BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890"

Transkript

1 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 18. Juni 2013 Alle verwendeten Markenzeichen sind urheberrechtlich geschützt. Die Abbildungen dienen der beispielhaften Darstellung und können von den bei Ihnen angezeigten abweichen BillSAFE / PayPal. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Kapitel I - BillSAFE Rechnungskauf auf einen Blick... 3 Kapitel II - Installation des BillSAFE Moduls... 4 Hinzufügen der neuen Zahlungsart... 4 Anpassen der Rechnungsvorlage... 5 Plugin auf den Server laden Plugin Installieren Plugin Konfigurieren Kapitel III Verwendung und Funktionen Bestellungen an BillSAFE übermitteln Versandmeldungen übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Stornos übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Retoure von Artikeln übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Gutschriften Kapitel IV - Testkauf BillSAFE Modul

3 Kapitel I - BillSAFE Rechnungskauf auf einen Blick Anhand der dargestellten Grafik sehen Sie, wie einfach der Rechnungskauf mit BillSAFE in Ihrem Online-Shop funktioniert 3

4 Kapitel II - Installation des BillSAFE Moduls Hinweis! Bevor Sie mit der Installation beginnen, erstellen Sie bitte von Ihrer Datenbank sowie den zu ändernden Dateien ein Backup! Voraussetzung: JTL Shop 3.17 oder JTL Warenwirtschaft oder höher, PHP 5 und aktivierter SOAP Hinzufügen der neuen Zahlungsart Zunächst müssen Sie Ihrer Warenwirtschaft eine neue Zahlungsart namens Billsafe hinzufügen, damit diese die Bestellungen, welche aus dem JTL- Shop übernommen werden und per BillSAFE bezahlt wurden, verarbeiten kann. Rufen Sie dafür zunächst über das Menü folgenden Dialog auf: Einstellungen -> Versand/Zahlung -> Zahlungsarten Im erscheinenden Dialogfenster klicken Sie auf Hinzufügen und folgendes Fenster erscheint: Tragen Sie die hier abgebildeten Werte in die entsprechenden Felder ein. Achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung. 4

5 Anpassen der Rechnungsvorlage Da auf Rechnungen an Kunden, welche per BillSAFE bezahlen möchten, nicht mehr die Kontodaten und Zahlungsinformationen des Shop-Betreibers, sondern die der Firma BillSAFE hinterlegt sein müssen, müssen Sie die Rechnungsvorlage Ihrer Warenwirtschaft anpassen. Rufen Sie hierzu über das Menü folgenden Dialog auf: Einstellungen -> Texte/Vorlagen -> Druckvorlagen Wählen Sie auf der linken Seite bei Vorlagentyp den Eintrag Rechnung aus und markieren anschließend im rechten Bereich die entsprechende Vorlage. Klicken Sie daraufhin auf Im Editor öffnen 5

6 Klicken Sie im Editor-Menü auf Einfügen, wählen Sie das Text -Werkzeug aus und ziehen an die gewünschte Stelle auf der Rechnung ein Textfeld. 6

7 Es öffnet sich das Text bearbeiten Fenster. Tragen Sie hier in das Textfeld bitte folgenden Code ein: Cond(JTL.WaWi.Vorgang.Zahlungsart="Billsafe", JTL.WaWi.Vorgang.Bestellhinweis, ) 7

8 Bestätigen Sie anschließend mit OK und schließen somit den Dialog. Eventuell müssen Sie nach einer Testbestellung und Ansicht der entsprechenden Rechnung, das Textfeld etwas nachjustieren, damit alle Informationen Platz finden. Anschließend muss noch die Fußzeile der Rechnung angepasst werden, so dass Ihre eigene Bankverbindung nicht mehr angezeigt wird, wenn der Kunde per BillSAFE zahlen möchte. Hierzu muss zunächst die Fußzeile eingeblendet werden. Dies geschieht über die Registerkarte Ebenen. Setzen Sie dort den Haken bei Fußzeile. Am unteren Rand der Vorlage erscheint folglich die Fußzeile, welche Sie durch einen Doppelklick bearbeiten können. Ersetzen Sie den dortigen Text durch den folgenden und bestätigen wieder mit OK, um den Dialog zu schließen. Cond(JTL.WaWi.Vorgang.Zahlungsart="Billsafe", "","Bankverbindung: " + JTL.WaWi.Firma.Bankverbindung.Bank + " " + "BLZ: " + JTL.WaWi.Firma.Bankverbindung.Bankleitzahl + " " + "KTO: " + JTL.WaWi.Firma.Bankverbindung.Kontonummer + " " ) + "Ust-ID: " + JTL.WaWi.Firma.UstID 8

