Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987"

Transkript

1 Türkisch Islamische Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v. 1987

2 1.Begrüßung Tagesordnung 2. Eröffnungsrede des Vorsitzenden Tuncer Uludag 3. Grußworte des Imams Herr Cigerci 4. Grußworte des stellv. Bürgermeisters Herr Best 5. Vortrag Der Ramadan Referentin: Belgin Gür 6. Gemeinsames Essen

3 Türkisch Islamischen Gemeinde e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v Am 11. August 2010 hat für die rund 4,3 Millionen Muslime in Deutschland die Fastenzeit begonnen. Die Fastenzeit trägt den Namen des neunten Mondkalendermonats Das Ramadanfasten dauert meist 30 Tage - Beginn und Ende werden nach dem Mondkalender bestimmt

4 Da die Monate des Mondkalenders kürzer als die Sonnenkalendermonate sind, verändert sich ständig der Zeitpunkt des Ramadanfastens innerhalb des Sonnenkalenderjahres. Der Ramadan ist neben dem muslimischen Glaubensbekenntnis, dem fünfmaligen Tagesgebet, dem Almosengeben und der Pilgerfahrt nach Mekka ein Grundpfeiler des Islams.

5 Die muslimische Überlieferung besagt, dass der Koran dem Propheten des Islams, Mohammad, im Ramadan offenbart wurde. Das macht den Ramadan zu einem besonderen Monat. Der eigentliche Grund, in diesem Monat zu fasten, ist für die Muslime jedoch das Gebot des Korans Da der Koran von den gläubigen Muslimen als die Wahrheit aufgefasst wird, werden seine Vorschriften auf das Genaueste befolgt.

6 Türkisch Islamischen Gemeinde -e.v 1987 Hamidi Veli Cami-i e.v Wir Muslime fasten von der Tagesdämmerung bis zum Sonnenuntergang Ziel: Freihaltung von allen körperlichen Genüssen Daher wird während des Ramadans am Tage weder gegessen noch getrunken noch geraucht; die verheirateten Muslime verzichten auch auf den Geschlechtsverkehr mit ihren Ehepartnern. Die Alten, die Kinder, die Kranken und im Prinzip auch die Reisenden sind vom Fasten im Ramadan befreit.

7 Wenn man während des Fastenmonats krank wird und das Fasten unterbrechen muss, verlängert man sein Fasten entsprechend der Anzahl der ausgelassenen Tage. In vielen Familien steht man vor der Tagesdämmerung auf, um eine Kleinigkeit zu sich zu nehmen. Als Ausgleich zu dem während des Tages geübten Verzichtes wird nach dem Sonnenuntergang das Fasten mit einem üppigen Mahl gebrochen.

8 Die Abende sind mit einer Reihe von sozialen Ereignissen gefüllt - Besuch von Verwandten und Freunden - abendlicher Spaziergang mit der Familie Die letzten zehn Tage des Ramadan halten wir für besonders wichtig, weil an einem dieser Tage die Offenbarung des Korans begann. Und da man nicht weiß, an welchem Tag genau das war, widmet man sich während aller zehn Tage intensiv dem Gebet

9 Im Anschluss an das dreißigtägige Fasten findet ein Fest statt, das im Arabischen das Fest schlechthin ist und im Jahresablauf der Muslime eine große Bedeutung hat. Dieser Tag ist in den islamischen Ländern ein offizieller Feiertag. Dieses Fest ist mit einer sozialen Verpflichtung verbunden, die eine theologische Bedeutung hat: Damit das Ramadanfasten vollgültig ist, müssen - meist am Vortag des Festes - Almosen unter den Armen verteilt werden.

10 Der Ramadan ist ein Grundpfeiler des Islams und hat als solches eine große religiöse Bedeutung für die Muslime. Er ist die Zeit der Einkehr und der Besinnung, die Zeit, in der man die Nähe Gottes sucht und an seine Mitmenschen denkt. Das andauernde Fasten soll jedem Einzelnen die Gelegenheit geben, das Leid der Bedürftigen und der Mittellosen nachzuempfinden stärkt die Solidarität der Gemeinschaft

11 Das Fasten ist natürlich nicht eine ausschließlich muslimische religiöse Praxis wird auch von Christen praktiziert unterscheiden sich jedoch in Zeitpunkt und theologischer Begründung Das christliche Fasten ist ein Zeichen der Demut angesichts des Kreuzestodes, der für den christlichen Glauben eine fundamentale Bedeutung hat.

12 Auch die Adventszeit, in denen das Weihnachtsfest vorbereitet wird, gilt im Christentum als eine Zeit des Fastens, ebenso wie der Freitag einer jeden Woche. Trotz der Unterschiede ist dem Islam und dem Christentum die Auffassung gemeinsam, dass der während des Fastens geübte Verzicht den Menschen für die geistigen Dinge öffnet und in Selbstkontrolle und Selbstbeschränkung einübt.

13 Das dreißigtätige Fasten der Muslime ist nicht nur eine ethische, sondern auch eine körperliche Leistung, die nicht geringe Kräfte mobilisiert und auf Unterstützung des sozialen Umfeldes angewiesen ist. Diese Einsicht ist für viele Menschen, die in unmittelbarer Nähe zu Muslimen leben, Anlass, sich ihnen im Fasten anzuschließen. So ist es in den Ehen, in denen sich ein Ehepartner zum Islam bekennt, üblich, dass der andere Ehepartner im Ramadan mitfastet.

