1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1"

Transkript

1

2 1

3 CO 2 -Emissionen

4 CO 2 -Emissionen

5 3

6 5

7 7

8 9

9 11

10 12 13

11 15

12 17 [Nm] PS 100 PS 125 PS [kw][ps] RPM

13 Anhängerstabilisierung* Sicher Erhöhter Schutz innen und außen Sobald das System eine Schwingbewegung des Anhängers entdeckt, reduziert es die Motorleistung und bremst bestimmte Räder gezielt ab, um die Anhängerstabilität wiederherzustellen. (Standard mit werkseitig eingebauter Ford Anhängevorrichtung) 18 Eine Reihe passiver und aktiver Sicherheitssysteme, die auf neuesten technischen Standards basieren, sorgen für den Schutz von Fahrer, Beifahrer und Ladung. Fahrspur-AssistentØ* Automatische Türverriegelung Herausragende Zugkraft Auf der Autobahn reicht schon ein kurzes Nachlassen der Konzentration, um die eigene Spur zu verlassen mit möglicherweise fatalen Folgen. Der Fahrspur-Assistent erkennt, ob sich Ihr Fahrzeug unbeabsichtigt den Fahrbahnmarkierungen nähert, und macht Sie in Form von Lenkradvibrationen auf diesen Umstand aufmerksam. (Wunschausstattung im Rahmen eines Ausstattungspakets) Sobald das Fahrzeug eine Geschwindigkeit von mehr als 8 km/h erreicht, verriegeln aus Sicherheitsgründen alle Türen automatisch. Fahrer- und Beifahrertüren können jedoch durch die Türgriffe innen entriegelt werden. Der Ford Transit Custom erzielt mit bis zu 2700 kg maximaler Zugkraft eine beeindruckende Leistung. Zahlreiche Sicherheitssysteme sorgen für Ihre eigene Sicherheit und die Ihres Anhängers. Sowohl der Berganfahrassistent als auch die Anhängerstabilisierung unterstützen einen reibungslosen und sicheren Anhängerbetrieb. (Gewerblich genutzte Nutzfahrzeuge benötigen möglicherweise einen Fahrtenschreiber. Entsprechende Informationen erhalten Sie bei Ihrem Ford-Händler) Antriebsschlupfregelung NotbremsassistentØ Notbremslicht Wird bei niedrigen Geschwindigkeiten Schlupf festgestellt, kann das System mehr Drehmoment auf das Rad mit der besten Traktion übertragen. Erkennt eine Notbremsung und verstärkt den Druck im Bremssystem, um eine höhere Bremskraft zu erreichen. (Serienausstattung) Die Warnblinkanlage schaltet sich bei einer Vollbremsung automatisch ein, sodass andere Fahrzeuge vor Gefahr gewarnt werden. (Serienausstattung) Basiert auf Sensoren. Ø *Funktioniert bei Geschwindigkeiten von mehr als 65 km/h auf mehrspurigen Straßen mit deutlich erkennbaren Fahrbahnmarkierungen. Kopf-Schulter-AirbagsØ MüdigkeitswarnerØ Schützt Fahrer und Beifahrer vor Kopfverletzungen. (Wunschausstattung) Warnt den Fahrer, falls das System aus dem Fahrverhalten auf ein Nachlassen der Konzentration schließen kann. Dazu wird zunächst ein Warnsymbol im Kombiinstrument angezeigt. Lässt die Aufmerksamkeit weiter nach, ertönt zusätzlich in regelmäßigen Abständen ein akustisches Warnsignal. (Wunschausstattung im Rahmen eines Ausstattungspakets) Elektronisches Sicherheits- und Stabilitätsprogramm (ESP)Ø ESP greift automatisch ein, wenn das Fahrzeug in Extremsituationen auszubrechen droht. Das System stellt Abweichungen von der gewählten Fahrlinie fest und hält das Fahrzeug durch gezielten Motor- und Bremseingriff in der Spur. ÜberrollschutzØ Lastabhängige BremskraftregelungØ BerganfahrassistentØ Erkennt das System eine potenziell gefährliche Fahrsituation, wird das ESP aktiviert, um die Fahrzeugstabilität wiederherzustellen. (Serienausstattung) Diese Funktion ermittelt, ob das Fahrzeug nicht, teilweise oder voll beladen ist und stimmt die Funktionsweise des ESP-Systems entsprechend ab. (Serienausstattung) Der Berganfahrassistent verhindert ein Zurückrollen des Fahrzeugs beim Anfahren am Berg, wenn der Fahrer den Fuß vom Bremspedal auf das Gaspedal bewegt. Das System funktioniert sowohl im Vorwärtsals auch im Rückwärtsgang und ist daher auch beim Abschleppen und Ziehen von großen Lasten ideal. (Serienausstattung) 19

14 21

15 23

16 24 25

17 26 27

18 28 29

19 30 31

20 32 33

21 34 35

22 36 G G 37 R Q P R Q P H N K I J C H N K I J C O M O M E D A F L B E D A F L B

23 38 G G 39 H N K I J C H N K I J C O M O M E D A F L B E D A F L B

24 40 G G 41 H N K I J C H N K I J C O M O M E D A F L B E D A F L B

25 42 43

26 44 45

27 46 47

28 48 49

29 50! 51

30 52

31 55

32

1 3 5 7 9 11 12 13 15 17 [Nm] 400 375 350 325 300 275 250 225 200 175 150 125 155 PS 100 PS 125 PS [kw][ps] 140 190 130 176 120 163 110 149 100 136 100 20 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500 RPM 90

