Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2013"

Transkript

1 - Abrechnungsservice WDV/Molliné GmbH * Mönchstr. 11 * Stuttgart Firma Hausverwaltung Muster GmbH Musterstraße Musterstadt WDV/Molliné GmbH Mönchstr Stuttgart Tel.: Fax: Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2013 Übersicht für die Hausverwaltung / den Eigentümer Objekt: Nr Beispielhausen Zeitraum: entspricht: 365 Tage / 1000 Gradtage Erstellt am: Überblick: Gesamte Kosten: 8.303,70 Geleistete en: 6.81 Gesamte Zahlungen: 8.303,68 Rundungsdifferenz: 0,02 Monat Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Summe Gradtagszahlentabelle Promilleanteil je Monat , , , , , , , , , , Promilleanteil je Tag (nach VDI 2067 Blatt 1 Tab.22) 5,48 5,36 (5,17) Verteilung: 9% 13% 16% 7% Müller Hans Maier Klaus Schulze Liselotte Schmidt Peter 10% 7% Schuster Karoline Richter Heinrich Friedrich Wilhelm 15% 6% 17% Schneider Elisabeth Krause Melanie Seite 1 von 11

2 Heizkosten-Aufstellung der Liegenschaft Einheitliche Kosten Energiekosten Zukauf Gas Datum Erdgas MwSt. Betrag netto in kwh ,000 19,00% 3.880,50 Verbrauch: Betrag brutto 4.617, , , ,80 Heizungsnebenkosten Datum MwSt. Betrag netto Betrag brutto Heizungswartung ,00% 259,00 308,21 Betriebsstrom Heizung ,00% 271,64 323,25 Exklusive Heizungskosten 530,64 631,46 Einheitliche Kosten gesamt: 4.411, ,26 Datum MwSt. Betrag netto Betrag brutto Miete WMZ ,00% 483,45 575,31 Exklusive Heizungskosten gesamt: 483,45 575,31 Exklusive Warmwasserkosten Datum MwSt. Betrag netto Betrag brutto Miete WWZ ,00% 126,75 150,83 Exklusive Warmwasserkosten gesamt: 126,75 150,83 Heizkosten gesamt: 5.021, ,40 Anteil Warmwasserkosten nach 9 HKVO (gemessen) Einheitliche Kosten ges ,26 : Wärme- x Wärme- = verbrauch ges. verbrauch WW 77,506 MWh 33,444 MWh Anteil WW an Einheitlichen Kosten ges ,07 ( 43,15% ) Preise pro Umlageeinheit Betrag : Summe der Einheiten = Heizkosten gesamt: 5.975,4000 Kostenanteil Heizung: 30% 70% Kostenanteil Warmwasser: 30% 70% 3.559, , , , , , ,500 qm 44,062 MWh 737,500 qm 172,059 cbm Seite 2 von 11

3 Einzelabrechnungen der Nutzer 1-1 Hans Müller EG li. Wohnung ,710 qm 5,240 MWh 91,710 qm 37,833 cbm 142,28 91,71 qm Warmwasser 91,71 qm 132, , , , ,11 461,98 891, , Klaus Maier EG mi. Wohnung ,310 qm 1,519 MWh 50,310 qm 15,050 cbm 56,85 50,31 qm Warmwasser 50,31 qm 72, , , , ,74 197,36 356, , Liselotte Schulze EG re. Wohnung ,920 qm 1,640 MWh 50,920 qm 17,736 cbm 62,40 50,92 qm Warmwasser 50,92 qm 73, , , , ,47 224,36 390, ,17 Seite 3 von 11

4 4-1 Peter Schmidt 1.OG li Wohnung ,570 qm 8,041 MWh 142,570 qm 21,582 cbm 161,80 142,57 qm Warmwasser 142,57 qm 206, , , , ,14 352, , , Karoline Schuster 1. OG mi Wohnung ,700 qm 3,518 MWh 49,700 qm 7,492 cbm 62,81 49,70 qm Warmwasser 49,70 qm 71, , , , ,90 122,48 393, , Heinrich Richter 1.OG re Wohnung ,490 qm 8,291 MWh 98,490 qm 22,478 cbm 148,35 98,49 qm Warmwasser 98,49 qm 142, , , , ,45 317,72 929, , Wilhelm Friedrich 2.OG li Wohnung ,890 qm 6,166 MWh 107,890 qm 4,090 cbm 103,97 107,89 qm Warmwasser 107,89 qm 156, , , , ,90 146,23 651, ,87 Seite 4 von 11

5 8-1 Elisabeth Schneider 1. OG mi Wohnung ,930 qm 5,606 MWh 60,930 qm 10,590 cbm 90,88 60,93 qm Warmwasser 60,93 qm 88, , , , ,24 163,96 569, , Melanie Krause 2.OG re Wohnung ,980 qm 4,041 MWh 84,980 qm 35,208 cbm 124,71 84,98 qm Warmwasser 84,98 qm 123, , , , ,56 429,56 781, ,12 Seite 5 von 11

6 Aufstellung Kaltwasserkosten der Liegenschaft Bezeichnung Kaltwasser Kaltwasser+Kanalgebühr Umlageschlüssel MwSt. Betrag Anteile : = gesamt Betrag je Anteil VKW 19,00% 2.089,70 530,900 3, ,00% 238,60 530,900 0,4494 Kaltwasserkosten gesamt: 2.328,30 AN Anzahl Nutzer EA Eigentumsanteile ENT entfällt GHK GWW NHN Nutzfläche Hausnebenkosten PNZ Personen nach Nutzungszeit STK Einheiten/ Stück TAR Tarif VHK VKW Verbrauch Kaltwasser VWW WNZ Wohnung nach Nutzungszeit Einzelabrechnungen der Nutzer 1-1 Hans Müller EG li. Wohnung 0001 Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 91,71 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,0115 0, ,290 43, ,43 422,29 422,29-8,91 422,29 413, Klaus Maier EG mi. Wohnung 0002 Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 50,31 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,7546 0, ,192 21, ,04 206,96 206,96 56,10 206,96 263,06 Seite 6 von 11

