Q III 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Q III 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711)"

Transkript

1 Artikel-Nr Umwelt Q III 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) der Betriebe im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 Auf Grlage des Gesetzes über Umweltstatistiken werden jährlich bei Unternehmen Betrieben des Produzierenden Gewerbes Daten über für den Umweltschutz (Abfallentsorgung, Gewässerschutz, Luftreinhaltung, Lärmbekämpfung, Naturschutz Landschaftspflege/Bodensanierung) erhoben Ab dem Jahr 2006 werden auch in den (Verringerung von Treibhausgasen, Nutzung erneuerbarer Energien, Energieeffizienz) einbezogen Berichtspflichtig sind die Unternehmen des Bergbaus, der Gewinnung von Steinen Erden des Verarbeitenden Gewerbes mit im Allgemeinen 20 mehr Beschäftigten sowie alle zugehörigen Betriebe Bei der Energieversorgung sind sämtliche Unternehmen mit zugehörigen Betrieben bei der Wasserversorgung Unternehmen mit einer jährlichen Wasserabgabe von m³ mehr mit zugehörigen Betrieben meldepflichtig Ab dem Berichtsjahr 2008 sind aufgr der Umstellung auf die neue Wirtschaftszweiggliederung (WZ 2008) erstmalig Betriebe des Entsorgungssektors (Abfall- Abwasserentsorgung, Beseitigung von Umweltverschmutzungen) enthalten Diese sind ab einer Abschneidegrenze von m³ entsorgten Abwassers bzw 1 Mill Euro jährlichen Umsatz meldepflichtig Erfragt werden additive einschließlich produktbezogene seit dem Berichtsjahr 2003 auch integrierte Die Summe aus nachgeschalteten integrierten ist nicht ohne weiteres mit den Ergebnissen für die vorangegangenen Jahre vergleichbar Additive (oder End-of-Pipe) Maßnahmen sind in der Regel separate, vom übrigen Produktionsprozess getrennte Anlagen Sie können dem Produktionsprozess vor- oder nachgeschaltet sein, um entstandene Emissionen zu verringern Die integrierten Maßnahmen sind vor allem dadurch gekennzeichnet, dass sie Emissionen erst gar nicht oder in geringerem Umfang entstehen lassen (vorsorgender Umweltschutz) Beispiele sind die Kreislaufführung von Stoffen oder die Nutzung von Reaktionswärme (Wärmetauscher) Integrierte Anlagen stellen in der Regel einen nicht klar definierbaren, oft nur durch Schätzung bezifferbaren, Teil einer größeren Anlage dar Insgesamt Betriebe des Produzierenden Gewerbes haben im Jahr 2014 r 908 Mill Euro in additive integrierte Umweltschutzmaßnahmen investiert Das entspricht knapp 7 % der durchgeführten dieser Betriebe Im Vorjahr lag der Anteil bei gut 6 % Von den 908 Mill Euro wurden mit r 347 Mill Euro über 38 % im Umweltschutzbereich Gewässerschutz getätigt Weitere r 30 % flossen in Maßnahmen zum (270 Mill Euro) Die restlichen Anteile verteilen sich auf die Umweltschutzbereiche Abfallwirtschaft, Lärmbekämpfung, Luftreinhaltung sowie Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Zeichenerklärung: X = Nachweis nicht sinnvoll = Nichts vorhanden = Kein Nachweis vorhanden bzw aus Gründen der Geheimhaltung von Einzelangaben nicht veröffentlicht, aber in der Gesamtsumme enthalten 0 = Mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten Einheit, die in der Tabelle zur Darstellung gebracht werden kann = Angabe fällt später an Herausgeber Vertrieb: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Böblinger Str 68, Stuttgart, Telefon (0711) , Fax (0711) , Internet: wwwstatistik-bwde Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2016 Vervielfältigung Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet

2 1 in Baden-Württemberg 2006 bis 2014 Davon im Wirtschaftbereich Jahr Gesamtinvestitionen für den Umweltschutz Verarbeitendes Gewerbe, Bergbau Gewinnung von Steinen Erden Energieversorgung Wasserversorgung; Abwasser- Abfallentsorung Beseitigung von Umweltverschmutzungen Mill EUR % an Gesamtinvestitionen Mill EUR % an Gesamtinvestitionen Mill EUR % an Gesamtinvestitionen Mill EUR % an Gesamtinvestitionen ,1 290,6 2,7 244,6 2,6 42,8 4,0 3,2 1, ,1 351,3 3,0 286,2 2,8 63,8 6,2 1,4 0, ) ,9 746,0 5,7 343,7 3,1 94,1 7,8 308,1 55, ,9 893,2 8,5 334,6 3,9 250,4 16,7 308,3 61, ,3 752,6 6,7 277,7 3,2 148,3 7,0 326,5 63, ,4 836,7 6,9 272,8 2,7 200,5 12,4 363,4 62, ,8 816,1 6,3 296,4 2,7 158,3 10,8 361,5 63, ,8 849,6 6,4 331,4 3,0 121,5 8,0 396,7 60, ,6 907,7 6,8 355,4 3,2 138,4 9,0 413,9 54,5 1) Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifizierung der Wirtschaftszweige (WZ 2008) dadurch erstmalig inklusive der Wirtschaftszweige Abfall- Abwasserentsorgung sowie Beseitigung von Umweltverschmutzungen 2

3 2 im Produzierenden Gewerbe Baden-Württembergs 1977 bis 2014 nach Umweltbereichen Davon im Bereich Jahr 1) Betriebe Investitionssumme 2) Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Anzahl Mill EUR ,7 15,6 61,7 9,3 54, ,1 18,2 44,2 9,6 97, ,9 13,4 68,4 11,0 50, ,8 12,7 75,5 11,9 67, ,4 18,8 79,0 12,0 59, ,7 30,2 113,7 17,5 102, ,8 29,9 99,0 15,3 156, ,5 22,1 89,8 15,3 191, ,4 16,5 74,9 12,9 219, ,4 25,6 102,8 13,0 345, ,6 24,6 112,9 14,7 290, ,7 36,8 145,5 12,9 263, ,5 38,8 155,3 10,5 182, ,7 45,9 155,7 20,8 239, ,2 30,1 137,1 14,3 235, ,3 47,0 153,2 24,0 253, ,5 46,4 109,1 10,4 187, ,0 34,7 88,1 7,3 145, ) ,8 40,0 79,0 14,4 88, ) ,6 30,0 82,3 9,3 89,6 3, ,6 35,6 83,0 9,7 117,7 2, ,7 42,2 75,7 12,9 78,8 7, ,8 32,1 64,8 7,5 61,5 3, ,4 33,2 64,8 10,4 63,1 13, ,7 29,3 60,0 16,4 131,1 2, ,7 46,9 69,0 10,2 85,3 3, ) ,3 44,5 79,9 13,7 89,6 4, ,0 42,7 65,5 18,7 108,4 2, ) ,6 47,3 56,1 15,2 85,4 4,4 82, ,3 31,6 54,1 13,1 93,2 8,1 151, ) ,0 114,3 289,6 18,4 148,4 11,9 163, ,2 81,3 301,9 17,7 167,1 12,9 312, ,6 105,1 290,1 14,9 117,3 13,2 212, ,7 114,2 316,4 13,7 71,9 13,1 307, ,1 123,8 318,1 16,4 85,7 21,0 251, ,6 110,6 344,6 18,5 70,7 17,2 288, ,7 156,8 347,4 21,6 90,4 21,3 270,2 1) Von 1986 bis 1994 ohne Bergbau 2) Bis 1995 einschließlich verfahrensbezogene 3) Eingeschränkte Vergleichbarkeit mit den Vorjahren wegen Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ93) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 4) Veränderte Abgrenzung des Erhebungskonzeptes gemäß UStatG 1994: a) Befragung der in Sachanlagen, die ausschließlich oder überwiegend dem Schutz der Umwelt dienen, sowie b) Einbeziehung der Umweltbereiche Naturschutz Landschaftspflege sowie Bodensanierung Berichtskreis ohne Baugewerbe 5) Umfasst additive sowie erstmalig für 2003 integrierte Vergleiche mit den Erhebungen der Vorjahre sind deshalb nur eingeschränkt möglich 6) 2006 erstmals auch für den 7) Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifizierung der Wirtschaftszweige (WZ 2008) dadurch erstmalig inklusive der Wirtschaftszweige Abfall- Abwasserentsorgung sowie Beseitigung von Umweltverschmutzungen 3

