Begabtenförderung am Beispiel des Neuen Gymnasium Rüsselsheim

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Begabtenförderung am Beispiel des Neuen Gymnasium Rüsselsheim"

Transkript

1 Begabtenförderung am Beispiel des Neuen Gymnasium Rüsselsheim Seminar: Hochbegabung und Hochbegabtenförderung im Schulunterricht Dozent: Walter Diehl Referentin: Halima Oualkadi

2 Gliederung Theoretische Basis Akzelerationsmaßnahmen Enrichmentmaßnahmen Pulloutmaßnahmen Begabtenförderung am Bsp. des Neuen Gymnasium Rüsselsheim Die Schule stellt sich vor Gütesiegel und Erkennung Fördermaßnahmen Herausforderungen Kritik und Fazit

3 Akzelerationsmaßnahmen Lehrplan Anpassung Beschleunigtes Durchlaufen Vorzei,ge Einschulung abhängig vom Entwicklungsstand Überspringen von Klassen je nach Bundesland unterschiedlich geregelt Anlässe zum Überspringen: deutliche Unterforderung Kon,nuierlich gute Leistungen ohne hohen Lernaufwand Überdurchschni3liche Leistungen in allen Fachbereichen

4 Enrichmentmaßnahmen Horizontales Enrichment Vertikales Enrichment zusätzliche Lerninhalte werden angeboten herkömmliche Inhalte werden vertieft behandelt Innerschulisch Außerschulisch innere Differenzierung des Unterrichts zusätzliche Kurse oder Arbeitsgruppen

5 Enrichmentmaßnahmen Enrichment mehr Aufgaben desselben Stoffes Enrichment = Individualisierung des Unterrichts Methodische und didaktische Ergänzung des Lernangebotes Beispiel: Akademien u. Wettbewerbe

6 Pulloutmaßnahmen Teilnahme an Kursangeboten während der Unterrichtszeit Meist zur Ver,efung von Unterrichtsinhalten Drehtürmodell: Möglichkeit während bestimmten Unterrichtsfächern andere Lerninhalte zu intensivieren Frühstudium: Möglichkeit vor dem Abitur ausgewählte Veranstaltungen an einer Universität zu besuchen Unitag: Besuch spezieller Universitätsangebote Einblick in unterschiedliche Fachrichtungen

7 Neues Gymnasium Rüsselsheim

8 Jüngste Schule im Schulamtsbereich Ganztagsschule Erste Tabletoberstufe Parallel Angebot G8/G9 Smart School Clasroom Samsung Lighthouse School ingenious School

9 Gütesiegel für spezielle Förderung von Hochbegabten und besonders begabten Schülern seit 2012 Koordinator für die Hochbegabung: Herr Dr. Rosar Zusammenarbeit mit Klassen- und Fachlehrern

10 Erkennung der Hochbegabung Durch Gutachten Diagnostiziert und Geschätzt Diagnostik nur bei Verdacht auf Underachievement Durch alljährliche Befragung aller Fachkräfte

11 Fördermaßnahmen Akzeleration Enrichment Außen/Innen Binnendifferenzierung Innen

12 Ganztagsangebote Hausaufgaben Lernzeit Spiel- und Bewegungsangebote AGs und Wahlunterricht Förderunterricht

13 Förderangebote Wettbewerbe (Mathe, Physik, Englisch, Jugend forscht) AG s Kooperation mit Institutionen -Science-Club mit Merck-Schülerlabor -Mini-BWL Sparkasse -App-Programmieren mit Fachhochschule -Schachclub Digitale Lern- und Kommunikationsplattform Individuelle Förderung im Unterricht (individuelle Arbeitspläne) Besuch des Unterrichts jahrgangshöherer Klassen

14 Koorporationen

15 Evaluation Jährliche Evaluation mit Hilfe von Fragebögen soll sicherstellen, dass die Angebote den Bedürfnissen der Schüler entsprechen

16 Zugang Zugänglich für alle & freiwillig

17 Herausforderungen & Probleme Engagement und Unterstützung des Lehrpersonals kein festes Nominierungskonzept Hohe Anforderung an die Fähigkeiten der Lehrer Keine Messinstrumente für die Begabung Geschlechterverhältnis Underachievement Fehldiagnose Kontrollinstrument über Erfolg?

18 Gütesiegel Hochbegabung Kriterien Entwicklung eines schulischen Förderkonzepts als Teil des Schulprogramms fachgerechte psychologische Begabungsdiagnostik im Bedarfsfall Bereitschaft zu individuellen Förder- bzw. Lernplänen, Beratung von Eltern regionale Netzwerkbildung regelmäßige Lehrerfortbildung zum Thema sorgfältige Dokumentation und Evaluation aller Maßnahmen

19 Quellen Literatur Blum, Volker; Diegelmann, Elmar (2015): So kann individuelle Förderung gelingen!.carl Link. Preckel, Franzis; Vock, Miriam (2013): Hochbegabung. Ein Lehrbuch zu Grundlagen, Diagnostik und Fördermöglichkeiten. Göttingen: Hogrefe. Stumpf, Eva (2012): Förderung bei Hochbegabung. Stuttgart: Kohlhammer. Internet sselsheim/an trag_hochbegabung_neues_gymnasium_ruesselsheim_ pdf

20 Quellen m1613_

21

ipege - International Panel of Experts for Gifted Education - Symposium I

ipege - International Panel of Experts for Gifted Education - Symposium I ipege - International Panel of Experts for Gifted Education - Symposium I Begabtenförderung in den Fachdidaktiken der Naturwissenschaften Gliederung Begriffsklärung: Begabung, Intelligenz, Talent, Hochbegabung

Mehr

hiermit möchte das Neue Gymnasium das Gütesiegel für die Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler beantragen.