7 EG re. Wohnung Liselotte Schulze Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 50,92 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,1742 0, ,504 20, ,15 195,17 195,17-359,17 195,17 Gesamtguthaben 164,00 1.OG li Wohnung Peter Schmidt Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 142,57 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,5613 0, ,954 44, ,59 429,58 429,58-66,63 429,58 362,95 1. OG mi Wohnung Karoline Schuster Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 49,70 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,8309 0, ,714 14, ,20 139,08 Gesamtguthaben 139,08-146,62 139,08 7,54 Seite 7 von 11

8 1.OG re Wohnung Heinrich Richter Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 98,49 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,7815 0, ,826 31, ,59 310,61 310,61-270,83 310,61 39,78 2.OG li Wohnung Wilhelm Friedrich Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 107,89 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,9473 0, ,349 17, ,86 168,19 168,19-68,87 168,19 99,32 1. OG mi Wohnung Elisabeth Schneider Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 60,93 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,4434 0, ,794 19, ,96 187,67 187,67-30,80 187,67 156,87 Seite 8 von 11

9 9-1 Melanie Krause 2.OG re Wohnung 0009 Umlage der en Nutzfläche Nebenkosten: 84,98 qm Eig.-Anteil: entfällt 3, , ,1952 0, ,277 27, ,91 268,74 268,74 61,12 268,74 329,86 Zählerstände der Nutzer Zählerstand Wohnungs- und Nutzerangaben Zähler Bez. Alt Neu Verbrauch 1-1 Hans Müller 0887 WMZ MWH 16,493 21,733 5, KWZ 48,203 65,422 17, KWZ 61,536 87,241 25, KWZ 35,825 51,358 15, WWZ 14,765 20,380 5, WWZ 64,209 96,427 32, Klaus Maier 0900 WMZ MWH 5,511 7,030 1, KWZ 54,121 80,944 26, KWZ 16,794 22,113 5, WWZ 20,474 35,524 15, Liselotte Schulze 1777 WMZ MWH 5,867 7,507 1, KWZ 113, ,520 21, KWZ 11,169 16,569 5, WWZ 48,863 66,599 17, Peter Schmidt 0400 WMZ MWH 20,958 28,999 8, KWZ 72,868 99,628 26, KWZ 69,788 89,724 19, KWZ 51,542 68,639 17, KWZ 45,652 58,231 12, WWZ 14,099 16,805 2, WWZ 45,700 58,072 12, WWZ 15,589 22,093 6, Karoline Schuster 0829 WMZ MWH 10,542 14,060 3, KWZ 66,043 86,360 20, KWZ 13,335 17,240 3, WWZ 20,145 27,637 7, Heinrich Richter 0221 WMZ MWH 24,974 33,265 8, KWZ 51,596 68,786 17, KWZ 59,383 77,116 17, KWZ 36,555 49,980 13, WWZ 25,830 33,350 7, WWZ 62,751 77,709 14,958 Seite 9 von 11

10 7-1 Wilhelm Friedrich 1231 WMZ MWH 9,751 13,950 4, WMZ MWH 5,575 7,542 1, KWZ 59,189 93,448 34, KWZ 0,034 0,034 0, WWZ 7,878 11,968 4, Elisabeth Schneider 1758 WMZ MWH 11,251 16,857 5, KWZ 73,357 98,178 24, KWZ 12,742 20,125 7, WWZ 24,784 35,374 10, Melanie Krause 0948 WMZ MWH 5,413 6,483 1, WMZ MWH 9,201 12,172 2, KWZ 83, ,346 26, KWZ 0,045 0,045 0, WWZ 87, ,519 35,208 KWZ Gesamt: WWZ Gesamt: WMZ Gesamt: 358, ,059 44,062 Liegenschaftszähler Zählerstand Bezeichnung Zähler Funktion Alt Neu Verbrauch Allgemeinstromzähler 6136 ohne Funktion , , ,000 Gemeindewasserzähler 0332 ohne Funktion 1.592, , ,817 Hauptgaszähler 1764 ohne Funktion , , ,798 WMZ MWH WW 7246 Wärmemenge Warmwasser 27,404 60,848 33,444 Seite 10 von 11

11 Kosten- und Verbrauchsanalyse nach 7 Abs.2 HKVO Kosten Heizung und Warmwasser 4.527,26-4,35 % 4.330, % 5.975, ,7 % 2.415,90 879,35 +3,79 % 912,70 Gesamtkosten für die Wassererwärmung der Liegenschaft ,91-6,32 % 3.417,41 +4,16 % 3.559,50 Gesamtkosten für die Raumwärme der Liegenschaft Verbrauch Heizung MWh cbm ,85 % ,56 % -6,33 % +3,95 % Gesamtverbrauch der Wärmemengenzähler der Liegenschaft Gesamtverbrauch der Warmwasserzähler der Liegenschaft. Seite 11 von 11

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

Heizkostenabrechnung 2015

Heizkostenabrechnung 2015 www.eddi24.de - heizkostenabrechnung online eddi24 GmbH * Mündener Straße 31 * Firma eddi24 GmbH eddi24 GmbH Mündener Straße 31 Tel.: 0561/70164970 Fax: 0561/70164978 info@eddi24.de Heizkostenabrechnung

Mehr

Heizkostenabrechnung 2012

Heizkostenabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

Nebenkostenabrechnung 2012

Nebenkostenabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67 Kostenaufteilung Zusammenstellung der Gesamtkosten Liegenschafts-Nr: : Erstellt am: Ansprechpartner: Frau Verena Rauth Telefon: 06130-940280 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Heizöl in Liter

Mehr

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR Im Auftrag des Eigentümers/Verwalters 099999 Musterstadt Datum 26.04.2010 ABRECHNUNG 024/, Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage bzw. auf der Rückseite finden Sie die detaillierten Angaben zu Ihrer

