Fitte Menschen sind intelligenter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fitte Menschen sind intelligenter"

Transkript

1 Fitte Menschen sind intelligenter KEYFACTS - Rückenschmerzen sind der häufigste Grund für Fehlzeiten - Unternehmen müssen Mitarbeiter zu Mobilität motivieren - Firmen sparen durch weniger Ausfalltage Meine Kollegin macht am liebsten eine Yoga-Übung namens Fisch: Sie legt sich auf den Rücken und klemmt sich ein Buch unter das Schulterblatt ein Vorbild für betriebliches Gesundheitsmanagement. Leider bieten Unternehmen zu wenige Maßnahmen für die Gesundheit an. Auch bei KPMG gibt es noch viel zu tun. Meine Kollegin sagt, der Fisch öffne die Brustwirbel. Recht hat sie: Yoga-Kurse, Massagen, Sportkurse und Lauftrainings es gibt eine Vielzahl von Beispielen für sportliche Aktivitäten im Büro. Auch die ergonomische Einstellung des Arbeitsplatzes ist wichtig. Die Wirtschaftsprüfung und Beratung sind Jobs im Sitzen. Unsere Mitarbeiter arbeiten 1/5

2 überwiegend am Schreibtisch die größte Beanspruchung findet sicherlich im Kopf statt. Wozu braucht es dann körperliche Fitness? Man weiß, dass die körperliche Fitness einen Einfluss auf die geistige Leistungsfähigkeit hat. Gute Herz-Lungenkapazitäten begünstigen eine bessere Sauerstoffversorgung des Gehirns. Zum Beispiel haben Wissenschaftler in Norwegen bei der Stichprobe von 1,2 Millionen Soldaten festgestellt, dass der Intelligenzquotient bei fitten Männern im Schnitt höher ist. Bewegungsmangel, schlechte Haltung und ungesunde Ernährung können langfristig zu Schäden am Bewegungsapparat und zu Übergewichtigkeit führen. Es ist ein Teufelskreis der Schonung. Wer diesen drohenden Kreislauf nicht durchbricht, wird schon sehr früh ernsthafte Probleme haben. Er wird seinen Beruf irgendwann nicht mehr in der Art und Weise ausführen können, wie es Arbeitnehmer und Arbeitgeber ursprünglich mal angedacht haben. Die Schmerzen nehmen zu: Den einen plagt ein Bandscheibenvorfall. Die andere kämpft mit einem Maus-Arm. Der dritte schlägt sich mit Nackenproblemen rum. Die Rechnung ist ganz einfach: Jeder Ausfalltag weniger spart dem Unternehmen unter dem Strich Geld. Hauptfaktor für Fehlzeiten sind der Rückenschmerz und die Rückenerkrankung. In der Regel dauern diese Beschwerden sehr lang. Sie strahlen meist in alle Extremitäten aus. Durch den bewussten Einsatz von Übungen und Präventionsmaßnahmen könnten wir dem vorbeugen. Dazu benötigen die Mitarbeiter entsprechende Freiräume während der Arbeitszeit. 17,5 Tage umfasst durchschnittlich eine Krankschreibung wegen Rückenproblemen. Auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet ergeben sich rund 40 Millionen Fehltage pro Jahr. Es sind oft die kleinen Dinge, die ein Umdenken bewirken. Es klingt banal: Auch mal eine Bildschirmpause einlegen und bewusst entspannen. Oder einen Spaziergang an der frischen Luft in der Mittagspause genießen. Im Alltag jedoch vergessen wir das Essen, verschieben die Pause wegen einer Besprechung oder bleiben sitzen, obwohl die 2/5

3 Beine schmerzen. Ich finde, Unternehmen sollten ihre Mitarbeiter motivieren, die Mobilität und den Bewegungsumfang insgesamt zu erhöhen. Dafür muss nicht sofort viel Geld ausgegeben werden. Also öfter mal die Treppe als den Aufzug benutzen. Oder Gesundheitstage einführen, Aufklärungsseminare anbieten, Workshops veranstalten oder Kooperationen mit Sportvereinen sponsern. Am wichtigsten ist, dass das Angebot nicht mit erhobenem Zeigefinger durchgesetzt wird. Der Erfolg des betrieblichen Gesundheitsmanagements hängt zu hundert Prozent von der Glaubwürdigkeit des Programms ab. Ein halbherziges Hauptsache, wir machen da mal was ist ein Killer. Die Mitarbeiter müssen spüren, dass es ihrem Unternehmen ernst ist mit ihrer Gesundheit, sich aber nicht unter Druck gesetzt fühlen. Glaubwürdig ist es nur dann, wenn Führungskräfte als Vorbilder agieren. Hierarchien dürfen beim Sport nicht gelten. Alle müssen sich auf Augenhöhe begegnen. So erfahren wir vielleicht sogar etwas Persönliches und das stärkt nicht nur den Rücken, sondern auch den Zusammenhalt. KPMG beteiligt sich immerhin regelmäßig an Lauf- und Sportveranstaltungen für Firmen. Bei uns gibt es Yoga-Kurse, Massagen oder Rückentrainings. In der Berliner KPMG- Niederlassung haben wir einen Sportraum, Duschen und Umkleideräume. Aber: Kaum jemand weiß davon. Der Grund ist, dass dieser Sportraum nie richtig ausgestattet wurde. Also: ohne ein adäquates Angebot, kann auch kein Interesse daran entstehen. Das könnte besser sein. Wir haben also auch bei uns im Unternehmen noch Luft nach oben. 3/5