hiermit möchte das Neue Gymnasium das Gütesiegel für die Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler beantragen. NEUES GYMNASIUM * Grundweg 6 * 65428 Rüsselsheim Hessisches Kultusministerium Ref. I.4 MinRat Walter Diehl Luisenplatz 10 65185 Wiesbaden 28. März 2012 Beantragung des Gütesiegels für Schulen, die hochbegabte

Mehr

Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen Göttingen II

Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen Göttingen II Kooperationsverbund zur Förderung besonderer Begabungen Göttingen II Oktober 2006 Rückblick 2005/2006 Ausblick 2006/2007 Beteiligte Schulen und Kindergärten Felix-Klein-Gymnasium Bonifatiusschule I Leinebergschule

Mehr

Konzept zur Förderung besonders begabter Kinder

Konzept zur Förderung besonders begabter Kinder Konzept zur Förderung besonders begabter Kinder Unsre Schule, die hat uns Kinder und wir lernen dort tagein tagaus... Wir lernen, feiern, spielen, es geht mit uns voran. Wir sind ja ziemlich viele und

Mehr

Nicht genutzte Chancen - Underachievement

Nicht genutzte Chancen - Underachievement Ingo Hertzstell Nicht genutzte Chancen - Underachievement Hof 2010 1 Gliederung Definition Häufigkeit Probleme der Performanz Verdachtsmomente Diagnose Individuelle Förderung Hof 2010 2 Definition Underachievement

Mehr

Auf dem Weg zur Hochbegabtenklasse

Auf dem Weg zur Hochbegabtenklasse Auf dem Weg zur Hochbegabtenklasse Neue Modellklasse am Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium Bayreuth Anita Zinn, OStRin Schulpsychologin Fördermodelle für Hochbegabte Akzeleration vorzeitige Einschulung flexible

Mehr

Begabtenförderung. Informationen für Eltern. Intelligenzdiagnostik sinnvoll?

Begabtenförderung. Informationen für Eltern. Intelligenzdiagnostik sinnvoll? Begabtenförderung Mein Kind ist besonders begabt... Was kann ich tun? Wann ist Begabungs- und Intelligenzdiagnostik sinnvoll? Welche Möglichkeiten zur Förderung hat die Schule? Informationen für Eltern

Mehr

Genies im Kinderzimmer? Begabte Kinder finden und fördern

Genies im Kinderzimmer? Begabte Kinder finden und fördern Genies im Kinderzimmer? Begabte und fördern 1 Ein Schulmeister hat lieber zehn notorische Esel als ein Genie in seiner Klasse, und genau betrachtet hat er ja recht, denn seine Aufgabe ist es nicht, extravagante

Mehr

con altas capacidades. in Österreich Waltraud Rosner, özbf Dr. Waltraud Rosner, ÖZBF Universidad La Rioja, 10 de octubre 2008

con altas capacidades. in Österreich Waltraud Rosner, özbf Dr. Waltraud Rosner, ÖZBF Universidad La Rioja, 10 de octubre 2008 La Educación Begabungs- n de personas und Begabtenförderung con altas capacidades. Un enfoque holístico Universidad La Rioja, 10 de octubre 2008 in Österreich Waltraud Rosner, özbf Dr. Waltraud Rosner,

Mehr

HOCHBEGABUNG FÖRDERNF

HOCHBEGABUNG FÖRDERNF HOCHBEGABUNG FÖRDERNF Kooperationsverbünde allgemein bildender Schulen und Kindertagesstätten Niedersächsisches Kultusministerium Hannover, September 2006 Bildungspolitisch... Die Dogmatisierung von Gleichheit

Mehr

Musikalische Förderung hochbegabter Kinder: Was steckt dahinter?

Musikalische Förderung hochbegabter Kinder: Was steckt dahinter? 1 Musikalische Förderung hochbegabter Kinder: Was steckt dahinter? Auf den Spuren des Zusammenhangs zwischen Hochbegabung und Musikalität Dr. phil. Giselle Reimann Entwicklungspsychologin Praxisgemeinschaft

Mehr

Nichts ist ungerechter als die gleiche Behandlung Ungleicher!

Nichts ist ungerechter als die gleiche Behandlung Ungleicher! Nichts ist ungerechter als die gleiche Behandlung Ungleicher! Paul F. Brandwein Begabungs- und Begabtenförderung im Kanton Thurgau Die neuen Broschüren Die neuen Broschüren Rechtliche und pädagogische

Mehr

Überspringen von Klassen

Überspringen von Klassen Annette Heinbokel Überspringen von Klassen S kjd'punqjsau3!p'o i (LH A f 1: w TüiGdlerivsrbund.phsg i- u> < ^ ^ LIT Inhalt 1.0 Einleitung 1 1.1 Akzelerierte Entwicklung als Abweichen von der Norm 3 1.2

Mehr

GGS Wassenberg Burgstr Wassenberg 02432/3521. Kurzkonzept zur Förderung besonders begabter Kinder an der GGS Wassenberg

GGS Wassenberg Burgstr Wassenberg 02432/3521. Kurzkonzept zur Förderung besonders begabter Kinder an der GGS Wassenberg GGS Wassenberg Burgstr. 19 41849 Wassenberg 02432/3521 Kurzkonzept zur Förderung besonders begabter Kinder an der GGS Wassenberg Juni 2010 1. Philosophie der Schule und Leitgedanken der Begabungsförderung

Mehr

Hochbegabtenförderung an der Ernst-Reuter-Schule II in Frankfurt

Hochbegabtenförderung an der Ernst-Reuter-Schule II in Frankfurt Hochbegabtenförderung an der Ernst-Reuter-Schule II in Frankfurt 1 Programm 1. Organisation der ERS II 2. Qualifizierung des Kollegiums 3. Hochbegabung im Schulalltag 4. Elternberatung 5. Bisherige Erfahrungen