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten

Zusammenstellung der Gesamtkosten Kostenaufteilung VE 2946 Zusammenstellung der Gesamtkosten 100- Erstellt am: 04.08.2011 Ansprechpartner: Herr Marc Meffert Telefon: 06157-9116173 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Erdgas H (kwh)

Mehr

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL WEG Mustermann Liegenschaftsnummer: 100630016/001 Köpenicker Chausse 100 Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.12.2007 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr. WE 0 LEERSTAND Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.10.2007

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten HGH Service & Abrechnungen GmbH Berliner Straße 120 10713 Berlin Telefon: 030-3384391-00 Telefax: 030-3384391-24 HGH Service & Abrechnungen GmbH-Berliner Straße 120-10713 Berlin Hausverwaltung Manfred

Mehr

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Musterstraße 1 10101 Objektort 10101 Musterort Für den Zeitraum: 01.01.2005-31.12.2005 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr.

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten NORDON Messtechnik Bei der Gerasmühle 12A 90453 Nürnberg Telefon: 0911-268612 Telefax: 0911-266585 NORDON Messtechnik-Bei der Gerasmühle 12A-90453 Nürnberg Frau M.Mustermann Musterstraße 1 Liegenschaft-Nr.

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten

Zusammenstellung der Gesamtkosten Kostenaufteilung VE 2946 Zusammenstellung der Gesamtkosten Liegenschafts-Nr: 100-D-31582-0001-001 Ansprechpartner: Herr Marc Meffert Telefon: 06157-9116173 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung

Mehr

MATec Wolski Gesellschaft für Meß- und Abrechnungstechnik mbh

MATec Wolski Gesellschaft für Meß- und Abrechnungstechnik mbh Auftraggeber Musterstr.1 1 Musterstr. 1 Aufstellung der für Sie entstandenen Kosten / Eur 2016 Verbrauchskostenabrechnung + Kaltwasser Heizung 563,78 Warmwasser 334,26 Kaltwasser 159,43 Rechnungsbetrag

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten ECA Abrechnungsservice St. Georg-Str. 14a 85354 Freising Telefon: 08161 787387 Telefax: 08161 7873996 ECA Abrechnungsservice-St. Georg-Str. 14a-85354 Freising Hausverwaltung Manfred Heinen Drosselweg 2

Mehr

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler.

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler. Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Nutzer 1 Mustergasse 003 Liegenschafts-Nr.: Testgasse 3 Nutzer-Nr.: 0001.0 003 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten WZS Heizkosten-Messdienst.de-Deggendorfer Str.79-94327 Bogen Deggendorfer Str.79 94327 Bogen Telefon: 09422-4019742 Telefax: 09422-4019743 Abrechnung erstellt am 01.03.11 Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten

Mehr

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR Diese Gesamtabrechnung wurde erstellt von CAC GmbH Schulstraße 6 90542 Eckental www.cac-gmbh.de Heiz- und Wasserkostenabrechnung Bei Rückfragen bitte angeben: Objektnummer Erstellt am: 13.12.2011 um 14:06:02

Mehr

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09 Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 9 für Name: Straße: Grimmstraße 14 PLZ/Ort: Wohnung: Straße: PLZ/Ort: Vermieter: Verwalter: dto NK.-Ersteller: Zeitraum Gesamt: 1.1.28 bis 31.12.28 Gesamt Tage:

Mehr

Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnung 45117 Essen Geschäftszeiten montags - donnerstags 8:00-16:00 Uhr 8:00-13:00 Uhr Eheleute Max Wolfram & Maxi & Ulrike Mustermann Strache Musterstr. Hövenerwiese 1 10 45149 Essen Ihr Kundenservice Bereich:

Mehr

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de Bilanz zum 31.12.2009 Bilanz 2009 Mustermann1 Mustemann2 Mustermann3 Gesamtsumme: Stand 01.01.09: 0,00 0,00 0,00 Nebenkostenabrechnung 2009 Forderung (+) / Guthaben (-): -7,28-486,99-334,48 Abschlußsaldo

Mehr

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Meier Nutzer 1 Name 2 Testgasse 1 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Liegenschafts-Nr.: Hatzfeldstr. 55 Hatzfeldplatz

Mehr

Einzelabrechnung. Heizungsnebenkosten. Brennstoff Fernwärme. Liegenschaft. Heizkosten. Hausverwaltung. Herrn/Frau/Firma.

Einzelabrechnung. Heizungsnebenkosten. Brennstoff Fernwärme. Liegenschaft. Heizkosten. Hausverwaltung. Herrn/Frau/Firma. Einzelabrechnung Heizkosten Herrn/Frau/Firma Liegenschaft lfnr: 1 Aktenzeichen Musteranlage Abrechnung erstellt am 22.12.2011 Abrechnungszeitraum 01.12.2007-30.11.2008 Hausverwaltung An Karl Mustermann

Mehr

Heizkostenabrechnung. Energie-Lieferungen Kosten der Heizanlage und des Heizraums: - Betriebsstrom - Wartung - Reinigung - Bedienung

Heizkostenabrechnung. Energie-Lieferungen Kosten der Heizanlage und des Heizraums: - Betriebsstrom - Wartung - Reinigung - Bedienung Die Heizkostenabrechnung WDV MOLLINÉ Wärmezähler, Kältezähler, Wasserzähler Energiemessgeräte Systemtechnik WDV / Molliné GmbH Mönchstraße 11 70191 Stuttgart Tel. 0711 / 35 16 95-20 Fax 0711 / 35 16 95-29

Mehr

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Lieoenschaft: 00107777 do Arn-Musterplatz '12345 5 Meisterbach Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Erstellt am: 19.01.201 Gedrucktafi: 1Lo1,2ol1 Herrn lrrtum vorbehalten. Diese Abrechnung

Mehr

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Wärmerechnung Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Damit Ihre Rechnung verständlicher und übersichtlich für Sie wird, haben wir unser Rechnungsformular überarbeitet. Die wichtigsten Positionen der Rechnung

Mehr

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung.