14 Das abendliche Fastenbrechen ist ein besonderes Ereignis, und daher ist es für die Muslime wichtig, zu diesem Zeitpunkt zu Hause sein zu können. Der Ramadan wird von den Muslimen als eine besondere Gabe Gottes aufgefasst, die sie dankbar annehmen.

15 Aus diesem Grunde laden Moscheen und muslimische Familien ihre nichtmuslimischen Freunde und Nachbarn zum gemeinsamen Fastenbrechen ein.

16 Besten Dank für ihre Aufmerksamkeit.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Tipps zur Nutzung einer Internet-Dokumentation zum Thema "Islam" (www.planet-schule.de) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken:

Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken: i e f e m i l s Mu... ern Titel: Muslime feiern... Herausgeber: medienbibliothek-islam.de Auflage 2014 Inhalt: Umm Mohammad Korrektur: Umm Sejid Layout: Umm Sejid Grafiken: Umm Mohammad Muslime feiern

Mehr

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1

Islam. Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Islam 1 Islam Keiner von euch ist ein Gläubiger, solange er nicht seinem Bruder wünscht, was er sich selber wünscht. Ingrid Lorenz Islam 1 Islam heißt: Hingabe an Gott Wer sich zum Islam bekennt, wird Muslima

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Anhang 2 Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen... 2 3. Schulfreie Feiertage im Kanton Zürich nach evangelisch-reformierter Tradition... 2 4. Feiertage der Griechisch-Orthodoxen Kirche...

Mehr

Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit voller Segen und gemeinschaftlicher Freuden.

Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit voller Segen und gemeinschaftlicher Freuden. Vortrag: Der Fastenmonat Ramadan Zinepe Bafti, Albanisch Islamisches Kulturzentrum e.v. Im Namen Gottes, des Allerbarmers, des Barmherzigen. Der Fastenmonat Ramadan hat uns nun endlich erreicht. Eine Zeit

Mehr

Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern. Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern. Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers Begegnung mit muslimischen Frauen und Männern Gesichter des Islam Gefördert durch Ein Projekt von Arbeitsstelle im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM

Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM Arbeitskreis der Muslime in Nürnberg AKM 25 Fragen zum Fasten im Ramadan 1. Warum fasten die Muslime? Fasten im Islam ist eine Form des Gottesdiensts. Das Fasten im Monat Ramadan gehört zu den sogenannten

Mehr

Der Islam in Frankreich

Der Islam in Frankreich Sprachen Andrea Köbler Der Islam in Frankreich Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Einführung in die Grundprinzipien des Islam... 2 3. Laizismus in Frankreich... 4 4. Die muslimischen

Mehr

Ausbildung Vorbereitungskurse. Ethik und Religionen. Fachdossier Niveau I. weiterwissen.

Ausbildung Vorbereitungskurse. Ethik und Religionen. Fachdossier Niveau I. weiterwissen. Ausbildung Vorbereitungskurse Ethik und Religionen Fachdossier Niveau I weiterwissen. Anforderungen im Fachbereich Ethik und Religionen für die Eintrittsprüfung Niveau I an die Pädagogische Hochschule

Mehr

Islam Alles, was wir wissen müssen

Islam Alles, was wir wissen müssen Islam Alles, was wir wissen müssen Vandenhoeck & Ruprecht Kopiervorlagen für die Grundschule Herausgegeben von Hans Freudenberg Nach Ideen von Hans Freudenberg, Christine Hubka, Ilka Kirchhoff, Magdalene

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Christen und Muslime gemeinsam beten?

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Die Evangelische Allianz in Deutschland Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Über diese Frage hätte man vor einigen Jahren noch gelächelt. Ein gemeinsames

Mehr

Leyla und Linda feiern Ramadan

Leyla und Linda feiern Ramadan Seite 1 Thematik: Ramadan Türkei Familie und Freundschaft Interkulturelle Kompetenz Zielgruppe: Vorschule ab 5 J., Grundschule/Förderschule Pädagogische Aspekte: Informationen über die Türkei und dort

Mehr

Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten:

Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten: Hier ein ausführlicher Katalog mit häufig gestellten Fragen zum Ramadan und den jeweiligen Antworten: 1.Ramadan der Fastenmonat der Muslime 2.Wird der Ramadan im Koran erwähnt? 3.Wann ist Ramadan? 4.Wie

Mehr

Selbsttest zum Thema Islam in der Schweiz September 2010

Selbsttest zum Thema Islam in der Schweiz September 2010 SELBSTTEST ZUM THEMA ISLAM IN DER SCHWEIZ Machen Sie den Selbsttest und erfahren Sie, wieviel sie über den Islam wissen. Fragen wie "Was gehört nicht zu den fünf Säulen des Islams?" oder "Welche Gründe

Mehr

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein?