Mehr

1

1 1 2 3 4 5 6 7 112 8 9 10 11 12 13 [Nm] 400 375 350 325 300 275 250 225 200 175 150 125 114 kw 92 kw 74 kw [155 PS] [125 PS] [100 PS] kw [PS] 140 [190] 130 [176] 120 [163] 110 [149] 100 [136] 90 [122] 80

Mehr

2 3 4 6 7 8 9 10 12 13 14 112 15 16 17 18 19 [Nm] kw [PS] 420 160 [218] [Nm] 420 kw [PS] 160 [218] [Nm] 420 kw [PS] 160 [218] 380 140 [190] 380 140 [190] 380 140 [190] 340 120 [163] 340 120 [163] 340 120

Mehr

M{ZD{ CX _16R1_CX3_V5_COVERS.indd /04/ :52:52

M{ZD{ CX _16R1_CX3_V5_COVERS.indd /04/ :52:52 M{ZD{ CX-3 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 1 1 2 2 3 5 2 4 3 16 17 SKYACTIV TECHNOLOGY 18 19 6 1 7 5 2 4 3 8 20 21 DER SICHERSTE ORT AUF DER STRASSE Jeder von uns gefertigte Mazda enthält eine Reihe intelligenter

Mehr

M{ZD{ CX-3 z } _15R1_CX3_V2_COVERS.indd /05/ :48:34

M{ZD{ CX-3 z } _15R1_CX3_V2_COVERS.indd /05/ :48:34 M{ZD{ CX-3 z } 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 1 1 2 3 5 2 4 3 18 19 SKYACTIV TECHNOLOGY 20 21 6 1 7 5 2 4 3 8 22 23 OHNE SICHERHEIT IST ALLES NICHTS Jeder neue Mazda wird mit intelligenten Technologien

Mehr

Chassis Systems Control Gibt dem Schleudern keine Chance: Das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP

Chassis Systems Control Gibt dem Schleudern keine Chance: Das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP safe.indd 1 10.11.10 17:53 Chassis Systems Control Gibt dem Schleudern keine Chance: Das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP sicher 2 Chassis Systems Control Elektronisches Stabilitäts-Programm ESP

Mehr

M{ZD{ CX-3. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ CX-3. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ CX-3 zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} 2 3 6 1 7 5 8 3 4 2 4 5 SICHERHEIT - NICHT NUR EIN GEFÜHL Jedes Mazda Fahrzeug verfügt über eine Reihe von intelligenten, innovativen Technologien, die entwickelt wurden,

Mehr

Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS

Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS von Bosch Sicher bremsen mit ABS Eine Alltagssituation: Sie sind entspannt unterwegs

Mehr

Der neue. Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH

Der neue. Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH Der neue Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH Die nächste Generation des SUVs. Der neue Hyundai Tucson. 2 Österreichmodelle gemäß aktueller Preisliste 3 4 Österreichmodelle gemäß aktueller Preisliste

Mehr

3 4 5 6 7 8 9 2 63 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 85 PS 22 23 [Nm] 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 130 130 PS 110 110 PS 90 70 50 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 RPM [Nm] 400 380 360

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 [Nm] 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 130 110 90 70 [Nm] 400 380 360 340 320 130 PS 110 PS 85 PS 50 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 RPM [kw] [PS] 100 136 0 4500 90 122

Mehr

DO NOT PRINT THIS PAGE

DO NOT PRINT THIS PAGE 1 2 3 4 6 5 7 9 8 10 12 11 DO NOT PRINT THIS PAGE 2 3 4 5 6 7 8 9 11 13 A B A B 15 16 17 18 19 20 21 22 23 [Nm] 370 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 130 110 90 140 PS 115 PS 85 PS 70 1000 1500

Mehr

Sicherheitsbewertung Marcus Preis

Sicherheitsbewertung Marcus Preis Sicherheitsbewertung Marcus Preis Um eine Sicherheitsbewertung bei der kommenden Marcus Preis Verleihung im Jahr 2016 umzusetzen, wurde vorab ein mögliches Bewertungskonzept erarbeitet. Bei dem durchgeführten

Mehr

der neue fiat SCUDO technik / motoren 01/ Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder km

der neue fiat SCUDO technik / motoren 01/ Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder km der neue fiat SCUDO PERSONENTRANSPORT technik / motoren 01/2015 2 Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder 200 000 km Serviceintervalle alle 30 000 km radstand 3000

Mehr

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59

FORD RANGER Ranger_2013.5_Cover_V2.indd 1 12/02/2013 12:59 FORD RANGER 1 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 3 7 8 5 1 2 4 6 9 10 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [Nm] 475 450 425 400 375 350 325 [kw] [PS] 180 245 165 224 150 204 135 184

Mehr

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54 FORD RANGER 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 1 4 6 10 9 7 2 8 5 3 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 28 28 29 29 [Nm] 475 [kw] [PS] 180 245 30 450 425 400 375 165 224 150 204 135 184 31 350

Mehr

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54

FORD RANGER _Ranger_2015.5_COVER_V2.indd /08/ :39:54 FORD RANGER 2 3 4 5 1.8 m3 6 7 8 9 10 11 3 7 8 5 1 2 4 6 9 10 12 13 3500kg 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 28 28 29 29 [Nm] 475 [kw] [PS] 180 245 30 450 425 400 375 165 224 150 204 135 184 31

Mehr

CO 2 -Emissionen CO 2 -Emissionen CO 2 -Emissionen 1 10 2 3 4 5 6 7 8 9 A B 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 [Nm] 370 350 330 310 290 270 250 230 210 190 170 150 [kw] [PS] 110 150 100 136 90 122 80 109 70

Mehr

Fahrerassistenzsysteme am Motorrad am Beispiel ABS

Fahrerassistenzsysteme am Motorrad am Beispiel ABS Aktive Sicherheit durch 11./12. März 2004 systeme am Motorrad am Beispiel ABS Sind systeme am Motorrad sinnvoll? Potentielle Problembereiche -Übertragbarkeit von Systemen vom Pkw auf das Motorrad nur unter

Mehr

Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme

Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme Ing. Hans-Peter Szabo Produktmanagement Volvo Trucks Austria 200 Tonnen pro Sekunde Erdölförderung / Höhepunkt erreicht 50 Production, Gboe/a 40 30 20 10 Gas

Mehr

Unfälle vermeiden Menschen schützen!