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung. Auftraggeber mesura metering-service * Zieglerfeld 8 * 97773 Aura im Sinngrund 2011 Sehr geehrte Regenbogen, vielen Dank für Ihren Auftrag, anbei erhalten Sie die Nutzer-en sowie verschiedene Übersichten

Mehr

Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung. Ausfüllhinweis

Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung. Ausfüllhinweis Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung Ausfüllhinweis HEIZKOSTENAUFSTELLUNG Objekt Musterstr. 1 12345 Musterstadt Hausverwaltung KundenNr. 999999 nina Mustermann ASS Objekt-Nummer

Mehr

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause.

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause. Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung www.heimstaette.de Da bin ich zuhause. Betriebskosten-Musterabrechnung Erklärungen auf Seite 4 2 Herrn Klaus Mustermann Musterweg 1 89077 Ulm

Mehr

Alle Kosten sofort im Überblick.

Alle Kosten sofort im Überblick. Auftraggeber Musterstr. 15 Abrechnungseinheit Musterallee 32 D-65760 Eschborn Seite 1/3 SERVICEINFORMATION für Mieter Max Musterauftraggeber Musterstr. 10 D-56789 Musterstadt Techem Energy Services GmbH

Mehr

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten Berechnung der Betriebskosten Betriebskosten ohne Wasser Wohnfläche 387,41 m² Abrechnung Zeitraum Zeitraum Monate Jahreskosten Umlage auf m² Summe BK ohne Wasser und Sat- Anl. Umlage auf m² und Zeit Satellitenanlage

Mehr

Umlageschlüssel. Kosten Abrechnungsposten Verteilt nach Gesamt Ihr Anteil Einh. Berechnung Gesamt Ihr Anteil

Umlageschlüssel. Kosten Abrechnungsposten Verteilt nach Gesamt Ihr Anteil Einh. Berechnung Gesamt Ihr Anteil Eberhard Stein - IVS IVS - ImmobilienVerwaltung Stein Gerberstr. 20, 42653 Solingen Tel. 0212-139579-0, Fax 0212-139579-29 EMail: info@ivs-solingen.de, Internet: www.ivs-solingen.de Eberhard Stein - IVS,

Mehr

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Minol Messtechnik - 70766 Leinfelden-Echterdingen Rainer Zufall Musterriedener Str. 10 33333 Musterstadt Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Musterallee

Mehr

Alle Kosten übersichtlich im Blick.

Alle Kosten übersichtlich im Blick. SERVICEINFORMATION für Hausverwaltungen Information zur Alle Kosten übersichtlich im Blick. Die Techem besteht aus drei Teilen: In der Kostenaufstellung sind alle angefallenen und zu verteilenden Gesamtkosten

Mehr

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice SERVICEINFORMATION für Bewohner Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice VERDUNSTER Der schnelle Weg zur gerechten Abrechnung: Verdunster von Techem. Der Ableser erfasst

Mehr

Fach-Information Abrechnungshilfe

Fach-Information Abrechnungshilfe Fach-Information Abrechnungshilfe Der hier vorliegende Formularsatz ist als einfache Musterlösung gedacht, um bei kleinen Wohnanlagen eine Abrechnung selbst erstellen zu können. Im Allgemeinen sind dies

Mehr

Abrechnungssoftware für Messdienste. Musterausdrucke

Abrechnungssoftware für Messdienste. Musterausdrucke Abrechnungssoftware für Messdienste Musterausdrucke SK-Soft Stephan Kober Speckertsweg 43 97209 Veitshöchheim Tel. 0931/6193115 Fax 0931/6193119 info@sk-soft.com www.sk-soft.com Stammdaten und Planungslisten

Mehr

Umlageschlüssel Abrechnungsposten Verteilt nach Gesamt Ihr Anteil Einh. Berechnung Gesamt Ihr Anteil

Umlageschlüssel Abrechnungsposten Verteilt nach Gesamt Ihr Anteil Einh. Berechnung Gesamt Ihr Anteil Eberhard Stein - IVS IVS - ImmobilienVerwaltung Stein Gerberstr. 20, 42653 Solingen Tel. 0212-139579-0, Fax 0212-139579-29 EMail: info@ivs-solingen.de, Internet: www.ivs-solingen.de Eberhard Stein - IVS,

Mehr

Hausnebenkosten- Abrechnung

Hausnebenkosten- Abrechnung Hausnebenkosten- Abrechnung Das transparente System zur Verteilung der Hausnebenkosten Individuelle Einzelabrechnung für jeden Nutzer Gesamtabrechnung für die Hausverwaltung Nahezu unbegrenzte Anzahl von

Mehr

Capitol WEG-Abrechnung Praxisbeispiel

Capitol WEG-Abrechnung Praxisbeispiel v.2016_10.541_01 www.sommer-informatik.de Capitol WEG-Abrechnung Praxisbeispiel Nachbildung einer gedruckten Abrechnung in Capitol WEG-Abrechnung 1 Erfassung der erhaltenen Daten Folgende Abrechnungen

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung einer Nebenkostenabrechnung 2. Form einer

Mehr

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00 Ferdinand Vermieter Ferienhausweg 15 12345 Berlin +49 (30) 1234567 Ferdinand Vermieter - Ferienhausweg 15-12345 Berlin Objekt Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Düsseldorf Hermesallee 127 40036 Düsseldorf

Mehr

Heizkostenabrechnung lesen und verstehen

Heizkostenabrechnung lesen und verstehen Heizkostenabrechnung lesen und verstehen Referent: Rolf Janßen Geschäftsführer DMB Mieterschutzverein Frankfurt Energiepunkt Frankfurt Vorträge im Sophienhof, 23.04.2013 Heizkostenabrechnung: Die Fakten