Mehr

Modell Oberösterreich für eine flächendeckende Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler

Modell Oberösterreich für eine flächendeckende Förderung hochbegabter Schülerinnen und Schüler PRESSEKONFERENZ mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer am 19. Juni 2008 Modell Oberösterreich für eine flächendeckende Förderung hochbegabter Schülerinnen

Mehr

Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.v. Darstellung der DGhK vor dem Landeseltenrat Sachsen

Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.v. Darstellung der DGhK vor dem Landeseltenrat Sachsen Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.v. Darstellung der DGhK vor dem Landeseltenrat Sachsen Gliederung Wer ist die DGhK Was ist Hochbegabung Erkennung von Hochbegabung Umgang mit Hochbegabung

Mehr

Begabungs- und Begabtenförderung in der Schule

Begabungs- und Begabtenförderung in der Schule Begabungs- und Begabtenförderung in der Schule 1. Begriffsklärung und Abgrenzung Von der Begabung des Menschen sprechen heißt, auf die mehr oder weniger komplexe und noch weiter zu analysierende geistigseelische

Mehr

HOCHBEGABUNG FÖRDERN

HOCHBEGABUNG FÖRDERN HOCHBEGABUNG FÖRDERN Kooperationsverbünde allgemein bildender Schulen und Kindertagesstätten Es gilt das gesprochene Wort! Niedersächsisches Kultusministerium Hannover, Mai 2008 Bildungspolitisch... Die

Mehr

Konzept der Grundschule am Lönsweg in Verden zur Hochbegabtenförderung

Konzept der Grundschule am Lönsweg in Verden zur Hochbegabtenförderung Zum Werdegang: Die Grundschule am Lönsweg ist eine zweizügige Grundschule, deren Aufbau 1994 mit zwei ersten Klassen begann. In dem Gebäude war ehemals eine englische Schule untergebracht. Schulträger

Mehr

Hochbegabtenförderung im Vorschulbereich. IHVO Institut zur Förderung hoch begabter Vorschulkinder

Hochbegabtenförderung im Vorschulbereich. IHVO Institut zur Förderung hoch begabter Vorschulkinder IHVO Institut zur Förderung hoch begabter Vorschulkinder Berufsbegleitende Zusatzausbildung für Erzieherinnen und Erzieher - IHVO-Zertifikatskurs - Hochbegabtenförderung im Vorschulbereich Kontakt: Hanna

Mehr

Begabung als Chance nutzen

Begabung als Chance nutzen Begabung als Chance nutzen Mainzer Erklärung der Länder Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-

Mehr

Förderkonzept. Grundschule Mahlsdorf

Förderkonzept. Grundschule Mahlsdorf Förderkonzept Grundschule Mahlsdorf Förderkonzept 1. Rahmenbedingungen Das Förderkonzept der BEST-Sabel-Grundschule Mahlsdorf geht davon aus, dass die individuelle Förderung einzelner Kinder als durchgängiges

Mehr

Das Förderkonzept der August-Hermann-Francke-Schule

Das Förderkonzept der August-Hermann-Francke-Schule Das Förderkonzept der August-Hermann-Francke-Schule 1. Ausgangspunkt: Unser Leitbild 2. Grundlagen: Ziele und Struktur 3. Diagnostische Schritte 4. Fördermaßnahmen 5. Lernende Schule 1. Ausgangspunkt:

Mehr

Gutes entfachen! SCHWERPUNKT BRUNHILD KURTH. 42 Die Politische Meinung. Die neue KMK-Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler

Gutes entfachen! SCHWERPUNKT BRUNHILD KURTH. 42 Die Politische Meinung. Die neue KMK-Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler SCHWERPUNKT Gutes entfachen! Die neue KMK-Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler BRUNHILD KURTH Geboren 1954 in Burgstädt, Sächsische Staatsministerin für Kultus, seit dem 1. Januar

Mehr

CCB. Unser Tagesgeschäft. CCB - Competence Center Begabtenförderung. Servicefunktionen. Information. Bildungsangebote. Beratung Diagnostik Begleitung

CCB. Unser Tagesgeschäft. CCB - Competence Center Begabtenförderung. Servicefunktionen. Information. Bildungsangebote. Beratung Diagnostik Begleitung Begabte Kinder und Jugendliche fördern Begabtenförderung im Netzwerk Unser Tagesgeschäft Servicefunktionen Beratung Diagnostik Begleitung Information CCB Bildungsangebote Fortbildung Projekte Arbeitskreise

Mehr

Inhaltsübersicht. Konzept Begabungsförderung. 1 Einleitung

Inhaltsübersicht. Konzept Begabungsförderung. 1 Einleitung Inhaltsübersicht 1 Einleitung 2 Grundlagen der Begabungsförderung 2.1 Das 3-Ringe-Modell nach Renzulli 2.2 Begriffe 2.3 Rechtliche Grundlagen 2.4 Pädagogische Grundhaltung 3 Ziele 4 Massnahmen 5 Rahmenbedingungen

Mehr

Hausaufgabenkonzept. des. Helmholtz-Gymnasiums. Bielefeld

Hausaufgabenkonzept. des. Helmholtz-Gymnasiums. Bielefeld Helmholtz-Gymnasium Bielefeld Hausaufgabenkonzept des Helmholtz-Gymnasiums Bielefeld Verabschiedet durch die Schulkonferenz am 20.06.2013 (Änderungen durch RdErl. d. Ministeriums für Schule und Weiterbildung

Mehr

Die Realschule in Baden-Württemberg

Die Realschule in Baden-Württemberg in Baden-Württemberg w w Die Realschule Die Realschule ist besonders geeignet für junge Menschen, die an theoretischen Fragestellungen interessiert sind und auch über praktische Fähigkeiten verfügen. Die

Mehr

Lernkultur in Ganztagsschulen: Qualität und Wirkungen

Lernkultur in Ganztagsschulen: Qualität und Wirkungen Lernkultur in Ganztagsschulen: Qualität und Wirkungen Eckhard Klieme & Natalie Fischer Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung Frankfurt am Main 7. Ganztagsschulkongress Berlin, 12.

