Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987"

Transkript

1 Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987

2 1.Begrüßung Tagesordnung 2. Eröffnungsrede des Vorsitzenden Tuncer Uludag 3. Grußworte des Imams Herr Cigerci 4. Grußworte des stellv. Bürgermeisters Herr Best 5. Vortrag Der Ramadan Referentin: Belgin Gür 6. Gemeinsames Essen

3 Türkisch Islamischen Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v Am 11. August 2010 hat für die rund 4,3 Millionen Muslime in Deutschland die Fastenzeit begonnen. Die Fastenzeit trägt den Namen des neunten Mondkalendermonats Das Ramadanfasten dauert meist 30 Tage - Beginn und Ende werden nach dem Mondkalender bestimmt

4 Da die Monate des Mondkalenders kürzer als die Sonnenkalendermonate sind, verändert sich ständig der Zeitpunkt des Ramadanfastens innerhalb des Sonnenkalenderjahres. Der Ramadan ist neben dem muslimischen Glaubensbekenntnis, dem fünfmaligen Tagesgebet, dem Almosengeben und der Pilgerfahrt nach Mekka ein Grundpfeiler des Islams.

5 Die muslimische Überlieferung besagt, dass der Koran dem Propheten des Islams, Mohammad, im Ramadan offenbart wurde. Das macht den Ramadan zu einem besonderen Monat. Der eigentliche Grund, in diesem Monat zu fasten, ist für die Muslime jedoch das Gebot des Korans Da der Koran von den gläubigen Muslimen als die Wahrheit aufgefasst wird, werden seine Vorschriften auf das Genaueste befolgt.

6 Türkisch Islamischen Gemeinde -e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v Wir Muslime fasten von der Tagesdämmerung bis zum Sonnenuntergang Ziel: Freihaltung von allen körperlichen Genüssen Daher wird während des Ramadans am Tage weder gegessen noch getrunken noch geraucht; die verheirateten Muslime verzichten auch auf den Geschlechtsverkehr mit ihren Ehepartnern. Die Alten, die Kinder, die Kranken und im Prinzip auch die Reisenden sind vom Fasten im Ramadan befreit.

7 Wenn man während des Fastenmonats krank wird und das Fasten unterbrechen muss, verlängert man sein Fasten entsprechend der Anzahl der ausgelassenen Tage. In vielen Familien steht man vor der Tagesdämmerung auf, um eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen. Als Ausgleich zu dem während des Tages geübten Verzichtes wird nach dem Sonnenuntergang das Fasten mit einem üppigen Mahl gebrochen.

8 Die Abende sind mit einer Reihe von sozialen Ereignissen gefüllt - Besuch von Verwandten und Freunden - abendlicher Spaziergang mit der Familie Die letzten zehn Tage des Ramadan halten wir für besonders wichtig, weil an einem dieser Tage die Offenbarung des Korans begann. Und da man nicht weiß, an welchem Tag genau das war, widmet man sich während aller zehn Tage intensiv dem Gebet

9 Im Anschluss an das dreißigtägige Fasten findet ein Fest statt, das im Arabischen das Fest schlechthin ist und im Jahresablauf der Muslime eine große Bedeutung hat. Dieser Tag ist in den islamischen Ländern ein offizieller Feiertag. Dieses Fest ist mit einer sozialen Verpflichtung verbunden, die eine theologische Bedeutung hat: Damit das Ramadanfasten vollgültig ist, müssen - meist am Vortag des Festes - Almosen unter den Armen verteilt werden.

10 Der Ramadan ist ein Grundpfeiler des Islams und hat als solches eine große religiöse Bedeutung für die Muslime. Er ist die Zeit der Einkehr und der Besinnung, die Zeit, in der man die Nähe Gottes sucht und an seine Mitmenschen denkt. Das andauernde Fasten soll jedem Einzelnen die Gelegenheit geben, das Leid der Bedürftigen und der Mittellosen nachzuempfinden stärkt die Solidarität der Gemeinschaft

11 Das Fasten ist natürlich nicht eine ausschließlich muslimische religiöse Praxis wird auch von Christen praktiziert unterscheiden sich jedoch in Zeitpunkt und theologischer Begründung Das christliche Fasten ist ein Zeichen der Demut angesichts des Kreuzestodes, der für den christlichen Glauben eine fundamentale Bedeutung hat.

12 Auch die Adventszeit, in denen das Weihnachtsfest vorbereitet wird, gilt im Christentum als eine Zeit des Fastens, ebenso wie der Freitag einer jeden Woche. Trotz der Unterschiede ist dem Islam und dem Christentum die Auffassung gemeinsam, dass der während des Fastens geübte Verzicht den Menschen für die geistigen Dinge öffnet und in Selbstkontrolle und Selbstbeschränkung einübt.