Mehr

Kostenabrechnung für Heizung, Warmund

Kostenabrechnung für Heizung, Warmund Kostenabrechnung für Heizung, Warmund Kaltwasser Das klare und übersichtliche System zur verbrauchsabhängigen Kostenabrechnung Individuelle Einzelabrechnung für jeden Nutzer Gesamtabrechnung für die Hausverwaltung

Mehr

Formularbeschreibung

Formularbeschreibung Formularbeschreibung Ihre Daten 1. Vorname des Eigentümers 2. Nachname des Eigentümers 3. Straße / Hausnummer des Eigentümers 4. Postleitzahl / Wohnort des Eigentümers 5. Telefonnummer des Eigentümers

Mehr

Abrechnungsübersicht erstellt am 02.04.2014

Abrechnungsübersicht erstellt am 02.04.2014 Abrechnungsübersicht erstellt am 02.04.2014 4-Parteienhaus - Breiter Weg 56, 12321 Musterdorf Abrechnungszeitraum 01.01.2013 bis 31.12.2013 Peter Müller Summe der abgerechneten Nebenkosten 3.428,47 Abzüglich

Mehr

Ihre Abrechnung Kostenart Einheitspreis Einheiten Betrag

Ihre Abrechnung Kostenart Einheitspreis Einheiten Betrag *** Fragen zur Abrechnung richten Sie bitte an Ihre Hausverwaltung. Zahlungen bitte nur an die Hausverwaltung *** Einzelabrechnung Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Whg-Nr. 0001/004

Mehr

Alle Kosten sofort im Überblick.

Alle Kosten sofort im Überblick. altwasser Auftraggeber Karl Berger Musterstr. 10 60528 Frankfurt Erstellt am 16.02.2006 Seite 1 / 3 SERVICEINFORMATION für Mieter B a r c o d e Energy Services GmbH Postfach 5940 D-65734 Eschborn Musterstr.

Mehr

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt 1.1.-31.12.2002 Firma Erfolgreich Abrechnungzeitraum für Ihre Mieteinheit Schöne Straße 3 WE-Nummer: 01-01 12345 Große Stadt Berlin, den 15.09.03 Gemäß gültigem

Mehr

Fach-Information Abrechnungshilfe

Fach-Information Abrechnungshilfe Fach-Information Abrechnungshilfe Da Wärmemengenzähler (WMZ) Energie in kwh (Kilowattstunden) oder in MWh (Megawattstunden) anzeigen (je nach Gerätetyp), bitte folgenden Umrechnungsfaktor beachten 1 MWh

Mehr

Objekt (Adresse): (Adresse) Heizkosten- Abschlag

Objekt (Adresse): (Adresse) Heizkosten- Abschlag Kostenerfassungsformular Datum:..20 Objekt (Adresse): Vermieter: (Adresse) Gebäude-Skizze (ggf.): Mieter 1: Seite 1 von 8 Geschäftsführer: TB Dissmann Tel. (02261) 230 210 Andreas Dissmann Lebrechtstraße

Mehr

Verkaufskurzexposé 3 Immobilien in Einem, in Leipzig-Delitzsch zu verkaufen, zentrale Lage direkt am Marktplatz

Verkaufskurzexposé 3 Immobilien in Einem, in Leipzig-Delitzsch zu verkaufen, zentrale Lage direkt am Marktplatz Verkaufskurzexposé 3 Immobilien in Einem, in Leipzig-Delitzsch zu verkaufen, zentrale Lage direkt am Marktplatz Zum Verkauf in Delitzsch stehen ein Wohn- und Geschäftshaus Am Markt 2, ein Wohn- und Geschäftshaus

Mehr

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum

Ertragsprognose BHKW Datenaufnahme Datum Datenaufnahme Datum 9.4.14 letzte Änderung Frau/Herr/Fam: Name: Straße: PLZ / Ort: WEG BHKW-Auswahl 2 Stk. Gas-BHKW 84, kw Deckung 54,15% Wärmeversorgung bisher: Öl Baujahr des bisherigen Kessels: 2 des

Mehr

Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter 2017 erstellen zu können, sind vorab einige Schritte notwendig:

Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter 2017 erstellen zu können, sind vorab einige Schritte notwendig: Software WISO Hausverwalter 2017 Thema Erfassen von verbrauchsabhängigen Heizkosten Version / Datum V 1.0 / 09.06.2016 Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter

Mehr

Im Detail: Neubau mit Infrarotheizung

Im Detail: Neubau mit Infrarotheizung Im Detail: Neubau mit Infrarotheizung Mit viel Liebe zum Detail entstand 2013 in Laboe bei Kiel ein modernes Einfamilienhaus, das als Musterbeispiel für energieeffizientes Bauen gesehen werden kann. Ausgestattet

Mehr

Die Verbrauchsanalyse zur Verbrauchsabhängigen Abrechnung

Die Verbrauchsanalyse zur Verbrauchsabhängigen Abrechnung EnergieManagement Die Verbrauchsanalyse zur Verbrauchsabhängigen Abrechnung Verbrauch analysieren - Kosten senken Die Verbrauchsanalyse Ihre Minol-Verbrauchsanalyse kommt mit der Abrechnung Übrigens Die

Mehr

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG

HAUSVERWALTUNG MIETVERWALTUNG H. Weingart Schafhofstr. 2 73479 Ellwangen Max 2 Jahresabschlußrechnungsmappe (Muster) 0 / Sehr geehrter Herr, anbei übersenden wir Ihnen die Abrechnung des Wirtschaftsjahres 2004.) Einladung zur Eigentümerversammlung

Mehr

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C]

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C] Wärmepumpe 27 Jahresüberblick 27 25 3, 2 15 157 138 133 149 191 25, 2, 15, 1 92 9 1, 5 58 39 31 34 3 24 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø -5, Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur

Mehr

Energiebericht der Jahre Gemeinde Wang

Energiebericht der Jahre Gemeinde Wang Energiebericht der Jahre 2010 2013 Gemeinde Wang 1) Allgemeines Die Gemeinde Wang ist im Jahr 2012 dem Klimaschutzbündnis des Landkreises Freising beigetreten und leistet ihren Beitrag zur Energiewende

Mehr

Gottschling Immobilien

Gottschling Immobilien Gottschling Immobilien Gemarkenstr. 1, 45147 Essen Tel. 0201/45875433, Fax 0201/45875354 E-Mail: info@gottschling-immobilien.de, Internet: www.gottschling-immobilien.de Gottschling Immobilien, Gemarkenstr.

