WINLine Versionsbeschreibung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WINLine Versionsbeschreibung"

Transkript

1 WINLine Versionsbeschreibung WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - Juni 2015 Patch Update von Version 10.1 Build auf Version 10.1 Build Sehr geehrter WinLine Anwender, ab sofort steht Ihnen der Patch auf die neue Version 10.1 (Build ) zur Verfügung, der durch einen einfachen Klick auf den Button "Patch-Update" heruntergeladen und anschließend installiert werden kann. Achtung: Für die Installation des Patches muss die Version 10.1 (Build ) vorhanden sein. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass auf dem Rechner, auf dem der Patch ausgeführt wird, der Internet Explorer Version 6.0 oder höher installiert ist. Was ist VOR dem Update zu berücksichtigen? Vor dem Update-Vorgang ist sowohl eine Datensicherung, als auch eine Sicherung des Programmstandes anzulegen. Damit gewährleisten Sie, dass - im Falle eines unvorhersehbaren Zwischenfalls (z.b. Stromausfall, Hardwarekonflikte, Netzwerkschwankungen, etc.) und den dadurch verursachten Abbruch des Updatevorgangs - wieder auf Ihre funktionsfähige Version zurückgesetzt werden kann. Hinweis: Dieser Patch wird für alle installierten Sprachen durchgeführt! Sollte im Zuge des Patchupdates eine Fehlermeldung auftreten, so können diese in der Datei "MSM Update Wizard Log(Uhrzeit).spl" nachgelesen werden. Beispiel für eine Fehlermeldung: "Beim Abgleich der neuen Dateien sind Fehler aufgetreten. Anhand des Protokolls können Sie feststellen welche Schritte nicht erfolgreich waren". Sollte sich in dieser Datei ein Eintrag "Could not open C:\WinLine\MESODISP3.MESO. (Different Program Versions <=> )" finden, so müssen die entsprechenden Sprachdateien upgedatet werden. Wenn keine zusätzlichen Sprachen verwendet werden, können die Dateien aus dem WinLine - Programmverzeichnis gelöscht werden. Bei einer Netzwerkinstallation müssen die nicht verwendeten Sprachdateien auch aus dem WinLine - System-Verzeichnis am Server gelöscht werden. Änderungen in der Version 10.1 Build WinLine Allgemein Postausgangsbuch umschalten von Outlook auf SMTP Wurde die Sendeoption von Outlook auf SMTP gewechselt, so wurde der Sendebutton gegraut und es konnte der Versand nicht durchgeführt werden. Markierung Eingabefelder - Eingabeverhalten in der Version Die Eingabefelder (Markierung der Eingabefelder) wurden angepasst. Vergrößerung von Programmfenstern Die manuelle Vergrößerung von Programmfenstern konnte unter Umständen nicht korrekt durchgeführt werden, Udo Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Bauhofstr Schwaig Telefon: 0911/ Telefax: 0911/

2 wenn die Einstellungsoption "Fenster immer innerhalb des Hauptfensters" deaktiviert wurde. Programmabbrüche - Änderung der Fenstergröße Unter Umständen wurde die WinLine automatisch beendet, wenn die Fenstergröße im WinLine START-Cockpit oder im WinLine INFO-Dashboard geändert wurde. Filter im "Namen suchen" Wenn im "Namen suchen" in der Selektion ein Filter hinterlegt und die Einstellungen als "Standard" abgespeichert wurden, so wurde beim nächsten Auftruf der Filter nicht angezeigt, obwohl er gelanden und in weiterer Folge verwendet wurde. WinLine START Excel Ausgabe - Datumsformat bei Ausgabe der Tabelle nach Excel Die Funktion Excel-Ausgabe in der Tabelle über die rechte Maustaste unterstützt das Datumsformat tt.mm.yyyy. Sortierung nach Zusatzfeldern in der Suchstrategie Im erweiterten Matchcode wenn z.b. bei CRM-Fällen Zusatzfelder verwendet werden, so können diese für die Sortierung herangezogen werden. Dabei wird in dem erweiterten Matchcode das Zusatzfeld in den Wert (z.b. Datumsfeld) konvertiert wie es angelegt wurde, damit keine Sortierung mehr nach einem Text-Feld erfolgt. CRM Datencockpit Wenn aus dem CRM Datencockpit die Belegerfassung mit indiv. Formular aufgerufen wurde, konnte es in der Folge zu einem Absturz kommen. Autovervollständigung bei Kontakten In den individuellen Formularen für Kontakte wird nun bei den Einträgen der Autovervollständigung die Kontaktnummer an erster Stelle angezeigt. Diese Nummer wird bei Auswahl des Eintrags auch in das Eingabefeld übernommen. Die interne Nummer wird als zusätzliche Information ganz rechts in der Auswallistbox angezeigt (und steht nach wie vor als Suchkriterium zur Verfügung). Freigabetexte sind nun komplett lesbar Die Freigabetexte werden nun überall komplett angezeigt. WinLine ADMIN Tabellenanpassungen Die Tabellenspalte der Tabellenbezeichnung im Fenster Tabellen anpassen wurde optimiert. WinLine ARCHIV OCR Erkennung - Sonderzeichen und Umlaute Beim Archivieren einer Datei mit aktivierter OCR-Erkennung, werden nun Umlaute und Sonderzeichen korrekt in die Beschlagwortung übernommen. Archiv-Vorschau - Anzeige von eml-dateien (Lotus Notes) Eml-Dateien, welche vom Programm "Lotus Notes" erzeugt werden, können in der Archiv-Vorschau dargestellt werden. Neuer Archiveintrag - Anzeige der Baumstruktur Die Baumstruktur im Programm "Neuer Archiveintrag" wurde unter Umständen nicht korrekt dargestellt, wenn die Einstellungsoption "Fenster immer innerhalb des Hauptfensters" deaktiviert wurde. Scan bringt 2 Dokumente als neuen Archiveintrag Wurde ein Dokument mittels Scanner als neuer Archiveintrag in die WinLine importiert, so konnte es vorkommen, dass durch eine aktivierte Konvertierung bzw. OCR-Erkennung das Dokument mehrfach zum Archivieren angezeigt wurde. WinLine INFO Info Dashboard - Aktueller Wert Durch das Arbeiten im WinLine INFO Dashboard (z.b. Aufruf eines Artikels oder Wechsel auf ein Register mit Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Seite 2 von 6