Was soll und möchte ich mit meinem Leben machen? Was ist mir dabei wichtig? Was bedeutet es (mir) Christ zu sein? Jahrgang 5 Themen im katholischen Religionsunterricht Klasse 5 Wir fragen danach, an wen wir glauben (das Gottesbild im Wandel der Zeit), wie wir diesen Glauben ausüben (das Sprechen von und mit Gott),

Mehr

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge

Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Arbeitsblatt Vergleich Islam Christentum Judentum Lösungsvorschläge Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus. Recherchiere hierzu im Internet. Koran, Kirche, Zehn Gebote, Jesus ist Gottes

Mehr

Wie ist der Islam nach Usbekistan gekommen? Welche Bedeutung hat der Koran für die Muslime? Warum ist die arabische Sprache für die Muslime wichtig?

Wie ist der Islam nach Usbekistan gekommen? Welche Bedeutung hat der Koran für die Muslime? Warum ist die arabische Sprache für die Muslime wichtig? 1 Dieses Gebäude war der Eingang zu einer Medrese, einer islamischen Hochschule/Universität. Hier studierten die Schüler unter anderem den Koran, islamisches Recht und die arabische Sprache. Die Medrese

Mehr

Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ)

Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Pädagogische Hochschule Schwyz (PHSZ) Fachdossier und Musterprüfung Ethik-Religionen Anforderungen für die Zulassungsprüfung an die Lernziele Die Kandidatinnen und Kandidaten Bereich: Ethik kennen ethische Fragestellungen, Argumentationsweisen

Mehr

Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz

Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz Von den letzten Dingen... Muslime im Hospiz Gliederung Kulturelle und religiöse Besonderheiten Todes- und Jenseitsvorstellungen im Islam Sterbebegleitung Bestattungsrituale Totenwaschung Einkleidung des

Mehr

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen. Stationentraining Evangelische Religion. Sandra Kraus. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Sandra Kraus Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining Evangelische Religion Downloadauszug aus dem Originaltitel: Muslimen begegnen ihre Lebensweise verstehen Stationentraining

Mehr

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch!

Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! M 15.1 Rätsel Was passt nicht dazu? Streiche die falschen Wörter durch! Glaubensbekenntnis 10 Gebote Gebet Fasten Almosen Pilgerfahrt Moschee Minarett Imam Mitra Muezzin Sure Evangelium Koran arabisch

Mehr

Arbeitsblatt zu: ISLAM

Arbeitsblatt zu: ISLAM Arbeitsblatt zu: ISLAM Leben Mohammeds Gründer: Geburt und Kindheit: Heirat: Berufung: Flucht: Tod: Glaubens- und Sittenlehren Allah: Christus: Mensch: Leben nach dem Tod: Schicksal: Hauptpflichten 1.

Mehr

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel

Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Geisteswissenschaft Sina Meyer Das Frauenbild im Islam.Analyse und Vergleich von Koran und Bibel Studienarbeit Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Grundlagen des Islams... 2 3. Rollenbestimmende

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Geburtstagsritual mit Geburtstagsrakete Schnipsen, klatschen, auf Schenkel klopfen, trampeln -> Farbe rufen

Geburtstagsritual mit Geburtstagsrakete Schnipsen, klatschen, auf Schenkel klopfen, trampeln -> Farbe rufen Thema: Fastenzeit Wer fastet mit? Lied (1) Mach mit Begrüßung Auch diesen Gottesdienst feiern wir wieder im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Die Kollekte im Februar betrug 15,21

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Kanton Zürich Bildungsdirektion Volksschulamt Pädagogisches, Interkulturelle Pädagogik ikp@vsa.zh.ch aktualisiert 23. Juni 2016 / aktualisiert 2.9.16 1/6 Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Mehr

Der Knigge der Weltreligionen

Der Knigge der Weltreligionen 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Christoph Peter Baumann Der Knigge der Weltreligionen Feste, Brauchtum

Mehr

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge

Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzenge Die Gründung Im Jahr 570 nach Christus, wird Mohammed in einem Stamme in Mekka in Heutigen Saudi-Arabien geboren. Als er 40 wird,erscheint der Erzengel Gabriel der ihn der Coran in seine träume diktierte.

Mehr

Wie werde ich. Muslim?

Wie werde ich. Muslim? Wie werde ich Muslim? 3 Wie werde ich Muslim? Wenn jemand zum Islam konvertieren möchte, dann ist dies möglich, indem er aus tiefer Überzeugung das Glaubenbe kenntnis, die Shahada, spricht: Asch-hadu anla

Mehr

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum

5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum 5.2 Kirche am Ort: Leben in Pfarrei und Bistum Meine Pfarrgemeinde: gehört zur Erzdiözese (Erzbistum): München und Freising Leitung: Kardinal Reinhard Marx (Bischof) Aufgaben in der Pfarrgemeinde: Pfarrer:

Mehr

Das rituelle Gebet wird bezeichnet als. Die Pilgerreise findet statt: Wie heißen die fünf Säulen des Islam?

