BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights Januar 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BRAINAGENCY NEWSLETTER. Insights Januar 2017"

Transkript

1 BRAINAGENCY NEWSLETTER Insights Januar 2017

2 Agenda Insights Januar Digital Video Viewers Deutschland vs. Europa 02 Social Media als Inspirationsgeber und Kaufauslöser 03 Die größten Medienkonzerne der Welt

3 Digital Video Viewers Deutschland vs. Europa Von allen Ländern und Westeuropa hat Deutschland - gemessen an der Gesamtzahl der Internetnutzer - den geringsten Anteil an Onlinevideo- Konsumenten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens E-Marketer. Digital Video Viewers and Penetration Germany Digital Video Viewers and Penetration Western Europe Internetnutzer aller Altersgruppen, die mind. einmal im Monat streamen oder Video Content downloaden, unabhängig vom Endgerät 211,6 219,0 225,0 230,2 234,7 39,0 40,4 41,3 42,1 42,8 61,3% 63,0% 64,0% 64,8% 65,4% 66,9% 68,2% 69,1% 69,9% 70,7% Digital Video Viewers (millions) Digital Video Viewers (% of internet users) Quelle: 3

4 Social Media als Inspirationsgeber und Kaufauslöser Social Media-Kanäle werden oftmals für Fashion-Inspiration genutzt. Facebook, Blogs und Instagram lösen am häufigsten Fashion-Käufe aus. Social Media Nutzung zur Fashion-Inspiration Inspirationssuche hat schon einmal zum Fashion-Kauf geführt 76,5% Lesebeispiel: Bei 57,5% derjenigen Frauen, die Facebook zur Fashion-Inspiration nutzen (76,5%) löste die Inspirationssuche schon einmal einen Kauf aus. 57,5% 52,0% Blogs 52,4% 40,7% 39,6% 65,8% 60,0% 20,5% Quelle: 42,8% 39,4% 33,4% 25,9% 21,4% Das ECC Köln hat gemeinsam mit HSE24 im August 2016 insgesamt 483 Mobile-Fashion-Shopperinnen im Alter von 25 bis 40 Jahren, die schon einmal Fashion und Accessoires über ihr Smartphone gekauft haben, zu ihren Einstellungen und Verhaltensweisen befragt. 4

5 Die größten Medienkonzerne der Welt Noch vor wenigen Jahren war Netflix unbekannt. Inzwischen setzt der US-Konzern so viel um wie Axel Springer und Pro Sieben Sat 1 zusammen. Der Umsatz der Google-Holding Alphabet wiederum ist mehr als zehnmal so hoch wie der von Netflix. Rang 2016 Medienkonzern Land Umsatz 2015 in Mrd. Rang 2016 Medienkonzern Land Umsatz 2015 in Mrd. 1 Alphabet USA 67,588 2 Comcast Corp. USA 67,156 3 The Walt Disney Company USA 47,287 4 News Corp. Ltd. / 21st Century Fox USA 33,907 5 AT&T Entertainment Group (DirecTV) USA 31,811 6 Time Warner Inc. USA 25,343 7 Viacom Inc./CBS Corp. USA 24,474 8 Sony Entertainment JP 22,917 9 Apple Inc. USA 17, Altice Group NL 17, Bertelsmann SE & Co. KGaA GER 17, Cox Enterprises Inc. USA 16, Facebook Inc. USA 16, Liberty Media/Liberty Interactive USA 14, Tencent Holdings Ltd. China 14, Dish Network Corp. USA 13, Thomson Reuters Corporation USA 11, Vivendi S.A. FRA 10, The Hearst Corporation USA 9, Rogers Comm. CAN 9,263 Quelle: 21 Baidu Inc. China 9, Microsoft Corporation USA 9, Charter Comm. Inc. USA 8, RELX Group GB 8, Bloomberg L.P. USA 8, Essel Group IND 7, Lagardère Media FRA 7, BBC GB 6,62 29 ARD GER 6, Pearson plc GB 6, Netflix USA 6, Advance Publications USA 6, Amazon.com Inc. USA 5,8 34 Discovery Communications, Inc. USA 5, iheart Media USA 5, The Nielsen Company NL 5, Shanghai Media Group China 5, The Naspers Group ZA 5, Nippon Hoso Kyokai JP 5, Grupo Televisa MX 4,998 5

