Franchise Start Infos für Franchise- Interessierte

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Franchise Start Infos für Franchise- Interessierte"

Transkript

1 Franchise Start Infos für Franchise- Interessierte

2 Franchise Start Die Franchise Berater 15 Jahre Beratungserfahrung Franchise System für Berater Expertennetzwerk - Komplettlösungen Eigene Erfahrung als Franchise-Partner Gelistete Berater/Experten: KfW, NBank, NRW/ Hessen/Bremen/Rheinland Pfalz/Baden Württemberg/ Bayern/ Sachsen bestehende Standorte

3 Franchise Start für Unternehmen, die den Vertriebsweg Franchise aufbauen wollen: Systemaufbau für bestehende Franchisesysteme Franchise-Service für Existenzgründer / Franchiseinteressierte: Gründungs-Beratung Geschäftsmodell Masterbusinessplan Franchise-Handbuch Franchise-Vertrag Checklisten/Ablaufpläne Marketing Franchisepartner Franchise-Service Expansion Franchisepartner- Gewinnungsprozess Franchisepartner-Profil Outsourcing Franchisepartner- Management Strategieberatung Auswahl passendes Franchise-System Businessplanerstellung Fördermittelberatung Finanzierungsberatung Vorbereitung Bankgespräch Begleitung zum Bankgespräch

4 Inhaltsübersicht 1. Was ist Franchising? 2. Der Franchisemarkt 3. Ist Franchise mein Geschäftsmodell? 4. Welches Franchise-Konzept passt zu mir? 5. Warum expandieren Unternehmen über ein Franchisekonzept? 6. Was sollten Sie von einem Franchise-Geber erwarten? 7. Was sollten Sie bei der Entscheidung für einen Franchise-Geber beachten?

5 1. Was ist Franchising?

6 Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Vertriebssystem. Der Franchise-Geber erstellt ein unternehmerisches am Markt erprobtes Gesamtkonzept zur Verfügung, das von seinen Geschäftspartnern, den Franchise- Partnern, selbstständig an ihrem Standort umgesetzt wird.

7 Was zeichnet ein Franchisesystem im Vergleich zum Vertragshändlersystem oder Lizenzsystem aus? Straffes Organisations-, Marketing- und Werbekonzept Unterstützung und Betreuung des Franchise-Partners straffes Managementkonzept Weisungs- und Kontrollrechte des Franchise-Gebers

8 2. Der Franchisemarkt

9 Franchise Branche Daten und Fakten Franchise-Geber in Deutschland Franchise-Partner mit insgesamt Beschäftigten Die Franchise-Wirtschaft verzeichnete in Deutschland einen Umsatz von insgesamt 62,8 Mrd. 17 % 27 % 8 % 48 % Dienstleistungssektor Handel Gastronomie-Touristikund Freizeit- Branche Handwerk, Bau- & Sanierungsbereich Quelle: Statista.com

10 Wer sind die größten Franchise-Geber in Deutschland?

11 Die TOP 20 Franchise Unternehmen in Deutschland nach Outlets Platz Reisebüros Platz Restaurants Platz Nachhilfe-Center Quelle: Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft mbh, DFV

12 Plätze 3 bis Nachhilfe- Center 950 Geschäfte 950 Bäckereien 717 Drogerien 625 Geschäfte 600 Geschäfte 600 Auto- Werkstätten 545 Musikschulen 525 Restaurants 524 Buchhaltungs-Dienste 522 Optiker- Geschäfte 515 Sonnenstudios 490 Schuh- Geschäfte 400 Schuh- Geschäfte 368 Raststätten 358 Autovermietungen 340 WC-Studios 330 Märkte

13 3. Ist Franchise mein Geschäftsmodell?

14 Grundsätzlich ja, wenn Sie folgende Fragen mit ja beantworten: Arbeiten Sie gerne im Team? Sehen Sie Ihre Hauptaufgaben Ihrer unternehmerischen Tätigkeit im Vertrieb und der Kundenbetreuung Sind Sie bereit, die für das Funktionieren des jeweiligen Franchise- Gebers notwendigen Vorgaben und Prozesse einzuhalten oder sind Sie eher ein besonders kreativer Mensch, der seine Ideen verwirklichen möchte? Sind Sie bereit eine angemessene Einstiegsgebühr für die Vorleistungen des Franchisegebers zu bezahlen?

15 4. Welches Franchisekonzept passt zu mir?

16 Passen Produkt, Franchise-Geber und Gesamtkonzept zu Ihnen? Stimmt die Chemie? Bringen Sie die fachlichen und kaufmännischen Voraussetzungen des jeweiligen Franchise-Gebers mit? Passt der Gesamtfinanzierungsrahmen zu Ihrem vorhandenen Eigenkapital? Haben Sie noch ausreichend finanzielle Puffer? Haben Sie durch z.b. einen Probetag für sich definitiv fest gestellt, dass es das ist, was Sie die nächsten 5, 10 oder mehr Jahre umsetzen wollen? Haben Sie die Konsequenzen einer Gründung mit dem Franchise-Geber mit Ihrer Familie im Detail besprochen und steht Ihre Familie hinter der Übernahme dieses Konzeptes?

17 Welche Marktchancen hat die Franchise-Idee? Wie ist die Konkurrenzsituation? Besteht Bedarf am Standort und ausreichend Kundenpotential Wie groß ist das Einzugsgebiet und die Lage? Heben Sie sich am Standort durch ein Herausstellungs-Merkmal der Dienstleistung oder des Produktes von den Wettbewerbern ab? Ist der Verkaufspreis am Standort realisierbar? Ist es nur ein kurzfristiger Trend oder eine stabile Branche mit Wachstumsperspektive?