Das rituelle Gebet wird bezeichnet als. Die Pilgerreise findet statt: Wie heißen die fünf Säulen des Islam? 1 2 3 Wie heißen die fünf Säulen des Islam? Das rituelle Gebet wird bezeichnet als Die Pilgerreise findet statt: 7 8 9 10 Welche der Säulen stehen in direktem Zusammenhang mit der finanziellen Lage eines

Mehr

Die Zukunftsvorstellungen von Sharjah und Dubai

Die Zukunftsvorstellungen von Sharjah und Dubai Um den Golf nach Sanaa 19 viele weitere Hotels gebaut werden. Wunderschöne Dhaus liegen im Wasser und bezaubernde alte Gaslaternen säumen die großzügige Uferpromenade; ein lebendiger und kontrastreicher

Mehr

Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام. Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي. Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين

Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام. Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي. Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين Ramadan und Fasten شهر رمضان و الصيام [ألواني - German [Deutsch - Dr. M. Amir Ali د. م. عاهر علي Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern الوترجن: هجووعة هن الوترجوين 1430-2009 Ramadan und Fasten (teil

Mehr

Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert

Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert Konversion zum Islam im 21. Jahrhundert Deutschland und Großbritannien im Vergleich Bearbeitet von Caroline Neumüller 1. Auflage 2014. Buch. 433 S. Hardcover ISBN 978 3 631 64927 5 Format (B x L): 14,8

Mehr

Wir sind Anna, Fatima und Nathan

Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir sind Anna, Fatima und Nathan Wir glauben alle an den gleichen Gott! Kreuz Davidstern Halbmond Anna, Christin Nathan, Jude Fatima, Muslima CHRISTENTUM Woran wir glauben Gott Er hat die Welt geschaffen

Mehr

Die fünf Säulen des Islams

Die fünf Säulen des Islams Die fünf Säulen des Islams Wie Muslime glauben SWR (3) 26 Fächer: Religion/Ethik ab Klasse 9 1 Sendung à 30 Minuten Produktion: SWR Di. 02.10.2007, 8.35 Uhr Stammnummer 4682149 Die fünf Säulen des Islams

Mehr

Kindererziehung im Islam

Kindererziehung im Islam Kindererziehung im Islam Ein Referat von Ulrike Carstens Inhaltsverzeichnis Thema Seite Einleitung 2 Schulbildung im Islam 3 Islamische Kindererziehung in Deutschland 4 Wodurch unterscheidet sich die Erziehung

Mehr

Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule

Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule Vereinigung der Islamischen Organisationen in Zürich Richtlinien Muslimische Schülerinnen und Schüler an der Volksschule Im Jahre 1989 hat die Bildungsdirektion aufgrund von Gesprächen mit Vertretungen

Mehr

Arbeitskreis Islam. Deutsche Evangelische Allianz. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12

Arbeitskreis Islam. Deutsche Evangelische Allianz. Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12 Arbeitskreis Islam Deutsche Evangelische Allianz Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Arbeitshilfe #12 Können Christen und Muslime gemeinsam beten? Über diese Frage hätte man vor einigen Jahren

Mehr

Das Kopftuch in Deutschland und Frankreich

Das Kopftuch in Deutschland und Frankreich Geisteswissenschaft Cindy Ludwig Das Kopftuch in Deutschland und Frankreich Essay Das Kopftuch in Deutschland und Frankreich Worum geht es im Kopftuchstreit? Warum ist die Diskussion so leidenschaftlich?

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

Der Weg der Reich Gottes-Botschaft. Der Weg Jesu im Markusevangelium. Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft in Worten und Taten

Der Weg der Reich Gottes-Botschaft. Der Weg Jesu im Markusevangelium. Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft in Worten und Taten Grundwissensbereich 7-1: Mit dem Evangelisten Markus von einer besseren Welt erzählen Der Weg der Reich Gottes-Botschaft Der Weg Jesu im Markusevangelium Jesus: Verkündigung der Reich Gottes- Botschaft

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Islam: Geschichte und Religion verstehen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2. Auflage 2006 Alle Rechte vorbehalten

Mehr

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

25 Fragen zum Fasten im Ramadan 25 Fragen zum Fasten im Ramadan خمس وعشرون سو الا عن صيام رمضان [ا لماني - German [Deutsch - :المصدر/ Quelle www.al-tamhid.net Kooperatives Da'wa-Büro in Rabwah/Riyadh (Saudi-Arabien) 1430-2009 Der Islam

Mehr

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck

Islam. Die 101 wichtigsten Fragen. Ursula Spuler-Stegemann. Verlag C.H.Beck 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Ursula Spuler-Stegemann Die 101 wichtigsten Fragen Islam Verlag C.H.Beck

Mehr

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5),

als Fragestellungen grundlegende Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Verständnis Gottes in Judentum, Christentum und Islam erläutern (IF 5), Jahrgangsstufe 6: Unterrichtsvorhaben 1, Der Glaube an den einen Gott in Judentum, Christentum und Islam Der Glaube Religionen und Der Glaube an Gott in den an den einen Gott in Weltanschauungen im Dialog

Mehr

Informationsabend Islamischer Religionsunterricht

Informationsabend Islamischer Religionsunterricht Informationsabend Islamischer Religionsunterricht Ablauf Lehrpersonfür die Islamische Religionslehre stellt sich vor Einblick in die Bildungsstandards aus dem Bildungsplan für das Fach Islamische Religionslehre

Mehr

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6

Schulinternes Curriculum Katholische Religionslehre Jahrgangsstufe 6 Unterrichtsvorhaben A Die Zeit Jesu kennen lernen Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF4); Bibel Aufbau, Inhalte, Gestalten (IF 3) identifizieren und erläutern den Symbolcharakter religiöser

Mehr

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften

Gotteshäuser Christentum Judentum Islam. Heilige Schriften Gotteshäuser Christentum Judentum Islam Kirche Synagoge Moschee Heilige Schriften Christentum Judentum Islam Die Bibel Im Alten Testament findest du unteranderem die Schöpfungsgeschichte. Im Neuen Testament

Mehr

Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe.