13 Das dreißigtätige Fasten der Muslime ist nicht nur eine ethische, sondern auch eine körperliche Leistung, die nicht geringe Kräfte mobilisiert und auf Unterstützung des sozialen Umfeldes angewiesen ist. Diese Einsicht ist für viele Menschen, die in unmittelbarer Nähe zu Muslimen leben, Anlass, sich ihnen im Fasten anzuschließen. So ist es in den Ehen, in denen sich ein Ehepartner zum Islam bekennt, üblich, dass der andere Ehepartner im Ramadan mitfastet.

14 Das abendliche Fastenbrechen ist ein besonderes Ereignis, und daher ist es für die Muslime wichtig, zu diesem Zeitpunkt zu Hause sein zu können. Der Ramadan wird von den Muslimen als eine besondere Gabe Gottes aufgefasst, die sie dankbar annehmen.

15 Aus diesem Grunde laden Moscheen und muslimische Familien ihre nichtmuslimischen Freunde und Nachbarn zum gemeinsamen Fastenbrechen ein.

16 Besten Dank für ihre Aufmerksamkeit.

WESHALB FASTEN? Es würde mir schon sehr schwer fallen, wenn ich so krank wäre, dass ich nicht mehr fasten kann. Zwar wäre es dann keine Pflicht

WESHALB FASTEN? Es würde mir schon sehr schwer fallen, wenn ich so krank wäre, dass ich nicht mehr fasten kann. Zwar wäre es dann keine Pflicht WESHALB FASTEN? I m Koran und in der Sunna werden viele besondere Zeitabschnitte genannt, in denen Gottesdienste um ein Vielfaches belohnt werden. Dies sind besondere Anlässe, die Allah den Menschen gegeben

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tipps zur Nutzung einer Internet-Dokumentation zum Thema "Islam" (www.planet-schule.de) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

LEYLA UND LINDA FEIERN RAMADAN Arzu Gürz Abay (Autorin), Sibel Demirtas (Illustratorin)

LEYLA UND LINDA FEIERN RAMADAN Arzu Gürz Abay (Autorin), Sibel Demirtas (Illustratorin) TALISA Verlag, Langenhagen-Hannover2012 LEYLA UND LINDA FEIERN RAMADAN Arzu Gürz Abay (Autorin), Sibel Demirtas (Illustratorin) Gebundene Ausgabe: 34 Seiten, farbig illustriert. 13,95 TALISA Kinderbuch-Verlag,

Mehr

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1 Islam Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Ingrid Lorenz Islam 1 Islam heißt: Hingabe an Gott Wer sich zum Islam bekennt, wird Muslima

Mehr

Ethik Frau Hellwig

Ethik Frau Hellwig Ethik Frau Hellwig 2011 2012 Die Weltreligion 1. Wie viel Menschen besitzen einen Glauben? (in % der Weltbevölkerung) Etwa 98%. 2. A) Suchen Sie die richtige Zahl heraus. B) Warum gibt es keine eindeutige

Mehr

Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken:

Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken: i e f e m i l s Mu... ern Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken: Umm Mohammad Muslime feiern

Mehr

Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM

Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM 25 Fragen zum Fasten im Ramadan 1. Warum fasten die Muslime? Fasten im Islam ist eine Form des Gottesdiensts. Das Fasten im Monat Ramadan gehört zu den sogenannten

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Anhang 2 Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen... 2 3. Schulfreie Feiertage im Kanton Zürich nach evangelisch-reformierter Tradition... 2 4. Feiertage der Griechisch-Orthodoxen Kirche...

Mehr

Wir haben viel gemeinsam! Die fünf Säulen des Islam im Vergleich mit der christlichen Glaubenspraxis (Teil I)

Wir haben viel gemeinsam! Die fünf Säulen des Islam im Vergleich mit der christlichen Glaubenspraxis (Teil I) IV 1 von 30 Wir haben viel gemeinsam! im Vergleich mit der christlichen Glaubenspraxis (Teil I) Von Renate Narr, Endingen a. K. Illustriert von Julian Lenzmann, Stuttgart Istanbul, Türkei. Die Stadt der

Mehr

Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit voller Segen und gemeinschaftlicher Freuden.

Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit voller Segen und gemeinschaftlicher Freuden. Vortrag: Der Fastenmonat Ramadan Zinepe Bafti, Albanisch Islamisches Kulturzentrum e.v. Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit

Mehr

Kommentartext Gotteshäuser

Kommentartext Gotteshäuser Kommentartext Gotteshäuser 1. Kapitel: Was ist ein Gotteshaus? Das ist ein Gotteshaus das ist ein Gotteshaus auch das hier... genau wie das. Es gibt unzählbar viele Gotteshäuser auf der ganzen Welt. In

Mehr

Der ISLAM. I) Allgemeines:

Der ISLAM. I) Allgemeines: Der ISLAM I) Allgemeines: Der Islam ist eine der fünf großen Weltreligionen. Derzeit bekennen sich ca. 600 Millionen Menschen zum Islam. Er ist heute die einzige der großen Weltreligionen, deren Anhänger

Mehr

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus. Recherchiere hierzu im Internet. Koran, Kirche, Zehn Gebote, Jesus ist Gottes

Mehr

Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten:

Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten: Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten: 1.Ramadan der Fastenmonat der Muslime 2.Wird der Ramadan im Koran erwähnt? 3.Wann ist Ramadan? 4.Wie

Mehr

Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz

Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz Gliederung Kulturelle und religiöse Besonderheiten Todes- und Jenseitsvorstellungen im Islam Sterbebegleitung Bestattungsrituale Totenwaschung Einkleidung des

Mehr

Alle Kulturen und Religionen haben ihre Festtage.

Alle Kulturen und Religionen haben ihre Festtage. EINLEITUNG Alle Kulturen und Religionen haben ihre Festtage. Diese Feste spielen eine besondere Rolle im gesellschaftlichen Leben der Menschen. Daher ist es vor allem in kulturell und religiös pluralen

Mehr

Leyla und Linda feiern Ramadan

Leyla und Linda feiern Ramadan Seite 1 Thematik: Ramadan Türkei Familie und Freundschaft Interkulturelle Kompetenz Zielgruppe: Vorschule ab 5 J., Grundschule/Förderschule Pädagogische Aspekte: Informationen über die Türkei und dort

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Christen und Muslime gemeinsam beten?

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Die Evangelische Allianz in Deutschland Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Über diese Frage hätte man vor einigen Jahren noch gelächelt. Ein gemeinsames

Mehr

Islam Alles, was wir wissen müssen

Islam Alles, was wir wissen müssen Islam Alles, was wir wissen müssen Vandenhoeck & Ruprecht Kopiervorlagen für die Grundschule Herausgegeben von Hans Freudenberg Nach Ideen von Hans Freudenberg, Christine Hubka, Ilka Kirchhoff, Magdalene

Mehr

Der Islam in Frankreich

Der Islam in Frankreich Sprachen Andrea Köbler Der Islam in Frankreich Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Einführung in die Grundprinzipien des Islam... 2 3. Laizismus in Frankreich... 4 4. Die muslimischen

Mehr

Ausbildung Vorbereitungskurse. Ethik und Religionen. Fachdossier Niveau I. weiterwissen.

Ausbildung Vorbereitungskurse. Ethik und Religionen. Fachdossier Niveau I. weiterwissen. Ausbildung Vorbereitungskurse Ethik und Religionen Fachdossier Niveau I weiterwissen. Anforderungen im Fachbereich Ethik und Religionen für die Eintrittsprüfung Niveau I an die Pädagogische Hochschule

Mehr

MUSLIME IN DEUTSCHLAND

MUSLIME IN DEUTSCHLAND MUSLIME IN DEUTSCHLAND Muslime in Deutschland NRW 0,2 3,8-4,3 Mio. 45% dt. Staatsbürger Sunniten Aleviten Sufi/Mystiker 1,5 7 13 4,3 Schiiten Ahmadi Sonstige 1,3-1,5 Mio. Sunniten Schiiten Aleviten Ahmadi

Mehr

Newsletter 4/ NEUIGKEITEN 2. WAS KANN ICH TUN? Hinweise für Ehrenamtliche 3. INFORMATIONEN 4. TERMINE

Newsletter 4/ NEUIGKEITEN 2. WAS KANN ICH TUN? Hinweise für Ehrenamtliche 3. INFORMATIONEN 4. TERMINE Newsletter 4/2017 Erhalten Sie den Newsletter einmal im Monat per Email! Schreiben Sie uns an info@dbr-hilft.de Mehr Informationen und Mitmach-Möglichkeiten finden Sie unter www.dbr-hilft.de 1. NEUIGKEITEN

Mehr

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Religion und Kultur: Der Islam Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis 1 Arbeitsblatt-Nr. Titel

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Kanton Zürich Bildungsdirektion Besondere Förderung, Interkulturelle Pädagogik 26. Februar 2018 1/6 Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen...