18 5. Warum expandieren Unternehmen über ein Franchisekonzept?

19 Franchising ermöglicht dem Franchise-Geber eine Expansion mit geringerem Einsatz von Personal und Kapital. Durch engagierte und motivierte Franchise-Nehmer wird die Qualität an den Standorten gewährleistet. Der Franchise-Geber partizipiert an der Expansion durch laufende Gebühren und verbesserte Einkaufskonditionen seiner Produkte. Die Expansion des Konzeptes an verschiedenen Standorten verbessert die Produktanpassung sowie die Weiterentwicklung der Geschäftsidee und damit die Wachstumschancen.

20 6. Was sollten Sie von einem Franchise-Geber erwarten?

21 ein am Markt etabliertes und erfolgreich erprobtes Konzept. einen eingeführten Markennamen einen transparenten Prozess mit entsprechenden Informationen zum System einen gemeinsamen Marktauftritt (mit überregionaler Werbung) ein perfektes Marketingkonzept für die regionale Umsetzung einen zentralen Einkauf Gebietsschutz regelmäßige Betreuung und Unterstützung vor Ort: betriebswirtschaftliche und fachliche Beratung die Versorgung mit aktuellen Informationen, damit Sie sich auf Ihren Vertrieb konzentrieren können Weiterbildungsangebote sowie Informations- und Erfahrungsaustausch

22 7. Was sollten Sie bei der Entscheidung für einen Franchise-Geber beachten?

23 Informationen über den Franchise-Geber Wie lange besteht das Unternehmen? Wie ist die Kapitalsituation? Wie ist das Firmenimage? Wie viele Franchise-Nehmer gibt es? Seit wann? Führt er einen Eignungstest mit Ihnen durch? Ist der gesamte Ablauf bis zur Eröffnung transparent und werden Ihnen alle erforderlichen Unterlagen zur Verfügung gestellt? Wie viel Erfahrung hat der Franchise-Geber? Gibt es dafür Referenzen und Informationen? Gibt es eine ausreichende Einführungs-Schulung sowie Weiterbildungsmöglichkeiten?

24 Der Franchise-Vertrag Der Franchise-Vertrag schützt das Franchise-Konzept. Prüfung des Vertrags möglich? Wird Ihnen Gebietsschutz garantiert? Wie sind die Vertragsfristen? Welche Verlängerungsmöglichkeiten bestehen? Regelung bei Vertragsverstößen Wie hoch sind die Vertragsstrafen? Sind gewerbliche Schutzrechte vertraglich nachgewiesen?

25 Zahlen-Daten-Fakten Was werden Sie verdienen? Wie hoch ist Ihr Kapitalbedarf? Sind alle Kosten enthalten? Auch die Kalkulatorischen sowie Ihr Lebensunterhalt? Sind die laufenden Gebühren, zahlbar in Prozent vom Bruttoumsatz, angemessen/ marktgerecht? Was ist in Einstiegs- und laufenden Gebühren enthalten? Unterstützt Sie der Franchise-Geber bei den Kalkulationen?

26 Nutzen Sie unsere Erfahrungen in der Franchisebranche und die Möglichkeiten der Beratungsförderung! Wir sind in fast allen Bundesländern als Experten gelistet und können abhängig vom Bundesland bis zu EUR Beratungszuschüsse in unser Angebot mit einbauen!

27 Vielen Dank für Ihr Interesse! Ihr Franchise Start Team

Franchising- von lokal zu global. Wie baue ich mein eigenes Franchisesystem auf? Franchising von lokal zu global!

Franchising- von lokal zu global. Wie baue ich mein eigenes Franchisesystem auf? Franchising von lokal zu global! Franchising- von lokal zu global Franchise Start Die Franchise Berater 15 Jahre Beratungserfahrung Franchise System für Berater Expertennetzwerk - Komplettlösungen Eigene Erfahrung als Franchise-Partner

Mehr

Franchise im Handwerk

Franchise im Handwerk Die Betriebsberatung informiert zum Thema Franchise im Handwerk Rechtlicher Hinweis: Dieses Merkblatt gibt als Serviceleistung Ihrer Kammer nur erste Hinweise und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr

Franchise im Handwerk

Franchise im Handwerk Die Betriebsberatung informiert zum Thema Franchise im Handwerk Rechtlicher Hinweis: Dieses Merkblatt gibt als Serviceleistung Ihrer Kammer nur erste Hinweise und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Mehr

Franchise Start. Systemaufbau. Franchise Start Die Franchise Berater

Franchise Start. Systemaufbau. Franchise Start Die Franchise Berater Franchise Start Systemaufbau Franchise Start 15 Jahre Beratungserfahrung Franchise System für Berater Expertennetzwerk - Komplettlösungen Eigene Erfahrung als Franchise-Partner Gelistete Berater/Experten:

Mehr

Franchise im Handwerk

Franchise im Handwerk Die Beratung und Wirtschaftsförderung informiert zum Thema Franchise im Handwerk Rechtlicher Hinweis: Dieses Merkblatt gibt als Serviceleistung Ihrer Kammer nur erste Hinweise und erhebt daher keinen Anspruch

Mehr

Franchise Ideen für Gründer

Franchise Ideen für Gründer Franchise Ideen für Gründer Dr. Karl Heusch initiat GmbH, Köln by initiat Was ist Franchising? Franchising ist ein vertikal-kooperativ organisier-tes Absatzsystem rechtlich selbstständiger Unternehmer

Mehr

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda.