4 3 im Bereich der Energie- Wasserversorgung in Baden-Württemberg 1977 bis 2014 nach Umweltbereichen Davon im Bereich Jahr Betriebe Investitionssumme 1) Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Anzahl Mill EUR ,6 3,4 1,9 0,3 1, ,1 4,2 0,9 0,4 5, ,3 0,4 6,9 0,5 8, ,6 0,3 3,9 0,9 10, ,0 0,3 6,2 4,1 12, ,7 1,2 19,7 9,8 59, ,6 6,1 8,1 4,3 78, ,9 6,9 20,2 9,3 114, ,2 1,6 12,4 5,6 148, ,8 1,4 30,3 6,4 258, ,3 1,1 16,3 8,3 213, ,2 4,3 25,3 4,2 167, ,1 2,7 7,9 2,5 72, ,4 10,0 13,4 1,3 71, ,2 1,2 4,3 4,5 86, ,8 0,1 14,3 14,3 108, ,2 0,6 12,9 1,8 96, ,5 1,2 6,9 0,8 47, ) 36 26,3 0,8 7,6 0,6 17, ) 25 17,8 1,6 1,8 1,6 12,1 0, ,3 0,5 3,1 0,1 64,2 0, ,1 0,7 2,5 14,6 0, ,9 0,3 1,3 1,7 0, ,2 0,3 1,8 2,9 10, ,9 0,3 2,0 0,2 1,8 0, ,4 16,4 2,1 0,2 11,7 1, ) 22 14,0 5,1 1,3 0,0 7,6 0, ,4 10,0 11,0 0,8 29,4 0, ) 48 45,9 17,1 3,1 0,0 9,1 0,1 16, ,2 0,4 1,5 0,1 7,5 0,6 55, ,4 1,5 6,6 5,1 35,5 4,2 45, ,9 0,9 19,4 0,9 52,6 5,5 182, ,9 2,6 23,0 0,1 45,6 3,6 90, ,8 8,1 19,3 0,1 18,7 4,1 163, ,6 10,9 24,6 0,7 31,5 6,3 104, ,9 3,2 15,0 0,0 7,5 3,3 111, ,8 2,6 22,3 2,1 16,7 8,0 102,2 1) Bis 1995 einschließlich verfahrensbezogene 2) Eingeschränkte Vergleichbarkeit mit den Vorjahren wegen Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ93) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 3) Veränderte Abgrenzung des Erhebungskonzeptes gemäß UStatG 1994: a) Befragung der in Sachanlagen, die ausschließlich oder überwiegend dem Schutz der Umwelt dienen, sowie b) Einbeziehung der Umweltbereiche Naturschutz Landschaftspflege sowie Bodensanierung 4) Umfasst additive sowie erstmalig für 2003 integrierte Vergleiche mit den Erhebungen der Vorjahre sind deshalb nur eingeschränkt möglich 5) 2006 erstmals auch für den 4

5 4 im Verarbeitenden Gewerbe, Bergbau Gewinnung von Steinen Erden in Baden-Württemberg 1977 bis 2014 nach Umweltbereichen Davon im Bereich Jahr 1) Betriebe Investitionssumme 2) Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Anzahl Mill EUR ,3 11,8 59,5 7,6 51, ,4 13,7 42,8 7,6 90, ,8 12,4 61,1 8,4 39, ,1 11,9 71,4 9,0 55, ,9 17,6 72,8 6,9 46, ,6 28,6 93,8 7,2 41, ,4 21,9 90,8 9,7 78, ,9 14,9 69,3 5,3 75, ,5 14,0 62,4 6,6 69, ,6 23,4 72,5 6,4 85, ,1 22,7 96,4 6,1 75, ,2 30,4 120,1 8,5 95, ,4 35,2 147,2 7,6 109, ,4 33,9 142,1 19,0 166, ,8 27,1 132,4 9,3 148, ,9 43,7 138,2 8,5 143, ,5 44,8 95,7 8,3 89, ,6 31,0 80,7 6,1 97, ) ,6 34,4 71,1 13,4 69, ) ,8 28,3 80,5 7,7 77,6 2, ,4 35,2 80,0 9,6 53,5 2, ,6 41,5 73,2 12,9 64,2 6, ,9 31,8 63,5 7,5 59,8 2, ,2 32,9 63,0 10,3 60,2 3, ,7 28,9 58,0 16,3 129,3 2, ,4 30,5 66,9 10,0 73,6 2, ) ,2 39,4 78,6 13,7 82,0 4, ,6 32,8 54,5 17,9 79,1 2, ,1 23,6 63,5 14,2 64,4 1, ) ,6 30,2 53,0 15,2 76,3 4,3 65, ,2 31,2 52,6 13,1 85,7 7,5 96, ) ,7 32,7 64,3 13,2 112,1 7,2 114, ,6 16,4 53,9 16,7 114,4 6,8 126, ,7 20,9 46,3 13,5 71,1 8,3 117, ,8 22,5 43,6 13,4 53,2 8,9 131, ,4 32,4 41,7 15,7 53,9 12,0 140, ,4 26,7 47,8 18,4 61,3 12,4 164, ,4 35,3 52,5 19,5 73,3 12,9 161,8 1) Von 1986 bis 1994 ohne Bergbau 2) Bis 1995 einschließlich verfahrensbezogene 3) Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ93) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 4) Veränderte Abgrenzung des Erhebungsinhalts gemäß UStatG 1994: a) Erfragt werden die in produktionsbezogene produktbezogene Sachanlagen, die ausschließlich oder überwiegend dem Umweltschutz dienen, sowie b) Einbeziehung der Umweltbereiche Naturschutz Landschaftpflege sowie Bodensanierung 5) Umfasst additive sowie erstmalig für 2003 integrierte Vergleiche mit den Erhebungen der Vorjahre sind deshalb nur eingeschränkt möglich 6) 2006 erstmals auch für den 7) Umstellung auf die neue Klassifizierung der Wirtschaftszweige (WZ 2008) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 5

