Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule. Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang)"

Transkript

1 Zentrale Abschlussarbeiten in den Bildungsgängen Haupt- und Realschule Ergebnisse im Schuljahr 2015/2016 (13. Durchgang)

2 Entwicklung der Schülerzahlen Bildungsgang Realschule Bildungsgang Hauptschule

3 Erfolgsquote im Bildungsgang Realschule 100% 90% 68,4% 61,9% 73,0% 30% 20% 10% 0% Durchschnittsnote 2,8 Durchschnittsnote 3,2 Durchschnittsnote 2,5 Deutsch Mathematik Englisch

4 Spannweite der Ergebnisse im Fach Deutsch Bildungsgang Realschule 90% 85% 75% 65% 65,6% 60,7% 74,1% 73,0% 71,1% 69,4% 69,8% 69,2% 67,8% 68,4% 67,9% 65,6% 65,1% 63,9% 64,1% 64,2% 65,0% 66,0% 63,0% 61,4% 61,9% 62,3% 60,7% 73,9% 73,1% 68,3% 66,9% 65,5% 63,4% 76,8% 75,5% 69,9% 70,8% 67,4% 67,5% 75,0% 68,4% 64,7% 55% 56,7% 45% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

5 Spannweite der Ergebnisse im Fach Mathematik Bildungsgang Realschule 90% 85% 78,1% 75% 69,8% 69,0% 71,4% 72,7% 68,3% 71,2% 75,1% 75,2% 71,9% 74,5% 75,1% 65% 55% 45% 58,6% 58,9% 50,3% 50,4% 63,0% 55,8% 51,5% 61,4% 62,8% 55,2% 55,2% 58,1% 57,7% 52,9% 51,2% 65,6% 60,0% 61,3% 62,8% 61,0% 62,2% 55,9% 56,2% 55,6% 54,0% 61,9% 56,5% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

6 Spannweite der Ergebnisse im Fach Englisch Bildungsgang Realschule 90% 85% 75% 65% 55% 64,7% 61,5% 58,0% 66,5% 62,9% 59,3% 67,3% 63,8% 61,3% 79,1% 74,3% 74,0% 69,8% 72,0% 67,9% 74,5% 73,4% 70,9% 70,8% 69,5% 66,9% 68,8% 66,3% 64,1% 76,7% 71,4% 68,7% 74,3% 70,4% 69,9% 69,4% 65,3% 65,2% 67,0% 61,5% 60,8% 78,2% 73,0% 68,4% 45% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

7 Erfolgsquote im Bildungsgang Hauptschule 100% 90% 73,8% 69,1% 62,4% 30% 20% 10% 0% Durchschnittsnote 2,8 Durchschnittsnote 3,2 Durchschnittsnote 2,5 Deutsch Mathematik Englisch

8 Spannweite der Ergebnisse im Fach Deutsch Bildungsgang Hauptschule 90% 85% 75% 65% 74,2% 72,8% 70,2% 67,2% 69,8% 70,4% 64,7% 65,9% 67,4% 67,9% 63,5% 62,4% 78,5% 72,3% 70,6% 71,2% 68,2% 65,5% 63,0% 61,3% 59,3% 73,9% 72,7% 71,5% 70,0% 66,8% 65,5% 65,6% 64,6% 64,1% 73,6% 68,3% 63,5% 74,0% 70,7% 69,1% 67,0% 67,1% 65,3% 55% 45% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

9 Spannweite der Ergebnisse im Fach Mathematik Bildungsgang Hauptschule 90% 85% 75% 65% 55% 45% 65,1% 54,7% 49,2% 71,4% 66,2% 68,2% 61,3% 59,5% 56,8% 55,1% 52,8% 53,2% 70,7% 57,6% 53,0% 71,4% 61,0% 54,6% 67,0% 67,6% 72,0% 60,2% 59,4% 55,5% 54,1% 55,0% 48,2% 72,7% 62,1% 58,4% 71,0% 72,7% 67,9% 62,4% 60,5% 56,5% 58,8% 55,3% 51,3% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

10 Spannweite der Ergebnisse im Fach Englisch Bildungsgang Hauptschule 90% 85% 75% 65% 55% 72,1% 65,4% 60,8% 70,6% 69,7% 66,8% 65,6% 62,3% 61,8% 66,2% 63,1% 59,3% 76,5% 72,8% 69,7% 72,8% 68,0% 65,5% 73,5% 69,2% 65,3% 69,7% 65,0% 61,4% 70,4% 66,0% 61,8% 74,9% 72,7% 69,3% 78,3% 75,0% 74,0% 73,8% 71,2% 71,5% 70,3% 66,2% 67,6% 45% 2003/ / / / / / / / / / / / /16

11 Ergebnisse auf Schulamtsebene Bildungsgang Realschule

12 Deutsch Bildungsgang Realschule 75,0% 70,0% 70,0% 69,6% 69,6% 69,6% 69,0% 68,7% 68,6% 67,7% 67,2% 66,9% 66,9% 66,8% 68,4% 64,7% FD HRWM HTW SEWF MR BOW MKK LDLM GGMT DADI GIVB KS OF F RTWI Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