3 Informationen eines Kontos) wird der "aktuelle Wert" für die folgenden Objekte automatisch gesetzt: - Konto - Artikel - Projekt - Arbeitnehmer WinLine FAKT Belegerfassung - Handelsstücklisten als Alternativpositionen Die Stückliste einer Handelsstückliste, welche als Alternativposition gekennzeichnet wurde, wurde beim Verlassen des Angebots unter Umständen gelöscht. Artikeldispozeilen mit Menge null Bei einer Auslieferung der Artikel konnte es dazu kommen, dass die Artikeldispozeile mit einer Menge null stehen geblieben ist. Ursache dafür war, dass die Auftragsmenge mit sehr vielen Nachkommastellen in der Belegmittetabelle stand. Schlussrechnung - Lieferscheine mit Menge ausbuchen Bei einer wertmäßigen Abschlagsrechnung bzw. beim Erstellen der Schlussrechnung konnte es dazu kommen, dass der Lieferschein der bei der Schlussrechnung Artikel beinhaltete, die zu vor ausgebucht worden sind oder die Mengen verändert worden. Kundenbestellungen bearbeiten - Option 'Lagerstand nicht prüfen' Die gewählte Einstellung der Option "Lagerstand nicht prüfen" im Programm "Kundenbestellungen bearbeiten" wird benutzerspezifisch gespeichert. Belege erfassen - Positionstyp "9 - Nebenkosten" in Verbindung mit 2Mengen-Artikeln Bei der Erfassung von Nebenkosten (Positionstyp "9 - Nebenkosten) wurde neben der Wertkorrektur die Menge2 von 2Mengen-Artikeln geändert. Zusatzfelder bei nicht geöffneter CRM-Vorlage Bei der Wandlung eines Belegs (mit automatischer Erzeugung eines Workflow-Folgeschritts) wurden die Zusatzfelder der CRM-Vorschritte geleert, wenn die CRM-Vorlage gemäß Workflow- Vorlage-Einstellungen nicht geöffnet werden sollte. Tabellen-Ausgabe Statistik In der Statistik können über die rechte Maustaste hinzugefügte Felder auch gleich für die Sortierung/Gruppierung verwendet werden. Änderungen bei der Anzeige bzw. der Reihenfolge der Felder werden nun auch gespeichert. Lagerjournal buchen Das Artikeljournal kann nun auch wieder für Buchungen aus der Inventur für die FIBU gebucht werden. Batchbeleg Die Option "Liefermenge bei nicht vorhandenen Artikel auf 0 setzten" wurde bei Nebenkostenpositionen nicht berücksichtigt. Belegvorschau Bei Verwendung von indiv. Tabellenerweiterungen in der Belegmitte konnte es vorkommen, dass in der Belegvorschau keine Zeilen mehr angezeigt wurden. Statistik als Cube Wenn die Statistik als Cube ausgegeben wird, dann werden die Werte "Rohertragsprozent" und "Nettopreis" berechnet. WinLine FIBU OP-Blatt - Datumsformat bei XLSX-Ausgabe Bei der XLSX-Ausgabe vom OP-Blatt kam es u.u. bei Verwendung von einem englischen SQL-Server zu einem inkorrekten Datumsausgabe. Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Seite 3 von 6