Unfälle vermeiden Menschen schützen! Unfälle vermeiden Menschen schützen! Fahrerassistenzsysteme in Nutzfahrzeugen VORWORT Liebe Leserinnen, liebe Leser, unsere Vision für die Zukunft heißt Vision Zero: Keiner kommt um. Alle kommen an. Daher

Mehr

BMW NIEDERLASSUNG MÜNCHEN.

BMW NIEDERLASSUNG MÜNCHEN. BMW Niederlassung München www.bmwmuenchen.de Freude am Fahren BMW NIEDERLASSUNG MÜNCHEN. INHALTSVERZEICHNIS RDC... 1 - Gesetzesänderung 11/2014... 1 - Auswirkungen auf das Komplettradportfolio... 1 - Funktionsweise...

Mehr

technik / motoren 10/ Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder km

technik / motoren 10/ Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder km der fiat SCUDO WARENTRANSPORT KOMBI technik / motoren 10/2015 2 Jahre Werksgarantie, 1 Jahr Anschlussgarantie Total Garantiedauer 3 Jahre oder 200 000 km Serviceintervalle alle 30 000 km radstand 3000

Mehr

Sicherheitsgurt einstellen

Sicherheitsgurt einstellen Sitz einstellen Kopfstütze einstellen Sitzhöhenverstellung Lehnenverstellung Sitz nach hinten und nach vorne verstellen Spiegel einstellen Sicherheitsgurt einstellen Das Armaturenbrett Wenn du losfährst

Mehr

Statistiken. Features

Statistiken. Features Bild 5.6_1 Statistiken 2001 waren 17 % der Unfälle in Deutschland Auffahrunfälle mit dem vorausfahrenden Fahrzeug (Quelle: Statistisches Bundesamt) Eine Studie stellte eine um 40 % gesteigerte Reaktionsfähigkeit

Mehr

Getriebe AUTOMATIKGETRIEBE. Wählhebelstellungen

Getriebe AUTOMATIKGETRIEBE. Wählhebelstellungen Getrie be AUTOMATIKGETRIEBE WARNUNG Kinder nicht unbeaufsichtigt im Fahrzeug lassen, insbesondere nicht, wenn der Zündschlüssel im Zündschloss steckt. Bei stehendem Fahrzeug muss der Wählhebel auf P (Parken)

Mehr

ASB TECHNOLOGIE. With You

ASB TECHNOLOGIE.  With You ASB TECHNOLOGIE www.ntn-snr.com NTN-SNR, DER ASB -ERFINDER Das ASB -Lager wurde von NTN-SNR auf der Equip Auto in Paris anlässlich des großen Innovationspreises im Jahre 1997 vorgestellt. Dort wurde es

Mehr

Luftfederung FUNKTIONSPRINZIP. Geländehöhe. Betätigung. Angehobener Modus

Luftfederung FUNKTIONSPRINZIP. Geländehöhe. Betätigung. Angehobener Modus Lu ftfe derung FUNKTIONSPRINZIP Betätigung E90945 55mm 0mm 50mm Das Luftfederungssystem behält die richtige Fahrzeughöhe bei, indem die Luftmenge in den Luftfedern des Fahrzeugs geregelt wird. Sofern nicht

Mehr

Tanks und Fahrzeugtechnik Tendenzen der Entwicklung

Tanks und Fahrzeugtechnik Tendenzen der Entwicklung Tanks und Fahrzeugtechnik Tendenzen der Entwicklung Frank Georg Stephan Telefon: 036 424 / 886 16 webmaster@att-gefahrgut.de Telefax: 036 424 / 886 86 Grundsatz: Je gefährlicher das Gut, desto sicherer

Mehr

Aufbau-Informationen im Kombiinstrument (ICL1)

Aufbau-Informationen im Kombiinstrument (ICL1) Allgemeine Informationen zum Aufbau im Kombiinstrument Das Kombiinstrument kann bis zu acht für Karosseriefunktionen enthalten. Sie sind links an der Instrumententafel angeordnet. Die vier unteren Leuchten

Mehr

Vehicle Security System VSS 1. Systemeinstellanleitung - German

Vehicle Security System VSS 1. Systemeinstellanleitung - German Vehicle Security System VSS 1 Systemeinstellanleitung - German Sehr geehrter, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich sind, um die Installation des Alarmsystems

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen KIA OPTIMA HYBRID Häufig gestellte Fragen Welcher Kategorie enstpricht der Kia Optima Hybrid? Der Kia Optima Hybrid verfügt über einen parallelen Hybridantrieb (Vollhybrid) was

Mehr

Fahrwerk. Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus:

Fahrwerk. Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus: Fahrwerk Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus: dem Tandem-Hauptbremszylinder, den Radbremsen, dem elektromechanischen Bremskraftverstärker, dem ESC/ABS-System, dem Bremssystem

Mehr

Die Entry Modelle. Preisvorteil bis zu EUR 3.830, ** bzw. 15,5 % inkl. MwSt.