13 Mathematik Bildungsgang Realschule 75,1% 66,2% 66,0% 65,1% 64,8% 64,6% 62,7% 61,7% 60,6% 60,6% 61,9% 59,0% 58,8% 58,1% 56,6% 56,5% FD HTW BOW SEWF LDLM HRWM MR MKK GGMT DADI KS OF RTWI F GIVB Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

14 Englisch Bildungsgang Realschule 78,2% 75,5% 74,6% 74,0% 73,6% 73,2% 73,0% 72,9% 72,9% 72,6% 72,5% 73,0% 71,4% 71,2% 69,5% 68,4% FD HTW LDLM BOW GGMT DADI MKK F OF MR SEWF RTWI HRWM KS GIVB Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

15 Ergebnisse auf Schulamtsebene Bildungsgang Hauptschule

16 Deutsch Bildungsgang Hauptschule 74,0% 71,2% 70,0% 69,8% 69,7% 69,6% 69,5% 68,8% 68,7% 68,6% 68,4% 68,1% 67,8% 67,1% 67,1% 69,1% FD HTW SEWF GGMT F KS BOW RTWI MR HRWM GIVB MKK LDLM DADI OF Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

17 Mathematik Bildungsgang Hauptschule 72,7% 67,0% 67,0% 65,6% 65,1% 64,1% 62,2% 62,4% 60,7% 60,7% 60,6% 59,8% 59,7% 59,5% 59,1% 58,8% FD HTW BOW HRWM SEWF GGMT KS MKK GIVB LDLM OF MR F RTWI DADI Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

18 Englisch Bildungsgang Hauptschule 78,3% 75,6% 75,4% 75,4% 75,2% 74,8% 74,5% 73,8% 72,9% 72,7% 72,0% 71,9% 71,7% 71,2% 70,5% 70,3% HTW RTWI FD F BOW GGMT OF MKK DADI SEWF KS MR GIVB HRWM LDLM Hessen Abkürzungen der Staatlichen Schulämter: BOW = Landkreis Bergstraße und Odenwaldkreis; DA = Landkreis Darmstadt-Dieburg und Stadt Darmstadt; F = Stadt Frankfurt; FD = Landkreis Fulda; GGMT = Landkreis Groß- Gerau und Main-Taunus-Kreis; GIVB = Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis; HRWM = Landkreis Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner-Kreis; HTWE = Hochtaunuskreis und Wetteraukreis; KS = Landkreis und Stadt Kassel; LDLW = Lahn-Dill-Kreis und Landkreis Limburg-Weilburg; MB = Landkreis Marburg-Biedenkopf; MKK = Main-Kinzig-Kreis; OF = Landkreis Offenbach und die Stadt Offenbach am Main; RTWI = Rheingau-Taunus- Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden; SEWF = Schwalm-Eder-Kreis und Landkreis Waldeck-Frankenberg

9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche

9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche 9.1 Verzeichnis der regional zuständigen kirchlichen Stellen der evangelischen und katholischen Kirche (gegliedert nach Schulamtsbezirken) Evangelische Kirche Katholische Kirche Staatliches Schulamt für

Mehr

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Stand: Mai 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda)

Kreis Bergstraße Außenstelle Gelnhausen (jetzt Frankfurt bzw. Fulda) Kreisfreie Stadt Wiesbaden 0 0 0 0 Kreis Rheingau-Taunus-Kreis 0 0 0 0 Kreis Limburg-Weilburg 0 0 0 0 Kreis Main-Taunus-Kreis 0 0 0 0 8. Außenstelle Bensheim (jetzt Darmstadt) Kreis Bergstraße 0 0 0 0

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Besteht das Erfordernis, dass für die Bild- und Tonaufnahmen an den hessischen Schulen eine Genehmigung zur Aufnahme erteilt wird?

HESSISCHER LANDTAG. Besteht das Erfordernis, dass für die Bild- und Tonaufnahmen an den hessischen Schulen eine Genehmigung zur Aufnahme erteilt wird? 19. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG 08. 08. 2016 Kleine Anfrage der Abg. Geis (SPD) vom 18.05.2016 betreffend Drehgenehmigung an hessischen n und Antwort des Kultusministers Vorbemerkung der Fragestellerin:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/14 Mai 2015 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 201 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Zensus 2011 Hessen hat gezählt

Zensus 2011 Hessen hat gezählt Zensus 2011 Hessen hat gezählt Pressekonferenz im Hessischen Landtag 31. Mai 2013, Wiesbaden Agenda 1. Zensus 2011 Bestandsaufnahme 24 Jahre nach der letzten Volkszählung 2. Bevölkerung in Hessen Einwohnerzahl

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1- j/14 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2014 Stand: 01. November 2014 März 2015 (Vorläufige Ergebnisse) Hessisches Statistisches

Mehr

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug

Kinderarmut. Factsheet. Hessen. Kinder im SGB-II-Bezug Factsheet Hessen Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im SGB-II-Bezug in den Jahren 2011 und 2015 im Vergleich 2011 2015 Saarland Rheinland- Pfalz

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen

Hessisches Statistisches Landesamt. Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Hessisches Statistisches Landesamt Zensus 2011 Gebäude und Wohnungen Ausgabe 2014 Methodische Hinweise Der Zensus 2011 ist eine Bevölkerungs-, Gebäude- und Wohnungszählung. Dabei werden soweit möglich