9 9

10 Plugin auf den Server laden Laden Sie den Ordner rm_billsafe des Installationsarchivs per FTP in den Ordner includes\plugins Ihres JTL-Shops. Plugin Installieren Installieren Sie das Plugin über die Pluginverwaltung Ihres JTL-Shopsystems. Sollten Sie die Installationsdateien korrekt auf den Server geladen haben, so erscheint in der Pluginverwaltung unter Verfügbare (nicht installierte) Plugins das BillSAFE-Plugin. Setzen Sie den Haken bei Billsafe und klicken auf Installieren. 10

11 Plugin Konfigurieren Nach erfolgreicher Installation sollten Sie in Ihrem Shop-Administrationsbereich folgende Seite aufrufen können: Plugins -> BillSAFE Hier tragen Sie Ihre BillSAFE Verkäufer-ID, sowie Ihren Lizenzschlüssel ein. Zusätzlich können Sie die URL zu Ihrem Shoplogo angeben, welches im Bestellprozess auf den Seiten von BillSAFE angezeigt wird. In der Grundeinstellung ist der Sandboxmodus aktiviert ( True ). Für den Livebetrieb tragen Sie in das Feld den Wert False ein. Weitere Einstellungsmöglichkeiten finden Sie im Administrationsbereich über Kaufabwicklung -> Zahlungsarten. Wählen Sie dort bei BillSAFE einstellen. Sie sollten folgende Seite sehen: 11

12 Hier können Sie weitere allgemeine Einstellungen für die Zahlart vornehmen, wie z.b. den Mindest- oder Maximalbestellwert eintragen oder die Bild- URL des im Bestellprozess angezeigten Logos von Billsafe ändern. Sollten Sie das Logo ändern wollen, so entnehmen Sie die weiteren URLs zu den Bildern Ihrem BillSAFE-Händlerportal. WICHTIG: Lassen Sie die Einstellungen Zahlung vor Bestellabschluss immer auf Ja stehen. Andernfalls werden die Bestellungen in Ihren Shop bzw. Ihre Warenwirtschaft übernommen, noch bevor der Kunde die Zahlung bei BillSAFE abgeschlossen hat. 12

13 Nach erfolgreichem Abschluss der Einstellungen, sollte Ihr Bestellprozess etwa so aussehen: 13

14 Kapitel III Verwendung und Funktionen Bestellungen an BillSAFE übermitteln Bestellungen werden automatisch nach Beendigung des Bestellprozesses im Shop an BillSAFE übergeben. Versandmeldungen übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Sofern über die Warenwirtschaft der Versand gemeldet wird (über Aufträge und den Button Versand auf der rechten Seite, wird beim nächsten Webshopabgleich die Versandmeldung ebenfalls an BillSAFE übertragen. Stornos übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Sofern über die Warenwirtschaft ein Auftrag Storniert wird (über Aufträge und den Button Storno unter der Auftragsauflistung) wird beim nächsten Webshopabgleich die Stornierung ebenfalls an BillSAFE übertragen. Retoure von Artikeln übermitteln (Bei Webshop-Abgleich) Werden Artikel einer Bestellung retourniert, wird dies beim nächsten Webshopabgleich ebenfalls an BillSAFE übertragen. Voraussetzung allerdings ist, dass Sie natürlich in der Warenwirtschaft den Haken bei Bestellung im Webshop aktualisieren anhaken. Gutschriften Sofern eine Gutschrift automatisch an BillSAFE übermittelt werden soll, wählen Sie hier nicht den klassischen Weg in der Warenwirtschaft, sondern fügen dem Auftrag eine weitere Position mit einem negativen Preis hinzu. Diese wird BillSAFE bei einem erneuten Webshopabgleich als Gutschrift übermittelt. Andernfalls können Gutschriften einer Bestellung bzw. BillSAFE nicht zugeordnet werden. 14