4 Prof. Dr. Volker Penter Head of Health Care Nachricht schreiben Unsere Services ZUSAMMENGEFASST»Der Erfolg des betrieblichen Gesundheitsmanagements hängt zu hundert Prozent von der Glaubwürdigkeit des Programms ab. Ein halbherziges Hauptsache, wir machen da mal was ist ein Killer. «Hauptfaktor für Fehlzeiten sind der Rückenschmerz und die Rückenerkrankung. Durch den bewussten Einsatz von Übungen und Präventionsmaßnahmen könnten wir dem vorbeugen. Dazu benötigen die Mitarbeiter entsprechende Freiräume während der Arbeitszeit. Yoga-Kurse, Massagen, Sportkurse und Lauftrainings es gibt eine Vielzahl von Beispielen für sportliche Aktivitäten im Büro. Auch die ergonomische Einstellung des Arbeitsplatzes ist wichtig. Die Mitarbeiter müssen spüren, dass es ihrem Unternehmen ernst ist mit ihrer Gesundheit, sich aber nicht unter Druck gesetzt fühlen. KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, ein Mitglied des KPMG-Netzwerks unabhängiger Mitgliedsfirmen, die KMPG International Cooperative ("KPMG International"), einer juristischen Person schweizerischen Rechts, angeschlossen sind. Alle Recht vorbehalten. 4/5

5 5/5

Fit und gesund mit dem Sozialwerk. Sport- und Präventionskurse 2013

Fit und gesund mit dem Sozialwerk. Sport- und Präventionskurse 2013 Fit und gesund mit dem Sozialwerk Sport- und Präventionskurse 2013 Wir starten mit den Sportkursen am 28.08.2013 Dabei stehen die Aspekte der gesundheitsfördernden Maßnahmen, die in unseren Kursen angeboten

Mehr

Erfolg in der Gesundheitswirtschaft durch ein gutes Governance- System

Erfolg in der Gesundheitswirtschaft durch ein gutes Governance- System https://klardenker.kpmg.de/erfolg-in-der-gesundheitswirtschaft-durch-ein-gutes-governance-system/ Erfolg in der Gesundheitswirtschaft durch ein gutes Governance- System KEYFACTS - Instrumente guter Unternehmensführung

Mehr

Karriere und Teilzeit: Flexible Sprinter statt schlapper Marathonläufer

Karriere und Teilzeit: Flexible Sprinter statt schlapper Marathonläufer https://klardenker.kpmg.de/karriere-und-teilzeit-flexible-sprinter-statt-schlapper-marathonlaeufer/ Karriere und Teilzeit: Flexible Sprinter statt schlapper Marathonläufer KEYFACTS - Teilzeitmodell für

Mehr

Mitarbeiterfortbildung: Halb volles Glas

Mitarbeiterfortbildung: Halb volles Glas Mitarbeiterfortbildung: Halb volles Glas Keyfacts über Mitarbeiter - Die Digitalisierung stellt hohe Anforderungen an Mitarbeiterschulung - Deutsche Unternehmen sind auf einem guten Weg - Weiterbildung

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement. im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. gezielt gesund

Betriebliches Gesundheitsmanagement. im Institut der deutschen Wirtschaft Köln. gezielt gesund Betriebliches Gesundheitsmanagement im Institut der deutschen Wirtschaft Köln gezielt gesund AKTIV UND GESUND Wir brauchen aktive und gesunde Mitarbeiter und zwar in allen Altersgruppen! In Deutschland

Mehr

P lege bleibt eine Herkulesaufgabe

P lege bleibt eine Herkulesaufgabe P lege bleibt eine Herkulesaufgabe Keyfacts über P legereformen - Ambulant vor stationär Leitlinie der jüngsten Reformen - Fachkräftemangel belastet Akteure in der Pflege - Pflegestärkungsgesetze bieten

Mehr

Was kostet die Gesundheit im Krankheitsfall? Berufsbezogene Prävention für mehr Wohlbefinden. Büromöbel Shop protremo.com

Was kostet die Gesundheit im Krankheitsfall? Berufsbezogene Prävention für mehr Wohlbefinden. Büromöbel Shop protremo.com Was kostet die Gesundheit im Krankheitsfall? Berufsbezogene Prävention für mehr Wohlbefinden Büromöbel Shop protremo.com Hallo liebe PROTREMO Freunde, hallo liebe PROTREMO Kunden, die Gesundheit ist das

Mehr

Tut mir schrecklich leid, hab keine Zeit

Tut mir schrecklich leid, hab keine Zeit https://klardenker.kpmg.de/tut-mir-schrecklich-leid-hab-keine-zeit/ Tut mir schrecklich leid, hab keine Zeit KEYFACTS - Wir denken nicht mehr in Ruhe nach - Wir müssen uns besser fokussieren - Jeder hat

Mehr

Für die Schönheit im Urlaub unters Messer

Für die Schönheit im Urlaub unters Messer https://klardenker.kpmg.de/fuer-die-schoenheit-im-urlaub-unters-messer/ Für die Schönheit im Urlaub unters Messer KEYFACTS - Zahl der deutschen Gesundheitstouristen steigt an - Markt für Schönheitsoperationen

Mehr

Beteiligte Mitarbeiter sind motivierter und stärken das Unternehmen

Beteiligte Mitarbeiter sind motivierter und stärken das Unternehmen https://klardenker.kpmg.de/beteiligte-mitarbeiter-sind-motivierter-und-staerken-das-unternehmen/ Beteiligte Mitarbeiter sind motivierter und stärken das Unternehmen KEYFACTS - Beteiligte Angestellte gehen

Mehr

Frauenkarrieren entscheiden sich am Küchentisch, nicht am Schreibtisch

Frauenkarrieren entscheiden sich am Küchentisch, nicht am Schreibtisch Frauenkarrieren entscheiden sich am Küchentisch, nicht am Schreibtisch Keyfacts über Frauen - Anteil weiblicher Führungskräfte steigt nur langsam - Doppelbelastung Beruf und Familie ist oftmals Karrierehemmnis

Mehr

Life Kinetik die BGM-Maßnahme der Zukunft

Life Kinetik die BGM-Maßnahme der Zukunft Life Kinetik die BGM-Maßnahme der Zukunft zeitsparend kostensparend effektiv Wir sprechen alle von Prävention am Arbeitsplatz. Wir sprechen von Betrieblichem Gesundheitsmanagement und Betrieblicher Gesundheitsförderung.

Mehr

Ehrlich gesagt begann die Digitalisierung beim Herzschrittmacher.

