Ihr Immobilienmakler aus der Region- Gerne stelle ich mich vor. Markus Kohler, Geschäftsführer/-inhaber. Meine Immobilie. Mein Zuhause.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ihr Immobilienmakler aus der Region- Gerne stelle ich mich vor. Markus Kohler, Geschäftsführer/-inhaber. Meine Immobilie. Mein Zuhause."

Transkript

1 Ihr makler aus der Region- Gerne stelle ich mich vor. Markus Kohler, Geschäftsführer/-inhaber Meine Immobilie. Mein Zuhause.

2 Ihre Immobilie ist etwas ganz besonderes Profitieren Sie von meinem Fachwissen und meinen Marktkenntnissen. Als Profi beobachte ich die Veränderungen auf dem markt laufend, Ihre Immobilie ist bei mir in besten Händen. Diese Pendenzen erledige ich gerne für Sie: Verkaufsdokumentation erstellen Interessentenqualifikation Besichtigungen durchführen Überprüfung potentieller Käufer Führung von Preisverhandlungen Marktwertermittlung Koordination mit Notaren und Banken Grundrisspläne gestalten Verkaufsabwicklung von A-Z professionelle Fotos Ihres Objekts provisorische Berechnung Grundstückgewinnsteuer breitgefächerte Vermarktung und vieles mehr...

3 Markus Kohler zuverlässig, innovativ, kundennah Markus Kohler Geschäftsführer/-inhaber Dipl. Wirtschaftsingenieur FH Ihr Makler aus der Region. Gerne stelle ich mich kurz vor. Seit mehreren Jahren bin ich erfolgfreich in der branche tätig. Meine Erfahrungen und meine Freude für diesen Beruf machen mich zu einem kompetenten makler für Sie. Der Verkauf oder Kauf einer Liegenschaft ist für sehr viele Menschen ein besonderes Ereignis, das mit vielen Emotionen verbunden ist. Was mich an meinem Beruf fasziniert, ist der Mix aus fachlichen Kenntnissen und menschlichen Kompetenzen. Meine Fachkenntnisse rund um habe ich in verschieden Aus- und Weiterbildungen angeeignet und vertieft. Besonderes Augenmerk habe ich dabei auf die Bewertung und Vermarktung von Liegenschaften gelegt. Als -Experte habe ich meinen Schwerpunkt auf meine Region gelegt. Hier kenne ich die lokalen Besonderheiten. Dies hilft mir, Sie zu beraten und künftige Kaufinteressenten kompetent zu betreuen. Um meine Dienstleistung für Sie zu perfektionieren, das heisst um Sie noch schneller und effizienter bedienen zu können, habe ich meine Kollegen im RE/MAX-Netzwerk. Dank unserer gemeinsamen Datenbank werden mir 360 Maklerinnen und Makler an über 100 Standorten in der Schweiz helfen, Ihre Liegenschaft zu verkaufen. Niemand verkauft weltweit mehr als RE/MAX. Profitieren Sie von meiner Erfahrung, meinem Know-how und meinem grossen Netzwerk.

4 Sie möchten Ihre Immobilie verkaufen? Dann sollten wir uns kennenlernen. RE/MAX Erfolge im Überblick: weltweit: 5 Kontinente 86 Länder 7000 Standorte Makler Schweiz: 113 Standorte 60 Franchisenehmer 360 Makler RE/MAX ist der führende vermittler der Schweiz. Die individuelle Betreuung von Ihnen und meine spezifischen Kenntnisse über den regionalen markt, garantieren einen erfolgreichen Verkauf Ihrer Liegenschaft. Ich bin Profi, mein Alltag ist der verkauf. Ich weiss wo Gefahren lauern und wie Sie kostenspielige Fehler vermeiden. Als -Experte kenne ich Ihre Bedürfnisse als Verkäufer Ihrer Liegenschaft. Sie möchten: Einen hohen Verkaufspreis Eine kurze Vermarktungszeit Einen reibungslosen Ablauf mit bester Qualität Es ist mir ein Anliegen, dass wir gemeinsam diese Ziele erreichen und ich versichere Ihnen, dass Sie Ihre Immobilie mit mir erfolgreich verkaufen. Lassen Sie uns zusammensitzen und ich zeige Ihnen mein Vermarktungskonzept für Ihre Liegenschaft.

5 Marketing entscheidet über den Verkaufspreis Wenn die Werbeaktivitäten konsequent durchgeführt werden, kann der potentielle Käufer für Ihre Immobilie in kürzester Zeit gefunden werden. Wenn möglichst viele Interessenten von Ihrem Objekt hören, kann der bestmögliche Marktpreis erzielt werden. Die Veräusserung einer Immobilie ist nicht mit dem Verkauf eines Konsumgutes gleichzustellen. Ein laienhaftes vorgehen kann teure Folgen haben. Verzichten Sie von Anfang an darauf, teure Fehler zu machen und überlassen Sie die Vermarktung Ihrer Liegenschaft mir als Fachperson. Lehnen Sie zurück - beauftragen Sie mich! Die Dienstleistungen von RE/MAX werden Sie überzeugen. Ich bin regional verankert, beschäftige mich täglich mit dem markt und kenne die aktuellen Marktgegebenheiten. Ich garantiere Ihnen, Ihre Immobilie so lange aktiv und motiviert zu bewerben, bis sie erfolgreich verkauft ist.