4 Zahlungsverkehr - Beim ZV stimmt der Zahlungsstapel nicht mit Clearing und Zahlungsvorschlag überein In der Zahlungsverkehr-Selektion werden geänderte Zahlungszeilen nicht mehr überschrieben, wenn der "Liste- Button" gedrückt wird. Kontoblatt jahresübergreifend Im Kontoblatt wird nur dann eine Meldung bei der Periodenauswahl ausgegeben, wenn die 'von' Periode größer ist als die 'bis' Periode und das 'von - bis' Jahr übereinstimmt. Wird das Kontoblatt jahresübergreifend ausgegeben, so werden alle Zeilen ausgegeben. WinLine CRM Prüfung der Fallrechte Die Prüfung der Fallrechte (CRM Workflow) wurde optimiert. Anzeige der Eigenschaften im Workfloweditor Im Workfloweditor über die Aktion 40 Eigenschaften setzen die Eigenschaften auf ein gewünschten Wert gesetzt werden. Wurde der Workflow eingerichtet, danach wieder geöffnet, so wurde die Eigenschaft im Editor nicht mehr angezeigt. OP-Nummer im Workflow Ist in einem Workflow die OP-Nummer implementiert, so wurde beim Schreiben eines Folgeschritts die OP- Nummer aus der CRM-Tabelle (T170.C0339 gelöscht. Jetzt wird die OP-Nummer an die weiteren Folgeschritte vererbt. CRM-Kalender - Berechtigungen auf Kalenderschritte Ohne Berechtigung auf einen Aktionsschritt, kann dieser nicht über die Kalender-Ansicht bearbeitet bzw. erzeugt werden. WinLine ANBU Anlagenverzeichnis - Ausgabe als Tabelle Wird die Tabellenausgabe des Anlagenverzeichnisses beendet, gelangt man zurück in das Fenster der Anwahl des Anlagenverzeichnisses. WinLine KORE Kosten Erfassung - Personenkonto In der Kosten-Erfassung wird das Personenkonto nun richtig gespeichert. KORE-Journal - Personenkonto Im KORE-Journal wird das Personenkonto bei folgenden Ausgaben mit ausgegeben: - Cube - BI - Excel KORE-Statistik - Journalzeile Bei Ausgabe mit Journalzeilen wurde auch die dritte Ebene angedruckt, auch wenn diese nicht selektiert wurde. KORE-Statistik - Zwischensumme Die Zwischensumme wird nun beim Gruppenwechsel vom Personenkonto oder Kostenträger ausgegeben, wenn kein Personenkonto oder Kostenträger vorhanden ist. WinLine PROD Leitstand - Arbeitsscheine/ Materialentnahmeschein Wurde im Leitstand_ Arbeitsschritte der Button " alle Arbeitsscheine" oder " alle Materialentnahmescheine" gewählt, so konnte es zu einer Programmunterbrechung kommen. WinLine OLAP Easy OLAP - Darstellung der Cube-Vorschau Die Darstellung der Cube-Vorschau im Programm "Easy Olap" wurde optimiert. Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Seite 4 von 6

5 Datumsfelder in der Vorselektion Es können nun auch wieder Datumsfelder bei der Vorselektion im lezten Schritt des Wizards ausgewählt werden (in der Spalte oder in der Zeile anzeigen). WinLine LOHN A Austrittscheckliste In der Austrittscheckliste wurden Abrechnungen nicht erkannt. Dadurch konnte es zu Meldungen bei der L16 Ausgabe kommen. SV-Rollungsbeleg ELDA Meldung Bei der Ausgabe der SV-Belege für ELDA wurde bei den Rollungsbelegen N63 anstelle von N73 gemeldet. Fehlzeitenverwaltung - Urlaub im AN Stamm falsch Die erfassten Fehlzeiten werden nun wieder angezeigt. Stapelabrechnung - Laden von festgeschriebenen Werten Wurden über die Einzelabrechnung die SV Tage manuell geändert und festgeschrieben (ohne ein dazu passenden Austritts- oder Eintrittsdatum zu hinterlegen) wurde in der Einzelabrechnung der Betrag richtig aliquotiert, bei der Stapelabrechnung wurde die Aliquotierung dann nicht mehr berücksichtigt. Abrechnung von Ersatzleistungen Bei der Abrechnung von Ersatzleistungen ohne Kündigungsentschädigung, bei der ein Teil der Ersatzleistung im aktuellen Monat ist, wurden keine fiktiven Abrechnungen für die Folgemonate durchgeführt. WinLine LOHN D SV-Listen - Formular Abrechnungsliste KUG krank Das Formular P18W46K "Abrechnungsliste für Krankengeld (KUG)" beinhaltet nun IBAN und BIC. Berufsständische Versorgungseinrichtung - Kernprüfung Für das Modul "Berufsständische Versorgungseinrichtung" wird die Kernprüfung der DASBV bereitgestellt. Darin sind assmilecenter.dll, KernpruefungBV.dll und kernpruefungbv.exe. Pfändung - Pfändungszahlung bei nochmaliger Abrechnung Wird eine Abrechnung mit Unterhaltspfändung nach der Zahlung der Pfändung nochmals abgerechnet, so gilt der ausgezahlte Pfändungsbetrag als gezahlt und wird nicht nochmals im laufenden oder Folgemonat zur Zahlung bereitgestellt. UV-Umstellung für Neukunden Das Programm Umstellung Unfallversicherungsdaten kann auch für Mandanten genutzt werden, welche nach der Neustrukturierung der Unfallversicherung in der WinLine angelegt wurden. Arbeitnehmerstamm - SV-Nummernprüfung bei Geburtsjahr 2000 Ist ein Arbeitnehmer im Jahr 2000 geboren, so wird im Arbeitnehmerstamm die SV-Nummernprüfung im Bereich des Geburtsjahres (letzten Stellen JJJJ =00) entsprechend mit den ersten beiden Stellen JJJJ geprüft. WinLine LIST Summe LIST - Fußzeile Listgenerator überschreibt Summen Beim Erstellen des PDBs wurde bei einer Summierung die Summe im Fußteil hinter dem Andruck von Benutzer und Version ausgegeben. Damit kam es zu einer Überlappung. enterprise connect Matchcode bei Abfragefilter Die Nutzung des Matchcodes bei Verwendung eines Abfragefilters wurde optimiert. Externe Links in MWL MWL-Benutzer wurden immer als interne Benutzer behandelt, wodurch z.b. gedruckte Belege nicht angezeigt Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Seite 5 von 6