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda. Informationsveranstaltung für Existenzgründer im Landkreis Cham Existenzgründung als Franchise-Nehmer Orientierungshilfe 28.04.2015 - Herr Andreas Geiling, MBC 1 Kleemannstraße 14 93413 Cham Telefon: +49

Mehr

Franchise: Die clevere Gründungsalternative?

Franchise: Die clevere Gründungsalternative? Franchise: Die clevere Gründungsalternative? 1 Seite 1 von 14 Ihr Referent: Torben Leif Brodersen Geschäftsführer des DFV Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin

Mehr

Franchise Start. Paket Startup. Franchise Start Die Franchise Berater

Franchise Start. Paket Startup. Franchise Start Die Franchise Berater Franchise Start Paket Startup Franchise Start 15 Jahre Beratungserfahrung Franchise System für Berater Expertennetzwerk - Komplettlösungen Eigene Erfahrung als Franchise-Partner Gelistete Berater/Experten:

Mehr

Inhalt. 1. Franchise Start Seite 4. 2. Erfolgsfaktoren Seite 5. 3. Wettbewerbsvorteile-Alleinstellungsmerkmal Seite 6

Inhalt. 1. Franchise Start Seite 4. 2. Erfolgsfaktoren Seite 5. 3. Wettbewerbsvorteile-Alleinstellungsmerkmal Seite 6 Inhalt 1. Franchise Start Seite 4 2. Erfolgsfaktoren Seite 5 3. Wettbewerbsvorteile-Alleinstellungsmerkmal Seite 6 4. Sein eigener Chef werden! Seite 7-8 5. Kontinuierliche Betreuung Seite 9-11 6. Gebühren

Mehr

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda.

Existenzgründung als Franchise-Nehmer Agenda. Informationsveranstaltung für Existenzgründer im Landkreis Cham Existenzgründung als Franchise-Nehmer Orientierungshilfe 19.11.2013 - Frau Beate Geiling 1 Kleemannstraße 14 93413 Cham Telefon: +49 (0)

Mehr

IHK-Information. Franchising

IHK-Information. Franchising IHK-Information Franchising In Deutschland bieten mittlerweile rund 810 Franchise-Systeme Unternehmern eine zum Teil lukrative Existenzgrundlage. Bekannte Beispiele für Franchise-Systeme sind McDonalds,

Mehr

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer

Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Franchise: berufliche Perspektiven für zukünftige Unternehmer Thomas Hawich, finanziat Köln Sparkasse KölnBonn Gründercenter 19. November 2013 Agenda Über finanziat Einführung in das Thema Franchising

Mehr

Franchising: Ideen für Gründer

Franchising: Ideen für Gründer Franchising: Ideen für Gründer Die 5 plus 1 Faktoren, die über Erfolg und Misserfolg als Franchise- Unternehmer entscheiden by initiat gmbh Niemand initiiert mehr Franchise-Gründungen Gegründet 2002 in

Mehr

Franchising Selbstständigkeit rund ums Auto interna

Franchising Selbstständigkeit rund ums Auto interna Franchising Selbstständigkeit rund ums Auto interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Was ist Franchising?... 9 Vor- und Nachteile des Franchising... 17 Franchise-Geber suchen den besten Partner

Mehr

FRANCHISING DIE CLEVERE ART DES GRÜNDENS! Wien, 3. Oktober 2017

FRANCHISING DIE CLEVERE ART DES GRÜNDENS! Wien, 3. Oktober 2017 FRANCHISING DIE CLEVERE ART DES GRÜNDENS! Wien, 3. Oktober 2017 Franchising Frage: Denken Sie darüber nach, sich in einem Franchise-System selbständig zu machen? JA NEIN Fbr.io/JUT17 Business Suite Franchising

Mehr

Die Entwicklung des Franchising seit 1995

Die Entwicklung des Franchising seit 1995 Die Entwicklung des Franchising seit 1995 Die deutsche Franchise-Branche befindet sich in einem ständigen Wachstum. Franchise-Geber und Franchise-Nehmer, die Beschäftigten der gesamten Branche sowie die

Mehr

FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER

FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER Gründermesse EXISTENZ 2016 München, 12.11.2016 FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER Ruth Dünisch Rechtsanwältin HERAUSFORDERUNGEN FÜR UNTERNEHMEN Quelle: Horx, Trendbüro Wissensökonomie Industriezeitalter

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 29.01.2009 13:00 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

IHR Franchise Partner!

IHR Franchise Partner! IHR Franchise Partner! Das AHA! Franchise-System im Überblick Sie wollen Ihr eigener Chef sein. Sie haben große Freude im Kontakt mit Menschen. Sie arbeiten mit Herz und Verstand. Sie haben Interesse an

Mehr

Franchise im Handwerk

Franchise im Handwerk I N F O R M A T I O N Die Betriebsberatung der Handwerkskammer Koblenz informiert zum Thema: Franchise im Handwerk Chance für Existenzgründer Zweites Standbein für bestehende Betriebe Was ist Franchise?

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 12.02.2009 09:54 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Franchising eine Alternative?