Die Entry Modelle. Preisvorteil bis zu EUR 3.830, ** bzw. 15,5 % inkl. MwSt. Die Entry Modelle EUR 3.830, ** bzw. 15,5 % Alle Modelle sind vorsteuerabzugsberechtigt! Profitieren Sie in allen Modellreihen von den preislich besonders attraktiven Einstiegsmodellen von Volkswagen Nutzfahrzeuge!

Mehr

Bedienungsanleitung Smart

Bedienungsanleitung Smart Bedienungsanleitung Smart Inhalt 1. Öffnen & Schliessen... 2 1.1 Schlüssel... 2 1.2 Obere Heckklappe öffnen... 2 1.3 Untere Heckklappe öffnen... 3 1.4 Heckklappen schliessen... 3 2. Fahren... 4 2.1 Einschalten...

Mehr

M{ZD{ CX-5. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ CX-5. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ CX-5 zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 1 5 2 4 3 18 19 SKYACTIV TECHNOLOGY 20 21 6 1 7 5 2 3 4 8 22 23 DER SICHERSTE PLATZ AUF DER STRASSE Jeder neue Mazda wird mit intelligenten

Mehr

RENAULT ELEKTROFAHRZEUGE - NACHHALTIGE MOBILITÄT FÜR ALLE

RENAULT ELEKTROFAHRZEUGE - NACHHALTIGE MOBILITÄT FÜR ALLE RENAULT ELEKTROFAHRZEUGE - NACHHALTIGE MOBILITÄT FÜR ALLE 1 STRENGERE UMWELTSCHUTZAUFLAGEN AUTOMOBILINDUSTRIE MUSS SICH DER HERAUSFORDERUNG STELLEN UND LÖSUNGEN FINDEN KLIMAWANDEL ÖLPREIS GENERALISATION

Mehr

Fahrphysik. Dynamische Achslastverlagerung

Fahrphysik. Dynamische Achslastverlagerung Fahrphysik Dynamische Achslastverlagerung Die dynamische Lastverschiebung tritt beim Bremsen und Beschleunigen auf. Da Lastwagen aufgrund der relativ geringen Motorleistung bezogen auf die zu beschleunigende

Mehr

Bremsen FUNKTIONSPRINZIP. Warnleuchten. Fußbremse

Bremsen FUNKTIONSPRINZIP. Warnleuchten. Fußbremse Bremse n FUNKTIONSPRINZIP Fußbremse WARNUNG Den Fuß beim Fahren nicht auf dem Bremspedal stehen lassen, da das zum Überhitzen der Bremsen führen, ihre Wirkung reduzieren und übermäßigen Verschleiß verursachen

Mehr

Der neue FORD MONDEO. ab 19.990

Der neue FORD MONDEO. ab 19.990 Der neue FORD MONDEO Cool & Sound Edition ab 19.990 Große Klasse, begeisternder Klang Highlights der Serienausstattung: Klimaanlage, manuell Audiosystem 6000CD: Radio-CD-Player mit Keycode-Diebstahlsicherung,

Mehr

13.390,inkl. 19 % Mwst. Fiat Cabrio Lounge 1,2 EU-Neuwagen, autohaus-jakob.de. Preis:

13.390,inkl. 19 % Mwst. Fiat Cabrio Lounge 1,2 EU-Neuwagen, autohaus-jakob.de. Preis: Tageszulassung EU-Fahrzeug 08.2016 Erstzulassung 20 KM Leistung 51 kw (69 PS) Hubraum 1242 ccm Kraftstoff Benzin Schadstoffklasse Euro 6 Getriebe 5-Gang Handschaltung Verbrauch kombiniert 5,1 l/100km innerorts

Mehr

E-Paper: Automatische Notbremssysteme

E-Paper: Automatische Notbremssysteme E-Paper: Automatische Notbremssysteme IIHS und Euro NCAP bewerten jetzt auch automatische Notbremssysteme (AEB). Für gute Wertungen müssen Hersteller das gesamte System betrachten. TRW Automotive 2014

Mehr

HARTGE Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm

HARTGE Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm HARTGE Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm 340 320 1.180 300 1.120 Leistung / Performance [kw] 280 260 240 220 200 180 160 140 120 100 80 1.060 1.000 940 880 820 760 700 Drehmoment

Mehr

Je nach Radstand mit 12, 15 oder 18 Sitzen lieferbar. Netto- Einstiegspreis: Euro

Je nach Radstand mit 12, 15 oder 18 Sitzen lieferbar. Netto- Einstiegspreis: Euro 23.05.2014 KÖLN Ab sofort erhältlich: der neue Ford Transit Bus Je nach Radstand mit 12, 15 oder 18 Sitzen lieferbar. Netto- Einstiegspreis: 38.960 Euro 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor wahlweise mit 92 kw (125

Mehr

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird.