6 werden konnen (weil ein interner Link verwendet wurde). Patch Update Enterprise Connect Für die EWL steht ebenfalls ein Patch zur Verfügung, den Sie über diesen Link downloaden können. Dabei ist folgende Vorgehensweise zu beachten: 1.) Der EWL-Service muss in der Windows - Systemsteuerung / Verwaltung / Dienste (und dort der Dienst "Mesonic EWL Service Manager") gestoppt werden (das stoppt auch den EWL- Server). 2.) Dann können die Dateien aus der ZIP-Datei (Download) einfach in das EWL Verzeichnis kopiert werden. Zwei Dateien müssen ggf. extra behandelt werden: a) Der Java-Client (WepApplet.jar aus der ZIP-Datei), die Datei 'download.ewlhtm' und die Datei 'direkt download.ewlhtm müssen in das root-verzeichnis kopiert werden (das Verzeichnis, das in der mesoserver.config mit rootpath= eingetragen ist, wenn dort nichts eingetragen ist, bzw. der Eintrag auskommentiert ist (beginnt dann mit #), dann ist es das Verzeichnis in dem das mesoserver.exe liegt). b) Die Datei mesospool.exe muss in das WinLine-Serververzeichnis kopiert werden (das Verzeichnis, das in der mesoserver.config mit serverpath= eingetragen ist, dieser Eintrag muss existieren). 3.) Der Dienst "Mesonic EWL Service Manager" muss dann wieder in der Windows - Systemsteuerung / Verwaltung / Dienste gestartet werden. Dieser Vorgang ist für jede weitere Serverinstallation durchzuführen. Patch Update mobile connect Für die MWL steht ebenfalls ein Patch im neuen Design zur Verfügung, den Sie über diesen Link downloaden können. Dabei ist folgende Vorgehensweise zu beachten: 1.) Es muss darauf geachtet werden, dass kein MWL-Benutzer mehr angemeldet ist (WINLine ADMIN / Monitor) 2.) Der EWL-Service muss in der Windows - Systemsteuerung / Verwaltung / Dienste (und dort der Dienst "Mesonic EWL Service Manager") gestoppt werden (das stoppt auch den EWL- Server) - dieser Vorgang kann auch über den WINLine ADMIN / Menüpunkt MSM - EWL Server durchgeführt werden. 3.) Im Anschluss muss das Verzeichnis MWL aus der ZIP-Datei (Download) in das entsprechende MWL-Verzeichnis (..\EWL\root) kopiert werden. Wallfahrer EDV-Beratung + Dienstleistungen Seite 6 von 6

WinLine Patch Update. Seite 1 von 5. Informationen zur Administration der mesonic WinLine - Dezember 2013

WinLine Patch Update. Seite 1 von 5. Informationen zur Administration der mesonic WinLine - Dezember 2013 Seite 1 von 5 WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - Dezember 2013 Patch Update von Version 10.0 Build 10000.3 auf Version 10.0 Build 10000.4 Sehr geehrter WinLine

Mehr

WINLine Versionsbeschreibung

WINLine Versionsbeschreibung WINLine Versionsbeschreibung WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - März 2015 Patch Update von Version 10.1 Build 10001 auf Version 10.1 Build 10001.1 Sehr geehrter

Mehr

EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN

EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN W A L L F A H R E R EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - August 2014 Patch Update von Version 10.0 Build 10000.15 auf Version 10.0

Mehr

EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN

EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN W A L L F A H R E R EDV-BERATUNG + DIENSTLEISTUNGEN WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - Mai 2014 Patch Update von Version 10.0 Build 10000.12 auf Version 10.0 Build

Mehr

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg

Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender. SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Information rund um den Begriff Patch für WINLine-Anwender SMC InformationsTechnologien AG Meraner Str. 43 86165 Augsburg Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Informationen zu dem Begriff Patch 2. WINLine

Mehr

HANDBUCH - EWL Installation

HANDBUCH - EWL Installation HANDBUCH - EWL Installation Copyright 2008 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Installation... 4 2.1. Neuinstallation... 4 2.2. Einrichtung... 5 2.3. EWL Server Einstellungen nachträglich

Mehr

White Paper WinLine "Business Intelligence"

White Paper WinLine Business Intelligence White Paper WinLine "Business Intelligence" Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WinLine "Business Intelligence"...3 1.1. Voraussetzung für die BI-Ausgabe...4 1.2. BI-Vorlagen...4 1.2.1. Erstellung einer Vorlage...4

Mehr

White Paper Office Add-In & Exchange

White Paper Office Add-In & Exchange White Paper Office Add-In & Exchange Copyright 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Office Add-In... 3 1.1. Einführung... 3 1.2. Office Add-In Installation... 3 1.2.1. Setup...3 1.3. Add-In Microsoft Outlook...