Ehrlich gesagt begann die Digitalisierung beim Herzschrittmacher. Ehrlich gesagt begann die Digitalisierung beim Herzschrittmacher. Keyfacts über Digividuum - Die Digitalisierung erweitert die Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge stark - Jüngere Menschen gehen freigiebiger

Mehr

Energiebranche: Mit Daten Werte schaffen

Energiebranche: Mit Daten Werte schaffen Energiebranche: Mit Daten Werte schaffen Keyfacts über Energiebranche - Digitalisierung bietet Chancen für Energiesektor - Energiemarkt wird kleinteiliger, vielseitiger und digitaler - Smart Grid bringt

Mehr

Gesund und fit am Arbeitsplatz

Gesund und fit am Arbeitsplatz Gesund und fit am Arbeitsplatz www.voltaren.de Gesund und fit am Arbeitsplatz Etwa die Hälfte der Erwerbstätigen in Deutschland arbeitet an Büro- und Bildschirmarbeitsplätzen Tendenz steigend. Diese Menschen

Mehr

Compliance-Standard ist notwendig für alle Unternehmen

Compliance-Standard ist notwendig für alle Unternehmen https://klardenker.kpmg.de/compliance-standard-ist-notwendig-fuer-alle-unternehmen/ Compliance-Standard ist notwendig für alle Unternehmen KEYFACTS - Bedeutung von Compliance hat zugenommen - Standard

Mehr

Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts! Arthur&Schoppenhauer,&deutscher&Philosoph

Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts! Arthur&Schoppenhauer,&deutscher&Philosoph Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts! Arthur&Schoppenhauer,&deutscher&Philosoph Ein Auto braucht Kraftstoff, um auf vollen Touren fahren zu können wir auch. Was ist Ihr

Mehr

Gesundheitsmanagement. bei der Sparkasse Harburg- Buxtehude. Winsen, 3. Mai Sparkasse Harburg-Buxtehude

Gesundheitsmanagement. bei der Sparkasse Harburg- Buxtehude. Winsen, 3. Mai Sparkasse Harburg-Buxtehude Gesundheitsmanagement bei der Harburg- Buxtehude Winsen, 3. Mai 2017 Gesundheitsmanagement bei der Harburg- Buxtehude Gesundheit ist wie Salz: Man bemerkt es nur, wenn es fehlt. Die Gesundheit unserer

Mehr

Teamkapitän und Moderator was Manager von morgen können müssen

Teamkapitän und Moderator was Manager von morgen können müssen https://klardenker.kpmg.de/teamkapitaen-und-moderator-was-manager-von-morgen-koennen-muessen-2/ Teamkapitän und Moderator was Manager von morgen können müssen KEYFACTS - Moderne Führungskräfte brauchen

Mehr

Sharing Economy: Konsum ohne Kauf

Sharing Economy: Konsum ohne Kauf Sharing Economy: Konsum ohne Kauf Keyfacts über Sharing Economy - Carsharing ist das beliebteste Mietmodell - Nutzer sind jünger als Skeptiker - Ein fairer Preis ist für Kunden wichtig Carsharing, Musik-Streaming

Mehr

Deutschland fehlt es an digitalem Selbstbewusstsein

Deutschland fehlt es an digitalem Selbstbewusstsein https://klardenker.kpmg.de/deutschland-fehlt-es-an-digitalem-selbstbewusstsein/ Deutschland fehlt es an digitalem Selbstbewusstsein KEYFACTS - Europa fällt bei Digitalisierung zurück - Digitale Regulierung

Mehr

Ihr Partner in Sachen mobiler. Gesundheitsvorsorge

Ihr Partner in Sachen mobiler. Gesundheitsvorsorge Ihr Partner in Sachen mobiler Gesundheitsvorsorge Mobile Gesundheitsvorsorge Wo immer Sie uns brauchen Wir sind die ambulante Praxis für Physiotherapie in Prien am Chiemsee, die sich für Ihr Unternehmen

Mehr

FIRMENANGEBOT GESUNDHEIT

FIRMENANGEBOT GESUNDHEIT GESUNDES TEAM. GESUNDES UNTERNEHMEN. FIRMENANGEBOT GESUNDHEIT AGENDA. 01 AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN. 02 GESUNDHEIT IM BETRIEB INVESTITION IN DIE ZUKUNFT. 03 DAS FIRMENANGEBOT GESUNDHEIT. HERAUSFORDERUNGEN

Mehr

BEWEGTE Pause. Persönliche Gesundheitsförderung im Betrieb by JOB IN BALANCE

BEWEGTE Pause. Persönliche Gesundheitsförderung im Betrieb by JOB IN BALANCE BEWEGTE Pause Persönliche Gesundheitsförderung im Betrieb 2014 by JOB IN BALANCE Hinweis: Achten Sie bei allen Übungen auf ihr Wohlbefinden. Führen Sie die Übungen nicht aus, wenn Sie Ihnen Schmerzen bereiten.

Mehr

Deutschland: Schön hier

Deutschland: Schön hier Deutschland: Schön hier Keyfacts über CEO-Outlook - Deutschland ist bei ausländischen Investoren beliebt wie selten - Geopolitische Risiken wirken sich hierzulande kaum aus - Deutschland punktet mit Infrastruktur

Mehr

Wie die Flüchtlingswelle Deutschland stärken kann

Wie die Flüchtlingswelle Deutschland stärken kann https://klardenker.kpmg.de/wie-die-fluechtlingswelle-deutschland-staerken-kann/ Wie die Flüchtlingswelle Deutschland stärken kann KEYFACTS - Der deutsche Arbeitsmarkt muss sich für Flüchtlinge öffnen -

Mehr

Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft

Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft Spielwaren-Hersteller: P licht und Kür zum Weihnachtsgeschäft Keyfacts über Spielwaren - Das Interesse an Hightechspielzeug wächst rasant. - Frauen sind gegenüber technologischem Spielzeug skeptischer.