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird. Testbogen Arbeitssicherheit www.textil-bg.de www.bgfe.de Nr. 12: Sicherheit im Straßenverkehr Vorbemerkungen: Das Sachgebiet Sicherheit im Straßenverkehr umfasst einen Testbogen. Ein kleiner Hinweis: Es

Mehr

Formel-Latein und Rechenbeispiele. ADACsignale

Formel-Latein und Rechenbeispiele. ADACsignale Formel-Latein und Rechenbeispiele ADACsignale Tabelle der Reaktions- und Bremswege in m/1s 8,33 11,11 13,89 16,66 19,44 22,22 25,00 27,77 30,55 33,33 36,11 38,88 41,66 44,44 47,22 50,00 52,77 55,55 Unterschiedlich

Mehr

Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch

Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch Fahrer-Assistenz-Systeme Fahrer-Assistenz-Systeme bieten Ihnen viele Vorteile. Elektronisch gesteuerte

Mehr

New Holland Radlader W50C W80C für die Landwirtschaft

New Holland Radlader W50C W80C für die Landwirtschaft New Holland Radlader W50C W80C für die Landwirtschaft New Holland W50C W80C NEU KOMFORT KABINE FPT MOTOR TIER 4 FINAL ANTRIEBSSTRANG ACHSEN SCHNELLWECHSLER HYDRAULIK Z - KINEMATIK BREMSEN TC - KINEMATK

Mehr

Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment. Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining

Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment. Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining Gestern Heute - Morgen Kernwert Sicherheit Sicherheit ist und

Mehr

KÖLN Ford Connect-Baureihe: Jetzt mit 1,5-Liter- TDCi-Dieselmotor und zusätzlichen Assistenz- Technologien bestellbar

KÖLN Ford Connect-Baureihe: Jetzt mit 1,5-Liter- TDCi-Dieselmotor und zusätzlichen Assistenz- Technologien bestellbar 11.06.2015 KÖLN Ford Connect-Baureihe: Jetzt mit 1,5-Liter- TDCi-Dieselmotor und zusätzlichen Assistenz- Technologien bestellbar Neu entwickelter 1,5-Liter-TDCi-Dieselmotor ersetzt die 1,6- Liter-Variante

Mehr

Der up! CityVan. - keine NoVA - Vorsteuerabzug - AfA in 5 Jahren

Der up! CityVan. - keine NoVA - Vorsteuerabzug - AfA in 5 Jahren - keine NoVA - Vorsteuerabzug - AfA in 5 Jahren So groß, dass er den Namen Van verdient. Kleines Nutzfahrzeug, große Vorteile! Die Lackierungen. Auf den up! CityVan können Sie sich aus vielen Gründen freuen.

Mehr

SEINER ZEIT VORAUS. Das BMW Motorrad Street AIR System.

SEINER ZEIT VORAUS. Das BMW Motorrad Street AIR System. SEINER ZEIT VORAUS. Das BMW Motorrad Street AIR System. BMW MOTORRAD STREET AIR. Eines der weltweit modernsten und flexibelsten Airbag-Systeme für jeden Motorradfahrer DIREKT VON DER RENNSTRECKE. Jacke

Mehr

FORD KUGA VIGNALE Motordaten

FORD KUGA VIGNALE Motordaten Antrieb Max. Drehmoment (Nm) CO2Emissionen kombiniert (g/km) innerorts außerorts kombiniert Höchstgeschwindigkeit (km/h) 0100 km/h (s) 50100 km/h* (s) Leistung/Beschleunigung Getriebe (l/100 km) Kraftstoffverbrauch

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

Der Sprinter Mobility. Technische Informationen

Der Sprinter Mobility. Technische Informationen Der Sprinter Mobility Technische Informationen Baumuster Sprinter Mobility 33 Sprinter Mobility 23 2 Technische Daten Maße Mobility 23 Mobility 33 Länge 5.910 mm 6.945 mm Breite 1.993 mm 1.993 mm Höhe

Mehr

Unimog mit AutomaticShift. Das A und M des Bedienkomforts.

Unimog mit AutomaticShift. Das A und M des Bedienkomforts. Neu: Fahren und Arbeiten ohne zu kuppeln. http://www.mercedes-benz.com/unimog Unimog mit AutomaticShift. Das A und M des Bedienkomforts. DaimlerChrysler AG Produktbereich Unimog/Sonderfahrzeuge, D-76742

Mehr

>> LADUNGSSICHERUNG KLEINTRANSPORTER UDO MAAß SICHERHEIT UND GEFAHRGUT INFRASERV LOGISTICS GMBH GEFAHRGUTDIALOG RHEIN - MAIN AM 1.2.

>> LADUNGSSICHERUNG KLEINTRANSPORTER UDO MAAß SICHERHEIT UND GEFAHRGUT INFRASERV LOGISTICS GMBH GEFAHRGUTDIALOG RHEIN - MAIN AM 1.2. >> LADUNGSSICHERUNG KLEINTRANSPORTER UDO MAAß SICHERHEIT UND GEFAHRGUT INFRASERV LOGISTICS GMBH BILDER: QUELLE INTERNET/ SVA FFM/ INFRASERV LOGISTICS Hintergrund Die Fahrzeugführer von Kleintransportern

Mehr

Tempo 100 Regelung für Kfz-Anhänger- Kombinationen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen

Tempo 100 Regelung für Kfz-Anhänger- Kombinationen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen 1 von 6 17.06.2009 17:54 Tempo 100 Regelung für Kfz-Anhänger- Kombinationen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen Die Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Tempo 100 für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf

Mehr

Modellunterstützung S.3. Produktbeschreibung S.4. Systemkomponenten S.5. Bedienkonzept S.9. Tastenfunktionen S.9. Sprintfunktion S.