6 5 im Verarbeitenden Gewerbe, Bergbau Gewinnung von Steinen Erden in Baden-Württemberg 1980 bis 2014 Betriebe Investitionssumme Jahr 1) mit Anzahl mit 2) mit gemieteten gepachteten Anlagen für den Umweltschutz 2) Wert der gemieteten gepachteten Sachanlagen für den Umweltschutz % Anzahl % Mill EUR % Mill EUR , ,2 148,1 3, , ,7 152,5 2, ,6 68 0, ,2 361,4 3,8 9, ) ,8 59 0, ,6 188,6 2,7 5, ) ,2 64 0, ,3 196,8 2,6 7, ,5 80 1, ,3 180,4 2,3 12, ,6 75 1, ,6 198,6 2,4 6, ,8 55 0, ,0 164,9 1,9 7, ,5 67 0, ,0 170,2 1,9 8, ,7 69 0, ,9 234,7 2,4 8, ,2 55 0, ,9 183,4 2,1 7, ) ,0 50 0, ,3 218,2 2,4 13, ,2 54 0, ,1 186,6 2,1 7, ,4 30 0, ,5 167,1 2,1 3, ) ,5 74 1, ,8 244,6 2,6 11, ,9 92 1, ,3 286,2 2,8 13, ) ,4 88 1, ,3 343,7 3,1 10, ,9 71 1, ,9 334,6 3,9 18, ,4 60 0, ,8 277,7 3,2 8, ,8 56 0, ,0 272,8 2,7 13, ,8 56 0, ,3 296,4 2,7 15, ,6 66 0, ,2 331,4 3,0 11, ,2 60 0, ,0 355,4 3,2 24,8 1) Von 1986 bis 1994 ohne Bergbau 2) Bis 1995 einschließlich verfahrensbezogene 3) Eingeschränkte Vergleichbarkeit mit den Vorjahren wegen Umstellung der Erhebung auf die neue Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ93) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 4) Veränderte Abgrenzung des Erhebungsinhalts gemäß UStatG 1994: a) Erfragt werden die in produktionsbezogene produktbezogene Sachanlagen, die ausschließlich oder überwiegend dem Umweltschutz dienen, sowie b) Einbeziehung der Umweltbereiche Naturschutz Landschaftpflege sowie Bodensanierung 5) Umfasst additive sowie erstmalig für 2003 integrierte Vergleiche mit den Erhebungen der Vorjahre sind deshalb nur eingeschränkt möglich 6) 2006 erstmals auch für den 7) Umstellung auf die neue Klassifizierung der Wirtschaftszweige (WZ 2008) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 6 im Verarbeitenden Gewerbe, Bergbau Gewinnung von Steinen Erden in Baden-Württemberg 2003 bis 2014 nach Art der Investition Davon Jahr zusammen zusammen andere Umweltbereiche additiv davon integriert EUR % EUR % EUR % EUR % , , , , , , , , , , , , , , , , , ) , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,6 1) Umstellung auf die neue Klassifizierung der Wirtschaftszweige (WZ 2008) damit verbene Neuabgrenzung des Berichtskreises 6

7 7 im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Betriebe WZ08 Wirtschaftszweig mit mit (UI) Anteil der Betriebe mit UI an den Betrieben mit (UI) Anteil der UI an den Anzahl % EUR % Bergbau Gewinnung von Steinen Erden , ,3 10 Herstellung von Nahrungs- Futtermitteln , ,2 11 Getränkeherstellung , ,6 12 Tabakverarbeitung 3 13 Herstellung von Textilien , ,9 14 Herstellung von Bekleidung , ,0 15 Herstellung von Leder, Lederwaren Schuhen , ,1 16 Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- Korkwaren (ohne Möbel) , ,1 17 Herstellung von Papier, Pappe Waren daraus , ,6 18 Herstellung von Druckerzeugnissen; Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild- Datenträgern , ,2 19 Kokerei Mineralölverarbeitung 6 20 Herstellung von chemischen Erzeugnissen , ,4 21 Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen , ,2 22 Herstellung von Gummi- Kunststoffwaren , ,3 23 Herstellung von Glas Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen Erden , ,7 24 Metallerzeugung -bearbeitung , ,6 25 Herstellung von Metallerzeugnissen , ,5 26 Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen optischen Erzeugnissen , ,7 27 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen , ,5 28 Maschinenbau , ,4 29 Herstellung von Kraftwagen Kraftwagenteilen , ,5 30 Sonstiger Fahrzeugbau , ,1 31 Herstellung von Möbeln , ,3 32 Herstellung von sonstigen Waren , ,5 33 Reparatur Installation von Maschinen Ausrüstungen , ,9 7

8 Noch: 7 im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Betriebe WZ08 Wirtschaftszweig mit mit (UI) Anteil der Betriebe mit UI an den Betrieben mit (UI) Anteil der UI an den Anzahl % EUR % 35 Energievesorgung , ,0 36 Wasserversorgung Abwasserentsorgung , ,3 38 Sammlung, Behandlung Beseitigung von Abfällen; Rückgewinnung , ,2 39 Beseitigung von Umweltverschmutzungen sonstige Entsorgung 3 Insgesamt , ,8 8

9 8 in den im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Darunter WZ08 Wirtschaftszweig zusammen Maßnahmen zur Vermeidung Verminderung der Emission von Kyoto- Treibhausgasen davon Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien Energieeffizienz steigernde Maßnahmen Energiesparmaßnahme n EUR % EUR % EUR % EUR % Bergbau Gewinnung von Steinen Erden , , ,8 10 Herstellung von Nahrungs Futtermitteln , , , ,6 11 Getränkeherstellung ,4 25 1,0 21 0, ,1 12 Tabakverarbeitung 13 Herstellung von Textilien , ,2 57 6, ,1 14 Herstellung von Bekleidung ,0 15 8, ,9 15 Herstellung von Leder, Lederwaren Schuhen , ,0 16 Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- Korkwaren (ohne Möbel) ,0 70 3, , ,5 17 Herstellung von Papier, Pappe Waren daraus , ,7 35 1, ,4 18 Herstellung von Druckerzeugnissen; Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild- Datenträgern ,9 3 0, ,5 19 Kokerei Mineralölverarbeitung 20 Herstellung von chemischen Erzeugnissen , , , ,4 21 Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen , , , ,3 22 Herstellung von Gummi- Kunststoffwaren , , , ,1 23 Herstellung von Glas Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen Erden , , , ,8 24 Metallerzeugung -bearbeitung ,3 60 1, , ,6 25 Herstellung von Metallerzeugnissen , , , ,2 26 Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen optischen Erzeugnissen , , , ,6 27 Herstellung von elektrischen Ausrüstungen , , , ,6 28 Maschinenbau , , , ,0 29 Herstellung von Kraftwagen Kraftwagenteilen , , , ,1 9

10 Noch: 8 in den im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Darunter WZ08 Wirtschaftszweig zusammen Maßnahmen zur Vermeidung Verminderung der Emission von Kyoto- Treibhausgasen davon Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien Energieeffizienz steigernde Maßnahmen Energiesparmaßnahme n EUR % EUR % EUR % EUR % 30 Sonstiger Fahrzeugbau Herstellung von Möbeln ,8 32 2, , ,9 32 Herstellung von sonstigen Waren , , , ,3 33 Reparatur Installation von Maschinen Ausrüstungen Energievesorgung , , , ,6 36 Wasserversorgung 37 Abwasserentsorgung , , , ,5 38 Sammlung, Behandlung Beseitigung von Abfällen; Rückgewinnung ,8 13 0, , ,2 39 Beseitigung von Umweltverschmutzungen sonstige Entsorgung Insgesamt , , , ,1 10

11 9 im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Umweltbereichen Davon im Bereich WZ08 Wirtschaftszweig Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung EUR Bergbau Gewinnung von Steinen Erden Herstellung von Nahrungs Futtermitteln Getränkeherstellung Tabakverarbeitung 13 Herstellung von Textilien Herstellung von Bekleidung Herstellung von Leder, Lederwaren Schuhen Herstellung von Holz-, Flecht-, Korb- Korkwaren (ohne Möbel) Herstellung von Papier, Pappe Waren daraus Herstellung von Druckerzeugnissen; Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild- Datenträgern Kokerei Mineralölverarbeitung 20 Herstellung von chemischen Erzeugnissen Herstellung von pharmazeutischen Erzeugnissen Herstellung von Gummi Kunststoffwaren Herstellung von Glas Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen Erden Metallerzeugung -bearbeitung Herstellung von Metallerzeugnissen Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen optischen Erzeugnissen Herstellung von elektrischen Ausrüstungen Maschinenbau Herstellung von Kraftwagen Kraftwagenteilen

12 Noch: 9 im Produzierenden Gewerbe in Baden-Württemberg 2014 nach Wirtschaftszweigen Umweltbereichen Davon im Bereich WZ08 Wirtschaftszweig Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung EUR 30 Sonstiger Fahrzeugbau Herstellung von Möbeln Herstellung von sonstigen Waren Reparatur Installation von Maschinen Ausrüstungen Energievesorgung Wasserversorgung Abwasserentsorgung Sammlung, Behandlung Beseitigung von Abfällen; Rückgewinnung Beseitigung von Umweltverschmutzungen sonstige Entsorgung Insgesamt

13 10 im Produzierenden Gewerbe in den Stadt- n Baden-Württembergs 2014 Betriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land mit mit (UI) Anteil der Betriebe mit UI an den Betrieben mit (UI) Anteil der UI an den Anzahl % EUR % Stuttgart, Landeshauptstadt , ,9 Böblingen Esslingen ,1 24, ,9 5,8 Göppingen , ,8 Ludwigsburg , ,6 Rems-Murr-Kreis , ,7 Region Stuttgart , ,5 Heilbronn , ,7 Heilbronn Hohenlohekreis ,0 26, ,5 4,5 Schwäbisch Hall , ,0 Main-Tauber-Kreis , ,3 Region Heilbronn-Franken , ,8 Heidenheim Ostalbkreis ,0 32, ,1 4,5 Region Ostwürttemberg , ,4 Regierungsbezirk Stuttgart , ,2 e Baden-Baden , ,8 Karlsruhe , ,3 Karlsruhe Rastatt ,1 30, ,7 8,7 Region Mittlerer Oberrhein , ,2 e Heidelberg , ,1 Mannheim , ,2 Neckar-Odenwald-Kreis Rhein-Neckar-Kreis ,8 26, ,2 11,0 Region Rhein-Neckar 1) , ,8 Pforzheim , ,5 Calw Enzkreis ,7 24, ,5 4,3 Freudenstadt , ,0 Region Nordschwarzwald , ,8 Regierungsbezirk Karlsruhe , ,6 13

14 Noch: 10 im Produzierenden Gewerbe in den Stadt- n Baden-Württembergs 2014 Betriebe Kreis Region Regierungsbezirk Land mit mit (UI) Anteil der Betriebe mit UI an den Betrieben mit (UI) Anteil der UI an den Anzahl % EUR % Freiburg im Breisgau , ,4 Breisgau-Hochschwarzwald Emmendingen ,2 18, ,6 5,4 Ortenaukreis , ,6 Region Südlicher Oberrhein , ,8 Rottweil Schwarzwald-Baar-Kreis ,3 24, ,3 6,0 Tuttlingen , ,9 Region Schwarzwald-Baar-Heuberg , ,2 Konstanz Lörrach ,6 27, ,1 11,2 Waldshut , ,6 Region Hochrhein-Bodensee , ,8 Regierungsbezirk Freiburg , ,5 Reutlingen Tübingen ,0 30, ,5 8,6 Zollernalbkreis , ,9 Region Neckar-Alb , ,3 Ulm , ,4 Alb-Donau-Kreis Biberach ,4 23, ,3 5,7 Region Donau-Iller 1) , ,2 Bodenseekreis Ravensburg ,6 28, ,8 6,8 Sigmaringen , ,3 Region Bodensee-Oberschwaben , ,4 Regierungsbezirk Tübingen , ,3 Baden-Württemberg , ,8 1) Soweit Land Baden-Württemberg 14

15 11 im Produzierenden Gewerbe in den Stadt- n Baden-Württembergs 2014 nach Umweltbereichen Davon im Bereich Kreis Region Regierungsbezirk Land Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung EUR Stuttgart, Landeshauptstadt Böblingen Esslingen Göppingen Ludwigsburg Rems-Murr-Kreis Region Stuttgart Heilbronn Heilbronn Hohenlohekreis Schwäbisch Hall Main-Tauber-Kreis Region Heilbronn-Franken Heidenheim Ostalbkreis Region Ostwürttemberg Regierungsbezirk Stuttgart e Baden-Baden Karlsruhe Karlsruhe Rastatt Region Mittlerer Oberrhein e Heidelberg Mannheim Neckar-Odenwald-Kreis Rhein-Neckar-Kreis Region Rhein-Neckar 1) Pforzheim Calw Enzkreis Freudenstadt Region Nordschwarzwald Regierungsbezirk Karlsruhe

16 Noch: 11 im Produzierenden Gewerbe in den Stadt- n Baden-Württembergs 2014 nach Umweltbereichen Davon im Bereich Kreis Region Regierungsbezirk Land Naturschutz, Landschaftspflege Bodensanierung Abfallwirtschaft Gewässerschutz Lärmbekämpfung Luftreinhaltung EUR Freiburg im Breisgau Breisgau-Hochschwarzwald Emmendingen Ortenaukreis Region Südlicher Oberrhein Rottweil Schwarzwald-Baar-Kreis Tuttlingen Region Schwarzwald-Baar-Heuberg Konstanz Lörrach Waldshut Region Hochrhein-Bodensee Regierungsbezirk Freiburg Reutlingen Tübingen Zollernalbkreis Region Neckar-Alb Ulm Alb-Donau-Kreis Biberach Region Donau-Iller 1) Bodenseekreis Ravensburg Sigmaringen Region Bodensee-Oberschwaben Regierungsbezirk Tübingen Baden-Württemberg ) Soweit Land Baden-Württemberg 16

Produzierendes Gewerbe

Produzierendes Gewerbe Artikel-Nr. 3525 12001 Produzierendes Gewerbe E IV 3 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-29 87 17.02.2014 des Verarbeitenden Gewerbes, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Baden-Württemberg 2012

Mehr

Produzierendes Gewerbe

Produzierendes Gewerbe Artikel-Nr. 3525 13001 Produzierendes Gewerbe E IV 3 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 87 12.12.2014 des Verarbeitenden Gewerbes, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden in Baden-Württemberg 2013

Mehr

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Artikel-Nr. 3143 14001 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit A II 2 - j/14 Fachauskünfte: (071 641-25 75 27.02.2015 Gerichtliche Ehelösungen in Baden-Württemberg 2014 Von den drei Arten der Ehelösung Nichtigkeit

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Baden-Württemberg Zahlen und Fakten (Stand 30. September 2015)

Haus der kleinen Forscher in Baden-Württemberg Zahlen und Fakten (Stand 30. September 2015) Haus der kleinen Forscher in Baden-Württemberg Zahlen und Fakten (Stand 30. September 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Baden-Württemberg mit insgesamt 26 Institutionen, die als

Mehr

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW):

Alarmierungsliste. Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): ierungsliste Stand. Dezember 0 Präambel der Geschäftsordnung der Landesarbeitsgemeinschaft Rettungsunde Baden- Württemberg (LAGRH-BW): Die rettungshundeführenden Organisationen mit BOS-Zulassung ASB Landesverband

Mehr

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013

Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 Joerg Hackemann / 123RF.COM Studie Marktanteile der Banken im Verarbeitenden Gewerbe 2013 erarbeitet von: research tools, Esslingen am Neckar April 2013 Informationen zur Studie (1) Keyfacts (Auswahl)

Mehr

Tabelle1. Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen

Tabelle1. Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen Gliederung Wahlkreis Nr KV Stuttgart KV Böbblingen BzV Stuttgart 258 + 259 260 261 Stuttgart 1 + Wahlkreis Name Stuttgart 2 Böblingen Esslingen Fest zugesagte Anzahl 2100 750 480 Anzahl Hohlkammer A0 Bu01

Mehr

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 12001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/12 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 13.11.2013 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2012 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

Straßenverkehrsunfälle in Baden-Württemberg Fahrradfahrer

Straßenverkehrsunfälle in Baden-Württemberg Fahrradfahrer Statistisches Landesamt Böblinger Straße 68 70199 Stuttgart Telefon 0711/ 641-0 Zentrale Telefax 0711/ 641-24 40 poststelle@stala.bwl.de www.statistik-bw.de in Zusammenarbeit mit dem 2012 Innenministerium

Mehr

ENERGIEEFFIZIENZ IN SPORTVEREINEN!

ENERGIEEFFIZIENZ IN SPORTVEREINEN! ENERGIEEFFIZIENZ IN SPORTVEREINEN! Mehrwert für Vereine und Kommunen? Walter Göppel, Geschäftsführer Energieagentur Ravensburg ggmbh 15 Jahre unabhängige Energieagentur Ravensburg Freiburg Lörrach Ortenau

Mehr

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl

A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015. und zwar. in freier Praxis tätig. Anzahl Artikel-Nr. 3211 14001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 22.12.2015 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2014 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl

A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014. und zwar. in freier Praxis tätig. insgesamt. Anzahl Artikel-Nr. 3211 13001 Gesundheitswesen A IV 1 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-25 80 21.11.2014 Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg am 31. Dezember 2013 1. Berufstätige Ärzte und Zahnärzte in Baden-Württemberg

Mehr

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404

E IV - j / 12. Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012. Bestell - Nr. 05 404 E IV - j / 12 Energieverbrauch im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe in Thüringen 2012 Bestell - Nr. 05 404 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels

Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Streitigkeiten im Bereich des Kfz-Gewerbes und des Gebrauchtwagenhandels Schiedsstelle für das Kfz-Gewerbe Baden-Baden/ Bühl/ Rastatt Rheinstr. 146 76532 Baden-Baden Telefon07221 / 53830 Telefax07221 /

Mehr

Arbeitsmigration und Fachkräftebedarf

Arbeitsmigration und Fachkräftebedarf Arbeitsmigration und Fachkräftebedarf Fachtagung Willkommenskultur Forum BildungsCampus Heilbronn 18. November 2014 Silke Hamann IAB AGENDA Arbeitsmarktsituation in der Region Heilbronn- Franken Fachkräftebedarf

Mehr

Adressen der Veterinärbehörden in Baden-Württemberg

Adressen der Veterinärbehörden in Baden-Württemberg Adressen der Veterinärbehörden in Baden-Württemberg Regierungsbezirk Stuttgart Regierungspräsidium Stuttgart Ruppmannstr. 21 70565 Stuttgart Dr. Römer 0711/904-3106 Landratsamt Böblingen Parkstr. 16 71034

Mehr

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte

VwV-Integration - Förderrunde 2015. Geförderte Projekte Aalen Stadt Aalen Aufstockung der Integrationsstelle Alb-Donau- Alb-Donau- Soziale Beratung und Betreuung Alb-Donau- Alb-Donau- Konzeption "Kommunale Netzwerke" Alb-Donau- Alb-Donau- Netzwerk für aktive

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Verbrauch von Energieträgern im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe im Freistaat Sachsen 2011 E IV 4 j/11 Inhalt Vorbemerkungen 2 Erläuterungen 2 Seite Tabellen

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

Der Mensch ist das Maß

Der Mensch ist das Maß Normgruppen Für die derzeit vorliegende Fassung vonimpuls-test 2 Professional gibt es jeweils für die fünf Skalen und für die elf Subskalen Eichtabellen (repräsentative Gesamtnorm, sieben Branchennormen,

Mehr

4 Kleine und Mittlere Feuerungsanlagen

4 Kleine und Mittlere Feuerungsanlagen 4 Kleine und Mittlere Feuerungsanlagen Das Luftschadstoff-Emissionskataster Baden-Württemberg Gebäudeheizung einschließlich der Warmwasseraufbereitung und der 2008, Quellengruppe Kleine und Mittlere Feuerungsanlagen,

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Produzierendes Gewerbe, Handwerk Erhebung über die Energieverwendung der Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden 2008 EIV j/08

Mehr

Regionale versus individuelle Aspekte der digitalen Kluft: Ergebnisse der empirischen Analysen für Baden- Württemberg Katrin Schleife (ZEW Mannheim)

Regionale versus individuelle Aspekte der digitalen Kluft: Ergebnisse der empirischen Analysen für Baden- Württemberg Katrin Schleife (ZEW Mannheim) Regionale versus individuelle Aspekte der digitalen Kluft: Ergebnisse der empirischen Analysen für Baden- Württemberg Katrin Schleife (ZEW Mannheim) doit-regional Kongress Stärkung des Ländlichen Raums

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP

der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6370 20. 01. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Jochen Haußmann und Dr. Ulrich Goll FDP/DVP und Antwort des Innenministeriums Kosten von Integrierten

Mehr

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis 1 Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) Gesellschaft des öffentlichen Rechts eine kommunale Kooperation

Mehr

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg

Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Stand 01.01.2012 Verzeichnis der staatlich anerkannten Lehrrettungswachen in Baden-Württemberg Az.: Mannheim Rettungswache Weinheim Johanniter Unfallhilfe e.v. Kreisverband Mannheim Lagerstr. 5 68169 Mannheim

Mehr

Energieverwendung im verarbeitenden Gewerbe 2011

Energieverwendung im verarbeitenden Gewerbe 2011 Energieverwendung im verarbeitenden Gewerbe 2011 Von Jörg Breitenfeld Die amtlichen Energiestatistiken haben für das Monitoring der Energiewende erheblich an Bedeutung gewonnen. Ein Wirtschaftssektor mit

Mehr

Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg

Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg 2014 Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg Impressum Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg Herausgeber und Vertrieb Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Artikel-Nr.

Mehr

Senioren- und Behindertenbeauftragte in den Bezirkszahnärztekammern

Senioren- und Behindertenbeauftragte in den Bezirkszahnärztekammern Senioren- und Behindertenbeauftragte in den Bezirkszahnärztekammern Bezirkszahnärztekammer Freiburg Kreisvereinigung Breisgau- Hochschwarzwald Senioren- und Dr. Michail Staschke Schwabenmatten 1 79292

Mehr

Allgemein bildende Schulen

Allgemein bildende Schulen 1 Grundschule 1.1 Einschulung 1.2 Strukturen und Entwicklung der Grundschulen 1.3 Übergang von der Grundschule auf eine darauf aufbauende Schule 2 Auf der Grundschule aufbauende Schulen im allgemein bildenden

Mehr

Veranstaltungsplan 2016

Veranstaltungsplan 2016 Stand N:\Web\Veranstaltungsplan\Veranstaltungsplan_2016.pdf Veranstaltungsplan 2016 www.lfs-bw.de LANDESFEUERWEHRSCHULE Hinweise: Zusätzliche Veranstaltungen der werden gesondert bekannt gegeben. Dies

Mehr

Investitionsführer Baden-Württemberg

Investitionsführer Baden-Württemberg Investitionsführer Baden-Württemberg Investitionsführer Baden-Württemberg Impressum Stand: November 2005 Haftungsausschluss: Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Für die Richtigkeit

Mehr

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000

I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G. Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 I N N E N M I N I S T E R I U M B A D E N - W Ü R T T E M B E R G Postfach 10 34 65 70029 Stuttgart E-Mail: poststelle@im.bwl.de FAX: 0711/231-5000 An den Präsidenten des Landtags von Baden-Württemberg

Mehr

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g

S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g FORSTLICHES BILDUNGSZENTRUM KÖNIGSBRONN LANDESBETRIEB FORST BADEN-WÜRTTEMBERG Az.: 84 8618.99 Tübingen, 17.11.2014 S t e l l e n a u s s c h r e i b u n g Der Landesbetrieb ForstBW trägt Verantwortung

Mehr

Förderaufruf des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg zum Thema Regionalbüros für berufliche Fortbildung"

Förderaufruf des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg zum Thema Regionalbüros für berufliche Fortbildung Förderaufruf des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg zum Thema Regionalbüros für berufliche Fortbildung" Die Qualifizierung seiner Bürgerinnen und Bürger ist für ein rohstoffarmes

Mehr

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg

Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Landesverband der Tafeln in Baden-Württemberg e.v. Tafel-Logistik in Baden-Württemberg Tafellogistik Mannheim Regionalbeauftragter Vorstand Landesverband: Regiotafel Rhein - Neckar in Mannheim Ansprechpartner:

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

Auszug aus Wirtschaft und Statistik

Auszug aus Wirtschaft und Statistik Auszug aus Wirtschaft und Statistik Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2005 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

Mehr

1. Wie viele regionale Energieagenturen gibt es derzeit in Baden-Württemberg und welche Stadt- und Landkreise decken diese ab?

1. Wie viele regionale Energieagenturen gibt es derzeit in Baden-Württemberg und welche Stadt- und Landkreise decken diese ab? Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 5598 15. 12. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Thomas Knapp SPD und Antwort des Umweltministeriums Situation der regionalen Energieagenturen sowie

Mehr

Zur Verfügung gestellt in Kooperation mit / provided in cooperation with: SSG Sozialwissenschaften, USB Köln

Zur Verfügung gestellt in Kooperation mit / provided in cooperation with: SSG Sozialwissenschaften, USB Köln www.ssoar.info Voraussichtliche Entwicklung der Erwerbspersonenzahl bis 2025: Modellrechnung für die Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs Brachat-Schwarz, Werner; Dominé, Attina Veröffentlichungsversion

Mehr

Pflege in Baden-Württemberg Zu Hause oder im Heim?

Pflege in Baden-Württemberg Zu Hause oder im Heim? Pflege in Baden-Württemberg Zu Hause oder im Heim? Ergebnisse der Pflegestatistik 2011 Uwe Gölz, Matthias Weber Demografische Entwicklung und Pflegewahrscheinlichkeit sowie Rückgang der Personen im erwerbsfähigen

Mehr

Zur Bedeutung Kleiner und Mittlerer Unternehmen (KMU)

Zur Bedeutung Kleiner und Mittlerer Unternehmen (KMU) Zur Bedeutung Kleiner und Mittlerer (KMU) Dr. Richard Kössler Dr. Richard Kössler ist Leiter des Referats sregister, Tourismus und Verkehr, Außenhandel im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg. 1 Der

Mehr

Mais Anbautrend ist ungebrochen

Mais Anbautrend ist ungebrochen Mais Anbautrend ist ungebrochen Anette Hartmann Mais hat es innerhalb eines halben Jahrhunderts geschafft, zu einer der drei wichtigsten Ackerkulturen in Baden-Württemberg zu werden. In den 1960er-Jahren

Mehr

Erstmals Statistik zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung im Jahr 2012

Erstmals Statistik zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung im Jahr 2012 Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 12/2013 Titelthema Erstmals Statistik zur Einschätzung der Kindeswohlgefährdung im Jahr 2012 Sigrid Büttner, Barbara Pflugmann-Hohlstein Am 1. Januar 2012 trat

Mehr

Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm

Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 16. Juli 2003 Wirtschaftsförderung- Liquiditätshilfeprogamm

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

Einstieg in die Bildungsberichterstattung

Einstieg in die Bildungsberichterstattung Einstieg in die Bildungsberichterstattung Tobias Klostermann Dipl.-Volkswirt Tobias Klostermann ist Referent im Referat Bildung und Kultur des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg. 1 Autorengruppe

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Antrag. Stellungnahme. Drucksache 14 / 3626 20. 11. 2008. 14. Wahlperiode. der Abg. Dr. Frank Mentrup u. a. SPD.

Landtag von Baden-Württemberg. Antrag. Stellungnahme. Drucksache 14 / 3626 20. 11. 2008. 14. Wahlperiode. der Abg. Dr. Frank Mentrup u. a. SPD. Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 3626 20. 11. 2008 Antrag der Abg. Dr. Frank Mentrup u. a. SPD und Stellungnahme des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Situation der

Mehr

Förderung der Kinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden-Württemberg

Förderung der Kinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden-Württemberg Förderung der Kinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden-Württemberg Franz Burger, Karl-Georg Wiedmann Als wichtige Institution im Bildungsgefüge haben die Kinderbetreuungseinrichtungen zuneh

Mehr

Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee

Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee Energieeffizienzsteigerung, Energiekosteneinsparung, Versorgungssicherheit mit dem Energieeffizienz-Netzwerk Oberes Schussental/Federsee Referent: Walter Göppel, Geschäftsführer Energieagenturen Ravensburg/Biberach/Bodenseekreis/Sigmaringen

Mehr

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015

Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolgeregelung, 17.12.2015 BISNODE D&B SCHWEIZ AG Grossmattstrasse 9 8902 Urdorf Telefon: +41 44 735 61 11 Fax: +41 44 735 61 61 www.bisnode.ch info.ch@bisnode.com

Mehr

Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014

Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014 Trink- und Abwasserpreise in Baden-Württemberg 2014 Diana Weißenberger Der durchschnittliche Kubikmeterpreis für Trinkwasser lag zum 1. Januar 2014 im Land bei 2,03 Euro und damit um 2 Cent über dem Preis

Mehr

Wanderungsanalyse für Baden-Württemberg

Wanderungsanalyse für Baden-Württemberg Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 1/24 Bevölkerung, Wanderungsanalyse für Baden-Württemberg Ulrich Stein Die Umzugsneigung wird von der Lebensphase beeinflusst, in der sich ein Mensch gerade befindet.

Mehr

Regionale Wirtschaftsförderung - Ein Standortvorteil! Prof. Dr. Waldemar Pförtsch Hochschule Pforzheim

Regionale Wirtschaftsförderung - Ein Standortvorteil! Prof. Dr. Waldemar Pförtsch Hochschule Pforzheim Regionale Wirtschaftsförderung - Ein Standortvorteil! Prof. Dr. Waldemar Pförtsch Hochschule Pforzheim Gliederung des Vortrag Grundlagen und Entwicklungen der Wirtschaftsförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Förderung der Kleinkinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden- Württemberg 2012 weiter ausgebaut

Förderung der Kleinkinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden- Württemberg 2012 weiter ausgebaut Bildung, Soziales Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 3/2012 Förderung der Kleinkinderbetreuung im kommunalen Finanzausgleich Baden- Württemberg 2012 weiter ausgebaut Franz Burger, Karl Wiedmann

Mehr

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101

D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011. Bestell - Nr. 09 101 D III - j / Insolvenzen in Thüringen 2011 Bestell - Nr. 09 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau Null). Zahlenwert

Mehr

Preisliste. Willkommen in BADEN-WÜRTTEMBERG. Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Baden-Württemberg e. V. Geschäftsstelle:

Preisliste. Willkommen in BADEN-WÜRTTEMBERG. Deutsches Jugendherbergswerk Landesverband Baden-Württemberg e. V. Geschäftsstelle: < Willkommen in BADEN-WÜRTTEMBERG Kehl 5 Mannheim Koblenz < Rhein Weinheim Neckar Heilbronn KURPFALZ-ODENWALD Karlsruhe Baden-Baden Forbach- Herrenwies > Forbach Frankfurt a.m. > 8 6 Pforzheim- Dillweißenstein

Mehr

Gutachterausschuss Baden-Württemberg

Gutachterausschuss Baden-Württemberg Gutachterausschuss Baden-Württemberg In Baden-Württemberg werden die Gutachterausschüsse bei den Gemeinden gebildet. Die Gemeinden können diese Aufgabe auch auf eine Verwaltungsgemeinschaft übertragen.

Mehr

Angebote der Gefährdetenhilfe. nach 68 SGB XII. Baden-Württemberg

Angebote der Gefährdetenhilfe. nach 68 SGB XII. Baden-Württemberg Angebote der Gefährdetenhilfe nach 68 SGB XII in Baden-Württemberg Stichtagserhebung 31.10.2010 Erstellt von Christian Gerle Barbara Milsch Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Referat

Mehr

Dauergrünland in Baden-Württemberg

Dauergrünland in Baden-Württemberg Dauergrünland Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 2/212 Anette Hartmann Das Thema Grünland ist spätestens seit Juli in einer breiteren Öffentlichkeit angekommen, als beschlossen wurde, den Umbruch

Mehr

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau

Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Beschäftigungsfaktor Maschinenbau Hamburg, Juni 2015 Agenda 01 02 03 04 05 Der Maschinenbau in Deutschland Beschäftigungsentwicklung im Maschinenbau Beschäftigungsanteile des Maschinenbaus Hochqualifizierte

Mehr

Studierende an den Hochschulen in Baden-Württemberg

Studierende an den Hochschulen in Baden-Württemberg 2013/14 2012/13 2011/12 2010/11 2009/10 2008/09 2007/08 Universitäten Freiburg 24.027 23.372 22.205 21.126 20.564 19.682 19.598 Heidelberg 29.317 28.713 26.958 26.148 25.726 24.918 23.858 Hohenheim 9.671

Mehr

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015

Gewerbeanzeigen in Hamburg 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D I 2 - j 5 HH Gewerbeanzeigen in Hamburg 205 Herausgegeben am: 23. Mai 206 Impressum Statistische Berichte Herausgeber:

Mehr

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick

20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick 20 Produzierendes Gewerbe und Dienst- leistungen im Überblick Fast 4 von 5 Unternehmen waren 2013 im Dienstleistungsbereich tätig Gut 60 % aller tätigen Personen 2012 bei kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Leistungen Vorteile Ansprechpartner METALLHANDWERK

Leistungen Vorteile Ansprechpartner METALLHANDWERK Leistungen Vorteile Ansprechpartner METALLHANDWERK Auf ein Wort Metallhandwerk Erfolgreiche Unternehmen verlassen sich auf starke Partner Konjunkturunabhängig brauchen die Unternehmen des metallbe- und

Mehr

Übersicht der anerkannten Betreuungsvereine in Baden-Württemberg 1. Stand: 21.07.2015. Regierungsbezirk Freiburg. Ansprechpartner/innen

Übersicht der anerkannten Betreuungsvereine in Baden-Württemberg 1. Stand: 21.07.2015. Regierungsbezirk Freiburg. Ansprechpartner/innen Übersicht der anerkannten e in Baden-Württemberg Stand: 21.07.2015 Regierungsbezirk Freiburg Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald Netzwerk Diakonie im Landkreis Breisgau- Hochschwarzwald e.v. Burgerstr.31

Mehr

Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung. - Herbst 2006 -

Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung. - Herbst 2006 - Praktische Studienzeit für Rechtsstudentinnen und -studenten Ausbildung in der Verwaltung - Herbst 2006 - Es wird empfohlen, sich mit den unten aufgeführten Ausbildungsstellen spätestens 4 Wochen vor Beginn

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

ERASMUS Mobilität Hochschule 2013/2014 Baden-Württemberg

ERASMUS Mobilität Hochschule 2013/2014 Baden-Württemberg ERASMUS Mobilität Hochschule 2013/2014 Baden-Württemberg Vertragsnehmer und Bewilligungsbeträge für die Laufzeit: 1. Juni 2013 bis 30. September 2014 ERASMUS-Code Hochschule SMS SMP STA STT OM GESAMT D

Mehr

Agrarland Baden-Württemberg vielfältig und leistungsfähig

Agrarland Baden-Württemberg vielfältig und leistungsfähig statistik Ausgabe 2008 Agrarland Baden-Württemberg vielfältig und leistungsfähig Landwirtschaft in Baden-Württemberg 2007 57 049 landwirtschaftliche Betriebe bewirtschaften mit 237 400 Arbeitskräften (überwiegend

Mehr

Karst - Kreislauf des Kalks in der Natur

Karst - Kreislauf des Kalks in der Natur DVD/Video/Folien-Ausleihe über Kreismedienzentren: Quelle: Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (Titel und Adressaten sind in roter Schrift herausgehoben!) Bezugsadresse: www.lmz-bw.de Karst - Kreislauf

Mehr

Beratung und Information in Baden-Württemberg

Beratung und Information in Baden-Württemberg Weiterbildungsangebote Fördermöglichkeiten Aktuelles/Links/Qualität... Beratungsstellen vor Ort Weiterbildungsberufe Weiterbildungsdatenbanken Beratungsstellen vor Ort Suchergebnis Beratung und Information

Mehr

Insolvenzen in Hamburg

Insolvenzen in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: D III 1 - j/12 HH Insolvenzen in Hamburg beantragte 2012 Herausgegeben am: 17. Juni 2014 Impressum Statistische Berichte

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Korrigierte Fassung vom 22.12.2015. N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Korrigierte Fassung vom 22.12.2015 Statistik nutzen im 1. Vierteljahr 2014 N I - vj 1/14 Kennziffer: N1013 201441 ISSN: Inhalt Vorbemerkungen 3 Definitionen 3 Seite Tabellen

Mehr

KVJS Berichterstattung

KVJS Berichterstattung KVJS Berichterstattung Hilfe zur Pflege 2012 Kennzahlen aus den Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 1.1 Aufbau des Berichts 3 1.2 Datenerhebung und Methoden 4

Mehr

Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010

Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010 Einzelhandelsmieten in Baden-Württemberg 2010 3 Einzelhandelsmieten der Industrie- und Handelskammern in Baden-Württemberg Einleitung 04 Kartendarstellungen 05-09 IHK Bodensee-Oberschwaben 10-11 IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Alter Wein in neuen Schläuchen?

Alter Wein in neuen Schläuchen? Land, Kommunen Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 4/2015 Alter Wein in neuen Schläuchen? Flächenerhebung mit neuer Datengrundlage ALKIS Thomas Betzholz, Frank Wöllper Dipl.-Ing. agr. Thomas Betzholz

Mehr

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg

Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Willkommen im Ausbildungsland Baden-Württemberg Initiative Ausbildungsbotschafter Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Ausbildungsbotschafter. Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? steckbrief ausbildungsbotschafter

Mehr

KVJS Berichterstattung. Angebote der Gefährdetenhilfe nach 68 SGB XII

KVJS Berichterstattung. Angebote der Gefährdetenhilfe nach 68 SGB XII KVJS Berichterstattung Angebote der Gefährdetenhilfe nach 68 SGB XII in Baden-Württemberg zum 31.10.2013 Inhaltsverzeichnis Gesamtbetrachtung 3 1. Stationäre Angebote 4 2. Teilstationäre Angebote 5 3.

Mehr

IAW-Wohnungsmonitor Baden-Württemberg 1/99

IAW-Wohnungsmonitor Baden-Württemberg 1/99 IAW-Wohnungsmonitor Baden-Württemberg 1/99 Herausgeber: L-Bank Landeskreditbank Baden-Württemberg Förderbank Schloßplatz 10/12 76113 Karlsruhe Telefon: 0721/150-0 Institut für Angewandte Wirtschaftsforschung

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig 1990 Veränderung 1990-2000 in % 2000 Veränderung 2000-2009 in % 2009 * Alb-Donau-Kreis 41.428 11,0 45.987

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

GeoForum MV 2014 Rostock-Warnemünde, 07.04.2014. Joachim Stiebler Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg

GeoForum MV 2014 Rostock-Warnemünde, 07.04.2014. Joachim Stiebler Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg Die Einführung von ALKIS der badenwürttembergische Weg GeoForum MV 2014 Rostock-Warnemünde, 07.04.2014 Joachim Stiebler Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg Folie 1 Gliederung

Mehr

MUSTER. online 11 I B. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Erhebung der Investitionen für den Umweltschutz im Jahr 2012 bei Betrieben

MUSTER. online 11 I B. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg. Erhebung der Investitionen für den Umweltschutz im Jahr 2012 bei Betrieben Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Erhebung der Investitionen für den Umweltschutz im Jahr 2012 bei Betrieben Amt für Statistik Berlin-Brandenburg Behlertstraße 3a 14467 Potsdam Rücksendung bitte bis

Mehr

Niedersächsische Energie- und CO 2 - Bilanzen 2010

Niedersächsische Energie- und CO 2 - Bilanzen 2010 Niedersächsische Energie- und CO 2 - Bilanzen 2010 Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Auskünfte: Zentrale Informationsstelle Tel. 0511 9898 1134 Fax 0511 9898 4132

Mehr

Baden-Württemberg 2015

Baden-Württemberg 2015 Semesterferien 2015 Manfred Stradinger TK Lexikon Arbeitsrecht 12. Juni 2015 Baden-Württemberg 2015 LI5959005 Dokument in Textverarbeitung übernehmen Sommersemester 2015 Ende der Vorlesungszeit Beginn

Mehr

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009)

Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) Preise nach dem Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken, Ausgabe 2009 (GP 2009) - Lange Reihen der Fachserie 17, Reihe 2 von Januar 2000 bis Oktober 2015 - Erscheinungsfolge: monatlich Erschienen am

Mehr

Stationäre Pflege gewinnt weiter an Bedeutung

Stationäre Pflege gewinnt weiter an Bedeutung Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg /200 Titelthema Stationäre Pflege gewinnt weiter an Bedeutung Franz Burger, Matthias Weber In Baden-Württemberg gab es zum Jahreswechsel 2005/0 über 1 200 nach

Mehr

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT 9.1 ARBEITSMARKTDATEN IM JAHRESSCHNITT 42.386 47.459 47.847 47.873 47.810 47.683 27.884 2.462 3.587 4.039 3.967 3.510 3.567 2.264 gemeldete offene Stellen Stellenandrangziffer

Mehr

Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg

Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg Potenziale der Biogasgewinnung aus Gras von Überschussgrünland in Baden-Württemberg Rösch, C.; Raab, K.; Stelzer, V.; Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse, Forschungszentrum Karlsruhe

Mehr

der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE

der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE Landtag von Baden-Württemberg 5. Wahlperiode Drucksache 5 / 68 6. 0. 0 Antrag der Abg. Charlotte Schneidewind-Hartnagel u. a. GRÜNE und Stellungnahme des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie,

Mehr

Zweite Chance für Weiterbildungswillige

Zweite Chance für Weiterbildungswillige Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 10/2011 Bildung, Soziales Zweite Chance für Weiterbildungswillige Der Zweite Bildungsweg Jutta Demel, Silvia Schwarz-Jung Der Zweite Bildungsweg bietet Erwachsenen

Mehr

Abschlüsse. F 1 Erwerb von Abschlüssen F 1.1 Erwerb allgemein bildender Abschlüsse F 1.2 Erwerb berufsqualifizierender Abschlüsse

Abschlüsse. F 1 Erwerb von Abschlüssen F 1.1 Erwerb allgemein bildender Abschlüsse F 1.2 Erwerb berufsqualifizierender Abschlüsse 1 Erwerb von Abschlüssen 1.1 Erwerb allgemein bildender Abschlüsse 1.2 Erwerb berufsqualifizierender Abschlüsse 2 Abschlüsse ausländischer Schulabgängerinnen und Schulabgänger 3 Bildungsstand der Bevölkerung

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Insolvenzen D III - hj Insolvenzen in Mecklenburg-Vorpommern 1.1. bis 31.12.2008 Bestell-Nr.: J113 2008 22 Herausgabe: 23. April 2009 Printausgabe: EUR 2,00 Herausgeber: Statistisches

Mehr

Breitbandversorgung. Überlingen. Gewerbegebiet Oberried. Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe

Breitbandversorgung. Überlingen. Gewerbegebiet Oberried. Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe Breitbandversorgung Überlingen Gewerbegebiet Oberried Breitbandversorgung von Überlingen Ein Unternehmen 1 der Gruppe NeckarCom Telekommunikation GmbH seit 1998 mit TK-Dienstleistungen auf dem Markt 100%-Tochterunternehmen

Mehr

Pharmaindustrie in Baden-Württemberg. Strukturen und Entwicklungen

Pharmaindustrie in Baden-Württemberg. Strukturen und Entwicklungen Pharmaindustrie in Baden-Württemberg Strukturen und Entwicklungen Agenda 1 Pharma in Baden-Württemberg: die Branche in Zahlen 2 Pharma: eine wichtige Säule der Spitzentechnologie 3 Forschende Pharma in

Mehr

5. welche Ausbildungszahlen von ihr in den nächsten fünf Jahren zu den einzelnen Einstellungsterminen vorgesehen werden;

5. welche Ausbildungszahlen von ihr in den nächsten fünf Jahren zu den einzelnen Einstellungsterminen vorgesehen werden; Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6806 28. 04. 2015 Geänderte Fassung Antrag der Fraktion der CDU und Stellungnahme des Innenministeriums Bildungsabschlüsse der Auszubildenden

Mehr