Franchising eine Alternative? eine Alternative? Gründen mit fremden Ideen Quellen: Vorträge anlässlich des Gründertages Hannover 2008 - Henning Schiel, IHK Hannover - Torben Leif Brodersen, Deutscher Franchise Verband e.v. Unternehmensgründung

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 6 17.11.2009 12:44 Franchise Direkt's Newsletter: Franchise-Angebote, Infos, News! Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten,

Mehr

Franchising. Informationen. Marketing. Grundlagen

Franchising. Informationen. Marketing. Grundlagen Marketing Informationen Franchising Grundlagen Der Markterfolg der Franchisesysteme lässt sich beispielsweise daran aufzeigen, dass die Zahl der Franchisesysteme seit Jahren konstant zunimmt. Als Franchising-Nehmer

Mehr

Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer

Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer Franchising in Deutschland Chancen für Existenzgründer Ihr Referent Torben Leif Brodersen Geschäftsführer Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89

Mehr

Acht Schritte zum perfekten Business-Plan

Acht Schritte zum perfekten Business-Plan Acht Schritte zum perfekten Business-Plan Seite 1 09.12.2015 Seite 2 09.12.2015 Vertrieb Stufe 1: Kunden, Produkt bzw. Dienstleistung Welche Bedürfnisse haben Kunden in Ihrem Markt? Was genau bieten Sie

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Selbstständigkeit ohne Risiko? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Selbstständigkeit ohne Risiko? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2 von 22 Franchiseprinzip Unternehmen und Unternehmensgründung Beitrag 13

Mehr

WKE-LF10 Franchiseunternehmen gründen

WKE-LF10 Franchiseunternehmen gründen WKE LF 10: Ein Einzelhandelsunternehmen leiten und entwickeln Seite 1/6 Lernsituation WKE-LF10 Franchiseunternehmen gründen Situation Sie haben vor inzwischen zehn Jahren erfolgreich Ihre Ausbildung zum/r

Mehr

Hotline: +49 (0)40 / 80 81 82 75

Hotline: +49 (0)40 / 80 81 82 75 Partnerschaft Die einen sagen Franchising, die anderen Partnerschaft - wir meinen das selbe. Die Partnerschaft mit HellNet ist eine Echte: Geben und Nehmen stehen gleichberechtigt nebeneinander und ermöglichen

Mehr

Haustüren Tore Antriebe Funk IHR SCHLÜSSEL ZUR SELBSTSTÄNDIGKEIT. WERDEN SIE FRANCHISEPARTNER BEI MyDoor - Die Profis

Haustüren Tore Antriebe Funk IHR SCHLÜSSEL ZUR SELBSTSTÄNDIGKEIT. WERDEN SIE FRANCHISEPARTNER BEI MyDoor - Die Profis Haustüren Tore Antriebe Funk IHR SCHLÜSSEL ZUR SELBSTSTÄNDIGKEIT WERDEN SIE FRANCHISEPARTNER BEI MyDoor - Die Profis STARTEN SIE MIT UNS DURCH 1 MyDoor - Die Profis ist eine Marke, die hochwertige Torautomation,

Mehr

FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG

FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG Einleitung ZAHLEN, DATEN UND FAKTEN DER DEUTSCHEN FRANCHISE- WIRTSCHAFT Dr. h.c.

Mehr

Der Franchise-Vertrag. Checkliste für Franchise-Nehmer. Einleitung. Vorvertragliche Aufklärung

Der Franchise-Vertrag. Checkliste für Franchise-Nehmer. Einleitung. Vorvertragliche Aufklärung 1 Der Franchise-Vertrag Checkliste für Franchise-Nehmer Einleitung Es ist soweit: Sie sind bereit, sich mit einem starken Partner an Ihrer Seite als Franchise-Nehmer selbstständig zu machen. Dann ist es

Mehr

Franchising. Die Gründungsalternative.

Franchising. Die Gründungsalternative. Franchising. Die Gründungsalternative. Der Deutsche Franchise- Verband e.v. (DFV) auf der degut Deutsche Gründer- und Unternehmertage Am 8. Oktber 2016 Ihr Referent. Trben Leif Brdersen Geschäftsführer

Mehr

Vor- und Nachteile des Franchising für den Franchisenehmer. Vor- und Nachteile des Franchising für den Franchisegeber

Vor- und Nachteile des Franchising für den Franchisenehmer. Vor- und Nachteile des Franchising für den Franchisegeber Franchising Der Europäische Verhalten Kodex, ist ein verpflichtender Ehrenkodex, der von verschieden Länder eingehalten werden muss, je nach ihrer Rechtslage. Der neuste trat am 1.Januar 1992 in Kraft.

Mehr

FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER

FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER IHK-Gründermesse EXISTENZ 2017 München, 25.11.2017 FRANCHISING CHANCEN FÜR EXISTENZGRÜNDER Ruth Dünisch Rechtsanwältin HERAUSFORDERUNGEN FÜR UNTERNEHMEN Quelle: Horx, Trendbüro Wissensökonomie Industriezeitalter

Mehr

Franchising - die Gründungsalternative

Franchising - die Gründungsalternative Franchising - die Gründungsalternative Ihr Referent Jan Schmelzle Leiter Plitik und Recht Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89 02-0 www.franchiseverband.cm

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 16.04.2009 09:34 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Franchising in Deutschland: Chancen für Existenzgründer

Franchising in Deutschland: Chancen für Existenzgründer Franchising in Deutschland: Chancen für Existenzgründer Ihr Referent Christoph Kolbe Pressereferent Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89 02-0

Mehr

FRANCHISE-HANDBUCH. 1.4.2 Vor- und Nachteile des Franchising

FRANCHISE-HANDBUCH. 1.4.2 Vor- und Nachteile des Franchising Seite 1 1.4.2 Vor- und Nachteile des Franchising 1.4.2.1. Für den Franchise-Geber (FG) bzw. das gesamte Franchise-System Expansionsmöglichkeiten Für einen Unternehmer ist die Möglichkeit der schnellen

Mehr

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover

Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Gründungsberatung der Handwerkskammer Hannover Wolfgang Frieden Informationstag Unternehmensnachfolge im Handwerk 22. Oktober 2016 Inhalte 1. Angebote der Gründungsberatung 2. Persönliche Voraussetzungen