6 Lorem ipsum dolor sit amet. Dies ist ein Mustertext. Conse tetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna mus aliquyam erat, sed diam lorem voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Lorem ipsum dolor sit amet. Dies ist ein Mustertext. Conse tetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna mus aliquyam erat, sed diam lorem voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ips ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet Consetetur sadipscing elitr Sed diam nonumy eirmod Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ips ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet Consetetur sadipscing elitr Sed diam nonumy eirmod Jeder RE/MAX-Franchise- und Lizenznehmer ist ein rechtlich eigenständiges Unternehmen. Objektnummer Haus 6-Zimmer-Haus Adresse Blumenweg 4 PLZ / Ort 6000 Luzern Baujahr 2000 Anzahl Zimmer 4 Anzahl Schlafzimmer 2 Anzahl Badezimmer 3 Wohnfläche in m² 400 m² Wohnfläche brutto in m² 200 m² Wohnfläche netto in m² 200 m² Objektzustand sehr gut Qualität der Ausstattung sehr gut Heizungsart Öl Gäste WC Keller Galerie Balkon Terrasse Garage 1 Aussenstellplatz 1 Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. Verfügbar ab Kaufpreis CHF 1'500'000. Das tue ich für Sie Ihr persönliches Vermarktungskonzept Zu verkaufen Musterstadt Lorem ipsum Zu verkaufen, schönes Haus an familienfreundlicher Lage Meine Immobilie. Mein Zuhause. Lorem ipsum dolor sit amet lora Consetetur sadipscing elitr, sed diam Lorem ipsum dolor sit amet lora Consetetur sadipscing elitr, sed diam 1 Zu verkaufen, schönes Haus an familienfreundlicher Lage Zu verkaufen, schönes Haus an familienfreundlicher Lage Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirm tempor invidunt ut labore et dolore magnalim Lorem uyam erat, ipsum sed dolor diam voluptua. sit amet, consetetur sadipscing Kaufpreis CHF elitr, sed diam nonumy eirm tempor invidunt ut labore et dolore magnalim uyam erat, sed diam voluptua. Kaufpreis CHF 1'500'000.- Kontaktieren Sie mich: Markus Mustermann M T Open House Luzern Zu verkaufen, schön gelegenes Zu verkaufen, schönes Haus 5½-Zimmer-Einfamilienhaus an familienfreundlicher Lage Meine Meine Immobilie. Mein Zuhause. 3 4 Zu verkaufen, schönes Haus an familienfreundlicher Lage Markus Mustermann RE/MAX Muster makler Muster Blumenweg 4 M CH-6000 Luzern T Zu verkaufen: 6-Zimmer-EFH mit einmaliger Aussicht Markus Kohler Ich vermarkte Ihre Immobilie professionell. Ich werden sie zum bestmöglichen Preis, in der von Ihnen gewünschten Zeit und mit hoher Qualität verkaufen. Somit wird es für Sie der angenehmste Weg Ihre Immobilie zu verkaufen. Hier finden Sie einen Auszug meines Vermarktungskonzepts für Ihre Immobilie, mit Marketingmassnahmen die ich gerne für Sie durchführe, wenn Sie das möchten. 1. Broschüre Professionelle Bilder in Verbindung mit hochwertigen, digitalen Grundrissen, präsentieren Ihre Immobilie im besten Licht. 2. Aushänge A4/A3 Ich präsentiere Ihre Immobilie in unserem Schaufenster mit einem ausgewählten, hochauflösenden Bild und den wichtigsten Eckdaten. 3. OpenHouse-Flyer Ich veranstalte für Sie einen Tag der «offenen Tür», um Ihre Immobilie einem möglichst grossen Publikum zugänglich zu machen. 4. -Visitenkarten Sie erhalten individuelle Visitenkarten mit Ihrer Immobilie auf der Vorderseite und den Kontaktdaten des Maklers auf der Rückseite.