Mehr

Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP II)

Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP II) Hessisches Ministerium der Finanzen KIP macht Schule! Kommunalinvestitionsprogramm II (KIP II) Staatsminister Dr. Thomas Schäfer Hessischer Minister der Finanzen Pressekonferenz am 20. März 2017 2 KIP

Mehr

Jugendämter in Hessen

Jugendämter in Hessen Jugendamt Bad Hersfeld (Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg) Kontakt: Jugendamt Bad Hersfeld (Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg) Email: jugendamt@hef-rof.de Telefon: 0 66

Mehr

KURZINFO. des Fachbereichs Behinderte Menschen im Beruf/ Integrationsamt LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN

KURZINFO. des Fachbereichs Behinderte Menschen im Beruf/ Integrationsamt LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN KURZINFO des Fachbereichs Behinderte Menschen im Beruf/ Integrationsamt LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN WIR SIND ANSPRECHPARTNER FÜR schwerbehinderte Menschen im Beruf und deren Arbeitgeber. UNSER ZIEL

Mehr

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen mit geistiger mit geistiger Behinderung

KURZINFO. des Fachbereichs für Menschen mit geistiger mit geistiger Behinderung KURZINFO des Fachbereichs für Menschen mit geistiger mit geistiger Behinderung LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN 02 WIR SIND ANSPRECHPARTNER FÜR geistig behinderte Menschen sowie deren Angehörige und gesetzliche

Mehr

1 Anwendungsbereich. 2 Erfüllung der Schulpflicht von Kindern beruflich Reisender/Schultagebuch

1 Anwendungsbereich. 2 Erfüllung der Schulpflicht von Kindern beruflich Reisender/Schultagebuch Richtlinien zum Unterricht für Kinder von beruflich Reisenden Erlass vom 4. Februar 2006 II. 3 OE 170.000.074 1 - Gült.Verz.Nr.:7204 1 Anwendungsbereich Der Erlass regelt die schulische Förderung von Schülerinnen

Mehr

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN

LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN LANDESAUSSCHUSS DER ÄRZTE UND KRANKENKASSEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen - Geschäftsstelle - Anordnung und Aufhebung von Zulassungsbeschränkungen auf der Grundlage des Bedarfsplans 2015

Mehr

Kommunalwahlen in Hessen am 6. März Vorbemerkung

Kommunalwahlen in Hessen am 6. März Vorbemerkung Kommunalwahlen in Hessen am 6. März 2016 Vorbemerkung Am 6. März 2016 fanden in Hessen die Wahlen zu den kommunalen Vertretungskörperschaften statt. Nachfolgend sind die Ergebnisse der Wahlen zu den Räten

Mehr

Ü b e r s i c h t d e r V e t e r i n ä r ä m t e r d e s L a n d e s H e s s e n

Ü b e r s i c h t d e r V e t e r i n ä r ä m t e r d e s L a n d e s H e s s e n Ü b e r s i c h t d e r V e t e r i n ä r ä m t e r d e s L a n d e s H e s s e n Landkreis Darmstadt-Dieburg Regierungspräsidium Darmstadt Rheinstraße 67 64295 Darmstadt Telefon: (06151) 95161-0 Telefax:

Mehr

1 Anspruch auf Dienstentschädigung

1 Anspruch auf Dienstentschädigung Verordnung über die Dienst- und Reisenkostenentschädigung für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige, die ständig zu besonderen Dienstleistungen herangezogen werden Vom 1. Oktober 2001 Aufgrund des 69 Nr. 2

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Habermann (SPD) vom betreffend Rückkehr zu G9 und Antwort. der Kultusministerin

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Habermann (SPD) vom betreffend Rückkehr zu G9 und Antwort. der Kultusministerin 18. Wahlperiode Drucksache 18/2024 HESSISCHER LANDTAG 04. 05. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Habermann (SPD) vom 04.03 2010 betreffend Rückkehr zu G9 und Antwort der Kultusministerin Die Kleine Anfrage beantworte

Mehr

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen 2060

Hessisches Statistisches Landesamt. Hessen 2060 Hessisches Statistisches Landesamt Hessen 26 Ausgabe 216 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung Die demographischen Veränderungen der Bevölkerung in Deutschland und den meisten anderen europäischen

Mehr

Hessische Sozialministerium. Sicheres Spielzeug

Hessische Sozialministerium. Sicheres Spielzeug Hessische Sozialministerium Sicheres Spielzeug 13.04.2011 In Deutschland und Europa werden unzählige verschiedene Spielzeuge zum Kauf angeboten. Obwohl die Europäische Spielzeugrichtlinie und ihre deutsche

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/16 - Teil 4 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2016 Mai 2017 Teil 4: Stand: 1. November 2016 Hessisches Statistisches

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Quanz (SPD) vom betreffend Entwicklung der Schulen in freier Trägerschaft und Antwort

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. des Abg. Quanz (SPD) vom betreffend Entwicklung der Schulen in freier Trägerschaft und Antwort 19. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 19/3002 29. 01. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Quanz (SPD) vom 17.12.2015 betreffend Entwicklung der Schulen in freier Trägerschaft und Antwort des Kultusministers

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 4 B II- j/15 Schulentlassene aus allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Hessen am Ende des Schuljahres 2014/15 Stand: 1.