Mehr

Die Nachkommastellen der MWh-Anzeige entsprechen den Kilowattstunden (kwh).

Die Nachkommastellen der MWh-Anzeige entsprechen den Kilowattstunden (kwh). Hinweis: Bei Verwendung dieser Abrechnungshilfe übernehmen wir keine Gewährleistung. Für die Aktuallität der verwendeten Gesetze und Anforderungen tragen Sie als Verwender die Verantwortung. Informationen

Mehr

Übergabe / Übernahmeprotokoll für Gewerbeflächen/Räume

Übergabe / Übernahmeprotokoll für Gewerbeflächen/Räume Übergabe / Übernahmeprotokoll für Gewerbeflächen/Räume Nachbezeichnete Gewerbeflächen/Räume wurde am von der Hausverwaltung/vom Eigentümer an (Angaben zum Verwalter s. unten) den Mieter/die Mieterin/die

Mehr

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH

Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Rechnungserläuterung der Gasversorgung Ismaning GmbH Herr Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt (Verb.St 1) 3001234/1 000123456 Herr Mustermann,

Mehr

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie

Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie HSP Hausverwaltung Spiegel Seidenweberstraße 32 40723 Hilden Mietverwaltung WEG Verwaltung Hausmeisterservice Immobilienmakler Ihr starker Partner in allen Fragen rund um Ihre Immobilie Unser Team Herr

Mehr

Wärmepumpe: Angaben zur Heizkostenabrechnung

Wärmepumpe: Angaben zur Heizkostenabrechnung Wärmepumpe: Angaben zur Heizkostenabrechnung Mit dem WISO Hausverwalter können Sie als Heizung auch eine Wärmepumpe anlegen und abrechnen. In diesem Anwendungsbeispiel gehen wir davon aus, dass es sich

Mehr

1. Hausgeldabrechnung

1. Hausgeldabrechnung Gottschling Immobilien Gemarkenstr. 1, 45147 Essen Tel. 0201/45875433, Fax 0201/45875354 E-Mail: info@gottschling-immobilien.de, Internet: www.gottschling-immobilien.de Herr Prof. Heribert Hummelberger

Mehr

KOSTENABRECHNUNG IN DER GEBÄUDEWIRTSCHAFT - FUNKTIONSBESCHREIBUNG -

KOSTENABRECHNUNG IN DER GEBÄUDEWIRTSCHAFT - FUNKTIONSBESCHREIBUNG - ZIELSETZUNG In der Gebäudebewirtschaftung steht, im Zusammenhang mit der automatisierten Erfassung von Verbrauchsdaten, die durchgängige Kostenverteilung und -abrechnung aller Energiearten durch die Betreibergesellschaften

Mehr

Gottschling Immobilien

Gottschling Immobilien Gottschling Immobilien Gemarkenstr. 1, 45147 Essen Tel. 0201/45875433, Fax 0201/45875354 EMail: info@gottschling-immobilien.de, Internet: www.gottschling-immobilien.de Gottschling Immobilien, Gemarkenstr.

Mehr

Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen. Software der Wohnungswirtschaft. und. Abrechnungsunternehmen für Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten

Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen. Software der Wohnungswirtschaft. und. Abrechnungsunternehmen für Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten www.arge-heiwako.de www.fachvereinigung.de Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.v. und Fachvereinigung Heizkostenverteiler Wärmekostenabrechnungen e.v. Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen

Mehr

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Nebenkosten leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Anlage 1 Nebenkostenabrechnung Abrechnungszeitraum: Ihr anteiliger Zeitraum: Mieteinheit: Mieter: 01.01.2013 31.12.2013 (365 Tage) 01.01.2013 31.12.2013

Mehr

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Abrechnungsgrundlagen Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Umlagefähige Betriebskosten Gemäß Verordnungen Abrechnungsgrundlagen warme Betriebskosten Verteilung nach 7 + 8 HKVO Grundkosten (max.

Mehr

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007.

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007. VAC S0000R ET 0300 Petzak KP Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH - Postfach 1211-06290 Lutherstadt Eisleben 1 Herr Max Mustermann Musterstraße

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude UNGÜLTIGES MUSTER +++ UNGÜLTIGES MUSTER +++ UNGÜLTIGES MUSTER +++ UNGÜLTIGES MUSTER 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Mehrfamilienhaus Lindenallee 11, 03253 Musterstadt Gebäudeteil

Mehr

Pilotprojekt gegen Energiearmut

Pilotprojekt gegen Energiearmut Pilotprojekt gegen Energiearmut Ergebnisse Ersterhebung und Evaluation Mag. Andrea Jamek Österreichische Energieagentur ÜBERBLICK 01 Energetische Situation der Haushalte: Vorläufige Ergebnisse der Ersterhebung

Mehr

Wer ist die ineg? Nahwärme-/ Energie-versorgung in Wallenhorst A) Neu-Baugebiet (28 EFH) B) Bestandsgebiet C) Gewerbegebiet 29.01.