Mehr

Seite 2 von 6 nötigen Entwicklung müssen die Eltern und das Kind damit einverstanden sein. Überspringen einer Jahrgangsstufe Aufgrund besonderer Leist

Seite 2 von 6 nötigen Entwicklung müssen die Eltern und das Kind damit einverstanden sein. Überspringen einer Jahrgangsstufe Aufgrund besonderer Leist Seite 1 von 6 Konzept der Hochbegabtenförderung Situation der Schule Götzenhain ist einer der fünf Stadtteile von Dreieich. Zum Einzugsgebiet der Schule gehören der gesamte Ortsteil Götzenhain mit Gut

Mehr

Inhalt. Einleitung... 11

Inhalt. Einleitung... 11 Inhalt Einleitung................................ 11 1 Vor- und Nachteile separierter bzw. integrativer Förderung.... 17 1.1 Fallvignette............................. 17 1.2 Öffentliche Diskussion........................

Mehr

Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017

Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017 Informationen für Grundschuleltern zur Anmeldung 2017 Wir fördern Selbstständigkeit und soziales Miteinander Überblick der Themen: Zur Schulform Gymnasium Das Krupp-Gymnasium Tag der offenen Tür Wie gestalten

Mehr

Workshop Frühstudium

Workshop Frühstudium Workshop Frühstudium FRÜHSTUDIUM Schüler an die Universität Dr. T. Sprenger Universität Kassel M. Schaumburg Lichtenberg-Schule Kassel Ein Kooperationsprojekt der Universität Kassel und der Lichtenberg-Schule

Mehr

Informationsabend Grenzach-Wyhlen

Informationsabend Grenzach-Wyhlen Informationsabend Grenzach-Wyhlen 20.01.2015 - Fachbereich Grundschule Neu: 4a Schulgesetz zu Ganztagsschulen an Grundschulen, Gemeinschaftsschulen und Grundstufen der Förderschulen verabschiedet am 16.

Mehr

Begabungsförderung durch Individualisierung

Begabungsförderung durch Individualisierung Begabungsförderung durch Individualisierung Übergänge gestalten / Einschulung Kinder werden mit unterschiedlichsten Voraussetzungen eingeschult. Die Altersbandbreite beträgt bis zu zwei Jahre. Die Entwicklungsbandbreite

Mehr

Konzeption zur Förderung der Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Fichtenwalde

Konzeption zur Förderung der Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Fichtenwalde Konzeption zur Förderung der Schülerinnen und Schüler an der Grundschule Fichtenwalde Wenn man Spaß an einer Sache hat, dann nimmt man sie auch ernst Gerhard Uhlenbruck Beschluss der Schulkonferenz vom

Mehr

Hochbegabtenförderung im Schulamtsbezirk Rastatt / Baden-Baden

Hochbegabtenförderung im Schulamtsbezirk Rastatt / Baden-Baden Hochbegabtenförderung im Schulamtsbezirk Rastatt / Baden-Baden Vorgestellt von Dipl.Päd. H. Weinbrecht und Dr. Titus Bailer Interdisziplinäres Beratungszentrum (IBZ) Amt für Schule und Bildung Rastatt

Mehr

Ich meine: Was eine Fußballmannschaft erfolgreich macht, stärkt auch unsere Gesellschaft.

Ich meine: Was eine Fußballmannschaft erfolgreich macht, stärkt auch unsere Gesellschaft. Sperrfrist: 29. Januar 2016, 9.30 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, anlässlich

Mehr

Netzwerkschulen im System der Begabtenförderung in Sachsen-Anhalt

Netzwerkschulen im System der Begabtenförderung in Sachsen-Anhalt Volker Richter Netzwerkschulen im System der Begabtenförderung in Sachsen-Anhalt 1 Kompetenzorientierung und individuelle Förderung als pädagogisches Konzept Kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung

Mehr

Elterninfo. Sekundarschule Nordeifel

Elterninfo. Sekundarschule Nordeifel Elterninfo Sekundarschule Nordeifel Sekundarschule Nordeifel Hürtgenwald Vertikale Gliederung Klassen 5 bis 10 gleiche Unterrichtsinhalte zweizügig (Klassen d, e) Simmerath Vertikale Gliederung Klassen

Mehr

Hochbegabung fördern Welche Fördermassnahmen gibt es für hochbegabte Kinder und Jugendliche?

Hochbegabung fördern Welche Fördermassnahmen gibt es für hochbegabte Kinder und Jugendliche? Hochbegabung fördern Welche Fördermassnahmen gibt es für hochbegabte Kinder und Jugendliche? Dr. phil. Giselle Reimann, Psychologin Zentrum für Entwicklungs- und Persönlichkeitspsychologie ZEPP Fakultät

Mehr

Konzept zur individuellen Förderung. Kinder sind anders. (Maria Montessori)

Konzept zur individuellen Förderung. Kinder sind anders. (Maria Montessori) Konzept zur individuellen Förderung Kinder sind anders (Maria Montessori) Jedes Kind lernt anders, jedes Kind kann etwas anderes, darum kann man Ungleiches nicht gleich behandeln. Diese Vielfalt ist (auch)

Mehr

Zuständigkeiten/Vorgehensweisen Hochbegabung

Zuständigkeiten/Vorgehensweisen Hochbegabung Zeitpunkt/Anlass Fragestellungen Zuständigkeiten Weitergehende Abklärung/Unterstützungssysteme Vorschulischer Bereich Wie kann das Kind in KiGa/KiTa gefördert werden? Fachberater der Kindergärten Beratungsstellen