15 Kapitel IV - Testkauf BillSAFE Modul Hinweis! Bitte überprüfen Sie ob der Sandbox-Modus eingeschaltet ist! 1. Legen Sie bitte einen beliebigen Artikel in Ihren Warenkorb und gehen zur Kasse 2. Verwenden Sie bitte folgende Käuferdaten: Paul Positiv Märchenstraße 15a Osnabrück Tel.: Hinweis: In der Sandbox werden alle Anfragen, die nicht den Testkäuferdaten entsprechen, abgelehnt! 3. Wählen Sie bitte BillSAFE als Zahlart aus und schließen die Bestellung ab. 4. Gehen Sie nun bitte in den Administrationsbereich Ihrer Warenwirtschaft und rufen die Bestellung auf 5. Generieren Sie bitte eine Rechnung und überprüfen Sie ob die BillSAFE Details dort zu sehen sind. 6. Wenn alle Details angezeigt werden, schicken Sie bitte die Rechnung an mit dem Betreff Freischaltung + Ihre VID. Wir prüfen die Rechnung und, sofern alles ordnungsgemäß angezeigt wird, schalten wir Sie direkt für den Live-Modus frei. 7. Sie können nun die Sandbox ausschalten und Ihren Kunden den Kauf auf Rechnung mit BillSAFE anbieten. Wir wünschen Ihnen einen guten Umsatz! 15

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5

BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 BillSAFE Modul für Shopware 3.5.4 und 3.5.5 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011)

Mehr

BillSAFE Modul für PrestaShop

BillSAFE Modul für PrestaShop BillSAFE Modul für PrestaShop Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 06.

Mehr

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2

BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 BillSAFE Modul für Gambio GX1 & GX2 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x

BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x BillSAFE Modul für Magento CE 1.4.x, PE 1.9.x und EE 1.9.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.6.x

BillSAFE Modul für OXID 4.6.x BillSAFE Modul für OXID 4.6.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 30.

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13

BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 BillSAFE Modul für xt:commerce 4 ab Version 4.0.13 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1

BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 BillSAFE Modul für oscommerce 2.3.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand:

Mehr

BillSAFE Integration epages

BillSAFE Integration epages BillSAFE Integration epages Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 7.

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.4.x

BillSAFE Modul für OXID 4.4.x BillSAFE Modul für OXID 4.4.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 30.

Mehr

BillSAFE Integration epages

BillSAFE Integration epages BillSAFE Integration epages Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 22.

Mehr

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy

BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy BillSAFE Anleitung Anbindung in das Portal Afterbuy Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x

BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x BillSAFE Modul für OXID 4.6-4.7.x Rechnungskauf Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie

Mehr

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1 BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.4.1.1, PE 1.9.1.1 und EE 1.9.1.1 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

BillSAFE Modul für Modified ecommerce

BillSAFE Modul für Modified ecommerce BillSAFE Modul für Modified ecommerce Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011)

Mehr

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.5.0.0 PE 1.11.0.0 und EE 1.11.0.0

BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.5.0.0 PE 1.11.0.0 und EE 1.11.0.0 BillSAFE Modul für Magento ab CE 1.5.0.0 PE 1.11.0.0 und EE 1.11.0.0 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

BillSAFE App ab pixi* Maya

BillSAFE App ab pixi* Maya BillSAFE App ab pixi* Maya Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern, entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 3.

Mehr

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin

payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin payever - Shopware 4.2.0-5.0.2 Plugin Installation: 1) Plugin-Manager öffnen Den Plugin-Manager finden Sie in ihrem Shopware-Backend unter: Einstellungen Plugin-Manager 2) Plugin manuell hinzufügen Die

Mehr

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016

JTL PayPal-Plugin. PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4. Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 JTL PayPal-Plugin PayPal Express und PayPal PLUS in Ihrem JTL-Shop 4 Plugin-Version 1.03 Plugin-Dokumentation vom 12.01.2016 Das PayPal-Plugin vereint PayPal PLUS, PayPal Express und PayPal Basis in Ihrem

Mehr

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector.

Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Installationsanleitung für CAO-FAKTURA Connector. Folgende Schritte müssen beachtet werden, damit CAO-Faktura mit Ihrem Shop kommunizieren und Daten austauschen kann. Server-Konfiguration Wenn Sie PHP

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications

Einrichten des IIS für VDF WebApp. Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Einrichten des IIS (Internet Information Server) zur Verwendung von Visual DataFlex Web Applications Windows 8 Systemsteuerung > Programme > Windows Features aktivieren / deaktivieren > Im Verzeichnisbaum

Mehr

afterbuy Integration

afterbuy Integration BillSAFE GmbH Weiße Breite 5 49084 Osnabrück afterbuy Integration Beschreibung der Anbindung von BillSAFE in das Portal afterbuy (Version 1.0.1 vom 10.03.2010) 1 Inhaltsverzeichnis 1 Vorbemerkung...3 2

Mehr

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN

PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Praxisbutler Anpassung der Vorlagen 1 PRAXISBUTLER ANPASSUNG DER VORLAGEN Die Vorlagen werden hauptsächlich in den Bereichen Klienten und Fakturierung benutzt. Die Anpassung dieser Vorlagen ist wichtig,

Mehr

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1

Benutzerhandbuch. Produktvorstellung. Grundvoraussetzungen. Installation. AFS Orderman Schnittstelle. AFS Orderman Schnittstelle Benutzerhandbuch 1 Benutzerhandbuch AFS Orderman Schnittstelle Produktvorstellung Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt aus dem Hause AFS Software entschieden haben. Mit unserer Softwarelösung AFS Orderman Schnittstelle

Mehr

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post

Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post Frankieren in Microsoft Word mit dem E Porto Add in der Deutschen Post 1. E Porto Word Add in für Microsoft Office 2003, 2007 oder 2010 kostenfrei herunterladen unter www.internetmarke.de/add in/download

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis

Installation censhare Client. Inhaltsverzeichnis Installation censhare Client Inhaltsverzeichnis 1. Installation censhare Client & der InDesign PlugIns...2 2. Installation censhare Client für Windows...2 2.1 Aufruf der Internetseite... 2 2.2 Installation

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

MoneybookersIntegration bei

MoneybookersIntegration bei MoneybookersIntegration bei 1 Übersicht 1 2 Informationen zur Integration von Moneybookers Moneybookers Einstellungen vornehmen 3 Bezahlablauf für Kunden 4 Die beliebtesten Zahlungsmethoden 2 Informationen

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Version 1.0 1 Kurzanleitung Fotobuch In wenigen Schritten zum ifolor Fotobuch Sie wollen ein Fotobuch gestalten? Die folgende Anleitung hilft Ihnen, ein Fotobuch

Mehr

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung

Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Überprüfung der digital signierten E-Rechnung Aufgrund des BMF-Erlasses vom Juli 2005 (BMF-010219/0183-IV/9/2005) gelten ab 01.01.2006 nur noch jene elektronischen Rechnungen als vorsteuerabzugspflichtig,

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

Pixelart-W ebdesign.de

Pixelart-W ebdesign.de Pixelart-W ebdesign.de R a i n e r W i s c h o l e k Rainer Wischolek, Föckerskamp 3a, 46282 Dorsten Telefon: 02362-42454 Mail: info@i-wa.de Anleitung: Bildvergrößerungen mit Lightbox-Effekt SCHRITT 1:

Mehr

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren...

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren... CLX.NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Installation CLX.NetBanking... 2 Datenübernahme aus altem NetBanking... 9 Kurze Programmübersichtt... 10 Kontodaten aktualisieren...

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Gerade bei gekauften Gutscheinen erwarten Kunden, dass sie diese Codes solange nutzen können, bis das Guthaben aufgebraucht

Mehr

SMS4OL Administrationshandbuch

SMS4OL Administrationshandbuch SMS4OL Administrationshandbuch Inhalt 1. Vorwort... 2 2. Benutzer Übersicht... 3 Benutzer freischalten oder aktivieren... 3 3. Whitelist... 4 Erstellen einer Whitelist... 5 Whitelist bearbeiten... 5 Weitere

Mehr

Miete6-Schnittstelle. Miete6 - Schnittstelle. procar informatik AG Stand: 07/2009 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1