Mehr

meinungsraum.at April 2013 Radio Wien Bewusst gesund Bewegung

meinungsraum.at April 2013 Radio Wien Bewusst gesund Bewegung meinungsraum.at April 2013 Radio Wien Bewusst gesund Bewegung Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

WENN DER RÜCKEN SCHMERZT Wenn der Rücken schmerzt, kann der Alltag schnell zur Qual werden. Stundenlanges Sitzen im Bürosessel, das Heben von schweren

WENN DER RÜCKEN SCHMERZT Wenn der Rücken schmerzt, kann der Alltag schnell zur Qual werden. Stundenlanges Sitzen im Bürosessel, das Heben von schweren LANDESVERBAND OBERÖSTERREICH REFERAT FITNESS UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG RÜCKENFITNESS- ZENTRUM FITNESS & GESUNDHEIT WENN DER RÜCKEN SCHMERZT Wenn der Rücken schmerzt, kann der Alltag schnell zur Qual werden.

Mehr

Family Business Barometer: Im Sinne der Familienunternehmen

Family Business Barometer: Im Sinne der Familienunternehmen Family Business Barometer: Im Sinne der Familienunternehmen Keyfacts über Familienunternehmen - Europäische Familienunternehmen bewerten Zukunft positiv - Fremdmanager werden in deutschen Familienunternehmen

Mehr

Die 5 größten Fehler der Informationsmanager

Die 5 größten Fehler der Informationsmanager https://klardenker.kpmg.de/die-5-groessten-fehler-der-informationsmanager/ Die 5 größten Fehler der Informationsmanager KEYFACTS - Informationen sind harte Währung - Informationswert wird nicht erkannt

Mehr

https://klardenker.kpmg.de/am-ruder/ Am Ruder KEYFACTS

https://klardenker.kpmg.de/am-ruder/ Am Ruder KEYFACTS https://klardenker.kpmg.de/am-ruder/ Am Ruder KEYFACTS - Schlechte Ausgangsbedingungen für Gründerinnen in Deutschland - Familienprägung entscheidet über Risikobereitschaft und Unternehmergeist - Mangel

Mehr

Kommunen an die Macht

Kommunen an die Macht Kommunen an die Macht Keyfacts über Kommunen - Sie gestalten unseren Alltag von Kindergärten bis hin zur Abfallbeseitigung - Ihre Herausforderungen sind: demografischer Wandel, Digitalisierung und Kostendruck

Mehr

Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger

Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger GM, Hamburg, Juni 2016 Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger Die Unternehmen können ihre Mitarbeiter unterstützen, ein gesundheitsbewusstes Verhalten zu lernen. Aber auch die Unternehmen selbst müssen

Mehr

Mit dem Rad zur Arbeit: Auftakt 2015

Mit dem Rad zur Arbeit: Auftakt 2015 Mit dem Rad zur Arbeit: Auftakt 2015 Mittwoch, 20.05.2014 um 09:00 Uhr Bayerischer Rundfunk Marmorhalle Rundfunkplatz 1, Eingang Hopfenstraße 80335 München Grußwort Bertram Brossardt Hauptgeschäftsführer

Mehr

Nicole Seitner, BSc. Diätologin Gollingstraße Golling 0699 /

Nicole Seitner, BSc. Diätologin Gollingstraße Golling 0699 / Nach dem Motto Gesunde Mitarbeiter sind bessere Mitarbeiter bieten wir gesundheitsfördernde Projekte für Firmen an. Ein Training in der Gruppe, Vorträge zu Gesunder Ernährung im Büroalltag sowie Ausgleichsgymnastik

Mehr

IT-Sicherheit: Spionage von Werk aus

IT-Sicherheit: Spionage von Werk aus IT-Sicherheit: Spionage von Werk aus Keyfacts - Vorinstallierte Software spioniert Smartphone-Nutzer aus - Viele Abwehrprogramme erkennen Sicherheitslücke nicht - Auf IT-Sicherheit kommt mehr Arbeit zu

Mehr

Einkauf der Zukunft, Teil IV: Kreative Neuer indung

Einkauf der Zukunft, Teil IV: Kreative Neuer indung Einkauf der Zukunft, Teil IV: Kreative Neuer indung Keyfacts - Die Einkaufsabteilungen entwickeln sich zu Kreativagenturen - Zwischen den Unternehmen herrscht ein starker Konkurrenzkampf um die besten

Mehr

Denk an mich. Dein Rücken Informationen für Beschäftigte in Leichter Sprache

Denk an mich. Dein Rücken Informationen für Beschäftigte in Leichter Sprache Denk an mich. Dein Rücken in Leichter Sprache 1. Denken Sie an Ihren Rücken Der Rücken tut weh, es sticht im Kreuz, die Schultern tun weh. Kennen Sie das auch? Sehr viele Menschen haben Rücken-Schmerzen.

Mehr

AutoShanghai 2015: 7 unbequeme Wahrheiten für die Autoindustrie

AutoShanghai 2015: 7 unbequeme Wahrheiten für die Autoindustrie https://klardenker.kpmg.de/autoshanghai-2015-7-unbequeme-wahrheiten-fuer-die-autoindustrie/ AutoShanghai 2015: 7 unbequeme Wahrheiten für die Autoindustrie KEYFACTS - Technologieriesen drängen in den Markt

Mehr

EXPERTEN.HANDELN. 1 / Handeln beginnt bei echten EnergiesparexpertInnen im Kopf. 21 C im Büro gut für Sie und das Klima.

EXPERTEN.HANDELN. 1 / Handeln beginnt bei echten EnergiesparexpertInnen im Kopf. 21 C im Büro gut für Sie und das Klima. 21 C im Büro gut für Sie und das Klima. EXPERTEN.HANDELN 1 / Handeln beginnt bei echten EnergiesparexpertInnen im Kopf. Schon kleine Dinge können viel bewirken sogar nebenher bei der Arbeit. Stellen Sie

Mehr

BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage

BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage BEWEGTE PAUSE Auswertung der Umfrage Natascha Peleikis Hamburg, den 18.03.14 > Stichtag 28.02.14 > Rücklauf Fragebögen: 57. Natascha Peleikis BEWEGTE PAUSE Auswertung Umfrage 00.03.14 Seite 2 > Häufigkeit

Mehr

Wenn der Wecker den Verkehr regelt

Wenn der Wecker den Verkehr regelt https://klardenker.kpmg.de/wenn-der-wecker-den-verkehr-regelt/ Wenn der Wecker den Verkehr regelt KEYFACTS - Mitte des Jahrhunderts werden 70 Prozent aller Menschen in Städten leben. - Damit droht ein

Mehr

Was ist eigentlich dein Job, Chef?

