Unternehmenspräsentation, Stand Juli 2017 (Zahlen aus GJ 2016)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unternehmenspräsentation, Stand Juli 2017 (Zahlen aus GJ 2016)"

Transkript

1 Unternehmenspräsentation, Stand Juli 2017 (Zahlen aus GJ 2016)

2 Bertelsmann SE & Co. KGaA Erstklassige Medieninhalte, Dienstleistungen und Bildungsangebote Spitzenpositionen in den Kerngeschäften Fernsehen, Buch, Zeitschriften, Dienstleistungen, Druck, Musikrechte und Bildung Internationalität Weltweit tätiges Unternehmen mit Mitarbeitern in rund 50 Ländern Unternehmenskultur Gemeinsame Grundwerte: Partnerschaft, Unternehmergeist, Kreativität, Gesellschaftliche Verantwortung 2 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

3 Bertelsmann auf einen Blick 17,0 Mrd. Euro Konzernumsatz 2,6 Mrd. Euro Operating EBITDA 1,1 Mrd. Euro Konzernergebnis Mitarbeiter 3 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

4 Der Vorstand Thomas Rabe Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann Markus Dohle CEO von Penguin Random House Immanuel Hermreck Personalvorstand von Bertelsmann Bernd Hirsch Finanzvorstand von Bertelsmann Anke Schäferkordt Geschäftsführerin der Mediengruppe RTL Deutschland 4 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

5 Das Group Management Committee (GMC) Das GMC setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Bertelsmann-Vorstands und ausgewählten Führungskräften aus dem Bertelsmann-Konzern. Julia Jäkel Kay Krafft Andreas Krohn Annabelle Yu Long Hartwig Masuch CEO von Gruner + Jahr CEO der Bertelsmann Education Group CEO von Arvato CRM Solutions CEO des Bertelsmann China Corporate Center und Managing Partner von Bertelsmann Asia Investments CEO von BMG Guillaume de Posch Gail Rebuck Frank Schirrmeister Karin Schlautmann Nicolas de Tavernost Co-CEO der RTL Group Board Member Penguin Random House CEO von Arvato SCM Solutions Leiterin der Unternehmenskommunikation von Bertelsmann Chairman des Executive Board der Groupe M6 5 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

6 Die Konzernstrategie Zielportfolio Strategische Stoßrichtungen Wachstumsstärker Digitaler Internationaler Diversifizierter Stärkung der Kerngeschäfte Digitale Transformation Wachstumsplattformen Wachstumsregionen 6 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

7 RTL Group Führend im Sender-, Inhalte- und Digitalgeschäft Mio. Euro Umsatz Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter Luxemburg Hauptsitz Broadcast 60 Fernsehsender und 31 Radiostationen RTL Television in Deutschland, M6 in Frankreich, Antena 3 in Spanien, RTL-Sender in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Kroatien und Ungarn 7 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation Content Fremantle Media ist einer der größten internationalen Entwickler und Produzenten vielfältiger Formate Niederlassungen in 31 Ländern Verantwortlich für mehr als Stunden ausgestrahlte Inhalte pro Jahr Vertreibt weltweit über Programmstunden jährlich Digital Führendes europäisches Medienunternehmen im Bereich Onlinevideo Führende Multiplattform-Netzwerke (StyleHaul, BroadbandTV, Divimove) Generiert 26 Milliarden Online-Videoabrufe SpotX: Führende Technologieplattform zur automatisierten Vermarktung von Onlinevideo-Werbung SmartClip monetarisiert mit seiner eigenentwickelten Technologie plattform- und geräteübergreifend Video-Inhalte

8 RTL Group Führend im Sender-, Inhalte- und Digitalgeschäft Broadcast Content Digital 8 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

9 Penguin Random House Größte Publikumsverlagsgruppe der Welt Mio. Euro Umsatz 537 Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter New York Hauptsitz Mehr als 250 redaktionell unabhängige Verlage auf fünf Kontinenten Weltweit mehr als Neuerscheinungen pro Jahr Jährlich fast 800 Millionen verkaufte Bücher, E-Books und Hörbücher 2016: 585 Titel auf den Bestsellerlisten der New York Times, 101 auf Platz eins Bertelsmann-Anteil: 53 Prozent (47 Prozent hält Pearson plc) 45 Verlage Rund 200 Neuerscheinungen pro Monat Jährlich mehr als 60 Millionen verkaufte Bücher, E-Books und Hörbücher 9 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

10 Penguin Random House Größte Publikumsverlagsgruppe der Welt Autoren Bestseller Verlage 10 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

11 Gruner + Jahr Einer der größten Magazinverlage Europas Mio. Euro Umsatz 137 Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter Hamburg Hauptsitz Gruner + Jahr stellt Medienprodukte für die digitale Gesellschaft her. Mit mehr als 500 Magazinen und digitalen Angeboten in über 20 Ländern ist G+J einer der größten Magazinverlage in Europa. G+J steht für eigenständige, glaubwürdige und unabhängige Inhalte von höchster Qualität erhielt G+J insgesamt mehr als 200 Preise und Auszeichnungen. G+J hält 59,9 Prozent an der Motor Presse Stuttgart, einem der größten Special-Interest-Zeitschriftenverlage in Europa. 11 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

12 Gruner + Jahr Einer der größten Magazinverlage Europas Magazine Online-Angebote Marken 12 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