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2014 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Hessen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, welche Daten sind interessant, wenn der Ausbildungsund Arbeitsmarkt

Mehr

02/ BEGLEITETES WOHNEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN IN FAMILIEN

02/ BEGLEITETES WOHNEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN IN FAMILIEN 02/ BEGLEITETES WOHNEN FÜR BEHINDERTE MENSCHEN IN FAMILIEN Informationen für Leistungsanbieter LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN Fachbereich für Menschen mit geistiger Behinderung WAS BEDEUTET BEGLEITETES

Mehr

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport

Deutschland im demographischen Wandel Datenreport Deutschland im demographischen Wandel 2030 Datenreport Hessen 1. Auszug aus der Publikation Deutschland im Demographischen Wandel 2030 Datenreport 2. Länderbericht zur Bevölkerungsprognose 2030 Hessen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: A I 8 Basis 31.12.2014 2., aktualisierte Auflage, Mai 2016 Bevölkerung in Hessen 2060 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Hessen HESSEN IN IHK-ZAHLEN

Arbeitsgemeinschaft Hessen HESSEN IN IHK-ZAHLEN Arbeitsgemeinschaft HESSEN IN IHK-ZAHLEN 2015 2016 1 Kassel Marburg Die hessischen IHK-Bezirke 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Lahn Dill Gießen Friedberg Limburg an der Lahn Hanau Gelnhausen-Schlüchtern Stadt und Kreis

Mehr

Der Frankfurter Wohnungsmarkt: Wie schwer wiegt die demografische Last? Bernd Heuer Dialog: Standort-Dialog Rhein-Main

Der Frankfurter Wohnungsmarkt: Wie schwer wiegt die demografische Last? Bernd Heuer Dialog: Standort-Dialog Rhein-Main Der Frankfurter Wohnungsmarkt: Wie schwer wiegt die demografische Last? Bernd Heuer Dialog: Standort-Dialog Rhein-Main Dr. Tobias Just Frankfurt, 07.07.2004 Gliederung Entwicklung des Frankfurter Wohnungsmarktes

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 4 - j/2000-2014 rev. September 2016 Das verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Walter-Rathenau-Straße Herborn Lahn-Dill-Kreis. Schwabenröder Straße Alsfeld Vogelsbergkreis

Walter-Rathenau-Straße Herborn Lahn-Dill-Kreis. Schwabenröder Straße Alsfeld Vogelsbergkreis Aartal / Herborn AK-Langen Alsfeld Walter-Rathenau-Straße 29 35745 Herborn Lahn-Dill-Kreis Tel.: 06441-19292 Röntgenstraße 20 63225 Langen (Hessen), Landkreis Offenbach Tel.: 06103-19292 Schwabenröder

Mehr

Flüchtlingssituation in Rodgau. Stand: Dezember 2014

Flüchtlingssituation in Rodgau. Stand: Dezember 2014 Flüchtlingssituation in Rodgau Stand: Dezember 2014 Aufnahme von Flüchtlingen in Deutschland insgesamt von Januar bis einschließlich September 2014: 136.039 Personen (Quelle BAMF) Verteilung auf die Bundesländer

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: M I 7 - j/15 Mai 2016 Kaufwerte landwirtschaftlicher Grundstücke in Hessen im Jahr 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen Existenzgründungen, Investitionen und Betriebsmittel kleiner und mittlerer Unternehmen Geschäftsidee verwirklichen oder Unternehmenswachstum finanzieren Förderziel

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2014 59. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro. Einzelheft

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/15 Die Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2015 November 2016 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für Landkreise und kreisfreie Städte Band 1, 2016 61. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 3 - j/2008-2014 (rev.) September 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Adressen, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Adressen, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner Hessisches Ministerium für Soziales und Integration Adressen, Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner des Netzwerks Frühe Hilfen in Hessen Hessisches Ministerium für Soziales und Integration Referat Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Kulturpolitischen Ausschuss

Kulturpolitischen Ausschuss 19. Wahlperiode Der Vorsitzende des Wiesbaden, 21. September 2016 Kulturpolitischen Ausschusses Schlossplatz 1-3 Telefon: (0611) 350-485 341 Bearbeiterin: Elisa Wilbert An die Abgeordneten des Hessischen

Mehr

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen Übersicht der benannten en als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen Volkshochschule Bensheim 06251-1778-12 Berthold.Maeurer@bensheim.de handwerkerschaft Bergstraße 06251-138409 joergfranz@kh-bergstrasse.de

Mehr

Betreuungs- und Pflegeaufsicht in Hessen 3 Jahre nach Einführung des HGBP. Hessisches Gesetz über Betreuungs- und Pflegeleistungen

Betreuungs- und Pflegeaufsicht in Hessen 3 Jahre nach Einführung des HGBP. Hessisches Gesetz über Betreuungs- und Pflegeleistungen Regierungspräsidium Gießen Betreuungs- und Pflegeaufsicht in Hessen 3 Jahre nach Einführung des HGBP Hessisches Gesetz über Betreuungs- und Pflegeleistungen Gießen, den 12. Juni 2015 Anne Oppermann, FB