Modellunterstützung S.3. Produktbeschreibung S.4. Systemkomponenten S.5. Bedienkonzept S.9. Tastenfunktionen S.9. Sprintfunktion S. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Modellunterstützung S. Produktbeschreibung S. Systemkomponenten S.5 Bedienkonzept S.9 Tastenfunktionen S.9 Sprintfunktion S.10 Software update S.11 Lieferumfang S.1

Mehr

Volvo Trucks. Driving Progress. Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE. Auszug aus dem Fahrerhandbuch

Volvo Trucks. Driving Progress. Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE. Auszug aus dem Fahrerhandbuch Volvo Trucks. Driving Progress Quick guide OFFROAD-FUNKTIONEN & FAHRWEISE Auszug aus dem Fahrerhandbuch I-Shift Getriebe Ihr Fahrzeug wurde mit einem speziellen Getriebesoftwarepaket ausgestattet. Da bestimmte

Mehr

GUT BREMSEN. BESSER FAHREN. INTARDER!

GUT BREMSEN. BESSER FAHREN. INTARDER! GUT BREMSEN. BESSER FAHREN. INTARDER! 1 2 WIRTSCHAFTLICHKEIT UND SICHERHEIT haben beim Transport von Gütern höchste Priorität. Anspruchsvolle, abwechslungsreiche Topografie, dichter Verkehr sowie Kosten-

Mehr

Zulassung von Fahrerassistenzsystemen

Zulassung von Fahrerassistenzsystemen Zulassung von Fahrerassistenzsystemen Lam-Huong Vo Betreuer: Christian Funk, Heiko Schepperle Ausgewählte technische, rechtliche und ökonomische Aspekte des Entwurfs von Fahrerassistenzsystemen Interdisziplinäres

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung SLK R171 Comfort-Modul CMR171

Einbau- und Bedienungsanleitung SLK R171 Comfort-Modul CMR171 Einbau- und Bedienungsanleitung SLK R171 Comfort-Modul CMR171 Vor dem Einbau: Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und nehmen Sie sich etwas Zeit für den Einbau. Durch unsachgemäßes Vorgehen

Mehr

DER neue Renault WIND. Gültig ab 1. April 2010

DER neue Renault WIND. Gültig ab 1. April 2010 DER neue Renault WIND Preise und Ausstattungen Gültig ab 1. April 2010 Preise Motorisierung Ausstattungsniveau Super kw (PS) Preise EUR TCe 100 74 (100) 16.900, 1.6 16V 130 98 (133) 18.300, 1 1 Voraussichtlich

Mehr

Getriebe AUTOMATIKGETRIEBE SCHALTGETRIEBE. Wählhebelstellungen

Getriebe AUTOMATIKGETRIEBE SCHALTGETRIEBE. Wählhebelstellungen Getriebe SCHALTGETRIEBE ACHTUNG Wenn das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von mehr als 24 km/h (15 mph) fährt, ist das Einlegen des Rückwärtsgangs nicht möglich. Auf keinen Fall versuchen, den Rückwärtsgang

Mehr

Codierungen für Skoda

Codierungen für Skoda Codierungen für Skoda Skoda Octavia II Typ 1Z ab Baujahr 2004-2008 Abbiegelicht bei Lenkeinschlag über Nebelscheinwerfer (NSW) Deaktivierung der Antriebsschlupfregelung (ASR) automatisches zusperren der

Mehr

Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec

Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec Generali Autostudie Generali Autostudie Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec Wien,. Mai Pressegespräch. Mai, Wien Generali Autostudie Studiendesign Institut market MarktforschungsgesmbH & CoKG Stichprobe

Mehr

Nur 1 Euro pro Liter km lang.

Nur 1 Euro pro Liter km lang. Ford Ka Ausstellfenster hinten Front- und Seiten-Airbag für Fahrer und Beifahrer Kopfstützen vorn und hinten, höhenverstellbar Rücksitzlehne, umklappbar, ½ zu ½ geteilt Servolenkung Staub- und Pollenfi

Mehr

Vor der Haustür. Hinweise!

Vor der Haustür. Hinweise! Vor der Haustür Du kennst Dich in Deiner Straße sicher gut aus. Denke daran, trotzdem auf andere Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeuge zu achten, wenn Du aus der Haustür gehst. Erläutern Sie Ihrem Kind die

Mehr

Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung. Hamburg, UNSER ZIEL

Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung. Hamburg, UNSER ZIEL Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung Hamburg, 23.06.2016 Detlef Müller Leiter HSE+IR, SUEZ Deutschland GmbH UNSER ZIEL Mehr Sicherheit für - Fußgänger und Radfahrer - Fahrer und Lader - Fahrzeug

Mehr

FORD RANGER + FORD TRANSIT mehr Zugkraft - mehr Nutzlast - mehr Möglichkeiten

FORD RANGER + FORD TRANSIT mehr Zugkraft - mehr Nutzlast - mehr Möglichkeiten FORD RANGER + FORD TRANSIT mehr Zugkraft - mehr Nutzlast - mehr Möglichkeiten Umbauten und Auflastungen nach Mass Auto-Zentrum West AG - Piccardstrasse 1-9015 St. Gallen Tel. +41 (0) 71 311 66 66 - Fax

Mehr

2 6 7 8 9 10 12 112 13 14 17 18 19 20 4 5 8 9 21 4 1 3 5 6 7 2 24 25 26 27 28 29 30 31 Bass Das serenmäßge elektronsche Scherhets-und Stabltätsprogramm (ESP) des Ford Transt Bus passt de Motor- und Bremslestung

Mehr

Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse. Dieter Ammon, GR/PAV

Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse. Dieter Ammon, GR/PAV Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse Dieter Ammon, GR/PAV Meilensteine in der Fahrsicherheitstechnik auf dem Weg zum unfallfreien

Mehr

Konstruktion - Methoden und Getriebe -

Konstruktion - Methoden und Getriebe - Seite 1 WS 92/93 8 Punkte Die skizzierte Arbeitsmaschine wird von einem Elektromotor A angetrieben, der mit der konstanten Drehzahl n A =750U/min läuft. Die Arbeitsmaschine B wird jeweils aus dem Ruhezustand

Mehr

Zehn Spritspartipps beim Autofahren. Mehr Freude am Sparen

Zehn Spritspartipps beim Autofahren. Mehr Freude am Sparen Zehn Spritspartipps beim Autofahren Mehr Freude am Sparen Mehr Freude am Sparen Auch bei Fahrten mit Ihrem PKW können Sie die Umwelt schonen, ohne damit Ihre Unabhängigkeit und Mobilität einzuschränken!