Mehr

Franchise Potential für Integrationsfirmen

Franchise Potential für Integrationsfirmen Franchise Potential für Integrationsfirmen Ihr Referent Torben Leif Brodersen Geschäftsführer des DFV Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89 02-0

Mehr

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst

Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Franchise Direkt's Newsletter: Franchise-Angebote, Infos, News! Franchise-System Lingua World Übersetzungen und Dolmetscherdienst Lingua-World bietet einen 24-Stunden- Qualitätsservice für Übersetzungen

Mehr

Checkliste: Franchisesysteme prüfen

Checkliste: Franchisesysteme prüfen Checkliste: Franchisesysteme prüfen 10 Schritte zur Prüfung eines Franchisesystems 10 Schritte zur Prüfung von Franchise-Konzepten 1. Holen Sie sich allgemeine Informationen über den Franchisegeber von

Mehr

Franchising in Österreich 2017

Franchising in Österreich 2017 Franchising in Österreich 2017 Zahlen, Daten, Fakten Auftraggeber: Österreichischer Franchiseverband Wirtschaftskammer Österreich Auftragnehmer: Privatuniversität Schloss Seeburg Salzburg, 28. August 2017

Mehr

Franchising - Die Vor- und Nachteile

Franchising - Die Vor- und Nachteile Wirtschaft Hans-Jürgen Borchardt Franchising - Die Vor- und Nachteile Wie Klippen und Fallen vermieden werden Essay Franchising. Die Vor- und Nachteile im Überblick Teil I Notwendiges Basiswissen Was

Mehr

Franchise-Konzepte für Sozial-Unternehmen Chancen und Risiken. Referent: Thomas Heckmann

Franchise-Konzepte für Sozial-Unternehmen Chancen und Risiken. Referent: Thomas Heckmann Franchise-Konzepte für Sozial-Unternehmen Chancen und Risiken Referent: Thomas Heckmann Social Franchising Die arbeitsteilige Kooperation wird in einem Vertrag eines Franchisegebers mit mehreren Franchisenehmern

Mehr

IHK-Merkblatt Stand:

IHK-Merkblatt Stand: IHK-Merkblatt Stand: 15.10.2015 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Franchise - Gründung mit System

Franchise - Gründung mit System Franchise - Gründung mit System Ihr Referent Jan Schmelzle Leiter Plitik und Recht Geschäftsstelle: Deutscher Franchise-Verband e.v. Luisenstraße 41, 10117 Berlin Tel: 030/ 27 89 02-0 www.franchiseverband.cm

Mehr

Vorbereitung auf das Erstgespräch mit meinem IoE-Partner

Vorbereitung auf das Erstgespräch mit meinem IoE-Partner Vorbereitung auf das Erstgespräch mit meinem IoE-Partner Name: Datum: Die Gründung einer eigenen Existenz, sei es im Rahmen von Franchising oder auf der grünen Wiese, ist ein großer Schritt, der gründlich

Mehr

Definition: Franchising Offizielle Definition Deutscher Franchise-Verband e.v., (DFV)

Definition: Franchising Offizielle Definition Deutscher Franchise-Verband e.v., (DFV) Titel: Franchise Chance ohne Risiko!? Referenten: Torben L. Brodersen, Geschäftsführer Deutscher Franchise Verband Verbandsarbeit, Anforderungen an Franchisesysteme Dipl.-Kfm. Sven Pioch, ServiceProjektberatung

Mehr

Merkblatt: Franchising

Merkblatt: Franchising Merkblatt: Franchising Allgemeines: Die Franchise-Wirtschaft in Deutschland befindet sich seit Jahren auf einem kontinuierlichen Wachstumskurs. Laut einer aktuellen Erhebung des Deutschen Franchise Verband

Mehr

Informationen zum Franchisesystem

Informationen zum Franchisesystem Informationen zum Franchisesystem 1. Was ist Franchising? Der Begriff,,Franchise bezeichnet ein spezifisches Vertriebssystem: Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Vertriebssystem mit dem Ziel

Mehr

Veranstaltungsreihe Erfolg ist die beste Existenzsicherung 18. Juni Franchising - Reinhard Wingral

Veranstaltungsreihe Erfolg ist die beste Existenzsicherung 18. Juni Franchising - Reinhard Wingral Veranstaltungsreihe Erfolg ist die beste Existenzsicherung 18. Juni 2015 Franchising - die unternehmerische Chance Reinhard Wingral Zur Person Erfahrung aus rund 300 Franchiseprojekten und über 1.200 Gründungen

Mehr

Leitfaden zur Erstellung Ihres Businessplanes oder Geschäftskonzeptes oder Unternehmensplanes

Leitfaden zur Erstellung Ihres Businessplanes oder Geschäftskonzeptes oder Unternehmensplanes Leitfaden zur Erstellung Ihres Businessplanes oder Geschäftskonzeptes oder Unternehmensplanes Dieser Leitfaden führt Sie schrittweise zur Erstellung Ihres Geschäftskonzeptes (Businessplanes). Jedes Geschäftskonzept

Mehr

16. Bonner Tag des Franchiserechts Vom Gebietsschutz zum Expansionsschutz Mit dem Franchise-Vertrag die Expansion der Franchise-Partner steuern

16. Bonner Tag des Franchiserechts Vom Gebietsschutz zum Expansionsschutz Mit dem Franchise-Vertrag die Expansion der Franchise-Partner steuern 16. Bonner Tag des Franchiserechts Vom Gebietsschutz zum Expansionsschutz Mit dem Franchise-Vertrag die Expansion der Franchise-Partner steuern Joachim Klapperich Steding Rechtsanwälte Essen Bekannte Formen