Was ist eigentlich dein Job, Chef? Was ist eigentlich dein Job, Chef? Keyfacts - Immer mehr Chefs schaffen Hierarchien ab - Führungskräfte verstehen sich als Mentor und Coach - Kommunikation ist das Kerngeschäft des Führens 27. Juli 2015

Mehr

Alles im Blick: Interne Revision 4.0

Alles im Blick: Interne Revision 4.0 Alles im Blick: Interne Revision 4.0 Keyfacts über Revision - Neue Prüfungsfelder entstehen durch Digitalisierung - Governance-Kriterien sollten mitgedacht werden - Veränderte Revisionsansätze und Methoden

Mehr

Viele deutsche Firmen verschlafen die digitale Revolution

Viele deutsche Firmen verschlafen die digitale Revolution https://klardenker.kpmg.de/viele-deutsche-firmen-verschlafen-die-digitale-revolution/ Viele deutsche Firmen verschlafen die digitale Revolution KEYFACTS - Geschäftsmodelle gehören auf den Prüfstand - Zielgruppen

Mehr

Haltung bewahren! Dieses e-book hilft Ihnen dabei. ergo.fellowes.com

Haltung bewahren! Dieses e-book hilft Ihnen dabei. ergo.fellowes.com Haltung bewahren! Dieses e-book hilft Ihnen dabei ergo.fellowes.com Gesünder arbeiten, besser leben. Seien wir doch mal ehrlich: die meiste Zeit des Tages verbringen wir an unserem Arbeitsplatz. Also ist

Mehr

Steh-Sitzen in seiner schönsten Form!

Steh-Sitzen in seiner schönsten Form! aeris-impulsmöbel GmbH & Co. KG Ahrntaler Platz 2 6 D-85540 Haar bei München Fon +49 (0)89-90 05 06-0 Fax +49 (0)89-90 39 39-1 E-mail: info@aeris.de www.aeris.de Ihre Entdeckung! Den muvman können Sie

Mehr

Verordnete Transparenz

Verordnete Transparenz Verordnete Transparenz Keyfacts - Für mehr Transparenz geht die Pharmabranche diesen Schritt freiwillig - Nur rund ein Drittel der Ärzte beteiligt sich bisher - In den USA ist die Transparenz bedeutend

Mehr

Start-ups: Wer nicht skaliert, verliert

Start-ups: Wer nicht skaliert, verliert Start-ups: Wer nicht skaliert, verliert Keyfacts über Startup Monitor 2017-1.837 Start-ups - 4.245 Gründerinnen und Gründer - 19.913 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Die gute Nachricht gleich am Anfang:

Mehr

Arbeitsmarkt Perspektive der Arbeitnehmer. Stories für Journalisten

Arbeitsmarkt Perspektive der Arbeitnehmer. Stories für Journalisten Arbeitsmarkt 2015 Perspektive der Arbeitnehmer Stories für Journalisten Stress und Belastung - Story 79,1 Prozent der befragten Arbeitnehmer fühlen sich an Ihrer Arbeitsstelle wohl. Dennoch klagen 48,9

Mehr

Unser Rücken Meisterwerk der Technik?! M.A. Gina Haatz

Unser Rücken Meisterwerk der Technik?! M.A. Gina Haatz Unser Rücken Meisterwerk der Technik?! M.A. Gina Haatz Unsere Urahnen Typisch Mensch 99,9% der Gene von Schimpansen und Menschen stimmen überein! Doch über Rückenschmerzen redet nur der Mensch! Heute:

Mehr

EU-Abschlussprüferreform: Die große Rotation

EU-Abschlussprüferreform: Die große Rotation https://klardenker.kpmg.de/eu-abschlussprueferreform-die-grosse-rotration/ EU-Abschlussprüferreform: Die große Rotation KEYFACTS - Verbotsliste für prüfungsfremde Leistungen - Pflicht zur Rotation nach

Mehr

Mi Uhr 8 Termine 40, Mi Uhr 8 Termine 40,

Mi Uhr 8 Termine 40, Mi Uhr 8 Termine 40, Bewegung und Entspannung Bauch, Beine Po Zurück in Form Mutter zu werden ist aufregend und schön, aber auch sehr anstrengend. Nehmen Sie sich wieder Zeit für sich und geben Sie Ihrem Körper die Bewegung,

Mehr

17,5 chronischer Rückenschmerz

17,5 chronischer Rückenschmerz Woran die Erwerbstätigen hierzulande leiden : (Anteil der Patienten an der jeweiligen Altersgruppe, 2009, in Prozent) 02 Chronisch krank in Zahlen 20 25 25 30 Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten 1,1

Mehr

Gesundheit & Produktivität Ihrer Mitarbeiter verbessern mit WeAct. WeAct AG Technoparkstrasse 1 CH 8005 Zürich

Gesundheit & Produktivität Ihrer Mitarbeiter verbessern mit WeAct. WeAct AG Technoparkstrasse 1 CH 8005 Zürich Gesundheit & Produktivität Ihrer Mitarbeiter verbessern mit WeAct WeAct AG Technoparkstrasse 1 CH 8005 Zürich www.weact.ch Macht die Arbeit uns krank? 34% der Schweizer Arbeitnehmer leiden häufig unter

Mehr

Passwort: Kein Dadada

Passwort: Kein Dadada Passwort: Kein Dadada Keyfacts über IT-Sicherheit - Identity-Access-Management sorgt für mehr Sicherheit - Schatten-IT ist ein wachsendes Problem - Bedarf an Mitarbeiterschulung ist groß 28. Juni 2016