7 Aarburg / AG Anglikon / AG Arni / AG Baden, Rütihof / AG MFH Renditeobjekt Dieses gut unterhaltene Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten befindet sich in Aarburg nahe dem Zentrum und Bahnhof. Die Bruttorendite beträgt 5.1%. Besichtigung gerne nach Finanzierungsnachweis. Zwei 3 ½-Zimmer-Wohnungen Freistehendes Haus, unverbaubare Weitsicht, ruhige Lage. 242 m² NWF, 949 m² Land, Baujahr 1985, in sehr gutem Zustand. Cheminée, Doppelgarage, Sitzplatzverglasung und Ausbaumöglichkeit Dachstock. Ihr neues Zuhause Grosszügiges Doppel-Einfamilienhaus mit Sitzplatz und Balkon, ruhig gelegen. 160 m² Nettowohnfläche, 363 m² Land, Baujahr In gutem Zustand, Cheminée, Doppelgarage usw. Sa Sa, OP Fi 12.4 EN slis.1 HO ba 4, 15 US ch 1 E er 6 st Uh r. 7, 26 OP Ba.4 EN um.14, HO ga 10 US rten 1 E 2 11 Uh b r r Frühjahr 2014 Region Argovia Auflage: Ex. Moderne Wohnung mit Hobbyraum 4 ½-Zimmer-Gartenwohnung mit Sitzplatz und beheiztem Hobbyraum (29 m²), direkt zugänglich. Ruhige und zentrale Lage. Baujahr 2007, Nettowohnfläche 131 m². Zwei Parkplätze je CHF CHF CHF CHF CHF Danilo Andreoletti, Tel Sasha Stojmenovski, Tel Sasha Stojmenovski, Tel Adrian Attenhofer, Tel Bad Zurzach / AG Birmenstorf / AG Birmenstorf / AG Birmenstorf / AG Atemberaubende Attikawohnung Diese atemberaubende 4 ½ ZimmerAttikawohnung begeistert bereits, wenn sich die Türen des Lifts, der direkt in die Wohnung führt, öffnen. Es erwartet Sie ein gehobener Ausbaustandard. Charmant mit neu kombinieren Zentral wohnen in Birmenstorf, an einer ruhigen Quartierstrasse und mit einem herrlichen Ausblick über das Dorf bis hin zu den Alpen. Mit dem richtigen Architekten setzen Sie sich ein Denkmal. Verwirklichen Sie Ihren Traum 8-Zimmer-Einfamilienhaus an zentraler Lage. Grosszügige und helle Wohnräume. Cheminée in Wohnzimmer und Wintergarten, ausgebautes Dachgeschoss. Gartenpavillon mit Cheminée, Gartenanlage mit Pool. Familienfreundliches Quartier Diese toll ausgebaute, familienfreundliche Wohnung liegt in einem ruhigen Quartier an einer Sackgasse. Die Wohnung bietet Ihnen 4 ½ Zimmer und einen sonnigen Balkon. Zu verkaufen schönes Haus an familienfreundlicher Lage CHF CHF CHF CHF Michael Unold, Tel Michael Unold, Tel André Gilomen, Tel Michael Unold, Tel Faccuptatiis eum ipist, quaecuptas eosapist ant dissed mod et explabo. Sum re porem nam ullant ipsapid ucient offica. Lorem ipsum, cuptatis eum ipist, quaecuptas eosapist ant dissed mod et explabo. Sum re porem nam ullant ipsapid uciene. Markus Mustermann makler T , Der bequemste Weg, Ihre Immobilie zu verkaufen. Attraktive in der Region Argovia. Meine Immobilie. Mein Zuhause. Das Magazin für den markt Open House Luzern Zu verkaufen, schön gelegenes Zu verkaufen, schönes Haus 5½-Zimmer-Einfamilienhaus an familienfreundlicher Lage Meine Immobilie. Meine Immobilie.Mein Mein Zuhause. Zuhause Verkaufsschild Wer sich auf das Schild meldet, hat die Lage und das Haus von aussen bereits «gekauft» und ist somit bestens vorqualifiziert. 6. Anzeige in unserem Magazin Die «RE/MAX-News» erscheint mehrmals im Jahr und wird in diverse Haushalte verschickt und liegt in zahlreichen Geschäften auf. 7. Zeitungsanzeigen 10 Ich bewerbe Ihre Immobilie auch in den wichtigsten Printmedien. Mit Objektanzeigen, welche sich stark von anderen differenzieren. 8. Newsletter Ich versende mein Angebot mittels elektronischen Newsletter an unsere Kunden und Partner. 9. Flyer A5 «zu verkaufen» Die direkte Nachbarschaft, bzw. der entsprechende Stadtteil wird über das Angebot informiert. 10. Internet-Auftritt Nebst meiner Homepage ( präsentiere ich Ihre Immobilie auf den wichtigsten portalen wie z.b: homegate.ch, immoscout24.ch, newhome.ch und immowelt.ch/de. Mit Immowelt sprechen wir sogar deutsche Kundschaft an, sie können nur profitieren!

8 Ablauf des verkaufs Als professioneller dienstleister wickel ich den Verkauf nach vorgegebenen Abläufen ab. Es müssen alle Schritte berücksichtigt und mit den entsprechenden Fähigkeiten durchgeführt werden, damit sich der Verkauf erfolgreich gestaltet. Ich stelle sicher, dass beim Verkauf Ihrer Immobilie alle Massnahmen umgesetzt werden, denn dies ist meine tägliche Arbeit als makler. Vor allem beim Marktauftritt, bei Besichtigungen und Verhandlungen kann ich meine langjährige Erfahrung gezielt einsetzen. Die professionelle Vermarktung muss zielgruppengerecht aufgebaut sein, damit wir die richtigen Interessenten ansprechen. Während der Besichtigung muss den Interessenten kompetent Auskunft gegeben werden und gezielt die eine oder andere Frage gestellt werden. Den Verkaufsabschluss bereite ich sorgfältig vor. Die Argumentation für die Verhandlung gilt es strukturiert zu planen, um auf unterschiedliche Situationen und Einwände abgeklärt reagieren zu können. Mit Unterzeichnung des Kaufvertrages ist der Prozess in der Endphase angelangt, nun folgen noch die Verschreibung und Objektübergabe. Hier sind diverse Rahmenbedingungen zu berücksichtigen, damit alle notwendigen Unterlagen für eine gelungene Verschreibung und Objektübergabe zusammen getragen werden können.

9 Erfolgreich verkauft! Meine Referenzobjekte Mehrfamilienhaus, Eglisau Reiheneckhaus, Eglisau Eigentumswohnung, Eglisau Gewerbeobjekt, Flaach Einfamilienhaus, Hüntwangen Mehrfamilienhaus, Hochfelden Einfamilienhaus, Rafz Einfamilienhaus, Wil/ZH Einfamilienhaus, Wil/ZH Einfamilienhaus, Wil/ZH Eigentumswohnung, Winterthur Einfamilienhaus, Zweidlen

10 10 Fragen für den erfolgreichen verkauf 1. Wie viel ist Ihre Immobilie wert? 2. Wo finden Sie den richtigen Käufer? 3. Welche Vermarktung braucht Ihre Liegenschaft? 4. Haben Sie Zeit für Telefonanrufe, Vorgespräche und Besichtigungen? 5. Wie können Sie unnötige Besichtigungen vermeiden? 6. Wen lassen Sie Ihre Immobilie besichtigen? 7. Wie prüfen Sie die Bonität von Kaufinteressenten? 8. Was müssen Sie bei einem Kaufvertrag beachten? 9. Wann ist eine Grundstückgewinnsteuer fällig und wie hoch ist diese? 10. Welche Rechte und Pflichten gibt es für Sie als Verkäufer? Mit diesen Fragen werden Sie sich als Verkäufer einer Immobilie befassen müssen. Ich helfe Ihnen gerne weiter und begleite Sie durch den gesamten Verkaufsprozess. Mein Ziel ist es, dass Sie Ihre Immobilie zum besten Preis,in der von Ihnen gewünschten Zeit und mit hoher Qualität verkaufen.