13 BMG Weltweit Nummer 4 im Musikrechtegeschäft 416 Mio. Euro Umsatz 95 Mio. Euro Operating EBITDA 597 Mitarbeiter Berlin Hauptsitz Management von Copyrights, Recording und audiovisuellen Rechten im digitalen Zeitalter Mehr als 2,5 Millionen Songrechte In allen wichtigen Musikmärkten präsent Zahlreiche internationale und nationale Künstler unter Vertrag, z. B. Mick Jagger, Keith Richards, Janet Jackson, Roger Waters, Rick Astely, Robbie Williams, The Smashing Pumpkins, Nena, Andreas Bourani Musikpreise 2016: 19 Grammys (84 Nominierungen), 2 BRIT Awards (10 Nominierungen), erfolgreich in 19 von 31 ECHO-Kategorien, 12 BUMA Awards, 1 Sanremo Award Music Publishing Marktanteil 2015: Weltweit auf Platz 4; Deutschland auf Platz 2 13 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

14 BMG Weltweit Nummer 4 im Musikrechtegeschäft Künstler (Recording) Künstler (Publishing) Labels 14 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

15 Arvato Führender internationaler Dienstleister Mio. Euro Umsatz 359 Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter Gütersloh Hauptsitz Serviceportfolio: CRM-Services, Supply Chain Management, Finanzdienstleistungen, IT-Services Mehr als 1,1 Milliarden Pakete werden pro Jahr verschickt 600 Millionen Verbraucher werden in Kundenbindungssystemen betreut 170 Millionen Online-Bonitätsprüfungen werden pro Jahr durchgeführt Mehr als 70 Onlineshops werden für zahlreiche internationale Modemarken betrieben 15 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

16 Bertelsmann Printing Group Europas größte Druckerei-Gruppe Mio. Euro Umsatz 118 Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter Gütersloh Hauptsitz Produktion von Büchern, Zeitschriften, Katalogen, Prospekten und Kalendern Tief- und Offsetdruckereien in Deutschland und Großbritannien sowie in den USA Drucknahe Dienstleistungen im Bereich Medienkreation, Replikation und Digital Marketing Solutions Druckereien der Printing Group bedrucken Jahr für Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Papier Täglich werden annähernd zwei Millionen Bücher produziert Mehr als drei Milliarden Prospekte werden jedes Jahr gedruckt 16 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

17 Bertelsmann Education Group Innovative Online-Bildungsangebote mit globalem Potenzial 142 Mio. Euro Umsatz -17 Mio. Euro Operating EBITDA Mitarbeiter New York Hauptsitz E-Learning im Gesundheitswesen Führender US-E-Learning Anbieter im Gesundheitswesen >3.000 Onlinekurse, >3 Millionen User, >30 Millionen absolvierte Kurse pro Jahr Aufbau eines globalen E-Learning- Unternehmens E-Learning im Bereich Technologie Innovativer Online-Bildungsanbieter ( Universität des Silicon Valley ) Absolventen in 168 Ländern; Nanodegrees in Zusammenarbeit mit Google, Facebook, Amazon Bewertung von >1 Mrd. US-Dollar Online-Dienstleistungen für Hochschulen Online-Dienstleister für Hochschulen; Erstellung von Lehrinhalten gemeinsam mit den Universitäten, Marketing, Studentengewinnung 7 Partneruniversitäten in USA 17 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

18 Bertelsmann Investments Globales Fonds-Netzwerk Mehrere internationale Investitionsplattformen zur Beteiligung an aufstrebenden Start-ups aus dem Digitalbereich und in Wachstumsregionen Beteiligungen an mehr als 130 innovativen Unternehmen / 43 neuen Start-ups in 2016 Bertelsmann Asia Investments (BAI) mit diversen Beteiligungen in China. Schwerpunkt: New Media, Internet, Online-Bildung, FinTech Bertelsmann India Investments (BII) mit mehreren strategischen Beteiligungen in Indien, darunter Pepperfry.com (E-Commerce) und inurture (Bildung) Bertelsmann Brazil Investments (BBI) bündelt Corporate-Aktivitäten in Brasilien; Beteiligungen an mehreren Fonds sowie direkt investierten Unternehmen (u. a. Affero Lab) Bertelsmann Digital Media Investments mit rund 40 Beteiligungen in den USA und Europa, darunter JukinMedia (Onlinevideo) und Skimlinks (Affiliate Marketing); Trendscout-Funktion für den Konzern 18 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

19 Aktionärsstruktur Vorstand Familie Mohn 19,1 % Kapital Bertelsmann Management SE (persönlich haftende Gesellschafterin) Stiftungen (Bertelsmann Stiftung, Reinhard Mohn Stiftung, BVG-Stiftung) 80,9 % Kapital Geschäftsführung 100 % Stimmrechtskontrolle Bertelsmann Verwaltungsgesellschaft (BVG) Bertelsmann SE & Co. KGaA 19 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

20 Backup

21 Geschäftsjahr 2016: Organisches Umsatzwachstum, deutliche EBITDA-Verbesserung, Konzernergebnis über 1 Mrd. Umsatz (in Mrd. ) Operating EBITDA (in Mio. ) Konzernergebnis (in Mio. ) Organisch +0,9% EBITDA-Marge Ausweis -1,1% 14,5% 15,1% +2,6% 17,1 17, Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

22 Wachstumsregionen Ausbau bestehender Aktivitäten, weitere Beteiligungen an Digital- und Bildungsgeschäften China BMG Verlängerung Lizenzvereinbarung mit Alibaba BMG Markteintritt Brasilien Education Group Markteintritt Udacity Bertelsmann Investments Neue Investitionen im Bildungsbereich mit Fokus auf Gesundheitswesen Indien Arvato Erwerb IT-Analytics-Unternehmen Ramyam Bertelsmann Investments Neu- und Anschlussinvestitionen in digitale Geschäftsmodelle Education Group Markteintritt Relias Learning und Udacity Bertelsmann Investments Neu- und Anschlussinvestitionen, Veräußerungsgewinne 22 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