Mehr

HARTGE Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm

HARTGE Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm Leistungssteigerung Fahrleistungen und Leistungsdiagramm Leistung / Performance [kw] 380 360 340 320 300 280 260 240 220 200 180 160 140 120 100 80 60 40 20 Leistung Leistung Drehmoment Drehmoment 1.000

Mehr

Anforderung an die Antischlupfregelung. Mechatronische Systemtechnik im KFZ Kapitel 5: Fahrerassistenzsysteme Prof. Dr.-Ing. Tim J.

Anforderung an die Antischlupfregelung. Mechatronische Systemtechnik im KFZ Kapitel 5: Fahrerassistenzsysteme Prof. Dr.-Ing. Tim J. Bild 5.2_1 Die Antriebsschlupfregelung muss grundsätzlich das Durchdrehen der Räder, auch bei µ-änderungen, verhindern Bei folgenden Verkehrssituationen muss die Antriebsschlupfregelung das Durchdrehen

Mehr

In Deutschland wurden im bisherigen Jahresverlauf bereits über Einheiten verkauft ebenfalls Platz 1 in der entsprechenden Zulassungsstatistik

In Deutschland wurden im bisherigen Jahresverlauf bereits über Einheiten verkauft ebenfalls Platz 1 in der entsprechenden Zulassungsstatistik 21.12.2015 KÖLN Ford Ranger: Einziger Pickup mit 5-Sternen beim Euro NCAP-Crashtest Mit rund 25.500 neu zugelassenen Exemplaren in den ersten elf Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Mehr

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen.

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. Elektronisches Bremsrückstellgerät Mercedes SBC zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. K-line und CAN-Bus, Flash Mikroprocessor Montage

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung Comfortmodul Mercedes E-Klasse Cabrio A207 (ab 2009)

Einbau- und Bedienungsanleitung Comfortmodul Mercedes E-Klasse Cabrio A207 (ab 2009) Einbau- und Bedienungsanleitung Comfortmodul Mercedes E-Klasse Cabrio A207 (ab 2009) Vor dem Einbau: Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und nehmen Sie sich etwas Zeit für den Einbau. Durch

Mehr

Bürgerforum Neu-Ulm 2014

Bürgerforum Neu-Ulm 2014 Bürgerforum Neu-Ulm 2014 Technik und Ausstattung von Niederflur-Omnibussen Wolfgang Prokopp Leiter Entwicklung Stadtbusse EvoBus GmbH Wesentliche Ergebnisse aus Bürgerforum 2013 Kritik: Busfahrer bremsen

Mehr

Handout. Fahren auf Autobahnen und Autostrassen

Handout. Fahren auf Autobahnen und Autostrassen Handout Fahren auf Autobahnen und Autostrassen 6 GRUNDSATZ Abstand und Toleranz schafft Sicherheit! Herzlich willkommen VRT Robert Jetter Bitte schalten Sie Ihr Handy aus! Besten Dank! Heutiges Thema:

Mehr

Technik auf einen Blick.

Technik auf einen Blick. Technik auf einen Blick. Bosch ebike Systems 2012/2013 Drive Unit Cruise & Speed Die Drive Unit besteht aus den zentralen Komponenten Motor, Getriebe, Steuerelektronik und Sensorik. Mit einer elektronischen

Mehr

DIE neue generation i10

DIE neue generation i10 DIE neue generation i10 MEHR ELEGANZ IN DER STADT Ein kompaktes Auto ist ohne Zweifel die bessere Wahl für die Stadt. Aber müssen Sie dabei auch auf Stil und Eleganz verzichten? Vorhang auf für den neuen

Mehr

Kurztest Seat Mii CNG und Leon CNG: Gas geben mit Seat

Kurztest Seat Mii CNG und Leon CNG: Gas geben mit Seat Auto-Medienportal.Net: 28.09.2014 Kurztest Seat Mii CNG und Leon CNG: Gas geben mit Seat Von Nicole Schwerdtmann-Freund Fahrzeuge mit alternativen Antrieben werden auch in Deutschland immer beliebter.