Mehr

RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF

RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF Autor/in: Redaktionsteam Datum: 20.06.2017 Link: https://www.islamportal.at/themen/artikel/religioese-festtage-im-muslimischen- jahreskreislauf Rechtlicher

Mehr

RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF

RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF RELIGIÖSE FESTTAGE IM MUSLIMISCHEN JAHRESKREISLAUF Autor/in: Redaktionsteam Datum: 07.01.2018 Link: https://www.islamportal.at/de/themen/artikel/religioese-festtage-im-muslimischen- jahreskreislauf Rechtlicher

Mehr

Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern. Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern. Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern Gesichter des Islam Gefördert durch Ein Projekt von Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ)

Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Lernziele Die Kandidatinnen und Kandidaten Bereich: Ethik kennen ethische Fragestellungen, Argumentationsweisen

Mehr

Station 1. Das Leben Mohammeds. Station 2. Moschee und Kirche. Arbeitsaufgaben. Arbeitsaufgaben

Station 1. Das Leben Mohammeds. Station 2. Moschee und Kirche. Arbeitsaufgaben. Arbeitsaufgaben Station 1 Das Leben Mohammeds Lies die Erzählung vom Leben Mohammeds (M 1.1) und überlege dir, zu welcher Lebenssituation die folierten Bilder (M 1.2a, M 1.2b, M 1.2c, M 1.2d)) gehören. Gestalte ein kurzes

Mehr

Arbeitsblatt zu: ISLAM

Arbeitsblatt zu: ISLAM Arbeitsblatt zu: ISLAM Leben Mohammeds Gründer: Geburt und Kindheit: Heirat: Berufung: Flucht: Tod: Glaubens- und Sittenlehren Allah: Christus: Mensch: Leben nach dem Tod: Schicksal: Hauptpflichten 1.

Mehr

Woran Menschen glauben, was Ihnen wichtig ist

Woran Menschen glauben, was Ihnen wichtig ist Woran Menschen glauben, was Ihnen wichtig ist Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den Weltreligionen Judentum, Islam und Christentum - Anregungen für eine Gesprächsveranstaltung - Liebe Nutzerin,

Mehr

Interrupt: Glossarspiel Arbeitsblatt

Interrupt: Glossarspiel Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Glossarspiel Von Burka bis Minarett In der Sprache und in den Medien sind viele Begriffe im Umlauf, deren Bedeutung und Relevanz nicht ganz klar ist. Mit einer

Mehr

Wie ist der Islam nach Usbekistan gekommen? Welche Bedeutung hat der Koran für die Muslime? Warum ist die arabische Sprache für die Muslime wichtig?

Wie ist der Islam nach Usbekistan gekommen? Welche Bedeutung hat der Koran für die Muslime? Warum ist die arabische Sprache für die Muslime wichtig? 1 Dieses Gebäude war der Eingang zu einer Medrese, einer islamischen Hochschule/Universität. Hier studierten die Schüler unter anderem den Koran, islamisches Recht und die arabische Sprache. Die Medrese

Mehr

Selbsttest zum Thema Islam in der Schweiz September 2010

Selbsttest zum Thema Islam in der Schweiz September 2010 SELBSTTEST ZUM THEMA ISLAM IN DER SCHWEIZ Machen Sie den Selbsttest und erfahren Sie, wieviel sie über den Islam wissen. Fragen wie "Was gehört nicht zu den fünf Säulen des Islams?" oder "Welche Gründe

Mehr

DIE NACHT DER MACHT im Ramadan

DIE NACHT DER MACHT im Ramadan Vorschlag für eine Gebetszeit DIE NACHT DER MACHT im Ramadan Materialvorbereitung: ein Kreuz z.b. in die Mitte des Raumes stellen, Stühle für Beter im weiten Kreis um das Kreuz stellen Bibelverse über

Mehr

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH.

MUSLIMAS UND MUSLIME ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH. MUSLIMAS UND MUSLIME IN ÖSTERREICH. 1 2 ENTWICKLUNG Jahr Ges. Bev. davon Muslime Anteil 1971 7.491.526 22.267 0,3 % 1981 7.555.338 76.939 1,0 % 1991 7.795.786 158.776 2,0 % 2001 8.032.926 338.988 4,2 %

Mehr

Geburtstagsritual mit Geburtstagsrakete Schnipsen, klatschen, auf Schenkel klopfen, trampeln -> Farbe rufen

Geburtstagsritual mit Geburtstagsrakete Schnipsen, klatschen, auf Schenkel klopfen, trampeln -> Farbe rufen Thema: Fastenzeit Wer fastet mit? Lied (1) Mach mit Begrüßung Auch diesen Gottesdienst feiern wir wieder im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Die Kollekte im Februar betrug 15,21

Mehr

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch!