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: K III 1 - j/15 März 2016 Die schwerbehinderten Menschen in Hessen Ende 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte K V 6 - j/14 Kinder- und Jugendhilfe in Hessen im Jahr 2014 Januar 2016 (Ausgaben) und (Einnahmen) Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2013 58. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis:

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2015 60. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis: Jahresabonnement 16,15 Euro. Einzelheft

Mehr

219 Abb. 2

219 Abb. 2 218 Abb. 1 219 Abb. 2 220 Abb. 3 221 Abb. 4 222 Abb. 5 223 Abb. 6 224 Abb. 7 225 Abb. 8 226 Abb. 9 227 Abb. 10 228 Abb. 11 229 Abb. 12 230 Abb. 13 231 Abb. 14 232 Abb. 15 233 Abb. 16 234 Abb. 17 235 Abb.

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Fuhrmann (SPD) vom betreffend vorhandene Wohnplätze für Behinderte in Hessen und Antwort

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Fuhrmann (SPD) vom betreffend vorhandene Wohnplätze für Behinderte in Hessen und Antwort 16. Wahlperiode Drucksache 16/1994 HESSISCHER LANDTAG 04. 08. 2004 Kleine Anfrage der Abg. Fuhrmann (SPD) vom 03.03.2004 betreffend vorhandene Wohnplätze für Behinderte in Hessen und Antwort der Sozialministerin

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten

Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten Haus der kleinen Forscher in Hessen Zahlen und Fakten (Stand 31. Dezember 2015) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher kooperiert in Hessen mit insgesamt 22 Institutionen, die als sogenannte Netzwerkpartner

Mehr

Die Fachstellen für Suchtprävention in Hessen

Die Fachstellen für Suchtprävention in Hessen Die Fachstellen für Suchtprävention in Hessen Landkreis Hersfeld-Rotenburg Christina Heimeroth Alexandra Lauer Fachstelle Suchtprävention Kaplangasse 1 (06621) 6 1091 Beratungs- und Behandlungs- 36251

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Diese Vorbemerkung der Fragesteller vorangestellt, beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt:

HESSISCHER LANDTAG. Diese Vorbemerkung der Fragesteller vorangestellt, beantworte ich die Kleine Anfrage wie folgt: 19. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 19/2283 01. 09. 2015 Kleine Anfrage der Abg. Hartmann, Schmitt, Decker, Hofmeyer, Kummer, Löber, Warnecke, Weiß und Geis (SPD) vom 22.07.2015 betreffend Kreisumlagen

Mehr

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen Übersicht der benannten en als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Hessen Volkshochschule Bensheim 06251-58263-76 vhs@bensheim.de Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Berufsbildungs- und Technologiezentrum

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: D I 2 - vj 4/15 März 2016 Gewerbeanzeigen in Hessen im 4. Vierteljahr 2015 Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden Impressum Dienstgebäude:

Mehr

Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Hessen

Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes Hessen (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Hessen Zentrale Geschäftsstelle der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte des Landes (ZGGH) Entwicklung Immobilienmarkt des Landes Trendmeldung Januar 2016 Impressum Herausgeber: Zentrale Geschäftsstelle der

Mehr

Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze. Dezember 2014

Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze. Dezember 2014 Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze Dezember 2014 Folgende Vertragsarztsitze werden nach 103 Abs. 4 SGB V zur Besetzung ausgeschrieben. Die Zulassung des Vertragsarztes/der Vertragsärztin

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 18/4446 15. 11. 2011 Kleine Anfrage der Abg. Irmer, Beuth, Burghardt, Caspar, Dietzel, Kartmann, Klein (Freigericht), Peuser, Ravensburg, Reif, Schork, Tipi,

Mehr

Berufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen;

Berufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen; Abschnitt dargestellt, erufsschulunterricht für Auszubildende in neuen Ausbildungsberufen bzw. neu geordneten Ausbildungsberufen; Uhier:U Vorläufige Standortfestlegung ab Schuljahr 2007/2008 III.1 234.000.028

Mehr

Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze. Oktober 2014

Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze. Oktober 2014 Ausschreibungen freier Arzt- und Psychotherapeutensitze Oktober 2014 Folgende Vertragsarztsitze werden nach 103 Abs. 4 SGB V zur Besetzung ausgeschrieben. Die Zulassung des Vertragsarztes/der Vertragsärztin

Mehr

Noch Wachstumspotenziale für Bioenergie in der hessischen Landwirtschaft?

Noch Wachstumspotenziale für Bioenergie in der hessischen Landwirtschaft? Noch Wachstumspotenziale für Bioenergie in der hessischen Landwirtschaft? Foto: Michael Schlag Gliederung Aktueller Stand des Energiepflanzenanbaus und der Biogaserzeugung in Hessen Zusätzliche Potenziale

Mehr

E.ON Mitte Wärme GmbH. Die volle Wirkung für Ihre Energie.