Mehr

Competence Center Begabtenförderung: Begabte Kinder und Jugendliche finden und fördern I

Competence Center Begabtenförderung: Begabte Kinder und Jugendliche finden und fördern I Competence Center Begabtenförderung: Begabte Kinder und Jugendliche finden und fördern I 2013-2014 40/33 -CCB Inhalt Organisation und Grundlagen Einbindung in das Schulverwaltungsamt Servicefunktionen

Mehr

Modelle, Maßnahmen und Ideen für die Praxis

Modelle, Maßnahmen und Ideen für die Praxis Modelle, Maßnahmen und Ideen für die Praxis Angepasste Lernumgebung Schon eine Lernumgebung kann begabungsorientiert gestaltet werden, z.b. durch: - das Bereitstellen von Lernmaterialien zur Differenzierung

Mehr

Wir stellen uns vor. Paulischule. Erweiterte Ganztagshauptschule der Stadt Soest

Wir stellen uns vor. Paulischule. Erweiterte Ganztagshauptschule der Stadt Soest Wir stellen uns vor Paulischule Erweiterte Ganztagshauptschule der Stadt Soest Schulabschlüsse Universität Berufskollegs Gymnasium, Gesamtschule (Oberstufe) Hauptschulabschluss nach Klasse 10 10 Typ A

Mehr

Fragebogen zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen Schülerinnen und Schüler, Sekundarstufe. Stimme gar nicht zu. Stimme gar nicht zu

Fragebogen zum Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen Schülerinnen und Schüler, Sekundarstufe. Stimme gar nicht zu. Stimme gar nicht zu Markierung: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder einen starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung die

Mehr

Konzept für die Beratung und Förderung von hochbegabten. an der Oswald-von- Nell-Breuning-Schule in Rödermark

Konzept für die Beratung und Förderung von hochbegabten. an der Oswald-von- Nell-Breuning-Schule in Rödermark Konzept für die Beratung und Förderung von hochbegabten Kindern und Jugendlichen an der Oswald-von- Nell-Breuning-Schule in Rödermark Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen zur Hochbegabung 3 Was ist

Mehr

Dokumentation Fachtagung Besondere Begabungen erkennen und fördern Impulse aus Wissenschaft und Praxis

Dokumentation Fachtagung Besondere Begabungen erkennen und fördern Impulse aus Wissenschaft und Praxis Dokumentation Fachtagung Besondere Begabungen erkennen und fördern 14. März 2017 10.00 Uhr Stehcafé Tagungsprogramm 10.30 Uhr Begrüßung - Cornelia Bornefeld-Gronert, Schulamt für den Kreis Soest Vorstellung

Mehr

Wie sehen Fördermaßnahmen für Hochbegabte aus?

Wie sehen Fördermaßnahmen für Hochbegabte aus? Wie sehen Fördermaßnahmen für Hochbegabte aus? Staatliches Schulamt Kassel Allgemeine Förderkonzepte Grouping (1): Zusammenfassung hochbegabter Schülerinnen und Schüler in homogenen Lerngruppen, Unterricht

Mehr

Intellektuelle Hochbegabung

Intellektuelle Hochbegabung Intellektuelle Hochbegabung Vortrag für Lehrer zum Thema Hochbegabung in Kooperation mit der DGhK Bad Bramstedt und der Grundschule Am Bahnhof Überblick Hochbegabung was ist das (Vorurteile, Konzepte &

Mehr

Bildung für Berlin Berliner Schulsystem

Bildung für Berlin Berliner Schulsystem Berliner Schulsystem 1 Berliner Schulsystem - Grundsätze Der entscheidende Anspruch der Berliner Schule ist es, jede Schülerin und jeden Schüler bestmöglich zu fördern. Unterricht nach dem Grundsatz alle

Mehr

Drei Säulen unseres pädagogischen Leitbildes wertschätzendes menschliches Miteinander und individuelle Beratung für einen gymnasialen

Drei Säulen unseres pädagogischen Leitbildes wertschätzendes menschliches Miteinander und individuelle Beratung für einen gymnasialen Drei Säulen unseres pädagogischen Leitbildes wertschätzendes menschliches Miteinander und individuelle Beratung für einen gymnasialen Leistungsanspruch Sensible Gestaltung des Übergangs von der Grundschule

Mehr

Begabungsförderung im Kanton St.Gallen

Begabungsförderung im Kanton St.Gallen Begabungsförderung im Kanton St.Gallen Informationen für Eltern Erziehungsdepartement des Kantons St.Gallen Amt für Volksschule Liebe Eltern Die vorliegende Broschüre vermittelt Ihnen einen Überblick über

Mehr

Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF

Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF 3_1_1_4 Begabungs- und Begabtenförderung an der Primarschule Arlesheim: Elternbrief BBF Liebe Eltern Die Begabungs- und Begabtenförderung (BBF) der Primarschule Arlesheim ist ein ergänzendes Angebot zum

Mehr

Förderkonzept Albert-Schweitzer-Schule Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Dorsten

Förderkonzept Albert-Schweitzer-Schule Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Dorsten [Geben Sie den Titel des Dokuments ein] Förderkonzept Albert-Schweitzer-Schule Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Dorsten Glück-Auf-Straße 267 46284 Dorsten Telefon: 02362-71083 Fax: 02362-790740 www.albert-schweitzer-schule-dorsten.de

Mehr

1. Gestaltung des innerschulischen Umfeldes (Herr Berndt) Ziele: Angenehme Lernatmosphäre zum effektiven Lernen Ausreichende Arbeitsplätze

