie Ihre Anfangsbestellung auf. Zusätzlich erworbene Desktops melden Sie erst am Ende des jeweiligen Vertragsjahres mit einer so genannten True-up-Bestellung für die entsprechenden Konzernprodukte beziehungsweise zusätzlichen Produkte. Sie müssen also keine Vielzahl von Einzelbestellungen aufgeben, sondern nur eine Sammelbestellung pro Vertragsjahr. Sollten Sie keine qualifizierten Desktops zusätzlich erworben haben beziehungsweise keine weiteren zusätzlichen Produkte nutzen, so genügt es, der vertragsschließenden Microsoft-Gesellschaft zum True-up-Termin ein Konzern-Update zu übermitteln, in dem dargestellt wird, dass keine Veränderung vorliegt. Ihr Enterprise Software Advisor wird Ihnen beim True-up-Bestellprozess behilflich sein. Preise Ihr Preislevel ergibt sich aus der Zahl der von Ihnen gemeldeten qualifizierten Desktops, die in Ihrem Konzern im Einsatz sind, das heißt bei Ihnen und bei den verbundenen Unternehmen, die an dem Konzernvertrag teilnehmen. Das Konzernvertragsmodell differenziert zwischen folgenden vier Preislevel: Preislevel Qualifizierte Desktops A B C D Der Preislevel für zusätzliche Produkte wird über den Preislevel des Konzernprodukts des entsprechenden Produktpools bestimmt. Beispiel: Office Professional Plus = Level B für Konzernprodukte = Level B für Produktpool Anwendungen. Wurde kein Konzernprodukt aus einem bestimmten Produktpool erworben, so ist der entsprechende Preislevel für ein zusätzliches Produkt aus diesem Produktpool automatisch immer Level A. 8

9 Qualifizierte Desktops Grundsätzlich sind alle qualifizierten Desktops eines Konzerns für das ausgewählte Konzernprodukt zu lizenzieren. Es besteht also nicht die Option, nur einen Teil der qualifizierten Desktops zu lizenzieren. Zu den qualifizierten Desktops (Desktops, die in einem Konzernvertrag aufgenommen werden können) zählen die Personal Desktop Computer, tragbaren Computer, Arbeitsstationen und ähnliche Geräte, die von einem Konzern (einschließlich Tochter-/Mutterunternehmen) genutzt werden und die Mindestanforderungen für die Nutzung eines jeden Konzernproduktes erfüllen. Zu den qualifizierten Desktops zählen keine Computer, die für die Verwendung als Server und nicht als Personal Computer vorgesehen sind, oder Systeme, die nur geschäftsspezifische Software ausführen, so genannte Line-of-Business-Software. Als qualifizierter Desktop zählt jedoch ein Gerät, das für ein Embedded-Betriebssystem lizenziert ist und das dazu dient, auf einen virtuellen Desktop zuzugreifen. Step-up-Lizenzen Der Wechsel von einer einfacheren Version auf eine höherwertige Produktversion (zum Beispiel von Office Professional Plus auf Office Enterprise) erfolgt mittels einer Step-up-Lizenz. Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen, um dieses Lizenzangebot nutzen zu können? Sie müssen das qualifizierende Ausgangsprodukt mit aktiver Software Assurance lizenziert haben, um eine entsprechende Step-up- Lizenz erwerben zu können. Diese muss dann unter dem Konzernvertrag oder Select-Vertrag erworben werden, unter dem die Ausgangslizenz mit Software Assurance lizenziert war. Bitte beachten Sie! Für das Nutzungsrecht der Step-up-Lizenz müssen Sie die entsprechende zu Grunde liegende Lizenz haben. Sie sind nicht berechtigt, diese zu Grunde liegende Lizenz getrennt von der Step-up-Lizenz zu übertragen. Die Step-up-Lizenz ersetzt die zu Grunde liegende Lizenz, das heißt, Sie dürfen die beiden Produkte nicht parallel nutzen. Vertragsstruktur Microsoft Business- und Service-Vertrag Voraussetzung für den Abschluss eines Konzernvertrags ist der vorherige Abschluss eines Microsoft Business- und Service-Vertrags. Der Microsoft Business- und Service-Vertrag definiert die allgemeinen Vertragsbestimmungen von Microsoft und wird nach einmaligen Vertragsverhandlungen für eine unbestimmte Vertragslaufzeit geschlossen. Konzernvertrag Der Konzernvertrag legt die Voraussetzungen und den Prozess für den Erwerb von Konzernprodukten und zusätzlichen Produkten sowie für nachfolgende Bestellungen, Anpassungsbestellungen und Lizenzbestätigungen fest. Konzernbeitritt Im Konzernbeitritt definieren Sie die verbundenen Unternehmen sowie die Konzernprodukte und die zusätzlichen Produkte, die Sie in den Vertrag einbinden möchten. 9