Mehr

Symposium. Lisa Falkenberg Diplom-Psychologin. Reinhardsbrunn, 16. Juni 2011

Symposium. Lisa Falkenberg Diplom-Psychologin. Reinhardsbrunn, 16. Juni 2011 Symposium Lisa Falkenberg Diplom-Psychologin Reinhardsbrunn, 16. Juni 2011 1 Agenda - Vision Zero: Konzept eines Ziels - Wichtige Fahrerassistenzsysteme - wie funktionieren sie? 2 3 4 Vision Zero - Inhalte

Mehr

SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN

SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN Spaß am Fahren garantiert! SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN park/vision Gehen Sie kein Risiko ein! Ich habe Angst, Hindernisse oder Fußgänger anzufahren, die ich nicht sehen kann... Beim Rückwärtsfahren

Mehr

TECHNISCHE DATEN PNEUMATISCHE FEDERUNG

TECHNISCHE DATEN PNEUMATISCHE FEDERUNG Identifizierung (1) Ansaug-/Förderleitung (2) Leitung Kompressor/Feder links (3) Pneumatische Feder. (4) Leitung Kompressor/Feder rechts (5) Einheit Halterung/Luftkompressor B3DP0FXD 290 Luftkompressor

Mehr

FORD Taxi- und Mietwagen

FORD Taxi- und Mietwagen FORD Taxi- und Mietwagen Jede Menge Komfort und Platz und eine maßgeschneiderte Ausstattung Wer wie Sie tagtäglich viele Stunden hinter dem Steuer sitzt, stellt an sein Fahrzeug höchste Ansprüche: günstiger

Mehr

Der neue Ford Transit vorläufige technische Daten

Der neue Ford Transit vorläufige technische Daten TECHNISCHE DATEN Der neue Ford Transit vorläufige technische Daten Stand: Februar 2014 Ford-Werke GmbH, Öffentlichkeitsarbeit, 50725 Köln Internet: http://presse.fordmedia.eu Der neue Ford Transit vorläufige

Mehr

Sicherheitsabstand beim Hintereinanderfahren

Sicherheitsabstand beim Hintereinanderfahren Sicherheitsabstand beim Hintereinanderfahren Fahrprüfer - Jourfix am 27.9.2016 Die Größe des Sicherheitsabstandes hängt ab von: der Fahrgeschwindigkeit der Fahrbahnbeschaffenheit: trocken, nass, Schnee,

Mehr

elearn - Ausdruck elektrische Funktion file://c:\elearn\web\tempschprint.html ZENTRALVERRIEGELUNG

elearn - Ausdruck elektrische Funktion file://c:\elearn\web\tempschprint.html ZENTRALVERRIEGELUNG Seite 1 von 9 ZENTRALVERRIEGELUNG Seite 2 von 9 ZENTRALVERRIEGELUNG - BESCHREIBUNG Die gleichzeitige Betätigung der Verriegelung der vier Türen erfolgt durch: - die Fernbedienung TEG, - die Ver-/Entriegelungstaste

Mehr

Sprache: Deutsch / Sprache: Deutsch

Sprache: Deutsch / Sprache: Deutsch Die wichtigsten Verkehrsregeln für Fahrrad-Fahrer in Deutschland - Es handelt sich hier um keine abschließende Aufzählung der notwendigen Verkehrsregeln. - Die Erklärungen sind bewusst sprachlich einfach

Mehr

Hyundai Grand Santa Fe

Hyundai Grand Santa Fe Hyundai Grand Santa Fe HYUNDAI SUISSE Korean Motor Company, Kontich (B) Branch Dietlikon Brandbachstrasse 6, 8305 Dietlikon, Tel. 044 816 43 00 www.hyundai.ch PERFORMANCE neutral Drucksache No. 01-14-377490

Mehr

Der 400-PS-Motor des Cursor 9 wurde speziell für den STRALIS SUPER-LIGHT entwickelt er bietet die optimale Mischung aus Parabelfeder Vorne

Der 400-PS-Motor des Cursor 9 wurde speziell für den STRALIS SUPER-LIGHT entwickelt er bietet die optimale Mischung aus Parabelfeder Vorne S U P E R - L I G H T H I - P R O F I T A B I L I T Y H I - P E R F O R M A N C E Steigerung der Produktivität unserer Kunden ist unser übergeordnetes Ziel. IVECO bietet daher ganzheitliche Transportlösungen,

Mehr

PRESSEINFORMATION H350 Das neue Nutzfahrzeug von Hyundai

PRESSEINFORMATION H350 Das neue Nutzfahrzeug von Hyundai PRESSEINFORMATION H350 Das neue Nutzfahrzeug von Hyundai Ein leichtes Nutzfahrzeug für den europäischen Markt Flexible Plattform für drei Varianten: Kastenwagen, Kleinbus und Pritsche Fokus in Österreich

Mehr

Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt.

Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt. Chassis Systems Control Bremsen den Verbrauch. Schonen die Umwelt. Regenerative Bremssysteme 2 Chassis Systems Control Regenerative Bremssysteme Regenerative Bremssysteme steigern die Reichweite und senken

Mehr

Einladung zum Samstag von Uhr. mit IAA Neuheiten von Ford und tollem Familienprogramm!

Einladung zum Samstag von Uhr. mit IAA Neuheiten von Ford und tollem Familienprogramm! Einladung zum 08.07. Samstag von 10.00-18.00 Uhr mit IAA Neuheiten von Ford und tollem Familienprogramm! AKTION 08.07.2017 10.00-18.00 Uhr Moderierte Vorstellung des neuen Ford FIESTA aus Köln Präsentation

Mehr

Kopfstützen schützen.

Kopfstützen schützen. Kopfstützen schützen. Selbst der umsichtigste und aufmerksamste Fahrer kann in einen Unfall verwickelt werden. Einfache Vorsorgemassnahmen können dazu beitragen, die Folgen eines Unfalls zu mildern. Dazu

Mehr

Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14

Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14 Vorwort 5 Geleitwort 7 Abkürzungsverzeichnis 14 Kapitel 1 Grundlagen und Herleitung 1 Einführung - Die Bedeutung elektronisch gesteuerter Fahrzeugsysteme für die Verkehrssicherheit und die Umwelt 20 1.1

Mehr