Mehr

Muskeln trainieren statt Gesundheit ruinieren. Tipps für Personen, die körperlich schwer arbeiten

Muskeln trainieren statt Gesundheit ruinieren. Tipps für Personen, die körperlich schwer arbeiten Muskeln trainieren statt Gesundheit ruinieren Tipps für Personen, die körperlich schwer arbeiten Auf die Körperhaltung achten Tragen oder verschieben Sie bei Ihrer Arbeit oft schwere Lasten? Arbeiten Sie

Mehr

Smart Factory erfüllt individuelle Kundenwünsche

Smart Factory erfüllt individuelle Kundenwünsche https://klardenker.kpmg.de/smart-factory-erfuellt-individuelle-kundenwuensche/ Smart Factory erfüllt individuelle Kundenwünsche KEYFACTS - Traditionelle Arbeit geht neue Wege - Kundenwunsch ist maßgeschneidertes

Mehr

Wie machen innovative Gesundheitslösungen meinen Mitarbeitern Spaß? Die vitaliberty zeigt anhand dem moove Gesundheitsportal wie einfach BGM geht.

Wie machen innovative Gesundheitslösungen meinen Mitarbeitern Spaß? Die vitaliberty zeigt anhand dem moove Gesundheitsportal wie einfach BGM geht. Wie machen innovative Gesundheitslösungen meinen Mitarbeitern Spaß? Die vitaliberty zeigt anhand dem moove Gesundheitsportal wie einfach BGM geht. vitaliberty GmbH Die Referenten. Harald Holzer Geschäftsführer

Mehr

Daten aus der Informations lut richtig heraus iltern

Daten aus der Informations lut richtig heraus iltern https://klardenker.kpmg.de/daten-aus-der-informationsflut-richtig-herausfiltern/ Daten aus der Informations lut richtig heraus iltern KEYFACTS - Verbraucher hinterlassen Datenspuren - Datenflut überfordert

Mehr

Computerkriminalität: Angriff auf Unternehmen

Computerkriminalität: Angriff auf Unternehmen Computerkriminalität: Angriff auf Unternehmen Keyfacts über Computerkriminalität - Trotz wachsender Sensibilität: Risiko durch e-crime besteht weiterhin - Ransomware-Angriffe nehmen zu - Unternehmen setzen

Mehr

Im Blickpunkt: die VENEN. In UNSERER Verantwortung

Im Blickpunkt: die VENEN. In UNSERER Verantwortung In UNSERER Verantwortung Venenfreundlich (1) Leichte sportliche Aktivität (2) Spezielle Venen-Gymnastik (3) Kalte Wadengüsse (4) Beine hochlegen (5) Bequeme Kleidung und flache Schuhe tragen 2 (1) Sport

Mehr

IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch

IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch IT-Sicherheit: Unternehmen betrachten die Themen zu technisch Keyfacts über IT-Sicherheit - IT-Sicherheit wird zu spät berücksichtigt - Risikobewertung erfolgt zu technisch - Fachbereiche aktiv einbinden

Mehr

Länder inanzausgleich: Wer zahlt, bestimmt die Musik

Länder inanzausgleich: Wer zahlt, bestimmt die Musik Länder inanzausgleich: Wer zahlt, bestimmt die Musik Keyfacts über Finanzausgleich - Neue KPMG-Analyse untersucht finanzielle Auswirkungen - Alle Bundesländer profitieren aber ungleichmäßig - Föderalismus

Mehr

Welcher Digitalisierungstyp bin ich?

Welcher Digitalisierungstyp bin ich? Welcher Digitalisierungstyp bin ich? Keyfacts über Transformation - Die Transformationsstrategie von Unternehmen lässt sich in vier Wege unterteilen - Digitalisierung sichert langfristig den Unternehmenserfolg

Mehr

Chancen und Risiken bei der Einführung von BGM Betriebliche Prävention - Wie kann sie gelingen? Welche Fehler gilt es zu vermeiden?

Chancen und Risiken bei der Einführung von BGM Betriebliche Prävention - Wie kann sie gelingen? Welche Fehler gilt es zu vermeiden? Chancen und Risiken bei der Einführung von BGM Betriebliche Prävention - Wie kann sie gelingen? Welche Fehler gilt es zu vermeiden? 15.06.2017 Seite 1 Einführung BGM mit der BARMER Wofür steht das betriebliche

Mehr

Aktiv gegen Schmerzen. Rückenschmerzen verlernen!

Aktiv gegen Schmerzen. Rückenschmerzen verlernen! Aktiv gegen Schmerzen. Rückenschmerzen verlernen! mit der Münchner Alexander-Technik Kooperation Engagierte Menschen sind die Basis jedes Unternehmenserfolges Aber: In Deutschland leiden immer mehr Menschen

Mehr

Wenn der Schmerz bleibt So können chronisch Kranke Beruf und Leben meistern

Wenn der Schmerz bleibt So können chronisch Kranke Beruf und Leben meistern Beitrag: 1:54 Minuten Anmoderationsvorschlag: Hier ein Zipperlein, da ein Wehwehchen. Jeder hat ja mal ab und zu etwas, was ihm weh tut, egal ob Rücken, Beine oder der Kopf. Wenn der Schmerz nach ein paar

Mehr

Erbschaftsteuer vor dem Neustart

Erbschaftsteuer vor dem Neustart Erbschaftsteuer vor dem Neustart Keyfacts - Die Einigung bringt Hoffnung auf Rechtssicherheit - Für Großvermögen gibt es gravierende Änderungen - Der Verwaltungsaufwand wird steigen 23. Juni 2016 Kurz

Mehr

Controller: In 3 Schritten Big Data erfolgreich nutzen

Controller: In 3 Schritten Big Data erfolgreich nutzen https://klardenker.kpmg.de/controller-in-3-schritten-big-data-erfolgreich-nutzen/ Controller: In 3 Schritten Big Data erfolgreich nutzen KEYFACTS - Vorsprung durch Big-Data-Analse - Identifikation von