Wer ist die ineg? Nahwärme-/ Energie-versorgung in Wallenhorst A) Neu-Baugebiet (28 EFH) B) Bestandsgebiet C) Gewerbegebiet 29.01. Matthias Partetzke; partetzke@ineg-energie.de Wer ist die ineg? Nahwärme-/ Energie-versorgung in Wallenhorst A) Neu-Baugebiet (28 EFH) B) Bestandsgebiet C) Gewerbegebiet 29.01.2013 Die ineg ist ein genossenschaftlich

Mehr

BILDQUELLE: SCHOLZ&VOLKMER STRATEGIEN ZUR BETRIEBSOPTIMIERUNG IN GEBÄUDEN DER ÖFFENTLICHEN HAND AM BEISPIEL DER STADT FRANKFURT A.M.

BILDQUELLE: SCHOLZ&VOLKMER STRATEGIEN ZUR BETRIEBSOPTIMIERUNG IN GEBÄUDEN DER ÖFFENTLICHEN HAND AM BEISPIEL DER STADT FRANKFURT A.M. BILDQUELLE: SCHOLZ&VOLKMER ZIELVORGABEN EU-GEBÄUDERICHTLINIE EnEV - ENERGIEEINSPARVERORDNUNG EEWärmeG ERNEUERBARE-ENERGIEN- WÄRMEGESETZ... FRANKFURT ERFÜLLT SEIT 2007 DIE ANFORDERUNGEN AB 2019 ZIELVORGABEN

Mehr

Realisierung einer wirtschaftlichen Eigenstromerzeugung für WEG, Vermieter und Mieter

Realisierung einer wirtschaftlichen Eigenstromerzeugung für WEG, Vermieter und Mieter Realisierung einer wirtschaftlichen Eigenstromerzeugung für WEG, Vermieter und Mieter Projektteam Kraftwerk Wiehre 11.04.2014 Kai Klinder EnergyConsulting Meyer Folie 1 EnergyConsulting Meyer 2014 KWK

Mehr

Von der Eigenerzeugung zur kostenneutralen Wärmelieferung

Von der Eigenerzeugung zur kostenneutralen Wärmelieferung Von der Eigenerzeugung zur kostenneutralen Wärmelieferung Effizienzsteigerung für ein komplettes Immobilienportfolio 9. Contracting-Kongress 2015, 22. Juni 2015 Guten Tag! Cornelia Müller Head of Marketing

Mehr

Frankfurt, 15. August Norbert Breidenbach, Vorstand der Mainova AG. Pressekonferenz. Umstellung der Wärmeabrechnung in der Nordweststadt

Frankfurt, 15. August Norbert Breidenbach, Vorstand der Mainova AG. Pressekonferenz. Umstellung der Wärmeabrechnung in der Nordweststadt Frankfurt, 15. August 2016 Norbert Breidenbach, Vorstand der Mainova AG Pressekonferenz Umstellung der Wärmeabrechnung in der Nordweststadt Umweltschonende Wärmeversorgung für Frankfurt Frankfurt setzt

Mehr

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert - Rohrweg 12-37671 Höxter Eheleute Dieter und Erika Müller Teststr.10 42893 Testhausen Telefon: 05271/9291000 Fax: 05271/9291010 E-Mail:

Mehr

Gebäude /Energiemanagement VG Wallmerod. Zusammenführung relevanter Daten an einer Stelle Transparente Darstellung der Verbrauchswerte

Gebäude /Energiemanagement VG Wallmerod. Zusammenführung relevanter Daten an einer Stelle Transparente Darstellung der Verbrauchswerte Gebäude /Energiemanagement VG Wallmerod EXCEL TOOLS VG Wallmerod Autor: Karl Wilhelm Dünnes GRUNDLAGEN (1) Zielsetzung: Zusammenführung relevanter Daten an einer Stelle Transparente Darstellung der Verbrauchswerte

Mehr

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Objekt: Altbau saniert; vollständiger Ersatz einer alten Ölheizung durch ein neues Heizsystem Tabelle und Grafik: Jahreskosten nach Annuitätenmethode

Mehr

Seite 1. Düsseldorf 2009

Seite 1. Düsseldorf 2009 - Energetische Gebäudesanierung am Beispiel der Solarsiedlung in Köln-Riehl - Energetisches Bauen in Quartieren am Beispiel der Solarsiedlung in Köln-Niehl Düsseldorf 2009 Seite 1 Erbbauverein Köln eg

Mehr

Abrechnungsservice. Dienstleistung. für Wärme Warmwasser Trinkwasser Hausnebenkosten

Abrechnungsservice. Dienstleistung. für Wärme Warmwasser Trinkwasser Hausnebenkosten Abrechnungsservice Dienstleistung für Wärme Warmwasser Trinkwasser Hausnebenkosten Vorwort Sie haben doch Wichtigeres zu tun, als sich um die Energie- und Wasser- sowie Heizund Nebenkostenabrechnung in

Mehr

Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren

Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren Energieverbräuche monatlich einsehen und sofort reagieren ista Energiedatenmanagement premium Behalten Sie Ihren Energieverbrauch im Blick und sparen Sie bares Geld Wohnen wird in Deutschland seit Jahren

Mehr

Heizung und Warmwasserbereitung während der Wintersaison Energieverbrauch (Erdgas)

Heizung und Warmwasserbereitung während der Wintersaison Energieverbrauch (Erdgas) Heizung und Warmwasserbereitung während der Wintersaison 2014-2015 - Energieverbrauch (Erdgas) Heizung und Warmwasserbereitung mit Hilfe eines Erdgaskessels begann am 25. November 2014, kurz nach dem Beginn

Mehr

Die Jahresabrechnung im Detail

Die Jahresabrechnung im Detail Die Jahresabrechnung im Detail WilkenDMSId: W.. Rechnungsanschrift Unter dieser Nummer sind Ihre Vertragskonten zusammengefasst.. Ihr Vertragskonto Vertragspartner der SWP An diese Adresse liefern wir

Mehr

2) Die Genossenschaft und ihre Mitgliedsformen

2) Die Genossenschaft und ihre Mitgliedsformen Nahwärmeversorgung Klein Meckelsen Informationen im Überblick 1) Das Wärmekonzept - Die Idee mit der Genossenschaft - Was ist konkret anders als bisher? - Wer kann mitmachen? 2) Die Genossenschaft und