11 Kurz und knapp 5 Gründe warum ich Ihr Objekt verkaufen sollte 1. Ich vertrete Ihre Interessen 2. Ich habe die nötige Markterfahrung und das entsprechende Fachwissen 3. Ich helfe Ihnen den Wert Ihrer Immobilie zu erhöhen 4. Ich bin ein Vermarktungsprofi und -Experte 5. Meine bisherigen Kunden sind stets zufrieden, denn das ist für mich das Wichtigste Diese fünf Gründe sollen Ihnen nochmals aufzeigen, warum Sie Ihr Objekt mit meiner Hilfe verkaufen sollten. Ein Liegenschaftsverkauf ist ein wichtiger Schritt, der erst nach reiflicher Überlegung getan werden sollte. Ich helfe Ihnen gerne Ihre Immobilie professionell zu vermarkten und erfolgreich zu verkaufen.

12 Meine Immobilie. Mein Zuhause. Markus Kohler Geschäftsführer/-inhaber Dipl. Wirtschaftsingenieur FH M RE/MAX fürs Leben Untergass 6, Postfach 6 CH-8193 Eglisau T

Maya Kessler- Ihre Immobilienmaklerin in der Region

Maya Kessler- Ihre Immobilienmaklerin in der Region Maya Kessler- Ihre Immobilienmaklerin in der Region Meine Immobilie. Mein Zuhause. Immobilien Ihre Immobilie ist etwas ganz besonderes Ihr Makler ist es auch. Profitieren Sie von meinem Fachwissen und

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

FLOWFACT GmbH Holweider Straße 2a D Köln

FLOWFACT GmbH Holweider Straße 2a D Köln Präsentieren Sie nicht nur professionell Ihre Objekte, sondern nutzen Sie die Gelegenheit, Ihr Unternehmen und das Team dem Kunden vorzustellen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die Vorteile

Mehr

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten in das wissenschaftliche Arbeiten L A TEX Beamer Vorlage Dr. Pia Heins Westfälische Wilhelms-Universität Münster 14. April 2015 Übersicht 1 in das Thema des Themas Gestaltung von Seiten durch 2 Spalten

Mehr

Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie

Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie Formatvorlage für Abschlussarbeiten am Fachgebiet Immobilienökonomie 1) Allgemeine Hinweise 2) Vorlage Titelblatt 3) Vorlage Abstract 4) Vorlage Versicherung Stand: März 2015 Prof. Dr. Björn-Martin Kurzrock

Mehr

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein.

1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Sie benötigen: DIN A4-Qualitätspapier oder -karton Anleitung: 1. Tragen Sie in die freien Felder Ihre Überschriften, Adresse bzw. Text ein. Bei Verwendung von DIN A4-Kartonpapier legen Sie dieses in das

Mehr

Absender. Adressat. Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r,

Absender. Adressat. Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r, Absender Adressat Datum des Schreibens:.. Mieterhöhung nach Modernisierung Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Sehr geehrte/r, wir beziehen uns auf unsere Modernisierungsankündigung vom... In der

Mehr

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien

Kanton St.Gallen. Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Digitale Medien Das Erscheinungsbild des Kantons Kapitel Stand: 9. Seite 2/13 Analog zu den gedruckten Medien werden auch bei digitalen Medien die Grundelemente des Erscheinungsbildes konsequent umgesetzt. Sehr geehrte

Mehr

Sonderwerbeformen Zeitungen & Magazine

Sonderwerbeformen Zeitungen & Magazine Sonderwerbeformen Zeitungen & Magazine Drei 1/1 Seiten aufeinanderfolgend, rechts nach Absprache NZZ Folio Z Stil je nach Umfang Residence Anzeigenstrassen auf Anfrage (montags-samstags) Neue Zürcher Zeitung

Mehr

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt)

Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile (28pt) Untertitel 2. Zeile (28pt) Vorname Name oder Abteilung Ort, 01.01.2010 Titel 1. Zeile (32pt) Titel 2. Zeile (32pt) Untertitel 1. Zeile

Mehr

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Daniel Hommel, Micha Koller STZ Softwaretechnik 12. September 2010 Organisatorisches Diese Präsentation beruht auf den Unterlagen von Thomas Nonnenmacher

Mehr

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages

S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem-Ipsum-Test-Gymnasium Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase S e m i n a r a r b e i t im Wissenschaftspropädeutischen Seminar Pseudo Latin Languages Lorem Ipsum Verfasser: Leitfach: Seminarleiter:

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse

Dataforce Analytics Öko-Studie Beispielanalyse Dataforce Analytics Öko-Studie 2016 Beispielanalyse Übersicht Zustimmung zu vorgelegten Aussagen Die zu bewertenden Aussagen lauten wie folgt: Der geringe CO 2 -Ausstoß des Fahrzeugs spielt bei der Auswahl

Mehr

DIESE PROZENTE SIND IHNEN SICHER.

DIESE PROZENTE SIND IHNEN SICHER. my 30% 20% 10 % DIESE PROZENTE SIND IHNEN SICHER. my Ein Couponheft, das richtig gut ankommt. Sie werben preisgünstig, hochwertig und nachhaltig. Durch die Rabatte und Aktionen ganz unterschiedlicher Anbieter

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

EIN HERZLICHES WILLKOMMEN!

EIN HERZLICHES WILLKOMMEN! EIN HERZLICHES WILLKOMMEN! UNSERE NEUE MARKENSTRATEGIE UNSERE NEUE MARKENSTRATEGIE Warum sind wir diesen Weg gegangen? Was ist das Ergebnis? DIE KONKURRENZ IST GROSS! Und sie schläft nicht! DIE KONKURRENZ

Mehr

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam.