1. Gestaltung des innerschulischen Umfeldes (Herr Berndt) Ziele: Angenehme Lernatmosphäre zum effektiven Lernen Ausreichende Arbeitsplätze 1. Gestaltung des innerschulischen Umfeldes (Herr Berndt) Angenehme Lernatmosphäre zum effektiven Lernen Ausreichende Arbeitsplätze Stillarbeitsräume für Lehrer und Schüler Erweiterung der Schulbibliothek

Mehr

Das RTG als MINT-Schule

Das RTG als MINT-Schule Das RTG als MINT-Schule Was ist MINT? Seit 005 ist das Ruhrtal-Gymnasium mathematisch-naturwissenschaftliches Excellence-Center. Zertifikat des Vereins mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center

Mehr

Begabte Kinder finden und fördern Hochbegabung entwickeln GS Brinkum, 08. Februar 2010 J. Fittkau, W. Meerkamp

Begabte Kinder finden und fördern Hochbegabung entwickeln GS Brinkum, 08. Februar 2010 J. Fittkau, W. Meerkamp Begabte Kinder finden und fördern Hochbegabung entwickeln GS Brinkum, 08. Februar 2010 J. Fittkau, W. Meerkamp HBF.GS HBF-Info 2/10 1 Nds. Schulgesetz 54 (II) Recht auf Bildung 4 Auch hochbegabte Schülerinnen

Mehr

Offene Ganztagsschulen in der Stadt Gütersloh

Offene Ganztagsschulen in der Stadt Gütersloh Offene Ganztagsschulen in der Stadt Gütersloh Ganztagskonzept mit sozialpädagogischem Schwerpunkt der Hundertwasser-Schule Förderschule des Kreises Gütersloh Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Mehr

Schulprogramm. Leitbild. Förderkonzept. Zahlen Statistik. Schulentwicklung. Evaluation. Ausbildungsordnung. Schulprogramm

Schulprogramm. Leitbild. Förderkonzept. Zahlen Statistik. Schulentwicklung. Evaluation. Ausbildungsordnung. Schulprogramm Förderkonzept Leitbild Zahlen Statistik Schulentwicklung Ausbildungsordnung Evaluation 1 Leitbild Präambel Schulgesetz Persönlichkeitsbildung Schulordnung Chronik 4 Bildungs- und Erziehungsziele 5 Formen

Mehr

Einführende Literatur zum Thema Begabtenförderung mit Kommentaren Stand

Einführende Literatur zum Thema Begabtenförderung mit Kommentaren Stand Arnold, D. & Großgasteiger, I. (2014). Ressourcenorientierte Hochbegabtenberatung. Weinheim und Basel: Beltz Verlag (Reihe Hochbegabung und pädagogische Praxis). Warum suchen Familien mit hochbegabten

Mehr

Erich Kästner Gesamtschule Homberg. www.erichkaestnergesamtschule.de

Erich Kästner Gesamtschule Homberg. www.erichkaestnergesamtschule.de Erich Kästner Gesamtschule Homberg www.erichkaestnergesamtschule.de 1 Zum Ziel einer gerechten Auslese erhalten alle dieselbe Aufgabe: Klettert auf den Baum! 2 Leistungsstarke Schüler können an der eigenen

Mehr

Hochbegabung. - Eine Einführung - Dipl.-Psych. Götz Müller

Hochbegabung. - Eine Einführung - Dipl.-Psych. Götz Müller Hochbegabung - Eine Einführung - Hochbegabung Pädagogisch- psychologischer Begriff Eng an Intelligenz gebunden Allgemein verstanden als Disposition zu hohen Leistungen Was ist Intelligenz? Intelligenz

Mehr

Orientierungsrahmen für (Hoch-)Begabte fördernde Grundschulen

Orientierungsrahmen für (Hoch-)Begabte fördernde Grundschulen + erkennen + ermutigen + ermöglichen Orientierungsrahmen für (Hoch-)Begabte fördernde Grundschulen (Hoch-)Begabtenförderung in der Schule hilft, alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Stärken und ggf.(lern-)schwierigkeiten

Mehr

Bewerbung. Erster Schulpreis NRW für Begabtenförderung

Bewerbung. Erster Schulpreis NRW für Begabtenförderung Bewerbung Erster Schulpreis NRW für Begabtenförderung Termine: Bewerbungsstart: 26. Oktober 2009 Bewerbungsschluss: 1. Februar 2010 Festliche Preisverleihung: 26. April 2010 Die Bewerbungsunterlagen einschließlich

Mehr

Die Realschule in Baden-Württemberg

Die Realschule in Baden-Württemberg in Baden-Württemberg w w Die Realschule in Kirchzarten Baden-Württemberg Die Realschule ist besonders geeignet für junge Menschen, die an theoretischen Fragestellungen interessiert sind und auch über praktische

Mehr

Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal

Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal Ehrenamtliches Engagement in Ahnatal Viele Menschen möchten sich gerne freiwillig engagieren, wissen jedoch oft nicht, wo ihre Hilfe gebraucht wird und an wen sie sich wenden können. Andererseits suchen

Mehr

Hochbegabte Kinder in der Grundschule

Hochbegabte Kinder in der Grundschule Sabine Schulte zu Berge Hochbegabte Kinder in der Grundschule Erkennen - Verstehen - Im Unterricht berücksichtigen LIT Inhaltsverzeichnis Zum Geleit Ein sehr persönliches Vorwort Zum Vorgehen i IX XIII

Mehr

Hochbegabung erkennen und fördern - Jaana Rasmussen

Hochbegabung erkennen und fördern - Jaana Rasmussen Hochbegabung erkennen und fördern Jaana Rasmussen Dipl. Kultur- und Medienmanagerin 1. Vorsitzende DGhK Hamburg Studium ICBF Münster zum ECHA Coach Hochbegabt - was ist das eigentlich? Hochbegabung ist