6 Die 10 größten deutschen Medienkonzerne Deutsche Medienunternehmen verlieren den Anschluss an die Spitze. Rang 2016 Medienkonzern Land Umsatz 2015 in Mrd. 11 Bertelsmann GER 17, ARD GER 6, Axel Springer GER 3, Pro Sieben Sat 1 GER 3, Bauer Media Group GER 2,3 72 Hubert Burda Media GER 2, ZDF GER 2, Georg von Holtzbrinck GER 1,727 Bertelsmann, 1995 zweitgrößter Medienkonzern der Welt, stagniert beim Umsatz seit Jahren und ist inzwischen nicht einmal mehr unter den Top 10. Der Abstand zur Spitze ist uneinholbar. Dem Haus fehlt ein Streamingdienst, den Kauf eines Hollywood-Studios hat es nie gegeben, der Games- Bereich wurde vernachlässigt. Wachstumsdynamik gibt es am ehesten im TV-Geschäft und bei Arvato. Die erledigen inzwischen, unter anderem, Dienstleisteraufgaben für Facebook. Auf Dauer reicht das nicht, um in der Liga der ganz Großen mitzuspielen. Auch alle anderen deutschen Medienkonzerne wurden durchgereicht. Von acht deutschen Medienkonzernen sind zwei in den Top 50 übriggeblieben: Bertelsmann und die ARD. Lutz Hachmeister, Direktor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik, das das Ranking erstellt. Quelle: 6

Wer beherrscht die Medien?

Wer beherrscht die Medien? Lutz Hachmeister / Till Wäscher Die 50 größten Medien- und Wissenskonzerne der Welt HERBERT VON HALEM VERLAG Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Veränderungen durch Digitalisierung Session II: Medienbranche / Axel Springer

Veränderungen durch Digitalisierung Session II: Medienbranche / Axel Springer Session II: Medienbranche / Axel Springer Romanus Otte / Axel Springer SE Berlin, Jan. 2017 Zwei Lehrsätze der digitalen Revolution 1. Was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert. 2. Was nicht digitalisiert,

Mehr

Zukunft der Unternehmensführung in der digitalen Wirtschaft: Was die besten Unternehmen richtig machen

Zukunft der Unternehmensführung in der digitalen Wirtschaft: Was die besten Unternehmen richtig machen Zukunft der Unternehmensführung in der digitalen Wirtschaft: Was die besten Unternehmen richtig machen 23. Juni 2016 Professor Dr. Isabell M. Welpe 9. Industriekongress, das Jahrestreffen der Industrie

Mehr

Medienmanagement I. Kapitel 2 Medienbranche & Medienunternehmen. Vorlesung im Sommersemester 2012 Donnerstag, 12.04.2012

Medienmanagement I. Kapitel 2 Medienbranche & Medienunternehmen. Vorlesung im Sommersemester 2012 Donnerstag, 12.04.2012 Medienmanagement I Kapitel 2 Medienbranche & Medienunternehmen Vorlesung im Sommersemester 2012 Donnerstag, 12.04.2012 Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft, Fachgebiet Medienmanagement andreas.will@tu-ilmenau.de

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung ausgewählter Video-On-Demand-Dienste

Mehr

CH CH CH CH CH CH CH

CH CH CH CH CH CH CH Bekanntmachung zu den Endgültigen Bedingungen vom 01.07.2015, 13.07.2015, 16.07.2015, 22.07.2015, 08.09.2015, 09.09.2015, 10.09.2015, 04.11.2015, 19.11.2015, 09.03.2016, 14.03.2016, 15.03.2016, 16.03.2016,

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Unterföhring, April 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2014 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen leicht TV

Mehr

Veranstalterbeteiligungen und zuzurechnende Programme der RTL Group im bundesweiten Fernsehen. Bertelsmann. RTL Group S.A.,

Veranstalterbeteiligungen und zuzurechnende Programme der RTL Group im bundesweiten Fernsehen. Bertelsmann. RTL Group S.A., Veranstalterbeteiligungen und zuzurechnende Programme der RTL Group im bundesweiten Fernsehen Außenstehende Aktionäre Groupe Bruxelles Lambert (GBL) S.A., Brüssel 9,82 Bertelsmann Stiftung (Reinhard Mohn)

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM MAI 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung ausgewählter Video-On-Demand-Dienste

Mehr

MÄRZ SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report. KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz

MÄRZ SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report. KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz MÄRZ 2018 SOCIAL MEDIA, APP- und WEB-Report KURZINFORMATIONEN aus dem LMS-Zentrum für digitale Kompetenz Enthaltene Darstellungen: SOCIAL MEDIA - REPORT - Instagram - TOP 10 Deutschland - Youtube - TOP

Mehr

M:Metrics. Mobiler Medienkonsum & Trends. The The Mobile Mobile Media Authority. The Mobile Market Authority. The Mobile Media Authority

M:Metrics. Mobiler Medienkonsum & Trends. The The Mobile Mobile Media Authority. The Mobile Market Authority. The Mobile Media Authority The Mobile Media Authority M:Metrics The Mobile Market Authority The The Mobile Mobile Media Authority Trusted intelligence for a mobile world Mobiler Medienkonsum & Trends Klaus Menhorn Client Service

Mehr

Medien im Social Web

Medien im Social Web Medien im Social Web Deutsche Medienmarken & MEDIENTAGE 2015 Social Buzz Susanne Ullrich Head of Marketing DACH, Brandwatch susanne@brandwatch.de @ullrichsusanne 1 2015 Brandwatch.de Über uns 1.000+ Kunden

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Juni 2014 DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2014 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Video- Musik- und TV-Streaming- Dienste Nutzung von Video-On-Demand-Diensten in Deutschland

Mehr

ZUSCHAUERMARKTANTEILE 1996 2011

ZUSCHAUERMARKTANTEILE 1996 2011 Seite 1 von 11 Finanzierung und Ökonomie Tabellen und Schaubilder ZUSCHAUERMARKTANTEILE 1996 2011 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 Öffentlich-rechtliche Programmanbieter

Mehr

Wer beherrscht die Medien?