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE HINWEISE

INHALTSVERZEICHNIS ALLGEMEINE HINWEISE Klemen EDV&Consulting GmbH Seite: 1/12 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 1 ALLGEMEINE HINWEISE... 1 SICHERUNG DER DATEN... 2 DER JAHRESWECHSEL in der Finanzbuchhaltung... 6 Übernahme der Eröffnungssalden

Mehr

MSDE 2000 mit Service Pack 3a

MSDE 2000 mit Service Pack 3a MSDE 2000 mit Service Pack 3a Neues MSDE im WINLine-Setup: Seit der WINLine 8.2 Build 972 wird auf der WINLine-CD ein neues Setup der Microsoft MSDE mit ausgeliefert. Mit dieser neuen Version MSDE 2000

Mehr

Inhaltsverzeichnis WINLine LIST MESONIC 2012

Inhaltsverzeichnis WINLine LIST MESONIC 2012 Inhaltsverzeichnis 1. WINLine LIST...1 1.1. List - Assistent...1 1.1.1. Schritt 1 - Auswahl...2 1.1.2. Schritt 2 - Neuanlage bzw. Bearbeiten einer Liste/Gruppe...5 1.1.3. Schritt 3 - Workflow Schritte

Mehr

Webinarangebot mesonic WinLine Juli - Dezember 2015

Webinarangebot mesonic WinLine Juli - Dezember 2015 Webinarangebot mesonic WinLine Juli - Dezember 2015 Zum Kennenlernen Termin Dauer Kosten Wie die neue Generation kaufmännischer Software Wettbewerbsvorteile sichert 28.08.2015, 10:00 Uhr 16.10.2015, 10:00

Mehr

BWZ-Neuinstallation BWZ-Updateinstallation

BWZ-Neuinstallation BWZ-Updateinstallation WINLine FIBU 9.0(Build 9001.x) (XP, Vista, Windows 7, Server 2003, Server 2008) BWZ-Neuinstallation BWZ-Updateinstallation für die KALENDERJAHRE 2011-2015 ÜFA-Einsatz im Betriebswirtschaftlichen Zentrum

Mehr

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.

20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2. 20 Vorgehensweise bei einem geplanten Rechnerwechsel... 2 20.1 Allgemein... 2 20.2 Rechnerwechsel bei einer Einzelplatzlizenz... 2 20.2.1 Schritt 1: Datensicherung... 2 20.2.2 Schritt 2: Registrierung

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung

Anleitung zur SEPA-Umstellung 1. Voraussetzungen Anleitung zur SEPA-Umstellung Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und

Mehr

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1

rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 rza fibu/ear Version 2014 Seite 1 Das Update 2014.0 kann sofort installiert werden, auch wenn das Jahr 2013 noch nicht abgeschlossen ist. 1. GESETZLICHE ÄNDERUNGEN 1.1 U30 Formular 2014 Das U30-Formular

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010

Bedienungsanleitung. Version 2.0. Aufruf des Online-Update-Managers. Bedienungsanleitung Online-Update Stand Juni 2010 Bedienungsanleitung Online-Update Version 2.0 Aufruf des Online-Update-Managers Von Haus aus ist der Online-Update-Manager so eingestellt, dass die Updates automatisch heruntergeladen werden. An jedem

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

mgm Handbuch für Anwender

mgm Handbuch für Anwender mgm Handbuch für Anwender mgm Warenwirtschaft für Windows (c) 2005 mgm Software Team Ges.m.b.H. von Dieses Handbuch beschreibt die grundlegenden Funktionen der mgm Warenwirtschaft in der Standardversion.

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura

Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Hinweis zur MSDE: Die MSDE ist nicht mehr Bestandteil des Installationspaketes der GETECO contura Vor Beginn der Installationsarbeiten ist daher die MSDE 2000A von der Microsoft Download-Seite herunter

Mehr

Achtung Konvertierung und Update von BDE nach SQL allgemein und vor Version 7 auf die aktuellste Version 11.5!

Achtung Konvertierung und Update von BDE nach SQL allgemein und vor Version 7 auf die aktuellste Version 11.5! Achtung Konvertierung und Update von BDE nach SQL allgemein und vor Version 7 auf die aktuellste Version 11.5! Allgemeine Informationen Dieses Dokument unterstützt Sie beim Umstieg bzw. Update von den

Mehr

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.1

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.1 v3.0-1.1 Seite 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Lieferumfang 3 Systemvoraussetzungen 3 Installation der Anwendung 4 cobra vorbereiten 4 Konfiguration cowi 5 Abschluss der Konfiguration 9 Testen

Mehr

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam 7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung Dialogik Lohn unterhält Schnittstellen zu verschiedenen Finanzbuchhaltungsprogrammen. Die unterschiedlichen Einrichtungen (Herstellung der Verbindung) sowie deren

Mehr

Neuerungen. WinLine ALLGEMEIN. Seite 5. Das Programm "Cockpit-Zuordnung" wird im Cockpit-Ribbon über den Button. Cockpit-Zuordnung