Mehr

Realschule Gerstetten

Realschule Gerstetten Realschule Gerstetten Hauptschule/ Werkrealschule Handlungsorientiertes Lernen + Abstraktes Lernen Realschule Handlungsorientiertes Lernen + Abstraktes Lernen Gymnasium Handlungsorientiertes Lernen + Abstraktes

Mehr

Sekundarschule. Rahmenkonzept. Soest Bad Sassendorf. entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe

Sekundarschule. Rahmenkonzept. Soest Bad Sassendorf. entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe Sekundarschule Soest Bad Sassendorf Rahmenkonzept entwickelt von der pädagogischen Arbeitsgruppe Gliederung des Konzepts 1. Was ist eine Sekundarschule? 2. Organisationsform 3. Wie wird an einer Sekundarschule

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung IGS Dissen

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung IGS Dissen Elternbefragung zur Einrichtung einer IGS in Dissen atw Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung IGS Dissen 1 Elternbefragung zur IGS Dissen atw Ablauf *Informationen zu den einzelnen Schulformen

Mehr

Informationen zur Schullaufbahn am

Informationen zur Schullaufbahn am Miteinander leben und lernen in Geborgenheit und Überschaubarkeit Informationen zur Schullaufbahn am Das GYMNASIUM UNTER DEN EICHEN UETZE Schulleiterin: Frau Dr. Wundram Kollegium: ca. 60 Kolleginnen und

Mehr

Der Auftrag der Schule

Der Auftrag der Schule Der Auftrag der Schule Die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen ist ein unverzichtbarer Bestandteil von Bildung und Erziehung. Unterrichtlich gesehen gehören dazu einerseits unterstützende

Mehr

Fördern lernen Intervention Herausgegeben von Stephan Ellinger. Band 9

Fördern lernen Intervention Herausgegeben von Stephan Ellinger. Band 9 Fördern lernen Intervention Herausgegeben von Stephan Ellinger Band 9 Eva Stumpf Förderung bei Hochbegabung Verlag W. Kohlhammer Alle Rechte vorbehalten 2012 W. Kohlhammer GmbH Stuttgart Umschlag: Gestaltungskonzept

Mehr

Begabtenförderung. Version 1.0. Begabtenförderung Version 1.0 Seite 1/9

Begabtenförderung. Version 1.0. Begabtenförderung Version 1.0 Seite 1/9 Begabtenförderung Version 1.0 Begabtenförderung Version 1.0 Seite 1/9 1 Inhalt 1 Inhalt 2 2 Einleitung 3 3 Begriffsklärung 3 4 Möglichkeiten im Umgang mit Begabungen von Schülerinnen und Schülern 4 4.1

Mehr

Förderkonzept der IGS Schönenberg-Kübelberg/Waldmohr

Förderkonzept der IGS Schönenberg-Kübelberg/Waldmohr Förderkonzept der IGS Schönenberg-Kübelberg/Waldmohr Integration ist ein Grundrecht im Zusammenleben der Menschen, das wir als Gemeinsamkeit aller zum Ausdruck bringen. Es ist ein Recht, auf das jeder

Mehr

Gesamtschule Euskirchen. Informationsveranstaltung zur Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7

Gesamtschule Euskirchen. Informationsveranstaltung zur Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7 Gesamtschule Euskirchen Informationsveranstaltung zur Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7 Ablauf der Informationsveranstaltung 1. Allgemeine Grundlagen zur Fachleistungsdifferenzierung 2. Formen der

Mehr

BEGABUNGSKONZEPT. GGS Hilfarth. Juni Uhlandstraße Hückelhoven

BEGABUNGSKONZEPT. GGS Hilfarth. Juni Uhlandstraße Hückelhoven BEGABUNGSKONZEPT Juni 2012 GGS Hilfarth Uhlandstraße 3 41836 Hückelhoven www.ggs-hilfarth.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 3 1 Begabungskonzept 6 1.1 Auf dem Weg zum Förderkonzept...

Mehr

Ziele Maßnahmen Verantwortlichkeit Zeitplanung Evaluation Fortbildung

Ziele Maßnahmen Verantwortlichkeit Zeitplanung Evaluation Fortbildung Schulentwicklungsplanung Schuljahr 2014/15, Stand 11.11.2014 Ziele Maßnahmen Verantwortlichkeit Zeitplanung Evaluation Fortbildung Baumaßnahmen 1.) Bau einer Mediothek - Umbau der Räume 217 und 219- Neueinrichtung

Mehr

Konzept Fördern. Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Lernvoraussetzungen

Konzept Fördern. Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Lernvoraussetzungen Caspar-Heinrich-Schule Konzept Fördern Wir fördern und fordern unsere Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ihrer individuellen Lernvoraussetzungen Stand 2010 1. Die Förderung von Schülerinnen

Mehr

Inhalte. Konzept der individualisierten Unterrichts. 2. Impressionen von der ESBZ. 3. Das Konzept des Lernbüros an der ESZB

Inhalte. Konzept der individualisierten Unterrichts. 2. Impressionen von der ESBZ. 3. Das Konzept des Lernbüros an der ESZB Lernbüro Lernbüro Inhalte 1. Konzept der individualisierten Unterrichts 2. Impressionen von der ESBZ 3. Das Konzept des Lernbüros an der ESZB 4. Erstellen eines Lernbausteines Individualisierter Unterricht

Mehr

Herzlich willkommen zum. Informationsabend. Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7

Herzlich willkommen zum. Informationsabend. Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7 Herzlich willkommen zum Informationsabend Fachleistungsdifferenzierung ab Klasse 7 unabhängig von Begabungen, Neigungen und Empfehlungen Kinder aller Leistungsstärken lernen gemeinsam Laufbahnentscheidungen