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! M 15.1 Rätsel Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! Glaubensbekenntnis 10 Gebote Gebet Fasten Almosen Pilgerfahrt Moschee Minarett Imam Mitra Muezzin Sure Evangelium Koran arabisch

Mehr

Voransicht. In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Das Wichtigste auf einen Blick

Voransicht. In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Das Wichtigste auf einen Blick V Religionen und Weltanschauungen 4 Moschee (Kl. 5/6) 1 von 16 Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee Von Thomas Meyer, Ammerbuch In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, um das gemeinschaftliche

Mehr

Checker Tobi Der Islam-Check

Checker Tobi Der Islam-Check 46 11285 Didaktische FWU-DVD differenziertes Arbeitsmaterial Checker Tobi Der Islam-Check Religion Ethik Förderschulen Klasse 3 6 Klasse 3 6 Klasse 3 6 Trailer ansehen Schlagwörter Islam, Muslim, Muslima,

Mehr

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4

Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Vernetzung der Bereiche, Schwerpunkte (*) und Kompetenzen (+) in Ich bin da 4 Ich, die anderen, 1. Gemeinschaft erleben +beschreiben die Einmaligkeit jedes Menschen mit seinen Fähigkeiten, Möglichkeiten

Mehr

Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt

Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt Qantara.de - Dialog mit der islamischen Welt 08.07.2013 Islamischer Fastenmonat Ramadan Ein Test der Willensstärke In ihrem Erfahrungsbericht beschreibt Kristiane Backer den Fastenmonat Ramadan nicht nur

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Anhang 2 Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen... 2 3. Schulfreie Feiertage im Kanton Zürich nach evangelisch-reformierter Tradition... 2 4. Feiertage der Griechisch-Orthodoxen Kirche...

Mehr

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Geisteswissenschaft Sina Meyer Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Grundlagen des Islams... 2 3. Rollenbestimmende

Mehr

Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم

Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم [ألماني - German [Deutsch - Aisha Stacey عائشة ستايسي Übersetzer: Eine Gruppe von den Übersetzern المترجم: مجموعة من المترجمين 1435-2014 Beschreibung: Dieser

Mehr

Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم

Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم Kernwerte des Islam القيم اجلوهرية لإلسالم [ألماني - German [Deutsch - Aisha Stacey عائشة ستايسي Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern المترجم: مجموعة من المترجمين 1435-2014 Beschreibung: Dieser Artikel

Mehr

Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام. Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي. Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين

Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام. Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي. Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام [ألواني - German [Deutsch - Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين 1430-2009 Ramadan und Fasten (teil

Mehr

Judentum. Inhalt. Vorwort 11

Judentum. Inhalt. Vorwort 11 Vorwort 11 Judentum Eine jüdische Hochzeit in New York 16 Das Rätsel des Judentums 18 Jüdische Kleidung? 19 Eine Schicksalsgemeinschaft 19 Heimat des Judenvolkes 20 Ein Volk, das es nicht schon immer gab

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Kanton Zürich Bildungsdirektion Volksschulamt Pädagogisches, Interkulturelle Pädagogik ikp@vsa.zh.ch aktualisiert 23. Juni 2016 / aktualisiert 2.9.16 1/6 Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Mehr

Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013

Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013 Seite 1 von 9 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung Zweite Bürgermeisterin Rede beim Iftar-Empfang der World Media Group AG und des Hamle e. V. 5. August 2013 Es gilt das

Mehr

Islam in Deutschland Seite 1/6

Islam in Deutschland Seite 1/6 46 02603 Islam in Deutschland Seite 1/6 46 02603 Islam in Deutschland Kurzbeschreibung Ein Hiphopper, ein Imam, ein türkisches Ehepaar, eine Frau, die Kopftuch trägt: sie sind Deutsche und Muslime. Wie

Mehr

Der Knigge der Weltreligionen

Der Knigge der Weltreligionen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Christoph Peter Baumann Der Knigge der Weltreligionen Feste, Brauchtum

Mehr

Religionsmonitor 2008 Muslimische Religiosität in Deutschland. Berlin, 26. September 2008

Religionsmonitor 2008 Muslimische Religiosität in Deutschland. Berlin, 26. September 2008 Religionsmonitor 28 Muslimische Religiosität in Deutschland Berlin, 26. September 28 Schema zum Aufbau des Religionsmonitors Soziologie Theologie Psychologie K E R N D I M E N S I O N E N Zentralität Intellekt

Mehr

Dialog. mit den Gläubigen des Islam. Dialog mit den Gläubigen des Islam

Dialog. mit den Gläubigen des Islam. Dialog mit den Gläubigen des Islam Dialog mit den Gläubigen des Islam Herausgeber: Erzbistum Köln und Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln Verantwortlich: Prälat Dr. Heiner Koch Realisation: Presseamt des Erzbistums Köln Redaktion:

Mehr

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

25 Fragen zum Fasten im Ramadan 25 Fragen zum Fasten im Ramadan ISBN 3-930767-05-8 Originalausgabe 1. Auflage Oktober 1999 (5.000) Rüstü Aslandur, Oktober 1999 Satz und Umschlaggestaltung: Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe Cordoba-Verlag

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzengel Gabriel der ihn der Coran in seine träume diktierte.