Mehr

Referent: Dipl.-Kfm. Sven Pioch, ServiceProjektberatung Definition, Grundlagen, Franchisepartner, Gebühren, Verträge

Referent: Dipl.-Kfm. Sven Pioch, ServiceProjektberatung Definition, Grundlagen, Franchisepartner, Gebühren, Verträge Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg 2013 Seminarprogramm Berlin Titel: Jour-Fix Franchise Chance ohne Risiko!? Referent: Dipl.-Kfm. Sven Pioch, ServiceProjektberatung Definition, Grundlagen, Franchisepartner,

Mehr

Großwerden durch Franchising und Lizensierung

Großwerden durch Franchising und Lizensierung Großwerden durch Franchising und Lizensierung Win win durch Partnerschaft auf gleicher Augenhöhe Referent: Gregor Preuschoff 1 Agenda Franchising vs. Lizensierung Franchising in Deutschland Zahlen, Daten,

Mehr

Unsere Aufgabe besteht darin, Friseurunternehmen erfolgreich zu machen!

Unsere Aufgabe besteht darin, Friseurunternehmen erfolgreich zu machen! Unsere Aufgabe besteht darin, Friseurunternehmen erfolgreich zu machen! HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER PROMOVERE BERATUNGSGESELLSCHAFT! Friseursalons bei der Umsetzung ihrer Ziele erfolgreich zu begleiten

Mehr

Acht Schritte zum perfekten Businessplan

Acht Schritte zum perfekten Businessplan Acht Schritte zum perfekten Businessplan Gründerpreis Ingolstadt Seite 1 Vorwort: Businessplan warum und wozu? Eine gute Idee zu haben ist ein Anfang. Wenn Sie diese Idee auch erfolgreich umsetzen möchten,

Mehr

Franchise-Gründungen sind erfolgreich(er) aber nur unter bestimmten

Franchise-Gründungen sind erfolgreich(er) aber nur unter bestimmten Auszug aus der F&C-Studie Nr. 19 (Oktober 2014) 1 Franchise-Gründungen sind erfolgreich(er) aber nur unter bestimmten Voraussetzungen Dies zeigt eine Studie des Internationalen Centrums für Franchising

Mehr

Merkblatt Franchising

Merkblatt Franchising Merkblatt Franchising 2 Als Vater des modernen Franchising gilt der Amerikaner Ray Kroc: Neben seiner Idee; einem Stück Hackfleisch zwischen zwei Brötchenhälften - bot er 1955 gleichzeitig ein fertiges

Mehr

WIE FRANCHISE FUNKTIONIERT. Hamburger Gründertag März 2017

WIE FRANCHISE FUNKTIONIERT. Hamburger Gründertag März 2017 WIE FRANCHISE FUNKTIONIERT. Hamburger Gründertag 2017 25. März 2017 DER DEUTSCHE FRANCHISEVERBAND IHR REFERENT Torben Leif Brodersen Geschäftsführer Deutscher Franchiseverband Luisenstraße 41 10117 Berlin

Mehr

Filial-Organisationen

Filial-Organisationen e-commerce für Filial-Organisationen Zusatzeinnahmen für die Filiale. e-commerce geht auch an Filialen nicht vorbei. Die Verkaufsfläche jeder Filiale ist beschränkt. Daher Konzentration auf das Kernsortiment.

Mehr

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE TRENDY ACCESSOIRES FÜR STYLISCHE KUNDINNEN UNSER ERFOLGSKONZEPT SIX sprudelt über vor stylishen Ideen für Frauen mit Persönlichkeit. Ob It-Piece

Mehr

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN SIX STORE TRENDY ACCESSOIRES FÜR STYLISCHE KUNDINNEN UNSER ERFOLGSKONZEPT SIX sprudelt über vor stylishen Ideen für Frauen mit Persönlichkeit. Ob It-Piece

Mehr

Ein E-Book der FranchisePORTAL GmbH - und dem DFS - Deutscher Franchising Service

Ein E-Book der FranchisePORTAL GmbH -  und dem DFS - Deutscher Franchising Service 1 Fairness: Vergleichbare Vertriebsgebiete für Franchisepartner 2014 Ein E-Book der FranchisePORTAL GmbH - www.franchiseportal.de und dem DFS - Deutscher Franchising Service www.dfs-franchising.de 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

CHECKLISTE: VOR DER FRANCHISE-GRÜNDUNG: NEHMEN SIE DIE FRANCHISE-SYSTEME UNTER DIE LUPE!

CHECKLISTE: VOR DER FRANCHISE-GRÜNDUNG: NEHMEN SIE DIE FRANCHISE-SYSTEME UNTER DIE LUPE! VORWORT DER AUTORIN Frau Bettina Momm SYNCON International Franchise Consultants Die Gespräche mit bestehenden Franchise-Nehmern sind einer der wichtigsten Bereiche, um die Leistung und die Marktstellung

Mehr

Franchising in Österreich 2015

Franchising in Österreich 2015 Franchising in Österreich 15 Ass.Prof. Dr. Dieter Scharitzer Institut für Marketing-Management Erhebungsdesign Telefonische Befragung von Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern des ÖFV Erhebungszeitraum: 15

Mehr

Checkliste Franchise-Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v.

Checkliste Franchise-Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v. Checkliste Franchise-Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v. Jeder Franchise-Vertrag wird auf das jeweilige Franchise-System zugeschnitten, sodass es keinen allgemein gültigen Mustervertrag gibt.

Mehr

Checkliste Franchise- Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v.