Miete6-Schnittstelle. Miete6 - Schnittstelle. procar informatik AG Stand: 07/2009 Eschenweg 7 64331 Weiterstadt 1 Miete6 - Schnittstelle 64331 Weiterstadt 1 Inhaltsverzeichnis 1 - Aktivieren der Plugins...3 2 - Einrichten der Plugins...4 3 - Übermittlung von Adressen...6 3.1 - Manuelle Übertragung...6 3.2 - Automatische

Mehr

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal

Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Anleitung ftp-zugang Horn Druck & Verlag GmbH 76646 Bruchsal Copyright 2009 by Kirschenmann Datentechnik Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2 2. Systemvoraussetzungen...3

Mehr

... unser Service fur Sie:

... unser Service fur Sie: ..... unser Service fur Sie: Liebe roscheba-kundin, lieber roscheba-kunde, Sie haben sich richtig entschieden, denn roscheba bietet mehr: 1. Anleitung zum 1.1. Microsoft... Seite 1 1.2. Microsoft Word

Mehr

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops

HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops HILFE Bedienungsanleitung für die Administrationsseite Ihres Online-Shops Auf den folgenden Seiten wird beschrieben, wie Sie den Online-Shop bedienen können! Für den Anfang ist es wichtig, Gruppen anzulegen.

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Anleitung V1 1/14 Inhaltsverzeichnis Grundinstallation C7 Schnittstelle... 3 Schnittstelle in Mandanten einbinden... 4 Zugriff auf Shop konfigurieren... 5 Hinweise für

Mehr

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben!

Meldewesen Plus. TIPP: Nach Möglichkeit sollten Sie vor dem Erstellen von Etiketten die Vorlagen dupliziert haben! Meldewesen Plus Etikettendruck Bitte prüfen Sie vor Erstellung der Etiketten die Seiteneinstellungen unter: Datei - Seitenformat: Wichtig ist, dass bei den ersten 4 Feldern 0cm und links 0,499cm steht.

Mehr

Moneybookers Integration bei

Moneybookers Integration bei Moneybookers Integration bei 1 Übersicht 1 Informationen zur Integration von Moneybookers 2 Moneybookers Einstellungen vornehmen 3 Bezahlablauf für Kunden 4 Die beliebtesten Zahlungsmethoden 2 Informationen

Mehr

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihr Web Paket bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 E-Mail Bestätigung... 3 2 Ticketsystem... 3 3 FTP Konto anlegen... 4 4 Datenbank anlegen...

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken.

Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Seite erstellen Mit der Maus im Menü links auf den Menüpunkt 'Seiten' gehen und auf 'Erstellen klicken. Es öffnet sich die Eingabe Seite um eine neue Seite zu erstellen. Seiten Titel festlegen Den neuen

Mehr

Word-Automation. zum automatischen einfügen von Bildern in Word. Dieses Programm funktioniert nur in Verbindung mit der Word-Version 2002 oder höher!

Word-Automation. zum automatischen einfügen von Bildern in Word. Dieses Programm funktioniert nur in Verbindung mit der Word-Version 2002 oder höher! Word-Automation zum automatischen einfügen von Bildern in Word Dieses Programm funktioniert nur in Verbindung mit der Word-Version 2002 oder höher! Das Zusatz-Programm Word-Automation erstellt Ihnen aus

Mehr

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick

1 Funktionsumfang. 1.1 Vorteile auf einen Blick VöB ZVD directpos OXID Zahlungsmodul Modul Version: 1.1. Shopversion: OXID 4.5.x 4.7.x/5.0.x Inhaltsverzeichnis 1 Funktionsumfang... 2 1.1 Vorteile auf einen Blick... 2 2 Installation und Konfiguration...

Mehr

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH

Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH Online-Shop 1 - Ein kleiner Leitfaden - Willkommen im Online-Shop der Emser Therme GmbH 1. Schritt: Auswahl unserer Gutscheinangebote Auf der Startseite unseres Online-Shops befindet sich auf der linken

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen.

Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten. Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen. Inhalt Unterhaltungsmodus Zweck Bedingung Ein- und Ausschalten Einstellungen Anzeigeeinstellungen Optionen Zustellungsberichte Verteilergruppen 1 Webmail aufrufen Rufen Sie einen Browser auf und geben

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home

Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Installationsanleitung CLX.PayMaker Home Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Bestellablauf Online Shop

Bestellablauf Online Shop Bestellablauf Online Shop Schritt 1. Kategorie auswählen Wählen Sie mit einem Klick die gewünschte Kategorie aus. Nicht vergessen, in der Kategorie weitere Produkte finden Sie viele interessante Produkte!