Mehr

Sterbebegleitung, Tod und Beerdigung im Islam

Sterbebegleitung, Tod und Beerdigung im Islam Sterbebegleitung, Tod und Beerdigung im Islam Von der Geburt bis zum Tod Ein Beginn ohne Ende Einem neugeborenen Säugling wird der Gebetsruf ins Ohr geflüstert. ٥٧ ك ل ن ف س ذ ائ ق ة ال م و ت ث م إ ل ي

Mehr

Ramadan Enthaltsamkeit bis Sonnenuntergang

Ramadan Enthaltsamkeit bis Sonnenuntergang 1 Ramadan Enthaltsamkeit bis Sonnenuntergang Autorin: Anja Mösing / Claudia Steiner Redaktion: Bernhard Kastner Der Ramadan, beziehungsweise das Fasten, gehört zu den fünf Säulen des Islam. Das so genannte

Mehr

Wie werde ich. Muslim?

Wie werde ich. Muslim? Wie werde ich Muslim? 3 Wie werde ich Muslim? Wenn jemand zum Islam konvertieren möchte, dann ist dies möglich, indem er aus tiefer Überzeugung das Glaubenbe kenntnis, die Shahada, spricht: Asch-hadu anla

Mehr

Wir sind Anna, Fatima und Nathan

Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir glauben alle an den gleichen Gott! Kreuz Davidstern Halbmond Anna, Christin Nathan, Jude Fatima, Muslima CHRISTENTUM Woran wir glauben Gott Er hat die Welt geschaffen

Mehr

Wir zeigen dir unsere Religionen!

Wir zeigen dir unsere Religionen! Teil 1: Identität Wir zeigen dir unsere Religionen! Lior, Sarah und Niclas erzählen dir vieles über ihre Religionen und den religiösen Alltag in ihren Familien. Manches kennst du vielleicht aus deiner

Mehr

AUSSCHNITT AUS DER MUSLIMISCHEN KULTUR UND RELIGION FÜR DIE TEILNEHMER. dem

AUSSCHNITT AUS DER MUSLIMISCHEN KULTUR UND RELIGION FÜR DIE TEILNEHMER. dem AUSSCHNITT AUS DER MUSLIMISCHEN KULTUR UND RELIGION FÜR DIE TEILNEHMER Ausschnitte aus dem muslimischen Kulturkreis und Erfahrungen im Umgang mit muslimischen Mitbürgern 1 OHNE STRUKTUR, ABER FUNKTIONSFÄHIG

Mehr

Grußwort Fastenbrechen im Fastenmonat Ramadan Mittwoch, 8. Juni 2016, 21 Uhr Landtag NRW, Restaurant

Grußwort Fastenbrechen im Fastenmonat Ramadan Mittwoch, 8. Juni 2016, 21 Uhr Landtag NRW, Restaurant Grußwort Fastenbrechen im Fastenmonat Ramadan Mittwoch, 8. Juni 2016, 21 Uhr Landtag NRW, Restaurant Sehr geehrter Herr Minister, lieber Rainer Schmeltzer! Liebe Gäste des Konsularischen Korps! Verehrte

Mehr

Voransicht. Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch

Voransicht. Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee. Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch 1 von 18 Minbar, Rahle und Mihrab wir besuchen eine Moschee Nach einer Idee von Thomas Meyer, Ammerbuch In einer Moschee kommen Muslime freitags zusammen, um das gemeinschaftliche Gebetsritual zu verrichten

Mehr

Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK Manal Abdulaziz

Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK Manal Abdulaziz Idris Tawfiq, Katholischer Priester, UK [ألماني - German [Deutsch - Manal Abdulaziz Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 إدريس توفيق اكهن اكثويليك اململكة املتحدة»باللغة األملاهية«موال عبد

Mehr

Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule

Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich Richtlinien Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule Im Jahre 1989 hat die Bildungsdirektion aufgrund von Gesprächen mit Vertretungen

Mehr

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

25 Fragen zum Fasten im Ramadan Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Gnädigen 25 Fragen zum Fasten im Ramadan Einleitung Der Islam und die Muslime sind mittlerweile in Deutschland zu einer Realität geworden, mit denen sich die Öffentlichkeit

Mehr

Was steckt dahinter?

Was steckt dahinter? Die fünf des Islam 5. Materialien Die fünf des Islam Was steckt dahinter? M 8 Wie in jeder Religion gibt es auch religiöse Pflichten, die von den Gläubigen eingehalten werden müssen. Im Islam gibt es fünf

Mehr

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum 5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum Meine Pfarrgemeinde: gehört zur Erzdiözese (Erzbistum): München und Freising Leitung: Kardinal Reinhard Marx (Bischof) Aufgaben in der Pfarrgemeinde: Pfarrer:

Mehr

Lamya Kaddor, M.A. Der Islam. Geschichtlicher Hintergrund Der Koran Die Sunna und die Hadithe Die Sunniten und die Schiiten Die Scharia