Checkliste Franchise- Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v. Checkliste Franchise- Vertrag des Deutschen Franchise Verbandes e.v. Jeder Franchise-Vertrag wird auf das jeweilige Franchise-System zugeschnitten, so dass es keinen allgemein gültigen Mustervertrag gibt.

Mehr

Individuell bleiben von der Gruppe profitieren! Das Verbundkonzept der. Fachmärkte für Tier und Garten GmbH

Individuell bleiben von der Gruppe profitieren! Das Verbundkonzept der. Fachmärkte für Tier und Garten GmbH Individuell bleiben von der Gruppe profitieren! Das Verbundkonzept der Fachmärkte für Tier und Garten GmbH Erfolgreiches Konzept seit 1994 1994 entwickelten 6 Landhändler mit Grünen Warenhäusern durch

Mehr

Statistik 2008 Franchising in Österreich

Statistik 2008 Franchising in Österreich Statistik 2008 Franchising in Österreich erhoben vom Österreichischen Franchise-Verband März 2009 Basis: alle in Österreich tätigen Franchise-Geber, ca. 100 retournierte Fragebögen Herkunft der Franchise-Systeme

Mehr

Gründen macht Schule!

Gründen macht Schule! Gründen macht Schule! Unternehmerische Perspektive vermitteln warum, was und wie Ralf Hofmann Referent Existenzgründung IHK Würzburg-Schweinfurt Existenzgründung und Unternehmensförderung 1 Unternehmertum

Mehr

Franchising als Gründungsmodell. Berthold Becher Beratung & Service

Franchising als Gründungsmodell. Berthold Becher Beratung & Service Franchising als Gründungsmodell Berthold Becher Beratung & Service Franchising - Entstehung und Funktionsweise 2 Definition (Deutscher Franchise Verband e.v.) Franchising ist ein vertikal-kooperativ organisiertes

Mehr

Existenzgründung als Franchise-Nehmer und im E-Commerce

Existenzgründung als Franchise-Nehmer und im E-Commerce Informationsveranstaltung für Existenzgründer im Landkreis Cham Existenzgründung als Franchise-Nehmer und im E-Commerce 14.11.2017 - Herr Andreas Geiling, MBC 1 Kleemannstraße 14 93413 Cham Telefon: +49

Mehr

ERFOLGREICH SELBSTSTÄNDIG ALS FREIBERUFLER/IN

ERFOLGREICH SELBSTSTÄNDIG ALS FREIBERUFLER/IN ERFOLGREICH SELBSTSTÄNDIG ALS FREIBERUFLER/IN STRATEGIEN ANFORDERUNGEN - FÖRDERMÖGLICHKEITEN Hamburger Gründertag am 24. März 2018 Jens Fahsel Johann Daniel Lawaetz-Stiftung Über uns. Lawaetz-Stiftung

Mehr

Sinn und Aufbau eines Businessplanes

Sinn und Aufbau eines Businessplanes i2b & GO! Themenabend 20. September 2007, WKO Oberösterreich, Linz Sinn und Aufbau eines Businessplanes Mag. Josef Hader, Gründer-Service der WKO Oberösterreich 1 Business Plan Was ist das? umfassender,

Mehr

Kompetent und innovativ: 24-Stunden-Betreuung für Senioren

Kompetent und innovativ: 24-Stunden-Betreuung für Senioren Kompetent und innovativ: 24-Stunden-Betreuung für Senioren Systembeschreibung Pflegeagenturplus Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und ist seitdem im Zukunftsmarkt Senioren-Betreuung sehr erfolgreich

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

10. Rhein-Lahn-Forum Existenzgründung und sicherung. Der Businessplan Der Fahrplan zum eigenen Unternehmen

10. Rhein-Lahn-Forum Existenzgründung und sicherung. Der Businessplan Der Fahrplan zum eigenen Unternehmen 10. Rhein-Lahn-Forum Existenzgründung und sicherung Böker, Paul & Jung Gesellschaft für Mittelstandsberatung mbh Stauffenbergalle 3 56410 Montabaur Tel.: 02602 94946-0 Fax: 02602 94946-11 E-Mail: empfang@bpj-mittelstandsbertung.de

Mehr

Franchise-Bewerberbogen

Franchise-Bewerberbogen Bitte senden Sie den Fragebogen an: Cup n Go GmbH Neubertstraße 7 22087 Hamburg Franchise-Bewerberbogen Vorname: Nachname: Anlage: Nur mit aktuellem Lichtbild (betreffendes bitte ankreuzen) 1. Lebenslauf

Mehr

Erfolgreich in der Gastronomie

Erfolgreich in der Gastronomie Erfolgreich in der Gastronomie Existenzgründung und Businessplan für Gastronomen, Wirte und Kneipenbesitzer von Dr. Bernd Fischl Michael Fischer 2. Auflage Vorwort... 7 Abkürzungsverzeichnis... 15 1. Kapitel:

Mehr

Geschichte des Franchising

Geschichte des Franchising Geschichte des Franchising Ursprung des Begriffs Franchise Der Franchise-Begriff entstand im Frankreich des Mittelalters und bezeichnete die Befreiung von Zöllen Z und Steuern sowie den teilweisen Verzicht

Mehr

Allgemeine Informationen für Franchise-Interessenten

Allgemeine Informationen für Franchise-Interessenten Allgemeine Informationen für Franchise-Interessenten Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Franchise-Partnerschaft mit QUE BAP interessieren. Im Folgenden möchten wir Sie kurz über die Bedeutung des Franchisenehmers

Mehr

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Kreativ arbeiten. {Mit Erfolg!} Kompetenzzentrum Kulturund Kreativwirtschaft des Bundes