Neuerungen. WinLine ALLGEMEIN. Seite 5. Das Programm Cockpit-Zuordnung wird im Cockpit-Ribbon über den Button. Cockpit-Zuordnung Seite 5 2. Neuerungen 2.1. WinLine ALLGEMEIN 2.1.1. Cockpit-Zuordnung Das Programm "Cockpit-Zuordnung" wird im Cockpit-Ribbon über den Button Cockpit-Zuordnung aufgerufen. In diesem können folgende Haupttätigkeiten

Mehr

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe

HILFE F1 Allgemeine Feldinformation ANWENDERHILFE SHIFT +F1 spezifische Feld-Hilfe Kurzanleitung Einleitung: Nachfolgende Dokumentation beschreibt nicht die komplette Anwendung des Programms, sondern nur die relevanten Funktionen und den erhobenen und geschulten Programmablauf. Funktionstasten:

Mehr

White Paper Umstellung auf WINLine Unicodeversion

White Paper Umstellung auf WINLine Unicodeversion White Paper Umstellung auf WINLine Unicodeversion Copyright 2011 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WINLine Unicodeversionen... 3 1.1. Übersicht... 3 1.2. Besonderheiten bei der Umstellung der Systemdateien

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr

Mehr

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung

Büro Plus NexT / ERP-complete. Cobra - Anbindung Büro Plus NexT / ERP-complete Cobra - Anbindung Inhalt Einrichtung 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 1 Notwendige Einstellungen innerhalb von Büro Plus NexT / ERP-complete 2 Erstellen und

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU

Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Excel/CSV: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1154 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Sachkonten einlesen 3.2. Personenkonten einlesen 3.3. Buchungen

Mehr

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände

Jahresabschluss- rechnung und Rückstände ACS Data Systems AG Jahresabschluss- rechnung und Rückstände (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe.

Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. Change Log: DBB/LX Die angegebenen Versionsnummern beziehen sich jeweils auf die Datei DbbLxGui.exe. 1. Version 4.5.0.1243 1. AF: Das Tool Datenbank neu aufbauen wurde ergänzt. Damit können Datenbanken,

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE EDI Schnittstelle MEC EDI Datenaustausch mit dem Hogast System Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WINLine HOGAST Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

White Paper - Mobile WINLine

White Paper - Mobile WINLine White Paper - Mobile WINLine Copyright 2012 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Mobile WINLine...3 1.1. Geschäftsdatenzugriff per Smartphone & Co...3 1.2. Funktionsumfang...4 1.2.1. CRM-Benutzer...4 1.2.2. WINLine

Mehr

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.2

Handbuch cobra-winline Schnittstelle. v3.0-1.2 v3.0-1.2 Seite 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Lieferumfang 3 Systemvoraussetzungen 3 Installation der Anwendung 4 cobra vorbereiten 4 Konfiguration cowi 5 Abschluss der Konfiguration 9 Testen

Mehr

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013)

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013) OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus Im Auftrag des Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.v. VdKKasse - Handbuch (Stand 08.2013) Herausgeber Office Consult

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

Inhalt. Einleitung 1. Einrichtung 2. Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 2. Notwendige Einstellungen innerhalb von büro+ / ERP-complete 3

Inhalt. Einleitung 1. Einrichtung 2. Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 2. Notwendige Einstellungen innerhalb von büro+ / ERP-complete 3 Cobra - Anbindung Inhalt Einleitung 1 Einrichtung 2 Notwendige Einstellungen innerhalb von cobra 2 Notwendige Einstellungen innerhalb von büro+ / ERP-complete 3 Erstellen und Einrichten der Schnittstelle

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. PDS-ARCHIVCLIENT Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. Stand: 04.09.2012 Version 1.3.0 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking

Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Umsetzung SEPA-Überweisungen im Internet-Banking Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische Format SEPA erleichtern. Neben der einfachen Einzelüberweisung

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN

Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Datev Lodas: Datenübernahme LOHN Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1606 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzung 3. Vorgehensweise 3.1. Export 3.2. Import 3.3. Nachbearbeitung der Personaldaten

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar

NH-Schuldenverwaltung 2015 1. Neuerungen 2015. Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar NH-Schuldenverwaltung 2015 1 Neuerungen 2015 Excel-Ausgabe bei fast allen Auswertungen verfügbar Fortan ist es möglich unter dem Menüpunkt Listen nahezu alle Auswertungen der Einzelpunkte auch nach Excel

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

combit Relationship Manager / address manager

combit Relationship Manager / address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit Relationship Manager / address manager Service Pack crm 8.001 / am 18.001 What's new What's new Inhalt - 2 - Inhalt Hinweise zum Einspielen eines Service

Mehr

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner

Release-Info. FILAKS.PLUS Release 4.5.0. Anhang CARLiner Release-Info FILAKS.PLUS Release 4.5.0 Anhang CARLiner Inhaltsübersicht 1 Allgemein 3 1.1 CARLiner - CRM 3 1.2 CARLiner Web-Disposition 3 1.3 Kommunikationswege 3 2 CARLiner Datenaustausch 4 2.1 CARLiner

Mehr

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installationsbeschreibung Version 4.2 Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installation auf einem Einzelplatz-System Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die Installation durchführen, wenn die