Lamya Kaddor, M.A. Der Islam. Geschichtlicher Hintergrund Der Koran Die Sunna und die Hadithe Die Sunniten und die Schiiten Die Scharia Der Islam Geschichtlicher Hintergrund Der Koran Die Sunna und die Hadithe Die Sunniten und die Schiiten Die Scharia Die fünf f Säulen S des Islam Geschichtlicher Hintergrund Der Prophet Muhammad ist 570

Mehr

Arbeitskreis Islam. Deutsche Evangelische Allianz. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12

Arbeitskreis Islam. Deutsche Evangelische Allianz. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12 Arbeitskreis Islam Deutsche Evangelische Allianz Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12 Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Über diese Frage hätte man vor einigen Jahren

Mehr

Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? Seelsorgehilfe 5. Pilgerfahrt und Opferfest. Neujahr Ashura. Geburtstag des Propheten

Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? Seelsorgehilfe 5. Pilgerfahrt und Opferfest. Neujahr Ashura. Geburtstag des Propheten Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? Die religiösen Feste im Islam Seelsorgehilfe 5 Pilgerfahrt und Opferfest Neujahr Ashura Fastenbrechen Geburtstag des Propheten Nacht des Schicksals

Mehr

Themenkreis 11: Islam

Themenkreis 11: Islam JLS WT, PIA, Ev. Religionspädagogik, Dr. Jung, TK11: Islam, S. 1 Themenkreis 11: Islam Islam wichtige Glaubensinhalte und Feste Der Islam ist nach dem Christentum die zweitgrößte Weltreligion. Gegründet

Mehr

Gebet im Islam Aisha Stacey

Gebet im Islam Aisha Stacey Gebet im Islam ] أملاين - German [ Deutsch - Aisha Stacey Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1435-2013 الصالة يف اإلسالم»باللغة األملاهية«اعئشة ستاييس ترمجة: جمموعة من املرتمجني 1435-2013 Beschreibung:

Mehr

Begrüßungsworte Iftar-Fastenbrechen 10. Juli 2013, 21 Uhr, Restaurant des Landtags. Es gilt das gesprochene Wort!

Begrüßungsworte Iftar-Fastenbrechen 10. Juli 2013, 21 Uhr, Restaurant des Landtags. Es gilt das gesprochene Wort! Begrüßungsworte Iftar-Fastenbrechen 10. Juli 2013, 21 Uhr, Restaurant des Landtags Es gilt das gesprochene Wort! Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Gäste! I.

Mehr

Shariffa Carlo, Ex-Christin, USA Shariffa Carlo

Shariffa Carlo, Ex-Christin, USA Shariffa Carlo Shariffa Carlo, Ex-Christin, USA [أملاين - German [Deutsch - Shariffa Carlo Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1435-2014 قصة إسالم رشيفة اكرلو هرصاهية سابق ا الواليات األمريكية املتحدة «باللغة األملاهية»

Mehr

Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge im Ramadan

Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge im Ramadan Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge im Ramadan Am Samstag dem 27. Mai 2017 begann der Fastenmonat Ramadan, in dem Muslime traditionell von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang fasten. Für viele Syrer/innen in

Mehr

KLEINE GOLFSTAATEN/OMAN

KLEINE GOLFSTAATEN/OMAN Kirstin Kabasci ANDERE LÄNDER ANDERE SITTEN: Alltagskultur Tradition Verhaltensregeln Religion Tabus Mann und Frau Stadt- und Landleben usw. Kultur Schock KLEINE GOLFSTAATEN/OMAN 7 Inhalt Vorwort 4 } Länderporträts

Mehr

Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert

Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert Deutschland und Großbritannien im Vergleich Bearbeitet von Caroline Neumüller 1. Auflage 2014. Buch. 433 S. Hardcover ISBN 978 3 631 64927 5 Format (B x L): 14,8

Mehr

Religionsquiz. BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Religionsquiz. BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung Religionsquiz BNE-Kit Ergänzung zu den didaktischen Impulsen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung RELIGIONSQUIZ Impressum Autorin: Nicole Awais Redaktion Design : Urs Fankhauser Übersetzung: Urs Fankhauser

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Das rituelle Gebet wird bezeichnet als. Die Pilgerreise findet statt: Wie heißen die fünf Säulen des Islam?

Das rituelle Gebet wird bezeichnet als. Die Pilgerreise findet statt: Wie heißen die fünf Säulen des Islam? 1 2 3 Wie heißen die fünf Säulen des Islam? Das rituelle Gebet wird bezeichnet als Die Pilgerreise findet statt: 7 8 9 10 Welche der Säulen stehen in direktem Zusammenhang mit der finanziellen Lage eines

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Die Evangelische Allianz in Deutschland Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Menschenrechte Wie der Islam sie versteht Wenn in einem islamischen Land Christen und andere Nicht- Muslime wegen ihres

Mehr

Kapitel 6 Familie & Freunde - Reaktionen, Veränderungen & Anpassungen Einleitung Die Familie

Kapitel 6 Familie & Freunde - Reaktionen, Veränderungen & Anpassungen Einleitung Die Familie Inhaltsverzeichnis Liste der beigefügten Materialien... 13 Abkürzungsverzeichnis... 15 Kapitel 1 Einführung... 17 1.1. Britische und deutsche muslimische Konvertiten: gleich oder verschieden?... 17 1.2.