E.ON Mitte Wärme GmbH. Die volle Wirkung für Ihre Energie. E.ON Mitte Wärme GmbH Die volle Wirkung für Ihre Energie. Unsere Daten und Fakten Anteilseigner: E.ON Mitte AG 100 % Grundkapital 152 T Umsatzerlöse 28,8 Mio. Mitarbeiter 48 Endkunden ca. 1.000 Biogas-Aufbereitungsanlagen

Mehr

zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe -

zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - LANDESWOHLFAHRTSVERBAND HESSEN - Überörtlicher Sozialhilfeträger - Anleitung zum Antrag auf Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) Zwölftes Buch (XII) - Sozialhilfe - I. Allgemeine Hinweise Sozialhilfe

Mehr

Mobilität im Kreis Offenbach als Teil der Region Frankfurt RheinMain - Chance und Herausforderung Heike Mühlhans

Mobilität im Kreis Offenbach als Teil der Region Frankfurt RheinMain - Chance und Herausforderung Heike Mühlhans Mobilität im Kreis Offenbach als Teil der Region Frankfurt RheinMain - Chance und Herausforderung Heike Mühlhans Auftaktveranstaltung Entwicklung eines Leitbildes Mobilität für den Kreis Offenbach 07.

Mehr

Presseinformation. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. Wiesbaden, 28. März 2014

Presseinformation. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration. Wiesbaden, 28. März 2014 Hessisches Ministerium für Soziales und Integration Presseinformation Wiesbaden, 28. März 2014 Integrationspolitik in die Fläche tragen Integrationsminister Stefan Grüttner und Staatssekretär und Bevollmächtigter

Mehr

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Die Pflegestützpunkte helfen bei Fragen rund um Pflege und Versorgung Information

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B I 1 - j/15 - Teil 3 Die allgemeinbildenden Schulen in Hessen 2015 April 2016 Teil 3: und Schulen für Erwachsene (Zweiter Bildungsweg)

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Fuhrmann (SPD) vom 14.07.2005 betreffend Schuldnerberatung in Hessen und Antwort. der Sozialministerin

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Fuhrmann (SPD) vom 14.07.2005 betreffend Schuldnerberatung in Hessen und Antwort. der Sozialministerin 16. Wahlperiode Drucksache 16/4264 HESSISCHER LANDTAG 24. 08. 2005 Kleine Anfrage der Abg. Fuhrmann (SPD) vom 14.07.2005 betreffend Schuldnerberatung in Hessen und Antwort der Sozialministerin Die Kleine

Mehr

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen

Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Pflegestützpunkte in gemeinsamer Trägerschaft der Pflege- und Krankenkassen, der Landkreise und kreisfreien Städte in Hessen Die Pflegestützpunkte helfen bei Fragen rund um Pflege und Versorgung Information

Mehr

Regierungspräsidium Gießen - Landesversorgungsamt Hessen -

Regierungspräsidium Gießen - Landesversorgungsamt Hessen - Örtliche Zuständigkeiten der HÄVS (ohne KOV) sowie der Sozialgerichte in Hessen (nach dem Ort sortiert) (Stand 01.01.2010) PLZ Ort Kreis / kreisfreie Stadt zuständiges HAVS (gilt nicht für KOV) zuständiges

Mehr

des 41 Abs. 4 Satz 4 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (HVwVfG) in der Fassung vom 15. Januar 2010 (GVBl. I S. 18) und

des 41 Abs. 4 Satz 4 des Hessischen Verwaltungsverfahrensgesetzes (HVwVfG) in der Fassung vom 15. Januar 2010 (GVBl. I S. 18) und Allgemeinverfügung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUELV) zur Impfung nicht BHV1-freier Rinderbestände, zum Verbot des Treibens nicht BHV1-freier

Mehr

Raumplanerische Instrumente und Erfahrungen mit dem Ausgleich der sozio-ökonomischen Entwicklung von Regionen

Raumplanerische Instrumente und Erfahrungen mit dem Ausgleich der sozio-ökonomischen Entwicklung von Regionen Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Raumplanerische Instrumente und Erfahrungen mit dem Ausgleich der sozio-ökonomischen Entwicklung von Regionen MinDirig. Werner Müller

Mehr

Präsentation / Presentation

Präsentation / Presentation Kooperative Bildungslandschaften: Führung im und mit System Learning Communities: Networked Systems and System Leadership SL Symposium Schulleitungssymposium 2011 School Leadership Symposium 2011 Präsentation

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU und der FDP

HESSISCHER LANDTAG. Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU und der FDP 18. Wahlperiode Drucksache 18/5545 HESSISCHER LANDTAG 25. 04. 2012 Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU und der FDP für ein Gesetz zur Reform der Organisationsstruktur der Schulverwaltung (Schulverwaltungsorganisationsstrukturreformgesetz

Mehr

Kommunale Rankingliste nach Frischwasserpreisen -gebühren

Kommunale Rankingliste nach Frischwasserpreisen -gebühren Gemeinde / Stadt Lankreis IHK Bezirk Frischwasser Preis/ Abwassergebühr/-preis (brutto) Summe Niederschlagswasser- Gebühr brutto in /m3 in /m3 Frischwassermenge gebühr in /m2 pro Jahr Einhausen Bergstraße

Mehr

Bodenflächen tatsächliche Nutzung und Flächenanteile Gebäude- und Wohnungsstruktur Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung

Bodenflächen tatsächliche Nutzung und Flächenanteile Gebäude- und Wohnungsstruktur Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung Inhalt Vorwort....3 Bodenflächen tatsächliche Nutzung und Flächenanteile.... 4-11 Gebäude- und Wohnungsstruktur Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung 2011...12-21 Bevölkerung Vergleiche der Daten