Wer nicht liebt, der kennt Gott nicht; denn Gott ist die Liebe. Ich lese aus dem ersten Johannesbrief 4, 7-12 Ihr Lieben, lasst uns einander lieb haben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebt, der kennt

Mehr

Gebet im Islam Aisha Stacey

Gebet im Islam Aisha Stacey Gebet im Islam ] أملاين - German [ Deutsch - Aisha Stacey Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1435-2013 الصالة يف اإلسالم»باللغة األملاهية«اعئشة ستاييس ترمجة: جمموعة من املرتمجني 1435-2013 Beschreibung:

Mehr

Inhalt. Unterrichtsmaterialien Weltethos in der Schule. Vorworte. Idee und Konzeption dieser Materialsammlung (S. Schlensog)

Inhalt. Unterrichtsmaterialien Weltethos in der Schule. Vorworte. Idee und Konzeption dieser Materialsammlung (S. Schlensog) Unterrichtsmaterialien Inhalt Vorworte Idee und Konzeption dieser Materialsammlung (S. Schlensog) An die lieben Kolleginnen und Kollegen Lehrkräfte als freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht! Bildnachweis

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Was kommt nach dem Tod? Die Heils-UNgewissheit im Islam

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Was kommt nach dem Tod? Die Heils-UNgewissheit im Islam Die Evangelische Allianz in Deutschland Was kommt nach dem Tod? Die Heils-UNgewissheit im Islam Was kommt nach dem Tod? Die Heils-UNgewissheit im Islam Die Frage, ob ein Mensch sich seiner Errettung nach

Mehr

Diana, Ex-Mormone, USA

Diana, Ex-Mormone, USA Diana, Ex-Mormone, USA ] أملاين German [ Deutsch - Diana Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern 1434-2013 دياها مورموهية سابقا الواليات املتحدة األمريكية»باللغة األملاهية«دياها ترمجة: جمموعة من املرتمجني

Mehr

Voransicht. Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen

Voransicht. Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen Islam 1 Der Islam die zweitgrößte Religion der Welt Tanja Müller, Reil Der Islam eine der wichtigsten Weltreligionen Colourbox.com. Tanja Müller. Klasse: 6 / 7 Dauer: 9 Stunden + 1 Stunde Lernerfolgskontrolle

Mehr

Der Islam. Stifter -> Mohammed. Stifter (Mohammed) Die 5 Pfeiler des Islam. Heilige Schriften (Koran) Heilige. Verhältnis zum Tod

Der Islam. Stifter -> Mohammed. Stifter (Mohammed) Die 5 Pfeiler des Islam. Heilige Schriften (Koran) Heilige. Verhältnis zum Tod Der Islam Stifter (Mohammed) Die 5 Pfeiler des Islam Heilige Schriften (Koran) Heilige Verhältnis zum Tod Gutes und Böses am Islam Dialog unter den Religionen Heilige Orte (Mekka) Jahresfeste Essen / Speisegebote

Mehr

In diesem Kapitel erhalten Sie einen ersten Überblick über den Islam, der dann im Rest des

In diesem Kapitel erhalten Sie einen ersten Überblick über den Islam, der dann im Rest des 1 Eine Annäherung an den Islam Eine Annäherung an den Islam In diesem Kapitel Einen Überblick über Ursprung, Glauben und Praktiken des Islam gewinnen Die Verteilung der muslimischen Weltbevölkerung kennen

Mehr

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen

Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen Anhang 2 Hohe Feiertage der verschiedenen Religionen 1. Einleitung... 1 2. Gesetzliche Grundlagen... 2 3. Schulfreie Feiertage im Kanton Zürich nach evangelisch-reformierter Tradition... 2 4. Feiertage

Mehr

Arbeitsblatt Vergleich Judentum Christentum Islam Lösungsvorschläge. 1. Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus!

Arbeitsblatt Vergleich Judentum Christentum Islam Lösungsvorschläge. 1. Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus! Arbeitsblatt Vergleich Judentum Christentum Islam Lösungsvorschläge 1. Fülle die Tabelle mit den unten stehenden Begriffen aus! Judentum Christentum Islam Heiliges Buch Thora Bibel Koran Gebetshaus Synagoge

Mehr

Weiterführende Aufgabe B

Weiterführende Aufgabe B ON!Reihe Religion und Ethik Arbeitsmaterialien Seite 1 Die großen Feste des Islam Einstieg Zu Beginn bekommen die Schüler das Arbeitsblatt Zuordnungsquiz ausgeteilt, auf welchem sie verschiedene religiöse

Mehr

Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran

Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran Geisteswissenschaft Thomas Brunner Christentum und Islam - Theologische Wechselwirkungen zwischen Bibel und Koran Examensarbeit Universität Regensburg Katholisch- Theologische Fakultät Lehrstuhl für Biblische

Mehr

Flüchtlinge als Patienten mein muslimischer & arabischer Patient

Flüchtlinge als Patienten mein muslimischer & arabischer Patient mein muslimischer & arabischer Patient Samir L. Iranee, Dipl.- Betriebswirt / MBA, Arabienkunde- Arabischkurse- Interkulturelles Training, www.iranee.de 1 Wo kommen die arabischen Flüchtlinge her? Samir

Mehr

Ethische Fragen am Lebensende. Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Ethische Fragen am Lebensende. Prof. Dr. Mouhanad Khorchide Ethische Fragen am Lebensende Prof. Dr. Mouhanad Khorchide khorchide@uni-muenster.de Der Islam Begriffsbestimmung Der Islam ist eine monotheistische Religion,, die sich streng vom Polytheismus abgrenzt.