23 Unternehmenskultur Bertelsmann übernimmt Verantwortung für seine Mitarbeiter, für die Qualität seiner Medien und Services und für die Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf Gesellschaft und Umwelt. Dies ist fester Bestandteil der Bertelsmann-Unternehmenskultur. 23 Juli 2017 Bertelsmann Unternehmenspräsentation

Das neue. Bertelsmann. Unternehmenspräsentation, Stand April 2016 (Zahlen aus GJ 2015)

Das neue. Bertelsmann. Unternehmenspräsentation, Stand April 2016 (Zahlen aus GJ 2015) Das neue Bertelsmann Unternehmenspräsentation, Stand April 2016 (Zahlen aus GJ 2015) Bertelsmann SE & Co. KGaA Erstklassige Medieninhalte, Dienstleistungen und Bildungsangebote Spitzenpositionen in den

Mehr

Unternehmenspräsentation, Stand September 2015 (Zahlen aus GJ 2014)

Unternehmenspräsentation, Stand September 2015 (Zahlen aus GJ 2014) Unternehmenspräsentation, Stand September 2015 (Zahlen aus GJ 2014) Bertelsmann SE & Co. KGaA Erstklassige Medieninhalte, Dienstleistungen und Bildungsangebote Spitzenpositionen in den Kerngeschäften Fernsehen,

Mehr

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 Bericht zum 1. Halbjahr 2015 Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 1. Halbjahr 2015 Strategische Maßnahmen zahlen sich aus Umsatz mit 8,0 Mrd. auf höchstem Wert

Mehr

Konzernentwicklung und Strategie, Hartmut Ostrowski Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin

Konzernentwicklung und Strategie, Hartmut Ostrowski Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin Konzernentwicklung und Strategie, Hartmut Ostrowski Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin Konzernentwicklung und Strategie Hartmut Ostrowski, Vorsitzender des Vorstands der Bertelsmann

Mehr

Bertelsmann Auf einen Blick

Bertelsmann Auf einen Blick Bertelsmann Auf einen Blick 2016 Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde des Hauses Bertelsmann, Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern der Welt

Mehr

Bertelsmann Auf einen Blick

Bertelsmann Auf einen Blick Bertelsmann Auf einen Blick Vorstand Strategie Geschäfte Geschichte Fakten Essentials 2015 2 Vorwort 3 Inhalt Fakten 4 Vorstand 6 Group Management Committee 8 Strategie 10 Dr. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender

Mehr

Bertelsmann Education-Strategie

Bertelsmann Education-Strategie Bertelsmann Education-Strategie Konzernstrategie Vier strategische Stoßrichtungen zur Transformation des Bertelsmann-Portfolios; Bildung als zentrale strategische Wachstumsplattform Zielportfolio Strategische

Mehr

Geschäftsentwicklung 2015 und Strategieumsetzung, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 22. März 2016 in Berlin

Geschäftsentwicklung 2015 und Strategieumsetzung, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 22. März 2016 in Berlin Geschäftsentwicklung 2015 und Strategieumsetzung, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 22. März 2016 in Berlin Geschäftsjahr 2015 Steigerung von Umsatz und Operating EBITDA, Konzernergebnis

Mehr

Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz

Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Berlin, 22. März 2016 Präsentation des Vorstands Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 22. März 2016, 10.30h (Beginn der Bilanzpressekonferenz) Seite

Mehr

Bertelsmann Education-Strategie

Bertelsmann Education-Strategie Bertelsmann Education-Strategie Konzernstrategie Vier strategische Stoßrichtungen zur Transformation des Bertelsmann-Portfolios; Bildung als zentrale strategische Wachstumsplattform Zielportfolio Strategische

Mehr

Konzernergebnisse 2010 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin

Konzernergebnisse 2010 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin Konzernergebnisse 2010 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 29. März 2011 in Berlin Konzernergebnisse 2010 und Finanzierung Thomas Rabe, Finanzvorstand der Bertelsmann AG

Mehr

Geschäftsjahr 2012 Solide Geschäftsentwicklung; gute Basis für langfristigen Konzernumbau

Geschäftsjahr 2012 Solide Geschäftsentwicklung; gute Basis für langfristigen Konzernumbau Konzernentwicklung Geschäftsjahr Solide Geschäftsentwicklung; gute Basis für langfristigen Konzernumbau 1 Starke operative Performance: führende Marktpositionen; deutliches organisches Wachstum 2 Hohe

Mehr

Erfolgsbeteiligung im Rahmen des Vergütungssystems bei Bertelsmann

Erfolgsbeteiligung im Rahmen des Vergütungssystems bei Bertelsmann Erfolgsbeteiligung im Rahmen des Vergütungssystems bei Bertelsmann Dr. Hartmut Klein, Senior Vice President Compensation & Benefits Bertelsmann AG 60. Jahrestagung der AGP e.v., München, 17.06.2010 175

Mehr

4. TMT Forum der LBBW BERTELSMANN. Zürich, 11. Mai 2012. Dr. Roger Schweitzer EVP Corporate Treasury and Finance Henrik Pahls SVP Corporate Finance

4. TMT Forum der LBBW BERTELSMANN. Zürich, 11. Mai 2012. Dr. Roger Schweitzer EVP Corporate Treasury and Finance Henrik Pahls SVP Corporate Finance 4. TMT Forum der LBBW BERTELSMANN Zürich, 11. Mai 2012 Dr. Roger Schweitzer EVP Corporate Treasury and Finance Henrik Pahls SVP Corporate Finance Agenda Bertelsmann auf einen Blick Unternehmensbereiche

Mehr

Bertelsmann Auf einen Blick

Bertelsmann Auf einen Blick Geschäftsbericht 2011 Bertelsmann Auf einen Blick Konzernzahlen (IFRS) in Mio. 2011 2010 2009 2008 2007 Geschäftsentwicklung Konzernumsatz 15.253 15.065 15.364 16.118 18.758 Operating EBIT 1.746 1.825