Wer beherrscht die Medien? Lutz Hachmeister / Till Wäscher Wer beherrscht die Medien? Die 50 größten Medien- und Wissenskonzerne der Welt HERBERT VON HALEM VERLAG Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die

Mehr

E-Commerce in China: Chancen für österreichische Exporteure

E-Commerce in China: Chancen für österreichische Exporteure E-Commerce in China: Chancen für österreichische Exporteure 1.12.2016 Agenda Begrüßung: Dr. Georg Zanger - ACBA Joanne Hunger - Western Union Business Services Vortrag: E-Commerce in China: Chancen für

Mehr

DIGITAL NEWS Januar 2015

DIGITAL NEWS Januar 2015 1 Agenda DIGITAL NEWS Januar 2015 - Jeder zehnte Deutsche war noch nie im Internet - Bild Movies arbeitet mit Maxdome zusammen - Fast jeder Zweite geht mobil ins Internet - Bunte Now: Bunte arbeitet an

Mehr

Hans-Bredow-lnstitut (Hrsg.) Medien von A bis Z III VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN

Hans-Bredow-lnstitut (Hrsg.) Medien von A bis Z III VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Hans-Bredow-lnstitut (Hrsg.) Medien von A bis Z III VS VERLAG FÜR SOZIALWISSENSCHAFTEN Inhalt Medien von A bis Z - ein Überblick 9 Agenda-Setting 19 AGF - Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung 21 AGOF -

Mehr

Deutschland. HD SD (16:9) Digital NRW TV** SD (16:9) Digital. Weitere Sendepunkte sind auf der nächsten Seite zu finden.

Deutschland. HD SD (16:9) Digital NRW TV** SD (16:9) Digital. Weitere Sendepunkte sind auf der nächsten Seite zu finden. Deutschland Anixe TV Eurosport Deutschland ARD HeimatLive HD** HD (16:9) Digital ARTE Sponsoring HD HD (16:9) Band * HSE24 AXN / Animax imusic HD** HD (16:9) Digital Biography Channel / History Channel

Mehr

GOLDBACH: TV SENDER MIT ZIELGRUPPEN POWER , Patricia Peter

GOLDBACH: TV SENDER MIT ZIELGRUPPEN POWER , Patricia Peter GOLDBACH: TV SENDER MIT ZIELGRUPPEN POWER 21.03.2018, Patricia Peter AGENDA 01 02 03 04 05 Goldbach Group Viacom International Media Networks Discovery, Inc. Axel Springer SE Technische Reichweitenentwicklung

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Online Games DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM FEBRUAR 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Online Games Nutzung von Online-Games > 16,8 Millionen Personen in Deutschland haben im Februar

Mehr

Das Smartphone schlägt alle

Das Smartphone schlägt alle ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Zürich, 16.09.2014 Y&R Group Switzerland MEDIA USE INDEX 2014: Die Studie Media Use Index (www.media-use-index.ch) untersucht jährlich das Mediennutzungs- und Informationsverhalten

Mehr

GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1

GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1 GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1 ONLINE-VIDEO KONSUM IN DEUTSCHLAND CROSS-DEVICE ANALYSE ZUR NUTZUNG VON ONLINE-BEWEGTBILD

Mehr

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video,

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video, Fernsehen und Video auf Abruf - Kannibalisierung oder Wachstumschance für die Entertainment-Branche? München, 9. November 2007 Wovon sprechen wir eigentlich? TV-based VOD, VoD, On-Demand Television, Movies-on-Demand,

Mehr

DER TV-MARKT IN DEN USA Übersicht

DER TV-MARKT IN DEN USA Übersicht DER TV-MARKT IN DEN USA Übersicht 115 Mio. Haushalte mit TV-Geräten 292 Mio. Personen (2+) Private Sender dominieren den US-Fernsehmarkt (Public TV: nur 2% Marktanteil) Fünf große (private) Medienkonzerne:

Mehr

TMT Industry Valuation Update Internet & Software, Digital Marketing

TMT Industry Valuation Update Internet & Software, Digital Marketing Blue Tree Group Investment Management & Financial Advisory TMT Industry Valuation Update Internet & Software, Digital Marketing Mai 2015 March 2015 Ausgewählte Transaktionen September 2014 March 2014 January

Mehr

GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1

GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1 GfK June 29, 2017 Online-Video Konsum in Deutschland: Cross-Device Analyse zur Nutzung von Online-Bewegtbild Angeboten 1 ONLINE-VIDEO KONSUM IN DEUTSCHLAND CROSS-DEVICE ANALYSE ZUR NUTZUNG VON ONLINE-BEWEGTBILD