Mehr

Rückenbeschwerden und Psyche. Was bei der Volkskrankheit Rückenschmerzen wirklich hilft

Rückenbeschwerden und Psyche. Was bei der Volkskrankheit Rückenschmerzen wirklich hilft Rückenbeschwerden und Psyche Was bei der Volkskrankheit Rückenschmerzen wirklich hilft Was haben Rückenschmerzen und Psyche mit der Unternehmenskultur zu tun? Obwohl sie keine körperlich schwere Arbeit

Mehr

Wenn das Start-up mit der Verwaltung

Wenn das Start-up mit der Verwaltung Wenn das Start-up mit der Verwaltung Keyfacts über mygovernment - Wettbewerb für digitale Lösungen in der öffentlichen Verwaltung - Ziel: Behörden leichter zugänglich, bürgerfreundlicher und schlanker

Mehr

Kfz-Versicherer suchen nach Alternativen für eine unfallfreie Zukunft

Kfz-Versicherer suchen nach Alternativen für eine unfallfreie Zukunft https://klardenker.kpmg.de/kfz-versicherer-suchen-nach-alternativen-fuer-eine-unfallfreie-zukunft/ Kfz-Versicherer suchen nach Alternativen für eine unfallfreie Zukunft KEYFACTS - Selbstfahrende Serienautos

Mehr

Name der Kursleitung: Kursnummer: Datum: ausgezeichnet... sehr schlecht. ausgezeichnet... sehr schlecht

Name der Kursleitung: Kursnummer: Datum: ausgezeichnet... sehr schlecht. ausgezeichnet... sehr schlecht 8.3 Fragebögen 8.3.1 Eingangsfragebogen für die allgemeine, präventive Rückenschule Bitte füllen Sie diesen Fragebogen gewissenhaft aus. Die Informationen unterstützen Ihre persönliche Betreuung während

Mehr

Denk an mich. Dein Rücken Informationen für Beschäftigte in Leichter Sprache

Denk an mich. Dein Rücken Informationen für Beschäftigte in Leichter Sprache Denk an mich. Dein Rücken Informationen für Beschäftigte in Leichter Sprache Inhalt Das ist Leichte Sprache 4 Teil 1: Was sind Rücken-Schmerzen? 5 Teil 2: Was können Sie für Ihren Rücken tun? 7 Teil 3:

Mehr

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG 4.0

BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG 4.0 BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG 4.0 BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT GESUNDE MITARBEITER ZAHLEN SICH AUS. 4 DURCHSCHNITTLICHE KRANKENTAGE PRO JAHR Der deutsche Arbeitnehmer hat durchschnittlich 21

Mehr

Der Traum von der großen Rendite

Der Traum von der großen Rendite https://klardenker.kpmg.de/der-traum-von-der-grossen-rendite/ Der Traum von der großen Rendite KEYFACTS - Prospektpflicht entfällt für Kleinemissionen auf die ersten 12 Monate - Anleger können sich mit

Mehr

Gemeinsam mehr bewegen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement Regionalgeschäftsführerin Maritta Goll

Gemeinsam mehr bewegen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement Regionalgeschäftsführerin Maritta Goll Gemeinsam mehr bewegen. Das betriebliche Gesundheitsmanagement Regionalgeschäftsführerin Maritta Goll 06.10.2014 Definition Gesundheit Definition Gesundheit Gesundheit ist der Zustand des vollständigen

Mehr

Verantwortung des Vorstands: Die gute und die schlechte Gier

Verantwortung des Vorstands: Die gute und die schlechte Gier https://klardenker.kpmg.de/verantwortung-des-vorstands-die-gute-und-die-schlechte-gier/ Verantwortung des Vorstands: Die gute und die schlechte Gier KEYFACTS - Millionengehälter von Managern in der Kritik

Mehr

Die Industrie 4.0 ist ohne Vorbild

Die Industrie 4.0 ist ohne Vorbild https://klardenker.kpmg.de/die-industrie-4-0-ist-ohne-vorbild/ Die Industrie 4.0 ist ohne Vorbild KEYFACTS - Kunden erwarten individuelle Produkte zu bezahlbaren Preisen - Für die Industrie 4.0 müssen

Mehr

Kursangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Kursangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung Kursangebot zur betrieblichen Gesundheitsförderung www.gesund-im-betrieb.bayern Das Kursangebot von Gesund im Betrieb richtet sich nach den Ansprüchen von Betrieben, die die Gesundheit der Mitarbeiter

Mehr

Informationen zur Firmenfitness. Mehrere hundert Sport-, Wellnessund Freizeitangebote in einer Mitgliedschaft

Informationen zur Firmenfitness. Mehrere hundert Sport-, Wellnessund Freizeitangebote in einer Mitgliedschaft Informationen zur Firmenfitness Mehrere hundert Sport-, Wellnessund Freizeitangebote in einer Mitgliedschaft Kurz gesagt Was verstehen wir bei sportnavi.de unter Firmenfitness? Firmenfitness bezeichnet

Mehr

Fit durch den Winter. Sport und Prävention mit dem Sozialwerk

Fit durch den Winter. Sport und Prävention mit dem Sozialwerk Fit durch den Winter Sport und Prävention mit dem Sozialwerk Wir starten mit den Winter-Sportkursen am 25. Januar 2012 in neuen Räumlichkeiten im Gebäude 31, Untergeschoß. Massagen, persönliches Gesundheitsmanagement

Mehr

Kommunale Energieversorger setzen auf Stabilität

Kommunale Energieversorger setzen auf Stabilität Kommunale Energieversorger setzen auf Stabilität Keyfacts über Stadtwerke - Mehr als 1000 kommunale Versorger in Deutschland - Verteilnetze: 770.000 Kilometer in kommunaler Hand - Klimaschutz vor Versorgungssicherheit

Mehr

Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Unternehmer

Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Unternehmer Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Unternehmer Liebe Leserin, lieber Leser, Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nummer eins. So vielfältig die Symptome, so unterschiedlich auch die

Mehr

Wichtig für Mama und Baby. Das tut uns beiden gut!