Mehr

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28

Projektabrechnung. Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projektabrechnung Version: 1.08 Datum: 27.08.2003-08-28 Projekt Programmaufruf: Belege Rechnung - F4 Neu-Beleg übernehmen - Projekt übernehmen Grundvoraussetzung: In allen Belegen muß die eindeutige Projektnummer

Mehr

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1

LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 LESS-FIBU Firmen-Wechsel 1 Modul FIRMEN-WECHSEL Das FIBU-Modul FIRMENWECHSEL ermöglicht es Ihnen, mehrere Firmen mit den Programmen der FINANZBUCHHALTUNG zu verwalten. Dabei erscheint es während der Arbeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis WINLine INFO MESONIC 2008

Inhaltsverzeichnis WINLine INFO MESONIC 2008 Inhaltsverzeichnis 1. WINLine Info...3 1.1. Kontoinformation...3 1.1.1. Stamm...4 1.1.2. CRM...7 1.1.3. Salden... 12 1.1.4. Detailsalden... 14 1.1.5. Buchungen... 15 1.1.6. Offene Posten... 15 1.1.7. Mehrjahresvergleich...

Mehr

WEBINARE. für Ihren Erfolg

WEBINARE. für Ihren Erfolg WEBINARE für Ihren Erfolg WEBINARE JULI-DEZEMBER 2015 1. Inhalt 2. Vorwort 3. Termine 4. Teilnahmebedingungen Inhaltsverzeichnis 1. Inhalt + Inhaltsverzeichnis 2 2. Vorwort + Willkommen in der mesonic

Mehr

SC-Line Jahresende Ablauf

SC-Line Jahresende Ablauf SC-Line Jahresende Ablauf Nachfolgend sind die einzelnen Schritte aufgelistet, die im Zuge des Jahresendes (gilt auch für den Jahresübertrag ins neue Wirtschaftsjahr falls dieses abweichend vom Kalenderjahr

Mehr

SC-Line Neuerungen Service Pak 2014.2

SC-Line Neuerungen Service Pak 2014.2 SC-Line Neuerungen Service Pak 2014.2 SC-Line DLL Es wird ab dieser Version geprüft, ob im Installationsordner Mandantendaten existieren, die nicht im Firmenstamm eingetragen sind und ob in irgendeinem

Mehr

Zusatzmodule: Inventur

Zusatzmodule: Inventur Inhalt: 1. Wichtige Hinweise... 1 2. Voraussetzungen... 1 2.1. Installieren der Scanner-Software... 1 2.2. Scannen der Exemplare... 2 2.3. Übertragen der gescannten Daten in den PC... 3 2.4. Löschen der

Mehr

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0

Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro. Version 2.0 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0 2 Dokumentation KundenpreisManagerLX Pro Version 2.0.207.1 Was ist KundenpreisManagerLX Pro? KundenpreisManagerLX Pro ist ein Programm zum einfachen Exportieren,

Mehr

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Dieses Dokument erklärt Ihnen, wie lexoffice-daten in ein Buchführungsprogramm importiert werden können. Geben Sie die Anleitung

Mehr

Checkliste Installation

Checkliste Installation Archiv.One Version 004.005 Checkliste Installation Deutsch Version 04, 01.07.2013 14.09.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Basis Installation 3 Erster Archiv Arbeitsplatz 3 Zweiter und weiterer Archiv Arbeitsplatz

Mehr

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

desk.modul : Intercompany

desk.modul : Intercompany desk.modul : Intercompany Das AddIn wurde erstellt, um eine mandantenübergreifende Lagerverwaltung zu realisieren. Der Firma Mustermann erhält in der Belegerfassung Auskunft über den physikalischen Lagerbestand

Mehr

WinLine Patch Update. Seite 1 von 9. Informationen zur Administration der mesonic WinLine - März 2014

WinLine Patch Update. Seite 1 von 9. Informationen zur Administration der mesonic WinLine - März 2014 Seite 1 von 9 WinLine Patch Update Informationen zur Administration der mesonic WinLine - März 2014 Patch Update von Version 10.0 Build 10000.9 auf Version 10.0 Build 10000.10 Sehr geehrter WinLine Anwender,

Mehr

White Paper - mobile connect

White Paper - mobile connect White Paper - mobile connect Copyright 02/2015 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. 1.1. 1.2. 1.2.1. 1.2.2. 1.3. 1.3.1. 1.3.2. 1.3.3. 1.4. 1.5. 1.5.1. 1.5.2. 1.5.3. 1.6. 1.6.1. 1.6.2. 1.6.3. 1.7. 1.8. 1.8.1.