Mehr

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht 2014 Building A New Bertelsmann Geschäftsbericht 2014 Vorab-Exemplar Änderungen vorbehalten Auf einen Blick Kennzahlen (IFRS) in Mio. 2014 2013 2012 2011 2010 Geschäftsentwicklung Konzernumsatz 16.675 16.179

Mehr

Entwicklung 2014 und Strategie, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 31. März 2015 in Berlin

Entwicklung 2014 und Strategie, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 31. März 2015 in Berlin Entwicklung und Strategie, Vorstand der Bertelsmann Management SE Bilanzpressekonferenz, 31. März 2015 in Berlin Geschäftsjahr Starke operative Performance, deutliche Fortschritte in der Strategieumsetzung

Mehr

Bertelsmann mit Gewinnsprung auf 1,1 Mrd. Euro und neuer Konzernstruktur

Bertelsmann mit Gewinnsprung auf 1,1 Mrd. Euro und neuer Konzernstruktur PRESSEMITTEILUNG Sperrfrist: Dienstag, 22. März 2016, Beginn der Pressekonferenz 10.30 Uhr MEZ Bertelsmann mit Gewinnsprung auf 1,1 Mrd. Euro und neuer Konzernstruktur Umsatz erreicht mit 17,1 Mrd. Euro

Mehr

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013 Geschäftsbericht 2013 Auf einen Blick Konzernzahlen (IFRS) in Mio. 2013 2012 2011 2010 2009 Geschäftsentwicklung Konzernumsatz 16.356 16.065 15.253 15.786 15.364 Operating EBIT 1.754 1.732 1.746 1.852

Mehr

ZeitRaum Bertelsmann. App-tauchen in die Geschichte eines Medienunternehmens

ZeitRaum Bertelsmann. App-tauchen in die Geschichte eines Medienunternehmens ZeitRaum Bertelsmann App-tauchen in die Geschichte eines Medienunternehmens 51. VdW-Arbeitstagung in Frankfurt am Main Sektion 3: Digitale Inszenierungen Referent: Andreas Knura 28.04.2015 Bertelsmann

Mehr

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016 UNITED INTERNET Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus 8. November 2016 1 Pressekonferenz 8. November 2016 DIE 1&1 INTERNET SE INNERHALB DER UNITED INTERNET AG WP XII Venture

Mehr

Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co.

Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co. Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co. Geschäftsjahr 2015/2016 Lippstadt, HF-7761DE_C (2013-10) Deutliches Umsatzplus im Geschäftsjahr 2015/2016 Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses KONZERNUMSATZ

Mehr

Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz

Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Bertelsmann SE & Co. KGaA Bilanzpressekonferenz Berlin, 31. März 2015 Präsentation des Vorstands Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 31. März 2015, 10.30h (Beginn der Bilanzpressekonferenz) Seite

Mehr

Der Aufsichtsrat. Christoph Mohn. Kai Brettmann. Liz Mohn. Murat Cetin. Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg. Helmut Gettkant.

Der Aufsichtsrat. Christoph Mohn. Kai Brettmann. Liz Mohn. Murat Cetin. Prof. Dr.-Ing. Joachim Milberg. Helmut Gettkant. Der Aufsichtsrat Christoph Mohn Vorsitzender Vorstandsvorsitzender der Reinhard Mohn Stiftung Geschäftsführer der Christoph Mohn Internet Holding GmbH (Vorsitz) Redaktionsleiter Online, RTL Nord GmbH,

Mehr

Zahlen und Fakten. Springer Science+Business Media

Zahlen und Fakten. Springer Science+Business Media 2014 Zahlen und Fakten Springer Science+Business Media Zahlen und Fakten Mai 2014 2 Fakten im Überblick Ein international führender Wissenschaftsverlag für hochwertige Inhalte in innovativen Informationsprodukten

Mehr

Wie Sie online erfolgreicher werden

Wie Sie online erfolgreicher werden Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie Sie online erfolgreicher werden dmc macht besseres E-Commerce // dmc digital media center GmbH 2014 // 13.08.2014 // 1 dmc auf einen Blick Nr. 2 im E-Commerce-

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Bertelsmann-Umsatz steigt mit 7,8 Milliarden Euro auf höchsten Wert seit sieben Jahren

Bertelsmann-Umsatz steigt mit 7,8 Milliarden Euro auf höchsten Wert seit sieben Jahren PRESSEMITTEILUNG Bertelsmann-Umsatz steigt mit 7,8 Milliarden Euro auf höchsten Wert seit sieben Jahren Wachstumsschub durch strategische Transaktionen Operating EBITDA im ersten Halbjahr 2014 auf 1.015

Mehr

Auf einen Blick. Konzernzahlen (IFRS) Umsatz nach Segmenten in Prozent 4) Operating EBIT nach Segmenten in Prozent 4)

Auf einen Blick. Konzernzahlen (IFRS) Umsatz nach Segmenten in Prozent 4) Operating EBIT nach Segmenten in Prozent 4) Geschäftsbericht 2012 Bertelsmann ist ein internationales Medienunternehmen, das mit den Kerngeschäften Fernsehen (RTL Group), Buch (Random House), Zeitschriften (Gruner + Jahr), Dienstleistungen (Arvato)

Mehr

Konzernentwicklung und Strategie, Vorstand der Bertelsmann AG Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 28. März 2012 in Berlin

Konzernentwicklung und Strategie, Vorstand der Bertelsmann AG Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 28. März 2012 in Berlin Konzernentwicklung und Strategie, Vorstand der Bertelsmann AG Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 28. März 2012 in Berlin Konzernentwicklung und Strategie Vorstand der Bertelsmann AG Geschäftsjahr 2011