10 Optionen nach Vertragsende Nach Ablauf eines Konzernvertrags bietet Microsoft: die Option einer einmaligen Vertragsverlängerung entweder um ein Jahr oder drei Jahre unter bestimmten Umständen die Möglichkeit des Abschlusses eines neuen Konzernvertrags im direkten Anschluss an den vorausgehenden Konzernvertrag Verlängerungsoption Nach Ablauf eines Konzernvertrags können Sie im direkten Anschluss eine Verlängerungsbestellung für Ihren Konzernvertrag einreichen. Damit erwerben Sie nicht erneut License and Software Assurance, sondern verlängern die Laufzeit Ihrer bereits vorhandenen Software Assurance- Lizenzen um die Laufzeit von einem Jahr. Bei Vertragsende erhalten Sie dann eine zeitlich unbeschränkte Lizenz für die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Produktversionen. Sollten Sie sich gegen eine Vertragsverlängerung oder die oben beschriebene Möglichkeit eines Neuabschlusses eines Vertrags entscheiden, erlischt mit dem Ende des Konzernvertrags Ihre Software Assurance mit allen damit verbundenen Rechten. Onlinedownloads Zum Download der gewünschten Software nutzen Sie bitte folgende Website: https://licensing.microsoft.com/ 10

11 Konzernvertrag auf einen Blick Konzernvertrag Merkmal Beschreibung Beschaffungsform Ratenkauf Nutzungsrecht an den Lizenzen Zeitlich unbeschränkt nach vollständiger Bezahlung und Ablauf des Vertrags Vertragslaufzeit Drei Jahre Zahlungsweise Jährlich Mögliche Nachlässe Plattformnachlass Einstiegsgröße Ab 250 PCs Zahl der PCs Kann sich nach oben verändern Lizenzerwerb License and Software Assurance Software Assurance-Verlängerung Ein Jahr oder drei Jahre Plattformprodukte Office Professional Plus, Windows Professional Upgrade und Core CAL beziehungsweise Enterprise CAL Suite Standardisierung Auf mindestens ein Plattformprodukt für alle qualifizierten Desktops im Konzern Desktop-Support Software Assurance Technischer Support 24x7 + zusätzliche Support-Verträge wie zum Beispiel Premier Support Vertriebsweg Direkt mithilfe eines Enterprise Software Advisors (ESA) 11

12 Weitere Informationsquellen Weitere Informationen zum Volumenlizenzprogramm Enterprise Agreement finden Sie unter Aktuelle Informationen zu den Beitritten unter einem Enterprise Agreement finden Sie unter Bitte beachten Sie auch die aktuelle Microsoft-Produktliste und die Produktnutzungsrechte unter Microsoft Deutschland GmbH Geschäftskundenbetreuung Konrad-Zuse-Straße Unterschleißheim 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

Microsoft Enterprise Agreement

Microsoft Enterprise Agreement Microsoft Enterprise Agreement Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Was sind die Merkmale eines Enterprise Agreements?... 3 Was sind die Vorteile des Enterprise Agreement-Modells?... 4 Der Bezug von Softwarelizenzen

Mehr

Merkmale von Open Value

Merkmale von Open Value Merkmale von Open Value Open Value Beschaffungsform Ratenkauf (mit Eigentumsvorbehalt) Kunde Hauptkunde + Tochtergesellschaften (optional) Nutzungsrecht an den Lizenzen Unbefristet Vertragslaufzeit 3 Jahre

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

So funktioniert Volumenlizenzierung

So funktioniert Volumenlizenzierung So funktioniert Volumenlizenzierung Um es auf den Punkt zu bringen: Volumenlizenzierung von Software macht es einfacher und viel kostengünstiger, Software auf mehreren Computern innerhalb eines Unternehmens

Mehr

Weitere Informationsquellen

Weitere Informationsquellen Weitere Informationsquellen Weitere Informationen zum Mietmodell Open Value Subscription finden Sie unter http://www.microsoft.com/de-de/licensing/licensing-options/ovs.aspx Weitere Informationen zu Open

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Windows Vista und 2007 Office System in meinem Unternehmen. 1. : Was bringen Windows Vista und 2007 Office System meinem Unternehmen? 1. : Was bringen Windows Vista und

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach.

Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. Lizenzierung für IT-Professionals Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen denkt über den Einsatz einer Terminal Server-Lösung nach. 1. : Mein Unternehmen

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Flexibler Lizenzerwerb, Planungssicherheit und einfache Verwaltung Flexibilität beim Lizenzerwerb Open Value passt sich den Anforderungen

Mehr

AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst AKTUELLE VERTRAGSMODELLE BEI MICROSOFT: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive Öffentliche Auftraggeber Aktuelle Vertragsmodelle

Mehr

Microsoft Open Value

Microsoft Open Value Microsoft Open Value Inhaltsverzeichnis 4 Einführung 5 6 10 13 14 16 18 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value Open Value Company-wide Lizenzverwaltung vereinfachen und Kosten reduzieren

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value. ADN empfiehlt Microsoft Software

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value. ADN empfiehlt Microsoft Software Volumenlizenzierung Microsoft Open Value ADN empfiehlt Microsoft Software Inhalt 03 Einführung 04 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value 05 Open Value Company-wide Lizenzverwaltung vereinfachen

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value

Volumenlizenzierung. Microsoft Open Value Volumenlizenzierung Microsoft Open Value Inhalt 03 Einführung 04 Die Vielfalt der Beschaffungsoptionen unter Open Value 05 Open Value Lizenzverwaltung vereinfachen und Kosten reduzieren Unternehmensweite

Mehr

Microsoft Software Assurance

Microsoft Software Assurance Microsoft Software Assurance Was ist Software Assurance? Software Assurance (SA) ist eine Lizenzlösung, die Ihnen die Tür zu einer flexiblen und effizienten Softwarenutzung öffnet. Software Assurance ist

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive ÖD Agenda Neuer BMI Rahmenvertrag ab 01.06.2015

Mehr

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher.

Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. Modernes Software Asset Management: Intelligente Lizenzierungsmodelle für Sie kostenoptimiert, flexibel, rechtssicher. 12.06.2013 Seite 1 Wir stehen für: Wir bieten: Internationalisierung Software Erfahrung

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Microsoft EES und Virtualisierung

Microsoft EES und Virtualisierung Microsoft EES und Virtualisierung CANCOM Deutschland GmbH FÜHRENDER ANBIETER VON IT-INFRASTRUKTUR UND PROFESSIONAL SERVICES www.cancom.de September 11 CANCOM Deutschland GmbH 1 Kurzvorstellung der CANCOM

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

Volumenlizenzierung für kleine & mittlere Unternehmen

Volumenlizenzierung für kleine & mittlere Unternehmen #2 Volumenlizenzierung für kleine & mittlere Unternehmen Dieser Leitfaden konzentriert sich auf die Volumenlizenzierung für Unternehmen mit weniger als 250 PCs. Er ergänzt die Informationen aus dem Basisleitfaden

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de 2 Lizenz- und Technologieforum 01 02 03 04 Die Microsoft Hybrid-Strategie Software & Services Office 365- Portfolio Select und Select-Plus Enterprise Agreement

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

Die Windows 10-Lizenzierung

Die Windows 10-Lizenzierung Die Windows 10-Lizenzierung Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Die Lizenzierung von Windows 10. Mit Windows 10 von Microsoft nutzen Sie nur noch ein Betriebssystem für alle Ihre Geräte. Ob Sie einen

Mehr

Windows 10- Windows as a Service

Windows 10- Windows as a Service Windows 10- Windows as a Service Willkommen zu unserem Webcast zum Thema Lizenzierung von Windows 10, mit dem Hauptaugenmerk auf dem Thema Windows 10 als Windows as a Service. Was bedeutet das genau und

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Lizenzprogramme für große Unternehmen

Lizenzprogramme für große Unternehmen Lizenzprogramme für große Unternehmen 02 Herzlich willkommen! Mit unserer Lizenzbroschüre für mittelständische und große Unter - nehmen möchten wir Ihnen helfen, sich über die unterschiedlichen Optionen,

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

enterprise Agreement (ea) enterprise Agreement Subscription (eas) Microsoft LizenzModeLLe

enterprise Agreement (ea) enterprise Agreement Subscription (eas) Microsoft LizenzModeLLe Microsoft LizenzModeLLe enterprise Agreement (ea) das Microsoft enterprise Agreement (ea) ist das ideale Lizenzmodell für größere Unternehmen Neben volumenabhängigen Preisvergünstigungen erhalten Sie eine