Mehr

Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version"

Versionsdokumentation 8.41sp4134 SEPA-Version Versionsdokumentation 8.41sp4134 "SEPA-Version" Stand 20.01.2014 In dieser Version sind die Änderungen zur SEPA-Einführung zum 1.2.2014 enthalten. Mit der SEPA-Einführung werden die bisher üblichen Kontonummern

Mehr

DictaPlus 8 Kurzanleitung Online-Update

DictaPlus 8 Kurzanleitung Online-Update DictaPlus 8 Kurzanleitung Online-Update Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Wolters Kluwer Deutschland GmbH Geschäftsbereich Recht Robert-Bosch-Straße 6 50354 Hürth Inhaltsverzeichnis Kapitel 1:

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

1. Fehlende Zugriffsrechte für die Verwendung der VR -NetWorld Software

1. Fehlende Zugriffsrechte für die Verwendung der VR -NetWorld Software 02. Vertrieb 06. Internet 017. VR-NetWorld SW 003. Fehlersituationen Änderungsprotokoll Titel Es ist ein Fehler bei der Initialisierung der Datenbank aufgetreten lfd. Nummer 028 Beitrag ist redaktionelle

Mehr

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de

VisiScan 2011 für cobra 2011 www.papyrus-gmbh.de Überblick Mit VisiScan für cobra scannen Sie Adressen von Visitenkarten direkt in Ihre Adress PLUS- bzw. CRM-Datenbank. Unterstützte Programmversionen cobra Adress PLUS cobra Adress PLUS/CRM 2011 Ältere

Mehr

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle

ANWENDERHANDBUCH. Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2. Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle ANWENDERHANDBUCH Hilfsprogramm für Anlagen mit dezentraler Zutrittskontrolle Zutritts-Konfigurator PC IT Mini, Version 1.1.2 ahb_pcitmini_art0010411_1v2.doc 2 06/2005 Inhaltsverzeichnis Übersicht...2 Systemvoraussetzungen...3

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA

Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA Bezahlen von Lohn und Gehalt per SEPA (Single Euro Payments Area) Einrichtungshilfe Stand 2013-11-15 SEPA - Hintergrund Der Begriff Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, auf Englisch Single Euro Payments

Mehr

Anleitung Upgrade ZA-ARC 4.0

Anleitung Upgrade ZA-ARC 4.0 Softwarebüro Zauner GmbH & Co. KG Rudolf-Braas-Straße 20 63150 Heusenstamm Deutschland Tel.: 0 61 04 / 69 91-70 Fax: 0 61 04 / 69 91-84 http://www.zamik.de office@zamik.de 2 Inhaltsverzeichnis 0 Abschnitt

Mehr

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de

Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Erfassen von Service-Meldungen über das Web-Interface auf www.peras.de Web Self Service Erfassen von Service-Meldungen Version 3.1 Seite 2 von 12 Anwenderdokumentation Version 3.1 Stand September 2011

Mehr

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto

Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Verbuchung von Zahlungseingängen über das PayPal-Konto Um den Zahlungseingang eines Kunden über ein PayPal-Konto mit Abzug von PayPalGebühren in Ihrer büro easy-firmendatei zu erfassen, müssen folgende

Mehr

Lagererfassung. Version 2011.1.0. 2012 comtech it solutions 31.10.2012, 10:59

Lagererfassung. Version 2011.1.0. 2012 comtech it solutions 31.10.2012, 10:59 Version 2011.1.0 31.10.2012, 10:59 2 Inhaltsverzeichnis Teil I Hauptmenü - comeconomy 3 1 Warenwirtschaft... 3 Stam m daten... 3 Lagerverw altung... 3 Allgemeines zum Lager... 4 Lager bearbeiten... 4 Inventur

Mehr

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1

Installation und Dokumentation. juris Autologon 3.1 Installation und Dokumentation juris Autologon 3.1 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines 3 2. Installation Einzelplatz 3 3. Installation Netzwerk 3 3.1 Konfiguration Netzwerk 3 3.1.1 Die Autologon.ini 3 3.1.2

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software Stand: Juli 2013 SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, eine SEPA-Lastschrift per Beleg, Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Online Banking-Zugang

Mehr

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC.

Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Anleitung Konverter Letzte Aktualisierung dieses Dokumentes: 14.11.2013 Der vorliegende Konverter unterstützt Sie bei der Konvertierung der Datensätze zu IBAN und BIC. Wichtiger Hinweis: Der Konverter

Mehr

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line

Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Installationsanleitung Novaline Archiv.Net trifft Sage Office Line Juli 2008 V002.008 Inhalt: Inhalt:...1 Kapitel 1 Installation der Programme...2 Kapitel 2 Lizenzierung der Novaline Archivierung (Server)...6

Mehr

Online-Ansichten und Export Statistik

Online-Ansichten und Export Statistik ACS Data Systems AG Online-Ansichten und Export Statistik (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

IKONIZER II Installation im Netzwerk

IKONIZER II Installation im Netzwerk Der IKONIZER II ist netzwerkfähig in allen bekannten Netzwerken. Da jedoch etwa 95% der Installationen lokal betrieben werden, erfolgt diese grundsätzlich sowohl für das Programm wie auch für den lizenzfreien

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

Installation Service Pack V2013 und Umstellung auf Protobuf (verbesserte Performance)

Installation Service Pack V2013 und Umstellung auf Protobuf (verbesserte Performance) Installation Service Pack V2013 und Umstellung auf Protobuf (verbesserte Performance) Inhalt 1.0 Sage 200 ERP Extra (automatisch) 3 2.0 Sage 200 ERP Extra (manuell) 6 3.0 Neuinstallation Sage 200 ERP Extra

Mehr

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung

Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Dokumentation: MediaWizard Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau von MediaWizard... 2 2 Installation... 2 2.1 Bestehende Installation und Daten... 2 3 Übersicht, wo wird was installiert...

Mehr