Mehr

Finanzinformationen. 72 Zusammengefasster Lagebericht

Finanzinformationen. 72 Zusammengefasster Lagebericht Finanzinformationen 72 Zusammengefasster Lagebericht Grundlagen des Konzerns 73 Unternehmensprofil 74 Strategie 75 Wertorientiertes Steuerungssystem 77 Nichtfinanzielle Leistungsindikatoren Wirtschaftsbericht

Mehr

Digitale Bildung und Arbeit verknüpfen September, 2015

Digitale Bildung und Arbeit verknüpfen September, 2015 Digitale Bildung und Arbeit verknüpfen September, 2015 Interview mit Kay Krafft, CEO Bertelsmann Education Dass er sich als Unternehmer, nicht als Patient einmal in einem Krankenhaus in Sacramento, Kalifornien,

Mehr

OTTO GROUP UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. Der Konzern stellt sich vor

OTTO GROUP UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. Der Konzern stellt sich vor OTTO GROUP UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Der Konzern stellt sich vor AGENDA 1 Die Otto Group 2 Kennzahlen 3 Digitale Transformation 4 Verantwortung 5 Karriere 2 1. DIE OTTO GROUP WELTWEIT AGIERENDE HANDELS-

Mehr

Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen , Michele Savino & Milos Radovic

Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen , Michele Savino & Milos Radovic Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen 03.11.2016, Michele Savino & Milos Radovic Die Digitale Reise in vier Etappen Physische Assets & Prozesswissen Digitale Assets & Datenveredelung

Mehr

Hauptversammlung 14. April Dr. Mathias Döpfner Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG

Hauptversammlung 14. April Dr. Mathias Döpfner Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG Hauptversammlung 14. April 2011 Dr. Mathias Döpfner Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG Highlights des Rekordjahres 2010 für Axel Springer 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Konzernumsatz um 10,8% gestiegen EBITDA

Mehr

Überblick: Relevante Akteure im Medienbereich in der Türkei

Überblick: Relevante Akteure im Medienbereich in der Türkei Überblick: Relevante Akteure im Medienbereich in der Türkei Von Deniz Taskiran, Düsseldorf* I. Regulierungsbehörden RTÜK (Türkiye Radyo-Televizyon Üst Kurulu) o Medienaufsicht o Internet: http://www.rtuk.org.tr/sayfalar/english.aspx

Mehr

Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin

Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung Thomas Rabe, Finanzvorstand der Bertelsmann AG

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr Bilanzpressekonferenz der ALTANA AG Düsseldorf, 20. März 2015

Bericht zum Geschäftsjahr Bilanzpressekonferenz der ALTANA AG Düsseldorf, 20. März 2015 Bericht zum Geschäftsjahr 2014 der Düsseldorf, Agenda Übersicht und Ausblick Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorsitzender des Vorstands Finanzinformationen Martin Babilas, Mitglied des Vorstands Fragen und

Mehr

DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development

DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development DiversiTy im Konzern Deutsche Telekom HRD2, Human Resources Development Die Deutsche Telekom weltweit vertreten in rund 50 Ländern*. Australien Belgien Brasilien Dänemark Deutschland Frankreich Großbritannien

Mehr

Geschäftsbericht 2016

Geschäftsbericht 2016 Geschäftsbericht 2016 Auf einen Blick 2016 Kennzahlen (IFRS) in Mio. 2016 2015 2014 2013 2012 Geschäftsentwicklung Konzernumsatz 16.950 17.141 16.675 16.179 16.065 Operating EBITDA 2.568 2.485 2.374 2.311

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN.

#selfie SOCIAL NETWORKS MILLIONEN BEITRÄGE WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. SOCIAL NETWORKS WIE BEZIEHUNGEN AUFGEBAUT UND INFORMATIONEN AUSGEWERTET WERDEN. LORENZ BERINGER GESCHÄFTSFÜHRER LOBECO GMBH #selfie MILLIONEN BEITRÄGE KEVIN SYSTROM CEO Instagram Plattform in 4 Wochen

Mehr

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013

Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen. Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 Innovative E-Learning-Lösungen für das virtuelle Lernen Nicole Meinholz 10. Oktober 2013 elearning 2013 IMC AG 2 Die Wachstumstreiber der digitalen Bildung IMC AG 3 Challenges in Corporate Learning IMC

Mehr

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012

DSW Hamburger Anlegerforum. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 DSW Hamburger Anlegerforum Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Hamburg, 10. Dezember 2012 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Mit unserer Strategie auf Kurs 3 Finanzergebnisse Q3 2012 4 Die Aktie

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014

Basisstudie IV. Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension. München, 03. Juli 2014 Basisstudie IV Print, Online, Mobile CP in einer neuen Dimension München, 03. Juli 2014 Inhaltsgetriebene Kommunikation 89% der Unternehmen im deutschsprachigen Raum betreiben Corporate Publishing bzw.