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien. Kreativ arbeiten. {Mit Erfolg!} Kompetenzzentrum Kulturund Kreativwirtschaft des Bundes 1 Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Kreativ arbeiten {Mit Erfolg!} Kompetenzzentrum Kulturund Kreativwirtschaft des Bundes Engagiert für eine bunte Branche Die Kultur- und Kreativwirtschaft

Mehr

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE EINE LIEBESERKLÄRUNG AN MODERNE FRAUEN ACCESSOIRES MIT CHARAKTER Unsere faszinierende Marke I AM lässt Kundinnen erstrahlen. Wir schaffen Styles,

Mehr

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE

FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE FRANCHISE COMMISSION IHR DIREKTER WEG ZUM EIGENEN I AM STORE EINE LIEBESERKLÄRUNG AN MODERNE FRAUEN ACCESSOIRES MIT CHARAKTER Unsere faszinierende Marke I AM lässt Kundinnen erstrahlen. Wir schaffen Styles,

Mehr

Herzlich Willkommen. Teymur Schafi-Neya. Schafi-Neya. Der Geschäftsplan Basis für Ihren Erfolg

Herzlich Willkommen. Teymur Schafi-Neya. Schafi-Neya. Der Geschäftsplan Basis für Ihren Erfolg Herzlich Willkommen Der Geschäftsplan Basis für Ihren Erfolg Teymur Schafi-Neya Zu meiner Person 43 Jahre verheiratet, Tochter, Sohn Diplom-Kaufmann Studium in Bamberg Seit 1991 berufstätig Seit 1997 freiberuflicher

Mehr

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte (IHK) Marketing. Abschnitt 4: Distributionspolitik

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte (IHK) Marketing. Abschnitt 4: Distributionspolitik Distributionspolitik Was Sie in diesem Dokument erfahren Distributionspolitik... 2 Fundstellen im Lehrbuch... 2 Aufgaben und Elemente der Distributionspolitik... 2 Aufgaben... 2 Elemente... 2 Absatzwege...

Mehr

ZEITEN. NACHRICHTEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND -SICHERUNG Nr. 4. Thema: Franchise

ZEITEN. NACHRICHTEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND -SICHERUNG Nr. 4. Thema: Franchise GRÜNDER NACHRICHTEN ZUR EXISTENZGRÜNDUNG UND -SICHERUNG Nr. 4 Thema: Franchise Von Knut S. Pauli orweg: Franchising V ist kein System ohne Risiken; es ist nicht auf die schnelle Mark ausgelegt weder für

Mehr

Wege zum eigenen Unternehmen

Wege zum eigenen Unternehmen GEORG-SIMON-OHM FACHHOCHSCHULE NÜRNBERG Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) Datum: 1.07.005 Name: Ergebnis HV: P./60 P. Vorname: Herkunftsland: Studienfachwunsch:

Mehr

CHECKLISTE FRANCHISE-PAKET

CHECKLISTE FRANCHISE-PAKET CHECKLISTE FRANCHISE-PAKET Das Franchise-Paket ist zumeist ein grafischer Raster, der das gesamte Leistungspaket eines Franchise-Systems darstellt. Hier wird im Modulsystem - genau aufgelistet, welchen

Mehr

Erfolg und Sicherheit durch einen starken Partner

Erfolg und Sicherheit durch einen starken Partner Erfolg und Sicherheit durch einen starken Partner Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten suchen viele Unternehmer und besonders Unternehmensgründer nach der größtmöglichen Absicherung ihrer Existenz.

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Ihr Weg in die eigene Existenz

Ihr Weg in die eigene Existenz Ihr Weg in die eigene Existenz rotkäppchens catering service Ingo Zeband Sittarder Strasse 17, 41748 Viersen Telefon: +49-2162-26141 Telefax: +49-2162-32869 info@rotkaeppchens.de www.rotkaeppchens.de rotkäppchens

Mehr

Franchising LEKTION 23 1

Franchising LEKTION 23 1 LEKTION 23 1 Franchising Franchising ist eine Form geschäftlicher Kooperation. Dabei stellt ein Franchisegeber dem Franchisenehmer sein Know-how, also ein ganzes Paket von Erfahrungen und Informationen

Mehr

Ihr Unternehmenskonzept Fahrplan zum Erfolg

Ihr Unternehmenskonzept Fahrplan zum Erfolg Ihr Unternehmenskonzept Fahrplan zum Erfolg Mag. Alexander Stockinger, Gründer-Service WKO Oberösterreich 08. Juni 2009 Warum das Ganze? G sagt is schnell was! D rum schreiben Sie s auf! 1 Unternehmenskonzept

Mehr

Weniger Pleiten, Gründer und Innovationen

Weniger Pleiten, Gründer und Innovationen Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Insolvenzen 04.08.2016 Lesezeit 3 Min. Weniger Pleiten, Gründer und Innovationen In diesem Jahr dürften maximal 22.000 Unternehmen in Deutschland

Mehr

Ich bin Arzt. Ich bin Unternehmer. Dr. Bernhard Hoppe, Gemeinschaftspraxis Dres. Hoppe & Hempfling

Ich bin Arzt. Ich bin Unternehmer. Dr. Bernhard Hoppe, Gemeinschaftspraxis Dres. Hoppe & Hempfling Ich bin Arzt. Ich bin Unternehmer. Dr. Bernhard Hoppe, Gemeinschaftspraxis Dres. Hoppe & Hempfling Persönlich gut beraten: Auf die Beratung von Ecovis kann ich mich jederzeit verlassen. Thorsten Meyer,

Mehr