INFRASTRUKTUR SERVER STORAGE NETZWERK SICHERHEIT DATA CENTER BACKUP. Consulting + Hardware + Software + Services. aliquyam erat, sed diam. GF Einfäufer IT-Team 360 360 IT Anwender INFRASTRUKTUR Microsoft SAM-Audits Virtualisierung LAN SAN WLAN NAS Tape Load Balancer Mobile Device Management Racks Verkabelung Vee a m S y m antec SERVER STORAGE

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing W&V Extra Automobil: Marken & Marketing Zum Automotive Brand Contest 2014 Juni 2014 DAS KONZEPT Pünktlich zum Automotive Brand Contest 2014 am 02. Oktober 2014 erscheint erstmalig das W&V Extra zum Wettbewerb.

Mehr

Technische Grundlagen der Blockchain. Prof. Dr. Christoph Sorge juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik

Technische Grundlagen der Blockchain. Prof. Dr. Christoph Sorge juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik Technische Grundlagen der Blockchain juris-stiftungsprofessur für Rechtsinformatik EDV-Gerichtstag: Blockchain 2 Hash-Funktionen h : * n NoZXJuZCBhw59lbiBNw6R4Y2hlbnMZCBhw59lFLDvGJlbiwgSm9naHVydCB1bm QgUXV4Y2hlbnMgVsOZCBhw59l2R4Y2hlbnMgVsOZ2R4bnMgVsOVsIFLDhcms=

Mehr

Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website

Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website Art Direktion, Corporate Design, Imagebroschüre, Website 3 ist die unmittelbare Zusammenarbeit zwischen dem Produktgestalter Fabio Rutishauser und der Schreinerei Fehlmann AG. Alle Produkte werden komplett

Mehr

Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit

Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit Hier steht der Titel der Diplom-/Studien-/Master-/ Bachelorarbeit Diplomarbeit/Studienarbeit/Masterarbeit/Bachelorarbeit von Vorname Nachname Matrikelnummer: Studiengang: Semester: Institut für Volkswirtschaftslehre

Mehr

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service.

Appsolut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt. Inhalt. Immer im Bilde. Die Mobility- Strategie. Personalwesen. Vertrieb. Service. olut vielseitig SAP-Lösungen für eine mobile Welt Die Mobility Staregie Bestens aufgestellt Sybase Unwired Platform und Afaria Interview In jeder Branche zu Hause 3D Systems Engineering GmbH ABAYOO Business

Mehr

Frauen in Führung 2.0

Frauen in Führung 2.0 mänz + rossmann organisationsentwicklung Frauen in Führung 2.0 Förderung von weiblichen Nachwuchsführungskräften Göttingen, den 6. Mai 2011 den gaben gestalt geben! mänz + rossmann organisationsentwicklung

Mehr

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit

Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit Bachelorarbeit/Masterthesis/ Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Technische Hochschule Wildau [FH] Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht Studiengang xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

Rota Vicentina. Leseprobe

Rota Vicentina. Leseprobe Rota Vicentina Leseprobe Inhalt Rote Vicentina Etappe x Fakten Wo geht s los Routenbeschreibung Hinweise Pausen Rückweg Unterkünfte anklickbare Karten Empfehlungen SOS Rota Vicentina Von Santiago do Cacém

Mehr

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel - 1 -. & Werbematerial Zertifizierungssiegel Herzlichen Glückwunsch Sie sind erfolgreich zertifiziert! Sind Sie bereit, Ihren Erfolg mit anderen zu teilen? Fördern Sie Ihr Image und teilen Ihren Mitarbeitern

Mehr

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von:

Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten. ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche. Jetzt exklusiv von: Warum auch Sie ProjectFinder nutzen sollten ProjectFinder! Das Projektmanagement-Tool für die Baubranche Jetzt exklusiv von: Unser Weg... Company AG ist Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing

Mehr

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht

Propädeutische Hausarbeit im. Bürgerlichen Recht Max Musterfrau Musterstraße 1 11111 Musterstadt Matrikelnummer: 11 11 111 3. Fachsemester Dies ist eine beispielhafte Verwendung der Dokumentvorlage für juristische Hausarbeiten mit OpenOffice.org / StarOffice

Mehr

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel

- 1 - & Werbematerial. Zertifizierungssiegel - 1 -. & Werbematerial Zertifizierungssiegel Herzlichen Glückwunsch Sie sind erfolgreich zertifiziert! Sind Sie bereit, Ihren Erfolg mit anderen zu teilen? Fördern Sie Ihr Image und teilen Ihren Mitarbeitern

Mehr

Financial Controlling

Financial Controlling Financial Controlling Im Januar 2012 Financial Controlling Financial Controlling JDC Drewes Consulting unterstützt Ihr Unternehmen durch Bereitstellung von Managementkapazität in den Bereichen Finanzen

Mehr

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign.

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign. Corporate Design * Titel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign Stand Januar 2012 CD i ceramisti 1 Corporate Design * Inhaltsverzeichnis

Mehr

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier

iviuelles Design Immobilien Profesionelle KUNDENPOTENTIAL EFFIZIE höheres einfachste Administration einfachste Aktualisier OBILE ITES K iviuelles Design ZIENTE hlogik alisierung chste SE Exp SPRACHEN EFFIZIE suchlo Aktualisier ES BIL uelles Design NTE ogik ierung te SE E SPRACH vermarktung auf höchstem Niveau Von profis für

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit)

Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit) Titel der Arbeit Bachelorarbeit (bzw. Masterarbeit) zur Erlangung des akademischen Grades einer/eines Bachelor/Master of Science (B.Sc./M.Sc.) Psychologie durch den Fachbereich Bildungs- und Sozialwissenschaften

Mehr

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Stand Januar 2012 Corporate Design Inhalt Sternenspiegel 3 Logo 4 Farben 5 Schriften 6 Visitenkarte 7 Flyer 8 Faltflyer

Mehr

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit

Titel der Arbeit. Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit Titel der Arbeit Untertitel (auch über mehrere Zeilen) Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades eines Magisters / einer Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften eingereicht bei Herrn

Mehr

Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18

Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18 Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 1 / 18 Gliederung 1 Todsünden 2 Praktische Tipps 3 Endgegner Augsburger Off-Topic-Seminar Einführung in die Typographie 2 / 18 Augsburger Off-Topic-Seminar

Mehr

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE

Portfolio P /- LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE www.maximilianwendland.de Portfolio Maximilian Wendland RODUKTENTWICKLUNG DESIGN F OTOGRAFIE & FOTOMONTAGE LOGOENTWICKLUNG INTERFACEDESIGN P /- PRINTWERBUNG SCREENDESIGN WEBDESIGN SEO Entwicklung des neuen

Mehr

ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES. Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest.

ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES. Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest. ZUM 50. TODESTAG VON JOSEPH PILATES Mein Ziel ist es, dass jeder in Deutschland während der Kampagne einmal das Wort Pilates liest. Lukas Fehling PROJEKT MANAGER EINE INITIATIVE VON VORWORT Dieses Jahr

Mehr

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com

LAURA PARADIEK. Antonistraße 5 20359 Hamburg 0178-4075432 laura.paradiek@gmail.com Platzhalter GmbH Herr Jedermann Fiktive Allee 123 70111 Ort ohne Namen Bewerbung als eierlegende Wollmilchsau Sehr geehrter Herr Jedermann, invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Mehr

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball?

1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? 1. Fehler Wie bleibst du lange am Ball? Viele Anfänger stürzen sich einfach in ein Fitnessstudio in Ihrer Nähe und denken sich, dass Sie schon Zeit fürs Trainieren finden werden. Oftmals aber ist der Gedanke

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver LUG Erding Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver Einführung in die Typographie und das Desktop-Publishing mit Scribus Jan Schulze 25. März 2009 Agenda Grundlagen Typographie inkl. Fachchinesisch Warum

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll

Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll Wohnungsbeschreibung/ Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Wohnungsübergabe/Wohnungsabnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Wohnungsnummer: Anwesend:

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

Absender. Adressat. Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses:

Absender. Adressat. Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Absender Adressat Datum des Schreibens: Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum bis Konkrete Bezeichnung des Mietverhältnisses: Mit diesem Schreiben erhalten Sie gemäß 556 Abs. 3 BGB die Abrechnung

Mehr

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer

Der Werbewahrnehmung auf der Spur. dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Der Werbewahrnehmung auf der Spur dmexco, Köln, 13.09.2012 Claudia Dubrau, Silke Kreutzer Was bedeutet das? Die AGOF setzt Standards Mit ihrer standardisierten Online-Reichweitenwährung sowie umfassenden

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqw ertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwer tyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty Wissenschaftliche Arbeit uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui mit Word 2010 24.02.2014 opasdfghjklzxcvbnmqwertyuiop

Mehr

LU aktuell. Mediadaten Mitglieder-Informationen. Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU. angeschlossenen Landesverbände, Fachgruppen.

LU aktuell. Mediadaten Mitglieder-Informationen. Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU. angeschlossenen Landesverbände, Fachgruppen. 03 2016 LU aktuell Landesverbände, Landes- und Fachgruppen Das verbandsinterne Mitteilungsorgan des BLU Bundesverband Lohnunternehmen e.v. sowie der angeschlossenen Landesverbände, Landes- und Fachgruppen.

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Abnahme- und Übergabeprotokoll

Abnahme- und Übergabeprotokoll Abnahme- und Übergabeprotokoll über die Übergabe/Abnahme am:.. Angaben zum Mietobjekt (genaue Bezeichnung des Mietobjektes ist erforderlich): Nummer der Einheit: Anwesend: (alle Anwesenden mit Vor- und

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL LOGO Farben auf hellem Untergrund auf dunklem Untergrund LOGO Varianten MIT ILLUSTRATION normale Variante OHNE ILLUSTRATION zum Beispiel für Gebäudebeschriftung, Kleidung, Werbemittel

Mehr

Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen?

Über mich. Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen? Daniel Pichert Welche kommunikativen Fähigkeiten benötigen seniortrainer/innen? Über mich Coaching & Training im Nonprofit-Bereich Organisationsentwicklung Projektmanagement Fundraising/ Finanzierung Initiativen,

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Corporate Design Grundlagen

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Corporate Design Grundlagen Corporate Design Grundlagen Stand: Mai 2016 Logo Varianten + Hintergrund Das Logo steht in einer farbigen, einer schwarz-weiß und einer Linien-Variante zur Verfügung. Die farbige Variante wird bevorzugt

Mehr

kunst universität graz corporate design logo system

kunst universität graz corporate design logo system logo system 1 logo system kunst universität graz corporate design 29.07.2015 2 logo system logo 3 logo / primäre farbe 4 logo / primäre farbe logo auf weißem hintergrund 5 logo / primäre farbe logo auf

Mehr

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte

Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Mit innovativen Services die Nase vorn: Ertragsmodelle entwickeln und vermarkte Linz, 9.November 2015 Mag. Hubert Preisinger Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA Mag. Andreas Gumpetsberger, MBA www.orange-cosmos.com

Mehr

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main

Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Corporate Design Manual Straßenverkehrsamt Frankfurt am Main Inhaltsverzeichnis Logotype Einsatz 3 Schutzraum 5 Logotype SVA und Logotype Stadt Frankfurt am Main Einsatz 7 Schutzraum 8 Typografie Einsatz

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Styleguide Logo und Entstehung Hausschrift Visitenkarten Briefköpfe