Mehr

Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015. Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien

Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015. Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien Tipps & Tricks Neuerungen Nr. 5/ 2015 V01 08-06-2015 Externe Web-Shops im UniKat für Laborverbrauchsmaterial & Chemikalien Inhalt Einleitung... 2 Externe Web-Shops auswählen... 3 Artikelsuche und Artikelauswahl...

Mehr

Wiederkehrende Bestellungen. Tipps & Tricks

Wiederkehrende Bestellungen. Tipps & Tricks Tipps & Tricks INHALT SEITE 1. Grundlegende Informationen 3 2.1 Wiederkehrende Bestellungen erstellen 4 2.2 Wiederkehrende Bestellungen verwalten 12 2.2.1 Bestellung bearbeiten 15 2.2.2 Bestellung stornieren

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

3 Testen Sie Ihren Online-Shop

3 Testen Sie Ihren Online-Shop Als Betreiber eines Online-Shops sollten Sie alle Bereiche Ihres Shops genau kennen, denn ein Online-Shop ist kein Spiel. Deshalb sollten Sie Ihren Online-Shop auf Herz und Nieren testen und prüfen, damit

Mehr

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können.

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können. Produktvarianten und Downloads erstellen Produktvarianten eignen sich um Artikel mit verschiedenen Optionen wie bspw. ein Herrenhemd in den Farben blau, grün und rot sowie in den Größen S, M und L zu verkaufen.

Mehr

Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren

Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren Vorgehensweise bei Lastschriftverfahren Voraussetzung hierfür sind nötige Einstellungen im ControlCenter. Sie finden dort unter Punkt 29 die Möglichkeit bis zu drei Banken für das Lastschriftverfahren

Mehr

Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen

Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen Bildergalerien mit plogger.agitos.de erstellen Folie 1 Eine Bildergalerie besteht aus: einer Sammlung, mit verschiedenen Alben und deren Bilder Folie 2 Einbindung einer Bildergalerie auf Ihrer Homepage:

Mehr

ZENTRALER INFORMATIKDIENST DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ

ZENTRALER INFORMATIKDIENST DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ ZENTRALER INFORMATIKDIENST DER JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ Abteilung Kundendienste und Dezentrale Systeme URL dieser Anleitung: http://software.edvz.uni-linz.ac.at/kundend/winnt.html PPP für Windows

Mehr

payever - Shopware 4.2.X X Plugin!

payever - Shopware 4.2.X X Plugin! payever - Shopware 4.2.X - 4.3.X Plugin Installation: 1) Plugin-Manager öffnen Einstellungen -> Plugin-Manager Den Plugin-Manager finden Sie in ihrem Shopware-Backend unter: 2) Plugin manuell hinzufügen

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit address manager. Faxen mit dem address manager. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit address manager. Faxen mit dem address manager. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit address manager Faxen mit dem address manager Faxen mit dem address manager - 2 - Inhalt Generelle Überlegung zum Faxen 3 Voraussetzungen

Mehr

Webservicetest mit soapui

Webservicetest mit soapui Mentana Claimsoft GmbH NL Berlin/Brandenburg Seite 1 Webservicetest mit soapui Version 1.2 Mentana Claimsoft GmbH NL Berlin/Brandenburg Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht... 3 1.1 Dokumentenverlauf...

Mehr

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben.