Mehr

Übersicht zu den Schulen im "Pakt für den Nachmittag", den Paktschulträgern und den kooperierenden Sportvereinen

Übersicht zu den Schulen im Pakt für den Nachmittag, den Paktschulträgern und den kooperierenden Sportvereinen Bergstraße BOW BS Felsenmeerschule Lautertal (Odenw.) Bergstraße BOW BS Sonnenuhrschule Birkenau Bergstraße BOW BS Schillerschule Viernheim TSV Armicitia Viernheim Sportartübergr. Bergstraße BOW BS Adam-Karrillon-

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Gnadl (SPD) vom betreffend Frauenhausplätze in Hessen und Antwort. des Sozialministers

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage. der Abg. Gnadl (SPD) vom betreffend Frauenhausplätze in Hessen und Antwort. des Sozialministers 18. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 18/6602 14. 02. 2013 Kleine Anfrage der Abg. Gnadl (SPD) vom 29.11.2012 betreffend Frauenhausplätze in Hessen und Antwort des Sozialministers Vorbemerkung

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt

Regierungspräsidium Darmstadt Kompetenz für den Regierungsbezirk Die Außenstellen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung Gießen und Notunterkünfte im Regierungsbezirk Darmstadt Präsentation zur Bürgerversammlung in Kronberg am 1. Dezember

Mehr

Viele Dinge selbst bestimmen!

Viele Dinge selbst bestimmen! Viele Dinge selbst bestimmen! Informationen über das Betreute Wohnen Ein Heft in leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft

Mehr

Bedarfsplanung Stand:

Bedarfsplanung Stand: Bedarfsplanung Stand: 01.10.2014 263 264 2.1 Regionale Grundlagen nach der Bedarfsplanung A. PLANUNG NACH DER BEDARFSPLANUNGS RICHTLINIE: I. VIER VERSORGUNGSEBENEN - Hausärztliche Versorgung - Allgemeine

Mehr

Hessische Kreiszahlen

Hessische Kreiszahlen Hessisches Statistisches Landesamt Hessische Kreiszahlen Ausgewählte neue Daten für e und kreisfreie Städte Band 1, 2011 56. Jahrgang Die Hessischen Kreiszahlen erscheinen zweimal jährlich. Bezugspreis:

Mehr

Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter

Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter Die ist ein Wir suchen für ein neues und erfolgreiches Konzept in der Region WEST (NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) Gebietsverkaufsleiter + Vertriebserfahrung im B2B-Bereich + Führungserfahrung

Mehr

Das inklusive Schulbündnis (isb)

Das inklusive Schulbündnis (isb) Das inklusive Schulbündnis (isb) Konzept zur Umsetzung der Inklusion Referat III.A.2 Lenkungsausschuss Hessischer Aktionsplan Zum Umsetzung der VN-BRK - 18.03.2016 Dok Nr. 2016-8541 1 1 Gliederung I. Ausgangslage

Mehr

mainfeeling ist DAs LifestYLe-mAgAzin für frankfurt UnD Die rhein-main-region

mainfeeling ist DAs LifestYLe-mAgAzin für frankfurt UnD Die rhein-main-region PreisListe #1 mainfeeling ist DAs LifestYLe-mAgAzin für frankfurt UnD Die rhein-main-region MAINfeeling ist der Ausdruck purer Lebensfreude: Das Magazin spürt kulinarische Genusswelten auf, entdeckt kulturelle

Mehr

Anerkannte Schuldnerberatungsstellen im Regierungsbezirk Darmstadt (Geeignete Stellen im Sinne von 305 Abs. 1 Nr. 1 Insolvenzordnung)

Anerkannte Schuldnerberatungsstellen im Regierungsbezirk Darmstadt (Geeignete Stellen im Sinne von 305 Abs. 1 Nr. 1 Insolvenzordnung) Anerkannte Schuldnerberatungsstellen im Regierungsbezirk Darmstadt (Geeignete Stellen im Sinne von 305 Abs. 1 Nr. 1 Insolvenzordnung) Träger der Schuldnerberatungsstelle Stadt Darmstadt Magistrat der Stadt

Mehr

Fakten und Mythen in der Wohnungsentwicklung in Stadt und Umland 23. Forum Sozialpastoral am in Wiesbaden/Naurod

Fakten und Mythen in der Wohnungsentwicklung in Stadt und Umland 23. Forum Sozialpastoral am in Wiesbaden/Naurod Fakten und Mythen in der Wohnungsentwicklung in Stadt und Umland 23. Forum Sozialpastoral am 5.10.2016 in Wiesbaden/Naurod Matthias Böss Fachbereich Regionalentwicklung, Daten und Analysen Regionalverband

Mehr

127 Weschnitztal. Karte Landesverbandsgebiet. I/a 08/13

127 Weschnitztal. Karte Landesverbandsgebiet. I/a 08/13 127 Weschnitztal Karte Landesverbandsgebiet I/a 08/13 Überörtliche VereineFehler! Textmarke nicht definiert. Briefmarkensammler-Gemeinschaft Frankfurt am Main (BSG / BSW Ffm) Bundesbahn-Sozialwerk Briefmarkensammlergemeinschaft