Styleguide Logo und Entstehung Hausschrift Visitenkarten Briefköpfe Patrick Leonberger Styleguide Logo und Entstehung n Briefköpfe Überlegungen Schreib - Wörter - Buch - Stift - Buchstaben - Papier - SMS - Blog - Kollumne - Vielfalt/ Ideen - Feder/ Pinsel - Striche - Schreibfluss

Mehr

XING Eventmarkt (XEM) Formate und Preise

XING Eventmarkt (XEM) Formate und Preise XING Eventmarkt (XEM) Formate und Preise Die XING Eventmarkt-Werbeformate Basic Packages Vermarktungspakete für jedes Budget und jeden Event-Typ. Die Basic Packages ermöglichen Ihnen die Ansprache aller

Mehr

LOHNSTAR für Gründer. Unternehmen

LOHNSTAR für Gründer. Unternehmen optimieren. beraten. Über uns Lohnstar bietet einen kompetenten und unkomplizierten Rundum-Service zu allen Fragen der Lohnabrechnung und des Personalkostenmanagements. Als Spezialisten betreuen wir Sie

Mehr

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at

Alles rund ums. Das richtige Papier für jeden Anlass. www.pagro.at Alles rund ums Papier Das richtige Papier für jeden Anlass Papier ist nicht gleich Papier. Mit der Auswahl des richtigen Papiers für jeden Anlass können Sie einen besonders guten Eindruck hinterlassen

Mehr

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban

Henrik Kniberg. Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Henrik Kniberg Lean from the Trenches Managing Large-Scale Projects with Kanban Preface: The Project PUST (Polisens mobila Utrednings STöd) 2 Jahre 10 60+ Mitarbeiter 3 Feature Teams 1 Requirements Analyst

Mehr

Hier finden Sie Ihren Platz für KINDER, AUTOS, TIERE... großes Landhaus erwartet Sie!

Hier finden Sie Ihren Platz für KINDER, AUTOS, TIERE... großes Landhaus erwartet Sie! IHRE ANSPRECHPARTNERIN Ramona Meyer Steinrausch 18 54441 Schoden Tel.: 06581-6888 Mobil: 0176-81119469 E-Mail: r.meyer@raum-immobilien.de Hier finden Sie Ihren Platz für KINDER, AUTOS, TIERE... großes

Mehr

B EG T E R U NG. 5 Sterne unterm Himmel

B EG T E R U NG. 5 Sterne unterm Himmel Südtirol 5 Sterne unterm Himmel Eingebettet in die eindrucksvolle Kulisse der Meraner Berge liegt das 5 Sterne Hotel Castel. Das atemberaubende Panorama begleitet Sie beim Frühstück, Kaffee oder Cocktail

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei

Montageanleitung. Schritt 1. Schritt 2. Schritt 3. Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei So renoviert man heute Badezimmer! Montageanleitung Schritt 1 Demontage der alten Duschwanne. Der Untergund sollte tragfähig sowie staub-, und fettfrei sein. Schritt 2 Fehlenden Fliesenbelag und Rücksprünge

Mehr

EINSATZ VON CFD IM GETRIEBE

EINSATZ VON CFD IM GETRIEBE EINSATZ VON CFD IM GETRIEBE TINTSCHL BIOENERGIE UND STRÖMUNGSTECHNIK AG 05.06.2014, Dr.-Ing. Rolf Sieber, Nürnberg AGENDA Einsatz von CFD im Getriebe 1. Wer sind wir? 2. Berechnungen im Getriebe 3. Beispiel

Mehr

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen

Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Software up to date: Zur eigenen Sicherheit Lücken schließen Armin Leinfelder Produktmanager baramundi software AG Agenda Software up to date! Gefahren Lösungen Unternehmen 2 ! Gefahren und Herausforderungen

Mehr

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN?

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? 1 Was wollen wir? Wir wollen, dass unsere Zielgruppe unsere Website besucht und effizient für sich nutzen kann. 2 Wie kommt unsere Zielgruppe auf unsere

Mehr

Persönliche Finanzplanung

Persönliche Finanzplanung Persönliche Finanzplanung erstellt für Herr Franz Muster und Frau Anna Muster Bernstrasse 1 33 Bern Finanzplan Gegenüberstellung ordentliche und vorzeitige Pensionierung Ihre Beraterin Tiziana Valente

Mehr

Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen

Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen HOLEN SIE IHRE KUNDEN AUS DER ZINSFALLE Die Vertriebsunterstützung zu den neuen Herausforderungen WIR INVESTIEREN NICHT IN FONDS WIR INVESTIEREN IN FONDSMANAGER Der Niedrigzins wird zum Risiko für Anleger.

Mehr

Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer:

Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer: Mietvertrag über einen Pkw-Stellplatz Mieternummer: Zwischen - folgend Vermieter genannt - und geboren am: derzeit wohnhaft: und _ geboren am: derzeit wohnhaft: - folgend Mieter genannt wird folgender

Mehr

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit

Hochschule Bochum. Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Titel der Arbeit. Diplomarbeit / Bachelorarbeit Hochschule Bochum Bochum University of Applied Sciences Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Titel der Arbeit Diplomarbeit / Bachelorarbeit von Vorname Nachname Labor für Medien, Internet und Robotik

Mehr

Mit gutem Beispiel voran!