Die folgenden Abläufe sind notwendig. Wir werden sie Schritt für Schritt nachfolgend im Detail beschreiben. 1 Vorwort: VirtueMart das ultimative Onlineshopsystem. Kein anderes Shopsystem bietet Ihnen diese Flexibilität. In Verbindung mit Joomla stehen Ihnen tausende von Erweiterungen zur Verfügung. Damit lässt

Mehr

PayPal PLUS für Shopware

PayPal PLUS für Shopware PayPal PLUS für Shopware Für Shopware 4. Letztes Update:. 2015 Über dieses Dokument: PayPal PLUS kann in ein wenigen Schritten in Ihrem Shopware Shop installiert werden. Vorbemerkung: Das Produkt PayPal

Mehr

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software

Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Anleitung zur Datensicherung und -rücksicherung in der VR-NetWorld Software Damit Sie bei einer Neuinstallation auf Ihren alten Datenbestand zurückgreifen können, empfehlen wir die regelmäßige Anlage von

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office

Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Installationsanleitung CLX.PayMaker Office Inhaltsverzeichnis 1. Installation und Datenübernahme... 2 2. Erste Schritte Verbindung zur Bank einrichten und Kontoinformationen beziehen... 4 3. Einrichtung

Mehr

Workshop Datensicherung

Workshop Datensicherung Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

Installationsanleitung für Magento-Module

Installationsanleitung für Magento-Module Installationsanleitung für Magento-Module Installation durch die Modulwerft Wenn Sie es wünschen, können Sie das Modul durch unseren Installationsservice in Ihrem Shopsystem sicher und schnell installieren

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

ELBA-business Tipps / Tricks in ELBA 5.6.0

ELBA-business Tipps / Tricks in ELBA 5.6.0 Tipps / Tricks in ELBA 5.6.0 Tipps und Tricks in ELBA-business Seite 1 Tipps und Tricks 1.1 Online-Hilfe in ELBA-business ELBA-Business verfügt über eine umfangreiche Online-Hilfe-Funktion. Diese Funktion

Mehr

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen

Handbuch. ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation. Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 3: Kommunikation Signatur erstellen und verwenden sowie Nachrichtenoptionen einstellen Dateiname: ecdl_p3_01_01_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003

Mehr

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...

1.Voraussetzungen...4. 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5. 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver... Inhaltsverzeichnis 1.Voraussetzungen...4 2.Installation und Konfiguration des Zahlungsmoduls...5 2.1.Upload der Contribution auf Ihren Webserver...5 2.2.Konfiguration des avpay.de Zahlungsmoduls...8 a)aktiviert...9

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten

HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten HBCI-Diskette bzw. USB-Stick unter VR-NetWorld einrichten 1. Neue HBCI-Kennung anlegen Melden Sie sich bitte als Supervisor unter der VR-Networld-Software an. Klicken Sie bitte für die Neuanlage mit der

Mehr

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster.

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster. ADSL INSTALLATION WINDOWS 2000 Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Installationsanleitungen

Installationsanleitungen Installationsanleitungen INPA SGBD-Entwicklungsumgebung (EDIABAS) INPA für Entwickler Bevor Sie EDIABAS / INPA installieren können, müssen Sie sich für den Ordner sgref auf smuc0900 freischalten lassen.

Mehr

BillSAFE. Modul für xt:commerce Veyton. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Mögliches Problem in Veyton CE

BillSAFE. Modul für xt:commerce Veyton. Plugin-Funktionen... Systemvoraussetzung... Mögliches Problem in Veyton CE BillSAFE Modul für xt:commerce Veyton Plugin-Funktionen... 2 Systemvoraussetzung... 2 Mögliches Problem in Veyton CE 4.0.14... 3 Template- und.htaccess-anpassung... 3 Installation... 6 Konfiguration...

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition

1. Einführung. 2. Die Abschlagsdefinition 1. Einführung orgamax bietet die Möglichkeit, Abschlagszahlungen (oder auch Akontozahlungen) zu erstellen. Die Erstellung der Abschlagsrechnung beginnt dabei immer im Auftrag, in dem Höhe und Anzahl der

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin Search Tag Cloud xt:commerce Plugin search tag cloud Wonach suchen Ihre Kunden? Nicht nur für andere Nutzer ist es interessant, welche Artikel Ihre

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen!

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen! INHALT Seite -1- Outlook 2013 / 2010 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 2 Outlook 2007 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 6 Outlook 2003 und 2000 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 11 Thunderbird - Ihr E-Mail-Konto

Mehr

So funktioniert unser neuer Online-Shop

So funktioniert unser neuer Online-Shop So funktioniert unser neuer Online-Shop Einleitung Als Ausgangspunkt für diese Anleitung werden wir beispielhaft drei verschiedene Artikel aus dem umfangreichen Sortiment auswählen, zusammen in den Warenkorb

Mehr