Mehr

Pressemitteilung Compart

Pressemitteilung Compart Pressemitteilung Compart Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus 28. Mai 2014 [Böblingen/Solna, 28. Mai 2014] Compart und Ricoh weiten Kooperation auf Skandinavien aus Compart und Ricoh

Mehr

Bertelsmann liegt sehr viel an seinen kreativen Wurzeln

Bertelsmann liegt sehr viel an seinen kreativen Wurzeln Fragen an Karin Schlautmann, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Bertelsmann SE & Co. KGaA Bertelsmann liegt sehr viel an seinen kreativen Wurzeln GESPROCHEN KM: Frau Schlautmann, Sie haben in verantwortlichen

Mehr

TUI GROUP. Der weltweit führende Touristikkonzern

TUI GROUP. Der weltweit führende Touristikkonzern TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 20 Milliarden* Bereinigtes EBITA 1 Milliarde* Ein

Mehr

Geschäft und Verantwortung Evonik Industries in Zahlen

Geschäft und Verantwortung Evonik Industries in Zahlen Geschäft und Verantwortung 2011 Evonik Industries in Zahlen Geschäft Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum

Mehr

in Mio. 1. Halbjahr 2015 1. Halbjahr 2014

in Mio. 1. Halbjahr 2015 1. Halbjahr 2014 Building A New Bertelsmann Halbjahresfinanzbericht 2015 Auf einen Blick Kennzahlen (IFRS) in Mio. 2015 2014 Geschäftsentwicklung (fortgeführte Aktivitäten) Konzernumsatz 8.040 7.846 davon: RTL Group 2.788

Mehr

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie Jahresbilanz 2016 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie 25.01.2017 Berlin Partner Jahresbilanz 2016 Solides Wachstum der Berliner Wirtschaft Berlin Partner hat Unternehmen in 302 Projekten dabei

Mehr

Medienstandort München: Die Implikationen der Digitalisierung für die Standortfrage

Medienstandort München: Die Implikationen der Digitalisierung für die Standortfrage Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Medienstandort München: Die Implikationen der Digitalisierung für die Standortfrage Prof. Dr. Thomas Hess Institut für Wirtschaftsinformatik

Mehr

RTL Group Europas führender Unterhaltungskonzern

RTL Group Europas führender Unterhaltungskonzern RTL Group Europas führender Unterhaltungskonzern Mit 57 TV-Sendern und 30 Radiostationen ist die RTL Group Europas führender Unterhaltungskonzern. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen hält Anteile an

Mehr

verlegt 125 Zeitschriften und Zeitungen sowie dazugehörige Online-Angebote in 10 Ländern auf 3 Kontinenten hat mehr als 11.

verlegt 125 Zeitschriften und Zeitungen sowie dazugehörige Online-Angebote in 10 Ländern auf 3 Kontinenten hat mehr als 11. Eckdaten Gruner + Jahr Gruner + Jahr International G+J/RBA Publishing, Diemen, Niederlande GRUNER + JAHR Gruner + Jahr Brown Printing, Waseca G+J Russia, Moskau Europas größter Zeitschriftenverlag stellt

Mehr

Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd?

Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd? frontmaster01 Alles ipad, oder was? Setzen Medien mit Tablets & Co. aufs richtige Pferd? Dr. Thomas Wolf, CEO 15. Oktober 2010 Die erste Adresse, wenn es um Mobile Marketing geht. Key Facts convisual Full-Service-Anbieter

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights Januar 2017

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights Januar 2017 BRAINAGENCY NEWSLETTER Insights Januar 2017 Agenda Insights Januar 2017 01 Digital Video Viewers Deutschland vs. Europa 02 Social Media als Inspirationsgeber und Kaufauslöser 03 Die größten Medienkonzerne

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012

adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 adesso AG Unternehmensvorstellung 13. MKK Münchner Kapitalmarkt Konferenz I Mai 2012 Unser Geschäft adesso optimiert die Kerngeschäftsprozesse von Unternehmen durch Beratung und kundenindividuelle Softwareentwicklung.

Mehr

Das neue. Bertelsmann

Das neue. Bertelsmann Das neue Bertelsmann Halbjahresfi nanzbericht 2016 Auf einen Blick Kennzahlen (IFRS) in Mio. 2016 2015 Geschäftsentwicklung Konzernumsatz 7.966 8.040 Operating EBITDA 1.111 1.063 EBITDA-Marge in Prozent

Mehr

SAP-Arbeitskreis Nord

SAP-Arbeitskreis Nord SAP-Arbeitskreis Nord Internationales Roll-Out 16.06.2005 16 Juni 2005, Seite 1 Agenda über G+J zur Person das SAP-Center von G+J Internationalisierung Ausblick 16 Juni 2005, Seite 2 über G+J Mit rund

Mehr

Crossmedia Kommunikation Fan-Produkte

Crossmedia Kommunikation Fan-Produkte Crossmedia Kommunikation Fan-Produkte Axel Springer Media Impact Der große konvergente Medienvermarkter Das Unternehmen Axel Springer Eines der führenden europäischen Medienunternehmen Deutschlands größter

Mehr

Produkte/Content/Commerce

Produkte/Content/Commerce Produkte/Content/Commerce Content Technologie für das Zeitalter des Kunden! Michael Kräftner Founder & CEO Marketing für Morgen? Wird Ihr Marketing Budget für die Herausforderungen der nächsten Jahre ausreichen?

Mehr

Devoteam wächst um 14,8% im dritten Quartal 2015

Devoteam wächst um 14,8% im dritten Quartal 2015 Devoteam wächst um 14,8% im dritten Quartal 2015 Strategische Akquisitionen in Cloud und Big Data. IT Dienstleister hebt Umsatzerwartung für 2015 auf 480 Mio. Euro an. Operative Marge liegt über 6,5%.

Mehr

STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN

STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN STEP_IN STUDIUM RUND UM DIE MEDIEN Die Hochschule der Medien (HdM) bildet als staatliche Hochschule für Angewandte Wissenschaften auf dem Campus in Stuttgart-Vaihingen Spezialisten und Allrounder für die

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Infineon-Konzern Kennzahlen GJ 2016 und GJ 2015 +12% 6.473 5.795 Umsatz +9%

Mehr

Das Mediensystem in Deutschland

Das Mediensystem in Deutschland Das Mediensystem in Deutschland 6 Konzentration und Konkurrenz Überblick 1. Struktur von Multi-Media-Konzernen Formen der Konzentration im Medienbereich 2. Medienökonomische Gründe der Konzentration 3.