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS. Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM APRIL 2015 AUF BASIS VON NIELSEN NETRATINGS Mit dem Schwerpunkt Soziale Netzwerke im Internet Nutzung von Sozialen Netzwerken im Internet > Jeder zweite aktive Internetnutzer

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Brutto-Werbemarkt Deutschland

Brutto-Werbemarkt Deutschland Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE Unterföhring, Mai 2015 Brutto-Werbemarkt Deutschland Nielsen, Januar Dezember 2015 Gesamtwerbemarkt: Mediasplit Brutto-Werbeinvestitionen steigen weiter TV gewinnt

Mehr

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT

DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT DIE KRAFT DER E-MAIL ZEHN FAKTEN ZUM DEUTSCHEN E-MAIL-MARKT 1 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Mails pro Jahr in Deutschland

Mehr

Susanne Franke. Corporate Communicator.

Susanne Franke. Corporate Communicator. Netzwerken ist eine Lebenseinstellung. Facebook. XING. Twitter. Social Media. Namics. Susanne Franke. Corporate Communicator. 05. November 2009 Stellenwert Social Media. 04.11.2009 2 Netzwerken. Online.

Mehr

INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE

INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE INNOVATIONEN UND TRENDS ENTLANG DER CUSTOMER JOURNEY IM E-COMMERCE Forum IT-Logistik Altenstadt, 16. November 2017 Prof. E-Commerce Management Marco Dr. Marco Nirschl Nirschl Seite 1 Aktivitäten entlang

Mehr

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG

DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG DIGITALE GESCHÄFTSANBAHNUNG WORKSHOP 09.10.2014 BREMEN ROLAND BÖHME SENIOR CONSULTANT www.udg.de/heimsheim Die UDG Heimsheim bietet 360 Performance Marketing Relevante Besucher & Verbesserung der Conversionrate

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM AUGUST 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM AUGUST 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM AUGUST 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Musik- und Radioangebote im Internet Nutzung von Musikangeboten im Internet > Spotify

Mehr

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen

E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen E-Business im Mittelstand Fakten, Trends und Prognosen Bremen, 09. Juni 2010 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de 1 E-Commerce-Center Handel den Online-Handel im Fokus! Seit 1999 Förderprojekt des Bundesministeriums

Mehr

ADDRESSABLE TV LOST IN TRANSLATION?

ADDRESSABLE TV LOST IN TRANSLATION? ADDRESSABLE TV LOST IN TRANSLATION? - Die Entstehung des Fernsehwerbemarktes der Zukunft Prof. Jürgen Seitz Professor of Marketing, Media and Digital (Hochschule der Medien, Stuttgart) Nur so erkennen

Mehr

Digitale Plattformen im e-commerce. Digital Market Outlook Whitepaper e-commerce & Retail

Digitale Plattformen im e-commerce. Digital Market Outlook Whitepaper e-commerce & Retail Digitale Plattformen im e-commerce Digital Market Outlook Whitepaper e-commerce & Retail Digitale Plattformen: Die zentrale Kundenschnittstelle und dezentrale Wertschöpfung als Erfolgsrezepte Einführung

Mehr

DAS EXKLUSIVE TV-PORTFOLIO VON GOLDBACH MEDIA AUSTRIA. März 2017 Josef Almer

DAS EXKLUSIVE TV-PORTFOLIO VON GOLDBACH MEDIA AUSTRIA. März 2017 Josef Almer DAS EXKLUSIVE TV-PORTFOLIO VON GOLDBACH MEDIA AUSTRIA März 2017 Josef Almer GOLDBACH GROUP SEIT MEHR ALS 30 JAHREN IMMER AM PULS DER ZEIT ABOUT PORTFOLIO WHAT S NEXT Goldbach Austria ist eine Subholding

Mehr

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot?

ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? ipads in einer Bibliothek Spielzeug oder neues Serviceangebot? Lesen heute Sony Reader zum Ausleihen bestückt mit E-Books und Hörbüchern ipads zur Nutzung in der Bibliothek bestückt mit Apps zum Lesen

Mehr

Ultra HD: Neue Bild- & Tonqualität. Stephan Heimbecher AG-Leiter UHDTV Berlin, 4. September 2015

Ultra HD: Neue Bild- & Tonqualität. Stephan Heimbecher AG-Leiter UHDTV Berlin, 4. September 2015 Ultra HD: Neue Bild- & Tonqualität AG-Leiter UHDTV Berlin, 4. September 2015 Marktentwicklung Ultra HD Geräte Quelle: GfK Retail & Technology 08/2015 2 Marktentwicklung Ultra HD Geräte Stand der Dt. TV-Plattform

Mehr

Ihre digitalen T/Daten sind Geld wert Smartphone-Apps und die Nutzung von Geo-Daten

Ihre digitalen T/Daten sind Geld wert Smartphone-Apps und die Nutzung von Geo-Daten Ihre digitalen T/Daten sind Geld wert Smartphone-Apps und die Nutzung von Geo-Daten Vortrag auf der Tagung Grundrechte im Netz von Ökonomie und Politik Wien, 9.1.2014 Geo-Daten und woher sie kommen Längen-

Mehr

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr.

Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel. wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010. Prof. Dr. Marketing 2020: Vermarkter, Werbedruck, Multichannel wie haben die denn damals bloß verkauft? Berlin, 17.06.2010 Prof. Dr. Klemens Skibicki Die Zukunft keine Ahnung, oder? Die weltweite Nachfrage nach

Mehr

TV Senderliste Engelsberg Digital Free TV / Pay TV (kostenpflichtige Sender) Kanal Frequenz (MHz) Modulationsverfahren TV-Sender S27 354,00 QAM 256 NatGeo Wild, Fox Serie, Heimatkanal, Disney Cinemagic,

Mehr

Analoge TV-Programme Kanal Frequenz. Bayerisches Fernsehen S 6 140,2 MHz. RTL S 7 147,2 MHz. SAT. 1 S 8 154,2 MHz. BBC World S 9 161,2 MHz

Analoge TV-Programme Kanal Frequenz. Bayerisches Fernsehen S 6 140,2 MHz. RTL S 7 147,2 MHz. SAT. 1 S 8 154,2 MHz. BBC World S 9 161,2 MHz HeLi NET Senderliste Analoges Sendeangebot Analoge TV-Programme Kanal Frequenz Bayerisches Fernsehen S 6 140,2 MHz RTL S 7 147,2 MHz SAT. 1 S 8 154,2 MHz BBC World S 9 161,2 MHz RTL II S10 168,2 MHz ProSieben

Mehr

Unsere Kooperation Ihre Werbemöglichkeiten

Unsere Kooperation Ihre Werbemöglichkeiten Unsere Kooperation Ihre Werbemöglichkeiten Die Spielorte Köln - LANXESS arena Deutschlands größte Multifunktionsarena Kapazität: 18.500 20 Millionen Menschen im Umkreis von 100 km Paris - AccorHotels Arena

Mehr

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte

Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte a 1 2 Geräteausstattung Deutschland vs. USA in % der Haushalte 98 99 69,4 69 82,7 88 74,1 67 59 59,1 88 56,3 77 52,3 72 90 29 30,6 36 30 25 12 8,5 1 3 1 TV Internet Mobiltelefon Satellit digital Breitband

Mehr

MEDIENTAGE-Special: TV-Apps The Smart Future of TV? Dienstag, 31. Mai 2016, München BETEILIGUNGSFORMEN FÜR UNTERNEHMEN

MEDIENTAGE-Special: TV-Apps The Smart Future of TV? Dienstag, 31. Mai 2016, München BETEILIGUNGSFORMEN FÜR UNTERNEHMEN REASON WHY 2016 wird der Durchbruch für Smart-TV in Deutschland erreicht, wenn Hersteller wie Samsung und LG wie auf der CES 2016 vorgestellt ihre TVs schwerpunktmäßig auf digitale Content- Lösungen ausrichten

Mehr

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie

Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Von Multi-Channel zu Cross-Channel Ergebnisse einer aktuellen Studie Köln, 19. Mai 2011 Dr. Kai Hudetz www.ecc-handel.de Agenda Cross-Channel-Management als Herausforderung Zentrale Ergebnisse unserer

Mehr

Nr. Senderlogo Sendername Land Sprache HD TS. 1 SRF 1 HD CH Deutsch HD 7d. 2 SRF zwei HD CH Deutsch HD 7d. 3 3+HD CH Deutsch HD 7d

Nr. Senderlogo Sendername Land Sprache HD TS. 1 SRF 1 HD CH Deutsch HD 7d. 2 SRF zwei HD CH Deutsch HD 7d. 3 3+HD CH Deutsch HD 7d Senderliste Internet Group Digital TV HD Plus 1 SRF 1 HD CH Deutsch HD 7d 2 SRF zwei HD CH Deutsch HD 7d 3 3+HD CH Deutsch HD 7d 4 4plus HD CH Deurch HD 30h 5 SRF Info CH Deutsch 30h 6 RTL D Deutsch 7d

Mehr

Zukunft von Breitband Neue Geräte und Funktionen

Zukunft von Breitband Neue Geräte und Funktionen Zukunft von Breitband Neue Geräte und Funktionen 16. Juni 2010 Deutsche Telekom Group Markttreiber Schnell veränderliches Ökosystem Das mobile Internet durchbricht die Marktbarrieren. Neue Marktteilnehmer

Mehr

Mobile First! Medien BWL, 11. Vorlesung

Mobile First! Medien BWL, 11. Vorlesung Mobile First! Grundlagen zu Mobile Media - Defini)on und Bedeutung Mobile Media vs. Desktop - Nutzung und Erlöse Ver8cal Video Syndrome - Aufrechte Bewegtbilder erlangen immer größere Bedeutung Medien