Mehr

Microsoft-Lizenzkompass. Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

Microsoft-Lizenzkompass. Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Microsoft-Lizenzkompass Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Lieber Microsoft -Partner, dieser Lizenzkompass beantwortet grundlegende Lizenzfragen

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung #1 Grundlagen der Microsoft Volumenlizenzierung Der Erwerb von IT-Lösungen für Ihr Unternehmen kann eine Herausforderung sein. Während Sie gerade noch dabei sind, den heutigen Anforderungen gerecht zu

Mehr

#3 Volumenlizenzierung. für mittlere & große Unternehmen

#3 Volumenlizenzierung. für mittlere & große Unternehmen #3 Volumenlizenzierung für mittlere & große Unternehmen Dieser Leitfaden konzentriert sich auf die Volumenlizenzierung für Unternehmen mit 250 oder mehr Geräten und/oder Anwendern und ergänzt die Informationen

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr

Windows Small Business Server (SBS) 2008

Windows Small Business Server (SBS) 2008 September 2008 Windows Small Business Server (SBS) 2008 Produktgruppe: Server Windows Small Business Server (SBS) 2008 Lizenzmodell: Microsoft Server Betriebssysteme Serverlizenz Zugriffslizenz () pro

Mehr

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition

SQL Server 2008 Standard und Workgroup Edition September 2008 Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Server/ Serverlizenz Zugriffslizenz () pro Gerät Zugriffslizenz () pro Nutzer Produktgruppe: Server Lizenzmodell: Microsoft Server Pro

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Carsten Bodemann Lizenzberater http://www.cema.de/standorte/ http://www.cema.de/events/ Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung Carsten Bodemann Lizenzberater Agenda Windows 10 Editionen Windows as a Service Windows 10 in den Volumenlizenzprogrammen

Mehr

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen

User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen User CAL Preisanhebung & CAL Suiten Änderungen Facts & Figures User CAL Veränderung Preisanstieg: 15% auf alle User CALs keine Preisveränderung auf Device CALs Startdatum: 1. Dezember 2012 (OV & EA Kunden

Mehr

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition

SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition SQL Server 2005 Standard Edition SQL Server 2005 Enterprise Edition SQL Server 2005 Workgroup Edition Produktgruppe: Server SQL Server 2005 Standard Edition, Enterprise Edition, Workgroup Edition Lizenzmodell:

Mehr

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Inhalt 03 Einleitung 04 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) bietet Ihnen 06 Dank Purchasing Accounts in Übereinstimmung mit der Einkaufsstrategie

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

Software Assurance Leitfaden

Software Assurance Leitfaden Volumenlizenzierung Software Assurance Leitfaden Aktualisierte Auflage März 2013 Inhalt 04 Software Assurance der Schlüssel zu einer flexiblen und effektiven Nutzung Ihrer Microsoft-Technologie Mobilität

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

Verlängerung von Lizenzverträgen

Verlängerung von Lizenzverträgen Verlängerung von Lizenzverträgen Interner Vertriebsleitfaden für mittelständische Unternehmen I H R W E G z u m E R F O L G Überblick Vertragsverlängerungen im Überblick Das Potenzial auf einen Blick Name

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA)

Volumenlizenzierung. Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) Volumenlizenzierung Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) VOLUMENLIZENZIERUNG 2/3 Inhalt 3 Einleitung 4 Das neue Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) 7 Dank Purchasing Accounts Softwarelizenzen

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

Lizenzierung von SharePoint Server 2013

Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Lizenzierung von SharePoint Server 2013 Das Lizenzmodell von SharePoint Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe

Mehr

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 Eva Wunderlich Exanet License Services Eva Wunderlich 1 Agenda 1. Microsoft 1. Kaufoptionen 2. Lizenzrechte 3. Serverlizenzierung / Virtualisierung 4. CAL Lizenzierung

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Lizenzprogramme Ausgabe August 2012 Agenda Seite Überblick: Optionen beim Erwerb von Microsoft Software und Services

Mehr

Bestimmungen. Ort* Trier Postleitzahl* 54293 Land* Deutschland Telefonnr. 0651 8103 490 Diese Kontaktperson ist ein Dritter (nicht die Einrichtung)