Mit gutem Beispiel voran! tekom-jahrestagung Vortrag UA/SWD 4 Mit gutem Beispiel voran! Demo-Inhalte als Bestandteil der User Experience Martin Häberle, Vorsicht Lesegefahr! 3 Thesen Was Sie hier erwartet 6 Demos 2 Prognosen 4

Mehr

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen

Gestaltungsvorgaben der Stadt Wolfenbüttel im Printbereich. Stadt Wolfenbüttel. Navigation. Rückfragen Gestaltungsvorgaben der im Printbereich Navigation Rückfragen Klick auf Register Klick auf Untermenü Klick auf Musterseite Klick auf Seitentitel > zu Untermenü > zu Musterseite > zurück ins Untermenü >

Mehr

Mediadaten Onlinewerbung. CeBIT

Mediadaten Onlinewerbung. CeBIT Mediadaten Onlinewerbung CeBIT 2017 www.cebit.de Mediadaten Onlinewerbung Werbemöglichkeiten im Überblick 2 Werbemöglichkeit Platzierung Seite Werbung auf der Website Sponsored Post Startseite und Newsseite

Mehr

NTS Netzwerk telekom service ag

NTS Netzwerk telekom service ag cd-manual Logo Logo / Anwendungen / Proportionen 14a 5a 4a 14a 5a 2,5a 9a 2,5a ab einer Größe von mind. 7 cm Höhe: Tafeln, Schilder, Aufkleber, Tranparente Bei Schildern oder Tafeln: ohne weissen Rahmen

Mehr

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Relaunch pdc Website Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Datum: 04. April 2012 Version: 1.3 Ersteller: Empfänger: Mirko Stanic Stefan Isliker, Pierre Keller, Morris

Mehr

Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung

Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung Zu verkaufen Wil / SG Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung Meine Immobilie. Mein Zuhause. Immobilien Attraktive, neu renovierte schöne Wohnung In Wil SG, sehr zentral gelegen in einem schönen Mehrfamilienhaus

Mehr

YOU5 ggmbh Corporate Design

YOU5 ggmbh Corporate Design YOU5 ggmbh Corporate Design Kompetenzen YOU5 bietet jungen Menschen die Möglichkeit, günstige Wohnungen in Frankfurt a. M. zu mieten. Das Angebot richtet sich an Auszubildende und Studenten. Corporate

Mehr

Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren

Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Kreatives Gestalten mit Word 2003(4/9) Kurzlehrgang für Seniorinnen und Senioren Briefköpfe, Grusskarten, Register, Fotos und ClipArt einfügen, Einladungen, Dokumente, CD-Hüllen, Broschüren, Verzeichnisse,

Mehr

Jetzt wird Ihre Werbung endlich gesehen!

Jetzt wird Ihre Werbung endlich gesehen! Frühbucher-Rabatt: Für die Ausgabe vom 10. März 2016 gewähren wir Ihnen 20% Rabatt auf alle Inseratepreise. Gültig bei Inseratebuchung bis zum 20. Januar 2016 Garten & s u a H : a Them 10. März sgabe vom

Mehr

Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen

Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen Universitätsklinikum Tübingen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Corporate Design Gestaltungsgrundsätze und Anwendungsbeispiele von Drucksachen INHALTSVERZEICHNIS: SYMPATHIEN WERDEN AUF DEN ERSTEN BLICK

Mehr

Einstieg Köln Gezielte Nachwuchsgewinnung in der Rhein-Metropole

Einstieg Köln Gezielte Nachwuchsgewinnung in der Rhein-Metropole Einstieg Köln Gezielte Nachwuchsgewinnung in der Rhein-Metropole 1 Einstieg Köln im Innovations-Hotspot die Engagiertesten für sich gewinnen! Et bliev nix, wie et wor alles ändert sich, das ist dem Kölner

Mehr

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*.

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*. Der aktive Waidmann Ob für den Revierinhaber oder den ambitionierten Jungjäger: Beim JÄGER steht die Revierpraxis klar im Fokus. Das Gesamtkonzept ist auf diese attraktive Zielgruppe zugeschnitten. Jagd

Mehr

Titelportrait. Titelportrait

Titelportrait. Titelportrait Die Marke so gesund Titelportrait Titelportrait Das Magazin so gesund ist der Schlüssel zu mehr Lebensqualität. Unter dem Claim Wissen, was gut tut erhalten die Leserinnen und Leser wertvolle Antworten

Mehr

Ausgewählte Immobilien-Angebote. Mai / Juni Stern

Ausgewählte Immobilien-Angebote. Mai / Juni Stern Ausgewählte Immobilien-Angebote Mai / Juni 2012 Stern Ihre Vorteile bei RE/MAX Die Veräusserung einer Immobilie ist in keiner Art und Weise mit dem Verkauf eines Konsumgutes gleichzustellen. Ein laienhaftes

Mehr

Kompetenzentwicklung

Kompetenzentwicklung Worum geht es eigentlich? Ausbildung eines E-Tutors Kompetenzen erfassen und sichtbar machen Neue Fähigkeiten erlernen und einsetzen ILIAS als Basismedium? Kompetenzen mithilfe von ILIAS messen Fachkompetenzen

Mehr

Weltneuheit. GPS-Ortung von Luftfracht

Weltneuheit. GPS-Ortung von Luftfracht Weltneuheit GPS-Ortung von Luftfracht 2 bringt mehr Transparenz und Sicherheit in die Luftfracht In der Luftfrachtlogistik steigen die Kundenanforderungen an die Überwachung und Sendungsverfolgung von

Mehr

andrea herrmann cover letter

andrea herrmann cover letter andrea herrmann cover letter about I am a communication designer with a diploma degree. Skilled to work with the graphic software Photoshop, Illustrator and Indesign. By knowing the consumer habits, I

Mehr

Das Bewertungsportal fürs Fernstudium

Das Bewertungsportal fürs Fernstudium Über FernstudiumCheck Deutschlands Nr. 1 für Fernstudieninteressierte Empfehlungen und Erfahrungsberichte spielen heutzutage bei jeder Entscheidung eine wesentliche Rolle, auch bei der Wahl des richtigen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CBTL GmbH Stuttgarter Str. 80807 München CORPORATE DESIGN MANUAL Gestaltungsrichtlinien für die CBTL GmbH Stand: Mai 017 Überblick Ein gutes Corporate Design erfordert einen durchgängigen visuellen Eindruck

Mehr