Mehr

Mobile Publishing Umfrage. Sommer 2017

Mobile Publishing Umfrage. Sommer 2017 Mobile Publishing Umfrage Sommer 2017 Die AdColony Mobile Publishing Umfrage Insights, Benchmarks und Trends der umsatzstärksten Mobile Publisher #1 100+ 50% 82% 18% 3M+ Erste AdColony Umfrage dieser Art

Mehr

Programmliste für Engen und Bargen

Programmliste für Engen und Bargen Programmliste für Engen und Bargen Programmpaket Sender Frequenz Kanal Sky (Cinema Hits) Sky Bundesliga 3 11720 S31 Sky Bundesliga 4 11720 S31 Sky Bundesliga 5 11720 S31 Sky Hits 11720 S31 Sky Nostalgie

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM NOVEMBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM NOVEMBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM NOVEMBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Nutzerinteressen im Internet Internetnutzer in Deutschland im Profil > Unter

Mehr

1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen?

1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen? 1. Welche Ziele will ich mit Social Media erreichen? Schreiben Sie hier die Gründe auf, warum Sie Ihr Unternehmen überhaupt in die sozialen Medien bringen wollen. Denken Sie immer zuerst an Ihre allgemeinen

Mehr

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de

Kundenansprache über Social Media. Heidi Pastor www.ecc-handel.de Kundenansprache über Social Media Heidi Pastor www.ecc-handel.de 1 Kurzprofil: E-Commerce-Center Handel Langzeitprojekt für das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) Teil der Kompetenzzentren

Mehr

Social Media und Gesellscha0

Social Media und Gesellscha0 Social Media und Gesellscha0 Welche gesellscha0lichen Dimensionen haben Social Media? zurück zum Start 1 Digitale Medien spielen in der heu>gen Gesellscha0 eine bedeutende Rolle. MiAlerweile sind sie nicht

Mehr

Studienprojekt Gaming

Studienprojekt Gaming Studienprojekt Gaming Ergebnispräsentation für die SponsorPay GmbH Berlin, 28.02.2013 Inhalt 1. Zentrale Ergebnisse 2. Ergebnisse der telefonischen Befragung (CATI) 3. Untersuchungsdesign Seite 2/11 Zentrale

Mehr

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung?

Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Fernsehen und Internet Konkurrenz, Ergänzung, Bereicherung? Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 1 Die Fakten Dr. Andreas Bereczky, ZDF Direktor 30.01.2015 2 ZDF Das Fernsehangebot Spartenkanal

Mehr

#VIECC AUSSTELLER NEWS

#VIECC AUSSTELLER NEWS #VIECC AUSSTELLER NEWS VIECC in ZAHLEN WWW.VIECC.COM Mehr als 200.000 Seitenaufrufe von 19.000 Websitebesuchern in jedem Monat 1,4 Millionen Seitenaufrufe von 135.000 Usern seit dem Start der Website www.viecc.com

Mehr

Umbrüche in der Werbevermarktung

Umbrüche in der Werbevermarktung Management Consulting for Media and Telecoms Umbrüche in der Werbevermarktung Wie verschieben sich die Gewichte? Werbemarkt: Online weiter mit deutlichem Wachstum und bald stärkste Gattung Entwicklung

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM OKTOBER 2015 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Medienunternehmen im Internet Internetunternehmen in Deutschland > Das reichweitenstärkste

Mehr

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014

Agenda. STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 1 Agenda STUDIEN NEWS September 2014 - SOM Media Activity Guide 2014 - Studie Mobile Effects 2014-2 - Studie: Freizeit Monitor 2014 2 SOM Media Activity Guide 2014 (II) Tagesreichweiten: TV führend bei

Mehr

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C Seite: 1/5 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330 256 SWR Fernsehen RP HD 4 S 24 330 256 SWR Fernsehen BW HD 5 S 25 338 256 ZDF HD 6 S 25 338 256 ZDF neo HD 7 S 27 354 256

Mehr

Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014

Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014 Effektives Konsumenten-Engagement durch Videowerbung auf Web und Mobile ITB Berlin: 6. März 2014 Engage with the User! Engagement bewirkt Veränderungen im Kopf des Verbrauchers. Dabei geht es darum, Menschen

Mehr

Bewegtbildstudie 2017

Bewegtbildstudie 2017 Bewegtbildstudie 2017 von AGTT und RTR 1 Studiendesign Grundgesamtheit Österreichische Bevölkerung 14+ Stichprobenstruktur Stichprobengröße Methode Feldzeit Auftraggeber Repräsentativ nach Alter, Geschlecht,

Mehr

Social Media bei der Stellensuche

Social Media bei der Stellensuche Social Media bei der Stellensuche Panorama, Haus der Kantone 21. November 2016 Michel Ganouchi Inhaber & Geschäftsführer, recruma gmbh Direktor Schweiz, DEBA Deutsche Employer Branding Akademie Grüezi,

Mehr

dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/

dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/ dmwhh-themenabend Mobile auf dem Vormarsch http://www.flickr.com/photos/grantrobertson/4486488831/ Heike Scholz Mobile Business Consultant Social Media Expert Speaker Business Angel Mobilista Blogger Twitterer

Mehr

News-Apps Rhein Main Presse

News-Apps Rhein Main Presse News-Apps Rhein Main Presse Yvonne Abbel 25. September 2012 Verbreitung mobiler Endgeräte nimmt zu Online-Möglichkeiten >> 37 % ca. 470.000 12% ca. 150.000 Smartphone 37% der Deutschen besitzen ein Smartphone

Mehr

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU.