Mehr

Unternehmenspräsentation Category Leadership Ecommerce Mobile & Services

Unternehmenspräsentation Category Leadership Ecommerce Mobile & Services Unternehmenspräsentation 2014 Category Leadership Mobile & Services Strategische Zielsetzung: Category Leader in den Marktsegmenten Mobile Services Brands Markt I Das mobile Internet boomt Datenvolumen

Mehr

Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain

Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain Sinn und Unsinn einer vertikalen Supply Chain Thomas Beckmann Vice President Supply Chain Management LOGISTIK HEUTE, Hamburg, 3.5.2012 Agenda Seite 2 1. Charles Vögele 2. Was heisst vertikale Supply Chain?

Mehr

Das trojanische Pferd

Das trojanische Pferd FOLIE 1 2004 D Das trojanische Pferd TV-Information als Mehrwert im Corporate Publishing Matthias Schönwandt Geschäftsführer Deutscher Supplement Verlag Münchner Medientage 20. Oktober 2004 FOLIE 2 2004

Mehr

Bilfinger SE Bilanzpressekonferenz GESCHÄFTSJAHR 2015. Per H. Utnegaard, Michael Bernhardt, Dr. Jochen Keysberg, Axel Salzmann 16.

Bilfinger SE Bilanzpressekonferenz GESCHÄFTSJAHR 2015. Per H. Utnegaard, Michael Bernhardt, Dr. Jochen Keysberg, Axel Salzmann 16. Bilfinger SE Bilanzpressekonferenz GESCHÄFTSJAHR 2015 Per H. Utnegaard, Michael Bernhardt, Dr. Jochen Keysberg, Axel Salzmann 16. März 2016 Agenda 1. Geschäftsjahr 2015 2. Fokus Kerngeschäft 3. Segmente

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG. Essen, 19. November 2015

Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG. Essen, 19. November 2015 Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG Essen, 19. November 2015 Strategische Weiterentwicklung Diversifizierter Industriekonzern Mehr & Besser & Nachhaltig Kulturwandel Personalstrategie Leistungsorientierung

Mehr

Informationsangebote. von Bertelsmann. Interne und externe Kommunikation

Informationsangebote. von Bertelsmann. Interne und externe Kommunikation Informationsangebote von Bertelsmann Interne und externe Kommunikation Kontakt Bertelsmann SE & Co. KGaA Corporate Communications Carl-Bertelsmann-Straße 270 33311 Gütersloh Telefon: +49 (0) 52 41-80-714

Mehr

Berufsausbildung und Bachelor-Studium @Bertelsmann. Heribert Sangs Bertelsmann AG - Leitung Zentrale Bildung 11. Mai 2009

Berufsausbildung und Bachelor-Studium @Bertelsmann. Heribert Sangs Bertelsmann AG - Leitung Zentrale Bildung 11. Mai 2009 Berufsausbildung und Bachelor-Studium @Bertelsmann Heribert Sangs Bertelsmann AG - Leitung Zentrale Bildung 11. Mai 2009 Agenda 1. Bertelsmann im Überblick 2. Bachelor of Arts: Das Beispiel Gütersloh 3.

Mehr

Next Generation Network(ing)

Next Generation Network(ing) Next Generation Network(ing) Mobile Outlook 2008 2009 eco Arbeitskreis M-Commerce Dirk Poppen, Innovation & Ventures E-Plus Gruppe Düsseldorf, 30. Mai 2008 E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG Herausforderer

Mehr

Innovation Denken in Geschäftsmodellen Prof. Dr. Alyosh Agarwal, BWL-Fakultätstag, LMU München 16.11.2013

Innovation Denken in Geschäftsmodellen Prof. Dr. Alyosh Agarwal, BWL-Fakultätstag, LMU München 16.11.2013 Innovation Denken in Geschäftsmodellen Prof. Dr. Alyosh Agarwal, BWL-Fakultätstag, LMU München 16.11.2013 Innovation Denken in Geschäftsmodellen 1. Bekannte innovative Geschäftsmodelle im Internet - Big

Mehr

Welcome. Herzlich willkommen

Welcome. Herzlich willkommen Welcome Herzlich willkommen ERWERB VON GALERIA KAUFHOF Presse-Konferenz 15. Juni 2015 Metro Group 3 HIGHLIGHTS DER TRANSAKTION Verkauf des Warenhausgeschäfts in Deutschland und Belgien zusammen mit den

Mehr

Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing?

Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing? Asset-Management Erfolgsfaktor für das E- und P-Publishing? Berlin - 26. April 2010 Agenda Begrüßung / Vorstellung Kurzpräsentation arvato systems Media Asset Management» Ziele bei MAM-Projekten» Kernfunktionen»

Mehr

Unternehmenspräsentation November 2007

Unternehmenspräsentation November 2007 Unternehmenspräsentation November 2007 Premiere: Führender Abo-Sender in Europas größtem TV-Markt Führendes Abo-TV-Unternehmen in Deutschland und Österreich mit 4,2 Millionen Abonnenten (642.000 von arena)

Mehr

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen

Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Die Stärkung der Software Industrie Chancen und Herausforderungen Karl-Heinz Streibich, CEO Software AG 21.06.2013 2013 Software AG. All rights reserved. Die Software-Industrie Ein Überblick 2 2013 Software

Mehr

herzlich willkommen zu unserem Conference Call, mit dem wir Ihnen die Entwicklung im ersten Quartal 2016 vorstellen wollen.

herzlich willkommen zu unserem Conference Call, mit dem wir Ihnen die Entwicklung im ersten Quartal 2016 vorstellen wollen. Es gilt das gesprochene Wort Conference Call Bericht zum 1. Quartal 2016 4. Mai 2016 Timotheus Höttges Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom AG Meine Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserem Conference