Mehr

Einführung in den Islam

Einführung in den Islam Einführung in den Islam 21.11.2012 Sylvia Geyer, Ines Baiter, Maryam Kazemialiakbar Gliederung (1)Historische Hinführung (2)Islamische Strömungen (3)Religiöse Pflichten und Glaubenssätze (4)Handlungsweisen

Mehr

Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? r Is. s e it. e D. d er. r SBK

Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? r Is. s e it. e D. d er. r SBK Christen-Muslime: Was tun? Christen-Muslime: Was tun? m a l r Is e D rkste ä t s e it w weiz h z c S e d er Di n gio i l orgehilfe 1 Re Seels pe rup g s it be Ar r SBK de m a l Is Allgemeine Angaben zur

Mehr

Kirche im Kleinen. Begegnung mit Muslimen. Dialog Zeugnis Einladung

Kirche im Kleinen. Begegnung mit Muslimen. Dialog Zeugnis Einladung Kirche im Kleinen Begegnung mit Muslimen Dialog Zeugnis Einladung Inhalt Als Christ Muslimen begegnen und den Islam verstehen Die Entstehung des Islam Die Säulen des Islam Islam und Islamismus Gemeinsam

Mehr

Evaluation Grundschule Klasse 4

Evaluation Grundschule Klasse 4 Evaluation Grundschule Klasse 4 Martin Poguntke Grüninger Str. 25 70599 Stuttgart 0711 45 804-51 Martin.Poguntke@elk-wue.de Entwurf für eine Vergleichsarbeit Grundschule, Klasse 4 (Vollständige oder teilweise)

Mehr

Feste und Feiertage. 1. Kapitel: Warum wir feiern

Feste und Feiertage. 1. Kapitel: Warum wir feiern Feste und Feiertage 1. Kapitel: Warum wir feiern Marie hat etwas zu feiern sie wird heute neun Jahre alt sie hat Geburtstag. Sie hat ihre Freundinnen und Freunde eingeladen. Von denen bekommt sie Geschenke.

Mehr

Lehrplan für den islamischen Religionsunterricht an der albanischen Moscheen in der Schweiz

Lehrplan für den islamischen Religionsunterricht an der albanischen Moscheen in der Schweiz Lehrplan für den islamischen Religionsunterricht an der albanischen Moscheen in der Schweiz Erstellt durch: Mr. Bekim Alimi Mr. Rehan Neziri Januar 2012 Bei der Erstellung dieses Curriculums haben wir

Mehr

Didaktische FWU-DVD. Islam in Deutschland. Das Medieninstitut der Länder

Didaktische FWU-DVD. Islam in Deutschland. Das Medieninstitut der Länder Didaktische FWU-DVD Islam in Deutschland Das Medieninstitut der Länder Zur Bedienung Die didaktische DVD startet automatisch. Der Vorspann kann mit der Enteroder der Skip-Taste der Fernbedienung oder durch

Mehr

Dialogtüren Texte Positionen links

Dialogtüren Texte Positionen links OCCUROSO Institut für interkulturelle und interreligiöse Begegnung e.v. Hohenbachernstr. 37 85454 Freising info@occurso.de, www.occurso.de Dialogtüren Texte Positionen links Hinweis: Alle Texte sind nur

Mehr

Was ist Islam? Daher ist auch Mohammedanertum" eine falsche Benennung des Islam. Es entspricht nicht seinem wahren Geist.

Was ist Islam? Daher ist auch Mohammedanertum eine falsche Benennung des Islam. Es entspricht nicht seinem wahren Geist. Was ist Islam? Islam und Muslim Islam ist ein arabisches Wort und bedeutet Frieden, Unterwerfung, Hingabe und Gehorsam. Die Muslime nennen ihren Glauben Islam. Dieser Glaube ist die vorbehaltslose Annahme

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Braucht der Mensch Erlösung? Warum Muslime den Opfertod Jesu so schwer verstehen

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Braucht der Mensch Erlösung? Warum Muslime den Opfertod Jesu so schwer verstehen Die Evangelische Allianz in Deutschland Braucht der Mensch Erlösung? Warum Muslime den Opfertod Jesu so schwer verstehen Braucht der Mensch Erlösung? Warum Muslime den Opfertod Jesu so schwer verstehen

Mehr

Leben und Lernen im Religionsunterricht

Leben und Lernen im Religionsunterricht Leben und Lernen im Religionsunterricht Liebe Eltern, Eine gute Schule kann nur in Zusammenarbeit mit Ihnen gelingen. Im Religionsunterricht steht deshalb die gemeinsame Frage im Vordergrund: Wie können

Mehr

Hintergründe und Zukunft des christlich-islamischen Dialogs

Hintergründe und Zukunft des christlich-islamischen Dialogs Hintergründe und Zukunft des christlich-islamischen Dialogs Begrüssung und Einleitung Die Entstehung des Islams Der Koran und seine religiösen Positionen Christliche Reaktionen auf den Islam Der Dialog

Mehr

Heute leben rund 310'000 Muslime in der Schweiz. Im Kanton Zürich bekennen sich rund 66'520 Menschen zum Islam (Quelle: Volkszählung 2000).