Bestimmungen. Ort* Trier Postleitzahl* 54293 Land* Deutschland Telefonnr. 0651 8103 490 Diese Kontaktperson ist ein Dritter (nicht die Einrichtung) Beitritt für Bildungslösungen Beitrittsnummer Von Microsoft auszufüllen Nummer des Früheren Beitritts (sofern zutreffend) Vom Partner auszufüllen Nummer des Qualifizierenden Beitritts (sofern zutreffend)

Mehr

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance

Betriebssystem Lizenzierung Allgemein. Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung. Windows 7 und Software Assurance Betriebssystem Lizenzierung Allgemein Was ist neu bei Windows 7 Lizenzierung Windows 7 und Software Assurance Microsoft Desktop-Betriebssysteme werden pro Gerät lizenziert (siehe Produktnutzungsrechte

Mehr

Das neue Office 365 im Überblick

Das neue Office 365 im Überblick Das neue Office 365 im Überblick Annette Ryser, Produkt Marketing Manager Live Demo Patrick Spieler, Partner Technology Advisor Licensing Irène Kisse, Licensing-Trainer Dauerlizenz (Perpetual) Cloud-Dienste

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft

FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft FAQ zum Rahmenvertrag zwischen FWU ggmbh und Microsoft Dieses Schreiben erklärt die generellen Inhalte des Vertrages zwischen der FWU und Microsoft. Alle darüber hinaus gehenden Fragen zum Rahmenvertrag

Mehr

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten

Flexible Arbeitswelten. Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Flexible Arbeitswelten Was Sie bei Abschluss eines Enterprise Agreement berücksichtigen sollten Inhalt 03 Moderne IT im Wandel 04 Der Nutzer im Zentrum der Lizenzierung 06 Lizenzierung pro qualifiziertem

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

Tech Data empfiehlt Microsoft Software

Tech Data empfiehlt Microsoft Software Tech Data empfiehlt Microsoft Software Bernd Sailer Lizenz- und Technologieberater Bernd.Sailer@skilllocation.com http://www.skilllocation.com Agenda Der Weg zum AER Bestell- und Prüfprozess Lizenzmodelle

Mehr

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009

Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Microsoft Software Assurance Home Use Program: Oktober 2009 Home Use Program (HUP) Das Home Use Program ermöglicht es den Mitarbeitern von Unternehmen mit entsprechendem Volumenlizenzvertrag, Office 2007

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE

Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen. René Niederhuber SoftwareONE Collaboration à la Carte Zutaten richtig einkaufen René Niederhuber SoftwareONE Was möchte ich zubereiten? On-Premises Hybrid Online Service Wo kaufe ich meine Zutaten? >> Bezugsmöglichkeiten von Office

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. November 2012 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und-onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft-Lizenzkompass. Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen

Microsoft-Lizenzkompass. Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Microsoft-Lizenzkompass Leitfaden zur Lizenzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen Ausgabe September 2011 Lieber Microsoft -Partner, mit der Neuausgabe des Microsoft-Lizenzkompass

Mehr

Adobe Open Options. Programmänderungen für Adobe Open Options. Häufig gestellte Fragen

Adobe Open Options. Programmänderungen für Adobe Open Options. Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Adobe Open Options Programmänderungen für Adobe Open Options NEU! SONDERRABATT BEI GROSSBESTELLUNGEN VON ADOBE ACROBAT NEU! ADOBE ACROBAT ELEMENTS EXKLUSIV ÜBER TLP UND CLP ERHÄLTLICH

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Januar 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen

Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen Microsoft Office System: Lizenzierung und Produktinformationen 1. Überblick über das Microsoft Office System 2. Neues zur Lizenzierung von Anwendungen und Server Produkten im Office System 3. Übergangsszenarien

Mehr

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server

Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Die Lizenzierung der Microsoft Office Server Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Webcast Die Lizenzierung der Microsoft Office Server, Stand: Februar 2016. Stand: Februar 2016 Seite 2 von 18 In diesem

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Microsoft-Lizenzierung

Microsoft-Lizenzierung Microsoft-Lizenzierung Überblick über die wichtigsten Regeln für die Nutzung von Microsoft-Produkten an der ETH Zürich 3.11.2015 1 Inhalt 1. Zugrundeliegende Verträge 1. Microsoft Campus 2. Microsoft Select

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Mai 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Microsoft - Produktliste

Microsoft - Produktliste Microsoft - Produktliste 1. Mai 2010 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr