Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge"

Transkript

1 Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Erkenntnisse und Impulse aus dem Schaufenster Elektromobilität Baden-Württemberg LivingLab BW e mobil Stadthaus Ulm, Dr. Wolfgang Fischer Dr. Wolfgang Fischer , Ulm

2 Schaufenster: Instrumente der Marktvorbereitung Vision der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE): Deutschland soll sich bis 2020 zum Leitanbieter und zum Leitmarkt für Elektromobilität entwickeln. Elektromobilität made in Germany steht für systemische Lösungen, die Klima- und Ressourcenschutz mit Technologieführerschaft und neuer Wertschöpfung verbinden. Wie kann diese Zielsetzung erreicht werden? Marktvorbereitung bis 2014: Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung sowie Schaufensterprojekten Markthochlauf bis 2017: Marktaufbau bei Fahrzeugen und Infrastruktur Massenmarkt bis 2020: Beginn des Massenmarkts, tragfähige Geschäftsmodelle Marktvorbereitung Markthochlauf Massenmarkt Quelle: Zweiter Bericht der NPE 2011 Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 2

3 Die Schaufenster-Idee: Das System Elektromobilität in Projekten abbilden Quelle: Systemische Roadmap der NPE 2013 Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 3

4 Vier Schaufenster Elektromobilität April 2012: Auswahl durch Fachjury Baden-Württemberg LivingLab BW e mobil Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET Berlin-Brandenburg Internationales Schaufenster Niedersachsen Unsere Pferdestärken werden elektrisch Positiver Effekt: enger überregionaler Austausch und Zusammenarbeit zwischen den vier Schaufenster-Regionen Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 4

5 LivingLab BW e mobil: Rahmendaten Baden-Württemberg entwickelt mit dem LivingLab BW e mobil ein intermodales, international vernetztes, bürgernahes und herstellernahes Schaufenster Elektromobilität. Mehr als 100 Partner sind in 34 geförderten Einzelprojekten (zzgl. 2 Vorprojekte) mit einem Gesamtvolumen von rund 110 Mio. EUR (Fördervolumen rd. 59 Mio. EUR) beteiligt. Dazu kommen weitere industriefinanzierte und in anderen Rahmen geförderte Aktivitäten. Kennzahlen: rd Elektrofahrzeuge mehr als Ladepunkte mehr als 18 Millionen rein elektrisch gefahrene Kilometer über Menschen in rund 600 Veranstaltungen erreicht, informiert und geschult Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 5

6 LivingLab BW e mobil - Das System Elektromobilität in Projekten Intermodalität Kommunikation und Partizipation Flotten und gewerbliche Verkehre Stadt- und Verkehrsplanung Ausbildung und Qualifizierung Energie, Infrastruktur und IKT Wohnen und Elektromobilität Fahrzeugtechnologie Projektübergreifende Forschung Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 6

7 Elektromobilität im Alltag funktioniert 18 Millionen elektrisch gefahrene km Anwendungsfelder: Linienbus im ÖPNV Taxi Carsharing Fuhrparke des Landes Baden- Württemberg Unternehmensflotten Pendlerverkehr Testflotten Lieferverkehr Flughafen Stuttgart Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 7

8 Elektromobilität macht Sinn besonders im System Elektromobilität hat große Potenziale beim Einsatz in Flotten und Fuhrparken wie auch bei der intelligenten Verknüpfung elektrifizierter Verkehrsmittel im intermodalen System. Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden- Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 8

9 Elektromobilität ist wichtiger Baustein der Stadt der Zukunft Elektromobilität ist Bestandteil des Systems Stadt der Zukunft Mobilitätsangebot (ÖPNV, Carsharing, Taxi etc.) Kommune als Anwender (Fuhrpark, Nutzfahrzeuge) Ladeinfrastruktur als Teil des städtischen Serviceangebots Wohnen und Elektromobilität (Smart Home) Gewerbepark Stadt- und Verkehrsplanung Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 9

10 Übersicht über die Standorte von Ladeinfrastruktur (nach NPE) 85 Prozent der Ladevorgänge finden im privaten Raum statt, nur 15 Prozent im halb-öffentlichen und öffentlichen Raum. Fragen: Marktrollen von Energieversorgern, Automobilherstellern, Mobilitäts- und sonstigen Dienstleistern sowie der öffentlichen Hand? Finanzierung? Quelle: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland. Statusbericht und Handlungsempfehlungen, NPE AG 3, 2015 Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 10

11 Schaufenster LivingLab BW e mobil: Das Thema Ladeinfrastruktur Ladeinfrastruktur nach Bereichen: privat: das Laden zu Hause untersuchen Projekte im Themenfeld Wohnen und Elektromobilität u. a. Fellbach ZEROPlus und Aktivhaus B10 halb-privat: das Laden am Arbeitsplatz und an Unternehmensstandorten untersuchen z. B. die Projekte Get eready und halb-öffentlich: mit dem Laden im halb-öffentlichen Raum z. B. in Parkhäusern befasst sich u. a. das Projekt Integriertes Flottenladen (InFlott) öffentlich: die in Stuttgart und Region aufgebaute Ladeinfrastruktur erforscht das Projekt Ladeinfrastruktur in Stuttgart und Region (LIS), die über das Projekt Stuttgart Services Teil eines Gesamtsystems städtischer Serviceangebote ist Status: mehr als Ladepunkte aufgebaut, davon 52% öffentlich, 42% halböffentlich/-privat, 6% privat Bildquelle: Projektbroschüre LivingLab BW e mobil Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 11

12 Übersicht zur Standardisierung der Ladeschnittstelle (nach NPE) Fragen: Technologische Entwicklung? Perspektiven? Entwicklungspfade? Rechtlicher Rahmen? Quelle: Good E-Roaming Practice Praktischer Leitfaden zur Ladeinfrastruktur- Vernetzung in den Schaufenstern Elektromobilität, Begleitund Wirkungsforschung Schaufenster Elektromobilität (BuW) 2015 Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 12

13 Schätzung der Netto-Kosten der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur für 2020 (nach NPE) Frage: Kostenentwicklung? Quelle: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland. Statusbericht und Handlungsempfehlungen, NPE AG 3, 2015 Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 13

14 Status Ladeinfrastruktur in Deutschland (nach BDEW) Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 14

15 Öffentliche Ladeinfrastruktur nach Bundesländern Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 15

16 Öffentliche Ladeinfrastruktur nach Bundesländern Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 16

17 Öffentliche Ladeinfrastruktur nach Städten Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 17

18 Den Technologiewandel sichtbar machen und Menschen mitnehmen Menschen durch Sicht- und Erlebbarkeit von Elektromobilität informieren und begeistern (mehr als 600 Veranstaltungen) Ausbildung und Qualifizierung: Mobiles Schulungszentrum Elektromobilität (MSE), Schauwerkstatt, e-fahrschule Online Schaufenster, u. a. Elektr-O-Mat ecube Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 18

19 Lessons learned Schaufenster Elektromobilität LivingLab BW e mobil und Spitzencluster Elektromobilität Süd-West) sind wichtige Elemente einer regionalen Strategie und entscheidende Etappen einer Roadmap zur nachhaltigen Mobilität in Baden- Württemberg. Als Clustermanagement und Projektleitstelle stellt die e-mobil BW den Wissenstransfer zwischen beiden Großforschungsprojekten sicher. Die Kombination von Spitzencluster (Industrialisierung) und Schaufenster (Geschäftsmodelle / Alltagstauglichkeit) stellt eine perfekte Ergänzung dar und ermöglicht einen iterativen, sich verstärkenden Innovationsprozess. Innovative Mobilitätslösungen Validierung neuer Technologien Beitrag zur regionalen Strategiebildung: Im Auftrag des Landes Baden- Württemberg erarbeiteten vier Konsortien Studien zu verschiedenen Aspekten wie beispielsweise das Nutzerverhalten, den Mobilitätskomfort, die Wertschöpfungspotenziale der Elektromobilität sowie die Integration der Elektromobilität in das Energiekonzept des Landes Baden-Württemberg. Bildquelle: Publikation Das Schaufenster Baden-Württemberg elektrisiert Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 19

20 Elektromobilität funktioniert Herausforderung Verstetigung Was ist zu tun? KOSTEN SENKEN STÜCKZAHL STEIGERN Forschung und Entwicklung weiterführen Produktion hochskalieren Infrastruktur auf- und ausbauen Rahmenbedingungen optimieren Nutzer begeistern BADEN-WÜRTTEMBERG HANDELT Nutzen der etablierten Strukturen und Netzwerke in der Phase nach 2016 entlang der regionalen Strategie aus Industrialisierung und Anwendung kontinuierliche Unterstützung durch öffentliche Hand (Landesinitiative Elektromobilität III) Dr. Wolfgang Fischer , Ulm 20

21 VIELEN DANK Dr. Wolfgang Fischer, e-mobil BW GmbH Dr. Wolfgang Fischer , Ulm

Schaufenster Elektromobilität

Schaufenster Elektromobilität Schaufenster Elektromobilität in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg 6. Kongress des Schweizer Forums Elektromobilität Bern, 07. Dezember 2015 Leiterin Projektleitstelle Schaufenster

Mehr

Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch.

Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. Aktivitäten in Baden-Württemberg Dr. Wolfgang Fischer, Frauke Goll e-mobil BW GmbH 15.09.2016 Dr. Wolfgang Fischer, Frauke Goll, 15.09.2016 Regenerative Energieerzeugung

Mehr

Vernetzt in die Zukunft

Vernetzt in die Zukunft Vernetzt in die Zukunft Elektromobilität in Baden-Württemberg e-mobil BW GmbH Stuttgart, 2013 e-mobil BW, 2013 Motivation der Politik Der wachsende Personen- und Güterverkehr, der zugleich effizienter,

Mehr

e-mobil BW, 2013 Spitzencluster

e-mobil BW, 2013 Spitzencluster e-mobil BW, 2013 Spitzencluster Elektromobilität Süd-West Elektromobilität ist die Mobilität der Zukunft Randbedingungen und Herausforderungen für die Clusterregion Hightech-Strategie 2020 für Deutschland

Mehr

Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur

Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur Elektromobilität in der Energiewirtschaft Ausbau der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur Forum MobiliTec - HANNOVER MESSE Hannover, 26. April 2016, Abteilungsleiter Kaufmännisches Assetmanagement,

Mehr

Elektromobilität in Baden-Württemberg

Elektromobilität in Baden-Württemberg Elektromobilität in Baden-Württemberg Cluster und Schaufenster als Zusammenarbeitsmodell Franz Loogen Geschäftsführer e-mobil BW GmbH zukunftmobil, Fachkonferenz der IG Metall Augsburg, 09.07.2013 Franz

Mehr

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos

E-Roaming Showcase 2014. Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos E-Roaming Showcase 2014 Schaufenster Elektromobilität ermöglichen Lade-Roaming für Elektroautos Die Elektromobilität Umwelt Fahrzeuge Intermodalität Stadtentwicklung Ladeinfrastruktur Flotten Systemischer

Mehr

Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Schaufenster Elektromobilität Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Braunschweiger Verkehrskolloquium Braunschweig, 02. Juli 2015 Leiterin Automatisierung Neue Nutzerkonzepte Shared

Mehr

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT VERNETZT IN DIE ZUKUNFT Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität Eine gesellschaftlich und politische Perspektive WBZU Juni 2015 Lutz Engel Lutz Engel, e-mobil BW, 2015 Aufbauorganisation

Mehr

Presseinformation Nr. 13/2014

Presseinformation Nr. 13/2014 Presseinformation Nr. 13/2014 Elektromobilität im After Sales Studie des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg und der e-mobil BW zeigt Herausforderungen und Beschäftigungseffekte

Mehr

Elektromobilität Perspektiven für Deutschland. Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013

Elektromobilität Perspektiven für Deutschland. Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013 Elektromobilität Perspektiven für Deutschland Eröffnung der MobiliTec, 8. April 2013 E-Mobilität ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe E-Mobilität ist das Schlüsselthema einer integrierten Klima-, Energie-,

Mehr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr

Überblick Modellregion Rhein-Ruhr. Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Überblick Modellregion Rhein-Ruhr Dr.-Ing. Bingchang Ni Projektleitstelle Modellregion Elektromobilität Rhein-Ruhr Entwicklungsphasen des Marktes Elektromobilität Schwerpunkte Technologieerprobung Fahrzeuge,

Mehr

Düsseldorf im Schaufenster. Entwicklung impulsgebender und kommunal verankerter Mobilitätskonzepte für Düsseldorf

Düsseldorf im Schaufenster. Entwicklung impulsgebender und kommunal verankerter Mobilitätskonzepte für Düsseldorf Düsseldorf im Schaufenster Entwicklung impulsgebender und kommunal verankerter Mobilitätskonzepte für Düsseldorf Eine rasante Entwicklung 2011 in kürzester Zeit 2010 Ausgangslage Voraussetzungen für den

Mehr

Region Stuttgart: Musterschüler bei der E-Mobilität durch Masterplan und Industrie?! Holger Haas, Hannover

Region Stuttgart: Musterschüler bei der E-Mobilität durch Masterplan und Industrie?! Holger Haas, Hannover Region Stuttgart: Musterschüler bei der E-Mobilität durch Masterplan und Industrie?! Holger Haas, Hannover 11.11.2015 Die Region Stuttgart in Europa Zahlen und Fakten 2.7 Millionen Menschen aus 170 Ländern

Mehr

Vernetzt in die Zukunft

Vernetzt in die Zukunft Vernetzt in die Zukunft Elektromobilität in Baden-Württemberg e-mobil BW GmbH Lutz Engel, Referent Schauwerkstatt IG Metall Stuttgart, 2014 Lutz Engel, e-mobil BW,.2014 Motivation der Politik Der wachsende

Mehr

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT VERNETZT IN DIE ZUKUNFT Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität Technische, gesellschaftliche und politische Perspektive Handwerker-Vesper Lutz Engel, 2016 Lutz Engel, e-mobil BW, 2016 Aufbauorganisation

Mehr

Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize

Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize Schaufenster Bayern-Sachsen Forum 4: Rahmenbedingungen & Marktanreize Nationale Konferenz der Bundesregierung Elektromobilität: Stark in den Markt bbc Berlin Congress Center 16.06.2015 Schaufenster Elektromobilität

Mehr

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT VERNETZT IN DIE ZUKUNFT Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität Gut strukturiert chaotisch zum Erfolg mpl Kundentag Lutz Engel, 2016 Lutz Engel, e-mobil BW, 2016 Aufbauorganisation e-mobil

Mehr

Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick

Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick Die richtigen Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Markthochlauf ein Überblick Auftaktveranstaltung E-mobiles Brandenburg, 21. Januar 2016, Potsdam Michael Püschner 1 Elektromobilität ist ein Teil

Mehr

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg

Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg 4 Millionen Menschen 19.000 km² Fläche eine von elf deutschen Metropolregionen von europäischer Bedeutung Gesellschafterstruktur Gesellschafter:

Mehr

Elektromobilität viel Potential (noch) wenig Realität?

Elektromobilität viel Potential (noch) wenig Realität? Elektromobilität viel Potential (noch) wenig Realität? 5. Kongress des Schweizer Forums Elektromobilität 24. Juni 2014, Luzern Dr.-Ing. Ulrich Eichhorn Geschäftsführer des Koordinierungsstelle der Industrie

Mehr

Wegweiser Elektromobilität

Wegweiser Elektromobilität Wegweiser Elektromobilität Handlungsempfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität 2 Wegweiser Elektromobilität Handlungsempfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität Das vorliegende Booklet

Mehr

Elektromobilität aus politischer Sicht

Elektromobilität aus politischer Sicht Mobilitec 2013 bsm-forum Elektromobilität und Intermodalität wie bewegen wir uns morgen? Hannover, 11.04.2013 Elektromobilität aus politischer Sicht Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten

Mehr

Intermodale Wegeketten in Osnabrück

Intermodale Wegeketten in Osnabrück 17. September 2013 E-Carsharing als wesentlicher Bestandteil Friedensstadt Osnabrück Osnabrück Kreisfreie Stadt im Westen Niedersachsens 155.000 Einwohner Oberzentrum für rund 500.000 Menschen Standort

Mehr

Stadt - Land Kooperation für die Energie- und Verkehrswende

Stadt - Land Kooperation für die Energie- und Verkehrswende Stadt - Land Kooperation für die Energie- und Verkehrswende Aktivitäten der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg in den Bereichen Energie und Mobilität Raimund Nowak Geschäftsführer

Mehr

E-City-Logistik in Baden-Württemberg

E-City-Logistik in Baden-Württemberg E-City-Logistik in Baden-Württemberg Dr. Wolfgang Fischer, e-mobil BW GmbH Elektromobilität vor Ort Fachkonferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Aachen, 09. März 2016

Mehr

Elektromobilität Ein Schwerpunktthema des Clusters Verkehr, Mobilität und Logistik

Elektromobilität Ein Schwerpunktthema des Clusters Verkehr, Mobilität und Logistik Elektromobilität Ein Schwerpunktthema des Clusters Verkehr, Mobilität und Logistik Thomas Meißner, Geschäftsbereichsleiter Energie Mobilität bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH 2 Cluster

Mehr

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT

VERNETZT IN DIE ZUKUNFT VERNETZT IN DIE ZUKUNFT Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität Franz Loogen 26.November 2014 Franz Loogen, e-mobil BW, 26.11.2014 zu Vorlage 16/4421 Vortrag 26.11.2014 in Mainz Allgemeine

Mehr

Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung

Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung Elektromobilität Steiermark Landesstrategie und neue Förderung Elektromobilität Steiermark EU Ziel für Österreich 2030: Minus 36 % Treibhausgasemissionen gegenüber 2005 Daten: Umweltbundesamt Elektromobilität

Mehr

Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode

Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode Elektromobilität- Die Strategie von Bundesregierung und Nationaler Plattform Elektromobilität in der neuen Legislaturperiode Dr. Peter Sallandt Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobilität der

Mehr

Ist der Technologiestandort Baden- Württemberg bereit für die Elektromobilität?

Ist der Technologiestandort Baden- Württemberg bereit für die Elektromobilität? Ist der Technologiestandort Baden- Württemberg bereit für die Elektromobilität? Dr. Wolfgang Fischer e-mobil BW GmbH Tübinger EnergieTag 23. Juni 2016 Dr. Wolfgang Fischer, 23. Juni 2016 Warum über neue

Mehr

Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft

Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft Impuls Vision (Elektro-)mobilität der Zukunft 8. CSR-Forum Stuttgart, 18.04.2012 Hannes Rose Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart Elektromobilität im Alltag: Wo stehen

Mehr

Förderung nachhaltiger Mobilität durch die Bundesregierung

Förderung nachhaltiger Mobilität durch die Bundesregierung Förderung nachhaltiger Mobilität durch die Bundesregierung Stefan Schmitt Leiter Referat UI43, Innovationen für nachhaltige Mobilität, Elektromobilität Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Mehr

Vernetzt in die Zukunft

Vernetzt in die Zukunft Vernetzt in die Zukunft Perspektiven in Baden-Württemberg e-mobil BW GmbH Lutz Engel Braunschweig, 2014 Lutz Engel, e-mobil BW,.2014 Motivation der Politik Der wachsende Personen- und Güterverkehr, der

Mehr

Elektromobilität in Sachsen Innovationen aus Sachsen

Elektromobilität in Sachsen Innovationen aus Sachsen Klimakongress 2014. Am in Dresden Referent: Steffen Thie Vorstellung der Sächsischen Energieagentur SAENA GmbH am 20. Juni 2007 gegründet Gesellschafter: 51 Prozent der Freistaat Sachsen; 49 Prozent die

Mehr

39 3,9 Mio. Einwohner 19.000 km² Fläche

39 3,9 Mio. Einwohner 19.000 km² Fläche Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg 39 3,9 Mio. Einwohner 19.000 km² Fläche eine von elf deutschen Metropolregionen von europäischer Bedeutung; seit 2005 anerkannt seit 2009 als Metropolregion

Mehr

Die Modellregion für Elektromobilität Bremen/Oldenburg. Thorsten Müller Fraunhofer Institut IFAM, Bremen

Die Modellregion für Elektromobilität Bremen/Oldenburg. Thorsten Müller Fraunhofer Institut IFAM, Bremen Die Modellregion für Elektromobilität Bremen/Oldenburg Thorsten Müller Fraunhofer Institut IFAM, Bremen Was bedeutet Modellregion? Wo wird Elektromobilität in Deutschland gefördert? Projekte in Bremen/Oldenburg

Mehr

Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität

Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität Evaluierung der Bayerischen Förderung für Elektromobilität Matthias Spöttle & Thorsten Gehrlein 13.11.2015 Statustreffen Modellregionen Elektromobilität Garmisch-Partenkirchen Übersicht 1. Ziele und Ergebnisse

Mehr

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG

E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Alexandra Volkwein, Produktmanagerin E-Mobilität SWM/MVG E-Mobilität als Teil des multimodalen Angebots in München Elektromobilität vor Ort 4. Fachkonferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am 21.02.2017 Alexandra Volkwein,

Mehr

Aufbau eines Tankstellennetzes in Baden-Württemberg

Aufbau eines Tankstellennetzes in Baden-Württemberg Wasserstoffinfrastruktur als Wegbereiter der Elektromobilität Aufbau eines Tankstellennetzes in Baden-Württemberg auto.mobilforum Gelnhausen 08.11.2013 Dr. Manuel C. Schaloske, e-mobil BW Manuel C. Schaloske,

Mehr

Presseinformation Nr. 14/2015

Presseinformation Nr. 14/2015 Presseinformation Nr. 14/2015 Digitalisierung im Mobilitätssektor e-mobil BW stellt Studie Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch. Potenziale innovativer Mobilitätslösungen für Baden-Württemberg vor 29. Oktober

Mehr

Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen

Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen Bundesrat Drucksache 167/15 (Beschluss) 10.07.15 Beschluss des Bundesrates Entschließung des Bundesrates zur Förderung der Verbreitung von Elektrofahrzeugen Der Bundesrat hat in seiner 935. Sitzung am

Mehr

Elektromobilität in Schleswig-Holstein Rahmenbedingungen und Perspektiven. Schleswig-Holstein. Der echte Norden.

Elektromobilität in Schleswig-Holstein Rahmenbedingungen und Perspektiven. Schleswig-Holstein. Der echte Norden. Elektromobilität in Schleswig-Holstein Rahmenbedingungen und Perspektiven Inhaltsverzeichnis 1. WTSH Ihre One-Stop-Agentur 2. Warum Elektromobilität? 3. Rahmenbedingungen EU + Bund 4. Perspektiven Die

Mehr

Auf dem Weg Elektromobilität in Deutschland und Berlin-Brandenburg

Auf dem Weg Elektromobilität in Deutschland und Berlin-Brandenburg Auf dem Weg Elektromobilität in Deutschland und Berlin-Brandenburg Gernot Lobenberg, Leiter, Berliner Agentur für Elektromobilität emo 2 Träger und Premium-Partner der emo (Stand: 09/2015) Landesagentur

Mehr

IKT für Elektromobilität Leuchtturmprojekt econnect germany - Von der Forschung in die Praxis

IKT für Elektromobilität Leuchtturmprojekt econnect germany - Von der Forschung in die Praxis IKT für Elektromobilität Leuchtturmprojekt econnect germany - Von der Forschung in die Praxis Hauke Hinrichs Technischer Leiter / Prokurist Hannover, 8. April 2014 smartlab Innovationsgesellschaft mbh

Mehr

Elektromobilität Mitteldeutschland. Elektromobilität in Halle. Halle,

Elektromobilität Mitteldeutschland. Elektromobilität in Halle. Halle, Elektromobilität Mitteldeutschland Elektromobilität in Halle Halle, 08.10.2013 2 Elektromobilität Mitteldeutschland Juli 2012 (auf Basis Schaufensterantrag) Januar 2013 (nach Abstimmung mit Projektträger)

Mehr

Mastertitelformat bearbeiten

Mastertitelformat bearbeiten Mastertitelformat bearbeiten Forschungslandschaft der Elektromobilität in NRW Dr. Matthias Dürr, Kompetenzzentren Elektromobilität NRW Kompetenzzentren Elektromobilität NRW 2 Die Kompetenzzentren stehen

Mehr

TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE LÖSUNGEN

TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE LÖSUNGEN Dr. Carl Friedrich Eckhardt, CoC Urban Mobility TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE LÖSUNGEN FÜR EINE NACHHALTIGE URBANE MOBILITÄT IN HAMBURG. Digitale Verkehrssteuerung Wie kann Hamburg Modellstadt des intelligenten

Mehr

Auf dem Weg zur Elektromobilität

Auf dem Weg zur Elektromobilität Auf dem Weg zur Elektromobilität Abschluss der Marktvorbereitungsphase emobility Summit, Berlin Henning Kagermann 1 Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) Impulsgeber der Bundesregierung 150 Partner

Mehr

Elektromobilität, Energiewende und ein Masterplan Grundlagen für die Smart City Dortmund

Elektromobilität, Energiewende und ein Masterplan Grundlagen für die Smart City Dortmund Elektromobilität, Energiewende und ein Masterplan Grundlagen für die Smart City Dortmund VDE NRW Beiratssitzung Dortmund, 3. Februar 2015 Dr. Jan Fritz Rettberg Ausgangspunkt Elektromobilität VDE NRW Beirat

Mehr

Nationale Plattform Elektromobilität AG 6 Ausbildung und Qualifizierung

Nationale Plattform Elektromobilität AG 6 Ausbildung und Qualifizierung Nationale Plattform Elektromobilität AG 6 Ausbildung und Qualifizierung Kuratorium der Deutschen Wirtschaft für Berufsbildung Tagung der gewerblich-technischen Ausbildungsleiter 9./ 10. November 2011,

Mehr

Flinkster als Teil des ÖPNV

Flinkster als Teil des ÖPNV Flinkster als Teil des ÖPNV IVS Sympositium 2012 CarSharing Rolf Lübke Stuttgart 26.09.2012 Fuhrparkgruppe Internationaler Mobilitätsdienstleister als Teil der Bahn Fuhrparkgruppe DB FuhrparkService DB

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24.

Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung. Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Bedeutung der Elektromobilität t in der Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Konferenz Elektromobilität in NRW am 24. Februar 2009 Die Kraftstoffstrategie der Bundesregierung Ziele Verringerung der

Mehr

Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil

Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil Stadtwerk der Zukunft: Kommunale Unternehmen machen nachhaltig e-mobil Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Potsdam, 03.12.2010 RA Jan Schilling Der VKU stellt sich vor Aufgaben des VKU» Der VKU

Mehr

Modellregion Großraum Graz

Modellregion Großraum Graz Modellregion Großraum Graz Elektromobilität als Säule eines nachhaltigen integrierten Mobilitätssystems im Großraum Graz DI Robert SCHMIED GF e-mobility Graz GmbH Großraum Graz: Graz und alle 58 Umlandgemeinden

Mehr

Etablierung der Nationalen Plattform Elektromobilität am 3. Mai 2010 Gemeinsame Erklärung von Bundesregierung und deutscher Industrie

Etablierung der Nationalen Plattform Elektromobilität am 3. Mai 2010 Gemeinsame Erklärung von Bundesregierung und deutscher Industrie Berlin, 3. Mai 2010 Etablierung der Nationalen Plattform Elektromobilität am 3. Mai 2010 Gemeinsame Erklärung von Bundesregierung und deutscher Industrie Gemeinsame Basis Eine zukunftsfähige Mobilität

Mehr

Gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm der beruflichen Bildung im Handwerk Smart Advisor

Gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm der beruflichen Bildung im Handwerk Smart Advisor Innung für Elektro- und Informationstechnik München Innung für Elektro- und Informationstechnik Nürnberg/Fürth Gewerkübergreifendes Weiterbildungsprogramm der beruflichen Bildung im Handwerk Smart Advisor

Mehr

RWE emobility: Smart Charging nach Maß.

RWE emobility: Smart Charging nach Maß. emobility: Smart Charging nach Maß. Dr. Marcus Groll, Leiter Vertrieb Elektromobilität Effizienz GmbH 29.01.2013 SEITE 1 ist in der Elektromobilität bereits seit mehr als 100 Jahren aktiv. Ladestationen

Mehr

Aktivitäten bei der Einführung von Elektromobilität in Halle (Saale)

Aktivitäten bei der Einführung von Elektromobilität in Halle (Saale) Aktivitäten bei der Einführung von Elektromobilität in Halle (Saale) Ingo Englich, Abteilungsleiter Energiedienstleistungen EVH GmbH Halle, 7. Dezember 2013 www.swh.de Überblick Halle, 7. Dezember 2013

Mehr

Presseinformation Nr. 01/2013

Presseinformation Nr. 01/2013 Presseinformation Nr. 01/2013 MobiliTec: 31 starke Partner auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg e-mobil BW-Geschäftsführer Loogen: Wir zeigen uns als eine der führenden Regionen im Bereich der

Mehr

Klimafreundliche Mobilität in der Stadt

Klimafreundliche Mobilität in der Stadt Klimafreundliche Mobilität in der Stadt Fachforum "Energieeffiziente Stadt vom Gebäude zum Quartier" Hamburg 23. September 2014 Rahmenbedingungen (I) Herausforderung Wachsende Stadt Governance-Ansatz Breit

Mehr

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) ElektroMobilität NRW: Elektrobusse im Linienverkehr Informationen zu Fördermöglichkeiten des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) Oliver Braune Bonn 05.10.2016 Ziele der Bundesregierung:

Mehr

Presseinformation Nr. 03/2015

Presseinformation Nr. 03/2015 Presseinformation Nr. 03/2015 Elektromobilität mit SystEM: Online-Leitfaden unterstützt KMU im Strukturwandel Neues Projekt im Spitzencluster Elektromobilität Süd- West erstellt Online-Werkzeug zur Identifizierung

Mehr

STARTEN WIR JETZT IN DIE ELEKTROMOBILE ZUKUNFT

STARTEN WIR JETZT IN DIE ELEKTROMOBILE ZUKUNFT STARTEN WIR JETZT IN DIE ELEKTROMOBILE ZUKUNFT Print kompensiert Id-Nr. 1327222 www.bvdm-online.de Editorial Elektromobilität Teil der Energiewende Elektromobilität ist mehr als der Austausch eines Antriebsstrangs,

Mehr

Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr

Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr Der E-Faktor im Münchner Nahverkehr SWM/MVG beim e-monday am 20.07.2015 Alexandra Braun Stadtwerke München GmbH, Unternehmensbereich Verkehr Bereich Strategische Planungsprojekte, Projektmanagerin Elektromobilität

Mehr

Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen

Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen Energieagentur Rheinland-Pfalz Tag der Elektromobilität Fördermöglichkeiten zur Steigerung der Elektromobilität im Fuhrpark von Kommunen und Unternehmen Dominique Sévin Koblenz 22.04.2016 1 Ziele der Bundesregierung:

Mehr

Fragestellungen der Elektromobilität

Fragestellungen der Elektromobilität Fragestellungen der Elektromobilität Fachforum Elektromobilität 30. Januar 2013 Referent: Stephan Laske Gliederung Allgemeines Fragestellungen der Elektromobilität Modellregion Elektromobilität Schaufenster

Mehr

Elektromobilität in Berlin-Brandenburg Erfahrungen aus dem Schaufenster und weitere Entwicklungen

Elektromobilität in Berlin-Brandenburg Erfahrungen aus dem Schaufenster und weitere Entwicklungen Elektromobilität in Berlin-Brandenburg Erfahrungen aus dem Schaufenster und weitere Entwicklungen Thomas Meißner, Geschäftsbereichsleiter Energie Mobilität bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Mehr

Presseinformation Nr. 06/2015

Presseinformation Nr. 06/2015 Presseinformation Nr. 06/2015 Automatisiert, vernetzt, elektrisch: Die Themenschwerpunkte des Baden- Württemberg Pavillons auf der HMI MobiliTec 2015 Hannover Messe MobiliTec 2015, 13.-17.04.2015, Halle

Mehr

Rahmenbedingungen für Elektromobilität aus Sicht der deutschen Automobilindustrie

Rahmenbedingungen für Elektromobilität aus Sicht der deutschen Automobilindustrie Rahmenbedingungen für Elektromobilität aus Sicht der deutschen Automobilindustrie Dr.-Ing. Thomas Schwarz Senior Consultant Elektromobilität Koordinierungsstelle der Industrie für Elektromobilität Agenda

Mehr

A N S P R E C H P A R T N E R

A N S P R E C H P A R T N E R 3 Wer uns fördert Dieses Projekt ist Teil des Förderprogramms "Modellregionen Elektromobilität" und wird durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Maßgeblich für die

Mehr

Schaufenster Elektromobilität Standardisierte bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur - eine Region wird vernetzt

Schaufenster Elektromobilität Standardisierte bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur - eine Region wird vernetzt Schaufenster Elektromobilität Standardisierte bedarfsgerechte Ladeinfrastruktur - eine Region wird vernetzt Workshop Intelligente Mobilität in der Region Projekte, Initiativen, Technologien der Landesinitiative

Mehr

Mit dem Pedelec von der Bahn nach Hause und am nächsten Morgen zurück

Mit dem Pedelec von der Bahn nach Hause und am nächsten Morgen zurück Presseinformation Ansprechpartner: Vaihingen an der Enz, 10.07.2015 Mit dem Pedelec von der Bahn nach Hause und am nächsten Morgen zurück E-Bike-Station in Vaihingen an der Enz eröffnet weitere Kommunen

Mehr

Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis

Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis Elektromobilität in der NPE aus Sicht des Klima-Bündnis MobiliTec-Forum 2011 Hannover-Messe 7. April 2011 Dr. Dag Schulze d.schulze@klimabuendnis.org www.klimabuendnis.org Klima-Bündnis-Ziel Kontinuierliche

Mehr

Öffentliche Ladeinfrastruktur bringt Elektromobilität voran

Öffentliche Ladeinfrastruktur bringt Elektromobilität voran Öffentliche Ladeinfrastruktur bringt Elektromobilität voran ENSO NETZ GmbH Carsten Wald www.enso-netz.de Unsere bisherigen Aktivitäten ENSO ist seit 2010 Partner in der Modellregion Elektromobilität Sachsen

Mehr

Elektromobilität in der Metropolregion Hamburg

Elektromobilität in der Metropolregion Hamburg Elektromobilität in der Metropolregion Hamburg Aktueller Status und Perspektiven Lübeck 24.03.2014 Christoph Steinkamp, hysolutions GmbH, Projektleitstelle Modellregion Hamburg Überblick Status Quo Metropolregion

Mehr

Elektromobilität. Dipl. Ing. Matthias Keune

Elektromobilität. Dipl. Ing. Matthias Keune Elektromobilität Dipl. Ing. Matthias Keune 01.02.2012 Übersicht Verständnis Elektromobilität Treibende Faktoren Verfügbarkeit der Fahrzeuge Zielstellung BUND und EU-Nachbarn Herausforderungen für die Stadt

Mehr

Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Elektromobilität: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk Dipl.-Ing. Myriam Gräser-Lang Beauftragte für Innovation und Technologie Handwerkskammer Trier 21. September 2011 1. Elektromobilitätstagung

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort, 28.01.2015, Offenbach Alexander Miropolski RWE Effizienz GmbH Vertrieb Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland

Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland Bestand an reinen Elektro-PKW in Deutschland 25.502 18.948 12.156 7.114 1.452 1.588 2.307 4.541 Quelle: Kraftfahrtbundesamt Bestand an Hybrid-PKW in Deutschland 130.365 107.754 85.575 64.995 22.330 28.862

Mehr

Zurück in die Zukunft - Electromobility und Smart Grids

Zurück in die Zukunft - Electromobility und Smart Grids Zurück in die Zukunft - Electromobility und Smart Grids Erfurt 16.06.2011, Siemens AG Seite 1 16.06.2011 Siemens AG All Siemens rights reserved. AG 2011 originalgetreuer Nachbau der Elektrischen Viktoria,

Mehr

Informationen zu Stuttgart Services und polygocard. Ronald Kuhnt Stuttgart, Oktober 2015

Informationen zu Stuttgart Services und polygocard. Ronald Kuhnt Stuttgart, Oktober 2015 Informationen zu Stuttgart Services und polygocard Ronald Kuhnt Stuttgart, Oktober 2015 Treiber und Trends für Smart Cities Smart Cities = Verkehrsmärkte der Zukunft Treiber Handel / Dienstleistung steigendes

Mehr

Fortschrittsbericht der NPE (Dritter Bericht) Henning Kagermann Berlin, 22. Mai 2012

Fortschrittsbericht der NPE (Dritter Bericht) Henning Kagermann Berlin, 22. Mai 2012 Nationale Plattform Elektromobilität Fortschrittsbericht der NPE (Dritter Bericht) Henning Kagermann Berlin, 22. Mai 2012 Elektromobilität wird kommen Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität der Bundesregierung

Mehr

Die Bedeutung von ganzheitlichen Mobilitätsstrategien anhand von Beispielen

Die Bedeutung von ganzheitlichen Mobilitätsstrategien anhand von Beispielen Die Bedeutung von ganzheitlichen Mobilitätsstrategien anhand von Beispielen Dr. Sabine Wagner, Thomas Ernst, Fabian Edel, Ralph Müller Kongress SMARTE Mobilität in Städten, Klagenfurt am Wörthersee, 17.09.2015

Mehr

Bundled d energy the fuel cell technology cluster

Bundled d energy the fuel cell technology cluster ENERGIE GEBÜNDELT - DER CLUSTER FÜR BRENNSTOFFZELLENTECHNOLOGIE Bundled d energy the fuel cell technology cluster Dr. Manuel C. Schaloske e-mobil BW GmbH Manuel C. Schaloske Entwicklung einer gemeinsamen

Mehr

Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland

Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland Abschlusskonferenz des Projektes Berlin elektromobil BeMobility 2.0 20. März 2014 Bedeutung der Elektromobilität für Deutschland Dr. Christian Schlosser, Referat UI43, Innovationen für nachhaltige Mobilität,Elektromobilität

Mehr

Die Projekte E-Aix und SmartWheels

Die Projekte E-Aix und SmartWheels Die Projekte E-Aix und SmartWheels Elektromobilität in Aachen Dipl.-Kfm. Andreas Pfeiffer Geschäftsführer Berlin, 27. Oktober 2011 01.11.2011 Gliederung 1 2 3 4 Profil der smartlab Innovationsgesellschaft

Mehr

Zukunft braucht Forschung Green Mobility Südtirol : Strategische Roadmap für nachhaltige alpine Mobilität

Zukunft braucht Forschung Green Mobility Südtirol : Strategische Roadmap für nachhaltige alpine Mobilität Zukunft braucht Forschung Green Mobility Südtirol : Strategische Roadmap für nachhaltige alpine Mobilität Daniel Krause Fraunhofer Italia - IEC Fraunhofer 1 Gesamtstrategie: Roadmap Südtirol 2030 Auf dem

Mehr

Zwerger Isabella, Abt. für Energie- und Umwelttechnologien. Stadt der Zukunft. Stadt der Zukunft. Intelligente Energielösungen für Gebäude und Städte

Zwerger Isabella, Abt. für Energie- und Umwelttechnologien. Stadt der Zukunft. Stadt der Zukunft. Intelligente Energielösungen für Gebäude und Städte 1 Intelligente Energielösungen für Gebäude und Städte 2 Hintergrund - Die globale Zukunft wird in den Städten entschieden - Globaler Megatrend Urbanisierung - Herausforderung: Energieversorgung und -sicherheit

Mehr

Elektromobilität. - Modellregion Elektromobilität München - Stadtwerke München GmbH - Landeshauptstadt München. G-KK Helmut Kölbl, Ines Speiser 1

Elektromobilität. - Modellregion Elektromobilität München - Stadtwerke München GmbH - Landeshauptstadt München. G-KK Helmut Kölbl, Ines Speiser 1 Elektromobilität - Modellregion Elektromobilität München - Stadtwerke München GmbH - Landeshauptstadt München G-KK Helmut Kölbl, Ines Speiser 1 Agenda Modellregion Elektromobilität München 1 Überblick

Mehr

Modellregion Elektromobilität München. Ines Speiser Stadtwerke München GmbH Juni 2010

Modellregion Elektromobilität München. Ines Speiser Stadtwerke München GmbH Juni 2010 Ines Speiser Stadtwerke München GmbH Juni 2010 Nationaler Entwicklungsplan Elektromobilität Ziel Forschung und Entwicklung, Marktvorbereitung und Markteinführung von batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen

Mehr

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Mobilitätsanalysen Ausgangspunkt für die Beratung zur Elektromobilität Dr. Wolfgang Christl, Handwerkskammer für München und Oberbayern

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 12. Juli 2012, 11:45 Uhr 'Startschuss Modellkommune Elektromobilität Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Konferenz (((eticket Deutschland 2014. Stuttgart Services: Multimodal und -funktional

Konferenz (((eticket Deutschland 2014. Stuttgart Services: Multimodal und -funktional Konferenz (((eticket Deutschland 2014 Jörn Meier-Berberich Kaufmännischer Vorstand Stuttgarter Straßenbahnen AG Das ist Stuttgart Services Seite 2 Vier Schaufenster Elektromobilität Im April 2012 wurden

Mehr

Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität

Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität Multi-Modale-Mobilität Mobilitätsanbieter E-Mobilität Aktueller Situation und zukünftige Entwicklungen 11./12.11.2013, Leipzig Martin Schmitz Multi Modale Mobilität 2.0 Wie sieht die städtische Mobilität

Mehr

Erfahrungen beim Aufbau einer E-Flotte

Erfahrungen beim Aufbau einer E-Flotte Erfahrungen beim Aufbau einer E-Flotte Werner Wingenfeld (Stadtbaurat) Beigeordneter der Stadt Aachen, Dezernent für Planung www.aachen.de Erfahrungen beim Aufbau einer E-Flotte Elektromobilität in Aachen

Mehr

E-Bike-Station in Herrenberg eröffnet

E-Bike-Station in Herrenberg eröffnet Presseinformation Ansprechpartner: Herrenberg, 23.07.2015 E-Bike-Station in Herrenberg eröffnet Pedelecs ermöglichen direkten Umstieg am Bahnhof weitere Kommunen folgen Heute ist in Herrenberg im Rahmen

Mehr

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor

Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Berater/in für Elektromobilität (HWK) Verbundprojekt Smart Advisor Dr. Wolfgang Christl, Handwerkskammer für München und Oberbayern 24.02.2015 Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität 2015, Berlin

Mehr

Elektromobilität bei Vattenfall Unsere Aktivitäten in Berlin. Franziska Schuth Development Program E-mobility Berliner Energietage 2012

Elektromobilität bei Vattenfall Unsere Aktivitäten in Berlin. Franziska Schuth Development Program E-mobility Berliner Energietage 2012 Elektromobilität bei Vattenfall Unsere Aktivitäten in Berlin Franziska Schuth Development Program E-mobility Berliner Energietage 2012 Im Rahmen des KoPaII wurden die Möglichkeiten der Elektromobilität

Mehr

Netzwerk intelligente Ladetechnik

Netzwerk intelligente Ladetechnik Netzwerk intelligente Ladetechnik IT-Inkubator Ostbayern Christoph Schmittner 1 IT Inkubator Ostbayern GmbH 18.04.2012 Aufbau des Tätigkeitsfelder Gründungsförderung Cluster Netzwerke Innovationsmanagement

Mehr