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps Internet-Zukunftstag Liechtenstein 2013 BERNET_ PR 1 Social Media 20% Strategie 30% Editorial 5% Media Relations 45%

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

Über inside-handy.de

Über inside-handy.de Über inside-handy.de Key Facts Das smarte Mobilfunk-Fachmagazin inside-handy.de ist seit 2003 online und entstand aus dem Fachhandel. Heute verfügt inside-handy.de über eine renommierte Redaktion, die

Mehr

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee

Betreiber Kabelfernsehen Pillersee Freq uenz =306 Freq uenz =314 Freq uenz = 322 Frequenz = 330MHz; Freq uenz = 338 Frequenz = 346MHz; Symbolrate = 6,900; Frequenz = 362MHz; Symbolrate = 6,900; Frequenz = 370MHz; Symbolrate = 6,900; Digital

Mehr

Local E-Commerce. Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel

Local E-Commerce. Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel Local E-Commerce Trends & Chancen für den stationären Einzelhandel Christian Ladner, CEO, ladner@simply-local.de Holger Heinze, Head of Strategy, heinze@simply-local.de simply local Ein Produkt der my-xplace

Mehr

Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform

Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform Die große Zuschauer-Umfrage der Deutschen TV-Plattform GfK SE, Nürnberg, Oktober 2015 Studie zum 25. Jubiläum des Vereins www.tv-plattform.de 1 Agenda 1 2 3 Fernsehen 4 Genutzte Geräte zum Fernsehen Fernsehen

Mehr

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C

Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Frequenzbelegungstabelle - Fernsehprogramme digital DVB-C Fortlaufende Nr. Kanal MHz QAM Programmname Verschlüsselt 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330 256 SWR Fernsehen

Mehr

Erst-Medien bei Breaking News. Trendstudie 2008 / 2013

Erst-Medien bei Breaking News. Trendstudie 2008 / 2013 Erst-Medien bei Breaking News Trendstudie 00 / 0 Inhalt Untersuchungsdesign Summary & Fazit Erste Informationsquelle bei wichtigen Ereignissen Wichtigster TV-Sender für Erstinformation Wichtigstes Online-Angebot

Mehr

Foreign Direct Investment (FDI) in NRW. Ergebnisse 2016

Foreign Direct Investment (FDI) in NRW. Ergebnisse 2016 Foreign Direct Investment (FDI) in NRW Ergebnisse 2016 1 NRW.INVEST FDI-Reporting 2016 Definition von FDI Foreign Direct Investment Erfassung von Direktinvestitionen ausländischer Kapitalgeber (> 50 %),

Mehr

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JUNI 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT

DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JUNI 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT DATEN UND FAKTEN ZUR INTERNETNUTZUNG IM JUNI 2016 AUF BASIS VON NIELSEN DIGITAL CONTENT MEASUREMENT Mit dem Schwerpunkt Videoportale im Internet Nutzung von Video Sharing Plattformen > Auf Video Sharing

Mehr

Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung

Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung Untersuchungen der IBM Symposium, Luzern 6. Mai 2014 Frank Heuer Senior Advisor Frank.Heuer@experton-group.com Social Business 2 Was verstehen

Mehr

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C

FREQUENZBELEGUNGSTABELLE Fernsehen DVB-C Seite: 1/5 1 S 24 330 256 Das Erste HD 2 S 24 330 256 ARTE Deutsch HD 3 S 24 330 256 SWR Fernsehen RP HD 4 S 24 330 256 SWR Fernsehen BW HD 5 S 25 338 256 ZDF HD 6 S 25 338 256 ZDF Kultur HD 7 S 25 338

Mehr

Frequenzbelegungstabelle

Frequenzbelegungstabelle Fortlaufende Nr. Frequenz MHz ZF Frequenz MHz SR Frequenzbelegungstabelle Fernsehprogramme digital DVB-S FEC Pol. H/V Programm Name verschlüsselt 01 1080,00 10830,00 22000 2/3 8PSK DVB-S2 H ARD HD 02 1080,00

Mehr

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends

Fachbericht. Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends Social Media Marketing, Content Marketing, Mobile und eine fragmentierte Medienlandschaft - 5 Marketing-Trends der kommenden Jahre. An diesen Trends kommen Marketer in naher Zukunft kaum vorbei aufbereitet

Mehr

Accum Adlerstr

Accum Adlerstr TV EuroNews div. FREE 1.091 282 256 6900 TV Eurosport Germany Deutsch FREE 1.091 282 256 6900 TV HSE 24 Extra Deutsch FREE 1.091 282 256 6900 TV RTL 2 Österreich Deutsch FREE 1.091 282 256 6900 TV RTL

Mehr

Bewegte Bilder und Mobile Media!