Mehr

64711 Erbach Sonderschule für Praktisch Drachenfeld. Förderstufe. Seite 1 von 18

64711 Erbach Sonderschule für Praktisch Drachenfeld. Förderstufe. Seite 1 von 18 Nachmittagsangebote an hessischen n Ganztagsbetreuung - Stand: Schuljahr 2004/05 Odenwaldkreis BOW Päd. it. Oberzent- 64743 Beerfelden Integrierte Gesamtschule BOW Päd. it. Geschwister-Scholl- 64625 Bensheim

Mehr

Kulturpolitischen Ausschuss

Kulturpolitischen Ausschuss 19. Wahlperiode Der Vorsitzende des Wiesbaden, 10. Februar 2016 Kulturpolitischen Ausschusses Schlossplatz 1-3 Telefon: (0611) 350-485 346 Bearbeiterin: Christa Neise An die Abgeordneten des Hessischen

Mehr

DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN

DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 www.ladadi.de DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 DARMSTADT-DIEBURG IN ZAHLEN 2008 Bereits seit einigen Jahren sind Veränderungen der Bevölkerungsstruktur durch den demografischen

Mehr

Strukturelle Veränderungen auf dem hessischen Arbeits- und Ausbildungsmarkt 1995 bis 2005

Strukturelle Veränderungen auf dem hessischen Arbeits- und Ausbildungsmarkt 1995 bis 2005 Strukturelle Veränderungen auf dem hessischen Arbeits- und Ausbildungsmarkt 1995 bis 2005 Band I: Der Arbeitsmarkt im internationalen, nationalen und regionalen Kontext Lioba Trabert Report Nr. 710 Wiesbaden

Mehr

Ausschussvorlage SIA 19/71 öffentlich Ausschussvorlage WVA 19/26 öffentlich

Ausschussvorlage SIA 19/71 öffentlich Ausschussvorlage WVA 19/26 öffentlich Ausschussvorlage SIA 19/71 öffentlich Ausschussvorlage WVA 19/26 öffentlich HESSISCHES MINISTERIUM Wiesbaden, 21. September 2016 FÜR WIRTSCHAFT, ENERGIE, VERKEHR UND LANDESENTWICKLUNG Schriftlicher Bericht

Mehr

Wirtschaftsleistung und -strukturen sowie Einkommensverteilung und -umverteilung in den Verwaltungsbezirken Hessens

Wirtschaftsleistung und -strukturen sowie Einkommensverteilung und -umverteilung in den Verwaltungsbezirken Hessens Stefan D o n h a u s e r (Tel: 0611 3802-834. E-Mail: sdonhauser@statistik-hessen.de) Wirtschaftsleistung und -strukturen sowie Einkommensverteilung und -umverteilung in den Verwaltungsbezirken Hessens

Mehr

Übersicht Kooperationspartner Hessen-Mikrodarlehen

Übersicht Kooperationspartner Hessen-Mikrodarlehen Übersicht Kooperationspartner Hessen-Mikrodarlehen Überregionale Kooperationspartner Hessen-Mikrodarlehen 1.1. Industrie- und Handelskammern 1.2. Handwerkskammern Regionale Kooperationspartner Hessen-Mikrodarlehen

Mehr

Staatlich ermächtigte Lehrrettungswachen in Hessen

Staatlich ermächtigte Lehrrettungswachen in Hessen Staatlich ermächtigte n in Hessen Rettungs- und Sozialdienste Starkenburg GmbH Rhein-Main-Taunus ggmbh Rettungsdienst ggmbh Offenbach Kreisverband Hochtaunus Kreisverband Odenwaldkreis Bezirksverband Frankfurt

Mehr

Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main

Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Der ÖPNV ein Ort der Gewalt? Erfahrungsbericht der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Erfahrungsbericht Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main Organisationsstruktur Kriminalgeografischer Raum

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt

Regierungspräsidium Darmstadt Kompetenz für den Regierungsbezirk Die Außenstellen der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung Gießen und Notunterkünfte im Regierungsbezirk Darmstadt Präsentation zur Bürgerversammlung in Darmstadt am 14.

Mehr

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose?

Der Frankfurter Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Der er Büro- und Hotelmarkt: Zwangspartnerschaft oder glückliche Symbiose? Seminar zum Immobilienstandort am Main 3. Dezember 2008 Metzlerstraße 21 D-60594 am Main Tel. +49 69 95 96 92-0 Fax -90 info@hotour.de

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode HESSISCHER LANDTAG Drucksache 18/1124 17. 11. 2009 Kleine Anfrage der Abg. Arnold, Bartelt, Bauer, Caspar, Dietz, Dietzel, Gerling, Dr. Herr, Irmer, Klein (Freigericht), Lannert, Milde

Mehr

(Tel: Ulrike S c h e d d i n g - K l e i s

(Tel: Ulrike S c h e d d i n g - K l e i s Ulrike S c h e d d i n g - K l e i s (Tel: 0611 3802-338. E-Mail: uscheddingkleis@statistik-hessen.de) Voraussichtliche Entwicklung der Zahlen der Schüler und Schulentlassenen der allgemeinbildenden Schulen

Mehr