Mehr

Energieerzeugung im 14-Familienhauses Schweigerweg 20 Markt Schwaben (Baujahr 1970)

Energieerzeugung im 14-Familienhauses Schweigerweg 20 Markt Schwaben (Baujahr 1970) Dipl.Kfm. Ulrich Haushofer Energieerzeugung im 14-Familienhauses Schweigerweg 20 Markt Schwaben (Baujahr 1970) Im Mai 2009 haben wir die alte Gasheizung (mit mehr als 100kW Leistung) durch ein Gas-BHKW

Mehr

3,5-Raum-Maisonettenwohnung mit Balkon

3,5-Raum-Maisonettenwohnung mit Balkon Email: Web: - 1-3,5-Raum-Maisonettenwohnung mit Balkon Preise Kaltmiete Warmmiete Nebenkosten Heizkosten in Nebenkosten enthalten Mietpreis/m² Kaution 410 EUR 575 EUR 165 EUR Ja 5,43 EUR 820 EUR Alle Angaben

Mehr

Energiebericht der Zieglerschen

Energiebericht der Zieglerschen Abrechnungsjahr 2013 Die Zieglerschen e.v. Referat Planen und Bauen Saalplatz 4 88271 Wilhelmsdorf Karsten Jäkel Dipl. Ing. (FH) Wärmetechnik 1 1. Rechtsgrundlagen und Verantwortlichkeiten EU-Energieeffizienzrichtlinie:

Mehr

Rechtsanwalt Jürgen Hammel

Rechtsanwalt Jürgen Hammel Referent: Rechtsanwalt Jürgen Hammel Vorsitzender des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümerverein Kaiserslautern und Umgebung e.v. Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Definitionen: Nettokaltmiete/Grundmiete

Mehr

Bürofläche Nähe Johannesplatz

Bürofläche Nähe Johannesplatz Bürofläche Nähe Johannesplatz OBJEKT-ÜBERBLICK Bürofläche (Miete) Bühlertalstr. 4, 77815 Bühl Miete zzgl. NK: 720 Büro-/Praxisfläche (ca.): 90,00 m 2 Besichtigung nach Vereinbarung Immonet-Nr.: 26444472

Mehr

Rechnungsmuster. LV-Positionen Summe gemäß beiligender Exceltabelle 80.477,00. Nachträge Summe gemäß beiligender Exceltabelle 0,00

Rechnungsmuster. LV-Positionen Summe gemäß beiligender Exceltabelle 80.477,00. Nachträge Summe gemäß beiligender Exceltabelle 0,00 muster K.Muster, Musterstraße 1, 11111 Muster Robert Bosch GmbH C/REC3 Postfach 10 60 50 70049 Stuttgart 1. Abschlagsrechnung Rechnung- 12345 C/REC2-Bestellung: SAP-Bestellung falls vorhanden:. LV-Positionen

Mehr

Nebenkostenabrechnung 2009

Nebenkostenabrechnung 2009 Jörg Rasch Testweg 11 12345 Berlin Frau Sarah Hermann Testweg 11 12345 Berlin 2 Jörg Rasch Testweg 11 12345 Berlin 1 Berlin, 21.09.2010 3 Nebenkostenabrechnung 2009 Sehr geehrte Frau Hermann, anbei erhalten

Mehr

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Tabelle und Grafik: Jahreskosten nach Annuitätenmethode in [EURO pro Jahr; inkl. Mwst.] Investition u. Instandsetzung Betriebsnebenkosten Verbrauchskosten

Mehr

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Tabelle und Grafik: Jahreskosten nach Annuitätenmethode in [EURO pro Jahr] inkl. Mwst. Investition u. Instandsetzung Betriebsnebenkosten Verbrauchskosten

Mehr

Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihre Heizkosten zu hoch sind EIN PROJEKT VON:

Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihre Heizkosten zu hoch sind EIN PROJEKT VON: Klimaschutz zu Hause Prüfen Sie, ob Ihre Heizkosten zu hoch sind EIN PROJEKT VON: GEFÖRDERT DURCH: IN ZUSAMMENARBEIT MIT: Ihre Heizkosten sind zu hoch? Das können Sie tun So bewertet der Heizspiegel Ihre

Mehr

Fachsymposium Energieeffizienz im Wohnungsbau Fünf Jahre Klimaschutzpreis Berlin, 10.Juli 2007

Fachsymposium Energieeffizienz im Wohnungsbau Fünf Jahre Klimaschutzpreis Berlin, 10.Juli 2007 Fachsymposium Energieeffizienz im Wohnungsbau Fünf Jahre Klimaschutzpreis Berlin, 10.Juli 2007 Rudolf Orlob, Vorstand der Charlottenburger Baugenossenschaft eg gegründet am 08. Februar 1907 Dresselstaße

Mehr

Energieflüsse in Bürogebäuden - (NEWID-IST) Ergebnisse. Eine Studie im Auftrag der MA 20 - Energieplanung

Energieflüsse in Bürogebäuden - (NEWID-IST) Ergebnisse. Eine Studie im Auftrag der MA 20 - Energieplanung Energieflüsse in Bürogebäuden - (NEWID-IST) Ergebnisse Eine Studie im Auftrag der MA 20 - Energieplanung Ziele Erhebung eingesetzte Energieträger Darstellung der Ist-Energieverbräuche von Bürogebäuden

Mehr

Das energetische Konzept der Wohnbau Bergstraße eg. Gewinner werden im Kampf um die Kohle.

Das energetische Konzept der Wohnbau Bergstraße eg. Gewinner werden im Kampf um die Kohle. Das energetische Konzept der Wohnbau Bergstraße eg Gewinner werden im Kampf um die Kohle. Vortrag zur Veranstaltung des IfG Münster und des VdW Rheinland Westfalen e.v. am 19.03.2014 in Münster Agenda

Mehr