Heute leben rund 310'000 Muslime in der Schweiz. Im Kanton Zürich bekennen sich rund 66'520 Menschen zum Islam (Quelle: Volkszählung 2000). Heute leben rund 310'000 Muslime in der Schweiz. Im Kanton Zürich bekennen sich rund 66'520 Menschen zum Islam (Quelle: Volkszählung 2000). Der grösste Teil der Muslime in der Schweiz stammt aus Ex-Jugoslawien

Mehr

Was jeder vom Islam wissen muß

Was jeder vom Islam wissen muß Was jeder vom Islam wissen muß Herausgegeben vom Lutherischen Kirchenamt der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und vom Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland Gütersloher

Mehr

Allah ist einzigartig und Mohammed ist der Prophet

Allah ist einzigartig und Mohammed ist der Prophet Der Islam ist eine der drei großen Weltreligionen. Er ist mit dem Judentum und dem Christentum verwandt. Alle drei Religionen haben den gemeinsamen Stammvater Abraham. Islam bedeutet Unversehrtheit oder

Mehr

Download. Du bist ein Schatz! Schulgottesdienst zur Segnung der Viertklässler. Claudia Schäble. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Du bist ein Schatz! Schulgottesdienst zur Segnung der Viertklässler. Claudia Schäble. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Claudia Schäble Du bist ein Schatz! Schulgottesdienst zur Segnung der Viertklässler Downloadauszug aus dem Originaltitel: Du bist ein Schatz! Schulgottesdienst zur Segnung der Viertklässler Dieser

Mehr

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Muslime und Christen Freunde sein?

Die Evangelische Allianz in Deutschland. Können Muslime und Christen Freunde sein? Die Evangelische Allianz in Deutschland Können Muslime und Christen Freunde sein? Können Muslime und Christen Freunde sein? Ja, mein Freund ist Muslim. Das ist für mich kein Problem. Was das für mich als

Mehr

DER WAHRE ERLÖSER DER VERHEISSENE MESSIAS UND IMAM MAHDI (AS) Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland

DER WAHRE ERLÖSER DER VERHEISSENE MESSIAS UND IMAM MAHDI (AS) Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland DER WAHRE ERLÖSER "Der Mensch erlangt seine höchste Vollkommenheit dadurch, indem er eins wird mit Gott. Das wahre Ziel des menschlichen Lebens besteht also darin, dass sich das Fenster seines Herzens

Mehr

TOD & TRAUER İM İSLAM

TOD & TRAUER İM İSLAM TOD & TRAUER İM İSLAM Am Beispiel der islamischen Bestattungsriten 2005 - Volkan Coşkun Die islamische Bestattung Im Islam gibt es einzig und allein die Art der Erdbestattung. Die Verstorbenen werden nach

Mehr

Ein Muslim mit dreizehn قصة إسالم طفل يف اثلاثلة عرشة من عمره

Ein Muslim mit dreizehn قصة إسالم طفل يف اثلاثلة عرشة من عمره Ein Muslim mit dreizehn قصة إسالم طفل يف اثلاثلة عرشة من عمره [أملاين - German [Deutsch - Selma Cook سلىم كوك Übersetzer: Eine Gruppe von Übersetzern ترمجة: جمموعة من املرتمجني 1432-2011 Beschreibung:

Mehr

2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten

2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten 1 2. Übersicht über die Aufgaben- und Informationskarten Informationskarten (In Klammern steht die Anzahl der auf den Aufgabenkarten angegebenen Hinweise auf Informationskarten.) Judentum Christentum Islam

Mehr

Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt

Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt Polizei durchsuchungen in Hildesheimer Nord stadt In Deutsch land gibt es viele verschiedene Religionen. Christen, Muslime und Juden sind die größten Glaubens richtungen. Die verschiedenen Glaubens richtungen

Mehr

Diakonisches Werk Württemberg, Landesgeschäftsstelle Migration und Ökumene, Heilbronner Str. 180, 70191 Stuttgart Telefon 0711/1656-108, Telefax

Diakonisches Werk Württemberg, Landesgeschäftsstelle Migration und Ökumene, Heilbronner Str. 180, 70191 Stuttgart Telefon 0711/1656-108, Telefax Diakonisches Werk Württemberg, Landesgeschäftsstelle Migration und Ökumene, Heilbronner Str. 180, 70191 Stuttgart Telefon 0711/1656-108, Telefax 0711/1656-277 E-Mail: Kaufmann.V@diakonie-wuerttemberg.de

Mehr

Hinduismus. Einstieg: Icebreaker Arbeitsblatt/Bildmaterial. Die fünf klassischen Weltreligionen und ihre Symbole. Aufgabe:

Hinduismus. Einstieg: Icebreaker Arbeitsblatt/Bildmaterial. Die fünf klassischen Weltreligionen und ihre Symbole. Aufgabe: Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Überleitung durch die Lehrperson auf das Thema Muslime in der Schweiz. Die Sch ordnen verschiedene religiöse Symbole den fünf klassischen Weltreligionen zu. Sie