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

Hinweis: Pressekonferenzen am 23.05.07 in Berlin und Zürich Informationen auf Seite 4

Hinweis: Pressekonferenzen am 23.05.07 in Berlin und Zürich Informationen auf Seite 4 Hinweis: Pressekonferenzen am 23.05.07 in Berlin und Zürich Informationen auf Seite 4 Pressemitteilung Axel Springer AG und PubliGroupe AG erwerben Online-Marketing-Dienstleister ZANOX.de AG Investition

Mehr

Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben

Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben Hendric Junker, Senior IR Manager adidas-salomon AG 29. März 2006 Bielefeld - Schüco-Arena Agenda Einleitung Wachstumstreiber Reebok Akquisition

Mehr

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger

wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger wikifolio.com: Revolution für private und institutionelle Anleger Neue Anlageform: Social Trading Beobachten Sie die besten Trader und Vermögensverwalter Erzielen Sie die gleiche Wertentwicklung Für jedes

Mehr

Österreich :zukunfts institut TWILIFE. die Welt der Real-Digital-Natives. Gilbert

Österreich :zukunfts institut TWILIFE. die Welt der Real-Digital-Natives. Gilbert Österreich :zukunfts institut TWILIFE die Welt der Real-Digital-Natives Gilbert Schibranji @thegipsy open everyhting: DIE WELT GEHÖRT DER OFFENHEIT crowdsourcing: DIE KOLLEKTIVE LÖSUNGSSUCHE IM NET e-identity:

Mehr

Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013

Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013 Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post

Mehr

Das SMI SocialMedia Institute wurde Mitte 2009 in Nürtingen bei Stuttgart gegründet, und heute Teil der IT Advantage AG!

Das SMI SocialMedia Institute wurde Mitte 2009 in Nürtingen bei Stuttgart gegründet, und heute Teil der IT Advantage AG! Kurze Vorstellung! Das SMI SocialMedia Institute wurde Mitte 2009 in Nürtingen bei Stuttgart gegründet, und heute Teil der IT Advantage AG! Das SMI ist organisiert wie eine große Unternehmensberatung,!

Mehr

ProSiebenSat.1 Group The power of television. Spot & Co. Welchen Finanzierungsquellen des privaten Rundfunks gehört die Zukunft?

ProSiebenSat.1 Group The power of television. Spot & Co. Welchen Finanzierungsquellen des privaten Rundfunks gehört die Zukunft? ProSiebenSat.1 Group The power of television Spot & Co. Welchen Finanzierungsquellen des privaten Rundfunks gehört die Zukunft? Diversifikation der Erlöse 360 Verwertung oder Vermarktung von Programminhalten

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Kurzer Status über Mobile Radio Apps, wo ist die Industrie heute? Wo geht die Reise hin?

Kurzer Status über Mobile Radio Apps, wo ist die Industrie heute? Wo geht die Reise hin? Kurzer Status über Mobile Radio Apps, wo ist die Industrie heute? Wo geht die Reise hin? Mikko Linnamäki, CEO Liquid Air Lab GmbH / spodtronic.com Vaihinger Markt 28 70563 Stuttgart http://www.spodtronic.com

Mehr

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE

SEMINAR NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE ESMT EUROPEAN SCHOOL OF MANAGEMENT AND TECHNOLOGY SEMINAR BUSINESS DEVELOPMENT NEUE PRODUKTE, NEUE MÄRKTE, NEUE GESCHÄFTSMODELLE 2014 SEMINARKONZEPT Viele Unternehmen stehen vor der Frage, ob das Geschäftsmodell,

Mehr

Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH

Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH Vertraulich Vertraulich Businesskonzept der Headwalk Germany GmbH Das Problem Zu viele verstreute News und Informationen im Netz Umständliche Suche nach Neuigkeiten Zuviel Wissensverlust bei nur einer

Mehr

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009

BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009 BERICHT DES VORSTANDS ZUM GESCHÄFTSJAHR 2009 Dr. Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands CREATING TOMORROW'S SOLUTIONS WACKER-AKTIE SCHNEIDET 2009 BESSER AB ALS MDAX UND DAX Kursverlauf der WACKER-Aktie

Mehr

Lebenslauf von Dr. Michael Becker

Lebenslauf von Dr. Michael Becker Lebenslauf von Dr. Michael Becker Dr. Becker, Michael Geburtsdatum: 15. April 1948 Geburtsort: Hamburg 1970 1. Juristisches Staatsexamen in Tuebingen 1974 2. Juristisches Staatsexamen in München 1974 Promotion

Mehr

Keynote Präsentation. The Future of Retail Banking im Zeitalter von Digitalisierung, Kostendruck und Niedrigzins

Keynote Präsentation. The Future of Retail Banking im Zeitalter von Digitalisierung, Kostendruck und Niedrigzins Deutsche Bank Keynote Präsentation The Future of Retail Banking im Zeitalter von Digitalisierung, Kostendruck und Niedrigzins Mitglied des Vorstands der Mainz, 17. März 2016 0 Die Zukunft des Retailbankings

Mehr

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net

Coresystems AG Erfolg durch Effizienz. www.coresystems.net Coresystems AG Erfolg durch Effizienz www.coresystems.net Unsere Stärke Transformation des Kundendiensts Unsere Vision: Weltweit die führende Kundendienst-Cloud zu werden 2 Unser Angebot Mobilitätslösungen

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis März 2017

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis März 2017 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2016 21. März 2017 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

Betriebliche Sozialberatung

Betriebliche Sozialberatung Betriebliche Sozialberatung Zur Stärkung der individuellen Lösungskompetenz bei psychosozialen Themen wird den Beschäftigten im Bertelsmann-Konzern deutschlandweit, teilweise in Kooperation mit externen

Mehr