Bewegte Bilder und Mobile Media! Bewegte Bilder und Mobile Media! mit Exkurs: Kernergebnisse aus dem Digital News Report 2015 1 Bewegte Bilder, Mobile Media und Ende! Bewegte Bilder auf YouTube & Co. Exkurs: Digital News Report 2015 Mobile

Mehr

Gegebene und geplante Konzerte der Band Metallica, nach Staaten, Stand: Ende geplante oder gegebene Konzerte

Gegebene und geplante Konzerte der Band Metallica, nach Staaten, Stand: Ende geplante oder gegebene Konzerte Gegebene und geplante Konzerte der Band Metallica, nach Staaten, Stand: Ende 2009 geplante oder gegebene Konzerte Quelle: Metallica: www.metallica.com Lizenz: Creative Commons by-nc-nd/3.0/de Bundeszentrale

Mehr

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten

AGOF DIGITAL FACTS Vermarkter- und Angebots-Reichweiten AGOF DIGITAL FACTS 2016-07 Vermarkter- und Angebots-Reichweiten Mit United Internet Media 2 von 3 Internetnutzer über alle Endgeräte erreichen das sind über 36 Millionen Menschen Vermarkter-Ranking (UU/Monat

Mehr

Nr. Logo Programme Land Sprache HD TS 1 SRF 1 HD

Nr. Logo Programme Land Sprache HD TS 1 SRF 1 HD li-life-tv Senderliste 1 SRF 1 HD CH Deutsch HD 7d 2 SRF zwei HD CH Deutsch HD 7d 3 3+HD CH Deutsch HD 7d 4 4plus HD CH Deutsch HD 30h 5 SRF Info CH Deutsch 30h 6 RTL 7 RTL Nitro 8 Pro 7 9 Pro 7 Maxx 10

Mehr

Multi-Channel Retailing am Beispiel des Buchhandels

Multi-Channel Retailing am Beispiel des Buchhandels Multi-Channel Retailing am Beispiel des Buchhandels Konsumenten im Jahr 2010 Chancen für den Buchhandel Andreas Duscha www.ecc-handel.de Kurzprofil: Institut für Handelsforschung GmbH Ausgewählte Referenzen:

Mehr

Couchpotatoe 2.0 TV-Werbung im digitalen Zeitalter

Couchpotatoe 2.0 TV-Werbung im digitalen Zeitalter TV-Werbung im digitalen Zeitalter Broadband Life TV ist das wichtigste Medium der Österreicher Mythos 1: TV wird weniger genutzt TV Nutzung im Anstieg: weltweit Im 50-Länder Panel steigt die TV- Nutzungszeit

Mehr

Vertriebskanal ricardo.ch

Vertriebskanal ricardo.ch ricardo.ch autoricardo.ch ricardoshops.ch ricardolino.ch Vertriebskanal ricardo.ch Chancen & Risiken für den (stationären) Händler Multi Cross Channel Forum 2013 29. August 2013 12.10.13 Agenda e-commerce

Mehr

CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG

CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG CROSS MEDIA UND CROSS DEVICE NUTZUNG Chancen und Herausforderungen für Research, Media und Marketing Thomas Bachl GfK Consumer Panels 1 Haben Sie sich jemals gefragt, wie oft Sie Ihr Smartphone täglich

Mehr

Tabelle1. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Seite 1

Tabelle1. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Programm QAM PAL. Seite 1 Nr.51 10744 MHz Hor. Arte Phoenix 22000 5/6 Eins Plus Eins Extra ZF 944 MHz Eins Festival Nr.53 Anixe HD 10758MHz Hor. QVC HD 22000 ¾ HSE 24 HD ZF 1008 Mhz Comedy Central HD Plus Nick HD Plus HD Plus N

Mehr

Technology meets Strategy Digitale Trends Hartmut König Director Specialist Sales Marketing Cloud

Technology meets Strategy Digitale Trends Hartmut König Director Specialist Sales Marketing Cloud Technology meets Strategy Digitale Trends 2017 Hartmut König Director Specialist Sales Marketing Cloud 12 Monate 7 8 9 11 12 13 15 Nein, nicht länger kann ichs lassen; will ihn fassen. Das ist Tücke!

Mehr

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund

Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Medienmarken in der Digitalisierung Der steinige Weg vom Massenmedium zum digitalen Freund Tobias Oswald, Geschäftsführer SevenOne Intermedia Hamburg, 24.09.2009 Agenda 1. Veränderung der Mediennutzung

Mehr