Wichtig für Mama und Baby. Das tut uns beiden gut! Wichtig für Mama und Baby Das tut uns beiden gut! Körperlich aktiv bleiben Gut essen Entspannen E1 E1 Wichtig für Mama und Baby Das tut uns beiden gut! iben Körperlich aktiv bleiben Gut essen Entspannen

Mehr

GESUNDHEIT AM ARBEITSPLATZ ALEXANDER-TECHNIK FÜR LEHRERINNEN UND LEHRER

GESUNDHEIT AM ARBEITSPLATZ ALEXANDER-TECHNIK FÜR LEHRERINNEN UND LEHRER GESUNDHEIT AM ARBEITSPLATZ ALEXANDER-TECHNIK FÜR LEHRERINNEN UND LEHRER Themenangebot: Entspannt im Alltag Selbstvertrauen im Beruf Kommunikationsfähigkeiten Der Umgang mit Stress Erkennen und verändern

Mehr

FIRMENFITNESS-KONZEPT DER TAMMY FITNESS LOUNGE

FIRMENFITNESS-KONZEPT DER TAMMY FITNESS LOUNGE FIRMENFITNESS FIRMENFITNESS-KONZEPT DER TAMMY FITNESS LOUNGE Das Firmenfitnesskonzept der Tammy Fitness Lounge ist ein ganzheitliches Training, das aus den fünf Elementen Ernährung, Kraft, Ausdauer, Dehnung

Mehr

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen

FIT IM BÜRO. Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen FIT IM BÜRO Übungsprogramm für Beschäftigte an Büroarbeitsplätzen Verspannungen und Schmerzen im Rücken, im Nacken und an den Schultern diese Beschwerden kennen sehr viele Beschäftigte im Büro. Kein Wunder,

Mehr

Gesundheit fördert Beschäftigung Aktiv gesund Lehrlinge in Linz

Gesundheit fördert Beschäftigung Aktiv gesund Lehrlinge in Linz Gesundheit fördert Beschäftigung Aktiv gesund Lehrlinge in Linz Ein Projekt des ASKÖ Landesverbandes OÖ Referat Fitness und Gesundheitsförderung gefördert durch: Kooperationspartner: Allgemeines Problemstellung

Mehr

Haltet den Dieb! Kann Bargeld kriminell sein?

Haltet den Dieb! Kann Bargeld kriminell sein? Haltet den Dieb! Kann Bargeld kriminell sein? Keyfacts - Durch die Abschaffung von Bargeld soll Wirtschaftskriminalität verringert werden - Das Vertrauen in elektronische Zahlungssysteme muss dafür allerdings

Mehr

Bio-Hacker wollen die Natur überlisten und streben die Unsterblichkeit an

Bio-Hacker wollen die Natur überlisten und streben die Unsterblichkeit an https://klardenker.kpmg.de/bio-hacker-wollen-die-natur-ueberlisten-und-streben-die-unsterblichkeit-an/ Bio-Hacker wollen die Natur überlisten und streben die Unsterblichkeit an KEYFACTS - Cyborgs halten

Mehr

Bleiben Sie aktiv trotz Rückenschmerzen

Bleiben Sie aktiv trotz Rückenschmerzen Bleiben Sie aktiv trotz Rückenschmerzen Was, wenn es im Rücken schmerzt? Liebe Patientin, lieber Patient Verschiedene Untersuchungen haben aufgezeigt, dass ca. 80% aller Menschen irgendwann in ihrem Leben

Mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung bei Renault Trucks Deutschland GmbH

Betriebliche Gesundheitsförderung bei Renault Trucks Deutschland GmbH Betriebliche Gesundheitsförderung bei Renault Trucks Deutschland GmbH Caren Cimiotti Assistentin des Geschäftsführers 24.04.2007 Inhalt Renault Trucks Deutschland GmbH Wer sind wir? Betriebliche Gesundheitsförderung

Mehr

Deutschland schlägt in Sachen Korruption doppelt zurück

Deutschland schlägt in Sachen Korruption doppelt zurück https://klardenker.kpmg.de/deutschland-schlaegt-in-sachen-korruption-doppelt-zurueck/ Deutschland schlägt in Sachen Korruption doppelt zurück KEYFACTS - Gewinne rohstoffreicher Staaten versickern durch

Mehr

GLÜCKS TAGE. 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business

GLÜCKS TAGE. 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business GLÜCKS TAGE 10 x 10 MINUTEN DIE MEIN LEBEN VERÄNDERN! Coaching für Beziehung & Business ICH BIN ES MIR WERT! Kleine Auszeiten steigern Ihr Wohlbefinden! Hand auf das Herz, jeder von uns kennt das: Der

Mehr

Ausgelagert und sorgenfrei?

Ausgelagert und sorgenfrei? Ausgelagert und sorgenfrei? Keyfacts über Sourcing - Auslagerungen sind ökonomisch sinnvoll - Höhere Anforderungen an Auslagerungen durch fünfte MaRisk-Novelle - Sourcing ermöglicht Banken Zugang zu innovativen

Mehr

Wegweiser zum gesunden Sitzen. Büromöbel Shop protremo.com

Wegweiser zum gesunden Sitzen. Büromöbel Shop protremo.com Wegweiser zum gesunden Sitzen Büromöbel Shop protremo.com Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, das ergonomisch gesunde Sitzen ist ein entscheidender Faktor für das Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Die

Mehr

AchtungRücken! Wir kümmern uns um Sie und Ihren Rücken: mit bewegenden Programmen, umfassender Beratung und besonderen Behandlungskonzepten.

AchtungRücken! Wir kümmern uns um Sie und Ihren Rücken: mit bewegenden Programmen, umfassender Beratung und besonderen Behandlungskonzepten. AchtungRücken! Wir kümmern uns um Sie und Ihren Rücken: mit bewegenden Programmen, umfassender Beratung und besonderen Behandlungskonzepten. Immer dasselbe. Warum zu viel Sitzen dem Rücken schadet. Früher

Mehr