Mehr

Hochbegabung erkennen und fördern. Elterninformation, 29. September 2010

Hochbegabung erkennen und fördern. Elterninformation, 29. September 2010 Hochbegabung erkennen und fördern Elterninformation, 29. September 2010 1 Unser Programm heute Merkmale von Hochbegabung Hochbegabung im niedersächsischen Schulgesetz Kooperationsverbund Hochbegabung Stuhr

Mehr

Fokus Starke Lernbeziehungen. Lernbeziehungen stärken Schulorganisation vereinfachen

Fokus Starke Lernbeziehungen. Lernbeziehungen stärken Schulorganisation vereinfachen Fokus Starke Lernbeziehungen Lernbeziehungen stärken Schulorganisation vereinfachen 1 Der Schulversuch «Fokus Starke Lernbeziehungen» ermöglicht den Schulen, sich so zu organisieren, dass weniger Lehrpersonen

Mehr

Richtlinien für die Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen oder Hochbegabungen

Richtlinien für die Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen oder Hochbegabungen ERZIEHUNGSRAT DES KANTONS ZUG Richtlinien für die Förderung von Kindern mit besonderen Begabungen oder Hochbegabungen Beschluss des Erziehungsrats vom 4. März 2002 Bearbeitung: lic. phil. Gudrun Ormanns,

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ Wahlperiode Bericht der Landesregierung zur Begabtenförderung (Umdruck 15/4282)

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ Wahlperiode Bericht der Landesregierung zur Begabtenförderung (Umdruck 15/4282) SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 15/ 3567 15. Wahlperiode 04-07-14 Kleine Anfrage der Abgeordneten Sylvia Eisenberg (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerin für Bildung, Wissenschaft,

Mehr

Kompetenzzentrum OFFH St. Gallen (KOS)

Kompetenzzentrum OFFH St. Gallen (KOS) Ostschweizer Forum für Hochbegabung Kompetenzzentrum OFFH St. Gallen (KOS) Der Verein Ostschweizer Forum für Hochbegabung (OFFH) hat das Ziel, intellektuell hochbegabte Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Mehr

Gymnasium der Regensburger Domspatzen

Gymnasium der Regensburger Domspatzen Gymnasium der Regensburger Domspatzen Bildungsschwerpunkte am Gymnasium - vertiefte Allgemeinbildung - fordert die Bereitschaft, lebenslang zu lernen und sich fortzubilden - fördert eine Wertebildung,

Mehr

Gebundener Ganztag Stufen 7 bis 9. Basisinformationen Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim

Gebundener Ganztag Stufen 7 bis 9. Basisinformationen Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim Gebundener Ganztag Stufen 7 bis 9 Basisinformationen 07-2011 Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim Ganztag am GSG Die sieben Bausteine des Ganztages Fachunterricht in Klassen und Kursen Sinnvolles Üben

Mehr

Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule am Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule am Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule am Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim Informationsabend für Eltern von Grundschülerinnen und Grundschülern Warum sind Sie hier? Wird bei Ihrem

Mehr

HILFEN FÜR ALLGEMEINE SCHULEN

HILFEN FÜR ALLGEMEINE SCHULEN HILFEN FÜR ALLGEMEINE SCHULEN Arbeitsstelle Kooperation Beratung, Begleitung, Vernetzung Ansprechpartner Jugendamt und Schule Gemeinsame Projekte v. Jugendarbeit und Schule Ansprechpartner/In Inklusion

Mehr

Die Bodelschwingh-Schule Das sind wir!

Die Bodelschwingh-Schule Das sind wir! Die Bodelschwingh-Schule Das sind wir! Bodelschwingh-Schule Hürth Auf der Kumme 24, 50321 Hürth Tel.: 02233 94234-0 Fax: 02233 94234-34 www.bodelschwingh-schule.de kontakt@bodelschwingh-schule.de Unser

Mehr

Begabungs- und Begabtenförderung im Kanton Graubünden

Begabungs- und Begabtenförderung im Kanton Graubünden Begabungs- und Begabtenförderung im Kanton Graubünden Primärer Ort der Begabungsförderung: Die Regelklasse Die Unterschiede von Kindern bezüglich Entwicklungsstand, Lernvoraussetzungen, Lernstilen sowie

Mehr

MINT-Bildung in Hamburg

MINT-Bildung in Hamburg Zahlen, Daten und Fakten MINT-Bildung in Hamburg Vergleichsstudien wie die PISA-Studie, die Vergleichsarbeiten VERA oder die KESS- Untersuchungen zeigen, dass Hamburg Nachholbedarf im MINT-Bereich hat.

Mehr

Inklusion durch eine Vielfalt schulischer Angebote im Förderschwerpunkt Sprache

Inklusion durch eine Vielfalt schulischer Angebote im Förderschwerpunkt Sprache Inklusion durch eine Vielfalt schulischer Angebote im Förderschwerpunkt Sprache Bayern versucht, durch eine Vielfalt schulischer Angebote für alle Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen

Mehr

Heidenberger Teich. Schule am. e z. n o. n u

Heidenberger Teich. Schule am. e z. n o. n u Heidenberger Teich Schule am anztagsschule G e n e d n u b e G pt e z n o k Kur z 2010 INHALTSVERZEICHNIS Unser Kurzkonzept im Überblick: BEDINGUNGEN UND FAKTOREN DER ORGANISATION EINES GANZTAGSBETRIEBES

Mehr

Begabtenförderung Warum?

Begabtenförderung Warum? Zurzeit koordiniert Frau Breckwoldt die Begabtenförderung am Gymnasium Meiendorf. Im Folgenden sehen Sie einen Überblick über unser Forderkonzept: Begabtenförderung Warum? Hochbegabte Schüler - lernen

Mehr