Mehr

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet

Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Die Paul-Gerhardt-Gemeinde und die Agape-Gemeinschaft laden ein zum Seminar: Hörendes Gebet Entdecken, wie Gott redet Das Seminar Freitag 12. bis Sonntag 14. März 2010 Mit Manfred und Ursula Schmidt aus

Mehr

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog

Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Stuttgarter Lehrhaus Stiftung für interreligiösen Dialog Das Stuttgarter Lehrhaus, Stiftung für interreligiösen Dialog, wurde vom Ehepaar Lisbeth und Karl-Hermann Blickle gemeinsam mit Meinhard Tenné zu

Mehr

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen. Informationsblatt zu I`tikaf- innere Zurückgezogenheit in der Moschee

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen. Informationsblatt zu I`tikaf- innere Zurückgezogenheit in der Moschee 1 Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen Informationsblatt zu I`tikaf- innere Zurückgezogenheit in der Moschee Und als Wir das Haus zu einem Ort der Einkehr für die Menschen machten sowie zu einer

Mehr

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften Gotteshäuser Christentum Judentum Islam Kirche Synagoge Moschee Heilige Schriften Christentum Judentum Islam Die Bibel Im Alten Testament findest du unteranderem die Schöpfungsgeschichte. Im Neuen Testament

Mehr

ISLAM der Muslime in Österreich. Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan, M.A. Wien, 16. März 2016

ISLAM der Muslime in Österreich. Univ.-Prof. Dr. Ednan Aslan, M.A. Wien, 16. März 2016 ISLAM der Muslime in Österreich Wien, 16. März 2016 Viele Gesichter des Islam! 2 Was sagt der Koran dazu? 3 Koransuren zur Glaubensfreiheit 4 Koransuren zu Christen und Juden 5 Sunnah und Realität 6 7

Mehr

Mahmoud Abdallah im Gespräch mit Christiane Florin. Terror Anschläge "Ich hätte einem Attentäter auch das Totengebet verweigert"

Mahmoud Abdallah im Gespräch mit Christiane Florin. Terror Anschläge Ich hätte einem Attentäter auch das Totengebet verweigert Freitag, 09.06.2017 Startseite Tag für Tag "Ich hätte einem Attentäter auch das Totengebet verweigert" 09.06.2017 Terror Anschläge "Ich hätte einem Attentäter auch das Totengebet verweigert" 130 Imame

Mehr

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ursula Spuler-Stegemann Die 101 wichtigsten Fragen Islam Verlag C.H.Beck

Mehr

Manuskriptservice. Mit Differenzen leben lernen und das möglichst gut

Manuskriptservice. Mit Differenzen leben lernen und das möglichst gut Mit Differenzen leben lernen und das möglichst gut 1 Gestern war für viele Menschen auf der Welt ein ganz besonderer Tag: Jom Kippur, Tag der Versöhnung. Er gilt als der höchste jüdische Feiertag. Juden

Mehr

Die Tugenden der Hadsch

Die Tugenden der Hadsch Die Tugenden der Hadsch Aller Dank gebührt Allah und Allahs Segen und Frieden seien auf seinem Propheten und Gesandten, Muhammad seinen Nachfolgern und seinen Gefährten... Allah (S) sagt im Qur an: Und

Mehr

Die fünf Säulen des Islams

Die fünf Säulen des Islams Die fünf Säulen des Islams Wie Muslime glauben SWR (3) 26 Fächer: Religion/Ethik ab Klasse 9 1 Sendung à 30 Minuten Produktion: SWR Di. 02.10.2007, 8.35 Uhr Stammnummer 4682149 Die fünf Säulen des Islams

Mehr

Trauer und Tod im Islam

Trauer und Tod im Islam Trauer und Tod im Islam Vortrag im Rahmen des CID in Sindelfingen 2010 Die Augenfarben mögen verschieden sein. Die Tränen sind überall gleich. Im Koran 22:5 Im Koran (1) O ihr Menschen, wenn ihr über die

Mehr

Kommunales Integrationszentrum Kreis Paderborn

Kommunales Integrationszentrum Kreis Paderborn Kommunales Integrationszentrum Kreis Paderborn Fachtag Ehrenamt Freitag 22. April 2016 Workshop: Herausforderungen im alltagspraktischen Umgang mit Islam in der Flüchtlingshilfe Dr. Gulshat Ouadine gefördert

Mehr