Mehr

Christentum und Islam im Dialog ohne Toleranz geht es nicht

Christentum und Islam im Dialog ohne Toleranz geht es nicht Themenjahr 2013 Reformation und Toleranz Christentum und Islam im Dialog ohne Toleranz geht es nicht von Ralf Lange-Sonntag In Nordrhein-Westfalen leben nach der 2010 vom Ministerium für Arbeit, Integration

Mehr

istockphoto.com Anregungen für den interkulturellen Dialog im Unternehmen

istockphoto.com Anregungen für den interkulturellen Dialog im Unternehmen istockphoto.com Anregungen für den interkulturellen Dialog im Unternehmen Der Islam istockphoto.com Inhalt Vorwort 4 Islam und Muslime in Österreich 6 Statistische Daten 7 Zur Geschichte 8 Grundlagen

Mehr

Judentum. Tue nicht anderen, was du nicht willst, dass sie dir tun. Judentum 1

Judentum. Tue nicht anderen, was du nicht willst, dass sie dir tun. Judentum 1 Judentum Tue nicht anderen, was du nicht willst, dass sie dir tun. Ingrid Lorenz Judentum 1 Das Judentum ist die älteste der drei Religionen, die alle an denselben einzigen Gott glauben. Es ist ungefähr

Mehr

Leben im Dialog Didaktische Grundüberlegungen Das Leitungsteam Die Gruppe... 15

Leben im Dialog Didaktische Grundüberlegungen Das Leitungsteam Die Gruppe... 15 Christen und Muslime 3 Vorwort... 9 Theologische Einführung... 11 Leben im Dialog... 11 Didaktischer Leitfaden... 14 Didaktische Grundüberlegungen... 14 Das Leitungsteam... 15 Die Gruppe... 15 Die Kursmaterialien...

Mehr

Soziale Verantwortung KRM - www.tagderoffenenmoschee.de

Soziale Verantwortung KRM - www.tagderoffenenmoschee.de Tag der offenen Moschee 3. Oktober Soziale Verantwortung Muslime für die Gesellschaft KRM - Koordinationsrat der Muslime www.tagderoffenenmoschee.de Soziale Verantwortung Muslime für die Gesellschaft Tag

Mehr

2. Symposium Kontemplation

2. Symposium Kontemplation 2. Symposium Kontemplation «Der Mensch lasse die Bilder der Dinge ganz und gar fahren und mache und halte seinen Tempel leer.» Johannes Tauler, Predigten Bild und Bildlosigkeit: Kontemplation als Weg der

Mehr

Warum beten Muslime auf Teppichen?

Warum beten Muslime auf Teppichen? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum beten Muslime auf Teppichen? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München »Es gibt keinen Gott außer Gott und Mohammed ist sein Gesandter.«So

Mehr

Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF 4) Konkretisierte Kompetenzerwartungen. Die Schülerinnen und Schüler

Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF 4) Konkretisierte Kompetenzerwartungen. Die Schülerinnen und Schüler Unterrichtsvorhaben A: Jesus als Jude in seiner Zeit Die Botschaft Jesu in seiner Zeit und Umwelt (IF 4) unterscheiden Religionen und Konfessionen im Hinblick auf grundlegende Merkmale. finden selbstständig

Mehr

DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v.

DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v. DITIB Yeni Camii Türkisch-Islamische Gemeinde zu Neukölln e.v. Yeni Moschee Sprache: türkisch, deutsch Der Koranunterricht wird durch einen Imam in Türkisch erteilt, wobei zeitweise eine Lehrerin zur Verfügung

Mehr

Christian W. Troll Muslime fragen, Christen antworten

Christian W. Troll Muslime fragen, Christen antworten Christian W. Troll Muslime fragen, Christen antworten topos taschenbücher, Band 1044 Eine Produktion des Verlags Friedrich Pustet Christian W. Troll Muslime fragen, Christen antworten Verlagsgemeinschaft

Mehr

Türen auf für den Dialog

Türen auf für den Dialog 1 von 5 10.11.2015 12:51 Services 7 / 13 Hauptmenü BIEL 09.11.2015, 16:25 Türen auf für den Dialog Am Donnerstagabend hat die arabische Moschee an der Madretschstrasse für Mitglieder aller Religionen ihre

Mehr

Es ist Zeit aufzustehen HIRTENBRIEF. zum 1. Adventssonntag 2016 Bischof Dr. Stefan Oster SDB

Es ist Zeit aufzustehen HIRTENBRIEF. zum 1. Adventssonntag 2016 Bischof Dr. Stefan Oster SDB Es ist Zeit aufzustehen vom Schlaf Röm 13,11 HIRTENBRIEF zum 1. Adventssonntag 2016 Bischof Dr. Stefan Oster SDB 1 Liebe Schwestern und Brüder, es ist Zeit, aufzustehen vom Schlaf! So lautet die eindringliche

Mehr

Leitfrage Mögliche Zugänge Hauptkompetenz Vorschläge für Methoden und Materialien

Leitfrage Mögliche Zugänge Hauptkompetenz Vorschläge für Methoden und Materialien Leitfrage Mögliche Zugänge Hauptkompetenz Vorschläge für Methoden und Materialien Wer bin ich? Den Sinn religiöser Begriffe, Zeichen und Gesten verstehen und reflektieren. Themenbereich Leben als Muslim

Mehr